Niederbayern Rallye Niederbayern Rallye - AvD Niederbayern Rallye

niederbayern.rallye.de

Niederbayern Rallye Niederbayern Rallye - AvD Niederbayern Rallye

ADAC

Niederbayern

Rallye

arbeitssicherheit

arbeitsmedizin

brandschutz

ADAC Südbayern e.V.

metron

1./2. September 2006

INGENIEURBÜRO

Plöchinger+Kollegen

BÜROGEMEINSCHAFT

Sachverständige für Fahrzeugtechnik und Verkehrsunfälle

WEBER-BAU

BAUUNTERNEHMEN - ZIMMEREI

PLANUNGSBÜRO - ERDARBEITEN - BAUSTOFFE

medizintechnik

gmbh


Schnell, wendig, aufregend.

Bei uns sehen Sie,

wie sich Ihre und unsere

Leidenschaften verbinden lassen.

Porsche Zentrum

Niederbayern/Plattling

AVP Sportwagen GmbH

Dr.-Wandinger-Straße 5

94447 Plattling

Tel.: 09931 - 709 - 700

Fax: 09931 - 709 - 710

www.porsche-niederbayern.de


Grundlage dieser Rallye-Ausschreibung ist die aktuell gültige Fassung des DMSB- Rallye-Reglements

(DMSB-RR) 2006 für Automobil-Rallyes. Eine Kopie ist erhältlich bei: DMSB e.V., Hahnstr. 70, 60528

Frankfurt/M. (Telefon 069 - 633007-0, Telefax 069 - 633007-30)

Die Hinweise ”RR” beziehen sich auf das DMSB- Rallye-Reglement 2006 für Automobil-Rallyes

Titel der Veranstaltung: 10.ADAC-Niederbayern-Rallye

Status der Veranstaltung: National (EU/NEAFP)

Datum der Veranstaltung: 01./ 02.September 2006

Genehmigt vom ADAC am 08.06.2006 unter No 284/06

Genehmigt vom DMSB am 12.06.2006 unter No. 276/ 06

Wertung der Erfolge:

Die Erfolge bei dieser Rallye zählen für:

- DRS – Deutsche Rallye Serie

- ARC – Austrian-Rallye-Challenge

- HJS-Diesel Rallye Master

- Südbayerische Rallyemeisterschaft

- Niederbayerische-Maier-Korduletsch Rallyemeisterschaft

- DMV Tyczka Totalgaz Rallye Cup 2006

- die Sportabzeichen des ADAC, AvD und DMV nach deren jeweiligen Verleihungs-Bestimmungen.

Veranstalter:

MC Metten /Außernzell e.V.im ADAC Tel.: +49 (0)991 - 90102

Sandgrub 2 Fax: +49 (0)991 - 90101

D-94526 Metten www.niederbayern-rallye.de

oder www.motor-club-metten.de

Der Veranstalter ist erreichbar Montag bis Freitag von 17.00 bis 20.00 Uhr.

Rallyebüro:

Ab dem 27.08.2006 bis zum 02.09.2006 wird ein Rallyebüro im Gasthaus Würzinger, Außernzell

eingerichtet; es ist unter der Telefonnummer +49 (0)9903 / 95 27 00 von der Rallyeleitung jemand

erreichbar.

Servicezentrum Veranstaltung:

Fa. Metron, Grafenauer Str.16 - 18, Eging an See, geöffnet ab Donnerstag 31.08.2006,

18.00 Uhr bis Samstag, 02.09.2006.

____________________________________________________

DMSB- Standard-Rallye-Ausschreibung 2006 - Seite 1 von 9


Z E I T P L A N:

30.06.2006 24.00 Uhr Verfügbarkeit der Ausschreibung und Öffnung der Nennungsliste

21.08.2006 24.00Uhr Nennungsschluss (Poststempel)

27.08.2006 Versand der Nennungsbestätigungen per Post oder E-Mail

31.08.2006 Freiwillige Dokumentenabnahme

19.00 Uhr - 21.00 Uhr Gasthaus Würzinger, Eginger Str.1, Außernzell

01.09.2006 Dokumentenabnahme, Rallyebüro

07.00 Uhr - 09.00 Uhr Gasthaus Würzinger, Eginger Str.1, Außernzell

01.09.2006 Abfahren der Wertungsprüfungen

08.30 Uhr - 15.30 Uhr

01.09.2006 Technische Abnahme

15.30 Uhr– 18.30 Uhr Reifen Bernauer, Schöllnach, Iggensbacher Str. 47

01.09.2006 Aushang der Liste der zum Start zugelassenen Teams und der Startzeiten

19.15 Uhr

01.09.2006 Start des 1. Fahrzeugs, Hauptplatz Außernzell

19.45 Uhr

01.09.2006 Eintreffen des 1. Fahrzeugs am Ziel der 1.Etappe

20.30 Uhr Fa. Metron, Eging am See

01.09.2006 Fristende Anmeldung Super Rallye im Rallyebüro

22.00 Uhr Gasthaus Würzinger, Außernzell

01.09.2006 Aushang der Liste der zum Start zugelassenen Teams

22.30 Uhr und der Startzeiten zur 2.Etappe

02.09.2006 Technische Abnahme SuperRallye,

07.00 Uhr Parc fermé „out“, Fa. Metron, Eging am See

02.09.2006 Start des 1. Fahrzeugs zur 2. Etappe,

08.00 Uhr Parc fermé „out“, Fa. Metron, Eging am See

02.09.2006 Eintreffen des 1. Fahrzeugs am Ziel der Veranstaltung, Hauptplatz Außernzell,

19.15 Uhr anschließend Parc fermé, Fa. Metron, Eging am See

02.09.2006 Aushang der vorläufigen Endwertung

21.30 Uhr

02.09.2006 Siegerehrung, Saal im Gasthaus Würzinger, Außernzell

22.00 Uhr

Offizielle Aushangtafel: Eingang Gasthaus Würzinger, Außernzell

Aushangtafel: Fa. Metron, Eging am See (Startzeiten Freitag / Samstag)

____________________________________________________

DMSB- Standard-Rallye-Ausschreibung 2006 - Seite 2 von 9


Organisation:

Mitglieder des

Organisationskomitees: Glasschröder Helmut, Schiefeneder Aurelia, Bauer Johann,

Kühberger Franz

Offizielle:

Sportkommissare: (Vorsitzender) Möller Günter, Lübbecke

Hager Jürgen, Ebern-Fischbach

Mitterlehner Fritz, Hutthurm

Müller Peter (A) Weissenbach, OSK

DRS-Beobachter: Hager Jürgen, Ebern-Fischbach

Rallyeleiter: Bauer Johann, Metten

Stellvertretender Rallyeleiter: Glasschröder Helmut, Rettenbach

Rallyesekretäre: Schiefeneder Aurelia, Edenstetten

Bauer Karolin, Metten

Leiter der Streckensicherung: Ernst Joachim, Coburg

Safety-Car: Guthätter Markus, Coburg

Umwelt-Beauftragter: Kühberger Franz, Außernzell

Technische Kommissare: Wiener Willi, Röhrnbach (Obmann)

Lenz Josef, Freyung

Drexler Robert, Haag

Weileder Siegfried, Osterhofen

Teilnehmerverbindungsleute: Bayer Michael, Hollfeld

Obmann der Zeitnahme: Bretzner Doris, Deggendorf

Auswertung: Stoiber Ludwig, Salzweg

Leitender Rallyearzt: Dr. Urlbauer Thomas, Neuhausen

Presse-Koordination: Johannes Hübner, AvD Wirtschaftsdienst GmbH, Lyoner Str. 16,

60528 Frankfurt, Tel.: +49 (0)69 – 6606 – 261,

Mobil: +49 (0)173 – 6606261, E-mail: johannes.huebner@avd.de

1. Beschreibung der Veranstaltung

1.1 Gesamt-Streckenlänge: 334,4 km, einschließlich 12 Wertungsprüfungen über 124,68 km.

1.2 Anzahl der Etappen: 2, der Sektionen: 6

1.3 Streckenbeschaffenheit der Wertungsprüfungen: 98 % Festbelag, 2 % Schotter (feiner Schotter )

1.4 Empfohlene Karten (DMSB-RR Art. 8.3) - Der Veranstaltung liegt folgendes Kartenmaterial zugrunde:

ADAC-Süd Blatt 12, 1 : 200.000

____________________________________________________

DMSB- Standard-Rallye-Ausschreibung 2006 - Seite 3 von 9


2. Zugelassene Fahrzeuge und Klasseneinteilungen (DMSB-RR Art. 2)

2.1 Produktionswagen (Gruppe N) gemäß ISG Anhang J (einschl. DN) und Fahrzeuge der Gruppe F-2005 in

gemeinsamer Wertung:

1. Klasse N 1 bis 1400 ccm

2. Klasse N 2 über 1400 ccm bis 1600 ccm

3. Klasse N 3 über 1600 ccm bis 2000 ccm

4. Klasse N 4 über 2000 ccm bis 3000 ccm

5. Klasse N 5 über 3000 ccm

2.2 Tourenwagen (Gruppe A) gemäß ISG Anhang J (einschl. DA), GT2-Fahrzeuge gemäß ISG Anhang J und

GTN- Fahrzeuge gemäß nationalem technischem Reglement in gemeinsamer Wertung

6. Klasse A 6 bis 1400 ccm

7. Klasse A 7 über 1400 ccm bis 1600 ccm, inklusive FIA Super 1600

8. Klasse A 8 über 1600 ccm bis 2000 ccm, inklusive FIA Super 2000

9. Klasse A 9 über 2000 ccm, inklusive WRC Fahrzeuge

2.3 Fahrzeuge der DMSB- Gruppe H gemäß nationalem technischem Reglement:

10. Klasse H 10 bis 600 ccm

11. Klasse H 11 über 600 ccm bis 1300ccm

12. Klasse H 12 über 1300 ccm bis 1600 ccm

13. Klasse H 13 über 1600 ccm bis 2000 ccm

14. Klasse H 14 über 2000 ccm bis 3000 ccm

15. Klasse H 15 über 3000 ccm

Punkt 2.3

Fahrzeuge der DMSB- Gruppe H gemäß nationalem technischen Reglement

inklusiv gemäß OSK Regelement (nur für österreichische Fahrer)

2.4 Fahrzeuge der DMSB- Gruppe G gemäß nationalem technischem Reglement:

16. Klasse G 16 Leistungsgewicht ab 15 (”LG 5-7”)

17. Klasse G 17 Leistungsgewicht ab 13 kleiner 15 (”LG 4”)

18. Klasse G 18 Leistungsgewicht ab 11 kleiner 13 (”LG 3”)

19. Klasse G 19 Leistungsgewicht ab 9 kleiner 11 (”LG 2”)

20. Klasse G 20 Leistungsgewicht kleiner 9 (”LG 1”)

2.5 Fahrzeuge der DMSB Gruppe AT-G (Alternative Treibstoffe -Gas) gemäß nationalem technischem

Reglement

21. Klasse AT 21 ohne Hubraumunterteilung

2.6 Historische Fahrzeuge gemäß Bestimmungen des Anhang K zum ISG

22. Klasse K 22

2.7 Fahrzeuge der Gruppen CTC gemäß technischem DMSB- Reglement

23. Klasse K 23

2.8 Fahrzeuge der Gruppe CGT gemäß technischem DMSB- Reglement

24. Klasse K 24

Es erfolgen keine Klassenzusammenlegungen

3. Fahrer und Bewerber (DMSB-RR Art. 2.6 und Art. 5.5)

3.1 Die Fahrer müssen im Besitz einer der folgenden Lizenzen sein:

3.2 Die Anzahl der Bewerber ist auf 80 begrenzt.

Internationale Bewerber/Fahrer-Lizenz (IC)

Internationale Bewerber/Fahrer-Lizenz eines ausländischen ASN

Nationale EU-Profi-Bewerber/Fahrer-Lizenz

Nationale DMSB- Lizenz Stufe A (NA)

Nationale Lizenz Stufe A eines ausländischen ASN

Nationale DMSB- Junioren-Lizenz (Jahrgang 1991 bis 1988), nur für Beifahrer

____________________________________________________

DMSB- Standard-Rallye-Ausschreibung 2006 - Seite 4 von 9


4. Nenngelder (DMSB-RR Art. 5.6)

Definition des Privatfahrers: dessen Fahrzeug auf eine Privatperson zugelassen ist

4.1 Mit freiwilliger Veranstalterwerbung:

Privatfahrer:

360,00 € Nennungsschluss 21.08.2006 vorliegend beim Veranstalter

290,00 € für eingeschriebene Teilnehmer

ARC Austrian- Rallye- Challenge

Niederbayerische Maier- Korduletsch Rallyemeisterschaft

HJS-Diesel Rallye-Master

bis zum normalem Nennungsschluss

Teams mit Firmenbewerber

720,00 € bis zum normalem Nennungsschluss

4.2 Ohne freiwillige Veranstalterwerbung:

Privatfahrer:

720,00 € bis zum normalem Nennungsschluss

580,00 € nur für eingeschriebene

ARC Austrian- Rallye- Challenge

Niederbayerische Maier- Korduletsch Rallyemeisterschaft

HJS-Diesel Rallye-Master

bis zum normalem Nennungsschluss

Teams mit Firmenbewerber

1.440,00 € bis zum normalem Nennungsschluss

1.080,00 € nur für eingeschriebene

ARC Austrian- Rallye- Challenge

Niederbayerische Maier- Korduletsch Rallyemeisterschaft

HJS-Diesel Rallye-Master

bis zum normalem Nennungsschluss

4.3 Service, Zufahrt Servicezentrum der Veranstaltung:

Die Zufahrt zum Servicezentrum der Veranstaltung ist nur mit aufgeklebtem Serviceschild erlaubt. Ein

Satz Serviceunterlagen mit Serviceschild ist in der Nennung enthalten. Mit der Nennung muss das

Formular "Anmeldung Servicezentrum" abgegeben werden, sonst besteht kein Anspruch auf einen

reservierten Serviceplatz!

Anmeldungen für Servicezentrum und Einteilung per E-Mail an office@j-kw.at, Fam. Kniewasser.

Je zusätzlicher Satz Serviceunterlagen: 50 €.

In begrenztem Umfang können zusätzliche Flächen für Service und für Hospitality dazugemietet werden;

hierzu bitte die gewünschte m²-Zahl für Service oder Hospitality auf dem entsprechenden Formular

angeben und mit der errechneten Mietgebühr (10 € /m² für Service, 30 € /m² Hospitality) mit der Nennung

an den Veranstalter senden.

4.4 Mannschaftsnennungen (siehe auch Artikel 2.7 RR): 50.-- €

____________________________________________________

DMSB- Standard-Rallye-Ausschreibung 2006 - Seite 5 von 9


4.6 Das Nenngeld ist der Nennung als Scheck beizufügen oder auf das nachfolgende Konto zu überweisen

(Dem Nennungsformular muss ein entsprechender Beleg beigefügt sein):

Name der Bank: Geno- Bank- Donauwald BLZ: 74190000 00 Konto- Nr. 302007

Kontoinhaber: MC Metten / Außernzell

Für Teilnehmer aus dem Ausland : IBAN:DE19 7419 0000 0000 3020 07

BIC:GENODEF1DGV

4.7 Adresse für die Übersendung des Nennungsformulars (siehe auch Art. 5.1 RR):

MC Metten /Außernzell e.V. im ADAC Tel.: +49 (0)991 / 90102

Bauer Johann E . Mail info@motor-club-metten.de

Sandgrub 2 Fax: +49 (0)991 / 90101

D-94526 Metten

5. Versicherungsschutz (DMSB-RR Art. 6)

Vom Veranstalter abgeschlossene Versicherungen und Deckungssummen:

5.1 Eine Haftpflichtversicherung für den Veranstalter mit folgenden Deckungssummen:

15.000.000 € für Personen-, Sach- und Vermögensschäden (pauschal) jedoch begrenzt

auf 1.500.000 € je Person.

5.2 Für die Wertungsprüfungen eine Haftpflichtversicherung mit den unter 5.1 genannten Deckungssummen.

Der Versicherungsschutz beginnt jeweils mit dem Start und endet am STOP jeder Wertungsprüfung oder

mit dem Ausschluss des Teilnehmers von der Veranstaltung bzw. der Aufgabe der Veranstaltung durch

den Teilnehmer.

Zu 5.1 und 5.2 sind Haftpflichtansprüche ausgeschlossen, auf die gemäß Artikel 6.3 RR Verzicht geleistet

wurde.

5.3 Eine Unfallversicherung für eventuelle Zuschauer mit den folgenden Versicherungssummen:

30.000 € für den Todesfall

60.000 € für den Invaliditätsfall.

5.4 Eine Sportwart-Unfallversicherung.

6. Verbindliche Veranstalterwerbung (DMSB-RR Art. 10.2) und weitergehende Werbung (DMSB-RR

Art. 10.3)

6.1 Die verbindliche Veranstalterwerbung ist: Rallyeschild

Fa. Weber- Bau, Brauerei- Hacklberg, Asen-Heiztechnik, Fa. Junghanns, Werbestudio Bayer,

Ingenieurbüro Plöchinger , Toyo Tires, HJS-Diesel-Rallye-Master, Skoda, it-Pilsner, DRS

Über den Startnummern: Toyo Tires

Unterhalb der Startnummern: ADAC- Wir sind da

6.2 Weitergehende, vom Veranstalter vorgesehene Werbung:

Fa. Weber-Bau, Kotflügel links und rechts,

Brauerei- Hacklberg, neben Startnummer links und rechts

DRS, C Säule links und rechts

Siehe Beklebungsplan

____________________________________________________

DMSB- Standard-Rallye-Ausschreibung 2006 - Seite 6 von 9


Niederbayern Rallye 2006 Nennungsschluss 21.08.2006

Nennbestätigung an:

bitte ankreuzen

Entry conformation to:

(pls. Check off)

Vor- und Zuname

surname and christian name

Straße / street

PLZ / zip code

Ort / city

Land / country

Telefon / phone:

Fax Nr. / fax:

E-Mail / e-mail

Geburtsdatum / date of birth

Nennung - Entry Form Start Nr.

Bewerber / Entrant 1. Fahrer / 1st Driver 2. Fahrer / 2nd Driver

Post E-Mail Fax Post E-Mail Fax Post E-Mail Fax

Führerscheinnummer

Driver Licence No.

FIA-Lizenz-Nr. / FIA licence

ASN

Prioritätsfahrer / seated driver FIA 1st List FIA 2 nd List ASN

Marke / Make Typ / Model Gruppe / Group Klasse / Class

Fahrgestellnr. / Chassis-No. Hubraum / Cycl. Cap.

Pol. Kennz. / car reg. number FIA Homologation Nr. / No.

Verzichtserklärung des

Fahrzeugeigentümers

Hoteladresse / Telefon Nr.

Accommodation / Phone No.

Bei Unfall zu verständigende Person /

Person to be contacted in case of an accident

Unterschrift / Signature

nur erforderlich, wenn Bewerber, Fahrer oder Beifahrer nicht Eigentümer des einzusetzendes

Fahrzeuges sind

Unterschrift Rückseite

Das Nenngeld ist in Höhe von Euro ……..

in bar als Scheck wurde überwiesen (Bankbestätigung) beigefügt.


Allgemeine Vertragserklärung von Bewerber, Fahrer und Beifahrer

Bewerber, Fahrer und Beifahrer müssen Tatsachen in der Person oder dem Verhalten eines Teammitgliedes (Bewerber, Fahrer, Beifahrer, Mechaniker, Helfer usw.), die

das Vertragsverhältnis mit dem Veranstalter berühren oder einen Schadensersatzanspruch begründen, für und gegen sich gelten lassen. Bewerber, Fahrer und

Beifahrer haften für alle Verpflichtungen aus dem Nennungsvertrag als Gesamtschuldner.

Bewerber/Fahrer/Beifahrer versichern, dass die in der Nennung gemachten Angaben richtig und vollständig sind, der Fahrer/Beifahrer uneingeschränkt den

Anforderungen der Rennwettbewerbe gewachsen sind, das Fahrzeug in allen Punkten den technischen Bestimmungen der Serien entspricht, das Fahrzeug in allen

Teilen durch die Technischen Kommissare untersucht werden kann und sie das Fahrzeug nur in technisch und optisch einwandfreiem Zustand bei der jeweiligen

Veranstaltung einsetzen werden.

Sie erklären mit ihrer Unterschrift weiter, dass

- sie von dem Internationalen Sportgesetz (ISG) der FIA (Fédération Internationale de l’Automobile), dem Anti-Doping-Regelwerk der Nationalen Anti-Doping Agentur

(NADA-Code) den DMSB-Reglements, den Allgemeinen Meisterschafts- Bestimmungen, den Besonderen Serien-Bestimmungen, der Rechts- und Verfahrensordnung

(RuVO),den DMSB-Umweltrichtlinien und den sonstigen FIA- und DMSB- Bestimmungen Kenntnis genommen haben,

- sie diese als für sich verbindlich anerkennen und sie befolgen werden,

- diese Regeln und Bestimmungen und die Erklärung in dieser Nennung mit ihrer Zustimmung Bestandteil des Vertrages mit dem Veranstalter werden,

- der DMSB, seine Gerichtsbarkeit, die Sportkommissare und die Veranstalter – jeweils im Rahmen ihrer Zuständigkeit – berechtigt sind, neben anderen Maßnahmen

auch Strafen bei Verstößen gegen die sportlichen Regeln, sportgesetzlichen Bestimmungen und vertraglichen Pflichten – wie im ISG, der RuVO, den Reglements,

Ausschreibungen und sonstigen Bestimmungen vorgesehen – festzusetzen – unbeschadet des Rechts, den im ISG, der RuVO und den Reglements geregelten

Sportrechtsweg zu beschreiten,

- sie sich verpflichten, keine Drogen zu nehmen oder verbotene Methoden zu verwenden, wie sie in der Verbotsliste des Anti-Doping-Regelwerks der WADA und den

Anti-Doping-Bestimmungen der FIA definiert sind.

Protest und Berufungsvollmacht

Bewerber, Fahrer und Beifahrer bevollmächtigen sich mit Abgabe der Nennung gegenseitig, den jeweils anderen im Protest- und Berufungsverfahren zu vertreten. Sie

bevollmächtigen sich insbesondere gegenseitig zur Abgabe von Protesten und deren Rücknahme, Ankündigung, Einlegung, Bestätigung, Rücknahme und Verzicht der

Berufung und Stellung aller im Rahmen der Protest- und Berufungsverfahren möglichen Anträge sowie der Abgabe bzw. Entgegennahme von Erklärungen.

Erklärungen von Bewerber, Fahrer und Beifahrer zum Ausschluss der Haftung

Die Teilnehmer nehmen auf eigene Gefahr an der Veranstaltung teil. Sie tragen die alleinige zivil- und strafrechtliche Verantwortung für alle von ihnen oder dem von

ihnen benutzten Fahrzeug verursachten Schäden, soweit kein Haftungsausschluss vereinbart wird.

Bewerber, Fahrer und Beifahrer erklären mit Abgabe dieser Nennung den Verzicht auf Ansprüche jeder Art für Schäden, die im Zusammenhang mit der Veranstaltung

entstehen, und zwar gegen

� die FIA, den DMSB, die Mitgliedsorganisationen des DMSB, die Deutsche Motor Sport Wirtschaftsdienst GmbH, deren Präsidenten, Organe, Geschäftsführer,

Generalsekretäre,

� die ADAC-Gaue, den Promotor/Serienorganisator,

� den Veranstalter, die Sportwarte, die Rennstreckeneigentümer, Behörden, Renndienste und alle anderen Personen, die mit der Organisation der Veranstaltung in

Verbindung stehen,

� den Straßenbaulastträger, soweit Schäden durch die Beschaffenheit der bei der Veranstaltung zu benutzenden Straßen samt Zubehör verursacht werden, und

� die Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen aller zuvor genannten Personen und Stellen

außer für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung – auch eines

gesetzlichen Vertreters oder eines Erfüllungsgehilfen des enthafteten Personenkreises – beruhen, und außer für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob

fahrlässigen Pflichtverletzung – auch eines gesetzlichen Vertreters oder eines Erfüllungsgehilfen des enthafteten Personenkreises – beruhen;

gegen

� die anderen Teilnehmer (Bewerber, Fahrer, Beifahrer), deren Helfer, die Eigentümer, Halter der anderen Fahrzeuge,

� den eigenen Bewerber, den/die eigenen Fahrer, Beifahrer (anderslautende besondere Vereinbarungen zwischen Bewerber, Fahrer/n, Beifahrer/n gehen vor!) und

eigene Helfer

verzichten sie auf Ansprüche jeder Art für Schäden, die im Zusammenhang mit der/den Sonderprüfung/en zur Erzielung von Höchstgeschwindigkeiten oder kürzesten

Fahrzeiten oder der/den dazugehörigen Übungsfahrten entstehen, außer für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer

vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung – auch eines gesetzlichen Vertreters oder eines Erfüllungsgehilfen des enthafteten Personenkreises – beruhen, und

außer für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung – auch eines gesetzlichen Vertreters oder eines Erfüllungsgehilfen des

enthafteten Personenkreises – beruhen.

Der Haftungsausschluss wird mit Abgabe der Nennung allen Beteiligten gegenüber wirksam.

Der Haftungsverzicht gilt für Ansprüche aus jeglichem Rechtsgrund, insbesondere sowohl für Schadensersatzansprüche aus vertraglicher als auch außervertraglicher

Haftung und auch für Ansprüche aus unerlaubter Handlung. Stillschweigende Haftungsausschlüsse bleiben von vorstehender Haftungsausschlussklausel unberührt.

Im Falle einer im Laufe der Veranstaltung eintretenden oder festgestellten Verletzung bzw. im Falle von gesundheitlichen Schäden, die die automobilsportliche

Tauglichkeit auf Dauer oder vorübergehend in Frage stellen können, entbindet der/die Unterzeichnende alle behandelnden Ärzte – im Hinblick auf das sich daraus unter

Umständen auch für Dritte ergebende Sicherheitsrisiko – von der ärztlichen Schweigepflicht gegenüber den bei der Veranstaltung an verantwortlicher Stelle tätigen

Offiziellen (Rennarzt, Rennleiter, Sportkommissare).

Mit Abgabe der Nennung nimmt der Bewerber/Halter/Fahrer/Beifahrer davon Kenntnis, dass Versicherungsschutz im Rahmen der Kraftverkehrsversicherung (Kfz-

Haftpflicht, Kasko- und Insassen-Unfall-Versicherung) für Schäden bei der Veranstaltung nicht gewährt wird. Er verpflichtet sich, auch den Eigentümer des eingesetzten

Fahrzeugs davon zu unterrichten.

Ort Datum Unterschrift der gesetzlichen Vertreter

Unterschriften Fahrer/Beifahrer Unterschrift des Bewerbers – falls nicht personengleich –

Verzichtserklärung des Fahrzeugeigentümers

(Nur erforderlich, wenn Bewerber, Fahrer oder Beifahrer nicht Eigentümer des einzusetzenden Fahrzeuges sind, siehe Vorderseite der Nennung)

Ich bin mit der Beteiligung des in der Nennung näher bezeichneten Fahrzeuges an der Veranstaltung einverstanden und erkläre den Verzicht auf Ansprüche jeder Art für

Schäden, die im Zusammenhang mit der Veranstaltung entstehen, und zwar gegen

� die FIA, den DMSB, die Mitgliedsorganisationen des DMSB, die Deutsche Motor Sport Wirtschaftsdienst GmbH, deren Präsidenten, Organe, Geschäftsführer,

Generalsekretäre,

� die ADAC-Gaue, den Promoter/Serienorganisator,

� den Veranstalter, die Sportwarte, die Rennstreckeneigentümer, Behörden, Renndienste und alle anderen Personen, die mit der Organisation der Veranstaltung in

Verbindung stehen,

� den Straßenbaulastträger, soweit Schäden durch die Beschaffenheit der bei der Veranstaltung zu benutzenden Strassen samt Zubehör verursacht werden, und

� die Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen aller zuvor genannten Personen und Stellen

außer für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung – auch eines

gesetzlichen Vertreters oder eines Erfüllungsgehilfen des enthafteten Personenkreises – beruhen, und außer für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob

fahrlässigen Pflichtverletzung – auch eines gesetzlichen Vertreters oder eines Erfüllungsgehilfen des enthafteten Personenkreises – beruhen;

gegen

� die Bewerber, Fahrer, Beifahrer, Halter, Eigentümer der anderen eingesetzten Fahrzeuge, die Helfer der/des in der Nennung angegebenen Teilnehmer/s und der

anderen Teilnehmer sowie gegen den/die Bewerber, Fahrer, Beifahrer des von mir zur Verfügung gestellten Fahrzeuges (anderslautende besondere Vereinbarungen

zwischen Eigentümer, Bewerber, Fahrer/n, Beifahrer/n gehen vor!)

verzichte ich auf Ansprüche jeder Art für Schäden, die im Zusammenhang mit der/den Sonderprüfung/en zur Erzielung von Höchstgeschwindigkeiten oder kürzesten

Fahrzeiten oder der/den dazugehörigen Übungsfahrten entstehen, außer für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer

vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung – auch eines gesetzlichen Vertreters oder eines Erfüllungsgehilfen des enthafteten Personenkreises – beruhen, und

außer für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung – auch eines gesetzlichen Vertreters oder eines Erfüllungsgehilfen des

enthafteten Personenkreises – beruhen.

Der Haftungsverzicht gilt für Ansprüche aus jeglichem Rechtsgrund, insbesondere sowohl für Schadensersatzansprüche aus vertraglicher als auch außervertraglicher

Haftung und auch für Ansprüche aus unerlaubter Handlung. Stillschweigende Haftungsausschlüsse bleiben von vorstehender Verzichtserklärung unberührt.

Ort/Datum Unterschrift Name und Anschrift des Eigentümers in Blockschrift


Niederbayern Rallye 2006 Nennungsschluss 21.08.2006

Nenngelder ( DMSB-RR Art. 5.6 )

Mit freiwilliger Veranstalterwerbung

Nicht eingeschriebene Teilnehmer 360,00 €

Für eingeschriebene Teilnehmer der 290,00 €

ARC Austrian-Rallye-Challenge

Niederbayerische Maier-Korduletsch Rallyemeisterschaft

HJS-Diesel Rallye-Master

Teams mit Firmenbewerber: 720,00 €

Ohne freiwilliger Veranstalterwerbung

Nicht eingeschriebene Teilnehmer 720,00 €

Für eingeschriebene Teilnehmer der 580,00 €

ARC Austrian-Rallye-Challenge

Niederbayerische Maier-Korduletsch Rallyemeisterschaft

HJS-Diesel Rallye-Master

Teams mit Firmenbewerber 1.440,00 €

Nur für eingeschriebene Firmenbewerber der 1.160,00 €

ARC Austrian-Rallye-Challenge

Niederbayerische Maier-Korduletsch Rallyemeisterschaft

HJS-Diesel Rallye-Master

Mannschaftsnennung 50,00 €

Angabe der teilnehmenden Teams bei der Papierabnahme möglich


Niederbayern Rallye

1. Fahrer / 1st Driver 2. Fahrer / 2nd Driver

Start-Nr.

Name Vorname / surname and christian name Name Vorname / surname and christian name

Geburtsdatum / date of birth Geburtsdatum / date of birth

PLZ und Wohnort / zip code and residence PLZ und Wohnort / zip code and residence

verheiratet

married

Anzahl d. Kinder

how many

children

ledig

single

verheiratet

married

Anzahl d. Kinder

how many

children

Beruf / profession Beruf / profession

Hobbys Hobbys

Rallye seit /since Rallye seit /since

Meisterschaftstitel /championship titles Meisterschaftstitel /championship titles

größter Erfolg / biggest success größter Erfolg / biggest success

Einzelerfolge des 1. Fahrers / best results of 1st driver

Jahr / year Name d. Veranstaltung / name of rally Ergebnis / result

Fahrzeug / vehicle

Marke / Make Typ / Model FIA Gruppe / Group Klasse / Class

Gewicht / weight PS / horsepower

Sponsoren / sponsoring by

ADAC

Südbayern

Bitte legen Sie dieses Formular der Nennung bei.

Please send this form with entry form.

ledig

single


OP im Ausland:

Wer hilft?

Mehr Sicherheit für Sie: Aktive Hilfe plus rasche

Kostenübernahme. Weltweiter Schutz für die ganze

Familie schon ab 17 � pro Jahr.

Weitere Informationen:

In Ihrer Geschäftsstelle, ��0 180 5 10 11 12* oder unter www.adac.de

����������������������������

Der

Auslands-

Krankenschutz

vom

ADAC


Beklebungsplan

WEBER-BAU

BAUUNTERNEHMEN - ZIMMEREI

PLANUNGSBÜRO - ERDARBEITEN - BAUSTOFFE

ADAC – Wir sind da.

oberhalb der Startnummern:

unterhalb der Startnummern:

hinter den Startnummern:

Kotflügel links und rechts:

C-Säule links und rechts:

ADAC – Wir sind da.

TOYO TIRES

WEBER-BAU

BAUUNTERNEHMEN - ZIMMEREI

PLANUNGSBÜRO - ERDARBEITEN - BAUSTOFFE

ADAC – Wir sind da.

Hacklberg Passau

Weber Bau

DRS – Deutsche Rallye Serie '06


7. Funkfrequenzen (DMSB-RR Art. 12.2)

Keine bestimmte Frequenz vorgeschrieben

8. Bestimmungen zum Abfahren der Wertungsprüfungen (DMSB-RR Art. 14.1 und 14.2)

Die Wertungsprüfungen dürfen ausschließlich - mit durch kleine Startnummern auf der

Windschutzscheibe (in Fahrtrichtung oben rechts) gekennzeichneten Fahrzeugen - zu den

nachfolgenden Zeiten besichtigt werden:

Freitag, 31.08.2006, von 08.30 Uhr – 15.30 Uhr gemäß detailliertem Zeitplan, der mit der

Nennungsbestätigung bekannt gegeben wird.

Ein Befahren der Wertungsprüfungen ist maximal zweimal möglich, nach Zeitplan.

Das Befahren entgegengesetzt der Fahrtrichtung ist verboten. Anzahl der Durchfahrten sowie

Fahrtrichtung werden kontrolliert.

Jedes Team muss mit einem eigenen Auto fahren. ( keine Fahrgemeinschaften)

Außerhalb der angegebenen Zeiten ist es strikt untersagt, nicht öffentliche Straßen und Wege,

welche Teile einer Wertungsprüfung sind, mit einem Kraftfahrzeug zu befahren.

Jeder Verstoß gegen die vorgenannten Bestimmungen wird den Sportkommissaren gemeldet, die

eine Bestrafung bis zur Nichtzulassung zum Start und zur Meldung an das DMSB- Sportgericht

verhängen können (siehe auch Art. 14.2 RR).

9. Startpark (DMSB-RR Art. 16)

Fa. Metron Grafenauerstr.17 (siehe www.niederbayern-rallye.de Was ist Wo

10. Kennzeichnung der Kontrollstellenleiter, Streckenposten etc. (DMSB-RR Art. 18.3)

Kontrollstellenleiter: grüne Weste

Wertungsprüfungsleiter: rote Weste

Streckenposten: orange Weste

Zeitnehmer: gelbe Weste

11. Bestrafungen für Abweichung gegenüber der Sollzeit an Zeitkontrollen (DMSB-RR Art. 18.6.9)

11.1 Für Verspätung: 10 Sekunden pro Minute bzw. Bruchteil einer Minute

11.2 Für zu frühe Ankunft: 20 Sekunden pro Minute bzw. Bruchteil einer Minute

11.3 Keine Bestrafung (DMSB-RR Art. 18.6.11) für zu frühe Ankunft an der Zeitkontrolle am Ende jeder

Etappe.

12. Strafen (Auszug)

Die Strafen gemäß Rallye-Reglement 2006 sind im Artikel 25 RR zusammengefasst. In der nachfolgenden

Tabelle wird Bezug genommen auf das DMSB- Rallye-Reglement 2006 (RR) und die Rallye-Ausschreibung

(RA).

8 RA Verstoß gegen die Bestimmungen zum Abfahren der Wertungsprüfungen nach Ermessen

der Sportkommissare

8.1.1 RR Nichteinhaltung der vorgeschriebenen Streckenführung bei Bremskurven 30 Sekunden

11.1.1 RR 1. Verkehrsverstoß 100,00 €

11.1.2 RR 2. Verkehrsverstoß 5 Minuten

11.1.3 RR 3. Verkehrsverstoß Wertungsverlust

14.2. RR Verstoß gegen die Bestimmungen zum Abfahren der Wertungsprüfungen nach Ermessen

der Sportkommissare

16.3 RR Pro Minute Verspätung am Start der Rallye, einer Sektion oder einer

Etappe (bis zu 15 Minuten), je Minute 10 Sekunden

16.7 RR Anwendung der Bestimmungen für die SuperRallye WP- Bestzeit der jeweiligen

Klasse plus 5 Minuten

____________________________________________________

DMSB- Standard-Rallye-Ausschreibung 2006 - Seite 7 von 9


18.6.9 RR Verspätung an einer Zeitkontrolle (auch 11.1 RA), je Minute 10 Sekunden

Zu frühe Ankunft an einer Zeitkontrolle (auch 11.2 RA), je Minute 20 Sekunden

18.8.1 RR Verspätung von mehr als 15 Minuten zwischen 2 Zeitkontrollen und/oder

am Ende einer Sektion, mehr als 30 Minuten am Ende jeder Etappe Wertungsverlust

19.13 RR Pro Zehntel-Sekunde Fahrzeit auf einer Wertungsprüfung 1/10 Sek.

19.20 RR Unterschreiten der Rundenzahl bei Rundkursen Maximalzeit

(Maximalzeit = doppelte Zeit des schnellsten Teams)

13. Preise – Pokale, Sachpreise

1. bis 3. Platz im Gesamtklassement:

Gruppensieger

30 % der in der Klasse gestarteten Teilnehmer

bestes Damenteam (komplettes weibliches Team)

1. Platz Mannschaftswertung

Bestes ausländisches Team (Fahrer und Beifahrer)

Die persönliche Anwesendheit der Preisträger bei der Siegerehrung ist verpflichtend. Bei Nichterscheinen

verfällt der Preis und wird nicht zugesandt.

14. Sonstige, veranstaltungsspezifische besondere Bestimmungen

14.1 Team-Datenblatt

Jedem Team wird mit Versand der Nennungsbestätigung ein Datenblatt übermittelt, das komplett

ausgefüllt spätestens bei der Dokumentenabnahme beim Veranstalter abzugeben ist. Dieses enthält

unter anderem folgende Angaben: Kontaktmöglichkeiten/Ansprechpartner des Teams, Unterbringung

während der Veranstaltung ( Hotel usw )

14.2 Technische Abnahme (DMSB-RR Art.15)

Ein Verantwortlicher des Veranstalters wird am Eingang zur Technischen Abnahme die Einhaltung der in

der Nennungsbestätigung individuell vorgeschriebenen Abnahmezeit an einer Zeitkontrolle überwachen.

Jede Verspätung gegenüber wird wie folgt bestraft:

a) Verspätung bis 5 Minuten 25,00 €

b) Verspätung über 5 bis 15 Minuten 50,00 €

c) Verspätung über 15 Minuten Meldung an die Sportkommissare

14.3. SuperRallye – Prinzip (Art. 16.7 RR)

Teams, die im Verlauf der 1. Etappe ausgefallen sind und zur 2. Etappe RE-Starten wollen, können

dies unter Anwendung der Bestimmungen für die SuperRallye. Dem ausgefallenen Team wird für

jede nicht absolvierte Wertungsprüfung, einschließlich der Wertungsprüfung, auf der das Team

ausgefallen ist, eine Fahrzeit zugeordnet. Diese entspricht der schnellsten Zeit der jeweiligen

Wertungsprüfung der jeweiligen Klasse zuzüglich einer Zeitstrafe von 5 Minuten.

Erfolgt der Ausfall nach der letzten Wertungsprüfung der 1. Etappe, gilt diese Wertungsprüfung

als nicht absolviert für das Team. Die ausgefallenen Teams werden durch den Veranstalter wieder

leistungsbezogen in das Starterfeld eingeordnet.

14.4 Servicearbeiten

- Servicearbeiten sind ausschließlich im Servicepark erlaubt. Außerhalb des Serviceparks ist

ausdrücklich Serviceverbot! (Art. 12.1.2 RR)

- Sportwarte des Veranstalters werden mit Bulletin als Sachrichter zur Überwachung der Einhaltung des

Serviceverbots benannt.

- Die Teams sind verpflichtet, für die Dauer der Servicearbeiten eine ausreichend große öldichte Plane

unter das Wettbewerbsfahrzeug zu legen. Zu jeder Zeit der Rallye sind von den Serviceteams

ausreichend Ölbindemittel und Behälter für die Entsorgung von Ölen/Bremsflüssigkeiten etc.

bereitzuhalten. Aufgrund behördlicher Auflagen werden alle Teams aufgefordert,

Umweltverschmutzungen zu vermeiden. Alle Abfälle, Verpackungsmaterialien, ausgewechselte

Fahrzeugteile, leere Öl- und Farbdosen, Batterien usw. müssen von den Teilnehmern wieder

mitgenommen und selbst entsorgt werden. Die Bewerber sind für das Verhalten ihres Begleitfahrzeugs

voll verantwortlich. Verstöße gegen die Servicebestimmungen werden den Sportkommissaren zur

Bestrafung gemeldet.

____________________________________________________

DMSB- Standard-Rallye-Ausschreibung 2006 - Seite 8 von 9


14.5 Tanken

Die Betankung der Wettbewerbsfahrzeuge ist im Servicezentrum erlaubt.

14.6 Reifenmarkierung

Eine Reifenmarkierung findet nach ermessen der Technischen Sportkommissare statt.

14.7 Startart und Startsignal bei Rundkursen:

Herunterzählen der letzten fünf Sekunden

15. Zusätzliche Hinweise des Veranstalters

Ergebnislisten werden nicht versandt, die Ergebnisse sind jedoch ab 03.09.2006 unter der

Internet-Adresse: www.niederbayern-rallye.de abrufbar.

Zimmernachweis unter www.niederbayern-rallye.de / Was ist wo

Rücksichtsloses Verhalten vor der Rallye und beim Besichtigen der Wertungsprüfungen

gefährdet den Rallyesport. Die Bestimmungen zum Besichtigen der Wertungsprüfungen gemäß

Art. 14 Rallye-Reglement und gemäß Art. 8 dieser Ausschreibung sind besonders strikt

einzuhalten. Der DMSB wird Verstöße unnachgiebig bestrafen.

Während der Besichtigung darf eine max. Geschwindigkeit von 60 km/h auf den Wertungsprüfungen

nicht überschritten werden. Im Rahmen der Besichtigungs-Runde wird dies durch

zwei offizielle Zeitnehmer kontrolliert.

1. Verstoß 200,00 €

2. Verstoß 400,00 € und Nichtzulassung zum Start

Die Kontrollstellen (ZK / Stop) sind mit FIA-Zeichen in verkleinerter Form bei der Besichtigung

gekennzeichnet.

Der Veranstalter weist darauf hin, dass am Sonntag früh bis 09.00 Uhr alle Fahrzeuge aus

dem Serviceplatz sowie aus dem Parc fermé zu entfernen sind.

Der Abstellplatz für Hänger wird mit der Nennbestätigung bekannt gegeben.

Das Abstellen von Wohnmobilen, Wohnanhängern und Zelten ist auf dem Service-Platz

streng verboten.

Werbestudio Bayer

Werbestudio Bayer

Hasengasse 1 · 96142 Hollfeld

Telefon 09274 987-0

www.werbestudio-bayer.de

Gestaltung

Drucksachen

Aufkleber

KFZ-Beschriftungen

____________________________________________________

DMSB- Standard-Rallye-Ausschreibung 2006 - Seite 9 von 9

Schilder

Textildruck

Digitaldruck

Internet


COMPETITIORS RELATIONS

Fahrerverbindungsmann

Michael Bayer

Mobil +49 171 8231470

Donnerstag, 31. August 2006

19.00 - 21.00 Uhr Freiwillige Dokumentenabnahme Gasthaus Würzinger

Freitag, 1. September 2006

07.00 - 09.00 Uhr

15.30 - 18.00 Uhr

18.15 Uhr

19.20 - 20.50 Uhr

22.00 - 22.30 Uhr

Dokumentenabnahme

Technische Abnahme

1. Jury-Sitzung

Start 1. Etappe

Offizieller Aushang

Samstag, 2. September 2006

08.00 - 09.20 Uhr

09.45 - 11.05 Uhr

12.15 - 13.35 Uhr

14.45 - 16.05 Uhr

17.00 - 18.20 Uhr

19.10 - 20.30 Uhr

20.30 Uhr

21.30 - 22.00 Uhr

Start 2. Etappe

Regrouping 1

Regrouping 2

Regrouping 3

Regrouping 4

Zielbereich

2. Jury-Sitzung

Offizieller Aushang

Gasthaus Würzinger

Reifen Bernauer, Schöllnach

Gasthaus Würzinger

Hauptplatz Außernzell

Gasthaus Würzinger

Fa. Metron, Eging am See

Fa. Metron, Eging am See

Fa. Metron, Eging am See

Fa. Metron, Eging am See

Fa. Metron, Eging am See

Hauptplatz Außernzell

Gasthaus Würzinger

Gasthaus Würzinger


4R 4R

Motorsport + Tuning Motorsport

4R 4R + Tuning Motorsport

Sportreifen

für Rallye, Rundstrecke, Youngtimer

und historische Fahrzeuge

mit und ohne e-Kennzeichen

4R 4R + Tuning Motorsport

Antrieb

Getriebe, Sperrdifferentiale, Übersetzungen,

Lenkgetriebe

Sportzubehör

FIA homologierte Artikel: Sitze, Kleidung, Löschanlagen,

Sicherheitstanks, Überrollkäfige, Sicherheitsgurte

Sportpreise

Metallpokale, Glaspokale, Figuren, Trophäen, Orden

Zubehör

Edelstahl-Benzinkanister, Edelstahl-Auspuffanlagen

Sport- und Renn-Nockenwellen, einstellbare Sportfahrwerke

Verbundstoffteile aus Glasfaser, Kohlefaser, Kevlar (Motorschutz,

Motorhauben, etc.) und viele weitere Motorsport-Teile

Fahrzeuge und Vermietung

Wir bauen, revidieren und vermieten Fahrzeuge für

nationale und internationale Rallyes, Rallyesprint, Langstreckenrennen,

Testtage und sonstige Events.

Benzin und Diesel. Auch mit Service!

4R 4R

Motorsport + Tuning Motorsport

Richard Rank

Römerstr. 5, D - 85414 Kirchdorf

Tel. +49 (0) 8166 / 9921840

Fax +49 (0) 8166 / 9921841

Mobil +49 (0) 172 8553741

info@ranksport.de

4R 4R + Tuning Motorsport + Tuning Motorsport

4R

4R

4R 4R + Tuning Motorsport

4R 4R + Tuning Motorsport

4R 4R + Tuning

www.Rallyereifen.de

www.Ranksport.de

4R

4R + Tuning

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine