Amts - Wettringen

wettringen.mfr.de

Amts - Wettringen

Gemeinde Gemeinde aktuell

aktuell

Amts- und Mitteilungsblatt der

Gemeinde Wettringen

An der Kirche 3, 91631 Wettringen

1. Bürgermeister Sprechzeiten: Montag 18.30 bis 20.00 Uhr

Karl Augustin Samstag 10.00 bis 12.30 Uhr

Tel.: 09869 – 328 e-mail: gemeinde@wettringen-mfr.de

Mobil: 0171 – 5543328 Internet: www.wettringen-mfr.de

Vielen Vielen Dank Dank

Dank

-an die Helfer der Freiwilligen Feuerwehr

Wettringen, für die Verkehrssicherung beim

Staffellauf rund ums Autobahnkreuz.

Herzlichen Herzlichen Glückwunsch

Glückwunsch

-an den Lauftreff Wettringen. Beim 12. Staffellauf

„Rund ums Autobahnkreuz“ konnten

wieder tolle Ergebnisse erzielt werden.

Besonders hervorzuheben ist die gemischte

Jugendmannschaft „Das wilde Heer“, die

den ersten Platz belegte.

Die Gemeindeverwaltung bedankt sich bei

allen Läufern und Helfern für die hervorragende

Repräsentation unserer Gemeinde

und wünscht weiterhin viel Freude und gute

Plazierungen,

Amtliche Amtliche Bekanntmachungen

Bekanntmachungen

Volksentscheid Volksentscheid am am Sonntag Sonntag Sonntag 4. 4. 4. Juli Juli

Juli

2010 2010 zum zum Nic Nichtraucherschutz.

Nic Nic traucherschutz.

Um Um rege rege Beteiligung Beteiligung wird wird bereits bereits jetzt

jetzt

gebeten beten !

!

Es Es ist Briefwahl möglich !

Bitte Bitte dazu dazu die die kommenden kommenden Aushänge

Aushänge

beac ac achten ac hten !

Nr. 6 / 02.06.2010

-Ständig Ständig gibt gibt gibt es es berechtigte berechtigte berechtigte Beschwerden

Beschwerden

über über freilaufende freilaufende Hu Hunde. Hu de. de. Die Die Hundehalter

Hundehalter

sind sind tei teilweise tei weise bereits bereits informiert und zu zu Ste Stel- Ste

l

lungnahmen lungnahmen aufgefordert.

aufgefordert.

Wenn Wenn kurzfristig kurzfristig keine keine Verbesserung Verbesserung ei ein- ei n

tritt, tritt, ist ist damit damit zu zu rechnen, rechnen, rechnen, dass dass die die Gemei Gemein- Gemei n

de de für für das das gesamte gesamte gesamte Gemeind Gemeindegebiet Gemeind gebiet einen

einen

Anleinezwang Anleinezwang und und und ggf. ggf. auch auch einen einen Mau Maul- Mau Mau l

korbzwang korbzwang einführt.

einführt.

Zuwiderhandlungen Zuwiderhandlungen werden werden dann dann dann mit mit einer

einer

Strafe Strafe belegt.

belegt.

Ich Ich hoffe, hoffe, dass dass dass die die Hundehalter Hundehalter Hundehalter Einsicht Einsicht ze zei- ze i

gen gen und und die die die Gemeinde Gemeinde nicht nicht nicht zu zu di diesen di sen

drastischen drastischen Mitteln Mitteln greifen greifen muss muss, muss , da da da daa durch durch auch auch bisher bisher unauffä unauffällige unauffä lige Hunde

diesen diesen Vorschriften Vorschriften Vorschriften unterliegen unterliegen wü würden. wü den.

-Der Bau Bau der der Kläranlage Kläranlage macht Fortschritte.

Die Vorklärbecken sind bereits betoniert.

Am 7. Juni werden voraussichtlich die

Scheibentauchkörper-Container geliefert

und aufgestellt.

-Die Arbeiten am Kanal Kanal und und am am Fangbecken

Fangbecken

an der Steige sind ausgeschrieben. Am 4.

Juni endet die Bieterfrist. Die Auftragsvergabe

soll in der nächsten Sitzung beschlossen

werden.

-Die neue neue Feuerwehrpumpe Feuerwehrpumpe für für Gailnau Gailnau wird

in ca. zwei Wochen geliefert.

-Die Reparaturen am Wettringer Marktplat Marktplatz-

Marktplat z

brunnen brunnen konnten abgeschlossen werden.


Wissenswertes

Wissenswertes

VDK VDK-Ortsverband

VDK VDK

-2-

Der VDK Ortsverband Wettringen lädt seine

Mitglieder am am Freitag, Freitag, den den 18.6.2010 18.6.2010 zur

außerordentlichen Mitgliederversammlung

ins Gasthaus Post ein. Bei der Versammlung

am 10. April hat sich niemand bereit erklärt

die Vorstandschaft zu übernehmen. Sollte

sich bei dieser Versammlung wieder kein

Kandidat zur Verfügung stellen, wird wird wird der

der

Ortsverband Ortsverband Wettringen Wettringen aufg aufgelöst. aufg löst.

Dieser Verlust an Selbständigkeit ist nicht

im Sinne der Gemeinde und auch nicht der

Wille unserer Bürger. Es sollte möglich sein,

aus 75 Mitgliedern eine Vorstandschaft zu

bilden. Daher bitte ich um rege Teilnahme

und auch um die Bereitschaft Verantwortung

zu übernehmen.

___________________________________________

Gasthaus Gasthaus Post

Post

Wettringen, Kleiner Marktplatz 7

Tel. 09869 486

Vorankündigung Vorankündigung zur

zur

Kirchweih Kirchweih 2010

2010

Freitag, 09. Juli und Samstag, 10. Juli

-> Schlachtschüssel und Schnitzel

Am Am Kirchweihsonntag Kirchweihsonntag und und und Montag

Montag

kein kein Kirchweihbetrieb

Kirchweihbetrieb

Ansonsten sonntags weiterhin

Mittagstisch

(außer am letzten Sonntag im Monat; Voranmeldung

wünschenswert)

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Fam. Zanzinger – Dänzer

_________________________________

!!! !!! !!! Blutspendetermine Blutspendetermine Blutspendetermine !!! !!!

!!!

Donnerstag, Donnerstag, 10.06.2010

10.06.2010

Neue Volksschule Schillingsfürst

Donnerstag Donnerstag 17.06.2010

17.06.2010

Sporthalle Dombühl

jeweils 16.30 bis 20.30 Uhr

__________________________________________

Probealarm

Probealarm

am Samstag, Samstag, den den 19. 19. Juni Juni 2010 2010 zwischen

11.00 und 12.00 Uhr.

Sprechtag Sprechtag der der Deutschen Deutschen Rente Renten- Rente n

versich versicherung

versich rung

am am Monta Montag, Monta Monta g, 05.07.2010

05.07.2010 05.07.2010 nach vorheriger

Terminvereinbarung (unter 09868 / 9862-14)

von 8.30 - 12.00 Uhr und 13.00 - 15.30 Uhr

im Rathaus in Schillingsfürst.

___________________________________________

Das Das Spielplatzfest Spielplatzfest in in Gailnau

Gailnau

konnte aufgrund der schlechten Witterung

heuer leider nicht stattfinden. Dennoch aber

wollen wir uns ganz herzlich bedanken,

nämlich bei all denjenigen, die uns bei der

Durchführung des Festes geholfen hätten

und natürlich auch bei jenen, die unser Vorhaben

durch ihren Besuch unterstützt hätten.

Nun hoffen wir, im Mai des nächsten Jahres

mehr Glück zu haben, damit wir unser

Spielplatzfest 2011 bei strahlendem Sonnenschein

und angenehmen Temperaturen

abhalten können!

Die Elterninitiative Spielplatz

________________________________________

Er Ergebnisse Er gebnisse zur Vogelzählung

Vogelzählung

„Stunde „Stunde der er er Gartenvögel“

An der Vogelbeobachtung zwischen dem 7.

und 9. Mai haben in Bayern 6.470 Naturfreunde

teilgenommen. Die Beteiligung war

geringer als im Januar zur „Stunde der Wintervögel“.

Ursachen hierfür waren einmal

das kühle und feuchte Wochenende zur geforderten

Beobachtungszeit, zum anderen

ist eine Beobachtung im Winter einfacher:

Die Vögel kommen ans Futterhaus und die

Bäume sind kahl. Im Landkreis Ansbach gab

es nur 132 Teilnehmer. Bayernweit ist die

Zahl der Teilnehmer an der Vogelbeobachtung

im Vergleich zu 2009 um 11% gestiegen.

Unter allen Bundesländern nimmt

Bayern den 1. Platz ein. Die Ergebnisse für

den Landkreis Ansbach (zum Vergleich in

Klammern die Zahlen von Bayern):

1. Haussperling 15% (14%), 2. Amsel 11,6%

(11,4%), 3. Kohlmeise 8% (8,2%), 4. Star 8%

(8%), 5. Blaumeise 5,4 % (5,8%), 6. Grünfink

4,6% (4,7%), 7. Mauersegler 3,7% (4,4%),

8. Feldsperling 3,6% (3%), 9. Hausrotschwanz

3,3% (2,9%), 10. Mehlschwalbe

3,3% (3,5%), 11. Rauchschwalbe 3,2%

(1,9%), 12. Elster 3,1% (4%), 13. Buchfink

2,8% (3,2%), 14. Rotkehlchen 2,1% (2,3%),

15.Türkentaube 2% (1,9%). Alle weiteren

Vogelarten liegen im Landkreis Ansbach

unter 2 Prozent. Im Vergleich zum Jahr 2009


-3-

gibt es bei einigen Vogelarten eine Abwärtsentwicklung,

bei anderen eine Zunahme.

Allerdings können verwertbare Aussagen

über die Entwicklung einer Vogelart nur

in einer Langzeitstudie gewonnen werden.

________________________________________

Erlebniszeltlager Erlebniszeltlager mit mit dem dem Fah Fahrrad Fah Fah rad

in Haslach bei Dürrwangen.

In den Sommerferien 2010 veranstaltet der

Landkreis wieder sein bewährtes Sommerzeltlager!

Diesmal liegt der Schwerpunkt auf

der Beschäftigung mit dem Fahrrad. Die

Kinder werden sich mit der Fahrradtechnik

vertraut machen und auf dem Zeltplatz in

Fahrparcours ihre Geschicklichkeit trainieren.

Bei den sich anschließenden Ausflügen

werden interessante Ziele in der näheren

und weiteren Umgebung mit dem Rad besucht.

Zeltlager Zeltlager Zeltlager I

I

vom 16. 08. – 21. 08. 2010

Alter: 8 -10 Jahre

Kosten: 95.- Euro

Zeltlager Zeltlager II

II

vom 23. 08 – 30. 08. 2010

Alter: 11-14 Jahre

Kosten: 115.- Euro

Elternabend: Elternabend: 15. 07. 2010 um 19.00 Uhr im

evangelischen Gemeindehaus in Herrieden

Anmeldung Anmeldung und und Infos: Infos: Kommunale Jugendarbeit,

0981/468 5482

________________________________________

Hühnerimpfun

Hühnerimpfung

Hühnerimpfun

Die nächste Hühnerimpfung wird am 08. und

09. Juni 2010 durchgeführt.

Der Impfstoff kann in der Zeit von 9.00 bis

15.00 Uhr in der Praxis abgeholt werden.

Tierarztpraxis Dr. Schork & Wesselmann

Telefon: 07955/7821 Fax: 07955/7822

regina.knop@tierarztpraxis-wallhausen.de

________________________________________

Ausführen Ausführen von von Hunden

Hunden

Immer häufiger hört man von Beschwerden

über freilaufende Hunde!

Nun, ich würde gerne dafür sorgen, dass

Sie Ihre Hunde nicht mehr frei herumlaufen

lassen müssen, denn ich würde sie gerne

ausführen. Aggressive oder bissige Hunde

allerdings nur mit Maulkorb!

Über ein kleines Honorar würde ich mich

freuen! Terminabsprache bitte unter Tel.

1292 oder Handy 0173 / 43 66 429.

Charlotte Buchholz

Entsorgungstermine

Entsorgungstermine

Papiertonne Papiertonne und und und gelber gelber gelber Sack

Sack

Mittwoch, Mittwoch, 16.06.2010

16.06.2010

Silofoliensammlung Silofoliensammlung im im Bauhof

Bauhof

Samstag, Samstag, 03.07.2010

03.07.2010

8.00 8.00 – 8.45 8.45 Uhr

Uhr

Öffnu Öffnungszeit Öffnu ngszeit Wertstoffhof

Wertstoffhof

samstags samstags 9.30 9.30 9.30 – 11.00 11.00 Uhr

Uhr

Verloren/Gefunden

Verloren/Gefunden

Verloren/Gefunden

Auf der Straße nach Reichenbach wurde ein

einzelner VW-Schlüssel gefunden.

Abzuholen in der Gemeindekanzlei.

Vereinsnachrichten

Vereinsnachrichten

Motorradtreffen

Motorradtreffen

der Motorradfreunde Gailnau vom vom 04.06. 04.06. bis

bis

06.06.2010 06.06.2010 am Gai Gailnauer Gai nauer Berg


Brunnenfest

Brunnenfest

-4-

des Kriegervereins am 12. 12. und und 13. Juni Juni 2010 2010

am Marktplatz

Marktplatz;

Marktplatz

mit Gottesdienst am 13.06. um 10.00 Uhr

(siehe Anhang!)

___________________________________________

Kindergartenfest

Kindergartenfest

des Kindergartens „Bunte Kinderscheune“

am am 27.06.2010 27.06.2010 ab ab 14.00 14.00 Uhr Uhr im Kindergarten

(siehe Anhang!)

___________________________________________

Jahresausflug Jahresausflug des des Krieger Krieger- Krieger und und

Kameradschaft

Kameradschaftsvereins Kameradschaft vereins Gailnau Gailnau

ins Vogtland am 17. 17. Juli Juli 2010 2010 mit dem Busunternehmen

Stoll, Steinbach a. d. H. (ca.

6.00 – 21.00 Uhr).

Programm:

Programm:

- Stadtrundfahrt durch Plauen mit Besichtigung

des Rathausturmes, der St. Johanniskirche,

der Schlossruine u.v.m.

- Besichtigung der Gölschtalbrücke

- Führung durch das Grenzlandmuseum

in Mödlareuth

- Abendeinkehr im Gasthaus Schimmel in

Steinbühl (Ilse Menzel)

Fahrtprei Fahrtpreis:

Fahrtprei s: 27,-- € pro Person

Anmeldung Anmeldung bitte baldmöglichst bei Richard

Fetzer, Tel. 09869 / 730 oder bei Hans Eberlein,

Tel. 09869 / 750

Wettringer Wettringer Bücherkiste

Bücherkiste

Öffnungszeiten Öffnungszeiten der der

der

Kinderbüch

Kinderbücherei Kinderbüch rei im im Juni:

Juni:

Dienstag, 08.06.10, 16.00 – 17.00 Uhr

Dienstag, 22.06.10, 16.00 – 17.00 Uhr

Veranstaltungen

Veranstaltungen

Rothenburger Rothenburger Forsttag

Forsttag

am am 06.06.2010 06.06.2010 auf der Eiswiese Eiswiese bei

bei

De Detwang. De

wang. wang.

Neben der Ausstellung zu forstfachlichen

Themen (Wald im Klimawandel, Werte des

Waldes, Wald und Ökologie, Forsttechnik,

Wiederaufforstung, Unfallverhütung sowie

Energie aus dem Wald) wird auch das holzverarbeitende

Handwerk vertreten sein.

Außerdem

Außerdem:

Außerdem

- Vorführung von Großhacker und Brenn-

holzautomat mit Entastungsaggregat

- Kunst vom Holzdrechsler, Motorsägen-

schnitzer und Holzbildhauer

- Quiz mit Verlosung (Hauptpreis: 1 Ster

ofenfertiges Brennholz)

- Kinderprogramm vom Walderlebnis-

zentrum Gramschatz

- Naturführungen im nahen Wald

Für das leibliche Wohl sorgt Gastwirt Helmut

Dürr von „Unter den Linden“.

________________________________________

Insingen Insingen – Kirche

Am Sonntag, 4. 4. Juli Juli 2010 2010 um um um 19.30 19.30 19.30 Uhr Uhr Uhr führt

der Singkreis mit dem Collegium Musicum

Rothenburg die die die Messe Messe von von Charles Charles Gounod

Gounod

in der Kirche Insingen auf.

________________________________________

Kirchberger Kirchberger Büchermarkt

Büchermarkt

am Samstag, Samstag, Samstag, 19. 19. Juni Juni Juni von 10 10 10 bis bis bis 17 17 17 Uhr Uhr in in

in

der der historischen historischen Altstadt Altstadt

Altstadt

Beim 12. Kirchberger Büchermarkt bieten

wieder zahlreiche Antiquariate aus dem

süddeutschen Raum, dazu etliche halbprofessionelle

und Amateur-Buchhändler seltene,

interessante und preiswerte Lektüre an.

Einige Künstler „Rund ums Buch“ runden

das Rahmenprogramm ab. Zu jeder vollen

Stunde finden in der evang. Stadtkirche auf

der Bücher-Empore besinnliche Lesungen

statt. Das Sandelsche Museum ist an diesem

Tag auch geöffnet und kann besichtigt werden.

Info: Info: Stadtverwaltung Kirchberg/Jagst, Tel.

07954/9801-0, info@kirchberg-jagst.de,

www.kirchberg-jagst.de

___________________________________________

Kirch Kirchberger Kirch berger Lesewoche Lesewoche 2010

2010

Lesung Lesung mit mit mit Thomas Thomas Rosenlöcher Rosenlöcher Rosenlöcher am am am Fre Frei- Fre i

tag, tag, 11. 11. Juni Juni um um 19.30 19.30 Uhr Uhr im Gewölbekeller

der ehemaligen Rossmühle am Neuen Weg

(Haus Graf) Parkplatz am Schlossgarten.

Abendkasse: Euro 8,00

Lesung Lesung mit mit Jörg Jörg Jörg Maurer Maurer mit mit seinem seinem Alpe Alpen- Alpe n

krimi krimi „Hoch „Hochsaison“ „Hoch saison“ , , am am Donnerstag, Donnerstag, 17.

17.

Juni Juni um um 19.30 19.30 Uhr Uhr im evang. Gemeindesaal

Am Hofgarten.

Abendkasse: Euro 10,00

Karten zu den Lesungen sind im Vorverkauf

in der Buchhandlung am Schloss und in der

Stadtbücherei erhältlich.

Info: Info: Stadtverwaltung Stadtverwaltung Kirchberg/Jagst,

Kirchberg/Jagst,

Schloßstraße Schloßstraße 10, 10, 10, Tel. el. (0 79 79 54) 98 01 01-0, 01

0,

www.kirchberg

www.kirchberg-jagst.de

www.kirchberg jagst.de jagst.de.

jagst.de


Kultur Kultur in in Feuchtwangen

Feuchtwangen

-5-

Ausstellung Ausstellung Russische Russische Avantg Avantgarde

Avantg

de

Malerei 1915 bis 1932

Fränkisches Museum Feuchtwangen

bis bis 5. 5. September September 2010 2010 mi – so 11 - 17 Uhr

und nach Vereinbarung (vom 17.06. – 14.08.

mi – so, 11 – 20.15 Uhr) geöffnet;

am am 13.06.10 13.06.10 um 14.00 14.00 Uhr Uhr und am am 03.07.10

03.07.10

um 15.00 15.00 Uhr Führung durch die Ausstellung;

Ei Eintritt Ei tritt ist ist jeweils jeweils jeweils frei.

frei.

___________________________________________

Kreuzgangspiele Kreuzgangspiele Feuchtwangen

Feuchtwangen

Die Die drei drei Musketiere

Musketiere

Premiere: 17.06.10

weitere Aufführungen im Kreuzgang:

18.06.10, 19.06.10, 25.06.10, 27.06.10,

30.06.10, 02.07.10, 06.07.10 jeweils um

20.30 Uhr 03.07.10 um 16.15 Uhr

Die Die lustigen lustigen Weiber Weiber Weiber von von von Windsor Windsor

Windsor

Premiere: 24.06.10

weitere Aufführungen in Kreuzgang:

26.06.10, 29.06.10, 01.07.10 jew. 20.30 Uhr

03.07.10 um 21.00 Uhr

Mein Mein Freund Freund Wickie

Wickie

Kindertheater im Kreuzgang

07.06.10, 08.06.10, 09.06.10, 10.06.10,

11.06.10, 18.06.10, 25.06.10, 28.06.10,

29.06.10, 30.06.10, 01.07.10, 02.07.10,

05.07.10, 06.07.10 jeweils um 10.15 Uhr

26.06.10, 27.06.10 um 16.15 Uhr

04.07.10 um 11.30 Uhr

Das Das Spiel Spiel Spiel vom vom dicken, dicken, fetten fetten Pfann Pfannek Pfann Pfannek

eku- ek u

chen

chen im im Nixel Nixel-Garten

Nixel Nixel Garten

01.07.10, 02.07.10 jeweils um 10.15 Uhr

norway.today norway.today in in in der der Nixel Nixel-Scheune

Nixel Scheune

051.07.10, 06.07.10 jeweils um 10.15 Uhr

Lesung: Lesung: Der Der Der Sonntag, Sonntag, an an dem dem ich ich ich Wel Welt- Wel t

meister meister wurde

wurde

30.06.10 um 21.00 Uhr in der Nixel-Scheune

___________________________________________

Nachbarschaftshilfe

Nachbarschaftshilfe

„Hand „Hand in in in Hand Hand e.V.“

e.V.“

Einladung zum Kaffeeklatsch!

Lieber Helfer und lieber Hilfesuchende,

wir möchten Sie herzlich Einladen zu einem

gemütlichen Beisammensein bei Kaffee und

Kuchen. Wir freuen uns, wenn Sie als Helfer/in

– zusammen mit Ihrer Person, die Sie

betreuen (oder auch alleine) kommen würden

- und zwar am:

Freitag, Freitag, den den 25. 25. 25. 6. 6.2010 6. 2010 um m m 15.00 15.00 15.00 Uhr Uhr im

im

Schlosscafe, Schlosscafe, Familie Familie Or Ortner Or ner

Diese Einladung gilt auch für alle, die gerne

mal in unseren Verein reinschnuppern und

uns kennen lernen möchten.

Sollte ein Fahrdienst benötigt werden, rufen

Sie bitte an unter: 09868/933407 (Kurt

Schuber oder 09868/7406 Thomas Ortner.

Bis dahin verbleiben wir Ihr/e

Monika Kernstock Kurt Schubert

__________________________________________

Nutzung Nutzung Nutzung von von von landwirtschaftlichen landwirtschaftlichen landwirtschaftlichen Fl Flä- Fl Flää

ä

chen chen für für „nichtlandwirtschaftliche „nichtlandwirtschaftliche TTä

T ä

tigkeiten“ tigkeiten“

tigkeiten“

Das bayerische Staatsministerium für Ernährung,

Landwirtschaft und Forsten hat

folgende neue Bestimmungen für die vorübergehende,

kurzfristige Nutzung (maximal

14 Tage) von landwirtschaftlichen Flächen

für nichtlandwirtschaftliche Tätigkeiten bekanntgegeben.

Nichtlandwirtschaftliche Nutzungen von

Flächen, für die Förderungen beantragt

sind, müssen immer drei Tage vor Beginn

dieser dieser Nutzung Nutzung unter Verwendung des vorgegebenen

Formblatts angezeigt werden.

Bei der Anzeige sind Angaben zu Art, Beginn

und Ende der nichtlandwirtschaftlichen

Tätigkeit erforderlich.

Es dürfen dadurch keine Verstöße gegen die

Cross-Compliance-Vorschriften zu erwarten

sein. Die Bereitstellung der Flächen muss in

der Regel unentgeltlich erfolgen. Ein Ausgleich

für entstandene Schäden oder Kosten

für die Wiederherstellung des vorherigen

Zustandes ist zulässig.

Die Betriebsprämie und die Ausgleichzulage

können bei Einhaltung der Bedingungen

bezahlt werden.

Die Förderung von Agrarumweltmaßnahmen

auf diesen Flächen ist nur zulässig, wenn

durch die nichtlandwirtschaftliche Nutzung

keine Auflagenverstöße verursacht werden.

Auf Vertragsnaturschutzflächen sind nichtlandwirtschaftliche

Nutzungen nur mit Zustimmung

der unteren Naturschutzbehörde

zulässig. Ausführliche Informationen und

das Formblatt stehen auf der Homepage des

AELF Ansbach zur Verfügung. Für Rückfragen

wenden Sie sich bitte an Herrn Kühn

(Tel.: 0981-8908-124) oder an Herrn Meißler,

Tel.: 0981*-8908-101


Am 12. und 13. Juni 2010 findet unser Brunnenfest statt.

Samstag, 12.Juni:

Programm

Tanz- und Unterhaltungsmusik mit Barbetrieb

Sonntag, 13.Juni:

um 10.00 Uhr Gottesdienst mit Pfarrer Fabritius, dem

Gesangverein und dem Posaunenchor

ab 11.00 Uhr Mittagstisch mit reichhaltiger Speise-

karte

ab 14.00 Uhr Kaffee und Kuchen

um 15.00 Uhr Start zum 6. Brunnenlauf des Lauftreffs

Wettringen

( Info´s unter lauftreff - wettringen.de )

ab 20.00 Uhr WM-Übertragung der Begegnung

Deutschland – Australien

auf Großbildleinwand

Hierzu möchten wir die Bevölkerung herzlich einladen.

Der Vorstand

750 Jahre Schopfloch mit großem Festprogramm

Die Marktgemeinde Schopfloch feiert in diesem Jahr ihr 750-jähriges Bestehen.

Anlässlich dieses großen Jubiläums haben die Organisatoren ein erstklassiges

Festprogramm zusammengestellt, das am letzten Juni-Wochenende im Festzelt

an der B25 stattfinden wird. Als eines der vielen Highlights gastieren am Samstag,

26. Juni 2010, 14.30 Uhr „DONIKKL & die Weißwürschtl“, die Erfinder

des Partyschlagers „Fliegerlied“ und eine der erfolgreichsten Kinderbands

Deutschlands, zu einem

Familiennachmittag bei FREIEM EINTRITT!

Das Festprogramm im Überblick:

Freitag, 25. Juni 2010

21 Uhr Rockabend mit „KING KONG“

Samstag, 26. Juni 2010

14.30 Uhr Familiennachmittag mit „DONIKKL & die Weißwürschtl“,

den Erfindern des „Fliegerlieds“ (Eintritt frei!)

19 Uhr Festkommers; anschließend Unterhaltungsprogramm mit

„TROPICAL-RAIN“ (Eintritt frei!)

Sonntag, 27. Juni 2010

9.30 Uhr Ökumenischer Gottesdienst im Festzelt

11 Uhr Frühschoppen mit Richard Cichon

13.30 Uhr Großer Festumzug

14.30 Uhr Unterhaltung im Festzelt mit den „Wörnitztaler Musikanten“

19.00 Uhr Unterhaltung im Festzelt mit der „Onolzheimer Blaskapelle“

Nach Einbruch der Dunkelheit endet das Fest mit einem großen Brillant-Feuerwerk!

Hinweis: Sollte sich die deutsche Fußball-Nationalmannschaft für

das WM-Achtelfinale qualifizieren, wird dieses Spiel auf Großbild-

Leinwand im Festzelt gezeigt!

Die Marktgemeinde Schopfloch bedankt sich an dieser Stelle herzlich bei den

Sponsoren des Festprogramms – der Sparkasse Dinkelsbühl, der VR Bank

Dinkelsbühl und der N-ERGIE – für die großzügige Unterstützung.

Pressekontakt: Markt Schopfloch, Michaela Treu, Friedrich-Ebert-Str.15, 91626 Schopfloch

Telefon 09857 9795 – 0, Telefax 09857 9795 – 22, poststelle@schopfloch-mittelfranken.e


Ausfüllhilfe für die Steuererklärung - Bescheinigung über die Rentenhöhe

5. Mai 2010

Zum 31. Mai 2010 sind viele Rentner verpflichtet, bei ihrem Finanzamt eine Steuererklärung für 2009 einzureichen.

Die Regionalträger der Deutschen Rentenversicherung in Bayern unterstützen ihre Rentner hierbei, indem auf

Wunsch die Höhe der gezahlten Rente bescheinigt wird.

Seit dem Jahr 2005 hat sich die steuerrechtliche Behandlung der Renten geändert. Statt der bisherigen Ertragsanteilsbesteuerung

findet nun regelmäßig die nachgelagerte Besteuerung Anwendung. Dies bedeutet, dass die Renten

aus der gesetzlichen Rentenversicherung in der Auszahlungsphase zu versteuern sind.

Die Finanzverwaltung benötigt für die Einkommensteuererklärung 2009 die ausgefüllte „Anlage R“ (Renten und

andere Leistungen). Um Rentnern beim Ausfüllen dieses Vordrucks zu helfen, stellt die Deutsche Rentenversicherung

auf Wunsch eine Mitteilung über die Rentenhöhe aus. Diese beinhaltet den steuerrechtlich relevanten Bruttorentenbetrag

für das Jahr 2009, wie auch die Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung bei gesetzlich krankenversicherungspflichtigen

Rentnern.

Die Bescheinigung erhält man bei allen Auskunfts- und Beratungsstellen der Deutschen Rentenversicherung oder

sie kann unter Angabe der Versicherungsnummer beim kostenlosen Bürgertelefon unter 0800 1000 48088 angefordert

werden.

Falls bereits für zurückliegende Jahre eine Bescheinigung der Rentenversicherung ausgestellt wurde, wird diese

automatisch mit der Post zugesandt.

________________________________________________________________________

Rententipp für Arbeitnehmer: Jahresmeldung für 2009 genau prüfen

Spätestens bis Ende April sollten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer von ihren Arbeitgebern die Jahresmeldung

für 2009 erhalten haben. Aus ihr geht die Dauer der Beschäftigung und die Höhe des Bruttoverdienstes für diesen

Zeitraum hervor. Die Jahresmeldung ist ein wichtiges Dokument für die Rentenversicherung, weil aus diesen Daten

die spätere Rente berechnet wird.

Die Regionalträger der Deutschen Rentenversicherung in Bayern empfehlen, alle Angaben in der Jahresmeldung

sorgfältig zu überprüfen und diese gut aufzubewahren. Wichtig sind Name, Geburtsdatum, Anschrift, Versicherungsnummer,

Beschäftigungsdauer und Bruttoverdienst. Wer Fehler entdeckt, sollte sich umgehend an seinen

Arbeitgeber oder die Krankenkasse wenden und die Jahresmeldung berichtigen lassen. Denn fehlerhafte Angaben

können bares Geld kosten und eine zügige Bearbeitung bei der Berechnung der Rente erschweren.

Weitere Informationen gibt es in allen Auskunfts- und Beratungsstellen der Deutschen Rentenversicherung und am

kostenlosen Bürgertelefon unter 0800 1000 48088.

________________________________________________________________________

Mitteilung der Deutschen Rentenversicherung

Berücksichtigung von steuerrechtlichem Gewinn aus dem Betrieb von Photovoltaikanlagen:

Für die aus dem Betrieb von Photovoltaikanlagen (Solarstromanlagen) erzielten Einnahmen werden vom Finanzamt

regelmäßig Einkünfte aus Gewerbebetrieb ermittelt.

Einkünfte aus Gewerbebetrieb sind Arbeitseinkommen im Sinne von § 15 Abs. 1 SGB IV und daher als Hinzuverdienst

bei vorzeitigen Altersrenten und Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit sowie im Rahmen der Hinterbliebenenrenten

zu berücksichtigen.

Dies gilt unabhängig davon, dass hier im engeren Sinn keine selbständige Tätigkeit ausgeübt wird. Allein maßgeblich

ist die steuerrechtliche Zuordnung der Einnahmen zum Gewinn.

Es ist also zu beachten, dass diese Einkünfte künftig bei vorzeitigen Altersrenten auf den Hinzuverdienst (400,--

Euro) miteingerechnet werden.

Rückfragen bitte an die Deutsche Rentenversicherung in Bayreuth

___________________________________________________________________________________

Die Deutsche Rentenversicherung warnt vor Schreiben über „Renten-Bonus“

Die Deutsche Rentenversicherung warnt ihre Versicherten und Rentner: Aktuell sind Schreiben einer „Infozentrale“

in Bremen in Umlauf mit dem Titel „Bescheid über Renten-Bonus“. Die Regionalträger der Deutschen Rentenversicherung

in Bayern weisen darauf hin, dass diese Schreiben mit dem Absender „Infozentrale, Postfach 448141,

28281 Bremen, Abteilung Abwicklung/Benachrichtigung“ nicht von ihnen stammen.

In den Schreiben wird den Angesprochenen eine „Renten-Bonus-Zahlung“ in Aussicht gestellt. Sie werden aufgefordert,

dafür persönliche Daten an den Absender zu schicken. Die Deutsche Rentenversicherung teilt hierzu mit,

dass der aufgeführte Bremer Absender „Infozentrale“ keine Einrichtung oder Außenstelle der Deutschen Rentenversicherung

ist.

Es ist ein erneuter Versuch, unter dem Anschein eines offiziellen Behördenschreibens an sensible persönliche

Daten zu gelangen. Die Deutsche Rentenversicherung warnt ausdrücklich vor der Beantwortung des Schreibens.

Sie empfiehlt, im Umgang und mit der Herausgabe von Adress- und Bankdaten grundsätzlich vorsichtig zu sein. In

allen Zweifelsfällen sollte der Rentenversicherungsträger vorher entsprechen befragt werden.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine