impressum - VfR Sersheim 1929 eV

vfr.sersheim.ev.de

impressum - VfR Sersheim 1929 eV

Fan der Woche:

Wolfgang Mandel

Spielervorstellung:

Christian Weber

► Spielberichte

der aktiven

Mannschaft

Offizielles Stadionheft des VfR Sersheim zur Saison 2009/10 Ausgabe 3

Sersheim 1 mit weiteren 3 Punkten

► Sprücheklopfer

► Gripsecke

► Spielerprofil

gegen

► Fan der Woche

► Vereinslegende

► uvm.


SAISON 2009/10

STADIONHEFT DES VFR SERSHEIM

Werbung

- 2 -

Sonntag

Sonntag


IMPRESSUM

- 3 -

STADIONHEFT DES VFR SERSHEIM

Das Stadionheft erscheint zu jedem Heimspiel in einer Auflage von 150 Stück.

Kontakt: stadionheft@gmx.de

Stadionheft-Team: Dennis Schmieder, Bernd Steinbach, Franz Schmieder, Gerd Fechner, Sieghard Geske,

Thomas Gast

Bilder: Vaihinger Kreiszeitung, Christian Follrich

Druck:

AKTIVE

VEREIN

FANZONE

UNTERHALTUNG

SPONSOREN

Inhaltsverzeichnis

Zum heutigen Spiel 4

Spielbericht Erste 6

Spielbericht Zweite 9

Tabellen 10

Spielervorstellung 12

Spielplan 15

Regelecke 16

Antworten Regelecke 18

Fan der Woche 20

Sprücheklopfer 21

Gripsecke 23

Antworten Gripsecke 25

Auflistung Sponsoren 26

SAISON 2009/10


SAISON 2009/10

STADIONHEFT DES VFR SERSHEIM

Zum heutigen Spiel

Der VfR Sersheim trifft heute auf den alten Rivalen VfB Vaihingen. Nachdem das Team in den Spielzeiten

2006/07 und 2007/08 jeweils per Meisterschaft von der Kreisliga B in die Bezirksliga marschiert war, folg-

te in der vergangenen Saison wieder der Absturz in die Kreisliga A. Die Abgänge von einigen wichtigen

Stammspielern konnten nicht ausgeglichen werden.

Auch in der neuen Runde läuft es bisher alles andere als optimal für den VfB. Mit noch keinem gewon-

nenen Spiel belegt die Truppe den letzten Tabellenplatz.

Beim VfR zeigt die Tendenz mit der Rückkehr einer Vielzahl von zuvor verletzten Stammspielern dage-

gen wieder nach oben. In der letzten Begegnung konnte Spvgg Bissingen in die Schranken gewiesen

werden. Nun könnte sich das Team durch einen Erfolg gegen den VfB im Mittelfeld festsetzen.

Der VfR Sersheim 2 wird es mit Croatia Bietigheim zu tun bekommen. Nach zuletzt schwacher Leistung

ist am heutigen Tag Wiedergutmachung angesagt. Dazu gehört vor allem, dass das Team wie in der

Vorbereitung und den ersten Spielen wieder die taktischen Vorgaben einhält und Struktur in das Spiel

bringt. Problematisch wird der Ausfall einiger Stammkräfte sein, doch trotzdem sollte genügend Sub-

stanz vorhanden sein um das die Partie erfolgreich zu gestalten.

Wir wünschen unseren Mannschaften ein tolles Spiel und viel Glück!

1.Mannschaft des Croatia Bietigheim ...

- 4 -


- 5 -

STADIONHEFT DES VFR SERSHEIM

Goethestr.17 74372 Sersheim Tel.: 07042840024

Werbung

SAISON 2009/10


SAISON 2009/10

STADIONHEFT DES VFR SERSHEIM

Spielbericht

Erfolg mit fadem Beigeschmack

Der VfR Sersheim 1 gewann das Spiel gegen die

Spvgg Bissingen nach 3:0-Führung mit 3:2 aber

verlor Daniel Marbach nach einer roten Karte und

Tobias Marterer aufgrund einer Verletzung.

� Jubel nach dem Treffer zum 3:0

In der Partie gegen den letztjährigen Aufsteiger

und alten Bekannten aus den Relegationsspielen

2006/07 konnte Spielertrainer

Björn Hammel wieder auf einige

Spieler aus dem deutlich gelichteten Lazarett

zurückgreifen. Nur noch die beiden

Stürmer Andreas Glaser und Michael

Schmid sowie Marco Aprigliano standen

verletzungsbedingt nicht zur Verfügung.

Und in der ersten Halbzeit merkte man

dem Sersheimer Spiel die Rückkehr einiger

Stammkräfte auch deutlich an. Schon

nach drei Minuten eilte Marc Staudenmaier

nach Zuspiel von Hakan Atalay seinen

Bewachern auf und davon und traf

zum 1:0.

Keine zehn Minuten später wurde Hakan Atalay

im Sechzehnmeterraum gefoult und den fälligen

Strafstoß verwandelte Stefan Schmid gewohnt

- 6 -

sicher zum2:0.

Kurze Zeit zuvor hatte es allerdings eine weitere

Hiobsbotschaft aus der Verletztenecke gegeben.

Abwehrrecke Tobias Marterer trug eine klaffende

Wunde an der Hand davon und musste ins Krankenhaus.

Für ihn kam Christian Follrich in die Partie.

In der zweiten Halbzeit wurde Bissingen dann

stärker und hüben wie drüben gab es eine Vielzahl

von Chancen. Einen Nutzen daraus schlagen

konnten aber zunächst nur die Sersheimer. Hakan

Atalay machte in der 66.Minute sein Tor zum 3:0.

Mit dieser beruhigenden Führung im Rücken

dachte eigentlich niemand mehr es würde noch

irgendetwas anbrennen, doch es sollte noch

deutlich hektischer werden.

In der 80.Minute erzielte Bissingen den Anschlusstreffer

zum 3:1, und in der ersten Minute der

Nachspielzeit dann gar das 3:2. Der eingewechselte

Franco Antonaci wollte durch wegschlagen des

Balles ein wenig Zeit für den VfR ergaunern, doch

der Schiedsrichter hatte auch im Hinterkopf Augen

und schickte ihn mit gelb-rot vom Feld.

� Auf dem uralten Kunstrasen war jede Bruchlandung

mit erheblichen Schmerzen verbunden

(Fortsetzung auf Seite 7)


(Fortsetzung von Seite 6)

So warteten alle auf das Ende der schon

mehr als üppig bemessenen angezeigten

4 Minuten Nachspielzeit, doch der dem

Herren in schwarz gefiel das Spektakel anscheinend

so sehr, dass er keine Anstalten

machte das Spiel abzupfeifen. Als Daniel

Marbach sich nach geschätzten 8 Minuten

zum Kommentar hinreissen ließ es würde

langsam in einen Kindergarten ausarten

sah er sogar blank rot. Im Sersheimer Anhang

wurden die wütenden Aussagen

über den Schiedsrichter immer zahlreicher,

doch nach knapp zehn Minuten war dann

schließlich doch das Ende des Spiels erreicht.

Es bleiben drei Punkte, jedoch auch

eine rote Karte und eine Verletzung...ein

Erfolg mit fadem Beigeschmack eben.

- 7 -

STADIONHEFT DES VFR SERSHEIM

Spielbericht

� Spielszene

VfR Sersheim: Burkhardt, Hammel, Marterer (4.Follrich), Schaaf, Bienias, S.Schmid, Marbach, Caliskan

(77.Seidel), Staudenmaier, Atalay, Brandschert (68.Antonaci)

SAISON 2009/10


SAISON 2009/10

STADIONHEFT DES VFR SERSHEIM

Werbung

- 8 -


VfR Sersheim 2 neben der Spur

- 9 -

STADIONHEFT DES VFR SERSHEIM

Spielbericht

Nachdem der VfR Sersheim 2 in den vergangenen zwei Spielen 4 Punkte eingefahren und auch in den

Spielen zuvor nur sehr unglücklich verloren hatte, hagelte es nach einer sehr schwachen Leistung gegen

den TSV Kleinsachsenheim 2 eine 3:1-Niederlage.

Gegen den bis dato Tabellenletzten rechte man sich nach zuletzt guten Spielen natürlich einiges aus.

Doch von Anfang an lief es nicht rund. Die Abstimmung zwischen den unterschiedlichen Mannschaftsteilen

stimmte nicht und immer wieder klafften insbesondere im Mittelfeld riesige Löcher.

Auch in der Vorwärtsbewegung wurde die taktische Marschroute des schnellen Spielens in die Spitze zu

oft ad absurdem geführt, indem fast nur hohe lange Bälle in die Spitze geschlagen wurden. Nachdem

der VfR zunächst bei einem Pfostentreffer des Gegners Glück gehabt hatte, machte es ein Angreifer in

der 35.Minute besser. Innerhalb des Strafraumes wurde ihm zu viel Platz gelassen und mit einem trockenen

Schlenzer ins lange Eck überwand er Torwart Daniel Faigle. Die Sersheimer Truppe hatte zwar auch

einige Chancen gehabt, doch meistens wurde ein wenig zu lange mit dem Abschluss gezögert.

In Hälfte zwei zeigte die Mannschaft zunächst einen etwas besseren Spielaufbau, doch wurde nicht

zwingend genug agiert. Etwas überraschend dann der Ausgleich. Eine Flanke von Sherry Halilaj in den

Strafraum aus der eigenen Hälfte unterschätzte der gegnerische Keeper, auch abgelenkt durch den hinterherstürmenden

Bujar Ismajli., und der Aufsetzer sprang ins Tor.

Doch anstatt nun endlich den Gegner in die Defensive zu zwingen ließ die Mannschaft wieder nach und

der Gegner erlangte Oberwasser. Auch wurde das Spiel immer ruppiger. Dem Schiedsrichter fehlte eine

klare Linie und so war nie offensichtlich, welche Konsequenzen ein Foul nach sich ziehen würde. Entsprechend

wurde von beiden Mannschaften intensiv das Limit ausgetestet. Konsequenzen hatte dies

jedoch hauptsächlich auf Sersheimer Seite. So sah Kusthrim Ismajli nach einem Foul, das in gleicher Art

zuvor sicherlich schon 15 Mal passiert war blank rot und Sherry Halilaj kurze Zeit später wegen wiederholtem

Foulspiel gelb-rot. Und so kam es wie es kommen musste. In der 70.Minute fiel der erneute Führungstreffer

und nach einem Konter kurz vor Schluss dann sogar das 3:1.

VfR Sersheim 2: Daniel Faigle, Dennis Schmieder, Lars Giereth, Bujar Ismajli, Kusthrim Ismajli, Dominik

Haydl, Christian Weber, Jona Weber, Volkan Kuru, Tobias Palesch, Sherry Halilaj

Eingewechselt: Peter Maginot, Manuel Anshelm, Sertac Balikioglu

SAISON 2009/10


SAISON 2009/10

STADIONHEFT DES VFR SERSHEIM

Tabellen

Erste Mannschaft

Zweite Mannschaft

- 10 -

Quelle: www.fussball-in-bw.de


- 11 -

STADIONHEFT DES VFR SERSHEIM

Werbung

HIER IST NOCH PLATZ FÜR WERBUNG!

SAISON 2009/10


STADIONHEFT DES VFR SERSHEIM

Heute: Christian Weber

1. Seit wann bist du beim VfR?

1996

2. Was gefällt dir am VfR besonders gut?

Tolles Trainingsgelände, spitzen Stimmung

3. Wer war dein erster Trainer?

Genaro Aprigliano.

4. Wenn du Trainer wärst, dann...

Wäre das Wort „Alder“ verboten

5. Wer ist dein Meisterschaftsfavorit?

Sönmez Bietigheim

6. Auf welcher Position spielst du am liebsten?

Warum?

Linkes Mittelfeld, da kann ich meinen starken Linken am besten einsetzen.

7. Was sind deine fußballerischen Stärken und Schwächen?

Offensiv stark, defensiv...naja...

8. Was war dein bestes Spiel, an das du dich erinnern kannst?

Da ich bei den Aktiven noch nicht so lange dabei bin, gibt es noch kein besonders erwähnenswertes

Spiel.

9. Was machst du wenn du nicht für den VfR im Einsatz bist?

Studieren (Umwelttechnik), biken und im Winter boarden

10. Welches ist dein Lieblingsgetränk und –gericht?

Rivella & medium Rindersteak mit Pommes

11. Wie würden deine Memoiren heissen?

Der rechte Fuß ist nur zum Stehen da.

