12.01.2013 Aufrufe

Probleme mit Drogen, Alkohol, Medikamenten ... - Asklepios

Probleme mit Drogen, Alkohol, Medikamenten ... - Asklepios

Probleme mit Drogen, Alkohol, Medikamenten ... - Asklepios

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Ihre Ansprechpartner

■ Leitung

Dr. Klaus Behrendt (Chefarzt)

Britta Stieglitz (Ltd. Psychologin)

Katrin Gabriel (stellv. Chefärztin)

Dr. Karin Bonorden-Kleij

(Leitung externe Ambulanzen)

■ Oberärzte

Sabine Kunze-Schmidtner

Ulrich Mautsch

Tobias Mrusek

Dr. Katja Unger (Leitung Tagesklinik

Alstertor)

■ Sekretariat

Tel.: (0 40) 18 18-87 27 41/-87 20 65

Fax: (0 40) 18 18-87 17 03

■ Aufnahmebüro

Tel.: (0 40) 18 18-87 28 76/-87 23 60

Fax: (0 40) 18 18-87 29 69

Zertifizierung

Adresse

Asklepios Klinik Nord - Ochsenzoll

Abteilung für Abhängigkeitserkrankungen

Haus 3

Langenhorner Chaussee 560

22419 Hamburg

Tel.: (0 40) 18 18-87 27 41

Fax: (0 40) 18 18-87 17 03

www.asklepios.com/klinikumnord

So kommen Sie zu uns:

Mit der U-Bahn U1 bis Haltestelle Ochsenzoll

(½ Stunde vom Hauptbahnhof), dann mit Bus Linie 292

oder zu Fuß bis zum Haupteingang

Gemeinsam für Gesundheit www.asklepios.com

Abteilung für Abhängigkeitserkrankungen

Probleme mit Drogen,

Alkohol, Medikamenten,

Glücksspiel, Tabak?

Wir sind für Sie da!

Service-Telefon (0 40) 18 18-87 28 88

Klinik Nord - Ochsenzoll


Behandlungsangebot

Besondere Merkmale unserer Arbeitsweise:

■ Möglichkeit der Individualisierung der Sucht-

therapie durch flexiblen Einsatz der verschiedenen

Behandlungsmöglichkeiten: ambulante Therapie,

qualifizierte stationäre Entzugsbehandlung, tagesklinische

Motivationstherapie

■ Schnelle, unkomplizierte Aufnahme in die stationäre

qualifizierte Entzugsbehandlung

■ Stationäre und teilstationäre Behandlung u.a. mit:

Akupunktur, Entspannung, Sport- und Bewegungstherapie,

Ergo-/Kunsttherapie

■ Bei geeigneten Patienten auch tagesklinische und

ambulante Entzugsbehandlung

■ Konsequente Einbeziehung von Rückfällen in den

Therapieprozess im Sinne individueller Rückfallbearbeitung

und -prophylaxe

■ Bei Bedarf Kooperationsmöglichkeiten mit Fachabteilungen

anderer Krankenhäuser

■ Kooperation mit dem Suchthilfesystem

■ Kooperation mit Selbsthilfegruppen

■ Insbesondere bereits deutlich körperlich und seelisch

beeinträchtigte Patienten profitieren durch die vielfältige

Infrastruktur unseres Krankenhauses der Schwerpunktversorgung,

u. a. mit Abteilungen für Gynäkologie,

Geburtshilfe, Chirurgie, Innere Medizin, Neurologie.

Haus 3

Erdgeschoss

■ Suchtambulanz

Für Menschen mit Abhängigkeit von Alkohol, illegalen

Drogen, Medikamenten und Glücksspiel,

Rauchersprechstunde, Hepatitissprechstunde,

psychiatrische Sprechstunde

Sprechstunden: Mo-Fr 9:00-13:00 Uhr sowie

Mo, Di, Do, Fr 14:00-16:00 Uhr

Terminvereinbarung bitte unter: (0 40) 18 18-87 25 24

■ Aufnahmebüro

Bettenvergabe für die Stationen O31A, B; O32A, B

Tel.: (0 40) 18 18-87 28 76 / -87 23 60

Telefonzeiten: Mo-Fr 10:00-12:30 Uhr,

Do auch 14:00-16:00 Uhr

■ Station O30 (SAS)

Für Abhängige von legalen und illegalen Drogen

Notfall- und Kriseninterventionsbehandlung

(dienstbereit 0-24 Uhr)

Tel.: (0 40) 18 18-87 2834

1. Stock

■ Station O31A

Behandlung körperlich schwer erkrankter, von

legalen und illegalen Drogen abhängiger Patienten

(somatische Komorbidität)

■ Station O31B

Behandlung von Patienten, die von illegalen Drogen

abhängig sind und zusätzlich an einer psychischen

Erkrankung leiden (psychiatrische Komorbidität)

2. Stock

■ Station O32B

Qualifizierte Entzugs- und Motivationsbehandlung

für Patienten mit Alkohol-, Medikamenten- und

Glücksspielabhängigkeit

■ Station O32A

Qualifizierte Entzugs- und Motivationsbehandlung

für Patienten, die von illegalen Drogen abhängig

sind, und für schwangere Drogenabhängige (auch

Mutter und Kind)

Tagesklinik Alstertor

Für Alkohol und Medikamentenabhängige

Hohe Bleichen 22, 20354 Hamburg

Behandlung nach Anmeldung über die Sprechstunde

in der Suchtambulanz (s.o.) ohne vorherige Kostenklärung

möglich, Tel.: (0 40) 325 436-0

Externe Ambulanzen

In unseren Ambulanzen für drogenabhängige Patienten

bieten wir Substitutionsbehandlung und hausärztliche

Versorgung:

■ Ambulanz Altona

Holstenstr. 115, 22765 Hamburg, Tel.: (0 40) 432 925-0

■ Ambulanz Harburg

Amalienstr. 8, 21073 Hamburg, Tel.: (0 40) 766 128-0

■ Ambulanz Wandsbek

Kiebitzstr. 23, 22089 Hamburg, Tel.: (0 40) 251 745-0

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!