Aufrufe
vor 5 Jahren

Rechnerarchitektur SS 2012 - Cluster - Gernot A. Fink - TU Dortmund

Rechnerarchitektur SS 2012 - Cluster - Gernot A. Fink - TU Dortmund

Cluster

Cluster ◮ Einführung von Switches als Teil lokaler Netze (LANs) ermöglichte hohe Bandbreiten und Skalierbarkeit! ⇒ Parallele Rechner können aus ... ◮ Standard-Desktop-Maschinen und ... ◮ Standard-Netzwerkkomponenten aufgebaut werden. (anstelle spezialisierter Hardware [insbes. für Verbindungen]) ◮ MP-Systeme dieser Art bezeichnet als Cluster ◮ Viele Anwendungen (z.B. Datenbank, Web-Service) auch bei lockerer Kopplung (im Ggs. zu [N]UMA) effizient ausführbar ◮ Erfordern aber hohe Verfügbarkeit ◮ Einfache Behebung von Hardwarefehlern (repairability) wichtig Gernot A. Fink Rechnerarchitektur SS 2012 · º » 1

Cluster: Herausforderungen für die Systemleistung Problem 1 : Verbindung der Knoten (lose Kopplung) ◮ Kommunikation im Cluster über I/O-Bus der Knotenrechner (im Ggs. zu Speicher-Bus bei Multiprozessor) ⇒ geringere Bandbreite, höhere Latenz ◮ Bedeutet auch: Cluster kommunizieren via Software (Kommunikation in Multiproz. in Hardware) Aber: Verbindungen standardisiert ⇒ kostengünstig Problem 2 : Aufteilung des Speichers auf Rechenknoten ◮ Cluster hat N (vollständig!) unabhängige Speicher und N Kopien des Betriebssystems ⇒ kann nicht wie in SMP- / DSM-Systemen von allen Knoten als Gesamtheit verwendet werden (weniger Arbeitsspeicher f. Anwendungen) Aber: Preisverfall d. Speicherbausteine relativiert Vorteil v. MPs Gernot A. Fink Rechnerarchitektur SS 2012 · º » 2

Rechnerarchitektur SS 2012 - Gernot A. Fink - TU Dortmund
Rechnerarchitektur SS 2012 - Gernot A. Fink - TU Dortmund
Rechnerarchitektur SS 2012 - Gernot A. Fink - TU Dortmund
Rechnerarchitektur SS 2012 - Gernot A. Fink - TU Dortmund
Rechnerarchitektur SS 2012 - Gernot A. Fink - TU Dortmund
Rechnerarchitektur SS 2012 - Cachekohärenz - TU Dortmund
Mensch und Maschine verbinden - Gernot A. Fink - TU Dortmund
Rechnerarchitektur SS 2012 - Parallele Rechnersysteme
Rechnerarchitektur SS 2012 - Cachekohärenz - TU Dortmund
Unüberwachtes Lernen von Handschriftstilen - Gernot A. Fink - TU ...
Rechnerarchitektur SS 2013 - Verbindungsnetze - TU Dortmund
Faltungsnetzwerke zur Gesichtsdetektion unter ... - Gernot A. Fink
Audiobasierte Impulslokalisierung und -erkennung ... - Gernot A. Fink
Audiobasierte Impulslokalisierung und -erkennung ... - Gernot A. Fink
Secure Candle - Klassifikation akustischer ... - Gernot A. Fink
Mustererkennung - Prinzipien, Methoden ... - Gernot A. Fink
Approximative Indoor-Lokalisierung von RFID ... - Gernot A. Fink
DETEKTION HANDSCHRIFTLICHER TEXTE IN ... - Gernot A. Fink
Bestimmung der Anzahl der Cluster Bestimmung der ... - TU Dortmund