Das Generalkapitel im Jubiläumsjahr: - Franziskanerbrüder vom ...

franziskanerbrueder.org

Das Generalkapitel im Jubiläumsjahr: - Franziskanerbrüder vom ...

Titelthema

Hüter einer Tradition oder

Träger einer Botschaft?

Vom 11. bis zum 18. Juni 2012 findet das 35. Generalkapitel der Franziskanerbrüder vom

Heiligen Kreuz in Hausen/Wied statt. Vorab lädt die Ordensgemeinschaft am Sonntag, 10. Juni

2012, um 14 Uhr zu einem Festgottesdienst zum 150-jährigen Ordensjubiläum in die Mutterhauskirche

ein. Auf den folgenden Seiten erklärt Generalsuperior Bruder Ulrich Schmitz, wie ein

solches Kapitel abläuft und welche Themen im Jahr 2012 auf der Tagesordnung stehen.

Vom 11. bis 18. Juni werden sich 27 Mitbrüder

unserer Brüdergemeinschaft zum

Generalkapitel, das alle 6 Jahre stattfindet,

im Mutterhaus in Hausen versammeln. Ein

Generalkapitel ist immer ein Ereignis von

besonderer Bedeutung. Eine seiner wesentlichen

Aufgaben ist die Wahl einer neuen Generalleitung

für die nächsten sechs Jahre, wie

es vom Kirchenrecht vorgegeben und in den

Ordensregeln umschrieben ist.

Ebenso bedeutend sind jedoch auch ein kritischer

Rückblick auf die vergangene Amtszeit

von sechs Jahren und eine intensive Diskussion

um notwendige Korrekturen oder

auch eine notwendige Neuausrichtung der

Ordensgemeinschaft, die natürlich auch die

Verantwortung als Träger sozialer Einrichtungen

betreffen können.

Bevor ich nun noch etwas näher auf das

anstehende Generalkapitel eingehe, möch-

te ich den Blick auf die Geschichte und Bedeutung

der Kapitel in der franziskanischen

Tradition richten.

Bedeutung und Ziel der kapitel

Kapitel haben in den franziskanischen Orden

nicht nur eine lange, auf Franziskus selbst zurückgehende

Tradition, sondern gehören bis

heute in unterschiedlichen Zeitabständen

zum festen Bestand franziskanischer Gemeinschaften

und franziskanischen Lebens.

Damals war es Franziskus wichtig, dass diese

Tage sich in einer geschwisterlichen Atmosphäre

vollzogen, die Mitbrüder ihre Erfahrungen

austauschten und für den weiteren

Weg einander ermutigten. Dies ist bis heute

bedeutsam geblieben.

Mit einem intensiven Erfahrungs- und Gedankenaustausch

sind Kapitel, und besonders

ein Generalkapitel, die wichtigste und

6

bevorzugte Form der Beratung und Entscheidungsfindung

einer geistlichen Gemeinschaft.

Kapitel, Generalkapitel und Provinzialkapitel

haben jeweils für ihren Bereich,

den der Gesamtorden, die Ordensprovinz

oder die Kongregation, höchste Autorität,

das heißt, sie sind höchste beschlussfassende

Instanz. In den teilnehmenden Brüdern, den

so genannten Kapitularen, ist stellvertretend

die gesamte Ordensgemeinschaft vertreten.

Sie handeln im Namen des gesamten Ordens,

der jeweiligen Kongregation bzw. einer

Ordensprovinz.

Immer dort, wo Menschen zusammen arbeiten

ist es nicht nur hilfreich, sondern notwendig,

dass sie eine Ordnung haben, die

die Verantwortlichkeiten und Beziehungen

regelt. Erst recht gilt dies, wenn Menschen

nicht nur zusammen arbeiten, sondern auch

miteinander leben. Gemeinsames Leben in

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine