Die Grünewald-Legende, kritische Beiträge zur Grünewaldforschung

booksnow2.scholarsportal.info

Die Grünewald-Legende, kritische Beiträge zur Grünewaldforschung

1470: H. 35, und ist auA bei Bö. 26 belegt. Außerdem siehe Beder 405. N. 244. Nadi N. malte

Hans V. Frankfurt 1498 ein Kreuz um 18 pf. für die Marienkapelle. — Er muß zwisdien 1501

und 1535 gestorben sein: H. 36 T.

Z. 1, 122, Anm. 6 erwähnt neben dem Jörg Würzßurger als dessen Knedit

Hansen Wurtzgart, in dem er Hans Huser von Eicßen gen. Wurtzgart, geb. 1477, gest. 1524

erkennt: dies könnte der hier erwähnte Hans von Frankfurt nidit sein, da dieser sdion 1470 die

Würzburger Lukasbrudersdiaft mitgründet. Es wäre nidit ohne Bedeutung, herauszufinden, weldier

Hans von Frankfurt hier in Frage kommt und die Verbindung zwisdien Würzburg und Frankfurt,

d. h. also zwisdien Matßis Neitßart oder Gotßart und der Mainstadt herstellt.

Hans , . . von Hifpcrtsfiausen

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine