Kibo 10 02 - Kirchgemeinde Grabs-Gams

ekirche.gg.ch

Kibo 10 02 - Kirchgemeinde Grabs-Gams

Aus den Gemeinden

Grabs

Gottesdienste Kirche

Sonntag, 7. Februar

9.30 Uhr Gottesdienst

mit Darbringung

Pfr. John Bachmann

4. Predigtreihe: Bild von

Willi Fries, Seitenschiff, Kirche

Tagungstags, 14. Februar

9.30 Uhr Mitterand-Gottesdienst

Pfr. Martin Frey

Sonntag, 21. Februar

9.30 Uhr Startgottesdienst Bfa

Martin Nägele und Team

Tagungstags, 28. Februar

9.30 Uhr Martin Nägele

5. Predigtreihe: Chorbogenvers

/Hebr. 13.8

19 Uhr Abendgottesdienst

Kinderhütedienst

ab 9.30 Uhr im KGH

(KirchGemeindeHaus)

Kirchenkaffee

anschliessend an den

Gottesdienst im KGH

Nachmittagsgottesdienste

Stütlihus

Freitag, 12. und 26. Februar,

15.45 Uhr

Pflegeheim

Freitag, 26. Februar, 10.15 Uhr

Pfr. Martin Frey, 081 740 68 81

Pfr. John Bachmann, 081 771 72 00

Elsbeth Bass, Sozialdiakonin,

Gams, 081 771 18 13

Hansandreas Egli, Sozialdiakon,

081 771 32 44

Martin Nägele, Sozialdiakon,

081 771 69 20

Martin Gantenbein, Mesmer,

081 771 41 14

Adressänderungen:

Elisabeth Hehli-Vetsch,

081 771 36 59

Grabs-Gams

www.ekirche-gg.ch

Wer gerne spontan mitsingen möchte beim «Up and sing» für den

Gottesdienst am 28.Februar ist herzlich an die Proben eingeladen:

Daten: 18. und 25. Februar vom 18.30 bis 20 Uhr im Kirchgemeindehaus.

Grabser «Up and sing» im Aufnahmestudio

Im vergangenen Herbst beteiligte

sich der «Up and sing» (Abendgottesdienst-Chor)

am «rise up»-

CD-Projekt der St.Galler Kantonalkirche.

Verstärkt durch einige Männer-

und Frauenstimmen, Perkussion

und Klavier wurden fünf Lie-

Special-Guest im Abendgottesdienst

Daniela Lendenmann aus «Appenzell

City» singt für und mit uns

eigene und andere Lieder, die vieles

aus ihrem Leben antönen. Eine

Frau mit einer genialen Stimme

Ehewellness: Gemeinsam (er)leben

Am Samstag 13. Februar, findet

im Kirchgemeindehaus Grabs am

späteren Nachmittag ein «Ehe-

Wellness»-Abend statt. «Ehe-

Wellness?!»: ein unkomplizierter

Abend mit Impulsen von Dorothea

und Martin Schär für das

Eheleben, einem gemütlichen

Nachtessen im Restaurant (Unkostenbeitrag

pro Paar 90 Franken)

und Zeit um miteinander auszutauschen.

Genauere Infos und

Anmeldungen liegen in der Kirche

auf. Weitere Informationen

erteilt Diakon Martin Nägele

(081 771 69 20). Herzlich eingela-

der geprobt und schliesslich in

St.Gallen aufgenommen. Mehrere

andere Chöre üben ebenfalls je

fünf Lieder für die Aufnahme.

So entsteht aus vielfältigen

Beiträgen eine «Demo-CD zum

neuen ökumenischen Liederbuch

»rise up».

auf der Suche nach ihrem persönlichen

Weg mit Jesus!

Im Abendgottesdienst am 28.

Februar, 19 Uhr zum Thema

«Freundschaft».

den sind alle Paare die sich selber

wieder einmal etwas gönnen wollen.

Martin Nägel

Leiten den «Ehe-Wellness»-Abend:

Dorothea und Martin Schär.

Foto: pd

Foto: pd

Gams

Gottesdienste «Oase»

Samstag, 27. Februar

18 Uhr, Gottesdienst mit

Konfirmanden, Pfr. J.Bachmann

Mitteilungen

Dominotreff «Oase»

Sonntag, 14. und 21. Februar,

10 Uhr

Meditation «Oase»

Mittwoch, 17. Februar, 19 Uhr

Seniorentisch

Dienstag, 2. Februar, 11.30 Uhr,

gemeinsames Mittagessen im

Restaurant Schäfli

anschliessend Spielnachmittag

Besinnung im Möösli

Freitag, 19. Februar, 16.30 Uhr

Weltgebetstag 2010

Freitag, 5. März, 19 Uhr,

Kirche Grabs

Achtung, mein Kind

ist in der Pubertät!

Ganz schön anstrengend kann es

sein, das Leben mit Pubertierenden.

Oft fühlen sich Eltern überfordert

und fragen sich: «Wie sollen

wir auf herausfordernde Situationen

im Familienalltag reagieren?

Wie bringen wir den Sohn,

die Tochter dazu mehr Selbstverantwortung

zu übernehmen? Wie

und wann eingreifen?» Die evangelische

und katholische Kirchgemeinde

Grabs-Gams bieten die

Möglichkeit, unter der fachkundigen

Leitung von Margrith Heule-

Scherrer, «Familienberaterin», sich

mit anderen Eltern auszutauschen

und gemeinsam Lösungsansätze

zu erarbeiten.

Das erste Treffen findet am 22.

Februar um 19.30 Uhr im Kirchgemeinderaum

«Oase», Oberstufenschulhaus

in Gams statt. Weitere

Treffen: 7. Juni und 8. November.

Es können alle oder auch nur

einzelne Abende besucht werden.

Auskünfte erteilen Sozialdiakonin

Elsbeth Bass, 081 771 18 13,

und Pastoralassistent Patrick

Schläpfer, 081 740 65 08.

Kirchenbote Kanton St.Gallen 2/2010 3


Freud und Leid

Amtshandlungen vom

5. Dezember 2009

bis 15. Januar 2010

Taufen

Corina der Agathe und des

Burkhard Eggenberger-Vetsch,

Mumpelin.

Lars der Barbara und des Daniel

Ostermeier-Eggenberger,

Staudnerbachstrasse 20.

Abdankungen

Fritz Lörtscher, Gemsweg 4

Verena Rohner-Huser,

Glockenweg 4a.

Der Tod eines geliebten Menschen

ist die Rückgabe einer Kostbarkeit,

die uns Gott geliehen hat.

Kinder und Jugend

Dominotreff

Kirchgasse 2, Berg

sonntags 9.30 bis 10.45 Uhr

Mittwoch, 10. Februar

14 Uhr Dominotreff

im Kirchgemeindehaus

Dominotreff Gams

siehe unter Teil Gams

Auskunft erteilt gerne:

Ida Kaspar, 081 771 25 43

Jugendgottesdienst P25

Freitag, 19. Februar, 19.30 Uhr,

Kirche

Thema: «2012»

Cevi-Jungschar und Kuki

Samstag, 20. Februar und 6. März,

13.30 Uhr beim KGH

Fiire mit de Chliine

Donnerstag, 25. Februar,

16.30 Uhr, Kirche

Teenstreff

Freitag, 26. Februar, 18 Uhr, KGH

Diakonisches Jugendprojekt

Gams

Das Jugendprojekt in Gams ist

gestartet. Interessierte melden sich

bei Christoph Peter, 079 372 20 97.

4 Kirchenbote Kanton St.Gallen 2/2010

Foto: Vicki Gabathuler

Seniorennachmittage

und Ausflug 2010

Wie jedes Jahr finden im Kirchgemeindehaus

Grabs wieder fünf

Seniorennachmittage und dazu

ein Seniorenausflug statt.

Die Nachmittage, welche abwechselnd

von der evang. Kirchgemeinde

Grabs und dem Roten

Kreuz Grabs organisiert werden,

laden zu einem gemütlichen, unterhaltsamen

und manchmal

auch informativen Zusammensein

ein. Dazu gehört natürlich

auch ein gemütlicher Zvieri.

Lorenz Schwarz mit Alphorn.

Am 7. Mai ist Lorenz Schwarz mit

seiner Gitarre und seinem Alphorn

zum Thema «Ich war nicht

immer Alphornbläser» im Kirchgemeindehaus

zu Gast.

Am 22. Oktober berichtet Karl

Schweiter über «100 Tage auf dem

Jakobsweg von Grabs nach Santiago

de Compostela». Eine Schulklasse

aus Grabs begleitet diesen

Nachmittag musikalisch. Für

Fahrdienste und Auskünfte zu

beiden Nachmittagen gibt Diakon

Martin Nägele Auskunft.

Eine Schifffahrt auf dem Zugersee

ist das diesjährige Ziel des

Seniorenausfluges am 20. August.

Zu diesen Anlässen sind alle Pensionierten

aus Grabs und Gams

herzlich Willkommen.

Rotkreuz-

Seniorennachmittage

Für die Seniorennachmittage vom

Freitag, 19. März (musikalischer

Nachmittag), 18. Juni (Tres Gasenzer

mit Bildern aus vergangenen

Grabser Tagen) und 26. November

ist bei Heidi Eggenberger

vom Roten Kreuz mehr zu erfahren.

Martin Nägele

Foto: pd

«Brot für alle 2010»

Die Zahl der Hungernden ist weltweit

auf über eine Milliarde gestiegen.

Viele Familien im Süden

müssen ihr gesamtes Einkommen

für Lebensmittel aufwenden. Für

Gesundheit und Bildung bleibt

nichts übrig. Die Basis aller Menschenrechte,

das Recht auf Nahrung,

wird mit Füssen getreten.

Deshalb fordern wir in der Aktion

2010 «Stoppt den unfairen Handel».

Die Botschaft Jesu vom Reich

Gottes und seiner Gerechtigkeit

lädt dazu ein, das Brot dieser Erde

mit allen Menschen zu teilen.

Ferner freuen wir uns auf Sie an

den fünf Freitagen während der

Fastenzeit zwischen dem Bfa-

Startgottesdienst und Karfreitag:

Wir laden Alt und Jung zu einem

Mittagessen ins KGH Grabs ein.

Das Mittagessen besteht aus einer

Suppe, Brot und einem Apfel als

Dessert. Das Auftischen und den

Abwasch übernehmen verschiedene

Gruppen aus unserer Kirchgemeinde.

Die Mittagessen finden

am Freitag, 26. Februar, und am 5.,

12., 19. und 26. März statt.

Um die Suppenmenge etwa abschätzen

zu können, sind wir um

eine Anmeldung froh, bis jeweils

Donnerstagabend an Martin Nägele:

081 771 69 20. Das Essen ist

gratis, freiwillige Beiträge sind für

die «Brot für alle»-Projekte.

Neu: Brotaktion in Grabs

In der Bäckerei Post in Grabs und

in der Verkaufstelle Räfis gibt es

während 40 Tagen, also ab 21. Februar

bis 1. April ein ganz besonderes

Brot zu kaufen: Das Brot mit

dem Fähnchen von «Brot für alle»

und «Fastenopfer» darauf ist Teil

der diesjährigen ökumenischen

Kampagne «Stoppt den unfairen

Handel». Die Bäckerei Post hat

sich für ein bewährtes und beliebtes

Brot entschieden; nämlich für

die 300 Gramm Variante vom feinen

«Mir gohts guet Brot». Der

Aufpreis von 50 Rappen geht an

Projekte und Programme von

«Brot für alle» und «Fastenopfer».

Im vergangenen Jahr haben 350

Laden in der ganzen Schweiz an

der Aktion teilgenommen, und sie

konnten so direkt über 40 000

Franken an diese Fastenopfer-

Kampagne überweisen.

Wir würden uns freuen, Ihnen

persönlich dort zu begegnen. Wir

wünschen Ihnen eine gesegnete

und faire Fastenzeit 2010.

Ihr Bfa- und Weltladen-Team

Foto: pd

Mitteilungen

für Abdankungen zuständig:

1. bis 6. Februar:

Pfr. John Bachmann,081 771 72 00

8. bis 13. Februar: Pfr. Martin Frey,

081 740 68 81

15. bis 20. Februar:

Pfr. J.Bachmann

22. bis 27. Februar: Pfr. M.Frey

1. bis 6. März: Pfr. J.Bachmann

Elternabend der Drittklässler

Montag, 15. Februar

20 Uhr Kirchgemeindehaus

«Oase» Gams

Bibelstunde im Schulhaus

Grabserberg

Mittwoch, 24. Februar, 20 Uhr,

Martin Nägele

Männerstamm

Mittwoch, 24. Februar, 12 Uhr

Restaurant Rössli

Weltladen «Brot für alle» Grabs

Jeden Samstag ist der Laden an

der Bürgerheimstrasse 1 von

8.30 Uhr bis 12 Uhr offen.

Ökumenisches Abendgebet

Mittwoch, 3. Februar, 19 Uhr

Begegnungszentrum Gallus

Grabser Frauenabend

Am Dienstag,16. Februar, um

20 Uhr findet in der Kirche Grabs

der Frauenabend statt.

Thema: «Mein Lebensstil –

Hektik oder Gelassenheit?»

Referentin: Gisela Ludwig,

Eheberaterin und Seelsorgerin

Musik: a capella Chor Singapur

Weltgebetstag

Freitag, 5. März, 19 Uhr,

Kirche Grabs

Frauen aus Kamerun haben

die Liturgie vorbereitet

Thema: «Alles, was Odem hat,

lobe den Herrn»

Aktion 2010: Stoppt

den unfairen Handel

Dieses Motto wird uns in der Zeit

auf Ostern hin, ganz besonders

am Startgottesdienst mit Projekt-

Vorstellung und Suppenzmittag

am 21. Februar begleiten. Dazu

laden wir Sie ganz herzlich ein.

Mehr Infos unter

www.oekumenischekampagne.ch

Foto: pd

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine