Liebe Bläserinnen und Bläser! - Posaunendienst in der EKBO

posaunendienst.ekbo.de

Liebe Bläserinnen und Bläser! - Posaunendienst in der EKBO

Liebe Bläserinnen und Bläser!

Meine Kraft ist in den Schwachen mächtig. 2. Kor. 12,9

Rundbrief 1 / 2012 Februar 2012

Wir waren unsere Großmutter im Pflegeheim besuchen. Noch bevor wir sie aufgesucht hatten, begegnete

uns eine andere alte Dame auf dem Flur mit einem Rollator.

Aus unserer ältesten Tochter sprudelten viele Fragen: »Wohnst Du auch hier? Was schiebst Du da für

ein Ding? Ist das ein Kinderwagen? Da ist ja kein Kind drin? Hast Du den Kinderwagen zu Weihnachten

bekommen? Bleibst Du hier wohnen, bis Du tot bist?« Vor allem die letzte Frage berührte uns Eltern

sehr peinlich und wir versuchten, unser Töchterchen zu mahnen. So etwas fragt man nicht. Doch die

Dame lächelte gütig und die beiden waren schnell in ein Gespräch über scheinbar kindliche Alltäglichkeiten

verwickelt. Wir Eltern kamen gar nicht mehr dazwischen. Als wir uns verabschiedeten, sagte

die Dame: »Danke, das hat gut getan.« Was war geschehen? Es waren schamlose Fragen von einem

Kleinkind. Die Gebrechen und die Endlichkeit des Lebens wurden klar ausgesprochen. Dann wird es

ein Herzensgespräch zwischen zwei Menschen, die nach dem Muster unserer Gesellschaft nichts leisten,

noch nicht oder nicht mehr.

In dem Abschnitt, dem unsere Jahreslosung entnommen ist, beklagt sich Paulus. Auch hier werden

Gebrechen und die Endlichkeit des Lebens klar ausgesprochen. Da sei ein »Pfahl im Fleisch«. Vielleicht

war es eine epileptische Erkrankung, vielleicht ein anderes Gebrechen oder eine Dunkelheit, die das

Herz umwölkt. Auch hier kommt es zu einem Herzensgespräch. Paulus fleht zum Herrn, weil er nicht

leisten kann, was er sich auferlegt hat. Schwachheit wird eingestanden – und das in einem öffentlichen

Brief. Das war mutig.

Es wäre auch heute noch mutig. Schwachheit gestehen wir Kindern, Greisen und Kranken zu, aber

niemandem sonst. Der Druck, gut und potent dazustehen, erfasst auch und vielleicht gerade kirchliche

Institutionen. Denn gut ist, was innovativ und lebendig ist. Das gilt neuerdings auch für Posaunenchöre.

Immer dasselbe? Nein, das Neue mit Pepp muss her, ob man es kann oder nicht. Doch weder

die Kirche noch Du selbst wirst den Druck aushalten, ständig etwas Neues zu erfinden, oder – wie

vielfach gefordert – Dich neu zu erfinden. Wohlgemerkt, es spricht Gott: »Lass Dir an meiner Gnade

genügen; denn meine Kraft ist den Schwachen mächtig.« Er spricht es dem Gang des Gespräches

folgend zu dem, der seine Schwäche zu benennen weiß und der eingesteht: »Ich kann nicht.« Die

Jahreslosung ermutigt uns anzuerkennen, dass wir unvollkommen sind, ja Sehnsucht nach Erfüllung

im Herzen spüren. Man könnte regelrecht sagen: Man muss unvollkommen, ja schwach sein, um eine

Spur der Vollkommenheit und Kraft der Gnade zu spüren.

Das ist leichter gesagt als getan. Denn es bedeutet, auf die Wünsche des Herzens, vor allem auch die

unerfüllbaren, zu hören. Für die alte Dame war es vielleicht der Wunsch, ohne Hilfe wieder gehen zu

können. Und da kommt ein Kind daher und verwickelt es genau über dieses Rollatording in ein spaßiges

Gespräch. – Was sind Ihre/Deine Wünsche, die unerfüllbaren?

Euer Landesposaunenpfarrer

Landesposaunenpfarrer Dr. Ulrich Schöntube * Orankestraße 57 13053 Berlin ( (030) 424 94 93 (priv.) ( (030) 243 44 - 5751 (dienstl.)

: ulrich.schoentube@gossner-mission.de

Landesposaunenwartin Barbara Barsch * Im Kloster 1 16792 Zehdenick ( (03307) 31 33 83 7 (03307) 30 22 06 : BB-Brass@t-online.de

Landesposaunenwart i.V. Steffen Peschel * Langenstraße 43 02826 Görlitz ( (03581) 87 66 87 7 (03581) 87 66 68 : posaunen@kkvsol.net

Landesposaunenwart Traugott Forschner * Ernst-Thälmann-Str. 100 d 14532 Kleinmachnow ( 0174 - 392 55 64

: traugott.forschner@t-online.de

Landesposaunenwart Siegfried Zühlke * Thüringer Straße 10 15328 Küstriner Vorland ( (033479) 43 47 7 (03346) 80 59 15

: zbrass@t-online.de

Geschäftsstelle: Christine Gatzki Evangelisches Zentrum Berlin-Brandenburg * Georgenkirchstr. 69 10249 Berlin (Friedrichshain)

Geschäftszeit: mittwochs 10 – 14 Uhr ( (030) 243 44 - 313 7 (030) 243 44 - 272 : posaunendienst@ekbo.de

Bankverbindung: Ev. Darlehnsgenossenschaft eG, Filiale Berlin, BLZ 100 602 37

(Konsistorialkasse - Posaunendienst Konto-Nr. 40959 Hst. 0230.00. ...)


Lehrgänge und Freizeiten 2012

Es gelten alle Angebote aus dem Rundbrief 3/2011 weiter. Das Anmeldeformular ist als Anlage 1 beigefügt.

Hinweisen möchten wir noch einmal auf das neue Angebot des Anfänger-Ausbilder-Lehrgangs vom 20. bis

22. April in Dahme/Mark (Flyer s. Anlage 2).

Achtung – neu:

27. – 29. April: Bläserlehrgang nur für Erwachsene (Anfänger und Fortgeschrittene) in der Musikakademie

Rheinsberg/Mark (Freitagabend bis Sonntagnachmittag).

Teilnehmergebühr: 75 € (im Doppelzimmer, mit Vollverpflegung).

Anmeldungen bitte bis zum 20. März 2012 an B. Barsch.

Termine

16. Juni: Landesposaunentag in Görlitz

In Görlitz findet unser nächster Landesposaunentag statt und wir laden alle Bläserinnen und Bläser ganz herzlich

dazu ein. Das Thema unseres Festes lautet »Vogelfrei« und die Stadt Görlitz eignet sich hervorragend als

Austragungsort für unser Fest.

Das Hauptprogramm beginnt am Samstag, den 16. Juni, um 10 Uhr in der Peterskirche mit einer Andacht und der

gemeinsamen Probe.

Ab 14 Uhr lautet das Motto »Blech überall«. Dazu werden die Bläser zu diakonischen Einsätzen in der ganzen Stadt

unterwegs sein.

Um 16 Uhr beginnt die Festmusik in der Peterskirche.

Die Möglichkeit der Anreise am Freitag sollte jeder für sich prüfen und selbständig klären.

Ein interessantes Rahmenprogramm wird vorbereitet: Konzerte am Samstagabend, eine Nachtwächterführung und

ein Blasen auf der Landesgartenschau in Löbau am Sonntag.

Da auf dem Flyer (versendet im Rundbrief 3-2011) nur eine Einzelanmeldung vorgesehen war, befindet sich als

Anlage 3 ein Choranmeldeformular im Anhang dieses Rundbriefes.

Für den Landesposaunentag wollen wir besonders Musica 10 (Lutherlieder, erschienen 1981, fast ausschließlich alte

Meister) nutzen. Wir geben dieses Heft gegen eine Spende von 2 € ab. Alle Landesposaunenwarte haben ab sofort

die Hefte bei allen Proben und Einsätzen dabei zum Weitergeben. Bestellungen können aber auch direkt an

B. Barsch erfolgen.

Folgende Regionalproben sind geplant:

Freitag, 27. April 19.00 Drebkau, Gemeindezentrum

Freitag, 4. Mai 19.00 Weißwasser, Kirche

Dienstag, 8. Mai 19.00 Perleberg, St.-Jacobi-Kirche

Dienstag, 8. Mai 19.30 Görlitz, Saal der Stadtmission, Langenstraße 43

Mittwoch, 9. Mai 19.00 Kolkwitz, Gemeindehaus

Dienstag,15. Mai 19.30 Finsterwalde, Gemeindezentrum »Arche«

Montag, 21. Mai 19.00 Müllrose, Stadtkirche

Mittwoch, 23. Mai 19.00 Hoyerswerda, Lutherhaus an der Johanneskirche

Donnerstag, 24. Mai 19.00 Potsdam, Sternkirche

Freitag, 25. Mai 19.00 Biesenthal, Ev. Kirche

Mittwoch, 6. Juni 19.00 14165 Berlin, Gemeindehaus der Ev. Kirchengemeinde Zur Heimat 27

Sonnabend, 9. Juni 9 - 12 12555 Berlin, Kapelle Mahlsdorfer Str. 48

Als Literatur ist vorgesehen: Gloria 2008 S. 16, 20, 32

Bläserheft IV für Kirchentage S. 44/45, 56/57

Musica 10 S. 5-11, 44, 46-48

Posaunenchoralbuch zum EG

Vorspiele für Bläser zum EG

Musica 6-8 (für das diakonische Blasen)

2


Fête de la Musique am 21. Juni in Berlin (www.fetedelamusique.de)

Auch in diesem Jahr findet sie wieder zum kalendarischen Sommeranfang statt und alle Posaunenchöre in der Stadt

sind aufgerufen, sich mit einem Turmblasen daran zu beteiligen.

Da es sich um einen Wochentag handelt, kommt sicher nur der Abend in Frage. Wir schlagen 19 Uhr bis 19.30 Uhr

vor und bitten alle Chöre, die sich daran beteiligen wollen und können, um eine Nachricht an die Geschäftsstelle

(mit genauer Anschrift des Veranstaltungsortes sowie Name und Telefon des Chorleiters) zwecks Aufnahme in den

Veranstaltungskalender.

Am 22. und 23. September findet der 47. Havelländische Posaunentag im Ev. Kirchenkreis Oberes Havelland

statt. Anmeldungen und weitere Informationen bei Siegfried Barsch, Tel. (03987) 72 61 39,

E-Mail: siegfried.barsch@freenet.de

Der EPiD lädt alle Posaunenchöre in Deutschland ein, am 27. Oktober aus Anlass des Themenjahres »Reformation

und Musik« im Rahmen der Lutherdekade eine musikalische Andacht zu gestalten. Ein Vorschlag hierzu befindet

sich im Andachtsbuch des EPiD, das allen Chören im Dezember per Post zugegangen ist.

Der inzwischen traditionelle Popularmusikworkshop in Görlitz findet in diesem Jahr mit Richard Roblee statt, am

Samstag, dem 10. November, 10 bis 17 Uhr in 02826 Görlitz, Jakobstraße 24 (Fränkelsaal).

Mitzubringen sind natürlich Notenständer und Instrument – und wer hat – folgende Noten: Just Roblee I & II sowie

25 € Teilnehmerbeitrag. Anmeldungen bitte an Steffen Peschel bzw. Maria Döhler (ab Juni).

Es gibt keinen Anmeldeschluss, allerdings ist die Teilnehmerzahl auf 70 begrenzt – zeitige Anmeldung sichert also

gute Plätze.

Im Terminplan des letzten Rundbriefes ist uns leider ein Fehler unterlaufen: Die Prignitzer Advents- und Weihnachtsmusik

findet nach wie vor am Samstag vor dem 3. Advent statt, also am 15.12.2012.

Die nächste Bläserreise Brass for Peace nach Israel und Palästina findet statt vom 23. September bis 3. Oktober

2012. Die Leitung haben Prof. Monika Hofmann und Pf. Eberhard Helling. Genauere Informationen dazu sowie

die Anmeldeunterlagen etc. wurden bereits über Info-Post versendet bzw. sind in der Geschäftsstelle anzufordern.

Jubiläen

Am 28. August 2011 feierte der Posaunenchor in Niesky sein 90-jähriges Bestehen.

Am 29. April 2012 feiert der Posaunenchor in Kroppen sein 40-jähriges Bestehen.

Vom 1. bis 3. Juni feiert der Posaunenchor in Falkenhagen (KK Havelberg-Pritzwalk) sein 30-jähriges Bestehen.

Am 16. Juni feiert der Posaunenchor in Hoppegarten/Schönfelde sein 50-jähriges Bestehen.

Am 15. Juli feiert der Posaunenchor der Trinitatisgemeinde am See in Niesky-See sein 60-jähriges Bestehen.

Am 14. Oktober feiert der Posaunenchor in Gebelzig sein 60-jähriges Bestehen.

Außerdem sind uns aus dem vergangenen Jahr nach Angabe auf den Chorfragebögen noch folgende Jubiläen

bekannt: Berlin – Advent/Zachäus 25 Jahre

Berlin – Galiläa/Samariter 25 Jahre

Berlin – Mahlsdorf 40 Jahre

Berlin – Matthäus (Steglitz) 10 Jahre

Gießmannsdorf (KK Niederlausitz) 60 Jahre

Lebus (KK An Oder und Spree) 50 Jahre

Diehsa, Jänkendorf und Ebersbach (alle KK NOL) alle 60 Jahre

Wir gratulieren allen Jubilaren sehr herzlich und wünschen Gottes Segen

für die weitere Arbeit!

3


Bläserehrungen 2011

Urkunde und Bläserzeichen in Silber (ab 10 Jahre)

Manuela Engler Berlin Advent-Zachäus

Richard Bernitzky Berlin-Mariendorf

Petra Gdecyk Kremmen/Hohenbruch

Marcel Materne Eggersdorf

Johannes Schmidt Eggersdorf

Georg Schneider Eggersdorf

Martin Leue Eggersdorf

Gabriele Hempel Niesky

Werner Hänsch Niesky

Ernst Röthig Niesky

Hubert Steckel Niesky

Kurt Krüger Niesky

Achim Döring Luckau (Gießmannsdorf)

Axel Schmeschke Luckau (Gießmannsdorf)

Sabine Fritzsche Luckau (Gießmannsdorf)

Thomas Schiller Blankenfelde

Joachim Harnisch Trebbin

Thomas Geschke Jüterbog

Markus Geschke Jüterbog

Hans-Martin Seifert Jüterbog

Holger Tomat Sernow

Friederike Ringel Woltersdorf

Monika Wolf Woltersdorf

Joachim Hesse Berlin-Mariendorf

Karin Korth Lebus

Ulrike Eckert Frankfurt/Oder

Andreas Vette Weißwasser

Ulrike Schulze Kyritz

Andreas Kretzschmar Kremmen/Hohenbruch

Mareille Nebelin Neustadt/Sieversdorf/Wusterhausen

Hartmut Behrendt Neustadt/Sieversdorf/Wusterhausen

Dorothea Plath Temnitz/Walsleben

Andreas Pelz Wandlitz/Berlin

Marlies Blödorn Meyenburg

Karl Blödorn Meyenburg

Daniel Redel Meyenburg

Florian Kalkowsky Meyenburg

Stephan Lüdtke Perleberg

Urkunde und Bläserzeichen in Gold (ab 25 Jahre)

Martin Grüber Kremmen/Hohenbruch

Georg Bauer Eggersdorf

Christian Schmidt Eggersdorf

Susanne Raabe Eggersdorf

Peter Strycek Niesky

Gudrun Steckel Niesky

Siglinde Klimke Niesky

4


Mario Kotta Niesky

Thomas Deckert Luckau (Gießmannsdorf)

Ehrenfried Ulrich Luckau (Gießmannsdorf)

Bettina Parpart Luckau (Gießmannsdorf)

Renate Schmidt Berlin-Karow

Brigitte Streibel Kremmen/Hohenbruch

Uwe Krebs Kremmen/Hohenbruch

Eckhard Soldner Neustadt/Sieversdorf/Wusterhausen

Karsten Starosta Zepernick

Wilfried Hötzer Berlin

Hartmut Rönnecke Potsdam

Markus Bräutigam Potsdam

Friedemann Reichert Jüterbog

Christian Gleininger Jüterbog

Simone Hauschild Jüterbog

Reinhard Kohl Jüterbog

Christian Höhne Jüterbog

Martina Geske Jüterbog

Maren Hinze Woltersdorf

Dirk Hinze Woltersdorf

Matthias Seidlitz Woltersdorf

Doris Reiche Lebus

Wilfried Golze Luckau (Gießmannsdorf)

Urkunde und Präsent (ab 50 Jahre)

Klaus Berger Berlin-Mariendorf

Manfred Trebuth Berlin-Mariendorf

Bärbel Müller Eggersdorf

Rainer Theel Eggersdorf

Siegfried Müller Niesky

Gerda Müller Niesky

Margitta Küttner Niesky

Hans Fritzsche Luckau (Gießmannsdorf)

Erhard Köhler Weißwasser

Joachim Köhler Weißwasser

Marlies Marzahn Kremmen/Hohenbruch

Gert Seifert Kremmen/Hohenbruch + goldenes Bläserzeichen

Joachim Harder Kyritz

Theodor Wendt Zepernick

Reinhard Breitenfeldt Berlin-Karlshorst / Zepernick + goldenes Bläserzeichen

Horst Grashoff Protzen/Fehrbellin

Hans-Hermann Unger Berlin

Helmut Löwe Schönfeld (Uckermark) + goldenes Bläserzeichen

Lothar Grenz Müncheberg

Hans-Jochen Göbel Jüterbog

Manfred Schulze Jüterbog

Michael Schöneich Berlin Advent-Zachäus

5


Noten und sonstiges Zubehör (Restbestände zu Sonderpreisen):

Lob I 3,50 €

Horch, was kommt... 5,00 €

Musica 8 (geistliche Volkslieder) 3,00 €

Musica 9 (Tricinien) 2,00 €

Musica 10 (Lutherlieder) 2,00 €

Tubinate 2, 4, 5, 6, 7 (mehrchörige Blattreihe) á 0,30 €

Wilpert – Trompeten-, Horn- und Baritonschule sowie

Jurisch – Posaunenschule (Sonderpreis für die EKBO) á 9,00 €

Doppelchörige Festmusiken Band II (ADU) – Sonderpreis für die EKBO 1,00 €

Fröhliche Weihnacht (ADU) – Sonderpreis für die EKBO 1,00 €

Bunte Blätter (Strube, Sommermusik von M. Schlenker) 4,00 €

Go on (Strube, Bläsersätze von M. Schlenker) – Sonderpreis 3,60 €

Go up (Strube, Bläsersätze von M. Schlenker) – Sonderpreis 4,50 €

89 Bläservorspiele zum EKG 4,00 €

Buccinate (leichte Vorspiele zum EKG) 4,00 €

Fröhliche Weihnacht (Harmonic Brass) 8,00 €

Folgen Bd. I + II (Neue Lieder und Spirituals für Bläser + Band) 11,00 €

Bläserheft 06 (Bayern) 9,00 €

Gloria 1998 2,00 €

James Stamp: WARM-UPS + STUDIES für Trompete 6,00 €

Kuhlo – Infomappe + Dias 6,00 €

Tanz, Maruschka – Ausgabe B (3 Trompeten)

C (3 Posaunen) á 4,00 €

Plakate „Bläsermusik“, Hochformat A 4 0,30 €

A 2 0,50 €

CD „Suiten und Partiten“ von Manfred Schlenker 5,00 €

CD Harmonic Brass „The Color of Brass“ 15,00 €

CD “Harmonic Brass & Matthias Eisenberg” 15,00 €

CD Harmonic Brass “In dulci jubilo” 15,00 €

CD Harmonic Brass “There’s a Man…” 15,00 €

CD Hasse Consort Dresden (Trompete, Posaune und Orgel) 15,00 €

Wir wünschen allen Chören viel Freude bei den vielfältigen Aufgaben und freuen uns auf ein Wiedersehen in Görlitz

oder anderswo.

Es grüßen euch ganz herzlich eure

Angebote

Barbara Barsch, Steffen Peschel, Traugott Forschner und Siegfried Zühlke

Anlagen: 1. Anmeldeformular für Lehrgänge und Freizeiten

2. Flyer Anfänger-Ausbilder-Lehrgang

3. Chor-Anmeldeformular für den Landesposaunentag in Görlitz

6

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine