Download - Travel-One

travel.one.net

Download - Travel-One

Die Reise von Adelaide in South Australia nach

Perth in Westaustralien wartet mit einmaligen

Attraktionen und Erlebnissen auf.

AustrAlien

für entdecker


Von Adelaide nach Perth: Eine Route für Entdecker von Süd- nach West-

australien mit tierbegegnungen, badefreuden, Großstadtflair und natur pur.

AbEntEuER

AuStRAliEn

kängurus in freier Natur, eindrucksvolle

Landschaften,

entspanntes Großstadtflair

in Adelaide und Perth, Wandern,

Baden und Faulenzen: Die Tour

von Adelaide in South Australia

bis ins westaustralische Perth

steckt voller Höhepunkte.

Für jeden Geschmack ist das

Richtige dabei. Tierliebhaber genießen

den Aufenthalt im „Zoo

ohne Zäune“, wie Kangaroo Island

genannt wird, außerdem

die Begegnung mit vielen Vogelarten

im Gawler Ranges Nationalpark,

wie überhaupt die Fahrt

über die Eyre Halbinsel. In Port

Lincoln können Urlauber sogar

mit Haien tauchen. Überall kommen

Naturfans auf ihre Kosten:

Der Weg durch die baumlose

Nullarbor Ebene wartet mit

spektakulären Landschaften auf

01

– etwa dem Blick auf die längste

Steilküste der Welt. Ein einmaliges

Erlebnis garantiert auch

der Baumwipfelpfad im Walpole

Nornalup Nationalpark. Ebenso

wie die Granitformation Wave

Rock im „Golden Outback“. Und

einsame Strände wie die Lucky

Bay mit ihrem schneeweißen

Sand laden zum Baden ein.

kulinarisch ist die Reise ebenfalls

ein Genuss: Vielseitiges

Essen und tolle Weine locken

Gourmets nach Margaret River,

das für seine Premiumtropfen

berühmt ist. Und Singapore

Airlines mit drei täglichen Verbindungen

ab Deutschland garantiert

die komfortable Anreise.

Entdecken Sie die abenteuerliche

Route für Kenner und reisen

mit uns durchs Heft. Viel Spaß!

02

03

03

01 ScHIER UNENDLIcHE

WEITE IM OUTBAcK

02 FASZINIERENDE TIER-

WELT, PORTRäT EINER

BARTAGAME 03 TOLLE

STRäNDE ALLERORTEN,

HIER BEI MARGARET RIVER

impressum

»Australien für Entdecker« ist eine Beilage

von Travel One, dem Magazin für Reiseprofis.

VERANTWORTLIcH

IM SINNE DES PRESSEREcHTS

South Australia, Angelika Wegner

Tourism Western Australia, Tanja Brunnhuber

Singapore Airlines, Bernd Dickhoven

PRODUKTION

T&M Media GmbH & co. KG

Hilpertstr. 3, 64295 Darmstadt

Redaktion: Tanja Ronge

Gestaltung: Uta Seubert

DRUcK

Dierichs Druck+Media GmbH & co. KG, Kassel


Den Zauber des Reisens neu erleben mit einem Service,

über den selbst andere Fluggesellschaften sprechen.

s

ingapore Airlines fliegt dreimal

täglich von Deutschland

nach Singapur: zweimal täglich

von Frankfurt, täglich von

München. Neu: Ab 17. Januar fliegen

Sie zudem ab Frankfurt täglich

in einer neuen Dimension – mit

der A380 von Singapore Airlines.

Von Singapur haben Sie jede Woche

92-mal perfekten Anschluss

zu fünf Destinationen in Australien:

Adelaide, Perth, Melbourne,

Sydney und Brisbane – mit der

Möglichkeit eines günstigen Zwischenstopps

in der aufregenden

Metropole Singapur. Besonders

auf den Strecken von Singapur

nach Adelaide und Perth reisen Sie

jetzt besonders komfortabel. Denn

es kommen ausschließlich die neu

ausgestatteten Airbus 330-300

zum Einsatz. Durch die Zusammenarbeit

mit Virgin Australia genießen

Sie noch die Möglichkeit,

zahlreiche weitere Destinationen

in Australien mit Ihrem Singapore

Airlines-Flug zu erreichen.

mehr Exklusivität, mehr Komfort, mehr Platz:

Die neuen Kabinenprodukte von Singapore Airlines

OPtimAlE

VERbinDunGEn

Singapore Airlines hat mit der

Einführung der Boeing 777-

300ER und der A380 neue Maßstäbe

für Premium-Flugreisen

gesetzt.

Singapore Airlines-Suiten sind

nur an Bord der A380 verfügbar

und wahrlich eine Klasse

für sich. Jede Suite bietet

eine ganz persönliche Ruhe-

oase. Für einen erholsamen

Schlaf sorgt ein separates Bett

und unser „Gute-Nacht-Service“,

der Sie mit flauschiger Bettwäsche

und großen Kopfkissen

verwöhnt. Und falls Sie zu zweit

reisen, lassen sich die innenliegenden

Kabinen in eine große

Doppelkabine verwandeln.

Die neue First class bietet ein besonders

geräumiges First class-

Produkt mit vielen Annehmlichkeiten.

Während Sie tagsüber den

Komfort einer gemütlichen Bettcouch

zum Lesen und Entspannen

genießen, verwandelt sich

Ihr Sitz nachts in ein flaches Bett,

ebenfalls ohne Neigung, das Ihnen

eine angenehme Nachtruhe

beschert.

Die neue Business class bietet

mehr Freiraum als jemals zuvor.

Auf dem bis zu 86 cm breiten

Sitz, dem breitesten der Welt,

genießen Sie die Freiheit, es sich

in jeder Position bequem machen

zu können. Auf Wunsch verwandelt

sich Ihr Sitz zudem in ein flaches

Bett ohne Neigung, ein vielseitiges

Unterhaltungscenter mit

einem 39 cm großen Bildschirm,

ein Büro oder ein Gourmetrestaurant.


SINGAPORE AIRLINES BUSINESS cLASS. VERFÜGBAR AUF DER ABENDVERBINDUNG

AB FRANKFURT UND DEM MITTAGSFLUG AB MÜNcHEN (BOEING 777-300ER)

SOWIE DEM MITTAGSFLUG AB FRANKFURT AB 17. JANUAR (AIRBUS 380)

Die neue Economy class garantiert

jetzt noch größeren Komfort.

Die Sitze wurden nach neuesten

Designmaßstäben und

Kundenwünschen konzipiert und

bieten mit 47 cm Sitzbreite und

81 cm Sitzabstand mehr Knie-

und Beinfreiheit. Zusätzlich bie-

tet der 27 cm große, in jeden Sitz

integrierte Bildschirm mit dem

Unterhaltungssystem KrisWorld

fantastische Bildqualität und damit

brillante Unterhaltung.

Weitere Informationen auf

singaporeair.com


Von Adelaide aus ist es nur einen „Kängurusprung“

nach Kangaroo island mit ihrer eindrucksvollen tierwelt.

Vorsichtig löst sich das Wallaby

– so heißen die kleineren

Arten aus der Familie der

Kängurus – von seiner Gruppe

und hüpft auf die Urlauberin zu.

Die Deutsche hockt am Boden

und versucht, mit Schnalzlauten

das Mini-Känguru anzulocken.

„Schau mal, wie goldig“, sagt sie

zu ihrem Freund. Dieser tüftelt

an der Kameraeinstellung, will

er doch die idyllische Szenerie

festhalten. Ein Foto mit Känguru

– das möchte schließlich jeder

aus Australien mit nach Hause

nehmen. Und dafür gibt es keinen

besseren Ort als Kangaroo

Island, den „Zoo ohne Zäune“,

wie die Insel auch genannt wird.

Auf du und du

mit känguru

nur 90 Autominuten mit anschließender

50-minütiger

Fährfahrt ist der Traumort

für Tierfans von Adelaide entfernt,

der Hauptstadt des Bundesstaats

South Australia –

Startpunkt unserer tollen Reise

quer durch Süd- und Westaustralien.

Ohne die schädlichen

Einflüsse durch in Australien eingeführte

Arten wie Füchse oder

Kaninchen bewahrte sich die

155 Kilometer lange und 55 Kilometer

breite Insel ihre vielfältige

Fauna. 18 Schutzgebiete und

Nationalparks sichern, dass auf

der drittgrößten Insel Australiens

Tiere wie Kängurus, Wallabys,

Fuchskusus, Ameisenigel,

Goannas und Schnabeltiere sowie

jede Menge Koalas zu Hause

sind. Eine der berühmtesten Se-


01

henswürdigkeiten finden Besucher

im Seal Bay conservation

Park an der Südküste. Dort lebt

eine Kolonie von rund 500 seltenen

Seelöwen. Kangaroo Island

ist einfach der beste Ort, um einheimische

Tiere in ihrer natürlichen

Umgebung zu erleben.

Auch das nahe gelegene Adelaide

selbst ist trotz seiner

eine Million Einwohner keine

hektische Großstadt, son-

01 ZOO OHNE ZäUNE AUF KANGAROO ISLAND 02 ENTSPANNTES STADTLEBEN

IN ADELAIDE 03 DELFINEN AUF DER SPUR IM BADEORT GLENELG

dern liegt idyllisch eingebettet

zwischen den Hügeln der Mount

Lofty Ranges und den Stränden

am Gulf St. Vincent. Der

Lebensstil ist entspannt; altehrwürdige

Bauten im Kolonialstil,

Museen und Galerien prägen

das Stadtbild. Als Kulturmeile

gilt die North Terrace, tolles

Marktflair erleben Besucher auf

dem central Markt, dem ältesten

Markt Australiens. Unbedingt

sehenswert: Nördlich des Stadtzentrums

liegt das historische

Viertel North Adelaide mit hüb-

02

Adelaide gilt als kulinarische Hauptstadt Australiens und

ist ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in die Region

03

schen Restaurants, cafés, Pubs

und Läden. Generell ist Adelaide

ein Paradies für Genießer:

Bei den rund 700 Restaurants aller

Art ist für jeden etwas dabei.

Und wer nach einem ausgedehnten

Stadtbummel nun Meer und

Sonne genießen will, der erreicht

vom Zentrum aus in nur 20 Minuten

mit der Trambahn den Badeort

Glenelg. Ein Highlight dort

sind Katamaranfahrten, etwa

mit Temptation Sailing. Urlauber

können Delfine beobachten und

mit ihnen schwimmen.

www.southaustralia.com


StEilKüStE, SAlZSEEn unD

HAiE, DiE ROcKmuSiK möGEn

lang, aber lohnenswert: Die Fahrt von Port Augusta über die Eyre-Halbinsel

Richtung nullarbor Route belohnt mit spektakulären landschaftseindrücken.

uralte Felsformationen, glitzernde

Salzseen, eine wild-zerklüftete

Steilküste und eine Vielzahl versteckt-romantischer

Buchten sowie

eine riesige, baumlose Ebene, die zu

den urtümlichsten Landschaften der

Erde zählt: Die lange Fahrt über die

Eyre-Halbinsel belohnt Urlauber mit

spektakulären Naturerlebnissen. Als

ein Highlight gilt der Besuch des Gawler

Ranges Nationalpark. Sehenswert

sind die dort durch vulkanische Aktivi-

01

täten an verschiedenen Orten entstandenen

Basaltsäulen, die wegen ihres

Aussehens Orgelpfeifen genannt werden.

Zwischen den 1,5 Milliarden Jahre

alten Hügeln aus Vulkangestein und

in den Schluchten leben seltene und bedrohte

Tierarten – darunter beispielsweise

das Südliche Haarnasenwombat.

Mit ein bisschen Glück außerdem

zu sehen: Kängurus, Emus und viele

Vogelarten. Und wer im australischen

Frühling dort unterwegs ist, kann sich


an der Wildblumenblüte erfreuen. Ein

besonderes Erlebnis ist auch ein Besuch

des Lake Gairdner. Der viertgrößte

Salzsee Australiens ist nördlich der

Gawler Ranges, im gleichnamigen Nationalpark

gelegen.

Weiter geht es nach Port Lincoln,

der inoffiziellen Hauptstadt der

Eyre-Halbinsel. Sie liegt ganz

am Südende an der Boston Bay und

ist ein Dorado für Meeresfrüchteliebhaber.

Wer Meeresbewohner nicht nur

essen will, kommt dort auch auf seine

Kosten – etwa bei einer Thunfischtour.

Die riesigen Blauflossenthunfische

lassen sich von Hand füttern und

wer mag, kann mit ihnen in einem speziell

errichteten Thunfischbecken sogar

schwimmen. Wer mehr Nervenkitzel

sucht, kann in Port Lincoln auch

Vertreter des Großen Weißen Hais bestaunen.

Bei Bootstouren lockt der

Veranstalter Adventure Bay charters

die Jäger mit Rockmusik an. So können

Ausflügler die Fische mit den scharfen

Zähnen vom Boot aus nächster Nähe

beobachten; Mutige gehen auf Tauchexpedition

und blicken den Haien unter

Wasser aus sicheren Käfigen ins Auge.

02

Zum weiß glitzernden Salzsee lake Gairdner fahren

urlauber mitten durchs rotsandige Outback Südaustraliens

ein beeindruckendes Naturschauspiel

bietet sich auch auf dem Weg

durch die baumlose Nullarbor-

Ebene an der Head of Bight. Dort in

den wärmeren Gewässern kalben die

Südlichen Glattwale zwischen Juni und

Oktober. Von der Bucht aus haben Urlauber

an der längsten Steilküste der

Welt den besten Blick auf die bis zu

90 Meter hohen Bunda cliffs. Von der

rauen Steilküste aus bietet sich zudem

eine einmalige Aussicht auf den Ozean.

03

04

Lake Gairdner

01 ABENDSTIMMUNG AN

DER HEAD OF BIGHT

02 SALZSEE LAKE GAIRDNER

03 EMUS ON TOUR IM

GAWLER RANGES NATIONAL-

PARK 04 HAI-ABENTEUER

IN PORT LINcOLN

www.southaustralia.com


07

09

Gut Zu WiSSEn:

Die tour von Adelaide nach Perth ist nichts für Kilometermuffel, aber für

Kenner. Sie belohnt mit außergewöhnlichen Höhepunkten. Ein überblick.

10

10 EIN BESUcH AUF DER

AUTOFREIEN INSEL ROTT-

NEST ISLAND UNWEIT VON

PERTH GARANTIERT NATUR

PUR – UND BEGEGNUNGEN

MIT qUOKKAS, DAS SIND

KLEINE BEUTELTIERE.

10

08

09

09 BEIM STOPP IN MAR-

GARET RIVER ScHLAGEN

DIE HERZEN VON WELLEN-

REITERN HöHER. DIE RE-

GION IST AUcH FÜR IHREN

EDLEN WEIN BEKANNT.

06

07 DIE LUcKy BAy MIT IHREM

FEINEN, WEISSEN SAND UND DEM

TÜRKISBLAUEN MEER IM cAPE LE

GRAND NATIONAL PARK GILT ALS

EINER DER ScHöNSTEN STRäNDE.

08

08 DAS VALLEy OF THE

GIANTS MIT SEINEN

RIESIGEN EUKALyPTUS-

BäUMEN LOcKT MIT EINEM

SPAZIERGANG IN DEN

BAUMKRONEN – AUF DEM

„TREE TOP WALK“.

07

im nEtZ

06 DER WAVE ROcK IM

GOLDEN OUTBAcK IM

LANDESINNEREN UNWEIT

DES ORTES HyDEN IST

EINE RIESIGE FORMATION

AUS GRANITSTEIN. DIE NA-

TURATTRAKTION IST RUND

2,7 MILLIARDEN JAHRE ALT

UND WURDE DURcH ERO-

SION UND WITTERUNG ZU

EINER WELLE GEFORMT,

DER SIE AUcH IHREN

NAMEN VERDANKT.

www.thetraveller.net.au

www.adventurebaycharters.com.au

www.gawlerrangessafaris.com

www.australiasgoldenoutback.com

www.australiassouthwest.com

www.experienceperth.com

www.australien-info.de

06


OPtimAlE VERbinDunGEn

Durch die Zusammenarbeit von Singapore

Airlines mit Virgin Australia genießen

Sie die Möglichkeit, zahlreiche weitere

Destinationen in Australien zu erreichen.

FRANKFURT – SINGAPUR

Sq025 11:50 – 06:50* – A380-800 1

Sq325 22:00 - 17:05* – B777-300ER

MÜNcHEN – SINGAPUR

Sq327 13:10 – 07:55* – B777-300ER

Quarantine

Check Po in t

04 EIN MUSS FÜR UNTER-

WASSERFANS IST PORT

LINcOLN. DORT KöN-

NEN SIE MIT SEELöWEN

ScHNORcHELN UND MIT

WEISSEM HAI TAUcHEN.

05

04 02

SINGAPUR – ADELAIDE

Sq279 23:50 – 09:20* – A330-300

SINGAPUR – PERTH

Sq225 01:00 – 06:20 – A330-300

Sq223 09:20 – 14:40 – A330-300

Sq215 19:35 – 00:55* – A330-300

Die Verbindungen gelten für den Winterflugplan, und sind täglich

verfügbar. 1 A380 wird ab 17.01.2012 täglich eingesetzt. Stand August 2011.

05

02 DER BESTE ORT, UM

TIERE IN FREIER WILD-

BAHN ZU ERLEBEN IST

KANGAROO ISLAND, DAS

DESHALB AUcH ZOO OHNE

ZäUNE GENANNT WIRD.

05 DIE FAHRT DURcH DIE NULLARBOR

EBENE BELOHNT MIT SPEKTAKULäREN

BLIcKEN, ETWA AUF DIE BUNDA cLIFFS.

Quarantine

Check P oint

03 DER WEISS-GLITZERNDE

SALZSEE LAKE GAIRDNER

LIEGT RUND 450 KILO-

METER NORDWESTLIcH

VON ADELAIDE UND

BEGEISTERT DURcH SEINE

FARBKONTRASTE.

03

04

01 ADELAIDE MIT SEINEN

VIELEN KOLONIALBAUTEN

BEGEISTERT MIT FLAIR.

UND IN NUR 20 MINUTEN

SIND ENTSPANNUNGSSUcHENDE

MIT DER TRAM IM

BADEORT GLENELG.

01

03

02

01


Spaziergang in den Kronen von Eukalyptusbäumen, Wandern und

Sonnenbaden mit Känguru sowie Stippvisite am Wave Rock im Outback.

RiESiGES nAtuRERlEbniS

01

Wie Gulliver im Land der Riesen:

So fühlen sich Urlauber im

Valley of the Giants im Wal-

pole Nornalup Nationalpark zwischen

Denmark und Walpole. Riesige Eukalyptusbäume,

Sträucher und Gräser –

überall Grün, soweit das Auge reicht,

dazu ein angenehm-frisches Klima und

viele Aktivangebote. Outdoor-Begeisterte

werden dieses Naturabenteuer

lieben. „Einfach unglaublich schön“,

schwärmt eine Besucherin über ihre

Wanderung unter Karri- und Red-Tingle-Bäumen,

beides Eukalyptus-Arten,

die ausschließlich im Südwesten Westaustraliens

vorkommen. Weil die Bäume

so hoch sind, nutzen die Australier

sie, um von ihren Wipfeln aus Rauchschwaden

aufzuspüren. Drei der sogenannten

Firelookout-Trees sind für

Besucher zugänglich und können über

Stahlsprossen erklettert werden. Lust

auf einen weiteren PerspektivwechseI?

In 40 Meter Höhe führt ein Baumkronenpfad,

der „Tree Top Walk“, im „Tal

der Giganten“ rund 600 Meter durch die

bis zu 400 Jahre alten Wipfel.

01 TOLLE AUSSIcHT VOM

TREE TOP WALK IM VALLEy

OF THE GIANTS 02 OUTBAcK-

FEELING AM WAVE ROcK

03 SONNENBADEN IN DER

LUcKy BAy IM cAPE LE

GRAND NATIONALPARK


eine tolle Zeit verspricht auch ein

Aufenthalt im cape Le Grand National

Park, rund 50 Kilometer von der

Stadt Esperance entfernt. Dort können

Urlauber wandern, zudem angeln –

und an traumhaften Stränden die Seele

baumeln lassen. Als schönster gilt

Lucky Bay. Die Bucht lockt mit schneeweißem

Sand, türkisfarben glitzerndem

Wasser und exotischen Handtuchnachbarn

– Kängurus, die abends an den

Strand kommen, sich an der Süßwasserquelle

laben und im Sand wärmen.

ebenfalls ein Muss: Der Besuch von

Kalgoorlie, der Stadt mit den hübschen

viktorianischen Fassaden

und dem Westernflair. Die grüne Oase

mitten in der unwirtlichen Wüstenge-

03

02

An eine riesige Welle erinnert dieser

Granitfelsen bei Hyden: der Wave Rock

gend war einst das Mekka des australischen

Goldrauschs. Davon zeugen

die großen Tagebauminen. Tief in die

Welt unter der Erde entführt die Besichtigung

der heute noch aktiven Mine

„Super Pit“. Danach schmeckt das Bier

besonders gut, am besten in einem der

für Kalgoorlie typischen Outback-Pubs.

derart gestärkt können sich Urlauber

schon auf ihr nächstes Ziel

freuen: den Ort Hyden. Unweit davon

ist nämlich ein absolutes Highlight

des „Golden Outback“ zu bewundern:

der Wave Rock. Die beliebte Natur-

attraktion ist eine rund 2,7 Milliarden

Jahre alte Granit-Gesteinsformation,

die durch Erosion und Witterung zu

einer Welle geformt wurde.

www.westernaustralia.com


die besten spots

für geniesser

01 EIN FEST FÜR WEINKENNER IST DER

BESUcH IN MARGARET RIVER 02 PERTH

VEREINT FREIZEITFEELING UND LäSSIGES

AMBIENTE MIT TOLLEN SZENETREFFS

02

Wein und Wellen in margaret River, hippes Stadtleben

in Perth – mit besuch bei Quokkas auf Rottnest island.

liebhaber edler Tröpfchen

können sich auf den Stopp

in Margaret River freuen.

Die von dort kommenden,

vielfach preisgekrönten Weine

sind in der Anbauregion südwestlich

von Busselton zwischen

dem Kap Naturaliste

und dem Kap Leeuwin allgegenwärtig.

Testen können sie

Besucher im Wine Tourism

Showroom der Stadt – oder

auf einem der vielen Weingüter.

Dazu schmecken Käse

oder handgefertigte Schokolade,

beides kulinarische

Spezialitäten der Region. Wer

01

im März die Region besucht,

kann die Weinverkostung

gleich mit einem Festbesuch

verbinden. Denn dann feiern

die Winzer auf dem Margaret

River Wine Festival drei Tage

lang das Ende der Weinlese.

doch nicht nur der Wein,

auch die Wellen ziehen

Besucher an. Schließlich

gibt es in Margaret River

weltweit die besten Spots für

Wellenreiter. Die gewaltige

Brandung entlang der Küste

macht den Ort zu einem

Mekka der Wassersportler.


margaret River zählt zu

den besten Weinregionen

des Kontinents und lockt

mit edlen Premiumtropfen

Kein Wunder also, dass Margaret

River Gastgeber des

bekannten Surfevents Telstra

Drug Aware Margaret River

Pro ist. Wer es nicht ganz so

wild mag und ein lauschiges

Badeplätzchen sucht, sollte

Meelup, die Eagle Bay oder

Bunker Bay ansteuern. Rasch

den Picknickkorb gepackt,

natürlich mit einer Flasche

Wein – und einem Genießertag

am Strand steht nichts

im Weg.

lust auf Stadtleben? Dann

auf nach Perth. Die trendige

Metropole wächst

unaufhörlich. cafés, Bars,

Restaurants und Pubs schießen

wie Pilze aus dem Boden.

Auch hier ist der Lebensstil

lässig – eben typisch australisch.

Und dazu gehört wie

fast überall: Sonne, Sand und

Meer. Ein Ausflug auf die autofreie

Insel Rottnest Island

oder Rotto, wie die Einheimischen

sagen, ist deshalb

ein Muss. Also: Badesachen

einpacken, Fähre nehmen,

Fahrrad mieten und ab über

die Insel: Es locken Begegnungen

mit quokkas, das sind

kaninchengroße Beuteltiere.

AuSFluG mit WAlHAi

eine paradiesische Unterwasserwelt

erwartet Urlauber am Ningaloo

Reef. Das als Weltnaturerbe unter

Naturschutz stehende Riff ist 280

Kilometer lang und nach dem Great

Barrier Reef das zweitgrößte Korallenriff

Australiens mit über 300 Korallenarten.

Das Tolle: Die faszinierende

Unterwasserwelt lässt sich direkt

vom Strand aus erkunden. Absolutes

Highlight ist die Möglickeit, mit Walhaien

auf Tuchfühlung zu gehen. Von

Mitte März bis Ende Juni passieren

die Meeresriesen die Korallenküste.

www.australiascoralcoast.com

bERGE WiE biEnEnKöRbE

rotgrau getigerte Sandstein-Formationen

soweit das Auge reicht: Die

Bungle Bungles im Purnululu-Nationalpark

mit ihren an Bienenkörbe

erinnernden Bergkuppen gehören zu

den bekanntesten Attraktionen der

Kimberley Region. Einen tollen Überblick

über die 350 Millionen Jahre alte,

in weiten Teilen straßen- und weglose

Landschaft garantieren Rundflüge mit

Start in Kununurra. Auf Allrad-Touren

und Wanderungen erleben Besucher

unmittelbar den eigentümlichen

Flair des Unesco-Weltnaturerbes.

www.australiasnorthwest.com

EIN EINMALIGES ERLEBNIS IST

EIN ScHNORcHELAUSFLUG

MIT WALHAI-BEGEGNUNG

FASZINIERENDE, ROTGRAUE

SANDSTEINFORMATIONEN IM

PURNULULU NATIONALPARK

www.westernaustralia.com

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine