Schwarzenbeker Anzeiger - Geesthachter Anzeiger

geesthachter.anzeiger.de

Schwarzenbeker Anzeiger - Geesthachter Anzeiger

nmitte & Wochenend-Anzeiger 30/0, S. 1, 20.07.2009, 17:19, TW

Besuchen Sie uns online

www.gelbesblatt.de

Druckauflage 12.400 Exemplare

wöchentlich dienstags

an alle erreichbaren

Haushalte

Friedrich-Wilhelm-Compe-Schule

Schwarzenbek (no) – Das war

ein besonderer Tag für die Viertklässler

an der Compeschule:

Kurz vor den Ferien bekamen 74

Schüler nach einem Jahr harter

Arbeit ihren Ernährungsführerschein

ausgehändigt. Jetzt hatten

sie es schriftlich: »Der Inhaber

kann kleine Gerichte zubereiten,

zum Beispiel Pausenfrühstücke,

Salat, Quarkspeisen.«

Gemeinsam mit Hauswirt-

Die jungen Vorstandschefs von morgen bei der »Arbeit«

Schwarzenbek/Geesthacht (cw) - 18 Jugendliche

aus Schwarzenbek und Geesthacht

konnten sich in ihrer letzten Schulwoche

vor den Sommerferien noch einmal richtig

ins Zeug legen: Lernen, wie ein Unternehmer

zu denken und zu handeln, hieß es für

einige ausgewählte Schüler der 12. Jahrgangsklassen

des Schwarzenbeker Gymnasiums

und des Otto-Hahn-Gymnasiums in

Geesthacht im Rahmen des realitätsnahen

Unternehmensspiels »Wiwag«. Die Abkürzung

steht für Wirtschaftswochen-AG und

für ein computergestütztes Planspiel, in dem

betriebs- und volkswirtschaftliche Theorie

und Praxis verbunden werden. Die Schüler

sollen dabei lernen, unternehmerische Entscheidungen

zu treffen und erhalten einen

Einblick in die Arbeitsweise eines Unternehmens.

In der »Arbeits«-Woche mit täglich neun

Stunden hieß es für die 18 Schüler, sich in

drei Gruppen aufzuteilen und je Gruppe den

Vorstand eines Industrieunternehmens zu

simulieren. Das Ganze fand erstmalig statt

in der Firma Universelle Engineering in

Schwarzenbek und wurde durch den Verband

der Südholsteinischen Wirtschaft

(VSW) initiiert, der das WIWAG-Projekt bereits

seit mehreren Jahren regelmäßig im

Kreis praktiziert, wie Spielleiterin und

Rechtsanwältin Heidrun Brakmann vom

VSW erklärt. Als Spielleiterin gab sie in der

Woche die täglichen Aufgabenstellungen vor

und koordinierte den Kontakt zum gastgebenden

Unternehmen.

Die drei virtuellen Firmen befassten sich mit

der Produktion und dem Vertrieb von Mix-

Geräten. Da hieß es die Lagerung, den Einkauf,

die Forschung und Entwicklung, das

Personal, das Marketing ständig im Auge zu

haben und fiktive Krisen wie Umsatzeinbrüche,

Steuererhöhungen und Energieknappheiten

in den Abläufen einzukalkulieren, die

computergestützt ständig hinterfragt und ge-

schaftslehrerin Silke Muhlack haben

sich die Viertklässler ein Jahr

lang in einer Stunde wöchentlich

mit dem Projekt »Gesunde Ernährung«

auseinandergesetzt.

»Die Kinder haben verschiedene

Obstsorten kennengelernt und

beurteilt, Obstspieße hergestellt,

Brotsorten unter dem Aspekt

»Volles Korn – mehr Kraft« getestet.

Wir haben Quarkbrötchen

gebacken, über Essen nach den

Zur gesunden Ernährung gab es neben dem Papierführerschein gleich

noch einen leckeren Apfel dazu – der sofort verzehrt wurde.

Ausgezeichnete Ernährungsexperten

Das Team der »Shake-a-licious AG: Katja Genz, Marie-Therese Kremer, Hartmut Witt, Philipp Staneck

und Immo Braune sowie ein weiterer Schüler. Im Hintergrund die wirtschaftlichen Herausforderungen

prüfend: Manager Jörg Tafelmeier und VSW-Anwältin Heidrun Brakmann. Foto: CW

testet wurden. Strategien mussten

erarbeitet und allen Schülern

vorgestellt werden, dabei wurden

auch eher unangenehme Dinge,

wie etwa die Aufstellung eines Sozialplanes,

erklärt und eingeübt.

Die drei Firmen mit den Phantasie-Namen

»Schneider Rotation

AG«, »Shake-a-licious AG« und

»WIM AG« lernten in den fünf Tagen

kompakt, welchen Herausforderungen

sich auch im tatsächlichen

Leben ein Unternehmen

stellen muss. Das hat offensichtlich

erheblichen Spaß bereitet,

wie die Schüler am Abschlusstag

stolz berichten. In Anzügen

Ampelfarben gesprochen, angesichts

der Ernährungsfehler in

vielen Haushalten ein wichtiges

Thema«, erzählt Silke Muhlack

begeistert von dem besonderen

Projekt. Außerdem wurden die

Kinder als Zuckerdetektive (Wie

viel Zucker enthält ein Schokoriegel,

ein Glas Nuss-Nougat-

Creme?) tätig.

Nun gehen die Schüler gut gerüstet

in die Ferien und können zu

und dezenter Kleidung simulieren

sie eine Hauptversammlung

und stellen ihre Ergebnisse vor.

Während die »Schneider Rotation

AG« mit ihrem Ergebnis zufrieden

ist, erging es der »WIM

AG« mittelmäßig. Der Geesthachter

Schüler Hartmut Witt

und »Vorstandsvorsitzender« der

»Shake-a-licious AG« bewertet

das Abschneiden seines virtuellen

Unternehmens als nicht so

glücklich: »Wir haben zu viel in

Forschung und Entwicklung gesteckt.

Damit waren wir am

Markt nicht erfolgreich. Gut, dass

es nur eine Simulation war. Im

Hause selbst für Frühstück oder

einen leckeren Quarknachtisch

sorgen. Ab dem neuen Schuljahr

gehen die frischgebackenen Führerscheininhaber

an die weiterführenden

Schulen. Die Ernährungsexperten

der Compeschule

werden kritische Gäste in den

Schulmensen sein – oder Selbstgemachtes

mitbringen.

Praxisnahes VSW-Unternehmensplanspiel

rüstet Schüler für die Zukunft

Fotos: Susanne Nowacki

richtigen Leben hätten wir Pleite

gemacht«.

Für Manager Jörg Tafelmeier,

dessen Unternehmen Universelle

Engineering die Schüler eine

Woche beherbergte, war das

Projekt vorbildlich: »Die Schüler

waren unglaublich engagiert

und interessiert. Es war erfreulich,

so hochmotivierte junge

Leute kennenzulernen und ihnen

eine Woche lang die Strukturen

des Hauses zur Verfügung

zu stellen.«

Und wer weiß, vielleicht war unter

den 18 Schülern ja ein künftiger

Vorstandsvorsitzender ...

21. Juli 2009/30. KW/48. Jahrg.

Kurt Viebranz Verlag

(GmbH & Co. KG)

q 04151 - 88 900

www.viebranz.de

Dienstag + Sonntag ist Waschtag!

Wählen Sie aus

3 Waschprogrammen

je nur

Ihren Favoriten 4.90

Waschtagspreis

Lauenburger Str. 61 · 21493 Schwarzenbek · 0 4151 / 39 89

Kaffee-

klatsch

Schwarzenbek (zrml) - Der für die Europawoche

geplante Kaffeeklatsch mit Senioren

konnte wegen Erkrankungen nicht stattfinden

und wird nun nachgeholt, und zwar am

Mittwoch, 5. August, um 15 Uhr im Café der

Seniorenresidenz Sankt Franziskus an der

Berliner Straße.

»Wir genießen selbst gebackene Kuchen und

Kaffee oder Tee und reden über Europa, die

Geschichte der Verbrüderungsarbeit in

Schwarzenbek und alles, was uns wichtig

ist«, verrät Franz Kubelke.

Jeder kann teilnehmen, der Eintritt sowie

Kaffee / Tee und Kuchen sind frei.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Seniorenbeirat lädt

zum Sommerfest

für Senioren

Schwarzenbek (zrml) - Am Sonntag, 2. August,

findet von 14 bis 17 Uhr das alljährliche

Sommerfest im Rathaus (Foyer unten

und oben und Klubraum) statt. Eingeladen

sind hierzu alle Senioren ab 60 Jahre.

Der Eintritt ist kostenlos. Der Seniorenbeirat

bietet Kaffee und Kuchen an, wobei der Kaffee

einen Euro kostet und bereits am Eingang

kassiert wird. Der Kuchen ist gespendet. Sie

können also in gemütlicher Runde den

Nachmittag verbringen. Der Seniorenbeirat

ist übrigens kein Verein.

Es gibt auch wieder eine Verlosung mit attraktiven

Preisen, zum Beispiel zwei Reisen

nach Berlin für zwei Personen und eine für

eine Person, hinzu kommen viele Sachpreise.

Für die musikalische Unterhaltung sorgt

Holger Münch, der Sie mit überraschenden

Darbietungen unterhalten wird. Wenn Sie

Lust haben, das Tanzbein zu schwingen, gibt

es auch dazu Gelegenheit.


nmitte & Wochenend-Anzeiger 30/0, S. 2, 20.07.2009, 17:21, TW

Seite 2 Schwarzenbeker Anzeiger • Kurt Viebranz Verlag e 0 41 51 - 88 90 0 21. Juli 2009

· · · SPORT AKTUELL · · ·

Rhönradturnen

Kreismeisterschaften in der Sporthalle

Büchen (ik) – Rhönradturnen ist

noch gar nicht so alt. Erst 1925

wurde das Rhönrad in der bayerischen

Rhön als Sportgerät zum

Patent angemeldet und 1936 bei

den Olympischen Spielen in Berlin

als Sportart vorgeführt. Sie

Urlaub

vom 24. 07. 09 bis 07. 08. 09

1. Sprechstunde am 10. 08. 2009

Margot Bargenda

Ärztin f. Allgemeinmedizin

Schwarzenbek, Compestr. 1

Tel. 04151 / 8 20 20

Vertretung durch alle

anwesenden Ärzte am Ort.

www.praxis-bargenda.de

Schlüssel-

Schnelldienst

August Homburg

Schwarzenbek

Ruf 37 62

Lauenburger Str. 33

NOTDIENST

Verkehrsunfall ..............................1 12

Feuerwehr.................................... 1 12

Polizei.................................... 88 94 - 0

Krankentransport:

Kreisleitst. .................... 04541 - 1 92 22

Frauenhaus (Notruf)......................75 78

Erziehungs- und

Lebensberatung ..........................51 65

Schwangerschaftskonfliktberatung

..........................75 04

Tierschutz ..................................77 98

Tierarzt-Notruf

Hamburg + Umgebung:

Tel. 040 - 43 43 79

GIZ-Nord

Tel. 0551 - 1 92 40

Zahnarzt-Notdienst:

Der Wochenend-Notdienst beginnt

freitags um 18.00 Uhr und endet

montags um 8.00 Uhr. Feste

Sprechzeiten sind Samstag und

Sonntag von 10.00 bis 12.00 Uhr

Sa., 25. 7., und So., 26.7.:

J. Hellmann, Schwarzenbek,

Hamburger Straße 9 a,

Tel. 04151 / 34 70

Den aktuellen Notdienstkalender

und die Adressdatenbank

aller Zahnärzte im Kreis

finden Sie auch unter:

www.kzv-rz.de

Ärztlicher Bereitschaftsdienst:

Anlaufpraxis im Johanniter-

Krankenhaus Geesthacht,

Am Runden Berge 3, 21502 Geesthacht

Mo., Di. und Do. von 19.00 bis 21.00 Uhr,

Mi. und Fr. von 17.00 bis 21.00 Uhr,

an Wochenenden und Feiertagen von

10.00 bis 12.00 und 17.00 bis 21.00 Uhr

Tel. 04152 - 83 88 88

Ist ein Hausbesuch aus medizinischen

Gründen erforderlich,

ist der Besuchsdienst Mo., Di., Do.

von 19.00 bis 8.00 Uhr,

Mi. und Fr. von 14.00 bis 8.00 Uhr und

an den Wochenenden und Feiertagen

von 8.00 bis 8.00 Uhr unter

Tel. 01805 - 11 92 92 erreichbar.

Apotheken-Notdienst:

Notdienst (24 Std.) für

Büchen, Geesthacht,

Lauenburg, Schwarzenbek:

Dienstag, 21.7.:

Bären-Apotheke,

Schwarzenbek, Hamburger Str. 5,

Tel. 04151 - 20 00

Mittwoch, 22.7.:

Buntenskamp-Apotheke,

Geesthacht, Buntenskamp 5a,

Tel. 04152 - 7 50 73

Donnerstag, 23.7.:

Reuter-Apotheke,

Büchen, Lauenburger Str. 8,

Tel. 04155 - 21 21

Freitag, 24.7.:

Elbe-Apotheke,

Geesthacht, Bergedorfer Str. 29,

Tel. 04152 - 7 84 84

Sonnabend, 25.7.:

Löwen-Apotheke,

Lauenburg, Berliner Str. 2,

Tel. 04153 - 20 88

Sonntag, 26.7.:

Mühlen-Apotheke,

Schwarzenbek, Möllner Str. 55,

Tel. 04151 - 89 98 80

Montag, 27.7.:

Nautilus-Apotheke,

Lauenburg, Am Schüsselteich 11,

Tel. 04153 - 5 89 90

ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN

galt dort jedoch noch nicht als olympische Disziplin. Rhönradturnen

besteht aus den drei Wettkampfdisziplinen Geradeturnen, Spiraleturnen

und Sprung über das Rad. Des Weiteren gibt es noch das Paarund

Synchronturnen und das Showturnen. Auch an

Büchen ist diese Sport- art nicht vorbeigegangen:

Die ESV-Sparte »Rhönrad« veranstaltete

in der Bü- chener Sporthalle

ihre 15. Kreismeis- terschaften – allerdings

gibt es le- diglich zwei

Rhönradturn- mannschaften

im Kreis. Den ESV- Büchen und TSV

Gülzow. Die Wett- kampfstätten liegen

im Wechsel, Gül- zow und Büchen. In

diesem Jahr zog es die Turner nun

nach Büchen, wo sie

Ehrgeiz und Können

hungsweise das Rad

Janina Drewes

(TSV Gülzow).

viel sportlichen

an den Tag, bezie-

legten. Sieger im

Anfängerjahrgang 1997 – 2000 ist Paulina Schneider vom ESV Büchen

(ihr erster Wettkampf); Anfänger Jahrgang 1991 – 1996: Lisa

Diersen (TSV Gülzow); L5: Annika Rühl (ESV Büchen), die trotz

Sturz in der Kür eine hohe Punktzahl erreichte. L6: Ida Markowitch

(TSV Gülzow); L7: Fiona Balk (ESV Büchen).

Leichtathletik: Charles Ronigkeit ist Meister

(zrml) - Bei den Deutschen

Seniorenmeisterschaften II in

Vaterstetten bei München schleuderte

Charles Ronigkeit (Altersklasse

M50) vom TSV Schwarzenbek

den Diskus bei leichtem Regen

auf 45,86 Meter und konnte

somit seinen Konkurrenten Peter

Pawlitschko vom TSV Schwaben

Kreissportler 2008

Ausgezeichneter Sportnachwuchs

Landesmeisterinnen im Beachvolleyball: die Schwestern Marie und Julie

Fleischmann und Catharina Sahlmann (Mi.), rechts Kreispräsident Meinhard

Füllner. Fotos: Susanne Nowacki

Schwarzenbek (no) – Auf Vorschlag

des Kreissportverbandes

Herzogtum Lauenburg ehrte

Kreispräsident Meinhard Füllner

rund 60 Sportler der Jahrgänge

1991 bis 2001, die in 2008 mindestens

Landessieger in ihrer

Sportart wurden: »Ihr alle habt in

den vergangenen Monaten eine

super Leistung erbracht, große

Siege errungen, neue persönliche

Bestmarken aufgestellt und euch

in einer starken Konkurrenz behauptet.

Das ist schon eine öffentliche

Würdigung und eine

Auszeichnung wert.«

Aber ohne das Engagement der

Eltern und der zahlreichen ehrenamtlichen

Übungsleiter wäre diese

Gemeinschaftsleistung gar

nicht möglich, so Füllner weiter.

Augsburg (er warf den Diskus auf

45,49 Meter) noch in Schach halten.

Trainer Holger Seddig: »Nach

langer Verletzungspause (Knie-

OP) können wir mit dem Titel

sehr zufrieden sein, erhofft hatten

wir uns eine Weite von 47 bis

48 Metern. Ziel ist, in diesem Jahr

noch die 50 Meter zu werfen.«

Charles Ronigkeit und Trainer Holger Seddig. Foto: Gelbes Blatt

Foto: Inga Kronfeld

Letztlich sei auch die finanzielle

Unterstützung durch die konstante

Bereitstellung der Sportfördermittel

durch den Kreis

wichtige Voraussetzung für die

sportlichen Erfolge und so ging

der Dank des Kreissportvorsitzenden

Detlef Rodust auch an die

Kreispolitik. »Sport ist die

schönste Nebensache der Welt

und muss sauber bleiben. Das

Beilagenhinweis:

In einem Teil der heutigen Ausgabe

liegen Prospekte folgender Firma bei:

Mega Company,

Mölln.

Wir bitten unsere Leser um

freundliche Beachtung.

Schwarzenbeker Tiger gewinnen ohne Gegentor

Schwarzenbek (zrml) - Beim letzten

Punktspiel gegen Grün-Weiß Harburg

um die Vizemeisterschaft bewiesen die

Schwarzenbeker Tiger einmal mehr, dass

sie wie richtige Tiger kämpfen können:

Sie gewannen das Spiel um den Titel.

Zum Saisonabschluss waren die Tiger

beim JSG ACN in Altengamme zum

Freundschaftsturnier mit sechs Mannschaften

eingeladen. Unter anderem mit

Bergedorf 85, Billstedt-Horn und dem

Escheburger SV waren recht starke Mannschafen

vertreten. Auf die Frage, ob sie

dann heute eine Chance hätten, antwortete

der Tiger-Trainer: »Ihr müsst einfach

nur jedes Spiel gewinnen.« Gesagt, getan,

die Tiger gewannen alle fünf Spiele ohne

ein Gegentor – besser geht es nicht. Ein

verdienter Turniersieg und ein toller Saisonabschluss.

Landesmeisterschaften

in Lübeck

Gleichzeitig fanden an dem Wochenende

in Lübeck die Landesmeisterschaften

der Jugend A und

der Schüler A statt. Die Leichtathleten

des TSV Schwarzenbek waren

mal wieder sehr erfolgreich.

Jeweils einen Vizemeistertitel errangen

Elena Accarrino (w. Jugend

A) im Diskuswerfen mit

ausgezeichneten 34,29 Metern

und Jan Hendrik Gralla (Schüler

A) im 100-m-Lauf in 11,78 Sekunden.

Mit übersprungenen

1,68 Meter im Hochsprung erreichte

Tim Lukas Döring (Schüler

A) einen 3 Platz und kam mit

5,52 Metern im Weitsprung noch

auf Platz 7. Max-Julian Kiesel (m.

Jugend A) übersprang 1,78 Meter

im Hochsprung und erzielte damit

einen 4. Platz.

Siegen ist schön und motivierend,

Durchhalten das Wichtigste.«

Der für den TSV Schwarzenbek

startende Malte Redwanz (Jahrgang

1998) aus Kuddewörde

nahm als erster Urkunde und

Füllfederhalter zur Erinnerung an

seine herausragenden Leistungen

als Landesmeister im Judo entgegen.

Zum Abschluss der langen

Malte Redwanz aus Kuddewörde

wurde Landesmeister im Judo 2008.

Liste von erfolgreichen Nachwuchssportlern

ehrte Kreispräsident

Füllner die für den VFL

Geesthacht startenden Landesmeisterinnen

im Beachvolleyball,

Julia und Marie Fleischmann

aus Schwarzenbek und Catharina

Sahlmann aus Dassendorf.

Als Mannschaften taten sich die

Handballerinnen des Möllner SV

als Landesmeister ebenso hervor

wie dessen Schwimmer. In der

Leichtathletik dominierten

Sportler des Ratzeburger SV, bei

den Turnern der VfL Geesthacht.

Von links: Matthias Krüger, Louis v. Frieling, Mikel Geiger-Gajate,

Alexander Pfefer, Elmi Tanudjaja, Noah Berkow, Nico

Tiedemann, Jaimy Sems und Moritz Leibold. Foto: Gelbes Blatt

TSV-Handballturnier

Schwarzenbek (zrml) - Beim

1. Schwarzenbeker Handballturnier

für Erwachsene konnten

die Teams des TSV Schwarzenbek

gleich überzeugen. Die

1. Damen trafen auf die Teams

aus Elbmarsch, Reinfeld/Hamberge,

Ahrensburg und Henstedt/Ulzburg,

die allesamt eine

Klasse höher in der Landesliga

Süd spielen. Hier konnten

die Schwarzenbeker Damen

sehr gut mithalten und mussten

sich am Ende mit einem

sehr guten 2. Platz nur Henstedt/Ulzburg

geschlagen geben.

Die 1. Herren spielten gegen

ihre Mitkonkurrenten aus

der Kreisoberliga, VfL Geesthacht

1 und VfL Geesthacht 2,

sowie der SG Glinde/Reinbek

und konnten hier jedes der

sehr umkämpften Spiele gewinnen

und belegten somit im

Herrenturnier den 1. Platz. Die

neugegründete 2. Herren, die

aus überwiegend aktiven Spielern

der A-Jugend besteht, vervollständigte

das Herrenturnier.

Hier hieß es Spaß zu haben

und wertvolle Erfahrungen

für die neue Saison in der Kreisliga

zu sammeln.

Das sehr gelungene Turnier

lässt auf eine spannende neue

Saison ab September hoffen.

STELLEN

Wir brauchen Verstärkung !

Die Redaktion des Kurt Viebranz Verlages

informiert ihre Leser im Schwarzenbeker Anzeiger

regelmäßig über aktuelle Ereignisse.

Wenn Sie uns dabei unterstützen wollen und außerdem

einen flotten Schreibstil haben, gut fotografieren und auch

mal am Wochenende oder abends im Einsatz sein möchten

sowie sich in Schwarzenbek und Umgebung heimisch fühlen

und über ein Auto verfügen,

dann bewerben Sie sich schriftlich bei uns als

freie Journalistin/freier Journalist.

Mobilität und eigene Digitalkamera sind Voraussetzung.

Wir freuen uns schon auf Sie.

Kurt Viebranz Verlag GmbH & Co. KG

Redaktion, z.Hd. Frau Christa Möller

Schefestraße 11 · 21493 Schwarzenbek

oder per Mail an: c.moeller@viebranz.de


nmitte & Wochenend-Anzeiger 30/0, S. 3, 20.07.2009, 17:23, TW

21. Juli 2009 Schwarzenbeker Anzeiger • Kurt Viebranz Verlag e 0 41 51 - 88 90 0 Seite 3

Gülzow (ml) - Eine Ära geht zuende:

Am 30. Juli 2010 verlassen

die letzten Schüler die Grund-

und Hauptschule Gülzow. Im

kommenden Schuljahr werden

nur noch die Klassen 2, 4 a, 4 b

und 9 hier unterrichtet. Anschließend

steht das Gebäude für eine

Nachnutzung offen. Das Grundstück

ist 9.249 Quadratmeter

groß, die Nutzfläche einschließlich

Sporthalle beträgt 2.472

Quadratmeter).

»Der Vorstand der Aktivregion

hat auf Antrag der Gemeinde

Gülzow die Erstellung einer

Machbarkeitsstudie/Nutzungskonzept

einstimmig beschlossen«,

sagt Günter Noß. Derzeit

laufe die Ausschreibung. 21.000

Euro sind für die Machbarkeitsstudie

veranschlagt, der Förderantrag

für 55 Prozent davon ist

bereits genehmigt.

Vorrangig wünscht sich die Gemeinde

eine Bildungseinrichtung

wie die Kreisberufsschule,

die hier eine Zweigstelle einrichten

könnte, als neue Nutzerin.

Auch im Gespräch: Eine evangeli-

Kirchengemeinde verbannt Gedenktafel in Abstellraum

Geraten Weltkriegsopfer in Vergessenheit?

Schwarzenbek (cw) - Etwa zweieinhalb

Meter Breite misst sie: Eine

aus Holz geschnitzte massive

Gedenktafel mit den 74 Namen

der im Ersten Weltkrieg gefallenen

Schwarzenbeker Soldaten

und der Unterschrift »Die dankbare

Kirchengemeinde Schwarzenbek«.

Diese Tafel hing noch

bis vor ein paar Jahren in der Kirche

Sankt Franziskus, wann sie

abgenommen wurde und warum,

lässt sich nicht mehr rekonstruieren.

Nun fristet sie ihr Dasein

in einem Abstellraum in der

Auferstehungskirche am Friedhof

an der Möllner Straße. Im dortigen

Eingangsbereich befindet

sich auf der rechten Seite ein

nicht verschlossener Zugang zu

einem Abstellraum, in dem sich

ein Besen, ein Eimer, ein Pult und

gestapelte Stühle befinden. An einer

Wand hängt die Tafel. Dort

dürfte sie keine Wirkung entfalten,

wenn man nicht gezielt nach

ihr sucht.

Der Schwarzenbeker Fritz Nietzel

hat in der Vergangenheit bereits

Pastorin Neubert und andere Kirchenvorstandsmitgliederangesprochen,

die für den ungewöhnlichen

Ort aber keine Erklärung

hatten. Auf die Bitte nach Platzierung

an einem Ort, wo man die

Gedenkplatte auch tatsächlich

wahrnehmen könnte, wurde bis

heute nicht reagiert, so der 84-Jä-

Montags bis freitags von 12 bis 14 Uhr

Mittagsbüfett

mit Salatbüfett, 4 Gerichten zur Wahl und Dessert

Unsere Internet-Adresse: www.alte-meierei.de

Unsere eMail-Adresse: info@alte-meierei.de

☎ 04151 - 80 32 50/51

Grabauer Straße 8 · Schwarzenbek

Jörg Baer

Brunstorfer Galabau

Containerdienst • Pflasterarbeiten

Gartengestaltung • Lieferung von

Mutterboden, Sand, Findlingen

04151 - 8 11 30

und Autotelefon

0171 - 5 08 12 00

Aus für die Grund- und Hauptschule Gülzow

Im Sommer 2010 ist Schluss

Ortstermin: Bürgermeister Günter Noß, 2. v. re., beim

Schulrundgang mit Jürgen Krütgen (Leiter des Fachdienstes

Gebäudemanagement im Kreis), Carlo Amos

(Fachdienst Gebäudemanagement), Matthias Links, (2.

stellvertretender Leiter der Kreisberufsschule Mölln/

Geesthacht) Maik Helterhoff (Leiter des Hauptamtes

Schwarzenbek-Land) und dem stellvertetenden Schulverbandsvorsteher

Andreas Koop. Fotos: Christa Möller

sche Privatschule.

Kürzlich waren Jürgen Krütgen

(Leiter des Fachdienstes Gebäudemanagement

im Kreis Herzogtum

Lauenburg), Carlo Amos

(ebenfalls vom Fachdienst

Lediglich im Abstellraum: Links ein Besen und ein Eimer, daneben ein Pult

und, im Raum verteilt, gestapelte Stühle. An der Wand befindet sich die

schwere aus Holz geschnitzte Gedenktafel. Der Raum steht im Regelfall

nicht offen. Foto: Christian Weidner

rige enttäuscht.

Auf Nachfrage erklärt Pastor Bentele

dagegen: »Eine solche Tafel

gehört nicht in die Kirche, da sie

keine Gedenkstätte ist. Das Kreuz

ist der zentrale Ort, der alles Gedenken

bündelt und dort sollen

Trauerfeiern stattfinden, es ist ein

gottesdienstlicher Raum.« Allerdings

gibt er auch unumwunden

zu: »Wir haben einfach nicht den

optimalen Platz dafür.« Im Gemeindezentrum

wüsste er nämlich

ebenfalls nicht, wo eine solche

Gedenktafel hinpassen könnte.

Auf die Tatsache angesprochen,

dass die Tafel bis vor einigen

Jahren durchaus in einer Kirche

hing und ob sich die Haltung

des Gedenkens verändert habe,

erklärt er: »Das selektive Geden-

Betrifft: Gedenktafel der gefallenen

Soldaten im ersten Weltkrieg

Durch Zufall entdeckte ich die

Tafel auf dem neuen Friedhof in

der Auferstehungskirche an der

Möllner Straße vor drei Jahren

in einem Abstellraum, wo keiner

sie sieht. Durch mehrfaches

Ansprechen des gesamten Kirchenvorstandes

und Pastorin

Neubert rührte sich leider

nichts. Jeder hat eine andere

Ausrede und geht dem Anliegen

aus dem Weg.

Warum hat man die schöne geschnitzte

Tafel seinerzeit aus der

Franziskus-Kirche abgehängt?

Gebäudemanagement),

Matthias

Links, (2. stellvertretender

Leiter der Kreisberufsschule

Mölln/Geesthacht), Maik

Helterhoff (Leiter des Haupt-

ken an die Soldaten ist einseitig,

beispielsweise fehlt mir da das

Gedenken der aus Schwarzenbek

vertriebenen Juden des Zweiten

Weltkriegs.« Er verspricht aber:

»Wir werden uns der Sache nach

der Sommerpause zuwenden

und ergebnisoffen mit dem Kirchenvorstand

diskutieren, ob ein

anderer Platz gefunden werden

kann. Ich könnte mir auch vorstellen,

dass die Tafel im Amtsrichterhaus

oder im Rathaus einen

adäquaten Platz finden

könnte.«

Wie ist Ihre Meinung? Passt eine

solche Tafel in eine Kirche oder sollte

man die Gefallenen des Ersten

Weltkriegs nicht mehr ehren?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung an

redaktion@viebranz.de

LESERBRIEF

Die Redaktion ist für den Inhalt der Leserbriefe nicht verantwortlich.

Leserbriefe können aus redaktionellen Gründen nur als

E-Mail angenommen werden. Diese müssen mit vollständigem

Namen und Anschrift gekennzeichnet sein. Die Redaktion behält

sich Kürzungen vor.

Die mir gegebene Erklärung, es

gäbe keine für den Zweiten Weltkrieg,

da man die Namen nicht

kenne, kann ich nicht nachvollziehen!

Dafür könnte man ja eine Gedenktafel

daneben hängen.

Jedes Jahr werden am Volkstrauertag

große Reden am Kriegerdenkmal

geschwungen, aber die

Tafel der gefallenen Soldaten

hängt in einem Abstellraum, wo

Besen, Stühle und Eimer stehen.

Ich bin vom Kirchenvorstand

und den Pastoren sehr enttäuscht!

Fritz Nietzel, Schwarzenbek

amtes Schwarzenbek-Land) und

der stellvertretende Schulverbandsvorsteher

Andreas Koop

vor Ort, um sich auf einem Rundgang

mit Bürgermeister Günter

Noß über die Nutzungsmöglichkeiten

der Gülzower Schule zu informieren.

»Nach der vom

Land gewollten

Schließung von

kleinen Schulen

geben wir die

Hoffnung

nicht auf, etwas

Positives

aus der Schule zu

machen. Immerhin

habe die Gemeinde

»unendlich viel investiert

in das Gebäude«,

betont Bürgermeister

Günter Noß, dem

wichtig ist, dass der

TuS Gülzow die

Turnhalle weiterhin

nutzen kann. »Gemeinde

und Schulverband stellen

sich einem breiten Nachfolgeprogramm.«

Kinder- und Jugendbeirat

Wir sind der SKJB

Schwarzenbek (no) – Spannung

lag in der Luft, bei der Auszählung

der 453 abgegebenen

Stimmzettel (Wahlbeteiligung

damit bei 25 Prozent) zur historischen

ersten Wahl des Schwarzenbeker

Kinder- und Jugendbeirats.

Wessen Strichliste ist am

längsten? Wer wird in den kommenden

zwei Jahren die Interessen

der Kinder und Jugendlichen

in den Schwarzenbeker Gremien

vertreten? Wer kam gut bei den

Wählern an?

Als dann Wahlleiterin Petra

Scherrer nach über einer Stunde

das Endergebnis verkündete,

wich die Anspannung der Freude

bei den Gewählten und der Enttäuschung

bei den Unterlegenen.

Alle gemeinsam wollen die dreizehn

Kandidaten im SKJB und

Arbeitskreisen die anstehenden

Aufgaben angehen, ihre Ideen

und Projekte von Jugendzeitung,

Disco, Zusammenarbeit mit Jugendfeuerwehr

und Sportvereinen

realisieren.

»Ihr seid eine bunte Mischung

wie eine Tüte Smarties. Erhaltet

Euch Eure Ideen, Kreativität und

Einzigartigkeit. Zeigt weiterhin so

viel Einsatzfreude in Eurer überparteilichen

Arbeit zugunsten der

Schwarzenbeker Jugend«, begrüßte

Stadtverordnete Susanne

Heyer-Borchelt (SPD) als eine der

wenigen anwesenden politischen

Vertreter die sieben Kinder- und

Jugendbeiräte der Stadt Schwarzenbek

mit Smarties und einer

Anerkennungsurkunde für alle

Kandidaten.

Gewählt wurden: Melf Johanssen

(15 Jahre, 200 Stimmen), Christoph

Stirnat (14, 157), Christopher

Fiß (19, 140), Jan-Ole Vietz

(14, 135), Benjamin Wulff (19,

131), Femke Johannsen (13,

127), Dominik Dassow (12,

107). Im Falle eines Rücktritts rücken

entsprechend den Wahlergebnissen

nach: Lukas Schäfer

(14, 104), Aron Ludwig (16, 99),

Michael Ewe (18, 92), Joshua

Borchelt (13, 89) oder Shawnee

Janssen (14, 89), Victoria Kröger

(15, 79).

Die erste, konstituierende Sitzung

des neuen Beirats mit Wahl

des dreiköpfigen Vorstands wird

eine Woche nach den Sommerferien

unter Leitung von Bürgervorsteher

Karsten Beckmann

stattfinden. »Jetzt gibt es ganz viel

für Euch zu tun«, gab Wahlleiterin

Petra Scherrer mit auf den

Schwarzenbek (zrml) - Die

Stadt Schwarzenbek bittet alle

Ehepaare, die noch im Jahre

2009 oder 2010 ihren 50.

Hochzeitstag feiern (beziehungsweise

60., 65. oder 70.

Hochzeitstag) und nicht hier

in Schwarzenbek geheiratet

haben, sich in der Stadtverwaltung

im Vorzimmer des

Bürgermeisters unter der Telefonnummer

0 41 51 – 88 11

51 zu melden. Gern können

Sie sind der erste Schwarzenbeker Kinder- und Jugendbeirat: Femke

Johanssen, Christoph Stirnat, Benjamin Wulff, Jan-Ole Vietz, Melf

Johanssen, Dominik Dassow. Es fehlt arbeitsbedingt Auszubildender

Christopher Fiß.

Die Spannung steigt: Wer wohl die Wahl zum SKJB gewonnen hat?

Stadtverordnete Susanne Heyer-Borchelt brachte Glückwünsche der Politik

zur erfolgreichen Wahl des SKJB.

Weg in die zweijährige Amtszeit,

auf die die tatkräftigen Jugendlichen

sich schon freuen: »Wir

danken unseren Wählern für das

Vertrauen und freuen uns auf unsere

neue Aufgabe. Unser Dank

geht auch an Herrn Dr. Brademann,

der zu Beginn den Kontakt

Ein besonderer

Hochzeitstag

auch Angehörige oder Freunde

in der Stadtverwaltung anrufen

und das Hochzeitsdatum

mitteilen.

Hintergrund: Vereinzelt geschieht

es immer wieder, dass

ein Jubiläumsehepaar nicht

von einem Vertreter der Stadt

besucht wird beziehungsweise

keine Gratulation erhält,

weil der Hochzeitstag nicht

bekannt ist.

Fotos: Susanne Nowacki

zu Stadtjugendpfleger Elger von-

Wachholtz hergestellt hat. Auch

ihm danken wir für die gute Betreuung

in den vergangenen Monaten

im Arbeitskreis«, erklärte

Kinder- und Jugendbeirat Christoph

Stirnat gegenüber dem Gelben

Blatt.


nmitte & Wochenend-Anzeiger 30/0, S. 4, 20.07.2009, 17:25, TW

Seite 4 Schwarzenbeker Anzeiger • Kurt Viebranz Verlag e 0 41 51 - 88 90 0 21. Juli 2009

Kino-Schwarzenbek

Do., 23. 07. 09, bis Mi., 29. 07. 09 KINO 1, 2 und 3

HARRY POTTER UND

DER HALBBLUTPRINZ

14.00, 17.00 Uhr und 20.00 Uhr (FSK 12)

Fr. und Sa. auch 23.00 Uhr

TRANSFORMERS – DIE RACHE

Tägl. 20.00 Uhr (FSK 12)

Fr. und Sa. auch 23.00 Uhr

Alle 3 Kinos mit 6-KANAL- DOLBY DIGITAL

und Kino 1 DTS-Soundsystem

– Rauchfreies Kino – Dienstag Kinotag

ICE AGE 3 –

DIE DINOSAURIER SIND LOS

Tägl. 15.00, 17.30 und 20.00 Uhr (FSK 0)

Fr. und Sa. auch 22.30 Uhr

SHREK –

DER TOLLKÜHNE HELD

Tägl. 15.00 Uhr (FSK 0)

FERIENKINDERKINO ZUM SONDERPREIS! (3,- p.P.)

HANNAH MONTANA – DER FILM

Tägl. 17.30 Uhr (FSK 0)

☎ 0 41 51 - 35 09/ www.kino-grimm.de

Sommerpause bei der

Schwarzenbeker Liedertafel

Schwarzenbek (zrml) - Nach

ihrem Sommerkonzert haben

nun auch für die Mitglieder des

Gemischten Chores die Sommerferien

begonnen. Mit der

Chorprobe am 20. August werden

sich die Sänger auf das gemeinsame

Konzert mit dem

Hamburger-Hochbahn-Chor

am 12. September um 18 Uhr

in der Thomaskirche in Ham-

burg-Bramfeld vorbereiten

und mit der Einstudierung des

Programms für das Adventskonzert

beginnen.

Im Übrigen: Die Web–Präsenz

der Schwarzenbeker Liedertafel

ist auf Sendung. Schauen Sie

doch mal vorbei unter

www.schwarzenbeker-lieder

tafel.de

Seniorenbeirat lädt

zum Ganztagsausflug

Schwarzenbek (zrml) - Am

Sonntag, 30. August, lädt der

Seniorenbeirat die Schwarzenbeker

Senioren zu einem Tagesausflug

ein. Von Schwarzenbek

geht es per Bus nach Lübeck,

dort schließt sich eine zweistündige

Schiffsreise nach Dassow

an. Weiter geht's mit dem

Bus zum Feriendorf Woh -

l enberger Wiek, dort gibt es

Mittagessen. Vor der Weiterfahrt

nach Boltenhagen können

Sie ein kleines landwirtschaftliches

Museum besichti-

gen. In Boltenhagen haben Sie

circa eineinhalb Stunden Zeit

zur freien Verfügung, dann ist

gemeinsames Kaffeetrinken

geplant.

Abfahrt ist in Nordost um 7.50

Uhr und am Rathaus um 8 Uhr.

Gegen 19 Uhr werden Sie wieder

in Schwarzenbek sein.

Der Kartenverkauf erfolgt ausschließlich

am Mittwoch, dem

5. August, von 10.30 bis 11.30

Uhr nach Käthes Frühstück in

Schröders Hotel (Veranda).

TSV-Sommerferien-

programm

Schwarzenbek (zrml) - In der ersten bis dritten Ferienwoche findet

das Sommerprogramm der Turnabteilung in der Sporthalle Buschkoppel

I an folgenden Terminen statt:

Eltern-Kind-Turnen am Dienstag, 9.30 bis 10.30 Uhr.

Fitness / BBP-Gymnastik am Dienstag, 10.30 bis 11.30 Uhr und

am Donnerstag, 19 bis 20 Uhr.

Auch in diesen Sommerferien findet wieder eine Schwimmschule

für Kinder ab vier Jahre statt. Das Schwimmangebot findet vom

10. bis 21. August (Montag – Freitag täglich 45 Minuten) im Hallenbad

Barsbüttel statt. Ein Bustransfer steht ab der Sporthalle

Buschkoppel bereit. »Wir freuen uns auf alle Kinder zur Wassergewöhnung,

Schwimmanfänger, Seepferdchen und mehr«, so die

Veranstalter.

Die 7. Kinder- und Jugendsportwoche findet in der 6. Sommerferienwoche

täglich (Montag bis Freitag) von 10 bis 12 Uhr und

von 15 bis 17 Uhr in der Sporthalle Buschkoppel I statt. Es ist ein

offenes Angebot für alle Kinder und Jugendlichen in und um

Schwarzenbek. Gespielt werden Handball, Unihockey, Völkerball,

Spiele für viele und vieles mehr.

Am Freitag, 28. August, findet von 15 bis 16 Uhr ein Judo-Schnupperkurs

für die Jahrgänge 1999 – 2003 statt. Einfach vorbeikommen

und mitmachen.

Weitere Informationen und Anmeldung unter 04151 – 79 32.

-Anzeige-

Großes Kinder-Casting

in Lüneburg und Lübeck

Den 5-jährigen Jannik vermittelte

Deutschlands größte

Kinder-Casting-Agentur »Sunshine-Kids-Casting«

für einen

Werbespot der Firma Tengelmann.

Jetzt sucht die Agentur

am 1. August in Lübeck und

am 2. August in Lüneburg und

Umgebung junge Talente von

0 bis 28 Jahren. Gefragt sind

nicht unbedingt Schönheit,

sondern vor allem Ausstrahlung,

Typ und Kamerafestigkeit.

Wer am Casting teilnehmen

möchte, kann sich unter

02233–402 85 20 anmelden.

Mehr Infos auch unter

www.skc-web.de Foto: Sunshine-Kids-Casting

TERMINE

Sämtliche Malerarbeiten, Teppichverlegung, Fußbodenbeschichtung,

Betonsanierung nach SIVV, Vollwärmeschutz

21493 Schwarzenbek, Bussardweg 19

Tel. 04151 - 8 13 19, Fax 04151 - 8 13 13, Mobiltel. 0172 - 4 00 43 26

Wir sind nicht die Größten, gehören aber zu den Besten!

Grillen im Biergarten!!!

Wo? Im

bei uns jeden Freitag ab 17.00 Uhr.

Nur grillen von 1,00 € bis 9.90 €

Ein paar kleine Schmankerl ... z.B. Spareribs 4,90 €, Brat- oder

Currywurst, Nackensteak, Putensteak, Rumpsteak, Gyros, Backfisch

usw. Kartoffelsalat, Nudelsalat, Krautsalat, Champignons und

Grillkartoffeln... Beim Grillen 1 Pils 0,2 l 1,- €

Hauptstraße 17 · Gülzow · Tel. 04151 - 80 80

-Um Tischreservierung wird gebeten-

Öffnungszeiten: Freitag und Samstag ab 17.00 Uhr

Kino Theater

k leines

T HEATER

S CHILLER

STRASSE

Kino

Das Sommer-Kinovergnügen geht weiter!

Harry Potter und

für die Woche der Halbblutprinz

23.07. bis 29.07. Do., Mo., Di. und Mi. um 16.30 Uhr und 20.00 Uhr

Fr., Sa. und So. um 14.00, 17.30 und 21.00 Uhr

153 Min., ab 12 Jahren freigegeben

Vorschau:

Wickie und die starken Männer

ab 09. September im kTS.

Schillerstraße 33 · 21502 Geesthacht · Telefon 0 41 52 / 779 79

Kino-Karten reservieren www.kleinestheaterschillerstrasse.de

Täglich von

8.00 bis 18.00 Uhr

(Schattenmorellen)

Zum

Selberpflücken

– ohne Leiter

in Lüttow bei Zarrentin

an der A 24, Abfahrt Zarrentin, ab 28. Juli 2009

Fam. Gerd Büsch, 19246 Lüttow, ☎ 03 88 51 / 8 04 07

Kirche Basthorst

Basthorst (zrml) - Sonntag, 26. Juli, 18 Uhr, plattdeutscher

Gottesdienst, Prof. Schröder. In den Sommerferien

(bis zum 29. August) haben die Gruppen Pause.

Der Sankt-Marien-Chor trifft sich wieder am Mittwoch,

19. August, um 19.30 Uhr im Gemeinderaum zur

Chorprobe und freut sich über Männerstimmen.

Schwarzenbek (zrcw) - Noch bis

Freitag, 31. Juli, ist im Foyer des

Rathauses eine von der Investitionsbank

konzipierte Jubiläums-

Ausstellung zur Entwicklung des

öffentlich geförderten Wohnungsbaus

in Schleswig-Holstein

zu sehen. Die Ausstellung kann

montags bis freitags von 8.30 bis

17 Uhr besichtigt werden.

»Vor 60 Jahren ging es hauptsächlich

um das nötige Dach über

dem Kopf. Heute ist die Wohnungsnot

beseitigt, die aktuellen

Themen heißen demografischer

Wandel und Energie«, beschreibt

Investitionsbank-Vorstand Dr.

Klaus Rave den Bogen der Ausstellung.

Die letzten sechs Jahrzehnte des

öffentlich geförderten Wohnungsbaus

werden beleuchtet:

Von den Anfängen, wo es vor allem

darum ging, rund einer Million

Flüchtlinge ein Dach über

dem Kopf zu verschaffen, bis hin

zu den aktuellen Zukunftsthemen

wie demografischer Wandel

und Begrenzung von Energiekosten.

Weitere Aspekte sind unter

anderem die Nissenhütten als

erste Bleibe, die Rolle der BaugenossenschaftenSchleswig-Holsteins,

die Entstehung der Investi-

tionsbank und Wohnprojekte

mit Vorbildcharakter – aber auch

Kritisches wie die Bausünden der

1970er-Jahre und der Neue-Heimat-Skandal.

Oder Persönliches:

So kommen langjährige Mieter

aus Lübeck-St. Jürgen oder Kiel-

Mettenhof zu Wort. Unterstützung

bei der historischen Spurensuche

erhielt die Investitionsbank

von ihren Partnern wie der

ARGE sowie den Baugenossenschaften

Neue Lübecker NL und

Wankendorfer und anderen.

ABBA-Fieber

bei Aral Open

ABBAFEVER - einer der diesjährigen Höhepunkte der Aralopen-Konzertreihe

in Schwarzenbek. Foto: AbbaFever

Schwarzenbek (zrcw) - Nicht

nur das Musical oder der Film

über die schwedische ABBA-

Gruppe eroberten wieder die

Ohren und die Herzen der Musikliebhaber,

sondern auch die

sieben Musiker der Gruppe

ABBAFEVER aus Hamburg hat

in unseren Breitengraden

mächtig dafür gesorgt, dass

ABBA wieder allgegenwärtig

ist. Und ABBAFEVER wird nun

als einer der Höhepunkte der

Schwarzenbeker Aral Open-

Konzertreihe am Sonnabend,

1. August, um 20 Uhr, auf der

hiesigen Bühne dem Publikum

kräftig einheizen. ABBAFEVER

nimmt sich des musikalischen

Meilensteins der vier Schweden

an und bietet die großen

Hits in einer hinreißenden

Show, die vom rockigen »Waterloo«

bis zum melancholischen

»Thank Yor For The

Music« alles enthält, was ABBA

unvergessen machte.

Mit perfektem mehrstimmigen

Gesang und hervorragender

»Live«-Qualität sowie einer bestechenden

Optik, sind die sieben

Bandmitglieder von ABBA-

FEVER mehr als nur die Kopie

von ABBA. Mit der aufwendig

inszenierten Licht- Kostüm-

und pyrotechnischen Bühnenshow

werden die Zuschauer in

die Zeiten der 1970er und

1980er, der ABBA-Epoche zurückversetzt.

ABBAFEVER sind Gewinner

des »ABBA Band-Wettbewerbs«

im Europapark Rust und sie

veranstalteten auch die größte

»Mamma Mia Party« im Europapark

beim Dome. Neben ihrem

Auftritt am 1. August unter

der Brücke in Schwarzenbek

geben die ABBAFEVER dieses

Jahr im In- und Ausland weitere

23 Konzerte, die immer ausverkauft

sind.

Die Konzertreihe unter der

Brücke in Schwarzenbek hat

sich zu einem festen Bestandteil

der norddeutschen Kultszene

im Sommerhalbjahr entwickelt

und zieht seine Fans ab

Ende April bis in den September

wie ein Magnet an. Durch

die großzügige Unterstützung

und den Zuspruch der Stadt

Schwarzenbek im Rahmen des

Sommerkulturprogramms

kann der bewährte Ablauf, kostenlose

Konzerte, auch dieses

Jahr garantiert werden. Ihren

Beitrag leisten hierbei das DRK

und die Polizei Schwarzenbek

sowie der unerlässliche Sicherheitsservice.

Bewährt hat sich

das Glasflaschenverbot auf

dem gesamten Festivalgelände,

aber auch im Stadtpark.

Weitere Infos finden Sie unter

www.aral-open.de

FLOHMARKT

So.26. 7. BÜCHEN

Großflohmarkt Schützenplatz

Platzverteilung ab 7 Uhr,Aufbau ab 9 Uhr

Info & Termine: 0 5804 - 97 07 99

Internet: www.flohmarkt-siko.de

Wohnen ist mehr als ein

Dach über dem Kopf

Die Ausstellung der Investitionsbank im Rathausfoyer veranschaulicht

die Geschichte des sozialen Wohnungsbaus. Foto: Christian Weidner

EMPFEHLUNGEN

Jeder kann mitmachen!

Wir reinigen: Wintergärten,

Dachrinnen, Büros und Fenster

Telefon 0 41 52 - 84 33 46 · Fax 84 33 47

Mail: birgit.obst@web.de


nmitte & Wochenend-Anzeiger 30/0, S. 5, 20.07.2009, 17:26, TW

Foto: Christian Weidner

21. Juli 2009 Schwarzenbeker Anzeiger • Kurt Viebranz Verlag e 0 41 51 - 88 90 0 Seite 5

Abschlussfeier in der Friedrich-Wilhelm-Compe-Schule

Schwarzenbek (zrml) - 22 Schüler

der Klassen 9a und 9b der

Friedrich-Wilhelm-Compe-Schule

erhielten jetzt ihren Hauptschulabschluss.

Die meisten von

ihnen werden die verschiedenen

Zweige der Berufsfachschule besuchen.

Die kommissarische Schulleiterin

Sandra Schmiedl eröffnete

das abwechslungsreiche Entlassungsprogramm

mit musikalischer

Umrahmung durch Tom

Sidow und den Grundschulchor

sowie Sketche der Grundschüler.

In ihrem humorvollen Vortrag erinnerten

die Klassenlehrkräfte

Toni Geyer (9a) und Armin Voigt

(9b) an die vergangenen gemeinsam

verbrachten Schuljahre. Die

Schülerin Eileen Baumgartl erhielt

eine Auszeichnung für ihr

vorbildliches und freundliches

Verhalten in der gesamten Schulzeit.

Bürgervorsteher Karsten

Beckmann wünschte den Schülern

für ihren weiteren Lebensweg

alles Gute.

Gülzow (no) – Gut einhundert

Gäste waren nach Gülzow gekommen,

um im Siegfried-Glabbart-Haus

des TSV Gülzow (benannt

nach einem verdienten,

früh verstorbenen Gülzower Sozialdemokraten)

den 100. Geburtstag

des SPD-Ortsvereins zu

feiern. Einige Politprominenz

aus Kreis und Nachbarverbänden

schaute auch vorbei, um mit den

zweiundzwanzig Gülzower SPD-

Mitgliedern (1914: 67 Mitglieder)

Rückblick auf erfolgreiche

politische Arbeit für die Bürger zu

halten. Zwei neue Mitglieder

konnten gerade am Morgen der

Feierlichkeiten vom Ortsvereinsvorsitzenden

Wolfgang Schmahl

begrüßt werden.

Der erste SPD-Ortsverein in der

Umgebung wurde 1900 in Grünhof

gegründet. So gab es schon

vor 1909 politische Aktivitäten

auch in Gülzow durch die hier

ansässigen Fabrikarbeiter der Dynamit-Fabrik

in Krümmel.

»Die Geschichte des SPD-Ortsvereins

ist eng verknüpft mit der

Nathalie: Pro Frühaufsteher:

Der frühe Vogel fängt den Wurm!

Martin: Pro Spätaufsteher:

Erst die zweite Maus bekommt

den Käse!

»Martin

am Morgen«

täglich mo-fr von 6-10 Uhr

auf UKW 95.0

Viel »Haltbares« für die Schwarzenbeker Tafel gesammelt

Schwarzenbek (cw) - Von 8 bis 13 Uhr standen

kürzlich DRK-Helferin Sigrid Zeyn und ihre Kollegin

Erika Eichler vor dem EDEKA-Supermarkt

Kratzmann und sammelten fleißig Spenden für die

Schwarzenbeker Tafel. Zweimal im Jahr veranstalten

die ehrenamtlichen Helfer die Sammelaktion

100 Jahre SPD in Gülzow

Auf dem Weg zu alter Stärke

Geschichte Gülzows. Den Wiederaufbau

und die Kommunalpolitik

der Nachkriegszeit haben

in Gülzow Sozialdemokraten

entscheidend geprägt. So stellte

die SPD mit Rudolf Olandt, Her-

SPD-Landtagsabgeordnete Olaf Schulze (SPD Geesthacht) und Peter

Eichstätt (SPD-Kreisvorsitzender), Kreistagsabgeordneter David Welsch

(SPD Nusse) und Bundeskandidatin Gesa Tralau kamen nach Gülzow, um

den SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Wolfgang Schmahl und Herbert Lorenz

zum 100. Geburtstag zu gratulieren. Foto: Susanne Nowacki

bert Jäke und Rudolf Grote drei

langjährig wirkende Bürgermeister,

die ihre Vorstellungen von

Freiheit und sozialer Gerechtigkeit

in praktisches Handeln umsetzen

konnten«, erklärt Wolfgang

Schmahl. »Diese starke Position

konnte die SPD in den folgenden

Jahren zwar nicht verteidigen,

aber seit der Kommunal-

am Lupuspark. Vor allem Konserven,

Nudeln, Reis, Mehl, Süßigkeiten und

sonstiges Verpacktes wandert in die

großen Sammelkörbe. Zahlreiche

Kunden des Neukauf-Marktes spendet

en, was sie über hatten oder kauften

direkt die eine oder andere Konserve

doppelt, um sie den Tafel-Helferinnen

zu übergeben. Beim letzten Sammeln,

kurz vor Weihnachten, kamen etliche

Körbe zusammen. Das wurde dieses

Mal zwar nicht erreicht, aber Sigrid

DRK-Helferin Sigrid Zeyn von der Schwarzen -

beker Tafel schaut trotz der Spendenbereitschaft

kritisch: Werden die Spenden lange halten?

Zeyn ist dennoch zufrieden: »Viele Kunden

wissen, dass sie damit Hilfsbedürftigen aus

Schwarzenbek unter die Arme greifen. Besonders

gerührt war ich von einer Spenderin,

die lange Kundin der Tafel war und nun

selbst in der Lage ist, zu spenden und das

wahl in 2008 ist sie wieder mit

fünf Gemeindevertretern auf

dem Weg zurück zu alter Stärke,

hofft Schmahl, gleichzeitig erster

stellvertretender Bürgermeister

und Vorsitzender des Ausschusses

für Umwelt, Wege und Landschaftspflege.

Und da ist ihm

auch der Erhalt alter Obstsorten

ein Anliegen, wie bei der Übergabe

eines Wunschbaumes an Gülzows

langjährigen Bürgermeister

Günther Noß (CDU) deutlich

wurde.

Ausgestattet mit Pappfrüchten,

auf denen Gülzower ihre Wünsche

(wie Schwimmbad, Erhalt

der Schule) an die Gemeinde formulierten,

wird der James-Grieve-Baum

(»besonders gut gefallen

mir die roten Früchte daran«,

betonte Schmahl) seinen Platz

neben dem Markttreff mitten im

Ort und angemessene Pflege und

Beachtung finden, versicherte

Günther Noß.

»Mit Berechenbarkeit und Verlässlichkeit

werden wir weiterhin

für ein sozialdemokratisch geführtes

Gülzow kämpfen«, so

Wolfgang Schmahl. »Ich wünsche

dem SPD Ortsverein dafür

die notwendige Kraft und Ausdauer

in der aktuellen, tiefgreifenden

Wirtschaftskrise, bei der

es wieder einmal darauf ankommt,

sozialdemokratisches

Profil zu zeigen. Ich lade die Gülzowerinnen

und Gülzower herzlich

ein, uns dabei kritisch zu unterstützen.«

zurückgeben möchte, was sie seinerzeit

erhalten hat. Das ist vorbildlich!«

An den beiden wöchentlichen

Ausgabetagen (mittwochs und

samstags) kommen bis zu 100

Hilfsbedürftige zur Tafel, die vom

DRK organisiert wird. Insgesamt

gehen die Organisatoren von insgesamt

200 Erwachsenen und 100

Kindern aus, die mit den dann

verteilten Lebensmittelspenden

unterstützt werden. Die Tendenz

ist nicht zuletzt aufgrund der

Wirtschaftskrise steigend.

Wer die Tafel unterstützen möchte,

egal ob aktiv oder durch Spenden,

erhält Kontakt über die Telefonnummern:

04151 – 89 79 272

oder 0151 – 16 51 59 41 oder sendet

eine E-Mail an: tafel@drkschwarzenbek.de.

Party

SERVICE

Bitte Prospekt

anfordern!

Fleischerei

Schmidt

Inhaber: Michael Schaper

0 041 51 - 22 86

Den Hauptschulabschluss erhielten:

Eileen Baumgartl, Marina Bier,

Marcel Borchardt, Birte Boß, Vahan

Doryan, Niklas Hansen, Jacqueline

Harms, Anna-Marie Jordann,

Marcel Krolow, Bianca Kröger,

Michelle Müller, Philine Quase,

Nils Reimers, Nicole Rokita, Johanna

Ruthenberg, Esra Sargin, Leonard

Schlicht, Steven Singh, Frederik

Schnitt, Vivian J. Wind, Dennis

Ziegler und Katharina Zupic.

Wer hilft

Dackelmix-Welpen

Foto: Gelbes Blatt

Schwarzenbek (zrml) - Im Schwarzenbeker Tierheim an der

Feldstraße warten vier Dackelmix-Welpen, zwei Jungs und zwei

Mädchen, auf ein neues Zuhause. Die Kleinen sind elf Wochen

alt, schon stubenrein und möchten die große weite Welt kennenlernen.

»Dafür suchen wir liebenswerte Menschen, die ihnen alles,

was ein braver Hund wissen muss, vermitteln und zeigen«,

sagt Dierk Möller, Vorsitzender des Vereins Tierschutz Schwarzenbek.

Interessenten melden sich bitte im Tierheim Schwarzenbek

unter der Rufnummer: 04151 – 77 98 (AB/Fax). Möller: »Gerne

vereinbaren wir auch Termine außerhalb unserer allgemeinen

Vermittlungszeit (jeden Sonnabend von 11 bis 14 Uhr).

Foto: Gelbes Blatt


nmitte & Wochenend-Anzeiger 30/0, S. 6, 20.07.2009, 17:33, TW

Seite 6 Kurt Viebranz Verlag e 0 41 51 - 88 90 0 21. Juli 2009

Qualität + Frische

... was sonst!

Aus Schleswig-Holstein

Super ... nur das Beste ...

... unsere Garantie!

Frischer Rindertafelspitz

zum Kochen oder Braten ........................... 1 kg8. 99

Frische Bauchrippen

natur oder mariniert (Spareribs) ............. 1 kg1. 99

Balkan- oder Gyrosspieße

mariniert............................................... 100 g99Cent

Frisches Kotelett

im Stück und in Scheiben,

natur oder gewürzt ..................................... 1 kg4. 99

Cevapcici

............................................................................ 1 kg6. 99

Frische Neuseel. Lammkeule

im Stück und in Scheiben,

natur oder in Knoblauchmarinade ........ 1 kg8. 99

Aus dem Biopark

Mecklenburg-Vorpommern

Gem. Bio-Hack

Rind und Schwein ........................................... 1 kg7. 99

Bio-Schweinebauch

im Stück und in Scheiben ............................ 1 kg5. 99

Bio-Kalbsbraten

aus der Keule........................................... 1 kg16. 90

Bio-Rinder Hohe Rippe

.................................................................... 1 kg12. 90

Bio-Schinken-Krustenbraten

ohne Knochen .............................................. 1 kg6. 99

Frisches Geflügel!

Fr. dt. Fleisch-Hähnchen

............................................................................. 1 kg2. 99

Fr. dt. Putenoberkeule

............................................................................. 1 kg3. 99

Fr. dt. Hähnchenschenkel

............................................................................. 1 kg4. 99

Fr. dt. Putengeschnetzeltes

natur oder Gyros-Art..................................... 1 kg7. 99

Das Beste aus der Wursttheke

Wacholdersaftschinken

im Naturdarm ...............................................100 g 2. 19

Kasseler

gegrillt, eigene Herstellung ......................100 g 1. 69

Bio-Kalbfleischwurst

..................................................................100 g 89Cent

Lütticher Leberpastete

mit und ohne Pfeffer .........................100 g 99Cent

Südtiroler Bergschinken

...........................................................................100 g 2. 99

Katenschinken

aus der Pape...................................................100 g 1. 99

P

Kindertagesstätte Sankt Elisabeth

Sonne, Mond und Sterne

Schwarzenbek (no) – »Haus der kleinen Forscher«

wurde jüngst die Kindertagesstätte

Sankt Elisabeth am »Tag der kleinen Forscher«,

den eine Initiative der Helmholtz-Gemeinschaft,

McKinsey & Company, Siemens-

und Dietmar Hopp-Stiftung mit Unterstützung

des Bundesministeriums für Bildung

und Forschung hochkarätig organisiert hatte.

Dass die über 200 Kinder der Schwarzenbeker

Kita in kirchlicher Trägerschaft an diesem

Tag fünf Experimente durchführen konnten,

verdanken sie dem Engagement ihrer Erzieherinnen.

Sie hatten sich seit einem Jahr in

Weiterbildungsmaßnahmen an der Fachhochschule

Lübeck dafür qualifiziert, zu erforschen,

wie Mondkrater entstehen, ob ein

Raketenmotor in jedem Luftballon steckt

oder warum es hellen Tag und dunkle Nacht

gibt.

So vorbereitet wurden in fünf Gruppenräumen

mit einfachen Haushaltsmitteln große

naturwissenschaftliche Phänomene nachgebaut

und von den Kindern ausgetestet. Was

dabei genau passiert, ist weniger wichtig, als

den Spaß an der Forschung und am Experimentieren

zu fördern, versichert Erzieherin

Susanne Millat, die selbst seit Beginn begeistert

die Möglichkeiten der kindgerechten Forschung

nutzt. »Wir haben auch schon früher

Experimente in der Kita gemacht, aber jetzt

werden wir dabei wissenschaftlich unterstützt,

das ist absolut faszinierend.« Mit einer

kleinen Gruppe war man auch schon in der

Fachhochschule in Lübeck, »dort haben wir

noch ganz andere Möglichkeiten, zum Beispiel

mit dem Vakuum experimentiert«, erzählt

die Erzieherin.

bei uns

Anfahrt Mühlenstraße –

hinter dem Markt

Da wird die mehlgefüllte Schüssel zur Mondoberfläche und Murmeln machen

Mondkrater: Es ist Tag der kleinen Forscher im Kindergarten.

Foto: Susanne Nowacki

Kostenlos werden alle Informationen,

Unterlagen, Flyer und

Materialien zur Verfügung gestellt,

da die Kindertagesstätte

Sankt Elisabeth seit kurzem als

erste Einrichtung im Kreis Herzogtum

Lauenburg zum »Haus

der kleinen Forscher« zertifiziert

wurde. Aus der Urkunde: »Die

Verleihung der Plakette verdeutlicht

den Beitrag zur Förderung

der frühkindlichen Bildung und

zukünftig die Stärkung des Innovations-

und Forschungsstandortes

Deutschland und zeichnet

die Leistung der Einrichtung in

diesem Bereich aus.«

Angebote gültig von Dienstag, den 21. Juli, bis Montag, den 27. Juli 2009

reiner Karottensaft verleiht dem Käse seine leuchtende

Sommerfarbe, erfrischend im Geschmack

durch Zugabe von frischem Joghurt .......100 g1. 49

Schweizer »Bergblumenkäse«

50% Fett i. Tr., aromatisch-vollmundig

mit verzehrbarer Kräuterrinde................ 100 g1. 59

Span. »Mahon«

50% Fett i. Tr., sehr charakteristischer

Schnittkäse von Menorca,

aromatisch-vollmundig ............................. 100 g1. 59

Franz. »La Baguette Breton«

45% Fett i. Tr., milder Weichkäse, originell durch

seine franz. Brötchenform .......... 200-g-Stück2. 99

Franz. »Cremoulin«

50% Fett i. Tr., mild-cremiger »Löffelkäse«

aus dem Perigord........................................ 100 g 1. 79

Herrlich frische Schlemmersalate

Flensburger Dillhappen

Heringshappen, Zwiebeln, Äpfel,

Staudensellerie, roter Pfeffer

+ Mayo-Sahnecreme........................... 100 g99Cent

Rotkrautsalat

}

+ Zwiebeln, Öl

Karottensalat

+ Sellerie, Öl

Hirtensalat

pikanter Weichkäse, Tomaten, Gurke,

»Jetzt fragen die Eltern beim Abholen

nicht mehr: Was habt Ihr heute

gebastelt, sondern: was habt Ihr

heute experimentiert?« Denn auch

zu Hause ist der Forscherdrang der

Jüngsten ungebrochen und so informieren

sich die Eltern tagesaktuell

im Kindergarten, was sie an

Haushaltsmitteln bereitstellen

müssen. Wer mehr wissen möchte,

wie alles zusammenhängt im

Weltall, der findet Informationen

unter www.haus-der-kleinen-for

scher.de (falls die kleinen Forscher

mal wieder Löcher in den Bauch

fragen).

Holsteiner Lotsenmettwurst

............................................................................100 g 1. 89

Hausgemachte Lauchpastete

............................................................................100 g 1. 69

Aus unserem Käse-Angebot

Dt. »Wilstermarsch«

}

je 100 g

45% Fett i. Tr.,

49

mild im Geschmack ................................

Frz. »Tortenbrie« Selection

50% Fett i. Tr.,

mild-cremig .............................................. Cent

»Ein optisches Schmankerl«

Dt. »Rüblikäse«

55% Fett i. Tr., aus tagesfrischer Heu-Rohmilch,

je 100 g

59

Cent

Lauch, Zwiebeln + Joghurtdressing ..... 100 g1. 19

Pilzsalat

Mini-Champignons, Sellerie, Lauch

+ Kräuter-Vinaigrette ............................... 100 g1. 59

Hausgemachter

Nordseekrabbensalat ................ 100 g1. 49

Gärtnerinsalat

Gurke, Tomate, Paprika, Karotten

+ Joghurt-Mayocreme ...................... 100 g99Cent

Bauer Frucht Joghurt

versch. Sorten ..................250-g-Becher 35Cent

10 Becher 2. 99

»Eine musikalische Reise um die Welt«

Schwarzenbeker Liedertafel präsentiert

Musik von allen Kontinenten

Schwarzenbek (jns) – »La cucaracha, la

cucaracha«, erklang es aus dem Festsaal

von Schröders Hotel«. Die Schwarzenbeker

Liedertafel hatte ein ganz besonderes

Repertoire an internationaler Musik vorbereitet.

Aus verschiedenen Zeitaltern, aus

verschiedenen Ländern, in verschiedenen

Sprachen. Der städtische Frauen- und

Männerchor, der bereits seit 1843 existiert,

wechselte gekonnt von Französisch

zu Englisch, von Deutsch zu Spanisch,

von Jiddisch zu Afrikaans. Mit allen Hintergrundinformationen

zu den dargebotenen

Songs versorgt, lauschte das Publi-

Milram Frühlingsquark oder

Gewürzquark ........... 200-g-Becher 59Cent

Dr. Oetker Paula’s Pudding

versch. Sorten ............ 4 x 125-g-Becher

versch. Sorten ............. 4 x 100-g-Becher 99Cent

Bio Wertkost Joghurt

mild 3,7 %...............................500-g-Becher 59Cent

Lünebest Dickmelk

3,5% oder fettarm 1,5% .500-g-Becher 49 Cent

Milram Saure Sahne

10% Fett, stichfest................150-g-Becher 27Cent

Hansano Saure Sahne

cremig, 10% Fett ..................200-g-Becher 27Cent

Frisches Weltmeisterbrot

................................................................. 750 g 99Cent

Melitta Kaffee

Auslese, Harmonie, Auslese Mild

Entcoffeiniert ...................... 500-g-Packung 2. 69

Bahlsen Leibniz Butterkeks

............................................. 200-g-Packung 99Cent

Uncle Ben’s Natur Reis

20 Minuten Reis, 10 Minuten Reis

im Kochbeutel .......................... 500-g-Packung 1. 39

Knorr Fix

versch. Sorten ..................................Beutel44Cent

Yago Sangria »der schmeckt«

7% Vol............................................... 1,5-l-Flasche 2. 99

Oldesloer Korn

32%Vol.............................................. 0,7-l-Flasche 3. 75

Helbing Kümmel

35% Vol. ........................................... 0,7-l-Flasche 6. 99

Faber Sekt Krönung

weiß, rotlese, rosé .................... 0,75-l-Flasche 1. 99

kum andächtig den drei Solisten oder

dem Klavierspiel von Chorleiter Markus

Götze und klatschte ausgelassen mit,

als feurige latein-amerikanische Hits

die Bühne entflammten. Mit Kastagnetten,

Gitarre und Jungle-Drum wurden

die Auftritte abgerundet. Hierbei halfen

Rotraut Colberg, Musiklehrerin am

Gymnasium Schwarzenbek, sowie der

Gatte einer der Solistinnen, Christiane

Tracht. Fast anderthalb Stunden füllte

das abwechslungsreiche Programm

und endete schließlich in »Zugabe«-Rufen

des Publikums.

Schwarzenbeker Kirchenorganist, Leiter der Kantorei und Liedertafel, Markus Götze, mit

seinem Chor auf »musikalischer Reise um die Welt«. Foto: Jan-Niklas Sievers

Geesthacht, Bergedorfer Straße 36

Tel. 0 4152 / 58 09 | Fax 7 00 36

Parken in der Tiefgarage | Lieferservice

Öffnungszeiten: Montag - Freitag

durchgehend von 7.00 Uhr bis 18.30 Uhr!

Sonnabends von 7.00 Uhr bis 14.00 Uhr!

Obst und Gemüse, täglich frisch

und in einer riesigen Auswahl!

Deutsche Strauchtomaten

HKL I.......................................................... 1 kg 89Cent

Altländer Zwetschgen

HKL I.......................................................... 1 kg 99Cent

Deutsche Kirschen

HKL I...................................................................1 kg3. 99

Span. Wassermelonen

HKL I ......................................................... 1 kg 49Cent

Franz. Dr. Guyot Birnen

HKL I.................................................................. 1 kg 1. 49

Deutsche Brechbohnen

HKL I.................................................................. 1 kg 1. 29

Aus unserer Bio-Obst- und

Gemüse-Abteilung

Peru Bio-Bananen

HKL I .................................................................. 1 kg 1. 29

Zypern, helle Weintrauben

HKL I, kernlos ................................................. 1 kg 3. 99

Vierländer Demeter

Cherry Strauchtomaten

HKL I ................................................................. 1 kg 3. 99

Vierländer Bioland

Zucchini

HKL I.................................................................. 1 kg 1. 49

Deutsche Bioland Dicke Bohnen

HKL I.................................................................. 1 kg 1. 99

... und weitere 60 Bio-Artikel

im Angebot!

Aus unserem Wein-Angebot

Baden:

2008er Alde Gott

Rivaner

trocken........................................... 0,75-l-Flasche 4. 55

Spanien:

1999er Castillo del Baron

Gran Reserva

Rotwein, trocken ........................ 0,75-l-Flasche 4. 48

Pfälzer:

2008er Cuvée Sommertänzer

Weißwein, ½ trocken ................ 0,75-l-Flasche 3. 75

Italien:

Bio-Wein

2008er Sangiovese

Rotwein, trocken .............................. 1-l-Flasche 2. 99

Beim Kauf von 12 Flaschen Wein,

auch sortiert, + 1 Fl. Wein gratis!


nmitte & Wochenend-Anzeiger 30/0, S. 7, 20.07.2009, 17:08, TW

21. Juli 2009 Kurt Viebranz Verlag e 0 41 51 - 88 90 0 BüA7/SA7/LR7/GA9

4.-

4 Packungen

Sie sparen:

15% 15%

...beim Kauf von

1Packung

1. 19 1. 19

(100g = 0.48 €)

2.-

2 Packungen

Sie sparen:

15% 15%

...beim Kauf von

1 Packung

1. 19 1. 19

(100g = 0.60 €)

Schinkenkrustenbraten

mariniert oder natur

1kg

3. 33

Putenoberkeule

mit typisch kräftigem

Geschmack

1kg

2. Grillbauch

Knusperscheiben

gewürzt oder mariniert

100g

79

-.39

Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen an Endverbraucher !

Für Druckfehler keine Haftung.

Besuchen Sie uns im Internet:

www.famila-nordost.de

Gültig bis

25. Juli 2009

besser als gut!

2.-

3 Flaschen

Sie sparen:

15%

...beim Kauf von

1Flasche

-.79

(100ml = 0.32 €)

4.-

2 Packungen

Sie sparen:

12% 12%

...beim Kauf von

1Packung

2. 29 2. 29

frischer

Schweine-Nacken

im Stück

1kg

2. 79 2. 79

4.-

5 Flaschen

Sie sparen:

19% 19%

...beim Kauf von

1 Flasche

-.99

(1 Liter = 1.32 €)

4.-

5 Packungen

Sie sparen:

19% 19%

...beim Kauf von

1Packung

-.99

(1 Liter = 0.50 €)

Leerdammer Original

45% Fett i.Tr. oder Lightlife

32% Fett i.Tr., holl. Schnittkäse,

100g

-.69

im Stück

2.-

2 Flaschen

Sie sparen:

22% 22%

...beim Kauf von

1 Flasche

1. 29 1. 29

(1 Liter = 1.72 €)

4.-

4Tuben

Sie sparen:

22% 22%

...beim Kauf von

1Tube

1. 29 1. 29

(100ml = 1.72 €)

TOP-Knüller erhältlich ab Donnerstag, 23.07. 2009 - solange der Vorrat reicht!

8. 88 8. 88

14.99 39.99

Melitta Café

verschiedene Sorten

500g Packung je

(1kg=5.10€)

2. 55 2. 55

3. 99

12. 99

Ariel

Regulaer oder Color

Pulver + 10% Extra

83 WL XXL Pack je

(1 WL =

0.16 €)

Wir machen die PREISE glatt!

Dr. Oetker

Bistro Baguette

verschiedene Sorten,

gefroren

250g (100g = 0.40 €)

Coppenrath

Hausgebäck

verschiedene Sorten

200g

(100g = 0.50 €)

Pfifferlinge

400g Korb

(1 kg = 8.73 €)

3. 49

Knorr

Schlemmersaucen

250ml (100ml = 0.27 €)

Senseo Kaffeepads

verschiedene Sorten

Steak- und

Grillpfanne

Aluminium-Druckguss,

mehrfach antihaftbeschichtet,

ca.27x27cm

Active O2

oder Live

versch.

Sorten

0,75 Liter PET

(1 Liter = 1.07 €)

Pfanner iceTea

verschiedene Sorten

2 Liter

(1 Liter = 0.40 €)

Elektrische Multipfanne

in Bräterform, mit Cool-Touch Griff

und Glasdeckel, ca. 38 x 30 x 8cm,

Antihaftbeschichtung, stufenlose

Temperaturregelung bis 250°C,

mit Warmhaltefunktion

1. 99

Wagner Big Pizza

gefroren, versch. Sorten

400g-420g Packung je

(1 kg = 4.74 - 4.98 €)

Paderborner

Pilsener

Kiste mit 20 Flaschen

à 0,33 Liter (1 Liter = 0.60€)

zzgl. 3.10 €

Pfand

Katlenburger

Perlwein

versch. Sorten

0,75 Liter

(1 Liter = 1.33 €)

blend-a-med

Zahncreme

versch. Sorten

75ml

(100ml = 1.33 €)

22. 22 22. 22

Mo.-Sa. 8-20Uhr: Ahrensburg • Bad Oldesloe • Bargteheide • Elmshorn • Geesthacht • Kaltenkirchen • Lauenburg • Mölln • Pinneberg, Flensburger Str. • Quickborn,

Feldbehnstr. • Trittau • Wedel. Mo.-Sa.8-21Uhr: Hamburg-Steilshoop • Norderstedt • Pinneberg, Westring • Quickborn, Pascalstr. • Reinbek. Mo. - Sa. 7 - 20 Uhr: Uetersen


nmitte & Wochenend-Anzeiger 30/0, S. 8, 20.07.2009, 17:09, TW

BüA8/SA8/LR8/GA10 Kurt Viebranz Verlag e 0 41 51 - 88 90 0 21. Juli 2009

VERMIETUNGEN

Talkau A24, 3-Zi.-Whg., ca. 103 m²

inkl. ausgeb. Studio, im ZFH, Kü.,

V-Bad m. Du., Loggia, Stellpl., Kellerr.,

kl. Gartenant., v. priv., EUR

550,- exkl. + NK/Kt., 0 040-71009955

Lauenburg-Stadtmitte, 2-Zi.-Whg.,

46 m², St.pl., EBK, D-Bad, 289,- EUR

+ NK/Kt., 0 0172 - 4 31 39 03

S'bek, DHH in Waldnähe, ren. und

sehr gepflegt, 2½ Zi., Kü., 2 Bäder

+ 1 Sout.-Zi., ca. 70 m², EBK, Terr.,

Park., Fliesen, Rollläden, Keller/Boden,

an solvente, ruhige Dauermieter/in

od. EP, oh. Tierh., zu vermieten,

KM 470,- EUR + NK + Kt., Zuschriften

bitte an den Kurt Viebranz

Verlag, Postfach 14 80, 21487

Schwarzenbek, unter Chiffre-Nr.

09 080

Grabau, kleines Haus, 80 m², mit

Garten, 3 Zi., 2 Bäder, Carp., für

EUR 570,- + NK, 0 04151 - 82316

Lauenburg, 3-Zi.-Whg., 75 m²,

EBK, Du.- u. Wannenbad, mit Gartenbenutzung,

400,- EUR + NK/

Kt., zu sof. od. spät., 2-Zi.-Whg.,

60 m², EBK, D-Bad, ruh. Lage, 320,-

EUR + NK/Kt., zum 1.09.09,

0 04153 - 5 16 66

Neues Zuhause

entdecken.

Geesthacht-Oberstadt,

Flottbeker Stieg 1, 2-Zi., ca. 77 m2 Wfl.,

8.OG, ab sofort frei, KM 407,31 € +

NK 252 €, 2 MM Kaution

Geesthacht-Oberstadt,

Farmsener Weg 17, 2-Zi., ca.73 m2 Wfl.,

2.OG, ab sofort frei, KM 394,42 € +

NK 305 €, 2 MM Kaution

Geesthacht-Oberstadt,

Farmsener Weg 7, 2-Zi., ca. 60 m2 Wfl.,

1.OG, ab sofort frei, KM 314,85 € +

NK 162 €, 2 MM Kaution

Tel: 01801-12 12 12*

(*3,9 Cent/Min. aus dem dt. Festnetz,

Mobilfunkpreise können abweichen)

Provisionsfrei.

Weitere Angebote auf Anfrage.

Deutsche Annington

Kundenservice GmbH

Postfach • 44784 Bochum

www.daig.info

Geesthacht,Worther Weg

zum 1.8.09 zu vermieten:

Wunderschöne 2-Zi.-Whg., 50,09 m², im 1.Stock,

Einbauküche, Duschbad, große Terrasse, Kaltmiete

407 € zzgl. NK, zzgl. Kaution.

Schöne 2-Zi.-Whg., 83,03 m², EBK, Wannenbad,

Balkon, Kaltmiete 570 € zzgl. NK, zzgl. Kaution.

Heilmann Consulting GmbH

Tel.0171 - 8 61 56 22

www.heilmann-gmbh.de

Besichtigung nach Absprache!

Gewerbepark Hills, Röntgenstraße

12, Schwarzenbek, 212,57 m²

Werkstatt, 0 04151 - 86 97 55

Basedow (b. Lbg.), 3½-Zi.-Whg.,

106 m², 1. OG, sep. Eing., gr. Wohnküche,

V-Bad, Abstellr., 1 Garag.,

Sitzecke im Garten, KM 583,- EUR

+ NK/2 MM Kt., keine Haustiere,

frei ab 1.9.09, 0 04153 - 5 21 67

Güster, 1 Zi., DG, Kü. + Bad möbl.,

sep. Eing., an Wochenendfahrer/

Einzelpers., 280,- EUR inkl. + Kt.,

sof., 0 04158 - 350/0172 - 4177006

Nachmieter zu sofort gesucht! Büchen,

2-Zi.-Whg., ca. 55 m², EBK,

V-Bad, KM 335,- EUR, 3 MM Kt.,

0 0162 - 7 90 35 61

Lauenburg, zentr. Lage, 2 Zi., Bad,

Kü. etc., Innenausst. kpl. neu, sof.

frei, 315,- EUR zzgl. NK/Kt.,

0 0174 - 3 55 49 50

Einpacken. Auspacken.Wohlfühlen.

Lauenburg,Sternenweg,3 Zi.,ca.83 m²,DG,Niedrig-Energie,

neue Küchenzeile, VB + DB, teilweise

Laminat,Balkon,Miete:452,00 EUR zzgl.NK u.Kaution,

sofort frei, Frau Weiss,Tel. 04 31/ 97 96 - 770

Hamwarde, 3½-Zi.-Kft.-Mais.-

Whg., ca. 100 m² Wohnfl., 150 m²

Nutzfl., 2 Bäd., EBK, Blk., Loggia,

Laminat, frei z. 1.9.09, EUR 860,-

inkl., v. priv., 0 04152-77025 od.

0176 - 48 54 83 96

Hohnstorf/Elbe: 3-Zi.-Whg., ca.

104 m², Laminat, EBK, VB + Du.,

G-WC, Abst.r., Balk., KM 550,- +

NK + 2 MM Kt., v. priv., z. sofort,

0 0176 - 48 21 75 41

Niendorf a. St., v. priv., ruh. idyll.

gel., top exkl. DHH, Bj. 2000,

Wohnfl. 120 m², 4 Zi., EBK, V-Bad,

G-WC, Garten, Terr., Carp., 695,-

EUR + NK, 0 04536 - 13 55 od.

0179 - 3 93 12 61

Geesthacht, v. priv., 3-Zi.-Whg.,

Berliner Str. 75, 83 m², V-Bad,

G-WC, EBK, Balk., frei ab sof., EUR

495,- + NK/Kt., 0 040 - 6 78 11 31

Schwarzenbek, 3 Zi., EBK, V-Bad,

65 m², in ruh. gepfl. Wohnanl., KM

495,- EUR + NK/Kt., v. priv.,

0 04151 - 8 80 20

Witzeeze, helle frdl. 3-Zi.-Whg., ca.

70 m², Laminat, V-Bad, m. Gartennutz.,

sof. frei, KM EUR 450,- +

NK/Kt., 04155-129977

Brunstorf, Zi. m. Duschbad, WC

u. Küchenbenutz., ab 240,- EUR

inkl. aller NK, 0 04151 - 86 96 67

Schw'bek, 3 Zi., OG, 115 m², Bhf-

Näh., Erstb., Bad/Du., G-WC,

Carp., Blk., KM 650,- + 180,-,

0 0171 - 9 54 01 19

Spedition - Lagerung

Güternah- und Fernverkehr

Günter Peters GmbH & Co. KG

Industriestr. 42 · 21493 Schwarzenbek

Tel. 04151 - 22 61 und 69 61· Fax 04151 - 8 22 41

In dem Zwangsversteigerungsverfahren soll am 13.08.2009, 09.00

Uhr, Saal 2 im Gerichtsgebäude Möllner Straße 20, 21493

Schwarzenbek, durch Zwangsvollstreckung versteigert werden

das im Wohnungs- und Teileigentumsgrundbuch von Schönberg, Blatt

365, eingetragene Grundstück.Bei dem zu versteigernden Objekt,

gelegen Alte Poststraße 118, handelt es sich um ein eingeschossiges,

nicht unterkellertes Wohn- und Geschäftshaus (Bj.ca.1900).

Das Gebäude beinhaltet 2 Wohnungen im EG und DG und eine

gewerblich genutzte Fläche im EG. Das Gebäude ist wie folgt aufgeteilt:

- gewerblich genutzte Fläche im EG - Wohnungseigentum

mit Garage (jetzt Lager), Garage (Verkaufswagen), 3 Lagerräume,

Bereich Bäckerei und Bereich Konditorei, - Wohnung EG - 2 Flure,

2 Zimmer, Küche, Abstellraum, Bad, WC, Waschküche und ein weiteres

Zimmer (Aufenthaltsraum Bäckerei), - Wohnung im DG - Flur

im EG, 3 Flure im DG, Abstellraum, Büro, Bad, Küche und ca.4 Zimmer.

Gemäß Teilungserklärung ist der benannte Bereich Aufenthaltsraum

Bäckerei der Wohnung im EG als Wohnraum zugeordnet.

Die Wohn- und Nutzflächen sind wie folgt: Wohnung im EG ca.

111,15 m², Wohnung im DG ca. 142,14 m² und gewerblich genutzte

Fläche im EG ca.172,13 m².Der bauliche Zustand ist befriedigend.

Es besteht teilweiser Unterhaltungsstau und allgemeiner

Renovierungsbedarf. Nähere Einzelheiten können dem Gutachten

entnommen werden, welches zur Einsichtnahme auf der

Geschäftsstelle des Amtsgerichts bereit liegt. Der Verkehrswert

ist festgesetzt auf 225.000,00 EUR. Auskünfte unter Tel. 04151/

802-112, 802-109 oder www.hanmark.de.

9 K 127/07 Schwarzenbek, den 08.05.2009

Amtsgericht

IMMOBILIEN

A N Z E I G E N

Schw'bek/Forsthof, 3-Zi.-(2 2/2)-

Whg., 2. OG, EBK, Süd-Balk.,

G-WC, Garage, Boden, Kell., sof. zu

verm., EUR 650,- inkl. + 3 MM Kt.,

0 0176 - 52 29 89 72

Lauenburg/Altstadt, 2½-Zi.-Whg., 1.

OG, 56 m², D-Bad, EBK, 295,- EUR

KM, 125,- EUR NK (inkl. Heizung),

885,- EUR Kt., ab 01.08.,

0 04153 - 5 30 31

Wohnung sucht Handwerker!

Lauenburg, Pappelallee, 4 Zi., ca. 92 m²,

1.OG,neue Küchenzeile,VB,Balkon,Miete:

478,71 EUR zzgl.NK u.Kaution,WBS erf.,

Frau Weiss,Tel. 04 31/ 97 96 - 770

Geesthacht, Lichterfelder Str., ruhige

Lage, v. priv., 3-Zi.-DG-Whg.,

gemütliches DG auf 2 Ebenen,

EBK, Bad, Kell., Stpl., Gartenant.,

EUR 548,- + EUR 158,- NK, Kt.,

0 0151 - 15 25 58 37

Müssen, Zi. f. Wochenendfahrer

(männl.) in sep. DHH, frei ab sof.,

alles inkl., 230,- EUR, 04155-5749

100 m² Ladenfläche, Lauenburg,

Berliner Str. 37 - 39, als Büro- od.

Lagerfl. nutzbar, eig. Zugang, 500,-

EUR, 0 0173 - 2 88 99 98

Büchen, Hellbergtal, MRH, 4 Zi.,

ca. 120 m², EBK, VB, G-WC, m.

Carp., z.1.11. frei, 0 04155 - 22 88

Schwarzenbek, Pirschgang, 3-Zi.-

Whg., 2. OG, 76 m², EBK, G-WC,

V-Bad, Abst.rm., Blk., Kellerrm.,

KM 550,- EUR + NK/2 MM Kt.,

0 040 - 7 24 83 93

Geesthacht/Besenhorst, 4 Zi.-

Kft.-Whg., über 2 Ebenen, 97 m², 2

Bäder (Du./Wa.), EBK, Abst.r., Keller,

Carp., Stpl., 690,- EUR + NK +

3 MM Kt., v. priv., 0 04152 - 7 78 82

Lauenburg, 2-Zi.-ETW, 53 m²,

V-Bad, Kü., Abstellr., Keller, Balk.,

Kfz-Stellpl., ab sof., v. priv., KM

250,- EUR + NK/Kt., 0 04158-574

Lauenburg/Elbe, Moorring, 2-Zi.-

DG-Whg., 42,17 m², D-Bad, Keller,

Stellpl., KM 225,- EUR + NK/Kt.,

§-5-Schein, 0 04153 - 54800 (AB)

2-Zi.-Whg. zu vermieten, 40 m²,

EBK, V-Bad, frei, Richtweg 5!

0 04152 - 7 33 31

Büchen, DHH, 3½ Zi., 100 m²,

prov.frei, renov. EBK, VB, WC, Keller,

Wa.kü., Terr., 590,- + NK/MS/Carp.,

www.stingl-immobilien.de 04155-2101

Jetzt den Umzugsbonus sichern!

Lauenburg,Schmiedeweg,2 Zi.,ca.39 m²,1.OG,Seniorenwohnung,

Niedrig-Energie, Balkon, EBK, bodengleiche

Dusche,teilweise Laminat,Miete:336,00 EUR zzgl.NK u.

Kaution, Frau Weiss,Tel. 04 31/ 97 96 - 770

Appartement zu verm., 51 m², ab

1.10., EBK, V-Bad, Blk., 320,- EUR

+ 100,- NK, 0 0172 - 5 40 49 31

Breitenfelde, schöne 3-Zi.-Whg.,

104 m², Terr., St.pl., EBK, ab 1.9.09,

KM 450,- EUR, 0 04151-83 34 03

Geesthacht, Heuweg, courtagefrei,

2-Zi.-DG-Whg. in EFH, ca. 53

m², EBK, D-Bad, Kamin, Keller, ab

1.09.09, EUR 440,- + NK, 2 MM

Kt., M. Beit & Co. KG, Immobilien,

0 0172 - 49 45 218

Büchen, 3 Zi., 64 m², prov.frei,

Niedrigenergie, san., EBK, VB,

Kell., EUR 440,- + NK/MS, www.

stingl-immobilien.de 04155 - 21 01

Basedow, in ruh. Lage, UG, 1-Zi.-

Whg., 55 m², für Einzelp./Büro,

300,- EUR warm, Kt.,

0 04153 - 5 41 81 od. 5 16 76

Hohnstorf, 2-Zi.-Whg., 60 m²,

EBK, V-Bad, Stellpl., Gartenant., z.

01.09, KM 370,- EUR + NK/Kt.,

0 0171 - 5 71 45 40

Schwarzenbek, Bhf.-Nähe, Bahnhofstr.

11, 2 Zi., DG, ca. 40 m², m.

Kü., Bad, Stellpl., ab 1.9. zu verm.,

300,- EUR KM + NK + 2 MM Kt.,

0 04155 - 80 00 - 0

Kasseburg: fabelhaftes Wohnen,

3-Zi.-Whg., ca. 80 m², 1. OG, franz.

Blk., EBK, Marmor-Vollbad, hochw.

Ausst., PKW-Stellpl., netto kalt:

535,- EUR + NK/Kt., frei ab 1.10.,

evtl. früher, 0 0171 - 47 64 176

Lütau, 2-Zi.-DG-Whg., sep. Eing.,

40 m², EBK, Park., neu renov., Kaminofen,

Dachterr., KM EUR 250,-,

0 0177 - 4 00 62 23

Büchen, 3-Zi.-Whg., 80 m², Part.

m. Garten, Miete kalt 400,- EUR +

NK 150,- EUR, frei ab 1.09.09,

0 040 - 7 89 19 00

Schwarzenbek, möbl. Zi., m. eigenem

Duschbad u. Kü.-Mitbenutzung,

zu verm., 240,- EUR inkl.,

0 04152 - 88 84 906

Lauenburg-Zentr., 1-Zi.-Whg., 35

m², Pantry-Küche, WC m. DB,

KM 249,- EUR mtl. + NK + 2 MM

Kt., zum 1.09.09 zu verm.,

0 04153 - 58 20 00/ 9 - 18 Uhr

Schenkungen:

Vertrauen ist gut,

Vertrag ist besser

(zrcw) - Wer für das Alter

plant, hat vieles zu bedenken.

Nur selten passen die gesetzlichen

Regelungen, die im Todesfall

oder im Falle der Geschäftsunfähigkeit

gültig sind,

uneingeschränkt auf den Einzelfall.

Wer richtig vorsorgen

will, sollte deshalb mit einem

Notar eine optimal auf die eigenen

Lebensverhältnisse abgestimmte

Lösung vorbereiten.

Wer Pflichtteilsansprüche vermeiden

oder Erbschaftssteuer

Beratungspause

(zrml) - Auch in diesem Jahr

macht der Mieterverein

Geesthacht und Umgebung

Sommerpause. Erste Beratungen

nach den Sommerferien

sind in Reinbek am 1. September,

in Lauenburg und

Geesthacht (Schüttberg 5,

21502 Geesthacht, Tel. 04152

- 708 25) am 2. September

und in Schwarzenbek am 8.

September. In dringenden

Fällen hinterlassen Sie bitte

eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter,

die Berater

rufen dann zurück.

Lauenburg, Altstadtnähe: 2,5-Zi.-

Whg., EG, ca. 55 m², 310,- EUR +

NK + Kt., 0 04155 - 80 00-0

Geesthacht, ruhige, zentr. Lage,

2-Zi.-Whg., Küche, Bad, im 3-Fam.-

Hs., PKW-Stpl., 320,- EUR + 100,-

EUR NK, Kt. 840,- EUR, fr. ab

1.10.09, 0 04152- 8 28 59 (bis 20 h)

Helle 3-Zi.-Whg., Lauenb., 300,-

EUR kalt, EBK, Kell., Sandkiste +

BK/Kt., Schmidt, 0 0163-2751269

Hohnstorf/Elbe, Endreihenhaus,

98 m², 599,- EUR KM + NK + GA

+ MK., 4 Zi., EBK, V-Bad, WC, Abstellrm.,

Terr., Garten, ruh. Lage, ab

sof. zu verm., 0 04139 - 7 61 98 od.

0177 - 2 54 46 82

Büchen-Dorf, 4-Zi.-DG-Whg., auf 2

Eb., ca. 95 m², EBK, V-Bad, G-WC,

Loggia, Kell., 565,- EUR kalt + NK/

Kt., 0 04155-81370/0171-9544545

Lauenburg, zentr. Lage, ren. 3-Zi.-

Whg., 1. OG, 80 m², EBK, V- +

D-Bad, Balk., Kell., Stpl., Garage

mgl., KM 450,- EUR + NK/Kt.,

0 04153 - 38 89

Echem b. Lauenb., hübsche 3-Zi.-

Whg., 77 m², EBK, z. 1.08. od. später

zu verm., EUR 350,- + EUR

150,- NK, 0 040 - 89 28 25 od.

0170 - 7 33 60 49

Lauenburg/Stadtm., II. OG, 5-Zi.-

Whg., ca. 120 m², EBK, Kell., Stpl.,

KM 550,- EUR + NK/Kt.,

0 04153 - 5 41 16

Lauenburg, Mühlenberg, EG, 2-Zi.-

Whg. m. Terr., 69 m², V-Bad, EBK,

Kabel, Kellerr., inkl. Stpl., ab

1.08.09 fr., 392,- EUR + NK/Kt.,

0 0171 - 2 84 09 51

Schwarzenbek-Zentrum, gewerbliche

Räume, gut geeignet für Büro

od. Praxis, ca. 69 m², EG, ab Sept./

Okt. 09 zu verm., provisionsfr. v. Eigentümer,

Kontakt 0 04551 - 81974

Lauenburg, 4-Zi.-Whg., m. Blk.,

frei ab sof., In de Lips 12, Küchenz.

vorh., Miete + NK-Abschlag + Garage

= 610,- EUR u. Kt. 1.000,-

EUR, 0 05852 - 17 56

Lauenburg, Stadtmitte, 2½ Zi., Laminat,

neue EBK, Terr., 65 m², sof.

zu verm., 0 04153- 55 97 92 od.

0179 - 1 88 93 08

Schw'bek, zentr. Lage, 3-Zi.-Whg.,

ca. 78 m², V-Bad, Wohnk., EUR

384,- + NK + 3 MM Kt., sof. zu

verm., 0 04176 - 94 84 26

Basedow, 2-Zi.-DG-Whg., ruhige

Lage, 45 m², EBK, D-Bad, EUR

250,- + NK/Kt., 0 04153 - 5 55 41

BAUEN & WOHNEN

sparen will, sollte rechtzeitig

an eine Schenkung zu Lebzeiten

denken. Schenkungen eignen

sich auch besonders bei

der Regelung der Nachfolge in

einem Familienbetrieb oder

wenn der Ehegatte abgesichert

werden soll. Eine Schenkung

ist meist mit bestimmten Vorstellungen

verbunden, wie der

Beschenkte mit dem Gut umgehen

soll. Soll zum Beispiel

das verschenkte Elternhaus im

Besitz der Familie bleiben, so

kann ein Widerrufsrecht des

Schenkers vereinbart werden,

wenn sich der Beschenkte

nicht an die Vereinbarung

hält. Es kann auch beschlossen

werden, dass das Geschenk

an den Schenker zurückfällt,

wenn der Beschenkte

keine Angehörigen hinterlässt.

Damit der Schenker im Alter

nicht mit leeren Händen dasteht,

können beim Notar

Nießbrauch, Wohnrecht, eine

monatliche Rente oder eine

Pflegeverpflichtung vereinbart

werden.

Notare finden Sie im Internet

unter http://www.deutschenotarauskunft.de.

- Anzeige -

MIETGESUCHE

Mutter und Tochter suchen 2- bis

2,5-Zi.-Whg., wenn mgl. mit Garten,

0 04155 - 49 84 98

Lager/Lagerhalle, ca. 100 - 250 m²,

günstig, zu sofort od. später gesucht,

0 0171 - 9 41 66 91

BAUGRUNDSTÜCKE

Baugrundstück zu verkaufen,

400 m², ruhige Lage, VHS,

0 04152- 91 90 59

www.gelbesblatt.de

AN- UND VERKAUF

Escheburg, EFH, 2006 kpl. san.,

875 m² Grdst., traumh. ruh. Hanglage,

EBK, V-Bad, 100 m² Wohnfl., v.

priv., VB 199.000,-, 0 04152-75126

Bei Büchen, viel Platz auf 2 Etagen

7 Zi., 2 Kü., 2 Bäd., G-WC, Loggia,

überd. Veranda, 4 Kell.-Rm., Ausbaures.

im Dach, Garage, Garten,

EUR 179.000,-, 0 04155 - 823840

Geesthacht, MRH, Bj. 92, V-Keller,

ca. 105 m² Wohnfl., 4 Zi. + ausgeb.

DG, Stellpl., v. priv., VB 169.500,-

EUR, 0 04133 - 40 47 13

Geesth.-Oberstadt, ERH, 140 m²

Wohnfl./388 m² Grdst., ausgeb.

DG, 5 Zi., hochw. Ausst., EBK,

V-Bad, G-WC, Kamin, VK, Terr.,

Blk., gr. Blockhs., Teich, Garage, v.

priv., VB 210.000,-, 0176-49487472

Lauenburg, 2-Zi.-ETW, 53 m²,

V-Bad, Kü., Abstellr., Keller, Balk.,

Kfz-Stellpl., ab sof., v. priv., EUR

39.800,-, 0 04158 - 5 74

Artlenburg, 7-Zi.-Hs., Feldrandlage,

Grdst. 715 m², Wohnfl. 230 m², 2

Bäder, mit Garage, Carport, schön

angel. Garten, heller Klinker,

235.000,- EUR, v. priv. an priv.,

0 01577 - 3 71 71 16

Klein Pampau, ZFH, 260 m²

Wohnf-/Nutzfl., GR 1.216 m², Keller,

Do.-Garage, ELW, Bj. 1968, FP

EUR 198.000,-, Gruel-Immobilien,

0 04151 - 83 30 10

Büchen, EFH, Bj. 48, 1.300 m²

Grdst., zu verkaufen, v. priv.,

0 04151 - 45 77

1-Fam.-Hs. in Geesthacht, Grdst.

1.010 m², 123 m² Wohnfl. + Ausbaures.,

absul. ruh. Lage, Teilkeller,

Busstation + Schulen vor der Tür,

189.000,- EUR, 0 04156 - 6 57

EFH in Geesth., Grdst. 1.010 m²,

123 m² Wohnfl. + Ausbaures., absol.

ruh. Lg., Teilkeller, Busstation

+ Schulen v. d. Tür, 189.000,- EUR,

0 04156 - 6 57

Stove/Elbe, Holzhs., 40 m², 2 Zi.,

Kü., Du., Terr., Schupp., FP 2.500,-

0 04139 - 69 92 91/0170 - 7752309

Hansebeton in Lauenburg

Terrassenplatten im

Werksverkauf

Lauenburg (zrcw) - Während der

Sommermonate hat nicht nur der

Ideengarten des Betonsteinherstellers

hansebeton in Lauenburg

geöffnet. In den nächsten Wochen

können Kunden hochwertige

Terrassenplatten in unterschiedlichsten

Farben und Oberflächen

zu günstigen Konditionen

direkt ab Werk kaufen. Das

Besondere: die bestellten Produkte

werden wenige Tage später

frei Haus angeliefert – möglich

macht dies eine Kooperation mit

verschiedenen Baustoff-Fachhändlern

der Region. Die Verkaufsaktion

findet während der

üblichen Beratungszeiten im

hansebeton Ideengarten (Lauenburg,

Buchhorster Weg) bis Mitte

August statt (Montag bis Freitag 9

bis 18 Uhr, Samstag 9 bis 13

Uhr). Neben dem Terrassenplattenprogramm

mit über 40 verschiedenen

Farben und Oberflächen

stellt hansebeton auch das

Pflasterprogramm vor und präsentiert

zahlreiche Gestaltungselemente

für das private Umfeld.

Auch eine hansebeton-Fertiggarage

mit zahlreichen Details und

Ausführungsbeschreibungen ist

als Ausstellungsobjekt zu besichtigen.

In den nächsten Wochen können Kunden hochwertige Terrassenplatten in

unterschiedlichsten Farben und Oberflächen zu günstigen Konditionen direkt

ab dem hansebeton-Werk kaufen. Foto: LR


nmitte & Wochenend-Anzeiger 30/0, S. 9, 20.07.2009, 17:39, TW

21. Juli 2009 Kurt Viebranz Verlag e 0 41 51 - 88 90 0 BüA9/SA9/LR9/GA13

VERSCHIEDENES

Weiße Tauben für Ihre Hochzeit,

0 04153 - 5 52 54

Trockenbau, Renovierung, Maler-

u. Tapezierarbeiten - schnelle Ausführung,

faire Preise, 0152-09027696

Übernehme Gartenarbeiten aller

Art, schnell - preiswert-zuverlässig,

0 04152-8896729 / 0170-3601325

Livemusik für älteres Publikum,

Keyboard, Akkordeon, Gesang,

Stimmung in gemäßigter Lautstärke,

0 04156 - 400

Drewke Gartenbau, seit 22 Jahren,

Neuanlage, Gartenpflege, ganz-

jährige Pflege, Pflasterarbeiten,

Schneedienst, 0 04153 - 32 37

Änderungs-Schneiderei, gut,

schnell, fair im Preis, tägl. 11 - 18

Uhr, Nähstübchen H. Trussat, Lbg.,

Elbstr. 110, 0 04153 - 50 99 56

Sie rufen und wir übernehmen Ihre

Gartenarbeiten, ganzjährige Gartenpflege

sowie Renovierungsarbeiten

in Ihrem Haus,

0 04155-498500 od. 0171-9311005

Bettenreinigung/-wäsche täglich

Textilpflege Mindorf · Geesthacht · Spandauer Str. 5-7

Telefon 0 4152 - 7 72 65

• Teppichreinigung •

Treppen

Treppenrenovierung

Dachausbau

Dämmung

und Dachfenster

Treppen-Studio Handorf

Tel. 04133/60 45 · Fax 68 45

www.Treppe-Handorf.de

IMPRESSUM

Geesthachter Anzeiger

Lauenburger Rufer

Schwarzenbeker Anzeiger

Büchener Anzeiger

Wochenend-Anzeiger

Redaktion: ☎ 04151 - 88 900

Telefax 04151 - 88 90-44

e-mail: redaktion@viebranz.de

Geesthachter Anzeiger: Olaf Kührmann

Lauenburger Rufer: Christina Kriegs-Schmidt

Schwarzenbeker Anzeiger:Christa Möller

Büchener Anzeiger: Christina Kriegs-Schmidt

Wochenend-Anzeiger: Olaf Kührmann

Anzeigenberatung: ☎ 04151 - 88 900

Telefax 04151 - 88 90-33

Geesthachter Anzeiger: Andreas Runge

Lauenburger Rufer: Nicole Mettner

Niedersachsen: Inge Heitland

Schwarzenbeker Anzeiger: Astrid von Haugwitz-Schütt

Büchener Anzeiger: Karin Zerfowski

Wochenend-Anzeiger: Sabine Riege

Druck: Prima Rotationsdruck Nord GmbH & Co. KG

Vertrieb: Pressevertrieb 2 GmbH

Für unverlangt eingesandte Manuskripte wird keine

Gewähr übernommen. Namentlich oder mit Initial

gekennzeichnete Artikel geben nicht die Meinung des

Herausgebers wieder.Abdruck, auch auszugsweise,

bedarf der ausdrücklichen Genehmigung des Verlages.

Anzeigenentwürfe sind urheberrechtlich geschützt;

Übernahme nur mit vorheriger Absprache mit dem

Verlag.

KURT VIEBRANZ VERLAG (GmbH & Co. KG)

Schefestraße 11 · 21493 Schwarzenbek

Telefon 04151 - 88 90-0

Geschäftsführer (VISP): Ricardo Viebranz

www.viebranz.de

www.gelbesblatt.de

– Verlagsgründung 1961 –

Es gilt die Anzeigen-Preisliste Nr. 38

ab 1. Januar 2009

Mitglied im Verbund

Schleswig-Holsteinischer

Anzeigenblätter

Mitglied der Arbeitsgemeinschaft

Freier Anzeigenblätter (AFA)

Regelmäßig geprüfte Druckund

Trägerauflagen durch

unabhängige Wirtschaftsprüfer

nach den Richtlinien des

Bundesverbands Deutscher

Anzeigenblätter (BVDA)

Druck-Gesamtauflage wöchentlich 104.150

davon dienstags 54.450

und freitags 49.700

an alle erreichbaren Haushalte.

KLEINANZEIGEN

Garten- u. Landschaftsbau führt

preisgünstig aus: Pflasterarbeiten,

Terrassen- u. Gartengestaltung,

Baumfällung, Ausschnitt, Roden u.

Schreddern, Rasen vertikutieren,

Kellerwände trockenlegen, Chef:

0 0162 - 8 28 51 66, 04155 - 43 55

Tagesmutter in Büchen hat noch

freie Plätze, 0 04155 - 71 95 80 od.

0151 - 50 15 63 17

AN- UND VERKAUF

EUR 100,- für Kriegsfotoalben und

Fotos, 1939 - 45, v. Historiker ges.,

0 05222 - 80 63 33

VK:Wa.ma.,Kühlschr.,Gefr.komb.,

Gesch.sp., Gefr.schr., ant. Mö., Militaria,

Mod.Eisenb., Büch., Bild.,

Porz., Leinen, Ti., Stühle, Werkz.,

Nachlasslag. Adendorf, Röthenweg

2a, VK: F.+Mo.,16-18, Sa.11-14.30

Cavallo Reitstiefel zu verkaufen!

Leder, Gr. 43, Schafth. 53 cm, Weite

43 cm, Preis VHS, 0 04181-9996964

Esszimmer, bestehend aus 2 Stühlen,

Eckbank u. Tisch, Eiche rustikal,

Sitzm. mit Leder, sehr guter Zustand,

0 04151-868857, VB 300,-

Für Bastler: Werkstattschränke m.

Schiebetüren, Spind, Schubladenschränke,

Leuchttische, stab. Regale

u. Tische, 15,- bis 30,- EUR,

0 04155 - 25 01 + 44 41, Büchen

Küche zu verkaufen, Buche hell,

mit Geräten, VB 700,- EUR,

0 0160 - 99 17 85 90

Neues Falt-Fahrrad, 20 ", 3-Gang,

umständehalber zu verkaufen,

VHS, 0 04152 - 7 57 40

Bei Sommerhitze nicht voll tanken

KS: Im Autotank

erwärmt sich der Kraftstoff

und kann auslaufen

(zrcks) - Die heißen Sommertage

machen vielen Autofahrern

zu schaffen, unter anderem

beim Tanken. Deshalb

erinnert der Automobilclub

Kraftfahrer-Schutz (KS) auch

in diesem Sommer wieder

einmal daran, dass sich Benzin

und Diesel bei Erwärmung

ausdehnen. Ist der

Tank restlos voll und das Auto

steht in der Hitze, muss der

Sprit durch Tankdeckel oder

Entlüftungsrohr auslaufen.

Die Folge: Schäden an Lack

und Unterbodenschutz,

schlimmstenfalls sogar ein

Fahrzeugbrand.

Der Grund dafür ist leicht zu

erklären: Kraftstoffe werden

an den Tankstellen normalerweise

unterirdisch bei 5 bis 10

Grad Celsius gelagert. Bei Außentemperaturen

von 30

Grad und mehr, wird auch

der Kraftstoff schnell um 20

Grad wärmer. Das bedeutet

eine Ausdehnung um etwa

zwei Prozent. Bei einem

50-Liter-Tank heißt das ein Liter

mehr Volumen.

Ist das Auto dann noch in der

prallen Sonne geparkt, heizt

sich der Tankinhalt noch weit

mehr auf, dehnt sich aus und

muss irgendwo auslaufen.

Deshalb rät der KS: Im Sommer

nie restlos voll tanken, es

sei denn, man tritt gleich eine

längere Fahrt an und verbraucht

auf diese Weise wieder

einiges von dem getankten

Sprit.

STELLENGESUCHE

Bauprofi frei: Mauern, fliesen,

Elektro, Dach, Fassade, pflastern,

Altb.-San. etc, 0 0151 - 25138788

Küchenhilfe

für die Abendstunden (mgl.

mit Führerschein) gesucht.

Gaststätte POSTILLION

Tel. ab 17 Uhr:

04151 - 67 15

Putzfee m. Erf. su. Putzstelle in

S'bek, Büch. +Umg. + Kinderbetr.,

0 04151 - 919279/0176 - 22322796

STELLENANGEBOTE

Zur Verstärkung unseres Teams

suchen wir eine freundl., fllexible

Mitarbeiterin (ab 30 J.) in Vollzeit für

eine Spielothek, Vorkenntnisse sind

nicht erforderlich, 0 04155-808283

Unsere Niederlassung in Geesthacht

sucht selbstständige Katalogverteiler

in Ihrer Region für die

persönliche Abgabe unserer Kataloge

an Privathaushalte. Kein Verkauf,

kein Kapitaleinsatz, bei freier

Zeiteinteilung. Nebenberuflich

1.000,- EUR/hauptberuflich 2.500,-

EUR und mehr möglich. Eismann

Tiefkühl-Heimservice,

0 04322 - 88 58 620

OPEL

Meriva 1.6 16 V (Essentia), 74 kW,

33.600 km, 1. Hd., EZ 09/05, Komfort

+ Travelpaket, CC20, 8.950,-

EUR, 0 04152 - 1 36 14 44

VW

Golf II, Bj. 91, 66 kW, D3, Steuern

130,- EUR, SD, TÜV + AU 12/10,

850,- EUR, 0 0177 - 8 84 62 63

Passat Variant, Bj. 92, schadstoffarm,

204.050 km, steuergünstig,

ESD, AHK, Dachreling, 8-f. bereift,

Auspuffanlage neu, TÜV 04/11,

2.200,- EUR, 0 04151 - 98 101 od.

0176 - 48 57 17 71

Polo 1,4 TDI, EZ 06, TÜV/AU 3/11,

98.200 km, ABS, ZV, SV, 7.250,-

EUR, 0 0176 - 20 53 66 13

Lupo, Bj. 01, Airbags, 66.000 km,

SV, ABS, schw., Verbr. 4,5 l, wie ladenneu,

3.700,-, 0 0173 - 2488442


Junge Familie aus Escheburg

sucht Putzfrau auf Minijob-Basis,

1 x wöchentlich, 0 04152-83 62 33

Koch/Köchin od. Jungkoch

für Restaurant &

Gemeinschaftsverpflegung,

überwiegend Tagschicht,

für sofort gesucht,

0 04151 - 80 80

ARBEITSLOS… WIESO DAS ???

Wir stellen doch ein! Mitfahrer und Helfer

m/w, 18-28 Jahre, auch ungelernt.

Vollzeit. Eink. ca. 450 €/Wo. Starthilfe u.

Unterkunft vorhanden. KEIN VERKAUF

� Mo.-Fr. 9-16 Uhr 0700 - 01002584

UNTERRICHT

Latein-Nachhilfe f. Geesth. u.

Schw'bek, komp. u. erf., alle Kl.,

ACHTUNG! Intensivkurs: 24. - 27.8.

KRAFTFAHRZEUGE

Super Reifenpreise

Lichtmaschinen + Starter

Felgen-Strahlen-Lackieren

Heibing.de · Tel. 04152/7 72 73

Kleinanzeigen

Bestellschein

f. zuk. 10. u. 11. Kl., 0 040-7208581 GELD & KAPITAL

Suche Lehman BR-Geschädigte

GARAGEN

Garage zu verm., Geesth., Beet-

hovenstr. (Neub.), 49,- EUR,

0 04152-1382838, garagen-geesthacht@online.de

Garage, ca. 6,8 m lang, 4,3 m breit,

Torhöhe 1,8 m, zu vermieten,

0 04151 - 48 74

Lauenburg, Beuthener Str., Garage

zu vermieten, 49,- EUR inkl.

MwSt. + 3 MM Kt., 0 04153 - 31 97

Schwarzenbek, Elbinger Str.,

Garage zu vermieten. ab sofort, 45,-

EUR mtl., 0 04155 - 22 88

WOHNMOBILE

Barankauf aller Wohnmobile,

0 0800 - 1 86 00 00

(gebührenfrei)

WOHNWAGEN

Wohnwagenhandel

Neu + gebraucht, Ankauf,

Vermietung

Siehe: freizeitmobilservice.de,

Fa. A. Einfeldt, 0 04152 - 72674,

Geesthacht, Lichterfelder Str. 2

Wohnwagen Tabbert, Bj. 99, Länge

6,80 m, sehr guter Zustand,

7.000,- EUR VB, 0 0152-03537095

URLAUB & REISEN

Großenbrode/Ostsee, FeWo mit

Strandkorb, 4 Pers., Seeblick,

0 04151 - 68 01 od. www.fewo-ost

see-ferien.de

FERIENWOHNUNGEN

Fe.-Wo. an der Ostsee (Großenbrode),

mit Meerblick, 50 m zum

Strand, für 2 Pers., gehobene Ausstattung,

noch Termine frei,

0 04151-8080 od. 0171 - 44 88 177

Urlaub geplant an Schlei und Ostsee?

Gemütliche FeWo für

2 Personen über den Dächern der

Schleistadt Kappeln wartet auf Sie.

Weitere Infos unter E-Mail:

uschi@fettig.eu

od. 0 04642 - 92 44 96

zwecks Erfahrungsaustausch,

0 04176 - 18 38

BEKANNTSCHAFTEN

Sympath., vorzeigb. Sie, 49/160,

wünscht sich den Mann, der hält,

was er verspricht, klug, humorv. u.

beständig ist. Dessen Herz durch

die Stürme des Lebens heil geblieben

ist, für harm. feste Beziehung.

Zuschriften bitte an den Kurt Viebranz

Verlag, Postfach 14 80, 21487

Schwarzenbek, unter Chiffre-Nr.

09 081

DIVERSE

Su. Auto, tot od. lebendig, groß od.

klein, Abholung kostenlos, 0 bis

21 h, 04155 - 5986 /0151-56784577

Suche alles, was 4 Räder hat, Bj.,

km, Zust., Unfall egal, PKW u. LKW,

alles anbieten, Hausbesuche

mögl., für Export, 0 04151 - 75 96

od. 0177 - 8 95 76 78

Bei uns können Sie nicht nur Anzeigen aufgeben!

Wir beraten bei Reisen aus unserem aktuellen Angebotsprogramm

sowie wechselndem Programm an Romanen, Heimat-, Kinder-, Sach-,

Koch-, Vital-, Schönheitsbüchern und vielem mehr...

Besuchen Sie unsere Geschäftsstellen in:

Geesthacht, Bergedorfer Straße 53

Lauenburg, Berliner Straße 24

Schwarzenbek, Schefestraße 11

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

TIERMARKT

Kater entlaufen!!! Farbe rot, 5 Monate

alt, Nüssauer Weg in Büchen,

0 04155 - 30 51

Collie- & Sheltie-Welpen, VDH-

Papiere, www.reiterwappen.de u.

www.lewitzperle.de, 0 0385-715592

Einsame Pferdedame sucht rüst.

Rentner/in f. gemeins. ruh. Std., in

betreuter Anlage, Vollpens. i. Offenstall,

0 0177 - 4 33 69 76

Junghundetreffen!

Spielen und lernen

0 04155 - 34 18

HUNDEZENTRUM BÜCHEN

www.hzb-online.de

Hunde-Service Leisterförde

(bei Büchen), 0 038842 - 2 06 87

7 Tage geöffnet!

Hundepension

kompetente Hundeschule

Welpenspiel, - aufbau

Futter, Leckerlis, Spielzeug

Beratung u. v. m.!

www.wesenzwinger.de

Süße Maikätzchen - Farbe aussuchen,

nur noch 3 Stück, zahm,

stubenrein, 25,- EUR/Kätzchen,

Boizenburg., 0 038847 - 2 96 48

Chiffre-Anzeigen

... sind in den Kleinanzeigen enthaltene Angebote,

bei denen der Anbieter nicht genannt werden

möchte. Wir als Verlag haben uns dem Auftraggeber

der Chiffre-Anzeige gegenüber zur

absoluten Diskretion verpflichtet und dürfen

daher grundsätzlich keine schriftlichen und

telefonischen Auskünfte über veröffentlichte

Chiffre-Anzeigen geben.

Wenn Sie Interesse an Angeboten aus Chiffre-

Anzeigen haben, wenden Sie sich bitte

grundsätzlich schriftlich (nicht telefonisch)

per Brief an unseren Verlag. Bitte vergessen Sie

nicht, zusätzlich zur Anschrift auf dem Umschlag

die Chiffre-Nr. anzugeben.

Wir leiten dann Ihre Anfrage umgehend an den

Auftraggeber der Anzeige weiter, und Sie

bekommen direkt von dort Antwort.

Su. für Export PKW, Busse, Geländewagen,

alt od. neu, alles anbieten,

0 7 Tage, 24 h, 0163-7396808

Kaufe PKW, Bus, Transporter u.

Geländewagen, zahle gut, hole

selbst ab, 7 Tage, 24 Std., 0 0163 -

4 42 64 88

www.gelbesblatt.de

KURT VIEBRANZ VERLAG

Anzeiger & Bücher

Telefon 04151 - 88 90 - 0

Ihre private Kleinanzeige erscheint dienstags im Geesthachter Anzeiger, Lauenburger Rufer, Büchener Anzeiger und Schwarzenbeker

Anzeiger in einer Auflage von 54.450 Exemplaren und/oder freitags im Wochenend-Anzeiger in einer Auflage von 49.700 Exemplaren. Wenn

Sie die Dienstag- und die Freitag-Ausgabe kombinieren wollen, kreuzen Sie bitte eines der rechten Kästchen an.

Diesen Coupon bitte ausfüllen, ausschneiden und mit Briefmarken, Bargeld oder Abbuchungs-Vollmacht einsenden an den

Kurt Viebranz Verlag (GmbH & Co. KG), Schefestraße 11, 21493 Schwarzenbek

Dienstag und Freitag

Anzeigentext (bitte hinter jedem Wort und Satzzeichen einen Kasten leer lassen) Rubrik:

❏ Dienstag ❏ Freitag ❏

€ €

6,60 11,88

8,80 15,84

11,00 19,80

13,20 23,76

Jede weitere Zeile € 2,20 (bzw. € 3,96 in der Dienstag-Freitag-Kombination). Bei Chiffre-Anzeigen zuzüglich € 5,– Chiffre-Gebühr.

Anzeigenschluss ...

... für den

Geesthachter Anzeiger

Schwarzenbeker Anzeiger

Name/Vorname

Der Betrag in Höhe von € liegt

❏ als Scheck ❏ in bar ❏ in Briefmarken bei

Büchener Anzeiger

Lauenburger Rufer Straße/Hausnr.

❏ soll abgebucht werden von

montags 13 Uhr

... für den

PLZ/Wohnort

Konto-Nr.

Wochenend-Anzeiger

donnerstags 13 Uhr

Telefon

bei

Verspätet eintreffende Anzeigen

werden für die nächst erreichbare

Ausgabe vorgesehen!

Datum/Unterschrift

Bankleitzahl


nmitte & Wochenend-Anzeiger 30/0, S. 10, 20.07.2009, 18:09, TW

BüA10/SA10/LR10/GA14 Kurt Viebranz Verlag e 0 41 51 - 88 90 0 21. Juli 2009

DENN IHR URLAUB LIEGT SO NAH

All Inclusive Bodensee

★★★ Hotel zum Hasen

Schwarzenbeker Anzeiger

Schefestraße 11 · Schwarzenbek

☎ 0 41 51 - 88 900

Lauenburger Rufer

Berliner Straße 24 · Lauenburg

☎ 0 41 53 - 5 22 22

Geesthachter Anzeiger

Bergedorfer Straße 53 · Geesthacht

Beratung und Buchung

FeriDe Reisen Tel:

089 - 14 34 177 17

Ihre Bestellnummer:

KVV0042

Alle Angebote mit eigener Anreise

149 € p. P. im DZ

�������������������������������������������������������

�����������������������������������������������������

�������������������������������������������������

����������������������������������������������������������������������

In Bad Saulgau, der Kurstadt an der Barockstrasse, können Sie eine Reise in die

barocke Vergangenheit mit zahlreichen Bademöglichkeiten verbinden.

���������� Das am Rande von Bad Saulgau gelegene Hotel verfügt über gemütliche

Zimmer, Restaurant, Bar, Terrasse, Fahrstuhl und Hotelsafe.

Anreise: Do (3 Nächte); So (4 Nächte)

���������������30.07. - 01.11.09

ab 99 € p. P. im DZ

Tanz der Vampire -Oberhausen

Beispielhotel: ★★★★ Welcome Ruhr-Residenz Essen

�������������������������������������������

������������������������������������������������������������������������

����������������������

TANZ DER VAMPIRE zählt mit über 5 Mio. Zuschauern zu den beliebtesten Musicals

Deutschlands. Rockig-gefühlvolle Balladen, furiose Tanzszenen, spektakuläre

Bühnenbildern & bissige Dialoge.

�����������Im Essener Zentrum; Design-Einrichtung, Restaurant, Lobby, Bar, Lift.

Anreise:������������������������������������26.06. - 28.09.2009

����������������������Kat. 4: 20.09.2009 & 25.09.2009 & 27.09.2009

139 € p. P. im DZ

Magic Day Königswinter 2009

★★★★ Best Western Hotel Köln

��������������������������������

����������������������������������������

���������������������������������

������������������������������������������

Ein erlebnisvoller Tag, der mit der Schifffahrt. Im Königswinter erwarten Sie Sea

Life mit einem 360° Unterwassertunnel und der Drachenfels.

���������� Das Hotel liegt nur 4,5 km vom Kölner Dom entfernt und verfügt über

92 Zimmer, Restaurant, Tageszeitungen, Getränkeautomat, Bar und Biergarten.

Anreise: ������������������������ 10.07. - 28.08.2009 & 02.10.09

ab 215 € p. P. im DZ

Amsterdam erleben

★★★ Best Western Blue Square Hotel Amsterdam

��������������������������������������������������

����������������������������������

��������������������������������������������

��������������������������

Amsterdam bietet historische Sehenswürdigkeiten, weltberühmte Museen und

ein ausgeprägtes Nachtleben. Amsterdam ist vielmehr als Grachten, Coffee-

Shops und das Rotlicht-Viertel.

���������� Vom Hotel sind alle Sehenswürdigkeiten mit der Tram einfach zu erreichen.

Das Haus verfügt über 175 Zimmer, Rezeption, Bar, Lift & Parkplatz.

Anreise: �������������������������28.06. - 01.11.09

��������������������� Anreise So / Mo / Di / Mi

☎ 0 41 52 - 50 05 FeriDe Reisen ist ein Unternehmen der

DTF- Travel Gruppe

Ausgebuchte Termine und Druckfehler vorbehalten

Born in the USA!

Unser kleiner Krümel ist endlich da!

Louis Dieckert

11. Juli 2009 · 52,5 cm · 3.710 g

Willkommen in unserem Leben!

In Liebe, Deine Eltern

Jan-Henrik & Nicola Dieckert

Morristown, New Jersey

Mit uns freut sich die ganze Familie

die Großeltern Holger & Friederike

die Urgroßmütter Immi, Ilse

sowie Onkel und Tanten

Thies & Meike, Lasse & Kathrin, Finn & Feli

Konfirmanden

aus unserem Heimatgebiet bedanken sich

Ich möchte mich bei allen, die mir mit lieben Glückwünschen

und Geschenken zu meiner Konfirmation so

viel Freude bereitet haben, auch im Namen meiner

Eltern, recht herzlich bedanken.

Fenja Heitmann

Klein Pampau, im Juli 2009

Hartmut Mc Pfeiffer

hat es am 22. Juli 2009 geschafft,

er ist offiziell Rentner!

Glückwunsch, alter Schotte!

Die Roseburger

Herzlichen Dank

sage ich allen für die lieben Glückwünsche zu meinem

80. Geburtstag und für die Genesungswünsche.

Christa Kiehn

Brunstorf, im Juli 2009

Kurse und Seminare im Don-Bosco-Haus

Bildung ist wichtig – für jeden

Mölln (ml) - »Wo ist denn Markus*

(Name von der Redaktion

geändert). »Der ist zur Fortbildung

...« Dieser ganz normale

Dialog ist nicht etwa in einem

Firmenbüro zu hören, sondern

im Don-Bosco-Haus in Mölln.

Und es ist auch kein Mitarbeiter

des Hauses, sondern ein Bewohner,

um den es geht. Behinderte

Menschen machen eine Fortbildung?

Wieso das denn? fragt sich

an dieser Stelle vielleicht manch

ein Leser. Logische Antwort: Weil

jeder Mensch die Möglichkeit

haben sollte, sich weiterzubilden

– und weil es Spaß macht.

Uwe Morga arbeitet

seit 28

Jahren als Erzieher

im Don-

Bosco-Haus

und hat sich als

»Fachpädagoge

für Erwachsenenbildung

mit

Menschen mit

einer geistigen

Behinderung«

qualifiziert. Er

bietet für die Bewohner Seminare

(drei aufeinanderfolgende

Nachmittage) und Kurse (acht-

mal 75 Minuten) in den unterschiedlichsten

Bereichen an wie

»Computer, Maus & Co.« oder

einen Kursus zum Thema Sommer

(Bilder, Lieder, Basteleien).

Vorbild für die Erwachsenenbildung

im Don-Bosco-Haus sind

übrigens die Volkshochschulen.

»Das Sozialgeschehen, das Treffen

und Wiedererkennen sind

wichtige Bestandteile dieser Erwachsenenbildung«,

erklärt Morga,

der gern auch Vorschläge der

Bewohner umsetzt. Sehr gut besucht

und häufig im Programm

ist »Zuhören, Entspannen, Genießen«.

Hier können die Teilnehmer

»die Seele baumeln lassen«.

Besonders beliebt und deshalb

ein Dauerangebot ist der Kioskverkauf

von Süßigkeiten. Der

Projektname setzt sich zusammen

aus »Euro« und »Kiosk«.

Foto: Christa Möller

»Kiosk konnten viele nicht aussprechen,

deshalb nennen wir es

jetzt »EuroKi«,« erklärt Uwe Morga.

Vier Bewohner besprechen

das Sortiment und organisieren

den Verkauf.

Ein weiteres Langzeitprojekt ist

die Musikgruppe »Grenzgänger«,

deren derzeit neun Teilnehmer

sich beispielsweise mit Liedern

Wir freuen uns über

die Geburt unserer Tochter

Leni

26. 06. 2009 · 2.760 g · 49 cm · 0.26 Uhr

Judith und Tobias Bantin

mit Louisa, Lilly & Lotta

Für die tollen Geschenke und Glückwünsche

möchten wir uns bei allen bedanken.

Büchen, im Juli 2009

Im »verflixten« 7. Jahr:

Unsere Kinder heiraten

Mirja Thomas

Barts Dinger

Wir freuen uns sehr darüber

Martina & Hartmuth Barts Helma & Herbert Dinger

Kollow Müssen

Die kirchliche Trauung findet am 25. Juli 2009

um 16.00 Uhr in der ev. Kirche Siebeneichen statt.

Es trauen sich

am 24. Juli 2009

Bernhard Loelf & Peggy Linde

Alles Gute für Euren gemeinsamen Lebensweg

Jana und Matthias, Dario und Larissa sowie Leon

Ein herzliches Dankeschön

sagen wir allen Verwandten, Freunden, Bekannten, Nachbarn

und Kollegen, die uns zu unserer Hochzeit mit Glückwünschen,

Blumen und Geschenken viel Freude bereitet

haben.

Ein ganz besonderer Dank gilt dem Gasthaus Basedau.

Carsten und Jutta Reich geb. Kohnert

Echem, im Juli 2009

Ein herzliches Dankeschön

sagen wir allen, die uns zu unserer goldenen Hochzeit mit

Glückwünschen, Blumen und Geschenken viel Freude

bereitet haben. Ulla und Heinrich Hagen

aus dem Abba-Musical Mamma

Mia beschäftigen und auch Konzerte

für die Bewohner geben.

»Es kommt nicht darauf an, dass

wir ein perfektes Ergebnis abliefern

– obwohl es sehr gut ist«,

sagt Morga augenzwinkernd.

Und dann gibt's noch die viermal

jährlich erscheinende Hauszeitung

»Don-Bosco-Bote« mit

vielschichtigem Inhalt. So sind

in der Ausgabe 2/2009 beispielsweise

Berichte über Fasching

und eine Feuerwehrübung im

Don-Bosco-Haus ebenso zu

finden wie ein Artikel über Astronomie

und einer über den

Komiker Heinz Erhardt – und

sogar ein Rezept für den »5-Minuten-Kuchen«

– alles in

Zu den Aufgaben von Uwe Morga

zählt die Erwachsenenbildung im

Don-Bosco-Haus.

Großschrift, übersichtlich gestaltet

und mit vielen Fotos und

Grafiken ergänzt.

Im Don-Bosco-Haus für das

Behinderte Kind leben etwa

160 Menschen, darunter 130

Erwachsene ab 18 Jahren, die

hier ein Leben lang betreut

werden.

Geesthachter Anzeiger

Bergedorfer Straße 53

21502 Geesthacht

Schwarzenbeker Anzeiger

Schefestraße 11

21493 Schwarzenbek

Lauenburger Rufer

Berliner Straße 24

21481 Lauenburg


nmitte & Wochenend-Anzeiger 30/0, S. 11, 20.07.2009, 17:51, TW

21. Juli 2009 Kurt Viebranz Verlag e 0 41 51 - 88 90 0 BüA11/SA11/LR11/GA15

(zrcks) - Das größte Unglück für

Eltern ist, wenn ihren Kindern

etwas passiert: Unfälle und

Krankheiten lassen sich nicht

immer verhindern.

Doch Versicherer versprechen

Hilfe bei den finanziellen Folgen.

Lilo Blunck, Vorstandsvorsitzende

des Bundes der Versicherten

(BdV): »Wir haben dazu

die Angebote von Kinderinvaliditätsversicherungen

auf den

Prüfstand gestellt.«

Zwar sind Kinder auf Schulwegen

und während der Schulzeit

21493 Schwarzenbek, Danziger Straße 16

In tiefer Trauer müssen wir Abschied nehmen

von unserem ehemaligen Mitarbeiter

Otto Pavel

Er verstarb am 16. Juli 2009 im Alter von 81 Jahren.

Herr Pavel war seit dem 01.07.1956 bis zu seinem Ausscheiden,

am 29.02.1992, zuletzt als Außendienstmitarbeiter

für die Raiffeisenbank Büchen - Crivitz -

Hagenow - Plate tätig. In dieser Zeit hatte Herr Pavel

maßgeblich Anteil an der erfolgreichen Entwicklung

der Bank.

Wir verlieren mit Herrn Pavel einen gradlinigen

Menschen, der sich Respekt und Hochachtung durch sein

engagiertes Wesen und seine fachliche Kompetenz

verdient hat.

Wir danken ihm für sein langjähriges Wirken für unser

Unternehmen und werden ihm ein ehrendes Andenken

bewahren.

BESTATTUNGS-

UNTERNEHMEN

Vorstand Aufsichtsrat Mitarbeiter

der

Raiffeisenbank eG

Büchen - Crivitz - Hagenow - Plate

Seit 1886 - Das traditionsbewusste

Bestattungsinstitut in Geesthacht

Rathausstr. 39 · Tel. 04152 / 22 15

Das Leben gibt, das Leben nimmt,

es geht den Weg, den Gott bestimmt.

Es führt durch Glück, es führt durch Leid,

es dauert alles seine Zeit.

Peter Färber

* 20. Februar 1952 † 16. Juli 2009

Im Namen der Familie

Brigitte Färber

mit Kindern und Enkelin

Die Trauerfeier mit anschließender Beisetzung findet am Freitag, 24. Juli 2009, um

11.00 Uhr in der Feierhalle des Schwarzenbeker Neuen Friedhofes statt.

Eberhard

Kubig

† 1. Juli 2009

Herzlichen Dank

sagen wir allen, die uns ihre Anteilnahme

in so liebevoller Weise

bekundet haben.

Ein besonderer Dank gilt dem Team

der Station C 3 und Dr. Bahlmann

vom Klinikum Lüneburg, dem Bestattungsunternehmen

Johannes

Möller sowie Frau Rosnerski.

Hohnstorf, im Juli 2009

Herzlichen Dank sagen wir allen Verwandten, Freunden,

Nachbarn für die vielen Beweise der Verbundenheit mit

meiner Tochter

Bettina Wendt

† 26. Juni 2009

Einen besonderen Dank an Pastor Soltmann und an das

Bestattungsinstitut Möller.

Elfriede Fieberg

Max Wendt

Was Eltern über die Kinderinvaliditätsversicherung wissen sollten

Schutz nach Unfall oder Krankheit

über die gesetzliche Unfallversicherung

versichert.

Aber die greift nicht in der Freizeit.

Die private Unfallversicherung

dagegen bietet 24 Stunden

Schutz, allerdings nur nach einem

Unfall.

Wie wichtig das sein kann, zeigt

die Schwerbehindertenstatistik

des Statistischen Bundesamtes:

Deutlich mehr als die Hälfte der

schwerbehinderten Kinder bis

15 Jahre waren im Jahr 2007

krankheitsbedingt in diese Lage

gekommen.

Roswitha Kubig

und Familie

Die Kinderinvaliditätsversicherung

wird als Rente, Einmalzahlung

oder einer Kombination

aus beidem gezahlt. Die Rente

gibt es lebenslang. Sie wird allenfalls

eingestellt, wenn das

Kind nicht mehr schwerbehindert

ist.

Der einmalige Kapitalbetrag ist

empfehlenswerter, weil das Geld

so flexibler verwendet werden

kann, etwa für den bedarfsgerechten

Umbau des Hauses.

Lilo Blunck: »Ein Problem gibt

es dabei trotzdem: Die Summen

Und meine Seele spannte

weit die Flügel aus,

flog durch die stillen Lande,

als flöge sie nach Haus.

Nach einem langen schweren Kampf hat unser Vater

im Himmel meinen lieben Mann heimgeholt.

Karl Heinz Schienke

* 12. März 1932 † 16. Juli 2009

In Liebe und Dankbarkeit

Ingrid Schienke geb. Kryszons

Karin Schienke geb. Weder

mit Sina und Björn

Gerd und Anita Röhl geb. Schienke

Karin Piastowski

Jürgen und Barbara Kryszons

21514 Witzeeze, Am Krähenholz 16

Die Trauerfeier zur Einäscherung findet am Freitag,

24. Juli 2009, um 13.00 Uhr in der Kapelle Witzeeze statt.

WARUM?

sind meistens zu gering für eine

nachhaltige Absicherung.«

Bei Mädchen müssen die Eltern

für die Renten-Variante tiefer in

die Tasche greifen. Sie zahlen für

eine monatliche Leistung von

1.000 Euro einen Beitrag ab 23

Euro im Monat.

Für Jungs müssen Väter und

Mütter mit etwa 27 Euro rechnen.

Die Prämie für eine Kapitalzahlung

von 100.000 Euro liegt

für beide monatlich bei ungefähr

elf Euro.

Lilo Blunck kritisiert: »Negativ

Viel zu kurz war die gemeinsame Zeit

Harald Herbst

* 10. Juli 1949 † 14. Juli 2009

Wir werden Dich nie vergessen!

In ewiger Liebe und Erinnerung

Karin Herbst

Pascal, Annika, Markus

Rudolf Herbst

aufgefallen sind uns die Gesundheitsfragen.

Da wird nach Erkrankungen

gefragt, die von Fall

zu Fall bis zu zehn Jahre oder

mehr zurückliegen können.

Besonders ärgerlich ist das Auskunftsbegehren

der Versicherer

nach vererbbaren Krankheiten

der gesamten Familie.« Auf vollkommenes

Unverständnis treffen

bei der BdV-Chefin Angebote,

die angeborene Krankheiten

vom Versicherungsschutz ausschließen.

Und das, obwohl der

Bundesgerichtshof längst ent-

Und immer sind irgendwo Spuren Deines Lebens;

Gedanken und Augenblicke, sie werden uns immer

an Dich erinnern, uns glücklich und traurig machen

und Dich nie vergessen lassen.

In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von

meinem lieben Mann, unserem guten Vater, Bruder,

Schwager, Onkel, Neffe und Cousin

Otto Malner

* 22. Juni 1942 † 17. Juli 2009

21483 Dalldorf, Habichtsweg 4

In stiller Trauer

Annelie Malner geb. Duchow

Timo und Melanie

Silke und Stefan

sowie alle Angehörigen

Die Trauerfeier mit anschließender Beisetzung findet statt

am Donnerstag, 23. Juli 2009, um 14.00 Uhr in der

Kirche zu Lütau.

Mein einziger Bruder, unser Schwager, Onkel und

Großonkel ist am 18. Juli 2009 im Alter von 64 Jahren

an einem Krebsleiden gestorben.

Wir trauern um unsere liebe Mutter und Oma

Bertha Burmester

geb. Langhans

* 8. Januar 1939 † 17. Juli 2009

Walter

Twesten

† 22. Juni 2009

Peter Grube

Wir vermissen ihn

Wolfgang Grube

und Familie in Australien

Die Beisetzung der Urne erfolgt in aller Stille im Ruheforst

in Fredeburg.

Christa, Henning, Torben und Inken

Ralf, Martina, Ron und Monja

Statt Karten

schieden hat (Az. IV ZR 252/06),

dass eine solche Klausel unzulässig

ist.

»Eltern sollten wissen, dass sie

ihre Kinder nicht gegen alle Unfälle

und Krankheiten versichern

können«, erläutert die Vorstandsvorsitzende:

»Bei den

meisten Anbietern sind Psychosen,

Neurosen, Persönlichkeits-

und Verhaltensstörungen ausgeschlossen.«

Äußerst ärgerlich:

Viele Gesellschaften lehnen die

Versicherung des ersten Lebensjahres

ab.

Danke für die Anteilnahme der

Verwandten, der Hausgemeinschaft

Schiffbauerweg, den Freunden und

Bekannten.

Brigitte und Jürgen Glasbrenner

Geesthacht, im Juli 2009


nmitte & Wochenend-Anzeiger 30/0, S. 12, 20.07.2009, 17:34, TW

Seite 12 Schwarzenbeker Anzeiger • Kurt Viebranz Verlag e 0 41 51 - 88 90 0 21. Juli 2009

Wir haben für Sie

reduziert!

30%

Einzelstücke bis zu 50%

Rabatt auf alle

Gartenmöbel!

50% Rabatt auf

Gartenmöbelauflagen!

10 % Rabatt auf Markisen!

Unser Service, Ihr Vorteil:

Transporter ab 7.95 Std. zu mieten

Hans-Koch-Ring 8 · Telefon: 0 41 51 / 86 74 - 0

hagebaumarkt@schwarzenbek.hagebau.de · www.hass-hatje.de

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9.00 - 19.00 Uhr und Samstag 8.00 - 18.00 Uhr

Kinderfest

in Elmenhorst

Terrassenplatten

Werksverkauf

Montag bis Samstag

Werksverkauf –

günstige

Preise

Wir suchen zu sofort zuverlässige Bewerber als

Zeitungs-Zusteller auf Minijob-Basis (400 €)

in · Grabau und Tespe ·

und anderen Orten, die für uns zweimal wöchentlich

den Schwarzenbeker bzw. Geesthachter Anzeiger und

den Wochenend-Anzeiger in die Briefkästen aller

Haushalte bringen.

�����������������

�� ����������� ���

Tel. 04151 - 88 90 71

montags - freitags 9 - 13 + 14.00 - 16 Uhr

����������������

��1, 89 �/St.

Im Ideengarten Lauenburg

Mo - Fr 9-18, Sa 9-13 Uhr

Über 40 Farben

������� ������ ��� ������� ���������

���� ���� ���� ��� ���� ���� �������

�� ����� ���� � ��� �� � �����������

����������� ��� � � �� � ������� ���������

Umzug des Wochenmarkts

Marktbeschicker wollen bleiben

Schwarzenbek (no) – Seit einigen

Jahren möchte die Wirtschaftliche

Vereinigung WVS den

Wochenmarkt vom Ritter-Wulf-

Platz am Schwarzenbeker Rathaus

mehr in die Innenstadt verlegen,

um die Kunden an den

Markttagen auch zu den dortigen

Ladengeschäften zu ziehen. So

war es jetzt erneut mit CDU- und

SPD-Vertretern in einem Gespräch

über die Innenstadtbelebung

diskutiert worden. Bereits

kurz danach beschloss der Planungsausschuss

unter Leitung

von Hans-Joachim Delfs (CDU),

»die Verwaltung zu beauftragen,

den Vorschlag über die Verlagerung

des Wochenmarktes auf den

Alten Markt und die Berliner Straße

zwischen Lauenburger und

Schmiedestraße weiter zu verfolgen

und vor allem mit den Marktbeschickern

abzustimmen. Im

weiteren Vorgehen ist nach Abschluss

einer mehrwöchigen Pilotphase

über die Ergebnisse im

Ausschuss zu berichten und über

eine dauerhafte Verlagerung zu

entscheiden.«

So der Beschluss in öffentlicher

Sitzung, dem die SPD nicht zustimmte.

Josefin Francke (SPD)

Elmenhorst (ml) - Diesen

Tag vergessen die

kleinen Elmenhorster

nicht so schnell: Ihr Kinderfest

bot volles Programm

mit Treckerfahren,

Apfelpflücken, Entenangeln

und vielem

mehr, organisiert von

der SIG Elmenhorst.

Fotos: Gelbes Blatt

Schwarzenbek (cw) - Bernd

Haack ist sauer: Die Stadt hat im

Bereich des Verbrüderungsrings

mehrere sogenannte Verschränkungsanlagen

angebracht. Verschränkungsanlagen

sind torähnliche

Gatter, die ein Durchfahren

von Fahrzeugen auf Geh-

und Zuwegen verhindern, durch

die man aber zu Fuß normalerweise

passieren kann. »Normalerweise«,

denn der 65-jährige

Anwohner Haack möchte beobachtet

haben, dass Rollstuhlfahrer

und Rollator-Nutzer vor allem

bei Regen Probleme bei der Querung

der rot-weiß gestrichenen

Anlagen haben. Beim Zuweg

Richtung St. Elisabeth-Kirche befindet

sich unmittelbar neben der

Verschränkungsanlage ein Gully,

der bei starkem Regen überläuft

und sich dadurch ein Rollstuhlfahrer

zentimeterhoch durchs

Wasser »kämpfen« muss, wie

Haack selbst beobachtet hat.

Die Verschränkungsanlage wurde

durch die Stadt angebracht und

nicht, wie zahlreiche Anwohner

vermuten, durch die Wohngesellschaft

GAGFAH und sind nur mit

einem Schlüssel und einem Dreikantdreher

zu öffnen.

Auch andere Anwohner sind sauer

über die neuen nicht gerade

autofreundlichen Anlagen. »Nun

können wir noch nicht einmal einen

Kasten Wasser zum Hochhaus

fahren«, ärgert sich beim

Ortstermin ein Anwohner und

Christina Fiedler, seit 1. Juli gehört

ihr der Stand, auf dem sie bereits seit

zehn Jahren Blumen und Pflanzen

verkauft: »Ich finde das nicht gut,

wenn die Marktfläche geteilt wird,

ein Markt muss eine Einheit sein.

Das Hin- und Her bei einem Probeumzug

ist nicht gut, der Kunde

muss wissen, woran er ist.«

Neue Wegeanlagen sorgen bei Anliegern für Ärger

Verschränkungsanlagen in Nordost

wundert sich zudem darüber,

dass ein anderer Anwohner offenbar

einen Schlüssel hat, da er

regelmäßig die Verschränkungswege

mit seinem Fahrzeug passieren

kann.

Bei der Stadt kann man die Aufregung

nicht verstehen. »Wir haben

die Verschränkungsanlagen anbringen

lassen, um die Anwohner

und vor allem die Kinder zu

schützen«, so Reinhard Cordes

vom zuständigen Amt für Tiefbauangelegenheiten.

»Fahrzeuge

haben nämlich auf den Zuwegen

nichts zu suchen und stellen eine

Gefahr dar. Auch die Schlüsselsituation

ist geklärt: Die GAG-

FAH hat einen Schlüssel erhalten

und vor Ort eine Vertrauensperson,

bei der jeder den Schlüssel

bei einem berechtigten Interesse

äußerte Bedenken, wie die (radfahrenden)

Kinder durch die mit

Marktständen belegte Berliner

Straße am Mittwoch zur Schule

kommen sollten. Peter Genz

(FDP) hatte Bauchschmerzen,

»solange sich zwischen den beiden

angedachten Marktflächen

eine Bundesstraße mit hohem

Verkehrsaufkommen befindet.«

Alle Stände passen nicht auf den

Alten Markt, die »gefühlte Mitte

Schwarzenbeks«, wie Andreas

Thiede, im Rathaus für Stadtmarketing

zuständig, erläuterte. Darum

muss eine weitere Fläche dazugenommen

werden. Beim Probelauf

in 2008, als wegen des

Landesmusikfests der Wochenmarkt

umziehen musste, habe er

viele positive Rückmeldungen

enthalten.

Marktbeschicker und Kunden sehen

den Umzug 2008 allerdings

Bernd und Monika Wohltmann, Fleisch- und Wurstwaren, waren beim

Umzug 2008 wegen des Landesmusikfestes dabei: »Das Geschäft war damals

bei den meisten Ständen nicht gut. Unsere Stammkunden sind nicht

gekommen. Schon wenn wir einen anderen Standort auf diesem Markt hätten,

wäre das schlecht. Der Kunde sucht uns nicht, sondern denkt, wir sind

diesmal nicht da.« Fotos: Susanne Nowacki

abfordern und ausleihen kann.«

Mittlerweile hat die Stadt auch

die Gullys nahe den Verschränkungsanlagen

geprüft und die

Siele so gesäubert, dass keine

Überschwemmung mehr stattfin-

Hits der Woche:

Spießbraten im Aufschn. 100 g 0.99 €

Pommersche Fleischwurst

..........................ca. 500-g-Ring 2.99 €

Bauchfleisch und

Dicke Rippe

frisch od. geräuchert .......... 1 kg 3.49 €

Gem. Hack ........................ 1 kg 3.33 €

Schnitzel vom Schwein... 1 kg 7.99 €

Bratwurst versch. Sorten .. St.0.65 €

den kann. »Und unseren Abmessungen

zufolge können Rollstuhlfahrer

und Rollator-Nutzer

problemlos die Anlagen passie-

Bernd Haack zeigt, wo ein Rollstuhlfahrer bei regenbedingter Überschwemmung

des Gullys ein unnötiges Hindernis zu überwinden hätte.

Foto: Christian Weidner

Hannelore Reimer, Sprecherin der

Schwarzenbeker Marktbeschicker:

»Wir leben vom Wochenmarkt und

sind kein Spaßverein. Ich glaube

auch nicht, dass die Einzelhändler

begeistert sind, wenn Mittwoch und

Sonnabend Marktstände vor ihren

Läden stehen.« Probleme sieht sie

auch bei den Parkplätzen und bei

der Platzverteilung auf Alten Markt

und Berliner Straße.

anders: »Das war doch viel zu

eng. Man konnte zwischen den

Ständen nicht einfach mal zum

Klönen stehen bleiben und das

will man doch auf einem Markt.«

»Unsere Geschäfte waren damals

bei den meisten nicht gut«, so

Hannelore Reimer, Sprecherin

der Marktbeschicker. Sie sieht in

der Marktteilung neue Probleme.

»Wen wollen wir dann wo hinstellen?

Sollen wir das auslosen?

Wir probieren das nicht aus, das

ist die allgemeine Haltung auf

dem Markt.«

»Der Alte Markt hat eine schöne

Atmosphäre, da kann ich mir einen

Markt schon vorstellen. Aber

eine Teilung des Marktes, das wäre

nicht gut. Kann nicht der Bereich

um die Kirche mit dazu genommen

werden oder die Parkplätze

hinter Vokuhl?«, so Überlegungen

einiger Kunden, die einem

Umzug eher skeptisch gegenüber

stehen.

ren«, so Cordes die Angelegenheit

für die Stadt abschließend.

Ob die Anwohner dauerhaft mit

den neuen Verschränkungsanlagen

zufrieden sein werden, wird

sich zeigen.

Zartes Beefsteak ......... 100 g 1.49 €

Tonns Gutsleberwurst .100 g 0.59 €

Kotelett frisch + geräuch. ... 1 kg 3.99 €

– Solange der Vorrat reicht! –

IHRE FLEISCHEREI IN BÜCHEN

Möllner Straße 13 · 04155 - 34 40

www.Fleischerei-Tonn.de

Hartkop & Pfau

Bgm.-Hergenhan-Str. 10, 22946 Trittau

Tel. 04154 - 33 04, Fax 04154 - 8 51 31

Kalte Platte »Sachsenwald«

Forellenfilets, Pfeffermakrele, Räucherlachs,

Makrelenfilet und Heringssalat,

Gabelmöpse, Sahnemeerrettich,

Schweinebraten, Katenschinken,

Putenbrust, Hähnchenkeulen, Sauerfleisch,

Kabanossi, Geflügelsalat,

Fleischsalat, Remoulade, garniertes

Käsebrett mit Früchten, Brot und Butter

ab 10 Personen, pro Person € 12. 75

ab 20 Personen, pro Person € 12. 00

warm:Bratenbuffet mit Salatbuffet

ab10 Pers., p. P. € 11. 25 ab 20 Pers., p. P. € 10. 75

Pfannen-Allerlei

3 versch. Pfannengerichte mit Beilagen,

ab 10 Pers., p. P. € 12. 50 ab 20 Pers., p. P. € 12. 00

✸ ✸ Zeltverleih ✸ ✸

www.partyservice-hartkop.de

Weitere Angebote finden Sie

in unserem Prospekt.

Fordern Sie ihn gerne an.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine