2013Programm - Evangelische Familienbildungsstätte Hildesheim

familiehildesheim.de

2013Programm - Evangelische Familienbildungsstätte Hildesheim

Januar – – Dezember 2012 2013

Ev. Familien-Bildungsstätte

Hildesheim

mit Bildungsangeboten

der Ev. Erwachsenenbildung Niedersachsen


2 o InhaLt | Impressum Vorwort o

3

2 Inhalt / Impressum

3 Vorworte

4 Grußworte

6 Mitarbeiterinnen

7 Information über die Einrichtung

8 Teilnahmebedingungen

9 So erreichen Sie uns …

10 Leitbild, Familienzentrum

Zwölf-Apostel

11 Förderverein,

12

Projekte:

Kurs zum Glauben 2.0

14 Gemeinsam gestalten

16 Wellcome

Zwölf-Apostel-Weg 6

31139 Hildesheim

Telefon: 05121/ 13 10 90

FAX: 05121/ 13 14 99

E-Mail:

Familie.Hildesheim@evlka.de

Träger:

Diakonisches Werk

des Ev.-luth. Kirchenkreises

Hildesheim-Sarstedt e.V.

Schlesierstr. 7

31139 Hildesheim

Gestaltung: kobold-layout.de

Fotos: Katharina Günter,

panthermedia.de, photos.com,

www.michaneugebauer.com

18 1 Familie, Gesellschaft, Glauben

24 2 Rund um das erste Lebensjahr

26 3 Eltern-Kind-Gruppen

32 4 Elternforum

39 5 Zeit für Kinder

42 6 Hits für Kids

52 6 Ferienprogramm

61 7 Freizeit kreativ gestalten

74 8 Gemeinsam kochen und

genießen

86 9 Gesundheit

97 10 Fortbildungen

103 Unsere Kursleiterinnen und

Kursleiter

106 Nützliche Adressen

Weitere Information zu unserer Einrichtung

und unserem Programm finden Sie unter:

www.familiehildesheim.de

Wir bemühen uns um eine

flächendeckende Auslage unseres

Programmheftes. Bitte teilen Sie

uns mit, wenn diese vergriffen sind

oder an wichtigen Orten noch keine

ausliegen. Auf Wunsch senden wir gerne

Programmhefte zu.

Herzlich willkommen!

Liebe Leserin, lieber Leser,

Schön, dass Sie sich unser

Jahresprogramm 2013

mitgenommen haben. Viel Spass

und Neugier bei der Durchsicht!

Ende des Jahres 2012 neigt sich unser Projekt Altern gestalten – weil

es ein Segen ist dem zumindest projektgeförderten Ende zu. Der

eine oder andere Impuls bei einer Veranstaltung, einem Besuch der

Ausstellung Vielfalt Alter oder der Teilnahme am Kurs Altern gestalten

wurde vielleicht in der Kirchengemeinde vor Ort aufgenommen und hat

Früchte getragen. Auch wir als Familienbildungs-Einrichtung konnten

Erkenntnisse für die zukünftige Ausrichtung unserer Arbeit gewinnen:

Familie ist – wie das Alter – vielfältig und es gehören alle Generationen

dazu: die gerade Geborenen, Kinder, Jugendliche, Eltern und natürlich

auch die Großeltern. Häufig leistet die ältere Generation einen

wesentlichen Beitrag dazu, dass die Vereinbarung von Familie und Beruf

gelingen kann, möglicherweise ist diese Generation aber auch schon

pflegebedürftig und schon muss der Spagat zwischen Beruf und Pflege

der Angehörigen gemeistert werden. Schön, wenn es uns als Familien-

Bildungsstätte gelingt an der ein oder anderen Stelle unterstützend tätig

zu sein.

Für das Programmjahr 2013 möchte ich Ihnen neben den zahlreichen

Gruppen und Kursen unsere Neu-Projekte Gemeinsam gestalten –

Inklusion in der Familienbildung und Kurs zum Glauben 2.0 ans Herz

legen. Herzlich einladen möchte ich auch zu den Küchengesprächen:

Auslandsjahr, Aufmerksamkeitsstörungen und schließlich

Pastoren(bilder) der Zukunft sind die Küchen-Themen 2013.

Auffordern möchte ich Sie zur aktiven Mitarbeit: Sprechen Sie

uns an, wenn Sie ein Programmangebot gerne in der Nähe Ihres

Wohnortes hätten und lassen Sie uns Ihre positive, negative und / oder

konstruktive Kritik wissen, wir freuen uns über Ressonanz und natürlich

Ihre Teilnahme!

Magdalene Martensen

Leiterin der Ev. Familien-Bildungsstätte Hildesheim


4 o Grusswort Grusswort o

5

Grußwort Grußwort

Liebe Leser, liebe Familien,

wie lebendig eine Einrichtung ist, lässt sich meist daran ersehen,

ob sie ihr Angebot nicht nur zuverlässig wiederholt, sondern

auch vertieft, erweitert, mit anderen Akzenten ausstattet. So

gesehen, ist unsere EFB gerade quicklebendig. Im vergangenen

Jahr kamen neue Veranstaltungsformen hinzu und wurden

neue Kooperationen eingerichtet. Das „Küchengespräch“ etwa,

eine wunderbare Anpassung alltäglicher Lebensformen an die

Arbeit einer EFB: man trifft sich in der Küche und redet über die

wirklich wesentlichen Dinge. Oder die Aufnahme von Arbeit

mit Ehrenamtlichen in den Einrichtungen und Kirchenkreisen,

aber auch in Gestalt von Erziehungslotsen und Begleitung von

Demenz-Angehörigen. Das liest sich gut, ja, es liest sich so, als

hätten die Verantwortlichen der EFB selbst Lust zu den Dingen,

die sie anbieten. Und das ist - nach meiner Erfahrung - das beste

Qualitätsmerkmal, das eine Bildungsstätte haben kann.

Ich freue mich darüber, dass die Zusammenarbeit der EFB mit

den Gemeinden der Kirchenkreise und mit den Kindergärten

weiter entwickelt wird. Das halte ich für die beste Reaktion auf

die landläufige Erkenntnis, dass der Schlüssel für die Lösung der

meisten sozialen und familiären Notstände in unserem Land in

der Bildungsarbeit liegt. Deswegen wünsche ich der EFB mit

diesem Programm viele aufmerksame Leser und noch mehr

interessierte Kursteilnehmer.

Viel Freude beim Stöbern wünscht Ihnen

Ihr

Helmut Aßmann

Superintendent des Kirchenkreises Hildesheim-Sarstedt

Vorsitzender des Aufsichtsrates des DW e.V.

soziales netzwerk und Vorreiterin

ist die Evangelische Familien-Bildungsstätte seit vielen Jahren und

auf vielen Feldern. Sie hilft Menschen, Antworten auf die Fragen

des Lebens zu finden, initiiert Begegnung, stößt Nachdenken

darüber an, in welcher Gesellschaft wir leben wollen. Und vor allem:

sie gestaltet diese Gesellschaft mit: lebenserfahren, evangelisch

gegründet und lustvoll.

Mit dem neuen Programm nimmt ein neues und aufregendes

Projekt seinen Lauf: Die EFB macht einen Vorstoß in Richtung

Social Web. Mit Kurs zum Glauben 2.0 wird die EFB Hildesheim zur

bundesweit ersten Anbieterin eines echten Online-Kurses rund

um Glaubensfragen. Sie erreicht damit auch diejenigen, die wegen

Familie und Beruf nur schwer Abendangebote nutzen können, aber

längst gut vernetzt sind. Für den neuen Kurs werden Lernbegleiter/

innen für Online-Lernen ausgebildet. Wieder ein Beispiel, wie die

EFB Menschen animiert, ihren Horizont zu weiten und eine aktive

Rolle zu spielen – auch im Sozialraum Internet.

Ich freue mich auf ein weiteres Jahr, prall gefüllt mit Leben und

neuen Ideen in der Evangelischen Familien-Bildungsstätte.

Anregend, mit Ausstrahlung und für’s ganze Leben.

Ihr

Christian Ceconi

Vorstand Diakonisches Werk des Kirchenkreises Hildesheim-

Sarstedt e.V.


6 o mItarbeIterInnen eInrIchtunG o

7

Hauptamtliche Mitarbeiterinnen:

Von links nach rechts:

magdalene martensen

Dipl. Kulturpädagogin (Leitung)

Fachbereiche: Familie & Gesellschaft,

Bildung auf Bestellung, Hits für Kids,

Kreatives, Kochen & Genießen

Mail: magdalene.martensen@evlka.de

Tel: 05121 – 10 29 79

anke munz

Dipl. Soz.päd. (päd. Mitarbeiterin)

Fachbereiche: Eltern-Kind, Gesundheit

Mail: anke.munz@evlka.de

Tel: 05121 – 16 48 59

elke sieling (Verwaltung)

Kursanmeldung und Verwaltung

Mail: Familie.Hildesheim@evlka.de

Tel: (siehe Bürozeiten): 05121 – 13 10 90

Katharina Günter

(Mitarbeiterin im Anerkennungsjahr

bis 31.03.2013)

Fachbereiche: Ferienprogramm,

Projekt Gemeinsam gestalten

Mail: katharina.guenter@evlka.de

Tel: 05121 – 10 29 79

Informationen über die Einrichtung

Ev. Familien-Bildungsstätte (EFB)

Zwölf-Apostel-Weg 6

31139 Hildesheim

Telefon: 05121-13 10 90

Fax: 05121-13 14 99

mail: Familie.Hildesheim@evlka.de

Bitte beachten Sie auch aktuelle Änderungen

und Termine auf unserer Homepage unter:

www.familiehildesheim.de

Träger der EFB ist das Diakonische Werk

des Ev.-luth. Kirchenkreises

Hildesheim-Sarstedt e.V.

Die Ev. Familien-Bildungsstätte Hildesheim erfüllt

seit 1964 familienpädagogische Aufgaben im

Sinne des Sozialgesetzbuchs VIII, der Richtlinien

des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales,

Frauen, Familie, Gesundheit und Integration zur

Förderung von Familien-Bildungsstätten sowie

der Richtlinien des Rates der Konföderation

der Ev. Kirchen in Niedersachsen für die Arbeit

Ev. Familien-Bildungsstätten. Die Einrichtung

ist Mitglied in der Bundesarbeitsgemeinschaft

Ev. Familien-Bildungsstätten und in der

Landesarbeitsgemeinschaft Niedersächsischer

Familien-Bildungssättten.

bürozeiten:

Montag bis Donnerstag Vormittag:

09.00 – 12.00 Uhr

Donnerstag Nachmittag:

16.00 – 18.00 Uhr

In den Schulferien ist das Büro

montags bis freitags von 09.00 – 12.00 Uhr

besetzt.

In den Winterferien ist das Büro und die EFB an

folgenden Tagen geschlossen:

Samstag, 22.12.2012 bis Sonntag, 06.01.2013

Freitag, 20.12.2013 bis Sonntag 05.01.2014

bankverbindung:

Diakonisches Werk des Ev.-luth. Kirchenkreises

Hildesheim-Sarstedt e.V./

Ev. Familien-Bildungsstätte

Sparkasse Hildesheim

Konto: 74 78 02 91

BLZ: 259 501 30

Bei Überweisungen bitte unbedingt

die Kursnummer und den Namen des

Teilnehmers angeben!

abkürzungen:

MK: Materialkosten

LU: Lebensmittelumlage

EA: Elternabend

TN: Teilnehmer/innen

allgemeiner hinweis:

Die mit gekennzeichneten

Veranstaltungen werden in pädagogischer

Verantwortung* der Ev. Erwachsenenbildung

Niedersachsen durchgeführt.

*§ 8 Niedersächsisches Erwachsenenbildungsgesetz

(NEBG)


8 o teILnahmebeDInGunGen anFahrt o

9

Teilnahmebedingungen

bitte beachten sie folgende hinweise und teilnahmebedingungen

anmeldung:

Die Anmeldung zu den Kursen ist nach

Erscheinen des Programmheftes 2013

sofort möglich. Die Voraussetzung für einen

Kursbesuch ist die vorherige Anmeldung. Ihre

schriftliche, elektronische oder persönliche

Anmeldung ist in jedem Fall verbindlich.

Bei Minderjährigen erfolgt die Anmeldung

nur durch die Sorgeberechtigten. Wir

benachrichtigen Sie, wenn der Kurs ausfällt

oder belegt ist. Mit der Anmeldebestätigung

erhalten Sie die zur Überweisung nötige

Kursnummer.

anmeldedaten:

Ihre Angaben bei der Anmeldung werden

bei uns elektronisch gespeichert und

ausschließlich für eigene Zwecke verwendet.

Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

abmeldungen:

Abmeldungen müssen rechtzeitig, spätestens

7 Tage vor Kursbeginn erfolgen, andernfalls

wir die volle Kursgebühr fällig. Die jeweiligen

Kursleiter/-innen sind zur Entgegennahme

von Abmeldungen nicht befugt. Das

Fernbleiben von einem Kurs gilt nicht als

Abmeldung! Bei Ausfall eines Kurses erhalten

Sie die gezahlte Kursgebühr in voller Höhe

zurück. Für belegte, aber nicht besuchte

Kursstunden, auch aufgrund von Krankheit,

erfolgt keine Rückzahlung.

Bei Einzelveranstaltungen wird die Kursgebühr

bis 11,00 € direkt an die Kursleitung bar am

Tag der Veranstaltung entrichtet. Sollten

Sie an der gebuchten Veranstaltung nicht

teilnehmen, stellen wir Ihnen die Kursgebühr

in Rechnung. Für nicht eingehaltene

Teilnahme an Kochkursen wird zusätzlich eine

Lebensmittelpauschale von 9,00 € fällig.

Gebührenermäßigung und erstattung

von Gebühren über bildungspaket:

Bei der Antragstellung auf (Teil-)Erstattung von

Gebühren über das Bildungs- und Teilhabepaket

der Bundesregierung helfen wir Ihnen gerne. Bitte

sprechen Sie uns an.

Sollte eine Erstattung über das Bildungs- und

Teilhabepaket nicht möglich sein, ist bei Hartz

IV-Empfänger/-innen (gegen Nachweis) eine

Ermäßigung der Kursgebühren um 50 % möglich.

Geschwisterkinder bekommen in der

Regel eine Ermäßigung von 30 % auf die

Kursgebühr – ausgenommen ist die Gebühr für

Instrumentalunterricht.

Zwölf-Apostel-Weg

… mit dem auto:

Auf der B 1 aus Richtung Hameln:

Ausfahrt „Bockfeld“ immer geradeaus,

Himmelsthürer Str., Geschwister-Scholl-Str., Am

Propsteihof hinter der Sparkasse rechts in den

Wolfstieg einbiegen (Ausschilderung), links in

den Zwölf-Apostel-Weg

Auf der B 243 aus Richtung Bad Salzdetfurth:

auf der Alfelder Straße an der Kreuzung links in

die Steinbergstraße abbiegen (Ri Moritzberg),

an der nächsten Ampelkreuzung rechts in

die Straße „Am Propsteihof“ (Ri Moritzberg),

geradeaus, dann links in den Wolfstieg einbiegen

(Ausschilderung), links in den Zwölf-Apostel-Weg

Auf der B 1 aus Richtung Braunschweig:

Berliner Kreisel, B 1 Richtung Hameln bis Ausfahrt:

„Bockfeld“, immer geradeaus, Himmelsthürer Str.,

Geschwister-Scholl-Str., Am Propsteihof hinter

der Sparkasse rechts in den Wolfstieg einbiegen

(Ausschilderung), links in den Zwölf-Apostel-Weg

Am Probsteihof Am Probsthof

g zur B1

Nonnen - kamp

Wolfstieg Wolfstieg

Im Krummen Felde

Kurzer Anger Kurzer Anger

x Hier nden

Sie uns!

So erreichen Sie uns …

4

Am Neuen Teiche

Steinbergstraße

zur B243 a

… mit dem bus

4 Buslinie 4 in Richtung: Bockfeld / Im Koken-

Hof, Haltestelle: „Am Propsteihof“, Wolfstieg, links

in den Zwölf-Apostel-Weg

… Buslinie 3 in Richtung: Hildesheimer Wald,

3 Haltestelle: „Waldquelle“, Am Neuen Teiche

(Gärtnerei), Kurzer Anger, links in den Zwölf-

Apostel-Weg

Parkmöglichkeiten sind auf dem

Kirchgelände vorhanden. Sollten

alle Parkplätze belegt sein, bitten

wir Sie in der näheren Umgebung

(Zwölf-Apostel-Weg, Wolfstieg,

Kurzer Anger) die vorhandenen Parkbuchten

und –möglichkeiten zu nutzen. Beachten Sie,

dass Garageneinfahrten und Feuerwehrzufahrten

frei bleiben! Bei Zuwiderhandlung kann das Auto

abgeschleppt werden.

3

4


10 o LeItbILD | FamILIenzentrum FörDerVereIn o

11

Leitbild

Die Arbeit der Ev. Familien-Bildungsstätten

in Niedersachsen orientiert sich an den

Bedürfnissen von Menschen in ihren

unterschiedlichen Lebensphasen, Lebensformen

und Lebenssituationen – unabhängig von ihrer

Religion, Konfession oder Weltanschauung.

evangelisch:

Menschen erleben es als Stärkung ihrer

Lebenskraft, wenn sie in ihrer Einmaligkeit – mit

allen Stärken und Schwächen – und in ihrer

Würde anerkannt werden. Als Christen glauben

wir an die liebende Zuwendung Gottes, die allen

Menschen gilt. Auf dieser Grundüberzeugung

beruhen Werte wie Achtung, Toleranz, Vertrauen

und Gemeinschaft, die unser Handeln leiten.

Familienzentrum Zwölf-Apostel

Motiviert durch unser christlich geprägtes

Menschenbild und offen für alle Familien,

unabhängig von Herkunft, Konfession und

Religion wollen wir Familien und Kinder ins

Zentrum stellen.

Das Familienzentrum Zwölf-Apostel besteht

seit 2009 und ist ein Verbund aus der

Kindertagesstätte und der Kirchengemeinde

„Zwölf-Apostel“ und der Ev. Familien-

Bildungsstätte Hildesheim. Die gleichwertige

Partnerschaft ermöglicht es, den Fokus nicht

nur auf die so genannten Eltern-Kind Familien

zu legen, sondern generationsübergreifende

Angebote zu entwickeln und anzubieten.

Jede der drei Institutionen bringt ihr bereits

vorhandenes Potential mit...

Familien:

Wir wenden uns an Frauen, Männer und Kinder in

der Vielfalt heutiger Familien- und Lebensformen.

Unser besonderes Augenmerk gilt dabei Eltern

mit ihren Kindern und deren Erziehungs- und

Beziehungskompetenz.

bildung:

Wir knüpfen an die Alltagssituationen und

Erfahrungen unserer Teilnehmenden an

und unterstützen sie darin, Fähigkeiten und

Begabungen (wieder-) zu entdecken und

persönliche Lösungswege zu finden. Besonders

im Dialog mit anderen Teilnehmenden

werden Standpunkte entwickelt und die

Kommunikationsfähigkeit gestärkt. Soziale,

kulturelle, religiöse und nationale Erfahrungen

unserer Teilnehmenden fördern das Lernen

miteinander und voneinander.

G Erziehung, Bildung und Betreuung in

der Kindertagesstätte: sie bietet neben

einer Krippen- und Kindergartengruppe

eine ganztägige Integrationsgruppe

an, in der Vorschulkinder mit und ohne

Beeinträchtigung gemeinsam spielen und

lernen.

G Bildung, Beratung und Begleitung von

Familien von Anfang an in der Ev. Familien-

Bildungsstätte

G Verkündigung, Gemeinschaft und Begegnung

in der Kirchengemeinde

G Förderung der Nachbarschaft im Sozialraum

Kontakt:

info@familienzentrum-west.de oder Tel: 41 869

(Pfarrbüro Pastor Plötze, Lämmerweide)

Förderverein

Aktion des Fördervereins beim Gemeindefest unter dem Motto Nur Mut – Spenden tut gut!

unterstützen sie die arbeit

der ev. Familien-bildungsstätte

Wenn Sie die Arbeit der Ev. Familien-

Bildungsstätte unterstützen möchten,

sind Sie richtig beim Förderverein.

Helfen Sie durch Ihre Mitgliedschaft im

Förderverein mit, die Arbeitsbedingungen

und die Ausstattung des Hauses zu erhalten

und zu verbessern. Das ist schon zu einem

Jahresbeitrag von 36,00 € möglich.

ebenso freuen wir uns über spenden

auf das Konto 500 03 35

bei der Sparkasse Hildesheim,

BLZ: 259 501 30.

Spendenbescheinigungen werden

selbstverständlich ausgestellt.


12 o proJeKte proJeKte o 13

Kurs zum Glauben 2.0

Fahrkarten bequem online kaufen, im Wiki-

Lexikon schnell etwas nachschlagen, Nachrichten

zeitversetzt anhören – so oder ähnlich nutzt

bereits die Mehrheit der Deutschen die Vorteile

des Internet. Tipps und Tricks in Foren posten,

Fotos hochladen, einen lieben Gruß an eine

facebook-Pinnwand schreiben und noch

schnell für das Referat recherchieren, – auch

das gehört für viele, gerade Jüngere, bereits

selbstverständlich zum digitalen Alltag dazu.

auch Kirche ist im netz zu finden. Die EKD,

Landeskirchen und Kirchengemeinden haben

ihre eigenen Web-Seiten. Allerdings: Aktiven

Austausch, virtuelle Lernangebote abseits vom

Downloaden gibt es wenig. Auch findet man

(noch) kein Online-Bildungsportal, das Kurse

zum christlichen Glauben anbietet. Dieses

Kursangebot zu entwickeln ist ziel eines

pilotprojekts, das am 1.11.2012 in hildesheim

gestartet ist.

Birgit Berg, Pastorin, Online-Coach und Mitglied

des Leitungsteams der religionspädagogischen

Internetplattform rpi-virtuell, konzipiert die

sechswöchigen Online-Kurse zum Glauben,

an denen man unabhängig von Ort und Zeit

teilnehmen und miteinander über zentrale

Glaubens-/Lebensthemen ins Gespräch

kommen kann. Nicht in Echtzeit, sondern

zeitversetzt im Internet-Forum. Dabei

können ganz unterschiedliche Lernangebote

(Lernpartnerschaft, Portfolio, Wiki) genutzt

werden.

Zielgruppe der Online-Seminare sind zunächst

Mitarbeitende im diakonischen Arbeitsfeld, aber

auch andere Interessierte können dabei sein.

„Mit den online-Kursen zum Glauben, die

stark teilnehmer- und prozessorientiert sind,

wird eine weitere kirchliche Angebotslücke im

Internet geschlossen. Wir nutzen die aktuellen

Kommunikations- und Lernmöglichkeiten, holen

kirchliche Bildung in die eigenen vier Wände

und machen uns neugierig auf den Weg“, so die

Koordinatorin Birgit Berg.

ausbildung zum Lernbegleiter / zur

Lernbegleiterin online

Zentraler Bestandteil des Kurskonzeptes ist

die Lernbegleitung. Das bedeutet, dass die

Teilnehmer, in der Regel per Email, angeregt

werden, die Mitwirkungs- und Lernmöglichkeiten

für sich optimal zu gestalten. Eine sechswöchige

online-ausbildung zum Lernbegleiter, zur

Lernbegleiterin beginnt daher gleich zu Beginn

des Projektes im Frühjahr 2013. Das kostenlose

Lernangebot findet auf der Internetplattform

rpi-virtuell statt. Der wöchentliche Zeitaufwand

beträgt etwa 2-3 Stunden. Termine, Ankündigung

und weitere Informationen zur Ausbildung

zum Lernbegleiter, zur Lernbegleiterin online

sehen Sie in der Kursausschreibung zu Kurs

1-12. teilnahmevoraussetzung ist Spaß an der

Teamarbeit, Interesse an der Begleitung von

Glaubenskursen und Internetzugang, PC oder

Laptop.

Kurs zum Glauben im web 2.0

In der zweiten Jahreshälfte 2013 findet

dann erstmalig ein Online-Kurs zum

christlichen Glauben statt (siehe auch unter

Kursausschreibung zu Kurs 1-16). Innovative,

internet-gestützte Lernmethoden machen es

möglich, trotz regelmäßiger Abendtermine,

Schichtdienst oder familiären Verpflichtungen

an diesem Kurs teilzunehmen. Unabhängig

von Ort und Zeit können die Teilnehmer/-

innen miteinander über zentrale Glaubens-/

Lebensthemen ins Gespräch kommen. Eine

detaillierte Ausschreibung mit Terminangaben

erfolgt ab Sommer 2013 in der Presse und unter

www.familiehildesheim.de.

Interessierte an der ausbildung zum

Lernbegleiter / zur Lernbegleiterin und am

Kurs zum Glauben im web 2.0 können sich

gerne direkt an Pastorin Birgit Berg oder die Ev.

Familien-Bildungsstätte Hildesheim wenden.

Kontakt:

Birgit.Berg@evlka.de, Tel. 05121-285552

oder familie.hildesheim@evlka.de

Tel: 05121-131090

Ein Projekt der Ev. Familien-Bildungsstätte

Hildesheim des Diakonischen Werkes des

Kirchenkreises Hildesheim-Sarstedt e.V.

mit freundlicher unterstützung:


14 o proJeKte proJeKte o

15

Gemeinsam Gestalten –

Inklusion in der Familienbildung

Die aktuelle öffentliche Debatte rund um das

Thema Bildung und Inklusion kreist derzeit

vorwiegend um die Machbarkeit von inklusiver

Bildung in Einrichtungen wie Schule und

Kindergarten.

Diesen Blickwinkel wollen wir als Familien-

Bildungsstätte erweitern und auf außerschulische

Aktivitäten richten. Hier kommt die gesamte

Familie ins Visier. Gemeinsames Erleben in der

Freizeit und außerhalb eines institutionellen

Rahmens kann manche innerliche und äußerliche

Barriere abbauen; neue Erfahrungsräume

entstehen in der gemeinsamen Begegnung

und Aktion zwischen mehr oder weniger

beeinträchtigen Menschen verschiedener

Generationen. wir sind schon sehr gespannt

auf die Familien, die sich mit uns auf diesen

prozess einlassen.

„Wir“ das ist ein Projektteam aus Studierenden

der Hochschule Ostfalia, angeleitet von

Prof. Corinna Voigt-Kehlenbeck und der

EFB-Kollegin Katharina Günter (Soz.päd.

im Anerkennungsjahr), denn Gemeinsam

Gestalten – Inklusion in der Familienbildung ist ein

Kooperationsprojekt zwischen EFB Hildesheim

und der Hochschule Ostfalia in Wolfenbüttel.

Das Projektteam möchte Angebote konzipieren,

zu denen sich alle Menschen eingeladen

fühlen. Einige modellhafte Veranstaltungen

werden ausprobiert und evaluiert, mit dem

Ziel erfolgreiche Formate auch nachhaltig zu

sichern.

Als erste konkrete Maßnahme wird in den

Osterferien 2013 vom 18.3. – 22.3.2013 eine

inklusive Familienfreizeit stattfinden, zu der

auch Studierende des Projektteams mitfahren

werden. 5 Tage Spiel, Spass, Begegnung,

Austausch und viel Natur. alle Teilnehmer/innen

(Kinder, Eltern von behinderten und

nichtbehinderten Kindern, Betreuer/-innen)

sollen dabei in ihrer Motivation und ihrem

Erfahrungs- und Erkenntnisgewinn evaluiert

werden.

Gemeinsam gestalten setzt eine Projektlinie der

EFB Hildesheim fort, die mit Altern gestalten (2010

– 2012) begonnen hat und zum Ziel hat, auch

die Formen und Generationen von Familie in den

Blick zu nehmen, die oft (noch) nicht mitgedacht

werden.

FreiZEIT erleben – Barrierefreies Familien-Abenteuer

Wind

Watt

Natur

Nord

sEe

Familienfreizeit – ein Osterferienevent für Familien

mit und ohne behinderte Kinder

wann: Osterferien, Montag 18. 03. bis Freitag 22. 03. 2013

wohin: Mars-Skipper-Hof, Kotzenbüll bei St. Peter Ording

Wattwandern an der Nordsee (auch für Rollstuhlfahrer/In), Erlebnistour in Tönning, Natur erlebnisraum

Mars-Skipper Hof. Der Hof bietet eine komfortable Unterkunft (Vollverpflegung) und verschiedene

Spielstationen, die zu ausgelassenen Entdeckungen mit allen Sinnen für alle Kinder und Erwachsene

einladen. Programm für Kinder und Eltern am Vormittag. Freie Zeit zum gemeinsamen Gestalten in

der Gruppe oder für die Familie wird am Nachmittag nicht zu kurz kommen.

Eingeladen sind ALLE Familien, die Lust und Freude haben sich 5 Tage zu begegnen. Der Hof,

die Räumlichkeiten und alle Spielstationen sind behindertengerecht ausgestattet.

Verbindliche Anmeldung bis 07. Februar 2013, preis: 110 € pro erw. und 60 € pro Kind,

anreise privat

Gerne können Sie mich kontaktieren um Fragen rund um die Freizeit zu klären.

Kontakt: Katharina Günter Tel: 05121-102979, E-Mail: katharina.guenter@evlka.de


16 o proJeKte proJeKte o

17

„wellcome“ –

praktische hilfe für Familien nach der Geburt

ein projekt der ev.

Familien-bildungsstätte hildesheim

Das Baby ist da, die Freude riesengroß – und

oft geht nichts mehr. Wer in dieser Situation

keine Hilfe hat, aber dankbar wäre für ein paar

Stunden Unterstützung, soll diese bekommen:

Die von wellcome vermittelte ehrenamtliche

Mitarbeiterin kommt zu Ihnen ins Haus, ist da,

packt zu, springt ein.

Sie

G wacht über den Schlaf des Babys, während die

Mutter duscht

G bringt das Geschwisterkind zum Kindergarten

und holt es wieder ab

G begleitet die Zwillingsmutter zum Kinderarzt

G erledigt kleine Arbeiten im Haushalt, hängt

Wäsche auf …

G oder sie hört einfach zu …

Mit der wellcome-Koordinatorin klärt die Mutter

die Erwartungen ab. Für die Vermittlung wird eine

Gebühr erhoben, die anschließende Betreuung

kostet 5,00 € pro Stunde. Eine Ermäßigung ist

möglich, am Geld soll die Hilfe nicht scheitern.

Wenn Sie als Familie oder Mutter Hilfe brauchen

oder wenn Sie als Ehrenamtliche bei dem Projekt

mithelfen wollen, rufen Sie bitte an.

Die wellcome-Koordinatorin Siegrun

Visbeck-Rompel ist immer mittwochs von

10.00 bis 12.00 Uhr unter der Telefonnummer

05121 - 16 47 49 oder unter der Nummer der

Familien-Bildungsstätte 05121 - 13 10 90

zu erreichen.

Kursprogramm


18 o 1 Familie, GesellschaFt, Glauben 1 Familie, GesellschaFt, Glauben o

19

1

e Klosterstr. 6, 31134

Hildesheim

Do., 14-tägig

16.00–18.00 Uhr

Termine: 10.01. / 24.01./ 14.02. /

28.02./ 14.03./ 04.04./ 18.04. /

02.05./ 16.05./ 30.05./ 13.06./

20.06. – Sommerferien – 15.08./

29.08./ 12.09./ 26.09./ 24.10./

07.11./ 21.11./ 05.12./ 19.12.

Kinderbetreuung: 2,50 € pro

Kind und Nachmittag, für jedes

weitere Kind 1,50 €

e EFB / Gesprächsraum

1-10

Termine nach Bedarf und

Anmeldung

Termine: 10x Do. 20.00-22.00

Uhr oder 3x Sa. 10.00-17.00 Uhr

130,00 € pro TN / 260,00 €

pro Paar

e EFB / Gesprächsraum

Familie, Gesellschaft, Glauben

Hinweis: Ehe-, Familien- und Lebensberatung

Die Ev. Ehe-, Familien- und Lebensberatung des Diakonischen

Werks des Kirchenkreises Hildesheim-Sarstedt bietet Einzel-, Paar-

und Familien-Sprechstunden an. Das Beratungsangebot gilt denen,

die Hilfe und Orientierung benötigen bei Konflikten in Beziehungen

und Partnerschaften oder anderen individuellen Schwierigkeiten.

Nähere Information und Anmeldung in der Beratungsstelle unter

05121 - 16 75 - 0

Offener Treff für Alleinerziehende

Begleitete Selbsthilfegruppe für Frauen, die allein mit ihren Kindern

leben oder die vor der Entscheidung stehen, dies zu tun. Sie lernen

Frauen in ähnlicher Lebenssituation kennen, sprechen sich aus,

entwickeln Perspektiven, bekommen Informationen zu rechtlichen

Fragestellungen und zu Erziehungsfragen, die Sie in der Gruppe

erörtern.

hinweis: eine Kinderbetreuung ist auf Anfrage möglich, bitte um

Anmeldung unter 05121- 13 10 90.

Wir möchten ein Kind adoptieren

In diesem Seminar werden Paare, die sich mit dem Wunsch

und dem Gedanken tragen ein Kind zu adoptieren, in das

Adoptionsverfahren eingeführt. Anhand der gesellschaftlichen

Werte- und Normensetzung zu ungewollter Kinderlosigkeit

und Adoption wird der eigene Entscheidungshintergrund

reflektiert. Folgende Themen sind Inhalt dieses Seminars: Das

Problem ungewollter Kinderlosigkeit – Die Zusammenarbeit

mit dem Jugedamt – Das Bewerbungsverfahren – Probleme vor,

während und nach der Adoption eines Kindes – Die Identität des

Adoptivkindes – Erfahrungsaustausch mit Adoptiveltern.

Es findet ein Nachtreffen nach ca. einem Jahr statt.

Leitung: Gesine Schanz, Dipl.-Sozialpädagogin

Wir haben ein Kind adoptiert 1-11

In Adoptivfamilien ist vieles so wie in anderen Familien auch - und

doch gibt es Besonderheiten. Es gibt Themen und Fragen, die

nur in Adoptivfamilien auftauchen. In diesem Seminar werden

Adoptiveltern Fachinformationen vermittelt und in gegenseitigem

Austausch der ganz „Normal anderen“ Familienkonstellation

bedacht. Folgende Themen werden u.a. behandelt: Aufklärung

des Kindes zur biologischen Herkunft – Adoptionsspezifische

Schwierigkeiten in Kindergarten und Schule – Kontakte und

Kommunikation mit der Herkunftsfamilie bei unterschiedlichen

Adoptionsformen – Kontaktaufbau zu anderen Adoptiveltern und

zum „Netzwerk Adoption“ in der eigenen Region.

Leitung: Gesine Schanz, Dipl.-Sozialpädagogin

Trauern und heil werden –

Begleitete Gruppe für trauernde Angehörige

Gespräche sind für Trauernde sehr wichtig, aber nur wenige

Mitmenschen können nachempfinden, wie es einem Trauernden

nach dem Tod eines geliebten Menschen ergehen kann: Das

gesamte Leben wird erschüttert. Nichts ist mehr so, wie es früher

war. Manchmal scheint es, als wolle die Trauer niemals enden. In

diesem Gesprächskreis können Sie sich mit Menschen in ähnlicher

Situation austauschen, gemeinsam über den Tod, das Sterben und

das Leben – das vor und das nach dem Tod – nachdenken, sich dem

Unbegreiflichen in Bildern und Worten annähern. Nach vorheriger

Anmeldung ist ein Einstieg in die Gruppe jederzeit möglich.

Leitung: Siegrun Visbeck-Rompel, Hospiz- und Trauerbegleiterin,

Religionsphilologin – Anmeldung unter 05121-13 10 90

Ausbildung zum Lernbegleiter

Termine nach Absprache,

8x Do. 20.00–22.00 Uhr

104,00 € pro TN / 208,00 €

pro Paar

e EFB / Gesprächsraum

Fr., 14-tägig ab 11.01.

17.00–19.00 Uhr

Termine nach Absprache

8,00 € + 2,00 € MK pro

Termin

e EFB / Gesprächsraum


20 o 1 Familie, GesellschaFt, Glauben 1 Familie, GesellschaFt, Glauben o

21

1-12

Infoabende:

Di. 15.01. und Di 12.03.

Kurszeitraum

28.02. – 12.03. und

08.04. – 18.05.

Beginn Infoabende: 19.30 Uhr

gebührenfrei

e EFB / Gesprächsraum

Küchengespräch

Kennen Sie das? Die besten Gespräche entstehen

bei einem Glas Wein und dem heimeligen Duft

nach etwas Gebackenem in der Küche. Die

Küche der EFB ist daher nicht nur der beste Ort

für Kochkurse, sondern geradezu prädestiniert

für ausgiebige Gespräche zu persönlichen,

kirchenpolitischen oder gesellschaftlichen Themen.

Fr. 25.01.

18.00 – 20.30 Uhr

Eintritt frei, um einen

Unkostenbeitrag wird gebeten!

e EFB / Küche

In Kooperation mit dem

Kirchenkreis-Jugendienst

(KKJD) Hildesheim-Sarstedt

Online-Kurs: Ausbildung zum Lernbegleiter,

zur Lernbegleiterin

Im Rahmen eines Pilotprojekts: Kurs zum Glauben 2.0 (siehe

unter Projekte, S. 12–13) bietet die Ev. Familien-Bildungsstätte für

interessierte Ehrenamtliche, die als Lernbegleiter junge Menschen

bei der Teilnahme an einem „Kurs zum Glauben im Web 2.0“

begleiten möchten, eine sechswöchige Online-Ausbildung zum

Lernbegleiter an. Die Themen des sechswöchigen Online-Kurses

sind: Lernen: Wie geht das? – Was ist online-unterstütztes Lernen?

– Kommunikation: Was gibt es für Möglichkeiten im Internet?

Wie mache ich es richtig? – Kooperation: Gemeinsam geht es

besser – Gruppenprozesse und Regeln für die Zusammenarbeit

– Lernbegleitung: Ich werde aktiv und entwickle meine

Kompetenzen – Der neue Kurs: Wie kann ich Teilnehmer/-innen

eines Kurses zum Glauben erfolgreich unterstützen?

Die Teilnahme an den Informationsabenden ist Voraussetzung.

Von einem wöchentlichen Zeitaufwand von etwa 2 – 3 Stunden

ist auszugehen. Teilnahmevoraussetzungen sind Spaß an der

Teamarbeit, Interesse an der Begleitung von Glaubenskursen,

Internetzugang, PC oder Laptop.

Leitung: Pastorin Birgit Berg

Bei einem Küchengespräch dürfen natürlich

auch kulinarische Häppchen nicht fehlen, die

werden vom Koch persönlich gereicht. Mehr und

Aktuelles zu den Themen und Gästen erfahren Sie

zeitnah vor Stattfinden der Gespräche aus den

Ankündigungen in der Presse und unter

www.familiehildesheim.de

Küchengespräch: Ein Jahr ins Ausland? –

Infos, Berichte und Selbsterkenntnisse

Ein Jahr ins Ausland? Ein Gedanke, den sich heutzutage viele

Jugendliche nach der Schule und vor Ausbildung oder Studium

gut vorstellen können: Entwicklungshilfe persönlich erleben,

soziale Verantwortung übernehmen, eintauchen in eine andere

Kultur, selbständig in einer anderen Sprache zurechtkommen ...

und auch ein bisschen Abenteuer. Einige Jugendliche, die sich auf

den Weg gemacht haben, berichten heute beim Küchengespräch

von ihren Erfahrungen und Erkenntnissen beim Freiwilligendienst

im Ausland. Vertreter von kirchlichen Freiwilligenprogrammen

informieren über die verschiedenen Herausforderungen,

Rahmenbedingungen, Einrichtungen und Aufgaben. Ein Abend für

weltoffene Jugendliche und ihre Eltern.

moderation: Katharina Günter. mehr zu den Gästen in der Tagespresse

und ab Dezember unter www.familiehildesheim.de/Aktuelles

Grundkurs zur Betreuung von Menschen mit Demenz –

Kursangebot nach § 45b

des Pflegeleistungsergänzungsgesetzes

Der Kurs vermittelt grundlegende Kenntnisse über die Symptome

und die Diagnose der Krankheit. Er legt einen Schwerpunkt

auf den Umgang mit an Demenz erkrankten Menschen sowie

auf Möglichkeiten der Beschäftigung und Teilhabe jener an

Alltagstätigkeiten. Der Kurs richtet sich primär an Ehrenamtliche,

die im Rahmen eines niedrigschwelligen Angebotes tätig

werden wollen. Er ist offen für Interessierte aus Pflegeberufen

und pflegende Angehörige selbst. Nähere Informationen sowie

eine Informationsbroschüre erhalten Sie auf Anfrage. Es gibt die

Möglichkeit der Erstattung der Kursgebühr im Rahmen eines

ehrenamtlichen Engagements (nach Vereinbaruzng).

Leitung: Sabrina Johann

„Ich wünscht, ich hätt‘ nen Klon.“ –

Zeitmanagement für Berufstätige mit Familienaufgaben

Klonen können wir Sie nicht, aber Hilfestellung können wir Ihnen

geben. Wenn Sie Kinder erziehen oder Angehörige pflegen, können

Sie über einen Großteil Ihrer Zeiteinteilung nicht frei entscheiden,

sondern berücksichtigen stets die Bedürfnisse anderer. Wenn Sie

dazu auch noch berufstätig sind, potenziert sich das Problem, denn

Sie können nicht an zwei Orten gleichzeitig sein. Schnell geraten

dann eigene Interessen und Bedürfnisse in den Hintergrund. In

diesem Kurs bekommen Sie in angenehmer Atmosphäre hilfreiche

Tipps, Ihr Zeitbudget erfolgreich zu managen und erarbeiten

Strategien, die sich auch umsetzen lassen. Der achtsame Umgang

mit sich selbst darf dabei nicht fehlen.

Leitung: Silke Frerichs

1-13

Fr. 15.02. / Sa. 16.02.

und Fr. 08.03. /

Sa. 09.03.

Fr. 18.00 – 21.00 Uhr /

Sa. 09.30 – 17.00 Uhr

150,00 €

e Veranstaltungsort wird nach

Anmeldung bekannt gegeben.

1-14

Für andere dasein – ohne sich selbst zu vergessen 1-15

Die Familie ist „der Welt größter Pflegedienst“. Untersuchungen

haben ergeben, dass die Pflege „weiblich“ ist und dass gerade

diese pflegenden Angehörigen in der Gefahr stehen, sozial zu

vereinsamen: Sie kommen kaum mehr aus dem Haus und drohen,

durch Überlastung selbst krank zu werden. Wir wollen in diesem

Kurs dazu ermutigen, eine Balance zwischen „für andere dasein“

und „sich selbst nicht zu vergessen“ zu suchen. Folgende Themen

werden u.a. behandelt: Zeit für mich – Das helfende Gespräch –

Pflegeprobleme als Beziehungsprobleme – Die Zeit des Sterbens

und des Abschiednehmens.

Leitung: Siegrun Visbeck-Rompel

2x Fr. 01.03. und 08.03.

09.00 – 13.00 Uhr

50,00 € (zuzügl. Mittagessen)

e EFB /Gesprächsraum, Küche

5x Di., ab 23.04.

(wöchentlich)

10.00-12.00 Uhr

62,00 €

e EFB /Gesprächsraum


22 o 1 Familie, GesellschaFt, Glauben 1 Familie, GesellschaFt, Glauben o

23

Mi 24.04.

19.30 Uhr

Eintritt frei, um einen

Unkostenbeitrag wird gebeten!

e EFB / Küche

In Kooperation mit der

Forschungs- und Lehrambulanz

KiM (Kind im Mittelpunkt)

des Instituts für Psychologie

der Uni Hildesheim

1-16

Kursbeginn im

2. Halbjahr 2013,

weitere Termine bitte bei

Anmeldung erfragen.

gebührenfrei

e EFB / Gesprächsraum

Küchengespräch: Aufmerksamkeitsstörungen –

eine Krankheit – viele Facetten

Nichts lässt Eltern, Pädagogen, Ärzte und Psychologen

mehr streiten als das Thema Aufmerksamkeitsstörungen bei

Kindern. Verunsicherung ist die Folge. Was sind moderne

Diagnostikverfahren, wie kann bei welcher Diagnose therapiert

werden? Welche Auswirkungen haben Medikamente und wann

sind sie hilfreich oder nicht? Im heutigen Küchengespräch soll

bekannten Schlagworten aus fachlicher und durchaus kontroverser

Sicht auf den Zahn gefühlt werden. Auch persönliche Erfahrungen

und Sichtweisen von betroffenen Eltern werden zur Sprache

kommen.

Mehr zu den Gästen in der Tagespresse und ab März unter www.

familiehildesheim.de/Aktuelles.

moderation: Melanie Zillekens (Dipl. Psychologin)

hinweis: Für alle Interessierten, die sich eingehender mit dem

Thema auseinandersetzen möchten, besteht die Möglichkeit zur

Teilnahme an einer Fortbildung am Sa., den 1. Juni von 10 bis

14 Uhr, siehe Kursnummer 4-10

Kurs zum Glauben im Web 2.0

Erstmalig bietet die Ev. Familien-Bildungsstätte in der zweiten

Jahreshälfte 2013 im Rahmen eines Pilotprojekts einen Online-

Kurs zum christlichen Glauben an (siehe unter Projekte,

S. 12–13). Innovative, internet-gestützte Lernmethoden machen

es möglich, trotz regelmäßiger Abendtermine, Schichtdienst

oder familiären Verpflichtungen an diesem Kurs teilzunehmen.

Unabhängig von Ort und Zeit können die Teilnehmer/-innen

miteinander über zentrale Glaubens-/ Lebensthemen ins Gespräch

kommen. Wöchentlich gibt es einen thematischen Impuls,

Seminarinformationen und Lern- bzw. Kommunikationsangebote.

Der Kurs findet in einem virtuellen Gruppenraum statt. Die

Gruppenleitung besteht aus zwei Personen, hinzu kommen ein

technischer Supporter (Helfer) und Lernbegleiter, die je nach Bedarf

unterstützen.

Leitung und Konzeption: Pastorin Birgit Berg, Interessierte können

sich gerne an die Ev. Familien-Bildungsstätte (Tel: 05121- 131090)

oder an Birgit Berg wenden. Kontakt: Birgit.Berg@evlka.de, Tel.

05121-285552

Sterbende begleiten – für Angehörige 1-17

Was tun, wenn diese Aufgabe in der Familie auf mich zukommt?

„Sterben zu lernen heißt leben zu lernen“ (Tibetanischer

Weisheitsspruch). Sterben und Leid wird in unserem Alltag oft

ausgeklammert und am liebsten nicht wahrgenommen. Und doch

– jedes Leben ist ein ständiges Abschiednehmen. Wie können wir

lernen damit umzugehen? Wer sich mit seiner eigenen Sterblichkeit

auseinandesetzt, lebt intensiver und wird fähig in der Begleitung

Schwerkranker und Sterbender aufrichtig zu bleiben. Mit diesem

Wochenend-Seminar wollen wir Männer und Frauen ansprechen,

die die letzte Wegstrecke mit ihren schwerstkranken Angehörigen

gehen und sie dabei würdig, angemessen und einfühlsam

begleiten. Wir werden uns mit „hospizlichem Wissen und Handeln“

beschäftigen und davon lernen.

Leitung: Siegrun Visbeck-Rompel

Küchengespräch: Brauchen wir die Pastoren noch

und wozu?

Auch im Herbst 2013 soll es wie im Vorjahr wieder um die Zukunft

der Kirche gehen, wenn die EFB in Kooperation mit Superintendent

Assmann zum Küchengespräch einlädt. Brauchen wir die Pastoren

noch und wozu? ist heute Abend die Fragestellung, denn wenn

man sich die gut aufgestellte Gemeinde der Zukunft vorstellt,

übernehmen qualifizierte Ehrenamtliche Funktionen und Dienste,

die vor wenigen Jahren noch Pastoren/-innen qua Amt versehen

haben: Gemeindeleitung und Finanzen, Seelsorge, Koordination

der Ehrenamtlichen … Sogar die ein oder andere Beerdigung und

Sonntagspredigt wird von Lektor/-innen übernommen. Auch im

Hinblick auf den Pastorenmangel, der auf uns zurollt wird es eng.

Es stellt sich die Frage: Ist der Pastor der Zukunft Lückenbüßer

für alles, wofür es ad hoc keine Ehrenamtlichen gibt? Oder ist

die zukünftige Pastorin die Overhead-Managerin einer Riesen-

Gemeinde-Einheit, die nur noch Kontakt mit den Bereichsleitungen

hat? … und welche Auswirkung hat das auf die Ausbildung?

Mehr zu den Gästen in der Tagespresse und ab September unter

www.familiehildesheim.de/Aktuelles.

moderation: Pastor Christian Ceconi

„Ich wünscht, ich hätt‘nen Klon.“ –

Zeitmanagement für Berufstätige mit Familienaufgaben

Fr., 13.09. u. Sa. 14.09.

Fr., 17.00 – 21.00 Uhr

Sa., 09.00 – 18.00 Uhr

66,00 €

e EFB / Gesprächsraum

Mi. 13.11.

19.30 Uhr

Eintritt frei, um einen

Unkostenbeitrag wird gebeten!

e EFB / Küche

In Kooperation

mit Superintendent

Helmut Aßmann

1-18

referentin: Silke Frerichs - siehe Kursnummer 1-14 2x Fr. 01.11. und 08.11.

09.00-13.00 Uhr

50,00 € (zuzügl. Mittagessen)

e EFB /Gesprächsraum, Küche


24 o 2 Rund um das eRste LebensjahR 2 Rund um das eRste LebensjahR o

25

2

2-10

Bitte erfragen Sie die aktuellen

DELFI® Termine im Büro oder

informieren Sie sich unter:

www.familiehildesheim.de über

neue Kurse und freie Plätze in

bestehenden Gruppen

65,00 € für einen DELFI®-

Kurs mit 10 Terminen (EFB

Hildesheim) / 75,00 € für einen

DELFI®-Kurs mit 10 Terminen in

Lamspringe

e EFB Hildesheim / Lamspringe

Rund um das erste Lebensjahr

Alle Eltern, die mit ihrem Kind eine der Eltern-Kind-Gruppen oder DELFI-Gruppen der EFB

besuchen, erhalten mit der Anmeldebestätigung einen Gutschein von 6,00 €, der beim Besuch von

Veranstaltungen im Elternforum gutgeschrieben werden kann. Die Gutscheine sind für das gesamte

Programmjahr 2013 gültig.

DELFI®-Kurse finden in Kooperation mit

der EFB Hildesheim auch in Alfeld und Bad

Gandersheim(Katharina Senne),

„DELFI®“ – Kurse im ersten Lebensjahr …

… bieten Spiel, Spaß und Entwicklungsbegleitung

für Eltern mit ihren Babys ab

der 8. Lebenswoche. Schon vor und mit

der Geburt ist Ihr Baby aktiv. Als Eltern

können Sie die altersgemäße Bewegungs- und Sinnesentwicklung

und die wachsenden Fähigkeiten Ihres Babys von Woche zu

Woche begleiten und unterstützen. In einem wohlig warmen

Raum können Babys ihre Umgebung nackt erforschen. Vielfältige

Angebote sprechen

alle Sinne Ihres Babys an. Lieder und Singspiele, Entwicklungsgerechte

Wahrnehmungs- und Bewegungs anregungen

helfen dem Baby sich ganzheitlich und optimal zu entwickeln.

Die Eltern beschäftigen sich mit ihren Babys, unterstützen

ihre Entdeckungstouren und haben Zeit für Gespräche und

Erfahrungsaustausch mit anderen Eltern. Im Kurs werden Themen

besprochen, die im ersten Lebensjahr wichtig sind. Ein neuer Kurs

beginnt, sobald sich acht Eltern gemeldet haben, deren Kinder im

gleichen Zeitraum geboren sind. Jeder Kursabschnitt umfasst ca.

zehn Wochen. Die Kurse sollten nach Möglichkeit bis zum Ende

des ersten Lebensjahres fortgeführt werden. DELFI®-Kurse werden

an verschiedenen Wochentagen in der Regel vormittags von dafür

ausgebildeten Kursleiterinnen angeboten.

Leitung eFb: Claudia Modrejewski, Tanja Sonnenberg,

Gabi Konratzki. Neu in Ausbildung ab 2013: Christina Schock,

Melanie Zillenkens. Leitung Lamspringe: Viola Markwort (i.A.)

Duingen (Nicole Steins), Gleidingen (Yvonne Senk)

und Peine (Antje Bertram) statt. Bei Interesse rufen

Sie uns an, wir vermitteln gerne!

1, 2, Brei 2-11

Wie und wann gebe ich meinem Baby die erste B(r)eikost?

Mit welchen Nahrungsmitteln fange ich an? Koche ich selbst

oder greife ich zum Gläschen? Worauf muss ich achten?

Welche Empfehlungen gibt es zur Allergieprophylaxe?

Ernährungsgewohnheiten werden bereits im Säuglingsalter

geprägt. Empfehlungen und Ratschläge gibt es viele, doch kaum

ein Baby isst nach Plan. Erfahren Sie, wie Sie Ihr Baby entspannt

nach und nach an die neue Nahrung gewöhnen.

Leitung: Nicole Steins (Ernährungscoach, IHK)

Was kommt nach dem Brei?

(Eltern mit Kindern ab ca. 10 Monaten)

Gegen Ende des ersten Lebensjahres braucht Ihr Baby langsam

keinen Brei mehr. Doch darf es jetzt schon essen wie die Großen?

Wie sind spezielle Kinderlebensmittel zu beurteilen? Erfahren Sie,

wie der Übergang vom Brei an den Familientisch gelingt und wie

Sie Ihr Kind ausgewogen und altersgerecht ernähren.

Leitung: Nicole Steins (Ernährungscoach, IHK)

Referat und Beratung nach

Bedarf, vormittags in den

DELFI-Kursen oder parallel

zu Väter-DELFI

Dauer ca. 2 Stunden

10,00 €; 6,00 € Gutschein für

Elternforum gültig

e EFB

2-12

Erste Hilfe am Baby 2-13

Erste Hilfe heißt zuerst einmal Ruhe bewahren. Für die ersten

wichtigsten Fragen und Tipps steht Ihnen eine erfahrene

Kinderkrankenschwester zur Seite.

Leitung: Gaby Konratzki

Referat und Beratung nach

Bedarf, vormittags in den

DELFI-Kursen oder parallel

zu Väter-DELFI

Dauer ca. 2 Stunden

10,00 €; 6,00 € Gutschein

für Elternforum gültig

e EFB

Beratung nach Bedarf,

vormittags in den DELFI-Kursen

Dauer ca. 2 Stunden

10,00 €; 6,00 € Gutschein für

Elternforum gültig

e EFB


26 o 3 EltErn-Kind-GruppEn 3 EltErn-Kind-GruppEn o

27

3

Eltern-Kind-Gruppen

Alle Eltern und Kinder von ca.1 – 3 Jahren sind herzlich in unsere Eltern-Kind-Gruppen eingeladen: ob groß

oder klein, dick oder dünn, schwarz oder weiß, behindert oder nicht … Je nach Bedarf und Nachfrage

versuchen wir Kurse für Sie im Eltern-Kind-Bereich einzurichten und Plätze in bestehende Gruppen zu

vermitteln. Alle Eltern, die mit ihrem Kind eine der Eltern-Kind-Gruppen oder DELFI-Gruppen der EFB

besuchen, erhalten einmal jährlich mit der Anmeldebestätigung einen Gutschein von 6,00 €, der beim

Besuch von Veranstaltungen im Elternforum gutgeschrieben werden kann. Die Gutscheine sind für das

Programmjahr 2013 gültig.

Aktuelle Information über neue Kurse und freie Plätze erfragen Sie bitte zu den Bürozeiten: Tel. 05121 - 131090

Die Eltern-Kind-Gruppen können in der Regel so lange besucht werden, bis das Kind in die Spielgruppe,

in die Krippe oder den Kindergarten kommt. Zu jedem Kurs gehört ein Elternabend (EA) oder eine

Familienaktion. Bei neu startenden Gruppen ist der Elternabend vorgeschaltet. Eltern und Kursleitung

können sich so bereits vor dem ersten Gruppentreffen kennenlernen und wichtige Gruppenabläufe

und -regeln gemeinsam besprechen.

3-02

8 x ab Woche 14.01. – 18.01 /

10 x ab Woche 08.04. – 12.04. /

7 x ab Woche 12.08. – 16.08. /

8 x ab Woche 21.10. – 25.10.

7 x 40,00 € / 8 x 45,00 € /

10 x 55,00 € (inkl. EA +

Gutschein für Elternforum)

e Orte und Zeiten: siehe S. 27

Krabbelgruppen (in der Regel ab 12 Monaten,

ab 6 Monaten auf Nachfrage) und miniclubs

(ab ca. 18 Monaten)

Hier gibt es für Kleinkinder ab ca. 12 Monaten (ab 6 Monaten

bitte auf Nachfrage) altersspezifische Lieder, Klang- und

Bewegungsspiele in festen Gruppenabläufen. Ihr Kind kann sich

und seinen Körper stressfrei entdecken und probiert verschiedene

Spielmaterialien aus. Es gibt wechselnde Angebote und

regelmäßiges Freispiel. In der Sicherheit des anwesenden Elternteils

werden erste Kontakte und „Freundschaften“ zu Gleichaltrigen

aufgenommen. Das Spiel wird immer selbstständiger. Eltern

können in entspannter Atmosphäre mit ihren Kindern spielen,

sie neu erleben und sich darüber austauschen. Erziehungs-,

Entwicklungs- und viele andere Fragen können gemeinsam

besprochen oder intensiv beim Elternabend erörtert werden.

Eine qualifizierte Kursleiterin gibt kompetente Unterstützung und

begleitet die Gruppe.

Es können Materialkosten anfallen.

Die kleinen Frösche (ab 1 Jahr) 3-03

Die Nase in Blumen, die Füße im Froschteich und die Augen

in den Wolken. Wir wollen nicht nur von Käfern singen,

sondern sie erleben. Das Schulbiologiezentrum bietet für erste

Naturerfahrungen einen vielfältigen und geschützten Raum.

Hier werden wir uns mit Elementen beschäftigen, Krabbeltiere

beobachten, Lieder singen und toben.

Leitung: Stephanie Biel u. Christine Loos

Bitte mitbringen: Getränk, Sitzunterlage

Auferstehungsgemeinde Diekholzen

Mi. 09.30 – 11.30 Uhr

Miniclub

Leitung: Doris Sucker

Lukas-Gemeinde Ochtersum

Mo. 09.30 – 11.30 Uhr

Krabbelgruppe

Leitung: Christina Levers

Paulus-Gemeinde Himmelsthür

in Hildesheim

Fr. 10.00 – 11.30 Uhr

Krabbelgruppe

Leitung: Christa Straakholder

(nur 7x im 1. Quartal)

Ev. Kirchengemeinde in Hackenstedt

(Pfarrhaus)

Do. 09.30 – 11.00 Uhr

Krabbelgruppe

Leitung: Heike Meinecke

Paul-Gerhard-Haus in Holle

Fr. 09.30 – 11.00 Uhr

Krabbelgruppe

Leitung: Heike Meinecke

4 x Di. ab 28. 05. /

8 x Di. ab 13. 08.

16.00 – 17.00 Uhr

25,00 € / 8 x 45,00 €

e Schulbiologiezentrum

Ochtersum

Sportstudio Fit4Life

Lamspringe

Do. 09.30 – 11.00 Uhr

Krabbelgruppe, Leitung: Viola Markwort

babysitter gesucht …?

Wir bilden Babysitter aus und führen eine Babysitter-Kartei. Gern schicken, mailen oder faxen wir Ihnen

diese auf Anfrage zu. Tel.: 05121/13 10 90. Wenn Sie ausgebildete Tagespflegepersonen benötigen,

wenden Sie sich bitte an das Hildesheimer Familienservicebüro. Tel.: 05121/ 28 29 370


28 o 3 EltErn-Kind-GruppEn 3 EltErn-Kind-GruppEn o

29

spielgruppen ohne eltern, zur Vorbereitung

auf den Kindergarten

Für Kinder von ca. 20 Monaten bis 3 Jahren. Durch die Spielgruppe erleichtern Sie sich und Ihrem Kind

den Übergang in den Kindergarten. Die Kinder lernen in einer festen Gruppe Gleichaltrige kennen und

miteinander umzugehen. Die Kinder spielen zusammen, sammeln viele neue Erfahrungen, singen und

basteln. Zu Beginn des Kurses liegt der Schwerpunkt eher auf den Bewegungsangeboten, im weiteren

Verlauf wird verstärkt die Feinmotorik sowie die Sprachbildung der Kinder gefördert. Die Gruppen

werden in der Regel von zwei erfahrenen Kursleiterinnen betreut.

3-04

Di. u. Fr. 18x ab Di. 08.01./

20x ab Di. 09.04./

14x ab Di., 13.08./

16x ab Di., 22.10.

09.00 – 11.30 Uhr

14x 108,00 € /16x 122,40 € /

18x 136,80 € /20x 151,20 € + EA

(Ratenzahlung möglich)

e EFB/ Spielzimmer

3-05

Di. u. Do. 18x ab Di., 08.01. /

20x ab Di., 09.04. / 14x ab Di.,

13.08./ 16x ab Di., 22.10.;

09.00 – 11.30 Uhr

14 x 108,00 € /16 x 122,40 €

/18 x 136,80 € /20 x 151,20 € + EA

(Ratenzahlung möglich)

e Ochtersum,

Lukas-Gemeinde

3-06

Di. und Do. 18x ab Di., 08.01. /

20x ab Di., 09.04. /

14x ab Di., 13.08. / 16x ab Di.,

22.10.; 09.00 – 11.30 Uhr

14 x 108,00 € /16 x 122,40 € /

18 x 136,80 € / 20 x 151,20 € + EA

(Ratenzahlung möglich)

e Borsum, Kath. Pfarrheim

Die Kinderoase

Spielgruppe in der EFB. Die Kinderoase bietet den Kindern Raum

und Zeit in einer altershomogenen Kleingruppe miteinander

zu spielen sowie Gruppenalltag zu erfahren. Unstrukturierte

Materialien, Naturmaterialien, Möglichkeiten der Bewegung

laden zum Entdecken und Ausprobieren ein. Dabei steht das

konzentrierte Freispiel im Mittelpunkt. Sobald die Kinder während

der Eingewöhnungsphase die Gruppenleitung als sichere Basis

akzeptieren, sich von ihr trösten lassen und bei guter Stimmung

spielen, verbringen sie die Zeit ohne ihre Eltern in der Gruppe.

Leitung: Sandra Kaletta (Dipl.-Päd.) und Dorothee Löschner

Die kleinen Strolche

Spielgruppe in Ochtersum unter

der Leitung von Esther Bußmann

(Erzieherin) und Christa Pallas

Kleine Wichtel in Borsum

Spielgruppe in Borsum unter der Leitung von Anja Ahrens und

Annette Marusc hewski

Bewegte Kinder – Eltern-Kind-Gruppe mit dem

Schwerpunkt „Bewegung und Psychomotorik“ (ab 1 Jahr)

Bewegung macht nicht nur Spaß, sondern auch klug. Die Kinder

turnen, toben, singen und tanzen mit ihren Müttern oder Vätern.

Das Kind lernt sich und seinen Körper kennen, seine Möglichkeiten

und Grenzen auszuloten. Die psychomotorische Bewegungs-,

Konzentrations- und Wahrnehmungsfähigkeit wird unterstützt

durch Bewegungsbaustellen, Bewegungsspiele, -lieder und

vieles mehr. Bitte bequeme Kleidung für die Kinder und die

Erwachsenen mitbringen. Ein neuer Kurs beginnt, sobald sich acht

Eltern gemeldet haben, deren Kinder etwa gleich alt sind. Jeder

Kursabschnitt umfasst ca. 10 Wochen. Die Kurse können bis zum

Eintritt in den Kindergarten fortgeführt werden.

Leitung: Claudia Modrejewski

3-07

Musikgarten für Eltern mit Kindern von 1,5 bis 3 Jahren 3-08

Durch Lieder, Sprechverse und Bewegungsspiele können die

Kinder zusammen mit ihren Bezugspersonen ihre angeborene

musikalische Sprache entdecken und sich daran erfreuen. Einfache

Instrumente aus dem Elementarbereich führen das Kind in die Welt

der Klänge ein. Forschungen bestätigen den positiven Einfluss von

musikalischer Früherziehung auf die ganzheitliche Entwicklung des

Kindes: Die musikalische Begabung, das Sozialverhalten und das

Lernen wird gefördert. Der Musikgarten lädt Babys und Kleinkinder

mit ihren Eltern zum musikalischen Spiel ein. Vor Beginn eines

Kurses findet immer ein Elterninformationsabend statt.

Leitung: N.N.

10 x Mo. oder Fr. + 1 EA

Mo. 09.00 – 10.30 Uhr /

Mi. 09.00 – 10.30 / Fr.

09.00 – 10.30 Uhr

10 x 64,00 € + 1 EA

e EFB / Bewegungsraum

Wir führen eine Sammelliste.

Daten und Uhrzeit wird noch

bekannt gegeben.

10 x 51,00 € + EA

e EFB/ Spielzimmer


30 o 3 EltErn-Kind-GruppEn 3 EltErn-Kind-GruppEn o

31

Für Kindergartenkinder ohne eltern

3-09

9 x Mi. ab 06.02./

9x Mi. ab 08.05./ 7x ab

14.08. / 8 x ab 23.10.;

15.30 – 16.30 Uhr oder

16.45 – 17.45 Uhr

8 x 36,00 € / 9 x 40,50 € + MK

e EFB/ Spielzimmer

3-10

10 x Mi. ab 09.01. / 11 x Mi. ab

03.04./ 8 x Mi. ab 14.08. / 8 x Mi.

ab 23.10.;

15.30 – 16.30 Uhr

8 x 28,00 €/ 10 x 35,00 €/

11 x 38,50 €

e Kindergarten Garmissen

3-11

10 x Di. ab 08.01. / 10 x Di. ab

09.04. / 8 x Di. ab 13.08./

8 x ab 22.10.

14.30 – 15.30 Uhr

8 x 28,00 € / 10x 35,00 €

e Kindergarten Dingelbe

3-12

8 x Fr.ab 18.01. /

10 x Fr.ab 05.04. /

7 x Fr.ab 16.08. / 8 x Fr.ab 25.10,

15.00 – 17.30 Uhr

7 x 44,80 €/ 8 x 51,20 €/

10 x 64,00 €

e EFB / Bewegungsraum

Spaß mit Musik (ab 4 Jahren)

Auf vielfältige Weise probiert ihr aus, was Ihr mit Musik erleben

könnt. Im Kurs werdet Ihr singen, spielen, tanzen und Euch

bewegen. Mit z.T. selbst gebastelten Instrumenten könnt Ihr Lieder

und Geschichten begleiten. Bei Bedarf wird die Gruppe in zwei

Gruppen geteilt (zwei verschiedene Anfangszeiten).

Leitung: Michaela Schäfer

Spaß mit Musik (ab 4 Jahren)

Wir singen neue und alte Kinderlieder zum Jahreskreis, lernen

Orffsche Instrumente kennen und spielen, hören Musik und setzen

diese in Bewegung um und malen.

Leitung: Ursula Salösch – Bitte mitbringen 1 € Kopiergeld, 1 Mappe

Spaß mit Musik (ab 4 Jahren)

siehe Kursnummer 3-10, bei Bedarf wird die Gruppe in zwei

Gruppen geteilt (zwei verschiedene Anfangszeiten).

Bewegte Kinder – Schwerpunkt „Bewegung

und Psychomotorik“ (3 – 6 Jahre ohne Eltern)

Die psychomotorische Bewegungs-, Konzentrations-

und Wahrnehmungsfähigkeit wird unterstützt durch

Bewegungsbaustellen, Bewegungsspiele, -lieder und vieles mehr.

(Bitte bequeme Kleidung für die Kinder und die Erwachsenen

mitbringen.)

Ein neuer Kurs beginnt, sobald sich acht Eltern gemeldet haben,

deren Kinder etwa gleich alt sind. Jeder Kursabschnitt umfasst ca.

10 Wochen. Die Kurse können bis zum Eintritt in den Kindergarten

fortgeführt werden.

Leitung: Sandra Kardas - Bitte mitbringen: dicke Rutschesocken

und ein Getränk.

Psychomotorik für Kindergartenkinder (4 – 6 Jahre) 3-13

Durch psychomotorische Wahrnehmungs-, Konzentrations- u.

Bewegungserfahrungen lernt Ihr Kind seinen Körper u. seine

Umwelt besser kennen und wird selbstbewusster. Spielerisch wird

experimentiert und ausprobiert und auf die Schule vorbereitet.

Leitung: Rolf Klußmann. – Bitte mitbringen: Bequeme Sachen,

dicke Rutschesocken und ein Getränk.

DELFI®-Eltern-Kind-Gruppe im ersten Lebensjahr

10x Di., vormittags

10x 52,00€

e Kindergarten Borsum


32 o 4 EltErnforum 4 EltErnforum o

33

4

Elternforum

Alle Eltern, die mit ihrem Kind eine der Eltern-Kind-Gruppen oder DELFI-Gruppen der EFB besuchen,

erhalten mit der Anmeldebestätigung einmal jährlich einen Gutschein von 6,00 €, der beim Besuch

von Veranstaltungen im Elternforum gutgeschrieben werden kann. Die Gutscheine sind für das

Programmjahr 2013 gültig.

elternsprechstunden

4-01

Termine nach tel. Vereinbarung

25,00 € / 45. Min.

e EFB und vor Ort

(n. Vereinbarung)

4-02

Termine nach tel. Vereinbarung

25,00 € / 45. Min.

e EFB und vor Ort

(n. Vereinbarung)

Die Elternsprechstunde

Fragen zur Erziehung und Entwicklung des Kindes in Kindergarten,

Schule, Freizeit und Familie. In vertraulichen Einzel- oder

Paargesprächen geht die Elternberaterin /der Elternberater auf Ihre

Anliegen ein, informiert und berät Sie und sucht gemeinsam mit

Ihnen Lösungen, die Ihnen und Ihrem Kind gerecht werden. Je nach

Absprache ist es sinnvoll, dass Ihr Kind beim Beratungstermin oder

einem Folgetermin dabei ist. Auch Termine zu Hause sind möglich.

Eine Beratung für Eltern von Zwillingen ist ebenfalls möglich.

berater/-in: Dörthe Höppner, Armin Terberger

Elternsprechstunde – „Das Uhrwerk“

Sand im Getriebe – Mama/Papa ist krank: Die einzelnen Mitglieder

einer Familie leben zusammen wie die Zahnräder eines Uhrwerks.

Alles greift ineinander, alles läuft rund. Wird ein Elternteil dauerhaft

krank, kommt Sand ins Getriebe. Das Uhrwerk gerät ins Stocken.

Sowohl Eltern als auch Kinder haben Sorgen und Ängste, müssen

sich neu organisieren und lernen, als Familie mit der Krankheit

umzugehen. In vertraulichen Einzel- und Familiengesprächen

geht die pädagogische Elternberaterin auf Ihre individuelle

Familiensituation ein, unterstützt durch eigene Erfahrungen und

berät beim Kampf gegen den Sand im Getriebe.

beraterin: Dörthe Höppner (Grundschulpädagogogin,

Leiterin von Eltern-Kind-Gruppen, MS-Patientin)

elternabende / elterntraining

(Kindergarten- und Grundschulschulalter)

Hinweis an Eltern, Elterngruppen und -initiativen: Erfahrungsgemäß ist ein pädagogisches Thema

nicht unbedingt dann akut, wenn es in unserem Programmheft als Elternabend terminiert ist. Daher ist

es jederzeit möglich, Elternabende und -workshops zu gewünschten Themen und Terminen zusätzlich

zu organisieren. Sprechen Sie uns an, ab 8 Teilnehmer/-innen findet ein Elternabend oder ein Workshop,

zugeschnitten auf Ihre Bedürfnisse, statt.

Handwerkszeug für Eltern (mit Kinderbetreuung) 4-03

Ein umfassender Elternkurs mit theoretischen Impulsen und

praktischen Übungen zur Stärkung der Erziehungskompetenz.

Beim Kurs Handwerkszeug für Eltern werden folgende acht

Bausteine behandelt: 1.„Jetzt geht’s los“ – Was Kinder für Ihre

Entwicklung brauchen 2. „Gut zu wissen“ – Alterstypische

Entwicklung 3. „Ich bin ganz Ohr“ – Aktives Zuhören & Klarheit

schaffen 4. „Wie sag ich’s meinem Kind?“ – Ich-Botschaften

& Erziehungsfallen 5. „Aus Erfahrung wird man klug“ –

Erfahrungsspielräume & Konsequenzen 6. „Mut statt Wut“

– Umgang mit einem starken Gefühl 7. „Gemeinsam geht‘s

besser“ – Miteinander Lösungen finden 8. „Ich packe meinen

Handwerkskoffer“ – Kinder ermutigen & stärken. Wir probieren,

üben und reden über: Aktiv zuhören, Klartext reden, Rituale

entdecken und entwickeln, Grenzen setzen und Folgen eintreten

lassen, mit Wut umgehen, partnerschaftliches Verhandeln und

kreativ auf Situationen eingehen.

Leitung: Armin Terberger und Heidemarie Koch – mit

Kinderbetreuung (Anmeldung und Altersangabe erforderlich)

Hilfe, mein Kind trotzt! (mit Kinderbetreuung) 4-04

Ihr Kind trotzt. Gut so! Es erkennt, dass es im Leben immer wieder

an natürliche und gesetzte Grenzen stößt! So entwickelt Ihr Kind

das Bewusstsein, nicht als alles bestimmendes Individuum, sondern

als Teil des großen Ganzen zu leben. Das Konzept der „logischen

Erziehung“ bietet Eltern und Erziehern die Möglichkeit ein Kind

gelassen und aus Kindersicht zu begleiten. Wagen Sie einen Blick in

den trotzenden Kinderkopf und lernen Sie durch die Möglichkeiten

der „logischen Erziehung“ Ihrem Kind in brenzlichen Situationen

unterstützend zu begegnen.

Leitung: Dörthe Höppner – mit Kinderbetreuung (Anmeldung und

Altersangabe erforderlich)

8 Abende: 7x Di. 19.02.-23.04.

(nicht in den Osterferien) zzgl.

Do. 04.04.

Eine Veranstaltung des

Familienzentrums Zwölf-Apostel

in Koop. mit dem Jugendamt

der Stadt Hildesheim.

17.00 – 19.15 Uhr

25,00 € / Paare 45,00 €

e EFB / Spielzimmer

Sa. 16.02.

14.00-16.15 Uhr

10,00 €

e EFB / Spielzimmer


34 o 4 EltErnforum 4 EltErnforum o

35

4-05

Mi. 13.03.

19.30 – 21.45 Uhr

10,00 €

e EFB / Spielzimmer

4-06

Sa. 20.04.

09.30 – 12.30 Uhr

21,00 € (Familienpreis)

e EFB / Spielzimmer

4-07

Fr. 26.04.

16.00-18.15 Uh

10,00 €

e EFB / Spielzimmer

Kinderängste

Angst ist nicht nur normal, sondern für Ihre Kinder in vielen

Situationen auch überlebenswichtig. Wer keine Angst hat, würde

einen Löwen streicheln oder einfach auf eine stark befahrene

Straße laufen. Angst ist ein Erbe des Urmenschen. Werden Ängste

jedoch zu groß und stehen Ihren Kindern in ihrer gesunden

Entwicklung im Weg, müssen Möglichkeiten gefunden werden, sie

zu überwinden. Wir helfen unseren Kindern nicht, indem wir sie vor

möglichst vielen Gefahren schützen und gefährliche Situationen

von ihnen abwenden. Wir sollten sie viel mehr dabei unterstützen,

Gefahren kennen und einschätzen zu lernen. Auch im Umgang mit

Kinderängsten bietet das Konzept der „logischen Erziehung“ eine

klare Orientierungshilfe für das Verhalten von Eltern und Erziehern.

Leitung: Dörthe Höppner

Kindlicher Stress (mit outdoor-Kinderprogramm)

Was Stress ist, wissen wir alle aus eigener Erfahrung. Zu viel

Stress kann krank machen. Bei Kindern gibt es eine Reihe von

Dingen, die ihnen Stress machen. Leider ist das nicht immer

auf den ersten Blick erkennbar, denn sie zeigen oft andere

Verhaltensweisen als Erwachsene. Wir wollen uns beide Seiten der

sogenannten „Stresswaage“ anschauen: Was sind die auslösenden

Stressoren und welche Ressourcen, d.h. Handlungsmöglichkeiten

stehen Eltern und Kindern zur Verfügung. Dabei werden auch

Entspannungsübungen vorgestellt und erprobt, die man zu Hause

leicht anwenden kann.

Leitung: Melanie Zillekens – Parallel zum Seminar findet eine

Wald- und Wiesenexpedition für Kinder (mit oder ohne einen

Elternteil) statt

Meine Erziehung – aus Erfahrung lernen

(mit Kinderbetreuung)

Gespräche über Erziehung verlaufen oft sehr emotional, weil

wir als Eltern auf doppelte Weise unmittelbar betroffen sind,

weil wir früher selbst Kinder waren und jetzt eigene Kinder

erziehen. Hier geht es darum, Zusammenhänge zwischen

den Familienerfahrungen aus der eigenen Kindheit und dem

aktuellen Familienalltag zu erforschen, sowie den persönlichen

Veränderungsbedarf zu klären, um zukünftig besser

klarzukommen.

Leitung: Armin Terberger – mit Kinderbetreuung (Anmeldung

und Altersangabe erforderlich)

Eltern-Kind-Bindung verstehen und fördern

(mit Kinderbetreuung)

Was ist die Eltern-Kind-Bindung überhaupt? Und was hat mein Kind

davon? Was kann ich als Mutter oder Vater tun, um die Bindung und

Beziehung zu meinem Kind so gut wie möglich zu fördern? Eltern

werden wichtige Einblicke in die Eltern-Kind-Bindung vermittelt.

Dazu wird u.a. ein Filmbeitrag zur Bedeutung einer sicheren

Bindung für die Entwicklung des Kindes gezeigt und besprochen.

Leitung: Armin Terberger – mit Kinderbetreuung (Anmeldung und

Altersangabe erforderlich)

Doppelseminar: Mein Kind kommt in die Krippe –

parallel: Elterntreff mit Krabbelparcour

Wenn Kleinkinder in die Krippe kommen sind sie das erste Mal

für einen längeren Zeitraum ohne Eltern. Das Kind macht dabei

einen ganz entscheidenden Entwicklungsschritt durch. Wie

können wir als Eltern sie dabei unterstützen? Welche Prozesse

und Entwicklungen finden beim Kind und bei uns Eltern statt?

Pädagogische Handlungsansätze, die sich auf die Bindungstheorie

begründen, können dabei Hilfestellung geben.

Leitung: Sandra Kaletta – Parallel zum Seminar findet ein Vätertreff

mit Krabbelparcour für Ein- bis Zweijährige statt (Rollentausch

selbstverständlich möglich)

Aufmerksamkeitsstörungen:

Fortbildung für Pädagogen und Eltern

Nichts lässt Eltern, Erzieher, Ärzte und Psychologen mehr streiten

als das Thema Aufmerksamkeitsstörungen bei Kindern. Das

verunsichert viele. Anhand von Fallbeispielen und der Vorstellung

von diagnostischen und therapeutischen Methoden sollen die

Teilnehmer für diese Thematik sensibilisiert werden. Wann spricht

man überhaupt von einer Aufmerksamkeitsstörung? Tritt diese mit

oder ohne Hyperaktivität auf?

Welche Therapiemöglichkeiten gibt es und welche Konsequenzen

hat das für den Alltag des Kindes? Was sind die Problembereiche,

die mit dieser Erkrankung einhergehen (Familie, Schule, Freunde,

Berufswahl etc.)? Wie können Institutionen unterstützend

zusammenarbeiten?

Leitung: Melanie Zillekens

hinweis: Am Mi. 24.04., 19.30 Uhr findet ein Küchengespräch mit

Experten und Eltern zum Thema Aufmerksamkeitsstörungen statt,

siehe Seite 22.

4-08

Di. 14.05.

16.30 – 18.45 Uhr

10,00 €

e EFB / Spielzimmer

4-09

Sa. 18.05.

10.00-12.15 Uhr

16,00 € (Familienpreis)

e EFB / Spielzimmer

4-10

Sa. 01.06.

10.00 – 14.00 Uhr

25,00 € (Elternpaare 35,00 €)

e EFB / Spielzimmer


36 o 4 EltErnforum 4 EltErnforum o

37

4-11

3x Di. 04.06. /

11.06. / 18.06.

16.30 – 18.30 Uhr

27,00 € + 1,– MK

e EFB / Spielzimmer

4-12

Di. 27.08.

18.00 – 20.15 Uhr

10,00 €

e EFB / Spielzimmer

4-13

8 Abende:

4 x Di. 10.09. – Di. 01.10.

und 4 x Di. 22.10. – 12.11.

17.00 – 19.15 Uhr

80,00 € / Paare 110,00 €

e EFB / Spielzimmer

4-14

Sa. 26.10.

10.00 – 12.15 Uhr

16,00 € (Familienpreis)

e EFB / Küche und

Bewegungsraum

Im Erziehungsalltag klarkommen (mit Kinderbetreuung)

Wer kennt nicht die immer wieder quengelnden, streitlustigen

Kinder und den wiederkehrenden „Saustall“ im Kinderzimmer?

Im Training lernen die Eltern einen „Kompass“ kennen und

anwenden, mit dem Sie auch in den schwierigen Situationen

des Erziehungsalltags erfolgreich Kurshalten können - nach

dem Konzept „Freiheit in Grenzen“ (Schneewind). Dazu werden

alltagstypische Situationen mit Hilfe eines interaktiven DVD-

Elterncoaches sowie eigene Fallbeispiele besprochen.

Leitung: Armin Terberger – mit Kinderbetreuung (Anmeldung und

Altersangabe erforderlich)

Die fünf Säulen der Erziehung

Woran kann ich mich als Vater oder Mutter in der Erziehung

orientieren, an alten Traditionen oder neuen Elternratgebern?

Hier werden den Eltern die Grundzüge einer entwicklungsfördernden

Erziehung, die „fünf Säulen der Erziehung“

(Tschöpe-Scheffler) vermittelt. Zudem können die Eltern selbst

eine Standortbestimmung mittels dazugehörigem Elterntest

vornehmen - eine Gelegenheit, den eigenen Erziehungsalltag mit

Hilfe der „fünf Säulen“ zu überdenken.

Leitung: Armin Terberger

Handwerkszeug für Eltern (mit Kinderbetreuung)

Leitung: Armin Terberger und Heidemarie Koch, siehe Kurs 4-03

Eine Ermäßigung der Kursgebühr ist aufgrund von Zuschüssen

ggf. möglich, bitte bei Anmeldung erfragen. Eine Kinderbetreuung

wird angeboten, Anmeldung und Altersangabe bei Anmeldung

erforderlich.

Doppelseminar: Schütteln, anfassen, sortieren,

erforschen: Spielmaterial selbst hergestellt –

parallel: Elterntreff mit Krabbelparcour

Was ist das geeignete Spielzeug für mein Baby oder Kleinkind?

Oft sind einfach hergestellte Materialien aus der Alltagswelt

interessanter und für die kindliche Entwicklung anregender

als (teuer) Erkauftes aus der Spielwarenabteilung. Wir erfahren,

welche Art von Objekten in welchem Alter passt und was bei der

Herstellung beachtet werden muss.

Leitung: Sandra Kaletta (Dipl. Pädagogin) – parallel zum Seminar

findet ein Vätertreff mit Krabbelparcour für Ein- bis Dreijährige statt

(Rollentausch selbstverständlich möglich)

Kinder brauchen Grenzen

(mit Kinderbetreuung)

Kinder brauchen Grenzen und müssen lernen, Schritt für Schritt ihr

Handeln selbst zu verantworten, indem sie logische Konsequenzen

erfahren. Wie „funktioniert“ ein Kinderkopf und was können wir

Großen tun, um ihm zu einem Denken zu verhelfen, das von

Selbstständigkeit und Eigenverantwortung geprägt ist? Nutzen

Sie die Chance, einen Blick in den Kopf Ihres Kindes zu wagen,

erkennen Sie die Möglichkeiten der „Logischen Erziehung“ als

Richtlinie für Ihr eigenes Verhalten und übertragen Sie Ihr neues

Wissen auf das Leben mit Ihren Kindern!

Leitung: Dörthe Höppner,

mit Kinderbetreuung (Anmeldung mit Altersangabe erforderlich)

Meine Erziehung – aus Erfahrung lernen

(mit Kinderbetreuung)

Gespräche über Erziehung verlaufen oft sehr emotional, weil

wir als Eltern auf doppelte Weise unmittelbar betroffen sind,

weil wir früher selbst Kinder waren und jetzt eigene Kinder

erziehen. Hier geht es darum, Zusammenhänge zwischen

den Familienerfahrungen aus der eigenen Kindheit und dem

aktuellen Familienalltag zu erforschen, sowie den persönlichen

Veränderungsbedarf zu klären, um zukünftig besser

klarzukommen.

Leitung: Armin Terberger,

mit Kinderbetreuung (Anmeldung mit Altersangabe erforderlich)

4-15

Mo. 04.11.

15.00 – 17.15 Uhr

10,00 €

e EFB / Spielzimmer

4-16

Di. 26.11.

16.30 – 18.45 Uhr

10,00 €

e EFB / Spielzimmer


38 39

5 Zeit

38 o 4 EltErnforum

elternabende (schulkinder)

4-17

Mo. 29.04.

19.30 – 21.45 Uhr

EFB / Spielzimmer

27,00 € + 1,– MK

e EFB / Spielzimmer

4-18

Mo. 03.06.

19.30 – 21.45 Uhr

e EFB / Spielzimmer

4-19

Di. 12.11.

19.30 – 21.45 Uhr

e EFB / Gesprächsraum

Mobbing und Gewalt unter Jugendlichen

auf dem Schulhof

In den Medien hört man immer wieder von Mobbing und Gewalt

in Schulen. Die psychologischen Folgen sind für die betroffenen

Kinder und Jugendliche oft sehr schwerwiegend. Wer ist alles

daran beteiligt? Gibt es typische „Täter“ und „Opfer“? Wir wollen

einen Blick darauf werfen, welche unterschiedlichen Formen es

gibt und wo die Ursachen zu suchen sind. Vor allem soll es aber

darum gehen, welche Rollen neben Tätern und Opfern zu der

Entstehung und Aufrechterhaltung beitragen. Das lässt dann

anschließend eine genauere Erarbeitung von Interventions- und

Präventionsmöglichkeiten zu.

referentin: Melanie Zillekens

Essstörungen

Essen müssen wir alle. Die Entscheidung „Was“, „Wann“ und „Wie

viel“ man isst, trifft man jeden Tag aufs Neue. Essstörungen sind

Störungen im täglichen Essverhalten und in der heutigen Zeit

aktueller denn je und immer mehr Betroffene sind Kinder oder

Jugendliche. Es sollen die drei häufigsten Formen betrachtet

werden: Magersucht (Anorexie), Ess-Brech-Sucht (Bulimie) und

Fettsucht (Adipositas). Dabei steht vor allem die Suche nach den

Ursachen, die Symptome und die Möglichkeiten der Hilfestellung

im Vordergrund.

Leitung: Melanie: Zillekens

Bevor die Eltern schwierig werden!

Wenn Kinder in die Pubertät kommen, werden sie auf allen Ebenen

gefordert. Körperliche, psychisch-seelische Veränderungen und

hohe Anforderungen in der Schule machen es ihnen nicht leichter

ihre eigene Persönlichkeit zu entdecken und im sozialen Umfeld zu

behaupten. Für Eltern beginnt ebenfalls eine Zeit der Ablösung und

der Veränderung der Beziehung zu ihren Kindern. Wir widmen uns

in diesem Elternabend der vergleichsweise „ruhigen Zeit“ vor der

Pubertät. Sie kann dazu genutzt werden, um kommende Prozesse

im Vorfeld zu verstehen, die Beziehung zum Kind zu festigen und

hilfreiche Regeln und Strukturen für den Familienalltag festzulegen.

Leitung: Karin Raddatz

für Kinder

Filzen für kleine und große Hände!

(für Kinder von 5 bis 8 Jahren)

Ein Filzkursus für Kinder und ihre Mamas / Omas / Tanten etc.

In spielerischer Leichtigkeit erlernen Sie mit Ihrem Kind die

handwerklichen Abläufe des Filzens mithilfe von warmem Wasser und

duftender Seife. Darüber hinaus dürfen Sie gemeinsam die Erfahrung

machen, wie sehr das Filzen Sie und Ihr Kind ganzheitlich beansprucht:

Es fordert alle Sinne heraus. Neben Kreativität, Farbempfinden, der

Freude am Detail (beim Auslegen der Wolle) bedarf die Arbeit zunächst

der behutsamen Hinwendung, des vorsichtigen Streichelns bis hin zur

ausdauernden, kraftvollen Bearbeitung.

Leitung: Dagmar Ihme-Fütterer

Ich kann auch schon töpfern

(für Kinder von 3 bis 6 Jahren)

Kleine Hände schaffen mithilfe der Eltern ein kleines Kunstwerk aus

Ton. Am Schluss darf natürlich alles mit nach Hause genommen

werden.

Leitung: Matthias Fugger

„Kleine Naturforscher“ Eltern-Kind-Gruppe

(für Kinder von 4 bis 6 Jahren)

Zusammen mit der Gruppe entdecken wir die Geheimnisse des

Waldes und erkunden Bäume und Tiere. Wir bewegen uns auf

verschiedene Weise: Rennen, (heran-)schleichen, klettern … und

erfahren dabei viel über die Natur. Bitte wetterfeste Kleidung

anziehen. In Begleitung eines Erwachsenen.

Leitung: Christine Loos

5 Zeit für Kinder o

5-01

4 x Mo., am 21.01. / 28.01. /

04. 02. / 11.02.

15.00 – 18.00 Uhr

37,40 € + 10,00 € MK

pro Paar

e EFB / Kreativraum

5-02

2 x Fr., ab 08.03.

15.00 – 17.00 Uhr

28,00 € + MK

e EFB/ Werkraum

5-03

Anfang Mai und

Mitte August,

Sammelliste wird geführt

15.30 – 17.00 Uhr

27,50 €

e Schulbiologiezentrm

Ochtersum

39


40 o 5 Zeit für Kinder 5 Zeit für Kinder o

41

5-04

Anfang Mai u. Mitte August,

Sammelliste wird geführt

15.00 – 17.00 Uhr

8,00 € (1 Erw. + 1 Kind)

e Wird noch bekannt gegeben

5-05

Einzeltermine: 1 x Fr. 20.09. /

1 x Fr. 27.09.

15.30 – 17.45 Uhr

12,00 € + LU

e EFB/ Küche

5-06

2x Fr., ab 22.11.

15.00 – 17.00 Uhr

28,00 € + MK

e EFB/ Werkraum

5-07

2x Do. ab 28.11.

15.30 – 17.30 Uhr

25,00 € + LU

e EFB/ Küche

5-08

Einzeltermine:

1 x Fr. 06.12. /1 x Fr. 20.12.

15.30 – 17.45 Uhr

12,00 € + LU

e EFB/ Küche

Von der Biene zum Honig

Ein erfahrener Imker zeigt Euch, wie aus Nektar, den die Bienen

sammeln, Honig wird und wie die Bienen leben. Für Kinder ab 5

Jahren und einer erwachsenen Begleitperson.

Leitung: N.N.

1, 2, 3, Kartoffelbrei (für Kinder von 3 bis 5 Jahren)

In der Küche geht es rund: Wir kochen, basteln, spielen und essen

gemeinsam.

Leitung: Annegret Janetzko

Ich kann auch schon töpfern

(für Kinder von 5 bis 8 Jahren)

siehe Kursnummer 5-02

Leitung: Matthias Fugger

Lebkuchenhaus basteln – so wird’s schön bunt und süß

(für Kinder von 3 bis 5 Jahren)

„Knusper, knusper, Knäuschen, wer knuspert an meinem Häuschen? …“

In vorweihnachtlicher Stimmung erschafft und verziert ihr euer

eigenes Hexenhäuschen – wie Hänsel und Gretel!

Leitung: Matthias Fugger, Bitte mitbringen: Süßigkeiten zum

Verzieren, Gummibärchen und Co., es kann untereinander

ausgetauscht werden.

Backe, backe, Honigkuchen

(für Kinder von 3 bis 5 Jahren)

In der Küche geht es rund: Wir backen, basteln, spielen und essen

gemeinsam.

Leitung: Annegret Janetzko

zeit mit Kindern im Grundschulalter und älter

Mit Farbe, Stift und Pinsel – entdecke deine

Möglichkeiten (für Kinder von 6 bis 12 Jahren)

Ein kreativer Aquarell-Schnupperkurs zur Herstellung kleiner

Frühlings- und Sommeraquarelle oder Karten. Entdecken Sie

gemeinsam ihre kreativen Möglichkeiten. In Begleitung eines

Erwachsenen.

Leitung: Annette Stelle

Malen & Zeichnen – wie geht das?

(für Kinder ab 6 Jahren)

Gemeinsam probieren, was Ihr mit Tusche, Aquarell- und

Acrylfarben, Bleistift und Kreide, aber auch mit Farben und Formen

alles malen und zeichnen könnt. In Begleitung eines Erwachsenen.

Leitung: Annette Stelle

Mit Farbe, Stift und Pinsel –

entdecke Deine Möglichkeiten

Leitung: Annette Stelle, siehe Kursnummer 5-09,

Malen & Zeichnen – wie geht das?

(für Kinder ab 6 Jahren )

5-09

5 x Sa. 19.01. / 16.02. /

06.04. / 04.05. / 15.06

09.45 – 12.00 Uhr

47,50 € + MK

e Bürgerhaus Itzum

5-10

4 x Sa. 02.02. / 02.03. /

20.04. / 01.06.

9.30 – 12.30 Uhr

50,80 € + MK

e Bürgerhaus Itzum

5-11

4 x Sa. 24.08. / 21.09. /

09.11. / 07.12.

09.45 – 12.00 Uhr

38,00 € + MK

e Bürgerhaus Itzum

5-12

Leitung: Annette Stelle, siehe Kursnummer 5-10 4 x Sa. 10.08. / 07.09. /

26.10. / 23.11.

09.30 – 12.30 Uhr

50,80 € + MK

e Bürgerhaus Itzum


42 o 6 Hits für Kids 6 Hits für Kids o

43

6 Hits

6-01

2x Do. 10.01. u. 17.01.

16.30-19.00 Uhr

16,70 € + MK

e EFB / Kreativraum

6-02

08x Mo., ab 14.01.

15.30-17.45 Uhr

48,00 € + MK

e Bürgertreff Itzum

6-03

8x Mi., ab 16.01.

15.45-18.00 Uhr

48,00 € + MK

e Bürgertreff Itzum

für Kids

Die Nähmäuse (ab 8 Jahren) – für Fortgeschrittene

Ihr habt bereits erste Erfahrungen im Umgang mit einer

Nähmaschine gemacht oder schon ein oder zwei Nähkurse

besucht. Vielleicht habt ihr auch schon eigene Ideen und

Vorstellungen, was ihr gerne nähen wollt, dann seid ihr genau

richtig.

Leitung: Petra Stitz

bitte mitbringen: Stoffe (auch kleine Reste), Schere, Garn, Zubehör

(z.B. Reißverschluss, Knöpfe) und ein Getränk. Nähmaschine

(sofern vorhanden)

Farbenlehre und Co – Malkurs für Kinder am Montag

(ab 6 Jahren)

Ihr probiert was ihr mit Tusche, Aquarell- / Acrylfarben und Bleistift

alles malen und zeichnen könnt. Ihr experimentiert mit Farben und

Formen.

Leitung: Annette Stelle – bitte mitbringen: 1 weißer Teller,

Aquarellpapier-Block (300g-Papier, ringsum geleimt), Tuschkasten,

verschiedene Pinsel, Bleistift, Radiergummi, Wasserbecher, Lappen.

Mal- und Zeichenatelier für Kinder & Jugendliche

mittwochs (ab 10 Jahren)

Wir beschäftigen uns schwerpunktmäßig mit Aquarellmalerei,

probieren aber auch andere Materialien zum Malen und Zeichnen

aus. Fortgeschrittene und wenig erfahrene Kinder ab 10 Jahren sind

beim Mal- und Zeichenatelier am Mittwoch herzlich willkommen.

Leitung: Annette Stelle.

bitte mitbringen: 1 weißer Teller, Aquarellpapier-Block

(300g-Papier, ringsum geleimt), Tuschkasten, verschiedene Pinsel,

Bleistift, Radiergummi, Wasserbecher, Lappen.

Töpferwerkstatt (ab 7 Jahren) 6-04

Der Umgang mit Ton macht viel Spaß und es können schnell

kleine und große Kunstwerke entstehen. Mit etwas Fantasie und

Fingerfertigkeit entsteht etwas Schönes zum Mitnehmen.

Leitung: Matthias Fugger

Im Märchenwald (Kinder zwischen 5 – 8 Jahren) 6-05

Märchen erzählt oder vorgelesen zu bekommen ist immer wieder

schön. Hier könnt ihr spielerisch in die zauberhafte Märchenwelt

eintauchen. Spiele, Bilder und vieles mehr werden euch dabei

begleiten und lassen die Geschichte lebendig werden.

Leitung: Michaela Schäfer

Farbenlehre und Co – Malkurs für Kinder am Montag

(ab 6 Jahre)

3 x Fr., 15.02. / 22.02. / 01.03.

16.3 – 18.30 Uhr

20,00 € + 3,00 € MK

e EFB, Werkraum

3 x Fr., ab 22.02.

15.30 – 17.30 Uhr

14,00 € + MK

e EFB/ Kreativraum

6-06

Leitung: Annette Stelle, siehe Kursnummer 6-02 9 x Mo., ab 8.04. (nicht am 6.05.)

15.30 – 17.45 Uhr

54,00 € + MK

e Bürgertreff Itzum

Mal- und Zeichenatelier für Kinder & Jugendliche

mittwochs (ab 10 Jahren)

6-07

Leitung: Annette Stelle, siehe Kursnummer 6-03 8 x Mi., 10.04. (nicht am 8.05.)

15.45 – 18.00 Uhr

48,00 € + MK

e Bürgertreff Itzum

Die Nähmäuse (ab 8 Jahren) – für Anfänger 6-08

Zuerst machen wir einen Nähmaschinenführerschein, dann könnt

ihr euch selbst etwas nach eigenen Wünschen und Vorstellungen

nähen z.B. einen Turnbeutel, einen Rock, Puppenkleidung, eine

coole Tasche und und und …

Leitung: Petra Stitz

Bitte mitbringen: Stoffe (auch kleine Reste), Schere, Garn, Zubehör

(z.B. Reißverschluss, Knöpfe), ein Getränk.

Nähmaschine (sofern vorhanden)

2 x Do. 11.04. u. 18.04.

16.30 – 19.00 Uhr

16,70 € + MK

e EFB / Kreativraum


44 o 6 Hits für Kids 6 Hits für Kids o

45

6-09

2 x Do. 13.06. u. 20.06.

16.30-19.00 Uhr

16,70 € + MK

e EFB / Kreativraum

6-10

10x Mi., ab 04.09.

15.45-18.00 Uhr

60,00 € + MK

e Bürgertreff Itzum

6-11

10x Mo., ab 09.09.

15.30 – 17.45 Uhr

60,00 € + MK

e Bürgertreff Itzum

6-12

2 x Do. 12. 09. u. 19. 09.

16.30 – 19.00 Uhr

16,70 € + MK

e EFB / Kreativraum

6-13

3 x Fr., 13.09. / 20.09. / 27.09.

16.30 – 18.30 Uhr

20,00 € + 3,00 € MK

e EFB, Werkraum

6-14

2 x Do. 05.12. u. 12.12.

16.30 – 19.00 Uhr

16,70 € + MK

e EFB, Werkraum

Die Nähmäuse (ab 8 Jahren) – für Anfänger

Leitung: Petra Stitz, siehe Kursnummer 6-08

Mal- und Zeichenatelier für Kinder & Jugendliche

mittwochs (ab 10 Jahren)

Leitung: Annette Stelle, siehe Kursnummer 6-03

Farbenlehre und Co – Malkurs für Kinder am Montag

(ab 6 Jahre)

Leitung: Annette Stelle, siehe Kursnummer 6-02

Die Nähmäuse (ab 8 Jahren) – für Fortgeschrittene

Leitung: Petra Stitz, siehe Kursnummer 6-01

Töpferwerkstatt (ab 7 Jahren)

Leitung: Matthias Fugger, siehe Kursnummr 6-04

Die Nähmäuse (ab 8 Jahren) – für Anfänger

Leitung: Petra Stitz, siehe Kursnummer 6-08

Kerzenwerkstatt (7–11 Jahre) 6-15

Lichtblicke zur Herbstzeit! Ihr könnt Kerzen in die

unterschiedlichsten Formen gießen, Schwimmkerzen oder

Windlichtgläser orientalischer Art herstellen.

Leitung: Katrin Menzel-Heuer

bitte mitbringen: alte Kleidung und ggf. Kerzenreste

Unterwegs zum Weihnachtsfest (ab 6 Jahren) 6-16

Weihnachten hat besonders für Kinder eine große Bedeutung.

Sie werden die Adventszeit als eine Vorbereitungszeit verstehen

lernen und kreativ den Weg zum Weihnachtsfest gestalten.

Leitung: Michaela Schäfer

Kochen & backen

Kochstudio international (ab 7Jahre) 6-17

Wieso heißt Pizza mit Tomaten und Käse „Margerita“? …

Pfannkuchen mit Nutella „Crepes“? Und sind Spagetti nicht typisch

deutsch? Beim Kochstudio international entdecken wir die Welt

der europäischen Küche. Wir lernen wie man einfache Gerichte

aus anderen europäischen Ländern zubereitet und erfahren ganz

nebenbei die ein oder andere Geschichte. Kochen und Backen nicht

wie die Welt-, sondern wie die Europameister.

Leitung: Matthias Fugger

Bitte eine Schürze und Restebehälter mitbringen!

3 x Fr., ab 01.11.

16.00 – 17.30 Uhr

15,00 € + MK

e EFB, Werkraum

3 x Fr., ab 06.12.

16.00 – 18.00 Uhr

20,00 € + MK

e EFB/ Kreativraum

2 x Sa. am 26.01. und 23.02.

10.00 – 13.00 Uhr

20,00 € + LU

e EFB / Küche


46 o 6 Hits für Kids 6 Hits für Kids o

47

6-18

Sa. 09.02.

10.00 – 14.00 Uhr

13,00 € + LU

e EFB / Küche

6-19

2x Sa. am 13.04. und 04.05.

10.00 – 13.00 Uhr

20,00 € + LU

e EFB / Küche

6-20

2x Sa. am 07.09. und 28.09.

10.00-13.30 Uhr

23,00 € + LU

e EFB / Küche

6-21

Fr. 25.10. und Sa. 26.10.

16.30 – 18.30 Uhr und

11.00 – 14.00 Uhr

20,00 € ca. 5,00 € LU

e EFB, Küche und Kreativraum

6-22

Mo. 28.10., 15.30-18.30 Uhr

7,50 € + MK

e EFB, Küche

Helau! Mama, Papa – Essen ist fertig! – erst kochen, dann

mit den Eltern Fasching feiern (ab 7 Jahre)

Heute bereiten die Kinder ein fantasievolles Faschings-Buffet vor!

Es wird gekocht, dekoriert und ein kleines Faschings-Essen für die

Eltern vorbereitet, die dann um 13.00 Uhr dazukommen. Zeigt den

Großen, was in euch steckt … und das ein oder andere kann dann

für das Faschings-Buffet in der Schule gleich nochmal geübt werden.

Leitung: Matthias Fugger

Verkleidungsvorschlag: Koch, Mainzelmännchen oder einfach

eine lustige Kochschürze.

Kochstudio international (ab 7Jahre)

An zwei Samstagen geht es weiter mit unserem europäischen

Koch-Studio. Neue Rezepte und Geschichten aus unseren

Nachbarländern. Alles Rezepte, die ihr ganz einfach zu Hause

nachkochen könnt. Wie wär’s wenn ihr eure Mutter am Muttertag

mit einem selbst gekochten Menü überrascht?

Leitung: Matthias Fugger – Bitte eine Schürze und Restebehälter

mitbringen!

Kochstudio: Kochen wie damals (ab 7 Jahren)

Wir lernen Gerichte kennen, die es heute schon fast nicht mehr gibt.

Was waren die Lieblingsgerichte von Oma und Opa, als sie selbst

Kinder waren? Fragt sie doch mal und wir versuchen das und andere

Gerichte von früher nachzukochen. Rezeptwünsche bitte rechtzeitig

im Vorfeld bekannt geben. Übrigens: Ladet eure Großeltern doch

um 12.30 Uhr zum Essen ein – die werden staunen!

Leitung: Matthias Fugger – Bitte eine Schürze und Restebehälter

mitbringen!

Knigge für Kinder (ab 10 Jahren)

Wie war das noch mal mit dem Stillsitzen? Darf man aus einer

Suppentasse trinken? Wo liegt die Gabel, wenn man fertig ist?

Warum denken wir bei »gutem Benehmen« meistens an die

Tischmanieren? Die Kinder kommen zwar nicht frisch gewaschen,

gebügelt und plötzlich ganz lieb aus dem Seminar, gewisse

Höflichkeitsformen aber machen das Leben einfacher. Viele

praktische Übungen, ein lustiges Quiz und ein kindgerechtes Essen

runden die Veranstaltung ab.

Leitung: Susanne Krüger-Rischke u. Matthias Fugger

Kürbisfest (ab 5 Jahren)

Geschichten, Basteleien und Leckereien rund um den Kürbis.

Leitung: Matthias Fugger – Bitte Schere und Kleber mitbringen

Kochstudio: Wir kochen und backen Geschenke

(ab 8 Jahren)

Geht das: Geschenke, die man essen kann? Lasst euch überraschen,

da ist viel möglich und die Beschenkten werden sich freuen.

Leitung: Matthias Fugger – bitte mitbringen: Schere,

Geschenkpapier oder Folie, kleine Marmeladen-Gläschen (wenn

möglich), Deko-Material (z.B. Sticker)

outdoor

6-23

1x Sa. am 14.12.

10.00 – 14.00 Uhr

13,00 € + LU

e EFB Küche

Slackline von A – Z 6-24

Der neuen Trendsportart auf der Spur, probieren wir

unsere Balancierkünste auf einem 15 Meter langen Seil in

unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden aus. Bewegung,

Konzentration, Feingefühl und vieles mehr wird von der Slackline

gefordert. Wir wollen Bewegungsakrobatiken einstudieren, uns

motorisch weiter entwickeln und erlernen wie die Slackline

aufgebaut wird, um sie privat nutzen zu können.

Leitung: Gabi Härich

Inliner-Anfänger- und Sicherheitstraining (ab 6 Jahren) 6-25

Hier lernt Ihr alles, was Ihr wissen müsst, um sicher mit Euren

Inlinern unterwegs zu sein. Von einfachen Fahrübungen bis zu

kleinen Tricks ist alles dabei. Funktionale-, sowie Schutzkleidung

sind Pflicht: Hand-, Ellenbogen- und Knieschützer und einen Helm.

Bitte ein Getränk mitbringen

Leitung: Sandra Engler – Auch erwachsene Teilnehmer sind

willkommen

6 x Fr., ab 19.04.

15.30 – 17.30 Uhr

48,00 €

e Schulbiologiezentrum

Ochtersum, Am Wildgatter 60

1x So., 02.06 oder 1x So., 25.08.

10.00 – 14.00 Uhr

15,00 €

e Ort: wird bei Anmeldung

bekannt gegeben


48 o 6 Hits für Kids 6 Hits für Kids o

49

Für Kinder ab 12 Jahren und Jugendliche

6-26

Sa. 16.02.

11.00 – 16.00 Uhr

25,00 €

e EFB / Bewegungsraum

6-27

Sa. 16.02

09.00 – 12.00 Uhr

15,00 €

e EFB/ Spielzimmer

6-28

Sa. 23.02

09.00 – 13.00 Uhr

15,00 €

e EFB / Spielzimmer

6-29

Di. 26.02 und Di. 12.03

17.00– 20.00 Uhr

20,00 € + LU

e EFB/ Küche

6-30

Fr. 15.03. und Sa. 16.03.

Fr. 16.00 – 19.00 Uhr,

Sa. 10.00 – 17.30 Uhr

28,00 € + MK

e EFB Spielzimmer / Küche

Teeny Power – cool bleiben –

Selbstverteidigung für Mädchen (ab 14 Jahre)

Das Selbstbewusstsein stärken, Grenzen setzen und sich zu

verteidigen lernen sind einige der Kursinhalte. Außerdem wollen

wir lernen, wie Gefahrensituationen erkannt und vermieden

werden können. Mit Übungen werden wir das Erlernte vertiefen

und verstärken.

Leitung: Rolf Klußmann und Katharina Günter

Mehr Spaß beim Lernen (von 10 bis 12 Jahren)

In diesem Kurs bekommt ihr Tipps, wie man mit Merktechniken und

Merkstrategien leichter, schneller und wirkungsvoller lernen kann.

Da die Grundlage für jedes Lernen Konzentration und Merkfähigkeit

sind, werden neben Konzentrations- und Merkfähigkeitsübungen

auch Wahrnehmung, Wortfindung, Fantasie und Kreativität trainiert.

Zusätzlich werden Bewegungs- und Entspannungsübungen

angeboten. Der Spaß am Lernen wird dabei nicht zu kurz kommen.

Leitung: Anke Janssen

Mehr Spaß beim Lernen (von 13 bis 16 Jahren)

Leitung: Anke Janssen, siehe Kursnummer 6-27

Body-Check-Workshop

(Mädchen zwischen 14 und 17 Jahren)

Übergewichtige Mädchen zwischen 14 und 17 Jahren unter sich. Mit

diesem Angebot könnt Ihr in der Gruppe lernen Euren Körper positiv

wahrzunehmen und den gesundheitsbewussten Umgang mit Essen

in Euren Alltag mit einzubauen. Gemeinsam Kochen, Essen und

entspannen mit Euren Lieblingsrezepten und schönen Dingen.

Leitung: Susanne Krüger-Rischke

Babysitter-Ausbildung (ab 14 Jahren)

Hier lernt Ihr, wie man Kinder sinnvoll beschäftigt, sie tröstet, wickelt

und füttert; was zu tun ist bei Verletzungen, welche Aufgaben ein

Babysitter in einer Familie hat und worauf Ihr besonders achten

müsst. Nach erfolgreicher Teilnahme erhaltet Ihr ein Zertifikat und es

besteht die Möglichkeit in unsere Vermittlungskartei aufgenommen

zu werden. Bitte mitbringen: Schreibzeug, Getränk und etwas

Essbares für ein Überraschungsbuffet in der Mittagspause.

Leitung: Sandra Kaletta

Babysitter-Ausbildung (ab 14 Jahren) 6-31

Leitung: Sandra Kaletta, siehe Kursnummer 6-30 Fr. 04.10. und Sa. 05.10.

Fr. 16.00 – 19.00 Uhr,

Sa. 10.00 – 17.30 Uhr

28,00 € + MK

EFB Spielzimmer / Küche

28,00 € + MK

e EFB Spielzimmer / Küche

musik

Hinweis für die Gitarren- und Flötenkurse: Je nach Kapazität und Bedarf können neue Anfänger-

Kurse für Kinder verschiedener Altersstufen nach den Oster-, Sommer- oder Winterferien beginnen.

Bitte fragen Sie nach aktuellen Kursen. Die Gebühr variiert je nach Anzahl der TN und Unterrichtszeit

bzw. -dauer. Bitte erkundigen Sie sich bei Anmeldung.

Akustik-Gitarre für Kinder (ab 6 Jahren) 6-32

Wir lernen die ersten Noten und Akkorde, Anschlagstechniken

und Rhythmen kennen. Singen und ein einfacher Begleitrhythmus

kommen dazu und schon können wir das erste Lied selbst spielen.

Leitung: Sigrid Plattner (Mo., Mi. und Do. in der EFB), Michael

Fanger (Mo. in der EFB) und Mirle Köhler (Di. im Bürgerhaus Itzum)

Blockflötenkurse für AnfängerInnen und

Fortgeschrittene (ab 6 Jahren)

Ein neuer Anfänger-Kurs kann beginnen, wenn genügend

Anmeldungen von Kindern einer Altersgruppe vorliegen. Kurse

für Fortgeschrittene verschiedener Leistungsstufen laufen zu

unterschiedlichen Zeiten (bitte telefonisch erfragen):

in der Ev. Familien-Bildungsstätte Leitung: Heide Dau (mittwochs)

im Bürgerhaus Itzum Leitung: Mirle Köhler (dienstags)

Termine und Uhrzeit nach

Vereinbarung

45 Min. / Kursstunde

Die Gebühr variiert je nach

TN-Zahl, bitte erfragen

e EFB und Bürgerhaus Itzum

6-33

Termine und Uhrzeit nach

Vereinbarung

45 Min. / Kursstunde

Die Gebühr variiert je nach

TN-Zahl, bitte erfragen

e EFB und Bürgerhaus Itzum


50 o 6 Hits für Kids 6 Hits für Kids o

51

Kindergeburtstagsfeiern

Juchuuu! Ich habe Geburtstag! Dein Geburstag ist etwas ganz Besonderes, deswegen wollen wir einen

Tag ganz nach Deinen Wünschen gestalten. Was möchtest Du mit Deinen Gästen gerne machen: kochen,

malen, nähen oder im Wald Abenteuer erleben? Wir sorgen für ein tolles Programm, Köstlichkeiten für

das Geburtstagsbuffet (außer Kochparty) sollten selbst mitgebracht werden. (Mehr als 12 Kinder nur

nach Absprache und ggf. mit zusätzlichen Begleitpersonen.)

6-34

nach Absprache

ab 3 Std.

86,– € (bei 3 Std.) /

105,– € (bei 4 Std.) + MK

e BT Itzum/ EFB/ zu Hause

6-35

nach Absprache

ca. 3 Std.

83,00 € (ohne Verpflegung) +

MK + ggf. Nutzungsgebühr

e Schulbiologiezentrum

6-36

Nach Absprache

3 oder 4 Stunden

83,– € (bei 3 Std.) / 105,– €

(bei 4 Std.)

e Rund um Hildesheim, auch

Nähe Diekholzen möglich.

6-37

nach Absprache

3 oder 4 Stunden

86,- € (bei 3 Std.) / 105,- € (bei 4

Std.) + 3,50 € LU pro Kind

83,– € (bei 3 Std.) / 105,– €

(bei 4 Std.)

e EFB

Der kreative Kindergeburtstag (ab 6 Jahren)

Zusammen mit Deinen Gästen könnt Ihr in die kreative Farbwelt

abtauchen. Ihr werdet kleine Aquarelle oder Acryllbilder herstellen

– kleine Kunstwerke, die noch lange an einen unvergesslichen

Kindergeburtstag erinnern.

Leitung: Anette Stelle – Max. 10 Kinder und Begleitung eines

Erwachsenen.

Geburtstagsevent in der Natur (ab 6 Jahren)

Ein erlebnisreicher Nachmittag mit vielen spannenden Aktionen,

z.B. käschern, mikroskopieren, Naturwerkstatt, Seil- und Bachspiele,

Waldralley – je nach Alter, Jahreszeit und persönlichen Wünschen.

Leitung: Gabi Härich

Walderlebnisgeburtstage für Kinder

zwischen 6 und 13 Jahren

Waldreallye, Budenbau, Seilbahnbau, Schnitzen und vieles mehr.

Ein Kindergeburtstag im Wald nach Wunsch.

Termine nur am Wochenende möglich

Leitung: Dominik Sucker

Die individuelle Koch- und Kreativparty! (ab 7 Jahren)

Keine Party ist wie die andere, denn eure Ideen und Wünsche

sind gefragt: Es kann gekocht, die Tischdekoration oder anderes

selbst hergestellt, gespielt und / oder eine Schatzsuche organisiert

werden. Vieles ist möglich, was genau klären wir in einem

Vorgespräch und entsprechend wird die Party geplant.

Leitung: Matthias Fugger

Töpfergeburtstag (ab 10 Jahren) 6-38

Beim Töpfergeburtstag könnt ihr Figuren, Schalen, Becher,

Türschilder, Dekorationsobjekte und vieles mehr herstellen. Thema

und Technik wird nach Wunsch des Geburtstagskindes besprochen.

Auch das Feiern soll nicht zu kurz kommen, Verpflegung und/oder

Kuchen kann mitgebracht werden.

Leitung: Matthias Fugger – bitte mitbringen: Schürzen

Türkisch kochen am Geburtstag! (ab 12 Jahren) 6-39

Wir kochen ein leckeres, orientalisches Geburtstags-Menü! Die

einzelnen Rezepte, ob Salat, Gemüse, Fleisch (auch vegetarisch

möglich), Pizza oder Nachtisch lassen sich ganz einfach auch zu

Hause nachkochen. Das Menü kann mit dem Geburtstagskind

abgestimmt werden.

Leitung: Seyhan Zengin

Make up- oder Schminkparty (ab 12 Jahren) 6-40

Ihr macht euch gerne hübsch und probiert mit euren Freundinnen

die neusten Schminktipps aus! Dann lasst euch beraten und einen

Nachmittag erleben, wie Mädchen ihn lieben.

Leitung: Seyhan Zengin

Die Geburtstagsparty (ab 6 Jahren) 6-41

Ihr habt ganz viele Ideen für Eure Geburtstagsparty und braucht

Hilfe sie umzusetzen. Wir helfen euch dabei, ob kochen, malen oder

basteln, es ist für alle etwas dabei.

Leitung: Claudia Kuhrmeier

nach Absprache

3 Stunden

86,- € (bei 3 Std.) / 105,- €

(bei 4 Std.) + 3,50 € für Ton und

Glasur pro Kind

e EFB / Werkraum und

Kreativraum

nach Absprache

3 oder 4 Stunden

86,- € (bei 3 Std.) / 105,- € (bei

4 Std.) + 3,50 € LU pro Kind

e EFB / zu Hause (nach

Wunsch)

Nach Absprache

ca. 3 Std.

83,00 € (ohne Verpflegung) +

4,20 € MK pro Kind

e EFB

nach Absprache

ca. 3 Std.

83,00 € + MK und / oder LU

e EFB


52 o 6 Hits für Kids 6 Hits für Kids o

53

Ferienprogramm osterferien

hinweis zu den waldwochen: Die EFB führt seit vielen Jahren Waldwochen in den Ferien mit

Grundschulkindern durch. Was in den ersten Jahren als Betreuungsprogramm begann, hat sich

mittlerweile als sehr wertvolle Alternative zum Schulalltag herausgebildet. Weniger das angekündigte

„Programm“ als vielmehr ein achtsamer Umgang mit der Natur, gruppendynamische Prozesse und

grob- und feinmotorische Fähigkeiten (Umgang mit Taschenmesser, Ästen, Seilen) sind vorrangige Ziele

in unserer naturpädagogischen Arbeit. Darüberhinaus erleben die Kinder sich als Naturforscher/-innen

und erfahren viel über die heimische Flora und Fauna. Die Gruppe wird immer von einer leitenden Person

geführt, die eine Assistenz zur Seite hat.

6-42

Mo. – Mi. 18.03.-20.03.

09.00 – 13.00 Uhr

36,50 € + MK

e Bürgerhaus Itzum

6-43

1 x Sa. 23.03

10.00 – 13.00 Uhr

10,00 € + 3,50 € LU

e EFB/ Küche

Mo. – Fr. 18.03. – 22.03.

rund um die Uhr

Erwachsene 110,00 €, Kinder

70,00 €

e Kotzenbüll bei St. Peter

Ording

6-44

Mo. – Fr. 18.03. – 22.03.

09.00 – 13.30 Uhr

68,50 € + 2,– MK

e Steinberg, Parkplatz

Steinbergstr.

Aquarellwerkstatt (ab 13 Jahren)

Für alle, die schon Aquarelle gemalt haben und nun weiter malen

wollen. Habt Ihr Lust am Umgang mit Stiften, Pinseln und Farben?

Dann malt euch eure Ferientage.

Leitung: Annette Stelle

Osterhasen & Co (ab 6 Jahren)

Lasst uns gemeinsam die Küche in eine kleine Osterbäckerei

verwandeln. Selber bereiten wir Osterhasen im Backhofen zu.

Leitung: Matthias Fugger

Familienfreizeit – ein Osterferienevent für Familien

mit und ohne behinderte Kinder

Freizeit gemeinsam erleben – barrierefreies Abenteuer für die

ganze Familie. Reiseziel: die schöne Nordsee.

Leitung: Katharina Günter

Ausführliche Beschreibung: siehe Seite 14/15.

Abenteuerlich Wald und Wiesen erkunden (ab 6 Jahren)

(Waldwoche am Steinberg)

Wald und Wasser erleben und erforschen. Es gibt 100 Welten zu

entdecken. Wir gucken unter Blätter und Steine, schnitzen, spielen

und klettern.

Leitung: Julia Regozini

Frühbetreuung ab 8 Uhr möglich.

Kreatives aus Filz (ab 8 Jahren) 6-45

Aus weicher, flauschiger Wolle in leuchtend bunten Farben werden

mit Hilfe von wohlriechendem Schaum kleine Gegenstände wie

Bälle, Handytaschen, Beutel oder Schmuck gefertigt. Jede/r kann

seine / ihre persönlichen Wünsche verwirklichen, der Fantasie sind

keine Grenzen gesetzt.

Leitung: Dagmar Ihme-Fütterer – Frühbetreuung ab 8 Uhr möglich.

Bitte mitbringen: Frotteehandtücher

Andere Länder, anderes Essen –

Gemeinsam vielfältige Gerichte zaubern (ab 9 Jahren)

Woher kommt Pizza, Kartoffelpuffer oder Nudeln mit Soße

eigentlich ursprünglich? Wir lernen einfache und vor allem leckere

Gerichte aus anderen Ländern kennen. Am Ende der Woche nimmt

jedes Kind ein selbst gestaltetes Kochbuch mit nach Hause und die

Eltern sind am Freitag zum Überraschungs-Buffet eingeladen.

Leitung: Maria Greif – Frühbetreuung ab 8 Uhr möglich

Wald- und Wiesenwoche am Schulbiologiezentrum

(ab 6 Jahren)

Je nach Jahreszeit gibt es naturpädagogische Angebote im und am

Schulbiologiezentrum: Von Waldralley, Naturquiz, Seilgartenbau

und Abseilen, Staudammbau am Bach, über Wildkräutersalat

bereiten, bis Lagerfeuer machen.

Wir gestalten auch Natur-Kunst-Objekte und manchmal genießen

wir einfach nur die Natur und die Ferien!

Leitung: Gabi Härich

Spurensuche im Wald – Auf den Fährten der Tiere

in Itzum (ab 6 Jahren)

Wir wollen auf Entdeckungsreise im Wald unterwegs sein und

dabei unsere Sinne schärfen. Es ist erstaunlich wieviel man auf

einmal hören, sehen, fühlen und erspüren kann. Bauen, basteln

und spielen mit dem, was die Natur uns bietet gehört auch dazu.

Leitung: Christine Loos

Mo. – Fr., 18.03.-22.03.

10.00 – 13.00 Uhr

46,50 € + MK

e EFB / Kreativraum

6-46

Mo. – Fr., 18.03. – 22.03.

10.00 – 13.00 Uhr

50,50 € +17,50 € LU / Kind

e EFB / Küche

6-47

Mo. – Fr. 18.03. – 22.03.

09.00 – 13.00 Uhr

60,50 € + 3,– € MK

e Schulbiologiezentrum

Ochtersum, Am Wildgatter 60

6-48

Mo. – Do. 25.03. – 28.03.

09.00 – 13.30 Uhr

55,50 € + 2,– € + MK

e Treffpunkt Itzum Spielplatz

Adelogstraße

Kreatives aus Filz (ab 8 Jahren) 6-49

Leitung: Dagmar-Ihme Fütterer, siehe Kursnummer 6-45 Mo. – Do. 25.03. – 28.03.

10.00 – 13.00 Uhr

37,50 € + MK

e EFB / Kreativraum


54 o 6 Hits für Kids 6 Hits für Kids o

55

Ferienprogramm sommerferien

6-50

1 x Sa. 29.06.

10.00 – 13.00

10,00 € + 3,50 € LU

e EFB / Werkraum

6-51

Mo. – Mi. 01.07. – 03.07.

09.00 – 13.00 Uhr

36,50 € + MK

e Bürgerhaus Itzum

6-52

Mo. – Fr., 01.07. – 05.07.

09.00 – 13.30 Uhr

68,50 € + 2,– MK

e Steinberg,

Parkplatz Steinbergstr.

6-53

Mo. – Fr., 01.07. – 05.07.

09.00 – 13.30 Uhr

68,50 € + 2,– € MK

e Treffpunkt Itzum

Spielplatz Adelogstraße

6-54

Mo. – Fr., 01.07. – 05.07.

09.00 – 13.00 Uhr

60,50 € + 3,– MK

e Schulbiologiezentrum

Ochtersum, Am Wildgatter 60

6-55

Mo. – Fr. 01.07. – 05.07.

10.00 – 13.00 Uhr

46,50 € + MK

e EFB / Kreativraum

Da nimmt eure Kreativität Form an (ab 6 Jahren)

Einen Vormittag kreativ gestalten. Wir wollen gemeinsam töpfern,

dabei könnt ihr eurer Phantasie freien lauf lassen.

Leitung: Matthias Fugger

Aquarellwerkstatt (ab 13 Jahren)

Für alle, die schon Aquarelle gemalt haben und nun weiter malen

wollen. Habt Ihr Lust am Umgang mit Stiften, Pinseln und Farben?

Dann malt euch eure Ferientage.

Leitung: Annette Stelle

Abenteuerlich Wald und Wiesen erkunden (ab 6 Jahren)

(Waldwoche am Steinberg)

Leitung: Julia Regozini, siehe Kursnummer 6-44

Frühbetreuung ab 08.00 Uhr möglich

Spurensuche im Wald – Auf den Fährten der Tiere

in Itzum (ab 6 Jahren)

Leitung: Christine Loos, siehe Kursnummer 6-48

Wald- und Wiesenwoche am Schulbiologiezentrum

(ab 6 Jahren)

Leitung: Gabi Härich, siehe Kursnummer 6-47

Kreatives aus Filz (ab 8 Jahren)

Leitung: Dagmar-Ihme Fütterer, siehe Kursnummer 6-45

Frühbetreuung ab 08.00 Uhr möglich

Wald und Wiesen in Wendhausen erforschen

(ab 6 Jahren)

Baumhausbau und Spurensuche – eine ganze Woche Abenteuer.

Wir nehmen uns Zeit den Wald zu erforschen und kennen zu

lernen. Dabei werden wir viel spielen und Spaß haben. Der

Ausgangspunkt jeder Expedition wird unser selbst gebautes Lager

sein. Hier werden wir auch schnitzen und frühstücken. Ich freue

mich auf euch.

Leitung: Stephanie Biel

6-56

Große Zirkuswoche (ab 7 Jahren) 6-57

Eine Woche Zirkus, das heißt für die Teilnehmer und

Teilnehmerinnen in erster Linie Bewegung: Bewegung auf

mentaler, sozialer und motorischer Ebene. Es geht darum, die

Grenzen der eigenen Fähigkeiten auszuloten, sich mit anderen in

einer Gruppe zu arrangieren und gemeinsam zu planen, wie man

dem Publikum eine besonders gelungene Darbietung präsentieren

kann. Die professionelle Anleitung von SozialarbeiterInnen, eines

Jongleurs und Zirkuspädagogen wird da fast zur Nebensache. Sichzeigen-wollen

und -dürfen ist ein weiterer Aspekt der zirzensischen

Arbeit, die in ihrer Vielfältigkeit eigentlich kaum zusammengefasst

werden kann - Hier stehe ich und das kann ich - schaut es euch an!

Für das Selbstvertrauen eines/r jeden werden die Momente auf der

Bühne zu einem unvergesslichen Augenblick des Lebens.

Leitung: Boris Barth, Rebecca Tragico und Assistenzen. –

Frühbetreuung ab 08.00 Uhr möglich.

Kochen im Freien und ohne Küche (ab 7 Jahre) 6-58

Mit diesem Kochkurs seid ihr gut vorbereitet auf das nächste

Outdoor-Abenteuer. Wir kochen mit mobilen Kochgeräten wie

Kochplatten, Gaskocher und Grill. Seid gespannt, was man damit

alles anstellen kann, der nächste Campingurlaub geht klar.

Leitung: Matthias Fugger

Baumeister/-innen im Wald: Seilbahn und Bude –

Alles für ein Kinderherz (ab 6 Jahren)

(Waldwoche am Steinberg)

Eine Woche Spaß in der Natur haben, diese spielerisch kennen

und schätzen lernen. Dabei werden wir Fährten legen, schnitzen,

Buden bauen, am Bach spielen, … Seile werden uns unterstützen,

Hindernisse zu überqueren und bestimmt lernen wir auch Tiere,

Insekten oder Bäume kennen.

Leitung: Dominik Sucker

Frühbetreuung ab 08.00 Uhr möglich

Mo.-Fr., 01.07.-05.07.

09.00 – 13.30 Uhr

68,50 € + 2,–€ MK

e Treffpunkt: Wendhausen,

Sportplatz

Mo.-Fr., 01.07.-05.07.

10.00-13.00 Uhr

50,00 €

e Sporthalle, Bürgerhaus Itzum

Sa. 06.07.

10.00-13.00 Uhr

10,00 € + 3,50 € LU / Kind

e Treffpunkt: EFB/ Küche

6-59

Mo. – Fr., 15.07. – 19.07.

09.00 – 13.30 Uhr

68,50 € + 2,– MK

e Steinberg, Parkplatz

Steinbergstr.


56 o 6 Hits für Kids 6 Hits für Kids o

57

6-60

Mo. – Fr., 15.07. – 19.07.

09.00 – 13.00 Uhr

60,50 € + 5,00 - 8,00 € MK

e EFB / Werkraum

6-61

Mo. – Fr., 22.07. – 26.07.

09.00 – 13.30 Uhr

68,50 € + 2,– MK

e Steinberg,

Parkplatz Steinbergstr.

6-62

Mo. – Fr., 22.07. – 26.07.

09.00 – 13.30 Uhr

68,50 € + 2,- MK

e Itzum, Spielplatz

Adelogstraße

6-63

Mo. – Fr., 22.07. – 26.07.

10.00 – 13.00 Uhr

46,50 € + MK

e EFB / Kreativraum

Handpuppenwerkstatt: Handpuppen herstellen

und spielen (ab 8 Jahren)

Von der Geschichte, über die Handpuppe bis zur Puppen-Bühne

und der krönenden Aufführung: In der Handpuppenwerkstatt

ist alles selbst ausgedacht und hergestellt. Zunächst denken

wir uns Figuren und eine Geschichte aus, die in unserem

Puppentheaterstück auftreten sollen. Dann geht’s ans Werk:

Wir entwerfen und stellen unsere Handpuppen selbst her. Aber

auch das Puppentheater-Spiel will gelernt sein. Wir lernen die

Spielregeln und inszenieren schließlich unser eigenes Stück,

auch Improvisation gehört dazu. Dann schnell noch ein Plakat

gemalt und los gehts: Die Eltern und andere Bewunderer kommen

am Freitag und können staunen, was in der Ferienwoche alles

entstanden ist. Vorhang auf!

Leitung: Ulrike Diemer

Frühbetreuung ab 08.00 Uhr möglich

Abenteuerlich Wald und Wiesen erkunden (ab 6 Jahren)

(Waldwoche am Steinberg)

Leitung: Julia Regozini, siehe Kursnummer 6-44

Baumeister/-innen im Wald: Seilbahn und Bude –

Alles für ein Kinderherz (ab 6 Jahren)

(Waldwoche am Itzum)

Leitung: Dominik Sucker, siehe Kursnummer 6-59

Kreativwoche: Verflixt und Selbstgenäht

(für Kinder ab 8 Jahren)

Zuerst lernen wir das Nähen mit einer Nähmaschine und den

Umgang mit Nadel und Faden. Danach haben wir genug Zeit

verschiedene Dinge auszuprobieren: Eine coole Tasche, kleine

Kissen oder Kleidung für unsere Puppe, ein Turnbeutel … Euren

Ideen sind (fast) keine Grenzen gesetzt.

Leitung: Petra Stitz – Frühbetreuung ab 8 Uhr möglich.

bitte mitbringen: Stoffe (auch kleine Reste), Garn, Schere,

Stecknadeln

Abenteuerlich Wald und Wiesen erkunden (ab 6 Jahren)

(Waldwoche am Steinberg)

6-64

Leitung: Julia Regozini, siehe Kursnummer 6-44 Mo. – Fr., 29.07. – 02.08.

09.00 – 13.30 Uhr

68,50 € + 2,– MK

e Steinberg, Parkplatz

Steinbergstr.

Seidenmalerei leicht gemacht (ab 8 Jahre) 6-65

Wir bemalen Seidentücher und -schals, stellen Seidenmalkarten

und -schmuck her. Ob Tiermotive, Blumen oder Unterwasserwelt

- der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Wir begeben uns auf

Traumreisen und malen in Aquarell-, Batik- oder Guttatechnik

zauberhafte Bilder.

Leitung: Katrin Menzel-Heuer

Frühbetreuung ab 8 Uhr möglich

Wald- und Wiesenwoche am Schulbiologiezentrum

(Ganztags ab 7 Jahren)

Wir nehmen uns jeden Tag von 9 bis 15.30 Uhr Zeit den Wald zu

erforschen und kennen zu lernen. Dabei werden wir viel spielen

und Spaß haben. Der Ausgangspunkt jeder Expedition wird unser

selbst gebautes Lager sein. Hier werden wir auch schnitzen und

frühstücken. Mittagessen gibt es im Altenheim und nach dem

Mittag werden wir uns wieder zu unserem Lager aufmachen.

Wir freuen uns auf euch.

Leitung Stephanie Biel und Christine Loos.

Frühbetreuung ab 8 Uhr inklusive

Mo. – Mi., 29.07. – 31.07.

10.00 – 13.00 Uhr

27,50 € + MK

e EFB, Werkraum

6-66

Mo. – Fr., 29.07. – 02.08.

09.00 – 15.30 Uhr

98,00 € + 3,– € MK + 15,00 €

Mittagessen

e Parkplatz am

Schulbiologiezentrum


58 o 6 Hits für Kids 6 Hits für Kids o

59

6-67

Mo. – Fr., 29.07. – 02.08.

09.00 – 13.30 Uhr

68,50 € + 2,– MK

e Treffpunkt wird bei

Anmeldung bekannt gegeben

6-68

Mo. – Fr., 29.07. – 02.08.

Mo. – Do. 10.00 – 16.00

Fr.10.00 – 13.00 Uhr

98,00 € + LU + MK

e EFB

6-70

Mo. – Mi., 05.08. – 07.08.

10.00 – 13.00 Uhr

27,50 € + MK

e EFB / Kreativraum

Baumeister/-innen im Wald: Seilbahn und Bude –

Alles für ein Kinderherz (ab 6 Jahren)

(Waldwoche in Diekholzen)

Leitung: Dominik Sucker, siehe Kursnummer 6-59

Filz-, Koch- und Bewegungswoche –

(ganztags ab 7Jahren)

2 Tage filzen, 2 Tage kochen, am dritten Tag freie Wahl. Nachmittags

könnt Ihr Euch austoben und motorisch ausprobieren. In

zwei Gruppen durchlauft Ihr die Woche, Mittagessen und

Nachmittagsprogramm gestalten wir dann gemeinsam. Am Freitag

dürft Ihr euch aussuchen, ob Ihr filzen oder euch bewegen wollt.

Bringt bitte für alle Bereiche passende Kleidung mit.

Leitung: Filzen: Dagmar Ihme-Fütterer;

Kochen: Sandra Kirchoff-Wolf und Psychomotorik: Rolf Klußmann

Frühbetreuung ab 8 Uhr inklusive

Kreatives aus Filz (ab 8 Jahren)

Leitung: Dagmar-Ihme Fütterer, siehe Kursnummer 6-45

Ferienprogramm herbstferien

Große Zirkuswoche (ab 7 Jahren) 6-71

Leitung: Boris Barth und Rebecca Tragico,

siehe Kursnummer 6-57

Frühbetreuung ab 08.00 Uhr möglich

Kreatives aus Filz (ab 8 Jahren) 6-72

Leitung: Dagmar-Ihme Fütterer, siehe Kursnummer 6-45

Frühbetreuung ab 08.00 Uhr möglich

Abenteuerlich Wald und Wiesen erkunden (ab 6 Jahren)

(Waldwoche am Steinberg)

Leitung: Julia Regozini, siehe Kursnummer 6-44

Frühbetreuung ab 08.00 Uhr möglich

Mo. – Fr., 07.10. – 11.10.

10.00 – 13.00 Uhr

50,00 €

e Sporthalle, Bürgerhaus Itzum

Mo. – Fr. 07.10. – 11.10.

10.00 – 13.00 Uhr

46,50 € + MK

e EFB / Kreativraum

6-73

Mo. – Fr., 07.10. – 11.10.

09.00 – 13.30 Uhr

68,50 € + 2,– MK

e Steinberg,

Parkplatz Steinbergstr.

Wald- und Wiesenwoche am Schulbiologiezentrum 6-74

Leitung: Gabi Härich, siehe Kursnummer 6-47 Mo. – Fr., 07.10. – 11.10.

09.00 – 13.00 Uhr

60,50 € + 3,- MK

e Schulbiologiezentrum

Ochtersum, Am Wildgatter 60

Andere Länder, anderes Essen –

Gemeinsam vielfältige Gerichte zaubern (ab 9 Jahren)

Leitung: Maria Greif, Kursnummer 6-46

Frühbetreuung ab 08.00 Uhr möglich

6-75

Kreatives aus Filz (ab 8 Jahren) 6-76

Leitung: Dagmar-Ihme Fütterer, siehe Kursnummer 6-45

Frühbetreuung ab 08.00 Uhr möglich

Mo. – Fr., 07.10. – 11.10.

10.00 – 13.00 Uhr

50,50 € +17,50 € LU / Kind

e EFB / Küche

Mo. – Fr. 14.10. – 18.10.

10.00 – 13.00 Uhr

46,50 € + MK

e EFB / Kreativraum


60 61

7 Freizeit

60 o 6 Hits für Kids

6-77

Mo. – Fr., 14.10. – 18.10.

09.00 – 13.30 Uhr

68,50 € + 2,– MK

e Treffpunkt Itzum Spielplatz

Adelogstraße

6-78

Mo. – Fr., 14.10. – 18.10.

09.00 – 13.00 Uhr

60,50 € + MK

e EFB / Werkraum

Spurensuche im Wald – Auf den Fährten der Tiere in

Itzum (ab 6 Jahren)

Leitung: Christine Loos, siehe Kursnummer 6-53

Skulpturen bauen (ab 7 Jahren)

Aus Maschendraht, Papier und Kleister bauen wir riesige

Skulpturen, die wir animieren. Farbe macht sie lebendig. Wir

inszenieren eine gemeinsame Spielidee.

Leitung: Ulrike Diemer

Frühbetreuung ab 08.00 Uhr möglich.

kreativ gestalten

malen und zeichnen im ersten halbjahr

Aquarellmalerei für Fortgeschrittene 7-01

Sie erhalten Anleitung und Unterstützung sich in Farbe

auszudrücken, eigene Ideen zu verwirklichen und die Techniken

des Aquarellierens zu verfeinern.

Leitung: Maria-Ursula Diwischek

8 x Di., ab 08.01.

09.00 – 11.15 Uhr

57,60 €

e Gemeindehaus

Lämmerweide

Generation 50+ – Mut zum Zeichnen & Malen 7-02

am Mittwochmorgen

Für alle, die schon immer Aquarelle malen wollten und Lust

am Umgang mit Stiften, Pinseln und Farben haben. Malen und

Zeichnen mit allen Sinnen ist aufregend, voller Spannung und

Entspannung! Es öffnet Freiräume auch für den Alltag.

Leitung: Annette Stelle

bitte mitbringen: 1 weißer Teller, Aquarellpapier-Block

(300g-Papier, ringsum geleimt), Tuschkasten, verschiedene Pinsel,

Bleistift, Radiergummi, Wasserbecher, Lappen.

Zeit für mich – Zeichen & Aquarellkurs für Frauen 7-03

am Samstag

(Berufstätige) Frauen und Mütter sollten die wohltuende An- und

Entspannung durch Kreativität erfahren. Entdecken Sie bei der

Herstellung kleiner jahreszeitlicher Aquarelle (unter Anleitung), wie

viele künstlerische Fähigkeiten in Ihnen schlummern.

Leitung: Annette Stelle

bitte mitbringen: 1 weißer Teller, Aquarellpapier-Block

(300g-Papier, ringsum geleimt), Tuschkasten, verschiedene Pinsel,

Bleistift, Radiergummi, Wasserbecher, Lappen.

7 Freizeit kreativ gestalten o

5 x Mi., 09.01. / 23.01. / 06.02. /

20.02. / 06.03.

14-tägig

9.00 – 12.00 Uhr

48,00 €

e Bürgertreff Itzum

5x Sa. ab 12.01. / 09.02. / 09.03. /

27.04. / 08.06.

09.00 – 12.00 Uhr

48,00 €

e Bürgertreff Itzum

61


62 o 7 Freizeit kreativ gestalten 7 Freizeit kreativ gestalten o

63

7-04

5 x Sa. 26.01. / 23.02. / 13.04. /

25.05. / 22.06.

09.30 – 12.30 Uhr

48,00 €

e Bürgertreff Itzum

7-05

2 x Do. ab 07.03.

19.00 – 21.15 Uhr

16,50 € + 10,00 MK

e EFB Werkraum

7-06

10 x Di., ab 16.04.

09.00 – 11.15 Uhr

72,00 €

e Gemeindehaus

Lämmerweide

7-07

5 x Mi., 03.04./ 17.04./

15.05./29.05./12.06.

9.00 – 12.00 Uhr

36,00 €

e Bürgertreff Itzum

Farbwechsel – Monatlicher Aquarell- & Zeichenkurs

für Frauen am Samstagmorgen

Wenn Sie noch Lust und Interesse am Zeichnen und Malen

haben, obwohl Sie seit Ihrer Kindheit glauben es eigentlich

nicht zu können, dann sind Sie hier richtig. Sie werden Spaß am

künstlerischen Gestalten finden und bald feststellen, dass Sie so

unbegabt gar nicht sind.

Leitung: Annette Stelle – bitte mitbringen: 1 weißer Teller,

Aquarellpapier-Block (300g-Papier, ringsum geleimt), Tuschkasten,

verschiedene Pinsel, Bleistift, Radiergummi, Wasserbecher, Lappen.

Encaustik– Malen mit heißem Wachs

Entdecken Sie den Zauber antiker Wachsmalerei. Mit der Enkaustik

können Sie eine leicht erlernbare und doch uralte Technik der

Malerei entdecken. In kurzer Zeit erschaffen Sie mit einem Maleisen,

hochverdichtetem Papier und speziellen Wachsmalern kleine

Kunstwerke. Es wird zu verschiedenen Jahreszeiten und Themen gemalt.

Leitung: Birgit Kohne

Aquarellmalerei für Fortgeschrittene

Leitung: Maria-Ursula Diwischek, siehe Kursnummer 7-01

Generation 50+ – Mut zum Zeichnen &

Malen am Mittwochmorgen

Leitung: Annette Stelle, siehe Kursnummer 7-02

Kreative werkstatt im sommer

Mosaik für den Garten: Bau und Gestaltung

7-08

einer Vogeltränke

Wir stellen Mosaiksteine selbst her und entwerfen ein Motiv für

eine ca. 1m hohe Vogeltränke für den Garten. Die Tränke bauen

wir aus zwei Terrakottatöpfen und einer Schale, die dann mit den

unterschiedlichsten Mosaiksteinchen gestaltet werden.

Leitung: Katrin Menzel-Heuer – bitte mitbringen: zwei größere

Terrakottablumentöpfe mit einheitlichem Bodendurchmesser

von mind. 18 cm

Meine persönliche »Lebenssäule« gestalten 7-09

Geglückte Momente meines Lebens, Veränderungen und

Einschnitte, Zukunftspläne: Wir versuchen, die Fülle unserer

Lebenserfahrungen auf einer lebensgroßen Säule kreativ zum

Ausdruck zu bringen. Dabei lassen wir uns von unterschiedlichen

Materialien inspirieren und gestalten experimentierfreudig unseren

Lebensweg!

Leitung: Katrin Menzel-Heuer

malen & zeichnen im 2. halbjahr

Fr. 02.08. u. Sa. 03.08.

15.00 – 18.00 Uhr (Fr.) u.

14.00 – 18.00 Uhr (Sa.)

24,00 € + 10,00 € MK

e EFB Werkraum und draußen

Fr. 09.08. u. Sa. 10.08.

jeweils 15.00 –

18.00 Uhr

20,00 € + 5,00 € MK

e EFB Werkraum und draußen

Aquarellmalerei für Fortgeschrittene 7-10

Leitung: Maria-Ursula Diwischek, siehe Kursnummer 7-01 10 x Di., ab 10.09.

(nicht in den Herbstferien!)

09.00 – 11.15 Uhr

72,00 €

e Gemeindehaus

Lämmerweide

Generation 50+ – Mut zum Zeichnen & Malen 7-11

am Mittwochmorgen

Leitung: Annette Stelle, siehe Kursnummer 7-02 8 x Mi., 14.08. / 28.08. / 11.09. /

25.09. / 23.10. / 06.11. / 20.11. /

04.12.

9.00 – 12.00 Uhr

77,00 €

e Bürgertreff Itzum


64 o 7 Freizeit kreativ gestalten 7 Freizeit kreativ gestalten o

65

7-12

4 x Sa. 17.08./ 14.09./ 02.11./

30.11.

09.00 – 12.00 Uhr

38,40 €

e Bürgertreff Itzum

7-13

3 x Sa., 31.08. / 28.09. / 16.11.

09.30 – 12.30 Uhr

28,80 €

e Bürgertreff Itzum

7-14

2 x Do. ab 14.11.

19.00 – 21.15 Uhr

16,50 € + 10,00 MK

e EFB Werkraum

Kreatives schreiben

7-15

3 x Fr. u. Sa., 14-tägig,

Termine n. Anmeldung

Fr. 19.30 – 21.00 Uhr u.

Sa. 09.00 – 12.00 Uhr

63,00 €

e Ort und Raum kann je nach

Wohnort der Interessierten

variieren.

7-16

2 Abende nach

Vereinbarung

Uhrzeit n. Vereinbarung

nach Vereinbarung

e nach Vereinbarung

Zeit für mich: Zeichen- & Aquarellkurs

für Frauen am Samstag

Leitung: Annette Stelle, siehe Kursnummer 7-03

Farbwechsel – Monatlicher Aquarell- & Zeichenkurs

für Frauen am Samstagmorgen

Leitung: Annette Stelle, siehe Kursnummer 7-04

Encaustik – Malen mit heißem Wachs

Leitung: Bigit Kohne, siehe Kursnummer 7-05

Grundkurs: Geschichten aus meinem Leben

Sie möchten Teile Ihrer Lebensgeschichte aufschreiben, wissen

aber nicht, wie Sie dabei vorgehen sollen? In diesem Kurs lernen Sie

grundlegende Schreibtechniken kennen, die Ihnen helfen werden,

Ihre Erinnerungen aufzuzeichnen und zu ordnen.

Leitung: Stefanie Frank

Ein Kurs kommt zustande, sobald sich genug Interessierte

gefunden haben.

Einblick ins autobiografische Schreiben

für Seniorengruppen

Viele Senioren und Seniorinnen träumen davon, die Geschichten

ihres Lebens aufzuschreiben, wissen aber nicht, wie und

womit sie anfangen sollen. An zwei Abenden bietet dieser Kurs

die Möglichkeit, bei Ihnen vor Ort, einen ersten Einblick ins

autobiografische Schreiben zu erhalten.

Leitung: Stefanie Frank. Dieser Kurs kann von Gruppen gebucht

werden, auf Wunsch ist danach eine Fortsetzung möglich.

Autobiografisches Schreiben für Fortgeschrittene 7-17

Schreiberfahrene können in diesem Kurs weitere Geschichten ihres

Lebens zu Papier bringen, entstandene Texte überarbeiten und

weiterführende Schreibtechniken erlernen.

Leitung: Stefanie Frank

Kinderzeit: Erzähl- und Schreibrunde 7-18

Zusammen wollen wir die Geschichten Ihrer Kindheit wieder

aufleben lassen. Angeregt durch alte Fotos, Musik und

Zeitzeugenberichte werden die Erinnerungen aus Ihnen

heraussprudeln. Wenn Sie Spaß daran haben, Geschichten

Ihres Lebens mit anderen zu teilen oder diese für nachfolgende

Generationen schriftlich festhalten möchten, dann ist dieser Kurs

genau das Richtige für Sie.

Leitung: Stefanie Frank

5 x Mi., 09.01. / 23.01. / 06.02. /

20.02. / 06.03.

18.45 – 21.00 Uhr

52,50 €

e Katharina von Bora

Kirchengemeinde Itzum

3 x Mo. 04.03. / 08.04 /

06.05.

19.00 – 20.30 Uhr

21,00 €

e EFB/ Kreativraum

Autobiografisches Schreiben für Fortgeschrittene 7-19

Leitung: Stefanie Frank, siehe Kursnummer: 7-17 6 x Mi., 10.04. / 24.04. / 08.05. /

22.05. / 05.06. / 19.06.

18.45 – 21.00 Uhr

63,00 €

e Katharina von Bora

Kirchengemeinde Itzum

Lebensbegleiter 7-20

Jeder kennt sie, die besonderen Menschen, die uns im Leben

begleitet haben und wichtige Ratgeber und Unterstützer waren.

In diesem Schreibkurs werden Geschichten über Menschen zu

Papier gebracht, die für Sie eine besondere Bedeutung haben.

Vielleicht entsteht dabei ein Liebesgedicht für den Partner oder ein

Dankesbrief an die Tante?! Lassen Sie sich überraschen, wie viele

Erinnerungen und welches Schreibtalent in Ihnen stecken.

Leitung: Stefanie Frank

2 x Sa. 06.04. / 20.04.

09.30 – 11.45 Uhr

21,00 €

e EFB/ Kreativraum


66 o 7 Freizeit kreativ gestalten 7 Freizeit kreativ gestalten o

67

7-21

Do. 25.04.

18.00 – 21.00 Uhr

50,00 €

e EFB / Kreativraum

7-22

Do. 30. 05.

18.00 – 21.00 Uhr

50,00 €

e EFB / Kreativraum

7-23

7 x Mi., 14.08./ 28.08. / 11.09. /

25.09. / 23.10. / 06.11. / 20.11.

18.45 – 21.00 Uhr

73,50 €

e Katharina von Bora

Kirchengemeinde Itzum

Ehrenamtlich Journalist I:

Pressemeldung, Pressearbeit, Redaktion

Kennen Sie das: In Ihrer Kirchengemeinde oder Ihrem Verein

findet eine interessante Veranstaltung statt, aber keine Redaktion

interessiert sich dafür? Heute ist Gelegenheit einem Profi über die

Schulter zu schauen. Was gehört zu einer guten Pressearbeit? Was

muss ich bei einer Pressemeldung beachten, damit sie gedruckt

wird. Was könnte unser Gemeindebrief-Team in der redaktionellen

Arbeit verbessern? Wir widmen uns heute theoretischen

Grundlagen und einem ersten Schreibtraining.

Leitung: Ralf Neite (freier Journalist, ehemals Redakteur

der HiAZ) Hinweis: Sollten Sie ehrenamtlich im Bereich der

Öffentlichkeitsarbeit tätig sein, sprechen Sie uns an. Eine

Erstattung / Ermäßigung der Gebühren kann beantragt werden.

Ehrenamtlich Journalist II:

Schreiben und Berichten

Auch diese Situation ist bekannt: In Ihrer Gemeinde hat eine

berichtenswerte Veranstaltung stattgefunden, nun gilt es darüber

in der Presse oder im Gemeindebrief zu berichten. Aufbauend

auf den ersten Abend widmen wir uns heute ausgiebig dem

journalistischen Schreiben. Welche Sprache und Ausdrucksform

ist angemessen? Wie kann ich einen Veranstaltungsbericht für die

Leser interessant und informativ gestalten?

Leitung: Ralf Neite (freier Journalist). Eine Ermäßigung /

Erstattung der TN-Gebühr bei ehrenamtlicher Tätigkeit ist möglich –

bei Anmeldung bitte angeben.

Autobiografisches Schreiben für Fortgeschrittene

Leitung: Stefanie Frank, siehe Kursnummer: 7-19

Entwicklung der Kinder bzw. Enkel kreativ

im Tagebuch festhalten

Gerade in den ersten drei Jahren verläuft die Entwicklung eines

Kindes rasant und man möchte am liebsten manchmal „Halt“

rufen, damit die Zeit stehen bleibt. In diesem Kurs lernen Sie

kreative Methoden kennen, wie Sie die besonderen Momente

wie den ersten Schritt oder den ersten gemeinsamen Urlaub

in einem Tagebuch festhalten können. So haben Sie später

zusammen mit Ihren Kindern und Enkeln die Möglichkeit, beim

Stöbern im Tagebuch die besonderen Momente noch einmal

nachzuempfinden und ins Gespräch zu kommen.

Außerdem soll in diesem Kurs Platz sein zum Austausch über die

kleinen Alltagssorgen mit zahnenden Kindern, eifersüchtigen

Geschwistern und kleinen Trotzköpfen.

Leitung: Stefanie Frank

7-24

Plötzlich war da diese Mauer … 7-25

Wurde Ihre Familie durch die Berliner Mauer getrennt? Wurde

eine Freundschaft zerstört? Wie lebten Sie in der DDR, in

Westdeutschland?

In diesem Kurs kommen wir über Ihre persönlichen Ost-

West-Geschichten ins Gespräch. Zudem lernen Sie kreative

Schreibtechniken kennen und erproben diese beim Aufschreiben

Ihrer Erinnerungen.

Leitung: Stefanie Frank

nähen, Filzen, patchwork, Klöppeln

Filztreff am Montag 7-26

Erfahrungsaustausch, neue Anregungen und praktische

Hilfestellungen für Filzer/-innen in der Regel am ersten Montag

im Monat.

Leitung: Regina Schröder

5 x Fr. ab 23.08.

19.30 – 21.00 Uhr

35,00 €

e EFB/ Kreativraum

2 x Di. 03.09. / 17.09

19.30 – 21.00 Uhr

14,00 €

e Bürgerhaus Itzum

07.01. / 04.02. / 04.03. / 08.04. /

06.05. / 03.06. / 12.08. / 02.09. /

30.09. / 04.11.

18.00 – 22.00 Uhr

Anmeldung & Bezahlung

bei Kursleiterin

e EFB / Spielzimmer o.

Kreativraum


68 o 7 Freizeit kreativ gestalten 7 Freizeit kreativ gestalten o

69

7-27

1 x im Monat, Fr. 18.01. /

Fr. 15.02. / Fr. 19.04. / Fr 24.05. /

Fr. 13.09. / Fr. 18.10. / Fr. 15.11. /

Fr. 06.12.

18.00 – 22.00 Uhr

Anmeldung & Bezahlung bei

Kursleiterin

e EFB / Kreativraum

7-28

2 x Sa. 23.02. und 02.03.

9.00 – 14.00 Uhr

35,00 € + MK

e EFB / Kreativraum

7-29

4 x Do., ab 21.02.

09.30 – 11.30 Uhr

27,00 € + MK

e EFB / Küche o. Kreativraum

7-30

2 x Sa. 25.05. u. 01.06.

9.00 – 14.00 Uhr

35,00 € + MK

e EFB / Kreativraum

7-31

2 x Sa. 26.10. u. 02.11.

9.00 – 14.00 Uhr

35,00 € + MK

e EFB / Kreativraum

Rat und Tat beim Patchworken

Erfahrungsaustausch und praktische Hilfestellung für Patchworker/innen.

Sie werden bei der Fertigstellung Ihrer Werkstücke

unterstützt.

Leitung: Frauke Schulz

Nähkurs am Wochenende für Anfänger/-innen

Haben Sie Lust für sich, Ihre Lieben oder für zu Hause etwas

Einzigartiges zu nähen? Ich zeige Ihnen, wie Sie diese Ideen

umsetzen können.

Leitung: Petra Stitz

bitte mitbringen: Schere, Stoff, Maßband, Stecknadeln,

wer hat: Schnittmuster und Nähmaschine.

Klöppeln für Anfänger

Entdecken Sie diese alte Handarbeit für sich! Durch drehen und

kreuzen von Fäden entstehen alte und neue Muster auf dem

Klöppelkissen. Im kleinen Kreis können Sie diese klassische Technik

neu erlernen. Material wird zunächst gestellt. Bei Interesse kann

später ein Klöppelkissen selbst hergestellt werden. Es besteht die

Möglichkeit nach dieser Kurzeinführung am Klöppeltreff (dienstags

15 Uhr) in der EFB teilzunehmen, um weiter in Übung zu bleiben.

Leitung: Regina Richter

Nähkurs am Wochenende für Anfänger/-innen

Leitung: Petra Stitz, siehe Kursnummer 7-28

Nähkurs am Wochenende für Anfänger/-innen

Leitung: Petra Stitz, siehe Kursnummer 7-28

Filzwerkstatt am Wochenende

(für Anfänger & Fortgeschrittene)

Neben Grundtechniken ist hier Platz für Neues und

Experimentelles. Durch die Verwendung nicht filzender Materialien

wie z.B. Seide (Nunofilz) ergeben sich spannende Möglichkeiten.

Größere Filzobjekte sind an Wochenenden zu schaffen.

Leitung: Regina Schröder. – bitte mitbringen: fünf Frottee-

Handtücher

Selbstgenäht ist in – Nähkurse am Vormittag

(Fortgeschrittene und Anfänger)

Dieser Nähkurs ist für Fortgeschrittene und Anfänger/-innen.

Jede/-r Teilnehmer/-in erhält eine individuelle Anleitung und

Begleitung für die Verwirklichung der eigenen Nähprojekte

und »Träume« in Stoff und praktische Tipps für den Alltag.

Genäht wird alles was gefällt: Gardinen, Kissen, Tisch-Sets und

-Decken, Kinderkleidung und selbstverständlich Kleidung für den

Eigenbedarf. Auch ein Spiel-Fallschirm wurde schon produziert.

Leitung: Gertrud Gallein. – Termine nach Vereinbarung, ein Kurs

kommt zustande, sobald genug Anmeldungen vorliegen.

7-32

Fr. 15. 02. / Sa. 16. 02.

Fr. 17.00 – 22.00 Uhr u.

Sa. 10.00 – 16.15 Uhr

40,00 € + MK

e EFB / Küche/Kreativraum

7-33

6x Do., Termine

nach Anmeldung

08.30 – 12.15 Uhr

75,00 € + MK

e EFB / Kreativraum


70 o 7 Freizeit kreativ gestalten 7 Freizeit kreativ gestalten o

71

7-34

Fr. 08. 03. u. Sa. 09. 03.

Fr. 18.00-21.30 Uhr u.

Sa 09.00 – 16.00 Uhr

40,00 € + MK

e EFB / Kreativraum

7-35

Fr. 15.02. u. Sa. 16.02.

Fr. 18.00 – 21.00 Uhr u.

Sa. 09.00 – 18.00 Uhr

40,00 € + MK

e Bürgerhaus Itzum

7-36

Termine auf Anfrage

Fr. 16.00 – 19.00 Uhr /

Sa. 09.00 – 17.00 Uhr /

So. 09.00 –17.00 Uhr

82,15 € + MK (je nach

Aufwand)

e Werkstatt in der Kesslerstr. 32

7-37

Freitag , 08.11. / Sa. 09.11.

Fr. 17.00 – 21.00 Uhr /

Sa. 10.00 – 16.15 Uhr /

40,00 € + MK

e EFB / Kreativraum

Patchwork-Wochenende für Anfängerinnen und

Fortgeschrittene

Anfänger/-innen lernen Grundtechniken und können aus

Streifen und Quadraten kleine Gegenstände wie Kissen, Decken

und Taschen für jeden Anlass und viele Gelegenheiten nähen.

Fortgeschrittene erarbeiten aus Streifen, Dreiecken oder Rauten

größere Gegenstände.

Leitung: Frauke Schulz

Bitte mitbringen: Vorgewaschene Stoffe, Nähzeug, Schneidematte,

Lineal, Cutter und Nähmaschine.

Patchwork nach Wunsch

Anfänger und Fortgeschrittene fertigen Quilts nach eigenen

Mustervorstellungen. Eine Teilnahme an der Vorbesprechung (Jour

fixe) am Fr. 01.02. (Ort: Hotel am Steinberg) ist Voraussetzung.

Leitung: Monika Höhler

bitte mitbringen: Nähmaschine

Wochenendkurs: Weben (für Anfänger

und Fortgeschrittene)

Im kreativen Umgang mit den Naturmaterialien Wolle, Seide,

Baumwolle und Leinen schaffen Sie schöne, kostbare, individuell

gestaltete und nützliche Gewebe. Zunächst werden die

Web«Projekte« in einer Vorbesprechung (Dauer ca. 3. Std.) geplant,

so dass das Material bestellt werden kann.

Leitung: Erika Arndt

bitte mitbringen: Schere, Maßband, Zeichenmaterial. Ein

Wochenende findet bei Bedarf und auf Nachfrage statt.

Filzwerkstatt am Wochenende

(für Anfänger und Fortgeschrittene)

Leitung: Regina Schröder, siehe Kursnummer 7-32

Patchwork nach Wunsch: Schwerpunkt

7-38

dreidimensionales Patchwork

Anfänger und Fortgeschrittene fertigen Quilts nach eigenen

Mustervorstellungen oder nach vorgegebenen Mustern

und Techniken für dreidimensionale Quilts. Auch kleine

Weihnachtsgeschenke können genäht werden. Eine Teilnahme an

der Vorbesprechung (Jour fixe), am Fr. 01.11. 18.00 Uhr

(Ort: Hotel am Steinberg) ist Voraussetzung.

Leitung: Monika Höhler – bitte mitbringen: Nähmaschine

Dies & Das

Damen spielen um Damen –

Doppelkopf für Anfängerinnen

Wollten Sie schon immer mal Doppelkopf lernen – hier können Sie

es in ganz ungezwungener Atmosphäre. Von den Grundregeln zu

Spielraffinessen und am Ende ein gemütliches „Doko“-Tunier.

Leitung: Katrin Menzel-Heuer

Fr. 15. 11. u. Sa. 16. 11.

Fr. 18.00 – 21.00 Uhr u.

Sa. 09.00 – 18.00 Uhr

40,00 € + MK

e Bürgerhaus Itzum

7-39

Töpfern für Senioren 7-40

Vielleicht haben Sie schon einmal getöpfert oder wollten

die gestalterisch-kreative Arbeit mit Ton schon immer mal

ausprobieren. Nun ist die Gelegenheit der Fantasie freien Lauf zu

lassen. Lernen Sie das Material und die Möglichkeiten des Töpferns

kennen. Und später freuen sich die Enkel, wenn sie von Oma oder

Opa auch mal was Gebasteltes bekommen.

Leitung: Matthias Fugger

Damen spielen um Damen –

Doppelkopf für Anfängerinnen

4 x Fr., ab 22.02.

19.30 – 21.00 Uhr

20,00 €

e EFB / siehe Aushang

3 x Di. 19.02./ 26.02./

05.03.

18.00 – 20.30 Uhr

25,00 € + MK

e EFB / Werkraum

7-41

Leitung: Katrin Menzel-Heuer, siehe Kursnummer 7-39 4 x Fr., ab 06.09.

19.30 – 21.00 Uhr

20,00 €

e EFB / siehe Aushang

Papierfalttechnik 7-42

Ob für (Tisch-)Dekoration, den täglichen Gebrauch oder als

originelle Geschenkverpackung: Papier ist ein vielseitiges

Material, das all unsere kreativen Kräfte weckt. Wir lernen neue

und bewährte Papierfaltmuster und einfache Buchbindearbeiten

kennen: Briefumschläge und Karten, Tüten, Kraniche, Pagoden und

mehr …

Leitung: Frauke Schulz

2 x Do. 07.11. / 14.11.

18.00 – 21.00 Uhr

20,00 € + MK

e EFB / Kreativraum


72 o 7 Freizeit kreativ gestalten 7 Freizeit kreativ gestalten o

73

7-43

3x Di. 29.10. / 05.11. /

12.11.

18.00 – 21.00 Uhr

30,00 € + MK

e EFB Werkraum

7-44

Termine nach Absprache.

30 € / 60 min.+ Fahrtkosten

e EFB, Bürgerhaus oder vor Ort

musik

10-7

1 x Sa. 09.03.

11.30 – 15.00 Uhr

35,00 €

e EFB

7-46

5 x Mi., ab 22.05.

20.00 – 22.00 Uhr

10,00 €

e Richard-von-Weizsäcker

Schule, Waldstr. 16, Ottbergen

Adventliches töpfern

Ton ist ein sehr geeignetes Material, um mal wieder gestalterischkreativ

tätig zu werden. Die Advents- und Weihnachtszeit bietet

hierfür viele Motive und Ideen, die sich auch für Anfänger gut

in Form bringen lassen: Kerzenhalter, kleine Krippenfiguren,

Engel oder Schafe, Schalen oder eine kreative Form für einen

Adventskranz. Und warum nicht in diesem Jahr Selbstgetöpfertes

verschenken?

Leitung: Matthias Fugger. – Heißer Tee für die Pause inklusive

bitte mitbringen: Gebäck und Schürze

Die kleine Wohnidee

Haben Sie Lust Ihre Wohnung neu zu gestalten? Fehlt Ihnen noch

der letzte Anstoß? Anhand von Raumnutzung, Grundriss, kreativer

& farblicher Gestaltung können Sie ein neues Wohnkonzept und

-gefühl entwickeln.

Leitung: Annette Stelle

Der Ton macht die Musik –

Grundlagen der Stimmbildung I

Leitung: Mirle Köhler, siehe Kursnummer 10-7

Mitsingen im Gospelchor:

join the Joyful Voices

Dieser Kurs bietet allen Gospelfans oder denen, die es noch werden

wollen, die Möglichkeit, sich selbst in einem Chor auszuprobieren.

Der Gospelchor »Joyful Voices« unter der Leitung von Christian

Scharf lässt sich im Rahmen dieses Projektes hinter die Kulissen

schauen. An fünf Abenden wird ein Repertoire erarbeitet, das auch

für Anfänger/-innen zu bewältigen ist. Ein Einblick in Stimmbildung

und Atemtechnik hilft die Stimme voller klingen zu lassen. Zum

Abschluss wird das Programm in einem Themengottesdienst am

23. Juni präsentiert. Notenkenntnisse sind von Vorteil, aber keine

Voraussetzung.

Leitung: Christian Scharf. Mehr Info zum Chor unter:

www.joyful-voices-wendhausen.de

Akustik-Gitarrenkurs für Anfänger (Erwachsene) 7-47

Wir lernen die ersten Akkorde, um bekannte Lieder aus Pop, Rock

und Folk begleiten zu können. Melodie- und Solospiel können auf

Wunsch mit einfließen (Notenkenntnisse sind keine Voraussetzung).

Leitung: Sigrid Plattner (Mo., Mi. und Do. in der EFB), Michael

Fanger (Mo. in der EFB) und Mirle Köhler (Di. im Bürgerhaus Itzum)

Gitarrenkurs für Fortgeschrittene (Erwachsene) 7-48

Es besteht laufend die Möglichkeit als Fortgeschrittene in eine

bestehende Gruppe einzusteigen. Grundkenntnisse werden

erweitert um ausgefeilte Schlagrhythmen, Picking-Technik und

Melodie- und Solospiel. Bitte setzen Sie sich bei Interesse mit uns in

Verbindung, um den geeigneten Kurs für Sie zu finden.

Leitung: Sigrid Plattner (Mo, Mi und Do), Michael Fanger (Mo) in

der EFB; Mirle Köhler (Di) im Bürgerhaus Itzum

Gitarre am Vormittag 7-49

Ab sofort besteht auch am Montagvormittag die Möglichkeit an

einem Gitarrenkurs für Anfänger/-innen teilzunehmen.

Leitung: Michael Fanger

Joyful Voices

Termine und Uhrzeit

nach Vereinbarung

45 Min. / Kursstunde

Gebühren variieren je nach

TN-Zahl in der Gruppe, bitte

erfragen

e EFB / Bürgerhaus Itzum

45 Min. / Kursstunde

Gebühren bitte erfragen

e EFB / Bürgerhaus Itzum

montags zwischen 9 und 11 Uhr

45 Min. / Kursstunde

Gebühren bitte erfragen

e EFB


74 o 8 Gemeinsam kochen und Geniessen 8 Gemeinsam kochen und Geniessen o

75

8 Gemeinsam

8-01

Do. 10.01.

18.30 – 21.30 Uhr

11,00 € + LU

e EFB, Küche

kochen und genießen

Bei allen Kochkursen entstehen, je nach Thema und Aufwand zusätzliche Lebensmittelkosten in Höhe von

9,00 € bis max. 12,00 € pro Abend. Die Lebensmittelumlage (=LU) wird bei der Kursleitung bar am Abend

entrichtet. Bei kurzfristiger Teilnahme-Absage wird zusätzlich zur Kursgebühr auch die Lebensmittelumlage

fällig, da die Lehrkraft sich beim Einkauf nach der TN-Zahl richtet! Bitte mitbringen: Getränke (bis auf

Ausnahmen nicht in der LU enthalten, Wasser vorhanden) und Gefäße zur Mitnahme von Lebensmittelresten.

8-02

Di. 15.01.

18.30 – 21.30 Uhr

11,00 € + LU

e EFB, Küche

8-03

Fr. 18.01.

18.30 – 21.30 Uhr

20,00 € pro Paar + LU

e EFB, Küche

8-04

Di. 22.01.

18.30 – 21.30 Uhr

11,00 € + LU

e EFB, Küche

8-05

Mi. 23.01.

18.30-21.30 Uhr

11,00 € + LU

e EFB, Küche

Von der Hand in den Mund

Kleine Häppchen, schnell zubereitet als Mitbringsel für einen

gemütlichen Abend, eine lange Sitzung oder als vollständiges

Party-Buffet. Genuss mit Überraschungs-Effekt.

Leitung: Maria Greif

Neues mit arabischem Fladenbrot

Jetzt zeigen sie mal wieder ihre Vielseitigkeit, die kleinen, runden

Dinger: Ob herzhaft als Barritos, Wraps oder Lasagne, ob süß im

Auflauf oder als Snacks. Sie sind der Tausendsassa der Küche.

Leitung: Renate Lange

Candlelight-Dinner

Liebe geht bekanntlich durch den Magen: Kochen für Paare – oder

die, die es werden wollen – in geselliger Runde bei Kerzenschein!

Leitung: Renate Lange

Tatort Küche

Mit Gemütlichkeit werden an diesem Abend Köstlichkeiten aus den

Alpenregionen mit einigen Raffinessen gekocht, gebrutzelt und

aufgetischt.

Leitung: Renate Lange

Thailändische Küche

Durch die Liebe der Thais zu gutem Essen und einem

umfangreichen Angebot an Zutaten ist die Thailändische

Küche sehr vielfältig. Die Rezepte können in der Schärfe an die

europäischen Ansprüche angepasst werden.

Leitung: Maria Greif

Kochen wie in Frankreich –

Weltgebetstag der Frauen 2013

Lernen Sie Land, Leute und Küche von Frankreich kennen. Im

bewährten Team mit Renate Lange und Annegrid Helwing erleben

Sie einen informativen und genussreichen Abend, der lebendige

Eindrücke der vielfältigen französischen Kultur hinterlässt.

Praktische Anregungen für das Weltgebetstags-Buffett in der

eigenen Gemeinde inklusive.

Leitung: Renate Lange und Annegrid Helwing

8-06

Märchenhaft kochen 8-07

Original-Rezepte vom Meisterkoch Zwerg Nase. Er verrät uns,

was auf dem Tischlein deck dich stand, was aus Aschenputtels

Linsen gekocht wurde und was es so alles im Schlaraffenland gab.

Auch das Geheimnis um den großen Pflaumkuchen wird gelüftet

und was die böse Hexe Tolles an ihr Häuschen hängte. Nicht zu

vergessen den süßen Brei. Alles märchenhaft köstlich!

Leitung: Renate Lange

je 1x am Mo. 28.01./ Mi. 30.01.

18.00-22.00 Uhr

18,00 € + LU

e EFB, Küche

Di. 05. 02.

18.30 – 21.30 Uhr

11,00 € + LU

e EFB, Küche

Lecker kochen nach Ayuveda 8-08

Die vielseitige Ayuveda-Küche bringt Körper, Geist und Seele auf

schmackhafte Weise ins Gleichgewicht. Durch Belebung aller Sinne

finden wir zu unserer natürlichen, individuellen Ernährungsweise

zurück, die unserem Konstitutionstyp entspricht.

Leitung: Karin Hansum

Mo. 11.02.

18.00 – 21.30 Uhr

13,00 € + LU

e EFB, Küche

Lust auf Meer- und Küstenküche 8-09

Fisch auf dem Teller zu genießen und dabei die Gesundheit an

der Angel haben. Schlemmereien von Nord- und Ostsee.

Leitung: Renate Lange

Di. 12.02.

18.30 – 21.30 Uhr

11,00 € + LU

e EFB, Küche

»Reif für die Insel« – Die griechische Inselküche 8-10

Entfliehen Sie dem hiesigen Schmuddelwetter auf kulinarische

Weise und entdecken Sie, was die vielfältige griechische Inselküche

alles zu bieten hat. Wie in Griechenland das Essen in geselliger

Runde genießen und sich die köstlichen Speisen gemeinsam

schmecken lassen. Kali orex!

Leitung: Maria Greif

Mi. 13.02.

18.30 – 21.30 Uhr

11,00 € + LU

e EFB, Küche


76 o 8 Gemeinsam kochen und Geniessen 8 Gemeinsam kochen und Geniessen o

77

8-11

Di. 19.02.

18.30 – 21.30 Uhr

11,00 € + LU

e EFB, Küche

8-12

Mi. 20.02.

18.30 – 21.30 Uhr

11,00 € + LU

e EFB, Küche

8-13

Mo. 25.02.

18.00 – 21.00 Uhr

11,00 € + LU

e EFB, Küche

8-14

Mi. 27.02.

18.30 – 21.30 Uhr

11,00 € + LU

e EFB, Küche

8-15

Sa. 02.03.

10.30 – 14.15 Uhr

11,00 € + LU

e EFB, Küche

8-16

Mi. 06.03.

18.30 – 21.30 Uhr

11,00 € + LU

e EFB, Küche

Gerichte aus der Bibel

In der Bibel wird nicht nur Gottes Wort verkündet, sondern

auch himmlisch gespeist. Es fing ja schon an mit Adam und Evas

Apfelpicknick und Jakob bestach Esau mit seinem köstlichen

Linsengericht. Heute Abend probieren wir sie aus, die »göttlichen«

Rezepte.

Leitung: Renate Lange

Kochen wie in Indien

Zaubern Sie Köstlichkeiten aus der indischen Küche in gemütlicher

Runde.

Leitung: Seyhan Zengin

Süßspeisen für jung und alt

Gehaltvolle Süßspeisen lassen nicht nur Kindern das Wasser im

Mund zusammenlaufen … Kaiserschmarrn, „echte“ schwäbische

Dampfnudeln, Quark-Reis- Auflauf, Rosinen-Quark-Knödel und

weitere Köstlichkeiten treten als vollwertiges Hauptgericht auf!

Leitung: Karin Hansum

Suppen und Eintöpfe

Etwas Warmes braucht der Mensch, deshalb wollen wir an diesem

Abend Leckeres aus dem Topf zubereiten.

Leitung: Renate Lange

Türkischer Brunch

Kalt-warme Köstlichkeiten mit Schafskäse, Oliven, Sucuk und

selbstgebackenem Fladenbrot. Den Chai-Tee mit Samovar

genießen und Mokka selber zubereiten.

Leitung: Seyhan Zengin

Sizilianische Küche

Lernen Sie die regionalen Besonderheiten der sizilianischen Küche

kennen!

Leitung: Maria Greif

Kreative vegetarische Küche 8-17

Neue vegetarische Gerichte kennenlernen, die einfach zubereitet

werden können und nicht nur fleischlos, sondern auch

bekömmlich sind.

Leitung: Maria Greif

Mi. 03.04.

18.30 – 21.30 Uhr

11,00 € + LU

e EFB, Küche

So schmeckt der Frühling! 8-18

Köstlichkeiten mit heimischen Wildkräutern: Salate, Suppen, Pesto.

Alles, was die regionale Natur uns im Frühjahr bietet. Perfekt für die

erste Grillparty oder ein Buffet.

Leitung: Monika Schmidt

Fr. 05.04.

18.00 – 21.00 Uhr

11,00 € + LU

e EFB, Küche

Elsässer Schlemmerabend 8-19

Deftiges wird aufgetischt im kleinen Landstrich zwischen Colmar

und Straßburg und heute Abend auch bei uns. Hier verbinden sich

deutsche Bodenständigkeit und französische Raffinesse meisterlich.

Leitung: Renate Lange

Di. 09.04.

18.30 – 21.30 Uhr

11,00 € + LU

e EFB, Küche

Türkische Mittelmeerküche 8-20

Wir zaubern leckere türkische Gerichte mit Rind, Lamm, Geflügel

oder Fisch und viel Gemüse. Mit immer neuen Rezepten.

Leitung: Seyhan Zengin

Mi. 10.04.

18.30-21.30 Uhr

11,00 € + LU

e EFB, Küche

Auf ins Pasta-Paradies! – Die neue Pasta-Küche 8-21

Ob genial einfach oder himmlisch edel in unsere Nudelgerichte

können Sie sich täglich neu verlieben.

Leitung: Renate Lange

Di. 16.04.

18.30 – 21.30 Uhr

11,00 € + LU

e EFB, Küche

Alkoholfreie Cocktails für Einsteiger 8-22

In diesem Kurs erhalten Sie einen ersten Einblick in die Welt der

Cocktails. Sie erfahren, welche Ausstattung Sie für Ihre Hausbar

benötigen und lernen neben dem praktischen Mixen etwas über

die Mixwerkzeuge, Zutaten und die Zubereitung alkoholfreier

Cocktails. Dabei werden Sie feststellen, dass alkoholfreie Drinks den

alkoholischen Cocktails nicht unterlegen sein müssen, sondern zu

jeder Tageszeit begeistern.

Leitung: Andreas Bewersdorff

Mi.17.04.

18.30-21.30 Uhr

11,00 € + LU

e EFB, Küche


78 o 8 Gemeinsam kochen und Geniessen 8 Gemeinsam kochen und Geniessen o

79

8-23

Fr. 19.04.

18.30 – 21.30 Uhr

20,00 € pro Paar + LU

e EFB, Küche

8-24

Di. 23.04.

18.30 – 21.30 Uhr

11,00 € + LU

e EFB, Küche

8-25

Di. 14.05.

18.30-21.30 Uhr

11,00 € + LU

e EFB, Küche

8-26

Mi. 22.05.

18.30 – 21.30 Uhr

11,00 € + LU

e EFB, Küche

8-27

Fr. 24.05.

18.30 – 21.30 Uhr

11,00 € + LU

e EFB, Küche

8-28

Mo. 27.05.

18.30 – 21.30 Uhr

11,00 € + LU

e EFB, Küche

Candlelight-Dinner

Leitung: Renate Lange, siehe Kursnummer 8-03

Mal wieder futtern wie bei Muttern

Mal ganz ehrlich: Wer kann am besten kochen? Sind es (oder waren

es ) nicht die Mütter und Großmütter? Erinnern wir uns nicht gerne

an früher, als wir uns an den gedeckten Tisch setzten und uns

verwöhnen ließen mit guter alter Hausmannskost? Es gibt sie noch!

Allerdings etwas modernisiert und abgespeckt.

Leitung: Renate Lange

Heilig’s Blechle – das Revival

Auf vielfachen Wunsch noch einmal die Rezepte von 2011!

Leitung: Renate Lange

Kuhles mit Milch

Milchprodukte eignen sich nicht nur zur Zubereitung von

Nachspeisen. Sie können auch zum Kochen in vielfältiger

Weise eingesetzt werden- beispielsweise in Soßen, Suppen,

Pfannengerichten, Aufläufen und Gratins.

Leitung: Renate Lange

La dolce vita

Genießen Sie leckere italienische Gerichte bei einem Glas Wein!

Leitung: Maria Greif

Aber bitte mit Joghurt!

Pikant-würzige Cremes und Dips zu Ofenkartoffeln, Fladenbrot

oder Gemüsesticks; frische Dressings zu Salaten und leichte, süße

Desserts. Garantiert „figurfreundlich“ in der Zusammensetzung,

bekömmlich und vielseitig zu kombinieren.

Leitung: Karin Hansum

Heilig´s Blechle – neue Rezepte! 8-29

Ein schöner Früh-Sommertag. Abends kommen Gäste. Die

Gastgeberin geht erstmal gemütlich einkaufen, legt nachmittags

einige gute Sachen auf ein Backblech und bereitet noch ein paar

Kleinigkeiten zu, deckt den Tisch, macht sich hübsch. Der Besuch

kommt. Die Gastgeberin schiebt das Blech in den Ofen, gießt ein

Aperitif ein und genießt ihn und ein paar Häppchen mit ihren

Gästen. Dann bittet sie zu Tisch. Alle sind begeistert und keiner

schwitzt am Grill. Das ist doch was!

Leitung: Renate Lange

Di. 28.05.

18.30 – 21.30 Uhr

11,00 € + LU

e EFB, Küche

Cocktails von klassisch bis trendy 8-30

Dieser Kurs eröffnet Ihnen die Cocktail-Welt (mit Alkohol). Sie

lernen Rezepte sowie die Zubereitung beliebter und trendiger

Drinks kennen und erhalten interessante Einblicke in den Barstock,

die Warenkunde, Mixwerkzeuge etc. So können Sie bei Ihrer

nächsten Feier als Barkeeper/In bestehen und Ihre Gäste mit

leckeren Cocktails verwöhnen. Kursteilnahme ab 18 Jahren. Dieser

Kurs kann sowohl unabhängig, als auch als Erweiterung zum Kurs

»Alkoholfreie Cocktails für Einsteiger« besucht werden.

Leitung: Andreas Bewersdorff

Mi. 29.05.

17.30-21.30 Uhr

14,50 € + LU

e EFB, Küche

Heilig’s Blechle – neue Rezepte! 8-31

Leitung: Renate Lange, siehe Kursnummer 8-29 Di. 04.06.

18.30 – 21.30 Uhr

11,00 € + LU

e EFB, Küche

Grillzeit auf Türkisch 8-32

Sie suchen nach Alternativen zu Bratwurst, Steak und Maiskolben?

Wie wäre es mit leckeren Lammspießen, Kebab’s und türkischen

Grillgerichten für Ihren nächsten Grillabend?

Leitung: Seyhan Zengin

Mi. 05.06.

18.30-21.30 Uhr

11,00 € + LU

e EFB, Küche

Frisch auf den Tisch - lecker und bekömmlich 8-33

Aus frischem Gemüse vom Markt, duftenden Kräutern, nativen

Pflanzenölen und hochwertigen Milchprodukten entstehen kleine

gesunde Leckereien – geeignet als frischer Imbiss oder zusammen

für ein köstliches buntes Buffet.

Leitung: Karin Hansum

Mo. 10.06.

18.30-21.30 Uhr

11,00 € + LU

e EFB, Küche


80 o 8 Gemeinsam kochen und Geniessen 8 Gemeinsam kochen und Geniessen o

81

8-34

Di. 11.06.

18.30 – 21.30 Uhr

11,00 € + LU

e EFB, Küche

8-35

Di. 18.06.

18.00 – 21.00 Uhr

10,00 € inkl. Lebensmittel

(für Studierende)

e EFB, Küche

8-36

Mi.19.06.

18.30 – 21.30 Uhr

11,00 € + LU

e EFB, Küche

8-37

Do. 20.06.

18.30 – 21.30 Uhr

11,00 € + LU

e EFB, Küche

8-38

Di. 25.06.

18.00 – 21.00 Uhr

11,00 € + LU

e EFB, Küche

8-39

Di. 13.08.

18.00 – 21.00 Uhr

11,00 € + LU

e EFB, Küche

Sommerküche pur: Das Beste aus der Provence

Denkt man an die Provence geht die Sonne auf. Man meint, den

Lavendel zu riechen, das Zirpen der Grillen zu hören, das Salz des

Meeres zu schmecken und den Hauch des Windes zu spüren und

man weiß: Es ist Sommer. Das alles symbolisiert die französische

Lebensart, das Savoir-vivre und dazu gehört natürlich in erster Linie

das gute Essen.

Leitung: Renate Lange

Studentenfutter – Kochabend für Studenten

Keine Lust mehr auf Mensaessen und Nudeln mit Ketchup?

Dann haben wir hier genau das Richtige: schnelle, einfache und

preiswerte Gerichte, die das Studentenleben versüßen!

Leitung: Susanne Krüger-Rischke,

in Kooperation mit dem Studentenwerk Ost Niedersachsen

Toreros an den Herd

Von der sonningen Mittelmeerküste der Balearen über das feurige

Andalusien bis zum geschichtsträchtigen Galizien – Spanien hat

viel zu bieten- auch kulinarisch!

Leitung: Maria Greif

Korea: Land der Morgenstille

Seine kulinarischen Besonderheiten heißen Kimchi und Bulgogi

(Feuerfleisch), Glasnudeln und Sushi. Erleben Sie die ostasiatische

Küche zwischen Japan und China.

Leitung: Tea-Za Buchholz

Der neue Matjes ist da!

… und was ist mit dem alten? Matjes oder Hering? Wir werden das

klären und einen Fisch selber ausnehmen. Ob eingelegt, pur oder

als Salat – Matjes ist gesund und ein Genuss.

Leitung: Monika Schmidt

Sommerlich Eingemachtes

Wir stellen leckere Marmeladen, Chutney’s und Senf her. Bitte

Gläser mitbringen!

Leitung: Monika Schmidt

Die Beeren sind los 8-40

Beerige Kreationen in rot, pink und blau.

Leitung: Karin Hansum

Mo. 19.08.

18.30 – 21.30 Uhr

11,00 € + LU

e EFB, Küche

Spanische Tapas 8-41

Spanische Tapas sind leckere Köstlichkeiten, die – warm oder kalt –

jedes Partybuffet bereichern oder auch bei einem gemütlichen

Abend mit Freunden immer gut ankommen. Für alle Tapas-Fans:

Es gibt neue Rezepte!

Leitung: Maria Greif

Mi 21.08.

18.30 – 21.30 Uhr

11,00 € + LU

e EFB, Küche

Kochen für eilige Singles 8-42

Tun Sie sich gerne was Gutes und kochen für sich alleine? Dieser

Kochabend ist perfekt für alle, die wenig Zeit haben, nicht in

großen Mengen und ohne großen Aufwand kochen möchten.

Leitung: Susanne Krüger-Rischke

Di. 27.08.

18.00-21.00 Uhr

11,00 € + LU

e EFB, Küche

Von der Hand in den Mund 8-43

Leitung: Maria Greif, siehe Kursnummer 8-01 Mi. 28.08.

18.30 – 21.30 Uhr

11,00 € + LU

e EFB, Küche


82 o 8 Gemeinsam kochen und Geniessen 8 Gemeinsam kochen und Geniessen o

83

8-44

Mo. 02.09.

18.30 – 21.30 Uhr

11,00 € + LU

e EFB, Küche

8-45

Di. 03.09.

18.00 – 21.00 Uhr

11,00 € + LU

e EFB, Küche

8-46

Mi. 04.09.

18.30 – 21.30 Uhr

11,00 € + LU

e EFB, Küche

8-47

Di. 17.09.

18.30 – 21.30 Uhr

11,00 € + LU

e EFB, Küche

8-48

Mi. 18.09.

18.30 – 21.30 Uhr

11,00 € + LU

e EFB, Küche

8-49

Mo. 23.09.

18.00 – 21.00 Uhr

11,00 € + LU

e EFB, Küche

Mediterrane Oliven (Öl) Küche

Warme und kalte Gerichte aus der Mittelmeerküche mit nativem

Olivenöl, frischem Gemüse und verschiedenen Olivensorten:

Griechische Kalamatas, schwarze Marmaraoliven (Türkei) oder

grüne Oliven aus Italien. Schlagen Sie erhöhten Blutfettwerten ein

Schnippchen mit einem der hochwertigen Pflanzenöle!

Leitung: Karin Hansum

Kürbisküche

Wir zaubern köstliche Gerichte, von pikant bis süß, mit der

vielseitigen Frucht.

Leitung: Monika Schmidt

Persische Küche

Kochen wie in 1001 Nacht! Genießen Sie leckere Gerichte aus dem

vorderen Orient.

Leitung: Seyhan Zengin

Blaue Elise und rote Emma

Kunterbunte Septemberküche mit blauen (Elise) und roten (Emma)

Kartoffeln, die mit grünen Bohnen und gelber Paprika zu einem

wunderbaren Salat verarbeitet werden und zusammen mit roten

Tomaten, gelben Kürbissen und grünen Zucchini und Gurken

richtig Farbe auf den Tisch bringen.

Leitung: Renate Lange

Kochen wie in Kappadokien

Leckere Eintöpfe und köstliche Böreks (Blätterteigspezialitäten) zur

kalten Jahreszeit, mit immer neuen Rezepten!

Leitung: Seyhan Zengin

Pfiffige Reisgerichte aus aller Welt

Vom afghanischen Hirtengericht mit duftendem Basmati-Reis

über ein klassisches Pilz-Risotto zum französischen Ratatouille

auf Vollkornreis: pfiffige Gerichte mit einfachen Zutaten inklusive

Wissenswertes über die Zubereitung von verschiedenen Reissorten.

Leitung: Karin Hansum

Kaiser & Schmarn – Schlemmen wie in der Kaiserzeit 8-50

Die österreichische Küche ist dank ungarischer und böhmischer

Einflüsse ungeheuer vielfältig und genießt nicht umsonst weltweit

einen hervorrangenden Ruf. Testen Sie selbst!

Leitung: Renate Lange

Di. 24.09.

18.30 – 21.30 Uhr

11,00 € + LU

e EFB, Küche

Thailändische Küche 8-51

Leitung: Maria Greif, siehe Kursnummer 8-05 Mi. 02.10.

18.30-21.30 Uhr

11,00 € + LU

e EFB, Küche

Großmutters Wurzelküche 8-52

Kochen wie zu Großmutters Zeiten mit Steckrüben, Pastinaken,

Schwarzwurzel, Topinambur und Co.

Leitung: Monika Schmidt

Mi. 23.10.

18.00-21.00 Uhr

11,00 € + LU

e EFB, Küche

Kochen für die Familie 8-53

Gesunde und schnelle Zubereitung von Speisen, die auch den

Bedürfnissen der eigenen Kinder entsprechen. Wir erstellen

Speisepläne und erfahren, wie wir Reste verwerten können, ohne

diese wegwerfen zu müssen.

Leitung: Anna Wloka

Sa. 26.10.

15.00 – 18.00 Uhr

11,00 € + LU

e EFB, Küche

Best of Fisher’s Fritze 8-54

Fasziniernde Vielfalt: Die Tiefen des Meeres bringen beinahe

unbegrenzte Möglichkeiten für kulinarische Genüsse hervor.

Leitung: Renate Lange

Di. 29.10.

18.30 – 21.30 Uhr

11,00 € + LU

e EFB, Küche

Noch mehr Lieblingsrezepte aus Italien 8-55

Da mir beim letzten Mal die Auswahl schwer gefallen ist, nun noch

ein Angebot von pfiffigen italienischen Lieblingsgerichten.

Leitung: Frauke Schulz

Mo. 04.11.

18.30 – 21.30 Uhr

11,00 € + LU

e EFB, Küche


84 o 8 Gemeinsam kochen und Geniessen 8 Gemeinsam kochen und Geniessen o

85

8-56

Di. 05.11.

18.30 – 21.30 Uhr

11,00 € + LU

e EFB, Küche

8-57

Mi. 06.11.

18.30 – 21.30 Uhr

11,00 € + LU

e EFB, Küche

8-58

Mo. 11.11.

18.30 – 21.30 Uhr

11,00 € + LU

e EFB, Küche

8-59

Di. 12.11.

18.30 – 21.30 Uhr

11,00 € + LU

e EFB, Küche

8-60

Di. 19.11. oder Di. 26.11.

18.30 – 21.30 Uhr

11,00 € + LU

e EFB, Küche

8-61

Sa. 23.11.

18.30 – 21.30 Uhr

11,00 € + LU

e EFB, Küche

„Sesam, öffne dich“ – Die Küche des Orients

„Seam öffne dich!“ Der Duft von Kardamom und Safran, Minze und

grünem Koriander, Rosen- und Orangenblütenwasser entführt

uns zu einem Spaziergang über den orientalischen Basar zu den

köstlichen Gerichten aus 1001 Nacht. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die

kostbaren Gewürze und Aromen kunstvoll in den verschiedensten

Rezepten anwenden und schließen den Abend mit einem „Whisky

Marocaine“. Was das ist, erfahren Sie im Kurs.

Leitung: Renate Lange

Türkisch gebacken

Türkisches Gebäck, mal süß mal herzhaft. Mit Datteln, Feigen,

Pistazien, Wallnüssen, Maronen, Schafskäse und anderen leckeren

Zutaten.

Leitung: Seyhan Zengin

Pfanntastisch

Ganz schön praktisch, wenn statt vieler Töpfe nur eine Pfanne zum

Einsatz kommt, und was da alles rein passt: Herzhaftes, Exotisches

oder Süßes- für jeden Geschmeck ist etwas dabei!

Leitung: Frauke Schulz

Am Kamin

Ein Sonntag im Winter, es ist kalt, vielleicht liegt sogar Schnee.

Man zieht sich warm an und macht einen Waldspaziergang. Man

kommt zurück in das kuschelige Haus und macht es sich bei einem

heißen Tee oder Glühwein und vielen netten Kleinigkeiten, die

man vorbereitet hat, so richtig gemütlich. (Geht auch ohne Kamin!)

Leitung: Renate Lange

Schnell und edel

Neue Rezepte aus der schnellen Küche mit Gourmet-Effekt!

Holen Sie sich neue Ideen für Ihr Weihnachtsmenü!

Leitung: Renate Lange

Von der Hand in den Mund

Leitung: Maria Greif, siehe Kursnummer 8-01

Festlich türkisch kochen 8-62

Leckere türkische Gerichte für Weihnachten und andere

festliche Anlässe.

Leitung: Seyhan Zengin

Mi. 27.11.

18.30-21.30 Uhr

11,00 € + LU

e EFB, Küche

Geschenke aus der Küche 8-63

Advent, Nikolaus und Weihnachten rücken immer näher und man

fragt sich wie jedes Jahr „Was könnte ich nur schenken?“ Wie wäre

es einmal mit etwas Selbstgemachtem? An diesem Abend werden

wir Kräuteröl, Essig, Konfitüren und vieles mehr herstellen. Wer

schöne Gläser und Flaschen hat, sollte diese am besten gleich

mitbringen. Sie können aber auch direkt am Abend erworben

werden.

Leitung: Monika Schmidt

Mi. 04.12.

18.00 – 21.00 Uhr

11,00 € + LU

e EFB, Küche

Kochevents 8-64

Sie planen eine Feier und möchten Ihre Gäste überraschen –

warum nicht mit einem individuellen Kochkurs oder einem

Erlebniskochen? Anlässe gibt es viele: Geburtstage, Familienfeiern,

Fimenveranstaltungen, Weihnachtsfeiern … Wir veranstalten für

Sie und Ihre Gäste, Freunde, Familie, Kunden oder Geschäftspartner

ein Kochevent in der Familien-Bildungsstätte. Sie kochen Ihr

Wunschmenü in unserer Küche- unter professioneller Anleitung-

und jeder darf mitmachen: Schnippeln, probieren, Gemeinschaft

erleben, dekorieren, fachsimpeln … und am Ende wird gemeinsam

in geselliger Runde gemütlich gegessen. Wählen Sie aus unseren

Kochangeboten ein Thema aus oder besprechen Sie mit uns die

bevorzugten Zutaten und wir stellen Ihnen ein maßgeschneidertes

Angebot zusammen. Teilen Sie uns einfach die geplante

Personenzahl mit, auf welches Thema Sie „Appetit“ haben und wir

unterbreiten Ihnen ein entsprechendes Angebot.

95,00 € + LU für 3 Std. /

116,00 € + LU für 4 Std.

e EFB, Küche


86 o 9 Gesundheit 9 Gesundheit o

87

9 Gesundheit

bewegungsangebote

9-01

10 x Di. ab 08.01./ 10x Di.

ab 09.04./ 8 x Di. ab 13.08./

8 x Di. ab 22.10.

15.00 – 16.00 Uhr

8 x 32,00 € / 10 x 40,00 €

e EFB / Bewegungsraum

9-02

10 x Di. ab 08.01./

10 x Di. ab 09.04./

8 x Di. ab 13.08./ 8 x Di. ab 22.10.

16.15 – 17.15 Uhr

10 x 40,00 € / 8 x 32,00 €

e EFB / Bewegungsraum

9-03

10 x Mi. ab 23.01./

10 x Mi. ab 03.04 /

8 x Mi. ab 14.08./

8 x Mi. ab 23.10.

10.45 – 11.45 Uhr

10 x 40,00 € / 8 x 32,00 €

e EFB/ Bewegungsraum

9-04

8 x Di ab 15.01. /

10 x Di ab 09.04. /

14 x Di ab 13.08.

18.45 – 19.45 Uhr

8 x 33,00 € / 10 x 41,00 € /

14 x 57,50 €

e St. Paulus / Himmelsthür

Seniorengymnastik: Älter werden – aktiv bleiben!

Ganzheitliche Bewegungsübungen für ältere Menschen. Mit

Bewegungsspielen und Musik bleiben Sie bis ins hohe Alter

beweglich.

Leitung: Rolf Klußmann

Seniorengymnastik: Älter werden – aktiv bleiben!

Leitung: Rolf Klußmann, siehe Kursnummer 9-01

Seniorengymnastik für Männer

Ein Angebot für ein bewegungsreiches und energievolles Leben!

Kursinhalte: Kräftigung und Aufdehnung der Zwischenwirbelsäule

sowie Bauch- und Rückenmuskulatur, Auflockerung von Bändern,

Sehnen, Muskeln- spirale Drehübungen. Atemschulung und

Entspannungsübungen fördern die Körperwahrnehmung. Hilfe zur

Selbsthilfe für den gesamten Bewegungsapparat.

Leitung: Rolf Klußmann

Wirbelsäulengymnastik für Frauen

Muskelkräftigung und Entspannung gegen Haltungsschäden!

Die Gesundheit wird verbessert und Osteoporose vorgebeugt.

Leitung: Nina Meyer

Wassergymnastik für Frauen über 50 Jahre 9-05

Bei einer Wassertemperatur von 30 °C werden gelenkschonende

gymnastische Übungen durchgeführt.

Leitung: Ute Göttsche

8 x Mo. ab 04.02. / 8x Mo.

ab 22.04. / 12x Mo. ab 19.08.

11.00 – 12.00 Uhr

8 x 46,50 € / 12 x 69,50 €

e Badehalle im Altenheim »Am

Steinberg« Schlesierstr. 7

Wassergymnastik für Frauen über 50 Jahre 9-06

Leitung: Ute Göttsche, siehe Kursnummer 9-05 8 x Di. ab 05.02./ 8 x Di. ab

23.04./ 12 x Di. ab 20.08.

15.00 – 16.00 Uhr oder

16.00 – 17.00 Uhr

8 x 46,50 € / 12 x 69,50 €

e Badehalle im Altenheim »Am

Steinberg« Schlesierstr. 7

„Ruhepunkte“ individuelle Entspannung für Frauen 9-07

An den Kursabenden werden verschiedene Formen und Techniken

für Entspannung und Stressabbau kennengelernt und eingeübt

wie z.B. Atemübungen und Yoga, Progressive Muskelentspannung

und Fantasie-Reisen, Meditativer Tanz und angewandte

Kinesiologie. Aus den vorgestellten Übungselementen kann jede

Frau individuell ihr Entspannungsprogramm für den persönlichen

Alltag entwickeln. In einer Atmosphäre der gegenseitigen

Achtung können Erfahrungen ausgetauscht und wichtige Tipps

weitergegeben werden.

Leitung: Karin Hansum

Linedance 9-08

Sie tanzen für Ihr Leben gern? Haben z.Z. aber keinen passenden

Tanzpartner/In an Ihrer Seite? Dann sind Sie hier genau richtig.

Beim Linedance tanzt jeder für sich in Reihen neben- und

hintereinander. Linedance stammt aus der Einwandererzeit

Amerikas und wurde durch die verschiedenen Nationalitäten

geprägt. So finden wir Country- und Westernmusik, aber auch

irische Elemente und viele Schritte aus den unterschiedlichsten

Volkstänzen. Seit einigen Jahren tanzt man auch zu aktuellen

Popsongs. Es sind keine Vorkenntnisse nötig. Bitte bequeme

Kleidung und Schuhe mitbringen, in denen Sie guten Halt haben.

Lassen Sie sich vom Linedancevirus infizieren!

Leitung: Regina Bettermann

4x Fr. ab 08.02.

19.30 – 21.30 Uhr

28,00 €

e EFB / Bewegungsraum

8 x Mo. ab 11.02. /

7 x Mo. ab 29.04./ 6 x Mo.

ab 19.08. / 8 x Mo. ab 21.10.

09.30 – 11.00 Uhr

8 x 48,00 € / 7 x 42,00 €/

6 x 36,00 € + MK 2,00 €

e EFB / Bewegungsraum


88 o 9 Gesundheit 9 Gesundheit o

89

9-09

8 x Mi. ab 13.02. / 6 x Mi. ab

10.04. / 7 x Mi. ab 14.08. /

8 x Mi. ab 23.10.

19.30 – 21.00 Uhr

8 x 48,00 € / 6 x 36,00 € /

7 x 42,00 € + MK 2,00 €

e EFB / Bewegungsraum

9-10

5 x Mi. ab 10.4./

5 x Mi. ab 14.08./

5 x Mi. ab 23.10.

16.00 – 17.30 Uhr

5 x 40,00 €

e EFB / Bewegungsraum

Yoga & entspannung

9-11

8 x Mi. ab 09. 01./

8 x Mi. ab 10. 04./

7 x Mi. ab 14. 08./

7 x Mi. ab 23. 10.

10.00 – 11.30 Uhr

8 x 32,00 € / 7 x 28,00 €

e EFB / Spielzimmer

Linedance

Leitung: Regina Bettermann, siehe Kurs 9-08

Von der Lust am Tanzen

Heilende Kräfte im Tanz HKiT® ist eine sanfte biodynamische

Körperarbeit. Sie unterstützt Menschen jeden Alters in ihrem

persönlichen Wachstumsprozess. Durch das Hören in und auf

den eigenen Körper kommen wir in Bewegung, entsteht unser

Lebenstanz. Mit Atem, Stimme und unserem ureigenen Rhythmus

folgen wir den Wegen unseres Körpers. Das gibt uns Kraft,

Selbstvertrauen und Lebensfreude. Wir finden Heimat in unserem

Körper und Lust am Tanz mit anderen.Wir gehen auf eine Tanzreise

in und mit unserem Körper. Es gibt viele Dinge zu entdecken z.B.:

Körperteile, Körperebenen und Körperlandschaften. Der Motor

unseres Reisemobiles kann Atem, Stimme, Bewegung sein.

Gemeinsam erkunden wir tanzend unsere Welt und kommen mit

neuen Erfahrungen nach Hause.

Leitung: Sabine Büshel

Denken macht Spaß – geistig fit bleiben

Geistige Beweglichkeit gehört ebenso zum Wohlbefinden wie

körperliche Fitness. Ein humorvolles Gute-Laune-Training für die

grauen Zellen ohne Stress und Leistungsdruck in entspannter

Atmosphäre. Beim ganzheitlichen Gedächtnistraining werden alle

Sinne miteinbezogen. Sie lernen Techniken kennen, die hilfreich

sind, Ihre Gedächtnisleistung zu steigern. Koordinations- und

Entspannungsübungen ergänzen das Angebot.

Leitung: Anke Janssen

Denken macht Spaß – geistig fit bleiben 9-12

Leitung: Anke Janssen, siehe Kursnummer 9-11 7 x Do. ab 17.01./

8 x Do. ab 11.04./

7 x Do. ab 15.08./

7 x Do. ab 24.10.

14.30 – 16.00 Uhr

8 x 32,00 €/ 7 x 28,00 €

e EFB / Spielzimmer

Sanftes Yoga für Anfänger und Geübte … 9-13

… zeigt Wege und Möglichkeiten die Beweglichkeit und

Gesundheit zu fördern, Alltagsstress besser zu bewältigen und

Ruhe und Ausgeglichenheit zu finden.

Leitung: Elke Thomala

Yoga- fit und entspannt ins Wochenende 9-14

Yoga ist ein ideales Gegengewicht zu Hetze, Stress und

Bewegungsmangel. Es werden einfache und gezielte Übungen

nach Hatha-Yoga für die Wirbelsäule, zur Mobilisierung der Gelenke

und zur allgemeinen Stärkung angeboten.

Leitung: Elke Thomala

Mit sanftem Yoga für Anfänger und Geübte

ins Wochenende

… zeigt Wege und Möglichkeiten die Beweglichkeit und

Gesundheit zu fördern, Alltagsstress besser zu bewältigen und

Ruhe und Ausgeglichenheit zu finden.

Leitung: Elke Thomala

10 x Do. ab 10.01. /

11 x Do. ab 04.04. /

15 x Do. ab 15.08.

18.00 –19.30 Uhr

10 x 65,00 € / 11 x 71,50 € /

15 x 97,50 €

e EFB/ Bewegungsraum

10 x Fr. ab 11.01./

11 x Fr. ab 05.04./

15 x Fr. ab 16.08.

09.00 – 10.30 Uhr

10 x 65,00 € / 11 x 71,50 € /

15 x 97,50 €

e Katharina von Bora

Gemeinde Itzum

9-15

10 x Fr. ab 11.01. /

11 x Fr. ab 05.04. /

15 x Fr. ab 16.08.

17.00 – 18.30 Uhr

10 x 65,00 €/ 11 x 71,50 € /

15 x 97,50 €

e EFB / Bewegungsraum


90 o 9 Gesundheit 9 Gesundheit o

91

9-16

7 x Mi. ab 23.01. / 7 x Mi.

ab 10.04. / 7 x Mi. ab 30.10.

19.00 – 20.00 Uhr

7 x 46,50 €

e EFB/ Bewegungsraum

9-17

9 x Mi. ab 16.01. / 12 x Mi. ab

03.04. / 8 x Mi. ab 14.08./

8 x Mi. ab 23.10.

08.00 – 09.00 Uhr

9x 37,00 € / 12x 49,00 € / 8x

33,00 €

e EFB/ Bewegungsraum

9-18

8 x Mi. ab 16.01./ 8 x Mi ab

10.04./ 10 x ab Mi. 21.08.

17.30 – 18.30 Uhr

8 x 35,20 € / 10 x 44,00 €

e EFB/ Bewegungsraum

9-19

1 x Sa. 23.02./ 1 x Sa 09.11

09.00 – 13.00 Uhr

18,00 €

e EFB / Bewegungsraum

9-20

Es wird eine Anmeldeliste

geführt, geplanter Start jeweils

ab Anfang März / Juni / Sept. /

Nov., donnerstags

19.45 – 21.15 Uhr

6 x 39,60 €

e EFB / Bewegungsraum

Autogenes Training

Autogenes Training hat einen positiven, gesundheitsfördernden

Einfluss auf Körper, Geist und Seele des Menschen. Das „Zur-Ruhe-

Kommen“ und gezieltes Entspannen wird erlernt. Stress- und

Angstsituationen können so leichter bewältigt und das allgemeine

Wohlbefinden gesteigert werden. Bei großem Interesse besteht die

Möglichkeit an einem fortlaufenden Kurs teilzunehmen.

Leitung: Carmen Haus-Krüger

Hatha-Yoga für Frühaufsteher

Wir wollen freudig mit kraftvollen Asamas, Atemtechnik und

Meditation in den Tag starten. In der Tiefenentspannung allen

Stress loslassen und frische Kräfte für die Woche schöpfen.

Leitung: Ursula Schröder-Meyer

Qi Gong

Qi Gong stärkt die Immunabwehr und sorgt für Körper, Seele

und Geist. Diese Methode beugt Krankheiten vor, stärkt den

Organismus und verlangsamt den Alterungsprozess. Die

Besonderheit ist Aktivität, Sammlung, Aufmerksamkeit und

Bewegung in Verbindung mit Ruhe. Diese Methode dient der

Stressbewältigung und ist sehr gut geeignet, um den beruflichen

und privaten Alltag positiv zu gestalten.

Leitung: Susanne Krüger-Rischke

Nava Sana, Yoga für Bauch und Verdauung

Wir lernen mittels speziellerYogaübungen „auf den Bauch zu hören“.

Wir üben uns in Atem-Massage-Techniken, Meditation und erhalten

Ratschläge für gesunde Ernährung.

Leitung: Ursula Schröder-Meyer

Progressive Muskelentspannung –

Entspannung für Körper und Seele

PME ist eine aktive Entspannungsmethode der Muskeln, die

später auch alleine zu Hause praktiziert werden kann. Bitte Decke

mitbringen.

Leitung: Jasmin Dürr

Yoga - Sommerferien 9-21

Andere fahren in den Urlaub, Sie erholen und entspannen sich mit

Übungen aus dem Hatha-Yoga. Nehmen Sie sich Zeit, um nach

einer anstrengenden Arbeitswoche durch gezielte Körperübungen,

bewusstes Atmen und ausgleichende Entspannung zur Ruhe zu

kommen. Eine Zeit lang bei sich sein, den eigenen Körper spüren,

den Atem positiv erleben, den Geist ausrichten und so Stress

abbauen und mehr zu sich finden.

Leitung: Elke Thomala

In der Mitte bleiben – Yoga und Stressreduktion 9-22

In hektischen Zeiten das innere Gleichgewicht behalten bzw.

erlangen. Sanfte Dehn-, Atem- und Entspannungsübungen stärken,

Konzentrations- und Meditationsübungen fördern innere Ruhe und

Gelassenheit.

Leitung: Ursula Schröder-Meyer

Stress abbauen – mit Fantasie(reisen) 9-23

Nach den Grundprinzipien des „Autogenen Trainings“ werden die

Teilnehmer mit Körperentspannung und Fantasiereisen in eine tiefe

Entspannung geführt, die wohltuend weiter über die Übung hinaus

wirkt. Ideal für alle Menschen, die in ihrem Alltag Stress erleben

und intensiv entspannen möchten. Kleine Lockerungsübungen zu

Beginn erleichtern das Abschalten. Für das Üben zu Hause erhalten

Sie kleine wertvolle Tipps.

Leitung: Karin Hansum

bitte mitbringen: warme Decke, Wollsocken und ein kleines Kissen

einzelveranstaltungen

Mit homöopathischen Mitteln durch das Klimakterium 9-24

Hitzewallungen, Trockenheit der Schleimhäute, Unzufriedenheit,

Kopfschmerzen, Stimmungsschwankungen und andere

Veränderungen, die das Klimakterium auslösen kann.

In diesem Kurs werden verschiedene homöopathische Mittel

und Möglichkeiten vorgestellt, die eine gute Alternative zu

Hormonen sind.

Leitung: Tanja Remane-Schäfer

6x Do., ab 26.06.

18.00 Uhr oder 19.30 Uhr

40,80 €

e EFB / Spielzimmer

1 x Sa. 13.04./ 1 x Sa. 21.09.

09.00 – 13.00 Uhr

18.00 €

e EFB/ Bewegungsraum

5 x Di., ab 29.10.

19.30 – 21.00 Uhr

33,40 €

e EFB / Bewegungsraum

Di. 22.01.

19.00 – 20.30 Uhr

10,00 €

e EFB / Spielzimmer


92 o 9 Gesundheit 9 Gesundheit o

93

9-25

12x Fr., ab 15.02.

18.00 – 20.00 Uhr

100,00 € + 22,00 € MK

e EFB / Spielzimmer

In Kooperation mit der Techniker

Krankenkasse, Erstattung auch

von weiteren Krankenkassen

9-26

Sa. 23.02.

10.00 – 13.00 Uhr

12,00 € + MK

e EFB/ Werkraum

9-27

1 x ab Mi. 13.03.,

weitere Treffen nach

Vereinbarung

18.00 – 21.00 Uhr

10,00 € + LU

e EFB / Küche

9-28

2 x Fr., ab 12.04.

19.00 – 21.00 Uhr

12,00 €

e EFB / Spielzimmer

Abnehmen mit Vernunft und Spaß –

gemeinsam geht es besser!

Schritt für Schritt hilft Ihnen dieses Programm Ihr Ess- und

Bewegungsverhalten langfristig zu verändern. Genuss und

Spaß am Essen und an Bewegung stehen im Mittelpunkt dieser

Veranstaltung mit dem Ziel, das eigene Wohlfühlgewicht zu

erreichen.

Leitung: Heike Kästner.

MK bitte in der 1. Stunde bei Kursleiterin entrichten.

Wohlfühl-Essenzen für Körper und Seele

Aus naturreinen ätherischen Aroma-Ölen und hochwertigen

Basisölen mischen wir unsere persönlichen Wohlfühlessenzen.

Harmonisierende Massageöle aus Lavendel, belebende

Badezusätze aus Orange-Bergamotte oder erfrischende Raumdüfte

aus Rosmarin und Zitrone – hier ist für jeden Geschmack etwas

dabei. Nebenbei erfahren Sie Wissenswertes über die wohltuende

Wirkung ätherische Öle auf Körper, Geist und Seele.

Leitung: Karin Hansum

bitte mitbringen: kleine Fläschchen von 10–100 ml

Gesprächskreis für Eltern übergewichtiger Kinder

Austausch, Unterstützung und gemeinsame Essenszubereitung

für Eltern übergewichtiger Kinder.

Leitung: Susanne Krüger-Rischke

Traumdeutung

Träume: Was bedeuten sie und wie können sie uns im

täglichen Leben unterstützen? Träume sagen viel über

unseren Seelenzustand aus. Sie sind die Bildersprache unseres

Unbewussten. Diese Bilder werden wir ins Tagesbewusstsein

umsetzten, sodass wir uns selbst erkennen. Denn im Traum blicken

wir gleichsam in einen Spiegel, den uns unsere Seele vorhält.

Leitung: Tanja Remane-Schäfer

Homöopathie für Kinder im Alter von 3–10 Jahren 9-29

Homöopathische Kügelchen wie Arnica & Co. sind Spezialisten auf

dem Gebiet der Verletzungen. Sie helfen Schmerzen zu lindern

und bieten seelische Unterstützung bei der Bearbeitung eines

Traumas. Andere Homöopathika helfen bei Erkältungskrankheiten

und bringen die Abwehrkraft wieder auf Trab. Nach einer

Einführung in die Homöopathie besprechen wir homöopathische

und naturheilkundliche Unterstützung für das Immunsystem bei

Fieber, Magendarminfekt, Verletzungen, sowie für die Vor- und

Nachbehandlung einer Operation.

Leitung: Melanie Aue

12 Schüsslersalze für Kinder 9-30

Schüsslersalze sind bewährte Naturheilmittel, deren Anwendung

leicht erlernt werden kann und mit denen Sie einen Beitrag zur

Gesunderhaltung und Gesundung leisten können. Entdecken Sie

die Mineralsalze 1-12 speziell für die Anwendung bei Kindern.

Leitung: Malenie Aue

Die geflegte Haut 9-31

Mit einfachen und kostengünstigen Produkten aus der Natur und

dem Kühlschrank (Quark, Honig, Aloe Vera, Kartoffeln etc.) werden

Masken für Gesicht und Dekollete angerührt und ausprobiert.

Mit einfachen Streichmassagen und Muskeltrainings geht´s

dem Doppelkinn, Augen- und Stirnfalten an den Kragen. Rote

Reinigungstees unterstützen den Prozess.

Leitung: Anna Wloka

bitte mitbringen: kleine Waschschüssel, Waschlappen, Handtuch,

Stirnband, Handspiegel

12 Schüsslersalze für ein gesundes Leben 9-32

Schüsslersalze sind bewährte Naturheilmittel, deren Anwendung

leicht erlernt werden kann und mit denen Sie einen Beitrag zu Ihrer

Gesunderhaltung und Gesundung leisten können. Entdecken Sie

die Mineralsalze 1 – 12 und die Zeichen eines Malgels im Gesicht.

Leitung: Melanie Aue

Mi. 17.04.

09.00 – 11.30 Uhr

13,50 €

e EFB/ Kreativraum

Do. 25.04.

18.00-21.30 Uhr

13,50 €

e EFB/ Spielzimmer

Sa. 27.04.

15.00 – 18.00 Uhr

15,00 €

e EFB/ Kreativraum

Sa. 08.06.

09.00-16.00 Uhr

25,00 €

e EFB / Spielzimmer

Traumdeutung 9-33

Leitung: Tanja Remane-Schäfer, siehe Kursnummer 9-28 Di. 11.06.

19.00 – 21.00 Uhr

12,00 €

e EFB / Spielzimmer


94 o 9 Gesundheit 9 Gesundheit o

95

9-34

Fr. 13.09.

18.00 – 19.30 Uhr

10,00 €

e EFB / Küche

9-35

1x Mi. 18.09.

09.00 – 12.30 Uhr

13,50 €

e EFB / Kreativraum

9-36

12x Fr., ab 20.09.

18.00-20.00 Uhr

100,00 € + 22,00 € MK

e EFB / Spielzimmer

9-37

Sa. 21.09.

09.00-13.00 Uhr

17,20 €

e EFB / Spielzimmer

9-38

Do. 26.09.

18.30 – 21.00 Uhr

13,50 €

e EFB / Spielzimmer

Mit Homöopathischen Mitteln durch das Klimakterium

Leitung: Tanja Remane-Schäfer, siehe Kursnummer 9-24

12 Schüsslersalze für Kinder

Leitung: Melanie Aue, siehe Kursnummer 9-30

Abnehmen mit Vernunft und Spaß –

gemeinsam geht es besser!

Leitung: Heike Kästner, siehe Kursnummer 9-25

Von Aromatherapie bis Zwiebelsocke – Homöopathie

und Heilpflanzen bei Erkältungskrankheiten

Welche homöopathischen Kügelchen bei Erkältungskrankheiten

helfen und wie Sie Ihre Abwehrkraft mit Heilmitteln aus der

Natur-Apotheke (wie Zwiebeklsocke, Wadenwickel oder

Kartoffelpäckchen) wieder auf Trab bringen, erfahren Sie in

diesem Vortrag. Anhand einer überschaubaren Anzahl an

homöopathischen Mitteln und naturheilkundlichen Tipps lässt

sich gut ein Einstieg in die Selbstbehandlung unkomplizierter und

akuter Krankheiten wagen.

Leitung: Melanie Aue

Homöopathie für Kinder im Alter von 3 – 10 Jahren

Leitung: Melanie Aue, siehe Kurs 9-29

Meridian-Energie-Techniken – Klopfen Sie sich zufrieden 9-39

Diese besondere Methode des Meridian/Akupunkturpunkt-

Energie-Klopfens verbindet modernes psychotherapeutisches

Wissen mit dem Wissen um die Akupunktur. Diese Klopftechnik

ist jederzeit einsetzbar und damit eine ausgezeichnete Selbsthilfe.

Sie eignet sich Stress, Ärger und andere unzufrieden machende

Situationen zu erkennen und zu beseitigen. In diesem Vortrag

wird die Methode vorgestellt, gezeigt und geübt, sodass Sie sie in

entsprechenden Situationen selbst anwenden können.

Leitung: Tanja Remane-Schäfer

Mi. 23.10.

09.00-12.00 Uhr oder 17.00-

20.00 Uhr

13,00 €

e EFB/ Kreativraum

Kochen für die Familie 8-53

Leitung: Anna Wloka, siehe Kursnummer 8-53 Sa. 26.10.

15.00 – 18.00 Uhr

11,00 € + LU

e EFB/ Küche

Wohlfühl-Essenzen für Körper und Seele 9-41

Leitung: Karin Hansum, siehe Kursnummer 9-26 Mi. 30.10.

18.30 – 21.30 Uhr

12,00 € + MK

e EFB/ Werkraum


96 97

10

96 o 9 Gesundheit

9-42

Di. 05.11.

18.30 – 21.30 Uhr

12,00 € + MK

e EFB / Kreativraum

9-43

Sa. 09.11.

15.00 – 18.00 Uhr

15,00 €

e EFB / Küche

Fit und gesund in den Winter – mit Aromatherapie

Ätherische Aromaöle helfen uns gegen Erkältungskrankheiten,

Winter-Depression, Erschöpfungszustände und stickige

Heizungsluft. Wir nutzen die immunstärkenden und vitalisierenden

ätherischen Wirkstoffe in Mischungen für Duftlampe oder Vollbad,

in Raumsprays oder für ein kräftigendes Massageöl. Für selbst

hergerstellte Kostproben bitte kleine Glasfläschchen mitbringen.

Leitung: Karin Hansum

Die geflegte Haut

Leitung: Anna Wloka, siehe Kursnummer 9-31

Fortbildungen

Info: Fortbildungsveranstaltungen sind für Kursleiter/-innen der EFB aus den entsprechenden

Fachbereichen kostenlos.

Fortbildungen eltern-Kind-bereich

RAG-Fortbildungen für Eltern-Kind-Kursleiterinnen

Die Ev. Familien-Bildungsstätten in Hildesheim, Salzgitter,

Göttingen, Wolfsburg, Wolfenbüttel und das »Haus der Familie«

aus Braunschweig haben gemeinsam eine Fortbildungsreihe mit

8 Bausteinen für Eltern-Kind-Kursleiterinnen entwickelt. Diese

erhalten Gelegenheit, sich begleitend zur Kursarbeit weiter zu

qualifizieren und ein Zertifikat zu erwerben. Die Lehrgänge finden

jeweils Samstags von 10.00 – 17.00 Uhr statt.

Die Fortbildungen sind für Kursleiter/-innen der Eltern-Kind-

Gruppen der Ev. Familien-Bildungsstätte kostenlos!

Beobachtungszeit

Innehalten und Hinschauen! Einführung in die Beobachtungszeit

für die Arbeit in Eltern-Kind-Gruppen.

Leitung: Brigitta Feulner

Planung und Durchführung von

Elterngesprächsabenden

10 Fortbildungen o

1 x Fr. am 01.03.

09.00 – 13.30 Uhr

e Haus der Familie

in Braunschweig

RAG Baustein 4 unter der Leitung von Angelika Breymann-Faudt 1x Sa., 06.04.

10.00-17.00 Uhr

e EFB Salzgitter

97


98 o 10 Fortbildungen 10 Fortbildungen o

99

Fortbildung pädagogische berufe

10-1

4x Mi. am 20.02. /

06.03. / 20.03. / 03.04.

09.00 – 12.00 Uhr

86,00 €

e EFB Gesprächsraum

10-2

Fr. 31.05.

9.00-16.00 Uhr

50,00 €

e Ort wird nach Anmeldung

bekannt gegeben

Stell dir vor, es gäbe eine Lösung – Fallsupervision und

Einführung in die Kollegiale Beratung für Erzieherinnen

und Erzieher in Kindertagesstätten

Als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter in der KiTa müssen Sie täglich

situativ handeln, denn jedes Kind, jedes Elternpaar und jeder

Tag sind anders. Nicht immer bleibt am Ende des Tages ein

befriedigendes Gefühl. Mit Hilfe der Supervision können Sie Ihr

Handeln reflektieren und individuelle Strategien zur Lösung von

herausfordernden Situationen entwickeln. Zusätzlich erlernen Sie

die Methode der Kollegialen Beratung, um künftig in der Gruppe

oder im Team, auch ohne externe Leitung, die Bearbeitung von

Fällen zu meistern.

Die Teilnahme an diesem Kurs setzt die Bereitschaft zum Einbringen

eigener Fälle voraus. Alle Kursteilnehmer/-innen verpflichten sich

zum Stillschweigen über die fallbezogenen Inhalte.

referentin: Silke Frerichs

Beziehungsweise – gute Beziehungen zu Kindern und

Eltern pflegen

Für Erziehende sind die guten persönlichen Arbeitsbeziehungen zu

Kindern und Eltern wesentlich für den Erfolg ihrer Arbeit. »Eine gute

Beziehungsqualität fördert die kindliche Entscheidungsfähigkeit,

seine Selbstbeherrschung, seine geistige Beweglichkeit, seine

soziale Kompetenz und angstfreie Verfügung über seine

intellektuellen Ressourcen, sein Einfühlungsvermögen und seine

Beziehungsfähigkeit« (K. Großmann). Wie können solche guten

Beziehungen gepflegt und gefördert werden? Welche Bedeutung

hat dabei eine möglichst persönliche Sprache? Wie können

Erziehende sich selbst dabei wohlfühlen sowie eine notwendige

Balance zwischen Nähe und Distanz aufrecht erhalten? Neben

Kurzvorträgen, Rundgesprächen, Gruppenarbeiten und Übungen

werden auch Ausschnitte aus dem Dokumentarfilm: »Lisette und

ihre Kinder« (S. Klausmann) gezeigt und reflektiert.

referent: Armin Terberger (Dipl. Pädagoge)

Aufmerksamkeitsstörungen – Fortbildung für

Pädagogen und Eltern

Nichts lässt Eltern, Erzieher, Ärzte und Psychologen mehr streiten

als das Thema Aufmerksamkeitsstörungen bei Kindern. Das

verunsichert viele. Anhand von Fallbeispielen und der Vorstellung

von diagnostischen und therapeutischen Methoden sollen die

Teilnehmer für diese Thematik sensibilisiert werden.

referentin: Melanie Zillekens – Ausführliche Kursankündigung

siehe Kursnummer 4-10

Jesper Juul – Erziehungskultur im 21. Jahrhundert 10-4

Die Fortbildung bietet eine Einführung in den

pädagogischen Ansatz des aus den Medien bekannten

dänischen Familientherapeuten Jesper Juul. Dabei wird die

Auseinandersetzung mit seinen Ansichten nicht nur anhand von

Texten, sondern auch durch Ausschnitte von DVD-Vorträgen

illustriert und befördert. Ziel der Veranstaltung ist es zudem,

konkrete Anregungen für die eigene pädagogische Praxis der

Teilnehmenden zu gewinnen. Als Motto der Fortbildung könnte

das Zitat des dänischen Philosophen Villy Sørensen „Die einzige

Alternative zur Bevormundung ist die Möglichkeit zum Gespräch.“

dienen, mit dem eines der zahlreichen Bücher Jesper Juuls beginnt.

referent: Armin Terberger

Fortbildung in sozialen berufen

Immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel –

Supervision in der Gruppe für Führungspersonen

aus der Sozialwirtschaft

Als Führungsperson stehen Sie immer besonders im Fokus.

Sie müssen unterschiedliche Interessenlagen berücksichtigen,

stehen unter Zeit- und Ergebnisdruck und wollen dann auch

noch inhaltlich gute Arbeit machen. Die Supervision hilft

Ihnen, die eigene (Führungs-)Rolle zu reflektieren und Ihre

Handlungsoptionen im beruflichen Alltag zu erweitern. In der

Gruppe besteht die Chance des interdisziplinären Austauschs.

Wir arbeiten eng an den Fragestellungen, sie Sie beschäftigen und

einbringen.

Leitung: Silke Frerichs – Es besteht die Möglichkeit nach dem

ersten Treffen auszusteigen. Eine Fortsetzung ist bei Bedarf

(auch in anderer Form) möglich.

4-10 (elternforum)

Sa. 01.06.

10.00 – 14.00 Uhr

28,50 € (Elternpaare 40,00 €)

e EFB / Spielzimmer

Fr. 14.06.

9.00-16.00 Uhr

50,00 €

e Ort wird nach Anmeldung

bekannt gegeben

10-5

5 x Di. am 16.04. /

30.04. / 14.05. /

28.05. / 11.06.

17.00 – 19.00 Uhr

160,00 €

e EFB / Gesprächsraum


100 o 10 Fortbildungen 10 Fortbildungen o

101

10-6

1 x Sa. 02.03. oder 09.11.

10.00 – 14.00 Uhr

28,50 €

e Ort wird nach Anmeldung

bekannt gegeben

10-7

1 x Sa. 09.03.

11.30 – 15.00 Uhr

35,00 €

e EFB

Stressbewältigung in sozialen und pflegerischen Berufen

Man weiß schon sehr lange, dass bestimmte Berufsgruppen unter

größerem „Stress“ und somit auch unter einem erhöhten Burnout-

Risiko leiden. Besonders betroffen sind Berufe aus den sozialen

und pflegerischen Bereichen. Dieser Kurs soll den Teilnehmern/innen

helfen, den eigenen Belastungsgrad zu erkennen und

viele konkrete Hilfestellungen zur Bewältigung an die Hand zu

bekommen. Dazu werden zunächst die theoretischen Grundlagen

kurz zusammengefasst: Was ist Stress überhaupt, wann spricht man

von Burnout, was sind die Risikofaktoren und welche Methoden

zur Stressbewältigung gibt es. In einem zweiten Teil werden dann

verschiedene Ansätze und Entspannungsverfahren ausprobiert.

Leitung: Melanie Zillekens (Dipl. Psychologin)

Der Ton macht die Musik I –

Grundlagen der Stimmbildung

Auf welche Weise kann ich Techniken nutzen, um mit einer

tragfähigen, präsenten Stimme zu sprechen/singen ohne heiser

zu werden? Wie variantenreich kann mein Stimmausdruck sein?

Was hat Stimme mit Stimmung zu tun? Dieser Stimmbildungs-

Workshop richtet sich an erwachsene Einsteiger in sprechintensiven

Berufen wie Lehrer(innen) / Gruppenleiter(innen) / Erzieher(innen).

Aber auch Laien-Chorsänger(innen) und Interessierte sind

gleichermaßen willkommen. Wir erforschen mit Körper-, Atem-,

Sprech- und Gesangsübungen unser Instrument Stimme. Je nach

Interessenschwerpunkt der Teilnehmer(innen) steht am Ende des

Workshops das Halten eines kleinen Vortrags oder das gemeinsame

Singen leichter Lieder in englischer / deutscher Sprache.

Notenkenntnisse sind nicht erforderlich.

Leitung: Mirle Köhler

Fortbildung naturpädagogik (pädagogInnen

in Kindergarten, hort und schule)

Abenteuer Wald 10-8

Sinnliche und körperliche Erfahrungen können Kinder kaum besser

sammeln als im Wald. Daher ist es sinnvoll naturpädagogische

Elemente im Schulunterricht oder Hort- und Kindergartenalltag

einzubinden. Die Teilnehmer erleben Wald bei dieser Fortbildung

selbst ganz praktisch und können angewandtes Wissen sofort in

ihrer Einrichtung um- und einsetzen. Fühlt sich eine Buche anders

an als eine Eiche? Wie baue ich mit Kindern (in welchem Alter)

eine Waldhütte? Nach dem Workshop kann jeder Teilnehmer eine

Gruppe im Wald anleiten, Grundkenntnisse über Lebewesen im

heimischen Wald vermitteln und erlebnisorientiert weitergeben

und hat einen Fundus für thematisch passende Spiele und

Bastelideen.

Leitung: Stefanie Biel

Abenteuer Wiese 10-9

Nicht jede Einrichtung hat einen Wald in der Nähe, der zu Fuß

erreichbar ist, daher bietet die Wiese einen alternativen Lernraum.

Auch hier sind körperliche und sinnliche Lern-Erfahrungen

möglich, vor allem kann auf der Wiese nach Herzenslust getobt

und ausprobiert werden. Im Workshop wird vermittelt, wie

man eine »Wiesenwoche« mit Spielen, Basteln und Lernen füllt.

Einfache Bestimmungsübungen zur Tier- und Pflanzenwelt und

künstlerisches Gestalten wie das Legen von Blumenmandalas

stehen auf dem Programm. Angewandtes und Selbst-Erlebtes

stehen dabei im Vordergrund, so dass eine direkte Übertragung in

den Arbeitsalltag gelingt.

Leitung: Stefanie Biel

1x Sa. 18.05.

10.00-14.00 Uhr

28,50 € + 7,00 € MK

e Treffpunkt: Sternwarte

Hildesheim

1x Sa. 15.06.

10.00-14.00 Uhr

28,50 € + 7,00 € MK

e Treffpunkt: EFB

Abenteuer Teich 10-10

Ergänzend zu den Lernorten Wald und Wiese ist der Teich

ein spannender Lebensraum, bei dem die Abenteuer- und

Entdeckerlust jedes Kindes garantiert geweckt wird. Heute dürfen

auch die Erwachsenen mal einen Kescher in die Hand nehmen und

herausfinden wie und wo man am besten Wasserinsekten fangen

kann. Praktisch vermittelte Grundkenntnisse über die Lebewesen

im Gewässer und thematisch passende Spiele, Bastelideen und

Experimente am Wasser stehen neben eigenem Erleben und

Entdecken auf dem Programm.

Leitung: Stefanie Biehl

1 x Sa. 17.08.

10.00 – 14.00 Uhr

28,50 € + 7,00 € MK

e Treffpunkt: Sportplatz

Wendhausen


102 o 10 Fortbildungen KursLeIterInnen unD KursLeIter o

103

Fachbereichstreffen

Mo. 08.04.

weitere Termine nach Absprache

19.00-21.00 Uhr

e EFB/ Spielzimmer

Do.14.02./ Mo. 03.06./ Mo.

23.09./ Do. 28.11.

19.00-21.00 Uhr

e EFB / Spielzimmer

Mo. 04.03.

weitere Termine nach Absprache

19.00 Uhr

e EFB

Mi. 06.02.

14.00 – 16.00 Uhr

Zweiter Termin nach Absprache

e EFB / Küche

Di. 26.02. und

Di. 03.09.

15.00 – 16.30 Uhr

e EFB / Spielzimmer

Fachbereichstreffen der Kursleiterinnen aus dem FB 9:

Gesundheit

Leitung: Anke Munz

Fachbereichstreffen der Kursleiterinnen aus FB 2 u. 3:

Rund um das erste Lebensjahr u. Eltern-Kind-Gruppen

Leitung: Anke Munz

Fachbereichstreffen der Kursleitungen aus dem FB 2:

Delfi in den Außenstellen

Leitung: Anke Munz

Fachbereichstreffen der Kursleiterinnen aus dem FB 8:

Kochen und Genießen.

Leitung: Magdalene Martensen

Fachbereichstreffen der Kursleiterinnen aus dem FB 6:

Ferienprogramm / Waldwochen

Leitung: Katharina Günter, Magdalene Martensen

unsere Kursleiterinnen und Kursleiter

Ahrens, Anja Krankenschwester, Stillberaterin

Arndt, Erika Webmeisterin

Aue, Melanie Heilpraktikerin, Krankenschwester

Barth, Boris Zirkuspädagoge, Dipl. Sozialpädagoge

Berg, Birgit Theologin, Schulpastorin

Bewesdorff, Andreas Gastronom, „sorgenfrei.BAR“ Hildesheim

Bettermann, Regina Übungsleiterin für Linedance

Biel, Stephanie Dipl. Ing. FH Landschaftsarchitektur

Buchholz, Tea-za Krankenschwester, Kochlehrkraft

Büshel, Sabine Tanzpädagogin HKIT

Bußmann, Esther Erzieherin

Dau, Heide Flötenlehrerin

Diemer, Ulrike Dipl. Kulturpädagogin, Figurentheater „Die Frösche“

Diwischek, Ursula Lehrerin

Dürr, Jasmin Ergotherapeutin BSC OT, Diplomierte Legasthenietrainerin (EÖDL)

Engler, Sandra Übungsleiterin Inline skating

Fanger, Michael Instrumentalpädagoge (Gitarre) und Musiker

Frank, Stefanie Dipl. Sozialpädagogin, Autorin

Frerichs, Silke Sozialarbeiterin, Coach und Supervisorin (IACC)

Fugger, Matthias Erzieher, Heilpädagoge, Koch

Gallein, Gertrud Damenschneiderin

Göttsche, Ute Physiotherapeutin

Günter, Katharina BA. Sozialpädagogin

Greif, Maria Dipl. Oecotrophologin

Hansum, Karin Dipl. Sozialpädagogin

Härich, Gabi Dipl. Sozialpädagogin

Haus-Krüger, Carmen Entspannungspädagogin/Seminarleitung für Autogenes Training,

Erzieherin

Helwing, Annegrid Regionalbeauftragte des Frauenwerks

Höhler, Monika Dipl. Ing. Architektin

Höppner, Dörthe Grundschulpädagogin

Ihme-Fütterer, Dagmar Dipl. Kulturpädagogin

Janetzko, Annegret Erzieherin


104 o KursLeIterInnen unD KursLeIter KursLeIterInnen unD KursLeIter o

105

unsere Kursleiterinnen und Kursleiter unsere Kursleiterinnen und Kursleiter

Janssen, Anke Gedächtnistrainerin BVGT

Johann, Sabrina Dipl. Psychologin

Kaletta, Sandra Dipl. Pädagogin, Schwerpunkt frühkindl. Entwicklung,

Familienpädagogik

Kästner, Heike Dipl. Oecotrophologin

Kardas, Sandra Fachkraft Psychomotorik, Fachkraft PeKip®

Kirchhoff-Wolff Dipl. Kulturpädagogin

Klußmann, Rolf Übungsleiter für Rehabilitationssport- Pro Sport Gesundheit

Krüger-Rischke, Susanne Qualifizierte Diät- und Ernährungsberaterin, Gesundheitstrainerin,

staatl. gepr. Wirtschafterin

Koch, Heidemarie Dipl. Sozialpädagogin

Kohne, Birgit Erzieherin

Köhler, Mirle Dipl. Kulturpädagogin und Musikerin

Konratzki, Gabriele Kinderkrankenschwester, DELFI-Kursleiterin®

Kuhrmeier, Claudia Erzieherin

Lange, Renate Hauswirtschafterin, CTA

Levers, Christina Lehrerin für Grund- und Hauptschule

Loos, Christine Naturpädagogin, Ergotherapeutin

Markwort, Viola Dipl. Sozialpädagogin, DELFI-Kursleiterin® i.A.

Maruschewski, Annette Spielgruppenleitung

Meinecke, Heike Erzieherin

Menzel-Heuer, Katrin Lehrerin

Meyer, Nina Physiotherapeutin, Zusatzqualifikationen: Rückenschule, KISS-

Syndrom, Babymassage, Fußreflexzonentherapie u.a.

Modrejewski, Claudia Fachkraft für Psychomotorik, DELFI-Kursleiterin®

Neite, Ralf Journalist, Texter, Autor

Plattner, Sigrid Dipl. Kulturpädagogin

Raddatz, Karin Dipl. Sozialpädagogin

Regozini, Julia Landschaftsgärtnerin, Waldpädagogin

Remane-Schäfer, Tanja Heilpraktikerin

Richter, Regina Dipl. Sozialpädagogin, Fachkraft für kreatives Gestalten

Scharf, Christian Chorleiter „Joyful Voices“

Salösch, Ursula Kinderpflegerin

Schäfer, Michaela Gemeindereferentin

Schanz, Gesine Dipl. Sozialpädagogin

Schmidt, Monika Kochlehrkraft, HI-Land-Produzentin

Schock, Christina Sozialassistentin, DELFI-Kursleiterin® i.A.

Schroeder, Regina Fachkraft für kreatives Gestalten

Schroeder-Meyer, Ursula Yogalehrerin, BYV

Schulz, Frauke Lehrerin für Hauswirtschaft, Textil und Werken

Sonnenberg, Tanja Erzieherin, DELFI-Kursleiterin®

Spaethe, Carola Kinderkrankenschwester

Stelle, Annette Dipl. Ing. der Fachrichtung Innenarchitektur (FH)

Steins, Nicole Ernährungscoach (IHK), DELFI-Kursleiterin®

Stitz, Petra Schneiderin

Straakholder, Christa Theologin, Eltern-Kind-Gruppenleiterin

Sucker, Dominik Student der Forstwirtschaft

Sucker, Doris Erzieherin

Taege, Nic Koch

Terberger, Armin Dipl. Pädagoge

Thomala, Elke Yogalehrerin BDY/EYU, ÜL-Prävention in Haltung und Bewegung

und Stressbewältigung und Entspannung

Tragico, Rebecca Dipl. Sozialpädagogin

Visbeck-Rompel, Siegrun Hospiz- und Trauerbegleiterin, Religionsphilologin, Lehrkraft in der

Erwachsenenbildung

Wloka, Anna LTA, Wellness-Trainerin, Köchin

Zaubzer, Günter Dipl. Kunstpädagoge, Kunsttherapeut

Zengin, Seyhan Kochlehrkraft, Friseurmeisterin, Kosmetikerin (Dipl.)

Zillekens, Melanie Dipl. Psychologin, DELFI-Leiterin in Ausbildung, wissenschaftliche

Angestellte Uni Hildesheim (Bereich Lehrerausbildung)


106 o aDressen o

107

Nützliche Adressen

Diakonisches werk des Kirchenkreises

hildesheim-sarstedt

Klosterstr. 6, 31134 Hildesheim, Tel: 05121 - 1675-0

Mail: zentrale@diakonie-hildesheim-sarstedt.de

www.diakonie-hildesheim.de

G Allgemeine Sozialberatung und

Schwangerenberatung

Offene Sprechstunden: Di., 15.00 – 16.30 Uhr

Do., 09.00 – 10.30 Uhr und nach Vereinbarung

G Ehe-, Familien- und Lebensberatung

Offene Sprechstunden: Di., 18.00 – 19.00 Uhr Do.,

09.00 bis 10.00 Uhr und nach Vereinbarung

erziehungsberatungsstelle für stadt u.

Landkreis hildesheim

Bischof-Janssen-Straße 31

31134 Hildesheim

Tel. 05121/309-1131

Fax 05121/309-1139

Email: Sabine.Jesse@landkreishildesheim.de

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag von 9.00 bis 16.00 Uhr

Samstag von 9.00 bis 12.00 Uhr

Termine nur nach Vereinbarung!

Familienbüro (stadt hildesheim)

Am Markt 2

Tel.: 05121 – 301 45 45

Email: familienbuero@stadt-hildesheim.de

Weitere Information unter: www.hildesheim.de

sorgentelefon-hildesheim e.V.:

G Kinder- und Jugendtelefon

Tel. (kostenlos): 0800 – 1 11 03 33 sowie 11 61 11

Beratungszeiten von Mo. bis Sa.

von 14.00 – 20.00 Uhr

G Elterntelefon

Tel. (kostenlos): 0800 – 1 11 05 50

Beratungszeiten von Mo. bis Fr. von 09.00-11.00

Uhr, Di. und Do. von 17.00-19.00 Uhr

G Mobile Sorgenberatung

(nach Vereinbarung) mit Schulen

Tel.: 05121 / 20 80 646

Fax.: 05121 / 10 25 25

seniorenbüro (stadt hildesheim)

Tel.: 05121-3014210

Email: soziales@stadt-Hildesheim.de

seniorenberatungsstelle (stadt

hildesheim)

Tel.: 05121-301-3014367

Email: s.gottschling@stadt-hildesheim.de

beschwerde- und Vermittlungsstelle

(Landkreis hildesheim)

Mi. 14.00.16.00 Uhr, Tel.: 0151-55252438

sozialpsychiatrischer Dienst

(Landkreis hildesheim)

Mo. – Do. 09.00 – 15.00 Uhr,

Fr. 09.00 – 12.00 Uhr

Tel.: 05121-3097541

Diakoniestation

Hildesheim

Wir beraten Sie gerne,

sprechen Sie uns an!

Gertrud Wolf

Pflegedienstleitung

Tel. 05121 - 200-333

Schlesierstr. 7, 31139 Hildesheim

dst.hildesheim@diakonie-hildesheim.de

www.diakonie-hildesheim.de/hildesheim

Anzeige

Im Alter das normale Leben im eigenen

Zuhause weiterleben: Dabei steht

Ihnen die Diakonie station Hildesheim

rund um die Uhr mit einem hoch qualifizierten,

engagierten Team zur Seite.

Der pflege bedürftige Mensch steht bei

uns im Mittelpunkt.

Familien von demenzer krankten

Personen bieten wir mit unserem

ZeitWeise-Projekt eine Entlastung durch

speziell geschulte, ehren amtliche

Mitarbeitende.


Ev. Familien-Bildungsstätte

Hildesheim

Ev. Familien-Bildungsstätte Hildesheim

Zwölf-Apostel-Weg 6

31139 Hildesheim

Telefon: 05121/ 13 10 90

Fax: 05121/ 13 14 99

E-Mail: Familie.Hildesheim@evlka.de

Aktuelle Änderungen und zusätzliche Kurse

finden Sie unter

www.familiehildesheim.de

Träger:

Diakonisches Werk

des Ev.-luth. Kirchenkreises

Hildesheim-Sarstedt e.V.

Schlesierstr. 7

31139 Hildesheim

kobold-layout.de

Ähnliche Magazine