Aktuelles Veranstaltungsprogramm - KUF - Amt für Kultur und Freizeit

kuf.kultur.de

Aktuelles Veranstaltungsprogramm - KUF - Amt für Kultur und Freizeit

Alles drin: Veranstaltungen

Kulturläden

Musikschule

Inter-Kultur-Büro

KunstKulturQuartier

www.kuf-kultur.de

Amt für Kultur und freizeit


Wenn Jugendliche verborgene

Talente entdecken ...

„Es ist die Liebe zu den jungen

Eine wunderbare Kooperation zwischen Menschen, dass sie sich besser

Kulturladen Zeltnerschloss und Scharrerschule

entwickeln können, ihre verborgenen

Talente entdecken

und ihre Persönlichkeit stärken“, engagiert

und voller Herzenswärme begründet

Christiane Dressel, Chefin des Kulturladens

Zeltnerschloss die langjährige Kooperation

mit der Scharrerschule im Stadtteil Gleißhammer.

Zusammen mit Lehrer Peter Hyna,

dessen Arbeitsschwerpunkt Musik ist,

entwarfen sie 1996 gemeinsame Projekt-Projektwochen,

um den Schülerinnen und

Schülern Kunst und Kultur nahezubringen.


Ein dickes, gemütlich dreinblickendes

Nilpferd aus hellem

Holz erinnert an diesen ersten

Workshop mit dem Bildhauer

Markus Birkner. „Wir haben die

Klassen geteilt und am idyllischen

Seeufer gearbeitet. Neben Tieren

entstanden Teller oder Schöpflöffel

aus Holz“, erinnert sich Hyna,

der damals selbst zu Hammer und

Beitel griff. Am Ende gab es eine

Ausstellung für die Eltern, die allesamt

begeistert die Schöpfungen

ihrer Kinder bewunderten.

Dieser Erfolg war der Beginn

einer wunderbaren Kooperation.

Seitdem liefen jährlich ein bis drei

Projekte. Nur für die Jugendlichen

der Scharrerschule organisierte der

Kulturladen Veranstaltungen mit

türkischen Kabarettisten. Begeistert

waren die Jungen und Mädchen bei

der Sache, wenn sie nach 45-minütigem

Programm mit den Künstlern

diskutieren durften. 2003 arbeiteten

Jugendliche beim Kunstprojekt

„Haltestelle Kunst“ eine Woche

lang mit den Künstlern Niall Walsh

und Dan Richter-Levin und schufen

große Skulpturen.

„Gerade im musischen Bereich kann man sie

packen“, Theresia Aschemann ist katholische

Religionspädagogin an der Schule und ebenfalls

seit seit vielen Jahren im im Vorbereitungsteam der

Projektwochen. Besonders glücklich ist sie

darüber, dass sie für „schulpastorale

Tätigkeiten“ sechs Wochenstunden

Wochenstunden

für für Projektarbeit zur Verfügung

hat. Sie beobachtet, dass die

Jugendlichen nach dieser

„schulischen „schulischen Auszeit“ mit dem Bewusstsein, etwas

Außergewöhnliches geleistet zu

haben, in in den Unterricht zurückkehren.

Das Das traf auch auch auf das Fotoprojekt „Was mich betrifft“

mit mit Gerd Dollhopf zu. Hier sollten die Schülerinnen

und Schüler Dinge aus ihrem persönlichen Umfeld Umfeld

fotografieren, die ihnen besonders wichtig sind:

Egal ob Familie, Freunde, erste Liebe, Wohnung oder

die Grünanlage um die Ecke. Neben dem Fotografieren

lernten sie im Labor des Gemeinschaftshauses

auch die die Tricks der Bildbearbeitung.

Zum Abschluss gab es wieder eine Ausstellung im Zeltnerschloss, Zeltnerschloss, bei

der erstmals die Schülerfirma „Scharribik“ die die Gäste Gäste bewirtete. Übrigens

gibt es das von Lehrerinnen und Lehrern betreute Catering bis heute. Ein

zweites Projekt mit Dollhopf Dollhopf war „Daheim – in Nürnberg“ überschrieben

beschäftigte sich intensiv mit dem Heimatbegriff. Übrigens heimsten die

Lehrer und Lehrerinnen der Scharrerschule mit der Vorstellung dieses Projekts

beim Bundeskongress für Kunstpädagogik, im April 2012 in Nürnberg,

großen Beifall ein.

Immer wieder stehen die Unterschiede von Herkunft und Werten im

Mittelpunkt der Projektarbeit, die in den vergangenen Jahren zum größten

Teil vom Amt für Kultur und Freizeit mit Hilfe verschiedener städtische

Zuschusstöpfe finanziert wurden. Seit drei Jahren fließt Geld aus dem

Paula-Maurer-Erbe in die kreative und erfolgreiche Zusammenarbeit. Bei

„Meine Werte, deine Werte“, einem von Beatrice Koca entwickelten und

organisierten Projekt, ging es um die Vielfalt der Herkunft und welche

Werte in den verschiedenen Familien an erster Stelle stehen. Diese Inhalte

wurden spartenübergreifend mit szenischen, musikalischen und literarischen

Mitteln erforscht und herausgearbeitet.

Ein weiterer Höhepunkt in der Zusammenarbeit war die Pflanzung zweier

Ginkgos, als Menschenrechtsbäume im Schulhof. Sie sind dem „Recht auf

Bildung“ und der „Gleichheit vor dem Gesetz“ gewidmet. Im Unterricht

wurden die Themen zuerst inhaltlich bearbeitet und dann szenisch umgesetzt.

Dazu gehörte auch ein Menschenrechts-Rap mit dem Titel „Respekt“.

Plötzlich reden Pubertierende mit ihren Eltern

Das jüngste Projekt „Zukunft braucht Herkunft“, das zusammen mit den

„Zeitschreibern“ der evangelischen Kirche und dem Medienzentrum

Parabol verwirklicht wurde, erhielt den Paula-Maurer-Preis 2012. „Da haben

Pubertierende plötzlich mit ihren Eltern geredet, um herauszubekommen,

wie die sich kennengelernt haben und wo ihre Groß- und Urgroßeltern

herkamen“, schwärmt die engagierte Religionspädagogin. Zusammen

mit den ehrenamtlichen Zeitschreibern notierten sie ihre spannenden

Geschichten, produzierten kurze Hörszenen und malten ihre Stammbäume.

Organisiert wurde dieses erfolgreiche Zusammenspiel von Heidrun

Bogerts vom Kulturladen.

Natürlich hat das kreative Team schon Pläne fürs nächste Jahr. Nur so

viel sei verraten: Wieder stehen die Menschenrechte im Mittelpunkt und

es wird dazu ein Geocaching (Schnitzeljagd mit GPS) im Stadtteil geben.

Viel wichtiger ist für Schule und Kulturladen jedoch, dass viele der jungen

Menschen, die an den über 25 Projektwochen teilnahmen, eigene Talente

entdeckten, die ihr Selbstbewusstsein stärken. Außerdem lernten sie

Respekt und Toleranz gegenüber

ihren Mitschülerinnen und Mitschülern.

Natürlich gibt es auch

jetzt noch Streit, aber durch die

gemeinsam erlebten Projektwochen

haben sie gelernt, nicht nur die

unterschiedliche Herkunft, sondern

auch die manchmal fremden

Verhaltensweisen ihrer Kumpels zu

akzeptieren.

Liane Zettl

Theresia Aschemann, Peter Hyna und

Christiane Dressel (v.l.n.r.)


Großkonzerne und

Drogenkartelle am Pranger

Immer mehr junge politisch Interessierte

kommen zur Lateinamerikawoche in die Villa Leon.

Weitere Infos auf den Seiten

30 und 31 sowie unter

www.lateinamerikawoche.de

oder www.kuf-kultur.de

Trägerkreis Lateinamerikawoche: Amnesty International

Nürnberg, Amt für Kultur und Freizeit der Stadt

Nürnberg, ARAUCO, Bürgerzentrum Villa Leon, Evangelische

Student/-innen Gemeinde (ESG), Filmhaus

im KunstKulturQuartier, Guatemalagruppe Nürnberg

e.V., Kurt-Eisner-Verein für politische Bildung in

Bayern e.V., Kooperationspartner der Rosa-Luxemburg-Stiftung,

Mission EineWelt (ehemals: Kirchlicher

Entwicklungsdienst der Evang.-Luth. Kirche in Bayern),

Nürnberger Menschenrechtszentrum, Solidarität

Fürth-Juigalpa, Stadtbibliothek Nürnberg, Städtepartnerschaftsverein

Nürnberg San Carlos/Nicaragua

Seit nunmehr 36 Jahren bietet

die längst zu einer Nürnberger

Institution gewordene Lateinamerikawoche

eine informative

Mischung aus Musik, Politik und

Sozialem über die Situation in

einzelnen Ländern Lateinamerikas

und übergreifenden Themen.

Mitte der 70er Jahre war,

besonders bei jungen Menschen,

das Interesse an der poltischen Situation in Lateinamerika groß. Durch den

Putsch gegen Allende und dessen Tod sowie Berichte über Ermordungen

und Folterungen durch Diktatoren rückten diese Länder damals auch

medial in den Mittelpunkt.

Dr. Miguel Robledo, geboren in Mexiko, und seit vielen Jahren für Amnesty

International im Trägerkreis der Lateinamerikawoche Nürnberg aktiv,

erlebte diese Aufbruchsstimmung als Doktorand in Stuttgart bevor er

zu Beginn der 80er Jahre nach Nürnberg zog. Als sein Freund in Mexiko

verhaftet sowie gefoltert wurde und nur dank der Intervention von Menschenrechtsorganisationen

wieder frei kam, begann er sich bei Amnesty

International zu engagieren. „Zwar hat sich die politische Situation in den

lateinamerikanischen Ländern verbessert, doch inzwischen sterben viele

Menschen durch die Bandenkriege der Drogenkartelle“. Erschreckend ist

für Robledo auch die Armut in diesen Ländern. Westliche Konzerne zerstören

nicht nur den für den Weltklima unentbehrlichen Regenwald, sondern

sorgen mit Monokulturen z.B. von Soja oder ihrem unstillbaren Rohstoffhunger

für die Zerstörung von Landschaft und Lebensgrundlagen.

Zu Beginn des neuen Jahrtausends ließ das Interesse an den vielfältigen

Problemen der lateinamerikanischen Länder stark nach. Im Heilig-Geist-

Saal blieben immer mehr Stuhlreihen leer, weshalb sich der Trägerkreis

entschloss, ins neu errichtete Bürgerzentrum Villa Leon umzuziehen.

„Heute sind die Veranstaltungen wieder gut besucht, zu manchen Vorträgen

kommen bis zu 200 Besucher/-innen und darunter sind viele politisch

interessierte junge Leute“, freut sich Manfred Beck, der für die Lateinamerikawoche

verantwortliche KUF-Mitarbeiter.

2013 liegt der Schwerpunkt der Vorträge und Diskussionen auf der Gefährdung

der Natur durch Großkonzerne. Ob es um den „Ausverkauf der

Anden“ durch Bergbaukonzerne, um riesige Monokulturen zur Biokraftherstellung

oder Stromgewinnung durch Stauseen geht, die Vorträge beleuchten

die Vorgänge in den Ländern umfassend und kritisch. Zur Tradition

der Lateinamerikawoche gehören aber auch Musik und das Interkulturelle

Familienfest „Fiesta latina“.


Anne Frank in Nürnberg

Symbol für Wachsamkeit

Das KUF-Projekt präsentiert vom 21.2. bis 24.3.

Ausstellungen, Konzerte, Vorträge, Theater,

Film, Lesungen, Führungen und Reisen

Ein ausführliches Programmheft

erscheint Ende Dezember und ist

dann bei allen städtischen Auslagestellen

und in den Kulturläden

erhältlich. Weitere Infos, auch

über das Schulprogramm, unter

www.anne-frank-in-nuernberg.de

Inhalt Jan./Feb. 2013

Inter-Kultur-Büro 7

Akademie für Fussball-Kultur 7

Kulturladen Schloss Almoshof 8

Kulturladen Gartenstadt 10

Gemeinschaftshaus Langwasser 12

Loni-Übler-Haus 16

Impressum 18

KUF-Kulturbüro / Werkstatt 141 20

Spartenregister 21

Kulturladen Röthenbach 25

KUF im südpunkt 27

Bürgerzentrum Villa Leon 30

Vischers Kulturladen 34

Kulturladen Zeltnerschloss 36

Musikschule Nürnberg 37

Kulturladen Ziegelstein 38

KUNO 39

Die Geschichte des Mädchens Anne

Frank hat seit der Veröffentlichung

ihres Tagebuchs Menschen jeden

Alters berührt und bewegt. Besonders

Jugendliche erkennen in den Fragen

und Problemen, die das jüdische

Mädchen in seinen Aufzeichnungen

stellt und aufwirft ihre eigene Realität

wieder. Ihre Autobiographie gehört

zum kollektiven Gedächtnis unseres

Volkes und erinnert an das Leid

von Millionen verfolgter, gequälter,

entwürdigter und grausam ermordeter Menschen. Fast 70 Jahre

nach ihrem Tod ist Anne Frank ein Symbol für Wachsamkeit

gegenüber Diskriminierung, Ausgrenzung und Rassismus, aber

auch Hoffnungsträgerin für Widerstand und Zivilcourage.

Im Mittelpunkt des Projekts „Anne Frank in Nürnberg“ steht die

Ausstellung „ Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte“ des

Berliner Anne-Frank-Zentrums. Dort werden jugendliche Peer

Guides die Schulklassen durch die Präsentation führen. Sie wird

am 21. Februar im Gemeinschaftshaus Langwasser eröffnet und

ist bis zum 24. März zu sehen. Nach der Eröffnung (18 Uhr) findet

die Uraufführung der von der Musikschule Nürnberg in Auftrag gegebenen,

und von Volker Blumenthaler komponierten Kantate: „Mein Name

ist Anne Frank“ (19.30 Uhr) statt.

Rund um die Ausstellung bietet das Amt für Kultur und Freizeit ein umfangreiches

Programm, für Schulen sowie interessierte Bürgerinnen und

Bürger. Projekttage, Workshops, Filmvorführungen, Lesungen und ein Jugendgottesdienst

sollen Schülerinnen und Schüler für das Thema sensibilisieren,

historische Zusammenhänge aufzeigen und den Bogen zu aktuellen

rechtsradikalen Tendenzen schlagen.

Im Gemeinschaftshaus Langwasser ist auch die Ausstellung „Ich bin klein,

aber wichtig – Die Kinderrepublik des Janusz Korczak“ zu sehen. Es werden

Illustrationen und Bilder aus zwei Kinderbüchern gezeigt, die sich mit

dem Schicksal des polnischen Kinderarztes und Pädagogen beschäftigen,

der mit den Kindern seines Warschauer Waisenhauses im KZ Treblinka

ermordet wurde. Außerdem finden in Langwasser u.a. fremdsprachige

Lesungen aus dem Tagebuch, Konzerte der Musikschule Nürnberg mit „entarteter

Musik“, Kindertheater sowie eine Vorführung des Films „Blut muss

fließen“ über die rechtsradikale Musikszene statt.

In der Villa Leon gibt es neben einer langen Nacht des Klezmer, eine Ausstellung

des israelischen Kalligraphie-Künstlers Moran Haynal, einen Vortrag

über Geschichtsvermittlung sowie die Vorstellung einer Broschüre über die

„braune“ Vergangenheit der Musikschule Nürnberg. Außerdem finden Führungen

auf dem Jüdischen Friedhof und zur Geschichte der Juden in Nürnberg

statt, und Interessierte können an einem Gottesdienst in der Synagoge

teilnehmen. Die Fußballakademie bietet eine Gesprächsrunde zum Thema

„Politikum Fußball“ über beunruhigende Entwicklungen in deutschen Stadien

und erinnert an den jüdischen Nationalspieler Julius Hirsch.

Am 5. März ziehen Schüler und Schülerinnen der Südstadtschule mit Lichtern

in die Anne-Frank-Straße, um an das Schicksal des jüdischen Mädchens

zu erinnern. Zum Abschluss der kleinen Gedenkfeier werden weiße,

beleuchtete Luftballons in den Nachthimmel steigen.

Und last but not least gibt es zwei mehrtägige Bürgerreisen nach Krakau

(www.Polenreisen-nuernberg.de) und Amsterdam (www.mandel-touristik.

de), die vor Ort dem jüdischen Leben und der Erinnerung an Anne Frank

nachgehen. liz

Veranstalter: Amt für Kultur znd Freizeit und Verein zur Förderung innovativer Kulturarbeit.


Top Five im

Jan./Feb.

20.1. So., 20.1., 19.30 Uhr

Stringendo #8: Passages

Konzert mit Yvonne Zehner

und Stefan Grasse

Südpunkt, Seite 27

26.1. Sa., 26.1., 20 Uhr

Soko Kürbis. Dem Täter

auf der Öl-Spur

Kabarett mit den Kernölamazonen

Loni-Übler-Haus, Seite 16

3.2. So., 3.2. 11 Uhr

Gemalte Fernreisen

Ausstellungeröffnung von Michaela

Fuchs-Jalloh, Kulturladen Schloss

Almoshof; Seite 8

20.2. Mi., 20.2., 19.30 Uhr

Kanada – Vom Atlantik

zum Pazifik

Multivision von Thomas Sbampato

Gemeinschaftshaus Langwasser,

Seite 13

23.2. Sa.,23.2., 20 Uhr

Südwest Live: Mocha

New Folk

Kulturladen Röthenbach, Seite 26

Preis für Kinderbaustelle

SpardaZukunftspreis 2012 für das KUF-Projekt

Harald Wiesand, Wolfgang Bräuer, Volker Köhler, Hans Hunglinger, Stefan Schindler, Kiki Schmidt,

Bayer. Ministerpräsident a.D. Dr. Günther Beckstein (v.l.n.r.)

Die Kinderbaustelle 2012, ein Höhepunkt des KUF KinderKunstRaums, wurde

mit dem ersten Platz des SpardaZukunftspreises ausgezeichnet. Unter

dem Jahresmotto „Kunst & Garten“ wurde das Projekt in Kooperation mit

der Handwerkskammer Mittelfranken an der Karl-von-Ossietzky-Mittelschule

durchgeführt.

Die Aufgabe bestand darin einen bestehenden – etwas einfach strukturierten

– Schulgarten komplett umzugestalten. Alle Schüler/-innen der

Klassen fünf bis acht (insgesamt 13 Klassen) legten unter Anleitung der

Ausbildungsmeister der Handwerkskammer, der Künstler/-innen und

Mitarbeiter/-innen des KinderKunstRaums in der Zeit zwischen Ostern und

Pfingsten kräftig Hand an. Es entstanden schwungvolle Trockenmauern,

ein neues Gartenhäuschen, ein großes Wandbild, eine Kräuterspirale, ein

Barfußpfad, ein Riesenvogelnest, ein Insektenhotel, verschiedene Bänke

und „Kunstmarker“ auf dem gesamten Schulgelände.

Diese Aktivitäten bewertete eine hochrangig besetzte Jury der SpardaStiftung

als beispielhaft für das Zusammenwirken von Schule und außerschulischen

Bildungsträgern. Bei der Preisverleihung am 6. Dezember 2012 betonten

Verantwortliche der SpardaStiftung und der Laudator des ersten Preises, der

ehemalige Bayerische Ministerpräsident Dr. Günther Beckstein, den Wert

kultureller Bildung für die Weiterentwicklung einer großstädtischen und

zukunftsgewandten Bildungslandschaft zum Wohle junger Menschen.

Das Amt für Kultur und Freizeit und natürlich besonders das Team des

KinderKunstRaums freuen sich über die Wertschätzung ihrer Arbeit und

sind stolz auf diesen Preis.

Kulturwein vorgestellt

Mit dem Kulturwein 2012

wird die erfolgreiche

Tradition des Vereins zur

Förderung innovativer

Kulturarbeit e.V. fortgeführt.

Auch dieses Mal

kreierte der fränkische

Winzer Paul Rothe aus

Nordheim zwei qualitativ

hochwertige

Cuveés aus biologisch

angebauten Trauben.

Wie jedes Jahr fließt pro

verkaufter Flasche ein

Euro als Spende in die

Förderung kultureller

Bildungsangebote und

innovativer Projekte der

Kinder- und Soziokultur

Stolz präsentieren Künstler Pablo Lira Olmo, Pablo Lira Olmo, Vereinsvorsitzende

Brigitte Wolf, Winzer Paul Rothe und ebl-Geschäftsführer

Gerhard Bickel (v.l.n.r,) den neuen Kulturwein.

in Nürnberg. Dieses Jahr wird dies der Wanderausstellung „Deine Anne –

ein Mädchen schreibt Geschichte“ (nähere Infos siehe Seite 4, 14 und 15) zu

Gute kommen. Verkauft wird der weiße Cuvée, eine Komposition aus Silvaner

und Baccus, ebenso wie der Rote, aus den Regent und Domina Trauben,

in allen Filialen der Firma ebl-naturkost zu einem Preis von 6.95 Euro. Die

diesjährigen farbenfrohe Motive der Flaschenetiketten entwarf der aus

Chile stammende, und in Nürnberg heimische Künstler Pablo Lira Olmo.


7 Inter-Kultur-Büro

Gewerbemuseumsplatz 1 • 90403 Nürnberg

Tel.: 0911 231 3884 • Fax: 0911 231 8166

inter-kultur-buero@stadt.nuernberg.de

www.kuf-kultur.de/interkultur

Bürozeiten: Mo., Di., Do., 8.30 bis 15.30 Uhr,

Mi. und Fr., 8.30 bis 12.30 Uhr

Team: Gülay Aybar-Emonds (Leitung), Heidi Walter,

Manfred Beck, Beatrice Koca

Öffentliche Verkehrsmittel: U1 (Lorenzkirche), U2

(Wöhrder Wiese), Straßenbahn 8, 9 (Marientor)

Mi., 23.1. (19 Uhr Ausstellungseröffnung)

bis Sa., 23.2., Eintritt frei

KunstKulturQuartier/Künstlerhaus

Glasbau 1.OG

Homestory Deutschland.

Schwarze Biografien in

Geschichte und Gegenwart

Ausstellung

Die Initiative Schwarze Menschen in

Deutschland (ISD-Bund e.V.) zeigt die

Biografien von 27 schwarzen deutschen

Persönlichkeiten aus drei Jahrhunderten.

Ihre individuellen Lebenswege

veranschaulichen, wie schwarze Menschen,

die ab dem 18. Jahrhundert nach

Deutschland kamen, sich ihre Lebensmittelpunkte

schufen, Familien gründe-

ten, sich politisch engagierten und für

ihre Rechte kämpften.

Öffnungszeiten: Di. bis So. 10 bis 18 Uhr; Mi. 10 bis 20

Uhr, Veranstalter: Initiative Schwarze Menschen in

Deutschland, ISD-Bund e.V. mit Unterstützung des

Amtes für Kultur und Freizeit/Inter-Kultur-Büro und

dem KunstKulturQuartier der Stadt Nürnberg. Weitere

Informationen: www.homestory-deutschland.de

Sa., 26.1., 20 Uhr, Eintritt: 16/12 7 (erm.),

5 7 (Nbg.-Pass)

Villa Leon, Schlachthofstr./

Philipp-Koerber-Weg 1

Worldmusic Café Nr. 71:

Kick la Luna mit Zélia Fonseca

Nähere Infos siehe Seite 30

Sa., 9.2., 20 Uhr, Eintritt: 13/9 7 (erm.),

5 7 (Nbg.-Pass)

Villa Leon, Schlachthofstr./

Philipp-Koerber-Weg 1

Worldmusic Café Nr. 72:

Serkan Özkan

Nähere Infos siehe Seite 31

Deutsche Akademie für Fußball-Kultur

Marienstraße 15 • 90402 Nürnberg

Tel.: 0911 231 7055, Fax 0911 231 6809

info@fussball-kultur.org

www.fussball-kultur.org

Team: Günter Joschko, Birgitt Glöckl,

Christoph Zitzmann, Andreas Schade

Mo., 14.1., 20 Uhr, Eintritt frei

Gewerbemuseumsplatz 2, Marmorsaal

des PresseClub Nürnberg

Fans und Sicherheit

in deutschen Stadien

Nürnberger Gespräche zur

Fußball-Kultur, No. 6

Auf dem Podium im Nürnberger Presseclub

treffen sich zu Beginn des neuen

Jahres Vertreter/-innen von Fans, Verbänden

und Vereinen zum Gespräch.

Anmeldung: info@fussball-kultur.org, Veranstalter:

Deutsche Akademie für Fußball-Kultur in Zusammenarbeit

mit dem PresseClub Nürnberg und kickersportmagazin

Homestory Deutschland. am 23.1.

Fr., 1.2., 19.30 Uhr, Eintritt: 5/3 7 (erm.)

Zeitungscafé Hermann Kesten

Uli Borowka: Volle Pulle.

Mein Doppelleben als

Fußballprofi und Alkoholiker

Lesungsreihe „Kaltblütig verwandelt“

Jahrelang konnte Uli Borowka sein Doppelleben

als Fußballprofi und Alkoholiker

vor der Öffentlichkeit verheimlichen.

In seinem Buch berichtet der ehemalige

Fußballprofi von Alkohol und Fußball,

Freunden und Feinden, Enttäuschungen

und Unterstützung. Er kommt zusam-

Anne Frank in Nürnberg

Mi., 27.2. 19 Uhr, Eintritt frei

Villa Leon, Schlachthofstr./

Philipp-Koerber-Weg 1

Anstöße 41:

Crossover Geschichte

Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr.

Viola B. Georgi

Nähere Infos siehe Seite 32

Do., 28.2., 20 Uhr, Eintritt frei

Gemeinschaftshaus Langwasser,

Glogauer Str. 50

Das Tagebuch der Anne Frank

Lesung in spanischer und deutscher

Sprache

Mit Alejandro Franco (Galerie Arauco).

Alle Veranstaltungen zum Projekt

„Anne Frank in Nürnberg“ sind im

Programmheft, das Anfang Januar erscheint,

oder unter www.anne-frankin-nuernberg.de

zu finden

men mit seinem Co-Autor Alex Raack

nach Nürnberg.

Karten nur an der Abendkasse, Veranstalter: Deutsche

Akademie für Fußball-Kultur in Zusammenarbeit mit

der Stadtbibliothek im BCN

Anne Frank in Nürnberg

Di., 26.2., 19 Uhr, Eintritt frei

südpunkt, Großer Saal

Politikum Fußball

Gesprächsreihe „Weißt du noch, damals !?“

Nähere Beschreibung siehe Seite 29

Moderation: Christoph Ruf. Veranstalter: Deutsche

Akademie für Fußball-Kultur in Zusammenarbeit mit

KUF im südpunkt


Kulturladen Schloss Almoshof 8

Almoshofer Hauptstraße 49-53

90427 Nürnberg

Tel.: 0911 93449470 • Fax: 0911 93449477

kulturladen-almoshof@stadt.nuernberg.de

www.kuf-kultur.de/almoshof

Bürozeiten: Mo., Do., Fr. von 9 bis 12 Uhr,

Di., 14 bis 16.30 Uhr

Team: Barbara Koch, Horst Fischer (Leitung)

Ausstellungen: Mo.-Fr. von 10 bis 12 Uhr, sowie von

14 bis 16.30 Uhr, So. von 14 bis 17 Uhr mit Kunstcafé

Öffentliche Verkehrsmittel: U2 (Flughafen), Bus 33

(Almoshof Schule)

Ab 10.1., 10 Uhr (keine Vernissage)

bis So., 27.1., Eintritt frei

Nachts

„Nachts sind alle Katzen grau“, sagt der

Volksmund. Das ist aber keineswegs so.

Mit dem Fotoapparat beobachteten die

jungen Fotografinnen und Fotografen

der Beruflichen Schule 6 in Nürnberg

den Pulsschlag der Nacht. Es entstand

eine vielfältige, bunte und aufregende

Fotostrecke.

Fr., 11.1., 19 Uhr, Eintritt frei

Spieleabend für Singles

Kennenlernen bei Spielen wie „Nobody

is perfect“, „Tabu“ oder „Privacy“. Die

abendliche Runde entscheidet, was gespielt

wird.

Weiterer Spieletermin: 8.2.

Alt Bewährtes neu verknüpft! am 6.2.

Mi., 16.1., 10 Uhr und 15 Uhr

Eintritt: 4/3 7 (Kinder)

1.50 7 (Kitagruppen und Nbg.-Pass)

Ökumenisches Gemeindezentrum

Cuxhavener Str. 60

Dornröschen

Nürnberger Kindertheaterreihe:

Theater Anna Rampe

Endlich wird der Traum des Königs und

der Königin wahr: Sie bekommen ein

Kind! Alles ist gut, wäre da nicht die Sache

mit der verpatzten Einladung. Und

mit „Holla“ der Waldfee ist wirklich nicht

zu spaßen. Und wie das im Märchen so

ist, kommt am Ende der Prinz. Nur, der

ist zu schüchtern, um sie zu küssen...

Ab 4 Jahre, Dauer: 50 Min.

Sa., 19.1., 9.15 Uhr, Gebühr: 3.50/2 7 (erm.)

1.75 7 (Nbg.-Pass)

Zu den historischen

Wernsbacher Steinbrüchen

Singlewanderung

Vom Zielbahnhof aus führt uns der

leichte Rundwanderweg über Petersgemünd

auf Waldwegen nach Mauk bis

zur bizarren Kulisse des historischen

Steinbruchs. Im Landgasthof Wernsbach

ist Mittagsrast. Anschließend wandern

wir zurück nach Georgensgmünd, auf

Wunsch mit Einkehr.

Treffpunkt: 9.15 Uhr Nbg.-Hauptbahnhof Osthalle.

Abfahrt: 9.37 Uhr nach Georgensgmünd. Der Wanderweg

ist ca. 12 km lang. Rückkehr in Nürnberg ca.

18 Uhr; Tagesticket Plus Zone 7, zwei Pers. 13.50 7.

Wanderführung: Helmut Ros

Fr., 25.1., 20 Uhr, Eintritt: 8/6 7 (erm)

4 7 (Nbg.-Pass)

In 80 Tagen um die Welt -

ohne Stress und Kofferpacken

Märchen für Erwachsene

Humorvoll, tiefsinnig, und mit viel Temperament

entführt Sie Elfriede Gazis in

die weite Welt nach China, Afghanistan,

Japan und Afrika. Begleitet wird sie von

der Konzertharfenistin Sonja Fiedler.

Sa., 2.2., 11 bis 17 Uhr

Gebühr: 111/80 7 (erm.), 60 7 (Nbg.-Pass)

Rauchfrei in 6 Stunden

Ludwig Reichl zeigt Ihnen die weltweit

erfolgreiche „Sofort-Rauchfrei-Methode“,

die ohne Medikamente, Akupunktur

oder Hypnose hilft, sich das Rauchen abzugewöhnen.

Infos und Anmeldung: www.ludwig-reichl.de oder Tel.:

0911 54842180. Kursleitung: Dipl. Päd. Ludwig Reichl,

Suchttherapeut und ehemaliger starker Raucher.

So., 3.2., (11 Uhr Vernissage)

bis So., 10.3., Eintritt frei

Gemalte Fernreisen aus

einem Nürnberger Küchenstudio

Hier präsentiert die „Expeditionsmalerin“

Michaela Fuchs-Jalloh ihre großformatigen

Landschaften. Was passiert,

wenn eine bildende Künstlerin nach

Westafrika reist? Die Inspiration schlägt

bei 32 Grad Celsius und 90% Luftfeuchtigkeit

voll ins Gesicht.

Zur Eröffnung spielt Wolfgang Schwarzfischer an den

afrikanischen Steeldrums.Führung mit der Künstlerin:

17.2., 16 Uhr.

Mi., 6.2., 18 bis 21 Uhr

Gebühr: 30/24 7 (erm.), 15 7 (Nbg.-Pass)

Alt Bewährtes neu verknüpft!

Schmuckworkshop

Recyclingschmuck mit Politsatire? Die

bildende Künstlerin Michaela Fuchs-

Jalloh zeigt wie‘s geht. Es entstehen

Schutzamulette gegen den wilden Dackel.

Oder skurrile Talismane für die

nächste Alpenwanderung...

Mitzubringen, falls vorhanden: Alte Schmuckteile,

evtl. Schmuckwerkzeug. Materialgeld ca. 4 7,

Anmeldung: Tel.: 0911 337648

Do.,14.2., 10 bis 12.30 Uhr, Gebühr 8/4 7

(Nbg.-Pass)

Experimente mit

Klang und Schall

Ihr faltet Papierpistolen, experimentiert

mit klingenden Gläsern, spielt

Geräusche-Memory, seht und spürt

Klänge. Im zweiten Teil bastelt jeder

eine Schwirrbiene und ein einfaches

Musikinstrument.

Für Kinder ab 8 Jahre. Materialkosten: 5 7.

Kursleitung: Michael Geßner

Do., 14.2., 13.30 bis 16 Uhr,

Gebühr: 8/4 7 (Nbg.-Pass)

Wir bauen ein

Windrad mit Wetterfahne

Euer Windrad dreht sich und weil es eine

Wetterfahne bekommt, wendet es sich

immer in den Wind. Es wird drehbar an

einem Stock befestigt oder aufgehängt.

Jeder baut sein Windrad aus transparenter

Mobilefolie, die ihr mit Window

Color Farben bemalt.

Für Kinder ab 8 Jahre. Materialkosten 5 7.

Kursleitung: Michael Geßner

Sa., 16.2., 8.45 Uhr, Gebühr: 3.50/2 7

(erm.), 1.75 7 (Nbg.-Pass)

Auf die Albhöhe

bei Sankt Helena

Singlewanderung

Vom Zielbahnhof Simmelsdorf aus führt

uns der abwechslungsreiche Rundwanderweg

hinauf auf die Bühler Höhe und

weiter nach Sankt Helena mit der sehenswerten

Wallfahrtskirche. In Großengsee

ist Mittagsrast. Anschließend

wandern wir zurück nach Simmelsdorf,

auf Wunsch mit Einkehr.

Treffpunkt: 8.45 Uhr Nbg.- Hauptbahnhof Osthalle. Abfahrt:

9.05 nach Simmelsdorf. Der Wanderweg ist ca. 12

km lang, Rückkehr in Nürnberg ca. 18 Uhr. Tagesticket

Plus Zone 7, zwei Pers. 13.50 7. Wanderführung: Helmut

Ros. Voraussichtliche nächste Wanderung: 23.3.

Mi., 20.2., 15 Uhr, Eintritt: 4/3 7 (Kinder),

1.50 7 (Kitagruppen und Nbg.-Pass)

Ökumenisches Gemeindezentrum

Cuxhavener Str. 60

Los kleiner Meierling

Nürnberger Kindertheaterreihe:

Figurentheater Stefanie Hattenkofer

Ein sonniger Herbsttag lockt den kleinen

Meierling ins Freie und auf eine Wanderung

zur Wetterspitze, dem höchsten

Berg der Gegend. Er macht sich auf den

Weg und gerät in einen unheimlichen,

dunklen Wald, wo er auf einen Fremden,

den Kauderer, trifft...

Ab 4 Jahre, Dauer 45 Min.


9 Kulturladen Schloss Almoshof

Fr., 22.2., 20 Uhr, Eintritt: 8/6 7 (erm.), 4 7 (Nbg.-Pass)

Nur el Leil - Orientalische Impressionen

Märchen für Erwachsene

Nur el Leil - Licht der Nacht. Einen stimmungsvollen orientalischen

Abend zaubern uns Michl Zirk (Erzählung), Irene Weiland

(Bauchtanz) und Robert Hofmann (Saz, Oud und Darbouka).

Veranstaltung für Kinder

Gemalte Fernreisen am 3.2.

wbg_VM_155x132_1_155x132 03.12.12 14:56 Seite 1

Vermietungshotline zum Ortstarif

018 01 / 80 04 12

Packen müssen

Sie selbst.

Bei der Immobilie

helfen wir!

Wir sind die führende Unternehmensgruppe der Wohnungswirtschaft

in der Metropolregion Nürnberg. Sie können direkt bei uns

mieten, wenn Sie eine Wohnung suchen. Natürlich provisionsfrei!

Wir helfen Ihnen gerne – denn Wohnen ist unser Produkt.

Bitte rufen Sie uns unverbindlich an.

www.wbg.nuernberg.de

Wir gestalten LebensRäume.

Regelmäßige Treffs

Montag bis Freitag

8 Uhr Freie Kindergruppe Almoshof, Tel.: 381268

Montag

20 Uhr SPD Knoblauchsland, jeden ersten Montag im Monat

Dienstag

14 Uhr AWO - Senioren

20 Uhr Treffen der Kirchweihtänzerinnen

Mittwoch

19.30 Uhr Bund Naturschutz

20 Uhr Patchworkgruppe

Forschungsgruppe Höhle und Karst Franken, Tel.: 383213

Donnerstag

18 Uhr Yogakurs I

20 Uhr Yogakurs II


Kulturladen Gartenstadt 10

Frauenlobstr. 7 • 90469 Nürnberg

Tel.: 0911 482318 • Fax: 0911 486653

kulturladen-gartenstadt@stadt.nuernberg.de

www.kuf-kultur.de/gartenstadt

Bürozeiten:

Di. und Do. von 10 bis 18 Uhr oder nach tel.

Vereinbarung.

Team: Monika Abel (Leitung), Katharina Arnold,

Heidrun Bogerts, Beate Speiser

Öffentliche Verkehrsmittel: Straßenbahn Linie 5

(Minervastraße), Bus 51, 67 und 88 (Minervastraße)

Während der Faschingsferien vom 11.2.

bis 15.2. ist der Kulturladen nur unregelmäßig

besetzt.

Bis Mo., 21.1., Eintritt frei

Lust auf süße Früchte und mehr...

Ausstellung des Malkurses von Karin Kays

Wir laden Sie ein, mit uns die Früchte

unseres künstlerischen Schaffens zu

genießen. Lassen Sie sich zur visuellen

Nascherei verführen.

Öffnungszeiten: Do., 12 bis 16 Uhr und nach Vereinbarung

(nicht in den Schulferien)

Fr., 11.1., 20 Uhr, Eintritt frei

Offenes Singen

Wer Freude am gemeinsamen Singen in

ungezwungener Atmosphäre hat und

aufgeschlossen ist für überlieferte traditionelle

Lieder, der ist hier richtig. Kein

Chorsingen und keine Kunstlieder.

Singleitung: Klemens Sittler. Veranstalter: Bay. Landesverein

für Heimatpflege in Kooperation mit dem

Kulturladen Gartenstadt. Singabend alle 2 Monate.

Ebrukunst vom 25.1. bis 4.3.

Di., 15.1., 10 Uhr, Gebühr: 4/3 7 (erm.)

1.50 7 (Kitagruppen und Nbg.-Pass)

Hase und Igel

Nürnberger Kindertheaterreihe: Erfreuliches

Theater Erfurt

Der Igel bewundert den Hasen, der mit

seinen kräftigen langen Beinen wie ein

Blitz durch die Ackerfurchen rast. Er

möchte ebenso laufen können und bittet

den Hasen um Hilfe. Der aber hat

nur Spott übrig für den krummbeinigen,

runden kleinen Igel. Da kommt dem Igel

eine geniale Idee.

Ab 4 Jahren. Dauer: ca. 40 Minuten. Figurentheater

mit dem Märchenerzähler Herrn Drösel.

Mi., 16.1., 19.30 Uhr, Eintritt frei

Die Gartenstadt

Ergebnisse einer Recherche

Studenten/-innen der Georg-Simon-

Ohm-Hochschule/Fakultät Sozialwissenschaften

(Studiengang: Soziale Arbeit)

präsentieren die Ergebnisse ihrer

Explorationen, bei denen sie unseren

Stadtteil zwei Monate lang unter die Lupe

genommen haben.

Fr., 18.1., 20 Uhr, Eintritt: 9/6 7

Magic Moments

Zaubershow mit Paul Bellucci

Hautnah dabei sein und Teil des Programms

werden: Paul Bellucci und sein

Team zaubern mit den Gedanken des

Publikums und entführen es in die Welt

der Illusionen.

Nur für Erwachsene.

Di., 22.1., Di., 19.2., 19 Uhr, Eintritt frei

Buchhandlung „buch 2003“,

Germersheimer Str.4

Geschichtswerkstatt

Siedlungen Süd

Monatstreff

Die Geschichtswerkstatt möchte Geschichte

erkunden, erlebbar machen

und das Zusammenleben in den Siedlungen

Süd fördern. Geschichtsinteressierte

und Zeitzeugen/-innen sind immer

herzlich willkommen.

Infos: Walter Hallermann, Tel.: 0911 9412460

So., 20.1. und So., 27.1., 15 Uhr

Eintritt: 1.50 7

Kinderfasching

Mit den Nürnberger Burgnarren e. V.

Auch heuer findet der Kinderfasching

der Nürnberger Burgnarren mit einem

bunten Programm mit Kinderballett

und vielen Überraschungen statt.

Information und Anmeldung: Silvia Rupprecht,

Tel.: 0179 2119798 oder gs-burgnarren@web.de

Fr., 25.1. (19 Uhr Ausstellungseröffnung)

bis Mo., 4.3., Eintritt frei

Ebrukunst

Bilder von Sevim Uluçay

Die aus Zentralasien stammende Ebru-

Malerei ist eine faszinierende Kunst des

Marmorierens, die Kunst und Technik

des Malens auf dem Wasser. Die Künstlerin

Sevim Uluçay widmet sich ihr seit

vielen Jahren und lässt Farben und Formen

in ihren Bilder zusammenspielen,

die ein visuelles Erlebnis bieten.

Öffnungszeiten: Do., 12 bis 16 Uhr und nach Vereinbarung

(nicht in den Schulferien)

Fr., 1.2., 19.30 Uhr, Eintritt frei

Hausfest des

Kulturladens Gartenstadt

Mit einem abwechslungsreichen musikalischen

Programm laden wir unsere

Freund/-innen, ehrenamtlichen Helfer/

-innen und Förderer zu einem geselligen


11

Abend in den Kulturladen ein. Während Jürgen Ritter und Co.

uns den Blues erklären, lassen wir uns das leckere, selbst mitgebrachte

Buffet schmecken.

Sa., 2.2., 9 Uhr, Eintritt: 12/9 7 (erm.)

Baumschnitt

Workshop in der Gartenstadt

Hier lernen Sie Bäume und Sträucher so zu schneiden, dass

Wachstum und Ertrag gezielt gefördert werden. Gärtnermeister

Wolfgang Kautz gibt eine theoretische und praktische

Einführung in richtigen Zeitpunkt, Handwerkszeug und

Technik des Baumschnitts. Der unterschiedliche Umgang mit

Kern-, Stein- und Beerenobst wird am „lebendigen Objekt“ in

nahegelegenen Gärten geübt.

Leitung: Wolfgang Kautz. Übrigens: Wir suchen Gärten mit Obstbäumen und

Beerensträuchern zum praktischen Üben des eben Erlernten. Wenn Sie einen

Garten in der Nähe des Kulturladens haben, bitte unter Tel.: 0911 482318 melden!

Mi., 13.2., 19.30 Uhr, Gebühr: 4/2 7 (Nbg.-Pass)

1 7 (für ADFC-Mitglieder)

Unterwegs in der Normandie

Impressionen aus der Heimat von Peter Bäumler

In einer der schönsten Regionen Frankreichs radeln wir durch

das beschauliche Seinetal zur imposanten Steilküste am

Ärmelkanal. Schlösser, Fachwerk und Abteien gibt es dabei en

masse zu sehen.

In Kooperation mit dem ADFC Nürnberg (Allgemeiner Deutscher Fahrradclub);

www.adfc-nuernberg.de

Unterwegs in der Normandie am 13.2.

Die Nachtbus-Linien fürs Wochenende

und vor Feiertagen

von 1.00 bis 5.00 Uhr.

www.vag-nightliner.de • Hotline: 0911 283-4646

Gute-Nacht-

Bussi!

Kulturladen Gartenstadt

Mustertext

Di., 19.2., 10 Uhr, Gebühr: 4/3 7 (erm.), 1.50 7 (Kitagruppen

und Nbg.-Pass)

Tomte Tummetott

Nürnberger Kindertheaterreihe: Figurentheater Unterwegs

Alle auf dem alten Bauernhof schlafen. Alle, außer einem...

Tomte Tummetott, der Nacht für Nacht über Menschen und

Tiere wacht. Eines Nachts schleicht der Fuchs über den Hof.

Der alte Tomte weiß, wie hungrig ein Fuchs sein kann. Aber die

Hühner darf niemand stehlen...

Ab 4 Jahren. Dauer: ca. 45 Minuten. Nach einer Geschichte von Astrid Lindgren.

Do., 21.2., 19.30 Uhr, Eintritt frei

Orgakreis Stadtteilfest 2013

Regelmäßige Gruppen/Treffs

Montag

14.30 Uhr Seidenmaltreff, 1x monatlich, Tel.: 0911 485174

16.45 Uhr Narren-Club Nürnberg 1957 e.V., Tel.: 09180 186520

18.30 Uhr Töpfergruppe, Tel.: 0911 485174

19 Uhr Schottische Tänze, Tel.: 0911 836490 oder 09122 831609

Dienstag

14 Uhr Frauencafé, 1x monatlich (jeden ersten Dienstag im Monat)

16.30 Uhr Gruppe Wuzzala der Nürnberger Burgnarren e.V., Tel.: 0911 465037

Mittwoch

19 Uhr Fotogruppe Kulturladen Gartenstadt, Tel.: 0911 678166

18.30 Uhr Töpfertreff, Tel.: 0911 487777

Freitag

19.30 Uhr Flamenco Tanzgruppe „Centro Andaluz de Nürnberg e.V.“,

Tel.: 0911 469190


Mustertext Gemeinschaftshaus Langwasser 12

Glogauer Str. 50 • 90473 Nürnberg

Tel.: 0911 99803-0 • Fax: 0911 99803-99

GLw@stadt.nuernberg.de

www.kuf-kultur.de/langwasser

Gemeinschaftshaus

Öffnungszeiten: Mo.-Fr. von 8 bis 20 Uhr (Gruppen

bis 22 Uhr), Sa. und So. bei Veranstaltungen, nicht

an Feiertagen.

Vom 21.12. bis 6.1. ist das Haus geschlossen. Die

Bibliothek bleibt geöffnet.

Bürozeiten: Mo. und Do. von 11 bis 19 Uhr, Di. und

Mi. von 9 bis 16 Uhr und nach Vereinbarung.

Team: Walter Müller-Kalthöner (Leitung),

Irmgard Bezold, Robert Halmschlager, Gunhild

Hartung, Johann Höniges, Steffi Ledermann,

Iwona Lompart, Libetha Schoofs, Grazyna Wanat

Stadtbibliothek Langwasser:

Tel.: 0911 231-4157, Fax: 0911 231-5439

StB-Langwasser@stadt.nuernberg.de

www.stadtbibliothek.nuernberg.de

Ausleihzeiten: Di. bis Fr. von 11 bis 18 Uhr

Kinder- und Jugendhaus Geiza:

Glogauer Str. 56b, Tel. 0911 9898-763, Fax: 9898-765,

info@geiza.de, www.geiza.de

Bürozeiten: Mo. bis Fr., 13 bis 17 Uhr

Öffentliche Verkehrsmittel: U-Bahn: Linie 1

(Gemeinschaftshaus)

Bis Fr., 11.1., Eintritt frei

Stadtbibliothek

in Langwasser

altered books

Ausstellung von Michael Hardenfels

Michael Hardenfels verhilft Büchern zu

einem zweiten Leben als Kunstobjekt.

Durch das Falten der Seiten im Buch entstehen

immer neue Formen und Figuren.

Geöffnet: Di.-Fr., 11-18 Uhr, 21.12.bis 6.1.geschlossen

Bis Fr., 15.2., Eintritt frei A

Kleiner Saal

Natur & Landschaften in Japan

Hier werden die Ergebnisse des Manga

Zeichenwettbewerbes, der von Ultra Comix

und von der Stadtbibliothek Nürnberg

ausgeschrieben wurde, präsentiert.

Öffnungszeiten: Mo.-Mi., 12-14 Uhr, Do., 12-17 Uhr und

19-21 Uhr ( 21.12 bis 6.1.geschlossen).

Mi., 9.1., 14.30 Uhr, Eintritt frei

Bürgercafé

Neben Kaffee und selbst gebackenen

Kuchen (gegen Spende) sorgen Gesellschaftsspiele

und Gespräche für einen

gemütlichen Nachmittag. Das ehrenamtliche

Team nimmt sich gern Zeit für Sie!

Weitere Termine: 16.1., 23.1., 30.1., 6.2., 13.2., 20.2, 27.2.

Mi., 9.1., 14 Uhr, Gebühr: 2 7

Raum 5

Computer-Treff Langwasser

Unser Team von ehrenamtlichen Computerexperten

steht Ihnen zu allen Fragen

rund um den PC mit Rat und Tat zur

Seite.

Weitere Termine: 16.1., 23.1., 30.1., 6.2., 13.2., 20.2, 27.2.

Mi., 9.1., 14.30 Uhr, Eintritt: 3/1.50 7

(Nbg.-Pass), Großer Saal

Kinder-Kino:

Der Räuber Hotzenplotz

Räuber Hotzenplotz entreißt der Frau

Großmutter ihre Kaffeemühle mitsamt

der wunderschönen Melodie! Kasperl,

Seppel und Wachtmeister Dimpfelmoser

eilen vergeblich herbei, denn der

Räuber ist bereits über alle Berge. Kasperl

und Seppel hecken einen Plan aus,

um Räuber Hotzenplotz zu fangen.

Deutschland 2006, 94 Min., ab 5, Regie: Gernot Roll,

Gruppenermäßigung möglich

Mi., 9.1., 19.30 Uhr, Eintritt: 11/8.50 7

(erm.), 5 7 (Nbg.-Pass)

Großer Saal

Blickpunkt Erde:

Island – Eine Reise

durch ein phantastisches Land

Eine Multivision von Stefan Erdmann

Erdmann hat aus dem Naturkunstwerk

Island ein einzigartiges audio-visuelles

Film- und Musik-Erlebnis geschaffen,

das alle Sinne berührt. Unaufdringlich

plädiert er für den Einklang zwischen

Mensch und Natur. Eine Hommage an

Island und unseren Planeten.

Infos: www.blickpunkt-erde.de, VVK: Gemeinschaftshaus,

KuKuQ-Kultur-Information, Karstadt, Opernhaus,

Ticket-Corner Mauthalle

Fr., 11.1., 10 Uhr, Eintritt frei

U-Bahnhof Langwasser-Mitte

Langwasser ist bunt!

Enthüllung der Plakatwand

800 Bürgerinnen und Bürger aus Langwasser

haben am 21. September 2012

mit einem Gruppenfoto auf dem Heinrich-Böll-Platz

ein eindrucksvolles Zeichen

für einen bunten, lebendigen und

vielfältigen Stadtteil gesetzt und gleichzeitig

„Gesicht gezeigt“ gegen rechtsradikale

Umtriebe in Langwasser. Das

Gruppenfoto wird im U-Bahnhof Langwasser-Mitte

„enthüllt“. Gleichzeitig

kann das Foto als Plakat zum Selbstkostenpreis

von 2 Euro im Gemeinschaftshaus

erworben gekauft werden. „Wir

sind für Sie da“ heißt ein Faltblatt für die

Langwasser-Bevölkerung, in dem sich 21

Politikerinnen und Politikern aus allen

demokratischen Parteien mit Kontaktadressen

als Ansprechpersonen anbieten.

Blickpunkt Erde: USA an 23.1.

Di., 15.1., 14.30 Uhr, Eintritt: 4/3 7 (erm.),

1.50 7 (Nbg.-Pass und KiTas)

Großer Saal

Hase und Igel

Nürnberger Kindertheaterreihe:

Erfreuliches Theater Erfurt

Nähere Infos siehe Seite 10.

Ab 3 Jahren, Dauer ca. 40 Min. Karten für Gruppen bitte

im Gemeinschaftshaus reservieren.

Mi., 16.1., 14 bis 17 Uhr, Eintritt frei

Hauptfoyer

Abfallberatung

Experten beantworten Fragen rund um

das Thema Abfall und geben z.B. Tipps

zur Entsorgung von Sperrmüll und

schadstoffhaltigen Abfällen. Außerdem

gibt es Broschüren in verschiedenen

Sprachen, Gelbe Säcke und Biotüten.

Kostenloser Service des Abfallwirtschaftsbetriebes

der Stadt Nürnberg, nächster Termin: 13.2.

Fr., 18.1., 17 Uhr, Eintritt frei

Stadtteilbibliothek,

Kinderecke

Abends in der Bibliothek

Jeden Freitag um 17 Uhr gibt’s ein Bilderbuchkino

in unserer Kinderecke.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Termine:

18.1., 25.1., 1.2., 8.2., 15.2., 22.2.

Mi., 23.1., 14.30 Uhr, Eintritt: 3/1.50 7

(Nbg.-Pass und KiTa-Gruppen)

Großer Saal

Kinder-Kino:

Der Schatz des weißen Falken

Sommer 1981 in der fränkischen

Schweiz: Jan und seine Freunde finden

eine geheimnisvolle Schatzkarte. Doch

dieser Fund ruft Marie, die Anführerin

einer anderen Bande, auf den Plan. Das

gibt Streit! Doch sie finden den Schatz

und lüften ein Geheimnis…

D 2005, 92 Min., ab 7, Regie: Christian Zübert

Mi., 23.1., 19.30 Uhr,

Eintritt: 11/8.50 7 (erm.),

5 7 (Nbg.-Pass),

Großer Saal

Blickpunkt Erde: USA -

Im Herzen des Westens

Eine Multivision von Dr. Heiko Beyer

Heiko Beyer macht sich in vielen Reisen

auf die Suche nach dem Wesen des

wilden Westens und bereiste viele berühmte

amerikanische Nationalparks.


13

Vor allem aber sind es die Menschen mit ihrer typisch amerikanischen

Offenheit, die ihn faszinieren. San Francisco - die

Stadt der Golden-Gate-Bridge - ist eine Westküstenstadt, die

diese Toleranz widerspiegelt.

Infos: www.blickpunkt-erde.de, VVK: Gemeinschaftshaus, KuKuQ-Kultur-Information,

Karstadt, Opernhaus, Ticket-Corner Mauthalle

Sa., 26.1., 10 Uhr, Gebühr: 90/65 7 (erm.), 45 7 (Nbg.-Pass)

Raum 5

Digitale Fotografie und Bildbearbeitung

Workshop für Einsteiger/-innen mit und ohne Digitalkamera

Sie erlernen mit Harry Leikauf die klassische Fotografie (Fokusebene,

Schärfentiefe, Brennweite, Belichtungsmessung

usw.) mit Digitalkameras und bearbeiten die bei Aufnahmeübungen

entstandenen Fotos weiter.

Voraussetzungen: PC-Grundkenntnisse und die Bedienung Ihrer Kamera, soweit

vorhanden. Teilnehmer/-innen ohne eigene Kamera können verschiedene Modelle

kennen lernen. Gebühr zuzügl. Materialkosten, BUT-Gutscheine willkommen!

Sa., 2.2., 10 Uhr, Gebühr: 75/55 7 (erm.), 37.50 7 (Nbg.-Pass)

Nebengebäude

Auf dem Weg zum Profi...

Fotoworkshop für Anfänger/-innen und Fortgeschrittene

Ein Grundlagenkurs mit dem Fokus auf Gestaltungslehre in

der Fotografie. Ob Architektur, öffentlicher Raum, Mensch,

Event oder Stillleben - hier werden Sie mit Mark Fischer den

richtigen Blick für die angewandte Gestaltung finden.

Voraussetzung: Eigene Kamera und ein Notebook mit Ihrem Bildbearbeitungsprogramm.

Arbeitstermine: Sa., 10 -16 Uhr, So., 10-16 Uhr, BUT-Gutscheine willkommen!

So., 3.2., 14.30 Uhr

Großer Saal

Kinderfaschingsball

Musik, Tanz, Spiele und Überraschungen für Kinder.

Veranstalter: Bürgerverein Langwasser e. V., Artec proiectum e. V. und BAUI in Zusammenarbeit

mit dem Gemeinschaftshaus, Information: Manfred Richter,

Tel.: 0911 864234

Di., 19.2., 10 und 14.30 Uhr, Eintritt: 4/3 7 (erm.), 1.50 7 (Nbg.-

Pass und KiTas)

Großer Saal

Die kleine Raupe

Nürnberger Kindertheaterreihe: FaksTheater Augsburg

Nähere Infos siehe Seite 26

Ab 3 Jahren, Dauer ca. 45 Min. Karten für Gruppen im Gemeinschaftshaus reservieren

Mi., 20.2., 14.30 Uhr, Eintritt: 3/1.50 7 (Nbg.-Pass)

Großer Saal

Kinder-Kino: Das Geheimnis der Mondsteine

Ausgestattet mit einem schicken Dreirad begibt sich Lotte gemeinsam

mit ihrem Onkel Klaus auf eine Expedition, um das

Geheimnis mysteriöser Mondsteine zu lüften.

Estland/Lettland 2011, 76 Min., ab 5, Zeichentrickfilm, Regie: Heiki Ernits, Gruppenermäßigung

möglich

Mi., 20.2., 19.30 Uhr, Eintritt: 11/8.50 7 (erm.)

5 7 (Nbg.-Pass)

Großer Saal

Blickpunkt Erde:

Kanada - Vom Atlantik zum Pazifik

Eine Multivision von Thomas Sbampato

Gigantische Berge, gewaltige Gletscher, endlose Nadelwälder,

unendliche Prärien. An der Schnittstelle zur Natur begleitet

Thomas Sbampato Cowboys beim Viehtrieb, hilft den Farmern

bei der Ernte, zeigt die Inuits beim Walfang und streift mit den

Tshimshian Indianern durch die Regenwälder der Pazifikküste.

Infos: www.blickpunkt-erde.de, VVK: Gemeinschaftshaus, KuKuQ-Kultur-Information,

Karstadt, Opernhaus, Ticket-Corner Mauthalle

Do., 21.2., 17 Uhr, Eintritt frei

Stadtbibliothek, Kinderecke

Zwei Sprachen - eine Geschichte

Wir lesen euch die Geschichte „Schlaf gut, kleiner Regenbogenfisch“

in russischer und in deutscher Sprache vor.

Ab 4 Jahren

Gemeinschaftshaus Langwasser

Sa., 23.2., 10 Uhr, Gebühr: 45/30 7 (erm.), 22.50 7 (Nbg.-Pass)

Raum 5

Digitale Spiegelreflex

Workshop für Einsteiger/-innen

Sie lernen mit Harry Leikauf Ihre Fotoausrüstung über die Vollautomatik

hinaus kennen und erarbeiten sich neben den klassischen

Grundlagen einen digitalen Arbeitsablauf.

Bitte Fotoausrüstung und einige Bilder auf Datenträger (z.B. Speicherkarte, USB-

Stick) mitbringen. BUT-Gutscheine willkommen!

Mo., 7.1., 21.1., 28.1., 4.2., 18.2., 25.2., 14 Uhr

Eintritt: 2/1 7 (Nbg.-Pass), Großer Saal

Seniorentanz

Zur Musik des Alleinunterhalters Ralf Hofmeier tanzen die

Gäste in fröhlicher Gesellschaft. Ob Walzer oder Foxtrott, Klassiker

oder aktuelle Hits – hier kommt jeder auf seine Kosten.

Einlass ab 13 Uhr, Veranstalter: Gemeinschaftshaus

Mo., 14.1., 11.2., 14 Uhr, Eintritt frei

Veranstalter: Gemeinschaftshaus in Kooperation mit der AWO Langwasser, Spenden

sind erwünscht:

Weitere Veranstalter:

11.1. 19 Uhr Neujahrsbegegnung,Veranstalter: Bürgerverein Langwasser

e. V. (Tel. 0911 8128148)

12.1. 19.11. Uhr Burgnarrenprunksitzung, Kartenreservierung 0179 2119798,

Einlass 18 Uhr

17.1. bis 30.1. Volksbegehren gegen Studiengebühren

10.2. Modellautobörse

2.2. 10 Uhr Tag der Gesundheit für russischsprachige Bürger/innen

7.2. 14 Uhr Schülerlotsenparty, Veranstalter: Amt für Volksschulen und

Förderschulen (Tel. 0911 231 4669)

Regelmäßige Treffs:

Diese Gruppen arbeiten selbstorganisiert. Bei Interesse wenden Sie sich bitte

direkt an die angegebenen Kontaktpersonen. In unserer Verwaltung können Sie

deren vollständige Adresse erfragen (Tel.: 998030).

Montag

19.45 Uhr amateurtheater thalia nürnberg 1965 e.V.,

Wöchentlich, Raum 2, Tel.: 0911 3237321

Dienstag

19 Uhr Bürgerverein Nürnberg-Langwasser e.V.,

1. Di. im Monat, (Vorstandsitzungen),

2. Di. im Monat, (Vorstandsschaftsitzungen), Tel.: 0911 864234

19 Uhr SPD Langwasser, 3. Di. im Monat,

(Vorstandssitzung und Mitgliederversammlung), Tel.: 0911 890088

Verein für Philatelie und Philokartie Nürnberg-Langwasser e.V.,

2. und 4. Di. im Monat, Tel.: 0911 351033

19.30 Uhr BN Ortsgruppe Nürnberg-Langwasser, 3. Di. im Monat,

Tel.: 0911 813215

Deutscher Familienverband, 3. Di. im Monat, Tel.: 0911 806157

SPD Langwasser , 1. Di. im Monat, (Stadtteilversammlung),

Tel.: 0911 890088

Mittwoch

9 Uhr Erste Patchworkgruppe Langwasser, 14-tägliche Arbeitstreffen

Tel.: 0911 8148961

11 Uhr Qi Gong, wöchentlich, Tel.: 0911 9928735

12 Uhr Nürnberger Tafel e. V., Tel.: 0911 6600000

15 Uhr Nürnberger Ensemble des Deutschen Zitherbundes, 14-täglich in

geraden Kalenderwochen, Tel.: 09122 831911

Selbsthilfegruppe Franken für Menschen mit Atemwegserkrankung,

3. Mi. im Monat, Tel.: 0911 9891692

16.30 Uhr Zeichenschule Zebra, für Kinder, wöchentlich, Tel.: 0911 4398958

19 Uhr, Anonyme Alkoholiker, Kontaktstelle: Tel.: 0911 454546

19.30 Uhr Bauchtanzgruppe, wöchentlich, Tel.: 0911 2544721

Nürnberger Photoklub e.V. im DVF, wöchentlich, Tel.: 09151 2331

Donnerstag

9.30 Uhr Osteoporose-Seniorenclub, 14-täglich, Tel.: 0911 806994

14 Uhr AWO Langwasser, letzter Do. im Monat, Tel.: 0911 805647

19 Uhr Videogruppe Steger, 14-täglich in geraden Kalenderwochen,

Tel.: 0911 868666, Fax: 0911 8137604

Zitherensemble Moorenbrunn, 4. Do. im Monat,Tel.: 0911 899911

Freitag

18 Uhr Ungarischer Kulturverein e. V., 2. Fr. im Monat, Tel.: 0911 4467289

19 Uhr Ungarischer Kulturverein e. V., Tanzwerkstatt, 4. Fr. im Monat,

Tel.: 0911 4467289

Chorgemeinschaft des Bürgervereins Langwasser e.V.,

wöchentlich Probe, Tel.: 0911 8001130

Veranstaltung für Kinder


Gemeinschaftshaus Langwasser 14

Anne Frank in Nürnberg 21. Februar bis 24. März

Do., 21.2., 18 Uhr (Ausstellungseröffnung)

bis So., 24.3., Eintritt frei

Kleiner Saal

Anne Frank – ein Mädchen schreibt Geschichte

Ausstellung

Die Ausstellung „Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte“

des Anne-Frank-Zentrums Berlin zeigt die Lebensgeschichte

des jüdischen Mädchens Anne, das im Versteck

über Themen schreibt, die Jugendliche auch heute noch

beschäftigen. Audiozitate würdigen Anne Frank als Tagebuchschreiberin

und Chronistin ihrer Zeit. Rund 30 Jugendliche

werden vom Anne-Frank-Zentrum als „Peer-Guides“

geschult, um jeweils die Schulklassen durch die Ausstellung

zu begleiten.

Ausstellungseröffnung (18 Uhr) mit Kulturreferentin Prof.

Dr. Julia Lehner, dem Direktor des Anne-Frank-Zentrums

Berlin Thomas Heppener, Musiker und Komponist Heinrich

Hartl und einer Lesung mit Jugendlichen. Nach einer kurzen

Pause beginnt um 19.30 Uhr die Uraufführung der Kantate:

„Mein Name ist Anne Frank“. Komponist: Volker Blumenthaler;

Text: Alexander Gruber; jungerChor nürnberg, Leitung:

Matthias Stubenvoll

Öffnungszeiten: Mo. bis Fr., 16 bis 21 Uhr, Sa. und So., 11 bis 18 Uhr. (Mo. bis Fr. von 8

bis 16 Uhr für angemeldete Schulklassen bzw. Gruppen reserviert.)

Veranstalter: Amt für Kultur und Freizeit und Verein zur Förderung innovativer

Kulturarbeit

Öffentliche Führungen mit den „Peer Guides“: So., 24.2., 10.3., sowie Sa., 2.3., 16.3.

und 23.3., jeweils um 16 Uhr.

Fr., 22.2., 17 Uhr (Midissage), Eintritt frei

Fr., 25.1. bis Mo., 11.3.

Lichthof

Ich bin klein, aber wichtig

Die Kinderrepublik des Janusz Korczak

Illustrationen und Bilder – Iwona Chmielewska und

Adam Jaromir präsentieren ihre Kinderbücher

Der polnische Kinderarzt, Pädagoge und Kinderbuchautor,

Janusz Korczak begleitete im August 1942 seine Waisenhauskinder

aus dem Warschauer Ghetto ins KZ Treblinka, wo sie

umgebracht wurden. Viele Bücher erinnern an den „Herrn

Doktor“, das Haus und seine Bewohner. Im Kinder-Bilderbuch

„Blumkas Tagebuch“ von Iwona Chmielewska) stellt

die neunjährige Tagebuchschreiberin Blumka zwölf Kinder

aus dem Waisenhaus vor – sich selbst zuletzt. Auch das Bilderbuch

„Fräulein Esthers letzte Vorstellung“ von Gabriela

Cichowska und Adam Jaromir wagt sich mutig an dieses

hochsensible und schwierige Thema. Außerdem können

Grundschulkinder gemeinsam mit Künstlerinnen und Künstler

Blätter ihrer persönlichen Tagebücher gestalten. Für die

schönsten Arbeiten winken Preise!

Für die Workshops ist eine Anmeldung erforderlich, Eintritt frei

Fr., 22.2., 17 Uhr, Treffpunkt Foyer GLW

Technik: Collage mit Iwona Chmielewska

Zweisprachig deutsch / polnisch

Sa., 23.2., 11 Uhr, Ultra Comix, Vordere Sterngasse 2

Technik: Manga-Zeichnung mit Janine Winter

So., 24.2., 10.30 Uhr, Germanisches Museum , Kartäusergasse

1 (KPZ - Treffpunkt Eingangshalle).

Technik: Fotografie, Zeichnung, Video, Ton mit Julia Schröder

Sa., 2.3., 11 Uhr, Stadtbibliothek , Gewerbemuseumsplatz 4

Technik: Zeichnung, Malerei, Collage mit Kasia Prusik

So., 3.3., 11 Uhr, Krakauer Haus, Hintere Insel Schütt 34

Technik: Malerei, Collage mit Olaf Lutz

Sa., 9.3., 11 Uhr, Neues Museum, Luitpoldstr. 5

(Treffpunkt Foyer)

Technik: Zeichnung, Malerei auf Leporello mit Rita Kriege

Anmeldung: Gemeinschaftshaus Langwasser 0911 99803-0

So., 17.3., 14 Uhr

Tagebuchblätter, Vernissage und Preisverleihung

Ausstellung der Workshop-Ergebnisse bis 3.6.

In den sechs Workshops, unter Anleitung von Künstlerinnen

und Künstlern, gestalteten Grundschulkinder aus der ganzen

Stadt bunte Tagebuchblätter. Sie werden nun in einer gemeinsamen

Ausstellung gezeigt (sollte der Platz nicht reichen, wird

eine Auswahl vorgenommen). Eine Jury entscheidet über die

Preisträger, die während der Vernissage ausgezeichnet werden.


15

Fr., 22.2., 18 Uhr, Eintritt frei

Verstecken

Szenencollage

Während des Nationalsozialismus mussten sich viele Menschen

verstecken, weil ein normales Leben wegen der antisemitischen

Rassengesetze für sie nicht möglich war.

Auch heute sind Menschen aus unterschiedlichen Gründen

gezwungen, sich selbst oder Teile ihrer Biografie wegen ihrer

Religionszugehörigkeit, ihrer politischen Haltung, ihrer sexuellen

Ausrichtung, ihrer Armut oder ihres Analphabetismus zu

verbergen. Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer

des Sonderpädagogischen Förderzentrums Langwasser (SFZ)

präsentieren eine Szenencollage aus zum Teil biografischen

Texten und Bildern.

So., 24.2., 15 Uhr, Eintritt: 1.50 7

Der Igel ist ein stachlig Tier

Kindertheatergruppe NINNI

Der kleine Igel sehnt sich nach Freunden. Doch weil er so

stachlig ist, stößt er zuerst nur auf Ablehnung. Wie nützlich

Stacheln aber auch sein können, beweist er den Tieren des

Regenwaldes. Ein märchenhaft buntes und zeitgemäßes

Bühnenstück für Kinder ab 4 Jahren, gespielt von der Kindertheatergruppe

NINNI.

Tagebuch weltweit, Eintritt frei

Fremdsprachige Lesungen

Annes Vater, Otto Heinrich Frank, der als einziger Krieg und

Holocaust überlebt hatte, veröffentlichte das Tagebuch

schon kurz nach Kriegsende. Inzwischen wurde das Buch

in 55 Sprachen übersetzt und 2009 von der UNESCO in das

Weltdokumentenerbe aufgenommen.

28.2., 20 Uhr, Spanische Lesung

Alejandro Franco, Inhaber der Galerie Arauco

4.3., 19 Uhr, Griechische Lesung

Dr. Evthymios Papachristos, Griechischer Thessalienverein

und Lehrer an der Griechischen Schule Nürnberg

5.3., 19 Uhr, Russische Lesung

Oxana Strobel, unabhängige Patientenvertretung

7.3., 19 Uhr, Türkische Lesung

Musa Karaalioglu, Leiter des Kulturladens Ziegelstein, Musiker

und Schauspieler

19.3., 19 Uhr, Französische Lesung

Larba Nadieba, Senior Consultant bei Siemens Enterprise

Communications, engagiert sich in seiner Heimat Burkina

Faso in den Bereichen Medizin- und Solartechnik.

Do., 28.2., 18 Uhr, Eintritt frei

Langwasser –

von den Reichsparteitagen bis heute

Die Referentinnen und Referenten beschäftigen sich mit der

Geschichte des Stadtteils im „Dritten Reich“, wie das Gelände

und die Bauten der Reichsparteitage nach dem Krieg

genutzt wurden, wo heute noch Überreste aus der Nazizeit

zu finden sind und warum Langwasser auch heute noch für

Neonazis interessant ist.

Die Veranstalter behalten sich gem. § 6 VersG /Art. 10 BayVersG vor, von ihrem

Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die neonazistischen Organisationen

angehören oder der extremen rechten Szene zuzuordnen sind oder bereits

in der Vergangenheit durch antisemitische, rassistische oder nationalistische

Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren.

Gemeinschaftshaus Langwasser

Programm im Gemeinschaftshaus Langwasser

Alle Veranstaltungen zum Projekt „Anne Frank in Nürnberg“ sind im Programmheft, das Anfang Januar erscheint,

oder unter www.anne-frank-in-nuernberg.de und www.stadtteilforum.org/langwasser zu finden.

Fr., 1.3., 19 Uhr (Vortrag), 19.30 Uhr (Konzert), Eintritt frei

„Entartete Musik“ I, Schülerkonzert

Musik, die den Nazis nicht gefiel.

Als „entartet“ galten in der bildenden Kunst und in der Musik

alle Stilrichtungen, die dem reaktionären Geschmack der

Nationalsozialisten nicht entsprachen. Schülerinnen und

Schüler der Musikschule spielen Kammermusik und Jazz aus

der Zeit des Nationalsozialismus, die damals in Deutschland

kaum öffentlich aufgeführt werden durften.

Sa., 16.3., 20 Uhr, Eintritt frei

Es fängt genau so an...

Informativer Konzertabend mit STS-Songs gegen Rechts

Viele der gesellschaftskritischen und tiefgründigen Songs

der österreichischen Liedermachergruppe STS wenden sich

auch gegen rechtsextremes Gedankengut. Die Nürnberger

STS-Coverband MTW mit Michael Lehner, Thomas Schrollinger

und Werner Völkel präsentiert eine Auswahl dieser

Songs. Dazwischen informiert Constanze Borckmann von der

regionalen Beratungstelle gegen Rechtsextremismus über

die musikalischen Auswüchse der rechten Szene.

Veranstalter: MTW (STS-Coverband), Constanze Borckmann

So., 17.3., 11.15 Uhr, Eintritt frei

„Entartete Musik“ II, Lehrerkonzert

Der Begriff „entartet“ bezog sich auch auf die Musik von

Komponisten mit nicht-arischer Abstammung. Lehrkräfte

der Musikschule spielen Kompositionen, die in der Emigration,

oder – unter unglaublichen Umständen – in den nationalsozialistischen

Konzentrationslagern entstanden.

So., 24.3., 19 Uhr, Eintritt frei

Gemeinschaftshaus Langwasser, Glogauer Str. 50, (Kl. Saal)

Begegnungen

Jugendliche treffen Holocaust-Überlebende in Tel Aviv

Schüler und Schülerinnen des Dürer-Gymnasiums reisen

im Januar 2013 nach Israel, um dort Holocaust-Überlebende

aus Deutschland und Österreich zu interviewen. Für den Abschlussabend

des Projekts „Anne Frank in Nürnberg“ schufen

sie über ihren Aufenthalt in Israel zusammen mit dem Künstler

Christian Oberlander eine anspruchsvolle Mediencollage.

Ausstellung „Ich bin klein aber wichtig"


Mustertext Loni-Übler-Haus 16

Marthastraße 60 • 90482 Nürnberg

Tel.: 0911 541156 • Fax: 0911 541870

loni-uebler-haus@stadt.nuernberg.de

www.kuf-kultur.de/loni

Öffnungszeiten: Di.-Fr. von 9 bis 23 Uhr, Sa. und So.

zu den Veranstaltungszeiten und für Gruppen

Kindertreff: Di.-Fr. von 13 bis 17 Uhr

Café: Di.- Do. von 18 bis 23 Uhr, Fr. von 15 bis 24 Uhr

Team: Wolfgang Sendhardt/Marina Kraft

(Leitung), Adnan Çetin, Anke Diesner, Sylvia

Kohlbacher

Bürozeiten: Di., Mi., Do. und Fr. von 9 bis 11 Uhr sowie

Mi. und Fr. von 13 bis 20 Uhr. In den Ferien sind

die Büro- und Öffnungszeiten eingeschränkt.

Öffentliche Verkehrsmittel: Straßenbahn Linie 5

(Marthastraße), S-Bahn S1 (Ostring)

Mi., 9.1., 19.30 Uhr

Männer-Café: Unter Uns

Treffpunkt zum Reden und Austausch

über Lebens,- Leidens- und Lösungserfahrungen,

oder einfach nur so.

Moderation: Thomas Grieb oder Ralf Dollweber, Kontakt

Heinz Mehrlich, Tel.: 0911 382767

Mi., 9.1., 19.30 Uhr, Unkostenbeitrag: 4 7

ADFC Mitglieder frei

Via Claudia Augusta-Alpenüberquerung

mit dem Tourenrad

Die heutige Tour stellt die Fragen: Pässeoder

Flusstour? Städte oder Weinstra-

Kernölamazonen am 26.1.

ße? Die Antwort lautet: entlang der Via

Claudia gibt es kein „entweder-oder“,

sondern nur ein „sowohl-als-auch“.

Referenten: Heike Liedtke, Wolfgang Luber, Veranstalter:

Allgemeiner Deutscher Fahrradclub (ADFC)

Nürnberg; www.adfc-nuernberg.de

So., 13.1., 15 Uhr, Eintritt: 4/3 7 (Kinder)

1.50 7 (Nbg.-Pass)

Hase und Igel

Nürnberger Kindertheaterreihe:

Erfreuliches Theater Erfurt

Der Igel bewundert den Hasen, der mit

seinen kräftigen langen Beinen wie ein

Blitz durch die Ackerfurchen rast. Er

möchte ebenso laufen können und bittet

den Hasen um Hilfe. Der aber hat

nur Spott übrig für den krummbeinigen,

runden kleinen Igel. Da kommt dem Igel

eine geniale Idee.

Für Kinder ab 4 Jahren; Das Theatercafé ist ab 14 Uhr geöffnet.

Reservierungen unter Tel.: 0911 541156 möglich.

Seniorenkreis

Do., 17.1.,15 Uhr: Neujahrstreffen

Do., 7.2.,15 Uhr: Weiberfastnacht

Veranstalter: Arbeiterwohlfahrt Mögeldorf & Loni-

Übler-Haus

25 Jahre Folk Club

Sa., 19.1., 20 Uhr und So., 20.1., 19 Uhr,

Eintritt: AK 17/13 7 (erm.), VVK 15/12 7 (erm.)

5 7 (Nbg.-Pass)

The Cannons: Seán Cannon,

James & Robert Cannon

Seán Cannon, legendärer Gitarrist

und Sänger der Dubliners singt heute

Abend zusammen mit seinen beiden

Söhnen James und Robert neben Trink-,

Tanz- und Liebesliedern auch Songs in

gälischer Sprache, Jigs und Reels sowie

rhythmische Gesangsstücke ganz ohne

Instrumentalbegleitung.

Mi., 23.1., 19.30 Uhr

Gemeinsam einen

neuen Lebensstil kreieren

Themenabend im Männerforum

Eine Beziehung mit einem wunderbaren

Wesen zu beginnen, scheint nicht so schwer

zu sein. In einer festen Partnerschaft kann es

dagegen schon schwieriger zu gestalten sein.

Hinweise für ein gelungenes Zusammensein,

praktische Beispiele und kleine

Übungen helfen auch über viele Jahre mit

Liebe, Spaß und Würde in einer aktiven Partnerschaft

zu leben.

Referentin: Cornelia Maria Mohr, Diplom-Pädagogin,

Heilpraktikerin, systemische Paar- und Familientherapeutin,

spirituelle Lehrerin und Autorin des Buches

„Lieben kann man üben“.

Frauenkabarettreihe 2013

Eintritt: AK 17/13 7 (erm.)

VVK 15/12 7 (erm.), 5 7 (Nbg.-Pass)

Sa., 26. 1., 20 Uhr

Kernölamazonen: Soko Kürbis.

Dem Täter auf der Öl-Spur.

Es ist ein ganz normaler Abend und alles

scheint friedlich wie immer. Doch

Finsteres braut sich zusammen, denn es

riecht nach Mord. Auch im neuen Programm

des Duos aus Wien lautet die

Mission: Liebe und Kernöl verbreiten,

mit einem kräftigen Augenzwinkern.

Sa., 9.2., 20 Uhr

Maria Peschek:

Und wer ist schuld?!

Die Ratsche Paula Pirschl zieht die

Schürze aus! Jetzt droht ein verbaler

Rundumschlag zu Sicherheitsvorkehrungen,

Terrorangst, Vergesslichkeit,

Altersdemenz und Gewaltprävention.

Mi., 6.2., 19.30 Uhr

Männer-Café: Unter Uns

Treffpunkt zum Reden und Austausch

über Lebens,- Leidens- und Lösungserfahrungen,

oder einfach nur so.

Moderation: Thomas Grieb oder Ralf Dollweber, Kontakt

Heinz Mehrlich, Tel.: 0911 382767

Mi., 6.2., 19.30 Uhr, Unkostenbeitrag: 4 7

ADFC Mitglieder frei

Basel-Avignon – Vom französischen

Jura in die Provence

Wir radeln entlang den südlichen Elsass-Ausläufern,

vorbei an den Alpen

und erreichen die Provence mit ihren

duftenden Lavendelfeldern und malerischen

Orten. Nach den Ockerbrüchen

von Roussillon tauchen wir ins ausgelassene

Stadtleben Avignons ein.

Referent: Gerhard Illig; Veranstalter: Allgemeiner

Deutscher Fahrradclub (ADFC) Nürnberg; www.adfcnuernberg.de

Nachholtermin (24.11.2012)

Sa., 2.2., 20 Uhr, Eintritt: AK 17/13 7 (erm.),

VVK 16/12 7 (erm.), 5 7 (Nbg.-Pass)

Anne Wylie & Band

Songs and Sounds of Ireland

Anne Wylie singt ihre Geschichten erdig,

kehlig und meist auf Gälisch. Unterstützt

wird sie von den Musikern Henrik

Mumm (Bass, Cello), Uwe Metzler

(Irische Bouzouki, Dobro), Markus Faller

(Perkussion).

Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit.


17

Loni-Übler-Haus

Mustertext

Fr., 8.2., 14.30 Uhr

Faschingsparty im Kindertreff

Kunterbunt und gut gelaunt geht es bei uns auf der Faschingsparty

zu. Neben Tanzspielen und Kostümprämierung gibt es

ein süßes Buffet.

Für Kinder von 6-12 Jahren

Sa., 8.2., 19 Uhr, Eintritt: AK 15/12 7, VVK 10 7, 5 7 (Nbg.-Pass)

Ein Spiel des Schicksals

Theater Experiment Russland. In russischer Sprache.

Ferienprogramm im Kindertreff

Kinder entdecken Nürnberg

Für Kinder von 6 bis 12 Jahre

Mi., 13.2., 13 Uhr, Eintritt frei

Das mittelalterliche Nürnberg

Nürnberg hat die schönste Burg der Welt und die besichtigen

und besteigen wir auf unserem Rundgang. Außerdem hört

ihr Geschichten rund um unsere Stadt und lernt viele historische

Orte kennen.

Do., 14.2., 13 Uhr, Gebühr 2 7

Das gruselige Nürnberg

Mutig genug, um mit uns hinab in die Katakomben von

Nürnberg zu steigen und die Lochgefängnisse zu besuchen?

Außerdem sehen wir, wo der Henker von Nürnberg gewohnt

hat und welche gruseligen Geschichten und Orte es sonst

noch zu entdecken gibt.

Fr., 15.2., 13 bis 17 Uhr, Gebühr 3 7

Das künstlerische Nürnberg

Auf Spurensuche von Albrecht Dürer! Wir besichtigen sein

Wohnhaus und erfahren unter fachkundiger Anleitung alles

über Hohleisen, Walze und Falzbein.

Jeweils nur mit Anmeldung: Tel.: 0911 541156. Bitte Langstreckenfahrkarten und

Trinken mitbringen!

Sa., 16.2., 20 Uhr, Eintritt: AK: 15/12 7 (erm.), VVK: 14/11 7 (erm.)

5 7 (Nbg.-Pass)

Türken-Himmel – Schuld ist das Feigenblatt

Kabarett mit Mushin Omurca

Seine Spitzen treffen dort, wo es schmerzt, jenseits der politi-

Litha am 23.2.

schen Korrektheit. Klug macht er sich daran, vermeintliche Gegensätze

zwischen Deutschen und Türken aufzuzeigen, um diese

daraufhin mit Selbstironie und Brechstange zu demontieren.

So., 17.2., 15 Uhr, Eintritt: 4/3 7 (Kinder), 1.50 7 (Nbg.-Pass)

Tomte Tummetott

Nürnberger Kindertheaterreihe: Figurentheater Unterwegs

Es ist Nacht und alle schlafen...außer Tomte Tummetott, den

niemand je gesehen hat. Er wohnt auf dem Heuboden und

wacht nachts über den Bauernhof. Doch plötzlich schleicht

Mikkel der Fuchs umher und Tomte befürchtet, dass er die

Hühner stehlen will.

Figurentheater nach Astrid Lindgren für Kinder ab 4 Jahren; Das Theatercafé ist ab

14 Uhr geöffnet. Reservierungen unter Tel.: 0911 541156 möglich

Mi., 20.2., 10 Uhr, Eintritt: 1.50 7 pro Kind für angemeldete

Gruppen

Los kleiner Meierling

Nürnberger Kindertheaterreihe:

Figurentheater Stefanie Hattenkofer

Ein sonniger Herbsttag lockt den kleinen Meierling ins Freie

und auf eine Wanderung zur Wetterspitze, dem höchsten Berg

der Gegend. Er macht sich auf den Weg und gerät in einen unheimlichen,

dunklen Wald, wo er auf einen Fremden, den Kauderer,

trifft...

Mi. 20. 2., 19.30 Uhr

Man(n) bewegt sich!

Themenabend im Männerforum

Bewegung ist alltäglich, nebensächlich. Tanz berührt und begeistert.

In diesem Vortrag erleben wir Bewegung in und mit

unserem Körper, tauschen persönliche Wahrnehmungen und

Erfahrungen aus und teilen unser individuelles Verständnis mit.

Referent: Dr. Volkmar Mickal, somatischer Körper- und Bewegungstherapeut.

25 Jahre Folk Club

Sa., 23.2., 20 Uhr, Eintritt: AK 17/13 7 (erm.), VVK 16/12 7 (erm.)

5 7 (Nbg.-Pass)

Litha

Die Band überzeugt von feurigen Tunes und treibenden Beats

über gefühlvolle Slow-Airs bis hin zu vierstimmigen Gesangssätzen

und gänsehautverdächtigen Lead-Vocals.


Mustertext Loni-Übler-Haus

18

Regelmäßige Angebote

Montag bis Freitag

9 Uhr Neue Schauspielschule, Tel.: 0911 54044722

Dienstag bis Freitag

13 Uhr Kindertreff: Kostenlose Hausaufgabenbetreuung

14 Uhr Kindertreff: Offene Tür

Dienstag

19 Uhr Russisches Theater Nürnberg, Freie Theatergruppe, Tel.: 0176 21767467

Mittwoch

14 Uhr Canastarunde

Frauenkabarettreihe 2013

Sa., 26.1, 20 Uhr, AK: 17/13 7 (erm.), VVK: 15/12 7 (erm.)

Kernölamazonen

Soko Kürbis. Dem Täter auf der Öl-Spur.

Alles scheint wie immer. Doch der Schein trügt. „Finsteres“

braut sich zusammen und dunkle Mächte stören den Kernölamazonen-Frieden,

denn es riecht nach Mord. Ein kriminalistisches

Musikkabarett um zwei mutmaßliche Mörderinnen

auf der Flucht. Auch im neuen Programm des Duos aus Wien

lautet die Mission: Liebe und Kernöl verbreiten, mit kernigem

Charme, gewürzt mit südländischem Temperament.

Sa., 9.2., 20 Uhr, AK: 17/13 7 (erm.), VVK: 15/12 7 (erm.)

Maria Peschek

Und wer ist schuld?!

Bisher überließ es Maria Peschek der Ratschen Paula Pirschl

sich zu den heiklen Fragen des Lebens lautstark zu Wort zu

melden. Heute Abend jedoch verzichtet sie auf die Schürze.

Stattdessen gibt es einen verbalen Rundumschlag zu Sicherheitsvorkehrungen,

Terrorangst, Vergesslichkeit, Altersdemenz

und Gewaltprävention.

Sa., 2.3., 20 Uhr, AK: 17/13 7 (erm.), VVK: 15/12 7 (erm.)

Knuth und Tucek

Freiheit

Die Rockstars unter den Satirikerinnen haben ihre Lippen

gerötet und die Nägel gefeilt. Es handelt sich um hochtheatralisches

Kabarett mit gewaltig weiblicher Satire

und barbarischer Musikalität als Misere in fünf Akten.

Knuth und Tucek Maria Peschek

Impressum

Stadt Nürnberg, Amt für Kultur und Freizeit, Jürgen Markwirth

Gewerbemuseumsplatz 1, 90403 Nürnberg, Tel.: 0911 231-3325

Redaktion: Liane Zettl (verantw.), Michaela Braun,

Stefanie Bieber, Janine Mändlein

Gestaltung: Grafikatelier

16 Uhr Inliner Faschingstanz, Tel.: 0911 54482906

Donnerstag

15 Uhr Schach für Senioren Schachclub Noris Tarrasch e.V., Tel.: 0911 835350

19 Uhr Russisches Theater Nürnberg, Freie Theatergruppe, Tel.: 0176 21767467

20 Uhr Latente Talente, Freie Theatergruppe, Tel.: 0911 9943786

Freitag

16 Uhr Kinder- und Jugendschach, Noris Tarrasch e.V., Tel.: 0911 794925

19 Uhr Vereinsabend, Schachclub Noris-Tarrasch e.V., Tel.: 0911 8073131

Sa., 9.3., 20 Uhr, AK: 17/13 7 (erm.), VVK: 15/12 7 (erm.)

Lisa Feller

Der Teufel trägt Pampers

Sie weiß die einzige Antwort auf den ewigen Macho-Klassiker

„Ein Mann muss tun, was ein Mann tun muss“, nämlich:

„Eine Frau muss tun, was ein Mann hätte tun sollen!“ Zum

Beispiel den Windeleimer runterbringen... Denn: Der Teufel

trägt Pampers!

Sa., 13.4., 20 Uhr, AK: 17/13 7 (erm.), VVK: 15/12 7 (erm.)

Sia Korthaus

VorLieben

Die Comedylady aus Köln singt und erzählt aus ihren eigenen

Erfahrungen als Brautjungfer bei einer bayrisch-kölschen

Hochzeit und schlägt unterhaltsam sowie feinsinnig

zugleich eine Brücke zwischen Comedy, Kabarett und Gesangkunst.

Sa., 18.5., 20 Uhr, AK: 17/13 7 (erm.), VVK: 15/12 7 (erm.)

Anny Hartmann

Humor ist, wenn man trotzdem wählt

Politisches Kabarett, das Gesellschaftskritik mit hohem Unterhaltungswert

und einer top aktuellen, tagesfrischen Bild-

Blattschelte garantiert. 2011 gab es außerdem den Jurypreis

der Sankt Ingberter Pfanne.

Eintritt mit Nbg.-Pass: jeweils 5 7

Fotos: KUF, priv. Claus Felix, Iwona Lompart

Anne Frank Haus/Anne Frank Fonds

Titel: Kulturladen Zeltnerschloss

Druck: Druckerei Bollmann

Auflage: 25 000

Januar/Februar 2013, alle Termine und Orte ohne Gewähr


19

Seriensieger im Bankentest:

Die besten Berater Nürnbergs!

Mustertext

s Sparkasse

Nürnberg


Mustertext KUF-Kulturbüro Muggenhof / Werkstatt 141 20

Muggenhofer Str. 141, Bau 14, 90429 Nürnberg

Tel.: 0911 6509493 • Fax: 0911 1326097

kulturbuero-muggenhof@stadt.nuernberg.de

www.kuf-kultur.de/muggenhof

Leitung: Stefanie Dunker

Das Kulturbüro Muggenhof ist ins Haus

14 umgezogen, und bespielt dort im

Erdgeschoss die Werkstatt 141.

Mi., 16.1., 20 Uhr, Eintritt: 10/5 7 (erm.)

The Art of Improvisation No.4

Konzertreihe

Ralf Bauer (Posaune), Andreas Hansl (Gitarre,

Bass), Peter Holtz (Klarinette, Saxophon),

Hannes Selig (Schlagzeug, Piano).

Unterstützung durch das Kulturbüro Muggenhof,

dem Zentrifuge e.V. und dem Kulturreferat Nürnberg.

Veranstalter: smp (selig music production)

Do., 17.1., 10 bis 18 Uhr, Gebühr: 60/30 7

(Lehrkräfte), 20 7 (Studierende)

Maskenspiel -

Vielsagend ohne Worte

Theaterworkshop mit Susanne Carl

Anmeldeschluss: 10.1. Infos und Anmeldung: www.

schultheater-akademie.de. Veranstalter: Akademie

für Schultheater und Theaterpädagogik

Do., 17.1., 10 Uhr, Eintritt: 4/3 7 (Kinder)

1.50 7 (Kitagruppen und Nbg.-Pass)

Saal St. Epiphanias, Fürther Str. 153

Dornröschen

Nürnberger Kindertheaterreihe:

Theater Anna Rampe

Endlich wird der Traum des Königs und

der Königin wahr: Sie bekommen ein

Kind! Alles ist gut, wäre da nicht die Sache

mit der verpatzten Einladung. Und

mit „Holla“ der Waldfee ist wirklich nicht

zu spaßen. Und wie das im Märchen so

ist, kommt am Ende der Prinz. Nur, der

ist zu schüchtern, um sie zu küssen...

Ab 4 Jahre. Karten für Gruppen telefonisch im Kulturbüro

bestellen.

Wings of Love am 2.2.

Fr., 18.1. (19 Uhr Ausstellungseröffnung)

bis So., 27.1.

Auf Augenhöhe -

Kulturmacher der Metropolregion

Eröffnung der Ausstellung mit Buchvorstellung

und Soiree mit Hilde Pohl in der

Werkstatt 141.

Die Ausstellung selbst wird in der Zentrifuge

gezeigt. 53 Portraits von Menschen

der regionalen Kulturszene in SW/Fotografie

und Audio. Ein Projekt von Norbert

Mebert und Thor van Horn.

Veranstalter: Zentrifuge e.V.

So., 27.1., 18 Uhr,Gebühr: 9/7 7 (erm.)

Stirb und Werde

Tandemgeschichten mit Autorinnen von

„Bamberg liest“

Über Monate begleiteten die drei jungen

Autorinnen Joana Laux, Thilo Martens

und Andrea Amft die Erfolgs-Autorinnen

Nora Gomringer, Anna Degen

und Peter Braun und lernten von ihnen.

In dieser Zeit schrieben die Tandems gemeinsam

Geschichten und banden sie

mit weiteren Autorinnen in die Anthologie

„Stirb und Werde“.

Veranstalter: Die Wortbinderei mit Unterstützung des

Kulturbüro Muggenhof und Zentrifuge e.V.

Sa., 2.2., 20 Uhr,Gebühr: 6 7

LP-Release:

Wings of Love und Bird Berlin

Avantpop -Label-Abend

Wings of Love stellen mit „The Charming

Ghost of Freedom“ ein neues Album

vor, bei dem Pop-Momente auf ausbrechenden

Rhythmus und spritzig-spröde

Gitarren auf wunderbare Elektrosounds

treffen. Bird Berlin legt sein Zweitwerk

vor, wobei Erotik und Ekstase nicht nur

seine neuen Songs, sondern auch seine

Live-Auftritte beherrschen. Im Anschluss

legt DJ Dunlop (Airport Angst) heiße

Scheiben auf!

Veranstalter: AVANTPOP -Label

Mi., 6.2., 10 bis 18 Uhr, Gebühr: 60/30 7

(Lehrkräfte), 20 7 (Studierende)

Theater der Bilder

Workshop mit Christian Schidlowsky

Anmeldeschluss: 30.1. Infos und Anmeldung: www.

schultheater-akademie.de.Veranstalter: Akademie für

Schultheater und Theaterpädagogik

Fr., 15.2., (19 Uhr Ausstellungseröffnung),

Sa., 23.2., (19 Uhr Finnisage)

Design verändert

Eine raumgreifende Ausstellungs-Installation

in der Zentrifuge. Von Studenten

der Georg Simon Ohm Hochschule

unter Leitung von Prof. Burkard Vetter,

Prof. Christine Albert und Darius Gondor

in Kooperation mit dem Designverein

und Phocus Brand Contact. Zur Vernissage

und Finissage gibt es jeweils ein

abwechslungsreiches Programm in der

Werkstatt 141.

Dauer der Ausstellung bis 23.2. Veranstalter: Zentrifuge

e.V.

Do., 21.2., 10 Uhr, Eintritt: 4/3 7 (Kinder)

1.50 7 (Kitagruppen und Nbg.-Pass)

Saal St. Epiphanias, Fürther Str. 153

Los kleiner Meierling

Nürnberger Kindertheaterreihe:

Figurentheater Stefanie Hattenkofer

Ein sonniger Herbsttag lockt den kleinen

Meierling ins Freie und auf eine Wanderung

zur Wetterspitze, dem höchsten

Berg der Gegend. Er macht sich auf den

Weg und gerät in einen unheimlichen,

dunklen Wald, wo er auf einen Fremden,

den Kauderer, trifft...

Ab 4 Jahre. Karten für Gruppen telefonisch im Kulturbüro

bestellen.

Fr., 22.2., 20 Uhr,Eintritt: 10/5 7 (erm.)

The Art of Improvisation No.5

Konzertreihe

Hannes Selig (Piano) und Gäste.

Unterstützung durch das Kulturbüro Muggenhof,

dem Zentrifuge e.V. und dem Kulturreferat Nürnberg

Veranstalter: smp (selig music production)

Di., 26.2., 20 Uhr, Eintritt frei

(Spenden erbeten)

Rampenschweinerei

Die Rampenschweinerei ist eine Veranstaltung

der besonderen Art: Künstler

aus allen Sparten probieren hier ihre

neusten Ideen aus und entwickeln eigens

für das Rampenschweinereipublikum

Nummern, die so nie auf einer anderen

Bühne zu sehen sein werden!

Das aktuelle Programm unter:

www.rampenschweinerei.de.

Veranstaltung für Kinder


21

Ausstellungen

bis fr., 11.1

altered books

Gemeinschaftshaus Langwasser 12

bis So., 13.1

Wintersalon

Kuno 39

bis mo, 21.1., 12 uhr

lust auf süße früchte und mehr

Kulturladen Gartenstadt 10

bis do., 24.1.

inside Out

Kulturladen Zeltnerschloss 36

bis fr., 15.2.

natur & landschaften in Japan

Gemeinschaftshaus Langwasser 12

mo., 7.1. bis fr., 15.2.

frühling im Viererpack

Vischers Kulturladen 34

do., 10.1., 10 uhr bis So., 27.1.,

nachts

Kulturladen Schloss Almoshof 8

fr., 11.1., (18.30 Uhr Eröffnung) bis fr., 22.2.

die Substanz des raums

Kulturladen Röthenbach 25

Sa., 12.1., (17 Uhr Eröffnung) bis mi., 27.2.

schön – unscharf

Kulturladen Ziegelstein 38

fr., 18.1., (19 Uhr Eröffnung) bis So., 27.1.

Auf Augenhöhe -

Kulturmacher der metropolregion

KUF-Kulturbüro in Muggenhof 20

Sa., 19.1., (19 Uhr Eröffnung) bis fr., 1.3.

Susa Schneider: Hin und weg fahren

Kulturladen Röthenbach 25

mo., 21.1. bis mi., 20.2.

Amazonien - eine indianische

Kulturlandschaft

Bürgerzentrum Villa Leon 30

mo., 21.1. bis mi., 20.2.

la Conquista

Bürgerzentrum Villa Leon 30

mi., 23.1., (19 Uhr Eröffnung) bis Sa., 23.2.

Homestory deutschland.

Schwarze Biografien

Inter-Kultur-Büro 7

fr., 25.1., (19 Uhr Eröffnung) bis mo., 4.3.

ebrukunst

Kulturladen Gartenstadt 10

fr., 1.2., (17 Uhr Eröffnung) bis do., 28.2.

Gleißhammer -

Stadtteil für menschenrechte

Kulturladen Zeltnerschloss 36

So., 3.2., (11 Uhr Vernissage) bis So., 10.3.

Gemalte fernreisen

Kulturladen Schloss Almoshof 8

fr, 8.2., (19 Uhr Eröffnung) bis 17.3

Andreas zybach

Kuno 39

fr., 15.2., (19 Uhr Eröffnung)

bis Sa., 23.2., (19 Uhr Finnisage)

design verändert

KUF-Kulturbüro in Muggenhof 20

Bert und Co

mi., 20.2., (13 Uhr Eröffnung) bis fr., 22.3.

Anne frank Heute

Vischers Kulturladen 35

do., 21.2. bis So., 24.3.

Anne frank – ein mädchen

schreibt Geschichte

Gemeinschaftshaus Langwasser 14

fr., 22.2., (17 Uhr Midissage) bis mo., 11.3.

ich bin klein, aber wichtig

die Kinderrepublik des Janusz Korczak

Gemeinschaftshaus Langwasser 14

fr., 22.2., (19 Uhr Eröffnung) bis fr., 22.3.

unterwegs in Schottland

südpunkt 29

fr., 22.2., (19.30 Uhr Eröffnung) bis do., 4.4.

magic letters – Kalligraphien und

mehr von moran Haynal

Bürgerzentrum Villa Leon 32

Kinder

mi., 2.1. und do., 3.1.

10 Uhr Jongliermeister werden!

Vischers Kulturladen 34

do., 3.1. und fr., 4.1.

10 Uhr Comics zeichnen

Vischers Kulturladen 34

Sa., 5.1.

17 Uhr Kindertheater mit

unterhaltungsprogramm

südpunkt 27

mi., 9.1.

14.30 Uhr der räuber Hotzenplotz

Gemeinschaftshaus Langwasser 12

Sa., 12.1.

13 Uhr Pinocchio – Burattino

Kulturladen Röthenbach 25

So., 13.1.

15 Uhr Hase und igel

Loni-Übler-Haus 16

mo., 14.1.

10 Uhr Hase und igel

Vischers Kulturladen 34

di., 15.1.

10 Uhr Hase und igel

Kulturladen Gartenstadt 10

Alexander und die Aufziehmaus

Kulturladen Zeltnerschloss 36

14.30 Uhr Hase und igel

Gemeinschaftshaus Langwasser 12

mi., 16.1.

10 Uhr dornröschen

Kulturladen Schloss Almoshof 8

10 Uhr Hase und igel

Kulturladen Röthenbach 25

15 Uhr dornröschen

Kulturladen Schloss Almoshof 8

do., 17.1.

10 Uhr dornröschen

KUF-Kulturbüro in Muggenhof 20

Hase und igel

südpunkt 27

15 Uhr dornröschen

Kulturladen Ziegelstein 38

Spartenregister

fr., 18.1.

17 Uhr Abends in der Bibliothek

Gemeinschaftshaus Langwasser 12

20 Uhr magic moments

Kulturladen Gartenstadt 10

So., 20.1.

15 Uhr märchennachmittag mit isa Antz

Kulturladen Ziegelstein 38

Kinderfasching

Kulturladen Gartenstadt 10

mi., 23.1.

14.30 Uhr der Schatz des weißen falken

Gemeinschaftshaus Langwasser 12

So., 27.1.

15 Uhr Kinderfasching

Kulturladen Gartenstadt 10

So., 3.2.

14.30 Uhr Kinderfaschingsball

Gemeinschaftshaus Langwasser 13

di., 5.2.

10 Uhr Kinderfasching mit Geraldino

südpunkt 28

15 Uhr Kinderfasching mit Geraldiono

südpunkt 28

fr., 8.2.

14.30 Uhr faschingsparty im Kindertreff

Loni-Übler-Haus 17

Sa., 9.2.

13 Uhr Alexander Puschkin - neben lukomorie

Kulturladen Röthenbach 26

mo., 11.2.

10 Uhr Perlenamulette

Vischers Kulturladen 34

zaubern wie ein Profi (teil 1)

Vischers Kulturladen 34

14 Uhr zaubern wie ein Profi (teil 2)

Vischers Kulturladen 34

mi., 13.2.

10 Uhr experimente mit elektrizität

Vischers Kulturladen 34

mosaik - eine alte Kunst der römer

Vischers Kulturladen 34

13 Uhr das mittelalterliche nürnberg

Loni-Übler-Haus 17

13.30 Uhr experimente mit flüssigkeiten

Vischers Kulturladen 35

do.,14.2.

10 Uhr experimente mit Klang und Schall

Kulturladen Schloss Almoshof 8

Wir malen unser eigenes Wintermärchen

Kulturladen Röthenbach 26

mosaik – eine alte Kunst der römer

Vischers Kulturladen 34

Chinesische tierkreiszeichen aus fimo

Vischers Kulturladen 35

13 Uhr das gruselige nürnberg

Loni-Übler-Haus 17

13.30 Uhr Wir bauen ein Windrad

mit Wetterfahne

Kulturladen Schloss Almoshof 8

14 Uhr Chinesische Kalligrafie

Vischers Kulturladen 35


Spartenregister 22

fr., 15.2.

10 Uhr dinosaurier aus Origami

Vischers Kulturladen 35

13 Uhr das künstlerische nürnberg

Loni-Übler-Haus 17

So., 17.2.

15 Uhr märchennachmittag mit isa Antz

Kulturladen Ziegelstein 38

tomte tummetott

Loni-Übler-Haus 17

mo., 18.2.

10 Uhr tomte tummetott

Vischers Kulturladen 35

di., 19.2.

10 Uhr tomte tummetott

Kulturladen Gartenstadt 11

los kleiner meierling

Kulturladen Zeltnerschloss 36

die kleine raupe

Gemeinschaftshaus Langwasser 13

14.30 Uhr die kleine raupe

Gemeinschaftshaus Langwasser 13

mi., 20.2.

10 Uhr die kleine raupe

Kulturladen Röthenbach 26

los kleiner meierling

Loni-Übler-Haus 17

14.30 Uhr das Geheimnis der mondsteine

Gemeinschaftshaus Langwasser 13

15 Uhr los kleiner meierling

Kulturladen Schloss Almoshof

do., 21.2.

10 Uhr los kleiner meierling

KUF-Kulturbüro in Muggenhof 20

Alexander und die Aufziehmaus

südpunkt 28

15 Uhr los kleiner meierling

Kulturladen Ziegelstein 38

17 Uhr zwei Sprachen - eine Geschichte

Gemeinschaftshaus Langwasser 13

fr., 22.2.

10 Uhr Alexander und die Aufziehmaus

Bürgerzentrum Villa Leon 32

11 Uhr der igel ist ein stachlig tier

südpunkt 29

Langwasser: Blickpunkt Erde: Kanada am 20.2.

17 Uhr technik: Collage

Gemeinschaftshaus Langwasser 14

Sa., 23.2.

11 Uhr technik: manga-zeichnung

Gemeinschaftshaus Langwasser 14

So., 24.2.

10.30 Uhr technik: fotografie, zeichnung,

Video, ton

Gemeinschaftshaus Langwasser 14

So., 24.2.

15 Uhr der igel ist ein stachlig tier

Gemeinschaftshaus Langwasser 15

Literatur,

Vorträge, Film

di., 8.1.

15.30 Uhr literatur am nachmittag

Kulturladen Ziegelstein 38

mi., 9.1.

19.30 Uhr Via Claudia Augusta-Alpenüber

querung mit dem tourenrad

Loni-Übler-Haus 16

Blickpunkt erde: island

Gemeinschaftshaus Langwasser 12

di., 15.1.

19.30 Uhr illegale drogen

Vischers Kulturladen 34

mi., 16.1.

19.30 Uhr die Gartenstadt

Kulturladen Gartenstadt 10

do., 17.1.

19.30 Uhr Philosophisches nachtcafé

Kulturladen Röthenbach 25

di., 22.1.

15.30 Uhr literatur am nachmittag

Kulturladen Ziegelstein 38

mi., 23.1.

19.30 Uhr Gemeinsam einen neuen

lebensstil kreieren

Loni-Übler-Haus 16

Blickpunkt erde: uSA

Gemeinschaftshaus Langwasser 12

do., 24.1.

19.30 Uhr Philosophisches nachtcafé

Kulturladen Röthenbach 25

fr., 25.1.

20 Uhr in 80 tagen um die Welt

Kulturladen Schloss Almoshof 8

ingo Börchers: ferien auf Sagrotan

Kulturladen Röthenbach 25

Sa., 26.1.

18.30 Uhr fahrt mit dem Hurtigrutenschiff

südpunkt 27

20 Uhr Südwest live: Andrea lipka -

tücken des Alltags

Kulturladen Röthenbach 26

Kernölamazonen

Loni-Übler-Haus 16

So., 27.1.

11.30 Uhr mexikanische drogenkartelle

Bürgerzentrum Villa Leon 30

15 Uhr Wolfgang Wurm: Vergewisserung

Kulturladen Ziegelstein 38

Stirb und Werde

KUF-Kulturbüro in Muggenhof 20

mo., 28.1.

18 Uhr Brasilien - das grüne Wunder!?

Bürgerzentrum Villa Leon 30

20 Uhr Ausverkauf in den Anden

Bürgerzentrum Villa Leon 30

di., 29.1.

20 Uhr Aufstandsbekämpfung im

urbanen raum

Bürgerzentrum Villa Leon 30

mi., 30.1.

19 Uhr Australien

Kulturladen Ziegelstein 38

20 Uhr traveltalk:

unterwegs zu den dayak auf Borneo

südpunkt 27

tod als teil des Geschäfts

Bürgerzentrum Villa Leon 30

do., 31.1.

18 Uhr Agrartreibstoffe und

Globalisierung in Guatemala

Bürgerzentrum Villa Leon 30


23

19.30 Uhr Philosophisches nachtcafé

Kulturladen Röthenbach 25

20 Uhr Buen vivir Bürgerzentrum

Villa Leon 31

Blumen für ida

Kuno 39

fr., 1.2.

18 Uhr neues aus der Partnerschaft

Bürgerzentrum Villa Leon 31

19.30 Uhr uli Borowka: Volle Pulle

Akademie für Fußballkultur 7

20 Uhr fortschritt durch integration

Bürgerzentrum Villa Leon 31

Sa., 2.2.

20 Uhr Capoeira – Von der Kolonialisierung

bis zur Globalisierung

Bürgerzentrum Villa Leon 31

di., 5.2.

15.30 Uhr literatur am nachmittag

Kulturladen Ziegelstein 38

mi., 6.2.

19.30 Uhr Basel-Avignon – Vom französischen

Jura in die Provence

Loni-Übler-Haus 16

Sa., 9.2.

20 Uhr maria Peschek: und wer ist schuld?!

Loni-Übler-Haus 16

mi., 13.2.

19.30 Uhr unterwegs in der normandie

Kulturladen Gartenstadt 11

mi., 16.2.

17 Uhr integration – trendbegriff oder

realisierbares Projekt?

Bürgerzentrum Villa Leon 32

Sa.,16.2.

20 Uhr türken-Himmel – Schuld ist das

feigenblatt

Loni-Übler-Haus 17

di., 19.2.

15.30 Uhr literatur am nachmittag

Kulturladen Ziegelstein 38

19.30 Uhr Philosophisches nachtcafé

Kulturladen Röthenbach 25

mi. 20. 2.

19.30 Uhr man(n) bewegt sich!

Loni-Übler-Haus 17

Blickpunkt erde: Kanada

Gemeinschaftshaus Langwasser 13

do 21.2. bis So 24.2.

Grüezi – Schweizer literaturtage

Kuno 39

do., 21.2.

19.30 Uhr Philosophisches nachtcafé

Kulturladen Röthenbach 25

die vierte revolution -

freie energie für alle

Kulturladen Zeltnerschloss 36

fr., 22.2.

20 Uhr nur el leil – Orientalische impressionen

Kulturladen Schloss Almoshof 9

Sa., 23.2.

18.30 Uhr meeresangeln in norwegen

südpunkt 29

So., 24.2.

15 Uhr 111 Orte in nürnberg, die man gesehen

haben muss

Kulturladen Ziegelstein 38

mi., 27.2.

19 Uhr Anstöße 41: Crossover Geschichte

Bürgerzentrum Villa Leon 32

20 Uhr traveltalk: Kerala/indien

südpunkt 29

do., 28.2.

18 Uhr Von den reichsparteitagen bis heute

Gemeinschaftshaus Langwasser 15

19.30 Uhr Philosophisches nachtcafé

Kulturladen Röthenbach 25

20 Uhr das tagebuch der Anne frank

Spanische lesung

Gemeinschaftshaus Langwasser 15

Gartenstadt: Ebrukunst vom 25.1. bis 4.3.

Musik

Sa., 5.1.

20 Uhr rofoluezz Jack und i fili

Vischers Kulturladen 34

mi., 9.1.

20 Uhr musik-lounge mit mellow mark

südpunkt 27

do., 10.1.

20 Uhr Vischers Blues Jam

Vischers Kulturladen 34

fr., 11.1.

20 Uhr Offenes Singen

Kulturladen Gartenstadt 10

südpunkt-disco

südpunkt 27

So., 13.1.

20 Uhr Groove legend Orchestra

südpunkt 27

mi., 16.1.

20 Uhr the Art of improvisation no.4

KUF-Kulturbüro in Muggenhof 20

do., 17.1.

20 Uhr Klezmer tants mit Klezmaniaxx

Bürgerzentrum Villa Leon 31

fr., 18.1.

20 Uhr Stimmulation

südpunkt 27

Sa., 19.1.

20 Uhr the Cannons: Seán Cannon,

James & robert Cannon

Loni-Übler-Haus 16

texte und töne

Kulturladen Ziegelstein 38

Alpenklezmerglühen

Bürgerzentrum Villa Leon 31

So., 20.1.

19 Uhr the Cannons: Seán Cannon,

James & robert

Cannon Loni-Übler-Haus 16

19.30 Uhr Stringendo #8 – Passages

südpunkt 27

do., 24.1.

20 Uhr Wolfgang Kalb

Vischers Kulturladen 34

fr., 25.1. bis So., 27.1.

50. Wettbewerb - Jugend musiziert

Musikschule Nürnberg 37

Sa., 26.1.

20 Uhr Worldmusic Café nr. 71: Kick la luna

Bürgerzentrum Villa Leon 30

Klaus Brandl Band & die After

Christmas Party Band

Kulturladen Zeltnerschloss 36

So, 27.1.

11 Uhr Jazzfrühstück - Caretta Blue

Kuno 39

Spartenregister

fr., 1.2.

20 Uhr südpunkt disko

Südpunkt 28

Sa., 2.2.

16 Uhr Capoeira

Bürgerzentrum Villa Leon 31

20 Uhr Anne Wylie & Band

Loni-Übler-Haus 16

lP-release: Wings of love

und Bird Berlin

KUF-Kulturbüro Muggenhof 20

liederabend

südpunkt 28

So., 3.2.

16 Uhr ferenc Barbari Quartett

südpunkt 28

do., 7.2.

20 Uhr Vischers Blues Jam

Vischers Kulturladen 34

Sa., 9.2.

20 Uhr Worldmusic Café nr. 72: Serkan Özkan

Bürgerzentrum Villa Leon 31

So., 10.2.

20 Uhr Groove legend Orchestra

südpunkt 28

mi., 13.2.

20 Uhr musik-lounge mit mathew James White

südpunkt 28

fr., 15.2.

20 Uhr Stimmulation

südpunkt 28

So, 17.2.

11 Uhr Jazzfrühstück - Achim Goettert

Kuno 39

do., 21.2.

19.30Uhr mein name ist Anne frank

Musikschule 37

20 Uhr the factory - BluesXtended

Vischers Kulturladen 35

Klezmer tants mit Klezmaniaxx

Bürgerzentrum Villa Leon 32

fr., 22.2.

20 Uhr the Art of improvisation no.5

KUF-Kulturbüro in Muggenhof 20

Sa., 23.2.

20 Uhr Südwest live: mocha -

new folk/Kammermusik

Kulturladen Röthenbach 26

ladies in Black

Kulturladen Zeltnerschloss 37

Poetische Klänge

Kulturladen Ziegelstein 38

lange nacht des Klezmer

Bürgerzentrum Villa Leon 32

25 Jahre folk Club – litha

Loni-Übler-Haus 17

So., 24.2.

20 Uhr Berlin Comedian Harmonists:

Verrückte zeiten

Kulturladen Röthenbach 25


Spartenregister 24

Almoshof: Alt Bewährtes neu verknüpft am 6.2.

Theater

Sa., 12.1.

20 Uhr rollenrausch

südpunkt 27

Sa., 19.1.

20 Uhr Criminal - nach Javier daulte

südpunkt 27

Sa., 8.2.

19 Uhr ein Spiel des Schicksals

Loni-Übler-Haus 17

Sa., 9.2.

20 Uhr fastnachtsmuffelshow nemberch ahoi!

südpunkt 28

fr., 22.2.

18 Uhr Szenencollage: Verstecken

Gemeinschaftshaus Langwasser 15

Workshops

Sa., 12.1.

14.30 Uhr entspannung - tanz -

Progressive muskelentspannung

Kulturladen Röthenbach 25

do., 17.1.

10 Uhr maskenspiel - Vielsagend ohne Worte

KUF-Kulturbüro in Muggenhof 20

Sa., 19.1.

10 Uhr rollenrausch

südpunkt 27

di., 22.1

19 Uhr Geschichtswerkstatt Siedlungen Süd

Kulturladen Gartenstadt 10

fr., 25.1.

16 Uhr Perlenamulette

Vischers Kulturladen 34

Sa., 26.1.

9 Uhr Heilpflanzen für die Haut

Kulturladen Zeltnerschloss 36

10 Uhr digitale fotografie und Bildbearbeitung

Gemeinschaftshaus Langwasser 13

mi., 30.1.

19.30 Uhr Bremsen und Kettenschaltung

Vischers Kulturladen 34

Sa., 2.2.

9 Uhr Baumschnitt

Kulturladen Gartenstadt 11

10 Uhr Auf dem Weg zum Profi...

Gemeinschaftshaus Langwasser 13

11 Uhr rauchfrei in 6 Stunden

Kulturladen Schloss Almoshof 8

mi., 6.2.

10 Uhr theater der Bilder

KUF-Kulturbüro in Muggenhof 20

18 Uhr Alt Bewährtes neu verknüpft!

Kulturladen Schloss Almoshof 8

mi., 13.2. bis Sa., 16.2.

10 Uhr time to rock

Musikschule Nürnberg 37

di., 19.2.

19 Uhr Geschichtswerkstatt Siedlungen Süd

Kulturladen Gartenstadt 10

mi., 20.2.

19.30 Uhr Kette und ritzel

Vischers Kulturladen 35

Sa., 23.2.

9 Uhr frauenkräuter

Kulturladen Zeltnerschloss 36

10 Uhr digitale Spiegelreflex

Gemeinschaftshaus Langwasser 13

So., 24.2. und So., 3.3.

14 Uhr nichts von der Stange

Vischers Kulturladen 35

Sonstiges

fr., 11.1.

10 Uhr langwasser ist bunt!

Gemeinschaftshaus Langwasser 12

19 Uhr Spieleabend für Singles

Kulturladen Schloss Almoshof 8

Afghanistan - Krieg, flucht

und jetzt wieder zurück?

Bürgerzentrum Villa Leon 31

19.30 Uhr Schafkopfrennen

Kulturladen Röthenbach 25

Sa., 12.1.

6 Uhr Steinbühler trödelmarkt

südpunkt 27

20 Uhr erzählbühne michl zirk

Kulturladen Zeltnerschloss 36

So., 13.1.

13 Uhr neujahrsfeier

Kulturladen Zeltnerschloss 36

mo., 14.1.

20 Uhr fans und Sicherheit in

deutschen Stadien

Akademie für Fußballkultur 7

di., 15.1.

18.30 Uhr Stadtteilarbeitskreis

Kulturladen Zeltnerschloss 36

mi., 16.1.

20 Uhr Offenes netzwerk für frauen

Kulturladen Ziegelstein 38

Sa., 19.1.

9.15 Uhr zu den historischen Wernsbacher

Steinbrüchen

Kulturladen Schloss Almoshof 8

Villa Leon: Alpenklezmerglühen am 19.1.

di., 22.1.

19 Uhr Geschichtswerkstatt Siedlungen Süd

Kulturladen Gartenstadt 10

So., 27.1.

15 Uhr tanztee

südpunkt 27

mi., 30.1.

18 Uhr Bufet latinoamericano und musik

Bürgerzentrum Villa Leon 30

fr., 1.2.

19.30 Uhr Hausfest des Kulturladens Gartenstadt

Kulturladen Gartenstadt 10

So., 3.2.

14.30 Uhr fiesta latina – Karneval für alle

Bürgerzentrum Villa Leon 31

mi., 6.2.

18.30 Uhr Bürgersprechstunde

Kulturladen Zeltnerschloss 36

fr., 8.2.

19.30 Uhr Schafkopfrennen

Kulturladen Röthenbach 25

Sa., 9.2.

6 Uhr Steinbühler trödelmarkt

südpunkt 27

So., 10.2.

10 Uhr treffen mit frühstück

Kulturladen Zeltnerschloss 36

mi., 13.2.

18.30 Uhr das Siedlungswerk nürnberg

Kulturladen Röthenbach 26

19 Uhr fisch oder Kater?

Kulturladen Zeltnerschloss 36

Sa., 16.2.

8.45 Uhr Auf die Albhöhe bei Sankt Helena

Kulturladen Schloss Almoshof 8

So., 17.2.

15 Uhr Vietnamesisches neujahrsfest

südpunkt 28

di., 19.2.

19 Uhr Geschichtswerkstatt Siedlungen Süd

Kulturladen Gartenstadt 10

mi., 20.2.

20 Uhr Offenes netzwerk für frauen

Kulturladen Ziegelstein 38

do., 21.2.

19.30 Uhr Orgakreis Stadtteilfest 2013

Kulturladen Gartenstadt 11

di., 26.2.

19.30 Uhr Politikum fußball

südpunkt 29

20 Uhr rampenschweinerei

KUF-Kulturbüro in Muggenhof 20


25

Kulturladen Röthenbach

Mustertext

Röthenbacher Hauptstraße 74

90449 Nürnberg

Tel.: 0911 645191 • Fax: 0911 6498709

kulturladen-roethenbach@stadt.nuernberg.de

www.kuf-kultur.de/roethenbach

Bürozeiten: Di. bis Do. von 9 bis 18 Uhr, Fr. von 9 bis

12 Uhr oder nach Vereinbarung. In den Ferien sind

die Bürozeiten eingeschränkt.

Team: Hans-Jürgen Vogt (Leitung), Irina Fixel,

Sonja Wolfstädter

Öffentliche Verkehrsmittel: U2 (Röthenbach),

Bus 67 (Zwieselbachweg)

Fr., 11.1., (18.30 Uhr, Ausstellungseröffnung)

bis Fr., 22.2., Eintritt frei

Die Substanz des Raums

Fotoausstellung

Alexander Bruch, geboren in Chelyabinsk,

lebt seit über 20 Jahren in Deutschland

und seine größte Leidenschaft ist

das Fotografieren. Natur, Städte, Menschen

- seine Motive sind vielfältig und

werden von ihm am Computer im Stil

des Impressionismus verfremdet.

Eine Veranstaltung in den Räumen des Russisch-Deutschen

Kulturzentrums.

Fr., 11.1. und 8.2., jeweils 19.30 Uhr,

Startgeld: jeweils 4 7

Schafkopfrennen

Ist das Glück Ihnen im neuen Jahr hold,

oder geht mal wieder alles daneben?

Ein guter Test ist vielleicht unser erstes

Schafkopfturnier 2013. Wenn alles läuft

wie geschmiert, wird es bestimmt ein

gutes Jahr.

Sa., 12.1., 13 Uhr, Eintritt frei

Pinocchio - Burattino

Märchenstunde

Burattino ist das von Alexej Tolstoj geschaffene

russische Pendant zu dem uns

gut bekannten Pinocchio. Wir lesen einige

Geschichten aus dem Buch, lassen

uns nach Italien versetzen, wo das Häuschen

von Papa Carlo steht, und Burattino

zeigt uns sein Puppentheater.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Russisch-

Deutschen Kulturzentrum

Sa., 12.1., 14.30 bis 17 Uhr, Gebühr: 9 7

Entspannung - Tanz -

Progressive Muskelentspannung

Workshop

Durch gezielte Muskelentspannung und

Entspannungsübungen mit Elementen

des freien Tanzes das innere Gleichgewicht,

die eigene Balance sowie Regeneration

finden.

Bitte bequeme Kleidung, warme Socken, Decke und

Unterlage mitbringen. Kursleitung: Marion Ehrhardt

Mi., 16.1., 10 Uhr, Eintritt: 4/3 7 (Kinder)

1.50 7 (Kitagruppen und Nbg.-Pass)

Hase und Igel

Kindertheaterreihe:

Erfreuliches Theater Erfurt

Der Igel bewundert den Hasen, der mit

seinen kräftigen langen Beinen wie ein

Blitz durch die Ackerfurchen rast. Er

möchte ebenso laufen können und bittet

den Hasen um Hilfe. Der aber hat

nur Spott übrig für den krummbeinigen

runden kleinen Igel. Da kommt dem Igel

eine geniale Idee.

Für Kinder ab 3 Jahren. Dauer: 40 Min.

Eintritt: jeweils 7 7

Philosophisches Nachtcafé

Do., 17.1., 19.30 Uhr

Manfred Huth, Vertrauen - Die Basis

sozialer Beziehungen

Do., 24.1., 19.30 Uhr

Kaus Greipel, Die Lust am Laster und

die Last mit der Lust

Do., 31.1., 19.30 Uhr

Schoko Schmiz, Von der Minne -

Sinnlichkeit im Mittelalter

Di., 19.2., 19.30 Uhr

Wolfgang Wagner, Der Witz und

seine Beziehung zur Philosophie

Do., 21.2., 19.30 Uhr

Schoko Schmiz, Charisma und Mut -

Nelson Mandela

Do., 28.2., 19.30 Uhr

André van Buren, Esoterik in der

Philosophie

Sa., 19.1., (19 Uhr, Ausstellungs-

eröffnung) bis Fr., 1.3., Eintritt frei

Susa Schneider:

Hin und weg fahren

Susa Schneider ist freischaffende Fotografin

und Künstlerin aus Fürth und hat

sich mit ihren Werken in der regionalen

Szene bereits einen Namen gemacht. In

der aktuellen Ausstellung zeigt sie einen

Auszug ihrer in den letzten fünf Jahren

enstandenen Fotos rund ums „hin und

weg“ fahren.

Bitte verabreden Sie einen Besichtigungstermin unter

Tel.: 0911 645191.

Berlin Comedian Harmonists am 24.2.

Der Kulturtreff

Unser Angebot für alle Kulturinteressierten,

die nicht allein genießen

wollen. In loser Folge bieten wir ausgesuchte

Veranstaltungen der vielen

Kulturinstitutionen im Großraum an.

Bitte melden Sie sich zuerst telefonisch

oder persönlich im Kulturladen.

Dann können Sie direkt bezahlen oder

überweisen (Sparkasse Nürnberg, Kto.

1 70 26 82, BLZ 760 501 01).

Am Abend treffen Sie sich zur angegebenen Zeit

(immer 30 Minuten vor dem eigentlichen Beginn)

am jeweiligen Veranstaltungsort. Unsere Mitarbeiterin

Monika Engel ist als Ihre Kontaktperson immer

dabei und hält die Eintrittskarten für Sie bereit.

Fr., 25.1., 20 Uhr, Eintritt: 15 7

nürnberger burgtheater, Füll 13

Ingo Börchers:

Ferien auf Sagrotan

Kabarett

Sie lauern überall: Pilze und Bakterien,

Viren und Parasiten, Sporen und

Schmarotzer. Darum waschen wir

uns mehrmals täglich unsere Hände,

wenn nicht mit Seife, so doch in Unschuld.

Keimfreiheit lautet das Gebot

der Stunde. Wir wollen ein Leben ohne

Nebenwirkungen. Nach uns der Beipackzettel.

Voranmeldung und Bezahlung im Kulturladen bitte

bis spätestens zum 11.1.

So., 24.2., 20 Uhr, Eintritt: 21.60 7

Stadttheater Fürth, Königstr. 116

Berlin Comedian Harmonists:

Verrückte Zeiten

In einer turbulenten Mischung aus

Theater- und Musikprogramm lassen

die sechs Herren im Frack nicht nur die

vergangenen zehn Jahre Revue passieren,

sondern überraschen auch mit

neuen Interpretationen der Songs von

Nena, Michael Jackson, ABBA oder den

Beatles.

Voranmeldung und Bezahlung im Kulturladen bitte

bis spätestens zum 8.2.


Mustertext Kulturladen Röthenbach 26

Sa., 26.1., 20 Uhr, Eintritt: 12/9 7 (erm.), 5 7 (Nbg.-Pass)

Südwest Live: Andrea Lipka - Tücken des Alltags

Das fränkische Special für alle Fans der Kultputzfrau Elfriede

Rumpler! Andrea Lipka hat für dieses Programm ihre Lieblingsnummern

und natürlich auch die Publikumshighlights aus

drei Elfriede-Solo-Programmen zusammengestellt.

Sa., 9.2., 13 Uhr, Eintritt frei

Alexander Puschkin - Neben Lukomorie

Märchenstunde

Eine literarische Reise mit Puschkins weisem Kater in das Land

der Fantasie, dessen Figuren auch die Grundlage für unseren

neugestalteten Märchenpark bilden. Die Gedichte erklingen in

deutscher, russischer und englischer Sprache.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Russisch-Deutschen Kulturzentrum

Mi., 13.2., 18.30 Uhr, Eintritt frei

Das Siedlungswerk Nürnberg

Informationsabend

Auf Einladung des Bürgervereins Röthenbach wird heute Dr.

Klaus Zweier, Geschäftsführer des Siedlungswerks Nürnberg,

die bisherigen Aktivitäten seiner Organisation in Röthenbach-

Ost vorstellen. Außerdem gibt er einen Ausblick auf weitere

Planungen im Stadtteil. Die Bürgervereinsvorsitzende Gabriele

Lay wird auch die Kritik des Bürgervereins am schleppenden

Ausbau der Infrastruktur in Röthenbach-Ost (fehlende Schulwegbeleuchtung

etc.) zur Sprache bringen.

Do., 14.2., 10 bis 11.30 Uhr, Eintritt frei

Wir malen unser eigenes Wintermärchen

Workshop

Angeregt durch ein Wintermärchen gestalten wir mit Ölpastellkreiden

und ein bisschen KrimsKrams unser eigenes Wintermärchen.

Für Kinder von 7-10 Jahren, Anmeldung im Kulturladen,

Kursleitung: Selina Gachstatter

Mi., 20.2., 10 Uhr, Eintritt: 4/3 7 (Kinder), 1.50 7 (Kitagruppen

und Nbg.-Pass)

Die kleine Raupe

Nürnberger Kindertheaterreihe: FaksTheater Augsburg

Sophie besitzt eine kleine Raupe und ein paar rote Stöckelschuhe.

Die würde sie liebend gerne in ihrem Schatzkästlein

bergen, wenn sie dort nicht ziemlich sicher ersticken müsste.

Also beschließt Sophie, die Raupe zu füttern, bis sie sich zum

Schmetterling verwandelt. Zum schnellen Zeitvertreib verteilt

Sophie Pizza und komponiert den Raupenrap.

Für Kinder ab 3 Jahren. Dauer: ca. 45 Min.

Sa., 23.2., 20 Uhr, Eintritt: 10/7 7 (erm.), 5 7 (Nbg.-Pass)

Südwest Live: Mocha - New Folk/Kammermusik

Berühmt wurde Mocha, die kleine Insel vor der Küste Chiles,

durch den Roman Moby Dick. Dieser Klassiker stand Pate für einen

Songzyklus - Geschichten voll Magie, die das Trio „Mocha“

in filigrane Klangbilder mit ebenso eingängigen wie eigenwilligen

Melodien überträgt.

Regelmäßige Treffs

Montag

9.30 Uhr SimA-Gruppe (vierzehntäglich)

10 Uhr Russischer Erfinderclub

15.30 Uhr Freizeittreff Gehörlosenzentrum (monatlich)

16 Uhr Kinder- und Jugendchor „Röthenbacher MontagsKids“

18 Uhr Aquarius Bootsführerscheine

19 Uhr Yoga

Dienstag

13 Uhr Russischer Frauenclub

19 Uhr Stereostammtisch (zweimonatlich)

19.30 Uhr Bürgerverein Röthenbach (1. Di. im Monat)

20 Uhr Artabana (2. Di. im Monat)

Mittwoch

10 Uhr Aquarellgruppe

19.30 Uhr SPD-Ortsverein Eibach/Röthenbach (2. Mi. im Monat)

20 Uhr Tai Chi Gruppe

Donnerstag

19 Uhr Dick und glücklich durchs Leben tanzen

Kreis für geistige Lebenshilfe e.V.

20 Uhr Kulturladenkneipe

Bund Naturschutz Ortsgruppe (1. Do. im Monat)

Freitag

12 Uhr Skatrunde

18.15 Uhr Aikido

20 Uhr Kulturladenkneipe

Samstag

17 Uhr Interessengemeinschaft Trockener Alkoholiker

18 Uhr Tanzgruppe (monatlich)

Sonntag

14 Uhr Philippine Culture-Club

Mocha am 23.2.

Bollmann


27

Südpunkt Pillenreuther Programm Str. 147, 90459 Jan/Feb Nürnberg, 2013

Tel.: 0911/231-14340, Fax: 0911/231-14349

kuf-suedpunkt@stadt.nuernberg.de

www.suedpunkt-nuernberg.de

Bürozeiten: Di bis Fr, 9 bis 13 Uhr

Öffentliche Verkehrsmittel U1 (Frankenstr.)

Team: Norbert Woop (Leitung),

Patrick Honigmann, Editha Jonkgergouw, Iris Liebl,

Maria Wilhelm, Marina Bouyer

Sa., 5.1., 17 Uhr, Eintritt: 29 7

Saal E.17

Kindertheater mit

Unterhaltungsprogramm

Theater Agentur Globus

Infos: www.biletru.de oder www.Starsarena.de. Veranstalter:

Theater Verein Prometheus, Kartenvorverkauf:

www.biletru.de und www.Starsarena.de

Mi., 9.1., 20 Uhr, Eintritt: 5/2.50 7 (Nbg.-Pass)

Saal E.17

Musik-Lounge mit Mellow Mark

Die Texte sind pointiert, die Produktion

klingt wie aus einem Guss. Mellow Mark

macht einen Schritt aus dem Dreadlock-

Klischee - und er kehrt zu seinen musikalischen

Wurzeln, dem Roots-Reggae zurück.

Veranstalter: KUF im südpunkt, Tel.: 0911 231-14344

Fr., 11.1., 20 Uhr, Eintritt: 6/4 7 (erm.)

3 7 (Nbg.-Pass), Saal E.17

südpunkt-Disco

Tanzen in der südpunkt-Disco. Für Getränke

und Snacks sorgt das café & bistro.

Veranstalter: KUF im südpunkt, Tel.: 0911 231-14340

Sa., 12.1. und Sa., 9.2., ab 6 Uhr

Steinbühler Trödelmarkt

Jeweils am zweiten Samstag eines Monats

findet auf dem Großparkplatz Gugelstraße/Ecke

Humboldtstraße ein Trödelmarkt

statt.

Die Standgebühr beträgt 15 7 (ca. 4 m inkl. PKW), Kinder

bis 1m kostenlos. Veranstalter: KUF im südpunkt,

Tel.: 0911 231-14340

Sa., 12.1., 20 Uhr, Eintritt: 8/5 7 (erm.)

4 7 (Nbg.-Pass), Saal E.17

RollenRausch -

Die coole Samstag-Abend-Idee

Die jahrelangen Milieustudien unserer

Mitglieder an den Wühltischen und in

den Schlussverkäufen dieser Welt bieten

köstliche Vorlagen mit Wiedererkennungswert

für Ihre Hirnwindungen. Wir

versprechen Ihnen: Sie werden 1 7-Shops

künftig mit ganz anderen Augen sehen!

Veranstalter: RollenRausch mit Unterstützung von

KUF im südpunkt, Tel.: 0911 231-14340

So., 13.1., 20 Uhr, Eintritt: 15/10 7 (erm.)

VVK 13/8 7 (erm.), 5 7 (Nbg.-Pass)

Saal E.17

Groove Legend Orchestra

A night at the Village Vanguar

Zu Ehren des New Yorker Jazz Clubs „Village

Vanguard“ gibt es unter anderem

Kompositionen von Thad Jones, Bob

Brookmeyer und Bob Mintzer zu hören.

Veranstalter: Nürnberger Jazz-Musiker e.V. in Kooperation

mit KUF im südpunkt, Tel.: 0911 231-14340. Vorverkauf:

südpunkt und Kulturinformation, www.reservix.de

Do., 17.1., 10 Uhr, Eintritt: 4/3 7 (erm.)

1.50 7 (Gruppenerm.), Saal E.17

Hase und Igel

Nürnberger Kindertheaterreihe:

Erfreuliches Theater Erfurt

Der Igel bewundert den Hasen, der mit

seinen kräftigen langen Beinen wie ein

Blitz durch die Ackerfurchen rast. Er

möchte ebenso laufen können und bittet

den Hasen um Hilfe. Der hat nur Spott

für den krummbeinigen kleinen Igel. Da

kommt dem Igel eine geniale Idee.

Veranstalter: KUF im südpunkt, Tel.: 0911 231-14340

Fr., 18.1., 20 Uhr, Eintritt: 15/12 7 (erm.)

VVK 13/11 7 (erm.), 5 7 (Nbg.-Pass)

Saal E.17

Wortart Ensemble

Stimmulation - Vokalreihe im südpunkt

Das junge Vokalquintett widmet sich der

Vertonung und musikalischen Gestaltung

von Gedichten so unterschiedlicher Autoren

wie Eva Strittmatter, Sarah Kirsch,

Nora Gomringer und Wolf Wondratschek.

Das Ensemble verwebt gekonnt Einflüsse

aus Klassik, Jazz und Pop zu einem außergewöhnlichen

neuen Stil.

Veranstalter: KUF im südpunkt, Tel.: 0911 231-14340, Vorverkauf:

südpunkt und Kulturinformation, www.reservix.de

Sa., 19.1., 10 Uhr, Eintritt: 60/45 7 (erm.)

Zi. 1.08

RollenRausch

SchnupperWorkShopTag

Kann man Spontaneität lernen? Wie

übt man improvisieren? Ohne Text und

Vorlage auf die Bühne, wie geht das?

Mit Aufwärmspielen und Übungen aus

Schauspiel und Improvisation werden wir

zusammen auf Entdeckungsreise gehen.

Veranstalter: RollenRausch, Tel.: 0911 440472,

Anmeldung: info@rollenrausch.com

Mellowmark am 9.1.

KUF im Mustertext südpunkt

Sa., 19.1., 20 Uhr, Eintritt: 12/5 7 (Nbg.-Pass)

Saal E.17

Criminal - nach Javier Daulte

In spanischer Sprache.

Theatergruppe Esquina al Sur, Veranstalter: CECLAM

e.V. mit Unterstützung von KUF im südpunkt, Kontakt:

Tel.: 0911 4398526, www.ceclam.de

So., 20.1., 19.30 Uhr, Eintritt: 15/12 7 (erm.)

VVK 13/10 7 (erm.), 5 7 (Nbg.-Pass)

Saal E.17

Stringendo #8 - Passages

Konzert mit Yvonne Zehner & Stefan Grasse

„Passages“ steht für Wege und Brücken

zwischen Tradition und Moderne, eingerahmt

von „Passacaglias“, einer Musikform

mit wiederholenden Bass- und

Harmonieabfolgen. Als „musikalische

Wanderer“ fungieren die österreichische

Gitarristin Yvonne Zehner und

Stefan Grasse.

Veranstalter: Saitenwirbel e.V. in Kooperation mit KUF

im südpunkt, Tel.: 0911 231-14340, Vorverkauf: südpunkt

und Kulturinformation, www.reservix.de

Sa., 26.1., 18.30 Uhr, Eintritt frei, Zi. 1.02

Fahrt mit dem Hurtigrutenschiff

Marianne und Anton Kuhn berichten

von einer nicht ganz alltäglichen Schiffsreise

mit der MS Lofoten auf der Strecke

Bergen-Kirkenes-Bergen.

Veranstalter: Deutsch-Norwegische Freundschaftsgesellschaft

e.V., Tel.: 0911-803841, E-Mail: marianne.

kuhn@dnfev.de

So., 27.1., 15 Uhr, Eintritt: 6 7, VVK 6/3 7

(Nbg.-Pass), Saal E.17

Tanztee

Mit Werner Höllriegel

Verbringen Sie einen Tanznachmittag

in entspannter Atmosphäre, im Eintrittspreis

sind eine Tasse Kaffee/Tee und ein

Stück Kuchen enthalten.

Veranstalter: KUF im südpunkt, Tel.: 0911 231-14341

Mi., 30.1., 20 Uhr, Eintritt: 3.50 7, Saal E.17

TravelTalk: Unterwegs zu den

Dayak (Kopfjägern) auf Borneo

Referent: Helmut Rolf

Per Hausboot folgen wir dem Fluss Mahakam

auf der Suche nach den Dayaks und

der schwarzen Orchidee. Mit dem schwimmenden

Markt von Lok Baintan, der Cempaka

Diamantenmine, der Martapura Moschee

sowie dem Besuch der Nasenaffen am Kandilofluss

wird die Abenteuerreise beendet.

Veranstalter: Travel/Dialog Weltreisen mit Unterstützung

von KUF im südpunkt, Tel.: 0911 231-14340


Mustertext KUF im südpunkt 28

Fr., 1.2., 20 Uhr, Eintritt: 6/4 7 (erm.), 3 7 (Nbg.-Pass), Saal E.17

südpunkt-Disco

Tanzen in der südpunkt-Disco. Für Getränke und Snacks sorgt

das café & bistro.

Veranstalter: KUF im südpunkt, Tel.: 0911 231-14340

Sa., 2.2., 20 Uhr, Eintritt: 13/10 7 (erm.) VVK 11/9 7 (erm.)

5 7 (Nbg.-Pass), Saal E.17

Liederabend

Dieser Abend ist ein Einstieg für jeden, der sich mit der hohen

Kunst der Lieder der Romantik und Spätromantik beschäftigen

möchte. Silke Schrape singt Lieder von Brahms, Dvorák, Mahler

und Holländer, begleitet wird sie vom Pianisten Robert Bärwald.

Veranstalter: KUF im südpunkt, Tel.: 0911 231-14340, Vorverkauf: südpunkt und Kulturinformation,

www.reservix.de

So., 3.2., 16 Uhr, Eintritt: 13/10 7 (erm.), VVK 11/9 7 (erm.)

5 7 (Nbg.-Pass), Saal E.17

Ferenc Barbari Quintett

Tauchen Sie ein in die Welt der Kaffeehaus-Atmosphäre der

österreich-ungarischen Monarchie der Jahrhundertwende mit

ihren berühmten Walzer und beschwingten Melodien aus der

Operettenwelt.

Veranstalter: KUF im südpunkt, Tel.: 0911 231-14340, Vorverkauf: südpunkt und

Kulturinformation, www.reservix.de

Di., 5.2., 10 und 15 Uhr, Eintritt: 6/4 7 (erm.), 3 7 (Nbg.-Pass)

Saal E.17

Kinderfasching mit Geraldino

Für Kinder von 4 bis 10 Jahren

Musik, Spiele und Tänze für Kinder und Erwachsene sind im

Programm, wenn Geraldino Kinder-Karneval feiert! Es wird

gerockt und gerollt, geblödelt und gespielt, gesungen und getanzt,

gewippt und geflippt.

Veranstalter: KUF im südpunkt, Gruppenreservierung unter Tel.: 0911 231-14340

Sa., 9.2., 20 Uhr, Eintritt: 8/5 7 (erm.), 4 7 (Nbg.-Pass), Saal E.17

Fastnachtsmuffelshow Nemberch ahoi!

Improtheatergruppe RollenRausch

Auch am heutigen Abend werden wir für Sie ein buntes Programm

auf die Bühne zaubern. Sollten eingefleischte fränkische

Fastnachter sich nun herausgefordert fühlen, dürfen

sie uns gerne eines Besseren belehren: Jeder kostümierte Gast

erhält ermäßigten Eintritt.

Veranstalter: RollenRausch mit Unterstützung von KUF im südpunkt

Tel.: 0911 231-14340

Wortart Ensemble am 18.1.

So., 10.2., 20 Uhr, Eintritt: 15/10 7 (erm.), VVK 13/8 7 (erm.)

5 7 (Nbg.-Pass), Saal E.17

Groove Legend Orchestra

Best of Big Band Jazz aus dem Bandbook

Veranstalter: Nürnberger Jazz-Musiker e.V. in Kooperation mit KUF im südpunkt, Vorverkauf:

südpunkt und Kulturinformation, www.reservix.de, Kontakt: Tel. 0911 231-14340

Mi., 13.2., 20 Uhr, Eintritt: 5 /2.50 7 (Nbg.- Pass), Saal E.17

Musik-Lounge mit Mathew James White

Der gebürtige Neuseeländer wird aufgrund seines Repertoires

voller eingängig chilliger und mitunter auch funky Melodien

oft mit Crowded House, Jack Johnson & Elliot Smith verglichen.

Veranstalter: KUF im südpunkt, Tel.: 0911 231-14344

Fr., 15.2., 20 Uhr, Eintritt: 13/10 7 (erm.), VVK 11/9 7 (erm.)

5 7 (Nbg.-Pass), Saal E.17

Assonanz

Stimmulation - Vokalreihe im südpunkt

Assonanz, das sind vier junge Männer aus Bamberg auf A

Cappella - Mission. Dynamisch, frech,lustig, spontan bieten

die vier Franken in ihrem neuen Programm „Zapping - Abschalten

könnt ihr woanders“ einen musikalischen Blick auf

unsere liebste Freizeitbeschäftigung.

Vorverkauf: südpunkt und Kulturinformation, www.reservix.de Veranstalter: KUF

im südpunkt, Tel.: 0911 231-14340

So., 17.2., 15 Uhr, Eintritt frei, Saal E.17

Vietnamesisches Neujahrsfest

Neujahr, das in Vietnam Tet heißt, ist der wichtigste Feiertag

im Land. Tet verbindet das westliche Neujahrsfest mit den Reinigungs-

und Erneuerungsaspekten des Osterfestes, der Dankbarkeit

des Erntedankfestes und der Geselligkeit des amerikanischen

Thanksgiving.

Veranstalter: Vietnamesischer Kulturverein Nürnberg e. V.,

E-Mail: www.vietnamesischerkulturverein.de

Do., 21.2., 10 Uhr, Eintritt: 4/3 7 (erm.), Saal E.17

Alexander und die Aufziehmaus

Nürnberger Kindertheaterreihe: Theater Lanzelot

Alexander ist eine Maus und wohnt in Annes Zimmer. Dort ist

er jedoch nicht wirklich willkommen, ganz im Gegensatz zu

Willi, einer aufziehbaren Spielzeugmaus. Die beiden werden

Freunde und Alexander erfährt, dass im Garten eine Eidechse

lebt, die ihn verwandeln könnte. Aber oft kommt alles anders,

als man denkt.

Veranstalter: KUF im südpunkt, Tel.: 0911 231-14340


29

Anne Frank in Nürnberg

Fr., 22.2., 11 Uhr, Eintritt: 1.50 7, Saal E.17

Der Igel ist ein stachlig Tier - Theater Ninni

Der kleine Igel sehnt sich nach Freunden. Doch stößt er wegen

seiner Stacheligkeit erst mal nur auf Ablehnung. Er hilft den

Tieren des Regenwalds aus der Not und findet schließlich, wonach

er solange gesucht hat.

Die Kindertheatergruppe NINNI hat zusammen mit der Regisseurin Yildiz Yilmaz

und der Erzählerin Petra Hasengier ein zeitgemäßes Bühnenstück für Kinder ab 4

Jahren geschaffen. Kontakt: Tel. 0911 231-14341. Veranstalter: KUF im südpunkt

Fr., 22.2., (19 Uhr Ausstellungseröffnung), bis Fr., 22.3.

Eintritt frei, Saal E.17

Unterwegs in Schottland

Foto-Ausstellung

Im Mai 2012 unternahmen die Fotografinnen und Fotografen

der Beruflichen Schule 6 ihre Projektfahrt nach Glasgow um

zu fotografieren.. Die Themen waren: „Janusblick“, „Typisch

Schottisch“ und ein frei gewähltes Motiv.

Veranstalter: Berufliche Schule 6. Kontakt: Tel. 0911 231-14341

Sa., 23.2., 18.30 Uhr, Eintritt frei, Zi. 1.02

Meeresangeln in Norwegen

Bildervortrag von Harald Braun

Harald Braun präsentiert nicht nur Wissenswertes über Fischarten,

die richtige Angelausstattung, -technik oder -methoden,

sondern spricht auch über Angeltourismus, den Umgang

mit Seekarten und Gezeitentabellen. Vorgestellt werden Ködermaterialien

und das richtige Filetieren.

Veranstalter: Deutsch-Norwegische Freundschaftsgesellschaft e.V. Kontakt: Tel.

0911 803841, marianne.kuhn@dnfev.de

Anne Frank in Nürnberg

Di., 26.2., 19.30 Uhr, Eintritt frei, Saal E.17

Politikum Fußball

Unsere Fußball-Legenden erinnern sich

Für viele Anhänger hat „Politik“ im Stadion nichts zu suchen.

Auch Engagement gegen Rassismus, Antisemitismus oder

Homophobie im Umfeld eines Vereins wird daher kritisch gesehen.

Eine kompetente Gesprächsrunde blickt auf beunruhigende

Entwicklungen in deutschen Stadien.

Aktuelle Infos zu Programm und Gästen: www.fussball-kultur.org. Veranstalter:

Akademie für Fußballkultur in Kooperation mit KUF im südpunkt.

Kontakt: Tel. 0911 231-14340

Stringendo #8 am 20.1.

KUF im Mustertext südpunkt

Mi., 27.2., 20 Uhr, Eintritt: 3.50 7, Saal E.17

TravelTalk: Kerala/Indien

Walter Döring war von Ende September bis Anfang Oktober 2010

zu Gast bei vier indischen Familien und lernte deren Lebensalltag

aus nächster Nähe kennen. Seine Erfahrungen und vielfältigen

Eindrücke aus Südindien schildert er in diesem Vortrag.

Veranstalter: Travel/Dialog Weltreisen mit Unterstützung von KUF im südpunkt.

Kontakt: Tel. 0911 231-14340

Regelmäßige Treffs

Montag

15.15 Uhr Miscpaha e.V., Tanzkurs für Kinder, Kontakt: Georgy Khanin,

Tel.: 09179 9417439, hanin_g@mail.ru

16 Uhr Kasachischer Verein, Ballett, Folklore, Bauchtanz und Flamenco,

Veranstalter: Kasachischer Verein, Leitung: Zoro Saimov,

www.ballettstudio-zoro.de. Tel.: 0177 6794705

17 Uhr Mieter helfen Mietern, Infos: Nürnberger Mietergemeinschaft e.V.,

Tel.: 0911 397077

19.30 Uhr Pavo e.V., Musik- und Kulturverein, Kontakt: Frau Deussing

Dienstag

19 Uhr ISUV/VDU e.V. Interessenverband Unterhalt- und Familienrecht,

jeden 2. Dienstag, Kontakt: Hermann Hupfer,. Tel.: 0911 550478,

E-Mail: info@isuv.de

Tibet Initiative Nürnberg, jeden 2. Dienstag im Monat

Kontakt: Helga Maul, Tel.: 0911 43112345,

E-Mail: nuernberg@tibet-initiative.de

19.30 Uhr Kinder brauchen beide Eltern e. V., jeden 1. und 3. Dienstag

Kontakt: Torsten Sommer. E-Mail: ks-nuernberg@kbbe.de,

Internet: www.kbbe.de

Messie-Selbsthilfegruppe , jeden 1. Dienstag im Monat

Mittwoch

14 Uhr Abfallberatung, jeden 3. Mittwoch im Monat

15.15 Uhr Miscpaha e.V., Tanzkurs für Kinder, Kontakt: Georgy Khanin,

Tel. 09179 9417439, hanin_g@mail.ru

18.00 Interessengemeinschaft Südstadtfest - Orga-Kreis, 1x im Monat

Kontakt: Norbert Woop, Tel.: 0911 231-14343

Donnerstag

18 Uhr Petersburger Club, Kontakt: Fr. Podolnaja. Tel.: 0911 5975659,

Herr Muratov. Tel: 0911 9418590. E-Mail: vitold_muratov@mail.ru

18.30 Uhr Die Südstädterin, Aktualisierte Termine und Treffpunkte unter

www.suedstaedterin.de, Ort: wechselnd, deshalb jeweils über die

obige Webseite bzw. Email-Adresse Treffpunkt ermitteln. Die

nächsten Treffen sind am: 17.01., 21.02., 21.03.2013, Kontakt: Sibylle

Meyer, suedsteadterin.nbg@googlemail.com

19 Uhr Klub Kreis der Barden, jeden letzten Do. im Monat

Kontakt: Herr Sergiy Orlovskyy, E-Mail: orlovskyysa@kabelmail.de

Freitag

13 Uhr Systemische Beratung - Problembewältigung, Die Beratung ist

kostenlos. Termin nach Vereinbarung. Leitung: Inge Mirzabak,

ingemirzabak@web.de

14 Uhr Pro Retina - Selbsthilfegruppe von Menschen mit

Netzhautdegenerationen, ab 27.1., Näheres unter

www.pro-retina.de/regionalgruppen/bayern/mittelfranken.

16 Uhr Kasachischer Verein, Ballett, Folklore, Bauchtanz und Flamenco,

Veranstalter: Kasachischer Verein, Leitung: Zoro Saimov,

www.ballettstudio-zoro.de. Tel.: 0177 6794705

19 Uhr Spielabend, jeden 3. Fr. im Monat, Leitung: Gabi und Adrian Killermann

Samstag

10 Uhr Natiyaswaralaya, Indische Tanz Academy

Kontakt: Fam. Ravendranath. E-Mail: velaravi@yahoo.de.

13.30 Uhr Miscpaha e.V., Tanzkurs für Kinder, Kontakt: Georgy Khanin,

Tel.: 09179 9417439, hanin_g@mail.ru

15 Uhr Litauische Gemeinschaft in Deutschland e.V. Ortsverein Nürnberg

jeden letzten Sa. im Monat, Kontakt: Rasa Weiß. Tel.: 09876 9789919

16 Uhr BKL Tamilische Tanzschule, jeden 1. Sa. im Monat,

Leitung: Murugiah, Tel.: 0177 4611423

18.30 Uhr Deutsch-Norwegische Freundschaftsgesellschaft, i.d.R. jeden 3. Sa.

im Monat, Infos: Marianne Kuhn, E-Mail: marianne.kuhn@dnfev.de,

Tel.: 0911 803841.

Sonntag

11 Uhr Vietnamesischer Kulturverein, keine Treffen während der Ferien,

Kontakt: Mai Khuc Truong Son. Tel.: 0911 71558178

14 Uhr Vereinigung der vietnamesischen Flüchtlinge, jeden letzten So. im

Monat, Kontakt: Frau Van-Tan Bui. Tel.: 0911 8148754

15 Uhr Afrikanischer Kulturverein e. V., Kontakt: Joao. Luqueba,

Tel.: 09173 794339.

Kurdische Musikgruppe (XOR), jeden letzten So. im Monat

16 Uhr Quiz für junge Erwachsene, jeden 3. So. im Monat,

Veranstalter: Dialog e.V., Kontakt: Ilia Chapiro. Tel.: 0163 2621636

18 Uhr Armenischer Kulturverein, Veranstalter: Armenischer Kulturverein,

Kontakt: Johann Karg, Tel.: 0175 3787608 oder johannkarg@yahoo.de


Mustertext Bürgerzentrum Villa Leon 30

Schlachthofstraße / Philipp-Koerber-Weg 1

90439 Nürnberg

Tel.: 0911 231-7400 • Fax: 0911 231-7404

villa-leon@stadt.nuernberg.de

www.kuf-kultur.de/villa

www.facebook.com/BuergerzentrumVillaLeon

Kulturladen

Bürozeiten: Di.- Fr. von 9 bis 13 Uhr

In den Ferien sind die Bürozeiten eingeschränkt.

Team: Erman Erol (Leitung), Manfred Beck, Detlev

Klement, Andrea Machhörndl, Marina Sümnich,

Anke Diesner

Stadtteilbibliothek

Tel.: 0911 231-7411, Fax: 0911 231-7410

stb-villa-leon@stadt.nuernberg.de

www.stadtbibliothek.nuernberg.de

Ausleihzeiten: Di., Mi., Do. und Fr. von 14 bis 18 Uhr

Cayhaus Kneipe (internationale Küche): Di. bis So.

von 17 bis 1 Uhr, Tel.: 0176 61047415, www.cayhaus.de

Öffentliche Verkehrsmittel: U2, U3 (Rothenburger

Str.) Geänderte Anfahrt! Über Webersgasse,

Michael-Ende-Straße, Josef-Carl-Grund-Straße

Mo., 21.1. bis Mi., 20.2., Eintritt frei

Amazonien - Eine indianische

Kulturlandschaft

Themenausstellung

Die Ausstellung zeigt die Zerstörung der

tropischen Regenwälder Amazoniens

und den Einsatz lokaler Bündnisse der

indigenen Bevölkerung gegen die Zerstörung

ihrer Lebensgrundlagen.

La Conquista

Fotografische Inszenierungen

Die Nürnberger Künstlerin Anna Handick

und der Künstler Henry López aus

Nicaragua greifen in ihrem gemeinsamen

Projekt politische, gesellschaftliche

und ökologische Themen auf. Sie

verarbeiten diese auf poetische Weise

im fiktiven Szenario einer (re-)conquista

indígena, einer (Rück-) Eroberung durch

die Indigenen/Indianer.

Die Themenausstellung ist im Foyer, die Fotoausstellung

im Cayhaus zu sehen. Öffnungszeiten: Di. bis Fr.

10 bis 22 Uhr; Sa. und So., 17 bis 22 Uhr.

Sa., 26.1., 20 Uhr, Eintritt: 16/12 7 (erm.),

5 7 (Nbg.-Pass)

Worldmusic Café Nr. 71:

Kick la Luna mit Zélia Fonseca;

Ethno-Crossover

20 Jahre aus der Reihe getanzt mit

Ethno-Funk und Bossa Soul! Das ist

Deutschlands mit Abstand erfolgreichste

weibliche Weltmusik-Band Kick La

Luna: Mit ihrem Ethno-Crossover liegen

sie voll im Trend und sind damit nach 20

Jahren mehr denn je in der Musikszene

präsent.

Informationen unter: www.kicklaluna.de

Lateinamerikawoche vom 26.1. bis 3.2.13

Veranstalter: Trägerkreis Lateinamerikawoche

So., 27.1., 11.30 Uhr, Gebühr: 5/3 7 (erm.)

Drogenkartelle im Bündnis

mit Staat und Wirtschaft

Ana Lilia Pérez im Gespräch mit Rainer Huhle

Die mexikanische Journalistin Ana Lilia

Pérez begann vor zehn Jahren die allgegenwärtige

Korruption in Mexiko zu

thematisieren und deckte auf, wie stark

höchste politische und wirtschaftliche Institutionen

verwickelt waren. Rainer Huhle

ist Politikwissenschaftler und beschäftigt

sich publizistisch mit der menschenrechtlichen

Situation in Lateinamerika.

Sonntagsmatinée in spanischer Sprache mit deutschen

Zusammenfassungen und Frühstücksbüfett ab

10.30 Uhr.

So., 27.1., 18 Uhr, Eintritt frei

Gottesdienst

Mo., 28.1., 18 Uhr, Eintritt frei

Brasilien - das grüne Wunder!?

Vortrag von Maria Backhouse

Maria Backhouse von der Freien Universität

Berlin, argumentiert, dass Brasiliens

Energiepolitik keine Alternative

darstellt, da weiterhin auf den Ausbau

der fossilen und atomaren Energiestrukturen

gesetzt wird. Gleichzeitig werden

Megastaudammprojekte für die Stromgenerierung

oder großflächige Monokulturen

für die Biokraftstoffherstellung

gefördert.

Mo., 28.1., 20 Uhr, Eintritt frei

Ausverkauf in den Anden

Vortrag von Sebastian Rötters

Der weltweite Rohstoffhunger wächst

und wächst und rohstoffreiche Länder

wie Peru und Kolumbien geraten immer

mehr ins Visier der internationalen Bergbaukonzerne.

Referent Sebastian Rötters

(Menschenrechtsorganisation FIAN) gibt

einen Überblick über den Bergbausektor in

beiden Ländern und zeigt, warum Deutschland

eine Mitverantwortung trägt.

Kick La Luna am 26.1.

Di., 29.1., 18 Uhr, Eintritt frei

Elizabeth Salguero Carrillo

Die Botschafterin Boliviens im Gespräch

Di., 29.1., 20 Uhr, Eintritt frei

Aufstandsbekämpfung

im urbanen Raum

Vortrag von Jona Schürkes

Schnöggersburg - 40 km nördlich von

Magdeburg - wird neu gebaut und erhält

als erste Stadt in Sachsen-Anhalt

eine U-Bahn. Doch in dieser neuen Stadt

werden keine Menschen leben, sondern

Soldaten der Bundeswehr und befreundeter

Armeen.

Jonna Schürkes ist Mitarbeiterin der Informationsstelle

Militarisierung in Tübingen, sie analysiert sowohl

Übungsszenarien als auch reale Einsätze des

Kriegs in der Stadt.

Mi., 30.1., 18 Uhr, Eintritt frei

Bufet Latinoamericano

und Musik

Familia Latina serviert lateinamerikanische

Spezialitäten. Garniert wird das

Büfett von Alejandro Conza und Radovan

Savic, die populäre internationale

Lieder für einen unvergesslichen Abend

spielen.

Mi., 30.1., 20 Uhr, Eintritt frei

Tod als Teil des Geschäfts

Vortrag von Thilo Papacek

Der Anbau von Soja in Argentinien wird

von Thilo Papacek mit Agrochemie und

deren Folgen verknüpft. Außerdem betrachtet

er die Verbindungen deutsche

Chemiefirmen nach Lateinamerika und

die Auswirkungen von Nahrungsmittelspekulationen

kritisch.

Do., 31.1., 18 Uhr, Eintritt frei

Agrartreibstoffe und

Globalisierung in Guatemala

Vortrag von Dieter Müller

Indigene Kleinbauern und -bäuerinnen

werden vertrieben, Biodiversität zerstört,

Grundwasser abgezogen und mit


31

Chemikalien verseucht. Es profitieren wieder einmal nur die

„Großen“, auf der Strecke bleiben die Umwelt und die Rechte

der Bevölkerung.

Dieter Müller, Leiter des Mittelamerikabüros von medico international, stellt die

Situation in Guatemala dar und berichtet vom Widerstand gegen Ausweitung der

Monokulturen und Raubbau der natürlichen Ressourcen.

Do., 31.1., 20 Uhr, Eintritt frei

Buen vivir

Vortrag von Werner Rätz (Attac Deutschland)

Vor allem in den indigen geprägten Ländern Lateinamerikas

wurde das Konzept des guten Lebens mit dem expliziten Ziel,

allen Menschen den Zugang dazu zu ermöglichen, entwickelt.

Es ist ein politisches Modell, das die ökonomischen, sozialen

und kulturellen Bedürfnisse der Menschen befriedigt und dabei

im Einklang mit den ökologischen Bedingungen steht.

Fr., 1.2., 18 Uhr, Eintritt frei

Neues aus der Partnerschaft

Städtepartnerschaft Nürnberg - San Carlos - Nicaragua

Mario Wetzel arbeitete ein Jahr im Rahmen des Weltwärts-

Programms beim Anti-Gewalt-Projekt Arete mit und berichtet

über den Stellenwert von sozialer Arbeit in San Carlos. Werner

Balzer arbeitet im Aufbau der Kommunalen Klimapartnerschaft

im Rahmen des Projekts „50 Kommunale Klimapartnerschaften

bis 2015“ von Engagement Global mit. Einen konkreten

Ausschnitt aus dieser Arbeit stellt Wolfgang Müller von

den Ingenieuren ohne Grenzen e.V. dar.

Fr., 1.2., 20 Uhr, Eintritt frei

Fortschritt durch Integration?

Vortrag von Günter Pohl

Heute ist mit der „Gemeinschaft der lateinamerikanischen

und karibischen Staaten“ (OAS) eine Integrationsinstanz entstanden,

die ihre Vorläufer gleichzeitig ersetzt und politisch

überragt. Neben einem Blick auf die Geschichte der Integration

bis heute soll dabei auch die Rolle Kubas benannt werden.

Der Referent Günter Pohl beschäftigt sich seit Jahren mit den Prozessen in Lateinamerika

und ist regelmäßig als Autor für verschiedene Zeitungen und Zeitschriften

tätig.

Sa., 2.2., 16 Uhr, Gebühr: 10/8 7 (erm.)

Capoeira

Schnupperkurs mit Fernando de C. R. Barrinho

Capoeira ist eine Kombination aus Tanz, Kampf, Akrobatik und

Spiel. Es werden nicht nur Kondition, Kraft und Geschicklichkeit

trainiert, sondern auch Konzentration, Rhythmusgefühl,

Kreativität und soziale Fähigkeiten. Im Schnupperkurs werden

erste Angriffe sowie Verteidigungen gelernt.

Bitte eine weite Hose mitbringen. Fernando de C.R. Barrinho stammt aus Campinas

(São Paulo), wo er anfing Capoeira zu trainieren und arbeitet heute als Capoeiralehrer.

Anmeldungen bitte bis 25.1. an: manfred.beck@stadt.nuernberg.de

Sa., 2.2., 20 Uhr, Gebühr: 9/7 7 (erm.), 5 7 (Nbg.-Pass)

Capoeira - Von der Kolonialisierung

bis zur Globalisierung

Vortrag, Show, Musik, Film

Die Capoeira hat ihren Ursprung in den Zeiten der Sklaverei

und zeigt die afrikanischen Einflüsse auf die brasilianische Gesellschaft.

Im Anschluss spielt die Sambagruppe des Piranha

Social Club schnelle, mitreißende Rhythmen.

Fernando de C.R. Barrinho arbeitet als Capoeiralehrer in Nürnberg. Die Medieningenieurin

und Filmemacherin Joana Stümpfig Barrinho, lebte in Brasilien, wo sie u.a. für

die Entsendeorganisationen der deutschen Entwicklungszusammenarbeit arbeitete.

So., 3.2., 14.30 Uhr, Eintritt frei

Fiesta latina - Karneval für alle

Interkulturelles Familienfest

Unter dem Motto „Karneval für Alle“ feiern Groß und Klein ein

buntes Fest mit tollem Programm. Es wird gespielt und getanzt

und wer möchte, kann sich fantasievoll schminken. Höhepunkt

sind auch dieses Jahr die fantasievollen Piñatas, die von den

Kindern „geschlagen“ werden. Abgerundet wird der Nachmittag

mit lateinamerikanischen Leckereien von Familia Latina E.v.

Farbenfrohe Verkleidung erwünscht!

Bürgerzentrum Mustertext Villa Leon

Mi., 9.1., 14 Uhr, Eintritt frei

Offene Seniorengruppe der AWO

Heute gibt es einen Spielenachmittag mit unseren türkischen

AWO Freunden der Villa Leon.

Fr., 11.1., 19 Uhr, Eintritt frei

Afghanistan - Krieg, Flucht

und jetzt wieder zurück?

Podiumsdiskussion

Andrea Kuhn moderiert die Veranstaltung zur aktuelle Situation

in Afghanistan. Themen sind die Perspektiven nach dem Abzug

der internationalen Truppen, sowie die Einschätzung der Situation

für junge afghanische Männer im Falle der Rückschiebung

nach Afghanistan.

Teilnehmer: u.a. Thomas Gebauer (medico international), Michael Frieser (MdB der

CSU und Mitglied des Innenausschusses des Dt. Bundestages). Veranstalter: Freie

Flüchtlingsstadt Nürnberg in Kooperation mit dem Internationalen Nürnberger

Filmfestival für Menschenrechte, dem Kino Casablanca und dem Projekt „laut tv“

unter Leitung des Medienzentrums Parabol

Klezmer in der Villa

Do., 17.1. und Do., 21.2., 20 Uhr, Eintritt: 5/3 7 (erm.), 2.50 7

(Nbg.-Pass)

Klezmer Tants mit Klezmaniaxx

Unter der Leitung von Tanzmeister Rudolf Treczka werden aus

einfachen Schrittfolgen kreisende oder schlängelnde Ketten

gebildet. Ein Partner wird nicht benötigt.

Sa., 19.1., 20 Uhr, Eintritt: 13/9 7 (erm.),

5 7 (Nbg.-Pass)

Andrea Pancur, Ilya Shneyveys

featuring Lorin Sklamberg

Alpenklezmerglühen

Andrea Pancur besinnt sich auf ihre musikalischen bairischen

Wurzeln: Beim Klezmer und der bairischen Musik gibt es uraltes

gemeinsames Liedgut! Und damit war die Idee geboren:

Bairisch-jiddische Musik in neuem Gewand gespielt. Da

nimmt die jiddische Hora den bairischen Landler beherzt an

der Hand und gemeinsam tanzen, kreisen und wirbeln sie über

die Gipfel bis die Alpen im Klezmerklang glühen. Den Kern des

Live-Projekts bilden Andrea Pancur und Ilya Shneyveys mit Unterstützung

von Lorin Sklamberg.

Mi., 6.2., 14 Uhr, Eintritt frei

Offene Seniorengruppe der AWO

Faschingsnachmittag mit Musik und Tanz. Außerdem kommt

die Faschingsgesellschaft Bretonia mit ihrer Garde zu Besuch.

Sa., 9.2., 20 Uhr, Eintritt: 13/9 7 (erm.), 5 7 (Nbg.-Pass)

Worldmusic Café Nr. 72:

Serkan Özkan - Akustik Anatolien Folk

Ausgehend von traditionellen anatolischen Melodien, verknüpft

mit westlichen Einflüssen, hat der virtuose Instrumentalist und

Sänger Serkan Özkan einen eigenständigen und modernen Stil

des Baglama-Spiels entwickelt. In seinem neuesten Projekt „Ölümsüz

Cicekler“ vertont er Gedichte alevitischer, anatolischer

Dichter aus verschiedenen Epochen und stellt diesen Texte von

Novalis, Hölderlin und Hermann Hesse gegenüber.

Weitere Informationen unter: www.serkanözkan.com

Mi., 16.2., 17 Uhr, Eintritt frei

Integration - ein Trendbegriff

oder realisierbares Projekt?

Diskussionsveranstaltung

Informationen zu der Situation somalischer Menschen in

Nürnberg und der aktuellen Lage in Somalia.

Spenden erwünscht. Veranstalter: Deutsch-Somalischer Verein in Region Nürnberg.

Fr., 22.2., 10 Uhr, Eintritt: 4/3 7 (erm.), 1.50 7 (Nbg.-Pass und

Kita-Gruppen)

Alexander und die Aufziehmaus

Nürnberger Kindertheaterreihe: Theater Lanzelot

Nähere Beschreibung siehe Seite 28.

Ab 3 Jahren.


Mustertext Bürgerzentrum Villa Leon

32

Magic Letters vom 22.2. bis 4.4.

Anne Frank in Nürnberg

Fr., 22.2. (19.30 Uhr Ausstellungseröffnung)

bis Do., 4.4., Eintritt frei

Magic Letters - Kalligraphien

und mehr von Moran Haynal

Anne Frank in Nürnberg

Moran Haynal wurde 1949 in Budapest geboren und wanderte

in den 1990er Jahren nach Israel aus, lernte in Beth El

die klassische jüdische Kalligraphie (Sofrut) und verdiente

sein Geld als freier Künstler. Derzeit lebt Moran Haynal in

München. Die ausgestellten Arbeiten sind mit Tintenstift auf

Papier geschriebene kalligraphische Gestaltungen.

Öffnungszeiten Di. bis Fr., 10 bis 22 Uhr; Sa. und So., 17 bis 22 Uhr.

Lange Nacht des Klezmer

Sa., 23.2., 20 Uhr, Eintritt: 13/9 7 (erm.), 5 7 (Nbg.-Pass)

Nakhtike Muzik - Neue jiddische Chansons von

Stella und Ma Piroschka

Mit eigenen Kompositionen, alle aus der Feder von Damian

Maria Rabe, bringt die Band die expressionistische Lyrik Rajzel

Zychlinskis behutsam zum Klingen. Sie schafft dichte musikalische

Stimmungen und zeigt wie zeitgemäß Jiddisch ist.

Die Sängerin Stella Jürgensen gibt den Texten Zychlinskis eine

passende Stimme. Begleitet wird sie von den exzellenten

Musikern Ralf Böcker und Andreas Hecht.

Iwona Bialek & Iskra-Band -

Klezmer meets Tango

Südamerikanisches Flair verbunden mit jiddischem Witz,

dies verspricht der Konzertabend mit Iwona Bialek und den

Musikern der Iskra Band. Musikalisch dargeboten werden italienische

und deutsche Tangokompositionen, sowie Tangos

von Astor Piazolla, in den bekannte und beliebte jiddische

Volkslieder ebenso wie jüdische Anekdoten einfließen.

Mi., 27.2., 19 Uhr, Eintritt frei

Anstöße 41: Crossover Geschichte - Geschichtsvermittlung

in einer vielfältigen Gesellschaft

Vortrag und Diskussion mit Viola B. Georgi

Vielfalt bestimmt in der Einwanderungsgesellschaft unser

Zusammenleben und übt auf unseren Umgang mit Geschichte

zunehmenden Einfluss aus. Wir teilen nicht die eine

nationale Erinnerung, sondern unterschiedliche Geschichtsbilder.

Wie sich Geschichte an Jugendliche mit verschiedenen

kulturellen Hintergründen und Traditionen vermitteln lässt,

wird diskutiert.

Schirmherr der Reihe: Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly. Trägerkreis: Stadt

Nürnberg: Amt für Kultur und Freizeit, Nürnberger Rat für Integration und Zuwanderung,

Institut für Pädagogik und Schulpsychologie; Xenos Nürnberg e.V.

Die Veranstaltung wird vom Kreisjugendring Nürnberg-Stadt unterstützt. Infos

unter: www.nuernberg-interkultur.de

Regelmäßige Treffs

Montag

19 Uhr Freie Keramikgruppe

19.30 Uhr Volleyball-Gruppe, Info und Anmeldung: Tel.: 0911 329205

Dienstag

15 Uhr Offene Werkstatt im Kinderatelier, Info-Tel.: 0911 231-6989

16 Uhr Pandora-Café, Info-Tel.: 0911 2726776

16.30 Uhr Russisch für Kinder, Info und Anmeldung unter Tel.: 0911 1207112

17.30 Uhr Italienisch-Treff, Freunde des Kulturladens e.V.

Aktzeichnen

18.30 Visagisten- und Visagistinnen Kurs, Info-Tel.: 0174 341765)

19.30 Uhr Nürnberger Schembart Gesellschaft e.V., Historische Tänze und Musik

Mittwoch

10 Uhr Eltern-Kind-Gruppe für Kinder bis 3 Jahre

Erziehungsberatung in türkischer Sprache mit I. Aycicek

14 Uhr Offene Senioren- und Seniorinnengruppe der AWO (1. Mi. im Monat)

Flüchtlingsfrauencafé, Imedana e.V., Info-Tel.: 0911 4314719

18 Uhr NFTT Nürnberg-Fürther Türkisches Theater

18.30 Uhr Übungsgruppe Keramik

19.30 Uhr In:San, Städtepartnerschaft Nürnberg-Antalya, (2. Mi im Monat)

Stammtisch des Fördervereins „Freunde des Kulturladens e.V.“

(jeden letzten Mi. im Monat)

Donnerstag

9 Uhr Kinderatelier (nur nach Voranmeldung für Gruppen)

Tel.: 0911 231-6989

10 Uhr Türkische Senioren und Seniorinnen der AWO, Ali Güngör,

Tel.: 0911 27414021

14 Uhr Erziehungsberatung in türkischer Sprache mit I. Aycicek

17 Uhr Mieter helfen Mietern e.V., Info-Tel.: 0911 397077

17.30 Uhr Türkischkurs

18 Uhr Stammtisch der Harmonikaschule Franken,1. Do. im Monat,

Tel.: 0151 16585758

18.15 Uhr Yoga Körperarbeit, Info-Tel.: 0911 635311

19 Uhr Esperanto Gruppe/ Internationale Sprache, 3. Do. im Monat

19.30 Uhr Freidenkerverband Nürnberg (jeder 2. Do. im Monat)

Freitag

9.30 Uhr PAT (Parents as teachers)/AWO Familienzentrum

13.30 Uhr Deutsch-Somalischer Kulturverein (jeden 1. und 3. Fr im Monat)

14 Uhr ElternKinderatelier (nur nach Voranmeldung für Gruppen),

Tel.: 0911 231-6989 (jeder letzte Fr. im Monat)

14 Uhr Kinderatelier (nur nach Voranmeldung), Tel.: 0911 231-6989

Samstag

9 Uhr Mal- und Zeichentreff, Kinder von 4 bis 8 Jahren,

Info-Tel.: 0179 62209180

Sonntag

11 Uhr Indonesischer Kulturverein Franken e.V., (2. und 4. So. im Monat)

14.30 Uhr AFBF Menschen aus Burkina Faso und Franken

(jeder letzte So. im Monat)

Alpenklezmerglühen am 19.1.


Schucos „Wunderauto mit Affe“, produziert ab 1927.

Foto: Museen der Stadt Nürnberg/Spielzeugmuseum

33

Geschichte hautnah erleben

Wir bieten Ihnen einzigartige Einblicke in die Stadtgeschichte Nürnbergs!

Museumstheater

und Kostümführungen

Mit Katharina Tucher durchs Schloss

Museum Tucherschloss und Hirsvogelsaal

Jeden So, 14 Uhr

Mit Agnes Dürer durchs Dürer-Haus

Albrecht-Dürer-Haus

Jeden Di, Mi und Sa 15 Uhr, Do 18 Uhr und

So 11 Uhr. Englische Führungen jeden

Sa 14 Uhr. Spezialführungen für Kinder:

So, 6. und 20.1., 15 Uhr, Do, 3.1., 17 Uhr

So, 3. und 17.2., 15 Uhr, Do, 7.2., 17 Uhr

Feine Gesellschaft

Skandalgeschichte(n)

aus Nürnbergs Goldener Zeit

10 Jahre historisches Kulttheater

mit kulinarischen Überraschungen

Museum Tucherschloss und Hirsvogelsaal

Do, 3.1. sowie 7., 21. und 28.2., 17 Uhr

So, 6., 13., 20. und 27.1.

sowie 3., 10. und 17.2., 17 Uhr *

Ein ehrenwertes Haus –

eine Nacht im Museum

Das Museumstheater

im Albrecht-Dürer-Haus

Sa, 26.1. sowie 2. und 9.2., 20 Uhr *

Ausstellungen

„Ihr Kinderlein kommet …“

Die Weihnachtsbescherung:

Stubenschmuck und Gabentisch

Weihnachtsausstellung

des Spielzeugmuseums

in der Ehrenhalle

des Nürnberger Rathauses

Bis 4.1.2013

Entrechtet. Entwürdigt. Beraubt.

Arisierung in Nürnberg und Fürth

Dokumentationszentrum

Reichsparteitagsgelände

Bis 31.7.2013

Führungen: So, 13.1. und 10.2., 15 Uhr

Sonderveranstaltungen

Magische Momente

Zauber-Workshop für Kinder

mit Zauberer Alexander Lehmann

Sa, 12.1., 14–17 Uhr

Verliebt, verlobt, verheiratet:

Hochzeits- und Ehebildnisse

der Patrizierfamilie Tucher

Führung der Reihe „Meisterhaft!

Schätze aus dem Tucherschloss“

mit Museumsleiterin Ulrike Berninger M.A.

Museum Tucherschloss und Hirsvogelsaal

Do, 17.1., 16 Uhr

So, 20.1., 11 Uhr

Die Billy-Joel-Story

Gesprächskonzert und Live-Musik

mit Steffen Radlmaier

Dokumentationszentrum

Reichsparteitagsgelände

Mi, 23.1., 18.30 Uhr

Fleiß und andere Kostbarkeiten, Vol. II

Literarische Führung der Projektgruppe

„Mus[e]en-Lesung“

Museum Industriekultur

So, 13. und 27.1. sowie 10. und 24.2., 14 Uhr

Schatzsuche im Stadtmuseum

Erlebnisführung für die ganze Familie

Stadtmuseum Fembohaus

So, 27.1. und 24.2., 14.30 Uhr

Die Zweiradhochburg Nürnberg –

vom Fahrrad zum „Spatz“

Themenführung

Museum Industriekultur

So, 20.1. und 17.2., 14 Uhr

Scarlatti meets Bach: Italienische

und deutsche Barocksonaten

für Violoncello und Cembalo

Kammerkonzert im Hirsvogelsaal

des Museums Tucherschloss

Sa, 2.2., 20 Uhr

Mustertext

Zerstörung und Wiederaufbau Nürnbergs

Führung der Reihe

„Fokus Stadtgeschichte“

mit Museumsleiterin Brigitte Korn

Stadtmuseum Fembohaus

So, 3.2., 14 Uhr

Do, 28.2., 16 Uhr

Die Schuco-Saga

Teil 2: Starke Marke (1976–2012)

Vortrag von Andreas Berse

Spielzeugmuseum

Do, 14.2., 19 Uhr

Die Kunst wohl zum Tantzen

Tänze von Renaissance bis Barock

zum Anschauen und Mitmachen

Stadtmuseum Fembohaus

Fr, 22.2., 18 Uhr

Lernlabor „Matheland“

Ausprobieren, Knobeln, Rechnen

für Kinder von 4 bis 8 Jahren

Bis 3.3.

Unsere Tipps

Hier kommen Sie direkt

auf unsere Website!

www.museen.nuernberg.de

Wunder der Technik

100 Jahre Schuco-Spielzeug

Ausstellung im Spielzeugmuseum

Bis 7.4.2013

Wagner – MeisterSinger – Sachs

Hans Sachs, Richard Wagner

und der Nürnberger Meistergesang

Ausstellung im Stadtmuseum Fembohaus

18.1. bis 17.4.2013

*Kartenvorverkauf

nur über die Tourist Informationen

Königstraße 93 und Hauptmarkt 18,

Tel +49 911 2336-132 bzw. -135

Weitere Informationen erhalten Sie

bei den Museen der Stadt Nürnberg,

Tel +49 911 231-5421.

Änderungen vorbehalten.

2012.11 www.udo-bernstein.de


Mustertext Vischers Kulturladen 34

Hufelandstr. 4 • 90419 Nürnberg

Tel.: 0911 231 4142 • Fax: 0911 231 5450

vischers-kulturladen@stadt.nuernberg.de

www.kuf-kultur.de/vischers

Bürozeiten: Mo., Do., Fr. von 10 bis 12 Uhr, Mi. von 14

bis 16 Uhr. In den Ferien sind die Bürozeiten eingeschränkt.

Team: Gerhard Gassner (Leitung), Marlene Molitor

Öffentliche Verkehrsmittel: Straßenbahn 4 (Juvenellstr.),

U 3 (Friedrich-Ebert-Platz)

Mi., 2.1. und Do., 3.1., 10 Uhr (zweitägig)

Gebühr: 16/12 7 (Nbg.-Pass)

Jongliermeister werden!

Für Kinder ab 8 Jahre

Wir jonglieren mit Bällen, Tüchern und

allerlei anderen Gegenständen. Fritz

Mack zeigt an diesen zwei Tagen, wie

du zum Jongliermeister wirst. Es macht

nicht nur Spaß, sondern fördert spielerisch

die Koordination, Konzentrationsfähigkeit

und Körperhaltung.

Anmeldung unter Tel.: 0911 231-4797.

Do., 3.1. und Fr., 4.1., 10 Uhr (zweitägig)

Gebühr: 16/12 7 (Nbg.-Pass)

Comics Zeichnen

Für Kinder, Jugendliche von 8 bis 14 Jahre

Wir entwerfen eigene Figuren, erfinden

spannende Geschichten und lernen von

Anke Helmich Techniken und Basics.

Bitte Zeichenmaterial wie Bunt- und Bleistifte, Spitzer,

Radiergummi, Lineal und evtl. Fineliner mitbringen.

Anmeldung unter Tel.: 0911 231-4797

Sa., 5.1., 20 Uhr, Eintritt: 9/6 7 (Mitglieder

VBJ e.V.), 5 7 (Nbg.-Pass)

Rofoluezz Jack und I Fili

Doppelkonzert

Ein internationales Programm präsentiert

Vischers Blues Jam zu seinem traditionellem

Jahresfest: Das US-fränkischenglische

Trio Rofoluezz Jack verleiht dem

Folk den nötigen Rock und dem Blues die

nötige Seele. Die deutsch-grieschische

Band I Fili spielt Musik mit Pathos, Liebe,

Leid und Freude. Stilistisch lehnen sie sich

an den „griechischen Blues” der früheren

Rembetiko-Gruppen an und ergänzen ihn

mit Blues, Rock und Reggae.

Veranstalter: Vischers Blues Jam e.V.

Mo., 7.1. bis Fr., 15.2.

Frühling im Viererpack

Zeichnungen von Jens Wiemann

Eine Reise von Jens Wiemann, bei der es oft

die Möglichkeit gab, Blumen an viele verschiedene

Wegbegleiter zu verschenken.

So entstand der Frühling im Vierer-Pack.

Ausstellung geöffnet an Schultagen Mo. bis Do., 8 bis

16 Uhr, Fr., 8 bis 14 Uhr.

Do., 10.1., 20 Uhr, Eintritt: 1 7

Vischers Blues Jam

Session und Offene Bühne

„The Tears & Drops“ rund um Gitarrist

und Sänger Michael Kusche eröffnen

den Abend mit Chicago-Blues vom

Feinsten. Danach darf, wie immer, ran

wer will: „Bühne frei“ für Profis und

Amateure, Stromgitarre und Banjo, Old-

Time-Jazz und Bluesrock: Jam-Session!

Veranstalter: Vischers Blues Jam e.V.

Mo., 14.1., 10 Uhr, Eintritt: 4/3 7 (Kinder)

1.50 7 (Kitagruppen und Nbg.-Pass)

Gemeindesaal St. Johannis, Palmplatz 13

Hase und Igel

Nürnberger Kindertheaterreihe:

Erfreuliches Theater Erfurt

Nähere Infos siehe Seite 10

Ab 3 Jahre, Anmeldung unter Tel.: 0911 231-4797.

Di., 15.1., 19.30 Uhr

Illegale Drogen

Infoveranstaltung für Eltern und Pädagogen

KHK Claudia Döring von der Beratungsstelle

der Polizei Mittelfranken informiert

an diesem Elternabend über das

Aussehen der gängigen Drogen und ihre

Wirkungsweise. Sie erklärt, wann Eltern

hellhörig werden sollten, welche juristischen

Konsequenzen drohen und wie

die Polizei bei der Strafverfolgung tätig

wird.

Für diese Veranstaltung des Kulturladens und des Elternbeirats

der PVS ist eine Anmeldung beim Elternbeirat

oder beim Kulturladen notwendig.

Do., 24.1., 20 Uhr, Eintritt: 6 7

Wolfgang Kalb

Blueskonzert

Seit über 35 Jahren spielt und singt der

Bamberger Wolfgang Kalb Country

Blues, Ragtime, Gospelsongs oder auch

Jazzballaden. Mit Fingerpicking und

Bottleneck interpretiert er die Lieder der

alten Meister nah am Original und doch

auf seine ureigene Weise. Geschichten

über den Blues ergänzen seine musikalische

Reise durch die Bluesgeschichte.

Veranstalter: Vischers Blues Jam e.V.

Fr., 25.1., 16 Uhr, Gebühr: 10 7

Perlenamulette

Workshop für Erwachsene

Aus Draht und Perlen werden farbige

Amulette kreiert, wie sie in Ostafrika getragen

werden.

Materialkosten: 4 7. Anmeldung bei Michaela Fuchs-

Jalloh (Veranstalterin) unter Tel.: 0911 337648

Mi., 30.1., 19.30 Uhr, Gebühr: 20/10 7

(ADFC-Mitglieder)

Bremsen und Kettenschaltung

ADFC-Workshop

Dieser Workshop vermittelt Kenntnisse

über Funktion und Aufbau sowie zu

Wartungs- und Einstellungsarbeiten

hinsichtlich der Bremsen und Schaltung

am Fahrrad.

Anmeldung beim ADFC: Tel.: 0911 396132 oder kontakt@adfc-nuernberg.de

Do., 7.2., 20 Uhr, Eintritt: 1 7

Vischers Blues Jam

Session und Offene Bühne

Dr. Leyk‘s Blues unternimmt zu Beginn

des Abends eine Bluesreise vom Delta

nach Chicago, authentisch und virtuos.

Danach wie immer: „Bühne frei“ für

Profis und Amateure, Stromgitarre und

Banjo, Old-Time-Jazz und Bluesrock:

Jam-Session!

Veranstalter: Vischers Blues Jam e.V.

KinderKreativ

in den Faschingsferien

Mo., 11.2., 10 Uhr

Gebühr: 7/5 7 (Nbg.-Pass)

Perlenamulette

Für Kinder ab 8 Jahre

Aus Draht und Perlen kreieren wir farbige

Amulette, wie sie in Ostafrika getragen

werden.

Materialkosten: 3 7. Leitung: Michaela Fuchs-Jalloh,

Anmeldung unter Tel.: 0911 231-4797.

Mo., 11.2., 10 Uhr

Gebühr: 7/5 7 (Nbg.-Pass)

Zaubern wie ein Profi (Teil 1)

Für Kinder ab 7 Jahre

Kannst du einen Pfeil umdrehen, ohne

ihn zu berühren oder mit einer Schnur

einen Eiswürfel hochheben? Willst du

ein schwebendes Weinglas oder ein

schwimmendes Ei sehen? Dann bist

du hier genau richtig!

Materialkosten 2 7. Leitung: Petra Meidinger

Anmeldung unter Tel.: 0911 231-4797.

Mo., 11.2., 14 Uhr

Gebühr: 7/5 7 (Nbg.-Pass)

Zaubern wie ein Profi (Teil 2)

Für Kinder ab 7 Jahre

Für alle Zauberbegeisterten, die schon

an Teil 1 teilgenommen haben, bietet

Petra Meidinger neue Tricks und Zauberkünste.

Materialkosten: 2 7, Anmeldung: Tel.: 0911 231-4797

Mi., 13.2., 10 Uhr

Gebühr: 10/7 7 (Nbg.-Pass)

Experimente mit Elektrizität

Für Kinder ab 8 Jahre

Welche Materialien leiten Strom? Was

haben Luftballons und ein Seidenschal

mit Elektrizität zu tun? Wie wird das

10 Cent Stück plötzlich kupferfarben?

Wir experimentieren mit einem elektrischen

Kompass und bauen ein elektrisches

Geschicklichkeitsspiel.

Materialkosten: 5 7, Leitung: Michael Geßner

Anmeldung unter Tel.: 0911 231-4797.

Mi., 13.2. und Do., 14.2., 10 Uhr

(zweitägig), Gebühr: 18/13 7 (Nbg.-Pass)

Mosaik - eine alte

Kunst der Römer

Workshop für Kinder ab 10 Jahre

Wer kennt nicht die kunstvollen Mosaike

aus der Römerzeit? Wir greifen diese

Technik auf und gestalten uns einen

Mosaikspiegel. Aus Fliesenbruch, Glas,

Steinen und Spiegelstücken legen wir

ein buntes Mosaik, das wir verkleben

und ausfugen.

Materialkosten: 12 7, Leitung: Manuela Dilly, Anmeldung

unter Tel.: 0911 231-4797


35

Mi., 13.2., 13.30 Uhr, Gebühr: 10/7 7 (Nbg.-Pass)

Experimente mit Flüssigkeiten

Für Kinder ab 8 Jahre

Ein geheimnisvoller Unterwasservulkan spuckt blaue Tinte,

und Filzstifte offenbaren ihr farbiges Geheimnis. Wir untersuchen

spielerisch die Dichte von Flüssigkeiten anhand verschiedener

Experimente. Anschließend bauen und bemalen

wir dein Holzboot mit Luftballonantrieb.

Materialkosten: 5 7, Leitung: Michael Geßner, Anmeldung: Tel.: 0911 231-4797

Do., 14.2., 10 Uhr, Gebühr: 8/6 7 (Nbg.-Pass)

Chinesische Tierkreiszeichen aus Fimo

Für Kinder ab 8 Jahre

Wir malen und gestalten aus Fimo unser chinesisches Tierkreiszeichen

wie Tiger oder Drache. Dieses wird anschließend

gebrannt.

Materialkosten: 5 7, Anmeldung unter Tel.: 0911 231-4797. Leitung: Heike Hahn

Do., 14.2., 14 Uhr, Gebühr: 6/4 7 (Nbg.-Pass)

Chinesische Kalligrafie

Für Kinder ab 9 Jahre

Kalligrafie ist die alte, traditionelle Kunst, die der chinesischen

Malerei ähnelt. Du lernst die vier Schätze der

Schreibstube (Pinsel, Stangentusche, Reibstein und Papier)

kennen und kannst am Ende deinen Vornamen in chinesischer

Schrift schreiben.

Materialkosten: 4 7, Anmeldung unter Tel.: 0911 231-4797. Leitung: Heike Hahn

Fr., 15.2., 10 Uhr, Gebühr: 8/6 7 (Nbg.-Pass)

Dinosaurier aus Origami

Für Kinder ab 6 Jahre

Mit Mona Burger gestaltest du mit der Origamitechnik die

wildesten und buntesten Dinosaurierfiguren.

Für Kinder mit Falterfahrung! Materialkosten: 3 7, Anmeldung unter

Tel.: 0911 231-4797.

Mo., 18.2., 10 Uhr, Gebühr: 4/3 7 (Kinder), 1.50 7 (Kitagruppen

und Nbg.-Pass), Gemeindesaal St. Johannis, Palmplatz 13

Tomte Tummetott

Nürnberger Kindertheaterreihe: Figurentheater Unterwegs

Es ist Nacht und alle schlafen...außer Tomte Tummetott, den

niemand je gesehen hat. Er wohnt auf dem Heuboden und

wacht nachts über den Bauernhof. Doch plötzlich schleicht

Mikkel der Fuchs umher und Tomte befürchtet, dass er die

Hühner stehlen will.

Ab 4 Jahren, nach Astrid Lindgren, Anmeldung unter Tel.: 0911 231-4797.

Anne Frank in Nürnberg

Mi., 20.2. (13 Uhr Ausstellungseröffnung)

bis Fr., 22.3.

Anne Frank Heute

Im Rahmen des übergreifenden Anne-Frank-Projektes stellten

sich Schüler/-innen einer 11. Klasse der PVS unter Anleitung der

Vischers Kulturladen

Mustertext

Kunsterzieherin Gisela Krauß und der Künstlerin Heike Hahn

ihren Erfahrungen mit Diskriminierung, Ausgrenzung sowie

Verfolgung und erstellten ihr persönliches, künstlerisch gestaltetes

Tagebuch.

Ausstellung geöffnet an Schultagen Mo. bis Do., 8 bis 16 Uhr und Fr., 8 bis 14 Uhr

Mi., 20.2., 19.30 Uhr, Gebühr: 20/10 7 ADFC-Mitglieder

Kette und Ritzel

ADFC-Workshop

Der Antrieb des Rades überträgt gewaltige Kräfte, ist aber

allen Witterungseinflüssen ausgesetzt. Hier ist ein bisschen

Wartungsaufwand nötig, der aber mit etwas Know-how selbst

erledigt werden kann.

Anmeldung beim ADFC: Tel.: 0911 396132 oder kontakt@adfc-nuernberg.de

Do., 21.2., 20 Uhr, Eintritt: 6 7

The Factory - BluesXtended

Blueskonzert

Nicht der kommerzielle Erfolg, sondern Spaß an Rock‘n‘Blues,

gepaart mit spielerischer Qualität war und ist Anspruch des

Trios. Viele eigene Kompositionen mit sehr starkem Blues-

Touch prägen neben Cover-Versionen von Robert Johnson, Rory

Gallagher, ZZ Top, Ray Charles u.a. das Programm.

Veranstalter: Vischers Blues Jam e.V.

So., 24.2. und So., 3.3., jeweils 14 Uhr, Gebühr: 50 7

Nichts von der Stange!

Nähkurs für Frauen

Wir nähen eine ärmellose Tunika mit verschiedenen gemusterten

Stoffen.

Afrikanische Baumwollstoffe können im Kurs gekauft werden. Nähmaschine, Fäden,

Verlängerungskabel und Schere bitte mitbringen. Anmeldung und Infos bei

Michaela Fuchs-Jalloh (Veranstalterin) unter Tel.: 0911 337448

Regelmäßige Treffs

Montag

8 Uhr Schüler-Cafeteria

20 Uhr Salsa-Gruppe

Dienstag

8 Uhr Schüler-Cafeteria

15 Uhr Nähgruppe (14-täglich)

Mittwoch

8 Uhr Schüler-Cafeteria

19 Uhr Offene Werkstatt Tonen

21 Uhr Salsa-Gruppe

Donnerstag

8 Uhr Schüler-Cafeteria

20 Uhr ADHS-Erwachsenen-Selbsthilfegruppe, monatlich,

Kontakt Nicole Lang, Tel.: 4314990

Freitag

8 Uhr Schüler-Cafeteria

20 Uhr Twilight Games e.V., Brett- und Rollenspiele,

Kontakt: www.twilight-games-ev.de

Sonntag

10 Uhr Buddhistisch-Vietnamesische Gemeinde (14-täglich),

Kontakt: My Vo, Tel.: 536817

16.30 Uhr Domenica Italiana con il Gruppo Armonia (14-täglich),

Kontakt: Nicola Argentieri, Tel.: 379420

I Fili am 5.1. Vischers Blues Jam mit The Tears & Drops am 10.1.


Kulturladen Zeltnerschloss

Gleißhammerstraße 6 • 90480 Nürnberg

(Zufahrt über Zerzabelshof- und Schlossstr.)

Tel.: 0911 472945 • Fax: 0911 472936

kulturladen-zeltnerschloss@stadt.nuernberg.de

www.kuf-kultur.de/zeltner

Bürozeiten:

Di., Mi., Do. von 10 bis 18 Uhr (ab 7.1.)

und nach Vereinbarung

Kulturladencafé: Di., Mi. und Do., 13 bis 17 Uhr,

in den Weihnachtsferien bis 7.1. geschlossen

Ausstellungen: Di., Mi. und Do. von 12 bis 18 Uhr,

nicht an Feiertagen und in den Ferien

Team: Christiane Dressel (Leitung),

Isolde Ebert, Angelika Schöne

Öffentliche Verkehrsmittel: Bus 43, 44 (Burgerstr.),

S-Bahn: S2 (Gleißhammer)

Bis Do., 24.1., Eintritt frei

Inside Out

Neue Aquarelle von Kristina Jurick

Die Welt draußen beeinflusst das Innenleben

der Künstlerin, die durch ihre Bilder

ihre eigene Welt wieder nach außen trägt.

Öffnungszeiten: Di., Mi. und Do. von 12 bis 18 Uhr und

nach Vereinbarung, 21.12. bis 7.1. geschlossen.

Sa., 12.1., 20 Uhr, Eintritt: 15/10 7 (erm.)

5 7 (Nbg.-Pass)

Erzählbühne Michl Zirk

Orientalischer Abend: Nur el Leil

„Nur el Leil“ bedeutet „Licht der Nacht“.

Unter diesem Motto entführen Irene

Weiland (Tanz), Peter Horcher (Akkordeon

und Darbouka) und Michl Zirk mit seinen

Geschichten in die Welt des Orients.

Dauer: ca. 90 Min. plus Pause

So., 13.1., 13 Uhr, Gebühr: 5 7

Neujahrsfeier

Musik, Unterhaltung, Essen

Migranten Kulturverein aus Antalya in

Deutschland e.V.

Bitte bis spätestens 10.1. anmelden unter: Tel.: 0911

869191 oder 869548

Di., 15.1., 10 Uhr, Gebühr: 4/3 7 (erm.)

1.50 7 (Kitagruppen und Nbg.-Pass)

Alexander und die Aufziehmaus

Nürnberger Kindertheaterreihe:

Theater Lanzelot

Nähere Beschreibung siehe Seite 28.

Ab 4 Jahren. Dauer: 40 Min.

Di., 15.1., 18.30 Uhr, Eintritt frei

Ort: Verein Menschen mit Körperbehinderung

e.V., Zerzabelshofstr. 29

Stadtteilarbeitskreis

Gleißhammer, St. Peter und Glockenhof

Der Stadtteilarbeitskreis tagt vier Mal im

Jahr. Beteiligen können sich Vertreter/innen

aller Einrichtungen und Organi-

sationen, die sich für die Themen ihrer

Stadtteile interessieren.

Informationen: Christiane Dressel, Tel.: 0911 472945

Sa., 26.1., 9 bis 17 Uhr, Gebühr: 40 7

Heilpflanzen für die Haut

Natürliche Körperöle, Cremes usw

Meike Rosenowski, Heilpraktikerin und

zertifizierte Phytotherapeutin, vermittelt

in diesem Seminar Grundlagenwissen

über Kräuterheilmittel für die Haut.

Außerdem werden einige Produkte für

Hausapotheke und Wellness auf Basis

rein biologischer Zutaten hergestellt.

Materialgeld: 20 7. Anmeldung im Kulturladen unter

Tel.: 0911 472945.

Sa., 26.1., 20 Uhr, Gebühr: 13/10 7 (erm.)

5 7 (Nbg.-Pass)

Klaus Brandl Band &

die After Christmas Party Band

Rhythm‘n‘ Blues

Mit beseelten Balladen, groovigen Instrumentals

und erdigem Rock‘n‘Roll

sowie Ausflügen in Gypsy-Swing, Tango

und Walzer garantieren Klaus Brandl

(Sänger, Gitarrist, Komponist, Texter, Arrangeur),

Saxophonist Jim Durham und

Pianist Willy Förtsch einen Abend voller

Leidenschaft, Spielfreude und Melancholie.

Es gibt Kostproben aus der neuen

CD „Diamonds from Dust“, die im Frühjahr

2013 erscheinen wird.

Vorverkauf, incl. VGN-Ticket, zzgl. Vorverkaufsgebühr:

Kulturinformation, Königstr. 93, Tel.: 0911 231-4000

und unter www.reservix.de

Fr., 1.2. (17 Uhr Ausstellungseröffnung)

bis Do., 28.2., Eintritt frei

Gleißhammer –

Stadtteil für Menschenrechte

Acrylbilder von Kindern

Gleißhammer soll ein Stadtteil werden,

in dem Menschen- und Kinderrechte

präsent sind und von allen respektiert

werden. Der Arbeitskreis KidS* initiiert

und unterstützt deshalb Aktionen und

Aktivitäten, die Demokratieverständnis

und Menschenrechtsbildung fördern.

Im Rahmen dieses Projekts haben sich

Kinder verschiedener Einrichtungen mit

Kinder- und Menschenrechten beschäftigt

und ihre Ideen mit Hilfe der Künstlerin

Inna Dener kreativ umgesetzt.

*Im Arbeitskreis KidS sind Einrichtungen Gleißhammers

vertreten, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten.

Gefördert im Rahmen des Bundesprogramms

„Toleranz fördern - Kompetenz stärken“.

Ladies in Black am 23.2.

36

Mi., 6.2., 18.30 bis 20 Uhr, Eintritt frei

Bürgersprechstunde

Wo drückt der Schuh im Stadtteil?

Der Vorstadtverein Gleißhammer-St.

Peter nimmt sich Zeit für Anliegen und

Vorschläge.

So., 10.2., 10 Uhr, Eintritt frei

Treffen mit Frühstück

Migranten Kulturverein aus Antalya in

Deutschland e.V.

Bitte bis spätestens 7.2. für das Frühstück anmelden:

Tel.: 0911 869191

Mi., 13.2., 19 Uhr, Eintritt frei

Fisch oder Kater?

Aschermittwoch-Heringsessen

Hat sich nach dem turbulenten Faschingstreiben

ein kleiner Kater eingeschlichen?

Kein Problem! Wir machen ihm den Garaus

und laden zum alljährlichen Heringsessen

in den Kulturladen ein.

Schnelle Anmeldung erforderlich: Tel.: 0911 472945

oder bei Norbert Flammersberger, Tel.: 0175 2020288.

Einlass ab 18 Uhr.

Di., 19.2., 10 Uhr, Gebühr: 4/3 7 (erm.)

1.50 7 (Nbg.-Pass)

Los kleiner Meierling

Nürnberger Kindertheaterreihe: Theater

Stefanie Hattenkofer

Nähere Beschreibung siehe Seite 8.

Ab 4 Jahren, Dauer: 45 Minuten.

Do., 21.2., 19.30 Uhr, Eintritt frei

Die vierte Revolution -

Freie Energie für alle

Film

Ein kraftvolles Plädoyer für den sofortigen

Umstieg auf erneuerbare Energien

und welche Chancen die Energierevolution

für eine nachhaltige, ökonomische

Entwicklung und soziale sowie ökonomische

Gerechtigkeit hat.

Veranstalter: BN Ortsgruppe Zabo/Gleißhammer.

Sa., 23.2., 9 bis 17 Uhr, Gebühr: 40 7

Frauenkräuter

Seminar: Heilpflanzen für Frauen

Susanne Stierling, Heilpraktikerin und zertifizierte

Phytotherapeutin mit Schwerpunkt

Frauenheilkunde, vermittelt wichtiges

Grundlagenwissen für alle Frauenbelange.

Im Praxisteil werden eigene Teeund

Tinkturrezepturen zubereitet.

Materialgeld: 15 7. Anmeldung im Kulturladen unter

Tel.: 0911 472945.


37

Sa., 23.2., 20 Uhr, Gebühr: 13/10 7 (erm.), 5 7 (Nbg.-Pass)

Ladies in Black

Songs von Jazz bis Pop neu interpretiert

Julie Weigand und Helen Gibson interpretieren mit ausdrucksstarkem,

zweistimmigem Gesang und Piano bekannte Songs

von Jazz bis Pop. Unterstützt werden die Ladies von Christian

Tournay am Schlagzeug und Norbert Weigand am Sousaphone

(Tuba).

Vorverkauf inkl. VGN-Ticket, zzgl. Vorverkaufsgebühr: Kulturinformation,

Königstr. 93, Tel.: 0911 231-4000 und unter www.reservix.de

Inside Out bis 24.1.

Büro: Bartholomäusstraße 16

90489 Nürnberg

Tel. 0911 231 3023 • Fax 0911 231 3025

musikschule-nuernberg@stadt.nuernberg.de

www.musikschule.nuernberg.de

Bürozeiten: Mo. bis Do. von 8.30 bis 15.30 Uhr,

Fr. von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr

Öffentliche Verkehrsmittel: Buslinie 36 (Bauvereinstr.);

Straßenbahnlinie 8 (Stresemannplatz), S-Bahn

Linie 1 und 2 (Dürrenhof)

Fr., 25.1. bis So., 27.1.

50. Wettbewerb –

Jugend musiziert

Solowertungen: Blasinstrumente, Zupf-

instrumente, Bass (Pop), Musical, Orgel

Die Wettbewerbe „Jugend musiziert“

gehören zu den erfolgreichsten Veranstaltungen

der musikalischen Jugendbildung

in Deutschland. Sie werden

jeweils für bestimmte Instrumente und

Gesang ausgeschrieben. Kinder und

Jugendliche zeigen hier ihre Begabung

und ihr Können einzeln und im Zusammenspiel.

Jugend musiziert steht unter

der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten.

In Regionalwettbewerben werden

die Teilnehmenden der anschließenden

Landeswettbewerbe ermittelt.

Die ersten Landespreisträgerinnen und

Landespreisträger erhalten eine Einladung

zum Bundeswettbewerb. In allen

Phasen des Wettbewerbes gibt es Urkunden

und Preise zu gewinnen. Die besten

Leistungen im Bundeswettbewerb

zeichnet die Bundesministerin für Familie,

Senioren, Frauen und Jugend aus.

Private Stiftungen gewähren darüber

hinaus Stipendien.

Infos unter: www.musikschule.nuernberg.de

Tel.: 0911 231-3027

Mi., 13.2. bis Sa., 16.2., 10 bis 15 Uhr

Knauerschule

Time to Rock

Band-Workshop für Einsteiger

Dieser Workshop bietet Kindern und

Jugendlichen die Möglichkeit in einer

Rockband zu spielen. Auf rocktypischen

Instrumenten erlernen die Teilnehmer

an vier Tagen Grundkenntnisse im Instrumentalspiel,

studieren erste Lieder

ein und erleben so das Gruppengefühl

innerhalb einer Rockband.

Ab 10 Jahren. Keine Vorkenntnisse nötig.

Infos unter Tel.: 09122 231-3023

Kulturladen Zeltnerschloss

Mustertext

Regelmäßige Treffs

Montag

14 Uhr 1. Nürnberger Puppenclub e.V., jeden 2. Mo. im Monat, Tel.: 0911 404354

20.30 Uhr Saitenwirbel e. V. - Nürnberger Gitarrenverein, Tel.: 0911 402263

Mittwoch

19.30 Uhr Projektchor „Jubilate“, Tel. 0175 5441921

Donnerstag

19 Uhr Verein historischer Büttnertanz e.V., Tel.: 0151 12752252

Freitag

19 Uhr Naturfreunde Nürnberg Nord - Gruppe Frankenland, jeden 1. und 3.

Fr. im Monat, Tel.: 09183 8100

20 Uhr 1. Nordbayerischer Amateur Fotoclub e.V., Tel.: 0911 6644325

Sonntag

10 Uhr Migranten Kulturverein aus Antakya in Deutschland e.V.,

monatlich, Tel.: 0911 869191 (ab 10 Uhr)

Musikschule Nürnberg

Anne Frank in Nürnberg

Do., 21.2., 19.30 Uhr

Eintritt frei

Gemeinschaftshaus Langwasser

Mein Name ist Anne Frank

Uraufführung der Kantate für Sopran,

Barriton, Chor, Schlagzeug und Klavier,

Text: Alexander Gruber, Komponist: Volker

Blumenthaler, jungerChor nürnberg,

Leitung: Matthias Stubenvoll

Basierend auf dem „Tagebuch der Anne

Frank” beschreibt die Kantante in eindringlichen

Worten und mit moderner

Tonsprache die Schrecken des Nationalsozialismus

und die Erlebnisse und Ängste

Annes in ihrem Amsterdamer Versteck.

Jugend m usiziert am 25.1.


Mustertext Kulturladen Ziegelstein 38

Ziegelsteinstr. 104 • 90411 Nürnberg

Tel.: 0911 525462 • Fax: 0911 5206922

kulturladen-ziegelstein@stadt.nuernberg.de

www.kuf-kultur.de/ziegelstein

Bürozeiten: Mo. 9 bis 12 Uhr, Mi. 15 bis 18 Uhr. In den

Ferien ist das Büro geschlossen.

Ausstellungen: Mi., 11 bis 14 Uhr und Fr., 16 bis 18 Uhr

(außer Schulferien und nach Vereinbarung).

Leitung: Musa Karaalioglu

Öffentliche Verkehrsmittel: U 2 (Ziegelstein),

Bus 21 (Loher Moos), Bus 22 (Ziegelstein Süd)

Di., 8.1., 22.1., 5.2. und 19.2., 15.30 Uhr

Eintritt: 2.50/1.50 7 (erm.)

Literatur am Nachmittag

Mit Anja Weigmann

8.1.: „Das Schneekind“

von Nathaniel Hawthorne.

22.1.: „Klassenwechsel“

von Francis Fitzgerald Scott.

5.2.: „Verteidiger des Glaubens“

von Philip Roth.

19.2.: „Joseph“ von Joseph Breitbach.

Im Eintrittpreis ist eine Tasse Kaffee/Tee enthalten. Bei

größeren Gruppen Voranmeldung: Tel.: 0911 525462.

Sa., 12.1., (17 Uhr Ausstellungseröffnung)

bis Mi., 27.2., Eintritt frei

schön - unscharf

Fotoausstellung

Unscharfe Fotos sind in unserer permanent

scharfen Bilderwelt eine Besonderheit.

Den Reiz der Unschärfe zeigen die

Mitglieder der Schwarzweiß-FotoWerkstatt

Olga Buldygina, Lisa Haeberlein,

Andrea Will, Christian Kalthöner und

Haga Schmidt.

Leitung: Helmut Schwengler

Offenes Netzwerk für Frauen

Eintritt: 4 7, (inkl. Getränk)

Mi., 16.1., 20 Uhr

Selbstschutz und

Selbstbehauptung für Frauen

Vortrag Michaela Bock

Mi., 20.2., 20 Uhr

Über Aura-Soma

Vortrag Ute Ortner, Kinesiologin

Infos unter: www.frauenzeit.de

Do., 17.1., 15 Uhr, Eintritt: 4/3 7 (Kinder)

1.50 7 (Kitagruppen und Nbg.-Pass)

Evangelischer Gemeindesaal,

Gumbinnerstraße 12

Dornröschen

Nürnberger Kindertheaterreihe:

Theater Anna Rampe

Endlich wird der Traum des Königs und

der Königin wahr: Sie bekommen ein

Kind! Alles ist gut, wäre da nicht die Sache

mit der verpatzten Einladung. Und

mit „Holla“ der Waldfee ist wirklich nicht

zu spaßen. Und wie das im Märchen so

ist, kommt am Ende der Prinz. Nur, der

ist zu schüchtern, um sie zu küssen...

Ab 4 Jahren.

Sa., 19.1., 20 Uhr, Eintritt: 7/5 7 (erm.)

3.50 7 (Nbg.-Pass)

Texte und Töne

Poetische Klänge

Roland Eugen Beiküfner, Schauspieler

und Künstler der Nürnberger Kulturgruppe

„Kunst und Drama“ präsentiert

eigene Gedichte und Texte seines Programmes

„Texte und Töne“ sowie Poetisches

aus der Weltliteratur.

So., 20.1., 15 Uhr, Eintritt frei

Märchennachmittag mit Isa Antz

Was haben Hühnchen, Mäuse und Prinzessinnen

gemeinsam? Sie sind Feinschmecker.

Ob das immer für alle gut ausgeht

erzählen die heutigen Märchen, und

es wird duften - mehr wird nicht verraten.

Für Kinder ab 5 Jahren, Materialkosten: 1 7 pro Familie

(werden am Kurstag eingesammelt)

So., 27.1., 15 Uhr, Eintritt: 4/3 7 (erm.)

2 7 (Nbg.-Pass)

Wolfgang Wurm: Vergewisserung

Literaturcafé - Autorenlesung

Mit „Vergewisserung“ eröffnet Wolfgang

Wurm einen weiten poetischen

Horizont, der immer wieder auch im

Dialog mit der bildenden Kunst steht.

Gekonnt stellt der sich der Autor lyrisch

dem Spannungsfeld zwischen Innen-

und Außenwelt und überzeugt durch

die rhythmische Musikalität wie sprachliche

Präzision seiner Texte.

Café Litfaßsäule, Eintritt frei

Mi., 30.1., 15.30 Uhr, Selbst-Bestimmt:

Bestattungsvorsorge mit Olaf Stier

Mi., 27.2., 15.30 Uhr,

Leben erinnern und erzählen:

Biographiearbeit mit Cornelia Stettner

Das Café öffnet ab 15 Uhr mit Kaffee und Kuchen.

Mi., 30.1., 19 Uhr, Eintritt: 4/3 7 (erm.)

2 7 (Nbg.-Pass)

Australien

Ein amüsanter Reisebericht

Heinz Zanger zeigt in einer eindrucksvollen

Fotoschau Bilder seiner Reise durch

den Kontinent. Zu den Bildern erzählt er in

lockerer Weise von seinen Erlebnissen und

Erfahrungen mit Land und Leuten.

111 Orte in Nürnberg am 24.2.

So., 17.2., 15 Uhr, Eintritt frei

Märchennachmittag mit Isa Antz

Warum Coyote so laut pupste!

Für manche Dinge gibt es wunderliche

Erklärungen. Und Coyote ist bekannt für

seine Tricks. Außerdem wird vom kleinen

Adler erzählt und von seinen Freunden.

Kinder ab 5 Jahren; Indianermärchen, verwoben mit

Klängen und Naturmaterialien. Materialkosten: 1 7

pro Familie (werden am Kurstag eingesammelt)

Do., 21.2., 15 Uhr, Eintritt: 4/3 7 (Kinder)

1.50 7 (Kitagruppen und Nbg.-Pass)

Evangelischer Gemeindesaal,

Gumbinnerstraße 12

Los kleiner Meierling

Nürnberger Kindertheaterreihe:

Figurentheater Stefanie Hattenkofer

Ein sonniger Herbsttag lockt den kleinen

Meierling ins Freie und auf eine Wanderung

zur Wetterspitze, dem höchsten

Berg der Gegend. Er macht sich auf den

Weg und gerät in einen unheimlichen,

dunklen Wald, wo er auf einen Fremden,

den Kauderer, trifft...

Ab 4 Jahren.

Sa., 23.2., 20 Uhr, Eintritt: 7/5 7 (erm.)

3.50 7 (Nbg.-Pass)

Poetische Klänge

Treiben verboten!?

Stimmungsvoll lassen „Geranien und

Katzenjammer“ in ihren Liedern das

Publikum hautnah miterleben, was die

Gestalten und Figuren aus der Feder

Michael Endes und anderer Poeten erfahren

müssen. Lassen Sie sich von den

vier Musikern mitnehmen und selbst ein

bisschen treiben...

Mit Karin Rieser (Akkordeon, Gesang), Adelheid

Spengler (Geige, Gesang), Hans Dönitz (Gitarre, Gesang)

und Oliver Dichtler (Gitarre, Gesang)

So., 24.2., 15 Uhr, Eintritt: 4/3 7 (erm.)

2 7 (Nbg.-Pass)

111 Orte in Nürnberg, die man

gesehen haben muss

Literaturcafé - Buchvorstellung

Was haben die fetten Spinnen in

Schniegling mit dem Blätterwald im

Zeitungscafé und den Olympischen Ehren

des Frankenstadions zu tun? Sie sind

im Buch „111 Orte in Nürnberg, die man

gesehen haben muss“ zu finden. Ein besonderer

Streifzug durch Nürnberg von

NN-Redakteur Jo Seuß und dem freien

Autor Dietmar Bruckner, angereichert

mit Fotografien von Peter Roggenthin.


39

Australien am 30.1.

Regelmäßige Treffs

Montag

9 Uhr Japanisch-Deutsche bilinguale Erziehungsgruppe, jeder 2. Mo. des

Monats, Yuko Yano, Tel.: 0911 5297008

10 Uhr Mini-Treff, wöchentlich (außer Ferien), Anmeldung und

Infos: Kerstin Rückes, Tel.: 0911 65080900

14 Uhr Spieletreff, am 2. und 3. Mo. des Monats (außer Ferien), Infos bei

Brigitte Wunner, Tel.: 0173 5965697

19 Uhr Selbsthilfegruppe Diabetes Typ 1, am 2. Mo. des Monats (außer

Ferien), Infos: Fr. Diener, Tel.: 0911 5187444

20 Uhr Bündnis „Nein zur Flughafen - Nordanbindung!“, Termine: 7.1. und

4.2., Infos: www.nordanbindung.de oder Günter Benkert,

Tel.: 0911 523632 oder Roland Warten, Tel.: 0911 5216598

KUNO – Kultur Nord

Wurzelbauerstr. 29,

90409 Nürnberg,

Tel.: 0911 553387

info@kultur-nord.org

www.kultur-nord.org

Bis So., 13.1., Eintritt frei

Galeriehaus Nord

Wintersalon

Der diesjährige Wintersalon versammelt

31 neue und vertraute Künstler/innen

- nicht nur aus der Metropolregion

Nürnberg - mit aktuellen künstlerischen

Positionen von Malerei, Skulptur und Objekten.

Gekauft werden kann (fast) alles

und das zu erschwinglichen Preisen.

So, 27.1., 11 Uhr, Eintritt 7/6 7 (erm.)

Kulturtreff Nord, KUNO

Caretta Blue

Jazzfrühstück

Die Sängerin Daniela Heydt präsentiert

eine Vielzahl der schönsten Songs aus

der Swing- und Bossa-Nova-Ära. Ihre helle,

gefühlvolle Stimme hüllt die als Jazz-

Standards bekannt gewordenen Stücke

in ein angenehm frisches und neues

Gewand. Unterstützt wird sie dabei von

Rainer Kramer am Piano und Rolf Klein

am Kontrabass.

Do., 31.1., 20 Uhr, Eintritt: 7/6 7 (erm.)

Literaturzentrum Nord, KUNO

Blumen für Ida

Schallplatten-Lesung mit Manfred Kern

Nicht-städtische Kultureinrichtungen

Ida gehört zum Heer der Vertriebenen

nach dem Zweiten Weltkrieg. Ihr

Mann gilt als im Krieg vermisst, sie

selbst kommt mit ihren drei Kindern in

das fränkische Heimatdorf des Autors.

Als Magd findet sie eine dauerhafte

Bleibe auf dem elterlichen Hof. Die

Geschichte ist zeitgeschichtliches Porträt

und autobiografische Erzählung

zugleich.

So, 17.2., 11 Uhr, Eintritt 7/6 7 (erm.)

Kulturtreff Nord, KUNO

Achim Goettert - Blues Roots

Jazzfrühstück

Achim Goettert schickt - gemeinsam

mit Peter Pelzner und Udo Schwendler

- das Publikum auf einen Trip durch die

Welt des Blues. Die Grundlage ist das

Erdige und der Groove des Blues, die

Melodien und jazzige Improvisationen

bedienen aber auch den Intellekt.

Fr, 8.2., 19 Uhr, bis 17.3., Eintritt: frei

Galeriehaus Nord

Andreas Zybach

Zeichnungen und Skulpturen

Do 21.2. bis So 24.2.

Grüezi - Schweizer

Literaturtage in Nürnberg

Mit „Grüezi“, dem wohlbekannten

Schweizerischen Begrüßungswort,

laden das Literaturzentrum Nord, KU-

NO und satzgefälle_büro für kultur,

zur Begegnung des schweizerischen

mit dem fränkischen Sprachraum.

Bei Lesungen und Gesprächen geben

Kulturladen Ziegelstein

Dienstag

9.30 Uhr Krabbeltreff, wöchentlich (außer Ferien), Anmeldung

und Infos: Ilka Rosemann, Tel.: 0911/7153518

Mittwoch

18 Uhr Bund Naturschutz, jeden 1. Mi. im Monat (außer Ferien),

Info: Frau Grau, Tel.: 0911 525537

19.30 Uhr Fotogruppe, Jeden 4.Mi. des Monats; Anmeldung und

Infos: Uli Obermeyer, Tel.: 0911 522421

Freitag

9 Uhr Frauen in Bewegung

Hebammenkreis, Jeden 2. Fr. eines ungeraden Monats,

Info: Frau Neudorfer, Tel.: 0911 5298681

15.15 Uhr Konversationsgruppe Italienisch

19.30 Uhr Seminar zu „Goethes Naturwissenschaftlichen Schriften“ von Rudolf

Steiner, Info: Peter Wachsmann, Tel.: 09151 823779

die Schweizer Literaturtage eidgenössischen

Kulturschaffenden Raum für

Kontakt und Austausch mit ihren Pendants

in der Metropolregion Nürnberg.

Die einzelnen Veranstaltungen finden im Galeriehaus

Nord, im Staatstheater Nürnberg, im DB-

Museum und im MUZclub statt. Infos: www.kulturnord.org

oder im Literaturzentrum Nord

Achim Goettert am 17.2.


KunstKulturQuartier

HIGHLIGHTS JANUAR | FEBRUAR

DO., 3.1. BIS SO., 6.1.

ERZÄHLKUNSTFESTIVAL

ZAUBERWORT

Alle zwei Jahre zu Dreikönig kommen

professionelle Erzähler in Nürnberg

an verschiedenen Spielorten

zusammen. Hochklassige Erzählkunst

in verschiedenen Formaten, mit 18

KünstlerInnen aus sechs Nationen

wird zu erleben sein. Credo: Erzählen

ist eine Kunst für alle, eine Tradition,

die über Alters-, Herkunfts- und

Bildungsgrenzen hinweg verbindet

und Gemeinschaft schafft. In der

Tafelhalle werden an zwei Erzählabenden

mehrere ErzählerInnen

DO., 24.1. BIS SA., 23.2.

AUSSTELLUNG

Homestory Deutschland

Schwarze Biografi en in Geschichte

und Gegenwart

KÜNSTLERHAUS/GLASBAU 1.OG

Eine Ausstellung der Initiative

Schwarze Menschen in Deutschland

– ISD-Bund e.V.

homestory-deutschland.de

eine Kostprobe ihrer Kunst geben.

Unterschiedliche Stile, verschiedene

Stimmen und Geschichten treffen

aufeinander, während die Pianistin

Hilde Pohl am Donnerstag, Georg

Brinkmann (Klarinette) und Markus

Müller (Kontrabass) am Samstag die

sehr lebendigen und frei erzählten

Texte musikalisch rahmen und Ruhepunkte

schaffen.

KÜNSTLERHAUS/TAFELHALLE

VVK 13/8 € | AK 16/10 €

Co-Veranstalter:

Erzählkunst Weidinger

zauberwort.info

DO., 17.1. , 19 UHR

PAPIERTHEATER/PREMIERE

BRUTTOSOZIALGLÜCK

Die Suche nach Hans im Glück

Frei nach dem Grimm-Märchen

bring en die Künstler ihre individuellen

Lebenserfahrungen und Wünsche ein,

worauf die Geschichte eine unerwartete

Wendung nimmt. Ein szenisch, musikalisches

Zusammenspiel mit Papier,

Schere und Schatten gespielt von drei

FR., 18. BIS SO., 20.1.

FESTIVAL/FILM

HEIMAT UND

GESCHICHTE IM FILM

Das Festival präsentiert beispielhafte

Filme der 1920er Jahre bis heute,

die jeweils von einem Experten

vorgestellt und in den historischen

Zusammenhang gestellt werden. Im

Anschluss an die Vorstellungen besteht

Gelegenheit zur Diskussion mit

zahlreichen Ehrengästen. Filme von

Jugendlichen zum Thema „Heimat“

ergänzen das Programm.

FILMHAUSKINO

Veranstalter: Bezirk Mittelfranken,

Bayerischer Landesverein für Heimatpfl

ege und Filmhaus Nürnberg

Musikern, die nach einem glücklichen

Leben streben. Bruttosozialglück ist ein

gesellschaftsforschendes Musiktheater

für Kinder und Erwachsene, inspiriert

von dem Land Bhutan, welches das

Glück zum Staatsziel erklärt hat.

WEITERE TERMINE:

SA., 19.1., 15 UHR UND

MO., 21.1. 10 UHR

TAFELHALLE

VVK 13/8 € | AK 16/10 €

Foto: Nanduu, Nanduu, Photocase


KUNSTHALLE NÜRNBERG · TAFELHALLE · KÜNSTLERHAUS

FILMHAUS NÜRNBERG · KUNSTHAUS · KULTUR INFORMATION

KUNSTVILLA · ST. KATHARINA OPEN AIR

DO., 24., FR., 25., SA., 26., SO.,

27., MI., 30. UND DO., 31.1.,

19.30 UHR

TANZ/PREMIERE

CURTIS & CO –

DANCE AFFAIRS

IN-SIDE-OUT

in-side-out erzählt die Geschichte

einer Frau, deren Leben nach einem

traumatischen Ereignis völlig zu

entgleisen droht. Während sie nach

außen versucht eine Art Alltagsnormalität

aufrecht zu erhalten,

bröckelt ihr Innerstes in tausend

Puzzleteile.

Das Tanztheater wurde von den

eindringlichen Bildern des Romans

The trick is to keep breathing

der schottischen Autorin Janice

Galloway inspiriert. Begleitet von

den atmosphärischen Tönen Tatjana

Matés sickert eine intime innere

Gedanken- und Gefühlswelt nach

außen. Die Grenzen von Realität

und Traum, Imaginärem und Erlebtem

verwischen.

TAFELHALLE

VVK 13/8 € | AK 16/10 €

Foto: Ludwig Olah

DO., 7.2. BIS SO., 31.3.

AUSSTELLUNGEN

ULRICH PESTER UND

HENNING BOHL

Die Kunsthalle Nürnberg startet in das

neue Ausstellungsjahr mit einer Doppelausstellung.

Gezeigt werden zum

einen die Gemälde Ulrich Pesters, die

durch die gewählten Ausschnitte und

Perspektiven ein surreales Eigenleben

entwickeln. Mit seiner Malerei erzeugt

er nicht nur überraschend poetische

Bildräume und -tiefen, sondern auch

FR., 22. BIS DI., 26.2.

THEATER

THEATER4

3 MAL LEBEN

von Yasmina Reza

Die erfolgreiche Geschäftsfrau Sonja

und der erfolglose Astrophysiker

Henri wollen sich in ihrem Pariser

Loft einen gemütlichen Abend

machen. Doch daraus wird nichts,

als plötzlich Inès und Hubert vor der

Tür stehen – einen Tag früher als

angekündigt... Eine Komödie voller

Hintersinn und Melancholie.

KÜNSTLERHAUS/FESTSAAL

FR., 1.2., 21 UHR

KONZERT

YOHTO

Record-Release-Party

KÜNSTLERHAUS/FESTSAAL

Möglichkeiten zu einer anderen

Wahrnehmung des Alltäglichen.

Daneben treten die zwischen Architektur,

Design und Kunst angesiedelten

Werke von Henning Bohl.

Das mediale Spektrum reicht von

Collagen und reliefartigen Bildern

über Installationen und Skulpturen

aus Alltagsmaterialien bis hin zu

Zeichnungen, in denen sich literarische

Fundstücke mit Kuriositäten

aus dem Internet vermischen.

KUNSTHALLE NÜRNBERG

DO., 28.2., 20.30 UHR

KONZERT

ELLIOTT BROOD

Days into Years

Stampfende Rhythmen und Mandolinen

treffen auf üppige Harmonien,

Piano und erstmals E-Gitarre – laut,

heavy und Rock‘n‘Roll!

KÜNSTLERHAUS/FESTSAAL

Henning Bohl, Ausstellungsansicht „Corner of a Cornfi eld“,Cubitt London 2010


Mustertext 42

PROGRAMMAUSWAHL JANUAR | FEBRUAR

AUSSTELLUNG

Bis So., 13.1.

GOLDRAUSCH

Kunsthalle

Bis So., 17.2

ZEICHEN UND WUNDER

Kunsthaus

Do., 23.1. bis Mi., 30.1.

AUSSTELLUNG

DER WERKBUND

WERKSTATT

NÜRNBERG

Künstlerhaus/ Glasbau

2. OG

KONZERT

Di., 1.1., 17 Uhr

NEUJAHRSKONZERT

Tafelhalle

Do., 3.1. & 7.2., 20 Uhr

GYMMICKS

KELLER BUNTES

KulturKellerei

Do., 10.1., 20 Uhr

MusiCafé

SVEN VAN THOM

Tafelhalle/Theatercafé

Fr., 11.1. & 25.1.,

19.15 Uhr

Kontraste –

Klassik in der Tafelhalle

BEETHOVEN –

DIE 32 KLAVIER-

SONATEN

Tafelhalle

Fr., 18.1., 21 Uhr

GYMMICK

Künstlerhaus/Zentralcafé

Sa., 19.1., 21 Uhr

THE SATELLITERS

Künstlerhaus/Zentralcafé

Do., 24.1., 21 Uhr

PETE SWANSON

Künstlerhaus/Zentralcafé

So., 27.1. & 24.2., 20 Uhr

SUNDAY NIGHT

ORCHESTRA

Tafelhalle/Theatercafé

Di., 5.2., 20 Uhr

ANA MOURA

Tafelhalle

Fr., 8.2., 21 Uhr

JUPITER &

DEFLORATERS

Künstlerhaus/Zentralcafé

So., 10.2., 17 Uhr

Dichtercafé

WAGNER IM SALON

Tafelhalle/Theatercafé

Di., 12.2., 21 Uhr

STEVE WYNN &

CHRIS CACAVAS

Künstlerhaus/Zentralcafé

Do., 14.2., 20 Uhr

MusiCafé

HORCHER/HAJAK/

KÖRBER

Tafelhalle/Theatercafé

Do.,14.2., 21 Uhr

WILD EVEL &

THE TRASHBONES

Künstlerhaus/Zentralcafé

Do., 21.2., 20 Uhr

LIEDERMACHERSLAM

Künstlerhaus/Zentralcafé

Mi., 27.2., 21 Uhr

METZ

Künstlerhaus/Zentralcafé

TANZ/THEATER

So., 6.1., 17 & 20 Uhr

THALIAS

KOMPAGNONS

Zauberfl öte –

Eine Prüfung

Tafelhalle

Sa., 19.1., 20 Uhr

Papiertheatertage

UNBEZAHLBAR

Tafelhalle

So., 20.1., 15 Uhr

Papiertheatertage

VERFLIXT

Tafelhalle

So., 20.1., 20 Uhr

Papiertheatertage

KOSTPROBE

Tafelhalle

KULTUR INFORMATION

Königstraße 93

90402 Nürnberg

Tel: 0911 231-4000

kulturinfo@stadt.nuernberg.de

Sa., 2.2., 19.30 Uhr

Improtheater

VOLLE MÖHRE!

KulturKellerei

Do., 28.2.,

SETANZTHEATER

Rest

Bad for the bones

Tafelhalle

Fr., 4.1. & 1.2., 22 Uhr

KLASSIKLOUNGE

KulturKellerei

Sa., 5.1. & 2.2., 22 Uhr

MUSIC FOR FRIENDS

KulturKellerei

Sa., 5.1. & 2.2., 22 Uhr

SOULNIGHT

Künstlerhaus/Zentralcafé

Fr., 11.1., 25.1.,

8.2. & 22.2., 22 Uhr

QUERBEAT

KulturKellerei

Sa., 12.1., 22 Uhr

WE ARE 138

Künstlerhaus/Zentralcafé

Sa., 12.1., 22 Uhr

A BLACK MUSIC

EXPLOSION

KulturKellerei

Fr., 18.1. &

15.2., 22 Uhr

TONKONZUM

KulturKellerei

Sa., 19.1., 22 Uhr

BASSDUSCHE

KulturKellerei

Sa., 26.1., 22 Uhr

SUB:CITY

Künstlerhaus/Zentralcafé

Sa., 26.1. & 23.2.,

22 Uhr

FUNK SOUL BROTHER

KulturKellerei

Sa., 9.2., 22 Uhr

KLANGBRAUSE

KulturKellerei

Mo., 11.2., 20 Uhr

ÜBERRASCHUNGS-

ROSENMONTAGS-

PARTY

KulturKellerei

Sa., 16.2., 22 Uhr

URBAN LIFE BEATS

KulturKellerei

Fr., 22.2., 22 Uhr

MONSTERS OF JUNGLE

Künstlerhaus/Zentralcafé

FILM

DISCO

Di., 8.1. bis Mi., 16.1.

CINEFETE

Fr., 4.1., 22 Uhr

Filmhaus

DANSE KALINDA

BOOM

Künstlerhaus/Zentralcafé

Sa., 2. bis So., 3.2.

17. StummFilmMusikTage

METROPOLIS

KOMPLETT

Tafelhalle

WORT

Di., 8. & Mi., 9.1.,

20 Uhr

Kabarett

FRANK-MARKUS

BARWASSER ALS

ERWIN PELZIG

Tafelhalle

Mi., 9.1. & 13.2., 20 Uhr

BLÄTTERRAUSCHEN

KulturKellerei

Sa., 12.1., 20 Uhr

Gala

DEUTSCHER KABA-

RETTPREIS 2012

Tafelhalle

Mi., 16.1., 20 Uhr

Lesung

DIRK KRUSE

Tod im Botanischen

Garten

KulturKellerei

Do., 17.1., 20 Uhr

POETRY SLAM

Künstlerhaus/Festsaal

Fr., 18.1., 18.30 &

21.30 Uhr

Kabarett

MARC-UWE KLING

Tafelhalle

Mi., 23.1., 20 Uhr

Kabarett

JOCHEN

MALMSHEIMER

Tafelhalle

Do., 7.2., 20 Uhr

Kabarett

DAS KOM(M)ÖDCHEN

ENSEMBLE

Tafelhalle

Mi., 20.2., 20 Uhr

Kabarett

MALEDIVA

Tafelhalle

SENIOREN

Di., 8.1., 15 Uhr

Diavortrag

WINTER IM

BERCHTESGADENER

LAND

Künstlerhaus/

Hinterzimmer

Mi., 9.1., 23.1., 6.2.

& 20.2., 15 Uhr

SINGKREIS

Künstlerhaus/

Hinterzimmer

So., 13.1., 16.30 Uhr

Klassik im Hinterzimmer

HOCHSCHULPODIUM

KONTRABASS

Künstlerhaus/

Hinterzimmer

Di., 15.1., 15 Uhr

BUNTER NACHMITTAG:

NÜRNBERG QUIZ

Künstlerhaus/

Hinterzimmer

Di., 22.1., 15 Uhr

Diavortrag

CONSTANTA UND DIE

SCHWARZMEERKÜSTE

Künstlerhaus/

Hinterzimmer

Di., 29.1., 15 Uhr

Lesung

SAMT UND

BITTERMANDEL

Künstlerhaus/

Hinterzimmer

Di., 5.2., 15 Uhr

Diavortrag

SICHERHEIT IM

STRASSENVERKEHR

Künstlerhaus/

Hinterzimmer

So., 10.2., 16.30 Uhr

Klassik im Hinterzimmer

HOCHSCHULPODIUM

VIOLONCELLO

Künstlerhaus/

Hinterzimmer

Di., 19.2., 15 Uhr

Diavortrag

ABENTEUER

MONTENEGRO

Künstlerhaus/

Hinterzimmer

Di. 26.2., 15 Uhr

Konzert

MIA BELLA ITALIA

Künstlerhaus/

Hinterzimmer

OFFENE WERKSTÄTTEN

Infos und Öffnungszeiten

unter

kunstkulturquartier.de

INFOS & TICKETS: KUNSTKULTURQUARTIER.DE

JOIN ON:

youtube.com/kunstkulturquartier

KÜNSTLERHAUS

Königstr. 93

TAFELHALLE

Äußere Sulzbacher Str. 62

KATHARINENRUINE

Am Katharinenkloster 6

KUNSTHALLE NÜRNBERG

Lorenzer Str. 32

Di, Do – So 10 – 18 Uhr,

Mi 10 – 20 Uhr,

Mo geschlossen

KUNSTVILLA

Verwaltung:

Lorenzer Str. 32

FILMHAUS NÜRNBERG

Königstr. 93

KUNSTHAUS

Königstr. 93

Di, Do – So 10 – 18 Uhr,

Mi 10 – 20 Uhr,

Mo geschlossen

twitter.com/kukuquartier facebook.de/kunstkulturquartier

kunstkulturquartier.de


Vermittlung des fairen easyCredit ausschließlich für die TeamBank AG.

43

Fair:

der Kredit, der sich

Ihrem Leben

anpasst.

Mustertext

Die Rückzahlung Ihres easyCredit können Sie an Veränderungen Ihres Lebens

anpassen! Wir sind für Sie da – auch wenn mal etwas Unerwartetes passiert.


Haben Sie schon das Neueste über Energie gehört? Wir erzählen

Ihnen alles üb ü er Einsparmöglichkeiten, Fördermittel und Tarife. Im N-ERGIE

Centrum am Plärrer. Mo. – Fr., 8.00 – 18.00 Uhr. Auf zum Energieklatsch!

www.n-ergie.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine