Perspektiven für die Kieler Innenstadt - Landeshauptstadt Kiel

kiel.de

Perspektiven für die Kieler Innenstadt - Landeshauptstadt Kiel

6

„Am 31.01. setzen wir das

Rathaus unter Dampf!“

Mit diesen Worten lud

Bürgermeister Todeskino

die Teilnehmerinnen und

Teilnehmer des öffentlichen

Hearings am

13.01. zur Planungswerkstatt

ein.

1. Ein Café im Rathaus

Am 31.02.2009 wurde der ehrwürdige Ratssaal im Rathaus der Landeshauptstadt

Kiel zum Café umfunktioniert. Interessierte Bürgerinnen und Bürger, die

der Einladung zu einer zweitägigen Planungswerkstatt gefolgt waren, fanden

sich in Cafétischrunden wieder. An jedem Tisch fanden sie eine „Gastgeberin“

oder einen „Gastgeber“ aus dem Kreis der an der Kieler Innenstadtentwicklung

beteiligten Akteure. Politiker und Vertreter von Verbänden, Institutionen und der

Verwaltung tauschten sich mit ihren „Gästen“ in entspannter Atmosphäre zur

Zukunft der Innenstadt aus.

Diese „Cafégespräche“ bildeten den Auftakt der Planungswerkstatt. Die eigentliche

Beteiligung begann allerdings viel früher:

Mit den Ideenskizzen zur „Kieler Altstadtinsel“, der mittleren und der südlichen

Innenstadt hat die Stadtverwaltung 2007 Vorüberlegungen zur zukünftigen

Entwicklung zusammengefasst. Diese wurden ergänzt durch den Fachbaustein

Einzelhandel und bilden die Grundlage für das Rahmenkonzept „Perspektiven

für die Kieler Innenstadt“.

Mit einem umfangreichen Beteiligungsprozess für die Öffentlichkeit sollen nun

die Ideenskizzen der Verwaltung zu einem tragfähigen Rahmenplan vertieft

werden. Durch den Einbezug unterschiedlicher Interessenslagen und die kooperative

Entwicklung von Zielbildern soll der Rahmenplan auf eine möglichst

breite Basis gestellt werden.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine