PDF zum runterladen

culinara.rottweil.de

PDF zum runterladen

Kostenlos für Sie

Grillen 2010

Weltmeisterliche Grill-Ideen • Leckere Drinks • Hits für Kids

Das Rezept finden Sie auf S. 20

Wir lieben Lebensmittel.

Rumpsteak in Biermarinade –

unser EDEKA-Steak des Jahres


2 Inhalt

Die Geschäftsführer

der EDEKA

Südwest Fleisch:

Jürgen Mäder (links)

und Jürgen Sinn

Liebe Kundinnen und Kunden!

Fiebern Sie auch schon dem Sommer entgegen? Und zählen

schon die Tage, bis Sie endlich mit Freunden abends gemüt-

lich draußen sitzen, das ein oder andere Steak grillen – und

natürlich mit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft

mitfiebern können. Letzteres ist der Grund, warum Sie in

unserer Grillbroschüre auch viele Rezepte finden, um eine

stilechte WM-Party zu feiern.

Aber keine Sorge – auch Nicht-Fußballer kommen bei uns

auf ihre Kosten. Egal, ob Sie auf Lamm, saftige Rindersteaks,

Pollo fino oder knackige Würstchen Appetit haben – unsere

Rezepte bieten für jeden etwas. Und zwar mit Geling-

Garantie! Weil sie exklusiv von Spitzenkoch Andreas Miess-

mer kreiert und erprobt wurden. Natürlich hat er auch in

diesem Jahr nur feinste Zutaten verwendet. Starten Sie mit

uns in den Grill-Sommer 2010

Wir wünschen Ihnen viele sonnige Tage

und einen guten Appetit!

24 Anpfiff zum Grill-

Länderspiel: Probieren Sie

zur Fußball-WM

diese Spezialitäten vom Rost

Die Gerichte wurden auf einem

Holzkohle-Grill mit mittlerer Gluthitze

zubereitet. Die Garzeiten können

aufgrund unterschiedlicher Temperaturen

und Grillsituationen abweichen.

35 Spontane

Grill-Party mit den

Nachbarn:

Putenroulade mit

Rucola und

gegrillter Aubergine

Inhalt 30

4 Heiße Häppchen: Mit

unseren kleinen

Köstlichkeiten gelingt der

Start in Ihre Grillparty

8 Welcome-Drinks zum

Nachmixen –

mit und ohne Alkohol

10 Große Sommer-Grillparty:

Mit den gemischten

Fleisch- und Wurst-

Grillplatten der EDEKA

Südwest Fleisch werden

auch Ihre hungrigsten

Gäste satt – garantiert

16 Warum wir selbst bei uns

einkaufen: Überzeugen

Sie sich von der Qualität

unserer Produkte

18 Männer mögen’s heiß:

deftige und scharfe

Rezepte für das starke

Geschlecht

22 Anpfiff zur Grill-WM:

unsere

Fleisch-Elf des Jahres

24 Weltmeisterliche

Rezeptideen

Südafrika – so grillt

der Gastgeber

32 Verlängerung! Unser

Wurst-Team des Jahres

34 Spontan-Party mit

Nachbarn: So zaubern Sie

ruck, zuck etwas

Feines auf den Tisch

36 Grillen ist ja kinderleicht!

Vier tolle Rezepte

für kleine Grillmeister

38 Perfekt ausgerüstet:

alle unsere Partner auf

einen Blick

Erstellte und bereitete alle

Rezepte für Sie zu: Spitzen-

koch Andreas Miessmer

Impressum: Herausgeber: EDEKA Südwest

Fleisch, Offenburg, Jürgen Sinn, Jürgen

Mäder (V.i.S.d.P.) Objektleitung: Ramon

Harnisch (EDEKA Südwest Fleisch), Dirk

K. Hügle (I.C.T. Agentur für Handelswerbung)

Redaktion & Produktion: Kresse &

Discher Medienverlag, Offenburg, Ver-

antw. Redakteur Marcus Stradinger Rezepte

& Foodstyling: Andreas Miessmer

Fotos: Fotostudio Frech, cc vision, Blacky/

Fotolia Druck: Druckhaus Kaufmann,

Raiffeisenstr. 29, 77933 Lahr


4

Unser knuspriges

Willkommensgeschenk:

Grillkäse

im Schinkenmantel

Häppchen

Starten Sie Ihre Grillparty

mit unseren köstlichen Fingerfood-Ideen

Grillkäse im

Rohschinkenmantel

12 Häppchen

Zutaten: 150 g EDEKA-Grillkäse Paprika-Kräuter

im Frischepack, 150 g EDEKA-Grillkäse Pesto

im Frischepack, 1 Zucchini etwa 200 g,

6 Scheiben Rohschinken (San-Daniele-, Serrano-

oder Schwarzwälder Schinken), 12 Holzspieße

für Häppchen ein Genuss

Pollo-fino-Häppchen mit Erdnuss-Bananen-Soße

Rezept für 12 Häppchen

Zutaten: 6 Pollo fino à 80 – 100 g, 1 rote Peperoni,

1 Knoblauchzehe, 1 EL Zitronensaft, 1 EL Sojasoße,

2 EL Pflanzenöl, 1 TL brauner Zucker, 12 frische Lorbeer-

oder Zitronenblätter, 12 Holzspieße. Für die Soße:

1 reife Banane, Saft 1 Zitrone, 1 – 2 EL Currypulver je nach

Schärfe, 3 EL Sauerrahm, 2 EL Erdnussbutter, 1 Prise Salz

Zubereitung: Für die Soße die Bananen schälen, grob zerkleinern

und in einen Mixbecher geben. Zusammen mit den

restlichen Zutaten pürieren, mit Salz abschmecken und kühl

stellen. Dann die Pollo fino waschen, trocken tupfen, halbieren

und an den Rändern etwas zurechtschneiden. Anschließend

die Zutaten für die Marinade richten. Hierfür die Peperoni

halbieren, entkernen und fein zerkleinern sowie die

Knoblauchzehe schälen und fein schneiden. Beides in eine

Schale geben und mit Zitronensaft, Sojasoße, Öl und Rohrzucker

verrühren. Das Geflügelfleisch damit bestreichen und

einige Minuten ziehen lassen. Dann in je ein Blatt einschlagen

und auf Holzspieße stecken. Bei mäßiger Hitze auf dem Rost

garen und die Erdnuss-Bananen-Soße dazu reichen.

Zubereitung: Die Grillkäsescheiben in je sechs Teile portionieren,

dann die Zucchini waschen, putzen und der Länge nach in

zwölf dünne Scheiben schneiden. Das Gemüse auf dem Grill

oder in einer Pfanne kurz garen und abkühlen lassen. Im Anschluss

die Schinkenscheiben der Länge nach halbieren. Jede

Schinkenscheibe mit einer Zucchini belegen, ein Stück Grillkäse

daraufgeben und zu Röllchen formen. Die Päckchen mit

Holzspießen fixieren, auf dem Grill bei mittlerer Hitze knusprig

garen und zur Begrüßung der Gäste reichen.

Hähnchen am Spieß:

pikante Pollo-fino-Häppchen

mit fruchtiger Erdnuss-Soße

Start frei zur Grillparty 5


6 Start frei zur Grillparty

Bulgur-Pralinen

Rezept für 12 Pralinen

Zutaten für den Bulgur: 100 g Bulgur (Weizengrütze),

1 Frühlingszwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1 grüne Peperoni,

1 EL grob gehackte Blattpetersilie, 3 EL Oro di Parma

Tomatenmark, 1 EL Olivenöl, Abrieb und Saft 1 Zitrone,

Salz, Pfeffer aus der Mühle.

Außerdem: 6 Salatblätter zum Garnieren

Zubereitung: Den Bulgur in eine Schüssel geben, mit kochendem

Wasser übergießen und eine Stunde quellen lassen.

In der Zwischenzeit die Frühlingszwiebel putzen, waschen

und in feine Ringe schneiden. Danach den geschälten Knoblauch

fein zerkleinern. Die Peperoni der Länge nach halbieren,

Kerne entfernen und in feine Streifen schneiden. Nun

den Bulgur in ein Tuch geben und fest ausdrücken. Das Getreide

in eine Schüssel geben, Frühlingszwiebel, Knoblauch,

Peperoni sowie Tomatenmark, Olivenöl, Zitronenabrieb und

-saft zufügen und 30 Minuten ziehen lassen. Danach mit Salz

und Pfeffer abschmecken und mit feuchten Händen zu

zwölf kleinen Kugeln formen. Zum Servieren in Salatblättern

anrichten und nach Belieben Zitronenspalten zum Beträufeln

dazu reichen.

Cevapcici-Bällchen im Weinblatt gegart mit Minzejoghurt

Rezept für 24 Bällchen

Für die Bällchen: 300 g Cevapcici

(6 Stück), 12–20 eingelegte Weinblätter

in Lake, 6 getrocknete Tomaten

in Öl, 150 g EDEKA-Grillkäse aus

dem Frischepack, 2 EL geröstete Man-

delstifte, 2 EL Olivenöl, 1 kl. Auflaufform,

Alufolie. Für den Joghurt: 200 g

Schafsmilchjoghurt, Salz, Pfeffer,

1 EL Zitronensaft, ½ Bund fein geschn.

Pfefferminze, ½ unbehandelte Zitrone

Zubereitung: Weinblätter aus der Lake

nehmen und in eine Schüssel mit viel

kaltem Wasser legen. Die Cevapcici in

eine Schüssel geben, die Tomaten und

den Grillkäse würfeln und zusammen

mit den Mandeln zufügen. Alles mit-

einander verkneten und 24 Bällchen

daraus formen. Nun die gewässerten

Weinblätter trocken legen, den Stielansatz

herausschneiden und je 1–2 Blätter

zu einem Quadrat ausbreiten. Die Bällchen

darin einschlagen und in die zuvor

mit Öl ausgestrichene Form setzen.

Zum Schluss 4 EL Wasser darüber träufeln,

mit Alufolie verschließen und auf

dem Grill 15–20 Minuten garen. Zum

Servieren den Joghurt mit Salz, Pfeffer

und Zitrone verrühren, die Minze

unter mischen, zu den Bällchen reichen

und mit Zitronen-Ecken garnieren.

Ein Genuss nicht

nur für Vegetarier:

würzige

Bulgur-Pralinen

Praktisch: Die Chicken

Wings können

problemlos im Stehen

verspeist werden

Lassen Sie sich

einwickeln von den

Cevapcici-Bällchen

in Weinblättern

Chicken Wings

mit Honigglasur Rezept für 12 Spieße

Zutaten: 12 Hähnchenflügel, 12 lange Holzspieße, 1 EL

Honig, 3 EL Öl, ½ Tl grob zerstoßener schwarzer Pfeffer,

2 EL Tomatenketchup, 1 EL fein gehackter Rosmarin

Zubereitung: Zu Beginn die Geflügelteile waschen, trocken

tupfen und restliche Federkeile entfernen. Dann die Flügel

auseinanderziehen und der Länge nach auf Spieße stecken.

Dabei auf den Spießen links und rechts Platz frei lassen –

dann können die Chicken Wings später direkt aus der Hand

gegessen werden.

Für die Glasur die restlichen Zutaten verrühren, die Spieße

damit bestreichen und im Kühlschrank mind. 30 Minuten

marinieren. Zur Zubereitung die Spieße aus der Marinade

nehmen, etwas abstreichen und auf dem Grillrost bei mäßiger

Hitze 8 bis 10 Minuten garen. Es empfiehlt sich, die Spieße

auf einer Alugrillschale zu garen. Am Ende der Garzeit das

Geflügel mit der zurückgebliebenen Marinade bepinseln und

glasieren lassen. Dann direkt vom Spieß verspeisen.

7


8 Start frei zur Grillparty

Welcome-Drinks

9

Mojito alkoholfrei

6 Drinks

Das prickelt:

unsere Sommerbowle

„Kalte Ente“

Sommerbowle „Kalte Ente“

Rezept für 10 Personen

Zutaten: 1 Flasche Baden Blanc de Noir OWK,

1 unbehandelte Zitrone, 1 Vanilleschote, 1 Flasche

Sternenberg Rieslingsekt OWK.

Nach Belieben etwas Zitronenmelisse zum Servieren

Zubereitung: Zu Beginn den Wein in eine Karaffe füllen.

Die Zitrone heiß waschen und die Schale am Stück abschälen.

Die Zitronengirlande in die Karaffe hängen, die Vanilleschote

leicht anritzen und zufügen. Dann die Zitrone halbieren,

eine Hälfte auspressen und die zweite Hälfte in Scheiben

teilen. Beides in die Karaffe geben und 20–30 Minuten kalt

stellen. Zum Servieren mit dem Rieslingsekt auffüllen und

mit kleinen Melisseblättchen im Glas servieren.

Das schmeckt

nach Sommer

Ein kühler Drink gehört zum Grillen dazu

wie die Sonne zum Sommer. Stoßen Sie mit

Ihren Freunden auf eine tolle Party an!

Margarita Orange 2 Drinks

Zutaten: 2 Orangeneiswürfel (am Vortag zubereiten),

8 cl Tequila, 8 cl frisch gepresster Orangensaft,

4 cl Orangenlikör (Cointreau), Eiswürfel, etwas Orangenschale,

Salz, Martinigläser

Zubereitung: Die Orangeneiswürfel aus frisch gepresstem

Orangensaft am Vortag in Eiswürfelbereiter einfrieren. Am

Tag der Zubereitung die Cocktailgläser kühl stellen. Das Salz

auf einen Unterteller geben, die Glasränder mit einer Orangenspalte

wenig anfeuchten und ins Salz tauchen. Überschüssiges

Salz abschütteln. Tequila, Orangensaft und -likör in

einen Shaker geben, einige Eiswürfel zufügen und kräftig

schütteln. Über ein Sieb in die Gläser gießen und mit Orangenschalenstreifen

und den Orangeneiswürfeln servieren.

Da geht die

Sonne auf:

Margarita

Orange

Den alkoholfreien Mojito können auch die Kleinen trinken

Bellini Rosé

6 Drinks

Zutaten: 3 weiße Pfirsiche, 4 cl Balema

Holunderblüten sirup, 100 ml trockener Weißwein,

500 ml Pinot-Rosé-Sekt OWK

Zubereitung: Die Pfirsiche kreuzweise einschnei-

den und in kochendem Wasser garen, bis sich die

Schale löst. Dann die Früchte in kaltem Wasser abschrecken,

pellen, halbieren, entkernen und das

Fruchtfleisch würfeln. Zusammen mit dem Weißwein

in einen Topf geben und weich dünsten. Im

Anschluss die Masse pürieren und kalt stellen. Zum

Servieren das Püree mit dem Holunderblütensirup

verrühren, auf Champagnergläser verteilen und mit

dem Pinot-Rosé-Sekt auffüllen und servieren.

Zutaten: 3 Limetten, 1 Bund

frische Pfefferminze, 2 EL brauner

Rohrzucker, reichlich zer-

stoßenes Eis, 0,75 l Gingerale oder

Tonicwater, Trinkhalme,

Limettenecken und Minze zum Garnieren

Zubereitung: Zu Beginn die Limetten heiß

waschen und anschließend in Achtel schneiden.

Dann die Pfefferminze waschen, die Blätter

abzupfen und gemeinsam mit den Limetten auf

dickwandige Gläser verteilen. Den Rohrzucker dar-

über verteilen und mithilfe eines Stößels die Zitrus-

teile mit den Kräutern zerquetschen. Nun mit Crushed-

Ice auffüllen und mit Gingerale oder Tonicwater aufgießen.

Mit Trinkhalmen und der Dekoration versehen und servieren.

Klassiker seit 1948:

Bellini Rosé


10

Grillparty

Das Rundum-sorglos-Paket

für Spießer und Brutzler

Wie viel Grillgut brauche ich für eine Party? Wird am Ende auch jeder satt? Auf diese Fragen gibt es

nur eine Antwort: Ja, es werden alle satt – denn bei uns bekommt jeder von allem etwas …

Kennen Sie das? Zuerst legt der Gastgeber die Würstchen

auf den Grill. Hungrig greifen die Gäste zu. Inklusive Brot

und einer schönen Portion frischem Salat. Sind alle Würste

gegessen, erhebt sich der Chef vom Grill und verkündet

feierlich: „Jetzt, liebe Freunde, habe ich noch etwas ganz

Besonderes für euch: Rindersteaks!“ Doch statt freudig zu

jubeln, winkt der Großteil der Gäste dankend ab: „Sorry, ich

bin satt“ oder „in zwei Stunden vielleicht“ sind die Standard-

antworten. Das ist schade – aber verständlich. Denn mehr

als essen geht nun mal nicht.

Um Ihnen die Planung für Ihre Grillparty einfacher zu

machen, stellen Ihnen die Metzgermeister an den EDEKA-

Bunt gemischte

Grill-Spezialitäten:

Bei unseren neuen

Aktions-Grillplatten

ist garantiert für

jeden etwas dabei

So bereiten Sie Ihre Grillparty perfekt vor

❚ Beim Einkaufen: Halten Sie die Portionen möglichst

klein, damit jeder Gast von allem kosten kann.

❚ Bei den Mengen pro Person empfehlen wir: 200 –350 g

Fleisch- und Wurstwaren, 70 –100 g Fisch, 130 –150 g

Salate, 50 –120 g Gemüse oder andere Beilagen,

80 –150 g Brot, 10 – 50 g Butter, Soßen, Dips

❚ Wichtig: das Fleisch sofort kalt stellen.

❚ 1 Tag zuvor: Getränke kühlen, Eiswürfel bereiten, zu

Bedienungstheken gerne eine gemischte Grillplatte zusammen

– exakt nach Ihren Bedürfnissen. Und so funktioniert’s:

Sie teilen unseren Mitarbeitern mit, wie viele Gäste Sie erwarten.

Und wir stellen Ihnen eine Auswahl an besten Grill-

Spezialitäten zusammen. Verschiedene Würstchen, Rinder-

und Schweinesteaks, Lammkronenkoteletts usw. – nicht zu

viel und nicht zu wenig. Aber gerade so viel, dass jeder satt

wird und nichts übrig bleibt.

Alle Gerichte auf den Seiten 12 bis 15 sind auf dieser Basis

zusammengestellt. Dabei haben wir in den Rezepten bewusst

kleine Portionen erstellt – damit jeder von allem etwas probieren

kann. So wird Ihre Party garantiert ein Erfolg.

marinierende Zutaten einlegen, Kartoffeln für den

Salat garen, Chutneys kochen

❚ 3 – 6 Stunden vorher: Grillsoßen zubereiten, Salate

putzen, Bowle ansetzen, Häppchen vorbereiten

❚ 1½ Stunden vorher: Dressing zubereiten, Salate

zum Durchziehen fertigstellen, Grillgut anrichten

❚ ½ Stunde vorher: Grill anfeuern, Brot schneiden,

Häppchen und Getränke bereitstellen

Grillplatten 11


12 Grillplatten 13

Marinierte Steaks, Schaschlik,

Würstchen: Auf unseren Grill-

platten ist jede Menge geboten

Als Vorspeise oder für zwischendurch:

Lammkronenkoteletts-Spieße

EDEKA Grill-Tipp

Damit jeder Ihrer Gäste auch von jeder Fleisch- und Wurstspezialität

probieren kann, haben wir die Portionen dieser

Rezepte bewusst klein gehalten. So zaubern Sie aus drei

Schweine rückensteaks (S. 13) ruck, zuck sechs Satéspieße. Auch

aus den Merguez (S. 13) und den Lammkronenkoteletts (unten)

kreieren Sie im Nu kleine Zwischengerichte, die wunderbar

schmecken. Probieren Sie’s doch mal aus!

Lammkronenkoteletts-Spieße

Rezept für 6 Portionen

Zutaten: 1 frischer Knoblauch mit Stiel,

¼ l Milch, 6 eingelegte Lammkronenkoteletts,

6 Kirschtomaten, 2 lange Spieße

Zubereitung: Zu Beginn den Knoblauch vorsichtig öffnen

und die einzelnen Segmente mit der Schale herauslösen.

Diese in einen Topf geben, die Milch und ¼ l Wasser zugeben

und zum Kochen bringen. Bei mäßiger Hitze 10 Min. ziehen

lassen, dann darin auskühlen lassen, herausnehmen und abtropfen.

Vor dem Grillen die Kirschtomaten waschen und

die Lammkoteletts abwechselnd mit Tomaten und Knoblauch

auf die Spieße stecken. Diese auf dem Grillrost garen

und als Vorspeise oder kleines Zwischengericht servieren.

Saté vom Schweinerücken

Rezept für 6 Satéspieße

Zutaten: 3 Schweinerückensteaks in Kräutermarinade

à 100 g, 6 Holzspieße (20 Min. zuvor in

Wasser legen), ½ EL rote Pfefferbeeren, 1 kleines Stück

Ingwer, Salz, 2 EL Pflanzenöl, 3 Limetten

Zubereitung: Die Steaks der Länge nach in je 4 Streifen

schneiden, dabei das Messer etwas diagonal halten, dann

werden diese etwas breiter. Anschließend wellenartig auf die

zuvor gewässerten Spieße auffädeln. Die Pfefferbeeren in

einem Mörser grob zerstoßen, den Ingwer schälen und fein

raspeln und zusammen mit Salz und Öl in einer Schale verrühren.

Die Satéspieße damit bestreichen, 15 bis 20 Minuten

ziehen lassen und im Anschluss auf dem Rost garen – am

besten auf einer Alugrillschale. Die Limetten waschen, halbieren

und mit der Schnittfläche gleichfalls auf den Rost

geben. Die Spieße mit den Limetten servieren und am Tisch

den Zitrussaft über die Spieße träufeln.

Danach lecken sich alle die Finger:

Satéspießchen vom Schwein

Merguez-Häppchen

Rezept für 4 Häppchen

Zutaten: 1 TL Harissa-Paste, 2 EL Mayonnaise,

1 EL frisch geschnittener Koriander oder Basilikum, einige

Spritzer Zitronensaft, 1 kleines Baguette

oder Ciabatta, 6 Kopfsalatblätter, 4 Merguez, 4 Spieße

Zubereitung: Zu Beginn die Harissa-Paste mit der Mayonnaise

und den Kräutern verrühren und mit etwas Zitronensaft

abschmecken. Dann das Brot der Länge nach halbieren. Nun

die Merguez auf dem Grillrost knusprig garen und zwischenzeitlich

die beiden Brothälften mit der angefertigten

Creme bestreichen. Den Salat waschen, trocknen und die

Bodenhälfte damit belegen. Nun die fertigen Merguez quer

zum Brot auflegen und den Brotdeckel aufsetzen. Jede einzelne

Wurst mit einem Holzspieß fixieren und das Brot in

den Zwischenräumen in vier gleichmäßige Häppchen teilen

und servieren.

Scharfer Doppeldecker: Merguez-

Häppchen mit Harissa auf Baguette


14

Gyros-Spieß mit

südländischem Krautsalat

Rezept für 6 Portionen

Zutaten: ½ Kopf Weißkraut etwa 500 g, ½ TL fein

zerstoßene Fenchelsamen, Salz, Pfeffer, 1 kleine

rote Zwiebel, 1 rote Paprikaschote, 3 EL Weißweinessig,

5 EL Olivenöl, 12 gefüllte grüne Oliven, 1 kleine

Dose Bonduelle Goldmais (212 ml), 1 EL gerösteter Sesam,

2 Gyros-Spieße

Zubereitung: Den Weißkrautkopf vierteln, den Strunk her-

ausschneiden und anschließend fein schneiden oder hobeln.

In eine Schüssel geben und mit Fenchelsamen, Salz und Pfeffer

würzen. Dann kräftig mit den Händen vermengen und

10. Min ziehen lassen. Zwischenzeitlich die Zwiebel schälen

und in feine Ringe teilen sowie die gewaschene Paprika vierteln,

von Samen und Scheidewänden befreien und klein

würfeln. Beides zum Salat geben, mit Essig und Öl vermengen

und die Oliven sowie den Mais hinzufügen. Alles mitein-

ander mischen, den Salat abschmecken und den gerösteten

Sesam darübergeben. Den Krautsalat gekühlt 30 Min. ruhen

lassen. Zur Zubereitung der Spieße diese bei mäßiger Hitze

auf dem Rost garen, das Fleisch von den Spießen nehmen

und zu dem Krautsalat servieren. Nach Belieben Mango-

Chutney oder eine Curry-Grillsoße dazu reichen.

Sicherheit geht vor

❚ Für den Grill einen festen Untergrund (Stein, Kies oder Erde)

wählen; für sicheren Stand sorgen.

❚ Kinder nie alleine an den Grill stellen, immer unter Aufsicht.

❚ Nur handelsübliche Grillanzünder verwenden. Nie Spiritus

aus der Flasche oder Alkohol in die Flammen kippen!

❚ Für den Notfall immer einen Eimer Wasser oder Sand

bereithalten, um den Grill zu löschen.

Da fühlt man sich gleich wie

in Griechenland: Gyros

mit südländischem Krautsalat

Grillplatten 15


16 17

Qualität

Warum wir selbst bei uns einkaufen

Vollendeter Genuss und gesicherte Herkunft –

das bieten Ihnen die Produkte der EDEKA

Südwest Fleisch. Überzeugen Sie sich selbst!

Garpunkt Kerntemperatur

Reaktion

auf Daumendruck

Bleu / blutig / raw 40 Grad Schlaff und fast ohne

Widerstand

Saignant / englisch 55 Grad Die Außenschicht bietet

einen leichten Widerstand

A point / auf den Punkt /

medium

Bien cuit / durchgebraten /

well done

65 Grad Die Kruste federt

schnell zurück

70 Grad Das Fleisch fühlt

sich fest an

Farbe & Konsistenz

Im fast kalten Kern

roh und blutrot

Der Kern angegart

und lauwarm

Blassrosa

Der Kern ist fast schon

gräulich, doch noch saftig

Ob würzig marinierte Grillscheiben, herzhafte Rinderkoteletts

oder feine Wurst-Spezialitäten: Bei den Produkten der

EDEKA Südwest Fleisch sind Sie immer auf der sicheren

Seite. „Höchste Qualität und Sicherheit von der Aufzucht

über das Futter bis hin zum Verkauf an den Bedienungstheken

– das ist unser Anspruch“, macht Jürgen Mäder, Geschäftsführer

der EDEKA Südwest Fleisch, deutlich. So verwenden

die Metzgermeister bei der Herstellung der Wurstwaren nur

ausgewählte Zutaten. Und das Fleisch wird ausschließlich

von ausgewählten Lieferanten bezogen. Der Grund? „Wir

wollen Spitzenqualität bei jedem Produkt“, sagt Mäder. Und

diese Konsequenz zahlt sich aus – in der Treue der Kunden

und in zahlreichen Preisen, die die EDEKA Südwest Fleisch

in den vergangenen Jahren immer wieder erhalten hat.

Beste Qualität in einer schier

unglaublich großen Auswahl – das bieten

wir Ihnen über das ganze Jahr

Zum Beispiel den Preis der Besten in Gold 2009, mit dem

die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) die langjährig

gleichbleibende Qualität von europäischen Lebensmitteln

würdigt. Um den Preis zu erzielen, müssen Betriebe

über 15 Jahre hinweg ihre Qualitätsleistungen durch Prämierungen

bei den jährlichen DLG-Tests unter Beweis gestellt

haben. Auch der Bundesehrenpreis ging im vergangenen

Jahr zum dritten Mal an die EDEKA Südwest Fleisch. „Das

Unternehmen empfiehlt sich als herausragender Spitzenbetrieb

Deutschlands, der in Fragen Qualität und Genuss

Maßstäbe und richtungsweisende Impulse für die gesamte

Ernährungsmittelbranche setzt“, sagte DLG-Präsident Carl-

Albrecht Bartmer in der Begründung. Weitere Infos finden

Sie im Internet unter www.suedwestfleisch.de!

Unsere Spezialitäten

In den EDEKA-Märkten finden Sie ausschließlich Spitzenqualität aus

gesicherter Herkunft. Hier eine Auswahl unserer Spezialitäten:

❚ Gutfleisch-Schweinefleisch: Das Schweinefleisch von

Gutfleisch schmeckt besonders gut, weil die Futtermittel im

Gutfleisch-Programm genau aufeinander abgestimmt sind und

vielfach kontrolliert werden. Auch gehen die Qualitätsstandards

der EDEKA Südwest Fleisch über die Anforderungen

des offiziellen QS-Prüfzeichens hinaus.

❚ Bestes Rindfleisch: Unser Rindfleisch kommt von

QS-qualifizierten Erzeugern in Süddeutschland. In Rheinland-

Pfalz, Südhessen und im Saarland bieten wir

Rindfleisch der französischen Spitzenmarke Charoluxe an.

❚ Maredo-Steaks: Die saftigen und zarten Steaks von Rindern

aus der argentinischen Pampa gibt’s exklusiv bei EDEKA.

❚ Bio-Weiderind: Das hochwertige Fleisch aus Mutterkuhhaltung

liefern Erzeugergemeinschaften aus dem Schwarzwald

und dem Hohenloher Land, die ökologisch wirtschaften.


18 Für Könner 19

Männer mögen’s heiß

Unsere Rinderkoteletts

bleiben schön saftig

und erhalten ihr kräftiges

Aroma durch das Garen

am Knochen. Ihre leckere

Würze bekommen

sie von der Jack Daniel’s

Smooth Barbecue Sauce

Am Grill können Männer noch

Mann sein – oder wieder zum Kind

werden. Brutzelndes Fleisch,

lodernde Feuersglut – das alles

weckt Abenteuerlust pur

Rinderkotelett vom Grill

Rezept für 4 Rinderkoteletts à 400 g

Zutaten: 4 Rinderkoteletts à 400 g, 10 EL Jack Daniel’s

Smooth Original Barbecue Sauce, 2 EL Kühne Senf

mittelscharf, Abrieb und Saft 1 unbehandelten Zitrone,

2 Knoblauchzehen, 1 rote Peperoni, 4 EL Pflanzenöl

Zubereitung: Die Koteletts kalt waschen, trocken tupfen

und in eine flache Schale geben. Dann die Jack Daniel’s Barbecue

Sauce in eine Schüssel geben und mit Senf, Zitronenabrieb

sowie -saft verrühren. Den Knoblauch schälen, die

Peperoni halbieren, von Kernen befreien und beides sehr fein

schneiden. Dann zur Soße geben und das Pflanzenöl unterrühren.

Die Koteletts von beiden Seiten damit bestreichen,

mit Frischhaltefolie abdecken und 1–2 Std., max. 12 Std.

darin durchziehen lassen. Zur Zubereitung die Steaks aus der

Marinade nehmen, diese leicht abstreifen und zurückbehalten.

Die Koteletts auf den Rost geben und von beiden Seiten

knusprig garen. Kurz vor Ende des gewünschten Garpunktes

mit der restlichen Marinade bepinseln, am Rand des Rosts

oder auf einer vorgewärmten Platte einige Minuten ruhen

lassen und dann servieren.

Genau das Richtige

fürs starke Geschlecht

Das sollte Mann beachten

Haben Sie sich schon mal gefragt, welcher Typ Sie sind? Gemeint

ist: welcher Grill-Typ. Es gibt nämlich drei verschiedene Typen von

Grillgeräten – je nach Lust, Hunger und Spaß.

❚ Holzkohle-Grill: Ein echter Mann braucht echtes Feuer! Das

Gleiche gilt für manche Arten von Grillgut: Denn wer auf Holzkohle

grillt, braucht Zeit. Vor allem zum Anfeuern – 20 bis 30

Minuten Vorlaufzeit benötigt die Kohle. Aber das einzigartige

Aroma des frischen Rauches belohnt die Wartenden.

❚ Gas-Grill: Wer besonders viel Hunger mitbringt, sollte einen Gas-

Grill bevorzugen, denn der ist sofort nach dem Anzünden einsatzbereit.

Zudem ist dieser Grill in engen Nachbarschaftsverhältnissen

gern gesehen, da er nicht so viel Rauch erzeugt wie

Holzkohle-Grills.

❚ Elektro-Grill: Noch schneller und rauchärmer geht’s mit einem

Elektro-Grill. Ein weiterer Pluspunkt: Hier können Sie auch mal

in die Wohnung flüchten, falls unerwartet ein Gewitter aufzieht.

Nachteil: Bei größeren Grillpartys sollten Sie schon mehrere

Geräte haben, sonst wird das Grillen zu einem zähen Vergnügen.


20 Für Könner

Gemüsespieße mit Grillkäse

6 Spieße

Zutaten: 150 g EDEKA-Grillkäse im Frischepack, 12 große

Champignonköpfe, 1 Zucchini, je 1 rote und gelbe

Paprikaschote, 1 EL Olivenöl, ½ TL Salz, Pfeffer aus der

Mühle, Saft 1 Limette. Außerdem: 6 Holzspieße

Zubereitung: Zu Beginn die Holzspieße in Wasser einweichen

und den Grillkäse in 12 Quadrate teilen. Dann die Stiele

aus den Champignons herausdrehen. Zucchini waschen, die

Enden kappen und in 12 dicke Scheiben teilen. Paprika waschen,

putzen und in Stücke schneiden. Den Grillkäse in

jeweils einen Pilzkopf packen und abwechselnd mit den anderen

Zutaten auf die Spieße stecken. Zum Marinieren Öl,

Salz, Pfeffer und Limettensaft verrühren und die Spieße damit

bestreichen. Diese einige Minuten ziehen lassen und

unter mehrmaligem Wenden auf dem Rost garen.

Das EDEKA-Steak des Jahres:

Rumpsteak in Biermarinade

Rezept für 6 Personen

Zutaten: 6 Rumpsteaks à 200 –250 g, 200 ml helles

Bier, 2 EL brauner Zucker, 10 schwarze Pfefferkörner grob

gestoßen, 1 EL fein geschnittener Rosmarin,

1 Knoblauchzehe fein geschnitten, 2 EL Kühne mittelscharfer

Senf, 1 EL Tomatenketchup,

etwas Öl für den Rost, etwas grobes Meersalz

Zubereitung: Die Steaks kalt abbrausen, trocken tupfen und

in eine tiefe Schale legen. Die restlichen Zutaten gut miteinander

verrühren, über das Fleisch geben und 1 Std. durchziehen

lassen. Zum Grillen die Rumpsteaks herausheben,

leicht trocken tupfen und auf den zuvor mit etwas Öl bepinselten

Grillrost geben. Bei mittlerer Hitze 10 –12 Min. garen

und dabei wenden. Im letzten

Drittel der Garzeit die Oberfläche

mit etwas Marinade bestreichen.

Vor dem Anrichten

kurz ruhen lassen und mit

Meersalz gewürzt servieren.

Nach Belieben mit Brot und

Gemüsespießen servieren.

Rumpsteak –

unser EDEKA-

Steak des Jahres

Teufelshähnchen mit

Whiskey-Aprikosen-Soße

(Rezept für 2 – 4 Personen)

Zutaten: 1 Teufelshähnchen küchenfertig

Für die Soße: 80 g getrocknete Aprikosen ohne Stein,

3 EL Hengstenberg Silberzwiebeln, 80 ml

Whiskey, 3 EL Aprikosenkonfitüre, 1 TL Currypulver,

2 EL Mayonnaise, Salz, Pfeffer.

Außerdem: frische Rosmarinzweige, 2 rote Peperoni.

Reichen Sie dazu frisch

gebackenes Kräuterbaguette von Kerrygold

Teuflisch gut: Teufelshähnchen

mit Whiskey-Aprikosen-Soße

Zubereitung: Das Teufelshähnchen aus der Verpackung nehmen,

aufklappen (es ist bereits aufgeschnitten) und leicht

flach drücken. Mit der Brustseite nach unten auf den Grillrost

geben und bei mäßiger Hitze 35 – 45 Min. garen. Dabei des

Öfteren wenden und im letzten Drittel der Garzeit die offene

Bauchhöhle mit Rosmarin und Peperoni füllen, um etwas

Aroma zu verleihen. In der Zwischenzeit die Soße zubereiten

und hierfür die Aprikosen in kleine Würfel teilen sowie die

Silberzwiebeln halbieren. Beides in einen Topf geben, mit

dem Whiskey aufgießen und zum Kochen bringen. Danach

zur Seite stellen und 30 Min. ziehen und abkühlen lassen.

Kurz vor dem Servieren des Hähnchens die Aprikosenkonfitüre

und den Curry unterrühren, die Mayonnaise unterheben

und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Teufelshähnchen

auf einer Platte anrichten, am Tisch zerteilen und mit der

Soße und dem Kräuterbaguette genießen.

21


22

Holzfäller Grillscheibe

Rustikale Grillspezialität aus der Schweineschulter.

Knochen und Schwarte

sorgen für besonderen Geschmack.

Grillsteak vom Schweinerücken

Diese leckere Spezialität ist fettarm und im

Handumdrehen fertig – und deshalb so beliebt.

Entrecote „Bœuf Grand Cru“

Seinen Geschmack erhält das Entrecote durch seinen

kräftigen Fettanteil. Besonders

wichtig ist der Fettrand, da er das Aroma verstärkt.

Unsere Fleisch-Elf des Jahres

Fleischspieß

Bunte Abwechslung bieten Spieße aus Schweinerücken

oder Schweinekeule

mit frischem Gemüse und Zwiebeln kombiniert.

Hähnchengrillsteak Pollo fino

Unsere Spezialität aus der saftigen Geflügeloberkeule

– ohne Knochen! Vor allem

für Kids ein Hit mit Geling-Garantie.

Grillsteak vom Schweinehals

Die saftige Spezialität ist auch als Nackensteak

bekannt und zeichnet sich

durch regelmäßige Fleisch- Marmorierung aus.

Rinderkotelett

Diese Koteletts lassen die Herzen der

Grillfans höherschlagen. Der

Knochen verleiht dem Fleisch ein

außergewöhnliches Aroma.

Rumpsteak

Auch Roastbeef genannt, hat einen geringeren

Fettanteil als das Entrecote

und eignet sich besonders zum Grillen.

Truthahn-Grillsteak

Das fettarme Fleisch ist empfänglich für

Marinaden und Gewürze.

Nicht zuletzt deshalb ist es sehr beliebt.

Lammkronenkotelett

Besonders zum Grillen geeignet wird der zarte

Lammrücken mit Knochen angeboten.

Kann am Stück oder einzeln zubereitet werden.

Lamm-Medaillon

Reine Lammrücken ohne Fett und Knochen eignen

sich besonders zum kurzen Garen für

Genießer. Am Stück oder als Medaillon ein Gedicht.

23


24

Werden Sie

Grill-Weltmeister!

Vom 11. Juni bis 11. Juli findet die Fußball-

WM in Südafrika statt. Heizen Sie unseren

Jungs ordentlich ein – mit einer Grillparty!

Anpfiff

Gastgeber Südafrika und Mexiko eröffnen am 11. Juni im

Soccer-City-Stadion in Johannesburg die 19. Fußball-Weltmeisterschaft.

Spätestens dann werden wieder Millionen

Fans in aller Welt am Fernseher mitfiebern und hoffen, dass

ihr Team gewinnt. Die Vorrunden-Spiele der deutschen

Fußball-Nationalmannschaft finden am Sonntag, den 13.

Juni, um 20.30 Uhr (gegen Australien), am Freitag, den 18.

Juni, um 13.30 Uhr (gegen Serbien) sowie am Mittwoch, den

23. Juni, um 20.30 Uhr (gegen Ghana) statt. Wir finden:

genau der richtige Zeitpunkt, um eine weltmeisterliche Grillparty

mit allem Drum und Dran zu schmeißen. Damit die

WM-Fete auf und neben dem Platz ein Erfolg wird, haben

wir auf den Seiten 26 bis 31 für Sie ein paar internationale

Rezeptideen zusammengestellt. Tipp: Der Metzgermeister

in Ihrem EDEKA-Markt hält auch viele weitere fertig

gewürzte Grill-Spezialitäten zum Fußballfest für Sie bereit.

WM-Grillen 25


26 WM-Grillen

Vitello tonnato mit Rosmarin-

Oliven-Fladen vom Grill

Rezept für 6 – 8 Personen

Für die Rosmarin-Olivenfladen: 400 g Dinkelvollkornmehl,

½ Würfel frische Hefe (21 g), 300 ml

lauwarmes Wasser, ½ TL Salz, 2 EL gehackter

Rosmarin, 6 –10 St. grob gehackte, schwarze Oliven

ohne Stein, 4 EL Olivenöl, grobes Meersalz.

Außerdem: 600 g Vitello tonnato (gekochter

Kalbstafelspitz in delikater Thunfischsoße mit

Kapern) aus der Bedienungstheke, Kapernäpfel

und eingelegte Sardellenfilets zum Garnieren

Zubereitung: Zu Beginn das Mehl in eine

Schüssel geben, mittig eine Mulde bilden und

die Hefe hineinbröckeln. Dann das Wasser

zufügen, mit der Hefe verrühren und mit

etwas Mehl bedecken. Die Schüssel mit

einem Tuch bedecken und an einem zugfreien

warmen Ort 15 Min. gehen lassen. Im

Anschluss ½ TL Salz, Rosmarin, Oliven und

2 EL Olivenöl zufügen und zu einem geschmeidigen

Hefeteig verarbeiten. Diesen

zugedeckt weitere 15 Min. gehen lassen. Dann

den Teig zu 6 – 8 Kugeln portionieren, und

diese zu flachen Fladen von etwa 1 cm Stärke

drücken. Mit den Fingerspitzen kleine Vertiefungen

eindrücken und das restliche Olivenöl sowie

etwas Meersalz darüber verteilen. Die Fladen

kurz gehen lassen, dann mit der geölten Seite nach

oben auf den Grillrost geben und bei mäßiger Hitze

10 Min. backen. Nach 5 Min. wenden und weitere 5 Min.

fertig backen. Zwischenzeitlich das Vitello tonnato auf

einer flachen Platte anrichten und mit den Kapernäpfeln

und den Sardellenfilets garnieren. Mit den noch lauwarmen,

frisch gebackenen Fladen servieren.

Unterstützen Sie Titelverteidiger

Italien mit einem

leckeren Vitello tonnato

und frisch

gegrillten Fladen

1:0 für Deutschland:

Mit Currywurst haben

Sie garantiert alle

Fans auf Ihrer Seite

Currywurst

Rezept für 6 Portionen Currywurst

Für die Soße: 2 Frühlingszwiebeln, 1 Peperoni,

1 Knoblauchzehe, 3 EL Olivenöl, 400 g Oro di Parma Tomaten

stückig, Salz, Pfeffer, 1 TL Kräuter der Provence, Saft und Abrieb

½ unbehandelten Zitrone. Außerdem: 6 weiße Bratwürste,

30 g Seeberger Pinienkerne geröstet, 1 TL Currypulver

Zubereitung: Die Frühlingszwiebeln putzen,

waschen und in feine Ringe teilen, die

Peperoni halbieren, von Kernen befreien und

fein hacken. Dann den geschälten Knoblauch

fein schneiden und alle Zutaten bei mäßiger

Hitze in Olivenöl glasig dünsten. Mit Oro di

Parma Tomaten auffüllen, zum Kochen bringen

und mit Salz, Pfeffer, Kräutern der Pro-

vence und Zitrone abschmecken. Die Soße

erkalten lassen und im Kühlschrank aufbewahren.

Zur Fertigstellung die weißen Bratwürste

auf dem Grill knusprig braun zubereiten,

in Stücke schneiden und mit der Soße

anrichten. Die gerösteten Pinienkerne sowie

das Currypulver darüberstreuen und sofort

servieren.

Blindtexterere 27


Aus England, dem Mutterland

des Fußballs, stammt

dieses würzige Lammrezept.

Außergewöhnlich, aber gut!

Nudelsalat gelb-rot

Rezept für 6 Snackportionen

Zutaten: 250 g kurze

Röhrennudeln (Penne

lisce), je 1 gelbe und rote

Paprikaschote, 100 g

Kirschtomaten, 3 EL

Aceto Balsamico Bianco,

Salz, Pfeffer, 1 TL Kühne

Senf mittelscharf,

2 EL Sauerrahm, 5 EL kalt

gepresstes Rapsöl, 1 Hand-

voll Basilikumblätter

Lamm mit Minze

Rezept für 4 – 6 Portionen

Zutaten: 4 Lammlachse à 120–140 g, 3 EL Pflanzenöl, Abrieb

1 unbehandelten Zitrone, 2 EL frische geschnittene Pfefferminze

in Streifen, 1 TL rote Pfefferbeeren grob gestoßen. Außerdem:

1 Knoblauchknolle, 1 TL Öl, Meersalz, etwas Minze zum Garnieren

Zubereitung: Zu Beginn die Lammlachse waschen, trocken tupfen und

in eine Schale legen. Für die Marinade das Öl mit der Zitrone, Pfefferminze

und Pfeffer verrühren und das Fleisch damit einstreichen. Im Kühlschrank

etwa 1 Stunde ziehen lassen. Zur Zubereitung die Knoblauchknolle

quer halbieren mit etwas Öl bestreichen und mit den Schnittflächen auf den

Grill geben. Nun die Lammlachse gleichfalls auf den Rost geben und beides

bei mittlerer Hitze 12 bis 15 Minuten garen. Anschließend kurz ruhen

lassen, mit Meersalz würzen und mit der Minze garnieren. Am Tisch

die gerösteten Knoblauchzehen aus der Schale drücken und zum

Lamm mit Minze verspeisen.

Zubereitung: Die Nudeln nach Packungsanleitung mit

leichtem Biss garen, abschütten, kalt abbrausen und abtropfen

lassen. Dann das Gemüse waschen, die Paprika

vierteln, von Samen und Scheidewänden befreien und in

Würfel teilen. Anschließend die Tomaten halbieren und

vom Strunk befreien. Nun in einer Schüssel Essig mit

Salz, Pfeffer, Senf und Sauerrahm verrühren und im Anschluss

das Öl unterrühren. Die vorbereiteten Nudeln

und das Gemüse zufügen und vorsichtig untermengen.

Vor dem Servieren 20 Minuten durchziehen lassen, dann

erst das Basilikum grob zerkleinern und hinzufügen.

Deutsche Wurst mit

griechischem Flair:

Dribbler mit

Ziegenweichkäse,

umhüllt mit

leckerem Speck

Dribbler mit

Ziegenweichkäse

Rezept für 6 Portionen

Zutaten: 6 Servelas, 160 g Ziegenweichkäse

natur (Monte Ziego), 6 Scheiben Frühstücksschinkenspeck

oder -speck, 150 g Antipasti

geröstete Paprika im Glas, 6 Holzspieße

Zubereitung: Die Servelas der Länge nach halbieren,

den Käse in 6 Scheiben schneiden und je eine Wursthälfte

damit belegen. Die Paprika auf Küchenpapier

abtropfen lassen, in 6 gleichmäßige Stücke teilen und

auf den Käse legen. Dann je eine zweite Wursthälfte

da rübergeben. Jedes Wurstpäckchen in eine Speckscheibe

einrollen und mit den Holzspießen fixieren.

Die gefüllten Würste auf dem Rost garen und mit

frischem Brot oder Brötchen servieren.

Bei diesem Nudelsalat

zückt der Schiedsrichter

sicher keine Karte

WM-Grillen 29


30

Südafrika

Exotische Grill-Ideen

Egal, wer den Titel holt – in Sachen Genuss

sind die Menschen vom Kap schon lange weltmeisterlich

Schweinehals vom Grill mit Chimichurri Rezept für 6 – 8 Personen

Zutaten: 1 Schweinehals 1,2 –1,5 kg, 1 EL Kühne Senf

mittelscharf, 1 EL Honig, 1 walnussgroßes Stück Ingwer

fein geschnitten, 2 EL fein gehackte Kräuter wie

Thymian, Rosmarin, Salbei, Küchengarn, Salz, Pfeffer

Für die Chimichurri: 1 Bund glatte Petersilie,

6 Zehen Knoblauch, 80 g geraspelte Karotten, 200 ml kalt

gepresstes Olivenöl, 50 ml Aceto Balsamico

Bianco, 1 rote Peperoni fein gewürfelt, schwarzer Pfeffer

Zubereitung: Den Schweinehals waschen, trocken tupfen

und seitlich eine Tasche einschneiden. Dann den Hals aufklappen

und leicht flachdrücken. Senf, Honig, Ingwer und

Kräuter verrühren und das Fleisch auf der Innenseite damit

bestreichen. Anschließend zusammenfalten und mithilfe von

Küchengarn zu einem Braten binden. Außen mit Salz und

Pfeffer würzen, leicht einreiben und den Schweinehals bei

mittlerer Hitze und mehrmaligem Wenden 45–50 Min.

knusprig braun garen. Inzwischen die Soße

herstellen und hierfür die Petersilie waschen,

trocken schütteln und die Blätter

vom Stiel abzupfen. Zusammen mit den

geschälten Knoblauchzehen, den Karotten

und dem Öl in einen Mixer geben und fein

pürieren. Anschließend Essig und Peperoni

untermixen, die Chimichurri mit Pfeffer

abschmecken und bis zum Servieren durchziehen

lassen. Den fertigen Braten kurz

ruhen lassen, den Zwirn entfernen und den

Schweinehals in gleichmäßige Tranchen

schneiden und mit der Soße servieren.

Die Chimichurri-Soße verleiht dem

Braten einen besonderen Geschmack

Die Putenbrust in Mango-Chutney-Soße finden Sie

fix und fertig zubereitet in unserer Bedienungstheke

Kichererbsensalat

Rezept für 6 – 8 Portionen

Zutaten: 1 Dose Kichererbsen 850 g / 480 g Abtropfgewicht,

1 rote Zwiebel, ½ Salatgurke, 150 g Naturjoghurt,

1 TL Kurkuma, 1 Msp. gem. Kreuzkümmel,

Salz, Saft 1 Limette oder Zitrone, 4 EL kalt gepresstes

Oliven- oder Sonnenblumenöl, 3 EL fein geschnittene

Blattpetersilie, 30 g Seeberger Walnusskerne

Zubereitung: Die Kichererbsen auf ein Sieb geben, kräftig

abspülen und abtropfen lassen. Zwischenzeitlich die

Zwiebel schälen und in feine Streifen sowie die gewaschene

Salatgurke in Würfel teilen. Nun den Joghurt mit

Kurkuma, Kümmel, Salz sowie Limettensaft verrühren

und anschließend das Öl unterrühren. Alle vorbereiteten

Zutaten hinzufügen und vermengen. Den Kichererbsensalat

20 Min. ziehen lassen, abschmecken, die Blattpetersilie

und Walnusskerne hinzufügen und servieren.

Putenbrust in Mango-

Chutney-Soße mit Süß-

kartoffeln und Grillbanane

Rezept für 6 Portionen

Zutaten: 600 g Putenbrust in Mango-Chutney-Soße

(aus der Bedienungstheke mit Sojabohnen, Bambussprossen,

Weißkohl, Karotten, Mangostücken und

Sojasoße), 400 g Süßkartoffeln, Salz, 4 Baby-Bananen

WM-Grillen 31

Zubereitung: Die Putenbrust mit der Mango-Chutney-

Soße auf einer Servierplatte anrichten und kühl stellen.

Dann die Süßkartoffeln waschen, schälen und in 0,5 cm

dicke Scheiben schneiden. Mit etwas Salz würzen und

auf dem Grillrost 10 Min. garen. Nach der Hälfte der

Garzeit die Bananen schälen und gleichfalls auf den Grill

geben. Wenn die Kartoffeln gar und die Bananen heiß

sind, diese halbieren und mit den Kartoffelscheiben auf

einer Platte zur Putenbrust reichen.

Darf bei keinem Südafrika-Büfett fehlen:

Kichererbsensalat mit frischen Gurken


32

Fanwurst weiß

Der Riesen-Grillspaß für alle Sportfans.

Schmeckt wunderbar würzig durch

die leichte Chili-Note.

Käsewürstchen

Unsere Spezialität mit der

„… echt gut“-Plombe – auf dieses

ausgezeichneten Käsewürstchen

sind wir besonders stolz.

Bratwurst im Saitling

Frische feine Sommerkräuter geben

dieser Bratwurst ihren Pfiff.

Cevapcici

Die deftige Spezialität nach Balkan-Art

wird bei uns frisch aus Hackfleisch

hergestellt. Unbedingt durchgaren,

Kerntemperatur 80 Grad.

„… echt gut“-Grillbratwurst

Unsere traditionelle Grillbratwurst – ausschließlich

aus besten Zutaten hergestellt

– ist der Renner der Saison. Schmeckt mit

vielen Soßen und Beilagen.

Unser Wurst-Team des Jahres

Rostbratwurst

Der Klassiker unter den Bratwürsten

– war im vergangenen Jahr

unsere EDEKA-Wurst des Jahres.

Bratwurstschnecken

Der Grillspaß für Groß und Klein – damit

alle lange was zu beißen haben. Die Brat-

wurstschnecke muss durchgegart

werden, Kerntemperatur 80 Grad.

Riesenbockwurst

Die „lange Rote“ ist beliebt bei Jung und

Alt, da sie bei vielen Wurst-Liebhabern

Kindheitserinnerungen weckt. Unser Tipp:

als Curry-Wurst genießen!

EDEKA-Grillroster

Unsere Neu-Kreation ist der zwölfte

Mann auf jeder Grillfete.

Genießen Sie unsere EDEKA-Wurst

des Jahres 2010.

Fanwurst rot

Schmeckt wie die Fanwurst weiß

wunderbar würzig

durch die leichte Chili-Note.

Käseknacker

Diese würzige Wurst ist mit feinen

Kräutern und Emmentaler verfeinert.

Hier kommen Wurst- wie Käsefreunde

gleichermaßen auf ihre Kosten.

Merguez

Pikant gewürzte Rindsbratwurst nach

Elsässer Art, bei der exotische Rezepte aus

Nordafrika Pate standen. Bitte durch-

garen, Kerntemperatur 80 Grad.

33


34

Feiern

Tafelspitz in Vinaigrette

mit Würfelkartoffeln

Den Tafelspitz gibt es

fertig gekocht frisch

in unserer Bedienungstheke

Sie mit Freunden

und Nachbarn

Rezept für 6 Portionen

Zutaten: 600 g Tafelspitz in Vinaigrette aus der Bedienungstheke

(mit einer Vinaigrette aus Essig­Öl, gewürfeltem

Ei, roter und grüner Paprika, Schnittlauch,

Petersilie und Schalotten), 800 g vorwieg. festkochende

Kartoffeln, 6 EL Olivenöl, 2–3 Zweige Rosmarin, Meersalz

Zubereitung: Die Kartoffeln waschen, schälen und in Würfel

teilen. Für 5 Min. in eine Schüssel mit kaltem Wasser

geben, um die Stärke an den Seitenflächen etwas auszuschwemmen,

dann kleben die Kartoffeln nicht. Anschließend

auf einem Sieb abtropfen und mit einem Küchentuch trocken

reiben. Eine feuerfeste Schale oder Form mit der Hälfte des

Olivenöls benetzen, die Kartoffeln zufügen und auf den

Grillrost geben. Unter mehrmaligem Wenden 15–20 Min.

die Kartoffeln garen, bis diese Farbe annehmen. Dann den

Rosmarin abstreifen, hinzufügen und das restliche Öl beisteuern.

Zum Schluss mit dem Meersalz würzen. Zwischenzeitlich

den Tafelspitz mit der Vinaigrette auf einer Platte

anrichten und mit den Rosmarinkartoffeln servieren.

Putenroulade mit Rucola

Rezept für 6 Personen

Putenrouladen: Dazu passen

Tomaten-Ciabatta und

gegrillte Auberginenfächer

Zutaten: 1 Bund Rucola etwa 50 g, 1 TL Senf, 2 EL Sauerrahm,

6 Bögen Alufolie 30 x 20 cm Größe, 1 EL Öl, 6 Putenschnitzel à 100 g,

Pfeffer, 6 Scheiben roher Schinken

Zubereitung: Den Rucola waschen, die unteren, harten Stiele entfernen und anschließend

grob hacken. Zusammen mit Senf und Sauerrahm in eine Schüssel geben und

verrühren. Die Alufolie ausbreiten und jedes Stück mit etwas Öl bestreichen. Dann je

ein Putenschnitzel darauf platzieren, mit Pfeffer würzen und die Rucola­Masse darauf

verstreichen. Mit je einer Scheibe Rohschinken bedecken und das Fleisch zu Röllchen

formen. Dann fest in die Folie einrollen, die Seitenränder wie ein Bonbon zudrehen

und auf den Grillrost geben. Die Putenrollen 15–18 Min. garen und dabei des Öfteren

wenden. Am Ende der Garzeit mit 75 Grad, welche sehr gut mit einem Kerntemperaturmessgerät

getestet werden können, kurz ruhen lassen, dann aus der Folie schlagen

und in Tranchen geschnitten servieren.

Reichen Sie dazu frisch geröstete Tomaten­Ciabatta­Scheiben: einfach Ciabatta­Scheiben

mit etwas Olivenöl beträufeln, auf dem Grill rösten und dann die Oberfläche mit

einer Knoblauchzehenhälfte abreiben. Anschließend eine reife Tomate halbieren und

mit der Schnittfläche über die Brote reiben.

30 Tage frischer

Biergenuss

Spontan­Party 35

Bitburger Premium Pils gehört zu

den meistgezapften Bieren Deutschlands

– und das mit Recht. Seine

goldige Farbe, die feinporige

Schaumkrone und der feine, aber

nicht zu herbe Hopfengeschmack

sind einzigartig. Rechtzeitig zur

Fußball-WM gibt’s nun das neue

5-l-Party-Fass. Vorteil für Sie: Dank

des innovativen Verschlusssystems

und der integrierten Kohlensäure

bleibt das Bier 30 Tage lang frisch

und spritzig … auch wenn ein Spiel

– oder Ihre Grill-Party – mal in die

Verlängerung geht.


36

Grüne Melone – auf diesen farbenfrohen Drink sind die

Erwachsenen garantiert neidisch

Grüne Melone

(Rezept für 4 – 6 Drinks)

Zutaten: ½ Honigmelone, 2 Limetten, 3 Kiwis,

300 ml Apfelschorle, 1 EL feingeschnittene Pfefferminze

oder Zitronenmelisse

Zubereitung: Die Melone von Kernen und Schale befreien,

anschließend würfeln und zum Garnieren etwas davon zurückhalten.

Die Limetten auspressen sowie die Kiwis schälen

und klein schneiden. 3 Kiwischeiben zum Garnieren zur

Seite legen. Die vorbereiteten Früchte zusammen in einen

Mixer geben und fein pürieren. Limettensaft, Apfelschorle

und Pfefferminze zufügen und kurz mitmixen. Die Grüne

Melone in Gläser füllen, mit den zurückbehaltenen Früchten

garnieren und mit Trinkhalmen servieren.

Grillen ist ja kinderleicht !

Nicht nur für Erwachsene ist Grillen

ein Spaß – auch Kinder lieben es. Bei unseren

Rezepten können sie sogar mithelfen

Pollo-fino-Spieße

Zutaten: 6 Pollo fino etwa 550 g (ausgelöste

Hähnchen oberkeule), 1 roter Apfel, 1 Banane, 1 EL

Zitronensaft, Salz, Pfeffer, 1 Prise Zimt, 2 EL Öl

Zubereitung: Pollo fino von losen Häuten befreien und

halbieren. Anschließend den Apfel waschen, vierteln, entkernen

und in mundgerechte Spalten teilen. Nun die Banane

aus der Schale nehmen und in 6 Stücke teilen. Dann die

vorbereiteten Zutaten abwechselnd auf Spieße stecken. Aus

Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Zimt und Öl eine Marinade rühren

und die Spieße damit bestreichen. Auf dem Rost von

allen Seiten knusprig garen und nach Belieben mit dem

Couscous-Salat servieren.

Für kleine Piraten:

Pollo-fino-Spieß mit Äpfeln

und Bananen

Rezept für 6 Spieße

Couscous-Salat

Rezept für 6 Portionen

Zutaten: 150 g Couscous (vorgegart), 125 ml Apfelsaft,

125 ml Brühe, 100 g Kirschtomaten, 5 g Butter,

40 g Mandelstifte, Saft von 2 Zitronen, Salz, 3 EL kalt

gepresstes Sonnenblumenöl

Zubereitung: Den Couscous in eine flache Schüssel geben,

den Apfelsaft mit der Brühe zum Kochen bringen und damit

übergießen. Die Schüssel mit Folie bedecken und den Couscous

5 Min. ziehen lassen. In der Zwischenzeit die Kirschtomaten

waschen und halbieren, dann die Butter in einer

Pfanne aufschäumen lassen und die Mandelstifte kurz darin

rösten. Die Tomaten zufügen, kurz darin schwenken und den

Zitronensaft zugießen und aufkochen. Den Pfanneninhalt

nun unter den Couscous rühren, mit Salz abschmecken und

das Öl unterheben. Vor dem Servieren noch einige Minuten

durchziehen lassen.

Mit diesem Schinken-

Stockbrot wird Grillen

zum echten Erlebnis

Schinken-

Stockbrot

Rezept für 8 Stockbrote

Zutaten: 8 lange Stöcke zum

Garen, etwas Alufolie, 400 g

frischer Pizzateig aus dem

Kühlregal etwa 37 x 25 cm,

8 Scheiben Schwarzwälder

Rohschinken

Zubereitung: Die Enden der Stöcke

etwa 15 cm lang in Alufolie einschlagen.

Dann den Pizzateig in 8 gleichmäßige

Streifen schneiden und die

Schinkenscheiben der Länge nach

halbieren. Je einen Teigstreifen mit

Speck belegen und spiralförmig um die

vorbereiteten Stöcke wickeln. Fest andrücken

und über dem offenen Feuer oder

der heißen Glut garen, bis der Teig knusprig

braun geworden ist. Jedoch nicht in die Flamme

halten, sonst verbrennt der Teig zu schnell. Zum

Verzehr das Stockbrot vorsichtig von den Stöcken

streifen (Achtung, heiß!) und servieren.

Kinder-Grillparty 37


38

Perfekte Partner

Eiskugel-Bereiter: Die

Orangeneiswürfel für unseren

Margarita Orange (Seite 8) können

Sie ganz leicht mit den

Toppits Eiskugel-Beuteln herstellen

Soßen-Parade: Die richtige Soße ist das

i-Tüpfelchen auf dem Grillgenuss. Deshalb

kann sie gar nicht gut genug sein – wie die

würzigen Soßen von Jack Daniel’s (Seite 19)

Wein & Sekt: Zu einem lauen

Sommerabend gehört ein

Begrüßungssekt und ein Glas Wein

dazu. Wir empfehlen die

Weine der Ortenauer Weinkellerei

Grill-Pfannen: Indirekt gegrilltes

Fleisch wie Hühnchen, aber auch

Gemüse gehören auf eine Aluschale.

Am besten hierfür geeignet

sind die Grillpfannen von Toppits

Goldiger Mais: Die leichte Süße

von frischem Mais ist eine perfekte

Ergänzung zum eher deftigen

Grillen. Wir empfehlen den

Goldmais von Bonduelle (Seite 15)

Grillzange: Mit der All-in-one-Edelstahlzange

von Lurch geht die Arbeit am Grill problem-

los von der Hand. Sie ist leicht zu reinigen,

spülmaschinenfest und kann als Pfannenwender

und Spaghettigreifer eingesetzt werden

Kerniger Genuss: Ob über den Salat, für leckere Soßen oder

wie in unserem Fall in den Salat (Seite 31) – Nüsse sollten

immer frisch und knackig sein. Wie die Nüsse von Seeberger!

Grillkäse: Frisch gegrillter Käse ist

ein Hochgenuss. Aber nicht jeder

Käse ist zum Grillen geeig net. Bei

uns finden Sie die Grillkäse von

Gazi, Grünland und EDEKA im

Kühlregal (Rezept auf Seite 4)

Aus Gutem das Beste machen

Kleine Helfer: Nach dem Grillen

fängt die Arbeit an – schrubben

ist angesagt. Mit den Grillreinigern

aus Stahlwolle von abrazo

geht’s glücklicherweise ruck, zuck!

Feueranzünder:

Richtiges Feueranzünden

ist eine Kunst – nicht mit

der Ökoanzündwolle aus

Holz von Fidibus

Klein, aber fein: Die kleinen

Dinge geben den großen meist

den nötigen Kick – wie das

Tomatenmark von Oro di Parma

(Seite 6) oder die Silberzwiebeln

von Hengstenberg (Seite 21)

Echt scharf! Manche mögen

es so richtig scharf,

manche lieber etwas weniger

– kein Problem. Kühne

hat für jeden Geschmack

den passenden Senf

Blindtexterere 39

Optimaler Begleiter: Zum Steak,

zum Salat, zur Soße – Baguettes sind

ein Muss beim Grillen. Unser Tipp: die

Knoblauchbutter- und Kräuterbutter-

Baguettes von Kerrygold


Deutschlands schönste

Fankurven

Mit dem EDEKA-Grillroster (l.),

unserer Wurst des Jahres 2010,

und der Fanwurst in Weiß und Rot

ist Ihnen der Genuss-Titel sicher Wir lieben Lebensmittel.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine