Weihnachten in sibirischen Waisenhäusern - Weltbibelhilfe

weltbibelhilfe.de

Weihnachten in sibirischen Waisenhäusern - Weltbibelhilfe

Unterstützen

auch SIE unsere

Arbeit!

Meine Unterstützung von ganzem Herzen

❮ Jutta Speidel, Schauspielerin: „Bei der intensiven Beschäftigung mit den bibli-

schen Texten für meine CD-Produktion ‚Das Hohe Lied der Liebe’ ist mir wieder

neu bewusst geworden, wie aktuell und kraftvoll diese 2.500 Jahre alten Worte

sind. Deshalb bin ich sehr froh, dass sich die Deutsche Bibelgesellschaft dafür

einsetzt, jedem Menschen den Zugang zur Bibel in der jeweiligen Sprache zu

ermöglichen. Ich unterstütze dieses Anliegen von ganzem Herzen!“

18 EUR

reichen für einen Satz

Bilder-Bibeln für Kleinkinder

mit Plüschschaf auf dem

Einbanddeckel.

36 EUR

werden gebraucht, um

10 Waisenkindern eine

russische Kinderbibel zu

Weihnachten zu schenken.

59 EUR

decken die Kosten für

eine Kinderblindenbibel

in russischer Brailleschrift.

Balinger Straße 31, 70567 Stuttgart • Tel. 0711/7181-272 • Fax 0711/7181-200 • info@weltbibelhilfe.de • www.weltbibelhilfe.de

Spendenkonto »Weltbibelhilfe«: Evangelische Kreditgenossenschaft eG, Stuttgart (BLZ 600 606 06) Konto-Nr. 04 150 73

Geht auf einen Spendenaufruf für ein bestimmtes Projekt mehr Geld ein als benötigt, so wird der Überschuss für gleichartige Projekte verwendet.

„Ich habe noch nie Kinder erlebt, die sich so über ein eigenes Buch gefreut haben. Um mich

herum strahlten die Augen von stolzen Besitzern einer kleinen russischen Kinderbibel. Da ich

selbst Vater von drei Kindern bin, hat mich dieser Augenblick mit den vielen Waisenkindern sehr

berührt und mir mit einem Mal die Sinnfrage unserer Arbeit als Bibelgesellschaft beantwortet!“

Kay Petzold, Mitarbeiter der Deutschen Bibelgesellschaft, besuchte Waisenkinder in Sibirien. ❯

Herzenswunsch:

eine eigene

Kinderbibel!


Endlich eine eigene Kinderbibel!

Reise durch ein „schlafendes Land“

Im Juli 2006 war es soweit: Ich fuhr als Mitglied einer Delegation des Weltbundes der

Bibelgesellschaften nach Sibirien, um Projekte der Russischen Bibelgesellschaft zu besuchen.

Sibirien – russisch „schlafendes Land“ – reicht vom Ural bis hinter den Baikalsee. Der wichtigste

Außenposten der Russischen Bibelgesellschaft im fernen Sibirien ist das Bibelhaus in Novosibirsk.

Von dort aus versorgt Alexej Bulatow mit seinen Mitarbeitern Priester, Missionare, Waisenhäuser

und die Bewohner einsamer Dörfern auf ausgedehnten Fahrten mit geistlicher Nahrung und dem

Evangelium Jesu Christi. In dem abgelegenen Dorf Mangerok im Süden der Republik Altai liegt

eines der christlich geführten Waisenhäuser Sibiriens, die von der Bibelgesellschaft regelmäßig

besucht werden. Aber noch nie hatten sich Reisende aus dem Ausland in diese Gegend

verirrt – umso überraschter waren die Kinder, als Besucher der Deutschen und Amerikanischen

Bibelgesellschaft Kinderbibeln, Plüschtiere, Malhefte und Schokolade mitbrachten.

❮ Kay Petzold mit dem kleinen Yuri.

Kinderbibeln für Waisenhäuser

Nach drei Tagen Fahrt durch die Republik Altai erreichten wir mit unserem Kleinbus

das Dorf Mangerok in der Region Maiminski. In einem kleinen Wäldchen lag vor uns

das Waisenhaus. Wir waren angekündigt und über 60 Waisenkinder im Alter zwischen

drei und sieben Jahren erwarteten uns ungeduldig. Obwohl wir auch Spielzeug

und Süßigkeiten an Bord hatten, wussten wir: Ein Kind, das allein oder

getrennt von seiner Familie leben muss, braucht mehr als Spielzeug.

Und so überreichten wir jedem Kind seine eigene Kinderbibel! Für viele Kinder war

es eine völlig neue und überwältigende Erfahrung, nun etwas Eigenes zu besitzen.

Das Plüschschaf auf dem Pappumschlag der Bilder-Bibel sorgte noch den ganzen

Abend für Aufregung und Freude unter den Allerkleinsten.

❮ Mit großer Begeisterung blättern Zhenya und Vitalij in ihrer neuen Bibel.

Weihnachten in sibirischen Waisenhäusern

Die Waisenkinder Sibiriens, die oft schon als Kleinkinder von staatlichen Stellen aus zerrütteten

Familien herausgenommen werden, haben durch diese speziellen Bibeln einen kindgerechten

Zugang zur Botschaft und zum Trost des Evangeliums. So war die Übergabe der Bibeln

und Bilderbücher an jedes einzelne Kind ein sehr bewegender Moment für alle Mitarbeiter

der Bibelgesellschaft. Besonders die Einzelschicksale machten uns sehr betroffen. Alle wussten:

Hier müssen wir helfen!

So entstand schnell das Projekt, Kindern in den entlegenen Waisenhäusern Sibiriens ein ganz

besonderes Geschenk zu machen. Eine eigene Kinderbibel in ihrer Sprache für beinahe

10.000 Waisenkinder in Sibirien. Das ist eine riesige Aufgabe für Alexej Bulatow und sein Team.

Helfen Sie uns dabei, diesen Traum Wirklichkeit werden zu lassen!

Große Freude über die eigene Bibel auch bei Irina und Anna. ❯

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine