TRENDWENDE FÜR TRENNWäNDE - VG-Orth

vg.orth.de

TRENDWENDE FÜR TRENNWäNDE - VG-Orth

Massiver Trockenbau MiT Gips-wandbauplaTTen

Trendwende für

Trennwände

[13]


www.multigips.de

Wer sich dem Ausbau zuwendet,

richtet seinen Blick vor allem auf

Baustoffe aus Gips. Denn Pla-

nungsfreiheit, hohe Lebensdauer,

ökologische Verantwortung und

beste Wirtschaftlichkeit sorgen

anhaltend für erfreuliche Aus-

sichten. Idealerweise präsentiert

sich dieses Leistungspaket auch in

einer absoluten Bestform.

[14]


Jeder neue Raum

beginnt mit einer neuen Perspektive

Gips-Wandbauplatte, mineralisch, nichtbrennbar,

aus Calciumsulfat und Wasser.

Stuckfestkörper mit feiner Kristallstruktur,

kapillar-makroporös, diffusionsoffen. Automanuelle

Fertigung in Edelstahlformkasten,

Stoß- und Lagerflächen profiliert, Nut

geformt, Feder gezogen, Sichtflächen beidseitig

hochglatt.

Massiver Trockenbau MiT Gips-wandbauplaTTen

125

Jahre

made in

germany

Massiver, freistehender Wandbildner für

nichttragende innere Trennwände im

Ausbau. Erstmals präsentiert 1886. Segmentbegründer

für Massiven Trockenbau

im Objekt-, Miet- und privaten Wohnbau. [15]

Premium-Qualität, Innovation und technische

Beratung in Deutschland exklusiv von

VG-ORTH unter der Marke MultiGips.


www.multigips.de

[16]


Gips-Wandbauplatten haben historisch

betrachtet einen erfolgreichen Weg hinter

sich und eine ebenso viel versprechende

Zukunft vor sich. Das Geheimnis ihres

Erfolgs damals wie heute ist ihre Klarheit.

Gips-Wandbauplatten sind mühelos

zu verstehen und haben nichts Kompliziertes.

Ihr Zweck im Ausbau erschließt

sich ohne Umwege unmittelbar aus ihrer

äußerlichen Gestalt: Es werde Wand. Die

ihr innewohnende Bestimmung bewahrt

Gips-Wandbauplatten vor Höherem und

den Ausschreibenden folglich vor Üblerem.

Erhält er doch für die Bildung von Räumen

ein von Anbeginn prädestiniertes, in Fläche

und Querschnitt unverfälschbares, authentisches

Bauteil aus massivem Gips.

Massiver Trockenbau MiT Gips-wandbauplaTTen

Gips-Wandbauplatten sind rechteckig. Ihre

beiden Sichtflächen verlaufen parallel zueinander.

An zwei sich gegenüber liegenden

Stoß- und Lagerflächen sind Nuten bzw.

Federn ausgebildet. Vollfugig und kraftschlüssig

mit Gipskleber zusammengesetzt

lassen sich Bauteile in variablen Dicken von

60, 80 und 100 mm errichten. Die Vorzugsmaße

von Gips-Wandbauplatten betragen

für die Länge 666 mm und die Höhe 500

mm. Drei Elemente ergeben so einen Quadratmeter

Wand. Gips-Wandbauplatten von

MultiGips sind in mittlerer Rohdichte der

Klasse M (850 kg/m³) und hoher Rohdichte

der Klasse D (1.200 kg/m³ und 1.350 kg/m³)

erhältlich. Eine wasserabweisende Ausführung

komplettiert das Plattensortiment.

[17]


www.multigips.de

Je einfacher der Systemgedanke,

desto geräumiger der Denkapparat

Modernes Leben kennt viele

Standpunkte, und immer wieder

gegensätzliche. Polarisierendes ist

auch beim Ausbau eine Größe,

die gerne Raum beansprucht. Nur

massiv, so die einen! Viel lieber

leicht, die anderen! Ein Vorschlag

zur Güte: Leichte Gips-Massiv-

Wände einbauen und den Gedan-

ken freien Lauf lassen.

[18]


MultiGips ist Produktpartner

Nichttragende innere Trennwand aus

Gips-Wandbauplatten, massive Ausführung,

geringe flächenbezogene Masse.

Nahezu trockener Aufbau mit gipsbasierten

Komponenten. Ohne Unterkonstruktion.

Oberflächenfertig nach Fugenverschluss.

Geringe Bauteildicken für optimierte Nettoflächen.

Generell ohne Innenputz.

Massiver Trockenbau MiT Gips-wandbauplaTTen

Im System verbundener Raumbildner für

Trennwände, Vorsatzschalen, Schächte,

Bekleidungen von Stützen. Umwelt-Produktdeklariert

und baubiologisch sicher.

Verknüpft leichten Ausbau mit massiver [19]

Bausubstanz, robuster Beanspruchbarkeit

und Wohngesundheit in ambitionierten,

verantwortungsbewussten Immobilien.


www.multigips.de

[20]


Die Alltagserfahrung lehrt, dass es bei

Ausbausystemen entscheidend auf Vereinfachung

ankommt – umso mehr, je

komplexer die technischen, ökonomischen

und ökologischen Anforderungen sind. Bei

Bauteilen aus Gips-Wandbauplatten – allen

voran einschaligen, raumbildenden Wänden

– ist die Konzentration auf das Wesentliche

nicht nur eine sichtbare Produktleistung,

sondern der springende Punkt: Die

besten Eigenschaften aus Mauerwerk und

Trockenbau sind in nur einem Wandsystem

vereint. Der Planende erwirbt so ohne viel

Federlesen eine überschaubar zweckmäßige

Lösung, der Ausführende verfügt über

eine beherrschbare Technik, bei der er

kaum Federn lässt.

Massiver Trockenbau MiT Gips-wandbauplaTTen

Trennwände aus Gips-Wandbauplatten

– obwohl massiv ausgeführt – definieren

ihre Systemgrenzen zum Mauerwerk auch

durch die schalltechnische Entkopplung

von angrenzenden Bauteilen. Daraus

resultiert in vertikaler und horizontaler

Richtung eine hohe Schalldämmung, die

bei starren Anschlüssen nur mit deutlich

schwereren Massen erreicht werden kann.

Gips-Massiv-Wände differenzieren sich von

anderen Leichtbauweisen durch den soliden

haptischen Eindruck, der vom Nutzer

wohltuend schnell nachvollzogen werden

kann. Die gemeinsame Schnittmenge mit

Ausbauplatten liegt in der nahezu trockenen

Verarbeitung sowie im äußerst positiven

Emissionensverhalten von Gips.

[21]


www.multigips.de

Wer vorwärts kommen will,

fährt zweischalig

Dass Normen und Regeln im Aus-

bau mitunter wenig erbaulich sein

können, liegt nicht unerheblich an

Arbeitsteilung und notwendiger

Koordination. Da trifft es sich gut,

dass Gips-Wandbauplatten von

entschieden praktischer Natur

sind: doppelt so viel Wand,

doppelt so viel Unabhängigkeit,

halb so viel Tamtam.

[22]


Nichttragende innere Trennwand aus Gips-

Wandbauplatten, zweischalig mit getrennten

Schalen. Nicht miteinander verbunden,

ohne Zwischenverankerung. Schalen

variabel kombinierbar, fest definiert nur

bei Konstruktionen mit nachgewiesenem

Schallschutz. Innenliegende Dämmung aus

Mineralwolle-Dämmstoff.

Massiver Trockenbau MiT Gips-wandbauplaTTen

Zweischalige Konstruktion als Trennwand

bei erhöhten Schallschutzanforderungen

zwischen fremden Wohn- und Arbeitsbereichen.

Zur Aufnahme von Sanitär- oder

Elektroinstallationen. Als Verbundkonstruktion

mit schubfest verklebten Schalen

für noch größere Wandhöhen. Als nichttragende

innere Brandwand.


www.multigips.de

[24]


Gute Planung ist eine Sache des Kopfes.

Doch sie bewirkt erst etwas, wenn aus

Denken Handeln wird. Wer beides vereinen

will, muss ungebunden agieren können

und benötigt einen Baustoff, der sich nicht

quer legt, sondern schnell zu neuen Ideen

aufschließt. Schon im einschaligen Grundaufbau

erfüllen schlanke Bauteile aus

Gips-Wandbauplatten die wesentlichen Anforderungen

an Schall- und Brandschutz.

Als deren körperbetonte Fortführung präsentieren

sich zweischalige Aufbauten mit

einem erweiterten Anwendungsbereich an

der Grenze zum Nachbarn oder als Funktionswände

mit Installationsebene – ohne

dabei an Komplexität zuzulegen.

Massiver Trockenbau MiT Gips-wandbauplaTTen

Trennwände aus Gips-Wandbauplatten

verhalten sich als zweischalige Konstruktionen

nicht anders als einschalige Wände

und folgen konsequent den übersichtlichen

System- und Ausführungsregeln. So beruht

die Ermittlung von Leistungseigenschaften

immer auf einer der beiden Schalen – bei

den Wandmaßen auf der mit der geringeren,

bei der Dauer des Feuerwiderstandes

auf der mit der höheren Dicke. Die Ausnahme

bilden sogenannte Verbundkonstruktionen,

die schubfest miteinander verklebt

werden. Diese Aufbauten, deren Dicke

größer als 140 mm ist, erlauben noch größere

Wandhöhen.

[25]


www.multigips.de

Minimalismuss

Nichts ist bekanntlich schwieriger

als der Erfolg von gestern.

Gebautes ist da gern gebranntes

Kind. Lobenswert ist hingegen,

aus bockigen Bauformen leichte,

flexible Strukturen zu destillieren.

Wer derlei Zeitloses schätzt, auf

Bella Figura aber nicht verzichten

will, baut im Geiste bereits mit

Gips-Wandbauplatten.

[26]


Trennwände aus Gips-Wandbauplatten

stellen keine Anforderungen an die tragende

Konstruktion. Sie benötigen weder

Deckenverstärkungen noch Wandträger.

Öffnungen können in den homogenen Bauteilen

ohne Beschränkung durch Rastermaße

bedarfsgerecht angeordnet werden

– wandbegleitend oder nachträglich.

Massiver Trockenbau MiT Gips-wandbauplaTTen

Die Grundrissaufteilung kann zeitnah zu

Objektverkauf oder Vermietung erfolgen.

Bei Funktions- oder Mieterwechsel lassen

sich Öffnungen materialidentisch schließen

und an neuer Position platzieren. Die

Wände können auch auf Estrich gestellt

werden. Unabhängigkeit und Flexibilität

maximal. Aufwand minimal.


www.multigips.de

[28]

Foto


Gleichbleibende Eigenschaften in Fläche

und Querschnitt sind der Wesenskern

von massiven Gipsbauteilen. Leichte wie

schwere Lasten können ohne Berücksichtigung

von Ständerpositionen und ohne

lastabtragende Traversen befestigt werden.

So bleiben die Trennwände nutzerfreundlich

und ihrer Unkompliziertheit treu.

Massiver Trockenbau MiT Gips-wandbauplaTTen

[29]


www.multigips.de

[30]

Menschen drängen zusehends in die Städte

– wegen Boom und Business, Kunst und

Kultur, Individualität und sozialem Miteinander.

Den Wunsch nach neuer Urbanität

architektonisch inszenieren und baulich

human umsetzen, lautet die Lösung. Gefällig

sein und dennoch bezahlbar bleiben,

die Losung.

Im modernen Wohnbau können Planende

diese scheinbaren Gegensätze aufheben

und hochwertige Wohnraumqualität mit

ertragsorientierter Kalkulation vereinen,

indem sie die Vorteile des massiven Trockenbaus

mit Gips-Wandbauplatten nutzen:

Wohngesunde Bausubstanz. Schlanke

Konstruktionen, geringe Wandgewichte,

flexible Grundrisse. Plausible und leicht

überprüfbare Ausführung. Schnelles Ausbautempo

ohne längere Trocknungszeiten.

Robuste Beanspruchbarkeit. Hochwertiger

Schallschutz – besonders im mehrgeschossigen

Wohnbau. Hoher Brandschutz.

Technisch unbegrenzte Lebensdauer, weil

baustoffidentisch zu warten und zu reparieren.

Endlos recycelbar.


Clarenbach Gärten Köln

Massiver Trockenbau MiT Gips-wandbauplaTTen

[31]


www.multigips.de

Gips-Wandbauplatte.

Nichttragende Trennwand.

Massiver Trockenbau.

Enthält im Kern bereits das Ganze.

Präsentiert die Sache, nicht sich selbst.

Substantiell, schnörkellos, nachhaltig.

Minimales System.

Maximaler Nutzen.

Massive Chancen.

[32]


Westend Ottensen Hamburg

Massiver Trockenbau MiT Gips-wandbauplaTTen

[33]


www.multigips.de

[34]

1

2

3

4

5


7 9

8

Massiver Trockenbau MiT Gips-wandbauplaTTen

6

10

referenzen

1 Heidelberg Quartier am Turm

2 Frankfurt am Main Gallus Europaviertel

3 Dresden Loschwitz Waldschlösschenviertel

4 Berlin Zehlendorf Villenviertel Wannseegärten

5 Düsseldorf Oberkassel Schanzenstraße

6 Frankfurt am Main Gutleutviertel Qwaterwest

7 Köln Lindenthal Clarenbach Gärten

8 Köln Rheinauhafen Siebengebirge

9 Senftenberg Sachsendorf FH Lausitz

10 Hamburg Bergedorf.21

[35]


www.multigips.de

[36]

11

12

13

14

15

16

17

18

19


Massiver Trockenbau MiT Gips-wandbauplaTTen

20

21

11 Hamburg St. Pauli East Hotel

12 Hamburg St. Georg Steindamm

13 Reutlingen Wohngebiet Georgenberg

14 Augsburg Mitte Polizeipräsidium

15 Berlin Hohenschönhausen

16 Stuttgart Berg Parkquartier

17 Heilbronn Altstadt Neckarterrassen

18 Berlin Prenzlauer Berg Kastaniengärten

19 Wiesbaden Schierstein Hafen

20 München Hirschgarten

21 Nürnberg Altstadt Münzkarree

[37]

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine