familienforum edith stein

familienforumneuss

familienforum edith stein

edith stein

2013

Programm für das 1. Halbjahr

familienforum

edith stein


Information, Beratung, Anmeldung

Telefonische Kursberatung

unter

Fon 02131 7179800

Persönliche Anmeldung

in unseren Häusern ist möglich von

montags bis donnerstags

8.30-9.30 h, 11.30-12.30 h und 15.30-20.00 h

freitags

8.30-9.30 h, 11.30-12.30 h

Schriftliche Anmeldungen

bitte an

familienforum edith stein, Schwannstraße 11, 41460 Neuss

oder über

www.familienforum-neuss.de (mit Anmeldeformular)

oder

Fax 02131 7179822

oder

eMail anmeldung@familienforum-neuss.de

Auch für Veranstaltungen vor Ort in der Region melden Sie sich

bitte wie oben beschrieben an. In einigen Pfarrgemeinden bestehen

besondere Regelungen, bitte erkundigen Sie sich auch dort.

Unsere ausführlichen Anmeldehinweise und Teilnahmebedingungen

finden Sie auf Seite 296ff.


Fit für die Themen der Zukunft – nach intensiven Programmgesprächen stellt sich unser

Bildungswerk neu auf.

Wie wird unser Programm in fünf oder zehn Jahren aussehen? Welche Fragen beschäftigen die

Menschen in Neuss? Was sind unsere eigenen und besonderen Anliegen, wie werden wir als

kirchlicher Träger wahrgenommen? Welche Bildungsveranstaltungen können wir passend dazu

anbieten?

Etwa alle drei bis fünf Jahre stellen wir uns diesen Fragen etwas gründlicher als das im „laufenden

Betrieb“ möglich ist. In mehreren ganztägigen Workshops erarbeitete das pädagogische

Team von familienforum edith stein gemeinsam mit einer Vertreterin des Vorstandes der Katholischen

Arbeitsgemeinschaft für Weiterbildung Neuss e.V. die künftigen Inhalte und die Struktur

des Programmangebotes. Fachkundigen Rat steuerten Frau Prof. Dr. Carola Iller, Bildungswissenschaftlerin

an der Universität Heidelberg sowie Referentinnen und Referenten aus der Abteilung

Bildung und Dialog im Generalvikariat des Erzbistums Köln bei.

Ein Ergebnis ist die Einrichtung der neuen Programmbereiche „Gesundheit – Leben in Balance“,

„Brücken ins Alter“ „Persönlichkeit“ sowie „Austausch und Begegnung“. Stärker auf das Thema

fokussiert wird der Bereich „Glaube und Gesellschaft“. Nicht nur die Überschriften und die

Reihenfolge haben wir verändert: zusammen mit engagierten Kursleiterinnen und Kursleitern

sind auch etliche neue Veranstaltungen zustande gekommen. Die einleitenden Texte der Programmbereiche

weisen auf weitere spannende Möglichkeiten hin, die wir mit Ihnen und für Sie

in den nächsten Jahren entwickeln möchten. Wie immer freuen wir uns auf Ihre Anregungen und

Wünsche. Schreiben Sie uns oder nutzen Sie die Umfragebögen, wenn Ihre Veranstaltung mit

der Teilnehmerbefragung an der Reihe ist!

Wir hoffen, dass Sie die bewährten Kurse wiederfinden und Lust bekommen, das eine oder andere

neue Thema zu entdecken.

Ihr Joachim Braun

Leiter des Bildungswerkes,

mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von familienforum edith stein

1


2

Anerkannte Einrichtung der Weiterbildung in NRW

Zertifiziert nach Qualitätsnorm DIN EN ISO 9001:2008

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer, liebe Kooperationspartner,

seit Dezember 2009 sind wir erfolgreich zertifiziert nach der Qualitätsnorm DIN EN ISO 9001:2008.

Dieses Zertifikat verpflichtet uns, sorgfältig auf die Erfüllung unserer Qualitätsstandards zu achten.

Ihre Zufriedenheit mit unseren Weiterbildungsveranstaltungen steht dabei an erster Stelle.

Wir arbeiten gezielt daran, diese Zufriedenheit aufrechtzuerhalten bzw. zu steigern, indem wir

aus Ihren und unseren positiven Erfahrungen, aber auch aus Ihren kritischen Rückmeldungen

lernen.

Wir bitten Sie daher, den am Ende eines Kurses oder einer Veranstaltung von uns ausgegebenen

Fragebogen auszufüllen und sich somit an unserer Qualitätserhebung zu beteiligen.

Natürlich können Sie uns auch unabhängig von der schriftlichen Befragung eine Rückmeldung

geben, was Sie für gut gelungen halten oder was aus Ihrer Sicht verbessert werden sollte.

Wir greifen Ihre Anregungen gerne auf und nutzen Ihre Ideen als Optimierungsimpuls!

Auf unserer homepage www.familienforum-neuss.de können Sie unsere Qualitätsziele, das Zertifikat

und die Ergebnisse der ersten Befragung einsehen.

Falls Sie weitere Fragen zu unserem Qualitätsmanagement haben,

können Sie sich gerne an unseren Qualitätsbeauftragten,

Herrn Helmut Spiegel, Fon 02131 71798-13, wenden.

Joachim Braun

Geschäftsführer


„Paar-Zeit“ jetzt für alle Veranstaltungen – der / die Zweite für die Hälfte!

Im Alltag erfahren wir häufig wie schwer es ist, neben Berufstätigkeit, Kindererziehung und Hausarbeit

noch Raum für gemeinsame Gespräche und Aktivitäten frei zu halten. Dabei ist klar, dass

Partnerschaft und Liebe Zeit und Pflege benötigen, damit sie bestehen können und weiter wachsen.

Seit einigen Jahren bieten wir deshalb ausgwählte Veranstaltungen für (Ehe-)Paare an. Der/

die jeweilige Partner/in zahlte für diese lediglich die Hälfte der Kursgebühren.

Immer wieder tauchte bei Teilnehmenden die Frage auf: warum gilt diese besondere Einladung

nicht auch für diese oder jene Veranstaltung, an der Paare gerne teilnehmen würden? Ob Kochkurs

oder Vortragsreihe, ob Eltern-Seminar oder Kreativ-Tag mit Kindern – der gemeinsame Besuch

selbst ist nicht nur eine gute „Paar-Zeit“, er wirkt auch positiv auf die Gespräche zu Hause,

mit Nachbarn oder mit Freunden!

Entscheiden Sie also selbst, welche Veranstaltung Sie als „Paar-Zeit“ erleben wollen! Immer,

wenn Sie sich gemeinsam bzw. gleichzeitig anmelden mit dem Stichwort „Paar-Zeit“, zahlt einer

der Partner die volle Kursgebühr und der/die andere Partner lediglich die Hälfte. Eintrittsgelder

und Lebensmittelumlagen sind von der Ermäßigung ausgenommen.

Wir sind gespannt, wie rege Sie von dieser Einladung Gebrauch machen werden und freuen uns

wie immer auf Ihren Besuch!

Ihr Joachim Braun

Leiter des Bildungswerkes,

mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von familienforum edith stein

3


Wie finde ich meine Veranstaltung?

Inhaltsverzeichnis

4

Inhaltsverzeichnis

Vorwort 1

Inhaltsverzeichnis 4

Stichwortverzeichnis 7

Veranstaltungen in den Gemeinden und in der Region 18

Kooperation mit Pfarrgemeinden, kirchlichen Einrichtungen und Verbänden 28

Persönliche Entwicklung 29

Sprachförderung / Integration 31

Medienkompetenz 34

Selbstentfaltung 39

Beziehung(en) leben 45

Spiritualität 46

Gesundheit – Leben in Balance 47

Gesundheitsförderung und Prävention 49

Balancetraining – Bewegung und Entspannung 55

Ernährung 67

Brücken ins Alter 71

Themen von morgen heute bewegen 73

Gemeinsam leben und lernen im Alter 76

Im Focus – Pflegende Angehörige 90

Jung und alt – generationsübergreifendes Miteinander 92

Glaube und Gesellschaft 93

Lebenskunst 95

Glaubensfragen 99

Aktuelle Informationen zu unseren Veranstaltungen und Anmeldung unter www.familienforum-neuss.de


Glauben (er)leben 103

Gesellschaft und Zeitgeschehen 105

Austausch und Begegnung 107

Kreativ sein 109

Leben mit geistiger Behinderung 118

Themencafés 120

Rund um die Geburt 121

Eltern werden – vor der Geburt 123

Eltern werden – nach der Geburt 132

Leben mit Kindern 137

Gruppen für Eltern mit Babys (0 bis 1 Jahr) 139

Gruppen für Eltern mit Kleinkindern (1 bis 3 Jahre) 150

Erziehen, Fördern, Lernen 175

„Unternehmen“ Familie 198

Mit Kindern aktiv 202

Väter-Kinder-Zeit 214

Vortragsreihe: KINDerLEBEN 221

Qualifizierung 225

Kindertagespflegepersonen 227

Pädagogische Fachkräfte im Elementarbereich 238

Sozial- und schulpädagogisches Personal an Schulen

und im Offenen GanzTag 249

Multiplikatoren 256

Freiwillige im sozialen Jahr 264

Babysitter 266

Aktuelle Informationen zu unseren Veranstaltungen und Anmeldung unter www.familienforum-neuss.de

Wie finde ich meine Veranstaltung?

Inhaltsverzeichnis

5


Wie finde ich meine Veranstaltung?

Inhaltsverzeichnis

6

Unsere Gastgruppen laden ein 268

Wichtige Hinweise 269

Teilnahmehinweise und -bedingungen 269

familienforum edith stein – wer wir sind und was wir machen 274

familienforum edith stein – Adressen und Telefonnummern 276

Förderkreis der Katholischen Arbeitsgemeinschaft für Weiterbildung Neuss e.V. 278

Anmeldekarten 281

Information und Beratung zu Programm und Anmeldung? Siehe 2. Umschlagseite


Stichwortverzeichnis

A

Abgrenzung ............................................... 176

Achtsamkeit ............................................... 252

ADHS......................................................... 183

ADS ........................................................... 183

Afrikanisches Trommeln ............................ 268

Aktenordnung ............................................ 200

Albert Camus ............................................... 97

Alleinerziehende ........................................ 199

Alter ............................................................. 81

Älter werden ................................................ 54

Aqua-Yoga ................................................. 130

Arabische Küche ....................................... 111

Aromatologie ............................................... 50

Ätherische Öle ............................................. 50

Aufsichtspflicht........................................... 266

Augentraining .............................................. 54

Ausdauer ..................................................... 55

Ausdrucksmalen ............................ 39, 40, 131

Ausgleichsgymnastik ..................... 79, 80, 268

Ausländische Mütter .............................. 32, 33

Auslandsaufenthalt für Schüler.................. 180

Ausstrahlung................................................ 39

Autogenes Training...................................... 59

Autorität .................................................... 183

Ayurveda ..................................................... 68

B

Baby . 123, 140, 141, 142, 143, 144, 145, 146,

195, 196

Babybrei .................................................... 128

Babyclub .................................................... 145

Babymassage ............................................ 195

Babynahrung ............................................. 125

Babynest.................................................... 146

Babyschwimmen ............................... 195, 196

Babysitter................................................... 266

Backen......................... 68, 198, 206, 207, 218

Basteln............................................... 216, 266

Beckenbodentraining ................................. 134

Behinderung .......................................... 61, 69

Beikost ....................................................... 128

Beobachtung des Kindes................... 239, 240

Berufliche Fortbildung.. 38, 229, 231, 232, 235

Berufstätige Eltern ........ 38, 55, 56, 57, 58, 59,

60, 61 63, 64, 65, 79, 109, 127, 140, 153, 154,

155, 158, 160, 161, 164, 165, 166, 170, 171,

173, 174

Beruf und Familie ... 38, 55, 56, 57, 58, 59, 60,

61, 63, 64, 65, 69, 79

Beschwerdemanagement .......... 243, 253, 255

Besuchsrecht ............................................. 200

Beteiligung ......................................... 241, 243

Betreuung . 185, 223, 224, 227, 229, 231, 232,

235, 239, 240, 243, 250, 251, 253, 254, 255

Betreuungspersonal .......... 250, 251, 253, 254

Beweglichkeit............................................... 55

Bewegung 79, 81, 83, 97, 153, 155, 161, 185,

204, 210, 212

Bitte beachten Sie unsere ausführlichen Hinweise und Teilnahmebedingungen auf Seite 269

Wie finde ich meine Veranstaltung?

Stichwortverzeichnis

7


Wie finde ich meine Veranstaltung?

Stichwortverzeichnis

8

Bewegungsförderung ................................ 223

Bewegungslieder ....................................... 233

Bewegungsentwicklung ............................. 239

Bewegungsspiele ...................................... 185

Beziehung.......... 125, 199, 218, 220, 221, 223

Bilderbuch.......................................... 209, 233

Bildungsjahr ............................................... 264

Bildungsscheck 227, 229, 231, 232, 250, 251,

253, 254

Bildungsurlaub ........................................... 239

Bilingual ............................................. 158, 159

Bindung ............................................. 223, 224

Bindungsforschung .................................... 223

Bindungspartner ........................................ 240

Blockflötenkreis ......................................... 268

Bogenschießen...................................... 66, 67

Brot .............................................................. 68

Bürgerfunk ................................................... 35

BurnOut ..................................................... 252

Information und Beratung zu Programm und Anmeldung? Siehe 2. Umschlagseite

C

China ......................................................... 110

Computer ............................................. 38, 261

D

Deutschkurs........................................... 32, 33

Diversity ............................................... 31, 244

E

Edith Stein ...................................................104

EDV ..................................................... 38, 261

Ehe ............................................................ 102

Ehrenamtliche.............................................. 35

Einfühlungsvermögen ................................ 223

Eingewöhnungszeit ................................... 239

Einschulung ............................................... 182

Eltern-Baby-Gruppen 140, 141, 142, 143, 144,

145

Elterncafé .................................................. 194

Elterngeld .......................................... 124, 128

Eltern-Kind-Gruppen.......................... 143 -173

Eltern-Kind-Kurse ............................. 158 - 218

Elternkompetenz......................................... 31,

Elternstart NRW ......................... 143, 144, 145

Elterntrainings.... 186, 187, 189, 190, 191, 238

Elternzeit............................................ 124, 128

Emotionale Bindung .................................. 185

Emotionen ................................................. 223

Enkelkinder ................................................ 206

Entschlacken ......................................... 49, 67


Entspannung .... 56, 57, 58, 59, 60, 61, 63, 64,

65, 66, 67, 69, 79, 80, 83, 97, 129, 212

Entwicklung 177, 181, 184, 204, 205, 210, 216

Entwicklung des Säuglings ........................ 266

Entwicklungsräume ................................... 234

Entwicklungsverlauf ................................... 240

Erfahrungsaustausch................. 233, 234, 235

Ermutigung ................................................ 191

Ernährung ... 49, 55, 67, 68, 69, 109, 110, 127,

198, 206, 207, 217, 218

Ernährung des Säuglings .......................... 128

Erste Hilfe .................. 127, 236, 237, 246, 247

Erste Hilfe am Kind ................................ 51, 53

Erste Hilfe am Kleinkind .... 236, 237, 246, 247

Ersthelfer-Ausbildung ........ 236, 237, 246, 247

Erzieher/innen .................................. 185 - 252

Erziehungspartnerschaft............................ 177

Esskultur ...................................................... 31

Essstörungen............................................. 223

Experimentieren ................................ 202, 215

F

Familie ........................... 55, 56, 109, 123, 201

Familienkonferenz ..................................... 190

Familienmanagement ................................ 109

Farbberatung ............................................... 39

Fasten ............................................. 49, 67, 69

Feingefühl .................................................. 223

Feinmotorik ................................................ 234

Fernsehen ................................................... 37

Fingerfood ................................................. 111

Fingerspiele ............................................... 233

„Paar-Zeit“ jetzt für alle Veranstaltungen – der / die Zweite für die Hälfte!

Fitness ......................................................... 79

Fördern ....... 76, 180, 181, 185, 227, 229, 231,

232, 233, 234, 235

Förderschule.............................................. 264

Fortbildungen 37, 97, 233, 234, 235, 236, 237,

238, 239, 240, 241, 243, 244, 246, 247, 250,

251, 252, 253, 254, 255

Frauen 54, 57, 58, 61, 63, 68, 79, 80, 96, 105,

129

Freiwilligendienst ....................................... 264

Freiwilliges soziales Jahr ........................... 264

Freunde ..................................................... 111

Frühe Förderung................................ 164, 168

Frühkindliche Bildung ................................ 185

Frühkindliche Entwicklung ......................... 239

Frühling...................................................... 203

Führung ..................................................... 254

Führungszeugnis ....................... 258, 259, 260

G

Ganztagsschule ......................................... 255

Geburt....... 123, 124, 125, 127, 128, 129, 131,

133, 134

Geburtsvorbereitung . 123, 124, 127, 129, 130,

134

Gefühle ...................................................... 223

Gegenwartsliteratur ..................................... 95

Generationen ............................................. 212

Geschenkideen.......................................... 111

Geschwister ....................................... 123, 179

Geschwisterrivalität ................................... 179

Gespräch ................................................... 223

Wie finde ich meine Veranstaltung?

Stichwortverzeichnis

9


Wie finde ich meine Veranstaltung?

Stichwortverzeichnis

10

Gesprächskreise.............................. 95, 96, 97

Gesprächstechniken .................. 243, 253, 255

Gesundheit .. 49 - 83, 109, 110, 129, 198, 212,

223

Gesundheitsvorsorge ... 50, 58, 59, 60, 61, 63,

64, 65, 69

Gewalt ....................................... 258, 259, 260

Glaube ....................................... 100, 101, 102

Glaubenssätze............................................. 39

Gordon-Familientraining ............................ 238

Gordon-Pädagogik .................................... 190

Gott .............................. 94, 100, 102, 103, 224

Grenzen ..................... 178, 185, 191, 223, 262

Grenzen setzen ......................................... 176

Grenzverletzungen .................... 258, 259, 260

Griechenland ............................................. 109

Griechische Küche .................................... 109

Großeltern ......................... 127, 200, 206, 212

Grundschule ................ 33, 250, 251, 253, 254

Gymnastik... 56, 57, 58, 59, 60, 63, 79, 80, 81,

129, 130

Gymnastik für Schwangere ....................... 129

H

Hatha-Yoga .................................................. 60

Hausaufgaben .......................................... 182

Haushalt ................................................... 198

Heilung ........................................................ 97

Hiob ................................................... 100, 101

Hirnforschung .................................... 183, 185

Hochbetagte ................................................ 81

Homöopathie ............................................... 51

Humor ........................................................ 185

I

Impfungen.................................................. 125

Indianer...................................................... 203

Integration........ 31, 32, 33, 244, 245, 250, 256

Interkulturelle Begegnung............................ 31

Interkulturelle Erziehung ............................ 244

Interkulturelle Kompetenz .................... 31, 244

Interkulturelle Sensibilisierung ..................... 31

Internet ........................................................ 38

Internetrecherche ........................................ 38

Interview ...................................................... 35

J

Jonas Jonasson........................................... 95

Jugendliche ............................................... 266

Junge Erwachsene ................................ 55, 56

Junge Mütter.............................................. 146

Junge Väter ............................................... 146

Kann mein Kind betreut werden, während ich an einer Veranstaltung teilnehme? Info-Telefon 02131/7179800


K

Kaiserschnitt .............................................. 125

Kinderbetreuung ........ 227, 229, 231, 232, 235

Kinderbücher ............................................. 266

Kinderfrau .................. 227, 229, 231, 232, 235

Kindergarten ..... 185, 186, 187, 189, 194, 223,

224

Kinderkleidung .......................................... 198

Kinderkonferenz ........................................ 241

Kinderkrankheiten...................................... 125

KINDerLEBEN ................................... 223, 224

KinderOrt Schule ............................... 253, 255

Kindertageseinrichtung .31, 185, 223, 224, 237,

239, 240, 241, 243, 244, 245, 246, 247, 250,

252, 256

Kindertagespflege..... 223, 224, 227, 229, 231,

232, 233, 234, 235, 236, 237, 246, 247

Kinder unter drei ........................................ 240

Kindesentwicklung ..................................... 240

Kindeswohl ................................ 258, 259, 260

Kindheit........................................................ 96

Kindheitspädagogik ................................... 239

Kleinkinder ........................ 236, 237, 246, 247

Kochen ......... 68, 109, 110, 111, 112, 198, 217

Kohärenz ................................................... 223

Kommunikation .................. 109, 223, 239, 254

Konflikte ..................... 190, 199, 233, 243, 255

Konfliktgespräch ........................ 243, 253, 255

Konsequenzen................................... 178, 185

Kooperation ............................... 243, 253, 255

Körperarbeit ................................................. 97

Körpererfahrung ........................................ 204

Körperwahrnehmung ..................... 66, 67, 252

Kreativität............... 39, 40, 131, 203, 233, 234

Kreißsaalführung ....................................... 127

Kultur ................................................... 31, 110

Kundalini ...................................................... 63

L

Lachen ....................................................... 212

Lachyoga ............................................. 64, 212

Lebensfreude............................................. 223

Lebenskrise ............................................... 101

Lebensrhythmus .......................................... 97

Lebenssinn .................................................. 97

Legasthenie ............................................... 183

Leitung ............................................... 253, 254

Lernen ....... 175, 180, 182, 183, 185, 223, 224

Lernförderung ............................................ 175

Lernmotivation ........................................... 177

Lernpartnerschaft ...................................... 177

Leseförderung ........................................... 209

Lesen ..................................................... 95, 96

Liedergarten .............................................. 203

Lions-Quest ............................................... 193

Literatur ................................................. 95, 96

Los-Lös-Gruppen...... 154, 155, 156, 157, 160,

161, 162, 164, 166, 167, 170, 171, 172, 173

LRS............................................................ 183

Aktuelle Informationen zu unseren Veranstaltungen und Anmeldung unter www.familienforum-neuss.de

11

Wie finde ich meine Veranstaltung?

Stichwortverzeichnis


Wie finde ich meine Veranstaltung?

Stichwortverzeichnis

12

M

Mädchen .................................................... 193

Malen ............................................. 39, 40, 131

Männer .......................................... 61, 68, 127

Massage .............................................. 66, 131

Medien ......................................................... 35

Medienkompetenz ..................... 35, 36, 37, 38

Meditation .................... 39, 40, 61, 83, 97, 131

Meditativer Tanz .......................................... 83

Mediterrane Küche .................................... 111

Mensch ........................................................ 97

Menstruation .............................................. 193

Migranten............... 31, 33, 245, 246, 250, 256

Migration ...................................................... 32

Missbrauch ........................ 181, 258, 259, 260

Mitgestaltung ..................................... 241, 243

Mittelalter ................................................... 112

Mitverantwortung ....................................... 264

Moderation................................................... 35

Moderne ...................................................... 97

Moderne Küche .................................. 110, 111

Montessori ......... 154, 157, 163, 168, 169, 173

Multiplikatoren .......................................... 238

Musik 153, 154, 156, 158, 162, 180, 203, 205,

212, 216

Musikalische Erziehung ............................. 180

Musikalische Früherziehung ..... 153, 154, 162,

180, 203

Musik mit Kindern ...................................... 203

Musik mit Kleinkindern............... 153, 154, 162

Musizieren ................................................. 180

Mütter ...... 31, 33, 68, 200, 245, 246, 250, 256

Mutter-Kind-Beziehung .............................. 199

Muttertag ................................................... 218

N

Nähe .......................................................... 185

Nähen ....................................................... 198

Nähen und Zuschneiden ........................... 268

Natur erfahren .. 158, 163, 166, 173, 174, 203,

214, 215

Naturheilkunde .................... 49, 50, 51, 54, 67

Naturwissenschaft ..................................... 202

Neugeborene ............................................. 127

Neurodermitis .............................................. 50

Neuropsychologie ...................................... 183

O

Offene Ganztagsgrundschule ... 250, 251, 253,

254

Offene Ganztagsschule ....................... 33, 264

Offener Ganztag ................ 244, 253, 255, 264

Offener Treff .............................................. 200

Öffentlichkeitsarbeit ..................................... 35

Orientierung ............................................... 264

Osteoporose .................................. 56, 81, 268

Ostern ................................................ 207, 218

Outfit ............................................................ 39


P

Paar ........................................................... 125

Paare ...................................... 66, 68, 111, 112

Pädagogik.................. 185, 223, 224, 239, 266

Pädagogische Mitarbeiter .. 240, 241, 243, 252

Pädagogische Mitarbeiterinnen 240, 241, 243,

252

Partizipation ................................. 35, 241, 243

Partnerschaft ....................................... 66, 125

Party .......................................................... 111

PC-Weiterbildung ........................................ 38

Personal in Grundschulen ......................... 253

Personal in Kindertageseinrichtungen ...... 237,

246, 247

Personal in Kitas........................ 238, 239, 243

Personal in Schulen................................... 255

Persönlichkeit .................................. 39, 40, 54

Persönlichkeitsbildung .. 31, 32, 33, 37, 38, 39,

97

Persönlichkeitsentwicklung........................ 264

Perspektivenentwicklung ........................... 264

Philosophie .................................................. 97

Pikler.................................................. 139, 239

Pilates .......................................................... 58

Politik ........................................................... 31

PowerPoint ................................................ 261

Präsentationen .......................................... 261

Prävention 49, 50, 57, 59, 67, 68, 69, 79, 238,

258, 259, 260

Praxisberatung .......................... 233, 234, 235

Praxisreflexion ........................... 233, 234, 235

Profilentwicklung........................................ 243

Pubertät ............................................. 193, 223

Q

Qigong ......................................................... 59

Qualifizierung............................. 233, 234, 235

Qualifizierung für die Kindertagespflege... 227,

229, 231, 232, 235

R

Radio ............................................... 35, 36, 37

Recht .......................................... 124, 128 201

Redaktion .................................................... 35

Referentenfortbildung ........................ 261, 262

Referent/innen ........................................... 261

Reisen ....................................................... 201

Reiserecht ................................................. 201

Religion...................................................... 224

Religiöse Erziehung................................... 224

Respekt ............................................. 185, 223

Rhytmus ...................................................... 65

Rooming-in ................................................ 125

Rückbildung ....................................... 133, 134

Rückenfitness .............................................. 58

Rückenschmerzen ................................. 57, 79

Rückenschule ................................ 57, 79, 268

Rucksack-Programm .... 31, 33, 245, 246, 250,

256

Ruhe ............................................................ 59

Russisch .................................................... 159

Russisch-deutsche Eltern-Kind-Gruppen .. 159

13

Wie finde ich meine Veranstaltung?

Stichwortverzeichnis


Wie finde ich meine Veranstaltung?

Stichwortverzeichnis

14

S

Salutogenese............................................. 223

Säugling...... 51, 143, 144, 145, 236, 237, 246,

247

Säuglingspflege ......................................... 125

Scheidung.......................................... 199, 200

Schlagfertigkeit .......................................... 255

Schnitttechnik .............................................. 35

Schule... 33, 36, 176, 180, 183, 185, 193, 223,

244, 255

Schule macht Radio .................................... 36

Schulreife................................................... 176

Schulübergang ......................................... 182

Schüssler-Salze........................................... 50

Schwangere............................................... 128

Schwangerschaft ...... 124, 125, 127, 128, 129,

130, 131, 133, 134

Schwimmen ............................... 130, 196, 197

Selbständigkeit .......................... 179, 182, 234

Selbstbewusstsein ....... 39, 61, 66, 67, 69, 181

Selbsterfahrung 59, 60, 61, 63, 64, 65, 66, 67,

69, 83, 97, 131

Selbsterkenntnis .......................................... 39

Selbsthilfegruppen ..................................... 200

Selbstvertrauen ................................. 191, 221

Selbstwertgefühl .................................... 66, 67

Seminarleitung........................................... 261

Senioren/innen .................... 38, 79, 80, 81, 83

Seniorengymnastik ........................ 79, 80, 268

sexuelle Gewalt ......................... 258, 259, 260

SGB VIII, § 8a............................ 258, 259, 260

Singen ....................................................... 212

Singen mit Kindern .................................... 203

Sinn ........................................................... 224

Sinne ......................................................... 185

Sisyphos ...................................................... 97

Sorgerecht ................................................. 200

Soziale Entwicklung........................... 223, 224

Soziale Kompetenz........................ 36, 37, 193

Soziales Engagement................................ 264

Spezialitäten ................................ 68, 110, 112

Spiel........................................................... 212

Spielen....................... 177, 212, 233, 234, 266

Spielgruppen .................................... 140 - 173

Spielraum .................................................. 239

Spiritualität ........................................... 83, 224

Sprache ......... 31, 33, 239, 245, 246, 250, 256

Sprachentwicklung ............................ 184, 233

Sprachförderung ..... 31, 32, 33, 184, 233, 245,

246, 250, 256

Sprachkenntnisse ........................................ 32

Sprachkompetenz.................................. 36, 37

Standortbestimmung ......................... 243, 254

Starke Eltern - Starke Kinder .... 186, 187, 189,

238

Steinzeit ..................................................... 215

STEP ................................................ 191, 238

Steve Stern .................................................. 95

Stilberatung ................................................. 39

Stillen ................................. 125, 127, 128, 145

Strafen ....................................................... 178

Streiten ...................................................... 223

Streitgespräche ................................. 243, 255

Stress ........................ 181, 184, 212, 223, 252

Stressabbau 55, 56, 57, 58, 59, 60, 61, 63, 64,


65, 66, 67, 69, 79, 83

Studiotechnik ............................................... 35

Stuhlgymnastik .......................................... 268

Sucht ......................................................... 223

Supervision ................................ 233, 234, 235

T

Tageseltern ....................................... 227 - 247

Tanzen ................................... 58, 97, 204. 212

Tanzleiterinnen ............................................ 97

Teamaufgaben ........................................... 243

Teamentwicklung ....................................... 243

Teilnehmerorientierung .............................. 261

Textverarbeitung .......................................... 38

Theater ...................................... 100, 101, 102

The Work ..................................................... 39

Thomas Bernhard ........................................ 96

Thomas Mann.............................................. 95

Trennung ........................................... 199, 200

Triple P ..................................................... 238

Trommeln .................................................... 65

Trotz .......................................................... 179

U

U3 .............................................................. 239

Übergewicht............................. 61, 68, 69, 223

Umgangsrecht ........................................... 200

Umwelt ...... 158, 163, 166, 173, 174, 203, 214,

215

Unfallverhütung ......................................... 266

Ungarisch .................................................. 158

Urlaub ........................................................ 201

V

Väter .................... 68, 200, 203, 218, 220, 221

Väter mit Kindern ............... 202, 214, 216, 218

Vegetarische Ernährung ............................ 198

Verbraucherrechte ..................................... 201

Verfahrenswege......................... 258, 259, 260

Verhaltensstörungen.................................. 223

Vernetzung ................................ 243, 253, 255

Versicherungen.......................................... 266

Vertrauen ................................................... 221

Verwahrlosung ........................... 258, 259, 260

Verwöhnung............................................... 262

Vielfalt .................................................. 31, 244

Vollkorn ............................................ 49, 67, 68

Vollwert .................................. 49, 67, 198, 206

Vorbilder .................................................... 185

Vorschulkind .............................................. 176

Vorsorge .................................................... 125

Vorspeisen ................................................. 111

Kann mein Kind betreut werden, während ich an einer Veranstaltung teilnehme? Info-Telefon 02131/7179800

15

Wie finde ich meine Veranstaltung?

Stichwortverzeichnis


Wie finde ich meine Veranstaltung?

Stichwortverzeichnis

16

W

Wahnehmungsspiele ................................. 185

Wahrnehmung ........................................... 153

Waldgruppen .... 158, 163, 166, 173, 174, 203,

214

Walking ........................................................ 79

Wechseljahre ......................................... 54, 60

Werte ................................................. 175, 254

Wertschätzung ........................... 258, 259, 260

Wickeln .............................................. 125, 266

Wirbelsäulengymnastik.................. 57, 79, 268

Wochenbett ............................................... 125

Wochenendveranstaltungen ........... 37, 54, 64,

65, 66, 110, 111, 123, 124, 202, 207, 212, 214,

218, 220, 221

Wok ........................................................... 110

Word ............................................................ 38

Workshop .................................................. 212

Y

Yoga 60, 61, 63, 64, 65, 69, 83, 129, 130, 133,

134, 212

Yoga für Schwangere ................................ 129

Information und Beratung zu Programm und Anmeldung? Siehe 2. Umschlagseite

Z

Zielgruppenorientierung............................. 261

Zirkus ......................................................... 218

Zufüttern .................................................... 128

Zusammenarbeit........................................ 243

Zusammenarbeit mit Eltern ....................... 240

Zuwanderung............................... 31, 244, 256


Aktuelle Informationen zu unseren Veranstaltungen und Anmeldung unter www.familienforum-neuss.de

17

Wie finde ich meine Veranstaltung?

Stichwortverzeichnis


Wie finde ich meine Veranstaltung?

Veranstaltungen in den Gemeinden der Region

18

Veranstaltungen in den

Gemeinden der Region

Rund die Hälfte aller in diesem Programmheft

aufgeführten Veranstaltungen führt familienforum

edith stein in Kooperation mit den Pfarrgemeinden

im Kreisdekanat Neuss, den in ihnen

beheimateten kirchlichen Gruppen und mit Kindertagesstätten,

Familienzentren, Schulen und

anderen Institutionen und Verbänden durch. Die in

gemeinsamen Planungsgesprächen entwickelten

Themen und Ideen haben wir in Bildungsangebote

umgesetzt, die Sie auf den folgenden Seiten

wieder finden.

Dormagen

Dormagen-Delhoven

… Kath. Kindertagesstätte

Eltern-Kind-Gruppen ............................................. 164

Pädagogisch begleitetes Elterncafé .........................94

Hexenzauber im Märchenwald ...............................203

… Tannenbusch-Schule

Eltern-Kind-Turnen .................................................211

Dormagen-Delrath

… Kath. Kindertagesstätte und Familienzentrum

Yoga ........................................................................ 61

Babyclub .................................................................145

Elterntraining Starke Eltern – starke Kinder ...........188

Väter-Kinder-Aktionen ............................................219

Dormagen-Hackenbroich

… Kath. Kindertagesstätte und Familienzentrum

Naturheilkunde für Säuglinge und Kleinkinder .........51

Deutsch für ausländische Mütter ..............................32

Babyclub .................................................................145

Eltern-Kind-Gruppen ..............................................164

Loslös-Gruppen ......................................................169

Ich will alles sofort ..................................................177

Elterntraining Starke Eltern – starke Kinder ...187, 188

Waldindianer ...........................................................215

Väter-Kinder-Aktionen ....................................219, 220

Erste Hilfe am Kind .................................................247

Babysitter-Kurs .......................................................267

…Städtische Kindertagesstätte

Rucksack Sprachförderung ......................................32

… Kreiskrankenhaus

Vortragsabende für junge Eltern .............................128

Elternstart NRW: Willkommen mit Baby ................ 143

Dormagen-Horrem

… Kath. Kindertagesstätte und Familienzentrum

Rucksack -Sprachförderung .....................................32

Eltern-Kind-Gruppen.............................................. 164

… Heilpädagogische Praxis u. Lebenshilfezentrum

Eltern-Kind-Gruppen ..............................................168


… Städt. Familienzentrum

Selbstständig und mehr Vertrauen ........................ 182

Dormagen-Innenstadt

… Caritas-Kindertagesstätte und Familienzentrum

Erste Hilfe am Kind ...................................................53

Babyclub .................................................................146

… Ev. Kindertagesstätte

Elterntraining Starke Eltern – starke Kinder ...186, 188

Eltern-Kind-Trommelworkshop ...............................205

… esperanza-Schwangerenberatung

Babynest – Leichter Start mit dem Kind ............... 147

… Pfarrei St. Michael

Gymnastik für Frauen 50+ ..................................... 800

Zuschneiden und Nähen ....................................... 115

Dormagen-Nievenheim

… Caritas-Kindertagesstätte

Elterntraining STEP ........................................191, 192

Wieso, weshalb, warum?........................................202

…Städt. Kindertagesstätte

Naturheilmittel für Säuglinge und Kleinkinder...........51

PALME: Gruppe alleinerziehender Mütter ..............199

Väter-Kinder-Aktionen ............................................219

…Pfarrei St. Pankratius

Leben im Alter...........................................................73

Dormagen-Straberg

… Kath. Grundschule

Eltern-Kind-Turnen ............................................... 210

Dormagen-Stürzelberg

… Kath. Kindertagesstätte

Pädagogisch begleitetes Elterncafé ...................... 194

In Kooperation mit der Stadt Dormagen

Fortbildung für pädagogische Fachkräfte ............ 240ff

Päd. Begleitseminar für Freiwillige im sozialen Jahr .....264ff

Grevenbroich

Grevenbroich-Allrath

… Kath. Kindertagesstätte und Familienzentrum

Gehe nie mit einem Fremden .................................181

Elterntraining Starke Eltern – starke Kinder ...186, 188

Grevenbroich-Elsen/Orken

… Städt. Kindertagesstätte und Familienzentrum

Fit in den Frühling .....................................................57

Hatha-Yoga ...............................................................66

Treff für Eltern mit Zwillingen und Mehrlingen .......148

100 Dinge, die ein Schulkind können sollte ........... 176

Die Bedeutung des freien Spiels ............................176

Tanzen lässt die Seele wachsen ............................204

…Familienzentrum Blumenwiese

Elterntraining Starke Eltern – starke Kinder ...186, 188

19

Wie finde ich meine Veranstaltung?

Veranstaltungen in den Gemeinden der Region


Wie finde ich meine Veranstaltung?

Veranstaltungen in den Gemeinden der Region

20

Grevenbroich-Frimmersdorf

… Städt. Integrative Kindertagestätte

Elternstart NRW: Willkommen mit Baby ................ 147

Eltern-Kind-Gruppen...............................................165

Loslös-Gruppen ......................................................170

Strafen, Grenzen, Konsequenzen ..........................178

Babysitter-Kurs .......................................................267

Grevenbroich-Gustorf

... Pfarrei St. Mariä Himmelfahrt

Eltern-Kind-Gruppen ............................................. 165

… Familienzentrum Zaubermühle

Gehe nie mit einem Fremden .................................182

Ruhe und Gelassenheit in der Erziehung ...............185

Elterntraining STEP ........................................191, 192

Grevenbroich-Kapellen

… Kath. Kindertagesstätte St. Clemens

Eltern-Kind-Gruppen.............................................. 165

Strafen, Grenzen, Konsequenzen ..........................178

Geschwister – Gefährten oder Rivalen?.................179

Babysitter-Kurs .......................................................267

Grevenbroich-Mitte

… Kath. Kindertagesstätte St. Peter und Paul

Eltern-Kind-Gruppen...............................................165

Los-Lös-Gruppen für Eltern mit ihren Kindern ....... 170

… Erasmus-Gymnasium

Schule macht Radio .................................................36

…Städt. Kindertagesstätte, Hatmannweg

Elterntraining Starke Eltern – starke Kinder ....187,189

familienforum am Ostwall

Gedächtnistraining....................................................77

Die Welt des Computers ...........................................85

Literaturtreff ............................................................. 96

Hildegard von Bingen ...............................................99

Ehevorbereitungsseminare.....................................103

Eltern-Baby-Gruppen............................................. 142

Elternstart NRW: Willkommen mit Baby ................ 144

Babynest – Leichter Start mit dem Kind ................147

Grevenbroich-Neuenhausen

… Pfarrei St. Cyriakus

Eltern-Kind-Gruppen ..............................................166

Waldgruppen - Eltern-Kind-Gruppen .....................175

Grevenbroich-Neukirchen

… Kath. Kindertagesstätte

Erste Hilfe im Kindesalter .........................................53

Eltern-Baby-Gruppen..............................................141

Elternstart NRW: Willkommen mit Baby ................ 144

Eltern-Kind-Gruppen...............................................166

Loslös-Gruppen ......................................................170

Vater-Kind-Trommelworkshop ................................216

Grevenbroich-Südstadt

… Kath. Kindertagesstätte

Wege aus der Brüllfalle ..........................................183


… Städt. Kindertagesstätte

Rucksack-Sprtachförderung .....................................31

Eltern-Kind-Gruppen...............................................167

Loslös-Gruppen ......................................................170

Elterntraining STEP ........................................191, 192

Väter-Kinder-Aktion ................................................235

Grevenbroich-Wevelinghoven

… Kath. Kindertagesstätte

Vater-Kind-Instrumenten-Workshop ...................... 216

… Städt. Kindertagesstätte

Den Schulübergang begleiten ................................182

Mit Spiel und Spaß entspannen .............................212

…Kloster Langwaden

Oasentag für Paare ..................................................45

In Kooperation mit der Stadt Grevenbroich Bereiche

Jugend, Schulen

Fortbildung für päd. Fachkräfte in Kitas............... 240ff

Kaarst

Kaarst-Büttgen

… Kath. Kindertagesstätte und Familienzentrum

Eltern-Baby-Gruppen.............................................140f

Eltern-Kind-Gruppen...............................................159

Los-Lös-Gruppen für Eltern mit Kindern ................170f

100 Dinge, die ein Schulkind können sollte ............176

Dürfen Eltern nein sagen? ......................................177

Wieso, weshalb, warum?........................................202

Väter-Kinder-Aktionen ............................................220

… Städt. Kindertagesstätte

Grenzen, Nähe, Respekt ........................................185

Trommel-Workshop ................................................205

Kaarst-Holzbüttgen

… Kath. Kindertagesstätte

Waldindianer .......................................................... 214

Loslös-Gruppen ..............................................160, 171

… Kindertagesstätte und Familienzentrum Zapageck

Gordon-Familien-Training .......................................190

Trommel-Workshop ................................................216

Kaarst-Mitte

… Städt. Kindertagesstätte, Alte Heerstraße

Eltern-Baby-Gruppen............................................. 141

Elterntraining: Starke Eltern – starke Kinder ..........189

Kann mein Kind betreut werden, während ich an einer Veranstaltung teilnehme? Info-Telefon 02131/7179800

21

Wie finde ich meine Veranstaltung?

Veranstaltungen in den Gemeinden der Region


Wie finde ich meine Veranstaltung?

Veranstaltungen in den Gemeinden der Region

22

… Städt. Kindertagesstätte, Büdericher Straße

Rucksack-Sprachtraining..........................................32

Eltern-Kind-Gruppen...............................................161

Loslös-Gruppen ......................................................171

Kindliche Sprachentwicklung ..................................184

Elterntraining STEP ........................................191, 192

Trommel-Workshop ................................................206

… Städt. Kindertagesstätte, Geranienweg

Rucksack-Sprachförderung ......................................32

Eltern-Kind-Gruppen ............................................. 161

Loslös-Gruppen ......................................................171

Dürfen Kinder Stress haben? .................................181

Pädagogisch begleitetes Elterncafé ...................... 194

Waldindianer ...........................................................214

… Städt. Kindertagesstätte, Robert-Bunsen-Weg ...

Eltern-Kind-Gruppen............................................. 142f

… Martinus- und Benedictus-Kindergarten und

Familienzentrum mit der Pfarrei St. Martinus

Eltern-Baby-Gruppen............................................ 142f

Elternstart NRW: Willkommen mit Baby ................ 144

Eltern-Kind-Gruppen.............................................. 161

Die Bedeutung des freien Spiels ............................178

Kinder backen zur Osterzeit ...................................207

Babymassage ........................................................ 195

Offener Treff für Alleinerziehende ......................... 199

… Ev. Kindertagesstätte

Geschwister – Gefährten oder Rivalen?.................179

Trotzphase – was nun? ..........................................180

Leben in der Steinzeit .............................................215

Kaarst-Vorst

… Kath. Kindertagesstätte und Familienzentrum

Eltern-Kind-Gruppen.............................................. 162

Strafen, grenzen, Konsequenzen ...........................178

Den Schulübergang begleiten ................................183

… Städt. Kindertagesstätte Thüringer Straße

Trommel-Workshop ................................................216

In Kooperation mit der Stadt Kaarst,

Bereich Familie und Jugend

Offener Treff für Alleinerziehende ......................... 199

Päd. Fachkräfte im Elementarbereich ....................238

Korschenbroich

Information und Beratung zu Programm und Anmeldung? Siehe 2. Umschlagseite

Korschenbroich-Glehn

… Städt. Kindertagesstätte Am Kerper Weiher

Erste Hilfe im Kinderalltag ........................................53

Eltern-Kind-Gruppen............................................ 163f.

Loslös-Gruppen ......................................................172

Waldgruppen – Eltern-Kind-Gruppen ....................174

Vater-Kinder-Aktionen ........................................... 219

… Kath. Kindertagesstätte St. Katharina in Kooperation

mit der Pfarrei St. Pankratius

Zuschneiden und Nähen ....................................... 115

Trommel-Workshop ................................................205

Großeltern und Enkel backen zur Osterzeit ..........206f

Eltern-Kinder-Aktionen ...........................................212

Babysitterkurs ........................................................ 266


… Städt. Familienzentrum am Sportplatz

Qualifizierung von Kindertagespflegepersonen ......235

Meerbusch

Meerbusch-Büderich

… Kath. Kindertagesstätten

Marienheim und Karl Borromäus

Eltern-Baby-Gruppen.............................................141f

Eltern-Kind-Gruppen.............................................. 171

Eltern-Kind-Turnen .............................................. 210f

… Städt. Kindertagesstätte und Familienzentrum

Elternstart NRW: Willkommen mit Baby .................144

Eltern-Kind-Gruppen...............................................162

Los-Lös-Gruppen für Eltern mit Kindern ................ 172

Bildung von Anfang an............................................175

In Kooperation mit dem Osterather Betreuungsverein

KinderOrt Schule: Qualifizierungsseminare für

Personal an (Offenen) Ganztagsschulen ........... 253ff

In Kooperation mit der Stadt Meerbusch,

Bereich Jugend

Päd. Fachkräfte im Elementarbereich ...................241f

Päd. Begleitseminar für Freiwillige im sozialen Jahr .... 265f

Neuss

Neuss-Allerheiligen

… Dreifachturnhalle Allerheiligen

Eltern-Kind-Turnen ................................................211

… Kindertagesstätte der Lebenshilfe

Eltern-Kind-Gruppen.............................................. 155

Loslös-Gruppen ......................................................172

Neuss-Derikum

… Kath. Kindertagesstätte St. Michael

Eltern-Kind-Gruppen.............................................. 156

Loslös-Gruppen ......................................................172

Neuss-Erfttal

… DRK Familienzentrum

Rucksack-Sprachförderung ......................................32

Neuss-Furth

… Johanna-Etienne-Krankenhaus –

Informationsabende für werdende Eltern ............ 125ff

… Lebenshilfe e.V., Wohnhaus Am Hasenberg

Malen für behinderte u. nicht behinderte Menschen ..... 119

… Pfarrei Christ König

Gymnastik für Seniorinnen 60plus ..........................80f

Gymnastik für Frauen 50plus .................................. 80

…Pfarrei St. Josef

Gedächtnistraining....................................................77

Fit 60 + .....................................................................80

Aktuelle Informationen zu unseren Veranstaltungen und Anmeldung unter www.familienforum-neuss.de.

23

Wie finde ich meine Veranstaltung?

Veranstaltungen in den Gemeinden der Region


Wie finde ich meine Veranstaltung?

Veranstaltungen in den Gemeinden der Region

24

…Kindertagesstätte Arche Noah

… Integrative Kindertagesstätte

Bilderbuchnachmittag .............................................209

… Kath. Kindertagesstätte St. Franziskus

Väter-Kinder-Aktionen ............................................221

Neuss-Gnadental

… St. Konrad-Schule

Aqua-Yoga-Gymnastik für Schwangere ................ 130

Eltern-Baby-/Kind-Schwimmen............................ 195ff

Neuss-Grefrath

… Kath. Kindertagesstätte und Familienzentrum

Naturheilmittel für Säuglinge und Kleinkinder...........51

Trommel-Workshop ................................................206

Neuss-Grimlinghausen

… Pfarrei St. Cyriakus

Eltern-Kind-Gruppen.............................................. 156

Väter-Kinder-Aktionen ............................................220

… Integrative Kindertagesstätte der Lebenshilfe

Rückbildungsgymnastik ..........................................133

Elterntraining ‚Starke Eltern - Starke Kinder‘ ..........189

Väter-Kinder-Aktionen ............................................217

… Malteser Kinder- und Jugendzentrum

Eltern-Kind-Gruppen.............................................. 156

Neuss-Hoisten

… Kath. Kindertagesstätte St. Peter

Eltern-Kind-Gruppen.............................................. 156

Loslös-Gruppen ......................................................172

Elternstart NRW: Willkommen mit Baby ................ 145

… Pfarrei St. Peter

Gedächtnistraining für Senioren .............................. 77

Neuss-Holzheim

… Kath. Kindertagesstätte und Familienzentrum

Väter-Kinder-Aktionen ............................................214

Neuss-Innenstadt

… Forum Marienberg

Vortragsreihe KINDerLEBEN................................ 221f

… Familienzentrum und Kindertagesstätte St. Quirin

Elternstart NRW: Willkommen mit Baby ................ 145

Loslös-Gruppen-Gruppen .......................................172

… Integrative Kindertagesstätte der Lebenshilfe

Rucksack-Sprachförderung ......................................32

Elternstart NRW: Willkommen mit Baby ................ 145

Eltern-Kind-Gruppen...............................................155

… Pfarrei St. Quirin

Goldpaare ................................................................89f

Philosophie im Literatur-Café .................................. 97

Literatur-Seminare ................................................... 98


…Familienzentraum u. Kindertagesstätte St. Pius

Erste Hilfe im Kinderalltag ........................................53

Was sind Werte wert?.............................................176

…Kloster Immaculata

Ökumenischer Nachmittag für Verwitwete..............120

Neuss-Norf

… Kath. Kindertagesstätte

Strafen, Grenzen, Konsequenzen ......................... 179

… Gymnasium Norf

Elternseminare ‚erwachsen werden‘...................... 193

Neuss-Reuschenberg

… Kath. Kindertagesstätte und Familienzentrum

Nähen und Zuschneiden ........................................115

Eltern-Kind-Gruppen.............................................. 157

Loslös-gruppen .......................................................172

Neuss-Rosellen

… Kath. Kindertagesstätte und Familienzentrum

Los-Lös-Gruppen für Eltern mit Kindern ............... 157

Baby-Massage........................................................195

Neuss-Roseller heide

…Kindertagesttäte Abenteuerland

Eltern-Kind-Gruppen...............................................158

Waldgruppen ..........................................................174

Neuss-Selikum

Eltern-Kind-Gruppen in der Natur ..........................158

Neuss-Uedesheim

… Pfarrei St. Martinus

Eltern-Kind-Gruppen...............................................158

Neuss-Vogelsang

… Kath. Kindertagesstätte

Eine Reise in die Entspannung ................................65

Trommel-Workshop ................................................205

… Familienzentrum Blaues Haus

Ungarisch-deutsche Eltern-Kind-Gruppen ............ 158

Was sind Werte wert?.............................................176

Kinder backen mit ihren Müttern.............................207

Neuss-Weckhoven

… SkF-Familienzentrum und -Stadtteilarbeit

Russisch-deutsche Eltern-Kind-Gruppen .............. 159

Rucksack-Sprachförderung ......................................32

Neuss-Weißenberg

… Städt. Kindertagesstätte

Eine Reise in die Entspannung ................................64

… Kath. Kindertagesstätte Hl. Geist

Tanzen lässt die Seele wachsen ............................204

Kinder singen Lieder mit den Großeltern................212

Babysitter-Kurs .......................................................267

In Kooperation mit dem

Erzbischöflichen Gymnasium Marienberg

Schule macht Radio .................................................36

Vortragsreihe KINDerLEBEN.................................221f

25

Wie finde ich meine Veranstaltung?

Veranstaltungen in den Gemeinden der Region


Wie finde ich meine Veranstaltung?

Veranstaltungen in den Gemeinden der Region

26

In Kooperation mit dem

Erzbischöflichen Berufskolleg Marienhaus

Vortragsreihe KINDerLEBEN.................................221f

Wissenschaftliches Forum .....................................245

In Kooperation mit esperanza Schwangerschafts-beratung

des SkF

Babynest - Leichter Start mit Kind ....................... 146f

Junge (werdende) Mütter im Mittelpunkt ............... 148

In Kooperation mit dem

interkulturellen Frauennetzwerk Neuss e.V.

Internationale Küche als Schlüssel zur Integration .... 31

In Kooperation mit der Johanniter Unfallhilfe e.V.

Ersthelfer-Aus- u. -Fortbildung Kindertagespflege ....236

In Kooperation mit dem Netzwerk Neuss-Mitte

Philosophie im Literatur-Café .................................. 97

Literatur-Seminare .................................................. 98f

In Kooperation mit dem Neusser Schwimmverein

Baby-/KInderschwimmen..................................... 195ff

Aqua-Yoga-Gymnastik für Schwangere .................130

In Kooperation mit der Stadt Neuss, Jugendamt

Qualifizierung für Kindertagespflegepersonen .... 229ff

In Kooperation mit der Ehe-, Familien-

und Lebensberatung

Wenn Wege sich trennen .........................................45

In Kooperation mit dem Fachseminar für

Altenpflege

Zuhause pflegen – Grundkurs ..................................91

In Kooperation mit dem Erzbistum Köln

Präventionskurse ..................................................257ff


Rhein-Kreis Neuss

In Kooperation mit dem Rhein-Kreis Neuss,

Jugendamt

Vortragsreihe KINDerLEBEN.................................221f

Qualifizierung für Kindertagespflegepersonen .... 227ff

In Kooperation mit dem Rhein-Kreis Neuss,

Schulamt

SCHULEMACHTRADIO Medienpäd. Schulprojekte ...... 36

KinderOrt Schule: Qualifizierungsseminare für

Personal an (Offenen) Ganztagsschulen ........... 250ff

‚Rucksack‘ in der Grundschule – Sprachförderung ..33, 256

In Kooperation mit dem Rhein-Kreis Neuss,

Schulverwaltungsamt

Päd. Begleitseminar für Freiwillige im sozialen Jahr ... 264ff

Rommerskirchen

Rommerskirchen-Eckum

… Kath. Familienzentrum St. Peter

Los-Lös-Gruppen für Eltern mit Kindern ....... 167, 173

Selbständigkeit – mehr Vertrauen in das Kind........182

Ganzheitlich lernen – aber wie? .............................185

… Städt. Kindertagesstätte

Väter-Kinder-Aktionen ............................................220

Rommerskirchen-Anstel

… Städt. Kindertagesstätte

Elternseminar: Starke Eltern – starke Kinder .........168

Rommerskirchen-Hoeningen

... Pfarrei St. Stephanus

Gymnastik für Frauen ab 50 .....................................80

In Kooperation mit der Gemeinde

Rommerskirchen

KinderOrtSchule .....................................................255

Kann mein Kind betreut werden, während ich an einer Veranstaltung teilnehme? Info-Telefon 02131/7179800

27

Wie finde ich meine Veranstaltung?

Veranstaltungen in den Gemeinden der Region


Wie finde ich meine Veranstaltung?

Veranstaltungen in den Gemeinden der Region

28

Kooperation mit Pfarrgemeinden,

kirchliche Einrichtungen

und Verbänden

familienforum edith stein, das Bildungswerk der

Katholischen Arbeitsgemeinschaft für Weiterbildung

Neuss e.V., ist beauftragt, die Bildungsarbeit

mit Erwachsenen und Familien in Pfarrgemeinden,

kirchlichen Gruppen und Verbänden im Kreis-

dekanat Neuss zu fördern und zu unterstützen.

Sie sind

− Seelsorger,

− PGR-Vorsitzende(r) oder -Mitglied,

− kfd-Vorsitzende oder -Mitglied,

− Leiter(in) einer kirchlichen Einrichtung,

− Bildungsverantwortliche(r) eines Seelsorgebereiches,

einer kirchlichen Einrichtung

oder Gruppe.

Sie suchen

− Anregungen für die Planung,

− Themen- und Referentenvorschläge und

− Hilfen für die finanzielle Abwicklung von

Bildungsveranstaltungen?

familienforum edith stein berät Sie bei der

− Planung und Referentenvermittlung,

− Durchführung und Begleitung,

− finanziellen Abwicklung von Bildungs-veranstaltungen.

Anhand des vorliegenden Programms sehen

Sie, welches Spektrum die Arbeit unseres Bildungswerkes

umfasst. Ich bin gerne bereit, zu

Ihnen zu kommen, um mit Ihnen zu überlegen,

welche Angebote bzw. Themen bei Ihnen vor

Ort durchführbar sind. Sicher finden wir auch

für Ihre Gemeinde oder Gruppierung die passende

Form der Zusammenarbeit.

Wir laden Sie zu einer Weiterbildung ein, die

auf dem Fundament eines christlichen Welt-

und Menschenbildes die Herausforderungen

des modernen Lebens annimmt und die Menschen

in ihrer jeweiligen Lebenssituation begleitet.

Unsere Bildungsangebote sind offen

für alle und beschränken sich nicht auf den

kirchlichen Binnenraum.

Wenden Sie sich bitte an

Joachim Braun,

Leiter des Bildungswerkes,

familienforum edith stein,

Schwannstraße 11, 41460 Neuss,

Fon 02131 7179800.

Den zahlreichen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen

und Mitarbeitern in den Pfarrgemeinden

sowie unseren Referentinnen und

Referenten danken wir für ihren Einsatz.


Persönliche Entwicklung

Sprachförderung/Integration

30

Persönliche Entwicklung

Bildung braucht Persönlichkeit. Persönlichkeit braucht Bildung.

Persönliche Entwicklung wird als Dreh- und Angelpunkt jeglicher

Entwicklung angesehen. Ob es Themen sind wie Frau- oder Mann-

Sein, Beziehung(en) leben, gesellschaftliche Teilhabe, soziale

oder mediale Kompetenz, Umgang mit Lebenskrisen und -übergängen

oder Integration und Sprachförderung – immer geht es

dabei auch darum, über den eigenen Tellerrand hinauszublicken,

Perspektiven zu weiten oder zu wechseln. Neue Erfahrungen,

Erkenntnisse und Fähigkeiten öffnen einen neuen oder vertieften

Zugang zu sich selbst und zu anderen. So lassen sich eigene Ressourcen

(wieder-)entdecken, unerschlossene Potentiale entfalten

und vorhandene Kompetenzen festigen. Vertiefung der Selbsterkenntnis

eröffnet Möglichkeiten der Entwicklung und Selbstveränderung

in Richtung einer heileren, glücklicheren Existenz. Darin

sind auch religiöse und spirituelle Tiefen angesprochen. “Damit

Veränderung geschehen kann, müssen wir versuchen, die Einheit

von Denken, Fühlen und Handeln, von Rationalität und Emotionalität,

von Geist, Seele und Körper (wieder) zu finden. Bildung muss

unter die Haut und unter die Sprache gehen!” (Gerald Hüther)

Bei den Veranstaltungen dieses Programmbereiches geht es um

Schlüsselkompetenzen, die wichtige Bausteine für persönliche

Entwicklung, Berufsleben und Gesellschaftsteilhabe liefern. Lebendiges

Lernen von- und miteinander.

verantwortlich:

Manuela Schlichting,Diplom-Oecotrophologin,

pädagogische Mitarbeiterin Fon 02131 7179826


Sprachförderung / Integration

� Internationale Küche als Schlüssel zur

Integration

(Interkulturelles Frauennetzwerk Neuss

e.V.)

Menschen aus verschiedenen Ländern der

Welt stellen die Esskultur ihres Heimatlandes

vor. So wird die Küche zum Schlüssel für die

Begegnung der Kulturen. Jeder Kurstag ist dabei

einem anderen Land gewidmet. Eine(r) der

Teilnehmenden gibt das Thema vor und alle

andere helfen bei der Zubereitung mit. So lernen

die Teilnehmenden im gemeinsamen Tun

und beim gemeinsamen Essen fremde Kulturen

kennen und einander besser verstehen.

Das Besondere dieses Kurses ist, dass hier

jede(r) Teilnehmende zugleich auch Kursleiterin

oder Kursleiter sein kann. Folgende Länderküchen

werden Thema sein:

31.01. - Deutsch

28.02. - Mazedonisch

14.03. - Indisch

25.04. - Polnisch

23.05. - Holländisch

27.06. - Arabisch

11.07. - Afghanisch

Leitung Mirnije Azizaj

84D3005 Do 31.1.-11.7.13, 17.00-20.00 h, 7x, ge-

bührenfrei (Eine Lebensmittelumlage von 5,- € wird

jeweils im Kurs erhoben.)

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

… in Kitas/Familienzentren

� Rucksack-Sprachförderung für Mütter

und Kinder: Müttergruppen

Fortsetzung aus 2012.

Ein Programm zur Sprachförderung und Elternbildung

in Kindertagesstätten für Menschen

mit Zuwanderungsgeschichte.

In diesen Gruppen lernen Mütter über 8 Monate,

wie sie die Sprachentwicklung ihrer Kinder

unterstützen und ihre Erziehungskompetenz

zum Wohl der Kinder verfeinern können.

In Kooperation mit 10 Kindertagesstätten bzw.

Familienzentren im Rhein-Kreis Neuss.

(Eine Ausweitung des Projektes auf weitere

Einrichtungen ist für das nächste Kindergartenjahr

geplant. Interessenten melden sich bitte

bei Manuela Schlichting unter 02131/7179826

oder schlichting@familienforum-neuss.de

Leitung Bedia Nuroglu

61D3002R Mo 14.1.-15.7.13, 9.00-10.30 h, 23x

Grevenbroich-Südstadt, Familienzentrum Südstadt,

Bischof-Nettekoven-Straße 23

31

Persönliche Entwicklung

Sprachförderung/Integration


Persönliche Entwicklung

Sprachförderung/Integration

32

Leitung Durdu Yavuz

61D3003R Mo 14.1.-15.7.13, 14.00-15.30 h, 23x

Neuss-Weckhoven, Haus im Weckhover Feld,

Familienzentrum und Kindertagesstätte,

Hülchrather Straße 35 A

Leitung Ayse Gülcüer

61D3004R Mi 16.1.-3.7.13, 14.15-15.45 h, 23x

Kaarst-Mitte, Städt. Kindertagesstätte,

Büdericher Straße 17 b

Leitung Özlem Aydemir, Olena Tetera

61D3001R Mo 14.1.-15.7.13, 9.00-10.30 h, 23x

Dormagen-Hackenbroich, Städt. Kindertagesstätte

“Die kleinen Strolche”, Hackhauser Straße 65 B

Leitung Özlem Aydemir, Olena Tetera

61D3005R Di 15.1.-9.7.13, 14.00-15.30 h, 23x

Dormagen-Horrem, Städt. Familienzentrum

“Rappelkiste”, Fichtenweg 14

Leitung Ayse Gülcüer

61D3006R Di 15.1.-9.7.13, 14.30-16.00 h, 23x

Kaarst-Mitte, Städt. Kindertagesstätte Geranienweg,

Geranienweg 4

Leitung Güler Zengin

61D3007R Mi 16.1.-10.7.13, 9.00-10.30 h, 23x

Neuss-Weißenberg, Städt. Integrative Kindertagesstätte

Kleine Welt, Wingender Straße 33

Leitung Karima Layadi

61D3008R Mi 16.1.-10.7.13, 10.00-11.30 h, 23x

Neuss-Furth, Kindertagesstäte des SKF Arche Noah,

Kurze Straße 51

Leitung Elmaziye Alper, Valentina Schlotgauer

61D3009R Mi 16.1.-10.7.13, 14.30-16.00 h, 23x

Neuss-Erfttal, DRK-Familienzentrum Erfttal,

Harffer Straße 11 a

Leitung Elmas Akalin

61D3010R Do 17.1.-18.7.13, 14.45-16.15 h, 23x

Neuss-Innenstadt, Kindertagesstätte der Lebenshilfe

Neuss e.V., Am Baldhof 1e

� Deutsch für ausländische Mütter

Für Frauen mit Grundkenntnissen in der deutschen

Sprache.

Mütter lernen Deutsch von Anfang an - in

kleinen Schritten mit vielen Übungen. Der

Kurs orientiert sich an alltäglichen Situationen:

Sich beim Einkaufen verständigen, mit

Nachbarn und Eltern anderer Kinder Kontakt

aufnehmen, ohne die Hilfe des Kindes zum

Arzt gehen usw. Gemeinsam in der Gruppe

macht auch das Üben in vielen kleinen Schritten

Spaß. Interessentinnen, die an einem neu

beginnenden Grundkurs teilnehmen möchten,

melden sich bitte im Familienzentrum.


Leitung Dr. Diler Aydin-Kochanneck, Dozentin

‚Deutsch als Fremdsprache‘

82D3001 Mo + Mi 14.1.-17.7.13, 9.15-11.30 h, 46x,

172,50 € Schriftliche Anmeldung in der Kita, Fon

02133/60419

Dormagen-Hackenbroich, Kath. Kindertagesstätte und

Familienzentrum, Am Burggraben 6

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum im

Pfarrverband Dormagen-Süd

… in Schulen

� ‘Rucksack in der Grundschule’: Müttergruppen

‘Rucksack in der Grundschule’ ist ein Programm

zur Sprachförderung und Elternbildung

für Menschen mit Zuwanderungsgeschichte.

In Gruppen lernen Mütter, wie sie die Sprachentwicklung

ihrer Kinder unterstützen und ihre

Erziehungskompetenz zum Wohle der Kinder

verfeinern können. Parallel arbeiten Lehrer in

der Schule oder das Personal in der Offenen

Ganztagsschule mit den Kindern zu den selben

Themen, die auch die Mütter mit ihnen zu

Hause spielerisch üben.

In Kooperation mit derzeit 6 Grundschulen im

Rhein-Kreis Neuss.

Interessierte Schulen für den nächsten Programmbeginn

im Herbst/Winter wenden sich

bitte an die Projektleiterin Manuela Schlichting

unter: schlichting@familienforum-neuss.de

� Sprachförderung und Integration für

Mütter mit Zuwanderungsgeschichte

In diesem schulinternen Seminar werden Mütter,

die überwiegend zuvor das Projekt ‘Rucksack’

besucht haben, näher an die deutsche

Sprache, Kultur und Gesellschaft heran geführt,

damit ihnen die Integration, die Teilnahme

am schulischen Alltag und die Förderung

ihrer Kinder erleichtert wird.

Leitung Dr. Diler Aydin-Kochanneck, Dozentin

‘Deutsch als Fremdsprache’

66D30010V Di 8.1.-16.7.13, 9.15-11.30 h, 26x, gebührenfrei

Neuss-Weckhoven, GGS Kyburg, Maximilian-Kolbe-

Straße 14

In Kooperation mit der Gemeinschaftsgrundschule

Kyburg.

Aktuelle Informationen zu unseren Veranstaltungen und Anmeldung unter www.familienforum-neuss.de

33

Persönliche Entwicklung

Sprachförderung/Integration


Medienkompetenz

Radio

� Schnupperabend -

Offene Radiogruppe: hörpunkt.neuss

Dieser Schnupperabend gibt Gelegenheit, die

Arbeit der Gruppe kennenzulernen und bei

Interesse einzusteigen. Weitere Infos siehe

nachfolgende Kursausschreibung..

Di 5.3.13 18.00-20.15 h, gebührenfrei

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

� Offene Radio-Redaktions- und Produktionsgruppe:

hörpunkt.neuss

Offenes Angebot für Menschen, die Interesse

an einer aktiven Radioarbeit haben.

Neueinstieg jederzeit möglich!

In regelmäßigen Redaktionssitzungen sprechen

die Teilnehmenden über mögliche Themen

und planen ihre Radiosendungen. In

zusätzlichen Produktionstreffen bearbeiten sie

die eingeholten O-Töne, sprechen Texte ein,

erstellen Interviews, gebaute Beiträge, Kommentare,

Veranstaltungstipps, moderieren die

Sendung, treffen die Musikauswahl, fahren die

Studiotechnik...

Ausgestrahlt wird die Sendung im Bürgerfunk

auf NE-WS 89.4.

Medienkompetenz praktisch und haut- bzw.

ohr-nah!

Leitung Jessica Stratmann-Behr, Redakteurin, Medientrainerin

22D3001 Di 8.1.-9.7.13 (14tägig), 18.00-20.15 h, 13x,

gebührenfrei

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

� „Himmel und Erde“ im Lokalradio im

Rhein-Kreis Neuss

In der Radiowerkstatt von familienforum edith

stein im Willi-Graf-Haus arbeitet seit September

2012 eine neue Redaktionsgruppe für

lokale Sendebeiträge im kirchlichen Radiomagazin

„Himmel und Erde“. Journalisten produzieren

Radiobeiträge zu kirchlichen, sozialen

und kulturellen Themen und Terminen aus

dem Rhein-Kreis Neuss. Diese werden in der

sonntäglichen überregionalen Sendung „Himmel

und Erde“ als lokales Fenster zwischen

08:23 Uhr und 08:33 Uhr auf NE-WS 89.4 ausgestrahlt.

Unter www.familienforum-neuss.de

oder www.news894.de sind diese Sendungen

später noch nachzuhören. Dort können auch

die Sendetermine und weitere Informationen

zu den Beiträgen abgerufen werden.

Die Redaktionsgruppe freut sich auf Anregungen

und Themenvorschläge aus Pfarrgemeinden,

Gruppen, Kindergärten oder Schulen

– über alles, was Kirche im Rhein-Kreis Neuss

ausmacht.

35

Persönliche Entwicklung

Medienkompetenz


Persönliche Entwicklung

Medienkompetenz

36

Gesendet wird ab 2013 voraussichtlich alle 14

Tage.

Kontakt: Tanja Steinfort-Lecke, radiowerkstatt@

familienforum-neuss.de

SCHULEMACHTRADIO

Ein Projekt zur Medienkompetenz rund ums

Radiomachen in der Schule bietet familienforum

edith stein (vorbehaltlich der Bewilligung

der Förderung durch die Landesanstalt für

Medien) den Schulen im Rhein-Kreis Neuss

an - in Zusammenarbeit mit dem Schulamt für

den Rhein-Kreis Neuss und dem Lokalsender

NE-WS 89.4.

Die angebotenen Radioprojekte sind für die

Schulen kostenlos. Ihre Integration in den

Schulalltag kann dabei auf unterschiedliche

Art und Weise erfolgen - als Projektwoche,

AG oder im Schulunterricht selbst. Im Vordergrund

stehen dabei immer - neben dem Spaß

- vor allem praktisches Radio-Know-how und

natürlich selbstgemachte Radio-Beiträge, die

über NE-WS 89.4 ausgestrahlt werden können.

Ziel des langfristig angelegten Projekts

‚SCHULEMACHTRADIO‘ ist es, Schulen beim

Aufbau der eigenen Schulradioarbeit fachlich

und technisch zu begleiten. An den beteiligten

Schulen sind daher Lehrerinnen und Lehrer in

die Radioprojekte eingebunden und können an

ebenfalls kostenlosen Qualifizierungsmaßnah-

men rund um das Schulradio teilnehmen.

Nähere Informationen bei:

Thomas Bruchhausen

Projektleiter SCHULEMACHTRADIO

familienforum edith stein

Fon 02166/601516

Fax 02166/2622602

schulemachtradio@familienforum-neuss.de

� Schule macht Radio: Schulprojekt 2

am Marienberg-Gymnasium

Fortsetzung aus 2012.

Leitung Thomas Bruchhausen, Mediengestalter Bild

und Ton (IHK), Lfm Medientrainer/Ausbilder

31D30010V Mo 7.1.-28.1.13, 14.00-16.00 h, 4x

Neuss-Innenstadt, Erzbischöfliches Gymnasium Marienberg,

Rheinstraße 3

Gefördert von der Landesanstalt für Medien.

� Schule macht Radio: Schulprojekt 2

am Erasmus-Gymnasium

Fortsetzung aus 2012.

Leitung Thomas Bruchhausen, Mediengestalter Bild

und Ton (IHK), Lfm Medientrainer/Ausbilder

31D30020V Di 15.1.-29.1.13, 13.00-15.00 h, 3x

Grevenbroich-Mitte, Städt. Erasmus-Gymnasium,

Röntgenstraße 2-10

Gefördert von der Landesanstalt für Medien.


Fortbildungen

� Das ABC der Sendungsproduktion für

Redakteure der Radiowerkstatt

Beiträge und Musik mit einem Moderator zu

einer Sendung zu “fahren” fordert vom Produzenten

neben guter Vorbereitung und Konzentration

auch ein sicheres Beherrschen der

Technik. In welchen Schritten dabei im Studio

aus digitalen und analogen Signalen eine fertige

Sendestunde entsteht, vermittelt dieses

Seminar. Dabei wird insbesondere konkret auf

Fragestellungen der Teilnehmer eingegangen.

Tipps und Tricks für einen effizienten und reibungslosen

Produktionstermin werden ebenso

aufgezeigt wie das notwendige technische

Hintergrundwissen für das Verständnis der Zusammenhänge

und Abläufe.

Leitung Torsten Kugel, Dipl.-Ing., Medientrainer

22D3002 Sa 26.1.13, 10.00-16.00 h, gebührenfrei

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

� Fernsehen selber machen –

Schnupperkurs für Einsteiger

Im Rahmen des Seminars lernen die Teilnehmenden

den Umgang mit Kamera und

Schnitt sowie einen eigenen Fernsehbeitrag

zu erstellen. Dabei kommen neben Kameras,

Bild- und Tonmischer, Licht- und Tonequipment

sowie professionelle Schnittnotebooks

zum Einsatz.

Die produzierten Beiträge sollen dann im digitalen

Kabelnetz über nrwision, dem TV-Lernsender

für Nordrhein-Westfalen, verbreitet

werden. Sie werden damit vor einem landesweiten

Publikum ausgestrahlt.

Leitung Dorothee Klee, Alexander Spelsberg, Lfm

Medientrainer

22D30030V Sa 20.+27.4.13, 10.00-17.00 h, 2x

gebührenfrei

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

Gefördert von der Landesanstalt für Medien.

37

Persönliche Entwicklung

Medienkompetenz


Persönliche Entwicklung

Medienkompetenz

38

PC / Internet

� Textverarbeitung mit WORD

Das Textverarbeitungsprogramm WORD 2003

ist Inhalt dieses Moduls.

Die Teilnehmenden erwerben Grundkenntnisse

wie

− Eingabe von Texten, Öffnen und Speichern

von Textdateien,

− Fehlerkorrektur, Markierungstechniken,

Formatierung von Texten,

− Gestalten von Texten mit Grafiken, Bildern

und Zeichnungen.

Grundkenntnisse im Umgang mit dem Computer

werden vorausgesetzt.

Ein Kursheft kann zum Selbstkostenpreis von

4,00 € erworben werden.

Leitung Martin Huber, Computertrainer

21D3001 Mi 27.2.-17.4.13, 17.45-19.15 h, 6x, 54,00 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

� Internet

Das Internet gehört heute zu den wichtigsten

Kommunikations- und Informationsmedien.

Die Teilnehmenden erhalten grundlegende

Kenntnisse über Aufbau, Funktionsweise und

Begrifflichkeiten des Internets. Hierauf aufbauend

wird vermittelt:

− Handhabung und Sicherheitseinstellungen

eines Browsers (Internet Explorer)

− Funktionsweise einer Suchmaschine, Recherchestrategien

− Senden und Empfangen von E-Mails mit

Outlook Express

Grundkenntnisse im Umgang mit dem Computer

werden vorausgesetzt.

Ein Kursheft kann zum Selbstkostenpreis von

4,00 € erworben werden.

Leitung Martin Huber, Computertrainer

21D3002 Mi 15.5.-12.6.13, 17.45-19.15 h, 5x, 45,00 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68


Selbstentfaltung

� Farb- und Stilberatung - die Persönlichkeit

entdecken und hervorheben

Welche Farben, welcher Stil passen zur eigenen

Persönlichkeit? Die Teilnehmenden erfahren

alles über die für sie optimalen Farben, die

passenden Kleiderformen und -längen, über

Schmuck, Frisuren, Brillen und mehr. Die persönliche

Ausstrahlung wird so unterstrichen

und selbstbewusstes Auftreten gefördert.

Die Teilnehmerzahl ist auf 6 Personen (beim

Kurs mit 2 Terminen auf 10 Personen) begrenzt.

Ein individueller Farbpass kann erworben

werden.

Leitung Ursula Hurtz, Farb- und Stilberaterin

23D3002 Mi 23.1.13, 18.00-21.45 h, 30,00 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

23D3003 Di 19.3.13, 9.00-12.45 h, 30,00 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

23D3006 Mo 15.4.+29.4.13, 18.00-21.45 h, 2x, 30,00 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

23D3004 Do 2.5.13, 18.00-21.45 h, 30,00 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

23D3005 Mi 5.6.13, 9.00-12.45 h, 30,00 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

„Paar-Zeit“ jetzt für alle Veranstaltungen – der / die Zweite für die Hälfte!

� ‘The Work’ - Einführungsabend

‘The Work’ nach Byron Katie ist ein einfacher,

kraftvoller Prozess zum Überprüfen von gewohnten

Gedanken, die Schmerz, Leid, Ärger

und Kummer verursachen. Es ist ein Weg zu

verstehen, was verletzt, ein Weg, den eigenen

Problemen mit Klarheit zu begegnen. Selbsterkenntnis,

veränderte Eigen- und Außenwahrnehmung

sowie Lösung von Negativmustern

und Problemen sind mit diesen Schlüsseln

möglich. Freiheit, Leichtigkeit und eine liebevolle

Grundhaltung sind wesentlich in diesem

Prozess. Weitere Informationen sind zu finden

unter: http://www.thework.com/deutsch/.

Leitung Rose-Marie Gilsbach, Projekt- und Qualitätsmanagerin,

NLP-Practitioner

74D3004 Mi 20.3.13, 20.00-21.30 h, 7,50 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

� Meditatives Ausdrucksmalen

zur Frühlingskraft

Im meditativen Ausdrucksmalen kommen die

Malenden mit ihrem inneren Erleben in Kontakt.

Mit der Frage „Was möchte innerlich ins Blühen

wachsen?“ spüren die Teilnehmenden

dem frühlingshaften Beginn des Wachstumszyklus

als Symbol nach. Im entspannenden

Hier und Jetzt können eigene innere Bilder

und Assoziationen aufsteigen, um sie in Far-

39

Persönliche Entwicklung

Selbstentfaltung


Persönliche Entwicklung

Selbstentfaltung

40

be und Form zu gestalten und im Gespräch

bewusst werden zu lassen. Die dabei empfundene

schöpferische Energie wirkt bereichernd

in die eigene Lebenssituation hinein.

Malkenntnisse sind nicht erforderlich. Materialien

stehen zur Verfügung.

Leitung Andrea Vossen, Künstlerin

77D3005 Sa 16.3.13, 14.30-19.00 h, 23,50 € inkl. 5,00 €

Materialumlage

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

� Malmeditation zur Farbe Grün

Die Symbolkraft der Farbe Grün hat Hildegard

von Bingen ebenso bewegt wie verschiedenste

Völker weltweit.

In entspannter Stille spüren die TeilnehmerInnen

im Malen dieser Kraft nach und erleben

durch aufsteigende innere Bilder, Assoziationen

und Gefühle die schöpferische Wirkung

der Grünkraft.

Mit einem kurzen Erfahrungsaustausch lässt

die Gruppe das Erlebte ausklingen.

Malkenntnisse sind nicht erforderlich. Papier

und Farbe stehen zur Verfügung.

Leitung Andrea Vossen, Künstlerin

77D3003 Do 25.4.13, 19.00-21.15 h, 10,50 € inkl. 3,00 €

Materialumlage

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11


� Meditatives Ausdrucksmalen zur Kraft

des Meeres

Im meditativen Ausdrucksmalen kommen die

Malenden mit ihrem inneren Erleben in Kontakt.

Im Symbol des Meeres können Menschen einer

großen Kraft begegnen, die sie vielleicht

Frische, Weite, Freiheit, möglicherweise Ewigkeit

erspüren lässt. Im entspannenden Hier

und Jetzt lassen die Malenden ihre ureigenen

Bilder und Assoziationen zum Meer aufsteigen,

um sie in Farbe und Form zu gestalten

und im Gespräch bewusst werden zu lassen.

Die dabei empfundene schöpferische Energie

wirkt bereichernd in die eigene Lebenssituation

hinein.

Malkenntnisse sind nicht erforderlich. Materialien

stehen zur Verfügung.

Leitung Andrea Vossen, Künstlerin

77D3004 Fr 5.7.13, 17.00-20.00 h, Sa 6.7.13, 11.00-

18.00 h, 2x, 42,50 € inkl. 10,00 € Materialumlage

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

Kann mein Kind betreut werden, während ich an einer Veranstaltung teilnehme? Info-Telefon 02131/7179800

41

Persönliche Entwicklung

Selbstentfaltung


Persönliche Entwicklung

Selbstentfaltung

42

Frau-Sein

� Frauengesprächskreis

Frauen finden hier ein Forum, sich auszutauschen

und über ihre Lebensrollen zu reflektieren.

Themen der Gesellschaft werden

betrachtet und Informationen dazu geteilt. Offen

und neugierig bereichern die Teilnehmerinnen

sich gegenseitig.

Leitung Hildegard Burkarth, Simonton-Gesundheitstrainerin

74D3002 Mo 14.1.-18.3.13, 19.30-21.45 h, 9x, 67,50 €

74D3003 Mo 8.4.-15.7.13, 19.30-21.45 h, 14x, 105,00 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

� 100 Tricks für klasse Frauen - Outfit

leicht gemacht

Der Vortrag zeigt, wie man die persönliche Attraktivität

herausstellen kann. Gut aussehen,

aber vor allem auch - sich gut dabei fühlen,

selbstbewusster, sicherer. Dabei kann typgerechtes

Outfit helfen.

Wie plant man die Garderobe so, dass man

zu jeder Gelegenheit richtig angezogen ist und

nicht nur Einzelstücke im Kleiderschrank hat?

Das ist erlernbar. Welche Schnittform ist die

günstigste für welchen Typ? Auch der Einsatz

von Schuhen, Handtaschen, Brillen und Assesoires

entsprechend der Größe und Stilrichtung

ist Thema. Unabhängig von Modetrends

die am besten geeignete Garderobe tragen.

Leitung Ursula Hurtz, Farb- und Stilberaterin

23D3001 Mi 20.2.13, 19.00-21.15 h, 9,00 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

� Wechseljahre - Zeit der weisen Frauen

Bei vielen Naturvölkern beginnt heute noch,

genauso wie bei den Urahninnen unserer

Kultur, mit 50 Jahren die Zeit der Macht. Mit

Ritualen, Einweihungen, Lobpreisungen und

Opferfesten feiern sie den Beginn der Wechseljahre.

Dieses alte Wissen kann die „moderne“ Sicht

heutiger Frauen verändern, bereichern.

Hitzewallungen, Gefühlsschwankungen,

Ohnmachtsanfälle, neue Träume, neuer Mut,

Aufstand, Befreiung. Das Zulassen dieser Zustände

kann ein weiteres, vielleicht ein neues,

ein reiferes Stück des „wahren Ich“ in Frauen

befreien.

Es ist ein Raum, in dem Veränderung geschieht,

Möglichkeiten entstehen. Die Lücke,

die Brücke zwischen Hier und Dort, dem Gewesenen

und Werdenden lädt ein, zu erforschen,

wer man wirklich ist und vielleicht noch

sein will. Was ist oder wird jetzt wichtig? Worauf

richtet sich das Wollen und Können?

Gemeinsam werden emotionale, spirituelle

und mythologische Aspekte der Wechseljahre

zusammengetragen und daraus stärkende Rituale

entwickelt. Am Abschluss steht das Fei-


ern des Übergangs in diese neue Zeit.

Bitte bequeme Kleidung und evtl. eine Decke

für Körperübungen mitbringen, sowie etwas

Leckeres für den gemeinsamen Mittagsimbiss.

Leitung Silvia Sievert-Pollack, Heilpraktikerin, Social

Groupworkerin

75D3001 Sa 9.3.13, 10.00-15.15 h, 17,50 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

� “Die zweite Pubertät” - Wechseljahre

Der Workshop führt zunächst in die Zeit der

Pubertät zurück. Im Rückblick werden dabei

Parallelen zu den Wechseljahren aufgezeigt,

die verdeutlichen, dass wir in beiden Phasen

mit ähnlichen körperlichen und seelischen Veränderungen

konfrontiert werden können. Aufbauend

auf dem natürlichen Zyklusgeschehen

der biologisch fruchtbaren Zeit wird mit Hilfe

eines Bodenbildes dargestellt, wie sich der

Zyklus in den Wechseljahren allmählich verändert.

Dabei werden auch die körperlichen

Begleiterscheinungen aufgezeigt, die mit der

Hormonumstellung einhergehen können. Im

gemeinsamen Austausch werden Möglichkeiten,

wie diesen Beschwerden aktiv begegnet

werden kann, besprochen. Danach führen Musik

und Entspannungseinheiten zu den seelischen

Botschaften und Themen dieser Phase.

Über diesen kreativen Zugang eröffnen sich

Wege, wie positiv und selbstbestimmt die

Wechseljahre gestaltet werden können.

Leitung Elena Werner, Diplom-Pädagogin

Stephanie Lahusen, Diplom-Musiktherapeutin, Heilpraktikerin

75E3004 Sa 26.1.13, 10.00-17.00 h, 38,40 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

43

Persönliche Entwicklung

Selbstentfaltung


Persönliche Entwicklung

Selbstentfaltung

44

Mann-Sein

� MännerTreff

Dieser monatliche Treff will Männern in ganz

verschiedenen Lebenssituationen

− Gelegenheit für angeregte, offene Gespräche

bieten,

− Raum geben für einen Blick nach vorn im

eigenen Leben,

− Ort sein, gutes, erfüllendes Leben anzustreben.

Leitung Hubert Schuh, Fon 02131/6622102

74D3001 Mi 16.1., 20.2., 20.3., 17.4., 15.5., 19.6.13,

19.00-20.45 h, 6x, gebührenfrei

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68


Beziehung(en) leben

� Wenn Wege sich trennen...

Gruppe für Menschen in Trennung und

Scheidung

Scheitern in der ehelichen Beziehung zählt zu

den schmerzlichsten Erfahrungen; nicht nur

für die Kinder, sondern auch für die Partner

selber. Der Partner geht verloren und meist

auch Freundschaften. Hinzu kommen oft noch

materielle Sorgen und Vieles mehr.

Die Gesprächsgruppe bietet neue Impulse,

Austausch und vor allem Ermutigung, im

Scheitern wichtige Chancen für das eigene

Leben zu entdecken.

Leitung Ruth Strauch, Referentin für Ehepastoral

Dr. Martina Wirtz, Ehe- und Lebensberaterin

64D3001 Mo 4.3.-18.3.13, 19.30-21.45 h, 3x, 10,00 €

Neuss, Ehe-Familien-Lebensberatungsstelle, Kapitelstraße

30-32

In Kooperation mit der Kath. Ehe-Familien-Lebensberatungsstelle

und dem Referat Ehepastoral im Rhein-

Kreis Neuss.

� Oasentag für Paare : Mein Platz bei dir

Impulse für eine lebendige Partnerschaft

Das erwartet Sie am Oasentag:

„Paar-Zeit“ jetzt für alle Veranstaltungen – der / die Zweite für die Hälfte!

− ein Ort der Ruhe,

− Zeit für sich, als Paar, in der Gruppe,

− Zeit, um Gott (wieder) auf die Spur zu

kommen,

− Zeit für einen gemeinsamen Gottesdienst

ab 17.00 Uhr in der Gruppe.

Thematisch geht es um die Fragen: Welchen

Platz nehme ich ein in meinem Leben, im Leben

mit meinem Partner, bei Gott?

Leitung Ruth Strauch, Referentin für Ehepastoral

Dr. Martina Wirtz, Ehe- und Lebensberaterin

64D3003 Do 25.4.13, 11.00-17.00 h, 15,00 € pro Person

(vor Ort zu zahlen, enthält Mittagsimbiss, Kaffee

und Kuchen)

Grevenbroich-Wevelinghoven, Kloster Langwaden

45

Persönliche Entwicklung

Beziehung(en) leben


Persönliche Entwicklung

Spiritualität

46

Spiritualität

� Die Bibel anders entdecken -

Meditatives Ausdrucksmalen zu einem

Bibeltext

Dieses Angebot möchte neugierig machen,

die Bibel einmal anders zu erfahren, um dabei

Neues entdecken zu können.

Durch Entspannung und Imagination ist es

möglich, mit innerem Erleben in Kontakt zu

kommen. Dabei können zu einem vorgestellten

Bibeltext eigene innere Bilder und Assoziationen

aufsteigen, die in Farbe und Form

gestaltet so sichtbar werden.

Im abschließenden Erfahrungsaustausch können

die Teilnehmenden das Erlebte miteinander

teilen.

Malkenntnisse sind nicht erforderlich. Materialien

stehen zur Verfügung.

Leitung Andrea Vossen, Künstlerin

77D3001 Fr 22.2.13, 17.00-20.45 h, 17,50 € inkl. 5,00 €

Materialumlage

77D3002 Fr 7.6.13, 17.00-20.45 h, 17,50 € inkl. 5,00 €

Materialumlage

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11


Gesundheit - Leben in Balance

Gesundheitsförderung und Prävention

48

Gesundheit – Leben in Balance

Gesundheit zählt zu den Leitwerten unserer Gesellschaft und umfasst

ein komplexes Spannungsfeld von körperlichen, geistigen,

seelischen und umweltabhängigen Aspekten. Über die Auseinandersetzung

mit Gesundheit eröffnet sich der Zugang zu existentiellen

Fragen.

Präventive und rehabilitierende Gesundheitsbildung hilft, selber

Verantwortung für die eigene Gesundheit zu übernehmen, führt

zu einer kritischen Fragehaltung und ermutigt zu Verhaltensänderungen

im Alltag. Gesundheitsförderndes Denken und Handeln,

die Unterstützung von Selbstheilungskräften des Einzelnen sowie

eine mitmenschliche Begleitung sind erforderlich, um gesund zu

bleiben, gesund zu werden oder mit einer Krankheit leben zu lernen.

Unsere Veranstaltungen vermitteln Fachwissen und Grundlagen

für gesundheitsbewusstes Handeln, fördern das Wohlbefinden

und setzen neue Kräfte frei für die Bewältigung vielfältiger Aufgaben

im Familienalltag. Wir verstehen Gesundheit und Krankheit

als Aspekte desselben Lebensprozesses und nicht etwa Gesundheit

als Abwesenheit von Krankheit.

Unsere Kursangebote wirken nachhaltig und umfassen

o Gesundheitsförderung und Prävention

o Balancetraining – Bewegung und Entspannung

o Ernährung

verantwortlich:

Jeanette Gediga

Erziehungswissenschaftlerin M.A., pädagogische Mitarbeiterin

Fon 02131 7179824


Gesundheitsförderung und

Prävention

Ratsuchenden, allgemein Interessierten sowie

von Krankheit Betroffenen vermitteln unsere

Angebote Anregungen zu unterschiedlichen

Themen aus dem Bereich der Gesundheitsbildung.

Um sich in den alltäglichen Lebenssituationen

zwischen Gesundheit und Krankheit

orientieren zu können, helfen wir Ihnen, akute

Gefährdungen zu erkennen und diesen vorzubeugen.

� Die acht Säulen der gesunden

Ernährung

Die Teilnehmenden lernen die acht Säulen einer

gesunden, zeitgemäßen Ernährungsweise

kennen, um ernährungsbedingten Zivilisationskrankheiten

wie unter anderem Karies,

Übergewicht, Diabetes, Rheuma, Arthrose, Arthritis,

Bandscheibenvorfällen, Leberschäden,

Gallen- und Nierensteinen und vielen Verdauungs-

und Gefäßerkrankungen vorbeugen und

entgegenwirken zu können. Der Unterschied

zwischen Lebens- und Nahrungsmitteln nach

Prof. Kollath wird vorgestellt und verdeutlicht,

was so alles auf den Tisch kommt und unser

Immunsystem aus dem Gleichgewicht bringen

kann.

Leitung Jutta Schmid, ärztlich geprüfte Gesundheitsberaterin

GGB e.V.

66E3023 Mi 6.3.13, 19.30-21.00 h, 7,50 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

66E3024 Do 13.6.13, 19.30-21.00 h, 7,50 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

Ernährung, Bewegung und Entspannung zählen

zu den wesentlichen Präventions- und Rehabilitationsmaßnahmen

in der Gesundheitsbildung

und wirken sich im Zusammenspiel besonders

gesundheitsfördernd aus. Wir möchten dies

unterstützen und bieten den Teilnehmern unserer

Bewegungs- und Entspannungskurse diesen

Vortrag gebührenfrei an. Siehe „Balancetraining“

� Fasten - Der Weg zur inneren Reinheit

Entgiften und Entschlacken – So befreien Sie

Ihren Körper von Schadstoffen.

Im Gegensatz zum Hungern ist Fasten ein

freiwilliger Verzicht auf Nahrung über einen

begrenzten Zeitraum. Das Fasten basiert auf

alten, meist religiösen Traditionen. Es dient als

Einstieg in eine dauerhafte Ernährungsumstellung

oder als Mittel zur Stärkung der körpereigenen

Abwehrkräfte. Die positiven Wirkungen

beziehen neben dem Körper auch den Geist

und die Seele mit ein.

An diesem Abend werden verschiedene Arten

eine Heilfastenkur typgerecht durchzuführen

vorgestellt und die Charakteristika und Unterschiede

der einzelnen Methoden erläutert.

49

Gesundheit - Leben in Balance

Gesundheitsförderung und Prävention


Gesundheit - Leben in Balance

Gesundheitsförderung und Prävention

50

Bei Interesse kann ein Skript für 3,00 -€ erworben

werden.

Leitung Klaudia Heimes, Apothekerin und Heilpraktikerin

66E3050 Mo 4.2.13, 19.30-21.00 h, 7,50 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

� Vortragsreihe Naturheilkunde:

… Aromatologie - Heilsame Düfte!

Anwendung und Wirkung von Pflanzenessenzen

auf Körper, Geist und Seele

Verschiedene ätherische Öle und deren unterschiedlichsten

Anwendungen werden besprochen.

Ätherisch bedeutet „himmlisch“ und

so wirken die duftenden Kostbarkeiten, sozusagen

die Seele der Pflanzen, beruhigend,

entspannend, andere wiederum belebend und

aufmunternd. Sie sind hervorragende Helfer

bei der geistigen Arbeit - also konzentrationsfördernd

-, wirken aber auch bei Stress,

Depressionen, Burn-out-Syndrom, zur Verbesserung

des Raumklimas oder in der Kosmetik.

Bitte bringen Sie eine dunkle, 10-ml-Glasflasche

mit. Wir werden für jeden individuell eine

entsprechende Ölmischung herstellen.

Leitung Cornelia Saurbier, Aromatologin

66E3044 Mo 25.2.13, 19.30-21.45 h, 15,50 € inkl. 8,00 €

Materialumlage

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

Information und Beratung zu Programm und Anmeldung? Siehe 2. Umschlagseite

… Fit durch das Jahr mit Schüssler-

Salzen - Die natürliche und sanfte

Heilmethode nach Dr. Wilhelm Schüssler

Schon vor rund 200 Jahren erkannte der Arzt

und Homöopath Dr. Wilhelm Schüssler, dass

viele Krankheiten mit der Gabe von essentiellen

Mineralstoffen erfolgreich behandelt

werden können. Er fand ein homöopathisches

Verfahren, diese Mineralstoffe für den Menschen

in kleinster Dosis verfügbar zu machen

und legte damit den Grundstein für seine

„biochemische Mineralstofftherapie“. Die Referentin

stellt seine Heilmethode sowie ihre

Anwendung bei alltäglichen Beschwerden vor.

Die Teilnehmenden lernen die Charakteristika

der 12 Salze und ihre kurmäßige Anwendung

kennen.

Leitung Klaudia Heimes, Apothekerin und Heilpraktikerin

66E3049 Mi 13.3.13, 19.30-21.00 h, 7,50 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

… Neurodermitis- verstehen, erkennen, damit

ein gutes Leben führen

Das Leben mit der Veranlagung “Neurodermitis”

bringt schöne aber auch schwierige

Phasen mit sich. Neben vielfältigen

Erfahrungsberichten und auf der Suche nach

alternativen Methoden ist es hilfreich die gesetzmäßigen

Abläufe des Körpers kennen zu


lernen und die Wurzel und die Hintergründe zu

erforschen. An diesem Informationsabend ist

auch Platz für Erfahrungsaustausch.

Leitung Marita Matzel, Heilpraktikerin

66E3048 Di 14.5.13, 19.30-21.45 h, 7,50 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

� Naturheilmittel für Säuglinge und

Kleinkinder

Fieber, Schnupfen, Blähungen - Was können

Eltern tun, wenn ihr kleines Kind krank ist? Es

gibt Möglichkeiten in der Pflanzenheilkunde

und im homöopathischen Bereich. Konkrete

Mittel werden besprochen und unterstützende

Literatur wird vorgestellt. Auch die Frage von

Impfungen findet Eingang in die Diskussion.

Leitung Klaudia Heimes, Apothekerin und Heilpraktikerin

66E3066R Mi 23.1.13, 9.30-11.00 h, 7,50 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02133/90341

Dormagen-Nievenheim, Städt. Kindertagesstätte

Krümelkiste, Dantestraße 2

In Kooperation mit der Städt. Kindertagesstätte Krümelkiste

Leitung Klaudia Heimes, Apothekerin und Heilpraktikerin

66E3070R Di 5.3.13, 20.00-21.30 h, 7,50 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02131/84533

Neuss-Grefrath, Kath. Kindertagesstätte St. Stephanus,

Mergelsweg 49

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum

Neuss-West/Korschenbroich

Leitung Klaudia Heimes, Apothekerin und Heilpraktikerin

66E3067R Do 6.6.13, 19.30-21.00 h, 7,50 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02133/60419

Dormagen-Hackenbroich, Kath. Kindertagesstätte und

Familienzentrum, Am Burggraben 6

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum im

Pfarrverband Dormagen-Süd

� Erste Hilfe im Kinderalltag - Vortrag

und Fragerunde

Was tun, wenn sich das Kind verletzt, allergisch

reagiert, verbrüht oder verbrennt? Wo

und welche Gefahren lauern im Alltag? Wie

verhalte ich mich bei einer Verletzung oder

im Krankheitsfall? Welche Präventionsmaßnahmen

gibt es? - Häufig sind Eltern und

Großeltern unsicher, welche Maßnahmen zu

ergreifen, welche Handgriffe korrekt sind.

Aktuelle Informationen zu unseren Veranstaltungen und Anmeldung unter www.familienforum-neuss.de

51

Gesundheit - Leben in Balance

Gesundheitsförderung und Prävention


52

ulrich kluth architekt


Sie erhalten Tipps zur Vorbeugung und zur

Behandlung alltäglicher Notfälle.

Leitung Ursula Thiel, Krankenschwester, Dozentin für

Ersthelferausbildung

66E3057R Fr 18.1.-25.1.13, 16.00-19.00 h, 2x, 20,00 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Schriftliche Anmeldung in der Kita, Fon 02131/81940

-Innenstadt, Kath. Kindergarten St. Pius,

St.-Pius-Kirchplatz 4

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum im

Pfarrverband Neuss-Mitte

Leitung Ursula Thiel, Krankenschwester, Dozentin für

Ersthelferausbildung

66E3058R Di 19.2.-26.2.13, 16.00-19.00 h, 2x, 20,00 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Schriftliche Anmeldung in der Kita, Fon 02182/59290

Korschenbroich-Glehn, Städt. integrative Kindertagesstätte

und Familienzentrum, Am Kerper Weiher 68

In Kooperation mit dem Familienzentrum Am Kerper

Weiher

Leitung Klaus Naber, Diplom-Gesundheitslehrer,

Rettungssanitäter

66E3068R Do 21.2.-28.2.13, 19.00-22.00 h, 2x, 20,00 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Schriftliche Anmeldung in der KiTa, Fon 02133/2500500

Dormagen-Innenstadt, Caritas-Kindertagesstätte im

Haus der Familie, Unter den Hecken 44

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum

Dormagen-Süd

Leitung Klaus Naber, Diplom-Gesundheitslehrer,

Rettungssanitäter

66E3056 Do 18.4.-25.4.13, 19.00-22.00 h, 2x, 20,00 €

Grevenbroich-Neukirchen, Kath. Familienzentrum

Niedererft Kath. Kindertagesstätte St. Jakobus d. Ä,

Lohweg 2

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum

Niedererft

� Erste Hilfe bei Notfällen im Kleinkindalter

- Kurs

Für Eltern und Großeltern

Grundlegende Themen der Ersten Hilfe bei

Kindernotfällen werden besprochen und zum

Teil praktisch geübt. Die Informationen umfassen

u.a. Fieberkrampf, Flüssigkeitsverlust,

Epilepsie, Asthma bronchiale, Verletzungen

des Stütz- und Bewegungsapparates, Blutungen,

Vergiftungen, Verätzungen, Verbrennungen/Verbrühungen,

Verlegung der Atemwege,

Herz-Lungen-Wiederbelebung, Unterkühlung,

Sonnenstich/Hitzschlag und Schock.

Leitung Klaus Naber, Diplom-Gesundheitslehrer,

Rettungssanitäter

66E3070 Do 6.6.-27.6.13, 19.00-22.00 h, 4x, 40,00 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

53

Gesundheit - Leben in Balance

Gesundheitsförderung und Prävention


Gesundheit - Leben in Balance

Gesundheitsförderung und Prävention

54

Augentraining - Sehkraft stärken

und erhalten

Müde, brennende, tränende Augen? Kopfschmerzen

nach einem Arbeitstag? Vor allem

die Arbeit am Bildschirm überfordert die Augen.

Wechselnde Anpassungen an Helligkeit

und Entfernungen schwächt die Sehkraft und

steigert die Fehlsichtigkeit. Das Augentraining

kann dem entgegenwirken. An diesem Abend

werden praktische Übungen vorgestellt, die

leicht in den Alltag zu integrieren sind.

Leitung Cornelia Saurbier, Lebensberaterin

66E3041 Mi 17.4.13, 19.30-21.45 h, 7,50 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

� “Die zweite Pubertät” - Wechseljahre

Der Workshop führt zunächst in die Zeit der

Pubertät zurück. Im Rückblick werden dabei

Parallelen zu den Wechseljahren aufgezeigt,

die verdeutlichen, dass wir in beiden Phasen

mit ähnlichen körperlichen und seelischen Veränderungen

konfrontiert werden können. Aufbauend

auf dem natürlichen Zyklusgeschehen

der biologisch fruchtbaren Zeit wird mit Hilfe

eines Bodenbildes dargestellt, wie sich der

Zyklus in den Wechseljahren allmählich verändert.

Dabei werden auch die körperlichen

Begleiterscheinungen aufgezeigt, die mit der

Hormonumstellung einhergehen können. Im

gemeinsamen Austausch werden Möglichkeiten,

wie diesen Beschwerden aktiv begegnet

werden kann, besprochen. Danach führen Musik

und Entspannungseinheiten zu den seelischen

Botschaften und Themen dieser Phase.

Über diesen kreativen Zugang eröffnen sich

Wege, wie positiv und selbstbestimmt die

Wechseljahre gestaltet werden können.

Leitung Elena Werner, Diplom-Pädagogin

Stephanie Lahusen, Diplom-Musiktherapeutin, Heilpraktikerin

75E3004 Sa 26.1.13, 10.00-17.00 h, 38,40 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

� Wechseljahre - Zeit der weisen Frauen

Bei vielen Naturvölkern beginnt heute noch,

genauso wie bei den Urahninnen unserer

Kultur, mit 50 Jahren die Zeit der Macht. Mit

Ritualen, Einweihungen, Lobpreisungen und

Opferfesten feiern sie den Beginn der Wechseljahre.

Dieses alte Wissen kann die „moderne“ Sicht

heutiger Frauen verändern, bereichern.

Hitzewallungen, Gefühlsschwankungen,

Ohnmachtsanfälle, neue Träume, neuer Mut,

Aufstand, Befreiung. Das Zulassen dieser Zustände

kann ein weiteres, vielleicht ein neues,

ein reiferes Stück des „wahren Ich“ in Frauen

befreien.

Es ist ein Raum, in dem Veränderung geschieht,

Möglichkeiten entstehen. Die Lücke,

die Brücke zwischen Hier und Dort, dem Gewesenen

und Werdenden lädt ein, zu erfor-


schen, wer man wirklich ist und vielleicht noch

sein will. Was ist oder wird jetzt wichtig? Worauf

richtet sich das Wollen und Können?

Gemeinsam werden emotionale, spirituelle

und mythologische Aspekte der Wechseljahre

zusammengetragen und daraus stärkende Rituale

entwickelt. Am Abschluss steht das Feiern

des Übergangs in diese neue Zeit.

Bitte bequeme Kleidung und evtl. eine Decke

für Körperübungen mitbringen, sowie etwas

Leckeres für den gemeinsamen Mittagsimbiss.

Leitung Silvia Sievert-Pollack, Heilpraktikerin, Social

Groupworkerin

75D3001 Sa 9.3.13, 10.00-15.15 h, 17,50 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

Wie finde ich die Veranstaltungen in meiner Gemeinde? Siehe S. 18

Balancetraining –

Bewegung und Entspannung

„Eine halbe Stunde Meditation ist absolut notwendig,

außer, wenn man sehr beschäftigt ist,

dann braucht man eine ganze Stunde.“ (Franz

von Sales)

In unseren Bewegungskursen geht es immer

auch um Entspannung, in unseren Entspannungskursen

wird sich immer auch bewegt.

Die Gewichtung hierbei mag sich verschieben,

aber allen gemein ist unser Anliegen: Gesundheit

zu fördern, das Wohlbefinden zu steigern

und zu mehr Ausgeglichenheit im Alltag zu

führen.

Entschleunigung, zur Ruhe kommen und für

sich, für Körper, Geist und Seele, etwas gutes

tun und Gemeinschaft erleben gleich Balancetraining.

Die nachstehenden Veranstaltungen kennen

keine Altersklassen und sind für alle offen.

Unter „Leben und lernen im Alter“ sind gezielt

weitere Angebote zu finden.

� Fit in den Frühling

In dem Kurs soll mit viel Spaß und unter persönlicher

und fachkundiger Betreuung die allgemeine

Fitness verbessert werden. Es wird

einen regelmäßigen Wechsel ohne Pausen

55

Gesundheit - Leben in Balance

Balancetraining - Bewegung und Entspannung


Gesundheit - Leben in Balance

Balancetraining - Bewegung und Entspannung

56

zwischen Ausdauer- und Kraftübungen geben

(ein modernes und effektives Zirkeltraining

ohne Geräte). Dabei wird ganz nebenbei die

Koordination und gegen Ende der Übungsstunde

auch noch die Beweglichkeit gefördert.

Es gibt Tipps und Hintergrundinformationen zu

effektivem Training, zu Verhaltensweisen im

Alltag und auch zu gesunder Ernährung.

Bitte Sportkleidung, Turnschuhe mit fester

Sohle, Handtuch und Wasser mitbringen.

Leitung Anja Awolin, Fitnesslehrerin und Personal-

Trainer für Prävention Fitness und Gesundheit

66E3071R Di 19.2.-19.3.13, 17.00-17.45 h, 5x, 14,25 €

Bei Interesse starten wir nach den Osterferien einen

Folgekurs.

Fragen Sie unseren Partner vor Ort nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Schriftliche Anmeldung in der Kita, Fon 02181/44204

Grevenbroich-Elsen/Orken, Familienzentrum und Städt.

Kindertagesstätte Traumzauberhaus,

Goethestraße 170

In Kooperation mit dem Familienzentrum

Traumzauberhaus

� Fit von Kopf bis Fuß -

Ausgleichsgymnastik für Frauen

Dieser Kurs ist für alle, die sich bewegen und

etwas für sich tun wollen ohne sich zu überlasten.

Die Beweglichkeit wird aufgebaut und

erhalten, die Muskulatur gekräftigt, besonders

rund um die Wirbelsäule zur Stärkung von

Rücken und Körperspannung. Das gesamte

Herz-Kreislauf-System wird mit Kräftigungsübungen

zur Musik mit und ohne Kleingeräte

sanft trainiert.

Kinderbetreuung möglich.

Leitung Beate Sommer, Übungsleiterin

66E3045 Di 15.1.-19.3.13, 9.30-10.15 h, 9x, 27,00 €

66E3046 Di 9.4.-9.7.13, 9.30-10.15 h, 13x, 39,00 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

� Fit in den Alltag

Hier geht es mitunter recht flott zu. Durch

gezieltes Training, einer Verbindung aus

Ausdauer- und Kraftübungen - mit und ohne

Zusatzgeräten - wird die allgemeine Fitness

verbessert und der Körper in Form gebracht.

Muskeldehnung und Entspannungseinheiten

runden das Programm ab. Ein Angebot für alle

sportbegeisterten Frauen und Männer.

Bitte Turnschuhe mit fester Sohle und ein

Handtuch mitbringen.

Leitung Sandra Martin, Aerobic-Trainerin, Yoga-

Fitness-Trainerin

66E3052 Do 17.1.-14.3.13, 18.00-19.30 h, 8x, 48,00 €

66E3053 Do 11.4.-27.6.13, 18.00-19.30 h, 10x, 60,00 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

� Osteoporosegymnastik

Gezielte Bewegung und muskelaufbauende


Übungen regen den Knochenstoffwechsel

an und wirken so dem Knochenabbau entgegen.

Starke Muskeln und geschmeidige

Sehnen stabilisieren und schützen den Knochen,

erhalten die allgemeine Beweglichkeit

und ermöglichen eine aufrechte Haltung. Das

Gleichgewichts- und Stabilitätstraining gibt Sicherheit

und beugt Stürzen vor.

Leitung Elke Wilms, Übungsleiterin B-Lizenz und

Prävention

66E3081 Mo 14.1.-18.3.13, 10.30-12.00 h, 9x, 49,50 €

66E3100 Mo 8.4.-15.7.13, 10.30-12.00 h, 14x, 77,00 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

� So wird der Rücken stark - vorbeugende

Wirbelsäulengymnastik

Rückengymnastik erhält die Mobilität und

Funktionalität der Wirbelsäule. Das “beste

Korsett” zur Unterstützung des Knochengerüsts

ist die gut trainierte und gekräftigte Muskulatur.

Die Rückenbeschwerden des Alltags

werden durch regelmäßige Rückengymnastik,

einer vorbeugenden und nachsorgenden Methode,

vermieden. Die Teilnehmenden lernen,

ihren Körper wieder bewusst wahrzunehmen

und erhalten Tipps zum rückengerechten Alltagsverhalten.

Bitte bequeme Sportkleidung, Hallenschuhe

und eigenes Handtuch mitbringen.

Leitung Hildegard Nickel, DTB-Rückenschulleiterin

„Paar-Zeit“ jetzt für alle Veranstaltungen – der / die Zweite für die Hälfte!

66E3094 Mo 14.1.-18.3.13, 17.20-18.05, 9x, 27,00 €

66E3095 Mo 8.4.-8.7.13, 17.20-18.05 h, 13x, 39,00 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

� Power Wirbelsäule - Rückenschule und

Wirbelsäulengymnastik

Viele Menschen beachten ihren Rücken erst

dann, wenn er schon eindeutige Signale

wie Verspannung, Schmerzen und Ziehen

aussendet. Die Belastung durch Kinder,

Haushalt und Beruf stellt für berufstätige

Eltern eine besondere Gefährdung dar.

Rückenschmerzen sind oft die Folge von

berufsbedingtem Bewegungsmangel,

Bewegungsmonotonie, Fehlhaltungen und

Muskelschwäche. Die Teilnehmenden erlernen

rückengerechte Körperhaltungen im Sitzen,

Stehen und Liegen sowie rückengerechte

Bewegungsabläufe beim Bücken, Heben

und Tragen. Weitere Übungen stärken die

wichtigsten Muskelgruppen. Verschiedene

Entspannungsverfahren verbessern das

allgemeine Wohlbefinden.

Einige Krankenkassen erstatten auf Anfrage

die Kursgebühren.

Bitte bequeme Sportkleidung und ein Handtuch

mitbringen.

57

Gesundheit - Leben in Balance

Balancetraining - Bewegung und Entspannung


Gesundheit - Leben in Balance

Balancetraining - Bewegung und Entspannung

58

Leitung Susanne Amrehn, Übungsleiterin C-Lizenz

und Prävention

66E3087 Mo 14.1.-18.3.13, 18.30-19.30 h, 9x, 27,00 €

66E3088 Mo 14.1.-18.3.13, 19.35-20.35 h, 9x, 27,00 €

66E3089 Mo 8.4.-22.7.13, 18.30-19.30 h, 14x, 42,00 €

66E3090 Mo 8.4.-22.7.13, 19.35-20.35 h, 14x, 42,00 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

Leitung Susanne Lüpertz, Übungsleiterin C- und P-

Lizenz Haltungs-und Bewegungssystem

66E3083 Mi 16.1.-13.3.13, 18.00-19.00 h, 9x, 27,00 €

66E3085 Mi 16.1.-13.3.13, 19.00-20.00 h, 9x, 27,00 €

66E3084 Mi 10.4.-3.7.13, 18.00-19.00 h, 12x, 36,00 €

66E3086 Mi 10.4.-3.7.13, 19.00-20.00 h, 12x, 36,00 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

� African Energy Dance

Westafrikanische Tanzelemente, Fitness-

und Aerobicbasisschritte sowie Exercises zu

Trommelmusik verbessern die Ausdauer und

Kraft. Die Körperwahrnehmung wird sensibilisiert,

die Koordinationsfähigkeit und die

Herz-Kreislauf-Belastbarkeit intensiviert. Die

Tanz- und Bewegungselemente spiegeln afrikanisches

Leben im Alltag wider und vermitteln

Lebensfreude. Sie helfen Lebensenergie

zu entwickeln und Stress abzubauen.

Kinderbetreuung möglich.

Leitung Susanne Mott-Taal, Fitness-Pädagogin und

Fitness-Trainerin, Yoga-Übungsleiterin

... Schnupperstunde

66E3006 Di 15.1.13, 11.00-12.30 h, gebührenfrei

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

... Kurs

66E3005 Di 22.1.-19.3.13, 11.00-12.30 h, 8x, 48,00 €

66E3002 Di 9.4.-9.7.13, 11.00-12.30 h, 13x, 78,00 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

� Pilates

Information und Beratung zu Programm und Anmeldung? Siehe 2. Umschlagseite

Pilates ist ein umfassendes Körpertraining.

Seine sechs Prinzipien lauten: Atmung und

Zentrierung, Präzision und Aufrichtung, Kontrolle

und Bewegungsfluss.

Das Training kombiniert Übungen aus dem

Yoga und der Physiotherapie und wirkt vorbeugend

bei Haltungsschäden. Das Herz-Kreislauf-System

wird gestärkt, die Beweglichkeit

verbessert und die körperliche Belastbarkeit

gezielt gesteigert. Jede einzelne Übung wird

langsam ausgeführt und mit der Atmung koordiniert.

Die Teilnehmenden erleben Wohlbefinden

und erlangen mehr Energie für ihren

Alltag. Das Schmerzrisiko sinkt, vorhandene

Schmerzen werden gemindert. Das Training

kennt keine Altersklassen.

Kinderbetreuung möglich.


Leitung Susanne Mott-Taal, Fitness-Pädagogin und

Fitness-Trainerin, Yoga-Übungsleiterin

... Schnupperstunde

66E3004 Do 17.1.13, 10.00-11.30 h, gebührenfrei

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

... Kurs

66E3003 Do 24.1.-21.3.13, 10.00-11.30 h, 8x, 48,00 €

66E3007 Do 11.4.-11.7.13, 10.00-11.30 h, 12x, 72,00 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

Ernährung, Bewegung und Entspannung

zählen zu den wesentlichen Präventions-

und Rehabilitationsmaßnahmen in der

Gesundheitsbildung und wirken sich im

Zusammenspiel besonders gesundheitsfördernd

aus. Wir möchten dies unterstützen

und bieten den Teilnehmern unserer Bewegungs-

und Entspannungskurse den Vortrag

Die acht Säulen der gesunden Ernährung

gebührenfrei an.

66E3023 und 66E3024

� Qigong - Bewegung und Entspannung

aus dem Reich der Mitte

Qigong bedeutet übersetzt „Energie-Übung”.

Die Übungen sprechen Körperhaltung, Bewegung,

Atmung und Vorstellungskraft an.

Dabei werden Muskeln, Sehnen und Gelenke

geschmeidig gemacht, die Knochen gestärkt

und die Durchblutung gefördert. Durch die

konzentrierte und ruhige Ausführung werden

Entspannungsfähigkeit, Achtsamkeit und Körperbewusstsein

gefördert. Qigong ist ein Weg

zu mehr Gesundheit, Wohlbefinden und Lebensfreude.

Bitte lockere und bequeme Kleidung, leichte

Schuhe oder Socken, Getränk und eine Decke/Matte

mitbringen.

Leitung Daniel Roga, Lehrer für Taijiquan und Qigong

66E3079 Di 15.1.-19.3.13, 9.00-10.30 h, 9x, 54,00 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

� Autogenes Training für Frauen und

Männer

Das Autogene Training ist eine ‘Oase der

Ruhe’, die man überall mit hinnehmen kann.

Die Teilnehmenden erleben angenehme Entspannung.

Sie werden sich in einem „stress-

und leistungsfreien Raum“ Zeit für sich selbst

nehmen. Durch gezielte Übungen werden sie

in die Lage versetzt, sich in Stresssituationen

autosuggestiv zu beruhigen. Diese Form der

Kann mein Kind betreut werden, während ich an einer Veranstaltung teilnehme? Info-Telefon 02131/7179800

59

Gesundheit - Leben in Balance

Balancetraining - Bewegung und Entspannung


Gesundheit - Leben in Balance

Balancetraining - Bewegung und Entspannung

60

Selbstentspannung ist leicht erlernbar, vitalisiert

Körper und Seele und beugt stressbedingten

Erkrankungen vor.

Bitte bequeme Kleidung, dicke Socken, eine

Decke und ein Kissen mitbringen.

Leitung Sigrid Hochhausen, Heilpraktikerin

66E3091 Mi 13.2.-13.3.13, 19.45-21.15 h, 5x, 30,00 €

Bei Interesse bieten wir nach den Osterferien einen

Folgekurs an.

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

� Hatha-Yoga zum Kennenlernen und

neu Entdecken

Yoga heißt Abschalten vom Alltag. Regelmäßige

Yoga-Übungen machen beweglicher,

belastbarer und ausgeglichener. Kleinere körperliche

„Baustellen“ wie Rückenbeschwerden

werden gelindert oder gar beseitigt. Durch das

Zusammenspiel von Atemübungen, Meditation

und Tiefenentspannung werden die körpereigenen

Kräfte geweckt und stabilisiert. So

lassen sich die Anforderungen des Alltags mit

mehr Selbstbewusstsein und Ausgeglichenheit

bewältigen. Die Teilnahme ist ohne weitere

Voraussetzungen möglich.

Bitte Decke, warme Socken und bequeme

Kleidung mitbringen.

Leitung Rita Stammeier, Yogalehrerin BDY/EYU

66E3054 Di 15.1.-19.3.13, 10.00-11.30 h, 7x, 42,00 €

66E3055 Di 9.4.-9.7.13, 10.00-11.30 h, 13x, 78,00 €

Kinderbetreuung möglich.

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

Leitung Angelika Stark, Entspannungstrainerin, Trainerin

für Intuitives Bogenschießen

66E3028R Mi 16.1.-20.3.13, 19.30-21.00 h, 9x, 51,30 €

66E3029R Mi 10.4.-26.6.13, 19.30-21.00 h, 9x, 51,30 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Schriftliche Anmeldung in der Kindertagesstätte,

Fon 02181/44204

Bitte nach Möglichkeit eine Yoga-Matte mitbringen.

Grevenbroich-Elsen/Orken, Familienzentrum und Städt.

Kindertagesstätte, Goethestraße 170

In Kooperation mit dem Familienzentrum

Traumzauberhaus

� Yoga - Stressabbau und Entspannung

Das Ziel des (Hatha-)Yoga ist ein Gleichgewicht

zwischen Körper und Geist. Es werden

körperliche Übungen (Asanas), Atemübungen

(Pranayama) und Formen der Meditation praktiziert.

Durch das Zusammenspiel von Atemübungen,

Meditation und Tiefenentspannung

werden die körpereigenen Kräfte geweckt und

stabilisiert. So lassen sich die Anforderungen

des Alltags mit mehr Selbstbewusstsein und

Ausgeglichenheit bewältigen.

Die Teilnahme ist ohne weitere Voraussetzungen

möglich.

Einige Krankenkassen erkennen die Kurse als


Präventionsmaßnahme an.

Bitte Decke, warme Socken und bequeme

Kleidung mitbringen.

Leitung Karin Franssen, Yoga-Lehrerin BDY/EYU

66E3011 Mo 14.1.-18.3.13, 19.30-21.00 h, 9x, 54,00 €

66E3012 Mo 8.4.-8.7.13, 19.30-21.00 h, 13x, 78,00 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

Leitung Jonny Beck, Yoga-Lehrer, BDY

66E3058 Mo 14.1.-18.3.13, 17.00-18.30 h, 9x, 54,00 €

66E3059 Mo 8.4.-8.7.13, 17.00-18.30 h, 13x, 78,00 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

Leitung Sabine Bröer, Krankenschwester, Lehrerin für

Yoga & Meditation, Reikimeisterin

66E3071 Mo 14.1.-18.3.13, 17.45-19.15 h, 8x, 48,00 €

66E3072 Mo 8.4.-8.7.13, 17.45-19.15 h, 12x, 72,00 €

ausgenommen 3.6.13

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

Leitung Karin Achleitner, Yoga-Lehrerin

66E3060 Di 15.1.-19.3.13, 17.45-19.15 h, 9x, 54,00 €

66E3062 Di 15.1.-19.3.13, 19.30-21.00 h, 9x, 54,00 €

66E3061 Di 9.4.-9.7.13, 17.45-19.15 h, 13x, 78,00 €

66E3063 Di 9.4.-9.7.13, 19.30-21.00 h, 13x, 78,00 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

Wie finde ich die Veranstaltungen in meiner Gemeinde? Siehe S. 18

Leitung Petra Hammerschmitt-Liebens, Yogalehrerin

BYV, Entspannungskursleiterin BYVG

66E3036 Di 15.1.-19.3.13, 20.00-21.30 h, 8x, 48,00 €

66E3037 Di 9.4.-18.6.13, 20.00-21.30 h, 10x, 60,00 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

� Yoga zur Entspannung für Frauen und

Männer

Die Teilnehmenden wecken und stabilisieren

durch Yoga-Körperübungen, Atemübungen,

Meditation und Tiefenentspannung die körpereigenen

Kräfte. So können sie die Anforderungen

des Alltags mit mehr Ausgeglichenheit

bewältigen.

Bitte Decke, warme Socken, bequeme Kleidung

und ein kleines Kissen mitbringen.

Leitung Karin Achleitner, Yoga-Lehrerin

66E3064 Mo 14.1.-18.3.13, 20.00-21.30 h, 9x, 51,30 €

66E3065 Mo 8.4.-8.7.13, 20.00-21.30 h, 13x, 74,10 €

Infos in der Kita, Frau Hingst, Fon 02133/70007

Dormagen-Delrath, Kath. Montessori-Kindertagesstätte

St. Gabriel, Albert-Schweitzer-Straße 13

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum im

Pfarrverband Dormagen-Nord.

� Yoga für Übergewichtige und

Unbewegliche

Hohe Vitalität und ein geschmeidiger Körper

sind das Ergebnis kontinuierlicher und gezielter

Bewegung. Vor allem Menschen mit

61

Gesundheit - Leben in Balance

Balancetraining - Bewegung und Entspannung


Gesundheit - Leben in Balance

Balancetraining - Bewegung und Entspannung

62

körperlichen Einschränkungen bietet das

Kundalini-Yoga Alternativbewegungen an, die

für Teilnehmende mit unterschiedlicher körperlicher

Verfassung geeignet sind. Yoga hat das

Ziel, eine Ausgeglichenheit von Körper, Geist

und Seele zu erlangen. Es kann helfen, Stress

zu bewältigen, die Konzentrationsfähigkeit

zu erhöhen, Nervosität zu mindern, Schmerzen

zu lindern. Unterstützende Hilfsmittel wie

Höckerchen, Kissen und Stühle helfen dabei

auch Asanas (Körperhaltungen) erfahrbar zu

machen, die ohne Unterstützung nicht möglich

wären.

Hinweis: Bei krankheitsbedingten Einschränkungen

bitte vor der Anmeldung den Hausarzt

fragen, ob eine Teilnahme empfohlen werden

kann.

Bitte Decke und Trinkwasser mitbringen.

Der Kurs endet im März mit einem gemeinsamen

Besuch in unserer „KochBar WertVoll”.

Leitung Manuela Eilers, Diplom-Sozialwissenschaftlerin,

zert. Kundalini-Yogalehrerin

66E3015 Di 15.1.-19.3.13, 19.45-21.15 h, 9x, 57,00 €

66E3016 Di 9.4.-9.7.13, 19.45-21.15 h, 12x, 72,00 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

66E3017 Do 17.1.-21.3.13, 20.00-21.30 h, 9x, 75,00 €

inklusive Raummiete in Höhe von 18,00 €

66E3018 Do 11.4.-11.7.13, 20.00-21.30 h, 12x, 96,00 €

inklusive Raummiete in Höhe von 24,00 €

Neuss-Innenstadt, Samadhi Yoga- und Meditationshaus,

Michaelstraße 69

Hinweis auf den Bereich Ernährung:

� Gesunde Ernährung für Pfundige -

kochen, genießen ohne Reue und

Scham

Leitung Andrea Borgwardt, ärztl. geprüfte Gesundheitsberaterin

GGB

66E3042 Mo 18.2.-11.3.13, 18.00-21.00 h, 4x, 72,00 €

inkl. Lebensmittelumlage in Höhe von 32,00 €

66E3067 Mo 27.5.-24.6.13, 18.00-21.00 h, 4x, 72,00 €

inkl. Lebensmittelumlage in Höhe 32,00 pro Termin €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße

Kann mein Kind betreut werden, während ich an einer Veranstaltung teilnehme? Info-Telefon 02131/7179800


� Entspannung und Stressabbau mit

Kundalini-Yoga

Kundalini-Yoga ist ein ganzheitliches Konzept,

welches durch Körper-, Atem- und Meditationsübungen

zur Ausgeglichenheit von Körper,

Geist und Seele beiträgt. Die Techniken

helfen, in einem schnelllebigen und oft hektischen

Alltag zur Ruhe zu kommen, Lebensfreude

zu steigern sowie zu sich und zu einem

gesünderen Körpergefühl zu finden. Die Übungen

aus dem Kundalini-Yoga sind einfach und

ohne Vorkenntnisse durchführbar.

Bitte bequeme Kleidung, Trinkwasser sowie

bei Bedarf eine leichte Decke mitbringen.

Leitung Tim Frankenheim, zert. Kundalini-Yogalehrer

66E3038 Do 17.1.-7.3.13, 19.15-20.45 h, 7x, 42,00 €

66E3039 Do 25.4.-11.7.13, 19.15-20.45 h, 9x, 54,00 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

� Kundalini - Yoga für Frauen

Die Yoga-Übungen gehen auf die speziellen

Bedürfnisse von Frauen ein; sie stärken, reinigen

und entspannen den Körper. Eine wichtige

Rolle spielt dabei die Atmung, weil sie uns

hilft, die Energie bewusst zu lenken. In einer

Tiefenentspannung schöpfen die Teilnehmerinnen

Kraft, um gelassen und ausgeglichen

in ihren Alltag zurück zu kehren. In einer

abschließenden Meditation finden sie einen

Zugang zu sich selbst.

Es sind keine Yoga-Vorkenntnisse erforderlich.

Bitte bequeme Kleidung tragen, Trinkwasser

und eine Decke mitbringen.

Leitung Manuela Eilers, Diplom-Sozialwissenschaftlerin,

zert. Kundalini-Yogalehrerin

75E3002 Mi 16.1.-20.3.13, 18.00-19.30 h, 10x, 60,00 €

75E3003 Mi 10.4.-10.7.13, 18.00-19.30 h, 12x, 72,00 €

Neuss, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

Leitung Manuela Eilers, Diplom-Sozialwissenschaftlerin,

zert. Kundalini-Yogalehrerin 66E3096 Di 15.1.-

25.3.13, 10.00-11.30 h, 10x, 57,00 €

66E3097 Di 9.4.-9.7.13, 10.00-11.30 h, 12x, 68,40 €

Neuss-Reuschenberg, Kath. Kirchengemeinde St.

Elisabeth und Hubertus, Aurinstraße 2a

In Kooperation mit der Kath. Kirchengemeinde St.

Elisabeth und Hubertus, Aurinstraße 2a

� Kriya-Yoga

Kriya-Yoga verbindet effektive Übungen aus

verschiedenen bekannten Yoga-Richtungen.

Dadurch wirkt es sowohl auf der körperlichen,

als auch auf der geistigen und spirituellen

Ebene. Die Praktizierenden üben sich insbesondere

darin, ihre Aufmerksamkeit von der

Außenwelt abzuziehen und ein Gewahrsein für

inwendige Prozesse, wie den Atem, die Wahrnehmung

des inneren Energieflusses und eine

aufrichtige Hingabe zu dem Ursprung des Lebens

zu empfinden. Diese Empfindungen treten

mit regelmäßiger Praxis auch im Alltag in

63

Gesundheit - Leben in Balance

Balancetraining - Bewegung und Entspannung


Gesundheit - Leben in Balance

Balancetraining - Bewegung und Entspannung

64

Erscheinung und führen zu individuellen, positiven,

inneren und äußeren Veränderungen.

Die Gruppe trifft sich zur gemeinsamen Meditation

des ersten Kriya-Yoga mit der Möglichkeit

zum Gedanken- und Erfahrungsaustausch.

Teilnehmen können alle, die ein Einführungsseminar

in Kriya-Yoga bei einem anerkannten

Lehrer besucht haben.

Leitung Joachim Brauer, Fon 0151-1628267

66E3080 Mo 18.2.-18.3.13, 19.30-21.00 h, 5x, gebührenfrei

Information vor Anmeldung beim Kursleiter erbeten.

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

� Erfolgreich, heiter und entspannt mit

Lachyoga - Tagesseminar

“Lachen ist die beste Medizin”, so sagt schon

der Volksmund. Tatsächlich aktiviert Lachen

im Gehirn Botenstoffe, die den Menschen euphorisch

und glücklich stimmen. So hilft das

Lachen zu entspannen und psychologische

Hemmschwellen zu ebnen. Zugleich stärkt

das Lachen auf natürliche Weise die Immunabwehr.

Aufbauend auf der Tradition des

Hatha-Yoga führt Lach-Yoga über Atmung und

Lachen zur Entspannung. Die Übungen sind

leicht erlernbar und können im Alltag jederzeit

angewendet werden.

Bitte bequeme Kleidung, Wolldecke und Getränk

mitbringen.

Kinderbetreuung ist auf Anfrage möglich.

Leitung Gisela Dombrowsky, Gesundheits-Coach,

Lachyoga-Trainerin

66E3001 Sa 9.3.13, 13.30-18.00 h, 18,00 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

� Eine Reise in die Entspannung - Entspannung

einmal ganz anders erleben

Die Unruhe und Hektik des Alltags hat Entspannung

sehr wertvoll gemacht. Doch fehlt

zumeist die Zeit, um für sich die passende

Entspannungsmethode zu finden. Die Teilnehmenden

werden verschiedene, nicht alltägliche

Entspannungsmethoden kennen lernen.

Vielfältige, aber einfach umsetzbare Tipps für

die Entspannung zu Hause runden den Kurs

ab.

Leitung Silvia Sievert-Pollack, Heilpraktikerin

66E3100 Sa 2.3.13, 10.00-13.00 h, 12,00 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Schriftliche Anmeldung in der Kita, Fon 02131/592486

Neuss-Weißenberg, Städt. Integrative Kindertagesstätte

“Kleine Welt” , Wingenderstraße 33

In Kooperation mit der Städt. Integrativen Kindertagesstätte

„Kleine Welt“


� Eine Reise in die Entspannung

…mit Schwerpunkt Trommeln

Die Unruhe und Hektik des Alltags hat Entspannung

sehr wertvoll gemacht. Doch fehlt

zumeist die Zeit, um für sich die passende

Entspannungsmethode zu finden. Die Teilnehmenden

werden verschiedene, nicht alltägliche

Techniken kennen lernen und bei

dieser besonderen Reise die ersten Schritte

auf der Trommel, die Basisrhythmen, einüben.

Getrommelt werden sowohl anregende wie

entspannende Rhythmen. Und bei all diesen

wunderbaren gesundheitlichen “Nebenwirkungen”

macht es auch noch Freude und Spaß

und dies fördert wiederum die gesamten inneren

Heilkräfte. Vielfältige, aber einfach umsetzbare

Tipps für die Entspannung zu Hause

runden den Kurs ab.

Leitung Marita Matzel, Heilpraktikerin

66E3047 Di 29.1.13, 19.30-21.00 h, 6,00 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02131/541617

Neuss-Vogelsang, Kath. Familienzentrum St. Thomas

Morus, Daimlerstraße 242

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum

Neuss-Nord

„Paar-Zeit“ jetzt für alle Veranstaltungen – der / die Zweite für die Hälfte!

� Kleine Auszeit am Samstag - Entspannungsnachmittag

Abseits vom Alltag erleben die Teilnehmenden

intensive Selbsterfahrung und tiefe Entspannung.

Mittels einer besonderen Heilkunst aus der

Tradition des Yogas werden die optimalen

Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert,

Freude, Sanftheit und Leichtigkeit geweckt.

Die Übungen wirken ausgleichend, entspannend,

heilend und bringen mehr Stabilität ins

Leben. Nicht nur körperliche, auch psychische

Belastungen können gelöst werden.

Die Übungen werden ergänzt durch kleine Meditationen,

um gestärkt in den Alltag zurück zu

kehren.

Bitte Decken, Kissen (bei Bedarf) und Trinkwasser

mitbringen.

Leitung Manuela Eilers, Diplom-Sozialwissenschaftlerin,

Yogalehrerin

Karsten Spaderna, Meditationstrainer

66E3009 Sa 2.2.13, 14.00-16.15 h, 20,00 € inklusive

Raummiete in Höhe von 2,00€

66E3010 Sa 27.4.13, 14.00-16.15 h, 20,00 € inklusive

Raummiete in Höhe von 2,00 €

Neuss-Innenstadt, Samadhi Yoga- und Meditationshaus,

Michaelstraße 69

65

Gesundheit - Leben in Balance

Balancetraining - Bewegung und Entspannung


Gesundheit - Leben in Balance

Balancetraining - Bewegung und Entspannung

66

� Ganzkörpermassage

Partner- und Einzelanmeldungen sind herzlich

willkommen.

Die Teilnehmenden erleben ein Wohlfühlprogramm

der besonderen Art. Sie genießen

gemeinsam die Anwendungen einer tiefenentspannenden

Ganzkörpermassage, um Kraft

zu tanken und belebende Energien zu empfangen.

Die Massagegriffe sind einfach erlernbar

und dienen außerdem als Grundlage zur

Verbesserung der Gesundheit. Der Schwerpunkt

dieses Workshops liegt in der praktischen

Arbeit, wobei jeder Teilnehmer sowohl

die gebende als auch die nehmende Wirkung

an sich selbst erfährt. Vorkenntnisse sind nicht

erforderlich.

Bitte ein großes Handtuch pro Person, bequeme

Kleidung, Massageöl und Feuchttücher

mitbringen.

Kinderbetreuung ist auf Anfrage möglich.

Bei Paaranmeldungen erhält der Partner 50%

Gebührenermäßigung.

Leitung Gitte Drewniak, Therapeutin, Certificate in

Education (UK)

64E3001 Sa 9.3.13, 11.00-15.30 h, 18,00 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

� Partnermassage

„Paar-Zeit“ jetzt für alle Veranstaltungen – der / die Zweite für die Hälfte!

Nach einem anstrengenden Tag ist der Nacken

verspannt, Schultern und Rücken tun weh.

Man sehnt sich nach Ruhe und Entspannung.

Die Teilnehmenden erlernen die Anwendung

verschiedener Techniken der klassischen und

asiatischen Massage. Eine Fuß- und Handreflex-Massage

runden die Übungen ab.

Bitte Decke, Kissen, bequeme Kleidung, Massageöl

und einen lieben Menschen mitbringen.

Leitung Sigrid Hochhausen, Heilpraktikerin

64E3002 Sa 22.6.13, 11.00-15.30 h, 18,00 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

� Intuitives Bogenschießen: Im rechten

Moment loslassen! - Workshop

Mit leicht zu ziehenden Recurve-Bogen erfahren

die Teilnehmenden Entspannung durch die

Kunst des Bogenschießens. Schritt für Schritt

werden die einzelnen Phasen erklärt und geübt.

Besonderes Augenmerk liegt auf dem intuitiv

erfahrenen Moment des Lösens, wobei

der Pfeil ‚wie von selbst‘ ins Ziel gelangt. Mangels

Konkurrenz wird es ein Leichtes, mutig

heranzugehen und Stolz zu empfinden. Eine

wunderbare Gelegenheit, das Selbstbewusstsein

zu trainieren und gleichzeitig die Körperwahrnehmung

zu schulen!

Bitte Freizeitkleidung, Sportschuhe, ggfs. Imbiss/Verpflegung,

Getränke mitbringen.


Leitung Angelika Stark, Entspannungstrainerin, Trainerin

für Intuitives Bogenschießen

66E3025 Sa 16.2.13, 10.00-17.00 h, 39,00 € inkl. 15,00

€ Materialumlage

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

� Intuitives Bogenschießen: Im rechten

Moment loslassen! - Kurs

Für Workshopteilnehmer oder Teilnehmer mit

Vorkenntnissen

Das erlernte Basiswissen kann in diesem Kurs

aufgefrischt und vertieft werden. Die Teilnehmenden

haben die Möglichkeit, im Kreise

Gleichgesinnter frei von jedem Wettbewerb

ungestört und konzentriert das ‚intuitive Bogenschießen‘

zu üben.

Bitte Freizeitkleidung und Sportschuhe mitbringen.

Leitung Angelika Stark, Entspannungstrainerin, Trainerin

für Intuitives Bogenschießen

66E3026 Do 21.2.-21.3.13, 20.00-21.30 h, 5x, 48,75 €

inkl. 18,75 € Materialumlage

66E3027 Do 11.4.-27.6.13, 20.00-21.30 h, 10x, 97,50 €

inkl. 37,50 € Materialumlage

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

Ernährung

Vorträge

Wie finde ich die Veranstaltungen in meiner Gemeinde? Siehe S. 18

� Die acht Säulen der gesunden Ernährung

Leitung Jutta Schmid, ärztlich geprüfte Gesundheitsberaterin

GGB e.V.

66E3023 Mi 6.3.13, 19.30-21.00 h, 7,50 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

66E3024 Do 13.6.13, 19.30-21.00 h, 7,50 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

� Fasten - Der Weg zur inneren Reinheit

Leitung Klaudia Heimes, Apothekerin und Heilpraktikerin

66E3050 Mo 4.2.13, 19.30-21.00 h, 7,50 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

67

Gesundheit - Leben in Balance

Ernährung


Gesundheit - Leben in Balance

Ernährung

68

Kochbar „WertVoll“

� Brot backen mit Sauerteig

Ein gesundes Sauerteigbrot selbst zu backen,

ist nicht schwierig. Aus nur wenigen Zutaten

wird ein schmackhaftes Brot hergestellt. Das

Ansetzen des Sauerteiges dauert zwei Tage.

Am dritten geht es dann ans Backen. Dabei

erfahren die Teilnehmenden Wissenswertes

über die verschiedenen Getreide- und Mehlsorten.

Leitung Jutta Schmid, ärztlich geprüfte Gesundheitsberaterin

GGB e.V.

66E3022 Do 18.4.-Fr 19.4.13, 17.30-18.15 h, Sa

20.4.13, 10.30-13.30 h, 3x, 17,50 €

inkl. Lebensmittelumlage von 2,50 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

� Brote - Fladen - Brötchen: Backen mit

Vollkorn

Aus frisch gemahlenem Vollkorn backen die

Teilnehmenden u.a. Dinkel-Buchweizen-Brot,

Arabisches Fladenbrot, Knusperbrötchen oder

Toastbrot. Zusätzlich bereiten sie süße und pikante

Brotaufstriche zu, die Familie und Gäste

begeistern.

Leitung Jutta Schmid, ärztlich geprüfte Gesundheitsberaterin

GGB e.V.

66E3077 Sa 22.6.13, 10.30-13.30 h, 20,00 € inkl.

Lebensmittelumlage in Höhe von 10,00 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

Kochen nach ayurvedischer Art

Die ayurvedische Küche sorgt für ein geordnetes

Zusammenspiel der Energien im menschlichen

Körper. Essen im Einklang mit der Natur!

Die Teilnehmer bereiten ein 3-Gänge-Menü

zu, welches gemäß den alten ayurvedischen

Prinzipien komponiert wird. Sie verwenden

hierzu frische Lebensmittel im harmonischen

Zusammenspiel der fünf Geschmacksrichtungen.

Leitung Mandy Paas, Ayurveda-Therapeutin, Wellness-

und Spa-Managerin

66E3078 Fr 5.7.13, 18.00-21.00 h, 17,00 €

inkl. Lebensmittelumlage in Höhe von 7,00 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

� Gesunde Ernährung für Pfundige -

kochen, genießen ohne Reue und

Scham ...

Die große Zahl immer neuer, oft einseitiger Ernährungsformen,

haben statt Gesundheit und

langanhaltender Gewichtsverluste nur Verwirrung,

Frust und Hoffnungslosigkeit gebracht.

Mit diesem Kurs können Sie einen Schlussstrich

ziehen.

Frischkost, Pasta, Quiche und Aufläufe, Brot

oder Brötchen mit Aufstrichen und Desserts.

Eine breite Auswahl vollwertiger Gerichte zum


Satt essen und genießen. Das ganze im Kreise

Gleichgesinnter und ebenfalls pfundiger

Menschen. Zeit zum Genießen und zum Erfahrungsaustausch

ist eingeplant.

Leitung Andrea Borgwardt, ärztl. geprüfte Gesundheitsberaterin

GGB

66E3042 Mo 18.2.-11.3.13, 18.00-21.00 h, 4x, 72,00 €

inkl. Lebensmittelumlage in Höhe von 32,00 €

66E3067 Mo 27.5.-24.6.13, 18.00-21.00 h, 4x, 72,00 €

inkl. Lebensmittelumlage in Höhe 32,00 pro Termin €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

Hinweis auf den Bereich Bewegung:

� Yoga für Übergewichtige und

Unbewegliche

Leitung Manuela Eilers, Diplom-Sozialwissenschaftlerin,

zert. Kundalini-Yogalehrerin

66E3015 Di 15.1.-19.3.13, 19.45-21.15 h, 9x, 57,00 €

66E3016 Di 9.4.-9.7.13, 19.45-21.15 h, 12x, 72,00 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

66E3017 Do 17.1.-21.3.13, 20.00-21.30 h, 9x, 75,00 €

inklusive Raummiete in Höhe von 18,00 €

66E3018 Do 11.4.-11.7.13, 20.00-21.30 h, 12x, 96,00 €

inklusive Raummiete in Höhe von 24,00 €

Neuss-Innenstadt, Samadhi Yoga- und Meditationshaus,

Michaelstraße 69

Fasten

� Fasten für Frauen - 7 Tage Auszeit für

Leib und Seele

Fasten ist ein Weg zu mehr Lebensqualität. Es

ist eine bewusste Auszeit zur Reinigung von

Geist und Körper. Die einhergehende Ruhe

macht wieder sensibler und genussfähiger.

Ein Fastenkurs ist der ideale Einstieg für eine

Umstellung der Ernährung und ein probates

Mittel das Körpergewicht zu reduzieren. Das

Fasten in der Gruppe ist leichter, vor allem für

Anfänger. Es eignet sich für jeden gesunden

Menschen. Kranken Menschen und Menschen,

die Medikamente einnehmen müssen,

ist dringend geraten vor einer Fastenkur ihren

Hausarzt zu befragen. Die Teilnehmenden

erhalten eine Fastenanleitung mit Beschreibung

und Anleitung für die Entlastungsphase,

Anleitung zur Darmreinigung, Rezepte für die

Nachfastenzeit.

Leitung Jutta Schmid, ärztlich geprüfte Gesundheitsberaterin

GGB e.V.

66E3021 Do 14.2., Mo 18.2., Mi 20.2., Fr 22.2., Do-

28.2.13, 19.00-20.30 h u. Sa 23.2.13, 10.30-12.00

h, 6x, 12 Ustd., 32,50 € inkl. Lebensmittelumlage in

voraussichtl. Höhe von 2,50 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

69

Gesundheit - Leben in Balance

Ernährung


Brücken ins Alter

Themen von morgen heute bewegen

72

Brücken ins Alter

Wer neugierig ist, will etwas wissen.

Wer etwas wissen will, lernt etwas.

Wer etwas lernt, bewegt sich.

Wer sich bewegt, bleibt im Geiste wach.

Wer wach bleibt, lebt.

Wer lebt, kann alt werden.

Wer älter wird, sollte neugierig bleiben!

Die Menschen werden immer älter. Altersbilder ändern sich, und

der lange bereits vorhergesagte „demographische Wandel“ wird

mehr und mehr konkret spürbar. Als Einzelne und als Gemeinschaft

stellen wir Fragen oder werden mit diesen konfrontiert:

Wann bin ich alt? Wie will ich älter werden? Wie wollen und werden

wir in einer alternden Gesellschaft morgen leben? – Eine zentrale

Aufgabe der Zukunft wird es sein, das Potential der familiären

Netzwerke zu bewahren, zu stärken und zu transformieren. Die

Gestaltung des Alters wird zur individuellen wie auch gesellschaftlichen

Chance und bedeutet für uns, verstärkt Bildungsaktivitäten

von, mit und für ältere Menschen bereit zu stellen. Ein gutes Altern

will geplant sein, um aus gewonnenen Jahren erfüllte Jahre zu

machen. So verstehen wir die „Brücken ins Alter“ als Angebote, die

neugierig machen sollen auf das Älterwerden und das Ältersein:

− Themen von morgen, heute bewegen

− PlusMinus - Leben und lernen im Alter

− Im Focus - Pflegende Angehörige

− Alt und Jung – generationsübergreifendes Miteinander

verantwortlich:

Jeanette Gediga,

Erziehungswissenschaftlerin M.A., pädagogische Mitarbeiterin,

Fon 02131 7179824


Themen von morgen heute

bewegen

Älterwerden und Alt sein bringt vielfältige Veränderungen

mit sich. Die Gestaltung dieser

Lebensphase kann für Jüngere wie Ältere

gleichermaßen von Interesse sein. Die nachfolgenden

Veranstaltungen bieten wir auch vor

Ort für Gruppen in Pfarrgemeinden, Verbänden

oder Einrichtungen an.

Kontakt: Jeanette Gediga,

Fon 02131/7179824,

gediga@familienforum-neuss

� Leben im Alter -

Annäherungen unter Einbeziehung

des Films „Leben in Fülle - Kirche im

demografischen Wandel“

Die Zahl älterer Menschen in unserer Gesellschaft

nimmt zu. Die Werbeindustrie hat sie

bereits entdeckt, aber bislang gibt es noch zu

wenig Ideen, wie ein gelungenes, sehr langes

Leben oder das Leben in einer Gesellschaft,

die mehrheitlich aus alten Menschen besteht,

wirklich aussehen kann. Wann ist man eigentlich

alt? Wie nehmen ältere Menschen selbst

ihr Leben wahr? Wie gehen ihre Familien,

professionelle oder ehrenamtliche Mitarbeiter/

innen von kirchlichen Einrichtungen auf sie

ein? Welche Möglichkeiten zu Begegnung der

Generationen bestehen? Aber auch: welche

Bedarfe werden nach wie vor nicht befriedigend

aufgegriffen? Diese Fragen stehen im

Mittelpunkt des Films, der exemplarisch vom

kirchlichen Engagement in einem Düsseldorfer

Stadtteil berichtet.

„Ältere Menschen werden nicht komisch. Sie

sind geprägt von ihrem Leben.“ Was notwendig

ist, um respektvoll mit dieser Prägung

umzugehen, aber auch, wie es Menschen

schaffen, im Alter ein erfülltes Leben zu führen

– darum geht es im Film, aber auch in dieser

Veranstaltung.

In der Veranstaltung werden unterschiedliche

Themenfelder skizziert. Eine thematische Weiterführung

einzelner Themen ist möglich.

Wir starten mit einem gemeinsamen Frühstück

und bitten um eine kleine Umlage vor Ort.

Leitung Gabriele Götzen, Dozentin für „Leben im Alter

– Leben in Fülle“

66F3004R Di 19.3.13, 9.00-12.00 h, gebührenfrei

Dormagen-Nievenheim, Pfarrzentrum St. Pankratius,

Conrad-Schlaun-Straße 5

In Kooperation mit der kfd Nievenheim-Ückerath

� Leben im Alter - Erfahrungsaustausch

anhand des Films „Leben in Fülle“

Mit und für Menschen im Alter passiert

vieles in Gemeinden, Verbänden, caritativen

Einrichtungen und Bildungswerken. Alter

bedeutet Lebenserfahrung, Ressourcen,

Aktuelle Informationen zu unseren Veranstaltungen und Anmeldung unter www.familienforum-neuss.de

73

Brücken ins Alter

Themen von morgen heute bewegen


Brücken ins Alter

Themen von morgen heute bewegen

74

Engagement, aber auch Verlust und Abschied.

Als Ehrenamtliche, Haupt- oder Freiberufliche

begegnen Sie diesem „Leben in Fülle“ auf

vielfältige Weise.

Wir möchten Sie einladen, sich über Ihre Erfahrungen

in Ihrer Arbeit mit älteren Menschen

mit anderen auszutauschen. Als Anregung

dazu dient der Film „Leben in Fülle – Kirche

im demografischen Wandel“, der von der Diözesanarbeitsgemeinschaft

Altenpastoral im

Erzbistum Köln produziert wurde. Der Film

berichtet aus einem Düsseldorfer Seelsorgebereich

und eröffnet viele Anknüpfungsmöglichkeiten,

ins Gespräch zu kommen oder

einzelne Themen zu vertiefen.

Leitung Gabriele Götzen, Dozentin für „Leben im Alter

– Leben in Fülle“

66F3001 Fr 25.1.13, 15.00-18.00 h, 10,00 €

Für Kursleiterinnen von familienforum edith stein gebührenfrei

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

� Vorsorge für das Älterwerden

“Leben ist das, was passiert, während du eifrig

dabei bist, andere Pläne zu machen” (John

Lennon)

Wenn man durch ein unerwartetes Ereignis

aus seinem Alltag gerissen wird oder wenn

sich in der Familie unerwartet Veränderungen

ergeben, wie z.B. durch Krankheit, Unfall oder

Tod einer nahe stehenden Person, dann ist es

hilfreich Vorsorge getroffen zu haben. In diesem

Vortrag wird ein erster Überblick über die

Möglichkeit der rechtlichen Vorsorge gegeben,

so dass jeder für sich entscheiden kann, ob

und wie er vielleicht tätig werden sollte. Insbesondere

werden die Themen Patientenverfügung,

Vorsorgevollmacht, Betreuungsrecht,

Medizinrecht, Pflegerecht und Erbrecht angesprochen.

Leitung Ilona Presch, Rechtsanwältin

75F3033 Mo 29.4.13, 20.00-22.15 h, gebührenfrei

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

In Kooperation mit der Senioreninitiative Kaarst e.V.

� Vorsorgevollmacht,

Betreuungsverfügung,

Patientenverfügung -

Die rechtliche Bedeutung von

Vorsorgeregelungen für Alter und

Krankheit

Die moderne Medizin bietet immer mehr Möglichkeiten

lebenserhaltender Maßnahmen.

So erreichen erfreulicherweise immer mehr

Menschen ein hohes Alter. Doch das hat seinen

Preis. Viele alte Menschen sind in ihrem

Alltag auf Hilfe und Unterstützung angewiesen.

Die Zahl der Demenzerkrankungen nimmt

stetig zu. Für die älter werdenden Menschen

und ihre Familien stellen sich dabei folgende

Fragen:


− Was ist, wenn ich nicht mehr in der Lage

bin für mich selbst zu entscheiden?

− Was ist, wenn ich meine Wünsche nicht

mehr selber äußern kann?

− Kann ich für diesen Fall vorsorgen und wie

mache ich das? Gibt es hierbei etwas zu

beachten?

Leitung Nicole Schmitt, Rechtsanwältin

75F3076 Mi 22.5.13, 18.30-20.00 h, 7,50 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

� Erste Hilfe und Notfälle im Alter -

Vortrag und Fragerunde

Wo und welche Gefahren lauern im Alltag von

älteren Menschen? Wie verhalte ich mich bei

einer Verletzung oder im Krankheitsfall, bei

Flüssigkeitsverlust, Medikamentennebenwirkungen,

Herz-Kreislauf-Beschwerden, neurologischen

Störungen, Schluckstörungen,

Bewegungseinschränkungen und die damit

verbundene Sturzprophylaxe, bei sozialer Isolation?

Welche Präventionsmaßnahmen gibt

es und erhöhen die Sicherheit im Alltag? Häufig

sind ältere Menschen und Angehörige unsicher,

welche Maßnahmen zu ergreifen, welche

Handgriffe korrekt sind.

Sie erhalten Tipps für einen leichteren Umgang

mit den kleinen und großen Handicaps

des Alltags, zur Vorbeugung und Behandlung

alltäglicher Notfälle.

Wie finde ich die Veranstaltungen in meiner Gemeinde? Siehe S. 18

Leitung Ursula Thiel, Krankenschwester

75F3068 Di 16.4.13, 9.30-12.30 h, 10,00 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

75

Brücken ins Alter

Themen von morgen heute bewegen


Brücken ins Alter

Gemeinsam leben und lernen im Alter

76

Gemeinsam leben und lernen

im Alter

Wann ist man eigentlich alt? „Wenn man nicht

mehr doppelt so alt werden kann wie man ist“

(Kindermund). Auch wenn die Zahl der Hundertjährigen

zu nimmt, beginnen wir in diesem

Programmbereich mit 50+ und erlauben uns,

Ihnen über +/- eine Altersempfehlung zur betreffenden

Veranstaltung zu geben. Nach oben

sind dem Alter keine Grenzen gesetzt.

Unsere Themenfelder:

− Gedächtnistraining

− Gesang und Musik

− Bewegung

− Entspannung

− Sprachen

− Medien

− Kochstudio

− Kreativität

− Goldpaare

Gedächtnistraining

� Nüsse knacken! - Gedächtnistraining

Namen vergessen, Schlüssel verlegt, Tür abgeschlossen?

Das kennt jeder und Antworten

zu finden bedeutet für uns in diesen Alltagssituationen,

wir haben eine „Nuss zu knacken“.

Mit zunehmendem Alter gibt es immer mehr

davon, die Vergesslichkeit steigt. Ein guter

Grund, das Gedächtnis zu trainieren. Mit Spaß

und ohne Leistungsdruck werden die geistigen

Ressourcen erhalten und gesteigert. Spielerische

Übungen für Denkflexibilität, Kreativität,

Konzentration und Merkfähigkeit wechseln

sich mit Entspannungsübungen ab.

Der Kurs eignet sich besonders für Menschen

im oder kurz vor dem Ruhestand! Auch Jüngere

sind herzlich willkommen!

Zusätzlich zur Kursgebühr werden 0,50 € für

das Skript erhoben.

... Schnupperstunde

Leitung Margrit Sandrock, zertifierte Gedächtnistrainerin

(BVGT e.V.), Altentherapeutin 75F3014 Mi 16.1.13,

15.00-16.30 h, gebührenfrei

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11


… Kurs 50+

Leitung Margrit Sandrock, zertifierte Gedächtnistrainerin

(BVGT e.V.), Altentherapeutin

75F3007 Mi 23.1.-13.3.13, 15.00-16.30 h, 8x, 40,00 €

75F3008 Mi 10.4.-5.6.13, 15.00-16.30 h, 8x, 40,00 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

… Kurse 60+

Leitung Margrit Sandrock, zertifierte Gedächtnistrainerin

(BVGT e.V.), Altentherapeutin

75F3005R Di 8.1., 5.2., 19.3.13, 14.30-16.00 h, 3x,

gebührenfrei

75F3006R Di 2.4., 7.5., 4.6.13, 14.30-16.00 h, 3x,

gebührenfrei

Neuss-Furth, Pfarrei St. Josef Seniorenstube, Gladbacher

Straße 3

Anmeldung im Pfarrbüro 02131-541032

In Kooperation mit der Kath. Pfarrei St. Josef

Leitung Helene Urbanik, zertifierte Gedächtnistrainerin

(BVGT e.V.)

75F3017 Di 5.3.-23.4.13, 15.30-17.00 h, 8x, 40,00 €

Neuss-Hoisten, Kath. Pfarrzentrum St. Peter, Schützenstraße

6a

In Kooperation mit der Kath. Pfarrei St. Peter

... Kleiner Schnupperkurs 60+/-

Leitung Claudia Arndt-Erasmus, Psychologische Beraterin,

Übungsleiterin C-Lizenz, Gedächtnistrainerin

75F3034 Di 19.2.-19.3.13, 16.00-17.30 h, 5x, 25,00 €

Bei Interesse wird der Kurs nach den Osterferien

fortgesetzt.

Grevenbroich-Mitte, familienforum am Ostwall, Ostwall 20

77

Brücken ins Alter

Gemeinsam leben und lernen im Alter


Brücken ins Alter

Gemeinsam leben und lernen im Alter

78

Gesang und Musik

� Eintauchen in die Welt der Klänge

Wir singen die uralten Lieder der Welt, der alten

Kulturen und aller Religionen und kommen

zur Ruhe mit Hilfe der Klänge, der Musik, der

Rhythmik.

Einfache Melodien mit wenig Text sind für jeden

leicht und sofort mit zu singen.

Durch das ständige, gleichmäßige Wiederholen

entsteht ein tief entspanntes und heilsames

Singen.

Das Herz beruhigt sich, der Kreislauf stabilisiert

sich, eine gleichmäßige Atmung der ganzen

Gruppe tritt ein. Wir balancieren unseren

Alltag aus. Hierzu ist jeder willkommen, auch

diejenigen, die meinen nicht singen zu können.

…Workshop 50+

Leitung Marita Matzel, Heilpraktikerin

75F3031 Sa 16.2.13, 10.30-12.00 h, 5,00 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

…Kurs

Leitung Marita Matzel, Heilpraktikerin

75F3032 Di 19.2.-19.3.13, 10.30-12.00 h, 5x, 25,00 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

� Trommeln - Im Rhythmus der tanzenden

Hände

Die ersten Schritte auf der Trommel, die Basisrhythmen

werden eingeübt und damit

der Kreislauf in Schwung gebracht. Mit den

Schwingungen der Trommeln verbunden zu

sein, stärkt das Immunsystem und die Organfunktionen.

Alle Bereiche des Gehirns werden

aktiviert und die Koordination geübt und verbessert.

Getrommelt werden sowohl anregende

wie entspannende Rhythmen. Und bei all

diesen wunderbaren gesundheitlichen “Nebenwirkungen”

macht es auch noch Freude

und Spaß und dies fördert wiederum die gesamten

inneren Heilkräfte.

… Trommel-Workshop 50+

Leitung Marita Matzel, Heilpraktikerin

75F3029 Sa 26.1.13, 10.30-12.00 h, 5,00 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

… Kleiner Trommelkurs 50+

Leitung Marita Matzel, Heilpraktikerin

75F3030 Mo 4.2.-11.3.13, 11.00-12.30 h, 5x, 25,00 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68


Bewegung

� Brainwalking - Bewegung und Denksport

50+

Unabhängig vom Alter wird das menschliche

Gehirn leistungsfähiger, je mehr es gefordert

wird. Der Kopf löst in der Bewegung Denksportaufgaben

anders, weil durch die Bewegung

beide Gehirnhälften einbezogen werden

- das funktioniert schon beim Spazierengehen.

Brainwalker erleben einen guten Mix aus Bewegung,

Denksport, Sinnes- und Erinnerungsübungen.

Leitung Claudia Arndt-Erasmus, Psychologische

Beraterin, Übungsleiterin C-Lizenz

75F3016 Mo 8.4.-6.5.13, 17.00-18.30 h, 5x, 28,50 €

75F3015 Mo 17.6.-15.7.13, 17.00-18.30 h, 5x, 28,50 €

Neuss, Parkplatz TG, Schorlemerstraße

� So wird der Rücken stark - vorbeugende

Wirbelsäulengymnastik 50+

Rückengymnastik erhält die Mobilität und

Funktionalität der Wirbelsäule. Das “beste

Korsett” zur Unterstützung des Knochengerüsts

ist die gut trainierte und gekräftigte Muskulatur.

Die Rückenbeschwerden des Alltags

werden durch regelmäßige Rückengymnastik,

einer vorbeugenden und nachsorgenden Methode,

vermieden. Die Teilnehmenden lernen,

ihren Körper wieder bewusst wahrzunehmen

„Paar-Zeit“ jetzt für alle Veranstaltungen – der / die Zweite für die Hälfte!

und erhalten Tipps zum rückengerechten Alltagsverhalten.

Bitte bequeme Sportkleidung, Hallenschuhe

und eigenes Handtuch mitbringen.

Leitung Hildegard Nickel, DTB-Rückenschulleiterin

75F3081 Mo 14.1.-18.3.13, 18.15-19.00 h, 9x, 27,00 €

75F3082 Mo 8.4.-8.7.13, 18.15-19.00 h, 13x, 39,00 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

� Fit von Kopf bis Fuß –

Ausgleichsgymnastik für Frauen 55+

Mit diesem ganzheitlichen Bewegungsprogramm

bleibt man fit von Kopf bis Fuß. Die

Wirbelsäule und Gelenke werden sanft trainiert,

die Körperwahrnehmung und Koordinationsfähigkeit

verbessert, die Beckenboden-,

Bauch-, Rücken- und Gesäßmuskulatur gestärkt

und der ganze Körper gekräftigt. Die

Übungen dienen der Sturzprophylaxe und wirken

vorbeugend gegen altersbedingten Muskelabbau.

Leitung Beate Sommer, Übungsleiterin

75F3027 Di 15.1.-19.3.13, 10.15-11.00 h, 9x, 27,00 €

75F3028 Di 9.4.-9.7.13, 10.15-11.00 h, 13x, 39,00 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

� 3F: Flott - Fröhlich - Fit 60+

Gymnastische und spielerische Übungen

dienen der Kräftigung der Muskulatur, der

79

Brücken ins Alter

Gemeinsam leben und lernen im Alter


Brücken ins Alter

Gemeinsam leben und lernen im Alter

80

bewussteren Körperwahrnehmung, der Kondition

und Koordination. Die Beweglichkeit

wird gesteigert und der Gleichgewichtsinn

geschult. Das Training hilft, psychomotorische

Fähigkeiten zu stärken und die Fertigkeiten

der Alltagsmotorik zu verbessern. Augen-,

Atem- und Entspannungsübungen runden das

Programm ab.

Leitung Monika Bautze, Übungsleiter B-,C- und Sport

in der Prävention-Lizenz

66F3002R Di 22.1, 19.2., 5.3.13, 14.00-15.30 h, 3x,

gebührenfrei

66F3003R Di 16.4., 28.5., 18.6., 16.7., 14.00-15.30 h,

4x, gebührenfrei

Neuss-Furth, Pfarrei St. Josef Seniorenstube, Gladbacher

Straße 3

Anmeldung im Pfarrbüro 02131-541032

In Kooperation mit der Kath. Pfarrei St. Josef

� Gymnastik für Frauen 50+

Vorbeugende und ausgleichende Gymnastik

mit und ohne Handgeräte, die den Rücken

schont und den Körper entspannt, körperliches

und seelisches Wohlbefinden fördert,

Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl stärkt,

Wissen um richtiges Bewegungsverhalten in

Alltagssituationen und zugleich Freude und

Spaß an der Bewegung vermittelt.

Bitte mitbringen: leichte und bequeme

Kleidung, Sportschuhe, Handtuch, Kissen,

Theraband.

Leitung Karin Wallraff, Gymnastiklehrerin

75F3070 Mo 14.1.-18.3.13, 18.30-19.15 h, 8x, 16,00 €

75F3073 Mo 8.4.-8.7.13, 18.30-19.15 h, 13x, 26,00 €

Neuss-Furth, Thomas-Morus-Haus, Adolfstraße 54

In Kooperation mit der Pfarrei Christ König

Leitung Ursula Bernhard, Physiotherapeutin

75F3085 Di 15.1.-19.3.13, 9.30-11.00 h, 9x, 45,00 €

75F3084 Di 9.4.-9.7.13, 9.30-11.00 h, 13x, 65,00 €

Rommerskirchen-Hoeningen, Turnhalle Hoeningen

Kastanienschule, Stephanusstraße 2-4

In Kooperration mit der Pfarrei St. Stephanus

Information und Anmeldung bei Ursula Bernhardt, Fon

02181/272065

Leitung Erika Sonnen, Übungsleiterin

75F3071 Fr 18.1.-22.3.13, 15.00-15.45 h, 10x, 20,00 €

75F3072 Fr 12.4.-12.7.13, 15.00-15.45 h, 14x, 28,00 €

Dormagen-Innenstadt, Städtische Realschule am

Sportpark, Max-Reger-Weg 3

In Kooperation mit der Pfarrei St. Michael

� Gymnastik für Frauen 60+/-

Vorbeugende und ausgleichende Gymnastik

für ein aktives Alter.

Verschiedene Übungen im Sitzen und Stehen

(z.T. mit kleinen Handgeräten) verbessern

das körperliche und seelische Wohlbefinden,

stärken Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl,

vermitteln das Wissen um richtiges Bewegungsverhalten

in Alltagssituationen und zugleich

Freude und Spaß an der Bewegung.


Bitte mitbringen: leichte und bequeme Kleidung,

Sportschuhe, Gymnastikmatte.

Leitung Karin Wallraff, Gymnastiklehrerin

75F3009 Mo 14.1.-18.3.13, 17.40-18.25 h, 8x, 16,00 €

75F3010 Mo 8.4.-8.7.13, 17.40-18.25 h, 13x, 26,00 €

Neuss-Furth, Thomas-Morus-Haus, Adolfstraße 54

In Kooperation mit der Kath. Pfarrei Christ König

Leitung Hannah Volks, Physikalische Therapeutin,

Gymnastiklehrerin

75F3074 Fr 16.1.-20.3.13, 9.15-10.00 h, 10x, 20,00 €

75F3075 Fr 10.4.-10.7.12, 9.15-10.00 h, 13x, 26,00 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

In Kooperation mit der Kath. Pfarrei Heilige Dreikönige

� Osteoporosegymnastik und

Sturzprophylaxe 60+/-

Gezielte Bewegung und muskelaufbauende

Übungen regen den Knochenstoffwechsel

an und wirken so dem Knochenabbau entgegen.

Starke Muskeln und geschmeidige

Sehnen stabilisieren und schützen den Knochen,

erhalten die allgemeine Beweglichkeit

und ermöglichen eine aufrechte Haltung. Das

Gleichgewichts- und Stabilitätstraining gibt Sicherheit

und beugt Stürzen vor.

Leitung Elke Wilms, Übungsleiterin B-Lizenz und

Prävention

75F3083 Mo 14.1.-18.3.13, 9.00-10.30 h, 9x, 49,50€

75F3079 Mo 8.4.-15.7.13, 9.00-10.30 h, 14x, 77,00 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

� Stuhlgymnastik und Sitztänze 70 +/-

Bewegungsübungen verbunden mit Spaß und

Freude erhalten die Vitalität, stärken die Fitness

im körperlichen und geistigen Bereich

und sichern ein biologisches, kompetentes

und gesundes Älterwerden. Hier bietet sich

die Chance, dem Körper etwas zuzutrauen,

Neues zu lernen und die Offenheit für neue

Kontakte zu erhalten. Auch für mobilitätseingeschränkte

Menschen und Rollstuhlfahrer

geeignet.

Bitte Turnschuhe oder dicke rutschfeste Socken

mitbringen.

Leitung Maria Pilgram, Übungsleiterin

75F3011 Di 15.1.-19.3.13, 15.30-16.15 h, 9x, 22,50 €

75F3012 Di 9.4.-9.7.13, 15.30-16.15 h, 13x, 32,50 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

81

Brücken ins Alter

Gemeinsam leben und lernen im Alter


82

Schilder

Print on demand

Werbetechnik

Beratung

Weiterverarbeitung

Grafikstudio

Großformatdruck

Dokumentendigitalisierung

Druck und Werbetechnik

Moselstr. 18 · 41464 Neuss · www.digitalprint-gmbh.de

Druck


Entspannung

� Meditativer Tanz 50+

Meditatives Tanzen ist ein Weg zu sich selbst

und führt zu Ruhe und Ausgeglichenheit. Die

Selbstwahrnehmung wird intensiver. Durch

Musik und bewusste Bewegung erhalten die

Teilnehmenden Freude und Stärkung für sich

und die alltäglichen Anforderungen. Meditatives

Tanzen kann darüber hinaus zu einem spirituellen

Weg und zu einer tieferen Verbindung

mit dem tragenden Lebensgrund beitragen.

Auch Tanzanfänger sind willkommen.

Leitung Boa Vester

74F3001 Do 10.1.-21.3.13, 19.30-21.00 h, 6x, 36,00 €

Der Kurs findet viezehntägig statt.

74F3002 Do 2.5.-18.7.13, 19.30-21.00 h, 6x, 36,00 €

Ab dem 2. Termin (23.5.) findet der Kurs vierzehntägig

statt.

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

� Yoga 60+/-

Übungen aus dem Yoga helfen, Körper, Atem

und Geist wieder in Einklang zu bringen.

Durch achtsames und stufenweises Üben

kann Überforderung vermieden und gleichzeitig

eine Steigerung des körperlichen und

seelischen Wohlbefindens erreicht werden.

Insgesamt werden Koordination, Kraft und Be-

Information und Beratung zu Programm und Anmeldung? Siehe 2. Umschlagseite

weglichkeit gefördert. Durch bewusste Atemwahrnehmung

sowie Konzentrationsübungen

gelangen die Teilnehmer zu innerer Ruhe und

mehr Ausgeglichenheit.

Bitte Decke, warme Socken und bequeme

Kleidung mitbringen.

Einige Krankenkassen erkennen diesen Kurs

als Präventionsmaßnahme an.

Leitung Karin Franssen, Yoga-Lehrerin BDY/EYU

75F3003 Mi 16.1.-20.3.13, 9.30-11.00 h, 10x, 60,00 €

75F3004 Mi 10.4.-10.7.13, 9.30-11.00 h, 13x, 78,00 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

Leitung Manuela Eilers, Diplom-Sozialwissenschaftlerin,

Yogalehrerin

75F3001 Mo 14.1.-18.3.13, 9.00-10.30 h, 9x, 54,00 €

75F3002 Mo 8.4.-8.7.13, 9.00-10.30 h, 12x, 72,00 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

Weitere Entspannungskurse finden Sie im

Programmbereich „Gesundheit – Leben in

Balance“, siehe Stichwortverzeichnis „Balancetraining“.

83


Brücken ins Alter

Gemeinsam leben und lernen im Alter

84

Medien 55+

� Eintauchen in die Welt des Computers

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Ein Computer ist heute in den meisten Haushalten

vorhanden und falls nicht, wird über

eine Anschaffung nachgedacht. Oft wird er

dann jedoch selten oder nicht seinen Möglichkeiten

entsprechend genutzt, weil das nötige

Fachwissen fehlt. Dabei kann er das Leben

einfacher und reichhaltiger gestalten. Urlaubsziele

entdecken, Reisen planen, Einkäufe von

zu Hause erledigen oder den Freunden und

Verwandten Mails und individuell gestaltete

Briefe schreiben sind nur einige der Möglichkeiten.

Im Kurs werden grundlegende Kenntnisse

zum Umgang mit dem PC vermittelt.

Nach einer kurzen Einführung in die Technik

und Arbeitsweise des PCs wird die Handhabung

der Maus und der Tastatur kennengelernt.

Die Teilnehmer schreiben und malen und

erforschen die Möglichkeiten des Internets.

Bei Interesse können einzelne Themen von

den Teilnehmern gewünscht und in weiteren

Kursen behandelt werden.

Leitung Martin Huber, Computertrainer

21F3006 Mi 20.2.-20.3.13, 16.00-17.30 h, 5x, 45,00 €

21F3007 Mi 29.5.-26.6.13, 16.00-17.30 h, 5x, 45,00 €

Ein Kursheft kann zum Selbstkostenpreis von 4,00 €

erworben werden.

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

� Unterwegs unter www....de

Das Internet gehört heute zu den wichtigsten

Kommunikations- und Informationsmedien.

Die Teilnehmenden erhalten grundlegende

Kenntnisse über Aufbau, Funktionsweise und

Begrifflichkeiten des Internets. Hierauf aufbauend

wird vermittelt:

− Handhabung und Sicherheitseinstellungen

− Funktionsweise einer Suchmaschine,

− Recherchestrategien

− Senden und Empfangen von E-Mails mit

Outlook Express

Leitung Martin Huber, Computertrainer

21F3005 Mi 17.4.-22.5.13, 16.00-17.30 h, 5x, 45,00 €

Ein Kursheft kann zum Selbstkostenpreis von 4,00 €

erworben werden

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

� iPhone!?

Endlich das eigene iPhone selbständig nutzen.

Als Anfänger oder Umsteiger sind Sie

hier genau richtig. Lernen Sie telefonieren,

Emails schreiben, Surfen im Internet, Foto-

und Videoaufnahmen erstellen, Apps - Musik

- Videos erwerben und weiteres über die vorinstallierten

Apps.

Bitte das eigene iPhone mitbringen.


Leitung Oliver Brause, Mediengestalter

21F3001 Fr 1.2.13, 15.30-18.30 h, Sa 2.2.13, 9.00-

12.00 h, 2x, 36,00 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

Leitung Oliver Brause, Mediengestalter

21F3004 Sa 20.4.-27.4.13, 9.00-12.00 h, 2x, 36,00 €

Grevenbroich-Mitte, familienforum am Ostwall, Ostwall 20

� Mac Book!?

Schnell und sicher in die Mac-Welt einsteigen.

Der Kurs vermittelt Grundkenntnisse

im Umgang mit dem eigenen MacBook, wie

Onlinenutzung, Musik- und Bilderverwaltung,

Kalender- und Adressbuchpflege, sowie das

Erstellen von eigenen Briefen. Außerdem widmen

wir uns dem Thema Datenverwaltung und

dauerhafte Datensicherung.

Bitte das eigene MacBook mitbringen.

Leitung Oliver Brause, Mediengestalter

21F3002 Sa 2.3.-16.3.13, 9.00-12.00 h, 3x, 54,00 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

� iPad!?

Endlich ein eigenes iPad. Aber wo und wie

lege ich ein Benutzerkonto bei Apple an? Wie

kann ich Emails schreiben oder im Internet

surfen? Diese und weitere Basisfunktionen

wie Foto- und Videoaufnahmen erstellen,

Apps, Musik und Videos erwerben, werden in

diesem Grundkurs vermittelt.

Bitte das eigene iPad mitbringen.

Leitung Oliver Brause, Mediengestalter

21F3003 Fr 28.6.13, 15.30-18.30 h, Sa 29.6.13, 9.00-

12.00 h, 2x, 36,00 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

Aktuelle Informationen zu unseren Veranstaltungen und Anmeldung unter www.familienforum-neuss.de

85

Brücken ins Alter

Gemeinsam leben und lernen im Alter


Brücken ins Alter

Gemeinsam leben und lernen im Alter

86

Sprache

� Englisch lernen

Für Personen ab 50 mit Englisch-Vorkenntnissen.

Weitergehende Informationen erteilt die

Referentin.

Ausgehend von typischen Alltagssituationen

erwerben die Teilnehmenden Sicherheit im

Umgang mit der englischen Sprache. So werden

Urlaubssituationen simuliert: Kennenlernen

fremder Menschen, im Flieger, im Hotel,

beim Einkaufen, in Bus und U-Bahn usw.

Bitte das Lehrbuch mitbringen: Sterling Silver

2 (Verlag Cornelsen, New Edition)

Leitung Dagmar Jung, Lehrerin, 02161/ 641101

32F3001 Do 14.2.-21.3.13, 14.30-16.00 h, 6x, 30,00 €

32F3003 Do 14.2.-21.3.13, 16.15-17.45 h, 6x, 30,00 €

32F3002 Do 11.4.-11.7.13, 14.30-16.00 h, 12x, 60,00 €

32F3004 Do 11.4.-11.7.13, 16.15-17.45 h, 12x, 60,00 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11


Kochstudio

� 55 plus - Kochkurs für Männer

Unter erfahrener Anleitung bereiten die Teilnehmer

kleine und große Gerichte schmackhaft

zu. Sie erhalten Tipps und Tricks für das

Gelingen einfacher, aber auch komplizierterer

Küchenabläufe, sowie Wissenswertes über

die gesunde Ernährung älterer Menschen.

Die Kurse finden vierzehntägig statt.

Leitung Hermann Schramm

75F3021 Mo 14.1.-18.3.13, 10.30-14.30 h, 5x, 50,00 €

75F3022 Mo 21.1.-8.4.13, 10.30-14.30 h, 5x, 50,00 €

75F3023 Mo 15.4.-1.7.13, 10.30-14.30 h, 6x, 60,00 €

75F3024 Mo 22.4.-24.6.13, 10.30-14.30 h und

Mo 8.7.13, 15.00-19.00 h, 6x, 60,00 €

zzgl.Lebensmittelumlage

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

Leitung Kurt Baßmann

Gertrude Fetz, Hauswirtschaftsmeisterin

75F3019 Do 24.1.-6.6.13, 10.00-13.30 h, 8x, 144,00 €

inkl. Lebensmittelumlage in voraussichtl. Höhe von

64,00 €

Wie finde ich die Veranstaltungen in meiner Gemeinde? Siehe S. 18

75F3020 Do 31.1.-13.6.13, 9.30-13.00 h, 8x, 144,00 €

inkl. Lebensmittelumlage in voraussichtl. Höhe von

64,00 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

In Kooperation mit dem Neusser Netzwerk 55+

� Bistro 55+ - Kochtreff für Frauen

“Für mich alleine lohnt sich die Arbeit doch

nicht!“ „Es bleiben immer so viele Reste, die

ich dann wegwerfen muss!“ Gehören diese

oder ähnliche Sätze auch in Ihren Wortschatz?

Schätzen Sie sich selber wert! Sorgen Sie gut

für sich! Unter erfahrener Anleitung bereiten

die Teilnehmer kleine und große Gerichte

schmackhaft zu und genießen gemeinsam

ihre Werke. Wir sprechen über geschickte Planung,

Einkauf und über die gesunde Ernährung

älterer Menschen.

Der Kurs findet vierzehntägig statt.

Leitung Andrea Borgwardt, ärztl. geprüfte Gesundheitsberaterin

GGB

75F3018 Fr 18.1.-15.3.13, 10.00-13.30 h, 5x, 70,00 €

inkl. Lebensmittelumlage von 20,00 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

87

Brücken ins Alter

Gemeinsam leben und lernen im Alter


Kreativität

� Ideen-Atelier 60+/-

Überall im Alltag, dort, wo man es nicht vermutet,

begegnen uns Dinge, die neu oder

umgestaltet werden können. Gemeinsam geht

es auf Ideensuche. Mit Hilfe von im Kurs bereitgestellten

Impulsen, halten wir Ausschau

nach Originellem, um kreativ im Atelier damit

arbeiten zu können. So entsteht aus vermeintlich

“Nichts” etwas Fantasievolles, ein

kleines Kunstwerk bei dem allein der Schaffensprozess

Freude macht, oder aber auch

ein Mitbringsel für die nächste Einladung. Wie

nebenbei wird unser Verstand geschärft, unser

Auge geschult und werden unsere Hände

immer geübter. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Jeder, der Spaß am Tun hat und

sich mit seinen individuellen Möglichkeiten

einbringt, ist herzlich willkommen. Gegenseitige

Hilfestellungen aus der Gruppe sind erwünscht.

Neugier weckt Lebensmut, Gemeinschaft

stärkt Lebenskraft!

Leitung Katja Winkes, Zertifikat „Kreative Malerei“

74F3003 Di 23.4.-14.5.13, 10.00-11.30 h, 4x, 22,00 €

inkl. 2,00 € Materialumlage

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

Goldpaare

� Hand in Hand durchs Leben - Nachmittag

für Goldpaare

Kreisdechant Msgr. Assmann lädt alle Goldpaare

und andere Ehejubilare zu einem

gemütlichen Kaffeetrinken ins Kardinal-Frings-

Haus ein. Im Anschluss findet um 18.00 h ein

Festgottesdienst mit Segnung der Jubelpaare

in der Quirinuswallfahrtswoche statt.

Leitung Ruth Strauch, Referentin für Ehepastoral, Fon

02131/7179827

90F3002 Fr 3.5.13, 15.30-19.00 h, 5,00 €

Informationen bei Ruth Strauch

Neuss-Innenstadt, Kardinal-Frings-Haus, Münsterplatz 16

89

Brücken ins Alter

Gemeinsam leben und lernen im Alter


Brücken ins Alter

Im Focus - Pflegende Angehörige

90

Im Focus – Pflegende Angehörige

Familienmitgliedern, die sich auf Phasen und

Situationen des Älterwerdens, insbesondere

bei Pflegebedürftigkeit eines Angehörigen,

vorbereiten möchten oder bereits Pflegeaufgaben

übernommen haben, bieten unsere Angebote

unterstützende Ansatzpunkte, um für

das Alter zu lernen.

� Tipps und Tricks bei der Bewegung

pflegebedürftiger Personen und Personen

mit Demenz

Für Interessierte und pflegende Angehörige

Wie können Pflegeempfänger leichter bewegt

werden?

Es wird mit Hilfe kinästhetischer Grundlagen

aktivierende Pflege unter rückenschonenden

Bedingungen vermittelt.

Bitte bequeme Kleidung mitbringen.

Leitung Ursula Thiel, Krankenschwester

75F3069 Di 4.6.13, 9.30-12.30 h, 10,00 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

� Entspannungskurs für Angehörige von

an Demenz erkrankten Familienangehörigen

und Pflegebedürftigen

Ein Samstag für mich.

Entspannungsübungen können helfen, diese

schwierige und oftmals belastende Lebenssituation

gelassener zu meistern. Neben der

gemeinsamen Entspannungszeit werden auch

Techniken für die Kurzzeitentspannung im Alltag

erarbeitet. Offenheit für Gespräche und

Gedankenaustausch unter den Teilnehmern

bei einer schönen Tasse Tee runden den Kurs

ab.

Bitte bequeme Kleidung und eine Wolldecke

mitbringen.

Leitung Martina Dahlhoff, Entspannungspädagogin

75F3077 Sa 4.5.13, 14.00-17.00 h, 12,00 €

75F3078 Sa 8.6.-22.6.13, 16.00-17.30 h, 3x, 18,00 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

� „Zu Hause pflegen“ – neuer Grundkurs

Der Caritasverband bietet in Zusammenarbeit

mit der Barmer GEK einen neuen Hauskrankenpflegekurs

für die Einzugsbereiche Dormagen,

Grevenbroich, Neuss und Kaarst an.

Das Angebot richtet sich an pflegende Angehörige,

sonstige Pflegepersonen oder Interessierte.

Die Inhalte des Kurses sollen den

Betroffenen Hilfestellung geben, die Pflege und

Betreuung zu erleichtern und zu verbessern

sowie körperliche und seelische Belastungen

zu mindern. Dementsprechend vielseitig sind

auch die Themen, die von den „Pflegeprofis“

der Caritas-Pflegestation vermittelt werden.

Beginnend mit dem individuellen Lebensbe-


eich, über Körperpflege, lagern, wahrnehmen

und beobachten, Ernährung, Umgang mit Medikamenten,

Prophylaxen, gezielter Einsatz

von Pflegehilfsmitteln bis hin zur Sterbebegleitung.

In dem Kurs ist aber auch Raum für

Fragen der Teilnehmer, die die persönliche

Pflegesituation betreffen. So kann es durchaus

Exkurse zu weiteren Pflegethemen geben.

Darüber hinaus kann der Austausch mit anderen

Betroffenen für die Seele eines belasteten

Angehörigen eine große Hilfe sein.

Kursleitung Birgit Müller-Schepers,

Leitung Caritas-Pflegestation Neuss-Nord, Altenpflegerin

Termine 11.02.-29.04.2013, 17.00-19.00 h, 10x, (ausgenommen

25.03. u. 01.0413)

Neuss, Buschhausen 16, Fachseminar für Altenpflege

Die Teilnehmerzahl des Kurses ist auf zehn Personen

begrenzt. Der Kurs ist kostenfrei und wird über die

Barmer GEK finanziert.

Anmeldungen sind im Sekretariat der Ambulanten

Dienste von 8.30-15.00 Uhr unter der Telefon-Nr.:

02131 889112, Dagmar Andrae, möglich.

91

Brücken ins Alter

Im Focus - Pflegende Angehörige


Brücken ins Alter

Jung und alt - generationsübergreifendes Miteinander

92

Jung und alt – generationsübergreifendes

Miteinander

Ein Miteinander der Generationen findet bereits

vielerorts, unter anderem zwischen Familienbildungsstätten

und Seniorenheimen statt.

Gemeinsame Veranstaltungen in Kooperation

mit uns wurden bereits durchgeführt und sind

erneut in Planung. Sollten Sie an unserem Mitdenken

und Mitwirken Interesse haben, sprechen

Sie uns an.

Kontakt: Jeanette Gediga, Fon 02131/7179824,

gediga@familienforum-neuss.de


Glaube und Gesellschaft

Lebenskunst

94

Glaube und Gesellschaft

Das eigene Leben ist geprägt von Hoffnungen und Enttäuschungen,

eigenen Zielen und fremden Anforderungen, Begegnungen und Auseinandersetzungen,

Veränderungen und Umbrüchen.

Entscheidungsfindung und Sinngebung ist in der ‚postmodernen‘ Gesellschaft

mehr und mehr zur Sache des einzelnen Individuums geworden.

Traditionelle Werte und die eigene Existenz einrahmende

Institutionen und Systeme haben ihren Anspruch auf Führung und Begleitung

verloren. Die wesentlichen Fragen der Menschen drohen in

der Sorge um das Bestehen im Alltag unterzugehen: die Suche nach

dem sinnvollen und lebenswerten Leben sowie nach Möglichkeiten

und Wegen dorthin zu finden.

Auch Gemeinschaften und Gesellschaften sehen sich vor der Herausforderung

lebenslangen Lernens angesichts rasanter Veränderungen,

globaler Entwicklungen und vielfältiger Umbrüche. „In welcher Gesellschaft

wollen wir leben?“ ist die Frage, die hinter vielen aktuellen

Debatten steht. Wir sind aufgefordert zu einer menschenwürdigen

Gestaltung der Beziehungen in Familie und Beruf, in Vereinen und

Gemeinden sowie in Gesellschaft und Kirche. Nicht zuletzt sind wir

unseren Kindern den nachhaltigen Umgang mit der natürlichen Umwelt

schuldig.

Erwachsenenbildung hat hier die Aufgabe, den Menschen soziale und

kommunikative Kompetenzen zu vermitteln, Bewertungs- und Beurteilungsmuster

anzubieten und Forum für einen offenen Dialog zu sein.

Dabei geht es sowohl um individuelle Fragen der Lebensgestaltung

und Sinnfindung als auch um die Entfaltung der sozialen Dimension

menschlicher Existenz.

Verantwortlich:

Anne Rumohr, Diplom-Pädagogin, pädagogische Mitarbeiterin,

Fon 02131-7179835


Lebens-Kunst

Wie kann ich mein eigenes Leben lebenswert

gestalten? Die Antwort auf diese Frage

verlangt Kenntnisse, Offenheit und Entscheidungsfähigkeit.

Wissenschaften wie die Psychologie

oder Philosophie helfen, bei der

Suche nach einem sinnvollen Leben unterschiedliche

Wege zu entdecken. In Kunst und

Kultur lassen sich die Auseinandersetzungen

mit den großen Fragen des Lebens über

Jahrhunderte hinweg nachverfolgen: In der

Beschäftigung mit diesen Themen und Erfahrungen

kommen wir den eigenen Lebensthemen

und denen der anderen auf die Spur.

Wie finde ich die Veranstaltungen in meiner Gemeinde? Siehe S. 18

Kunst und Kultur

� Literarischer Gesprächskreis am

Nachmittag

Gelesen und besprochen wird aktuelle Literatur

der Gegenwart, unter anderem:

1. Jonas Jonasson „Der Hundertjährige, der

aus dem Fenster stieg und verschwand.“ Verlag:

carl’s books, ISBN 978-3-570-58501-6.

2. Steve Stern „Der gefrorene Rabbi“. Verlag:

Heyne, ISBN 978-3453409378.

Bitte die angegebenen Bücher zum Treffen

mitbringen.

Leitung Margret Riemer, Romanistin

76H3006 Mo 14.1.-18.3.13, 16.00-18.15 h, 9x, 67,50 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

76H3007 Mo 8.4.-8.7.13, 16.00-18.15 h, 13x, 97,50 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

� Literatur gemeinsam lesen…

am Montagvormittag –

Thomas Mann: Erzählungen

Um Thomas Mann (1875-1955) zu lesen, bedarf

es keiner Begründung. Er zählt zu Recht

zu den bedeutendsten Schriftstellern des 20.

Jahrhunderts. Einige seiner meisterlichen

Erzählungen und Novellen werden chronologisch

besprochen. Zunächst „Der kleine Herr

Friedemann“ von 1897, dann „Tonio Kröger“

und „Tristan“, beide von 1903. „Der Tod in Ve-

95

Glaube und Gesellschaft

Lebenskunst


Glaube und Gesellschaft

Lebenskunst

96

nedig“ von 1912 darf selbstverständlich nicht

fehlen. Ergänzt werden die genannten Titel

eventuell noch um „Unordnung und frühes

Leid“ von 1926.

Thomas Mann: Der Tod in Venedig und andere

Erzählungen. Fischer Taschenbuch

Verlag. ISBN-10: 3596200547, ISBN-13: 978-

3596200542

Leitung Dr. Helmut Blochwitz, Philosoph

76H3002 Mo 14.1., 4.2., 11.3., 8.4., 6.5., 24.6., 8.7.13

10.30-12.00 h, 7x, 35,00 €

Neuss-Innenstadt, Literaturcafé St. Quirin,

Münsterplatz 16

In Kooperation mit dem Netzwerk Neuss-Mitte

� Literatur gemeinsam lesen…

am Mittwochabend –

Thomas Bernhard: Ein Kind

„Ein Kind“ (1982) gehört in die Reihe der

stark autobiographisch geprägten Romane

des österreichischen Schriftstellers Thomas

Bernhard (1931-1989). Erzählt wird von einer

unglücklichen und trostlosen Kindheit, von

den seelischen und körperlichen Peinigungen

in den Zeiten des Nationalsozialismus, von

einer Mutter, die dem Kind entgegenhält: „Du

hast mir noch gefehlt! Du bist mein ganzes

Unglück.“ Und doch liebt er die Mutter, weil er

spürt, dass sie nicht ihn, sondern seinen Vater

beschimpfte, der sich ihr entzogen hatte.

Zuflucht findet das Kind bei seinem von ihm

bewunderten Großvater, einem Schriftsteller

und Außenseiter.

Thomas Bernhard: Ein Kind. Deutscher Taschenbuch

Verlag 2011. ISBN-10: 3423139633

ISBN-13: 978-3423139632

Leitung Dr. Helmut Blochwitz, Philosoph

76H3003 Mi 23.1., 13.2.,6.3., 17.4.,15.5, 5.6., 3.7.13,

19.30-21.00 h, 7x, 35,00 €

Neuss-Innenstadt, Literaturcafé St. Quirin,

Münsterplatz 16

In Kooperation mit dem Netzwerk Neuss-Mitte

� Literaturtreff für Frauen

Ein Treffen für Lesefreudige, die an Gegenwartsliteratur

interessiert sind und sich mit

anderen über ihre Lese-Erfahrungen austauschen

möchten. Das zu besprechende literarische

Werk wird in gemeinsamer Absprache

ausgewählt, individuell gelesen und während

des Treffens gemeinsam besprochen. Zum

ersten Termin ist die Besprechung des Buches

von Elisabeth von Arnim “Elisabeth auf Rügen”

vorgesehen.

Leitung Katharina Schmidt, Lehrerin

76H3001 Do 17.1., 21.2., 14.3., 16.5.und 13.6.13,

17.30-19.00 h, 5x, 25,00 €

Grevenbroich-Mitte, familienforum am Ostwall,

Ostwall 20


� Frühlings-Kreistanz-Wochenende

Mit Kreistänzen, sowohl meditativ als auch

lebhaft und gesungenen, getanzten Liedern

feiern wir den Frühling. Einige Tänze und Lieder

werden mit Tanzbeschreibungen so erarbeitet,

dass Teilnehmende mit Tanzerfahrung

sie nach dem Kurs mit Anderen tanzen können.

Bitte Verpflegung für das gemeinsame

Buffet mittags und nachmittags mitbringen.

Leitung Maria Broderix, Diplom-Pädagogin, Atem-

Leibtherapeutin

74H3001 Sa 27.4., 10.00-19.30h, So 28.4.13, 10.00-

16.00 h, 2x, 65,80 € inkl. 1,00 € Materialumlage

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

Philosophie und Psychologie

� Philosophie im Literaturcafé St. Quirin

– Albert Camus und die Philsophie des

Absurden

Aus Anlass des 100. Geburtstags von Albert

Camus am 7. November 2013 soll sein philosophisches

Essay „Der Mythos des Sisyphos.

Ein Versuch über das Absurde“ behandelt werden.

Sisyphos, der von den Göttern gezwungen

wird, wieder und wieder einen riesigen

Felsblock auf einen Berg hinaufzurollen, obwohl

er weiß, dass er immer wieder scheitern

wird, symbolisiert für Camus den modernen

Menschen. Die Menschen streben nach einem

Sinn in der Welt, aber die Welt hat keinen

Sinn und alle Versuche sind vergeblich,

ihr einen solchen abzuringen. Und doch, so

Camus, müssen wir uns Sisyphos als einen

glücklichen Menschen vorstellen. Wie ist das

zu verstehen?

Leitung Dr. Helmut Blochwitz, Philosoph

71H3003 Mi 30.1.,27.2.,20.3.,24.4.,29.5.,19.6.,17.7.13,

19.30-21.00 h, 7x, 35,00 €

Neuss-Innenstadt, Literaturcafé St. Quirin,

Münsterplatz 16

In Kooperation mit dem Netzwerk Neuss-Mitte

97

Glaube und Gesellschaft

Lebenskunst


Glaube und Gesellschaft

Lebenskunst

98

� Träume entschlüsseln - Einführung in

die moderne Traumpsychologie

Träume sind Botschaften aus dem Unbewussten,

die Verdrängtes aufdecken und unsere

festgefahrenen Einstellungen korrigieren. In

dieser Eigenschaft können sie auch heilen.

Es gibt verschiedene Schlüssel zum Verständnis

der eigenen Träume und wie ich mit dem

Traum umgehen kann. Die Teilnehmenden

erhalten eine konzentrierte Einführung in die

Traumdeutung, in das Verständnis der Bilder,

Symbole und Archetypen sowie in die verschiedenen

Traumsorten, wie beispielsweise

Alb-, Wiederholungs-, Verarbeitungs-, Erinnerungs-

und Zukunftsträume- oder auch religiöse

Träume. Es besteht die Möglichkeit, jede

persönlich interessierende Frage zum Traumgeschehen

und den Deutungsmöglichkeiten

zu stellen. Literaturempfehlung: TRÄUME

VERSTEHEN von W.P. Müller, 2. Aufl. 2012

Leitung Willy-Peter Müller, freier Autor und Publizist

71H3001 Mi 27.2.13, 19.30-21.45 h, 7,50 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

� Angst, Angststörungen: Gibt der

Glaube Sicherheit?

Information und Beratung zu Programm und Anmeldung? Siehe 2. Umschlagseite

Angst gehört wie Freude, Liebe oder Hass

zu den Grundgefühlen des Menschen. Sie ist

eine normale körperliche und seelische Reaktion

und hat in der Geschichte der Menschheit

eine wichtige Schutzfunktion übernommen.

Problematisch ist das Zuviel an Angst und

die namenlose, sogenannte “generalisierte

Angst”. Einer der häufigsten Gründe, um einen

Therapeuten aufzusuchen, ist heutzutage die

Angststörung. Statt Trauer, Wut, Aktivität bleibt

manchmal eine diffuse Angst zurück, die sich

ausgebreitet hat, die auf einem unbekannten

Trauma fußt, die Panik und Phobie werden

kann. Wie angstfrei kann ein Lebewesen überhaupt

sein? Die Veranstaltung ermöglicht eine

Annäherung an das Wesen der Angst mit einem

tiefenpsychologischen Ansatz und zeigt

historische und gesellschaftliche Erklärungsmuster

auf. Auch die Frage, welchen Einfluss

die Sicherheit des Glaubens im Umgang mit

der Angst haben kann, wird thematisiert.

Leitung Willy-Peter Müller, freier Autor und Publizist

71H3002 Mi 15.5.13, 19.30-21.45 h, 7,50 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11


Glaubens-Fragen

In unserer Gesellschaft gibt es eine Fülle

von Angeboten, Weltanschauungen und Ratgebern.

Menschen haben den Wunsch nach

Orientierung, Sinngebung und Werten für das

eigene Leben. Welche Antworten geben die

Religionen? Was glauben Christen, Juden

oder Muslime? Was bedeutet Glaube für mein

eigenes Leben? Wie verstehen wir Religionsfreiheit

in einer zunehmend säkularen Gesellschaft?

Glauben verstehen

� Eine Kirchenlehrerin für heute:

Hildegard von Bingen

Als Visionärin und Politikerin, Naturforscherin,

Heilkundige, Komponistin und Dichterin hat

Hildegard von Bingen modern gedacht. Ihre

Einsichten in kosmische Zusammenhänge

spiegeln die Ganzheit einer Lebenskultur im

Einklang mit der Natur und haben damit eine

verblüffende Aktualität für unsere Zeit. Die Betonung

eines ganzheitlichen Lebensvollzuges

und der damit verbundenen Nachhaltigkeit

des Handelns ist hoch aktuell. Der Abend lädt

ein, diese Aktualität gemeinsam im Gespräch

zu erarbeiten. Materialien werden gestellt.

Folgende Literatur ist zur Vertiefung empfehlenswert:

Feldmann, Christian: Nonne und Genie.

Verlag Herder. Betz, Otto (Hrsg.): Worte

lebendigen Lichts. Verlag Herder.

Leitung Monika Becker, Theologin, Pädagogin

73H3001 Di 7.5.13, 17.30-19.45 h, 7,50 €

Grevenbroich-Mitte, familienforum am Ostwall,

Ostwall 20

99

Glaube und Gesellschaft

Glaubensfragen


Glaube und Gesellschaft

Glaubensfragen

100

� Das Leben nach dem Tod - ein Religionsvergleich

über das Jenseits

Die Paradiesvorstellungen in den abrahamitischen

Religionen (Judentum, Christentum,

Islam) sind sich ähnlich. Ganz anders sieht es

im Hinduismus, im Buddhismus, in den Naturreligionen

oder in der frühchristlichen Gnosis

aus. Die Aussagen über das Himmelreich werfen

indirekt ein Licht auf die Fragen: Was ist

überhaupt die Welt? Was ist das Wesen des

„Menschen“? Hat der Tod einen Sinn? Der

Abend gibt eine religiöse Betrachtung zum

großen Finale oder zur Ewigkeit unter Einschluss

der Anthroposophie, des Tibetischen

und des Ägyptischen Totenbuches, der Nahtod-Erlebnisse,

des Unbewussten, der Träume,

der Visionen, der Erleuchtungen und der

Philosophie.

Leitung Willy-Peter Müller, freier Autor und Publizist

72H3001 Mi 10.4.13, 19.30-21.45 h, 7,50 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

� Die Apostelgeschichte

Die Apostelgeschichte steht an letzter Stelle

der geschichtlichen Texte im Neuen Testament

und folgt direkt dem Johannesevangelium. Der

Überlieferung nach ist der Evangelist Lukas

der Verfasser. Der Autor schildert den Weg der

Apostel nach Ostern beginnend mit Himmelfahrt

und Pfingsten. Es folgen die ersten Jahre

der jungen Kirche und die Missionsreisen der

Apostel Petrus und Paulus bis ins Zentrum der

damaligen Welt, nach Rom.

Leitung Werner Köppen, Diplom-Theologe

73H3003 Di 5.2.,5.3,16.4.,7.5. und 4.6.13, 19.30-21.00

h, 5x, gebührenfrei

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

� Hiob - Spielzeit glauben im

Rheinischen Landestheater.

Ein Theaterbesuch

Hiob, eine dramatische Saga einer ostjüdischen

Familie, erschienen 1930, gilt als Joseph

Roths berühmtester Roman. Der Autor

beschreibt den Leidensweg eines jüdischorthodoxen

Dorfschullehrers, Mendel Singer,

den innerhalb kürzester Zeit so viele Schicksalsschläge

treffen, dass sein gesamtes

Weltbild zerbricht und er beginnt, an Gott und

dessen Allmacht und Güte zu zweifeln.

Die Handlung des Romans ist deutlich an die

Hiob-Geschichte des Alten Testaments angelehnt.

Wie Hiob scheint auch Mendel Singer

alles zu verlieren und verzweifelt angesichts

der Härte der „Strafe“ an Gott. Zum gemeinsamen

Vorstellungsbesuch gehört eine exklusive

Einführung ins Stück, die Begleitung durch einen

Referenten und die Möglichkeit gemeinsam

in der Gruppe über das Gesehene in der

Pause und nach dem Stück ins Gespräch zu

kommen.


Weitere Informationen unter www.rlt-neuss.de

Leitung Dr. Willi Klinkhammer, Pfarrer

76H3008 Mi 30.1.13, 19.00-22.30 h, 15 €

Neuss-Innenstadt, Rheinisches Landestheater Neuss,

Oberstraße 96

� Hiob - Glauben über alle Zweifel hinweg.

Eine gemeinsame Betrachtung

Das Theater erzählt Geschichten aus dem

Leben und über das Leben. Als Zuschauer ist

man in die Geschehnisse auf der Bühne mit

einbezogen. Man ist irritiert, ergriffen, verstört,

berührt, betroffen oder zutiefst beeindruckt.

Über die gesehenen Figuren und deren Geschichten

kommen die Teinehmenden ins

Gespräch und fragen sich, welche Anknüpfungspunkte

sich heute in der Gesellschaft

und im eigenen Leben finden lassen.

Leitung Dr. Willi Klinkhammer, Pfarrer

76H3009 Mi 6.2.13, 19.00-21.15 h, 7,50 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

„Paar-Zeit“ jetzt für alle Veranstaltungen – der / die Zweite für die Hälfte!

� Harper Regan - Spielzeit glauben im

Rheinischen Landestheater.

Ein Theaterbesuch

Harper Regan, eine Frau, 41 Jahre alt, Mutter

einer fast erwachsenen Tochter, steht am

Scheideweg ihres Lebens, als ihr Vater im

Sterben liegt. Sie will ihn noch einmal treffen

und lässt alles Hals über Kopf zurück. Doch

sie kommt zu spät. Sie spürt eine neue Sehnsucht

nach dem Leben und stellt alte Fragen

wieder neu. Zum gemeinsamen Vorstellungsbesuch

gehört eine exklusive Einführung ins

Stück, die Begleitung durch eine Referentin

und die Möglichkeit gemeinsam in der Gruppe

über das Gesehene in der Pause und nach

dem Stück ins Gespräch zu kommen. Weitere

Informationen unter www.rlt-neuss.de.

Leitung Maria Moormann, Gemeindereferentin

76H3010 Do 11.4.13, 19.00-22.30 h, 15,00 €

Neuss-Innenstadt, Rheinisches Landestheater Neuss,

Oberstraße 96

� Harper Regan - Eine Frau auf dem Weg

zu sich selbst.

Eine gemeinsame Betrachtung

Das Theater erzählt Geschichten aus dem

Leben und über das Leben. Als Zuschauer ist

man immer in die Geschehnisse auf der Bühne

mit einbezogen. Man ist irritiert, ergriffen,

verstört, berührt, betroffen oder zutiefst beein-

101

Glaube und Gesellschaft

Glaubensfragen


Glaube und Gesellschaft

Glaubensfragen

102

druckt. Über die gesehenen Figuren und deren

Geschichten kommen die Teinehmenden

ins Gespräch und fragen sich, welche Anknüpfungspunkte

sich heute in der Gesellschaft

und im eigenen Leben finden lassen.

Leitung Maria Moormann, Gemeindereferentin

76H3011 Do 18.4.13, 19.00-21.15 h, 7,50 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

� Peggy Picket sieht das Gesicht Gottes

- Spielzeit glauben im Rheinischen

Landestheater. Ein Theaterbesuch

Zwei Ehepaare, die sich noch aus dem Medizinstudium

kennen. Martin und Carol haben

die letzten sechs Jahre als Ärzte in einem

Krisengebiet in Afrika verbracht. Als der Bürgekrieg

ausbricht fliehen sie und lassen ihr

Waisenkind zurück. Liz und Frank sind wohl

situierte Ärzte in Deutschland. Sie haben ihrem

Waisenkind in Afrika Briefe, Spielzeug

und Geld geschickt. Unter den ehemals engen

Freunden kommt es bei dem Treffen zu einem

Konflikt um Moral und Verantwortung, bei dem

die Frage nach dem zurückgelassenen Waisenkind

im Zentrum steht. Zum gemeinsamen

Vorstellungsbesuch gehört eine exklusive Einführung

ins Stück, die Begleitung durch einen

Referenten und die Möglichkeit gemeinsam in

der Gruppe über das Gesehene in der Pause

und nach dem Stück ins Gespräch zu kommen.

Weitere Informationen unter www.rlt-neuss.de.

Leitung Markus Rischen, Pastoralreferent

76H3012 Do 16.5.13, 19.00-22.30 h, 15,00 €

Neuss-Innenstadt, Rheinisches Landestheater Neuss,

Oberstraße 96

� Peggy Picket sieht das Gesicht Gottes

- Woran sollen wir noch glauben?

Eine gemeinsame Betrachtung

Das Theater erzählt Geschichten aus dem

Leben und über das Leben. Als Zuschauer ist

man immer in die Geschehnisse auf der Bühne

mit einbezogen. Man ist irritiert, ergriffen,

verstört, berührt, betroffen oder zutiefst beeindruckt.

Über die gesehenen Figuren und deren

Geschichten kommen die Teinehmenden

ins Gespräch und fragen sich, welche Anknüpfungspunkte

sich heute in der Gesellschaft

und im eigenen Leben finden lassen.

Leitung Markus Rischen, Pastoralreferent

76H3013 Do 23.5.13, 19.00-21.15 h, 7,50€

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11


Glauben (er)leben

� Wir trauen uns gemeinsam zu leben -

Seminar zur Ehevorbereitung

Paare kommen miteinander ins Gespräch über

Partnerschaft und Ehe, gemeinsam spüren sie

die Bedeutung des christlichen Eheverständnisses

und des Glaubens für den Alltag auf.

Sie lernen den kirchlichen Trauritus kennen

und erarbeiten sich Möglichkeiten der Mitgestaltung

der Trauliturgie. Die Teilnehmenden

haben die Gelegenheit, wichtige Fragen vor

dem großen Ereignis in Ruhe zu bedenken.

Wer sich schon vorab über Texte und Ablauf

des Gottesdienstes informieren will, kann dies

unter www.erzbistum-koeln.de/seelsorge/ehe_

familie tun. Weitere Informationen bei Frau

Rumohr, Fon 02131-7179835.

Wie finde ich die Veranstaltungen in meiner Gemeinde? Siehe S. 18

Leitung Bernadette Krawinkel-Braun, Diplom-Psychologin,

Joachim Braun, Diplom-Theologe,

Anne Rumohr, Diplom-Pädagogin, Sebastian Rumohr,

Diplom Pädagoge

67H3001 Sa 19.1.13, 10.00-17.00 h, 30,00 € pro Paar

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

Leitung Anne Rumohr, Diplom-Pädagogin

Sebastian Rumohr, Diplom-Pädagoge

67H3002 Sa 16.2.13, 10.00-17.00 h, 30,00 € pro Paar

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

Leitung Vera Wunsch, Diplom-Sozialpädagogin

Martin Werner, NFP-Berater

67H3003 Sa 16.3.13, 10.00-17.00 h, 30,00 € pro Paar

Grevenbroich-Mitte, familienforum am Ostwall, Ostwall 20

Leitung Ruth Strauch, Referentin für Ehepastoral

Markus Rischen, Pastoralreferent

67H3004 Sa 20.4.13, 10.00-17.00 h, 30,00 € pro Paar

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

Leitung Elena Werner, Diplom-Pädagogin

Joachim Braun, Diplom-Theologe

67H3005 Sa 25.5.13, 10.00-17.00 h, 30,00 € pro Paar

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

Leitung Ruth Strauch, Referentin für Ehepastoral

Hanna Heck, Diplom-Heilpädagogin, familylab-Trainerin

67H3006 Sa 22.6.13, 10.00-17.00 h, 30,00 € pro Paar

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

103

Glaube und Gesellschaft

Glauben (er)leben


Glaube und Gesellschaft

Glauben (er)leben

104

Leitung Bernadette Krawinkel-Braun, Diplom-Psychologin,

Joachim Braun, Diplom-Theologe

67H3007 Sa 7.9.13, 10.00-17.00 h, 30,00 € pro Paar

Grevenbroich-Mitte, familienforum am Ostwall,

Ostwall 20

� Auf den Spuren Edith Steins: Den

Glauben am Leben ablesen

An zwei Abenden in der Fastenzeit steht der

Lebens- und Glaubensweg von Edith Stein im

Mittelpunkt. Dabei geht es unter anderem um

ihr kritisches Ringen mit dem jüdischen und

christlichen Glauben, ihren Ausbildungs- und

Berufsweg, ihre Einstellung zu Staat und Gesellschaft,

ihre Haltung zur Position der Frau

sowie ihren Ordenseintritt. Ansatzpunkt für die

Auseinandersetzung ist das Edith-Stein-Denkmal

in Köln. Am letzten Veranstaltungstag ist

ein gemeinsamer Besuch des Edith-Stein-

Denkmals in Köln geplant. Wenn die Gruppe

es wünscht, kann der Karmel Maria vom Frieden

in Köln, in den Edith Stein als Ordensfrau

eintrat, besucht werden. Die Fahrt nach Köln

wird in der Gruppe organisiert. Der Fahrpreis

ist in der Kursgebühr nicht enthalten.

Leitung Monika Becker, Theologin, Pädagogin

73H3002 Mo 4.3.,11.3 und 18.3.13, 18.00-20.15 h, 3x,

22,50 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

� Die Bibel anders entdecken - Meditatives

Ausdrucksmalen zu einem Bibeltext

Dieses Angebot möchte neugierig machen,

die Bibel einmal anders zu erfahren, um dabei

Neues entdecken zu können.

Durch Entspannung und Imagination ist es

möglich, mit innerem Erleben in Kontakt zu

kommen. Dabei können zu einem vorgestellten

Bibeltext eigene innere Bilder und Assoziationen

aufsteigen, die in Farbe und Form

gestaltet so sichtbar werden.

Im abschließenden Erfahrungsaustausch können

die Teilnehmenden das Erlebte miteinander

teilen.

Malkenntnisse sind nicht erforderlich. Materialien

stehen zur Verfügung.

Leitung Andrea Vossen, Künstlerin

77D3001 Fr 22.2.13, 17.00-20.45 h, 17,50 € inkl. 5,00

€ Materialumlage

77D3002 Fr 7.6.13, 17.00-20.45 h, 17,50 € inkl. 5,00 €

Materialumlage

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11


Gesellschaft und Zeitgeschehen

Gesellschaftliche Debatten, Mode und Zeitgeist

prägen bewusst oder unbewusst unsere

Einstellungen und unser alltägliches Leben.

Deshalb fragen wir: Welchen Werten fühlen

wir uns unbedingt verpflichtet und welche halten

wir für überholt oder renovierungsbedürftig?

Welches Bild vom Menschen und vom

Zusammenleben in Gemeinschaft liegt unserem

Denken und unserem Tun zu Grunde?

Welchen Beitrag kann ich leisten, damit „die

Welt“ besser wird? Wie wollen wir eigentlich

heute und in Zukunft leben?

Politik und Soziales

� Frauengesprächskreis

Im Frauengesprächskreis werden aktuelle

Themen und Fragen gemeinsam besprochen.

Ausgewählte Themen werden anhand von

Texten erarbeitet, miteinander besprochen

und diskutiert. Hintergrundinformationen und

Wissen dazu werden ergänzt und erweitert.

Dabei geht es um Kultur, Geschichte, Politik

und Gesellschaft. Der Bogen spannt sich von

A wie Amerikas Geschichte bis Z wie Zen-

Buddhismus in Japan. Tagespolitik, Neues

aus Neuss, Alltägliches und Familiäres fließen

ebenfalls in die Runde mit ein. Die Halbjahre

werden mit Ausflügen in die Oper, ins Museum

oder zu Zielen nach Vorschlägen der Teilnehmerinnen

beschlossen.

Leitung Birgit Gaedtke, Lehrerin

55H3001 Do 17.1.-21.3.13, 9.30-11.45 h, 9x, 67,50 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

55H3002 Do 11.4.-18.7.13, 9.30-11.45 h, 13x, 97,50 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

105

Glaube und Gesellschaft

Gesellschaft und Zeitgeschehen


Glaube und Gesellschaft

Gesellschaft und Zeitgeschehen

106

Wirtschaft und Umwelt

� Richtiges Verhalten bei Mietmängeln

Schimmel, Lärm oder andere Mietmängel?

Der Vortrag richtet sich insbesondere an Mieter

und Mieterinnen und informiert darüber,

was bei Mietmängeln zu berücksichtigen ist.

Leitung Nicole Schmitt, Rechtsanwältin

66H3001 Di 12.3.13, 19.30-21.00 h, 7,50 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11


Austausch und Begenung

Kreativ sein

108

Austausch und Begegnung

Wir leben in einer Gesellschaft, in der Leistungsstreben, Gewinnmaximierung,

Schnelllebigkeit und persönliche Vereinsamung zunehmen.

Moderne Kommunikationsmittel und Zeitmangel machen

die Menschen gestresster und unzufriedener. Wir geben Raum für

Begegnung, Austausch und Lernen im persönlichen Gegenüber

und laden ein, wieder von „Angesicht zu Angesicht“ in Kontakt zu

kommen, in kreativem Tun und in Gesprächskreisen aufzubrechen

aus eingefahrenen Strukturen.

Ob alt oder jung, behindert oder nicht behindert, reich oder arm:

Die Sehnsucht nach einem sinnvollen und erfüllenden Leben ist

Antriebsfeder für die persönliche Weiterentwicklung. Unsere Weiterbildungsangebote

geben einen Rahmen und Orientierungshilfe

auf dem Weg zum gelingenden Leben.

Gerne wollen wir den neuen Programmbereich vielfältig ausbauen

und laden Teilnehmer und Referenten sowie alle Interessenten

ein, sich mit Ideen und Vorschlägen für neue Angebote einzubringen

verantwortlich:

Vera Wunsch

Diplom-Sozialpädagogin, pädagogische Mitarbeiterin

Fon 02131 7179823


Kreativ sein

Kochen

� Griechische Küche

Jeder, der schon einmal in Griechenland Urlaub

gemacht hat, wird nicht nur Eindrücke

von Natur und Sehenswürdigkeiten, sondern

auch vom Lebensgefühl der Menschen und

der Gastronomie dieses Landes gesammelt

haben. Die Teilnehmenden erhalten einen

Einblick in die Vielseitigkeit der griechischen

Küche und Esskultur.

Partyservice

& Eventkoch

B E R G E M A N N

Guido Bergemann

Küchenmeister

Bitte eine Schürze und leere Dosen mitbringen.

Zusätzlich zur Kursgebühr wird eine Lebensmittelumlage

von 10 € vor Ort erhoben.

Leitung Despina Kosmidou, Sozialpädagogin BA

66J3052 Fr 18.1.13, 18.00-21.00 h, 10,00 €

66J3053 Fr 8.3.13, 18.00-21.00 h, 10,00 €

66J3016 Fr 24.5.13, 18.00-21.00 h, 10,00 €

66J3054 Fr 12.7.13, 18.00-21.00 h, 10,00 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

Hainbuchenweg 17a

D - 41468 Neuss

Fon: 02131.1 53 90 03

Fax: 02131.1 53 90 06

Mobil: 0160.2 15 41 43

Email-Kontakt:

bergemann- guido@t- online.de

Wie finde ich die Veranstaltungen in meiner Gemeinde? Siehe S. 18

109

Austausch und Begenung

Kreativ sein


Austausch und Begenung

Kreativ sein

110

� Moderne Küche - bewährte Gerichte in

neuem Gewand

In der Küche führen kulinarische Experimente

häufig zu gelungenen Schlemmereien. Die

Teilnehmenden bereiten im Rahmen eines

Drei-Gänge-Menüs bewährte Gerichte in neuem

Gewand zu. So kochen sie beispielsweise

den rheinischen Klassiker “Himmel und Äd” in

neuer Variante und ungewohnter Komposition.

Leitung Jürgen Heinz

66J3041 Sa 26.1.13, 18.00-21.00 h, 30,00 € inkl. Lebensmittelumlage

in voraussichtl. Höhe von 20,00 €

66J3042 Fr 22.3.13, 18.00-21.00 h, 30,00 € inkl. Lebensmittelumlage

in voraussichtl. Höhe von 20,00 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

� Chinesisches kochen mit dem Wok

Der Wok ist der Inbegriff der chinesischen

Küche. Er garantiert die schnelle und gesunde

Speisenzubereitung. Gemüse, Geflügel,

Fleisch und Fisch werden bei sehr hohen

Temperaturen kurz erhitzt. Durch diese Garmethode

behalten die Speisen ihre natürlichen

Farben, Gemüse bleibt knackig, Vitamine und

Mineralstoffe bleiben erhalten. Mit dem Wok

kann man dämpfen, braten, dünsten und frittieren.

Die Teilnehmenden lernen typische

Wok-Rezepte kennen.

Leitung Ying Hu

66J3038 Mo 28.1.13, 18.30-21.30 h, 20,00 € inkl.

Lebensmittelumlage in voraussichtl. Höhe von 10,00 €

66J3039 Mo 22.4.13, 18.30-21.30 h, 20,00 € inkl.

Lebensmittelumlage in voraussichtl. Höhe von 10,00 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

� Skandinavische Küche

Die skandinavische Küche bietet viele kulinarische

Spezialitäten. Lassen Sie sich von der

Küche des hohen Nordens begeistern und

bereiten Sie heute ein saisonales Mehrgangmenü

zu.

Leitung Hermann Schramm

66J3027 Mi 30.1.13, 19.00-22.00 h, 25,00 € inkl. Lebensmittelumlage

in voraussichtl. Höhe von 15,00 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

� Deutsche Meisterküche

An diesem Abend werden die Teilnehmenden

ein 4- bis 5-gängiges Menü nach neuen Rezepten

deutscher Küchenchefs zubereiten und

damit zeigen, dass solche Speisen auch ohne

Risiko in der heimischen Küche nachgekocht

werden können.

Leitung Hermann Schramm

64A3003 Mi 20.2.13, 19.00-22.00 h, 25,00 € inkl. Lebensmittelumlage

in voraussichtl. Höhe von 15,00 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11


� Kochen mit Freunden - kulinarische

Reise ans Mittelmeer

Ein gutes Essen unter Freunden fördert das

Wohlbefinden und schenkt gesellige Stunden.

Miteinander kochen und anschließend gemeinsam

genießen ist die Devise des Abends.

Die Teilnehmenden reisen kulinarisch ans Mittelmeer

und bereiten ein 3 Gänge Menü zu.

Leitung Jürgen Heinz

66J3043 Sa 23.2.13, 18.00-21.00 h, 30,00 € inkl. Lebensmittelumlage

in voraussichtl. Höhe von 20,00 €

66J3044 Fr 26.4.13, 18.00-21.00 h, 30,00 € inkl. Lebensmittelumlage

in voraussichtl. Höhe von 20,00 €

66J3045 Sa 22.6.13, 18.00-21.00 h, 30,00 € inkl. Lebensmittelumlage

in voraussichtl. Höhe von 20,00 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

� Arabische Vorspeisen zum Verlieben

“Mezze Opulent” wird in der arabischen Küche

eine üppige Vorspeise bezeichnet. Die Teilnehmenden

erwartet ein Fest für die Sinne.

Sie bereiten vegetarische und nicht vegetarische

Köstlichkeiten wie Humus-Falafel oder

Baba-Ganush zu. Diese gesunde und leicht

bekömmliche Küche aus dem Libanon lädt

zum Kennenlernen ein.

Bitte Behältnisse für ggf. übrig gebliebene Lebensmittel

mitbringen.

Leitung Nurit Chaskiel, Erzieherin, Psychodramapraktikerin

66J3033 Sa 20.4.13, 18.00-22.30 h, 27,00 € inkl. Lebensmittelumlage

in voraussichtl. Höhe von 12,00 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

� Geschenkideen aus der Küche

Sie sind eingeladen und stellen sich die Frage:

“ Was bringe ich mit?”

Mit kleinen Geschenken zum Naschen und

Genießen können sie spielend ihre Lieben auf

kulinarische Weise überraschen. Ob süß oder

herzhaft - sie kreieren kleine Mitbringsel und

Köstlichkeiten, die schnell zubereitet sind. Von

Kleinkuchen über Gewürzöle und Gewürzessige

sowie Chutneys bietet der Abend eine

Fundgrube für Geschenkideen. Bitte kleine

Gefäße für den Transport mitbringen.

Leitung Hermann Schramm

66J3031 Mi 24.4.13, 19.00-22.00 h, 25,00 € inkl. Lebensmittelumlage

in voraussichtl. Höhe von 15,00 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

� Arabisches Fingerfood für die Party

Die Teilnehmenden kreieren neue Variationen

von Fingerfood-Köstlichkeiten aus der arabischen

Küche. Für einen festlichen Anlass

oder eine Party unter Freunden bringen sie so

Abwechslung auf das Buffet. Die gesunde und

leicht bekömmliche Küche aus dem Libanon

Aktuelle Informationen zu unseren Veranstaltungen und Anmeldung unter www.familienforum-neuss.de

111

Austausch und Begenung

Kreativ sein


Austausch und Begenung

Kreativ sein

112

lädt zum Kennenlernen ein.

Bitte Behältnisse für ggf. übrig gebliebene Lebensmittel

mitbringen.

Leitung Nurit Chaskiel, Erzieherin, Psychodramapraktikerin

66J3034 Sa 4.5.13, 18.00-22.30 h, 27,00 € inkl. Lebensmittelumlage

in voraussichtl. Höhe von 12,00 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

� Frühlingshafte Rezepte mit Spargel

und Erdbeeren

Im Rahmen eines Mehrgang-Menüs kochen

die Teilnehmenden saisonale Gerichte mit

Spargel und Erdbeeren, die von bekannten

deutschen Meisterköchen entwickelt wurden,

nach.

Leitung Hermann Schramm

64A3002 Mi 15.5.13, 19.00-22.00 h, 25,00 € inkl. Lebensmittelumlage

in voraussichtl. Höhe von 15,00 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

� Kochen wie im Mittelalter

Erhalten Sie einen Einblick in die Küche des

Mittelalters und unternehmen Sie gemeinsam

den Versuch, diese Originalrezepte in die heutige

Zeit zu übertragen und auf moderne Lebensmittel

wie z. B. Kartoffeln und Tomaten zu

verzichten. Sofern zu Hause die Möglichkeit

besteht, können die Gerichte über dem offe-

nen Feuer oder in Tongeschirr nach gekocht

werden.

Leitung Hermann Schramm

66J3032 Mi 19.6.13, 19.00-22.00 h, 25,00 € inkl. Lebensmittelumlage

in voraussichtl. Höhe von 15,00 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

Kochen für Paare

� Italienische Küche

Die italienische Küche bietet viel mehr als nur

Spaghetti und Pizza. Durch die Verwendung

von frischen und hochwertigen Zutaten ist die

italienische Küche sehr modern und schmackhaft.

Gemeinsam mit dem Partner kochen und

anschließend viele leckere Speisen genießen,

bietet viele Anregungen für Abwechslung in

der Küche zu Hause.

Leitung Hermann Schramm

66J3028 Mi 16.1.13, 19.00-22.00 h, 25,00 € inkl. Lebensmittelumlage

in voraussichtl. Höhe von 15,00 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11


� Orientalisches Candel-Light-Dinner -

Kochen und genießen wie in

1001 Nacht

Die Männer kochen erst alleine ein orientalisches

Fünf-Gänge-Menü. Ab 20.00 h werden

die Partnerinnen bei Kerzenlicht und orientalischen

Klängen zum gemeinsamen Genießen

empfangen.

Leitung Nurit Chaskiel, Erzieherin, Psychodramapraktikerin

66J3060 Fr 15.3.13, 18.00-22.30 h, 27,00 € inkl. Lebensmittelumlage

in voraussichtl. Höhe von 12,00 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

� Das Ostermenü -

ein Genuss für die Sinne

Gemeinsam erstellen die Paare ein österliches

Festtagsmenü. Im Rahmen von 4 - 5

Gängen können die Teilnehmenden so ihre

Lieben verwöhnen und in angemessener Zeit

Köstlichkeiten auf den Ostertisch bringen.

Leitung Hermann Schramm

66J3029 Mi 20.3.13, 19.00-22.00 h, 25,00 € inkl. Lebensmittelumlage

in voraussichtl. Höhe von 15,00 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

„Paar-Zeit“ jetzt für alle Veranstaltungen – der / die Zweite für die Hälfte!

� Kochen wie Gott in Frankreich

Zaubern Sie an diesem Abend ein Mehrgang-

Menü mit regionalen Produkten aus der

französischen Landhausküche. Die “haute

cuisine” der Landfrauen Frankreichs bestimmt

das Menü.

Leitung Hermann Schramm

66J3030 Mi 10.4.13, 19.00-22.00 h, 25,00 € inkl. Lebensmittelumlage

in voraussichtl. Höhe von 15,00 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

Kochen für Männer

� Familienmänner am Herd

Leitung Ute Höfges, Oecotrophologin

66J3015 Di 15.1.-4.6.13, 19.00-22.00 h, 6x, 132,00

€ inkl. Lebensmittelumlage in voraussichtl. Höhe von

72,00 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

� Neue Herausforderungen für

kochinteressierte Familienväter

Leitung Regina Großmann

66J3014 Di 22.1.13, 18.30-22.15 h, 22,50 € inkl. Lebensmittelumlage

in voraussichtl. Höhe von 10,00 €

66J3021 Di 19.2.13, 18.30-22.15 h, 22,50 € inkl. Lebensmittelumlage

in voraussichtl. Höhe von 10,00 €

66J3022 Di 19.3.13, 18.30-22.15 h, 22,50 € inkl. Lebensmittelumlage

in voraussichtl. Höhe von 10,00 €

113

Austausch und Begenung

Kreativ sein


Austausch und Begenung

Kreativ sein

114

66J3023 Di 16.4.13, 18.30-22.15 h, 22,50 € inkl. Lebensmittelumlage

in voraussichtl. Höhe von 10,00 €

66J3024 Di 21.5.13, 18.30-22.15 h, 22,50 € inkl. Lebensmittelumlage

in voraussichtl. Höhe von 10,00 €

66J3025 Di 18.6.13, 18.30-22.15 h, 22,50 € inkl. Lebensmittelumlage

in voraussichtl. Höhe von 10,00 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

� Familienväter am Herd

Anregungen und Tipps zur zeitgemäßen Ernährung

für die Familie, zu Einkaufsverhalten,

Qualitätsmerkmalen und Zeitplanung, Arbeitsaufteilung

im Haushalt.

Leitung Anke Thönnissen, Fachlehrerin für Hauswirtschaft

und Ernährung

66J3001 Mi 23.1.13, 18.30-22.15 h, 22,50 € inkl. Lebensmittelumlage

in voraussichtl. Höhe von 10,00 €

66J3003 Mi 6.3.13, 18.30-22.15 h, 22,50 € inkl. Lebensmittelumlage

in voraussichtl. Höhe von 10,00 €

66J3004 Mi 5.6.13, 18.30-22.15 h, 22,50 € inkl. Lebensmittelumlage

in voraussichtl. Höhe von 10,00 €

66J3006 Mi 10.7.13, 18.30-22.15 h, 22,50 € inkl. Lebensmittelumlage

in voraussichtl. Höhe von 10,00 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

Wie finde ich die Veranstaltungen in meiner Gemeinde? Siehe S. 18

� Kochen und Backen für

Fortgeschrittene

Anregungen und Tipps zur zeitgemäßen Ernährung

für die Familie, zu Einkaufsverhalten,

Qualitätsmerkmalen und Zeitplanung, Arbeitsaufteilung

im Haushalt.

Leitung Anke Thönnissen, Fachlehrerin für Hauswirtschaft

und Ernährung

66J3002 Fr 1.2.13, 18.30-22.15 h, 22,50 € inkl. Lebensmittelumlage

in voraussichtl. Höhe von 10,00 €

66J3005 Fr 14.6.13, 18.30-22.15 h, 22,50 € inkl. Lebensmittelumlage

in voraussichtl. Höhe von 10,00 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

� Kochevent auf Wunsch

Haben Sie Lust, mit Ihren Freunden, Arbeitskollegen,

Nachbarn oder Vereinsmitgliedern

gemeinsam zu kochen? Wenn Ihre Küche

hierfür zu klein ist, bietet Ihnen familienforum

edith stein eine Lehrküche für 10 bis 16 Personen.

Dabei steht Ihnen eine qualifizierte

Kursleitung zur Seite, die die Rezeptauswahl,

den Einkauf und die Leitung des Events übernimmt.

Sie wählen das Thema und vereinbaren

einen passenden Termin. Weitere Infos

unter 02131-7179823 bei Vera Wunsch.


Nähen

� Zuschneiden und Nähen leicht gemacht

Die Teilnehmenden erlernen die Grundlagen

und Techniken des Zuschneidens und Nähens.

Sie stellen Kleidungsstücke her, ändern

oder reparieren diese und schonen so ihr

Haushaltsbudgets auf Dauer. Darüberhinaus

können Heimtextilien zum persönlichen Gebrauch

oder als Geschenk hergestellt werden.

Sie setzen sich mit dem Marktangebot und

Modeerscheinungen auseinander und erhalten

Informationen über gesundheitlich und sozial

vertretbare Materialien.

Persönliche Vorkenntnisse werden berücksichtigt.

Nähmaschine, Nähutensilien, Stoffe usw. bitte

mitbringen.

... in Neuss

Leitung Martina Schulten, Dipl.-Ing. für Bekleidungstechnik

66J3055 Mo 14.1.-18.3.13, 19.00-21.15 h, 9x, 67,50 €

66J3056 Mo 8.4.-10.6.13, 19.00-21.15 h, 9x, 67,50 €

Neuss-Reuschenberg, Kath. Kindertagesstätte St.

Hubertus, Lupinenstraße 149

In Kooperation mit der Kath. Kindertagesstätte St.

Hubertus.

... in Dormagen

Leitung Lydia Benoit, Schneiderin

66J3017 Mi 16.1.-20.3.13, 18.30-20.45 h, 10x, 75,00 €

66J3018 Mi 10.4.-10.7.13, 18.30-20.45 h, 13x, 97,50 €

66J3019 Do 17.1.-21.3.13, 18.30-20.45 h, 10x, 75,00 €

66J3020 Do 11.4.-11.7.13, 18.30-20.45 h, 12x, 90,00 €

Dormagen-Innenstadt, Römerhaus an St. Michael,

Kölner Straße 36

In Kooperation mit der Pfarrei St. Michael

... in Korschenbroich

Leitung Claudia Schaefer, Schneidermeisterin und

Schnittdirektrice

66J3035 Mi 13.2.-20.3.13, 19.00-22.00 h, 6x, 60,00 €

66J3036 Mi 10.4.-22.5.13, 19.00-22.00 h, 6x, 60,00 €

Information und Anmeldung bei Claudia Schaefer, Fon

02182/59501

Korschenbroich-Glehn, Kath. Pfarrzentrum St. Pankratius,

Pankratiusplatz 3

In Kooperation mit der Pfarrei St. Pankratius

� Kreativtreff - handarbeiten und sich

begegnen

Frauen jeden Alters treffen sich zum Austausch

über verschiedene Handarbeitstechniken

wie Stricken, Sticken oder traditionelle

Hardangerstickerei.

Mit Kreativität und Fantasie widmen Sie sich

der Handwerkskunst und stellen individuelle

Handarbeiten für Ihr Zuhause oder persönli-

115

Austausch und Begenung

Kreativ sein


Austausch und Begenung

Kreativ sein

116

che Geschenke her. Bitte Garn, Stoff, Wolle,

Nadeln etc. mitbringen.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Leitung Susanne Zöllner

77J3001 Di 15.1.-19.3.13, 9.00-12.00 h, 9x,

gebührenfrei

77J3002 Di 9.4.-9.7.13, 9.00-12.00 h, 13x,

gebührenfrei

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

Leitung Heidi Leuker

77J3010 Do 17.1.-21.3.13, 9.30-11.45 h, 9x,

gebührenfrei

77J3011 Do 11.4.-11.7.13, 9.30-11.45 h, 12x,

gebührenfrei

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

Künsterlisches Gestalten

� Acrylmalerei - experimentelles

Gestalten durch Mischtechniken

Fühlen Sie sich eingeladen, ihrer Phantasie

freien Lauf zu lassen und für ein paar Stunden

Entspannung pur zu erleben. Sie arbeiten

und experimentieren mit diversen Materialien

auf unterschiedlichen Malgründen und lernen

neue gestalterische Fähigkeiten an sich selbst

zu entdecken sowie individuelle Ausdrucksformen

zu entfalten.

Bitte mitbringen: Teller zum Farben mischen,

Wasserglas, Lappen oder Küchenrolle und,

soweit vorhanden, Acrylfarben, Borstenpinsel

(5 - 6 cm breit, Kurzhaar). Maluntergrund kann

im Kurs erworben werden (Materialkosten:

2,00 €).

Leitung Ilse Krause

77J3003 Mo 14.1.-18.3.13, 9.00-12.00 h, 9x, 90,00 €

77J3005 Mo 14.1.-18.3.13, 19.00-22.00 h, 9x, 90,00 €

77J3004 Mo 15.4.-24.6.13, 9.00-12.00 h, 10x, 100,00 €

77J3006 Mo 15.4.-24.6.13, 19.00-22.00 h, 10x,100,00€

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

Kann mein Kind betreut werden, während ich an einer Veranstaltung teilnehme? Info-Telefon 02131/7179800


Rund um die Musik

� Zehn Finger, sechs Saiten -

Einfach Gitarre lernen für Einsteiger

Gitarre spielen und gleichzeitig singen, geht

das? Beim gemeinsamen Singen und mit

körperbezogenen rhythmischen Übungen erlernen

Sie Lieder, Akkorde, Schlag- und Zupftechniken.

Mittels einer besonderen Methode

werden Sie schnell erste Erfolge erreichen.

Das Liedrepertoire gestalten Sie gemeinsam

mit der Referentin. Vorkenntnisse werden

nicht vorausgesetzt.

Falls vorhanden, bitte eine Gitarre mitbringen.

Ansonsten berät die Referentin am ersten

Abend.

Leitung Erika Stiehm, Musikpädagogin

76J3003 Di 15.1.-19.3.13, 9.30-11.00 h, 9x, 45,00 €

76J3004 Di 9.4.-9.7.13, 9.30-11.00 h, 13x, 65,00 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

� Zehn Finger, sechs Saiten - Einfach

Gitarre lernen für Fortgeschrittene

Bringen Sie mit dem Melodiespiel Farbe in ihr

Gitarrenspiel! Sie werden ihre Kenntnisse um

verschiedene Zupf- und Schlagtechniken erweitern.

Das Liedrepertoire richtet sich nach

ihren Wünschen.

Die Teilnahme am Anfängerkurs oder einfache

Vorkenntnisse wie das Spielen von Basisakkorden

werden vorausgesetzt.

Leitung Erika Stiehm, Musikpädagogin

76J3001 Mo 14.1.-18.3.13, 20.00-21.30 h, 9x, 45,00 €

76J3002 Mo 8.4.-8.7.13, 20.00-21.30 h, 13x, 65,00 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

� Singen befreit: Traditionelle und

spirituelle Lieder aus aller Welt

Mal laut, mal leise, sehr kraftvoll, dann wieder

ganz fein, von hoch bis tief, von feurig bis

schön. Selbst Menschen, die glauben, nicht

singen zu können, werden erleben, wie das

Singen den Kopf frei macht und den Verstand

zur Ruhe kommen lässt. Dabei tauchen Sie in

die Vielfalt traditioneller und spiritueller Lieder

aus aller Welt ein. Sie werden erleben, wie

das Singen zur Quelle neuer Lebensfreude

und zum Energiespender für den Alltag werden

kann.

Leitung Erika Stiehm, Musikpädagogin

76J3005 Do 24.1.-21.3.13, 20.00-21.30 h, 3x, 15,00 €

76J3006 Do 18.4.-20.6.13, 20.00-21.30 h, 3x, 15,00 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

117

Austausch und Begenung

Kreativ sein


Austausch und Begenung

Leben mit Behinderung

118

� Frühlings-Kreistanz-Wochenende

Mit Kreistänzen, sowohl meditativ als auch

lebhaft und gesungenen, getanzten Liedern

feiern wir den Frühling. Einige Tänze und Lieder

werden mit Tanzbeschreibungen so erarbeitet,

dass Teilnehmende mit Tanzerfahrung

sie nach dem Kurs mit Anderen tanzen können.

Bitte Verpflegung für das gemeinsame

Buffet mittags und nachmittags mitbringen.

Leitung Maria Broderix, Diplom-Pädagogin, Atem-

Leibtherapeutin

74H3001 Sa 27.4., 10.00-19.30h, So 28.4.13, 10.00-

16.00 h, 2x, 65,80 € inkl. 1,00 € Materialumlage

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

Leben mit Behinderung

Spielerisch Lernen

� Spielerisch lernen

für geistig behinderte Menschen

Anhand von kleinen Texten üben Sie das

Lesen und Schreiben und an alltagsnahen

Aufgaben auch das Rechnen. Sie trainieren

Wahrnehmung, Gedächtnis und Konzentration,

damit sie sich im Alltag besser und selbständiger

zurecht finden.

Leitung Claudia Bellok, Diplom-Pädagogin

66J3048 Do 17.1.-21.3.13, 18.00-19.30 h, 9x, 45,00 €

66J3049 Do 11.4.-11.7.13, 18.00-19.30 h, 12x, 60,00 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

Leitung Ana Maria Gonzalez, Theaterpädagogin

66J3040 Di 22.1.-19.3.13, 18.00-19.30 h, 8x, 40,00 €

66J3046 Di 16.4.-9.7.13, 18.00-19.30 h, 12x, 60,00 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68


Malerei

� Das Spiel mit der Farbe

Menschen aus verschiedenen Behinderteneinrichtungen

und nicht behinderte Erwachsene,

Jugendliche und Kinder lernen sich

kennen, bauen eventuell vorhandene Berührungsängste

ab, kommen miteinander ins

Gespräch, lernen und arbeiten gemeinsam

kreativ. Dies verbessert die Gesprächs- und

Beziehungsfähigkeit. Die Themen Landschaft

und Natur werden durch Anwendung verschiedener

Farbtechniken vermittelt.

Bitte Zeichenblock, Farbkasten, Pinsel,

Wachsmaler mitbringen.

Leitung Gabriele Frangou, Diplom-Designerin

66J3050 Mi 20.2.-20.3.13, 17.15-19.30 h, 5x, 37,50 €

66J3051 Mi 10.4.-15.5.13, 17.15-19.30 h, 5x, 37,50 €

Neuss-Furth, Lebenshilfe Neuss e. V.,

Wohnhaus Furth, Am Hasenberg 19

In Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe Neuss e.V.

Kochen für

geistig behinderte Menschen

� Kochen für Menschen

mit Behinderungen

Aufläufe, Nudelgerichte, Suppen, Desserts....

Es gibt viele köstliche Gerichte, die auch

ohne Fleisch schmecken und darüberhinaus

noch gesund sind. Die Teilnehmenden kochen

einige leckere Gerichte davon und lassen es

sich gemeinsam schmecken.

Die Rezepte gibt es später zum Mitnehmen

und Nachkochen.

Der Kurs findet monatlich statt: 21.1., 4.2.,

18.3., 15.4., 13.5., 10.6, 1.7.2013

Bitte ein Pausengetränk mitbringen.

Leitung Esther Fleischhauer, Diplom-Sozialpädagogin

66J3037 Mo 21.1.-1.7.13, 17.00-20.00 h, 7x, 98,00

€ inkl. Lebensmittelumlage in voraussichtl. Höhe von

28,00 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

119

Austausch und Begenung

Leben mit Behinderung


Austausch und Begenung

Themencafés

120

Themencafés

� Ich danke...? -

Ökumenischer Nachmittag

für Verwitwete

Manchmal fält es schwer, dankbar zu sein -

gerade wenn der Verlust eines geliebten Menschen

an unserer Seite schmerzt.

Dennoch wollen wir uns an diesem Nachmittag

darüber austauschen, wofür wir dankbar

sein können. Dankbar für das, was uns sowohl

unsere Partner als auch das Leben und

Gott geschenkt haben und auch wie uns diese

Dankbarkeit Kraft für unseren Alltag geben

kann.

Im Anschluss an die Gesprächsrunden findet

ein ökumenischer Gottesdienst mit Kreisdechant

Msgr. Assmann und Prädikant Fischer

statt. Der Nachmittag endet mit Kaffee und

Kuchen. Der Kostenbeitrag von 4,00 € wird

vor Ort erhoben.

Leitung Ruth Strauch, Referentin für Ehepastoral

Dr. Martina Wirtz, Ärztin, Ehe-, Familien- und Lebensberaterin,

Psychoonkologin

Hartmut Fischer, Trauerbegleiter

Brigitte Fischer, Trauerbegleiterin

90J3001 Sa 19.1.13, 14.00-17.45 h, 4,00 €

Neuss-Innenstadt, Kloster Immaculata,

Augustinusstraße 46

„Paar-Zeit“ jetzt für alle Veranstaltungen – der / die Zweite für die Hälfte!

� Ich denke um und breche auf!

Sich begegnen und Neues wagen

Dieser Workshop lädt Menschen ein, die die

Sehnsucht in sich verspüren, das Leben zu

ändern und das Gefühl “das kann doch noch

nicht alles gewesen sein” näher zu betrachten.

Besonders Menschen, die viel für andere tun

und wenig für sich selbst; Menschen, die beruflich

stark eingespannt sind und Menschen,

die ihre Freizeit tiefer ausfüllen wollen, möchte

dieser Workshop ansprechen.

Nach einer Analyse der bestehenden, oftmals

festgefahrenen Lebenssituation, nach

unterhaltsamen Inputs der Referentinnen und

Gesprächen untereinander, wagen die Teilnehmenden

einen Aufbruch, stellen Dinge auf

den Kopf, versuchen mit Mut und Phantasie

gewohnte Denkmuster aufzubrechen und so

nach neuen Wegen Ausschau zu halten. Im

Rahmen der persönlichen Begegnung und des

Austausches untereinander soll die innere,

persönliche Freiheit wieder entdeckt werden.

Jeder Teilnehmer bringe bitte eine kleine kulinarische

Köstlichkeit für einen gemeinsamen

Mittagsimbiss mit, der den Abschluss des

Workshops darstellt.

Leitung Barbara Femers, Sozialarbeiterin

Doris Albring, Fachberatung Kindertagespflege,

Diplom-Sozialarbeiterin

75J3001 Sa 26.1.13, 10.00-14.30 h, 15,00 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11


Rund um die Geburt

Eltern werden - vor der Geburt

122

Rund um die Geburt

Die meisten Menschen schließen auf der Suche nach Freundschaft

und einer tragfähigen Beziehung in den Entwurf ihrer Lebensplanung

die Gründung einer Familie mit ein.

Familie entsteht aus einer gelingenden Partnerschaft und Ehe,

Grundlage ist in der Regel eine gute Paarbeziehung.

Die Erwartung eines Kindes – insbesondere des ersten – stellt für

die Paare eine Umbruchsituation dar.

Mit unseren Kursen wollen wir die Vorbereitung auf das Mutter-

und Vater-Werden unterstützen. Neben den neuen Herausforderungen,

die mit dem Eltern-Sein entstehen, brauchen Mutter und

Vater auch Zeit, um sich als Paar zu begegnen und miteinander

aktiv zu sein. Unsere Kurse sind Angebote, sich diese Freiräume

zu nehmen und neben den wachsenden Elternaufgaben die Partnerschaft

und Beziehung nicht aus den Augen zu verlieren.

verantwortlich:

Vera Wunsch

Diplom-Sozialpädagogin, pädagogische Mitarbeiterin

Fon 02131 7179823


Eltern werden - vor der Geburt

Die Zeit von der Schwangerschaft zur Geburt

ist eine Phase mit faszinierenden Erlebnissen

für Frauen und Männer. Sie stellt aber

auch hohe Anforderungen an die werdenden

Mütter und Väter, ihrem

Zusammenleben eine neue Orientierung zu

geben und es neu zu organisieren.

Die nachfolgenden Kurse bereiten auf die

Geburt und die Pflege des Kindes vor. Sie

thematisieren auch die Erwartungen, Hoffnungen

und Befürchtungen für die neue

Lebenssituation, die Veränderung der

Partnerbeziehung und des persönlichen Lebens.

� Geburtsvorbereitung für die ganze

Familie

Der Samstag-Nachmittag ist für die schwangere

Frau ohne ihre Familie gedacht. Wir widmen

uns hier den Problemen und Bedürfnissen der

werdenden Mutter mit Yoga- und Atemübungen,

Austausch sowie Entspannungsübungen.

Der Sonntag-Vormittag bis 12.00 Uhr ist für die

ganze Familie, an dem wir uns den Geschwisterkindern

widmen und sie spielerisch mit Hilfe

von Puppen den Kontakt mit dem neuen Geschwisterchen

üben.

Wir machen Geburtsvorbereitungsübungen

mit den Eltern, bei denen die Geschwisterkinder

einbezogen werden. Ab 12.00 Uhr dient

der Rest des Tages dem Austausch der werdenden

Mütter und der Vertiefung des Erlernten.

Leitung Silvia Blume-Bernhardt,

GfG-Geburtsvorbereiterin, Krankenschwester,

Zertifikat “Das erste Lebensjahr”

65A3016 Sa 19.1.13, 14.00-19.00 h, So 20.1.13,

10.00-14.00 h, 2x, 54,00 € pro Familie

65A3017 Sa 13.4.13, 14.00-19.00 h, So 14.4.13,

10.00-14.00 h, 2x, 54,00 € pro Familie

65A3018 Sa 15.6.13, 14.00-19.00 h, So 16.6.13,

10.00-14.00 h, 2x, 54,00 € pro Familie

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

123

Rund um die Geburt

Eltern werden - vor der Geburt


Rund um die Geburt

Eltern werden - vor der Geburt

124

� Geburtsvorbereitung für Paare

Für Paare, die kurz vor der Geburt stehen und

schnell und effektiv eine Einführung brauchen.

Paare erhalten in diesem nach Frédérick Leboyer

durchgeführten Kurs medizinische Informationen

rund um die Geburt und die Zeit

danach. Auftauchende Ängste und das Thema

Schmerz bilden einen weiteren Informationsschwerpunkt.

Mit Videomaterial und ausgewählter

Musik stimmen sich die Paare auf die

letzte Phase der Schwangerschaft ein.

Die Teilnehmer vereinbaren ein Nachtreffen

nach der Geburt der Kinder.

Ältere Kinder können auf Anfrage betreut werden.

Die Referentin leitet für familienforum edith

stein auch fortführende Kurse wie “Babynest

- leichter Start mit Kind” oder “Das erste Lebensjahr”.

Einige Krankenkassen erstatten auf Nachfrage

die Gebühr.

Leitung Silvia Blume-Bernhardt,

GfG-Geburtsvorbereiterin, Krankenschwester,

Zertifikat “Das erste Lebensjahr”

65A3019 Sa 9.3.13, 14.00-19.00 h, So 10.3.13, 10.00-

14.00 h, 2x, 63,00 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

� Rechtliches rund um die Geburt

Die Einführung von Elternzeit und Elterngeld

schafft für werdende und junge Familien eine

oft neue und unbekannte rechtliche Situation.

Der Vortrag informiert u.a. über folgende Themen:

− Muss ich den Arbeitgeber über meine

Schwangerschaft informieren?

− Welche Tätigkeiten darf ich als Schwangere

am Arbeitsplatz nicht mehr ausführen?

− Elterngeld und Elternzeit: Was muss ich

bei der Beantragung beachten?

− Namensrecht bei nicht verheirateten Eltern:

Welche Regelungen sind wichtig zu

wissen?

Im Anschluss an den Vortrag können die Teilnehmer

weitere Fragen und Themen mit der

Referentin ansprechen.

Leitung Nicole Schmitt, Rechtsanwältin

64A3009 Mi 6.3.13, 20.00-21.30 h, 7,50 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

Information und Beratung zu Programm und Anmeldung? Siehe 2. Umschlagseite


� Informationsabende für werdende

Eltern in Kooperation mit dem

Johanna-Etienne-Krankenhaus

... Stillen oder Flaschennahrung

Alles über die Ernährung von Säuglingen.

Leitung Referenten Johanna-Etienne-Krankenhaus

65A3028 Mi 9.1.13, 18.30-20.00 h, gebührenfrei

65A3029 Mi 6.3.13, 18.30-20.00 h, gebührenfrei

65A3030 Mi 15.5.13, 18.30-20.00 h, gebührenfrei

Neuss-Furth, Johanna-Etienne-Krankenhaus

Eltern-Kind-Zentrum, Erdgeschoss, Am Hasenberg 46

... Wickeltechnik, Säuglingspflege,

Stillen,Rooming-in

Mit praktischen Übungen und Hinweisen.

Leitung Referenten Johanna-Etienne-Krankenhaus

65A3031 Mi 16.1.13, 18.30-20.00 h, gebührenfrei

65A3032 Mi 13.3.13, 18.30-20.00 h, gebührenfrei

65A3033 Mi 22.5.13, 18.30-20.00 h, gebührenfrei

Neuss-Furth, Johanna-Etienne-Krankenhaus

Eltern-Kind-Zentrum, Erdgeschoss, Am Hasenberg 46

... Vorsorgeuntersuchungen, Impfungen,

Kinderkrankheiten

Leitung Referenten Johanna-Etienne-Krankenhaus

65A3034 Mi 23.1.13, 18.30-20.00 h, gebührenfrei

65A3035 Mi 20.3.13, 18.30-20.00 h, gebührenfrei

65A3036 Mi 29.5.13, 18.30-20.00 h, gebührenfrei

Neuss-Furth, Johanna-Etienne-Krankenhaus

Eltern-Kind-Zentrum, Erdgeschoss, Am Hasenberg 46

... Schwangerschaft, Geburt, Kaiserschnitt

und Wochenbett

Leitung Referenten Johanna-Etienne-Krankenhaus

65A3037 Mi 30.1.13, 18.30-20.00 h, gebührenfrei

65A3038 Mi 10.4.13, 18.30-20.00 h, gebührenfrei

65A3039 Mi 5.6.13, 18.30-20.00 h, gebührenfrei

Neuss-Furth, Johanna-Etienne-Krankenhaus

Eltern-Kind-Zentrum, Erdgeschoss, Am Hasenberg 46

... Eltern werden und ein Liebespaar

bleiben

Die erste Zeit zu dritt. Womit können sich junge

Eltern Freiräume schaffen?

Leitung Ruth Strauch, Referentin für Ehepastoral

65A3041 Mi 6.2.13, 18.30-20.00 h, gebührenfrei

65A3042 Mi 17.4.13, 18.30-20.00 h, gebührenfrei

65A3043 Mi 12.6.13, 18.30-20.00 h, gebührenfrei

Neuss-Furth, Johanna-Etienne-Krankenhaus

Eltern-Kind-Zentrum, Erdgeschoss, Am Hasenberg 46

125

Rund um die Geburt

Eltern werden - vor der Geburt


126


... Erste Hilfe für Neugeborene

Kinderarzt Dr. Thomas informiert werdende

Eltern, wie sie mögliche Gefahren für ihr Neugeborenes

erkennen und vermeiden können.

Eltern sind in der Regel die Ersten am Ort

des Geschehens. Theoretisches Wissen und

praktisches Vorgehen in Notfallsituationen sollen

erörtert werden, denn als Ersthelfer ist es

wichtig, richtig zu reagieren.

Leitung Referenten Johanna-Etienne-Krankenhaus

65A3047 Mi 13.2.13, 18.30-20.00 h, gebührenfrei

Neuss-Furth, Johanna-Etienne-Krankenhaus

Eltern-Kind-Zentrum, Erdgeschoss, Am Hasenberg 46

... Männerabend

Heute scheint es selbstverständlich, dass

Männer ihren Frauen bei der Geburt zur Seite

stehen. Aber weiß “Mann”, was da auf ihn zukommt?

Bei einem Geburtsvorbereitungstreffen

ohne Frauen können sich werdende Väter

über ihre Erwartungen, Unsicherheiten und

Phantasien im Umgang mit der bevorstehenden

Geburt austauschen.

Gesprächspartner: Chefarzt Prof. Dr. Korell.

Leitung Referenten Johanna-Etienne-Krankenhaus

65A3040 Mi 20.2.13, 18.30-20.00 h, gebührenfrei

Neuss-Furth, Johanna-Etienne-Krankenhaus

Eltern-Kind-Zentrum, Erdgeschoss, Am Hasenberg 46

... Stillen und Berufstätigkeit

Informationen zur Vereinbarkeit von Stillen

und Berufstätigkeit.

Leitung Referenten Johanna-Etienne-Krankenhaus

65A3044 Mi 27.2.13, 18.30-20.00 h, gebührenfrei

65A3045 Mi 19.6.13, 18.30-20.00 h, gebührenfrei

Neuss-Furth, Johanna-Etienne-Krankenhaus Eltern-

Kind-Zentrum, Erdgeschoss, Am Hasenberg 46

... Großeltern werden - einfühlsam unterstützen

und teilhaben

Wie können Großeltern nach der Geburt des

Enkels helfen? Sie sind einfach unersetzlich,

doch wie weit dürfen sie sich in Eltern-

Angelegenheiten einmischen? Was hat sich

verändert im Umgang mit dem Neugeborenen

früher - heute? Bei diesem Informationsabend

können sich Großeltern auf ihre neue Rolle

vorbereiten.

Den Abend begleiten Oberärztin Fr. Dr. Albiez

und Stillberaterin Fr. Deffge.

Leitung Referenten Johanna-Etienne-Krankenhaus

65A3046 Mi 24.4.13, 18.30-20.00 h, gebührenfrei

Neuss-Furth, Johanna-Etienne-Krankenhaus Eltern-

Kind-Zentrum, Erdgeschoss, Am Hasenberg 46

127

Rund um die Geburt

Eltern werden - vor der Geburt


Rund um die Geburt

Eltern werden - vor der Geburt

128

� Vortragsabende für Eltern im Kreiskrankenhaus

Dormagen

... Rechtliches rund um die Geburt

Die Einführung von Elternzeit und Elterngeld

schafft für werdende und junge Familien eine

oft neue und unbekannte rechtliche Situation.

Der Vortrag informiert u.a. über folgende Themen:

− Muss ich den Arbeitgeber über meine

Schwangerschaft informieren?

− Welche Tätigkeiten darf ich als Schwangere

am Arbeitsplatz nicht mehr ausführen?

− Elterngeld und Elternzeit: Was muss ich

bei der Beantragung beachten?

− Namensrecht bei nicht verheirateten Eltern:

Welche Regelungen sind wichtig zu

wissen?

Im Anschluss an den Vortrag können die Teilnehmer

weitere Fragen und Themen mit der

Referentin ansprechen.

Leitung Nicole Schmitt, Rechtsanwältin

64A3010R Do 24.1.13, 20.00-21.30 h, gebührenfrei

64A3011R Do 18.4.13, 18.00-19.30 h, gebührenfrei

Kreiskrankenhaus Dormagen, Dr. Geldmacher Str. 20,

Seminarraum Station 1C

... Stillen - Wir sprechen darüber!

Schwangere Frauen und ihre Partner stehen

vor der Entscheidung zu überlegen, wie sie ihr

Kind in den ersten Lebensmonaten ernähren

möchten. Der Vortrag beschäftigt sich mit folgenden

Themen:

− Warum sollten wir uns schon vor der Geburt

mit dem Thema Stillen beschäftigen?

− Wie können wir uns gut vorbereiten?

− Was spricht für oder gegen das Stillen?

− Anfangsprobleme und wie sie zu lösen

sind

− Was bedeutet Stillen für die Partnerschaft?

− Verlauf von Stillbeziehungen

− Abstillen: Wann und Wie?

Die Teilnehmenden erhalten aktuelle Empfehlungen

und praktische Tipps für den Alltag.

Leitung Alexandra Fuxen, AFS-Stillberaterin

65A3053R Do 21.2.13, 18.00-19.30 h, gebührenfrei

65A3054R Do 23.5.13, 18.00-19.30 h, gebührenfrei

Kreiskrankenhaus Dormagen, Dr. Geldmacher Str. 20,

Seminarraum Station 1C

... Wann, wie, was auf den Löffel? Wissenswertes

rund um den Babybrei

Zur optimalen Entwicklung reicht Milch dem

Baby nach einigen Lebensmonaten nicht mehr

aus.


Im Rahmen des Vortrages werden folgende

Themen besprochen:

− Welche Lebensmittel kann mein Baby

wann essen?

− Wann ist der richtige Zeitpunkt für den Brei

gekommen?

− Wie bereite ich Breie selber zu?

− Worauf muss ich bei Fertigbreien achten?

− Was ist die Grundlage für eine gesunde

Ernährung?

Die Teilnehmer erhalten aktuelle Empfehlungen

und praktische Tipps für den Alltag.

Leitung Saskia Klemt, Diplom Oecotrophologin (FH)

65A3055R Do 21.3.13, 18.00-19.30 h, gebührenfrei

65A3056R Do 20.6.13, 18.00-19.30 h, gebührenfrei

Kreiskrankenhaus Dormagen, Dr. Geldmacher Str. 20,

Seminarraum Station 1C

� Schwangeren-Yoga

Yoga bietet wertvolle Techniken zur Entwicklung

von Körperbewusstsein, zur Stärkung

des Selbstvertrauens und zur Aktivierung der

Selbstheilungskräfte.

Achtsame Übungen, bewusstes Atmen, Tönen

und Singen, Meditationen, Hinspüren

zum Kind sowie längere Entspannungen stärken

den Körper für die Geburt und helfen mit

Spannungen leichter umzugehen.

Während des Kurses - in der Tradition des

Kundalini Yogas - finden die werdenden Mütter

und ihr Kind die Zeit und den Raum, sich auf

die Geburt vorzubereiten und einander näher

kennen zu lernen.

Schwangerenyoga sollte nicht vor der 18.

Schwangerschaftswoche praktiziert werden.

Bitte bequeme Kleidung tragen, Trinkwasser

und eine Decke mitbringen.

Leitung Manuela Eilers, Diplom-Sozialwissenschaftlerin,

Yogalehrerin

65A3013 Di 15.1.-19.3.13, 18.00-19.30 h, 9x, 54,00 €

65A3014 Di 9.4.-9.7.13, 18.00-19.30 h, 12x, 72,00 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

� Fit in der Schwangerschaft mit Yoga

und Gymnastik

Die Schwangerschaft ist geprägt von körperlichen

Veränderungen, sensibler Wahrnehmung

und einer großen Achtsamkeit dem ungeborenen

Leben gegenüber. Viele Sportarten sind

in dieser Lebensphase zu anstrengend geworden.

Mit speziell für die Schwangerschaft

angepassten Yoga- und Gymnastikübungen

entlasten die Teilnehmer die verspannte

Muskulatur, kräftigen diese und regen in fließenden

Bewegungen ihren Kreislauf an. Sie

lernen durch besondere gymnastische Übungen

ihren Atem zu spüren und zu führen und

bereiten sich so auf die bevorstehende Geburt

vor. Mit einfachen Wahrnehmungsübungen

stellen die Teilnehmer einen innigen Kontakt

zum Kind her. Die Übungen klingen immer mit

einer Entspannung aus.

129

Rund um die Geburt

Eltern werden - vor der Geburt


Rund um die Geburt

Eltern werden - vor der Geburt

130

Alle Übungen sind auch für Frauen geeignet,

die vorher nicht sportlich aktiv waren, aber

jetzt etwas für ihr Wohlbefinden tun möchten.

Die Teilnehmer benötigen keine Vorkenntnisse.

Kinderbetreuung ist auf Anfrage möglich.

Leitung Sabine Tosun, Yoga-Lehrerin BDY/EYU,

Übungsleiterin in der Prävention und Trainerin C

65A3051 Fr 18.1.-15.3.13, 10.45-12.15 h, 8x, 48,00 €

65A3052 Fr 12.4.-28.6.13, 10.45-12.15 h, 10x, 60,00 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

Leitung Sabine Tosun, Yoga-Lehrerin BDY/EYU,

Übungsleiterin in der Prävention und Trainerin C

65A3001 Mi 23.1.-13.3.13, 20.00-21.30 h, 8x, 48,00 €

65A3002 Mi 10.4.-22.5.13, 18.30-20.00 h, 6x, 36,00 €

65A3048 Mi 5.6.-10.7.13, 20.00-21.30 h, 6x, 36,00 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

� Aqua-Yoga-Gymnastik für Schwangere

Schwangere können mit sanften Übungen die

besonders belastete Muskulatur stärken, zur

Verspannung neigende Nacken- und Schultermuskulatur

angenehm entspannen und

durch Übungen mit Poolnudeln und Bällen

ihren Kreislauf und Stoffwechsel anregen. Yogaübungen,

die im Wasser gut durchführbar

sind, schulen das Gleichgewicht und die Koordination.

Durch eine besondere Yoga-Atemtechnik

versorgen die Schwangeren sich und

ihr Kind optimal mit Sauerstoff. Der hydrostatische

Druck des Wassers wirkt als Gefäßtraining

und beugt Stauungen vor. Der natürliche

Auftrieb im Wasser entlastet den gesamten

Stützapparat und ist wohltuend für Gelenke

und Bandscheiben. Eine angeleitete Entspannung

bildet einen harmonischen Abschluss.

Der Kurs ist für Schwangere ab dem 3. Monat

geeignet. Eine vorherige Absprache mit dem

Frauenarzt ist erforderlich und eine Unbedenklichkeitserklärung

zum ersten Kurstermin

mitzubringen.

Bitte 1-2 Stunden vor Kursbeginn keine größeren

Mahlzeiten mehr einnehmen.

Bitte Handtücher und Badeschuhe mitbringen.

Leitung Sabine Tosun, Yoga-Lehrerin BDY/

EYU, Übungsleiterin in der Prävention und

Trainerin C

65A3008 Sa 19.1.-16.3.13, 11.30-12.10 h, 8x, 32,32 €

inkl. Umlage für Miete 8,32 €

65A3009 Sa 13.4.-4.5.13, 11.30-12.10 h, 4x, 16,16 €

inkl. Umlage für Miete 4,16€

65A3010 Sa 25.5.-6.7.13, 11.30-12.10 h, 6x, 24,24 €

inkl. Umlage für Miete 6,24 €

Neuss-Gnadental, Schwimmbad St. Konrad-Schule,

Löhrerstraße 7

In Kooperation mit dem Neusser Schwimmverein.


� Wirksame Massagen in der Geburtsvorbereitung

Schwangere und ihre Partner erlernen verschiedene

Massagetechniken und erhalten

somit wertvolle Tricks und Hilfsmittel zur Entspannung

in der Schwangerschaft und zur

Linderung von körperlichen Beschwerden

(z.B. Kopfschmerzen, Rücken-, Nacken- und

Schulterschmerzen). Durch die Reflexzonenmassage

für Hände und Füße können die Teilnehmenden

nicht nur ihre Selbstheilungskräfte

aktivieren, sondern auch eine deutliche Erleichterung

in der Geburtsphase herbeiführen.

Leichte Übungen aus der Schwangerschaftsmassage

sowie der Kopf- und Gesichtsmassage

unterstützen Entspannungsprozesse rund

um Schwangerschaft und Geburt.

Bestimmte im Kurs erlernte Massagetechniken

können später auch in der Babymassage

eingesetzt werden.

Bitte Massageöl, Feuchttücher, bequeme Kleidung

und pro Person ein Badetuch mitbringen.

Leitung Gitte Drewniak, Therapeutin, Certificate in

Education (UK)

65A3020 Do 14.2.-14.3.13, 18.00-21.00 h, 5x, 60,00 €

65A3021 Do 11.4.-2.5.13, 18.00-21.00 h, 4x, 48,00 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

� Ich male dir ein Bild, mein Kind -

Meditatives Ausdrucksmalen für

werdende Mütter

Werdende Mütter gestalten unter meditativer

Anleitung ein Bild für sich und ihr Ungeborenes.

Die Gedanken und Gefühle auf dem

Weg der Schwangerschaft und dem werdenden

Leben gegenüber werden mit Farbe auf

eine Leinwand gebracht. Somit entsteht eine

bleibende Momentaufnahme der Schwangerschaft

und der Verbundenheit zwischen Mutter

und Baby.

Malkenntnisse sind nicht erforderlich.

In den Materialkosten sind enthalten: Papier,

Farbe und weitere Gestaltungsmaterialien.

Leinwände können zusätzlich erworben werden.

Leitung Andrea Vossen, Künstlerin

65A3015 Do 28.2.13, 18.00-21.00 h, 15,00 € inkl. 5,00

€ Materialumlage

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

Aktuelle Informationen zu unseren Veranstaltungen und Anmeldung unter www.familienforum-neuss.de

131

Rund um die Geburt

Eltern werden - vor der Geburt


Leserinnen-Zitat:

„... Seit dem 10. Juli bin ich auch Mama

von einem wundervollen Sohn. Ebenso

lange lese ich schon im Magazin von

Euch. Dieses Magazin hat mich ganz und

gar überzeugt! Ich fi nde die Idee und die

Umsetzung solch einer Info-Zeitung für

Schwangere und junge Mütter einfach

Klasse und hab`s so noch in keiner

anderen Zeitung gefunden. Also

großes Lob und Dankeschön an

Euch! Tolle Idee! Weiter so!“

Jördis Köhler

132

Sie fi nden

ihre Hebamme in

Das Kurs- und Veranstaltungsmagazin

Alle Kurse rund um

die Geburt!

Alle Angebote für die Zeit t

mit Baby und Kleinkind!

kidsgo gibt es kostenlos als Magazin

bei Hebammen, Geburtshäusern,

Kliniken, Frauen- und Kinderärzten,

Apotheken, Familienzentren, Familienbildungsstätten

und im Internet!

www.kidsgo.de

GRATIS

GRATIS GRATIS

SCHWANGERSCHAFT RÜCKBILDUNG BABYSCHWIMMEN PEKiP UND CO BERATUNG FLOHMÄRKTE

Hebamme gesucht!

Schwangere finden kaum

noch Beleghebammen

Testsieger Testsieger Familie Familie

Erfolgsmodell Erfolgsmodell macht macht

langfristig langfristig glücklich glücklich

Heilende Heilende Hä Hände ände

Osteopathen Osteopathen bewirken bewirken

mit mit sanften sanften Griffen Griffen Großes Großes

Das Das as VVe Ver Veranstaltungsmagazin era ranstaltungsmagazin für für

Schwangere Sc Schw hwwan angere und und junge junge Familien Familien

Babyschwimmen

Nasser Spaß und

Förderung bei 34 Grad

Alleinerziehend

mit Mann

Wenn einer zuhause

nicht mitmacht

Urlaub am Meer

Sechs Tipps für

Babys Sicherheit

Das Veranstaltungsmagazin für

Schwangere und junge Familien

Frühjahr 2012

www.kidsgo.de

In In der der Heftmitte Heftmitte

SCHWANGERSCHAFT SCHWANGERSCHAFT

SSCHWANGERSCHAFT SS WANGERSCHAFT RÜCKBILDUNG RÜCKBILDUNG

RÜCKBILDUNG

RÜCKBILDUNG BABYSCHWIMMEN

BABYSCHWIMMEN

BBABYSCHWIMMEN

BBABYSCHWIMME

PEKIP PEKIP PEKIP PEKIP UND UND UND UND CO CO CO CO SPORT SPORT SSPORT

SSPORT

S FÜR FÜR FÜR FÜR MÜTTER MÜTTER MÜTTER MÜTT FLOHMÄRKTE

FLOHMÄRKTE

FFLOHMÄRKTE

FFLOHMÄRKTE

F

Terminkalender

Terminkalender rrr

r

Regionale Regiioonnalle Kurse, Kurse,

Termine, TTermine, Treffs Treffs

mit mit Datum, Datum, Ort, Ort,

Zeit, ZZeit, Kosten Kosten

Schwangerschaft Schwangerschaft t t & & & & &&

Geburt Geburt Geburt Geburt

2 2 Angebote Angebote für für Schwangere Schwangere

8 8 Geburtsvorbereitung

Geburtsvorbereitung

14 14 Hebammen Hebammen

24 24 Geburtsvorbereiterinnen

Geburtsvorbereiterinnen

25 25 Geburtshäuser

Geburtshäuser

26 26 Hebammenpraxen

Hebammenpraxen

30 30 Kliniken Kliniken

33 33 Rund Rund ums ums Stillen Stillen

35 35 Rückbildung Rückbildung

40 40 Säuglingspflege

Säuglingspflege

40 40 Schreibabyambulanzen

Schreibabyambulanzen

42 42 Babymassage

Babymassage

45 45 PEKiP, PEKiP, Pikler Pikler etc. etc.

52 52 Baby- Baby- und und Kinderschwimmen

Kinderschwimmen

56 56 Baby- Baby- und und Kinderturnen Kinderturnen

59 59 Krabbel- Krabbel- und und Kindergruppen

Kindergruppen

63 63 Diverses Diverses für für Kids Kids

65 65 Musik Musik und und Tanz Tanz

70 70 Flohmärkte Flohmärkte

70 70 Sport Sport für für Mütter Mütter

72 72 Familiengottesdienste

Familiengottesdienste

74 74 Angebote Angebote für für Alleinerziehende

Alleinerziehende

74 74 Angebote Angebote für für Väter Väter

75 75 Familientreffs

Familientreffs

77 77 Erste Erste Hilfe Hilfe

78 78 Weitere Weitere Termine Termine

82 82 Beratungsangebote

Beratungsangebote

85 85 Adressen Adressen

10 10 Hebammencoupon

Hebammencoupon

64 64 Kurseintragscoupon

Kurseintragscoupon

60 60 Gewinnspiel Gewinnspiel

78 78 Impressum Impressum

SCHWANGERSCHAFT RÜCKBILDUNG BABYSCHWIMMEN PEKiP UND CO BERATUNG FLOHMÄRKTE

Regionale Kurse,

Termine, Treffs

mit Datum, Ort,

Zeit, Kosten

TTTer TTTer Te Ter Ter TTer Terrminkalender

rminkalender rmink rmink rminkalender

rmink rmink rmin alender alender alender alender d

FLOH

Terminkalender

2 Angebote für Schwangere

8 Geburtsvorbereitung

14 Hebammen

24 Geburtsvorbereiterinnen

25 Geburtshäuser

26 Hebammenpraxen

30 Kliniken

33 Rund ums Stillen

35 Rückbildung

40 Säuglingspflege

40 Schreibabyambulanzen

42 Babymassage

45 PEKiP, Pikler etc.

52 Baby- und Kinderschwimmen

56 Baby- und Kinderturnen

59 Krabbel- und Kindergruppen

63 Diverses für Kids

65 Musik und Tanz

70 Flohmärkte

70 Sport für Mütter

72 Familiengottesdienste

74 Angebote für Alleinerziehende

74 Angebote für Väter

75 Familientreffs

77 Erste Hilfe

78 Weitere Termine

82 Beratungsangebote

85 Adressen

10 Hebammencoupon

64 Kurseintragscoupon

60 Gewinnspiel

78 Impressum

Außerdem

SSCHWANGERSCHAFT SCHWANGERSCHAFT RÜCKBILDUNG

RÜCKBILDUNG BBABYSCHWI

BABYSCHWIMMEN IMMEN IMMEN PEKIP PEKIP PEKIPP UND UND UND UN CO CO CO SPORT SSPORT FÜR FÜR MÜTTER MÜTTER FLOHMÄRKTE

F MÄRKTE

Babys & Kinder

Mütter, Väter & Familien

In der Heftmitte

Schwangerschaft & & & Geburt Geburt

Titel_212_02.indd 1 14.03.2012 13:00:01 Uhr

Babys Babys & & Kinder Kinder

Mütter, Mütter, Mü Väter Väter & & Familien Familien milien

Außerdem Außerdem

09.12.2011 13:17:14 Uhr

Sommer 2012

www.kidsgo.de


Eltern werden - nach der Geburt

Das Erlebnis der Geburt ist einschneidend für

die neu entstandene Familie - „eine Familie ist

geboren“. Die junge Mutter erlebt zahlreiche,

auch körperliche, Umstellungen im Alltag mit

dem Neugeborenen.

Junge Eltern erhalten Informationen, Tipps und

die Möglichkeit, sich über ihre neue Situation

als Vater und als Mutter auszutauschen.

Häufig entwickeln sich - über die begrenzte Zeit

der Kurse hinaus - private Beziehungen, die das

Netzwerk der zukünftigen Familie erweitern und

zu ihrer Entlastung und Unterstützung beitragen.

� Rückbildungsgymnastik

Beginn ab 6 Wochen nach der Geburt möglich.

Es werden Übungen gezeigt und durchgeführt,

die die Beckenboden-muskulatur wieder stärken.

Zudem werden auch Bauch-, Bein- und

Gesäßmuskeln trainiert und gestärkt.

Auch die Babys sind herzlich willkommen.

Bitte ein Handtuch und warme Socken mitbringen.

Bitte erfragen Sie eine Kostenübernahme

durch die Krankenkasse bei der Referentin.

Anmeldung ausschließlich bei Kissy Kopaczka,

Fon 02131/3843253

Leitung Kissy Kopaczka, Hebamme

65A3022 Di 15.1.-26.2.13, 9.15-10.45 h, 6x, 92,52 €

65A3023 Di 5.3.-23.4.13, 9.15-10.45 h, 6x, 92,52 €

65A3024 Di 30.4.-11.6.13, 9.15-10.45 h, 6x, 92,52 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

Leitung Kissy Kopaczka, Hebamme

65A3025 Do 17.1.-28.2.13, 18.00-19.30 h, 6x, 92,52 €

65A3026 Do 7.3.-25.4.13, 18.00-19.30 h, 6x, 92,52 €

65A3027 Do 16.5.-27.6.13, 18.00-19.30 h, 6x, 92,52 €

Neuss-Grimlinghausen, Familienzentrum Sonnenblume

Integrative Kindertageseinrichtung, Jakob-Herbert-

Straße 12

� Fit nach der Schwangerschaft mit Yoga

und Rückbildungsgymnastik

Mit ausgewählten Übungen aus der Rückbildungsgymnastik,

sowie der funktionellen

Gymnastik bauen Frauen ihre gedehnte

Bauch- und Beckenbodenmuskulatur wieder

auf und stärken sie. Entlastende Übungen

aus dem Hatha-Yoga, die ein gutes Körperbewusstsein

schulen, den Körper kräftigen,

verspannte Muskulatur sanft dehnen und

die Beweglichkeit wieder herstellen, wirken

harmonisierend und wohltuend. Die Teilnehmerinnen

können ihre Körperaufrichtung und

Haltung damit verbessern. Atemtechniken aus

dem Yoga und eine angeleitete Entspannung

runden das Angebot ab. Auf schonende Weise

wird so körperliche Kraft und psychische Stärke

für den oft anstrengenden Alltag mit kleinen

Kindern wieder aufgebaut.

Die Babys sind herzlich willkommen, für grö-

133

Rund um die Geburt

Eltern werden - nach der Geburt


Rund um die Geburt

Eltern werden - nach der Geburt

134

ßere Kinder ist auf Anfrage eine Kinderbetreuung

möglich. Weitere Infos auch unter www.

yoga-in-neuss.de

Leitung Sabine Tosun, Yoga-Lehrerin BDY/EYU,

Übungsleiterin in der Prävention und Trainerin C

65A3005 Di 15.1.-12.3.13, 10.45-12.15 h, 8x, 48,00 €

65A3006 Di 9.4.-14.5.13, 10.45-12.15 h, 6x, 36,00 €

65A3007 Di 4.6.-9.7.13, 10.45-12.15 h, 6x, 36,00 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

Leitung Sabine Tosun, Yoga-Lehrerin BDY/EYU,

Übungsleiterin in der Prävention und Trainerin C

65A3049 Fr 18.1.-15.3.13, 9.00-10.30 h, 8x, 48,00 €

65A3050 Fr 12.4.-28.6.13, 9.00-10.30 h, 10x, 60,00 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

� Mama- und Baby-Yoga

Yoga leistet gute Dienste beim Wiederaufbau

des Beckenbodens und der Bauchmuskulatur,

die Wirbelsäule wird entlastet und aufgerichtet.

Meditationen helfen, den Heilungsprozess des

Körpers zu unterstützen und sorgen für mehr

Ausgeglichenheit im Alltag. Das Wohlbefinden

der Mutter ist ebenso wichtig wie das Wohlbefinden

ihres Babys. Beides ist untrennbar

miteinander verbunden. Deshalb ist das Baby

im Yoga-Kurs (in der Tradition des Kundalini

Yogas) mit dabei und wird in die Übungen eingebunden,

wenn es wach ist. Der Kurs ist für

Frauen nach der Geburt ihres Babys - ab der

6. Woche nach der Entbindung, bei Kaiser-

schnitt ab der 12. Woche. Die Teilnahme ist

bis zum 6. Monat des Kindes möglich. Es sind

keine Yoga-Vorkenntnisse erforderlich. Bitte

Decke (für Mutter und Baby), Kissen und etwas

zu Trinken mitbringen.

Leitung Manuela Eilers, Diplom-Sozialwissenschaftlerin,

Yogalehrerin

65A3011 Mi 16.1.-20.3.13, 10.30-12.00 h, 10x, 60,00 €

65A3012 Mi 10.4.-10.7.13, 10.30-12.00 h, 12x, 72,00 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

� Cantienica®-Beckenbodentraining vor

und nach der Geburt

Das Cantienica®-Beckenbodentraining ist

ein ganzheitliches und ganzkörperliches Trainingskonzept,

bei dem die innerste Schicht

des Beckenbodens gekräftigt und mit der tiefen

Muskulatur von Becken, Rücken, Bauch,

Hüften und Oberschenkeln zu einem kraftvollen

“Muskelkorsett” vernetzt wird. Zusammen

mit einer optimalen Auf- und Ausrichtung des

Skelettes trägt ein starker Beckenboden nicht

nur die Organe, sondern entlastet auch die

Füße und Beine. Das Training schafft optimale

Voraussetzungen für eine unbeschwerte

Schwangerschaft, eine aktive, selbstbestimmte

Geburt ohne Dammriss sowie eine schnelle

Regeneration nach der Geburt. Die Teilnehmerinnen

erfahren in diesem Vortrag, wie sie

typischen Schwangerschaftsbeschwerden wie

Rückenschmerzen, Ischiassyndrom, Überdeh-


nung des Bauches, Sodbrennen und Rektusdistase

vorbeugen oder sie nachhaltig lindern

können. Gleiches gilt für Beschwerden wie

Beckenbodenschwäche, gelockerte und verschobene

Gelenke, Organsenkungen oder

Inkontinenz, die häufig im Zusammenhang mit

den Belastungen einer Geburt auftreten. Nebenbei

schenkt das Training Energie und steigert

das Körperbewusstsein und Wohlgefühl.

Leitung Nataly Leufgen, Cantienica®-Instruktorin

64A3001 Mo 18.2.13, 19.00-20.30 h, 7,50 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

Kann mein Kind betreut werden, während ich an einer Veranstaltung teilnehme? Info-Telefon 02131/7179800

135

Rund um die Geburt

Eltern werden - nach der Geburt


Leben mit Kindern

Gruppen für Eltern mit Babys (0bis 1 Jahr)

138

Leben mit Kindern

Gemeinsames Erleben von Eltern und Kindern prägt die familiären

Beziehungen und die Wahrnehmung der Welt. Diese Erfahrungen

bilden in den ersten Lebensjahren das Fundament für die geistige,

seelische und körperliche Entwicklung eines Kindes. Verantwortliche

Erziehung stellt heute mehr denn je große Anforderungen an

die Eltern. Dafür benötigen Eltern Informationen, Rat und Hilfe, die

zu ihrem Lebensalltag passen. Eltern wollen sich informieren und

in Fragen der Erziehung weiterbilden. Angesichts oft fragwürdiger

Erziehungsratgeber fällt es vielen jedoch schwer herauszufinden,

was Kinder heute brauchen, um sich in der Welt von morgen zurechtzufinden.

Unsere Bildungsangebote orientieren sich an den

Bedürfnissen und Interessen sowie an den unterschiedlichen Lebenslagen

und Erziehungssituationen von Familien. Neben pädagogischem

Fachwissen geben Vorträge, Elterntrainings, Kurse

oder Aktionen für Eltern und Kinder lebenspraktische Erfahrung

weiter und fördern Gespräch und Begegnung mit anderen Eltern.

Unser Programm - vielerorts in Zusammenarbeit mit Kindertagesstätten

und Familienzentren - finden Sie unter folgenden Überschriften:

Gruppen für Eltern mit Babys, Gruppen für Eltern mit

Kleinkindern, Los-Lös-Gruppen, Erziehen – fördern – lernen, „Unternehmen“

Familie, Mit Kindern aktiv und Väter-Kinder-Zeit.

Verantwortlich:

Inga Maus, Theologin,

pädagogische Mitarbeiterin, Fon 02131 7179825

Helmut Spiegel, Diplom-Pädagoge,

pädagogischer Mitarbeiter, Fon 02131 7179813


Gruppen für Eltern mit Babys

(0 bis 1 Jahr)

− E l t e r n - B a b y - G r u p p e n

(nach Geburtsmonaten der Kinder

geordnet)

− Babyclub

− Babynest

− Bewegungsraum

− Babytreff mit Zwillingen

− Offener Treff für junge Mütter

In unseren Eltern-Baby-Gruppen erhalten Eltern

Gelegenheit, die individuelle Entwicklung des

eigenen Kindes zu beobachten und es mit Spiel-

und Bewegungsanregungen zu begleiten. Unsere

Kurse orientieren sich an den Leitgedanken der

ungarischen Kinderärztin Emmi Pikler: Ziel ist

es, dem Kind Zeit zu lassen, in eigener Initiative

in einer entwicklungsgerechten Umgebung durch

Bewegung und Spiel neue Erfahrungen zu sammeln.

Die respektvolle und liebevolle Pflege des

Babys in ungeteilter Aufmerksamkeit stärkt die

gegenseitige Kommunikation. Die Förderung von

Verständnis und Achtung des kleinen Kindes und

seiner Entwicklung nach dem Motto „Lasst mir Zeit

zum Wachsen“ (Maria Montessori) wird in allen

Kursen als Grundlage vermittelt. Dazu gehören

Anregungen wie Finger- und Bewegungsspiele

und Sinnesanregungen. Die Eltern tauschen sich

mit anderen Eltern über die Fragen, die im Alltag

mit dem Kind auftauchen können aus.

Fester Bestandteil ist ein Elternabend, der zur

Vertiefung einzelner Themen in Erziehungs- und

Entwicklungsfragen dient.

Unsere Eltern-Baby-Gruppen bieten

den Eltern

− Information und Gespräch zu allen Fragen

des Kleinkindalters

− Zeit und Raum zum Atem holen und Kraft

schöpfen für den Alltag

− die Möglichkeit, das eigene Kind in Ruhe

beim Spielen zu beobachten und dabei

die Fähigkeiten und Interessen kennen zu

lernen

− Kontakt zu anderen Eltern

− Gestaltungsideen für Feste im Jahreskreis

den Kindern

− Zeit und Raum zum freien Spielen und Bewegen

− viele Anregungen, um die eigenen Fähigkeiten

zu entdecken

− Interessantes altersgerechtes Spielmaterial

− Kontakt zu anderen Kindern

den Eltern und Kindern

− Freude am gemeinsamen Spiel

− Kennen lernen von Kreisspielen und Liedern

− füreinander Zeit haben

Für Ihre Teilnahme an Eltern-Kind-gruppen und -Kursen können Sie Zuschüsse aus dem Bildungs- und

Teilhabepaket erhalten. Nähes unter WICHTIGE HINWEISE

139

Leben mit Kindern

Gruppen für Eltern mit Babys (0bis 1 Jahr)


Leben mit Kindern

Gruppen für Eltern mit Babys (0bis 1 Jahr)

140

Teilnehmergebühr

In der Teilnehmergebühr sind die Gebühren für

die Elternabende, sowie - mit Ausnahme der Kurse

in der Region - eine Materialumlage enthalten.

Bonuskarte

Der Besuch unserer Eltern-Baby-Gruppen berechtigt

den teilnehmenden Elternteil und dessen

Partnerin oder Partner zur gebühren-freien

Teilnahme an allen Vorträgen der Reihe ‘KIN-

DerLEBEN’. Beim Besuch der Veranstaltungen

müssen sie ihre aktuelle Bonuskarte vorlegen.

Voranmelderecht

Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten ein

Voranmelderecht, um ihren Kurs fortsetzen zu

können. Wir sind bemüht, den Teilnehmern nach

Abschluss ihrer Eltern-Baby-Gruppe den Übergang

in eine Eltern-Kind-Gruppe zu ermöglichen.

Zusatzkurse

Es können neue Gruppen entstehen, die zu Programmschluss

noch nicht absehbar sind. Unsere

Homepage bietet den aktuellsten Stand der

Angebote

www.familienforum-neuss.de

Eltern-Baby-Gruppen

� Eltern-Baby-Gruppen

... Geb. Jan-April 12

Leitung Alina Ceglia, Zertifikat ‘Das erste Lebensjahr’

62B3142 Fr 18.1.-22.3.13, 9.00-10.30 h, 11x, 66,00 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

... Geb. Feb-Mai 12

Leitung Heike Bucher,

Zertifikat “Das erste Lebensjahr”

62B3075 Do 17.1.-21.3.13, 9.00-10.30 h, 10x, 60,00 €

62B3076 Do 11.4.-11.7.13, 9.00-10.30 h, 13x, 78,00 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

... Geb. Feb-Aug 12

Information und Beratung zu Programm und Anmeldung? Siehe 2. Umschlagseite

Leitung Justine Gerarts,

Zertifikat “Das erste Lebensjahr”, Fon 02137/788666

62B3203 Mi 16.1.-20.3.13, 14.30-16.00 h, 11x, 62,70 €

62B3204 Mi 10.4.-10.7.13, 14.30-16.00 h, 14x, 79,80 €

Kaarst-Büttgen, Kath. Familienzentrum

im Pfarrverband Büttgen, Aldegundisstraße 2

Schriftliche Anmeldung in der Kita, Fon 02131/514398

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum

im Pfarrverband Büttgen


... Geb. März-Mai 12

Leitung Elisabeth Schumacher,

Zertifikat “Das erste Lebensjahr”, Fon 02159/50549

62B3052 Fr 18.1.-22.3.13, 11.00-12.30 h, 9x, 51,30 €

62B3053 Fr 12.4.-12.7.13, 11.00-12.30 h, 12x, 68,40 €

Kaarst-Mitte, Städt. Kindertagesstätte, Alte Heerstraße 124

In Kooperation mit der Städt. Kindertagesstätte

Alte Heerstraße

... Geb. März-Jun 12

Leitung Heike Bucher,

Zertifikat “Das erste Lebensjahr”

62B3077 Do 17.1.-21.3.13, 10.45-12.15 h, 10x, 60,00 €

62B3078 Do 11.4.-11.7.13, 10.45-12.15 h, 13x, 78,00 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

Leitung Daniela Koenen,

Zertifikat ‘Das erste Lebensjahr’, Fon 02182/886777

62B3192 Mo 21.1.-18.3.13, 9.45-11.15 h, 9x, 51,30 €

62B3193 Mo 8.4.-24.6.13, 9.45-11.15 h, 12x, 68,40 €

Grevenbroich-Neukirchen, Kath. Kindertagesstätte

St. Jakobus d. Ä, Lohweg 2

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum

Niedererft

Leitung Nadine Schemmel,

Zertifikat ‘Das erste Lebensjahr’, Fon 02159/5324718

62B3153 Di 15.1.-19.3.13, 10.45-12.15 h, 11x, 62,70 €

62B3154 Di 9.4.-9.7.13, 10.45-12.15 h, 14x, 79,80 €

Meerbusch-Büderich, Kath. Pfarrzentrum Heilig Geist,

Karl-Arnold-Straße 36

Wie finde ich die Veranstaltungen in meiner Gemeinde? Siehe S. 18

Schriftliche Anmeldung in der Kita, Fon 02132/73266

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum

Büderich

... Geb. Mai-Jul 12

Leitung Heike Bucher,

Zertifikat “Das erste Lebensjahr”

62B3073 Mo 14.1.-18.3.13, 10.45-12.15 h, 10x,

60,00 €

62B3074 Mo 8.4.-8.7.13, 10.45-12.15 h, 14x, 84,00 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

Leitung Nicole Paashaus,

Zertifikat “Das erste Lebensjahr”

62B3138 Di 15.1.-19.3.13, 9.00-10.30 h, 10x, 60,00 €

62B3139 Di 9.4.-2.7.13, 9.00-10.30 h, 12x, 72,00 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

Leitung Justine Gerarts,

Zertifikat “Das erste Lebensjahr”

62B3205 Do 17.1.-21.3.13, 9.00-10.30 h, 10x, 60,00 €

62B3206 Do 11.4.-11.7.13, 9.00-10.30 h, 13x, 78,00 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

141

Leben mit Kindern

Gruppen für Eltern mit Babys (0bis 1 Jahr)


Leben mit Kindern

Gruppen für Eltern mit Babys (0bis 1 Jahr)

142

... Geb. Jul-Sep 12

Leitung Alina Ceglia, Zertifikat ‘Das erste Lebensjahr’

62B3144 Fr 18.1.-22.3.13, 10.45-12.15 h, 11x, 66,00 €

62B3145 Fr 12.4.-5.7.13, 10.45-12.15 h, 13x, 78,00 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

... Geb. Aug-Okt 12

Leitung Brigitte Tiebel,

Zertifikat “Das erste Lebensjahr”

62B3231 Di 15.1.-19.3.13, 9.00-10.30 h, 10x, 60,00 €

62B3232 Di 9.4.-2.7.13, 9.00-10.30 h, 13x, 78,00 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

... Geb. Aug-Nov 12

Leitung Heike Bucher,

Zertifikat “Das erste Lebensjahr”

62B3071 Mo 14.1.-18.3.13, 9.00-10.30 h, 10x, 60,00 €

Elternvormittag Di 15.1.13, 10.00-11.30 h

62B3072 Mo 8.4.-8.7.13, 9.00-10.30 h, 14x, 84,00 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

Leitung Petra Kauertz, Fon 02181/68357

62B3233 Do 17.1.-21.3.13, 9.45-11.15 h, 9x, 51,30 €

62B3234 Do 11.4.-11.7.13, 9.45-11.15 h, 13x, 74,10 €

Grevenbroich-Mitte, familienforum am Ostwall,

Ostwall 20

In Kooperation mit der Kath. Kindertagesstätte

St. Peter und Paul

... Geb. Sep-Nov 12

Leitung Brigitte Tiebel,

Zertifikat “Das erste Lebensjahr”

62B3241 Di 15.1.-19.3.13, 10.45-12.15 h, 10x, 60,00 €

62B3242 Di 9.4.-2.7.13, 10.45-12.15 h, 13x, 78,00 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

Leitung Justine Gerarts,

Zertifikat “Das erste Lebensjahr”

62B3207 Do 17.1.-21.3.13, 10.45-12.15 h, 10x, 60,00 €

62B3208 Do 11.4.-11.7.13, 10.45-12.15 h, 13x, 78,00 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

Leitung Elisabeth Schumacher,

Zertifikat “Das erste Lebensjahr”, Fon 02159/50549

62B3054 Fr 18.1.-22.3.13, 9.00-10.30 h, 9x, 51,30 €

62B3055 Fr 12.4.-12.7.13, 9.00-10.30 h, 12x, 68,40 €

Kaarst-Mitte, Kath. Pfarrzentrum St. Martinus,

Rathausstraße 12

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum

St. Martinus

... Geb. Sep-Dez 12

Leitung Nadine Schemmel,

Zertifikat ‚Das erste Lebensjahr‘, Fon 02159/5324718

62B3151 Di 15.1.-19.3.13, 9.00-10.30 h, 11x, 62,70 €

62B3152 Di 9.4.-9.7.13, 9.00-10.30 h, 14x, 79,80 €

Meerbusch-Büderich, Kath. Pfarrzentrum Heilig Geist,

Karl-Arnold-Straße 36

Schriftliche Anmeldung in der Kita, Fon 02132/73266

Für Ihre Teilnahme an Eltern-Kind-gruppen und -Kursen können Sie Zuschüsse aus dem Bildungs- und

Teilhabepaket erhalten. Nähes unter WICHTIGE HINWEISE


In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum

Büderich

... Geb. Sep 12-Feb 13

Leitung . Sabine Tosun, Fon 02131/30900

62B3046 Do 11.4.-11.7.13, 10.00-11.30 h, 13x, 74,10 €

Kaarst-Mitte, Kath. Pfarrzentrum St. Martinus,

Rathausstraße 12

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum

St. Martinus

... Geb. Okt-Dez 12

Leitung Nicole Paashaus,

Zertifikat “Das erste Lebensjahr”

62B3140 Di 15.1.-19.3.13, 10.45-12.15 h, 10x, 60,00 €

62B3141 Di 9.4.-2.7.13, 10.45-12.15 h, 12x, 72,00 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

... Geb. Jan-März 13

Leitung Alina Ceglia, Zertifikat ‘Das erste Lebensjahr’

62B3143 Fr 12.4.-5.7.13, 9.00-10.30 h, 13x, 78,00 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

� Elternstart NRW:

Willkommen mit Baby

Mütter und Väter in NRW mit einem Kind im

ersten Lebensjahr haben die Möglichkeit, an

fünf Terminen kostenfrei teilzunehmen. Sie

können sich mit anderen Eltern über Fragen

des Alltags mit Kind austauschen und sich

über andere Unterstützungsleistungen für

Familien informieren. Gemeinsam mit ihrem

Baby lernen sie die Abläufe einer Eltern-Baby-

Gruppe kennen. Das Baby wird angeregt,

altersgemäßes Spielzeug zu entdecken, die

Eltern haben die Möglichkeit, die Fähigkeiten

und Interessen des Kindes zu erleben und zu

unterstützen.

Das Familienministerium NRW übernimmt die

Finanzierung des Kurses.

Die Kurse werden von familienforum edith stein

im ganzen Rhein-Kreis Neuss angeboten!

Fragen Sie uns nach einem Kursangebot in

Ihrer Nähe!

www.familienforum-neuss.de

oder Fon 02131/7179800

... in Dormagen

Leitung Daniela Koenen,

Zertifikat ‘Das erste Lebensjahr’, Fon 02182/886777

62B3257 Fr 22.2.-22.3.13, 10.00-11.30 h, 5x,

gebührenfrei

62B3258 Fr 26.4.-24.5.13, 10.00-11.30 h, 5x,

gebührenfrei

62B3259 Fr 7.6.-5.7.13, 10.00-11.30 h, 5x,

gebührenfrei

Dormagen-Hackenbroich, Kreiskrankenhaus

Dormagen, Gruppenraum Station 1 C,

Dr. Geldmacher-Straße 20

In Kooperation mit dem Kreiskrankenhaus Dormagen

Aktuelle Informationen zu unseren Veranstaltungen und Anmeldung unter www.familienforum-neuss.de

143

Leben mit Kindern

Gruppen für Eltern mit Babys (0bis 1 Jahr)


Leben mit Kindern

Gruppen für Eltern mit Babys (0bis 1 Jahr)

144

... in Grevenbroich

Leitung Jutta Verlage, Erzieherin, Fon 02183/82662

62B3245 Fr 12.4.-10.5.13, 9.30-11.00 h, 5x,

gebührenfrei

Grevenbroich-Frimmersdorf, Städt. integrative

Kindertagesstätte, Kasterstraße 19

Leitung Kerstin van Atteveld,

Zertifikat ‘Das erste Lebensjahr’, Fon 02181/1646451

62B3235 Fr 22.2.-22.3.13, 9.00-10.30 h, 5x,

gebührenfrei

Grevenbroich-Mitte, familienforum am Ostwall,

Ostwall 20

In Kooperation mit der Kath. Kindertagesstätte

St. Peter und Paul

Leitung Daniela Koenen,

Zertifikat ‘Das erste Lebensjahr’, Fon 02182/886777

62B3254 Mo 15.4.-13.5.13, 9.45-11.15 h, 5x,

gebührenfrei

Grevenbroich-Neukirchen, Kath. Kindertagesstätte

St. Jakobus d. Ä, Lohweg 2

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum

Niedererft

... in Kaarst

Leitung Sabine Tosun, Fon 02131/30900

62B3045 Do 14.2-14.3.13, 10.00-11.30 h, 5x,

gebührenfrei

Kaarst-Mitte, Kath. Pfarrzentrum St. Martinus,

Rathausstraße 12

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum

St. Martinus

... in Meerbusch

Leitung Ute Schweimanns,

Erzieherin, Fon 02159/5592

62B3256 Mi 23.1.-20.2.13, 14.30-16.00 h, 5x,

gebührenfrei

Meerbusch-Büderich, Familienzentrum

Am Sonnengarten, Am Sonnengarten 2

In Kooperation mit dem Familienzentrum

Am Sonnengarten

... in Neuss

Leitung Heike Bucher,

Zertifikat “Das erste Lebensjahr”

62B3180 Offener Treff, Mi 16.1.-20.3.13, 9.00-10.30 h,

Teilnahme an 5 Treffen gebührenfrei

62B3181 Offener Treff, Mi 17.4.-26.6.13, 9.00-10.30 h,

Teilnahme an 5 Treffen gebührenfrei

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

Leitung Brigitte Tiebel,

Zertifikat “Das erste Lebensjahr”

62B3243 Mo 18.2.-18.3.13, 16.00-17.30 h, 5x,

gebührenfrei

62B3244 Mo 27.5.-24.6.13, 16.00-17.30 h, 5x,

gebührenfrei

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

Leitung Nicole Schlee, Fon 02131/6652741


62B3262 Mo 18.2.-18.3.13, 8.30-10.00 h, 5x,

gebührenfrei

Neuss-Innenstadt, Kindertagesstätte der Lebenshilfe

Neuss e.V., Am Baldhof 1e

In Kooperation mit der Kindertagesstätte der

Lebenshilfe Neuss e.V.

Leitung Ulrike Lehmann, Fon 02131/41547

62B3246 Fr 12.4.-10.5.13, 9.30-11.00 h, 5x,

gebührenfrei

Neuss-Innenstadt, Jugendheim St. Quirin, Münsterplatz

16 A

In Kooperation mit dem Familienzentrum St. Quirin

Leitung Isabel von Jena, Fon 02131/3694736

62B3017 Di 14.5.-18.6.13, 9.15-10.45 h, 5x,

gebührenfrei

Neuss-Hoisten, Kath. Kindergarten St. Peter,

Schützenstraße 6

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum

Weckhoven / Hoisten

Weitere Kursangebote

„Elternstart NRW: Willkommen mit Baby“

erfragen Sie bitte unter

www.familienformum-neuss.de

oder Fon 02131/7179800

� Babyclub

In diesem offenen Treff begegnen sich Mütter

und Väter mit ihren Babys im Alter von 0 bis

2 Jahren. Sie lernen andere Eltern kennen,

tauschen sich unter Anleitung einer Fachkraft

über ihren veränderten Alltag aus und erhalten

dabei wichtige Informationen und Anregungen

für das Leben mit ihrem Kind.

Sie bekommen vorrangig einen Platz in einer

nächsten Eltern-Baby-Gruppe oder einem

anderen Angebot für Eltern mit Kindern.

Es ist keine Anmeldung erforderlich.

Leitung Sabine Götz, Fon 02133/62835

62B3067R Mi 16.1.-20.3.13, 9.30-11.00 h, 10x,

gebührenfrei

62B3070R Mi 10.4.-10.7.13, 9.30-11.00 h, 13x,

gebührenfrei

Dormagen-Delrath, Kath. Montessori-Kindertagesstätte

St. Gabriel, Albert-Schweitzer-Straße 13

Es ist keine Anmeldung erforderlich.

Information bei der Kita-Leiterin, Frau Hingst,

Fon 02133/70007

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum

Dormagen-Nord und der Stadt Dormagen

Leitung Petra Busch, Fon 02137/60658

62B3133R Mo 14.1.-8.7.13, 9.00-10.30 h,

22x, ausgenommen in den Osterferien

gebührenfrei

Dormagen-Hackenbroich, Familienzentrum und Kath.

Kindertagesstätte, Am Burggraben 6

Es ist keine Anmeldung erforderlich.

Information bei der Kita-Leiterin, Frau Jungbeck,

Fon 02133/60419

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum

Dormagen-Süd und der Stadt Dormagen

145

Leben mit Kindern

Gruppen für Eltern mit Babys (0bis 1 Jahr)


Leben mit Kindern

Gruppen für Eltern mit Babys (0bis 1 Jahr)

146

Leitung Constanze Schuh, Fon 02272/906807

62B3215R Do 17.1.-21.3.13, 9.30-11.00 h, 9x,

gebührenfrei

62B3216R Do 11.4.-11.7.13, 9.30-11.00 h, 12x,

gebührenfrei

Dormagen-Innenstadt, Caritas-Kindertagesstätte im

Haus der Familie, Unter den Hecken 44

Es ist keine Anmeldung erforderlich.

Information bei der Kita-Leiterin, Frau Kemmerling,

Fon 02133/2500500

In Kooperation mit der Caritas-Kindertagesstätte

im Haus der Familie, dem Kath. Familienzentrum

Dormagen-Süd und der Stadt Dormagen

� Babynest - Leichter Start mit Kind

Für junge Mütter und Väter mit ihren Kindern

im Alter von 8 Wochen bis 2 Jahren mit

besonderem Unterstützungsbedarf.

‘Babynest - Leichter Start mit Kind’ richtet

sich vorrangig an junge Mütter und Väter, die

unter erschwerten Bedingungen ihr Kind zur

Welt bringen und versorgen müssen. Es wird

Wesentliches über die Entwicklung und die

Bedürfnisse des Kindes im ersten Lebensjahr

vermittelt. Die Mütter und Väter erhalten Tipps

und Informationen, wie das Baby einfach

und gut versorgt wird. Sie können Lieder

und erste Spiele ausprobieren und sich über

die veränderte persönliche und familiäre

Lebenssituation austauschen. Mütter und

Väter können kostenlos Babyfotos aus dem

Kurs mitnehmen.

Leitung Andrea Wilken-Sarraje,

staatlich anerkannte Heilpädagogin

62B3081R Mi 16.1.-20.3.13, 9.30-11.45 h, 10x, 90,00 €

62B3082R Mi 17.4.-10.7.13, 9.30-11.45 h, 12x, 108,00 €

Mit Gutschein der Beratungsstelle esperanza in Neuss

ist eine Ermäßigung auf 1,00 € pro Treffen möglich.

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

Anmeldung nur nach Beratung durch die

Schwangerschaftsberatungsstelle esperanza,

Frau Dornhoff-Czekala, Fon 02131/7918413

In Kooperation mit der

Schwangerschaftsberatungsstelle esperanza,

Sozialdienst katholischer Frauen Neuss e.V.

Für Ihre Teilnahme an Eltern-Kind-gruppen und -Kursen können Sie Zuschüsse aus dem Bildungs- und

Teilhabepaket erhalten. Nähes unter WICHTIGE HINWEISE


Leitung Silvia Blume-Bernhardt,

Krankenschwester, Zertifikat “Das erste Lebensjahr”

62B3107R Mo 14.1.-18.3.13, 9.30-11.45 h, 9x, 81,00 €

62B3108R Mo 8.4.-15.7.13, 9.30-11.45 h, 14x, 126,00 €

Mit Gutschein der Beratungsstelle esperanza in Neuss

ist eine Ermäßigung auf 1,00 € pro Treffen möglich.

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

Anmeldung nur nach Beratung durch die

Schwangerschaftsberatungsstelle esperanza,

Frau Kohnen-Sembach, Fon 02131/7918412

In Kooperation mit der

Schwangerschaftsberatungsstelle esperanza,

Sozialdienst katholischer Frauen Neuss e.V.

Leitung Dorothée Breuer-Ant, Diplom-Sozialarbeiterin

62B3066R Fr 11.1.-22.3.13, 9.30-11.45 h, 10x, 90,00 €

62B3196R Fr 12.4.-19.7.13, 9.30-11.45 h, 14x, 126,00 €

Mit Gutschein der Beratungsstelle esperanza in

Dormagen ist eine Ermäßigung auf 1,00 € pro Treffen

möglich.

Dormagen-Innenstadt,

Schwangerschaftsberatungsstelle esperanza -

Dormagen, Unter den Hecken 44

Anmeldung nur nach Beratung durch die

Schwangerschaftsberatungsstelle esperanza,

Frau Roeseling, Fon 02133/2500200

In Kooperation mit der

Schwangerschaftsberatungsstelle esperanza,

Caritasverband Rhein-Kreis Neuss e.V.

Leitung Silvia Blume-Bernhardt,

Krankenschwester, Zertifikat “Das erste Lebensjahr”

62B3109R Mi 16.1.-20.3.13, 9.30-11.45 h, 10x, 90,00 €

62B3110R Mi 10.4.-17.7.13, 9.30-11.45 h, 14x, 126,00 €

Mit Gutschein der Beratungsstelle esperanza in

Grevenbroich ist eine Ermäßigung auf 1,00 € pro

Treffen möglich.

Grevenbroich-Mitte, familienforum am Ostwall, Ostwall 20

Anmeldung nur nach Beratung durch die

Schwangerschaftsberatungsstelle esperanza,

Frau Schweitzer, Fon 02133/2500200,

mo-fr 9.00-12.00 h

In Kooperation mit der

Schwangerschaftsberatungsstelle esperanza,

Caritasverband Rhein-Kreis Neuss e.V.

� ‘Bewegungsraum für Eltern und

Kinder’ - Babynest-Folgekurs

Für Mütter mit Kindern ab 18 Monaten, die

sich ein Folgeangebot nach dem ‘Babynest’

wünschen.

Kinder erhalten Raum, dem Bedürfnis nach

Bewegung nachzugehen, und Erwachsene

die Möglichkeit, sich beobachtend daran

zu erfreuen und in manchen Phasen selbst

lustvoll teilzunehmen.

Die Bewegungslandschaften werden gemeinsam

mit Eltern und Kindern auf- und abgebaut.

Die einzelnen Elemente sind so beschaffen,

dass die Kinder selbstständig aktiv werden

können. Den Rahmen der Kursstunden

bilden die aus dem ‘Babynest’ bekannten

147

Leben mit Kindern

Gruppen für Eltern mit Babys (0bis 1 Jahr)


Leben mit Kindern

Gruppen für Eltern mit Babys (0bis 1 Jahr)

148

Begrüßungs- und Abschlusskreise mit

neuen und bekannten Liedern, Finger- und

Bewegungsspielen.

Leitung Andrea Wilken-Sarraje,

staatlich anerkannte Heilpädagogin

62B3083 Mo 14.1.-11.3.13, 15.15-16.45 h, 8x,

8,00 € für Teilnehmerinnen aus dem Kurs “Babynest”.

Für Teilnehmer, die nicht das Babynest besucht haben,

kostet der Kurs 40,00 €.

62B3084 Mo 15.4.-8.7.13, 15.15-16.45 h, 12x,

12,00 € für Teilnehmerinnen aus dem Kurs “Babynest”.

Für Teilnehmer, die nicht das Babynest besucht haben,

kostet der Kurs 60,00 €.

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

� Treff für Eltern

mit Zwillingen und Mehrlingen

ab der 4. Woche bis zum 4. Lebensjahr

Familien mit Mehrlingskindern erhalten

Gelegenheit zum praktischen Erfahrungsaustausch

und Tipps zur Gestaltung in ihrer

neuen Lebenssituation.

Leitung Constanze Schuh, Fon 02272/906807

62B3235R Mi 16.1.13, 15.00-16.30 h, 4,40 €

62B3236R Mi 13.3.13, 15.00-16.30 h, 4,40 €

62B3237R Mi 15.5.13, 15.00-16.30 h, 4,40 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Grevenbroich-Elsen/Orken,

Familienzentrum Traumzauberhaus, Goethestraße 170

Anmeldung in der Kita, Fon 02181/44204

In Kooperation mit dem Familienzentrum

Traumzauberhaus

� Junge (werdende) Mütter im

Mittelpunkt - 99 Fragen rund ums Baby

Offener Treffpunkt für Schwangere oder

gerade Mutter gewordene junge Frauen (15-

28 Jahre), die sich bei einem gemeinsamen

Frühstück über Fragen austauschen und

Frauen in gleicher Situation kennen lernen

möchten.

Themen können sein:

Rund um die Schwangerschaft, Geburt,

Säuglingspflege, Entwicklung, Ernährung,

Erziehung, neue Lebenssituation mit und ohne

Partner.

Leitung Andrea Wilken-Sarraje,

staatlich anerkannte Heilpädagogin

62B3085 Mo 21.1.13, 9.30-11.45 h, gebührenfrei

62B3086 Mo 4.2.13, 9.30-11.45 h, gebührenfrei

62B3087 Mo 18.2.13, 9.30-11.45 h, gebührenfrei

62B3088 Mo 4.3.13, 9.30-11.45 h, gebührenfrei

62B3089 Mo 18.3.13, 9.30-11.45 h, gebührenfrei


62B3090 Mo 15.4.13, 9.30-11.45 h, gebührenfrei

62B3091 Mo 29.4.13, 9.30-11.45 h, gebührenfrei

62B3092 Mo 13.5.13, 9.30-11.45 h, gebührenfrei

62B3093 Mo 27.5.13, 9.30-11.45 h, gebührenfrei

62B3094 Mo 10.6.13, 9.30-11.45 h, gebührenfrei

62B3095 Mo 24.6.13, 9.30-11.45 h, gebührenfrei

62B3096 Mo 8.7.13, 9.30-11.45 h, gebührenfrei

Umlage je Frühstück 1,50 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

In Kooperation mit der

Schwangerschaftsberatungsstelle esperanza,

Sozialdienst katholischer Frauen Neuss e.V.

149

Leben mit Kindern

Gruppen für Eltern mit Babys (0bis 1 Jahr)


150


Gruppen für Eltern

mit Kleinkindern (1 bis 3 Jahre)

Verschiedene Kursarten:

− Eltern-Kind-Gruppen

mit Schwerpunkt Bewegung

mit Schwerpunkt Musik

mit Schwerpunkt Montessori

mit Schwerpunkt Naturerfahrung

muttersprachliche Eltern-Kind-Gruppen

russisch-deutsch

ungarisch-deutsch

für Menschen mit Einschränkungen

− Los-Lös-Gruppen

Veranstaltungsorte

− in unseren Bildungshäusern

Edith-Stein-Haus

Willi-Graf-Haus

− in Kooperation mit Familienzentren und

Kindertagesstätten in der Region

Neuss

Kaarst

Meerbusch-Büderich

Korschenbroich-Glehn

Dormagen

Grevenbroich

Rommerskirchen

Vom Krabbeln zum Stehen bis hin zum

sicheren Laufen - der Prozess des Größer-

Werdens schreitet bei Kleinkindern auffallend

voran. Fürsorgliches Los-lassen-können,

behutsames Heranführen an soziale Regeln

und geeignete Bewegungsräume zur freien

Entfaltung der kindlichen Persönlichkeit

schaffen – das sind wesentliche Aufgaben,

die nunmehr an Bedeutung gewinnen. Nicht

immer sind sie leicht zu bewältigen. In unseren

Eltern-Kind-Gruppen bieten wir eine Umgebung

für kind- und altersgerechtes gemeinsames

Tun und Anregungen für den Erziehungsalltag

und verbinden so Erwachsenenbildung und

Kleinkindpädagogik.

Fester Bestandteil ist ein Elternabend, der zur

Vertiefung einzelner Themen in Erziehungs-

und Entwicklungsfragen dient.

Für Ihre Teilnahme an Eltern-Kind-gruppen und -Kursen können Sie Zuschüsse aus dem Bildungs- und

Teilhabepaket erhalten. Nähes unter WICHTIGE HINWEISE

151

Leben mit Kindern

Gruppen für Eltern mit Kleinkindern (1 bis 3 Jahre)


Leben mit Kindern

Gruppen für Eltern mit Kleinkindern (1 bis 3 Jahre)

152

Unsere Eltern-Kind-Gruppen bieten

den Eltern

− Austausch über die vielfältigen Fragen

der Erziehung und Stärkung der

Elternkompetenz

− Information und Gespräch zu allen Fragen

des Kleinkindalters

− Kontakt zu anderen Eltern

− Gestaltungsideen für Feste im Jahreskreis

den Kindern

− Zeit und Raum zum freien Spielen und

Bewegen

− Interessantes altersgerechtes

Spielmaterial

− Verständnis von Umwelt und Natur

− ganzheitliches Erfahren der Jahreszeiten

− die Möglichkeit, sich in einer Gruppe zu

erleben

den Eltern und Kindern

− Freude am gemeinsamen Spiel

− Anregungen zur Entfaltung der Kreativität

und Fantasie

− Kennen lernen von Kreisspielen und

Liedern

− füreinander Zeit haben

Teilnehmergebühr

In der Teilnehmergebühr sind die Gebühren

für die Elternabende, sowie - mit Ausnahme

der Kurse in der Region - eine Materialumlage

enthalten.

Bonuskarte

Der Besuch unserer Eltern-Kind-Gruppen

berechtigt den teilnehmenden Elternteil und

dessen Partnerin oder Partner zur gebührenfreien

Teilnahme an allen Vorträgen der

Reihe ‘KINDerLEBEN’. Beim Besuch der

Veranstaltungen müssen sie ihre aktuelle

Bonuskarte vorlegen.

Voranmelderecht

Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten ein

Voranmelderecht, um ihren Kurs fortsetzen zu

können.

Zusatzkurse

Es können neue Gruppen entstehen, die zu

Programmschluss noch nicht absehbar sind.

Unsere Homepage bietet den aktuellsten

Stand der Angebote

www.familienforum-neuss.de


Eltern-Kind-Gruppen

� Eltern-Kind-Gruppen in Neuss

� ... in Neuss-Mitte,

Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

� Alter 1 bis 1½ Jahre

Leitung Sabine Tosun

62B3020 Di 22.1.-12.3.13, 9.00-10.30 h, 8x, 40,00 €

Elternabend Do 17.1.13, 19.45-21.15 h

62B3021 Di 9.4.-2.7.13, 9.00-10.30 h, 13x, 65,00 €

Elternabend Do 27.6.13, 19.45-21.15 h

Leitung Robelis Rodriguez Mijares

62B3035 Mi 16.1.-20.3.13, 10.45-12.15 h, 11x, 55,00 €

62B3036 Mi 10.4.-10.7.13, 10.45-12.15 h, 14x, 70,00 €

Leitung Martina Dahlhoff

62B3248 Mi 23.1.-20.3.13, 15.00-16.30 h, 10x, 50,00 €

62B3249 Mi 10.4.-10.7.13, 15.00-16.30 h, 14x, 70,00 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

Der Schwerpunkt der Gruppe liegt auf

musikalischen Angeboten.

Leitung Christine Looschelders

62B3167 Do 17.1.-21.3.13, 9.00-10.30 h, 10x, 50,00 €

62B3168 Do 11.4.-11.7.13, 9.00-10.30 h, 13x, 65,00 €

� Alter 1 bis 3 Jahre

Der Schwerpunkt der Gruppe liegt auf

musikalischen Angeboten.

Leitung Stephanie Humpe

62B3163 Fr 18.1.-22.3.13, 9.15-10.45 h, 10x, 50,00 €

62B3164 Fr 12.4.-19.7.13, 9.15-10.45 h, 14x, 70,00 €

� Alter 1½ bis 3 Jahre

Der Schwerpunkt der Gruppe liegt

auf Bewegung und Wahrnehmung.

Leitung Andrea Seeger-Mainka

62B3211 Fr 18.1.-22.3.13, 9.00-10.30 h, 11x, 55,00 €

62B3212 Fr 12.4.-12.7.13, 9.00-10.30 h, 12x, 60,00 €

� Alter 2 bis 2½ Jahre

Leitung Christina Blümer

62B3221 Di 15.1.-19.3.13, 10.45-12.15 h, 10x, 50,00 €

62B3222 Di 9.4.-9.7.13, 10.45-12.15 h, 14x, 70,00 €

Leitung Anouschka Malkewitz

62B3177 Fr 18.1.-22.3.13, 10.45-12.15 h, 11x, 55,00 €

62B3178 Fr 12.4.-12.7.13, 10.45-12.15 h, 14x, 70,00 €

� Alter 2 bis 3 Jahre

Leitung Robelis Rodriguez Mijares

62B3033 Mi 16.1.-20.3.13, 9.00-10.30 h, 11x, 55,00 €

62B3034 Mi 10.4.-10.7.13, 9.00-10.30 h, 14x, 70,00 €

153

Leben mit Kindern

Gruppen für Eltern mit Kleinkindern (1 bis 3 Jahre)


Leben mit Kindern

Gruppen für Eltern mit Kleinkindern (1 bis 3 Jahre)

154

� ... in Neuss-Nord,

Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

� Alter 1 bis 1½ Jahre

Leitung Isabel von Jena

62B3015 Mo 14.1.-18.3.13, 10.45-12.15 h, 10x, 50,00


Elternabend Do 31.1.13, 19.30-21.00 h

62B3016 Mo 8.4.-8.7.13, 10.45-12.15 h, 14x, 70,00 €

Elternabend Do 2.5.13, 19.30-21.00 h

Eltern-Kind-Gruppe mit Schwerpunkt

“Montessori”.

Leitung Angelika Radtke

62B3099 Mi 16.1.-20.3.13, 10.45-12.15 h, 11x, 55,00 €

62B3100 Mi 10.4.-10.7.13, 10.45-12.15 h, 14x, 70,00 €

Leitung Christina Blümer

62B3260 Do 17.1.-21.3.13, 16.00-17.30 h, 10x, 50,00 €

62B3261 Do 11.4.-11.7.13, 16.00-17.30 h, 13x, 65,00 €

� Alter 1½ bis 2 Jahre

Leitung Isabel von Jena

62B3013 Mo 14.1.-18.3.13, 9.00-10.30 h, 10x, 50,00 €

Elternabend Do 24.1.13, 19.30-21.00 h

62B3014 Mo 8.4.-8.7.13, 9.00-10.30 h, 14x, 70,00 €

Elternabend Do 25.4.13, 19.30-21.00 h

Leitung Marion Adams

62B3184 Do 17.1.-21.3.13, 9.00-10.30 h, 10x, 50,00 €

62B3185 Do 17.1.-21.3.13, 10.45-12.15 h, 10x, 50,00 €

Der Schwerpunkt der Gruppe liegt auf

musikalischen Angeboten.

Leitung Christine Looschelders

62B3169 Fr 18.1.-22.3.13, 9.00-10.30 h, 11x, 55,00 €

62B3170 Fr 12.4.-12.7.13, 9.00-10.30 h, 14x, 70,00 €

� Alter 1½ bis 2½ Jahre

Eltern-Kind-Gruppe mit Schwerpunkt

“Montessori”.

Leitung Angelika Radtke

62B3097 Di 15.1.-19.3.13, 9.00-10.30 h, 10x, 50,00 €

62B3098 Di 9.4.-9.7.13, 9.00-10.30 h, 14x, 70,00 €

� Alter 2 bis 3 Jahre

Der Schwerpunkt der Gruppe liegt auf

musikalischen Angeboten.

Leitung Robelis Rodriguez Mijares

62B3031 Di 15.1.-19.3.13, 10.45-12.15 h, 10x, 50,00 €

62B3032 Di 9.4.-9.7.13, 10.45-12.15 h, 14x, 70,00 €

� Alter ab 2¼ Jahre

Los-Lös-Gruppe -

Eltern-Kind-Gruppe auf dem Weg in die Kita.

Leitung Marion Adams

62B3186 Do 18.4.-11.7.13, 9.00-12.00 h,

12x, 46 UStd, 115,00 €

Elternvormittag Do 11.4.13, 9.30-11.00 h


... in Neuss-Innenstadt

Leitung Ulrike Lehmann, Fon 02131/41547

62B3056 Di 15.1.-19.3.13, 9.00-10.30 h, 10x, 44,00 €

62B3057 Di 9.4.-9.7.13, 9.00-10.30 h, 14x, 61,60 €

Jugendheim St. Quirin, Münsterplatz 16 A

In Kooperation mit dem Familienzentrum St. Quirin

Schwerpunkt Bewegung

Leitung Nicole Schlee, Fon 02131/6652741

62B3105 Mi 16.1.-13.3.13, 15.00-16.30 h, 9x, 39,60 €

62B3106 Mi 10.4.-3.7.13, 15.00-16.30 h, 12x, 52,80 €

Kindertagesstätte der Lebenshilfe Neuss e.V.,

Am Baldhof 1e

Schriftliche Anmeldung in der Kita, Fon 02131/44307

In Kooperation mit der Kindertagesstätte der

Lebenshilfe Neuss e.V.

Leitung Ulrike Lehmann, Fon 02131/41547

62B3058 Mi 16.1.-20.3.13, 9.30-11.00 h, 11x, 48,40 €

62B3059 Mi 10.4.-10.7.13, 9.30-11.00 h, 14x, 61,60 €

Jugendheim St. Quirin, Münsterplatz 16 A

In Kooperation mit dem Familienzentrum St. Quirin

Leitung Andrea Saßenrath

62B3146 Do 17.1.-21.3.13, 9.30-11.00 h, 11x, 48,40 €

Jugendheim St. Quirin, Münsterplatz 16 A

In Kooperation mit dem Familienzentrum St. Quirin

Los-Lös-Gruppe -

Eltern-Kind-Gruppe auf dem Weg in die Kita.

Leitung Andrea Saßenrath, Fon 02131/897457

62B3147 Do 11.4.-11.7.13, 9.30-11.45 h,

13x, 38 UStd, 83,60 €

St. Quirin, Münsterplatz 16 A

In Kooperation mit dem Familienzentrum St. Quirin

... in Neuss-Allerheiligen

Leitung Daniela Szuka, Fon 02137/9158240

62B3026 Di 15.1.-19.3.13, 14.45-16.15 h, 10x, 44,00 €

62B3027 Di 9.4.-9.7.13, 14.45-16.15 h, 14x, 61,60 €

Kindertagesstätte Abenteuerland der Lebenshilfe

Neuss e.V., Holbeinstraße 1

In Kooperation mit der Kindertagesstätte Abenteuerland

der Lebenshilfe Neuss e.V.

Los-Lös-Gruppe -

Eltern-Kind-Gruppe auf dem Weg in die Kita.

Leitung Daniela Szuka, Fon 02137/9158240

62B3030 Do 18.4.-18.7.13, 9.00-11.15 h,

12x, 38 UStd, 83,60 €

Elternabend Do 11.4.13, 20.00-21.30 h

Kindertagesstätte Abenteuerland der Lebenshilfe

Neuss e.V., Holbeinstraße 1

In Kooperation mit der Kindertagesstätte Abenteuerland

der Lebenshilfe Neuss e.V.

Für Ihre Teilnahme an Eltern-Kind-gruppen und -Kursen können Sie Zuschüsse aus dem Bildungs- und

Teilhabepaket erhalten. Nähes unter WICHTIGE HINWEISE

155

Leben mit Kindern

Gruppen für Eltern mit Kleinkindern (1 bis 3 Jahre)


Leben mit Kindern

Gruppen für Eltern mit Kleinkindern (1 bis 3 Jahre)

156

... in Neuss-Derikum

Los-Lös-Gruppe -

Eltern-Kind-Gruppe auf dem Weg in die Kita.

Leitung Nicole Schlee, Fon 02131/6652741

62B3103 Di 15.1.-19.3.13, 9.00-11.15 h,

20x, 59 UStd, 129,80 €

62B3104 Di 9.4.-Do 4.7.13, 9.00-11.15 h,

24x, 71 UStd, 156,20 €

Eine Ratenzahlung ist möglich.

Die Gruppe findet jeweils Di + Do statt.

Kath. Kindergarten St. Michael, Lahnstraße 9-11

Schriftliche Anmeldung in der Kita, Fon 02137/3446

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum Norf/

Rosellen

... in Neuss-Grimlinghausen

Der Schwerpunkt der Gruppe liegt auf

musikalischen Angeboten.

Leitung Stephanie Humpe, Fon 02131/6654748

62B3161 Do 10.1.-21.3.13, 9.30-11.00 h,

10x, 54,00 € inkl. Umlage für Miete 10,00 €

62B3162 Do 11.4.-18.7.13, 9.30-11.00 h,

14x, 75,60 € inkl. Umlage für Miete 14,00 €

Malteser Kinder- und Jugendzentrum,

Jakob-Herbert-Straße 17

Leitung Gabriele Jansen, Fon 02131/7428974

62B3201 Mi 16.1.-20.3.13, 9.30-11.00 h,

11x, 59,40 € inkl. Umlage für Miete 11,00 €

62B3202 Mi 10.4.-10.7.13, 9.30-11.00 h,

14x, 75,60 € inkl. Umlage für Miete 14,00 €

Malteser Kinder- und Jugendzentrum,

Jakob-Herbert-Straße 17

Leitung Marlies Bator, Fon 02131/1249858

62B3165 Fr 18.1.-22.3.13, 9.30-11.00 h, 11x, 48,40 €

62B3166 Fr 12.4.-12.7.13, 9.30-11.00 h, 15x, 66,00 €

Kath. Pfarrzentrum St. Cyriakus, Cyriakusstraße 37a

In Kooperation mit der Pfarrei St. Cyriakus

... in Neuss-Hoisten

Leitung Daniela Szuka, Fon 02137/9158240

62B3028 Mi 16.1.-20.3.13, 9.15-10.45 h, 11x, 48,40 €

62B3029 Mi 10.4.-10.7.13, 9.15-10.45 h, 14x, 61,60 €

Kath. Pfarrzentrum St. Peter, Schützenstraße 6a

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum

Weckhoven / Hoisten

Los-Lös-Gruppe -

Eltern-Kind-Gruppe auf dem Weg in die Kita.

Leitung Daniela Szuka, Fon 02137/9158240

62B3128 Mo 14.1.-18.3.13, 9.00-11.15 h,

11x, 31 UStd, 68,20 €

62B3129 Mo 8.4.-8.7.13, 9.00-11.15 h,

13x, 38 UStd, 83,60 €

Kath. Pfarrzentrum St. Peter, Schützenstraße 6a

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum

Weckhoven / Hoisten


... in Neuss-Reuschenberg

Leitung Isabel von Jena, Fon 02131/3694736

62B3236 Di 15.1.-19.3.13, 9.00-10.30 h, 10x, 44,00 €

Elternabend Do 14.2.13, 19.30-21.00 h

62B3237 Di 9.4.-9.7.13, 9.00-10.30 h, 14x, 61,60 €

Kath. Kindertagesstätte St. Hubertus ,

Lupinenstraße 149

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum

Neuss West / Korschenbroich

Los-Lös-Gruppe -

Eltern-Kind-Gruppe auf dem Weg in die Kita.

Leitung Isabel von Jena, Fon 02131/3694736

62B3238 Fr 18.1.-22.3.13, 9.00-11.15 h,

11x, 32 UStd, 70,40 €

Elternabend Di 5.2.13, 19.30-21.15 h

62B3239 Fr 12.4.-5.7.13, 9.00-11.15 h,

14x, 41 UStd, 90,20 €

Kath. Kindertagesstätte St. Hubertus ,

Lupinenstraße 149

Schriftliche Anmeldung in der Kita, Fon 02131/465687

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum

Neuss West / Korschenbroich

... in Neuss-Rosellen

Für Eltern mit ihren Kindern ab 6 Monaten.

Leitung Petra Busch, Fon 02137/60658

62B3134 Di 15.1.-19.3.13, 9.30-11.00 h, 11x, 48,40 €

62B3135 Di 9.4.-9.7.13, 9.30-11.00 h, 14x, 61,60 €

Kath. Pfarrheim St. Peter, Brunnenstraße 3

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum Norf/

Rosellen

Leitung Petra Busch, Fon 02137/60658

62B3136 Mi 16.1.-20.3.13, 9.00-10.30 h, 11x, 48,40 €

62B3137 Mi 10.4.-10.7.13, 9.00-10.30 h, 14x, 61,60 €

Kath. Pfarrheim St. Peter, Brunnenstraße 3

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum Norf/

Rosellen

Los-Lös-Gruppe -

Eltern-Kind-Gruppe auf dem Weg in die Kita.

Leitung Iris Niehörster-Becker, Fon 02137/786366

62B3126 Di 8.1.-19.3.13, 9.15-11.30 h,

11x, 32 UStd, 70,40 €

62B3127 Di 9.4.-16.7.13, 9.00-12.00 h,

15x, 58 UStd, 127,60 €

Kath. Pfarrheim St. Peter, Brunnenstraße 3

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum Norf/

Rosellen

Los-Lös-Gruppe mit Schwerpunkt

“Montessori”.

Eltern-Kind-Gruppe auf dem Weg in die Kita

Leitung Iris Niehörster-Becker, Fon 02137/786366

62B3130 Fr 18.1.-22.3.13, 9.15-11.30 h,

11x, 32 UStd, 70,40 €

62B3131 Fr 12.4.-12.7.13, 9.00-12.00 h,

13x, 50 UStd, 110,00 €

Kath. Pfarrheim St. Peter, Brunnenstraße 3

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum Norf/

Rosellen

Aktuelle Informationen zu unseren Veranstaltungen und Anmeldung unter www.familienforum-neuss.de

157

Leben mit Kindern

Gruppen für Eltern mit Kleinkindern (1 bis 3 Jahre)


Leben mit Kindern

Gruppen für Eltern mit Kleinkindern (1 bis 3 Jahre)

158

... in Neuss-Rosellerheide

Eltern-Kind-Gruppe mit Schwerpunkt

Naturerfahrung.

Für Eltern mit ihren Kindern von 1½ bis 3½ Jahren.

Leitung Silja Meier, Waldpädagogin,

Fon 02137/786134

62B3171 Fr 25.1.-22.3.13, 9.30-11.00 h, 9x, 39,60 €

62B3172 Fr 12.4.-12.7.13, 9.00-11.15 h, 14x, 90,20 €

Treff: Parkplatz Am Mühlenbusch, Waldstraße

In Kooperation mit der Kindertagesstätte Abenteuerland

der Lebenshilfe Neuss e.V.

Eltern-Kind-Gruppe mit Schwerpunkt

Naturerfahrung.

Für Eltern mit Ihren Kindern von 2 bis 6 Jahren.

Leitung Silja Meier, Waldpädagogin,

Fon 02137/786134

62B3255 Fr 19.4.-12.7.13, 15.30-17.00 h, 13x, 57,20 €

Treff: Parkplatz Am Mühlenbusch, Waldstraße

In Kooperation mit der Kindertagesstätte Abenteuerland

der Lebenshilfe Neuss e.V.

... in Neuss-Selikum

Eltern-Kind-Gruppe mit Schwerpunkt

Naturerfahrung.

Für Eltern mit ihren Kindern von 1½ bis 3½ Jahren.

Leitung Margit Brand, Fon 02131/120384

62B3173 Mo 21.1.-8.4.13, 9.30-11.00 h, 9x, 39,60 €

62B3174 Mo 15.4.-15.7.13, 9.30-11.00 h, 14x, 61,60 €

Treff: Kinderbauernhof, Nixhütter Weg 141,

Schutzhütte neben den Eseln

... in Neuss-Uedesheim

Der Schwerpunkt der Gruppe liegt auf

musikalischen Angeboten.

Leitung Stephanie Humpe, Fon 02131/6654748

62B3159 Di 8.1.-19.3.13, 9.30-11.00 h, 10x, 44,00 €

62B3160 Di 9.4.-16.7.13, 9.30-11.00 h, 15x, 66,00 €

Kath. Pfarrzentrum St. Martinus, Rheinfährstraße 200a

In Kooperation mit dem Familienzentrum

Neuss - Rund um die Erftmündung

... in Neuss-Vogelsang

Ungarisch-deutsche Eltern-Kind-Gruppe für

Eltern mit Ihren Kindern von 1 bis 6 Jahren.

Die Gruppe findet zweisparachig statt.

Liebe Eltern (ungarischer Herkunft),

wenn es Ihnen wichtig ist die ungarische

Sprache zu pflegen, wenn Sie möchten,

dass Ihr Kind aktiv ungarisch spricht und

von gleichaltrigen Kindern die Muttersprache

hört, wenn Sie andere ungarische Familien

kennen lernen und Freundschaften schließen

möchten, kommen Sie mit Ihrem Kind / mit

Ihren Kindern in die ungarische Eltern-Kind-

Gruppe.

Die Kleinsten werden mit Reimen und Liedern,

die zu Fingerspielen und Bewegung animieren,

verwöhnt. Für die Größeren werden Kreis-

und ungarische Volksspiele, sowie einfache

Tanzschritte gezeigt.


Bóbita csoport

Magyar szülő - gyermek foglalkozás

Kedves magyar szülő!

Ha fontos számodra a magyar nyelv ápolása,

ha szeretnéd, hogy gyermeked megtanuljon

és aktívan beszéljen magyarul és vele

egykorúaktól is hallja a magyar nyelvet, ha

szeretnél magyar családokkal megismerkedni

és barátságot kötni, akkor szeretettel váruk

Téged és gyermekedet, (gyermekeidet) a

Bóbita magyar szülő-gyermek csoportba.

A következő napirend lesz a foglalkozásokon

irányadó:

A zenei foglalkozáson a legkisebbeket

mondókákkal, tapsoltatókkal, lovagoltatókkal

fogjuk kényeztetni. A nagyobbaknak körjátékot,

népi játékokat illetve egyszerű tánclépéseket

tanítunk.

Leitung Sofie Contzen, Fon 02131/7396560

62B3213 Mi 9.1.-20.3.13, 16.15-17.45 h, 12x, 52,80 €

62B3214 Mi 10.4.-10.7.13, 16.15-17.45 h, 14x, 61,60 €

Familienzentrum und Kindertagesstätte Blaues Haus,

Kaarster Straße 125

In Kooperation mit dem Familienzentrum

Kaarster Straße e.V., Blaues Haus

... in Neuss-Weckhoven

Leitung Renate Martin, Fon 02131/3864360

62B3157 Fr 18.1.-22.3.13, 9.15-10.45 h, 9x, 39,60 €

62B3158 Fr 26.4.-12.7.13, 9.15-10.45 h, 11x, 48,40 €

Kath. Pfarrzentrum St. Paulus, Maximilian-Kolbe-

Straße 12

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum

Weckhoven / Hoisten

Russisch-deutsche Eltern-Kind-Gruppe

Die Gruppe findet zweisprachig statt.

Leitung Lilli Schmidt, Fon 02137/9976710

62B3043 Do 17.1.-21.3.13, 9.30-11.00 h, 10x, 44,00 €

62B3044 Do 11.4.-11.7.13, 9.30-11.00 h, 13x, 57,20 €

Haus im Weckhover Feld, Familienzentrum und

Kindertagesstätte des SkF, Hülchrather Straße 35 A

In Kooperation mit der SkF Stadtteilarbeit und dem

Familienzentrum Weckhoven

� Eltern-Kind-Gruppen in Kaarst

... in Kaarst-Büttgen

Leitung Ute Schweimanns, Fon 02159/5592

62B3115 Di 8.1.-19.3.13, 9.00-10.30 h, 10x, 44,00 €

62B3116 Di 9.4.-9.7.13, 9.00-10.30 h, 14x, 61,60 €

Kath. Pfarrzentrum St. Aldegundis, Pampusstraße 4

Schriftliche Anmeldung in der Kita, Fon 02131/514398

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum im

Pfarrverband Büttgen

Leitung Ute Schweimanns, Fon 02159/5592

62B3117 Di 8.1.-19.3.13, 10.45-12.15 h, 10x, 44,00 €

Für Ihre Teilnahme an Eltern-Kind-gruppen und -Kursen können Sie Zuschüsse aus dem Bildungs- und

Teilhabepaket erhalten. Nähes unter WICHTIGE HINWEISE

159

Leben mit Kindern

Gruppen für Eltern mit Kleinkindern (1 bis 3 Jahre)


Leben mit Kindern

Gruppen für Eltern mit Kleinkindern (1 bis 3 Jahre)

160

62B3118 Di 9.4.-9.7.13, 10.45-12.15 h, 14x, 61,60 €

Kath. Pfarrzentrum St. Aldegundis, Pampusstraße 4

Schriftliche Anmeldung in der Kita, Fon 02131/514398

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum im

Pfarrverband Büttgen

Leitung Margit Brand, Fon 02131/120384

62B3175 Mi 16.1.-20.3.13, 16.15-17.45 h, 11x, 48,40 €

62B3176 Mi 17.4.-10.7.13, 16.15-17.45 h, 13x, 57,20 €

Städt. Kindertagesstätte, Kölner Straße 2-4

Schriftliche Anmeldung in der Kita, Fon 02131/756775

In Kooperation mit der Städt. Kindertagesstätte Kölner

Straße

Los-Lös-Gruppe -

Eltern-Kind-Gruppe auf dem Weg in die Kita.

Leitung Ute Schweimanns, Fon 02159/5592

62B3124 Do 17.1.-21.3.13, 14.30-16.45 h,

10x, 30 UStd, 66,00 €

Elternnachmittag Do 10.1.-21.3.13, 14.30-16.45 h

62B3125 Do 18.4.-11.7.13, 14.30-16.45 h,

12x, 36 UStd, 79,20 €

Elternnachmittag Do 11.4.-11.7.13, 14.30-16.45 h

Kath. Familienzentrum im Pfarrverband Büttgen,

Aldegundisstraße 2

Schriftliche Anmeldung in der Kita, Fon 02131/514398

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum

im Pfarrverband Büttgen

Wie finde ich die Veranstaltungen in meiner Gemeinde? Siehe S. 18

Los-Lös-Gruppe -

Eltern-Kind-Gruppe auf dem Weg in die Kita.

Leitung Ute Schweimanns, Fon 02159/5592

62B3113 Fr 18.1.-22.3.13, 14.30-16.45 h,

11x, 33 UStd, 72,60 €

Elternnachmittag Fr 11.1.-22.3.13, 14.30-16.45 h

62B3114 Fr 19.4.-12.7.13, 14.30-16.45 h,

14x, 42 UStd, 92,40 €

Elternnachmittag Fr 12.4.-12.7.13, 14.30-16.45 h

Kath. Familienzentrum im Pfarrverband Büttgen,

Aldegundisstraße 2

Schriftliche Anmeldung in der Kita, Fon 02131/514398

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum

im Pfarrverband Büttgen

... in Kaarst-Holzbüttgen

Los-Lös-Gruppe -

Eltern-Kind-Gruppe auf dem Weg in die Kita.

Leitung Andrea Göhn, Fon 02131/ 3689890

62B3189 Do 14.3.-11.7.13, 9.00-11.15 h,

15x, 44 UStd, 96,80 €

Elternvormittag Do 7.3.13, 9.30-11.00 h

Kath. Pfarrzentrum Sieben Schmerzen Mariens,

Am Pfarrzentrum

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum

im Pfarrverband Büttgen


... in Kaarst-Mitte

Für Eltern mit Ihren Kindern von 2 bis 2 ½ Jahren.

Leitung Anouschka Malkewitz, Fon 0211/5570057

62B3209 Mo 14.1.-18.3.13, 9.15-10.45 h, 10x, 44,00 €

62B3210 Mo 8.4.-8.7.13, 9.15-10.45 h, 14x, 61,60 €

Kath. Pfarrzentrum St. Martinus, Rathausstraße 12

Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum

St. Martinus

Leitung Heike Klüppelberg, Fon 02131/967690

62B3227 Do 17.1.-21.3.13, 14.45-16.15 h, 10x, 44,00 €

Städt. Kindertagesstätte, Robert-Bunsen-Weg 11

Schriftliche Anmeldung in der Kita, Fon 02131/858049

In Kooperation mit der Städt. Kindertagesstätte

Robert-Bunsen-Weg

Los-Lös-Gruppe -

Eltern-Kind-Gruppe auf dem Weg in die Kita.

Leitung Heike Klüppelberg, Fon 02131/967690

62B3228 Do 11.4.-11.7.13, 14.45-17.00 h,

13x, 38 UStd, 83,60 €

Städt. Kindertagesstätte, Robert-Bunsen-Weg 11

Schriftliche Anmeldung in der Kita, Fon 02131/858049

In Kooperation mit der Städt. Kindertagesstätte

Robert-Bunsen-Weg

Schwerpunkt Bewegung

Leitung Marion Adams, Fon 0211/572942

62B3182 Mo 14.1.-18.3.13, 14.30-16.00 h, 10x, 44,00 €

62B3183 Mo 8.4.-8.7.13, 14.30-16.00 h, 14x, 61,60 €

Städt. Kindertagesstätte Geranienweg, Geranienweg 4

Schriftliche Anmeldung in der Kita, Fon 02131/858063

In Kooperation mit der Städt. Kindertagesstätte

Geranienweg

Los-Lös-Gruppe -

Eltern-Kind-Gruppe auf dem Weg in die Kita.

Leitung Gabriele Jansen, Fon 02131/7428974

62B3187 Mi 13.2.-20.3.13, 14.15-16.30 h,

7x, 20 UStd, 44,00 €

62B3188 Mi 10.4.-10.7.13, 14.15-16.30 h,

14x, 41 UStd, 90,20 €

Städt. Kindertagesstätte Geranienweg, Geranienweg 4

Schriftliche Anmeldung in der Kita, Fon 02131/858063

In Kooperation mit dem Städt. Familienzentrum

Geranienweg

Los-Lös-Gruppe -

Eltern-Kind-Gruppe auf dem Weg in die Kita.

Leitung Ute Schweimanns, Fon 02159/5592

62B3119 Di 9.4.-9.7.13, 14.45-17.00 h,

14x, 39 UStd, 85,80 €

Städt. Kindertagesstätte, Büdericher Straße 17 b

Schriftliche Anmeldung in der Kita, Fon 02131/603882

In Kooperation mit der Städt. Kindertagesstätte

Büdericher Straße

161

Leben mit Kindern

Gruppen für Eltern mit Kleinkindern (1 bis 3 Jahre)


Leben mit Kindern

Gruppen für Eltern mit Kleinkindern (1 bis 3 Jahre)

162

... in Kaarst-Vorst

Leitung Gabriele Jansen, Fon 02131/7428974

62B3197 Mo 14.1.-18.3.13, 9.30-11.00 h, 10x, 44,00 €

62B3198 Mo 8.4.-8.7.13, 9.30-11.00 h, 14x, 61,60 €

Kath. Kindertagesstätte St. Antonius, Antoniusplatz 7

Schriftliche Anmeldung in der Kita, Fon 02131/61325

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum

im Pfarrverband Büttgen

Leitung Gabriele Jansen, Fon 02131/7428974

62B3199 Do 17.1.-21.3.13, 9.30-11.00 h, 11x, 48,40 €

62B3200 Do 11.4.-11.7.13, 9.30-11.00 h, 13x, 57,20 €

Kath. Kindertagesstätte St. Antonius, Antoniusplatz 7

Schriftliche Anmeldung in der Kita, Fon 02131/61325

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum

im Pfarrverband Büttgen

� Eltern-Kind-Gruppen in Meerbusch

... in Meerbusch-Büderich

Los-Lös-Gruppe -

Eltern-Kind-Gruppe auf dem Weg in die Kita.

Leitung Ute Schweimanns, Fon 02159/5592

62B3120 Mi 16.1.-13.2.13, 9.00-12.00 h,

5x, 20 UStd, 44,00 €

Elternvormittag Mi 9.1.-13.2.13, 9.00-12.00 h

62B3121 Mi 20.2.-20.3.13, 9.00-12.00 h,

5x, 20 UStd, 44,00 €

62B3122 Mi 10.4.-22.5.13, 9.00-12.00 h,

6x, 24 UStd, 52,80 €

62B3123 Mi 29.5.-17.7.13, 9.00-12.00 h,

7x, 28 UStd, 61,60 €

Familienzentrum Am Sonnengarten, Am Sonnengarten 2

Schriftliche Anmeldung in der Kita, Fon 02132/80035

In Kooperation mit dem Familienzentrum

Am Sonnengarten

Los-Lös-Gruppe -

Eltern-Kind-Gruppe auf dem Weg in die Kita.

Leitung Petra Theissen, Fon 02131/48704

62B3101 Mi 16.1.-20.3.13, 9.30-11.45 h,

11x, 32 UStd, 70,40 €

Elternabend Mi 9.1.13, 20.00-21.30 h

62B3102 Mi 10.4.-10.7.13, 9.30-11.45 h,

14x, 41 UStd, 90,20 €

Kath. Pfarrzentrum Heilig Geist, Karl-Arnold-Straße 36

Schriftliche Anmeldung in der Kita, Fon 02132/73266

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum

Büderich

Der Schwerpunkt der Gruppe liegt auf

musikalischen Angeboten.

Leitung Gabriele Pollmann

62B3229 Do 17.1.-21.3.13, 9.30-11.00 h, 10x, 44,00 €

62B3230 Do 11.4.-11.7.13, 9.30-11.00 h, 13x, 57,20 €

Kath. Pfarrzentrum Heilig Geist, Karl-Arnold-Straße 36

Schriftliche Anmeldung in der Kita, Fon 02132/73266

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum

Büderich


� Eltern-Kind-Gruppen

in Korschenbroich

... in Korschenbroich-Glehn

Für Eltern mit Ihren Kindern ab 9 Monaten.

Leitung Angelika Albrecht-Aust, Fon 02182/50271

62B3037 Mo 14.1.-18.3.13, 9.15-10.45 h,

10x, 49,00 € inkl. Umlage für Miete 5,00 €

62B3038 Mo 8.4.-8.7.13, 9.15-10.45 h,

14x, 68,60 € inkl. Umlage für Miete 7,00 €

Das Lernportal, Kirchstraße 19

Das Familienzentrum Am Kerper Weiher beteiligt sich

anteilig an der Raummiete.

In Kooperation mit dem Familienzentrum

Am Kerper Weiher

Eltern-Kind-Gruppe mit Schwerpunkt

“Montessori”.

Leitung Annette Greven, Fon 02182/58787

62B3060 Mi 9.1.-13.3.13, 9.00-10.30 h,

11x, 53,90 € inkl. Umlage für Miete 5,50 €

62B3061 Mi 10.4.-3.7.13, 9.00-10.30 h,

13x, 63,70 € inkl. Umlage für Miete 6,50 €

62B3062 Mi 9.1.-13.3.13, 10.30-12.00 h,

11x, 53,90 € inkl. Umlage für Miete 5,50 €

62B3063 Mi 10.4.-10.7.13, 10.30-12.00 h,

13x, 63,70 € inkl. Umlage für Miete 6,50 €

Das Lernportal, Kirchstraße 19

Das Familienzentrum Am Kerper Weiher beteiligt sich

anteilig an der Raummiete.

In Kooperation mit dem Familienzentrum Am Kerper

Weiher

Eltern-Kind-Gruppe mit Schwerpunkt

Naturerfahrung.

Für Eltern mit Ihren Kindern von 1½ bis 3½ Jahren.

Leitung Angelika Albrecht-Aust, Waldpädagogin,

Fon 02182/50271

62B3041 Mi 23.1.-20.3.13, 9.30-11.00 h, 10x, 44,00 €

62B3042 Mi 10.4.-10.7.13, 9.30-11.00 h, 14x, 61,60 €

Treff: 2. Parkplatz am Sportplatz, Johannes-Buchner-

Straße

In Kooperation mit dem Familienzentrum

Am Kerper Weiher

Eltern-Kind-Gruppe mit Schwerpunkt

Naturerfahrung.

Für Eltern mit Ihren Kindern von 2 bis 6 Jahren.

Leitung Angelika Albrecht-Aust, Waldpädagogin,

Fon 02182/50271

62B3039 Di 22.1.-19.3.13, 15.30-17.00 h, 10x, 44,00 €

62B3040 Di 9.4.-9.7.13, 16.00-17.30 h, 14x, 61,60 €

Treff: 2. Parkplatz am Sportplatz, Johannes-Buchner-

Straße

In Kooperation mit dem Familienzentrum

Am Kerper Weiher

Für Ihre Teilnahme an Eltern-Kind-gruppen und -Kursen können Sie Zuschüsse aus dem Bildungs- und

Teilhabepaket erhalten. Nähes unter WICHTIGE HINWEISE

163

Leben mit Kindern

Gruppen für Eltern mit Kleinkindern (1 bis 3 Jahre)


Leben mit Kindern

Gruppen für Eltern mit Kleinkindern (1 bis 3 Jahre)

164

� Eltern-Kind-Gruppen in Dormagen

... in Dormagen-Delhoven

Leitung Sabine Götz, Fon 02133/62835

62B3068 Fr 18.1.-22.3.13, 9.00-10.30 h, 11x, 48,40 €

Elternabend Di 22.1.13, 19.00-20.30 h

62B3069 Fr 12.4.-12.7.13, 9.00-10.30 h, 15x, 66,00 €

Elternabend Di 16.4.13, 19.00-20.30 h

Kath. Pfarrzentrum St. Josef, Hauptstraße

Die Kfd der Pfarrei St. Josef übernimmt 5,00 €

Raummiete pro Treffen

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum

Dormagen-Nord und der Pfarrei St. Josef

... in Dormagen-Hackenbroich

Leitung Annegret Werner, Fon 02133/63284

62B3050 Do 17.1.-21.3.13, 9.30-11.00 h, 11x, 48,40 €

62B3051 Do 11.4.-11.7.13, 9.30-11.00 h, 13x, 57,20 €

Kath. Pfarrzentrum St. Katharina, Am Burggraben 6

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum

Dormagen-Süd

Los-Lös-Gruppe -

Eltern-Kind-Gruppe auf dem Weg in die Kita.

Leitung Annegret Werner, Fon 02133/63284

62B3048 Mo 14.1.-18.3.13, 9.15-11.30 h,

10x, 29 UStd, 63,80 €

62B3049 Mo 8.4.-8.7.13, 9.15-11.30 h,

14x, 41 UStd, 90,20 €

Kath. Pfarrzentrum St. Katharina, Am Burggraben 6

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum

Dormagen-Süd

... in Dormagen-Horrem

Für große und kleine Menschen mit

Einschränkungen.

Leitung Heike Zett, Heilpädagogin und Erzieherin

Julia Kessel, Erzieherin

62B3219R Mi 16.1.-20.3.13, 9.15-10.45 h, 10x,

gebührenfrei

62B3220R Mi 10.4.-10.7.13, 9.15-10.45 h, 13x,

gebührenfrei

Heilpädagogische Praxis und Lernhilfezentrum,

Kieler Straße 18

Anmeldung bei Frau Zett,

Fon 01577/4180389 oder 02133/262025

In Kooperation dem Kath. Familienzentrum

Dormagen-Süd und der Stadt Dormagen.


� Eltern-Kind-Gruppen in Grevenbroich

... in Grevenbroich-Frimmersdorf

Los-Lös-Gruppe -

Eltern-Kind-Gruppe auf dem Weg in die Kita.

Leitung N. N.

62B3252 Mo 14.1.-18.3.13, 9.00-11.15 h,

10x, 29 UStd, 63,80 €

62B3253 Mo 8.4.-8.7.13, 9.00-11.15 h,

14x, 41 UStd, 90,20 €

Städt. integrative Kindertagesstätte, Kasterstraße 19

In Kooperation mit der Städt. Integrativen

Kindertagesstätte Frimmersdorf

... in Grevenbroich-Gustorf

Leitung Monika Meurer und Maria Luise Muske

62B3190 Di 15.1.-19.3.13, 9.30-11.00 h, 11x, 35,20 €

62B3191 Di 9.4.-9.7.13, 9.30-11.00 h, 14x, 44,80 €

Jugendheim der Kath. Pfarrei St. Mariä Himmelfahrt,

Marienplatz 1

Schriftliche Anmeldung zu den Kursen bei Frau Muske,

Fon 02181/45542

In Kooperation mit der Kath. Tageseinrichtung für

Kinder St. Maria Himmelfahrt

Leitung Angelika Heinen und

Elke Gingter, Fon 02181/41090

62B3223 Do 17.1.-21.3.13, 9.30-11.00 h, 11x, 35,20 €

62B3224 Do 11.4.-11.7.13, 9.30-11.00 h, 13x, 41,60 €

Jugendheim der Kath. Pfarrei St. Mariä Himmelfahrt,

Marienplatz 1

Schriftliche Anmeldung zu den Kursen bei Frau Muske,

Fon 02181/45542

In Kooperation mit der Kath. Tageseinrichtung für

Kinder St. Maria Himmelfahrt

... in Grevenbroich-Kapellen

Leitung Katarzyna Kaiser, Fon 02181/48881

62B3225 Do 17.1.-21.3.13, 9.00-10.30 h, 11x, 48,40 €

62B3226 Do 11.4.-11.7.13, 9.00-10.30 h, 13x, 57,20 €

Jugendheim St. Clemens, Gartenstraße

In Kooperation mit der Kath. Kindertagestätte

St. Clemens

... in Grevenbroich-Mitte

Leitung Daniela Koenen, Fon 02182/886777

62B3194 Di 22.1.-19.3.13, 9.45-11.15 h, 9x, 39,60 €

62B3195 Di 9.4.-25.6.13, 9.45-11.15 h, 13x, 57,20 €

Kath. Pfarrzentrum St. Peter und Paul , Ostwall 18

In Kooperation mit der Kath. Kindertagesstätte

St. Peter und Paul

Leitung Hildegard Kutz, Fon 02183/2335820

62B3064 Mi 23.1.-20.3.13, 9.15-10.45 h, 10x, 44,00 €

62B3065 Mi 10.4.-3.7.13, 9.15-10.45 h, 13x, 57,20 €

Kath. Pfarrzentrum St. Peter und Paul , Ostwall 18

In Kooperation mit der Kath. Kindertagesstätte

St. Peter und Paul

Leitung Constanze Schuh, Fon 02272/906807

62B3217 Fr 18.1.-22.3.13, 9.00-10.30 h, 11x, 48,40 €

62B3218 Fr 12.4.-12.7.13, 9.00-10.30 h, 15x, 66,00 €

165

Leben mit Kindern

Gruppen für Eltern mit Kleinkindern (1 bis 3 Jahre)


Leben mit Kindern

Gruppen für Eltern mit Kleinkindern (1 bis 3 Jahre)

166

Kath. Pfarrzentrum St. Peter und Paul , Ostwall 18

In Kooperation mit der Kath. Kindertagesstätte

St. Peter und Paul

Los-Lös-Gruppe -

Eltern-Kind-Gruppe auf dem Weg in die Kita.

Leitung Carla Becker, Fon 02181/61101

62B3079 Mo 14.1.-Do 21.3.13, 9.00-11.15 h,

19x, 56 UStd, 123,20 €

62B3080 Mo 8.4.-27.5.13, 9.00-11.15 h,

13x, 39 UStd, 85,80 €

62B3179 Mo 3.6.-Do 11.7.13, 9.00-11.15 h,

13x, 38 UStd, 83,60 €

Die Gruppe findet jeweils Mo + Do statt.

Kath. Pfarrzentrum St. Peter und Paul , Ostwall 18

In Kooperation mit der Kath. Kindertagestätte

St. Peter und Paul

... in Grevenbroich-Neuenhausen

Leitung Patricia Termath, Fon 02181/212526

62B3111 Mi 16.1.-20.3.13, 9.15-10.45 h, 11x, 48,40 €

62B3112 Mi 10.4.-10.7.13, 9.15-10.45 h, 14x, 61,60 €

Kath. Pfarrzentrum St. Cyriakus, Cyriakusplatz

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum

Vollrather Höhe

Eltern-Kind-Gruppe mit Schwerpunkt

Naturerfahrung.

Für Eltern mit ihren Kindern von 1½ bis 3½ Jahren.

Leitung Stephanie Nachreiner, Fon 02181/4955535

62B3155 Mi 20.2.-20.3.13, 15.30-17.00 h, 6x, 26,40 €

62B3156 Mi 17.4.-26.6.13, 15.30-17.00 h, 10x, 44,00 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Treff: Große Wiese am Haus Welchenberg ,

Sauerbruchstraße 14

Schriftliche Anmeldung in der Kita, Fon 02181/61430

In Kooperation mit dem Familienzentrum Allrath/

Barrernstein

... in Grevenbroich-Neukirchen

Leitung N. N.

62B3250 Mo 15.4.-8.7.13, 15.00-16.30 h, 13x, 57,20 €

Kindertagesstätte St. Jakobus d. Ä, Lohweg 2

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum

Niedererft

Los-Lös-Gruppe -

Eltern-Kind-Gruppe auf dem Weg in die Kita.

Leitung N. N.

62B3251 Mi 17.4.-10.7.13, 14.30-16.45 h,

13x, 38 UStd, 83,60 €

Kath. Kindertagesstätte St. Jakobus d. Ä, Lohweg 2

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum

Niedererft


... in -Südstadt

Los-Lös-Gruppe -

Eltern-Kind-Gruppe auf dem Weg in die Kita.

Leitung Petra Theissen, Fon 02131/48704

62B3240 Do 31.1.-21.3.13, 9.30-11.45 h,

9x, 26 UStd, 57,20 €

Elternabend Do 10.1.13, 20.00-21.30 h

Familienzentrum Südstadt, Bischof-Nettekoven-Straße 23

In Kooperation mit dem Familienzentrum Südstadt

... in Grevenbroich-Wevelinghoven

Leitung Jutta Bolmantis, Fon 02181/490819

62B3022 Di 22.1.-19.3.13, 9.00-10.30 h, 9x, 39,60 €

62B3023 Di 16.4.-9.7.13, 9.00-10.30 h, 12x, 52,80 €

Kath. Kindertagesstätte St. Martinus, Poststraße 87

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum

Niedererft

Leitung Jutta Bolmantis, Fon 02181/490819

62B3024 Mi 23.1.-20.3.13, 9.00-10.30 h, 9x, 39,60 €

62B3025 Mi 17.4.-10.7.13, 9.00-10.30 h, 12x, 52,80 €

Kath. Kindertagesstätte St. Martinus, Poststraße 87

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum

Niedererft

� Eltern-Kind-Gruppen

in Rommerskirchen

... in Rommerskirchen-Eckum

Los-Lös-Gruppe -

Eltern-Kind-Gruppe auf dem Weg in die Kita.

Leitung Jutta Verlage, Fon 02183/82662

62B3148 Mo 14.1.-Mi 6.3.13, 9.00-12.00 h,

16x, 62 UStd, 99,20 €

Elternabend Di 22.1.13, 20.00-21.30 h

62B3149 Mo 11.3.-Mi 22.5.13, 9.00-12.00 h,

17x, 66 UStd, 105,60 €

Elternabend Di 12.3.13, 20.00-21.30 h

62B3150 Mo 27.5.-Mi 17.7.13, 9.00-12.00 h,

17x, 66 UStd, 105,60 €

Die Gruppe findet jeweils Mo + Mi statt.

Kath. Pfarrzentrum St. Peter, Kirchstraße 2

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum

Rommerskirchen-Gilbach

� Eltern-Kind-Gruppe - Für große und

kleine Menschen mit Einschränkungen

Für Eltern mit Kindern im Alter von 1 bis 3 Jahren,

bei denen erhöhter Begleitungs-/Unterstützungs-/

Förderbedarf festgestellt wurde oder von Eltern

vermutet wird.

Die Eltern-Kind-Gruppe bietet die Möglichkeit

mit anderen Kindern und Eltern Kontakte zu

knüpfen, Zeit zu verbringen, Ideen und Anregungen

zu erhalten und - vor allen Dingen

- Spaß zu haben. Der Kurs orientiert sich

167

Leben mit Kindern

Gruppen für Eltern mit Kleinkindern (1 bis 3 Jahre)


Leben mit Kindern

Gruppen für Eltern mit Kleinkindern (1 bis 3 Jahre)

168

am entwicklungszentrierten Ansatz, der die

individuelle Entwicklung des einzelnen Kindes -

egal welcher erhöhte Förderbedarf aus welchem

Grund besteht - in den Mittelpunkt stellt und ihm

ermöglicht, Akteur der eigenen Entwicklung zu

sein. Die Eltern sollen darin bestärkt werden,

sich im Umgang mit ihrem Kind ‘zu üben’, sicher

zu werden, Ängste abzubauen und ihr Kind

mit all seinen Voraussetzungen, Fähigkeiten

und Ressourcen anzunehmen und dessen

Entwicklung günstig zu begleiten.

Leitung Heike Zett, Heilpädagogin und Erzieherin

Julia Kessel, Erzieherin

62B3219R Mi 16.1.-20.3.13, 9.15-10.45 h, 10x,

gebührenfrei

62B3220R Mi 10.4.-10.7.13, 9.15-10.45 h, 13x,

gebührenfrei

Dormagen-Horrem, Heilpädagogische Praxis und

Lernhilfezentrum, Kieler Straße 18

Anmeldung bei Frau Zett,

Fon 01577/4180389 oder 02133/262025

In Kooperation dem Kath. Familienzentrum

Dormagen-Süd und der Stadt Dormagen.

� Eltern-Kind-Gruppen

mit Schwerpunkt „Montessori“

In der Eltern-Kind-Gruppe mit dem

Schwerpunkt „Montessori“ erhalten die

Eltern praxisnahe Anregungen für den

Erziehungsalltag. Die eigene Haltung zum

Kind, die vorbereitete Umgebung und der

Einsatz von Sinnesmaterialien sind mit

dem Apell „Hilf mir, es selbst zu tun!“ die

Grundmerkmale der Montessori-Pädagogik,

die den Eltern näher gebracht werden und

diese so gestärkt mit Freude das zunehmende

Selbstbewusstsein ihres Kindes erleben.

Alter 1 bis 3 Jahre

Leitung Annette Greven, Fon 02182/58787

62B3060 Mi 9.1.-13.3.13, 9.00-10.30 h,

11x, 53,90 € inkl. Umlage für Miete 5,50 €

62B3061 Mi 10.4.-3.7.13, 9.00-10.30 h,

13x, 63,70 € inkl. Umlage für Miete 6,50 €

62B3062 Mi 9.1.-13.3.13, 10.30-12.00 h,

11x, 53,90 € inkl. Umlage für Miete 5,50 €

62B3063 Mi 10.4.-10.7.13, 10.30-12.00 h,

13x, 63,70 € inkl. Umlage für Miete 6,50 €

Korschenbroich-Glehn, Das Lernportal, Kirchstraße 19

Das Familienzentrum Am Kerper Weiher beteiligt sich

anteilig an der Raummiete.

In Kooperation mit dem Familienzentrum Am Kerper

Weiher

Alter 1 bis 1½ Jahre

Leitung Angelika Radtke

62B3099 Mi 16.1.-20.3.13, 10.45-12.15 h, 11x, 55,00 €

62B3100 Mi 10.4.-10.7.13, 10.45-12.15 h, 14x, 70,00 €

Neuss-Nord, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68


Alter 1½ bis 2 Jahre

Leitung Angelika Radtke

62B3097 Di 15.1.-19.3.13, 9.00-10.30 h, 10x, 50,00 €

62B3098 Di 9.4.-9.7.13, 9.00-10.30 h, 14x, 70,00 €

Neuss-Nord, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

Los-Lös-Gruppen

� Los-Lös-Gruppen -

Eltern-Kind-Gruppen

auf dem Weg in die Kindertagesstätte

Für Eltern mit ihren Kindern ab 2¼ Jahren und

jüngere Kinder, die bereits in einer Kita oder

bei Tageseltern angemeldet sind.

Sich lösen - voneinander abnabeln - ist für Kinder,

aber auch für Eltern ein wichtiger und manchmal

auch schwieriger Prozess. Diese Gruppe bietet

Kindern, vor dem Eintritt in die Kindertagesstätte,

die Möglichkeit, Gleichaltrige zu erleben und im

freien und angeleiteten Spiel neue soziale und

emotionale Erfahrungen zu sammeln. Im Laufe

des Kurses wird behutsam das Loslassen des

Kindes von der Mutter/dem Vater - aber auch

umgekehrt - eingeübt und zunehmend Platz

für Austausch und Aktionen der Eltern in einem

separaten Raum geschaffen.

Pro Kurstag steht zusätzliche Gesprächszeit

für Elterngespräche zur Verfügung. Die Eltern

können bei Bedarf jederzeit in den Gruppenraum

zu ihren Kindern gehen oder diese begleiten. Der

Elterntreff ist während der gesamten Kurszeit

geöffnet. Die Kursleitung benötigt die Mithilfe

eines Elternteils zur Unterstützung des weiteren

Kursgeschehens der Gruppe. Verpflichtend

ist der erste Elternabend bzw. -vormittag oder

-nachmittag, an dem die Kursleiterinnen den

genauen Kursablauf und die Inhalte vorstellen.

Ein weiteres pädagogisches Treffen dient zur

169

Leben mit Kindern

Gruppen für Eltern mit Kleinkindern (1 bis 3 Jahre)


Leben mit Kindern

Gruppen für Eltern mit Kleinkindern (1 bis 3 Jahre)

170

Reflexion der Ablösung der Kinder und weiterer

pädagogischer Fragen.

Leitung Annegret Werner, Fon 02133/63284

62B3048 Mo 14.1.-18.3.13, 9.15-11.30 h,

10x, 29,UStd, 63,80 €

62B3049 Mo 8.4.-8.7.13, 9.15-11.30 h,

14x, 41 UStd, 90,20 €

Dormagen-Hackenbroich, Kath. Pfarrzentrum St.

Katharina, Am Burggraben 6

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum

Dormagen-Süd

Leitung N. N.

62B3252 Mo 14.1.-18.3.13, 9.00-11.15 h,

10x, 29 UStd, 63,80 €

62B3253 Mo 8.4.-8.7.13, 9.00-11.15 h,

14x, 41 UStd, 90,20 €

Grevenbroich-Frimmersdorf, Städt. integrative

Kindertagesstätte, Kasterstraße 19

In Kooperation mit der Städt. Integrativen

Kindertagesstätte Frimmersdorf

Leitung Carla Becker, Fon 02181/61101

62B3079 Mo 14.1.-Do 21.3.13, 9.00-11.15 h,

19x, 56 UStd, 123,20 €

62B3080 Mo 8.4.-27.5.13, 9.00-11.15 h,

13x, 39 UStd, 85,80 €

62B3179 Mo 3.6.-Do 11.7.13, 9.00-11.15 h,

13x, 38 UStd, 83,60 €

Die Gruppe findet jeweils Mo + Do statt.

Grevenbroich-Mitte, Kath. Pfarrzentrum St. Peter und

Paul , Ostwall 18

In Kooperation mit der Kath. Kindertagestätte

St. Peter und Paul

Leitung N. N.

62B3251 Mi 17.4.-10.7.13, 14.30-16.45 h,

13x, 38 UStd, 83,60 €

Grevenbroich-Neukirchen, Kath. Kindertagesstätte

St. Jakobus d. Ä, Lohweg 2

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum

Niedererft

Leitung Petra Theissen, Fon 02131/48704

62B3240 Do 17.1.-21.3.13, 9.30-11.45 h,

11x, 32 UStd, 70,40 €

Elternabend Do 10.1.13, 20.00-21.30 h

Grevenbroich-Südstadt, Familienzentrum Südstadt,

Bischof-Nettekoven-Straße 23

In Kooperation mit dem Familienzentrum Südstadt

Leitung Ute Schweimanns, Fon 02159/5592

62B3124 Do 17.1.-21.3.13, 14.30-16.45 h,

10x, 30 UStd, 66,00 €

Elternnachmittag Do 10.1.-21.3.13, 14.30-16.45 h

62B3125 Do 18.4.-11.7.13, 14.30-16.45 h,

12x, 36 UStd, 79,20 €

Elternnachmittag Do 11.4.-11.7.13, 14.30-16.45 h

Kaarst-Büttgen, Kath. Familienzentrum

im Pfarrverband Büttgen, Aldegundisstraße 2

Schriftliche Anmeldung in der Kita, Fon 02131/514398

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum im

Pfarrverband Büttgen


Leitung Ute Schweimanns, Fon 02159/5592

62B3113 Fr 18.1.-22.3.13, 14.30-16.45 h,

11x, 33 UStd, 72,60 €

Elternnachmittag Fr 11.1.-22.3.13, 14.30-16.45 h

62B3114 Fr 19.4.-12.7.13, 14.30-16.45 h,

14x, 42 UStd, 92,40 €

Elternnachmittag Fr 12.4.-12.7.13, 14.30-16.45 h

Kaarst-Büttgen, Kath. Familienzentrum im Pfarrverband

Büttgen, Aldegundisstraße 2

Schriftliche Anmeldung in der Kita, Fon 02131/514398

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum im

Pfarrverband Büttgen

Leitung Andrea Göhn, Fon 02131/ 3689890

62B3189 Do 14.3.-11.7.13, 9.00-11.15 h,

15x, 44 UStd, 96,80 €

Elternvormittag Do 7.3.13, 9.30-11.00 h

Kaarst-Holzbüttgen, Kath. Pfarrzentrum

Sieben Schmerzen Mariens, Am Pfarrzentrum

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum

im Pfarrverband Büttgen

Leitung Ute Schweimanns, Fon 02159/5592

62B3119 Di 9.4.-9.7.13, 14.45-17.00 h,

14x, 39 UStd, 85,80 €

Kaarst-Mitte, Städt. Kindertagesstätte,

Büdericher Straße 17 b

Schriftliche Anmeldung in der Kita, Fon 02131/603882

In Kooperation mit der Städt. Kindertagesstätte

Büdericher Straße

Leitung Gabriele Jansen, Fon 02131/7428974

62B3187 Mi 13.2.-20.3.13, 14.15-16.30 h,

7x, 20 UStd, 44,00 €

62B3188 Mi 10.4.-10.7.13, 14.15-16.30 h,

14x, 41 UStd, 90,20 €

Kaarst-Mitte, Städt. Kindertagesstätte Geranienweg,

Geranienweg 4

Schriftliche Anmeldung in der Kita, Fon 02131/858063

In Kooperation mit dem Städt. Familienzentrum

Geranienweg

Leitung Petra Theissen, Fon 02131/48704

62B3101 Mi 16.1.-20.3.13, 9.30-11.45 h,

11x, 32 UStd, 70,40 €

Elternabend Mi 9.1.13, 20.00-21.30 h

62B3102 Mi 10.4.-10.7.13, 9.30-11.45 h,

14x, 41 UStd, 90,20 €

Meerbusch-Büderich, Kath. Pfarrzentrum Heilig Geist,

Karl-Arnold-Straße 36

Schriftliche Anmeldung in der Kita, Fon 02132/73266

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum

Büderich

Leitung Ute Schweimanns, Fon 02159/5592

62B3120 Mi 16.1.-13.2.13, 9.00-12.00 h,

5x, 20 UStd, 44,00 €

Elternvormittag Mi 9.1.-13.2.13, 9.00-12.00 h

62B3121 Mi 20.2.-20.3.13, 9.00-12.00 h,

5x, 20 UStd, 44,00 €

62B3122 Mi 10.4.-22.5.13, 9.00-12.00 h,

6x, 24 UStd, 52,80 €

171

Leben mit Kindern

Gruppen für Eltern mit Kleinkindern (1 bis 3 Jahre)


Leben mit Kindern

Gruppen für Eltern mit Kleinkindern (1 bis 3 Jahre)

172

62B3123 Mi 29.5.-17.7.13, 9.00-12.00 h,

7x, 28 UStd, 61,60 €

Meerbusch-Büderich, Familienzentrum

Am Sonnengarten, Am Sonnengarten 2

Schriftliche Anmeldung in der Kita, Fon 02132/80035

In Kooperation mit dem Familienzentrum

Am Sonnengarten

Leitung Daniela Szuka, Fon 02137/9158240

62B3030 Do 18.4.-18.7.13, 9.00-11.15 h,

12x, 38 UStd, 83,60 €

Elternabend Do 11.4.13, 20.00-21.30 h

Neuss-Allerheiligen, Kindertagesstätte Abenteuerland

der Lebenshilfe Neuss e.V., Holbeinstraße 1

In Kooperation mit der Kindertagesstätte Abenteuerland

der Lebenshilfe Neuss e.V.

Leitung Nicole Schlee, Fon 02131/6652741

62B3103 Di 15.1.-19.3.13, 9.00-11.15 h,

20x, 59 UStd, 129,80 €

62B3104 Di 9.4.-Do 4.7.13, 9.00-11.15 h,

24x, 71 UStd, 156,20 €

Eine Ratenzahlung ist möglich.

Die Gruppe findet jeweils Di + Do statt.

Neuss-Derikum, Kath. Kindergarten St. Michael,

Lahnstraße 9-11

Schriftliche Anmeldung in der Kita, Fon 02137/3446

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum Norf/

Rosellen

Leitung Marion Adams

62B3186 Do 18.4.-11.7.13, 9.00-12.00 h,

12x, 46 UStd, 115,00 €

Elternvormittag Do 11.4.13, 9.30-11.00 h

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

Leitung Daniela Szuka, Fon 02137/9158240

62B3128 Mo 14.1.-18.3.13, 9.00-11.15 h,

11x, 31 UStd, 68,20 €

62B3129 Mo 8.4.-8.7.13, 9.00-11.15 h,

13x, 38 UStd, 83,60 €

Neuss-Hoisten, Kath. Pfarrzentrum St. Peter,

Schützenstraße 6a

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum

Weckhoven / Hoisten

Information und Beratung zu Programm und Anmeldung? Siehe 2. Umschlagseite

Leitung Andrea Saßenrath, Fon 02131/897457

62B3147 Do 11.4.-11.7.13, 9.30-11.45 h,

13x, 38 UStd, 83,60 €

Neuss-Innenstadt, Jugendheim St. Quirin, Münsterplatz 16 A

In Kooperation mit dem Familienzentrum St. Quirin

Leitung Isabel von Jena, Fon 02131/3694736

62B3238 Fr 18.1.-22.3.13, 9.00-11.15 h,

11x, 32 UStd, 70,40 €

Elternabend Di 5.2.13, 19.30-21.15 h

62B3239 Fr 12.4.-5.7.13, 9.00-11.15 h,

14x, 41 UStd, 90,20 €

Neuss-Reuschenberg, Kath. Kindertagesstätte St.

Hubertus , Lupinenstraße 149

Schriftliche Anmeldung in der Kita, Fon 02131/465687

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum

Neuss West / Korschenbroich


Leitung Iris Niehörster-Becker, Fon 02137/786366

62B3126 Di 8.1.-19.3.13, 9.15-11.30 h,

11x, 32 UStd, 70,40 €

62B3127 Di 9.4.-16.7.13, 9.00-12.00 h,

15x, 58 UStd, 127,60 €

Neuss-Rosellen, Kath. Pfarrheim St. Peter,

Brunnenstraße 3

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum Norf/

Rosellen

Los-Lös-Gruppe mit Schwerpunkt

“Montessori”.

Leitung Iris Niehörster-Becker, Fon 02137/786366

62B3130 Fr 18.1.-22.3.13, 9.15-11.30 h,

11x, 32 UStd, 70,40 €

62B3131 Fr 12.4.-12.7.13, 9.00-12.00 h,

13x, 50 UStd, 110,00 €

Neuss-Rosellen, Kath. Pfarrheim St. Peter,

Brunnenstraße 3

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum Norf/

Rosellen

Leitung Jutta Verlage, Fon 02183/82662

62B3148 Mo 14.1.-Mi 6.3.13, 9.00-12.00 h,

16x, 62 UStd, 99,20 €

Elternabend Di 22.1.13, 20.00-21.30 h

62B3149 Mo 11.3.-Mi 22.5.13, 9.00-12.00 h,

17x, 66 UStd, 105,60 €

Elternabend Di 12.3.13, 20.00-21.30 h

62B3150 Mo 27.5.-Mi 17.7.13, 9.00-12.00 h,

17x, 66 UStd, 105,60 €

Die Gruppe findet jeweils Mo + Mi statt.

Rommerskirchen-Eckum, Kath. Pfarrzentrum St. Peter,

Kirchstraße 2

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum

Rommerskirchen-Gilbach

Leitung Heike Klüppelberg, Fon 02131/967690

62B3228 Do 11.4.-11.7.13, 14.45-17.00 h,

13x, 38 UStd, 83,60 €

Städt. Kindertagesstätte, Robert-Bunsen-Weg 11

Schriftliche Anmeldung in der Kita, Fon 02131/858049

In Kooperation mit der Städt. Kindertagesstätte

Robert-Bunsen-Weg

� Waldgruppen - Eltern-Kind-Gruppe

mit Schwerpunkt Naturerfahrung

Für (Groß-)Eltern mit (Enkel-)Kindern und Tageseltern

mit Tageskindern.

Kleine Kinder lernen durch unmittelbare Erfahrung.

Sehen, Riechen, Schmecken, Hören,

Fühlen - die Natur spricht alle Sinne an.

Eltern und Kinder beschäftigen sich intensiv

mit der Erforschung von Naturmaterialien,

beobachten Krabbeltiere und lernen einheimische

Bäume und Pflanzen kennen.

Bitte wetterfest anziehen und ein kleines

Picknick mitbringen.

Im Kurs wird eine Materialumlage in Höhe von

2,00 € erhoben. Der Elternabend wird in der

Gruppe abgesprochen.

Für Ihre Teilnahme an Eltern-Kind-gruppen und -Kursen können Sie Zuschüsse aus dem Bildungs- und

Teilhabepaket erhalten. Nähes unter WICHTIGE HINWEISE

173

Leben mit Kindern

Gruppen für Eltern mit Kleinkindern (1 bis 3 Jahre)


Leben mit Kindern

Gruppen für Eltern mit Kleinkindern (1 bis 3 Jahre)

174

Alter 1½ bis 3½ Jahre

Leitung Stephanie Nachreiner, Fon 02181/4955535

62B3155 Mi 20.2.-20.3.13, 15.30-17.00 h, 6x, 26,40 €

62B3156 Mi 17.4.-26.6.13, 15.30-17.00 h, 10x, 44,00 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Treff: Grevenbroich-Neuenhausen, Große Wiese am

Haus Welchenberg , Sauerbruchstraße 14

Schriftliche Anmeldung in der Kita, Fon 02181/61430

In Kooperation mit dem Familienzentrum Allrath/

Barrernstein

Leitung Angelika Albrecht-Aust, Waldpädagogin,

Fon 02182/50271

62B3041 Mi 23.1.-20.3.13, 9.30-11.00 h, 10x, 44,00 €

62B3042 Mi 10.4.-10.7.13, 9.30-11.00 h, 14x, 61,60 €

Treff: Korschenbroich-Glehn, 2. Parkplatz am

Sportplatz, Johannes-Buchner-Straße

In Kooperation mit dem Familienzentrum

Am Kerper Weiher

Leitung Silja Meier, Waldpädagogin,

Fon 02137/786134

62B3171 Fr 25.1.-22.3.13, 9.30-11.00 h, 9x, 39,60 €

62B3172 Fr 12.4.-12.7.13, 9.00-11.15 h, 14x, 90,20 €

Treff: Neuss-Rosellerheide,

Parkplatz Am Mühlenbusch, Waldstraße

In Kooperation mit der Kindertagesstätte Abenteuerland

der Lebenshilfe Neuss e.V.

Leitung Margit Brand, Fon 02131/120384

62B3173 Mo 21.1.-8.4.13, 9.30-11.00 h, 9x, 39,60 €

62B3174 Mo 15.4.-15.7.13, 9.30-11.00 h, 14x, 61,60 €

Treff: Neuss-Selikum, Kinderbauernhof,

Nixhütter Weg 141, Schutzhütte neben den Eseln

Alter 2 bis 6 Jahre

Leitung Angelika Albrecht-Aust, Waldpädagogin,

Fon 02182/50271

62B3039 Di 22.1.-19.3.13, 15.30-17.00 h, 10x, 44,00 €

62B3040 Di 9.4.-9.7.13, 16.00-17.30 h, 14x, 61,60 €

Treff: Korschenbroich-Glehn, 2. Parkplatz am

Sportplatz, Johannes-Buchner-Straße

In Kooperation mit dem Familienzentrum

Am Kerper Weiher

Leitung Silja Meier, Waldpädagogin,

Fon 02137/786134

62B3255 Fr 19.4.-12.7.13, 15.30-17.00 h, 13x, 57,20 €

Treff: Neuss-Rosellerheide,

Parkplatz Am Mühlenbusch, Waldstraße

In Kooperation mit der Kindertagesstätte Abenteuerland

der Lebenshilfe Neuss e.V.


Erziehen, Fördern, Lernen

Themenabende zu

Erziehungsfragen

� Bildung von Anfang an

“Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer

mehr” - Auch wenn wir heute wissen, dass der

Mensch bis ins hohe Alter neue Dinge lernen

kann, ist doch das Gehirn eines Kindes für

neue Dinge wesentlich aufnahmefähiger. Dem

Menschen das zu geben, was er benötigt um

sein Leben zu gestalten und zu meistern, ist

Aufgabe von Bildung. Darauf sind Kinder

angewiesen, damit sie sich in ihrer Welt

zurechtfinden können.

Die Teilnehmenden erfahren,

− dass Bildung etwas Grundsätzliches ist

und weit vor der Schule, nämlich ab der

Geburt beginnt,

− wie Kinder überhaupt lernen,

− was sie fördert,

− was sie bremst

− und was Erwachsene (Eltern, Erzieher/

innen oder Lehrer/innen) tun können,

damit Bildung ohne Stress gelingt.

Neben der Theorie gibt es viele Ideen für die

Praxis, wie Bildungsangebote Kinder fördern

können, ohne sie zu überfordern.

Leitung Roland Büschges, Diplom-Heilpädagoge

61C3057R Do 10.1.13, 16.00-18.15 h, 10,00 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02132/80035

Meerbusch-Büderich, Familienzentrum Am

Sonnengarten, Am Sonnengarten 2

In Kooperation mit der Städt. Familienzentrum Am

Sonnengarten

� Was sind Werte wert?

Werteerziehung: Wer macht das noch? Was

ist das überhaupt? Braucht man Werte noch?

In unserer Gesellschaft versteht man unter

Werteerziehung das Vermitteln positiver

Werte - also z.B. Pünktlichkeit, Toleranz,

Zuverlässigkeit, Freundlichkeit, Achtung vor

anderen Menschen, vor der Natur und auch

vor Sachen. Die Vorbildfunktion stellt eine

wesentliche Voraussetzung für eine positive

Werteerziehung dar. Wer seinem Gegenüber

ständig ins Wort fällt, wird vergebens

auf Kinder warten, die andere Menschen

aussprechen lassen.

Eine Welt ohne Werte gerät schnell aus den

Fugen. Höchste Zeit Werte wiederzuentdecken

- für Erwachsene wie auch für Kinder.

Ein Elternabend zum Staunen, Schmunzeln,

Nachdenken, Fragen – mit Wegweisern zu

einem positiveren Miteinander.

175

Leben mit Kindern

Erziehen, Fördern, Lernen


Leben mit Kindern

Erziehen, Fördern, Lernen

176

Leitung Roland Büschges, Diplom-Heilpädagoge

61C3065R Di 15.1.13, 19.30-21.45 h, 10,00 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02131/724298

Neuss-Vogelsang, Familienzentrum und

Kindertagesstätte Blaues Haus, Kaarster Straße 125

In Kooperation mit dem Städt. Familienzentrum Blaues

Haus

Leitung Roland Büschges, Diplom-Heilpädagoge

61C3066R Fr 15.3.13, 19.30-21.45 h, 10,00 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02131/81940

Neuss-Innenstadt, Kath. Kindergarten St. Pius, St.-

Pius-Kirchplatz 4

In Kooperation mit der Kath. Kindertagesstätte St. Pius

� 100 Dinge, die ein Schulkind können

sollte

Vor zwanzig Jahren haben sich Eltern

wenig Gedanken darüber gemacht, was ihr

Kind können sollte, wenn es in die Schule

kommt. Inzwischen haben sich viele Dinge

geändert: die Umwelt, die Kinder und auch

die Ansprüche, die an Kinder schon in der

Grundschule gestellt werden. Es ist daher

berechtigt, wenn Eltern sich Gedanken

darüber machen, wie sie ihr Kind fit für die

Schule machen können. Eltern erfahren, wie

sie die vielfältigen Fähigkeiten, die von einem

Vorschulkind erwartet werden, ganz praktisch

und oft sogar nebenbei fördern können und

dies vielleicht sogar schon lange tun.

Leitung Dr. Birgit Ebbert, Diplom-Pädagogin, Autorin,

Journalistin

61C3040R Mo 21.1.13, 20.00-22.15 h, 7,50 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02131/514398

Kaarst-Büttgen, Kath. Familienzentrum im

Pfarrverband Büttgen, Aldegundisstraße 2

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum im

Pfarrverband Büttgen

Leitung Dr. Birgit Ebbert, Diplom-Pädagogin, Autorin,

Journalistin

61C3041R Mi 27.2.13, 20.00-22.15 h, 7,50 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02181/44204

Grevenbroich-Elsen/Orken, Familienzentrum und Städt.

Kindertagesstätte, Goethestraße 170

In Kooperation mit dem Familienzentrum

Traumzauberhaus

� Dürfen Eltern nein sagen?

Jesper Juul, bekannter dänischer Familien-


therapeut und Bestsellerautor, behauptet: ‘Ein

klares Nein ist oft die liebevollste Antwort, die

wir geben können’.

Warum fällt Eltern genau das oft so schwer?

Wie können Eltern wieder lernen, mit gutem

Gewissen und Bewusstsein ‘Nein’ zu sagen?

Wann ist ein ‘Nein’ die richtige Antwort?

Warum kann es ohne ein echtes ‘Nein’ auch

kein echtes ‘Ja’ geben?

Leitung Hanna Heck, Diplom-Heilpädagogin, familylab-

Trainerin

61C3069R Mi 30.1.13, 14.00-16.15 h, 7,50 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02131/51498

Kaarst-Büttgen, Kath. Familienzentrum im

Pfarrverband Büttgen, Aldegundisstraße 2

In Kooperation mit der Kath. Kindertagesstätte St.

Aldegundis

� Ich will alles - sofort!

Jeder Mensch muss im Laufe seines

emotionalen Reifungsprozesses lernen, seine

Impulse aufzuschieben und zielgerichtet

einzusetzen. Dazu benötigt ein Kind

Selbstbeherrschung, Selbstmotivation,

Impulskontrolle und Optimismus. Zur

emotionalen Intelligenz zählt aber auch die

Fähigkeit, über den Tellerrand hinaus schauen

zu können und die Gefühle anderer Menschen

zu erkennen, zu respektieren und Mitgefühl zu

entwickeln. Wie kann die Empathie des Kindes

gefördert werden?

Leitung Roland Büschges, Diplom-Heilpädagoge

61C3063R Di 22.1.13, 19.30-21.45 h, 10,00 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02133/60419

Dormagen-Hackenbroich, Kath. Kindertagesstätte und

Familienzentrum, Am Burggraben 6

In Kooperation mit dem Familienzentrum St. Katharina

Leitung Roland Büschges, Diplom-Heilpädagoge

61C3064R Di 5.2.13, 19.30-21.45 h, 10,00 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02133/6884

Dormagen-Hackenbroich, Ev. Kindertagesstätte “Villa

Kunterbunt”, Hackhauser Straße 69

In Kooperation mit dem Familienzentrum Am

Chorbusch

� Wie viel Zeit und Raum brauchen

unsere Kinder? - Die Bedeutung des

freien Spiels

Jedes Kind braucht seine eigene Zeit und

seinen Raum. Wahrnehmungsübungen zeigen

einen neuen Weg auf, wie Kinder spielerisch

zu mehr Selbstvertrauen gelangen und ihren

Weg in die Zukunft sicher gehen können.

177

Leben mit Kindern

Erziehen, Fördern, Lernen


Leben mit Kindern

Erziehen, Fördern, Lernen

178

Leitung Silvia Sievert-Pollack, Elternberaterin,

Familienbegleiterin, Zertifikat “Das erste Lebensjahr”,

Heilpraktikerin

61C3024R Mi 23.1.13, 19.30-21.45 h, 7,50 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02131/69492

Kaarst-Mitte, Benedictus Kindergarten, Karlsforster

Straße 38

In Kooperation mit dem Benedictus-Kindergarten

Leitung Silvia Sievert-Pollack, Elternberaterin,

Familienbegleiterin, Zertifikat “Das erste Lebensjahr”,

Heilpraktikerin

61C3025R Di 28.5.13, 19.30-21.45 h, 7,50 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02181/44204

Grevenbroich-Elsen/Orken, Familienzentrum und Städt.

Kindertagesstätte, Goethestraße 170

In Kooperation mit dem Familienzentrum

Traumzauberhaus

� Strafen, Grenzen, Konsequenzen?

Das Kind als eigene Persönlichkeit annehmen

und wahrnehmen ist eine Herausforderung im

Familienalltag. Müssen Kinder gehorchen?

Wie sinnvoll ist Strafe? Wie wichtig ist das

‘Nein’ und das Einhalten von Konsequenzen?

Wie lässt es sich wirksam umsetzen? Diese

Fragen werden im Hinblick auf ihre Wertigkeit

und Realisierung angesprochen.

Leitung Angelika Radtke, Zertifikat “Starke Eltern -

Starke Kinder”

61C3076R Di 5.2.13, 14.30-16.45 h, 7,50 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02131/61325

Kaarst-Vorst, Kath. Kindertagesstätte St. Antonius,

Antoniusplatz 7

In Kooperation mit der Kath. Kindertagesstätte St.

Antonius

Leitung Roland Büschges, Diplom-Heilpädagoge

61C3062R Do 21.2.13, 19.30-21.45 h, 10,00 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02181/80707

Grevenbroich-Frimmersdorf, Städt. Integrative

Kindertagesstätte, Kasterstraße 19

In Kooperation mit der Städt. Integrativen

Kindertagesstätte Frimmersdorf

Leitung Roland Büschges, Diplom-Heilpädagoge

61C3061R Di 26.2.13, 19.30-21.45 h, 10,00 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02182/10131

Grevenbroich-Kapellen, Kath. Kindertagesstätte St.


Clemens 2, Josef-Thienen-Straße 61

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum

Niedererft

Leitung Roland Büschges, Diplom-Heilpädagoge

61C3067R Di 23.4.13, 19.30-21.45 h, 10,00 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02131/3521

Neuss-Norf, Kath. Kindertagesstätte St. Andreas,

Müggenburgstraße 2

In Kooperation mit dem Familienzentrum Norf-Rosellen

� Geschwister - Gefährten oder Rivalen

An einem Tag schreien sie sich an, hauen,

beißen und zerstören das Spielzeug des

Bruders oder der Schwester, am nächsten Tag

hocken sie friedlich zusammen und entwerfen

große Projekte aus Bausteinen. Eltern stehen

oft fassungslos dabei und fragen sich, wann

und wie sie einschreiten müssen.

− Was sind die Ursachen für

Geschwisterstreitigkeiten?

− Wo liegen die Chancen in der Beziehung?

− Was können Eltern tun, um ein gutes

Geschwisterverhältnis zu fördern?

Angesprochen sind auch jene Eltern, die

demnächst ein zweites Kind erwarten und

erfahren wollen, wie man Geschwisterrivalitäten

schon im Vorfeld auffangen kann.

Leitung Birgit Ogger, Diplom-Sozialpädagogin

61C3051R Di 19.2.13, 19.30-21.45 h, 7,50 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02131/666665

Kaarst-Mitte, Ev. Kindertagesstätte Kinderwind,

Oststraße 19

In Kooperation mit der Ev.Kindertagesstätte Kinderwind

Leitung Birgit Ogger, Diplom-Sozialpädagogin

61C3052R Di 16.4.13, 19.30-21.45 h, 7,50 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02182/3388

Grevenbroich-Kapellen, Kath. Kindertagesstätte St.

Clemens, Kurze Straße 37

In Kooperation mit dem Familienzentrum Niedererft

� Trotzphase - was nun?

Die Trotzphase - ein Meilenstein in der

Entwicklung des Kindes, ein Stolperstein

für manche Eltern. Doch sie ist auch ein

erster Schritt in die Selbständigkeit und

für die Persönlichkeitsbildung des Kindes.

Welchen Sinn haben Trotzphasen, was sollten

Eltern einfach hinnehmen, und wo müssen

Eltern oder Erziehende eingreifen? Neben

Wissenswertem rund um die Trotzphase

und praktischen Tipps zur Erleichterung des

Familienalltags sollen Fragen der Eltern im

179

Leben mit Kindern

Erziehen, Fördern, Lernen


Leben mit Kindern

Erziehen, Fördern, Lernen

180

Vordergrund stehen.

Leitung Angelika Radtke, Zertifikat “Starke Eltern -

Starke Kinder”

61C3075R Di 19.2.13, 19.30-21.45 h, 7,50 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02131/605311

Kaarst-Mitte, Ev. Kindertagestätte Haus Regenbogen,

Elchstraße 24

In Kooperation mit der Kindertagesstätte Haus

Regenbogen

Leitung Roland Büschges, Diplom-Heilpädagoge

61C3074R Di 16.4.13, 19.30-21.45 h, 10,00 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02133/92705

Dormagen-Nievenheim, Caritas-Kindertagesstätte,

Conrad-Schlaun-Straße 22

In Kooperation mit dem Familienzentrum im

Pfarrverband Dormagen Nord

� Ein Schuljahr im Ausland

Viele Jugendliche sind interessiert, in

der Jahrgangsstufe 11 ein Schuljahr im

Ausland zu verbringen. Schüler und

Eltern erfahren an diesem Abend Näheres

über persönliche Voraussetzungen wie

Selbständigkeit, Anpassungsfähigkeit und

Schulnoten. Außerdem wird der Ablauf

der Aufnahmeverfahren von Schulen oder

Austauschorganisationen erläutert und über

Erfahrungen mit Gastfamilien, Schulen,

Freizeitaktivitäten und fremden Kulturen

berichtet.

Leitung Birgit Pünder, M.A. Romanistik,Germanistik,

Fon 02131/5250251

63C3001 Do 21.2.13, 19.00-21.15 h, gebührenfrei

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

In Kooperation mit Eurovacances Youth Exchange

GmbH.

� Ist unser Kind musikalisch? –

Welches Instrument ist das richtige für

mein Kind?

Musik macht Spaß! Und wirkt sich positiv auf

Konzentrationsfähigkeit, Leistungsvermögen

und Persönlichkeit aus. Doch ist das Kind

überhaupt musikalisch und wie wecken Eltern

das Interesse für Musik? Eltern erhalten

Informationen und Tipps, wie sie ihr Kind auf

dem Weg zur Musik unterstützen können.

Neben der Vorstellung von Instrumenten wird

über das richtige Einstiegsalter und eventuelle

Anschaffungskosten informiert. Außerdem

erfahren Eltern, was einen bereichernden

Instrumentalunterricht ausmacht und wie sie

einen qualifizierten Lehrer finden.


Leitung Carina Grüne, Diplom-Klavierpädagogin

61C3003 Mo 25.2.13, 19.00-21.15 h, 7,50 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

� Können/dürfen Kinder Stress haben?

Kinder haben unterschiedliche Talente,

Stärken, Interessen. Als Eltern oder

Betreuungspersonen möchten wir sie

gerne in ihrer Entwicklung unterstützen und

Räume bieten, in denen sie sich entfalten

können. Aber wie viel Programm tut gut?

Es geht um die wichtige Balance zwischen

“optimaler” Förderung und dem rechtzeitigen

Erkennen von Überforderung. Wo endet

Herausforderung, und wo beginnt Stress?

Leitung Gabi Becker , Diplom-Sozialpädagogin,

“PEKiP” Zertifikat, Positive Konfliktberaterin; Zertifikat

“Starke Eltern - Starke Kinder”

61C3089R Mo 4.3.13, 20.00-22.15 h, 7,50 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02131/858063

Kaarst-Mitte, Städt. Kindertagesstätte Geranienweg,

Geranienweg 4

In Kooperation mit dem Städt. Familienzentrum

Geranienweg

„Paar-Zeit“ jetzt für alle Veranstaltungen – der / die Zweite für die Hälfte!

� Gehe nie mit einem Fremden –

Was können Eltern tun, damit ihr Kind

nicht zum Opfer wird?

Sexueller Missbrauch ist ein mit Ängsten

und vielen Fragen verbundenes Thema. Was

können Erwachsene tun, damit Kinder nicht

zum Opfer werden? Sollen Kinder immer

und überall von Erwachsenen begleitet

werden? Gibt es Möglichkeiten, Kinder so zu

stärken, dass sie sich wehren können? Der

Elternabend mit Gelegenheit zur Diskussion

gibt neue Denkanstöße und Hilfen für Eltern

und Erziehende.

Leitung Angelika Radtke, Zertifikat “Starke Eltern -

Starke Kinder”

61C3023R Di 5.3.13, 20.00-22.15 h, 7,50 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02181/61430

Grevenbroich-Allrath, Städt. Kindertagesstätte

Abenteuerland, Im Kamp 10 A

In Kooperation mit dem Familienzentrum Allrath/

Barrenstein und der Städt. Kindertagesstätte

Abenteuerland

Leitung Angelika Radtke, Zertifikat “Starke Eltern -

Starke Kinder”

61C3077R Di 19.3.13, 19.30-21.45 h, 7,50 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

181

Leben mit Kindern

Erziehen, Fördern, Lernen


Leben mit Kindern

Erziehen, Fördern, Lernen

182

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02181/470513

Grevenbroich-Gustorf, Kindertagesstätte und

Familienzentrum Zaubermühle, Mühlenstraße 27

In Kooperation mit dem Familienzentrum Zaubermühle

� Selbständigkeit - mehr Vertrauen in

das eigene Kind

Alle Eltern wollen nur ‘das Beste’ für ihr Kind.

Doch wer fühlt in diesen Zeiten nicht den Druck,

das Kind in allen Bereichen für das Leben in

der großen, weiten Welt fit machen (lassen)

zu müssen. Information, Austausch, Gespräch

über kompetente Kinder, interessierte Kinder,

geforderte - aber nicht überforderte - Kinder,

selbständige Kinder und die Entdeckung, dass

weniger mehr ist.

Leitung Roland Büschges, Diplom-Heilpädagoge

61C3059R Di 5.3.13, 19.30-21.45 h, 10,00 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02183/9470

Rommerskirchen-Eckum, Kath. Familienzentrum St.

Peter, Kirchstraße 2

In Kooperation mit dem Familienzentrum

Rommerskirchen/Gilbach

Leitung Roland Büschges, Diplom-Heilpädagoge

61C3060R Di 12.3.13, 19.30-21.45 h, 10,00 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02133/49785

Dormagen-Horrem, Städt. Familienzentrum

“Rappelkiste”, Fichtenweg 14

In Kooperation mit dem Städt. Familienzentrum

Rappelkiste

� Den Schulübergang begleiten - Wie

Eltern ihre Kinder stärken

Hurra ich bin ein Schulkind! Mit dieser Euphorie

starten die meisten Kinder in den Schulalltag,

doch in vielen Fällen ist es schwer, diese

Vorschusslorbeeren über die ersten Jahre zu

retten. In den meisten Fällen hilft Gelassenheit

und das Vertrauen auf und in das eigene Kind.

Wie können Eltern ihr Kind vorbereiten und

beim Übergang in die Schule unterstützen?

Wobei und wann benötigt ein Kind Hilfe?

Neben Informationen zum schulischen Lernen

geht es auch um soziale Kompetenzen, die ein

Kind entwickeln muss, um dem schulischen

Alltag und dem Konkurrenzdruck in der Klasse

gewachsen zu sein.

Leitung Sabine Witte, Grundschullehrerin

61C3055R Di 19.3.13, 20.00-22.15 h, 7,50 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02181/72583

Grevenbroich-Wevelinghoven, Städt. Kindertagesstätte


Wirbelwind, Poststraße 17

In Kooperation mit dem Städt. Familienzentrum

Wirbelwind

Leitung Sabine Witte, Grundschullehrerin

61C3054R Do 21.3.13, 19.30-21.45 h, 7,50 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02181/7504

Grevenbroich-Neukirchen, Kath. Familienzentrum

Niedererft Kath. Kindertagesstätte St. Jakobus d. Ä,

Lohweg 2

In Kooperation mit dem Familienzentrum Niedererft

Leitung Sabine Witte, Grundschullehrerin

61C3056R Di 28.5.13, 20.00-22.15 h, 7,50 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02131/61325

Kaarst-Vorst, Kath. Kindertagesstätte St. Antonius,

Antoniusplatz 7

In Kooperation mit der Kath. Kindertagesstätte St.

Antonius

� Eine zweite Chance für das Kind -

LRS richtig erkennen und behandeln

Häufig werden LRS (Lese-/Rechtschreibschwäche)

und andere Verhaltensauffälligketten

wie ADS oder ADHS bei Kindern als

Ursache für schlechte Schulleistungen ge-

sehen. Die Neuropsychologie eröffnet einen

neuen Blick auf das Kind und die Problematik

LRS.

Aktuelle Erkenntnisse der Hirnforschung belegen

in Übereinstimmung mit den Erfah-rungen

aus der Mototherapie, der Motopädie, der Psychomotorik

und der Osteopathie, dass LRS

häufig ein Symptom einer vorausgegangenen

Entwicklungsstörung ist. LRS ist demnach oft

das vorerst letzte, sichtbare Glied einer langen

Kette von komplizierten Ereignissen und

kausalen Zusammenhängen. Wenn es gelingt,

diese Kette von Ereignissen zurückzuverfolgen,

lässt sich erkennen, an welcher Stelle die

Entwicklung eines Kindes nicht optimal verlaufen

ist. Die fehlenden Entwicklungsschritte

können dann gezielt nachgeholt werden. Das

Kind bekommt damit eine zweite Chance für

eine gesunde Entwicklung und die Entfaltung

seiner Potentiale.

Leitung Silvia Scheiner, Therapeutin, Lehrerin, SI-

Mototherapeutin, Gordon-Familientrainerin

61C3001 Do 21.3.13, 19.30-21.45 h, 7,50 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

� Wege aus der Brüllfalle - Elternabend

mit Filmvorführung und anschl.

Gespräch

− Warum hört mein Kind nicht?

− Warum reagiert mein Kind nicht?

183

Leben mit Kindern

Erziehen, Fördern, Lernen


Leben mit Kindern

Erziehen, Fördern, Lernen

184

− Warum gibt es jeden Tag die selben

Diskussionen?

„Wege aus der Brüllfalle“ ist ein Film von Eltern

für Eltern und zeigt an Alltagssituationen, wie

Kinder auf unsere Ansprache reagieren. Im

Gespräch werden die Anregungen aus dem

Film aufgenommen und in nachvollziehbaren

Schritten Wege aufgezeigt, mit deren Hilfe

Eltern ohne Brüllerei und Androhung von

Strafen ihre Kinder respektvoll behandeln,

sich aber auch durchsetzen können.

Die Anregungen aus dem Film und den

anschließenden Gesprächen können direkt für

den eigenen Alltag weiterentwickelt werden.

Leitung Angelika Radtke, Zertifikat “Starke Eltern -

Starke Kinder”

61C3018R Di 23.4.13, 19.00-22.00 h, 7,50 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02181/5751

Grevenbroich-Südstadt, Kath. Kindertagesstätte St.

Josef, Hans-Böckler-Straße 1

In Kooperation mit der Kath. Kindertagesstätte St. Josef

� Kindliche Sprachentwicklung

Manche Eltern machen sich Sorgen, ob

die Sprachentwicklung ihres Kleinkindes

altersgerecht ist.

− Wie lernen Kinder sprechen?

− Welche Fähigkeiten benötigen sie dazu?

− Wie sieht der ‘normale’ zeitliche Ablauf der

Sprachentwicklung aus?

Eltern erfahren, wie sie die Sprachentwicklung

ihres Kindes positiv unterstützen können und

worauf sie achten sollten.

Leitung Roland Büschges, Diplom-Heilpädagoge, Fon

02156/480151

61C3058R Di 30.4.13, 16.00-18.15 h, 10,00 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02131/603882

Kaarst-Mitte, Städt. Kindertagesstätte, Büdericher

Straße 17 b

In Kooperation mit der Städt. Kindertagesstätte

Büdericher Straße

� Ruhe und Gelassenheit in der

Erziehung

Vielfältige Anforderungen in Familie, Haushalt

und Beruf bringen Eltern manchmal aus der

Ruhe. Unzufriedenheit, Gereiztheit, übermäßig

emotionale und unüberlegte Handlungen

sowie Missverständnisse sind die Folgen.

Um persönliche Wege zu mehr Gelassenheit

und Ruhe in der Erziehung zu erkennen,

gehen die Teilnehmenden im gemeinsamen

Gespräch den folgenden Fragen nach:

Welches Alltagsprofil habe ich? Wie beachte

ich meine Bedürfnisse und Gefühle? Was kann

ich zulassen und was lasse ich? Wie verhalte


ich mich in Stress-Situationen gegenüber

meinen Kindern?

Leitung Gabi Becker, Diplom-Sozialpädagogin,

“PEKiP” Zertifikat, Positive Konfliktberaterin

61C3088R Mi 15.5.13, 19.30-21.45 h, 7,50 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in Kita, Fon 02181/470513

Grevenbroich-Gustorf, Kindertagesstätte und

Familienzentrum Zaubermühle, Mühlenstraße 27

In Kooperation mit dem Familienzentrum Zaubermühle

� Grenzen, Nähe, Respekt

Konflikte in der Familie sind kein Anzeichen

dafür, dass die Eltern ihrer Aufgabe nicht

gewachsen sind, sondern dienen allen

Beteiligten dazu, etwas zu lernen. ‘Die

Verantwortung für Konflikte übernehmen

in gesunden Familien die Eltern’ sagt der

Familientherapeut Jesper Juul. Wenn Eltern

die Verantwortung für Familienkonflikte, für

sich selbst und füreinander übernehmen

können, ist das der erste Schritt auf dem Weg

zu einer gelungenen Eltern-Kind-Beziehung.

Leitung Hanna Heck, Diplom-Heilpädagogin, familylab-

Trainerin

61C3068R Di 11.6.13, 20.00-22.15 h, 7,50 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02131/756775

Kaarst-Büttgen, Städt. Kindertagesstätte,

Kölner Straße 2-4

In Kooperation mit der Städt. Kindertagesstätte Kölner

Straße

� Ganzheitlich lernen - aber warum?

Kinder lernen optimal, wenn sie als

ganze Menschen mit ihren Anlagen und

Interessen, mit all ihren Sinnen und Gefühlen

gefördert werden. Die Teilnehmenden

erleben ganzheitliche Bewegungs- und

Wahrnehmungsspiele und erfahren die

Bedeutung des Lernens mit Kopf, Herz, Hand

und Humor.

Leitung Dr. Charmaine Liebertz, Autorin, wiss.

Mitarbeiterin Uni Köln, Gesellschaft für ganzheitliches

Lernen e.V.

61C3026R Di 18.6.13, 19.30-21.45 h, 7,50 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02183/9266

Rommerskirchen-Eckum, Gemeinschaftsgrundschule

Gillbachschule , Nettesheimer Weg 44

In Kooperation mit der Kath. Kindertagesstätte St.

Peter, der Kath. Kindertagesstätte St. Maternus und der

Gillbach-Grundschule

185

Leben mit Kindern

Erziehen, Fördern, Lernen


Leben mit Kindern

Erziehen, Fördern, Lernen

186

Elterntrainings

� Starke Eltern - Starke Kinder®

(ein Programm des Deutschen

Kinderschutzbundes)

− Welche Werte und Erziehungsziele habe

ich, was ist mir wichtig in der Familie?

− Wie setze und vereinbare ich Grenzen?

− Wie lösen wir Probleme in der Familie?

Diese und ähnliche Fragen werden mit

kleinen theoretischen Einführungen und vielen

Beispielen aus dem Alltag der Eltern und der

Kinder behandelt. Ziel des Elternkurses ist es,

den Umgang in der Familie unter Beteiligung

aller mit mehr Humor, Freude und Gelassenheit

zu meistern. Es geht um die positiven Seiten

von Eltern und Kindern, um Selbstkenntnis

und um befriedigende Konfliktlösungen. Eltern

erhalten Informationen zu Erziehungsthemen,

aber keine Rezepte. Sie werden vielmehr

ermutigt, nach dem für sie und ihre Familie

passenden und besten Weg zu suchen.

� … Einführungsvortrag

Bei einem einführenden Informationsabend

können sich Eltern, über Inhalte und Ablauf

des Eltern-Trainings informieren.

Leitung Heike Häntzschel, Zertifikat “Starke Eltern

- Starke Kinder”, Zertifikat “Gut durch das erste

Lebensjahr, sicher durch das Leben”

61C3037R Do 10.1.13, 19.30-21.00 h, 7,50 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in Kita, Fon 02133/219220

Dormagen-Innenstadt, Ev. Kindertagesstätte,

Ostpreußenallee 1

In Kooperation mit der Ev. Kindertagesstätte Starke

Kinder & Abenteuerland

Leitung Christa Cormann, Lehrerin, Zertifikat “Starke

Eltern - Starke Kinder”

61C3086R Fr 18.1.13, 9.00-10.30 h, 7,50 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02181/2702222

Grevenbroich-Elsen, Familienzentrum Blumenwiese,

An der Sud 1 b

In Kooperation mit dem Familienzentrum und

Integrativen Kindertagesstätte Blumenwiese

Leitung Edeltraud Dierselhuis, Diplom-Sozialarbeiterin,

Zertifikate “Starke Eltern - Starke Kinder” und “Starke

Großeltern - Starke Kinder”

61C3019R Di 29.1.13, 20.00-21.30 h, 7,50 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02181/61430

Grevenbroich-Allrath, Kath. Kindertagesstätte Allrath

Kinderhaus Regenbogen, August-Münker-Straße 5

In Kooperation mit dem Familienzentrum Allrath/


Barrenstein

Leitung Heike Häntzschel, Zertifikat “Starke Eltern

- Starke Kinder”, Zertifikat “Gut durch das erste

Lebensjahr, sicher durch das Leben”

61C3034R Di 5.2.13, 19.30-21.00 h, 7,50 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in Kita, Fon 02183/9231

Dormagen-Hackenbroich, Kath. Kindertagesstätte und

Familienzentrum, Am Burggraben 6

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum im

Pfarrverband Dormagen-Süd

Leitung Angelika Radtke, Zertifikat “Starke Eltern -

Starke Kinder”

61C3004R Mi 13.3.13, 19.30-21.45 h, 7,50 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02131/1513016

Kaarst-Mitte, Städt. Kindertagesstätte, Alte Heerstraße

124

In Kooperation mit der Städt. Kindertagesstätte Alte

Heerstraße, Kaarst, der Ev. Kindertagestätte Haus

Regenbogen und der Kindertagesstätte Buntekuntla

Leitung Edeltraud Dierselhuis, Diplom-Sozialarbeiterin,

Zertifikate “Starke Eltern - Starke Kinder” und “Starke

Großeltern - Starke Kinder”

61C3021R Mi 13.3.13, 16.00-17.30 h, 7,50 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02181/9551

Grevenbroich-Mitte, Städt. Familienzentrum

Hartmannsweg, Hartmannweg 1

In Kooperation mit dem Familienzentrum

Hartmannsweg

Leitung Heike Häntzschel, Zertifikat “Starke Eltern

- Starke Kinder”, Zertifikat “Gut durch das erste

Lebensjahr, sicher durch das Leben”

61C3035R Mi 20.3.13, 19.30-21.00 h, 7,50 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02133/60419

Dormagen-Hackenbroich, Kath. Kindertagesstätte und

Familienzentrum, Am Burggraben 6

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum im

Pfarrverband Dormagen-Süd

� … Grundkurs

Im Kurs werden 6,00 € Materialkosten

erhoben.

Inhaber der Familienkarte des Rhein-

Kreises Neuss erhalten 50% Ermäßigung,

ggf. eingereichte Gutscheine werden vorher

abgezogen.

Leitung Heike Häntzschel, Zertifikat “Starke Eltern

- Starke Kinder”, Zertifikat “Gut durch das erste

Lebensjahr, sicher durch das Leben”

Aktuelle Informationen zu unseren Veranstaltungen und Anmeldung unter www.familienforum-neuss.de

187

Leben mit Kindern

Erziehen, Fördern, Lernen


Leben mit Kindern

Erziehen, Fördern, Lernen

188

61C3038R Do 17.1.-21.3.13, 19.30-21.45 h, 10x, 75,00 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Schriftliche Anmeldung in der Kita, Fon 02133/219220

Dormagen-Innenstadt, Ev. Kindertagesstätte,

Ostpreußenallee 1

In Kooperation mit der Ev. Kindertagesstätte Starke

Kinder & Abenteuerland

Leitung Christa Cormann, Lehrerin, Zertifikat “Starke

Eltern - Starke Kinder”

61C3087R Di 5.2.-30.4.13, 19.30-21.45 h, 10x, 75,00 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Schriftliche Anmeldung in der Kita, Fon 02181/2702222

Grevenbroich-Elsen, Familienzentrum Blumenwiese

Kindertagesstätte der Leben und Wohnen,

An der Sud 1 b

In Kooperation mit der Integrativen Kindertagesstätte

Blumenwiese

Leitung Angelika Radtke, Zertifikat “Starke Eltern -

Starke Kinder”

61C3001R Do 14.2.-2.5.13, 20.00-22.15 h, 10x, 75,00 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Schriftliche Anmeldung in der Kita, Fon 02133/70007

Dormagen-Delrath, Kath. Montessori-Kindertagesstätte

St. Gabriel, Albert-Schweitzer-Straße 13

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum

St. Gabriel, Dormagen

Information und Beratung zu Programm und Anmeldung? Siehe 2. Umschlagseite

Leitung Edeltraud Dierselhuis, Diplom-Sozialarbeiterin,

Zertifikate “Starke Eltern - Starke Kinder” und “Starke

Großeltern - Starke Kinder”

61C3020R Di 19.2.-7.5.13, 20.00-22.15 h, 10x, 75,00 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Schriftliche Anmeldung in der Kita, Fon 02181/61430

Grevenbroich-Allrath, Kath. Kindertagesstätte Allrath

Kinderhaus Regenbogen, August-Münker-Straße 5

In Kooperation mit dem Familienzentrum Allrath/

Barrenstein

Leitung Heike Häntzschel, Zertifikat “Starke Eltern

- Starke Kinder”, Zertifikat “Gut durch das erste

Lebensjahr, sicher durch das Leben”

61C3033R Di 19.2.-7.5.13, 19.30-21.45 h, 10x, 75,00 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Schriftliche Anmeldung in Kita, Fon 02183/9231

Rommerskirchen-Anstel, Städt. Kindertagesstätte

Abenteuerland, Pappelstraße 29

In Kooperation mit der Städtischen Kindertagesstätte

Abenteuerland

Leitung Edeltraud Dierselhuis, Diplom-Sozialarbeiterin,

Zertifikate “Starke Eltern - Starke Kinder” und “Starke

Großeltern - Starke Kinder”

61C3022R Mi 10.4.-19.6.13, 20.00-22.15 h, 10x, 75,00 €


Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Schriftliche Anmeldung in der Kita, Fon 02181/9551

Grevenbroich-Mitte, Städt. Familienzentrum

Hartmannsweg, Hartmannweg 1

In Kooperation mit dem Familienzentrum

Hartmannsweg

Leitung Heike Häntzschel, Zertifikat “Starke Eltern

- Starke Kinder”, Zertifikat “Gut durch das erste

Lebensjahr, sicher durch das Leben”

61C3036R Mi 10.4.-19.6.13, 19.30-21.45 h, 10x, 75,00 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Schriftliche Anmeldung in der Kita, Fon 02133/60419

Dormagen-Hackenbroich, Kath. Kindertagesstätte und

Familienzentrum, Am Burggraben 6

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum im

Pfarrverband Dormagen-Süd

Leitung Angelika Radtke, Zertifikat “Starke Eltern -

Starke Kinder”

61C3003R Mi 17.4.-26.6.13, 19.30-21.45 h, 10x, 75,00 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Schriftliche Anmeldung in der Kita, Fon

02131/1513016

Kaarst-Mitte, Städt. Kindertagesstätte,

Alte Heerstraße 124

„Paar-Zeit“ jetzt für alle Veranstaltungen – der / die Zweite für die Hälfte!

In Kooperation mit dem Städt. Kindertagesstätte Alte

Heerstraße, Kaarst, der Ev. Kindertagestätte Haus

Regenbogen und der Kindertagesstätte Buntekuntla

� …Vertiefungsseminar

Für Eltern, die bereits an einem Grundkurs

‘Starke Eltern - Starke Kinder’ teilgenommen

haben, und deren Partner.

Inhaber der Familienkarte des Rhein-Kreises

Neuss erhalten 50% Ermäßigung.

Leitung Angelika Radtke, Zertifikat “Starke Eltern -

Starke Kinder”

61C3002 Di 7.5.-18.6.13, 20.00-22.15 h, 6x, 45,00 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

Leitung Angelika Radtke, Zertifikat “Starke Eltern -

Starke Kinder”

61C3002R Do 13.6.-4.7.13, 20.00-22.15 h, 4x, 30,00 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Schriftliche Anmeldung in der Kita, Fon 02131/364055

Neuss-Grimlinghausen, Familienzentrum Sonnenblume

Integrative Kindertageseinrichtung, Jakob-Herbert-

Straße 12

In Kooperation mit dem Familienzentrum Sonnenblume

189

Leben mit Kindern

Erziehen, Fördern, Lernen


Leben mit Kindern

Erziehen, Fördern, Lernen

190

� Gordon-Familientraining

� … Einführungsvortrag

Kinder zu erziehen bringt Eltern oft an die

Grenzen der eigenen Fähigkeiten. Die

Teilnehmenden erhalten einen Einblick

in das Gordon-Familientraining, welches

Eltern Einsichten und Fertigkeiten vermitteln

kann, die die Beziehung zu den Kindern

befriedigender gestalten und auftretende

Konflikte zur Zufriedenheit Aller bewältigen

hilft.

Leitung Erni Bremkens, Erzieherin, Gordon-Trainerin

61C3029R Mi 6.2.13, 20.00-22.15 h, 7,50 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02131/766315

Kaarst-Holzbüttgen, Familienzentrum und

Kindertagesstätte Zapageck e.V., Bruchweg 11

In Kooperation mit Familienzentrum und

Kindertagesstätte Zapageck e.V.

� … Grundkurs

In Theorie und Praxis findet die

Auseinandersetzung mit folgenden Fragen

statt:

− Wie muss ich zuhören, damit meine Kinder

sich verstanden fühlen?

− Wie spreche ich zu den Kindern, so dass

sie mich verstehen?

− Wie vermeide ich Gesprächsblockaden?

− Wie stellen wir Regeln des Familienlebens

auf, so dass sie von den Kindern akzeptiert

und befolgt werden können?

− Wie löse ich Konflikte so, dass niemand

verliert?

Sehr empfehlenswert ist das Elternbuch

zur vertiefenden Arbeit: Thomas Gordon,

Familienkonferenz (Heyne-Taschenbuch).

Inhaber der Familienkarte des Rhein-

Kreises Neuss erhalten 50% Ermäßigung,

ggf. eingereichte Gutscheine werden vorher

abgezogen.

Leitung Erni Bremkens, Erzieherin, Gordon-Trainerin

61C3030R Mi 20.2.-29.5.13, 20.00-22.15 h, 10x, 75,00 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Schriftliche Anmeldung in der Kita, Fon 02131/766315

Kaarst-Holzbüttgen, Familienzentrum und

Kindertagesstätte Zapageck e.V., Bruchweg 11

In Kooperation mit Familienzentrum und

Kindertagesstätte Zapageck e.V.

� STEP-Elterntraining

Für Eltern von Kindergartenkindern.

Schwerpunkt des STEP-Trainings ist es,

das Selbstvertrauen der Eltern und Kinder

zu stärken. Eltern lernen schrittweise


Verhaltensalternativen und neue Perspektiven

kennen. Sie lernen altersgemäße Grenzen zu

setzen und ihre Kinder zu ermutigen.

� … Einführungsvortrag

Ein Abend für Eltern, die sich über Inhalte und

Ablauf des Kurses informieren wollen.

Leitung Regina Hanenberg, Psychologische Beraterin,

STEP Kursleiterin

61C3044R Di 19.2.13, 20.00-21.30 h, 7,50 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02181/62122

Grevenbroich-Südstadt, Familienzentrum Südstadt,

Bischof-Nettekoven-Straße 23

In Kooperation mit dem Familienzentrum Südstadt

Leitung Regina Hanenberg, Psychologische Beraterin,

STEP Kursleiterin

61C3045R Do 21.2.13, 19.30-21.00 h, 7,50 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita Fon 02181/470513

Grevenbroich-Gustorf, Kindertagesstätte und

Familienzentrum Zaubermühle, Mühlenstraße 27

In Kooperation mit der Kindertagesstätte Zaubermühle

Wie finde ich die Veranstaltungen in meiner Gemeinde? Siehe S. 18

Leitung Regina Hanenberg, Psychologische Beraterin,

STEP Kursleiterin

61C3047R Mi 17.4.13, 19.30-21.00 h, 7,50 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02133/92705

Dormagen-Nievenheim, Caritas-Kindertagesstätte,

Conrad-Schlaun-Straße 22

In Kooperation mit dem Familienzentrum Dormagen-

Nord

Leitung Regina Hanenberg, Psychologische Beraterin,

STEP Kursleiterin

61C3049R Mo 22.4.13, 20.00-21.30 h, 7,50 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in Kita, Fon 02131/603882.

Kaarst-Mitte, Städt. Kindertagesstätte, Büdericher

Straße 17 b

In Kooperation mit der Städt. Kindertagesstätte

� … Grundkurs

Für Eltern von Kindergartenkindern.

Präsentationen und Beispiele aus dem Alltag,

Erfahrungsaustausch, themenspezifische

Übungen und Rollenspiele sowie diie

systematische Struktur des Programms, stellen

sicher, dass die Methode leicht erlernbar und

anwendbar ist und Eltern effektiv unterstützt.

Sehr empfehlenswert sind die Elternhandbü-

191

Leben mit Kindern

Erziehen, Fördern, Lernen


Leben mit Kindern

Erziehen, Fördern, Lernen

192

cher zur vertiefenden Arbeit: ‘Das Elternbuch

- Die ersten sechs Jahre’ und ‘STEP-Elternhandbuch

Grundkurs’.

Inhaber der Familienkarte des Rhein-

Kreises Neuss erhalten 50% Ermäßigung;

ggf. eingereichte Gutscheine werden vorher

abgezogen.

Leitung Regina Hanenberg, Psychologische Beraterin,

STEP Kursleiterin

61C3043R Di 26.2.-30.4.13, 20.00-22.15 h, 8x, 65,00 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Schriftliche Anmeldung in der Kita, Fon 02181/62122

Grevenbroich-Südstadt, Familienzentrum Südstadt,

Bischof-Nettekoven-Straße 23

In Kooperation mit dem Familienzentrum Südstadt

Leitung Regina Hanenberg, Psychologische Beraterin,

STEP Kursleiterin

61C3046R Do 28.2.-2.5.13, 20.00-22.15 h, 8x, 65,00 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Schriftliche Anmeldung in der Kita Fon 02181/470513

Grevenbroich-Gustorf, Kindertagesstätte und

Familienzentrum Zaubermühle, Mühlenstraße 27

In Kooperation mit Kindertagesstätte Zaubermühle

Leitung Regina Hanenberg, Psychologische Beraterin,

STEP Kursleiterin

61C3050R Mo 6.5.-1.7.13, 20.00-22.15 h, 8x, 65,00 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Schriftliche Anmeldung in der Kita, Fon 02131/603882.

Kaarst-Mitte, Städt. Kindertagesstätte, Büdericher

Straße 17 b

In Kooperation mit der Städt. Kindertagesstätte.

Leitung Regina Hanenberg, Psychologische

Beraterin, STEP Kursleiterin

61C3048R Mi 8.5.-26.6.13, 20.00-22.15 h, 8x, 65,00 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Schriftliche Anmeldung in der Kita, Fon 02133/92705

Dormagen-Nievenheim, Caritas-Kindertagesstätte,

Conrad-Schlaun-Straße 22

In Kooperation mit dem Familienzentrum Dormagen-

Nord


Elternschulen

� ‘Erwachsen werden’ mit Lions Quest:

Elternseminare am Gymnasium Norf

Für Eltern von Schülern der 5. Klassen des

Gymnasiums Norf.

Begleitende Elternarbeit im Rahmen des Lions-Quest-Programms

“Erwachsen werden”.

Leitung Sabine Zerfass, Diplom-Sportlehrerin

Ursula Bienefeld, Diplom-Sozialarbeiterin

63C3001R Mo 21.1.-4.3.13, 19.30-21.45 h, 2x, gebührenfrei

Neuss-Norf, Gymnasium Norf, Eichenallee 8

Leitung Sabine Zerfass, Diplom-Sportlehrerin

Rose-Marie Gilsbach, Projekt- und Qualitätsmanagerin,

NLP-Practitioner

63C3002R Di 22.1.-5.3.13, 19.30-21.45 h, 2x, gebührenfrei

Neuss-Norf, Gymnasium Norf, Eichenallee 8

Leitung Ursula Bienefeld, Diplom-Sozialarbeiterin

Elena Werner, Diplom-Pädagogin

63C3003R Do 24.1.-7.3.13, 19.30-21.45 h, 2x, gebührenfrei

Neuss-Norf, Gymnasium Norf, Eichenallee 8

In Kooperation mit dem Gymnasium Norf.

� “Dem Geheimcode meines Körpers auf

der Spur”

Für Mädchen .von 10 bis 13 Jahren

Das MFM-Projekt (Mädchen-Frauen-Meine

Tage) ist ein sexualpädagogisches Projekt für

Mädchen in der Vorpubertät. Auf anschauliche

und vergnügliche Weise wird das monatliche

Geschehen als ‘Zyklusshow’ dargestellt. Dabei

erfahren die Mädchen jede Menge Neues

über ihren Körper. Sie lernen die geheime

Sprache des Körpers verstehen und wissen

so, was sich bei ihnen abspielt.

Vorab findet ein Elternabend statt.

� … Elternabend

Leitung Elena Werner, Diplom-Pädagogin

62C3077 Mo 7.1.13, 20.00-21.30 h, 7,50 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

� … Zyklusshow

Leitung Elena Werner, Diplom-Pädagogin

62C3076 Sa 12.1.13, 10.00-15.15 h, 25,50 €

inkl. 8,00 € Materialumlage

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

193

Leben mit Kindern

Erziehen, Fördern, Lernen


Leben mit Kindern

Erziehen, Fördern, Lernen

194

Elterntreffs

� Pädagogisch begleitetes Elterncafé

Beim pädagogisch begleiteten Elterncafé

können Eltern

− sich unter pädagogischer Leitung

austauschen,

− Fragen stellen zu Erziehungs-, Paar- und

Familienthemen,

− über Alltagsprobleme, Unsicherheiten etc.

sprechen,

− auf Wunsch spezielle Themen gemeinsam

erarbeiten,

− Denkanstöße und andere

Betrachtungsweisen kennen lernen

− Informationen bekommen.

Leitung Heike Zett, Erzieherin, Heilpädagogin

61C3027R Mo 21.1.13, 14.00-16.15 h, 7,50 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

61C3028R Mo 18.3.13, 14.00-16.15 h, 7,50 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02133/80494

Dormagen-Delhoven, Kath. Kindertagesstätte St. Josef,

Josef-Steins-Straße 39

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum

Dormagen-Nord

Leitung Angelika Radtke, Zertifikat “Starke Eltern -

Starke Kinder”

61C3072R Di 26.2.13, 14.30-16.00 h, 7,50 €

61C3073R Di 25.6.13, 14.30-16.00 h, 7,50 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02133/70433

Dormagen-Stürzelberg, Kath. Kindergarten St. Aloysius

und Familienzentrum, Himmelgeister Straße 37

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum im

Pfarrverband Dormagen-Nord.

Leitung Elisabeth Schumacher, Zertifikat “Das erste

Lebensjahr”, Zertifikat “Starke Eltern - Starke Kinder”

61C3078R Do 14.3.13, 9.00-10.30 h, 7,50 €

61C3079R Di 14.5.13, 14.15-15.45 h, 7,50 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kindertagesstätte, Fon

02131/858036

Kaarst-Mitte, Städt. Kindertagesstätte Geranienweg,

Geranienweg 4

In Kooperation mit der Städt. Kindertagesstätte

Geranienweg


Babymassage

� Babymassage für Mütter und Väter mit

ihren Babys ab 4 Wochen

Babymassage fördert den Bindungsprozess

zwischen den Eltern und ihrem Kind, beruhigt,

löst Spannungen und ist hilfreich bei Blähungen

(z.B. Drei-Monats-Koliken).

Mitzubringen sind eine wasserfeste Unterlage,

Massageöl, frische Windeln.

Leitung Robelis Rodriguez Mijares, Kidix-Kursleiterin

62C3013 Di 19.2.-19.3.13, 9.00-10.30 h, 5x, 30,00 €

62C3014 Di 16.4.-14.5.13, 9.00-10.30 h, 5x, 30,00 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

Leitung Andrea Seeger-Mainka, Fon 02131/4020967

62C3015 Do 14.2.-14.3.13, 14.30-16.00 h, 5x, 28,50 €

Kaarst-Mitte, Kath. Kindertagesstätte und Familienzentrum

St. Martinus, Im Hunengraben 17

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum St.

Martinus

Leitung Petra Busch, Zertifikat ‘Das erste Lebensjahr’,

Fon 02137/60658

62C3029 Mi 20.2.-13.3.13, 11.00-12.30 h, 4x, 22,80 €

Neuss-Rosellen, Kath. Pfarrheim St. Peter, Brunnenstraße

3

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum Norf/

Rosellen

Eltern-Kind-Schwimmen

� Säuglingsschwimmen für Eltern mit

Babys von 3 bis 12 Monaten

Beim Säuglingsschwimmen spielen Mutter

und Vater gemeinsam mit ihrem Baby im Wasser.

Aufgrund der verminderten Schwerkraft

kann der Säugling sich leicht bewegen und

schult seine Motorik. Durch den Widerstand

des Wassers wird der Körper stimuliert und

das Baby erlebt seine Bewegungen viel intensiver

als an Land. Die Atemfunktion wird

durch den hypostatischen Druck unterstützt

und gekräftigt. Die Kinder erfahren den nahen

Körperkontakt mit Mutter oder Vater als positiv.

Durch die unterstützenden Haltegriffe wird

zusätzlich das Gleichgewicht gefördert

Die reine Wasserzeit beträgt bis zu 30 min. pro

Kurseinheit. Begleitpersonen müssen auch

Badesachen tragen.

Leitung Petra Wokurka

62C3021 Mi 16.1.-20.3.13, 13.15-14.00 h, 10x, 55,50 €

inkl. Umlage für Miete 25,50 €

Leitung Petra Wokurka

62C3051 Mi 16.1.-20.3.13, 14.00-14.45 h, 10x, 55,50 €

inkl. Umlage für Miete 25,50 €

195

Leben mit Kindern

Erziehen, Fördern, Lernen


Leben mit Kindern

Erziehen, Fördern, Lernen

196

Leitung Sabine Tosun, Yoga-Lehrerin BDY/

EYU,Übungsleiterin in der Prävention und Trainerin C

62C3019 Sa 19.1.-9.3.13, 9.00-9.35 h, 7x, 28,00 €

inkl. Umlage für Miete 7,00 €

Leitung Petra Wokurka

62C3022 Mi 10.4.-10.7.13, 14.00-14.45 h, 13x, 72,15 €

inkl. Umlage für Miete 33,15 €

Leitung Petra Wokurka

62C3052 Mi 10.4.-10.7.13, 13.15-14.00 h, 13x, 72,15 €

inkl. Umlage für Miete 33,15 €

Leitung Sabine Tosun, Yoga-Lehrerin BDY/

EYU,Übungsleiterin in der Prävention und Trainerin C

62C3020 Sa 13.4.-6.7.13, 9.00-9.35 h, 10x, 40,00 €

inkl. Umlage für Miete 10,00 €

Neuss-Gnadental, Schwimmbad St. Konrad-Schule,

Löhrerstraße 7

In Kooperation mit dem Neusser Schwimmverein

� Kleinkindschwimmen für Eltern mit

Kindern von 1 bis 2 Jahren

Viele Bewegungsspiele, ergänzt durch bekannte

Kinderlieder und Reime, fördern den

Spaß im Wasser. Mit Hilfe von verschiedenen

Schwimmelementen (z.B. kleine und große

Bälle, Schwimmpool usw.) wird das Kind

motiviert sich im Wasser zu bewegen und zu

spielen. Die Motorik wird durch verschiedene

Bewegungsaufgaben angeregt, die die Eltern

gemeinsam mit ihren Kinder ausführen. Die

emotionale Bindung und das Vertrauen in die

Eltern-Kind-Beziehung wird nachhaltig unterstützt.

Die reine Wasserzeit beträgt bis zu 30 min. pro

Kurseinheit. Begleitpersonen müssen auch

Badesachen tragen.

Leitung Sabine Tosun, Yoga-Lehrerin BDY/

EYU,Übungsleiterin in der Prävention und Trainerin C

62C3017 Sa 19.1.-9.3.13, 9.35-10.10 h, 7x, 28,00 €

inkl. Umlage für Miete 7,00 €

62C3018 Sa 13.4.-6.7.13, 9.35-10.10 h, 10x, 40,00 €

inkl. Umlage für Miete 10,00 €

Neuss-Gnadental, Schwimmbad St. Konrad-Schule,

Löhrerstraße 7

In Kooperation mit dem Neusser Schwimmverein

� Eltern-Kind-Schwimmen für Eltern mit

Kindern von 2 bis 3 Jahren

Das Eltern-Kind Schwimmen bietet eine erste

systematische Vorbereitung auf das spätere

Schwimmenlernen. Die Kinder sollen

sich im Wasser wohl fühlen und erfahren in

spielerischer Weise Anleitungen zum Gleiten

in Bauch- und Rückenlage. Sie erweitern zusätzlich

ihre Erfahrungen beim Springen und

Tauchen. Viele altersgerechte Übungen zur

Arm- und Beinbewegung fördern die Sicherheit

im Wasser. Alles wird aufgelockert mit

bekannten Kinderliedern und dem Einsatz von

verschiedenen Schwimmspielzeugen. Die El-


tern sind die ganze Zeit als Bezugsperson mit

im Wasser.

Leitung Kerim-Emanuel Tosun, Schwimmtrainer des

NSV

62C3030 Sa 19.1.-9.3.13, 10.10-10.50 h, 7x, 28,00 €

inkl. Umlage für Miete 7,00 €

62C3031 Sa 13.4.-6.7.13, 10.10-10.50 h, 10x, 40,00 €

inkl. Umlage für Miete 10,00 €

Neuss-Gnadental, Schwimmbad St. Konrad-Schule,

Löhrerstraße 7

In Kooperation mit dem Neusser Schwimmverein

� Flipper-Kurs für Eltern mit Kindern von

3 bis 5 Jahren

Die Kinder erlernen spielerisch das Gleiten,

Springen und Tauchen mit Hilfe ihrer Eltern

als Vorbereitung auf das Schwimmen. Hierbei

werden das richtige Atmen, die Körperspannung

und erste Übungen zur Koordination

vorgestellt. Es wird in Bauch- und Rückenlage

geübt. Kleine fantasievolle Elemente lockern

den Unterricht auf und erlauben so einen

angstfreien Zugang zum Schwimmenlernen.

Leitung Kerim-Emanuel Tosun, Schwimmtrainer des

NSV

62C3032 Sa 19.1.-9.3.13, 10.50-11.30 h, 7x, 28,00 €

inkl. Umlage für Miete 7,00 €

62C3033 Sa 13.4.-6.7.13, 10.50-11.30 h, 10x, 40,00 €

inkl. Umlage für Miete 10,00 €

Neuss-Gnadental, Schwimmbad St. Konrad-Schule,

Löhrerstraße 7

In Kooperation mit dem Neusser Schwimmverein

Für Ihre Teilnahme an Eltern-Kind-gruppen und -Kursen können Sie Zuschüsse aus dem Bildungs- und

Teilhabepaket erhalten. Nähes unter WICHTIGE HINWEISE

197

Leben mit Kindern

Erziehen, Fördern, Lernen


Leben mit Kindern

„Unternehmen“ Familie

198

„Unternehmen“ Familie

Haushalt, Küche, Ernährung,

Gesundheit

� Nähen - Ändern - Selbermachen

Mütter, Omas, Väter an die Nadel: Mit

geringem Kostenaufwand qualitativ

hochwertige und modische Kinderbekleidung

selbst herzustellen, ist gar nicht schwer! Die

Teilnehmenden erfahren, wie Flicken oder

Reißverschlüsse genäht, wie Hosen gekürzt

oder geändert werden. Sie lernen alles

über den Umgang mit der Nähmaschine.

Schrittweise erklärt die Referentin das

Herstellen von Kleidung, Babyausstattung

oder Wohntextilien.

Leitung Mechthild Brauer, Direktrice

66C3001 Mo 14.1.-4.3.13, 18.45-21.45 h, 7x, 70,00 €

66C3002 Mo 8.4.-3.6.13, 18.45-21.45 h, 8x, 80,00 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

� Fleischlos und lecker: Teenies kochen

mit ihren Müttern vegetarisch

Rundum gut versorgt mit Gemüse,

Getreide und Milchprodukten? Kommt

es bei einer fleischlosen Ernährung zu

Mangelerkrankungen? Die Teilnehmenden

erhalten Informationen über die verschiedenen

Formen der vegetarischen Ernährung und

die Grundlagen einer gesunderhaltenen

Vollwerternährung. Das Erlernte setzen sie

anschließend um und kochen, backen und

genießen Salate, Suppen, Bratlinge, Brötchen

und Aufstriche.

Bitte Lieblingsmesser und Behälter für

Übriggebliebenes mitbringen.

Leitung Andrea Borgwardt, ärztl. geprüfte

Gesundheitsberaterin GGB

66C3005 Sa 13.4.13, 10.00-14.00 h, 12,50 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11


Alleinerziehende

� Projekt PALME: Gruppe

alleinerziehender Mütter

Fortsetzung des Kurses 61C2260R0Z aus

2012.

In dieser PALME-Gruppe erhalten allein

erziehende Mütter interessante und

hilfreiche Informationen, die speziell auf ihre

Bedürfnisse und die ihrer Kinder abgestimmt

sind. Dabei werden Themen besprochen

wie z.B. die eigene Befindlichkeit, die

Mutter-Kind-Beziehung und der Umgang mit

Konflikten. Zudem werden ganz konkrete

Verhaltensweisen eingeübt, z.B. in Form von

Entspannungsübungen, Genusstraining oder

Selbstbewusstseinsübungen. In den Gruppen

können sie sich zudem mit anderen Müttern

austauschen, die sich in einer ähnlichen

Lebenssituation befinden. Um einen möglichst

freien Austausch zu ermöglichen, werden die

Kinder nicht an den Gruppen teilnehmen. Es

werden jedoch verschiedene spielerische

Übungen zur Stärkung der Mutter-Kind-

Beziehung vermittelt, die anschließend

gemeinsam mit dem Kind zu Hause

durchgeführt werden können.

Leitung Roswitha Schmidt, Erzieherin

Stephan Beeskow, Kai Kolisch

61C3012R Di 15.1.-30.4.13, 16.30-18.00 h, 13x,

gebührenfrei

Schriftliche Anmeldung in der Kita, Fon 02131/90341

Dormagen-Nievenheim, Städt. Kindertagesstätte

Krümelkiste, Dantestraße 2

In Kooperation mit der Kindertagesstätte ‘Krümelkiste’

und dem Fachbereich für Schule, Kinder, Familien und

Senioren der Stadt Dormagen.

� Offener Treff für Alleinerziehende

Entspannen, Energie tanken, sich über

die eigene Lebenssituation austauschen,

dabei Rat und Unterstützung bekommen,

Erziehungsprobleme meistern und das

Selbstwertgefühl stärken.

Leitung Hanna Heck, Diplom-Heilpädagogin, familylab-

Trainerin

61C3070R Mi 16.1., 6.2., 20.2., 6.3., 20.3., 17.4., 15.5.,

5.6., 19.6., 3.7. u. 17.7.13, 20.00-22.15 h, gebührenfrei

Anmeldung am Kursabend.

Kaarst-Mitte, Kath. Kindertagesstätte und

Familienzentrum St. Martinus, Im Hunengraben 17

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum Kaarst/

Büttgen und dem Allgemeinen Sozialen Dienst der

Stadt Kaarst.

199

Leben mit Kindern

„Unternehmen“ Familie


Leben mit Kindern

„Unternehmen“ Familie

200

Elternrechte - Kinderrechte

� Umgangsrecht, Sorgerecht und

Unterhalt - Offener Treff für

Trennungseltern und Angehörige

Eltern möchten ihre Kinder gemeinsam

ins Leben begleiten und ihnen etwas von

ihrer Lebenserfahrung mitgeben. Doch was

geschieht, wenn die Beziehung der Eltern

auseinander geht? Häufig beginnt dann ein

Kampf um die Kinder, d.h. um das Sorge- und

Umgangsrecht. Das betreuende Elternteil

möchte den Umgang des anderen Elternteils

zu den gemeinsamen Kindern unterbinden.

Davon sind auch Großeltern und andere

Angehörige betroffen. Der Kontakt endet oft

abrupt und zuweilen für immer. Dies geschieht,

obwohl das Familienrecht bestimmt, dass

auch nach der Trennung beide Elternteile für

ihre Kinder da sein sollen. Dennoch erfahren

viele Väter und zunehmend Mütter von

Jugendämtern, Anwälten und Gerichten keine

ausreichende Hilfe und Unterstützung.

Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit

ihre Situation anderen Betroffenen in einem

geschützten Raum mitzuteilen und Rat und

Unterstützung zu erhalten. Themen der

Abende sind z.B.: Wie ist meine Situation?

Was muss ich zu Umgang und Sorge wissen?

Wie sind die wirtschaftlichen Auswirkungen?

Welche Möglichkeiten habe ich? Wo kann ich

welche Unterstützung erhalten? Was ist das

Cochemer-Modell? Was ist PAS? Wie kann

ich die Zeit der Trennung von meinen Kindern

sinnvoll nutzen?

Die kostenfreie Selbsthilfegruppe ist für alle

betroffenen Eltern und Angehörige offen.

Leitung Joachim Brauer

64C3001 Di 22.1.-23.7.13, 19.00-22.00 h, 7x,

gebührenfrei

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

� Aktenordnung in

Familienrechtsverfahren

Trennung und Scheidung haben oft

gerichtliche Auseinandersetzungen zur Folge,

die das Umgangs- und Sorgerecht für die

gemeinsamen Kinder betreffen. Der von seinen

Kindern getrennt lebende Elternteil sieht sich

mit belastendem gerichtlichem Schriftwechsel

konfrontiert, angefüllt mit einseitigen oder

gegenseitigen Anschuldigungen. Schnell

bleibt die Ordnung der Akten auf der Strecke

und der seelische Druck nimmt dadurch weiter

zu.

Geordnete Akten sind für gerichtliche

Verfahren aber zwingend erforderlich. Sie

ersparen den Betroffenen und auch Dritten

(Anwälten u.a.) viel Zeit, und ermöglichen es,

sich schnell einen Überblick zu verschaffen.

Das wiederum mindert auch die seelische

Belastung.

An diesem Wochenende werden die Teilneh-


menden ihre Akten gemeinsam ordnen. Dieses

kann sowohl durch sie selbst, als auch auf

Wunsch (nach vorheriger Absprache), durch

andere Anwesende erfolgen.

Für die Teilnahme ist eine vorherige Anmeldung

und Rücksprache mit dem Kursleiter erforderlich.

Leitung Joachim Brauer

64C3002 Sa 16.2.-22.6.13, 10.00-16.00 h, 3x,

gebührenfrei

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

� Wenn der Familienurlaub zum

Alptraum wird - familiengerechter

Urlaub und Reiserecht

Auch Kinder haben ein gesetzlich verbrieftes

Recht auf Urlaubsfreude – und ihnen steht

möglicherweise eine Entschädigung zu, wenn

ihnen der Reiseveranstalter zu viel versprochen

hat. Welche Rechte haben Familien im

Urlaub? Welcher Versicherungsschutz ist für

eine Reise mit der Familie sinnvoll? Wie muss

ein Familienzimmer oder eine familiengerechte

Unterkunft ausgestattet und beschaffen

sein? Wann haben Familien Anspruch auf

Entschädigung?

Die Teilnehmenden erfahren, wie man

„bösen Überraschungen“ schon bei der

Urlaubsplanung vorbeugen kann und welche

rechtlichen Möglichkeiten bestehen, wenn die

Reise nicht wie erwartet verlaufen ist.

Leitung Nicole Schmitt, Rechtsanwältin

66C3006 Di 9.4.13, 19.30-21.00 h, 7,50 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

201

Leben mit Kindern

„Unternehmen“ Familie


Leben mit Kindern

Mit KIndern aktiv

202

Mit Kindern aktiv

Natur erleben

� Wieso? Weshalb? Warum?

Für Väter mit Kindern von 4 bis 6 Jahren.

‘Mama, wieso schwimmt Eis auf Wasser?’

- ‘Geh und frage Papa’... Auf Kinderfragen

zu scheinbar alltäglichen Phänomenen

haben Eltern häufig keine Antwort. Im Kurs

mit leichten Experimenten, die sich auch zu

Hause wiederholen lassen, beobachten Eltern

mit Kindern Wasser, Luft, Feuer, Mechanik und

Pflanzen und finden gemeinsam Antworten.

Bitte Malkittel oder altes Hemd mitbringen.

Leitung Dr. Carolin Kiefer, Diplom-Chemikerin

62C3066R Sa 26.1.13, 10.30-12.00 h, 7,50 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02131/514398

Kaarst-Büttgen, Kath. Familienzentrum im

Pfarrverband Büttgen, Aldegundisstraße 2

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum im

Pfarrverband Büttgen

Leitung Dr. Carolin Kiefer, Diplom-Chemikerin

62C3067R Sa 2.2.13, 10.30-12.00 h, 7,50 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02131/514398

Kaarst-Büttgen, Kath. Familienzentrum im

Pfarrverband Büttgen, Aldegundisstraße 2

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum im

Pfarrverband Büttgen

Leitung Dr. Carolin Kiefer, Diplom-Chemikerin

62C3064R Sa 9.3.13, 10.30-12.00 h, 7,50 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02131/69870

Kaarst-Holzbüttgen, Kath. Familienzentrum im

Pfarrverband Büttgen, Bruchweg 18

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum im

Pfarrverband Büttgen

Leitung Dr. Carolin Kiefer, Diplom-Chemikerin

62C3065R Sa 16.3.13, 10.30-12.00 h, 7,50 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02133/2500500

Dormagen-Innenstadt, Caritas-Kindertagesstätte im

Haus der Familie, Unter den Hecken 44

In Kooperation mit der Caritas-Kindertagesstätte im

Haus der Familie


� Hexenzauber im Märchenwald

Eltern mit ihren Kindern von 3 bis 6 Jahren

nehmen Abschied vom Winter und feiern den

Frühling ein ausgelassenes Fest. Zunächst

kommt die Stunde der Verwandlung, in der

sie sich als Hexen verkleiden und schmücken.

Sie suchen magische Zeichen, basteln

Hexenbesen und brauen aus Kräutern

einen Zaubertrank. Beim abschließenden

Lagerfeuer wagt mancher den Hexensprung,

malt Feuerbilder und holt Kohlen aus dem

Feuer. Wer möchte, kann Hexenschmuck und

-kleidung mitbringen, aber noch nicht vorher

anziehen.

Im Kurs wird eine Materialumlage in Höhe von

0,50 € erhoben.

Leitung Petra Zipper

62C3075R Sa 6.4.13, 10.00-13.00 h, 8,00 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02133/60419

Treff: Dormagen-Delhoven, Parkplatz am

Tannenbusch.

In Kooperation mit dem Kath.Familienzentrum im

Pfarrverband Dormagen Süd

Musik und Tanz

� Liedergarten

Für (Groß-)Eltern mit ihren Kindern von 18 bis

36 Monaten.

Gemeinsam zu singen ist für Kinder eine

wichtige Erfahrung und ein ganz besonderes

Erlebnis. Kinder wollen ihre Stimme

ausprobieren. Eltern und Kinder entdecken

gemeinsam den Spaß am Musizieren mit der

eigenen Stimme und mit dem ganzen Körper,

z. B. durch Klatschen, Patschen und Stampfen.

Unter Hinzunahme Orff’scher Instrumente,

Rhythmustücher, Seilen, Reifen und anderem

mehr erfahren die Eltern das Wesentliche für

ein kindgerechtes Singen. Und “nebenbei”

werden die Kinder in ihrer Sprachentwicklung

gefördert.

Bitte Anti-Rutsch-Socken und bequeme

Kleidung mitbringen.

Leitung Barbara Luckmann, LiedergartenLeiterin im

ChorVerband NRW

62C3023 Mo 14.1.-18.3.13, 10.00-10.45 h, 9x, 22,50 €

62C3024 Mo 8.4.-8.7.13, 10.00-10.45 h, 13x, 32,50 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

203

Leben mit Kindern

Mit KIndern aktiv


Leben mit Kindern

Mit KIndern aktiv

204

� Kreativer Tanz für Kinder von 4 bis 6

Jahren mit ihren Eltern

Eingebettet in Geschichten, Tanzspiele,

Verse und Improvisationen werden Impulse

gege-ben, die die Bewegungsphantasie des

Kindes wecken, sein Rhythmusgefühl, seine

Musi-kalität und Kreativität fördern. Zugleich

werden Koordination, Haltung, Motorik und

Wahrnehmung des eigenen Körpers und des

Raumes erlernt sowie ein aufmerksames

Miteinander gefördert. Dabei stehen Freude

an der Bewegung und am eigenen Ausdruck

im Vordergrund.

Bitte bequeme Turnkleidung, geeignete Tanzschuhe

und einen kleinen Imbiss mitbringen.

� … ’Prinzessin und König’

Leitung Robelis Rodriguez Mijares, Kidix-Kursleiterin

62C3048 Sa 2.2.13, 10.00-12.15 h, 7,50 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

� … ’Die vier Elemente’

Leitung Robelis Rodriguez Mijares, Kidix-Kursleiterin

62C3050 Sa 8.6.13, 10.00-12.15 h, 7,50 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

Information und Beratung zu Programm und Anmeldung? Siehe 2. Umschlagseite

� Tanzen lässt die Seele wachsen! - Ein

Tanz-Workshop für Eltern mit Kindern

von 3 bis 6 Jahren

Eltern erhalten eine neue Möglichkeit die

Lebendigkeit ihrer Kinder zu erleben. Mit

Elementen aus Tanz, Akrobatik und Gymnastik

tauchen sie ein in die Fantasiewelten der Kinder

und entdecken dabei auch eigene, verschüttet

geglaubte Spielformen. Gemeinsam beginnt

eine Reise, die wunderbare Entdeckungen

ermöglicht. Umgekehrt können auch Kinder

ihre Eltern einmal anders erleben.

Bitte bequeme Kleidung, Socken oder

Gymnastikschuhe, Wasser und einen kleinen

Imbiss mitbringen.

Leitung Magdalena Hoffmann, staatl. geprüfte Lehrerin

für Tanz und tänzerische Gymnastik

62C3051R Sa 16.3.13, 10.00-13.00 h, 8,00 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02131/544554

Neuss-Weißenberg, Kath. Kindertagesstätte Heilig

Geist, Weißenberger Weg 222

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum Neuss-

Nord

Leitung Magdalena Hoffmann, staatl. geprüfte Lehrerin

für Tanz und tänzerische Gymnastik

62C3052R Sa 13.4.13, 10.00-13.00 h, 8,00 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/


Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02181/44204

Grevenbroich-Elsen/Orken, Familienzentrum und Städt.

Kindertagesstätte, Goethestraße 170

In Kooperation mit dem Familienzentrum

Traumzauberhaus

� Eltern-Kinder-Trommelworkshop

Welche wichtige Rolle Rhythmen in unserem

Leben spielen, die ersten einfachen

Rhythmusgrundlagen und der Aufbau,

Klang und Einsatz von verschiedensten

Schlaginstrumenten (Instrumentenkunde) sind

Bestandteil dieser Veranstaltung. Es sind keine

musikalischen Vorkenntnisse erforderlich. Das

bewusste Auseinandersetzen mit Rhythmus

in Form von Musik unterstützt die sprachliche

Entwicklung des Kindes. Eltern erhalten

kreative Impulse, die Übungen zu Hause

weiter zu führen.

Leitung Daniel Juwig, Musikwissenschaftler

62C3057R Di 29.1.13, 14.00-17.00 h, 8,00 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02131/541617

Neuss-Vogelsang, Kath. Familienzentrum St. Thomas

Morus, Daimlerstraße 242

In Kooperation mit dem Familienzentrum St. Thoma

Morus

Leitung Daniel Juwig, Musikwissenschaftler

62C3058R Di 19.2.13, 14.00-17.00 h, 8,00 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02133/219220

Dormagen-Innenstadt, Ev. Kindertagesstätte,

Ostpreußenallee 1

In Kooperation mit der Ev. Kindertagesstätte

Starke Eltern & Abenteuerland

Leitung Daniel Juwig, Musikwissenschaftler

62C3059R Sa 23.2.13, 10.00-13.00 h, 8,00 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02131/756775

Kaarst-Büttgen, Städt. Kindertagesstätte, Kölner Straße 2-4

In Kooperation mit der Städt. Kindertagesstätte Kölner

Straße

Leitung Daniel Juwig, Musikwissenschaftler

62C3061R Sa 23.2.13, 10.00-13.00 h, 8,00 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02182/5669

Korschenbroich-Glehn, Kath. Kindertagesstätte

St. Katharina, Elisabethstraße 1 A

In Kooperation mit dem Familienzentrum Neuss-West/

Korschenbroich

Leitung Daniel Juwig, Musikwissenschaftler

62C3072R Sa 13.4.13, 10.00-13.00 h, 8,00 €

Aktuelle Informationen zu unseren Veranstaltungen und Anmeldung unter www.familienforum-neuss.de

205

Leben mit Kindern

Mit KIndern aktiv


Leben mit Kindern

Mit KIndern aktiv

206

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02131/84533

Neuss-Grefrath, Kath. Kindertagesstätte St. Stephanus,

Mergelsweg 49

In Kooperation mit dem Familienzentrum Neuss-West/

Korschenbroich

Leitung Daniel Juwig, Musikwissenschaftler

62C3056R Di 14.5.13, 10.00-13.00 h, 8,00 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02131/603882

Kaarst-Mitte, Städt. Kindertagesstätte, Büdericher

Straße 17 b

In Kooperation mit der Städt. Kindertagesstätte

Büdericher Straße

Kochen und Essen

� Großeltern backen mit ihren

Enkelkindern zur Osterzeit

Großeltern mit ihren Enkelkindern von 2 bis 3

Jahren kneten und backen vollwertige Osterleckereien.

Dazu mahlen und flocken sie die

Grundlagen selber aus dem ganzen Weizen,

Hafer oder Dinkelkorn. So lernen die Kinder

spielerisch den Ursprung unserer Nahrung

kennen.

Bitte Schürzen, Gefäße für Plätzchen und,

wenn vorhanden, einen Mixer, zwei Rührschüsseln

und Kinderteigrollen mitbringen.

Im Kurs wird eine Lebensmittelumlage erhoben.

Leitung Jutta Schmid, ärztlich geprüfte

Gesundheitsberaterin GGB e.V.

66C3013R Fr 15.3.13, 14.30-16.45 h, 6,00 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02182/5669

Korschenbroich-Glehn, Kath. Kindertagesstätte St.

Katharina, Elisabethstraße 1 A

In Kooperation mit dem Familienzentrum St.Katharina

Leitung Jutta Schmid, ärztlich geprüfte

Gesundheitsberaterin GGB e.V.

66C3012R Mo 18.3.13, 14.30-16.45 h, 6,00 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/


Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02182/5669

Korschenbroich-Glehn, Kath. Kindertagesstätte St.

Katharina, Elisabethstraße 1 A

In Kooperation mit dem Familienzentrum Neuss-West/

Korschenbroich

� Kinder und Eltern backen zur Osterzeit

Osterhäschen - lecker und vollwertig: Eltern

mit Kindern von 4 bis 6 Jahren stellen einen

Teig aus frisch gemahlenem Getreide her und

kneten, rollen und formen - das ist ein Erlebnis!

Sie backen aus vollwertigen Lebensmitteln

leckere Osterhasen und -nester. Bitte Schürze,

Getränk und Behälter für den Osterhasen/

das Osternest mitbringen. Im Kurs wird eine

Lebensmittelumlage erhoben.

Leitung Andrea Borgwardt

66C3007R Sa 16.3.13, 14.00-17.00 h, 8,00 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02131/69492

Kaarst-Mitte, Benedictus Kindergarten, Karlsforster

Straße 38

In Kooperation mit dem Benedictus Kindergarten

� Kinder backen mit ihren Müttern

Brötchen und Stütchen

Mütter mit Kindern von 4 bis 6 Jahren stellen

einen Teig aus frisch gemahlenem Getreide

her und kneten, rollen und formen - das ist

ein Erlebnis! Sie backen aus vollwertigen

Lebensmitteln viele leckere Sachen.

Bitte Schürze, Getränk und Behälter für

das Gebäck mitbringen. Im Kurs wird eine

Lebensmittelumlage erhoben.

Leitung Andrea Borgwardt

66C3008R Do 21.3.13, 15.30-17.45 h, 7,50 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, 02131/754298.

Neuss-Vogelsang, Familienzentrum und

Kindertagesstätte Blaues Haus, Kaarster Straße 125

In Kooperation mit dem Familienzentrum Blaues Haus.

Für Ihre Teilnahme an Eltern-Kind-gruppen und -Kursen können Sie Zuschüsse aus dem Bildungs- und

Teilhabepaket erhalten. Nähes unter WICHTIGE HINWEISE

207

Leben mit Kindern

Mit KIndern aktiv


208

NEUSS NEUSS

KREFELDER STRASSE STRASSE 56 56

TEL.: TEL.: 0 21 0 31 21 / 31 9 26 / 9 5026

50

KAARST KAARST

RATHAUSARKADEN

TEL.: TEL.: 0 21 0 31 21 / 31 7 92 / 7 8092

80


Vorlesen und Lesen

� Bilderbuchnachmittag für Eltern mit

Kindern von 2 bis 5 Jahren

Sind Bücher langweilig? Oder etwas Fremdes,

an das man sich nur schwer heran traut? Ein

Buch kann auch ein Schatz sein: Wortschatz

und Bilderschatz. Kinder lernen in Büchern

lesen. Sie können auch gemeinsam mit ihren

Eltern in Bücher hinein spazieren, auf den

Flügeln eines Buches fliegen oder Welten

entdecken! Zweisprachige Bücher erlauben

sogar Reisen in neue Sprachwelten: Türkisch,

Spanisch oder auch Deutsch.

Wie es geht, darf an diesem Nachmittag

ausprobiert werden. Eltern erhalten konkrete

Anregungen, wie sie das Vorlesen gestalten

können, um die Freude am Buch zu entdecken

oder neu zu wecken. Sie lernen eine Auswahl

empfehlenswerter Bücher kennen. Die

Teilnehmenden werden die Geschichte „Der

rote Regenschirm“ (ein Buch ohne Worte) im

Bilderbuchkino kennenlernen.

Vor und nach der Veranstaltung steht ein

Büchertisch zum Stöbern bereit.

Leitung Ghalia El Boustami, Diplom-Sozialpädagogin,

Lehrerin, interkulturelle Trainerin

61C3042R Do 31.1.13, 14.00-15.30 h, gebührenfrei

Anmeldung in der Kita, Fon 02131/546256

Neuss-Furth, Integrative Kindertageseinrichtung

“Marienburg” Lebenshilfe Neuss e.V., Marienburger

Straße 25

In Kooperation mit der Integrativen Kindertagesstätte

Marienburg und der Gutenberg Buchhandlung

209

Leben mit Kindern

Mit KIndern aktiv


Leben mit Kindern

Mit KIndern aktiv

210

Spielerische Gymnastik

� Eltern-Kind-Turnen

In diesen Stunden soll der Spaß am Sport

durch interessante und auffordernde

Bewegungsangebote geweckt bzw. weiter

ausgebaut werden. Sinne und Bewegungen

werden entsprechend der Entwicklungsstufen

gezielt gefördert, auch durch Einsatz von

Musik und Handgeräten.

Bitte Anti-Rutsch-Socken und bequeme

Kleidung mitbringen.

... für Kinder ab 1 Jahr

Leitung Anouschka Malkewitz, Zertifikat ‘Das erste

Lebensjahr’

62C3038 Do 17.1.-21.3.13, 9.30-10.15 h, 9x, 22,50 €

62C3039 Do 11.4.-11.7.13, 9.30-10.15 h, 12x, 30,00 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

... für Kinder von 1 1/2 bis 2 Jahren

Leitung Anouschka Malkewitz, Zertifikat ‘Das erste

Lebensjahr’

62C3044 Fr 18.1.-22.3.13, 9.15-10.00 h, 10x, 25,00 €

62C3045 Fr 12.4.-12.7.13, 9.15-10.00 h, 14x, 35,00 €

Neuss-Innenstadt, Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11

... für Kinder von 1 bis 2 Jahren

Leitung Sabine Duda, Übungsleiterschein

62C3003 Mo 14.1.-18.3.13, 9.30-10.15 h, 9x, 19,80 €

62C3004 Mo 8.4.-8.7.13, 9.30-10.15 h, 13x, 28,60


Meerbusch-Büderich, Kath. Pfarrzentrum Heilig Geist,

Karl-Arnold-Straße 36

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum

Büderich

Leitung Anouschka Malkewitz, Zertifikat ‘Das erste

Lebensjahr’

62C3042 Do 17.1.-21.3.13, 11.30-12.15 h, 9x, 22,50 €

62C3043 Do 11.4.-11.7.13, 11.30-12.15 h, 12x, 30,00 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

... für Kinder von 1 bis 3 Jahren

Leitung Heike Moritz, Übungsleiterin Eltern-Kind-

Turnen

62C3007 Do 10.1.-21.3.13, 9.15-10.00 h, 10x, 22,00 €

62C3008 Do 10.1.-21.3.13, 10.05-10.50 h, 10x, 22,00 €

62C3009 Do 10.1.-21.3.13, 11.00-11.45 h, 10x, 22,00 €

62C3010 Do 11.4.-18.7.13, 9.15-10.00 h, 13x, 28,60 €

62C3011 Do 11.4.-18.7.13, 10.05-10.50 h, 13x, 28,60 €

62C3012 Do 11.4.-18.7.13, 11.00-11.45 h, 13x, 28,60 €

Dormagen-Straberg, Kath. Grundschule

Gymnastikhalle, Kronenpützchen 22


Leitung Robelis Rodriguez Mijares, Kidix-Kursleiterin

62C3046 Mo 14.1.-18.3.13, 11.15-12.00 h, 9x, 22,50 €

62C3047 Mo 15.4.-8.7.13, 11.15-12.00 h, 12x, 30,00 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

Leitung Angela Krömer, Übungsleiterin Eltern-Kind-

Turnen

62C3034 Mi 16.1.-20.3.13, 10.30-11.15 h, 10x, 37,00 €

inkl. Umlage für Miete 15,00 €

62C3035 Mi 10.4.-10.7.13, 10.30-11.15 h, 13x, 48,10 €

inkl. Umlage für Miete 19,50 €

Neuss-Allerheiligen, Dreifachturnhalle Allerheiligen, Am

Alten Bach 35

... für Kinder ab 2 Jahren

Leitung Anouschka Malkewitz, Zertifikat ‘Das erste

Lebensjahr’

62C3040 Do 17.1.-21.3.13, 10.30-11.15 h, 9x, 22,50 €

62C3041 Do 11.4.-11.7.13, 10.30-11.15 h, 12x, 30,00 €

Neuss-Furth, Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68

Leitung Daniela Günning, LRS-Trainerin,

Dyskalkulietrainerin, Trainerin “Marburger

Konzentrationstraining”

62C3036 Mo 7.1.-18.3.13, 16.00-16.45 h, 10x, 22,00 €

62C3037 Mo 8.4.-8.7.13, 16.00-16.45 h, 13x, 28,60 €

Dormagen-Delhoven, Tannenbusch-Schule, Josef-

Steins-Straße

... für Kinder von 2 bis 3 Jahren

Leitung Sabine Duda, Übungsleiterschein

62C3005 Mo 14.1.-18.3.13, 10.15-11.00 h, 9x, 19,80 €

62C3006 Mo 8.4.-8.7.13, 10.15-11.00 h, 13x, 28,60 €

Meerbusch-Büderich, Kath. Pfarrzentrum Heilig Geist,

Karl-Arnold-Straße 36

In Kooperation mit dem Kath. Familienzentrum

Büderich

211

Leben mit Kindern

Mit KIndern aktiv


Leben mit Kindern

Mit KIndern aktiv

212

Aktionen für Eltern und Kindern

� Childplay-Yoga: Entspannung und

Spiel mit Yoga - Workshop für Mütter

mit ihren Kindern von 4 bis 6 Jahren

Oft bleibt Müttern und Kindern im Alltag nur

wenig gemeinsame Zeit für Entspannung und

Ruhemomente. Der Workshop gibt Müttern

und Kindern Raum, einmal gemeinsam

zur Ruhe zu kommen. Das bedeutet nun

nicht, dass Kinder bei Yoga brav und still

in Meditation versunken sind. Vielmehr

stehen hier Spaß, Freude und Bewegung im

Vordergrund. In lustigen und entspannenden

Yoga-Partnerübungen werden Koordinations-,

Gleichgewichts- und Bewegungsübungen

gemacht. So erfahren die Mütter, wie Kinder

auf spielerische Weise körperlich, geistig

und emotional mittels Yoga ins Gleichgewicht

kommen können.

Bitte Decke, Kissen und ein Getränk

mitbringen.

Leitung Manuela Eilers, Diplom-

Sozialwissenschaftlerin, Yogalehrerin

66C3003R Fr 22.2.13, 15.30-17.00 h, 6,00 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02182/5669

Information und Beratung zu Programm und Anmeldung? Siehe 2. Umschlagseite

Korschenbroich-Glehn, Kath. Kindertagesstätte St.

Katharina, Elisabethstraße 1 A

In Kooperation mit dem Familienzentrum Neuss/

Korschenbroich

� Wer singt mit? Kinder singen mit Oma

und Opa

Welche Lieder haben Oma und Opa gesungen,

als sie Kinder waren? Großeltern singen den

Enkelkindern Lieder, die sie aus ihrer Kindheit

kennen. Auch Tanz- und Bewegungslieder

werden mit dabei sein. Mitmachen können

Großeltern mit ihren Enkelkindern ab 3 Jahren.

Leitung Andrea Schießler

66C3014R Di 12.3.13, 14.30-16.00 h, 4,00 €

Fragen Sie unseren Partner vor Ort (Familienzentrum/

Kita, Pfarrei o.a.) nach einer (anteiligen)

Gebührenübernahme.

Anmeldung in der Kita, Fon 02131/544554

Neuss-Weißenberg, Kath. Kindertagess