16.01.2013 Aufrufe

Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So ...

Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So ...

Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So ...

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Natur Pur

2006


Ingeborg und Heiner Möller erfüllen sich einen Traum

und reisen ein Jahr durch Neuseeland und Australien.

Da Heiner Möller diesmal digital fotografierte, haben wir

die Daten vom anderen Ende der Welt noch rechtzeitig bekommen.

Zu den Bildern, die „Natur Pur“ ausdrücken, haben wir Lyrik

und Aussagen von Indianern aus Amerika ausgewählt,

die in ihrer Klarheit und in ihrem Gleichklang mit der Natur

einfach faszinierend sind.

Viel Freude beim Sehen und Lesen.


Blütenblätter auf gefrorenem Gras Fotograf Heiner Möller

Januar

ALS DIE ERDE

mit all ihren Lebewesen erschaffen wurde,

war es nicht die Absicht des Schöpfers,

dass nur Menschen auf ihr leben sollten.

Wir wurden zusammen mit unseren Brüdern und

Schwestern in diese Welt gesetzt, mit denen,

die vier Beine haben, mit denen, die fliegen,

und mit denen, die schwimmen.

All diese Lebewesen, auch die kleinsten Gräser und die

größten Bäume, bilden mit uns eine große Familie.

Wir alle sind Geschwister und gleich an Wert

auf dieser Erde.

Aus der Danksagung der Irokesen

1

So Neujahr

2

3

4

5

Mo

Di

Mi

Do

6 Fr Hl. Drei Könige

7

8

Sa

So

9

10

11

12

13

14

15

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

16

17

18

19

20

21

22

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

23

24

25

26

27

28

29

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

30

31

Mo

Di


Remarkable Rocks auf Kangaroo Island, Südaustralien Fotograf Heiner Möller

Februar

GROSSER GEIST

bin nicht mehr taub, kann dich wieder hören

die vierflüglige Libelle flüsterte mir zu

wir sind Brüder

Ich höre deine Stimme im Wind, in den Bäumen …

Ich laufe durch das hohe Gras

nicht mehr alleingelassen

mit Mutter Erde wieder vereint

Ich zog sie an mich und hörte die Ameisen reden

die nie den alten Weg vergaßen …

Ich bringe die heiligen Steine

Tahca Isnala

1

2

3

4

5

Mi

Do

Fr

Sa

So

6

7

8

9

10

11

12

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

13

14

15

16

17

18

19

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

20

21

22

23

24

25

26

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

27

28

Mo

Di


Details einer Bananenstaude, Insel Tioman, Malaysia Fotograf Heiner Möller

WOZU BRAUCHEN WIR DIE ZEIT?

März

Damals, in den alten Tagen,

brauchten wir sie nie.

Wir richteten uns nach Aufgang

und Untergang der Sonne.

Wir mussten uns niemals beeilen.

Wir brauchten nie auf die Uhr zu blicken.

Wir mussten nicht zu einer bestimmten Zeit

bei der Arbeit sein.

Wir taten, was getan werden musste,

wenn uns danach war.

Aber wir achteten darauf, es zu tun,

bevor der Tag zu Ende ging.

Wir hatten mehr Zeit,

denn der Tag war noch ganz.

Scott Eagle, 11 Jahre

1

2

3

4

5

Mi

Do

Fr

Sa

So

6

7

8

9

10

11

12

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

13

14

15

16

17

18

19

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

20

21

22

23

24

25

26

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

27

28

29

30

31

Mo

Di

Mi

Do

Fr


Wasserstrudel im Litchfield Nationalpark, Nordaustralien Fotograf Heiner Möller

„WIE GLÜCKLICH BIN ICH?“

April

Das ist für uns die wichtigste Frage im Leben.

Für einen Indianer hängt Erfolg nicht davon ab,

wieviel er verdient oder welche gesellschaftliche

Stellung er einnimmt – sondern einzig und allein

davon, wie glücklich er ist.

Beryl Blue Spruce

1

2

Sa

So

3

4

5

6

7

8

9

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

10

11

12

13

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

14 Karfreitag

15

16 Ostersonntag

17 Ostermontag

18

19

20

21

22

23

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

24

25

26

27

28

29

30

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So


Morgenstimmung am 80 Mile Beach, Westaustralien Fotograf Heiner Möller

ALLEN LEBEWESEN IST EINE KRAFT ZU EIGEN –

Mai

sogar einer winzigen Ameise, einem Schmetterling,

einem Baum, einer Blume, einem Stein –,

denn der Große Geist wohnt in jedem von ihnen.

Die moderne Lebensart der Weißen hält diese Kraft von

uns fern, schwächt sie ab.

Um der Natur nahe zu kommen, sich von ihr helfen zu

lassen, dazu braucht es Zeit und Geduld.

Zeit, um nachzudenken und zu verstehen.

Ihr habt so wenig Zeit zum Betrachten und Verweilen;

immer seid ihr in Eile, immer gehetzt, immer gejagt.

Diese Rastlosigkeit und Plackerei macht die

Menschen arm.

Pete Catches

1 Maifeiertag

2

3

4

5

6

7

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

8

9

10

11

12

13

14

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

15

16

17

18

19

20

21

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

22

23

24

Mo

Di

Mi

25 Do Himmelfahrt

26

27

28

Fr

Sa

So

29

30

31

Mo

Di

Mi


Remarkable Rocks auf Kangaroo Island, Südaustralien Fotograf Heiner Möller

DIE ALTEN DAKOTA WAREN WEISE.

Juni

Sie wussten, dass das Herz eines Menschen,

der sich der Natur entfremdet, hart wird;

sie wussten, dass mangelnde Ehrfurcht vor allem

Lebendigen und allem, was da wächst, bald auch die

Ehrfurcht vor dem Menschen absterben lässt.

Deshalb war der Einfluss der Natur,

die den jungen Menschen feinfühlig machte,

ein wichtiger Bestandteil ihrer Erziehung.

Luther Standing Bear

1

2

3

Do

Fr

Sa

So

4 Pfingstsonntag

5 Pfingstmontag

6

7

8

9

10

11

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

12

13

14

Mo

Di

Mi

15 Do Fronleichnam

16

17

18

Fr

Sa

So

19

20

21

22

23

24

25

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

26

27

28

29

30

Mo

Di

Mi

Do

Fr


Muschelansammlung im Morgenlicht, Westaustralien Fotograf Heiner Möller

FRIEDE IST NICHT NUR DAS GEGENTEIL VON KRIEG, Juli

nicht nur der Zeitraum zwischen zwei Kriegen –

Friede ist mehr.

Friede ist das Gesetz menschlichen Lebens.

Friede ist dann, wenn wir recht handeln

und wenn zwischen jedem einzelnen Menschen

und jedem Volk Gerechtigkeit herrscht.

Spruch der Mohawk (Irokesen)

1

2

Sa

So

3

4

5

6

7

8

9

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

10

11

12

13

14

15

16

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

17

18

19

20

21

22

23

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

24

25

26

27

28

29

30

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

31

Mo


Turquoise Bay, Cape Range Nationalpark, Westaustralien Fotograf Heiner Möller

DIE BOTSCHAFT DES REGENS

August

als ich ein Kind war

war ich ein Eichhörnchen, ein Blauhäher, ein Fuchs,

und redete mit ihnen in ihren Sprachen,

kletterte auf ihre Bäume, grub ihre Höhlen,

und kannte jeden Grashalm und jeden Stein,

wusste warum die Sonne schien,

verstand die Botschaft der Nacht.

Jetzt bin ich alt.

Arbeit und Kampf liegen hinter mir

und ich schäme mich nicht allein in den Wald zu gehn,

von neuem mit Eichhörnchen, Fuchs und Vogel zu reden,

von der Erde zu kosten,

den Wind zu verstehn,

und die Botschaft des Regens zu hören.

Norman H. Russell

1

2

3

4

5

6

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

7

8

9

10

11

12

13

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

14

15

16

17

18

19

20

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

21

22

23

24

25

26

27

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

28

29

30

31

Mo

Di

Mi

Do


Dünenlandschaft in Südaustralien Fotograf Heiner Möller

DIE ERDE IST SCHÖN.

September

Der Himmel ist schön.

Mein Volk ist schön,

mein Herz ist voll Freude.

Wofür es sich lohnt zu leben,

dafür lohnt es sich auch zu sterben.

Hokahey!

John Laughing Wolf

1

2

3

Fr

Sa

So

4

5

6

7

8

9

10

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

11

12

13

14

15

16

17

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

18

19

20

21

22

23

24

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

25

26

27

28

29

30

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa


Sonnenaufgang im Karijini Nationalpark, Westaustralien Fotograf Heiner Möller

GROSSER GEIST, BEWAHRE MICH DAVOR,

Oktober

über einen Menschen zu urteilen,

ehe ich nicht eine Meile in seinen Mokassins

gegangen bin.

Unbekannter Apachenkrieger

1

So

2

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

3 Ges. Feiertag

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

16

17

18

19

20

21

22

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

23

24

25

26

27

28

29

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

30

31

Mo

Di


Steinformation am Gantheaume Point, Broome, Westaustralien Fotograf Heiner Möller

WENN DU DEIN HERZ NICHT HART WERDEN LÄSST, November

wenn du deinen Mitmenschen kleine Freundlichkeiten

erweist, werden sie dir mit Zuneigung antworten.

Sie werden dir freundliche Gedanken schenken.

Je mehr Menschen du hilfst, desto mehr dieser guten

Gedanken werden auf dich gerichtet sein.

Dass Menschen dir wohlgesinnt sind,

ist mehr wert als Reichtum.

Henry Old Coyote

1 Allerheiligen

2

3

4

5

Mi

Do

Fr

Sa

So

6

7

8

9

10

11

12

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

13

14

15

16

17

18

19

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

20

21

22

23

24

25

26

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

27

28

29

30

Mo

Di

Mi

Do


Sonnenuntergang am 80 Mile Beach, Westaustralien Fotograf Heiner Möller

DIESER TAG IST VORÜBER

Dezember

Wenn der Tag vorüber ist,

denke ich an alles, was ich getan habe.

Habe ich den Tag vergeudet,

oder habe ich etwas erreicht?

Habe ich mir einen neuen Freund gemacht

oder einen Feind?

War ich wütend auf alle, oder war ich freundlich?

Was ich auch heute getan habe, es ist vorbei.

Während ich schlafe, bringt die Welt einen neuen,

strahlenden Tag hervor, den ich gebrauchen kann

oder vergeuden, oder was immer ich will.

Heute abend nehme ich mir vor: ich werde gut sein,

ich werde freundlich sein, ich werde etwas tun,

was wert ist, getan zu werden.

Calvin O. John

1

2

3

Fr

Sa

So

4

5

6

7

8

9

10

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

11

12

13

14

15

16

17

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

18

19

20

21

22

23

24

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

25 1.Weihnachtstag

26 2.Weihnachtstag

27

28

29

30

31

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!