Die Grünewald-Legende, kritische Beiträge zur Grünewaldforschung

booksnow2.scholarsportal.info

Die Grünewald-Legende, kritische Beiträge zur Grünewaldforschung

Wenn es nun audi gewagt sein würde, zu behaupten, dai) allein die offenbar in großer Anzahl

zugrunde gegangenen Werke der Malerei Würzburgs zweifellos die hohe Bedeutung der Stadt

als malerischer Kunststätte beweisen würden, so ist audi die umgekehrte Folgerung nicht zu=

lässig, die geringe Bedeutung, ja teilweise Armseligkeit der zufällig übriggebliebenen Reste liefere

den Beweis, dal) Würzburg malerisch nie etwas geleistet habe.

Überblicken wir den Sdiatz der Wandmalereien, Glasgemälde und Tafelbilder, die wir als

unterfränkisdi bezeicbnen, weil sie sich mit sicfierer Bestimmtheit keiner anderen Sdiule einord«

nen lassen, während gewisse äußere und innere Eigentümlidikeiten vorhanden sind, die darauf

hinweisen, dal) sie bodenständig, d. h. an Ort und Stelle oder doch in der Hauptstadt Würzburg

entstanden sein können: so ergibt sidi, dal) wir davon 18 Beispiele von Wandmalerei, 19 Glas=

gemälde und etwa 30 Altarwerke und Tafeln besitzen"'', während aus den Sammlungen Würz

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine