Not-Aus-Tasten - Betriebsanleitung (Original) - Schlegel & Roger ...

schlegel

Not-Aus-Tasten - Betriebsanleitung (Original) - Schlegel & Roger ...

Not-Aus-Tasten - Betriebsanleitung (Original)

- Alle Rechte vorbehalten -

- Angegebene Produkteigenschaften und technische Daten stellen keine

1 Zur Sicherheit

Garantieerklärung dar -

- Stand 14.09.2009, V2.0 -

1.1 (!) Sicherheitsbestimmungen: Diese Betriebsanleitung

dient Ihrer Sicherheit und der Sicherheit der

Maschinenbenutzer. Bitte lesen Sie sie sorgfältig vor

Installation und Inbetriebnahme.

1.2 Verwendung: Schlegel Not-Aus- / Not-Halt-Taster sind

elektromechanische Schaltgeräte zum Schutz von Personen

an oder in der Nähe von Maschinen. Sie dienen zur

Abschaltung / Stillsetzung von Maschinen und Anlagen,

um aufkommende oder bestehende Gefahren für Personen

oder Schäden an der Maschine oder dem Arbeitsgut zu

vermeiden oder zu verringern.

Für den Einbau und die Inbetriebnahme, sowie regelmäßige

technische Überprüfungen gelten die (inter-)nationalen

Rechtsvorschriften, insbesondere

- die Maschinenrichtline 2006/42/EG

- die Niederspannungsrichtlinie 2006/95/EG

- die Sicherheitsvorschriften sowie

- die Unfallverhütungsvorschriften / Sicherheitsregeln.

Hersteller und Benutzer der Maschinen, an denen Not-

Aus-Taster verwendet werden, tragen die Verantwortung für

die Beachtung der Betriebsanleitung, wie auch für die

Einhaltung der für sie geltenden Sicherheitsvorschriften und

–regeln.

Zur bestimmunsgemäßen Verwendung müssen insbesondere

die einschlägigen Anforderungen für den Einbau und Betrieb

von Not-Aus-Tastern beachtet werden:

- EN 60947-5-1:2004

- EN 60947-5-5:1997 + A1:2005

- EN ISO 13850:2008

(!) Not-Aus-Taster erfüllen eine Personenschutz-Funktion.

Unsachgemäßer Einbau oder Manipulationen können zu

schweren Verletzungen von Personen führen!

(!) Not-Aus-Taster dürfen nicht umgangen, entfernt oder auf

andere Weise unwirksam gemacht werden!

(!) Der Schaltvorgang darf nur durch geeignete Betätiger

ausgelöst werden, die sicher mit dem Kontaktelement

verbunden sind!

(!) Vor Beginn der Installation Anlage und Gerät

spannungsfrei schalten!

1.3 Zulassungen und technische Daten: Siehe Angaben zu

den jeweiligen Betätigern und Kontaktgebern im Katalog

bzw. Produktkonfigurator oder im Internet unter

www.schlegel.biz.

2 Produktbeschreibung

2.1 Aufbau: Die Not-Aus-Taster bestehen aus Varianten von

Betätigern und einem oder mehreren Kontaktelementen. Die

Not-Aus-Taster stehen als Einbauversion oder Aufbauversion

im Gehäuse zur Verfügung

Die Betätigung erfolgt durch Drücken.

Merkmale: Die Betätiger unterscheiden sich durch

- die Art der Entriegelung: Drehbewegung in beide Richtungen

oder nach rechts; Schlüsselentriegelung durch Drehbewegung

nach rechts

- die Form des (Blockier-)Schutzkragens (teilweise

beleuchtbar)

- die Beleuchtung: beleuchtbar / nicht beleuchtbar

- die Schutzart: Betätiger für Standardanwendungen und für

den hygienekritischen Bereich nach DIN EN 1672-2 und

GS-FW

Die Kontaktgeber sind als modulare oder einteilige Bauteile

gestaltet und verfügen über unterschiedliche Anschlussarten

(Schraub-, Federzug-, Flachsteck- und Printanschluss).

2.1 Betätiger und Kontaktgeber

Betätiger Ø Kontaktgeber

OKJUV 23,1 x 23,1

RKUV28

AZOSOI(_AU)

OKUVGB

AZSOSO(_AU)

RKUVGB

RKUV40_496

RKUV40

RKUV32

16

BZ(L)O(5)(K)(_AU)

BZ(L)OO(5)(K)(_AU)

BZ(L)OI(5)(K)(_AU)

BZ(L)OS(5)(K)(_AU

RRJUV

RXBUV

RXBLUV

22

RXBLUVSE

RXBUVSE 16 AT(_AU)

RXUV

RXUVP

AZ011(_AU)

AZ00(_AU)

AZ(L)2(_AU)

QXJUV

QXJBUV

24x24

AZOSOI(_AU)

AZSOSO(_AU

RXJUV

RXJBUV

QRUV

22

QRUVP

QRBUV

QRSKUV

MTO

MTO+MTO

MTO+MTOSF

MTO+MTO+MTI

QRBUVSE

QRSKUVSE

22

MTO+MTI+MTOSF

QRBLUV

QRSKLUV

QRBLUVSE

Zubehör: MAL,

MHR_3,

MHR_5

QRSKLUVSE

ETR

QRJUV 26x26

FRUV

FRUVL

22 PTOO(_AU)

OKJUV

RKUV28

23,1 x 23,1

OKUVGB

PTPOO(_AU)

RKUVGB

RKUV40_496

RKUV40

RKUV32

16

PTPOI(_AU)

PTFOO(_AU)

PTFOI(_AU)

RRJUV 22

Georg Schlegel GmbH & Co. KG - 88525 Dürmentingen - � +49 (0) 73 71 / 502-0 - Fax: +49 (0) 73 71 / 502 49 - info@schlegel.biz - www.schlegel.biz


Betätiger Ø ASI-Safety at Work

OKJUV 23,1 x 23,1

QXJBUV

24x24

QXJUV

RKUV28

RXBUV

RXBUVSE

RXBLUVSE

16

RXBLUV

RKUV40_496

RKUV32

RXJBUV

RXJUV

22

RRJUV

RXUV

16

RXUVP

QRBLUV

QRBLUVSE

QRBUV

QRBUVSE

22

QRSKUV

QRSKUVSE

QRSKLUV

QRSKLUVSE

QRJUV 26x26

QRUV

22

QRUVP

ASI_SAW16A

ASI_SAW16E

ASI_SAW16

ASI_SAW22A

ASI_SAW22E

ASI_SAW22

ASI_SAW16A, ASI_SAW22A, mit Störfallabschaltung und

digitalem Ausgang zur Betätigerbeleuchtung

3 Montage und Inbetriebnahme

Not-Aus-Tasten - Betriebsanleitung (Original)

3.1 Montageanleitung

Einbauversion

1) Korrekte Einbauöffnung in die geeignete Montageplatte

einbringen (s. Montagezeichnungen im Katalog);

insbesondere im Hygienebereich und bei Betätigern mit

Schutzkragen ist auf eine glatte Oberfläche zu achten,

um die Dichtigkeit zu gewährleisten.

2) Für Betätiger mit beleuchtbarem Schutzkragen eine weitere

Öffnung entspr. der Montagezeichnungen bohren

(Abbildung 2).

3) Betätiger in die Öffnung führen.

4) Betätiger mit der Kunststoffmutter befestigen. (Max.

Anzugsdrehmoment beachten: Betätiger mit 16mm-

Gewinde = 1,5Nm, Betätiger mit 22mm-Gewinde =

2,5Nm)

5) Kontaktgeber auf den Betätigerhals aufstecken und durch

Drehbewegung (MT..., DT..., ET...) oder Druck

(AT..., BT..., PTF...) aufrasten.

Sonderfälle: Die Kontaktgeber PTP... werden aufgesteckt

und mittels eines durch die Leiterplatte hindurch zu

drehenden Riegelchens am Betätiger verrastet.

Der Kontaktgeber PTOO wird in den Betätigerhals des

FRUV(L) eingesteckt; Distanzbuchsen sorgen für die

Verbindung von Leiter- und Montageplatte im richtigen

Abstand (Abbildung 4).

6) (!) Prüfen, ob Kontaktgeber und Betätiger richtig

miteinander verrastet sind.

7) Modulare Kontaktgeber (MT...) müssen zunächst in der

richtigen Ausrichtung in einen Modulhalter gerastet

werden, bevor sie auf den Betätiger aufgerastet werden

können. (Abbildung 1)

8) Kontaktgeber anschließen.

9) Für Betätiger mit beleuchtbarem Kragen den Stecker für die

Beleuchtung durch die Öffnung in der Montageplatte

führen und am Betätiger anstecken. (Abbildung 2 und 3)

Gehäuseversion

1) Gehäuseunterteil auf eine geeignete Oberfläche montieren.

2) Vergleiche 3.1, Schritte 2 bis 9.

3) Anschlussleitung in das Gehäuse einführen bzw. an das

Gehäuse anschließen.

(!) Darauf achten, dass die in das Gehäuse verbauten

Kontaktgeber sachgemäß angeschlossen werden, so dass

beim bestimmungsgemäßen Gebrauch die Anforderungen

für ein schutzisoliertes Gehäuse bezüglich Luft- und

Kriechstrecken eingehalten werden.

4) Gehäuse schließen.

(!) Darauf achten, dass das Gehäuse dicht geschlossen ist

(alle Schrauben fest angezogen...)

(!) Bei der Montage muss eine leichte Erreichbarkeit des Not-Aus-

Tasters sichergestellt werden. Dies gilt insbesondere bei

Not-Aus-Tastern mit hohem Schutzkragen!

Abbildung 1: Korrekte Montage der modularen Kontaktgeber

Abbildung 2: Einbauöffnung für den beleuchtbaren Not-Aus

Georg Schlegel GmbH & Co. KG - 88525 Dürmentingen - � +49 (0) 73 71 / 502-0 - Fax: +49 (0) 73 71 / 502 49 - info@schlegel.biz - www.schlegel.biz


398

Not-Aus-Tasten - Betriebsanleitung (Original)

Abbildung 3: Montageskizze Abbildung 4: FRUV(L) mit PTOO

4 Prüfung vor Erstinbetriebnahme:

Mechanische Prüfung: Not-Aus verrastet bei Betätigung

Elektrische Prüfung: Maschine hält / schaltet ab bei Betätigung

5 Wartung und Reparatur:

Es wird empfohlen, den Not-Aus-Taster mindestens ein

Mal jährlich vom zuständigen Sicherheitsbeauftragten zu

Testzwecken auszulösen und die ordnungsgemäße Funktion

zu überprüfen.

6 Weitere Betriebshinweise:

Die Reinigung der Not-Aus-Taster für den Hygienebereich

(QRUVP, RXUVP) darf nur mit geeigneten Reinigungsmitteln

erfolgen.

Hinweis:

- gute Beständigkeit gegen Säuren, Laugen und Alkohole

- keine/begrenzte Beständigkeit gegen Kohlenwasserstoffe

(Benzin, Öl, etc.)!

- hohe Ozon- und UV-Beständigkeit

Distanzbuchse

Trägerplatte

Leiterplatte

Georg Schlegel GmbH & Co. KG - 88525 Dürmentingen - � +49 (0) 73 71 / 502-0 - Fax: +49 (0) 73 71 / 502 49 - info@schlegel.biz - www.schlegel.biz

1.30

1.80

7.8

10.8

13.0

1 ... 3

1.50

35

9±0,1

Mutter unverlierbar


7 EG-Konformitätserklärung:

Name/Anschrift des Ausstellers: Georg Schlegel GmbH & Co. KG, Kapellenweg 4, 88525 Dürmentingen

Dokumentations-Bevollmächtigter: T.Gairing, Georg Schlegel GmbH & Co. KG, Kapellenweg 4,

88525 Dürmentingen

Produktbezeichnungen NOT-Halt / NOT-Aus Befehlsgeräte

Typenbezeichnungen: siehe o.g.Tabelle 2.1

Die bezeichneten Produkte erfüllen die Bestimmungen der Richtlinien:

Richtlinie: vom: angewandte Normen: für:

2006/95/EG 12.12.2006 EN 60947-5-1:2004, Kontaktgeber, Betätiger

EN 60947-5-5:1997+A1:2005

2006/42/EG *) 17.05.2006 EN 60947-5-5:1997+A1:2005, Kontaktgeber, Betätiger, ASI-Safety

EN ISO 13850:2008

2004/108/EG 12.12.2006 EN 50295:1998 ASI-Safety

*) anwendbar ab 29.12.2009

Dürmentingen, 14.09.2009

Not-Aus-Tasten - Betriebsanleitung (Original)

Georg Schlegel GmbH & Co. KG - 88525 Dürmentingen - � +49 (0) 73 71 / 502-0 - Fax: +49 (0) 73 71 / 502 49 - info@schlegel.biz - www.schlegel.biz 399

Ähnliche Magazine