12. Welche 3 Dinge würdest du auf eine einsame Insel mitnehmen?

Sand, Palmen & Kokosnüsse

13. Welche Schlagzeile würdest du gerne mal über dich lesen?

Christian Weber schießt VfR 2 in die A-Klasse

14. Irgendetwas, das du noch loswerden wolltest?


SAISON 2009/10

Spielervorstellung

- 12 -


- 13 -

STADIONHEFT DES VFR SERSHEIM

Werbung

SAISON 2009/10


SAISON 2009/10

STADIONHEFT DES VFR SERSHEIM

Werbung

- 14 -

Öffnungszeiten

Mo-Fr 8.00—20.00 Uhr

Do Ruhetag

Sa 9.00—20.00 Uhr


- 15 -

STADIONHEFT DES VFR SERSHEIM

Spielplan der ersten Mannschaft für die Hinrunde 2009/10 in der Kreisliga A3

DATUM UHRZEIT BEGEGNUNG

So 23.08.2009 15:00 Uhr FC Gündelbach 1 - VfR Sersheim 1

Spielplan der zweiten Mannschaft für die Hinrunde 2009/10 in der Kreisliga B6

Spielplan

So 30.08.2009 15:00 Uhr FSV 08 Bissingen 2 - VfR Sersheim 1

So 06.09.2009 15:00 Uhr VfR Sersheim 1 - FV Löchgau 2

So 13.09.2009 15:00 Uhr TSV Nussdorf 1 - VfR Sersheim 1

Mi 16.09.2009 18:30 Uhr VfR Sersheim 1 - Spvgg Besigheim 1

So 27.09.2009 15:00 Uhr TSV Phönix Lomersheim 1 - VfR Sersheim 1

So 04.10.2009 15:00 Uhr TSV Bönnigheim 1 - VfR Sersheim 1

So 11.10.2009 15:00 Uhr Spvgg Bissingen 1 - VfR Sersheim 1

So 18.10.2009 15:00 Uhr VfR Sersheim1 - VfB Vaihingen 1

Mi 21.10.2009 18:30 Uhr VfR Sersheim 1 - TSV Wiernsheim 1

So 25.10.2009 15:00 Uhr VfL Gemmrigheim 1 - VfR Sersheim 1

So 01.11.2009 14:30 Uhr VfR Sersheim 1 - FV Roßwag 1

So 08.11.2009 14:30 Uhr SV Iptingen 1 - VfR Sersheim 1

Sa 21.11.2009 14:30 Uhr VfR Sersheim 1 - SV Illingen 1

DATUM UHRZEIT BEGEGNUNG

So 06.09.2009 13:15 Uhr VfR Sersheim 2 - SKV Erligheim 1

So 13.09.2009 15:00 Uhr FV Kirchheim 1 - VfR Sersheim 2

Di 15.09.2009 18:30 Uhr VfR Sersheim 2 - Spvgg Besigheim 2

So 27.09.2009 15:00 Uhr SV Kaman 91 Bönnigheim 1 - VfR Sersheim 2

So 11.10.2009 13:15 Uhr TSV Kleinsachsenheim 2 - VfR Sersheim 2

So 18.10.2009 13:15 Uhr VfR Sersheim 2 - NK Croatia Bietigheim 1

So 25.10.2009 13:15 Uhr VfL Gemmrigheim 2 - VfR Sersheim 2

So 01.11.2009 12:45 Uhr VfR Sersheim 2 - SV Freudental 2

So 08.11.2009 12:45 Uhr FC Mezopotamya Bietigheim 1 - VfR Sersheim 2

So 15.11.2009 12:45 Uhr VfR Sersheim 2 - TASV Hessigheim 1

Sa 21.11.2009 12:45 Uhr VfR Sersheim 2 - FV Sönmez Spor Bietigheim 1

So 29.11.2009 14:30 Uhr TSV Ottmarsheim 1 - VfR Sersheim 2

Quelle: Moni Schmieder

SAISON 2009/10


SAISON 2009/10

STADIONHEFT DES VFR SERSHEIM

Regelecke

1. Auf der Aschenbahn

Ein Vereins-SRA, der auf der Seitenlinie steht, wird im laufenden Spiel angeschossen,

so dass der Ball im Spiel bleibt. Nach Ansicht des SRs hatte der SRA nicht die

geringste Absicht den Ball aufzuhalten. Der SRA konnte den Ball nicht mehr ausweichen.

Welche Entscheidung muss der SR treffen?

2. Tätlichkeit

Nach dem Schlusspfiff verlässt das Schiedsrichter-Team zusammen mit beiden Mannschaften

das Spielfeld. Als der Schiedsrichter und die Spieler beider Teams bereits außerhalb des Felds

den Eingang des Sportheims erreicht haben, schlägt ein Spieler einen Gegner. Wie muss der Schiedsrichter

darauf reagieren und entscheiden wenn er den Vorgang wahrnehmen kann?

3 Abseits

Ein Angreifer befindet sich in einer Abseitsposition Er stört oder behindert dabei keinen Gegner. Als der

Ball von einem Mitspieler aus der eigenen Spielfeldhälfte gespielt wird, läuft dieser Spieler nun alleine

zum Ball. Muss der Schiedsrichter mit der Ahndung der Abseitsstellung warten, bis dieser Spieler den

Ball berührt?

4. Forderung von Verwarnungen

Ein Angreifer wird kurz vor dem Strafraum gefoult und kann dadurch eine gute Angriffs-Situation nicht

nutzen. Nach dem Pfiff des Schiedsrichters läuft der gefoulte Angreifer zum Schiedsrichter und fordert

in Gegenwart mehrerer Spieler durch deutliche Gesten die Verwarnung seines Gegenspielers.

Wie ist durch den Schiedsrichter zu reagieren und zu entscheiden?

5. Fehlendes Equipment

Zu Spielbeginn stehen dem SR keine Vereins-SRAs Verfügung. Darf er deshalb das

Spiel ausfallen lassen?

6. Jugend

In einem Spiel der A-Junioren hat der SR einen Spieler mit dem Feldverweis auf Dauer

bestraft. Nach dem Spiel erfragt der SR beim betreffenden Verein die Anschrift für die

Meldung und nimmt den Spielerpass, ohne Passhülle, mit nach Hause. Hat sich der SR

richtig verhalten?

- 16 -


- 17 -

STADIONHEFT DES VFR SERSHEIM

Werbung

SAISON 2009/10


SAISON 2009/10

STADIONHEFT DES VFR SERSHEIM

Antworten Regelecke

1. Auf der Aschenbahn

Nach den Regeln gehören die SRA zum Spiel. Sie sind Helfer des SRs. Bleibt,

wie in diesem Fall, der Ball im Spiel, so läuft das Spiel weiter.

2. Tätlichkeit

Der Schlag des Spielers erfolgt nach dem Schlusspfiff erst vor dem Sportheim.

Da der Schiedsrichter sich nicht mehr auf dem Feld befindet, ist die

Aussprache eines Feldverweises nicht mehr möglich. Der Vorgang muss

dem Sportgericht gemeldet werden.

3. Abseits

Nein! Da der Angreifer nach dem Zuspiel von einem Mitspieler alleine zum Ball läuft, ist das Spiel zu unterbrechen,

da kein anderer Angreifer, der sich nicht in einer Abseitsposition befindet, den Ball erreichen

kann. Durch die schnelle Spielunterbrechung werden auch Konflikt-Situationen mit Abwehrspielern

vermieden. Spielfortsetzung mit indirektem Freistoß.

4 Forderung von Verwarnungen

Das Verhalten des Angreifers muss entsprechend der gültigen Anweisungen als Unsportlichkeit gewertet

werden. Der Spieler ist deshalb für das Fordern der Gelben Karte zu verwarnen. Auch der Abwehrspieler

ist wegen der Verhinderung einer guten Angriffs-Situation zu verwarnen. Spielfortsetzung mit

direktem Freistoß für den Angreifer.

5. Fehlendes Equipment

Nein. Es ist eine Meldung erforderlich. Der SR sollte jedoch unbedingt darauf

hinwirken, dass Vereins-SRA bereit stehen.

6. Jugend

Nein! Seit Beginn der Spielzeit 2009/2010 ist der Passeinzug im Junioren-

Spielbetrieb abgeschafft. Der Spielerpass bleibt beim Verein.

- 18 -


- 19 -

STADIONHEFT DES VFR SERSHEIM

Werbung

SAISON 2009/10


SAISON 2009/10

STADIONHEFT DES VFR SERSHEIM

Fan der Woche

In dieser Rubrik wollen wir ihnen einige der Menschen vorstellen, die sich Montags schon wieder auf

das Spiel am kommenden Wochenende freuen.... unsere Fans!

Heute: Wolfgang Mandel

Geboren am: 20.11.1948

Beruf: Kraftfahrer

Seit wann gehst du zu den VfR-Spielen?

Seit 1972, dann Unterbrechung und dann wieder seit

Thomas Marbach

Kommst du auch regelmäßig zu den Auswärtsspielen?

Ja

Was gefällt dir hier besonders gut?

Stimmung

Welcher Spieler hat deiner Meinung nach…

...den besten Schuss?

Daniel Marbach

...die beste Technik?

Franco, Schaaf

...die größte Schnelligkeit?

Stefan

...den größten Kampfgeist?

Maude

Welches war das beste Spiel, das du bisher gesehen hast?

Diese Saison gegen Bissingen 08

Deine kulinarische Empfehlung aus der VfR-Küche?

Stadionwurst

Noch eine Botschaft an die Mannschaft…

Lasst uns nicht wieder im Abstiegskampf zittern

Noch eine Botschaft an den Trainer…

- 20 -


Michael Ballack

« Wir können so was nicht üben, nur trainieren! »

- 21 -

STADIONHEFT DES VFR SERSHEIM

Sprücheklopfer

Zé Roberto

«»Das ist ein Privileg, so etwas von Beckenbauer zu hören. Er ist ja kein Metzger, der keine Ahnung hat,

sondern der deutsche Pelé. Das tut gut.«

(über die Aussage des Kaisers, dem FC Bayern würde Zé Robertos Spielkunst fehlen )

Mario Basler

»Kann sich bei der WM das Trikot mit dem Adler auf der Brust überstreifen. Wenn er sich eins bei

„Karstadt Sports“ in der Sögestraße kauft.«

(über die WM-Chancen von Tim Borowski)

Sepp Maier

»Alles was ich nicht halte ist unhaltbar!«

Luca Toni

»Schieß‘ ein Tor, schieß‘ ein Tor, oho!«

(auf die Frage was er auf der Tribüne während des Spiels singt )

Hermann Gerland

"Sicher, Reina hat das Tor erstklassig erzielt. Aber er durfte die Kugel doch gleich dreimal wie ein Artist

hochhalten und dann reinhauen. Das hätte es früher nicht gegeben. Da wäre einer dazwischen gefegt

und Billy wäre erst wieder vor seiner alten Haustür in Unna gelandet."

Markus Weinzierl

»Wir werden uns zu wehren wissen, so lange Ribéry nicht auch noch mitspielt.«

(gelassen vor dem Spiel gegen Bayern II, obwohl bekannt war, dass Luca Toni für die Münchner auflaufen

wird )

Hasan Salihamidzic

»Ich hab immer die Drecksarbeit für Effe gemacht. Deswegen habe ich jetzt die Verletzung.«

(7 Jahre nachdem die beiden zuletzt zusammen gespielt haben)

Stefan Effenberg

»So ein belebendes Element braucht eine Mannschaft auch. Manchmal ging er mir ein bisschen auf den

Sack, aber gut.«

(im Interview über seinen alten Teamkollegen Brazzo Salihamidzic)

Steven Gerrard

»Benitez ist freundlich, aber als Menschen interessieren wir ihn nicht. Wir sind Teile seiner Maschine. Für

ihn bin ich Steven Gerrard, Fußballer, und niemals Steven Gerrard, Fleisch, Blut und Gefühle.«

(über seinen Trainer Rafael Benitez)

Kevin Kuranyi

»Er wird noch viele Derbys verlieren!«

(Über den Dortmunder Kevin Großkreutz.)

SAISON 2009/10


SAISON 2009/10

STADIONHEFT DES VFR SERSHEIM

Werbung

- 22 -


1. Was ist das?

Der eine schlendert, der andre geht schnell;

und doch bleibt der eine des andern Gesell.

Nah hält sich der eine, der andre zieht weit,

und doch gibt der eine dem andern Geleit.

Und willst ob der Reise die beiden du fragen,

wird jener Dir mehr als dieser Dir sagen:

der immer flüchtig, in seiner Eil -

beim Erzählen vergisst er den wichtigsten Teil.

2. Ein bisschen Physik

- 23 -

STADIONHEFT DES VFR SERSHEIM

Gripsecke

An einem Seil, das über eine Rolle läuft, ist an dem einen Ende eine Bananenstaude festgemacht. Das

andere Seilende wird von einem Affen mit seinem gesamten Körpergewicht im Gleichgewicht gehalten.

Was passiert, wenn der Affe auf die Idee kommt, an dem Seil hinaufzuklettern?

Der physikalischen Korrektheit halber sei angenommen, dass sowohl das Seil als auch das Rad reibungsfrei

laufen und gewichtsmäßig vernachlässigbar sind.

3. Und noch mehr Physik

Wo dauert es länger, ein Ei hart zu kochen, im Tal oder am Berg? Und warum?

4. Welcher Film wird gesucht?

Antworten siehe Seite 25

SAISON 2009/10


SAISON 2009/10

STADIONHEFT DES VFR SERSHEIM

Werbung

- 24 -


1. Was ist das?

Uhrzeiger

2. Ein bisschen Physik

- 25 -

STADIONHEFT DES VFR SERSHEIM

Antworten Gripsecke

Da Affe und Bananenstaude gleich schwer sind und die Kräfte des aufsteigenden Affen sich auf beide

Massen gleichmäßig auswirken, gewinnen beide auch gleichmäßig an Höhe.

3. Analogien

Am Berg dauert es länger als im Tal.

Im Tal siedet das Wasser bei 100 Grad Celsius. Am Berg ist der Luftdruck geringer als im Tal, daher siedet

das Wasser bei niedrigeren Temperaturen. Das Wasser wird am Berg also nicht so heiß wie im Tal, und

daher dauert es länger, bis genug Wärme vom Wasser auf das Ei übergegangen ist, um es hart zu kochen.

Ist der Berg hoch genug, sinkt die Siedetemperatur des Wasser s unter 70° und das Ei bleibt roh,

da eine Temperatur von über 70° erforderlich ist, damit das Eiweiß gerinnt.

4. Welcher Film wird gesucht?

Spiel mir das Lied vom Tod

Und wiederum ein Arbeitseinsatz auf dem Dach des Metterblick.

Diesmal spätabends durchgeführt von Spielern der ersten und zweiten Mannschaft.

SAISON 2009/10


STADIONHEFT DES VFR SERSHEIM

Ackermann Getränkemarkt, Sersheim

Bietigheimer Wohnbau

CAP Lebensmittelmarkt Sersheim

Citroen Autohaus Ebert, Lomersheim

Elektro Müller, Hohenhaslach

Enztalbank Sersheim

Fessler Bäckerei, Sersheim

Hofmeister Möbelhaus, Bietigheim

Holzwurm - Pino Catania, Sersheim

Imbiss im Holzhäusle

Jürgen Brinnig Autolackiererei- und Karosseriefachbetrieb

Micha‘s Freizeitshop

Nissan Autohaus Schmid, Sachsenheim

Peugeot & Citroen Autohaus Wolf, Leonberg

SKV Sersheim

Simon Blechbearbeitung, Sersheim

Turnier Sportstättenbau, Baiersbronn

VES—Ver– und Entsorgungsgesellschaft Sersheim

Wenz Electric

SAISON 2009/10

Sponsoren

Wir bedanken uns bei folgenden

Unternehmen, die die Erstellung

dieses Heftes erst ermöglichen.

Werbetechnik Moser

- 26 -

Durch deren besondere Berücksichtigung

bei ihren

nächsten Einkäufen unterstützen

sie den Fortbestand dieses

Heftes.


- 27 -

STADIONHEFT DES VFR SERSHEIM

Werbung

SAISON 2009/10


SAISON 2009/10

STADIONHEFT DES VFR SERSHEIM

Werbung

- 28 -

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine