program Wrzesień 2012 - Austriackie Forum Kultury

austria.org.pl

program Wrzesień 2012 - Austriackie Forum Kultury

VORWORT

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Freunde des Österreichischen Kulturforums Warschau!

Nach einem hoffentlich erholsamen und schönen Sommer freut sich das ÖKF

Warschau Ihnen das Programm für die kommenden zwei Monate vorstellen

zu können und hofft, dass Sie bei dem vielfältigen und dichten Programm

viele Veranstaltungen finden werden, zu denen wir Sie begrüßen dürfen.

Wie nun schon seit 9 Jahren eröffnen wir die Herbstsaison mit den

vielfältigen Veranstaltungen im Rahmen des Festivals jüdischer Kultur

„Warszawa Singera“. Neben der Ausstellung „Der nichtgemalte Jude in

Warschau“ wird es u.a. einen Film über Leben und Werk von Mordechaj

Gebirtig, Buchpräsentationen, Diskussionsrunden und ein besonders

schwungvolles Konzert der österreichische Band Nifty‘s geben.

Gemeinsam mit dem EUNIC Cluster Warsaw und dem Zentrum für zeitgenössische

Kunst Zamek Ujazdowski laden wir zur „Summer Opera“

ein. Das Angebot umfasst Instrumentenworkshops, Konzerte, Filmvorführungen

und eine DJ-Nacht.

Joseph Roth ist beim diesjährigen Festival der vier Kulturen in Łódź ein

besonderer Schwerpunkt gewidmet und so werden verschiedene Verfilmungen

seiner Romanen, wie „Rebellion“, „Die Legende vom heiligen

Trinker“ und „Radetzkymarsch“ zu sehen sein.

Auch heuer widmet das Internationale Filmfestival

TOFFI Toruń dem österreichischen Filmschaffen

einen Schwerpunkt und zeigt u.a. Filme von Ulrich

Seidl, Barbara Albert, Michael Glawogger, Markus

Schleinzer, Karl Markovics, Marie Kreutzer, Götz

Spielmann und Barbara Eder.

In der österreichischen Galerie zeigen Kathrin Huber

und Basia Bańda ihre Arbeiten, dem Künstler Ernst

Degasperi wird in Memoriam eine Schau seiner Werke gewidmet

sein und bei der Graphikdesignmesse Warschau führen Susanne

Dechant und Erwin Bauer in ihre Arbeitstechnik ein.

Arbeiten von Gerhard Trieb sind bei der Mediations Biennale Poznań

zu sehen, Lisl Ponger zeigt ihre Arbeiten im Rahmen der Biennale

Szczecin unter dem Titel „Die dunkle Seite des Mondes“. Ebenfalls in

Poznań wird eine Ausstellung von Josef Hofer zu sehen sein. Werke

von Johanna und Helmut Kandl sind als Kunst im öffentlichen Raum

in Zielona Góra zu sehen.

Literarisch starten wir in die neue Saison mit dem Slamer Mario Tomic

im Rahmen des Spoke’n‘Word-Festivals, einer szenischen Lesung

von Ferdinand Pregartner in Hommage an Johann Nestroy, der Präsentation

eines kürzlich erschienenes Essays-Bandes von Elfriede

3

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine