lesen - Dortmunder & Schwerter Stadtmagazine

do.stadtmagazine.de

lesen - Dortmunder & Schwerter Stadtmagazine

Gewonnen!

Huckarde bleibt Huckarde

Seite 3

Mission Possible

„Wir retten Dülmen“

Seite 25

AKTION

***

Sauna & Wellness

Gutschein

2 für 1

Wellness pur im maritimo

Sauna- & WellnessResort

Sauna & W

Gutsch

2 für

*** Aktion *** Aktion *** Ak

Schandfleck

Leeres Aldi-Gebäude

Seite 30


WIR IN KIRCHLINDE · SONDERVERÖFFENTLICHUNG · AUSGABE FEBRUAR | MÄRZ 2012

Dortmunder Lesezauber 2012

In der Bibliothek Lütgendortmund

„Comedymagie“

mit Marc Weide

Dienstag, 13. März 2012,

10.00 Uhr

Im 19. Jahrhundert wurden jene

Zauberkünstler Taschenspieler genannt,

die mit wenigen und kleinen

Requisiten verschiedenartige

verblüffende Kunststücke aufführen

konnten. Taschenspielertricks

beruhen auf Täuschung des Zuschauers.

Das gelingt dem Künstler

durch Fingerfertigkeit und

Ablenkung. Die Bezeichnung Taschenspieler

stammt von der Tasche,

in der die Künstler alle zu ihren

Stücken benötigten Utensilien

transportierten. Auf humorvolle

und charmante Weise zeigt euch

Marc Weide seine Taschenspielertricks.

Alter: 3./4. Klasse; Anzahl:

2 Klassen/ Dauer 45 Minuten.

Der Eintritt beträgt 1€.

„Hans und Veit im Glück“

mit dem sonswastheater

Mittwoch, 14. März 2012,

10.00 Uhr

Hans und sein Bruder Veit ge-

2

hen auf Reisen. Ihnen begegnen

Schlitzohren, Gauner und Tauschpartner,

welche allesamt den lebensfrohen

Hans übertölpeln

wollen. Doch dieser schaut immer

positiv in die Zukunft und in die

Vergangenheit. Das kann seinen

Bruder Veit schon ganz schön

wütend machen. Schließlich geht

es dem doch in erster Linie ums

bequeme Leben mit viel leckerem

Essen. Doch mit Hans ist eben alles

leichter, interessanter und viel

spannender. Da spielt zum Schluss

kostbarer Besitz nur eine kleine

Rolle, denn die beiden Brüder finden

auf ihrer spannenden Reise

etwas viel Wertvolleres....

Ein heiteres, musikalisches Theaterstück

mit kindgerechten, liebevollen

Figuren und mit einem

unverhofften Happy End. Als

Vorlage diente die Geschichte

der Gebrüder Grimm. Alter: 1.-

4. Klasse; Dauer: 50 Minuten.

Der Eintritt beträgt 1€.

➜➜Um➜ Voranmeldung➜ wird➜ gebeten➜unter➜0231-63➜91➜80

Ambulante Hauskrankenpflege

Intensiv-Versorgung

J. Osdiek

24-Stunden Notruf: 0171 - 53 61 770

Holtestraße 39 · 44388 Dortmund

Tel 0231 - 69 35 32 · Fax 0231 - 69 00 877

info@krankenpflege-osdiek.de · www.krankenpflege-osdiek.de

KIRCHLINDE

Stachis Dorfgrill,

NEU

Rahmer Str. 250

TÜV-Nord,

NEU

Bärenbruch 128

Alle Sparkassen in Kirchlinde

Alle Volksbanken in Kirchlinde

REWE Amsh., Frohlinder Str. 12

Kath. Krankenhaus, Zollernstr. 40

Liebe Leserinnen und Leser,

so mancher Wohnungsmieter und

Hausbesitzer mag mit Blick auf die

Heizkostenrechung aufgeatmet haben,

als uns der Dezember und der Januar

einen warmen Tag nach dem anderen

schenkten. Dann aber kam doch noch

mal der Rückschlag mit extremer Kälte

im Februar. Extreme Minusgrade, wie

wir sie schon lange nicht mehr hatten,

ließen uns schon um alle gepfl anzten

Krokusse fürchten. Doch dann die

Entwarnung: Einige haben tatsächlich die Kälte überstanden und

recken jetzt ihre Köpfe dem Frühling entgegen.

Wir in der Redaktion haben die letzten Monate genutzt, um sowohl

das Magazin als auch unseren Internet-Auftritt noch attraktiver zu

gestalten. So werden künftig die zentralen Themen unten auf der

Titelseite angekündigt, so dass Sie sofort und gezielt in das Lesevergnügen

einsteigen können. Häufi ger als früher werden Sie auch

Gewinnspiele oder Leseraktionen in unseren Magazinen fi nden.

Umfassend sind die Neuerungen, die Sie beim Betrachten unserer

Internetseite entdecken werden oder schon entdeckt haben.

Unserer Seite www.do-stadtmagazine.de haben wir ein komplettes

Facelifting verordnet. Da gibt es jetzt neue und übersichtlicher

gestaltete Rubriken. Über das Anklicken Ihrer Stadt oder des

Stadtteils kommen Sie schneller als bisher zu Ihrem angesteuerten

Ziel, darüber hinaus präsentieren wir die aktuellen Tagesnachrichten

aus Ihrem Ort oder Stadtteil noch schneller als bisher. Graphisch gut

lesbar, aufgelockert und versehen mit einer plakativen Datumsangabe

sind die Nachrichten auch mit den neuen Fotostrecken sicherlich

für Sie noch attraktiver. Es gibt jetzt auf der Homepage auch eine

Schlagwort-Box für den Schnelleinstieg auf ein Thema von Interesse.

Und natürlich sind wir auch auf Facebook zu fi nden.

Ihr

WWW.DO-STADTMAGAZINE.DE

Reiner Schwalm (Herausgeber)

STÄNDER UND AUSLEGESTELLEN

Linden Apot., Frohlinder Str. 12

Abant Grill, Jungferntalstr.

Grill, Rahmer Str.

Bäckerei, Kirchlinder Str.

REWE Schulenb., Rahmer Str. 262

Herter & Theria., Bärenbruch 138

Bäckerei, Jungferntalstr.

Fleisch. Zöllner., Kirchlinder Str.


TITEL-THEMA

Diskutieren Sie mit!

Paukenschlag im Stadtrat! Die

im November 2011 von einer

Jamaika-Koalition beschlossene

Reform der Stadtbezirke ist auf

den letzten Metern gescheitert.

Mit 48 statt der benötigten 49

Stimmen verfehlte das Bündnis

aus CDU, Grünen und FDP/Bürgerliste

hauchdünn die notwendige

qualifizierte Mehrheit.

Dieses Ergebnis löste in der Bürgerhalle

des Dortmunder Rathauses

grenzenlosen Jubel unter den

dort versammelten Demonstranten

aus Huckarde und Eving aus.

Eigentlich war es reine Formsache,

was das Stadtparlament Ende Februar

zu erledigen hatte. Die Entscheidung

zur Zusammenlegung

der Stadtbezirke Huckarde (zu

Mengede) und Eving (zu Scharn-

Seniorengerechte Appartements in Rahm fast bezugsfertig

In Kürze werden die Ausbauarbeiten

in den seniorengerechten

Appartements fertiggestellt sein,

so dass mit einem Bezug ab April/Mai

2012 zu rechnen ist. Die

Nachfrage ist sehr groß und zeigt,

dass diese Wohnform gerne in

Anspruch genommen wird.

In Rahm entstehen 2 neue Zwei-

Raum-Appartements, die über ein

seniorengerechtes Badezimmer

verfügen, eine Einbauküche haben

und teilweise einen Balkon

vorweisen. Die Appartements liegen

über den Räumen der Senio-

Huckarde bleibt Huckarde

Stadtbezirksreform gescheitert – Debakel für Jamaika

horst) war bereits im vergangenen

November mit den Stimmen der

so genannten Jamaika-Koalition

getroffen worden.

Allein eine Änderung der Hauptsatzung

des Rates war nun noch

nötig. Doch im Gegensatz zum

ren- Wohngemeinschaft in Rahm,

so dass die Bewohnerinnen und

Bewohner den Service der Wohngemeinschaft

bei Bedarf nutzen

könnten. Hierzu zählen die Reinigung

des Wohnbereiches, das

Waschen der Wäsche und auch

alle Mahlzeiten. Selbstverständlich

sind die Wohnungen mit einem

Alarmsystem ausgestattet,

welches Hilfe durch das WG-Personal

rund um die Uhr garantiert

und somit für Sicherheit sorgt.

Zwei kleinere Appartements sind

bereits fertiggestellt und vermie-

Dr. med. Helmut Stodollick

Augenarzt

WIR IN KIRCHLINDE · SONDERVERÖFFENTLICHUNG · AUSGABE FEBRUAR | MÄRZ 2012

Gemeinsam erfolgreich.

November standen die drei Fraktionen

nicht mehr geschlossen

hinter dieser Entscheidung. Drei

Mitglieder der Befürworter-Fraktionen

enthielten sich der Stimme

und sorgten damit dafür, dass die

Verwaltung den Beschluss vom

tet. Die beiden Bewohnerinnen

nehmen am kompletten Tagesablauf

in der WG teil, sie essen

dort und haben viel Spaß bei den

Aktivitäten, die den Bewohnerinnen

und Bewohnern der Wohngemeinschaft

geboten werden.

„Hier sind wir nicht mehr allein

und haben immer viel Spaß“,

sagt eine Bewohnerin, während

ein Bewohner der Wohngemeinschaft

ergänzt: „Wir sind in kurzer

Zeit zu einer tollen Gemeinschaft

zusammengewachsen und ergänzen

uns prächtig“. Jörg Wunsch

24. November nicht wird umsetzen

müssen – zumindest vorerst

nicht. Jubel auf der einen, Fassungslosigkeit

auf der anderen

Seite. Gleich nach Bekanntgabe

des Ergebnisses begannen die

gegenseitigen Schuldzuweisungen.

Welcher Fraktion gehören

die Ratsmitglieder an, die sich der

Stimme enthielten? Diese Frage

wird wohl nicht abschließend zu

klären sein. Fest steht allerdings,

dass die Zeit für Jamaika in Dortmund

offensichtlich noch lange

nicht gekommen ist. Ganz im Gegenteil:

An der SPD führt in Dortmund

anscheinend wirklich kein

Weg vorbei.

Gut für Huckarde, gut für Eving.

➜➜Mailen➜Sie➜uns➜Ihre➜Meinung:➜ www.do-stadtmagazine.de/kontakt

von der Wunsch-Pflege GmbH

fügt hinzu: „Hier erhalten Sie soviel

Hilfe und Pflege wie Sie benötigen

oder wünschen, bleiben

aber nach wie vor Ihr eigener Herr

und können selbst entscheiden,

an welchen Veranstaltungen Sie

teilnehmen möchten oder an welchen

nicht. Die Möglichkeit des

Rückzugs ist bei Bedarf immer gegeben.“

➜➜Sollten➜Sie➜Interesse➜an➜dieser➜ Wohnform➜ haben,➜ steht➜ Ihnen➜

die➜ Wunsch-Pflege➜ unter➜ 87➜ 80➜

30➜gerne➜zur➜Verfügung.

Lidchirurgie

Lasertherapie

Sehschule

Kontaktlinsenstudio

Schulte-Heuthaus-Str. 52-54 n 44379 Dortmund n Telefon (0231) 9 61 21 13 n Telefax (0231) 9 61 21 14 n www.augenarzt-dortmund.de

ANZ.-Augenarzt-Stodollick-1-4-4c.indd 1 WWW.DO-STADTMAGAZINE.DE

23.11.11 12:46

3


WIR IN KIRCHLINDE · SONDERVERÖFFENTLICHUNG · AUSGABE FEBRUAR | MÄRZ 2012

Ringer vom KSV Kirchlinde

waren die besten Fußballer

Bei dem seit ca. 10 Jahren ausgetragenen

Turnier des TV

Germania Marterloh (früher unter

HSG Marterloh-Westrich bekannt)

spielen seit den letzten vier Jahren

nur sportübergreifende Mannschaften,

die nicht dem Fußball

4

Ergotherapie hilft Ihnen ein

selbstbestimmtes Leben zu führen

angehören. So trafen Handballer

aus Oespel, Somborn, Hohenlimburg

und vom TV Germania

Marterloh, die Ringer vom KSV

Kirchlinde (mit zwei Mannschaften),

Mitarbeiter der Firmen Evitas

Pflegedienst, Umwelt-Service

In unserer behindertengerechten Praxis oder bei Hausbesuchen

hilft Ergotherapie z.B. bei folgenden Erkrankungen:

· Schlaganfall, Parkinson, MS, Querschnitt…

· ADS / ADHS, Entwicklungsverzögerungen…

· nach Operationen der oberen Extremität, Handtherapie, Rheuma…

· Demenz, Alzheimer…

Tel. 5 33 41 54 · Westerwikstr. 40 · 44379 Do-Kirchlinde

Bochum, Winkelmann und der

Dartverein DC Jungferntal Schänke

aufeinander.

Nach der Zwischenrunde gab es

ein gemischtes Halbfinale aus Ringern,

Handballern und Firmenangehörigen.

Im Endspiel setzte sich

unter dem Jubel der angereisten

Fans die Mannschaft 1 des KSV

Kirchlinde gegen Westfalia Somborn

durch.

Für den Ausrichter TV Germania

Marterloh reichte es nach der

Niederlage um Platz drei nur zum

vierten Platz.

Beim Veltins-Cup des TV Germania Marterloh

triumphierten die Ringer des KSV Kirchlinde.

30 Medaillen für den KSV Kirchlinde im Sportjahr 2012

Westfalen- und Landesmeisterschaften wieder ein voller Erfolg

Die Ringer des KSV Kirchlinde

setzten Ende Januar ihre Erfolgsgeschichte

bei den Westfalenmeisterschaften

im griechischrömischen

Stil fort.

Die 15 teilnehmenden Ringer

konnten in der Sporthalle Huckarde

am Ende auf die stolze Bilanz

von 12 Medaillen zurückblicken.

Die zahlreichen Fans des KSV waren

voll zufrieden.

Mit Jens Friedhoff (Männer 60

kg), Mihail Yuzeir (Männer 84 kg),

Timo Friedhoff (A-Jugend 54 kg),

Robbie Lipka (C-Jugend 63 kg)

und Rodrigo Lurski (D-Jugend 54

kg) stelle der KSV fünf Westfalen-

meister. Zwei Silbermedaillen erkämpften

sich Ethan Louis Webster

(A-Jugend 85 kg) und Marco

Braun (C-Jugend 54 kg). Über

Bronze konnten sich Sezgin Coskuneren

(Männer 74 kg), Andreas

Dahlbeck (Männer 120 kg), Pascal

Sielhorst (C-Jugend 34 kg), Santino

Lora (D-Jugend 31 kg) und

Brian Anthon Fuchs (E-Jugend 24

kg) freuen.

Auf den 4. Platz kam Marcel Dahlbeck

(Männer 84 kg). Für Marcel

Behrend und Benjamin Balkenhol

(beide Männer 74 kg) war das

Turnier vorzeitig beendet. Beide

schieden nach 2 Niederlagen aus.

Die Erfolgsserie setzte sich mit

bisher 11 Medaillen bei den Landesmeisterschaften

2012 fort. Die

Medaillengewinner im Einzelnen:

Goldmedaille: weibliche Jugend

WWW.DO-STADTMAGAZINE.DE

60 kg Nora Richters; Frauen 60 kg

Kristina Reyzvikh; D-Jugend Freistil

54 kg Rodrigo Lursky; Junioren

Gr.-Röm. Stil 60 kg Jens Friedhoff;

Silbermedaille: weibliche Jugend

56 kg Saskia Rakete; C-Jugend

Freistil 63 kg Robbie Lipka; Junioren

Freistil 74 kg Mihael Yuzeir;

Männer Gr.-Röm. Stil 60 kg

Jens Friedhoff; Bronzemedaille:

weibliche Schüler 30 kg Marie

Steinitz; 38 kg Rahel Schmidt; C-

Jugend Freistil 54 kg Marco

Braun;

Ende März findet noch eine Landesmeisterschaft

der Altersklassen

C-D-E-Jugend statt.

Die Fans des KSV Kirchlinde sorgten in der Sporthalle Huckarde

für gute Stimmung bei den Westfalenmeisterschaften.


Wahlen und Ereignisse

Auf der Jahreshauptversammlung

der Interessengemeinschaft

Kirchlinder Vereine e.V.

konnten der Geschäftsführer Peter

Spineux und die Kassiererin Gerda

Siemer in ihren Rechenschaftsberichten

den Mitgliedsvereinen der

IG eine positive Bilanz vorlegen.

Diese wurde in dem Bericht der

Kassenprüfer, der von Karl-Martin

Dittmann vorgetragen wurde,

bestätigt. Die Kassenprüfer sprachen

von einer übersichtlichen

und nachvollziehbaren Buchführung

und empfahlen der Versammlung

den Vorstand zu entlasten.

Diesem Vorschlag folgte

die Versammlung einstimmig. Vor

den anstehenden Neuwahlen bedankte

sich der erste Vorsitzende

Mario Gacek bei dem nicht mehr

kandidierenden 2. Geschäftsführer

Alfred Redemann für seine

jahrelange Mitarbeit und sein En-

Bei der HUK winken günstigere Beiträge

Zum 1. Januar 2012 führte die

HUK-COBURG Versicherungsgruppe

in der Autoversicherung

eine neue Rabattstaffel für schadenfreie

Jahre ein. Die neue Staffel

endet nach 35 Jahren bei der

Schadenfreiheits (SF)-Klasse 35 mit

einem Beitragssatz von 20 Prozent.

Bisher reichte die Staffel bis zur SF-

Klasse 25 mit einem Beitragssatz

von 30 Prozent.

Die Änderung wurde notwendig,

weil neue Erkenntnisse eine weitere

Differenzierung in der höchsten

Rabattklasse nahelegen und

die alte, 1999 eingeführte Staffel

seitdem neu hinzugekommene Tarifmerkmale

nicht ausreichend berücksichtigt.

Einige Anbieter setzen

eine neue Staffel bereits jetzt ein,

andere dagegen werden nach den

Erfahrungen der Vergangenheit zumindest

vorerst noch bei der alten

Staffel bleiben. Die Folge: Beitragsvergleiche

für Medien und Testinstitutionen

werden erschwert. Ein

Vergleich der 100-Prozent-Beiträge

erlaubt keine Aussage mehr über

das Tarifniveau der jeweiligen Anbieter.

Die Schadenfreiheit hat - neben

der Typklasse - den größten

Einfluss auf die Prämienhöhe. Mit

gagement im Vorstand der IG.

Bei den anschließenden Wahlen

wurden Mario Gacek, 1. Vorsitzender;

Peter Spineux, 1. Ge-

schäftsführer: Gerda Siemer, 1.

Kassiererin; Guido Tewes, 2. Vorsitzender

gewählt.

der neuen Staffel werden die Unterschiede

zwischen dem höchsten

und dem niedrigsten Beitragssatz

kleiner: Die Spanne reicht künftig

von 135 Prozent in Klasse M

bis 20 Prozent in der SF-Klasse 35,

die nach 35 schadenfreien Jahren

erreicht wird. Durch die niedrigeren

Beitragssätze insbesondere für

junge Fahranfänger - 95 Prozent in

Klasse 0 und 75 Prozent in der SF-

Klasse ½ - berücksichtigt die neue

Staffel, dass das höhere Unfallrisiko

der Anfänger mittlerweile auch

durch das Merkmal Fahreralter erfasst

wird. Auf der anderen Seite

trägt die Verlängerung der Rabattstaffel

auf 35 Jahre der Tatsache

Rechnung, dass in der bisherigen

höchsten SF-Klasse 25 inzwischen

nahezu ein Viertel aller haftpflichtversicherten

Fahrzeuge eingestuft

sind. Innerhalb dieser Gruppe wurden

Risikounterschiede festgestellt,

die sich nun mit zunehmender

Schadenfreiheit in weiter sinkenden

Rabattsätzen widerspiegeln. So

sinkt der Rabattsatz von 24 Prozent

in der neuen SF-Klasse 25 auf 20

Prozent in der SF-Klasse 35. Ähnliches

wie für die Kfz-Haftpflichtversicherung

gilt auch für die Vollkaskoversicherung.

WIR IN KIRCHLINDE · SONDERVERÖFFENTLICHUNG · AUSGABE FEBRUAR | MÄRZ 2012

In das Amt des 2. Geschäftsführers

wurde Burkhard Dieckmann

gewählt. Beisitzer wurden Michael

Murawski, Uwe Taunecker,

Der neugewählte Vorstand der IG Kirchlinder Vereine e.V.

freut sich auf das 50-jährige Jubiläum.

WWW.DO-STADTMAGAZINE.DE

Peter Daniel Burmann, Thorsten

Dresp und Sascha Brenecken.

Die Kasse prüfen Sigrid Scheffler,

Autoversicherung

Mit uns fahren Sie günstig

Jetzt neue Rabattstaffel

für Pkw:

Günstigere Beiträge für

Fahranfänger

Gleich informieren.

Wir beraten Sie gerne!

Katharina Krämer und Eckhard

Knaebe.

Nach den Wahlen wurden die geplanten

Veranstaltungen für das

Jahr 2012 angesprochen.

➜➜Das➜ 5.➜ Kirchlinder➜ Frühlingskonzert➜findet➜am➜04.➜März➜2012➜

statt,➜die➜29.➜Kirchlinder➜Woche➜

in➜der➜Zeit➜vom➜28.➜Mai➜bis➜03.➜

Juni➜ 2012➜ und➜ das➜ Weihnachtmärchen➜

im➜ Dezember➜ 2012.➜


Das➜ herausragende➜ Ereignis➜

ist➜ das➜ 50-jährige➜ Jubiläum➜

der➜ Interessengemeinschaft.➜

Darum➜ plant➜ der➜ Vorstand➜

der➜ IG➜ im➜ Rahmen➜ der➜ 29.➜

Kirchlinder➜ Woche➜ einige➜ zusätzliche➜

Programmpunkte.➜


Unter➜anderem➜ist➜für➜Sonntag,➜

den➜ 03.➜ Juni➜ 2012➜ ein➜ Festumzug➜geplant.

KUNDENDIENSTBÜRO

Elke Hirsch

Versicherungsfachfrau

Telefon 0231 8640520

Telefax 0231 8640521

hirsch@HUKvm.de

www.HUK.de/vm/hirsch

Huckarder Straße 356

44369 Dortmund (Huckarde)

Öffnungszeiten:

Mo.–Fr. 9.00–13.00 Uhr

Mo., Di., Do. 15.00–18.00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

5


WIR IN KIRCHLINDE · SONDERVERÖFFENTLICHUNG · AUSGABE FEBRUAR | MÄRZ 2012

„Kultur im Café“

Thorsten Schlender ist der

erste Panflötenkonzertist in

Deutschland. Sicherlich auch der

beste. So gelang es ihm mühelos,

sein Publikum in die Welt der

Panflöten zu entführen. Eröffnet

wurde sein Konzert im AWO Seniorenzentrum

Kirchlinde mit der

wunderschönen Melodie „Memories“,

die auf der weltbekannten

rumänischen Panflöte gespielt

wurde. Auf anschauliche Weise

Sie treffen sich regelmäßig in

der AWO-Begegnungsstätte

Kirchlinde und stricken seit 12

Jahren was das Zeug hält: „Stricklieseln“

nennt sich die Gruppe

aus Kirchlinde, die nun schon seit

Jahren für den guten Zweck die

Nadeln klappern lässt. Ihr „Geschäftskonzept“:

Die Wolle möglichst

über Spenden erhalten,

stricken, verkaufen und mit den

Einnahmen soziale Einrichtungen

in der Umgebung unterstützen.

Alle 14 Tage treffen sie sich dienstags

am Nachmittag in der AWO-

Kirchlinde, um ihr „Geschäft“

am Laufen zu halten. Besonders

dankbar sind die „Stricklieseln“

6

Thorsten Schlender

Kirchlinder „Stricklieseln“ brauchen wieder Wolle

Seit 12 Jahren emsiges Stricken für den guten Zweck

immer, wenn sie wieder ein Geschäft

– wie etwa Rewe Amshove

– finden, wo ihnen kostenlos

Platz für einen Verkaufsstand eingeräumt

wird. Auch der Rewe in

Geschäftszeiten: Mo-Fr 9:00 –13:00 u. 14:00-18:00 Uhr Sa 9:00-13:00 Uhr

Die fleißigen Strickerinnen

erklärte der Künstler seinem Publikum

die Handhabung dieses

besonderen Instruments. Auf derselben

Flöte zauberte er „Musik

zu Ehre Gottes“: die Komposition

„Ave Maria“ von Johann Sebastian

Bach. Die wohl bekannteste

Panflötenmelodie „El Condor

Pasa“ durfte nicht fehlen und

wurde einer Bambusflöte entlockt.

Mit dem Stück „Time to say

Goodbye“ verabschiedete Thors-

Mengede hat dafür bereits seine

Verkaufsräume zur Verfügung gestellt.

Freude kommt auch immer

dann auf, wenn ihnen mal wieder

ein gutes Pfund Wolle gespendet

Karnevalistisches

Chor-Abendessen

Der Kirchenchor St. Josef, Dortmund

Kirchlinde traf sich zu

einem karnevalistischen Abendessen

im Thomas-Morus-Haus.

Eingeladen waren alle aktiven

Chormitglieder mit ihren Partnern

sowie alle fördernden Chormitglieder.

Nach der Begrüßung

durch die Vorsitzende des Chores,

Claudia Geltenpoth, stimmten

alle fröhlich ein in das Mottolied

dieses Abends: „Wir lassen uns

das Singen nicht vermiesen“. Das

Abendessen war von Präses Beda

Breidung als Überraschung für

den Chor vorbereitet worden. Mit

einem leckeren Dreigangmenü

ist ihm so der Start in den fröhlichen

Abend gelungen. Für kar-

WWW.DO-STADTMAGAZINE.DE

ten Schlender sich von seinem Publikum

und dieses sich bei ihm mit

begeistertem Applaus.

➜➜Das➜ nächste➜ Konzert➜ in➜

der➜ Reihe➜ „Kultur➜ im➜ Café“➜ im➜

AWO➜ Seniorenzentrum➜ Kirchlinde➜

findet➜ am➜ Sonntag,➜ dem➜

18.03.2012➜um➜11.00➜Uhr➜statt.➜

Wladimir➜Vinogradow➜spielt➜auf➜

seiner➜ Dombra➜ internationale➜

Melodien.

wird - meist ist es aber dann sogar

mehr als ein Pfund, das ihnen aus

der Bevölkerung geliefert wird.

Natürlich werden Wollspenden

auch bei den Spendern zu Hause

abgeholt. Jede Menge Geldspenden

und Spielsachen „erstrickte“

die rührige Truppe bereits u. a. für

die Dortmunder Tafel, für wasserkopfgeschädigte

Kinder, für die

Emscherwichtel in Mengede, für

die Kita Lütgendortmund , für den

Kindergarten Astrid Lindgren in

Rahm und für den Kindergarten

in Nette. Die „Stricklieseln“ freuen

sich über jede Wolle-Spende.

➜➜Kontakt:➜Christel➜König,➜➜ Tel.➜0176-70➜01➜39➜64

nevalistische Stimmung sorgten

die Ki-Cho-Girls, Gabriele Köster,

Martina Gdanietz, Bettina Sprenger

sowie Klaus Steckelbach und

Dieter Seier.

Begleitet wurden die Sängerinnen

und Sänger von Willi Hoffmann

mit dem Akkordeon. An ein

Medley bekannter Italien-Schlager

schlossen sich humorvolle Einzelvorträge

sowie auch Sketche verschiedener

Chormitglieder und

spezielle Chorlieder aus der Feder

von Dieter Seier an.

Es war ein gelungener, fröhlicher

Abend, der den harmonischen

Zusammenhalt dieser Chorgemeinschaft

trefflich darstellte.

Kirchenchor St. Josef


Mit Mama und Papa spielen

Draußen alles grau in grau?

Wunderbar - das war die

richtige Zeit, um die Eltern der

Mäusegruppe aus dem Astrid-

Lindgren Kindergarten zu einem

Spielenachmittag einzuladen. Im

Vordergrund stand: Spaß haben

- und zwar gemeinsam - und den

Alltagsstress vergessen. Immer

mehr Eltern sind berufstätig und

Praktische Hilfe für Alzheimer-Patienten

Das langjährige Gesicht von

Schalke 04, der Gelsenkirchener

Charakterkopf, er kann das

Zifferblatt einer Uhr nicht mehr

aufmalen. Es ist die Schlüsselszene

in der ZDF-Dokumentation über

Rudi Assauer und sein Leben mit

der Alzheimer-Krankheit.

Speziell die Menschen im Ruhrgebiet

hat es tief bewegt, den Ex-

Manager hilflos vor einem Blatt

Papier sitzen zu sehen – hilflos,

weil sein Gehirn nicht mehr richtig

funktioniert. Alzheimer oder

eine andere Form der so genannten

Demenz trifft viele Menschen

im Alter; ihre Betreuung ist eine

Herausforderung, sowohl für Angehörige

als auch für Pflege-Pro-

haben keine Zeit mehr, mit den

Kindern zusammen zu spielen. Die

jüngeren Kinder bekommen kleine

Computer wie z. B. Nintendo

DS, um sie zu beschäftigen. Dabei

geht das wichtige, eigentliche

Spiel verloren. Denn im gemeinschaftlichen

Spiel lernen die Kinder

fürs Leben! Hier erfahren sie,

wie man gemeinsam ein Ziel an-

fis. „Menschen, die an Demenz

leiden, treibt häufig eine innere

Unruhe. Sie möchten irgendwohin

laufen oder einfach weglaufen“,

berichtet Monika Rohrlack-

Störmer, die den Pflegedienst im

„Haus an der Grabelohstraße“

leitet. Die Senioreneinrichtung in

Bochum-Langendreer hat kürzlich

ein neues Konzept entwickelt, um

diese Unruhe richtig aufzufangen:

den „Garten der Erinnerung“.

Auf einem Rundweg am Haus

können Demenzkranke spazieren

gehen, bleiben aber in der geschützten

Atmosphäre ihrer Senioreneinrichtung.

Ihr kleiner Ausflug

vor der eigenen Haustür führt

auch an einer Haltestelle vorbei.

WIR IN KIRCHLINDE · SONDERVERÖFFENTLICHUNG · AUSGABE FEBRUAR | MÄRZ 2012

geht, sie lernen kreative Ideen zu

entwickeln und mit Niederlagen

umzugehen. Und nebenbei werden

auf spielerische Weise Konzentrationsfähigkeit,

Gedächtnis

und Phantasie gefördert. An diesem

Nachmittag konnten Kinder

und Eltern unterschiedliche Spiele

ausprobieren und hatten viel Spaß

dabei. Nicole Abken

Bloß: Bus oder Straßenbahn werden

hier niemals abfahren. Die

Haltestelle ist nur Kulisse - und

Teil der Therapie. „Im Langzeitgedächtnis

ist verankert, dass es

sich bei einer Haltestelle um einen

Ort handelt, an dem ein Bus oder

Zug hält, um mich woanders hinzubringen“,

erklärt Monika Rohrlack-Störmer.

„Aus dieser Erinnerung

heraus fühlen sich demente

Menschen ihrem Ziel näher, wegzukommen.“

So gelingt es im

Haus an der Grabelohstraße, den

Bewegungsdrang und die Unruhe

Demenzkranker zu kanalisieren.

„Unsere Haltestelle soll auch zum

Anhalten einladen“, betont die

Pflegedienstleiterin. „Die ‚War-

Spielenachmittag im

Astrid-Lindgren Kindergarten

tenden‘ verschnaufen, kommen

vielleicht ins Gespräch. Und mit

der Zeit gerät der ursprüngliche

Gedanke des Aufbruchs in den

Hintergrund.“ Dabei hilft auch,

dass das Wartehäuschen absolut

authentisch ist: Die Bogestra AG

hat es gestiftet, orangefarbener

Mülleimer und Sitzbank inklusive.

Haus an der Grabelohstraße

sbo_imageanz_grabeloh_192x115mm-RZ.indd 1 WWW.DO-STADTMAGAZINE.DE

22.02.12 14:56

7


WIR IN KIRCHLINDE · SONDERVERÖFFENTLICHUNG · AUSGABE FEBRUAR | MÄRZ 2012

Mehr als 130 Sternsinger in Kirchlinde gesegnet

Zum Aussendungsgottesdienst

in der St. Josefs Kirche in

Kirchlinde waren mehr als 130

Kinder gekommen. Anschließend

besuchten die als Weisen aus dem

Morgenland gekleideten Kinder

die Bewohner von Kirchlinde und

erbaten eine Spende für die Sternsingeraktion.

Das gesammelte Geld dieser Aktion

kommt direkt einem Krankenhaus

in Mnero in Tansania zugute.

Mit der gespendeten Summe soll

dort die medizinische Grundversorgung

der Bevölkerung unterstützt

werden.

➜➜Das➜ Motto➜ der➜ diesjährigen➜

Hilfsaktion➜ lautete➜ „Klopft➜ an➜ Türen,➜

pocht➜ auf➜ Rechte!“.➜ Dies➜ ist➜

die➜ 54.➜ Aktion➜ des➜ Dreikönigssingens➜

in➜ Deutschland.➜ Träger➜ der➜

8

Aktion➜„Sternsinger“➜sind➜das➜Kindermissionswerk➜„Die➜Sternsinger“➜

und➜ der➜ Bund➜ der➜ Deutschen➜ Katholischen➜

Jugend.➜ Die➜ Mädchen➜

Viele Sternsinger sammelten in Kirchlinde Spenden.

und➜Jungen➜setzen➜sich➜dafür➜ein,➜

dass➜Erwachsene➜und➜Politiker➜ihre➜

Rechte➜und➜die➜der➜Gleichaltrigen➜

in➜ aller➜ Welt➜ schützen.➜ Denn➜ Ar-

Babymassage – Wellness fürs Kind und Freude für Eltern

Endlich, Mama und Papa sind

mit ihrem Nachwuchs zu Hause

angekommen. Alle leben sich

ein, genießen die ersten gemeinsamen

Wochen und Monate. Ihre

Hebamme ist auch weiter unterstützend

für die junge Familie da.

Doch was ist neben Rückbildungsgymnastik

und Hausbesuchen

wichtig und gut für einen

gelungenen Start ins Familienleben?

Die Hebammenpraxis „Die

Wiege“ in Lütgendortmund bietet

neben dem geselligen Babycafé

auch ein kleines Wellness Programm

an, das ganz nach dem

Geschmack der Kleinen ist, wie

Hebamme Denise Liffers weiß:

„Viele wundern sich, dass Babys

eine Massage bekommen. Doch

muss der Anlass nicht immer eine

Muskelverspannung wie bei uns

Erwachsenen sein.“ Doch aus

welchem Grund ist eine Massage

für Babys sinnvoll?

„Es ist einfach ein Wellness Angebot

für die Kleinen, was unter anderem

auch noch die körperliche

und geistige Entwicklung fördert.

Es trägt dazu bei, dass sich beide

Gehirnhälften verknüpfen und

das Baby an Koordination und

Gleichgewichtsgefühl gewinnt.“

erklärt Hebamme Denise Hetzler.

Hebamme Denise Hetzler: „Es

trägt zur Entspannung bei, überflüssige

Energie kann besser abfließen

und es hat weitere sehr

positive Wirkungen.“ Angeboten

wird die Babymassage für 40 Euro

als Kurs für Babys im Alter von

zwei bis vier Monaten.

Einmal pro Woche finden sich

dazu die Eltern für eine Stunde

in der vertrauten Umgebung der

Hebammenpraxis „Die Wiege“ in

Lütgendortmund ein.

Den 6-wöchigen Kurs leitet die

speziell ausgebildete hebamme

Denise Hetzler, die weitere Vorteile

der Massage verrät: „Das Wohlbefinden

der Kinder steigert sich

enorm. Ihr Stoffwechsel wird angeregt

und Verdauungsprobleme

wie Blähungen vermindern sich

merklich. Mutter und Kind fühlen

sich wohl und sind sich dabei sehr

nah. Das ist das Ziel der Babymassage

nach der Methode von

Frédérick Leboyer. Wir sind sehr

froh, dass wir den jungen Fami-

lien dieses Erlebnis anbieten können.“

Eine Anmeldung empfiehlt

sich möglichst frühzeitig und ist

zu den Sprechzeiten oder auch

Die Wiege Lütgendortmund

Limbecker Straße 26

44388 Do-Lütgendortmund

Telefon (0231) 6180548

www.wiege-luetgendortmund.de

Hebammen

Stephanie Jäger

Denise Liffers

Sprechzeiten

Dienstags 09:00 –13:00 Uhr

Mittwochs 14:00 –17:00 Uhr

Donnerstags 09:00 –13:00 Uhr

und nach Vereinbarung

Telefonsprechstunde:

Montag 18:00-19:00 Uhr

Freitag 12:00-13:00 Uhr

Angebote

· Beratungen

· Schwangerschaftsvorsorge

· Hilfe bei Beschwerden

· Akupunktur

· Geburtsvorbereitung

· Geburtsbegleitung im St. Rochus

Hospital Castrop Rauxel

· Wochenbettbetreuung

· Rückbildungsgymnastik

· Babycafé

Die Wiege Lütgendortmund ist

eine Einrichtung des St. Rochus-

Hospitals Castrop-Rauxel

Glückaufstraße 10

44575 Castrop-Rauxel

Telefon (02305) 294-0

www.rochus-hospital.de

WWW.DO-STADTMAGAZINE.DE

mut➜und➜Gewalt➜sind➜massive➜Verletzungen➜

der➜ Kinderrechte➜ -➜ Gesundheitsversorgung➜

und➜ Bildung➜

müssen➜selbstverständlich➜sein.

per Email möglich. Bei weiteren

Fragen sprechen Sie gerne Ihre

Hebammen Denise Hetzler oder

Denise Liffers an.

Mutter und

Baby bestens

umsorgt!


Schmackhafte Imbiss-Angebote – Kundentreue wird belohnt

Nicole Kaß (li.) und Nicoleta Micu führen die Currywurstbude

im Auftrag der Familie Loritz.

„Die Currywurstbude“ ist knapp

ein Jahr nach ihrer Eröffnung

schon zu einer richtigen Institu-

Vor allem in den letzten Jahren

ist die Zahl der Patienten,

die an chronisch entzündlichen

Darmerkrankungen leiden,

steigend. Meist bricht die Erkrankung

in der Jugend bzw. im jungen

Erwachsenenalter aus, wobei

Krankheitsverlauf und Schwere

sehr unterschiedlich sein können.

Zu den häufigsten Krankheiten,

die unter dem Oberbegriff zusammengefasst

werden, zählen

der Morbus Crohn und die Colitis

ulcerosa. „Morbus Crohn ist eine

Entzündung aller Schichten der

Darmwand, die den letzten Teil

des Dünndarms, den Dickdarm,

aber auch alle Dünndarmabschnitte

sowie Speiseröhre und Magen

gleichzeitig betreffen kann. Die

Erkrankung verläuft in Schüben“,

erklärt Dr. Jörn-Eike Scholle. Meist

tritt sie zwischen dem 20. und 40.

Lebensjahr erstmals in Erscheinung.

Trotz intensiver Forschungen

sind die Ursachen noch nicht

abschließend bekannt.

„Man geht von einem Zusammenspiel

von erblichen, infektiösen

und immunologischen Faktoren

aus“, weiß der Chefarzt der Inneren

Medizin am Ev. Krankenhaus

Lütgendortmund. Für eine

gesicherte Diagnose ist eine Spiegelung

beider Darmabschnitte

notwendig, bei der auch Gewebeproben

entnommen werden.

tion im Kortenal in Dorstfeld geworden.

Die Mitarbeiter der anliegenden

Gewerbebetriebe nutzen

Chronisch entzündliche Darmerkrankungen

Ergänzt wird diese durch Röntgenuntersuchungen

mit Kontrastmittel

und Ultraschall sowie

Blut- und Stuhlanalysen. Heilbar

ist Morbus Crohn nicht. Eine medizinische

Therapie kann aber die

Beschwerden lindern oder sie sogar

vollständig nehmen. Die meisten

Patienten haben dann eine

normale Lebenserwartung und

Lebensqualität.

Schubweiser Verlauf

Anders als beim Morbus Crohn

breitet sich die Entzündung bei

der Colitis ulcerosa vom Mastdarm

beginnend aus und ist fast

immer auf die Darmschleimhaut

beschränkt. Die Erkrankung kann

in jedem Alter auftreten, beginnt

jedoch meist zwischen dem 20.

und 40. Lebensjahr. Auch hier

kennt man die genauen Ursachen

bislang nicht. Vermutet wird allerdings

eine erblich bedingte krankhaft

gesteigerte Immunreaktion

gegen die Darmflora. „Der Verlauf

der Colitis ulcerosa ist nicht vorhersagbar,

ihr Beginn oft schleichend“,

so Dr. Scholle. Es treten

jedoch auch akute Phasen - sog.

Schübe - auf, bei denen die Entzündung

besonders stark ausbricht.

„Die Diagnose kann nur

durch eine Darmspiegelung mit

Probeentnahme und anschließender

histologischer Untersuchung

gestellt werden“, erläutert der

Chefarzt. „Dabei ist es zuweilen

DORTMUND-WEST · SONDERVERÖFFENTLICHUNG · AUSGABE FEBRUAR | MÄRZ 2012

das schmackhafte Imbiss-Angebot

in der Mittagspause, Bürogemeinschaften

lassen sich die scharfe

Wurst ins Haus liefern, Dortmunder

Familien lassen abends die

Küche kalt und speisen mit Kind

und Kegel bei Familie Loritz und

ihrem Team. Die Stammkunden

schätzen die Frische, Qualität und

die perfekte Zubereitung der Produkte.

Und hier steht nicht nur

die Namensgeberin des Imbisses,

die Currywurst, auf der Speiskarte

sondern auch zum Beispiel Schnitzel,

XXL-Schaschliks und natürlich

knusprige Pommes Frites.

Die ganz Mutigen wagen sich an

die verschärften Currywürstchen,

die es in den Schärfestufen von

allerdings schwierig, die Colitis

ulcerosa gegen Erkrankungen abzugrenzen,

die endoskopisch ein

ähnliches Bild zeigen. Oftmals sind

daher spezielle Differenzialdiagnosen

notwendig.“ Im Gegensatz

zum Morbus Crohn ist die Krankheit

heilbar, wenn die komplette

Entnahme des Dickdarms erfolgt,

was jedoch einem großen operativen

Eingriff entspricht. Meist ist

die Erkrankung jedoch auch mit

individuellen medikamentösen

Therapien so gut beherrschbar,

dass Betroffene ein weitgehend

normales Leben führen können.

➜➜Einladung➜ zum➜ Arzt-Patienten-Seminar:

Interessierte

lädt die Abteilung Innere Medizin

am Ev. Krankenhaus Lütgendortmund

gemeinsam mit der

Deutschen Morbus Crohn / Colitis

ulcerosa Vereinigung DCCV

e.V. und der ILCO e. V. am Samstag,

24. März 2012, zu einem

Arzt-Patienten-Seminar ein. An

diesem Tag werden in Expertenvorträgen

neue Entwicklungen

im Rahmen der Behandlung mit

Medikamenten thematisiert. Besondere

Aufmerksamkeit erfahren

darüber hinaus die Themen

Schwangerschaft und Organbefall

außerhalb des Darms.

Neben Frontalreferaten gibt es

auch ein offenes Gespräch zwischen

Betroffenen und Referenten.

Gesprächspartner sind

1 bis 10 gibt – doch Vorsicht, ab

Stufe 6 muss man volljährig sein.

Um die Treue der Kunden zu belohnen,

hat Patrick Loritz den

Currywurst-Dollar eingeführt. Pro

zehn Euro Umsatz erhalten die

Kunden einen „Dollar“, bei zehn

gesammelten Dollars gibt es eine

„Currywurst-Pommes-Mayo“ umsonst.

Ab März werden auch die Öffnungszeiten

verlängert, „dann

sind wir von montags bis freitags

bis 20 Uhr für unsere Kunden da.“

➜➜Die➜Currywurstbude Kortental 70, Do-Dorstfeld

Tel. 0231-17 65 553,

www.die-currywurstbude.de

Dr. Jörn-Eike Scholle, Chefarzt der

Inneren Medizin am Ev. Krankenhaus

Lütgendortmund

neben Krankenhausmedizinern

und Vertretern von Selbsthilfevereinigungen

auch niedergelassene

Fachärzte. „Mit dem

runden Tisch soll der enge Kontakt

zwischen Arzt und Patient

- das Hauptziel unserer Arzt-Patienten-Seminare

- noch stärker

gelebt werden“, so Dr. Scholle.

➜ Die Veranstaltung beginnt

um 10.00 Uhr im Ev. Krankenhaus

Lütgendortmund, Volksgartenstr.

40. Die Teilnahme

ist kostenlos, eine Anmeldung

nicht erforderlich. Das genaue

Programm findet sich im Internet

unter www.evk-luedo.de.

WWW.DO-STADTMAGAZINE.DE 9


DORTMUND-WEST · SONDERVERÖFFENTLICHUNG · AUSGABE FEBRUAR | MÄRZ 2012

10

IMPRESSUM

IN

Herausgeber

IN-Media Schwalm

Reiner Schwalm (V.i.S.d.P.)

Arminiusstr. 1 · 44149 Dortmund

Tel: (0231) 42 78 08-0

Fax: (0231) 42 78 08-27

www.do-stadtmagazine.de

Grafi k / Anzeigen

Christian Schwalm

Tel: (0231) 42 78 08-13

Fax: (0231) 42 78 08-28

c.schwalm@inmedia-schwalm.de

ANSPRECHPARTNER

DAS TEAM

Heiner Garbe, Silvia Kus, Susanne Knoller, Bernd Uhlenbruck,

Nadja Wilk, Brigitte Pütter, Sarah Schwalm,

Ralf Obernier, Jürgen Hüsmert, Nora Masannek

Stephan Kottkamp, Manfred Gockel, Gerd Michalczyk

MAGAZINVERTEILUNG

Die Verteilung erfolgt über 2500

Einzelhändler, sowie über ca. 170

große und kleine Magazinständer

in Dortmund. Diese Magazinständer

stehen in Supermärkten,

Kaufhäusern, Rathäusern, Krankenhäusern

und an anderen hochfrequentierten

Standorten.

Sie werden von uns über 6 Wochen

nach der Erstverteilung 1 - 2

mal wöchentlich aufgefüllt. In

unseren „Premiumständern“ präsentieren

wir eine Gesamtauswahl

unserer Magazine. Somit kommt

auch Ihre Anzeige in das Dortmunder

Rathaus.

PREMIUMSTÄNDER (ALLE MAGAZINE)

Foto Feldmann,

NEU

Hermannstraße 38

TÜV-Nord,

NEU

Bärenbruch 128

EDEKA Pelzer, Sonnenplatz 1

AWO am Westpark,

Lange Straße 42

Technologie-Zentrum,

Emil-Figge-Straße 8

Pfl ege-Therapie-Stützpunkt,

Am Knappschaftskrankenhaus 1

Müller’s Fotob. Am Amtshaus 10

Hohensyburger Blumen Parad.,

Westhofener Str. 84

Futterhaus, Steinkühlerweg 96

GWS, Am Schallacker 23

VHS, Hansastr. 2-4

Mayersche, Westenhellweg 37-41

Rathaus, Friedensplatz 1

Wir unterstützen:

DORTMUNDER STADTMAGAZINE

Dortmunder & Schwerter

STADTMAGAZINE

Redaktion

Silvia Kus

Tel: (0231) 42 78 08-33

Fax: (0231) 42 78 08-35

redaktion@do-stadtmagazine.de

Verteilung

Susanne Knoller

Tel: (0231) 42 78 08-12

Fax: (0231) 42 78 08-28

s.knoller@inmedia-schwalm.de

Klinikum Do, Beurhausstr. 40

Berswordt-Halle, Kleppingstr. 43

Hüttenhospital, Am Marksbach 28

Ev. KH Bethanien, Virchowstr. 4

Café Orchidee, Rombergpark

CMS, Rodenbergstraße 1-5

Tryp Hotel, Emil-Figge-Str. 41

RADIO Breiten., Wittener Str. 59

Solebad Revierpark, Höfkerstr. 12

Fitness Center, Höfkerstr. 12

Alte Schmiede, Hülshof 32

Bezirksverw. Hörde,

Hörder Bahnhofsstr. 16

Krankenhaus West, Zollernstr. 40

Zoo Mühle, Wendenweg 7

Ev. Krankenhaus, Volksgarten 40

Deutsche Lohnsteuerhilfe,

Rheinische Str. 96

LWL-Klinik, Marsbruchstr. 179

Podenco-Hilfe

Lanzarote e.V.

Norderney-Reise

Nur noch wenige Plätze verfügbar

Für die Norderney-Reise des

Wunsch-Seniorenservice stehen

nur noch ganz wenige Plätze

zur Verfügung. „Eigentlich ist die

Reise ausgebucht, nur zeigt die

Erfahrung der letzten Jahre, dass

kurzfristig Teilnehmerinnen und

Teilnehmer aus gesundheitlichen

Gründen absagen müssen und

wir dann sofort Ersatzpersonen

haben“, sagt Jörg Wunsch vom

Wunsch-Seniorenservice.

Die Reise führt vom 20. Mai bis

zum 03. Juni 2012 auf die schöne

Nordseeinsel Norderney und

ist komplett organisiert. Das Hotel

Caritas-Inseloase wurde voll-

WWW.DO-STADTMAGAZINE.DE

Körbchen gesucht !

Bino ist ein ca. 1,5 Jahre alter, 38

cm großer, kastrierter Rüde.

Er kommt aus einer Tötungsstation

auf Lanzarote und wartet in

einer P� egestelle in Dortmund

auf ein neues Zuhause. Er ist

ein aufgeweckter, freundlicher

kleiner Hund, der sich mit Rüden,

Hündinnen und Katzen gut versteht.

Er geht auf alles Neue interessiert und

neugierig zu und ist altersmäßig noch

sehr verspielt. Für Bino suchen wir eine

liebevolle Familie, die ihm Zeit gibt, sich

einzugewöhnen und mit ihm vielleicht

eine Hundeschule besucht. Auch als

Zweithund wäre Bino sehr gut geeignet.

Sie haben ein freies Körbchen? Dann

nehmen Sie unter Tel.: 0230/7 96 96

Kontakt mit Frau Bonk von der „Podenco-

Hilfe-Lanzarote auf und erfahren noch mehr über Bino...

ständig angemietet und wird in

der Reisezeit nur durch die Teilnehmerinnen

und Teilnehmer bewohnt.

Es ist mit Aufzügen ausgestattet,

verfügt über behinderten- und seniorengerechte

Zimmer, hat eine

gemütliche Bar und liegt ruhig

nahe dem Kurpark.

➜ Sollten Sie Interesse haben,

melden Sie sich bitte bei dem

Wunsch-Seniorenservice unter

87 80 30. Besuchen Sie uns

auch im Internet unter:

www.wunschpflege.de


Die Genossenschaftsidee

Schreibwettbewerb, Geocaching, uvm.

Der Spar- und Bauverein Dortmund

beteiligt sich in diesem

Jahr an dem von der UNO ausgerufenen

„Internationalen Jahr der

Genossenschaften“ mit Angeboten

für alle Altersgruppen.

Es gibt einen großen Schreibwettbewerb

für Kinder und Jugendliche,

im Sommer wird zum

Geocaching eingeladen und im

Herbst gibt es Erzählcafés für ältere

Menschen. Aktions-Motto des

ganzen Jahres: „Das Geheimnis.

Finde die Geschichte.“ Geschichten,

Stationen des Geocaching

und Erinnerungen aus den Erzählcafés

werden 2013 zu einem Buch

zusammengestellt. Denn dann begeht

der Spar- und Bauverein sein

120-jähriges Bestehen.

Abgabeschluss für den Schreibwettbewerb

ist der 31. März

2012. Mehr im Internet unter:

www.sparbau-dortmund.de

„Der Spar- und Bauverein freut

sich sehr über die Entscheidung

der UNO“, sagt Vorstandsvorsitzender

Franz-Bernd Große-Wilde.

„Wir nehmen das Jahr 2012 gerne

zum Anlass, den Dortmunder Bürgerinnen

und Bürgern zu zeigen,

dass wir nachhaltig wirtschaften

und sozial verantwortlich handeln.

Darüber hinaus unterstützen

und fördern wir ein gutes Miteinander

in den Wohnquartieren - in

diesem Jahr wieder mit etlichen

Festen, aber vor allem mit drei

großen Aktionen, die sich an Jung

und Alt wenden.“

„Das Geheimnis! Erzähle die Geschichte!“

lautet der Titel des

großen Schreibwettbewerbs. Jeder

im Alter von 8-14 Jahren ist

herzlich eingeladen, mit selbst

geschriebenen, fantasievollen Geschichten

über „geheimnisvolle

Dinge in der Stadt“ teilzunehmen.

„Geheimnisvoll kann alles sein“,

beschreibt Große-Wilde die Aufgabe.

„Ein Ereignis von früher, von

heute oder aus der Zukunft. Was

ist los in unserer Stadt, in Haus

und Hof? Vielleicht gibt es ja ein

Geheimnis der Großeltern oder

eines Dortmunders von 1893 zu

GROSSER SCHREIB-WETTBEWERB

Tolle Preise zu gewinnen:

1. Preis: Ein E-Book-Reader

2. Preis: Buchpaket 100 Euro

3. Preis: Buchgutschein 50 Euro

4.-10. Preis: Ein Schreib-Workshop

Für Kinder und Jugendliche von 8 bis 14 Jahren. Mach mit

und erzähle eine fantasievolle Geschichte, die in dieser Stadt spielen könnte.

Weitere Informationen unter www.sparbau-dortmund.de

Spar- und Bauverein eG Dortmund, 44137 Dortmund, Kampstraße 51

E i n s e n d e s c h l u s s

ist der 31. März 2012

Spar- und Bauverein eG

Dortmund seit 1893

erzählen, vielleicht auch eines der

Zahlen 1-2-0. Wir sind gespannt

und freuen uns auf die Geschichten!“

Mitmachen lohnt sich, denn es

gibt tolle Preise zu gewinnen,

u. a. einen E-Book-Reader, ein

Bücher-Paket, gestiftet von der

Thalia-Buchhandlung Westenhellweg

und die Teilnahme an einem

Schreib-Workshop. Mit einer feierlichen

Lesung und Preisverleihung

schließt der Wettbewerb ab.

Die Geschichten können persönlich

in den Geschäftsstellen

abgegeben werden, per Post

an den Spar- und Bauverein geschickt

oder per Mail an Schreibwettbewerb@sparundbau-dortmund.de.

Einsendeschluss ist der

31.03.2012.

Einige der Geschichten werden im

Sommer eine Rolle spielen – beim

Geocaching, eine GPS-Schatzsuche,

in den Beständen des Spar-

und Bauvereins. Auf diese Weise

können sich die Kinder und Jugendlichen

mehrfach am Wettbewerb

beteiligen - mit einer

Geschichte für den Schreibwettbewerb

und mit Episoden daraus

für die Stationen des Geocaching.

Mit „Erzählcafés“ für die älteren

Mitglieder geht die Geschichtensuche

im Herbst weiter. Ältere

Mitglieder und Bewohner Dortmunds

werden zu moderierten

„Erzählcafés“ eingeladen, bei denen

Erinnerungen ausgetauscht

und festgehalten werden.

DORTMUND-WEST · SONDERVERÖFFENTLICHUNG · AUSGABE FEBRUAR | MÄRZ 2012

Arnsberger

Tagebuch

von Dr. Gerd Bollermann (SPD)

Für unsere Stadtmagazine schreibt der Arnsberger Regierungspräsident

Dr. Gerd Bollermann (SPD) ein kleines „Tagebuch“:

19. Januar 2012: Der „Arnsberger Energie-Dialog“ hat begonnen

Seit der Atomausstieg feststeht, ist es vollkommen klar: Die Energiewende

muss gelingen. Sie ist gleichzeitig eine Herausforderung, die einen

Kraftakt erfordert. Wenn wir die Klimaziele, die wir uns in Deutschland

gesetzt haben, erreichen wollen, ist ein schnelles Handeln notwendig.

Die Bezirksregierung als Planungs-, Genehmigungs- und Förderbehörde

will dabei ein Motor sein. Zum Ausbau der Erneuerbaren Energien und

mehr Energieeffi zienz werden wir beitragen, indem wir erforderliche infrastrukturelle

Maßnahmen begleiten und fördern. Wir wollen den Kommunen

dabei einen verlässlichen Rahmen bieten.

Wir wollen aber auch ein Moderator sein. Deshalb haben wir den „Arnsberger

Energie-Dialog“ initiiert. Das Anliegen: Akteure zusammenbringen,

Netzwerke stärken. 150 Landräte, Bürgermeister und Kämmerer

aus den Kommunen im östlichen Ruhrgebiet und Südwestfalen machten

im Januar bei zwei Auftaktveranstaltungen in Dortmund und Arnsberg

den Anfang. Das Ziel: Den Regierungsbezirk von einer – im bundesweiten

Vergleich – „Aufholregion“ zu einer „Modellregion“ für Erneuerbare

Energien zu entwickeln. Dass wir bei den ersten Dialogveranstaltungen

Marcus Müller von der Energieagentur NRW präsentieren konnten, hat

mich besonders gefreut: Als „Klima-Netzwerker“ ist er ab sofort der Ansprechpartner

in Sachen Erneuerbare Energien – mit Büros an den Standorten

der Bezirksregierung in Dortmund und Arnsberg (Kontakt: 0152 /

22 96 79 62). Damit sind wir der erste Regierungsbezirk im Land, in dem

die Energieagentur eine Regionalstelle einrichtet.

3. Februar 2012: Die Interessenkonfl ikte nicht ausklammern

Wir wollen Konfl ikte, die im Zuge der Energiewende entstehen, nicht

ausklammern. Als Bündelungsbehörde kennen wir diese Konfl ikte nur zu

gut. Dabei geht es nicht nur um den Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit der

NRW-Industrie. Ein anderes Beispiel ist der Gegensatz zwischen dem Willen,

die Windkraft auszubauen, und dem Aspekt Tier- bzw. Naturschutz.

Dass die Energiewende nicht konfl iktfrei läuft, war bei der Fortsetzung

des Energie-Dialogs offenkundig, als Anfang Februar rund 100 Vertreter

von Energieerzeugern und Netzbetreibern unserer Einladung folgten und

aus der Praxis berichteten. Die verschiedenen Perspektiven – von kleinen

und mittleren Energieerzeugern ebenso wie von großen Netzbetreibern

– wurden ganz deutlich. Das ist beim Energie-Dialog auch so gewollt: Er

soll nicht nur Netzwerke stärken, sondern auch Konfl ikte benennen und

minimieren. Ich lade Sie, liebe Leser, ein, den weiteren Verlauf der Veranstaltungsreihe

im Internet zu verfolgen (www.bezreg-arnsberg.nrw.de).

Und nehmen Sie, nicht nur wenn Sie berufl ich mit dem Thema zu tun

haben, Kontakt zu uns auf. Bringen Sie sich ein!

WWW.DO-STADTMAGAZINE.DE 11


DORTMUND-WEST · SONDERVERÖFFENTLICHUNG · AUSGABE FEBRUAR | MÄRZ 2012

„Mitgliedschaft bei uns ist mehr als nur das Wohnen“

Johannes Hessel, geschäftsführender Vorstand der gws-Wohnen im Interview

Serie: Dortmunder Genossenschaften

Seit Jahren erfährt die Genossenschafts-Idee eine ungeahnte Renaissance.

Neugründungen boomen auch in Deutschland, und die

UNO hat 2012 zum Internationalen Jahr der Genossenschaften

ausgerufen. Mit 20 Mio. Mitgliedern und mehr als 800.000 Mitarbeitern

in über 7500 Genossenschaften ist die Genossenschaftsgruppe

die bei weitem mitgliederstärkste Wirtschaftsorganisation

in Deutschland. In einer fortlaufenden Serie stellen wir einige der

Dortmunder Genossenschaften vor.

Die➜ genossenschaftliche➜ Idee➜

erlebt➜ seit➜ Jahren➜ eine➜ beeindruckende➜Renaissance.➜Gerade➜

in➜ den➜ letzten➜ drei➜ Jahren➜

mit➜ der➜ Banken-➜ und➜ der➜ andauernden➜Staatsschuldenkrise➜gab➜es➜600➜Neugründungen➜

in➜ Deutschland.➜ Was➜ sind➜ für➜

Sie➜ die➜ Ursachen➜ der➜ Genossenschafts-Wiederentdeckung➜

auch➜in➜Dortmund?

Krisen bergen immer auch die

Chance einer Verbesserung, indem

sie die Menschen zum Umdenken

bewegen. Die Finanzkrise

hat gleich mehrere Aspekte

ins Bewusstsein der Bevölkerung

gerückt: Die Verflechtung internationaler

Finanzmärkte, die Intransparenz

und Komplexität von

Finanzprodukten und die kurzfristige

Gewinnorientierung Einzelner

zu Lasten der Allgemeinheit.

Sie hat bei vielen Menschen zu

einem Gefühl der Abhängigkeit

aufgrund unzureichender Information

und Kontrolle sowie zum

Verlust von Vertrauen in Regierungen

und Institutionen geführt.

Nun verspüren sie verstärkt den

Wunsch nach Sicherheit. Dafür

sind sie sogar bereit auf hohe

Renditen zu verzichten.

Das genossenschaftliche Geschäftsmodell

bietet diese Sicherheit

aufgrund seiner demokratischen

Struktur: Jedes Mitglied ist

zugleich auch Gemeinschaftseigentümer.

Jede Stimme hat das

gleiche Gewicht, jedes Mitglied

hat die gleichen Rechte und

Pflichten. In jeder Genossenschaft

wählen die Mitglieder ihre Vertreter

und Vertreterinnen. Der durch

die Vertreter gewählte Aufsichtsrat

bestellt den Vorstand. In der

12

jährlichen Vertreterversammlung

wird anhand des Prüfungsergebnisses

festgestellt, ob Vorstand

und Aufsichtsrat den genossenschaftlichen

Förderauftrag erfüllt

und die Geschäftspolitik im Sinne

der Mitglieder ausgerichtet haben.

Fundament➜einer➜jeden➜Genossenschaft➜

sind➜ die➜ Mitglieder,➜

die➜ den➜ Kurs➜ der➜ Genossenschaft➜

mitbestimmen➜ und➜ mit➜

ihren➜Einlagen➜das➜Eigenkapital➜

stärken.➜ Wie➜ war➜ die➜ Mitgliederentwicklung➜

bei➜ der➜

GWS➜in➜den➜letzten➜Jahren➜und➜

welche➜Rolle➜spielt➜für➜Sie➜die➜

Mitgliedergewinnung?

Unsere Mitgliederzahl ist in den

letzten Jahren stabil geblieben.

Viele unserer Mitglieder wohnen

bereits seit Jahren bei der GWS.

Berücksichtigt man die altersbedingte

Fluktuation, so ist von einer

steigenden Nachfrage nach genossenschaftlichen

Wohnungen

auszugehen. Hervorzuheben ist,

dass wir deutlich mehr Mitglieder

als Wohnungen und mehr Anteile

als Mitglieder haben. Das hinterlegte

Eigenkapital ist das Geld

mit dem wir arbeiten, mit dem

wir unseren Immobilienbestand

sichern und ausweiten können. Je

höher die Eigenkapitalquote, desto

geringer der Schuldendienst für

aufgenommenes Fremdkapital,

desto mehr kann in den Bestand

reinvestiert werden.

Was➜ macht➜ es➜ für➜ die➜ Bürger➜

heute➜ attraktiv,➜ Mitglied➜ bei➜

der➜Genossenschaft➜gws-Wohnen➜zu➜sein?➜Die➜jährliche➜nette➜

Ausschüttung➜ auf➜ die➜ Einlage➜

kann➜es➜ja➜nicht➜allein➜sein…

In der Tat können wir unseren Mitgliedern

seit Jahren eine Dividende

von 4 % auf ihren Anteil garantieren.

Eine Mitgliedschaft bei

uns ist jedoch noch mit viel mehr

Vorteilen verbunden: als Genossenschaftsmitglied

haben Sie ein

lebenslanges Wohnrecht. Kündi-

WWW.DO-STADTMAGAZINE.DE

gungen aufgrund von Eigenbedarf

oder Verkauf sind ausgeschlossen.

Gleichzeitig wohnen Sie bei uns

flexibel wie ein Mieter. Unser breites

Wohnungsangebot garantiert

Ihnen, dass wir die Wohnung für

Sie finden, die zu Ihrer Lebenssituation

passt. Darüber hinaus zeichnen

wir uns durch eine besondere

Serviceorientierung aus. Daher ist

es für uns selbstverständlich, dass

unsere Hausmeister und Handwerker

kleine Reparaturen schnell

und flexibel ausführen. Von der

Nachbarschaftshilfe bis hin zur

Organisation von Mieterfesten

– genossenschaftliches Wohnen

bietet viele Möglichkeiten sich

einzubringen und aktiv einen Beitrag

zur guten Nachbarschaften

zu leisten.

Selbsthilfe➜ und➜ Selbstverantwortung,➜dem➜Mitglied➜gegenüber➜verpflichtet.➜Das➜sind➜seit➜

Herrmann➜ Schulze-Delitzsch➜

und➜ Friedrich➜ Wilhelm➜ Raiffeisen➜

Mitte➜ des➜ 19.➜ Jahrhunderts➜

genossenschaftliche➜

Urgestein-Prinzipien.➜ Wie➜ gelingt➜

eigentlich➜ in➜ der➜ Praxis➜

der➜ Spagat,➜ den➜ Mitgliedern➜

möglichst➜ viel➜ zu➜ bieten➜ und➜

gleichzeitig➜ als➜ im➜ Wettbe-


werb➜stehendes➜Unternehmen➜

rendite-➜und➜wachstumsorientiert➜zu➜agieren?

Unterm Strich muss die Summe

der Vorteile für das Mitglied natürlich

größer sein als die Summe

der Nachteile – also das an die Genossenschaft

zu entrichtende Nutzungsentgelt.

Die Einbehaltung

von Gewinnen dient zur Stärkung

des Eigenkapitals, daraus wiederum

resultiert die Möglichkeit Investitionen

zur Absicherung des

Betriebes der Genossenschaft zu

tätigen. Das Ziel ist es eben, langfristig

förderfähig zu bleiben.

Schlüsselübergabe➜ bei➜ Bethel.

regional➜ in➜ Hörde,➜ laufender➜

Neubau➜ eines➜ Kindergartens➜

gws-Wohnen Dortmund-Süd: Das Unternehmens-Portrait

Die Genossenschaft, gegründet

am 31. Juli 1897, ist

heute mit 3.728 Wohnungen

und 4.930 Mitgliedern eine große

Wohnungsgenossenschaft in

Dortmund. Die Bewirtschaftung

des Bestandes sowie die Ergänzung

durch Neubaumaßnahmen

bilden den Schwerpunkt der betrieblichen

Tätigkeit. Im Mittelpunkt

steht immer die Aufgabe,

die Mitglieder mit guten Wohnungen

zu tragbaren Bedingungen zu

versorgen und sie auf diese Weise

wirtschaftlich zu fördern. Dies

bedeutet: günstig Wohnen, guten

Service rund ums Wohnen,

lebensgerechtes Wohnen für alle

Generationen, ein sicheres Zuhause,

laufende Instandhaltung,

fortlaufende Modernisierungs-

in➜ Holzen➜ –➜ GWS-Projekte,➜

die➜zeigen,➜dass➜das➜Geschäft➜

läuft.➜ Wie➜ lief➜ es➜ 2011➜ und➜

wie➜sieht➜Ihre➜Strategie➜für➜die➜

nächsten➜Jahre➜aus?

Die dauerhafte Sicherung des

Bestandes durch Instandhaltung

und Modernisierung ist Grundlage

unseres Geschäftsmodells.

Gleichzeitig verfolgen wir eine

bedarfsorientierte Weiterentwicklung

unseres Bestandes. „Betreutes

Wohnen“, „Seniorenwohnen“

und „Generationenwohnen“ sind

längst keine Nischenprodukte

mehr. Nur dadurch, dass wir auf

demographische und regionale

Entwicklungen reagieren, können

wir zukunftsfähig zu bleiben und

unseren Mitgliedern nachhaltig

maßnahmen. Bei der auf Dauer

angelegten genossenschaftlichen

Tätigkeit sind die in der Satzung

festgeschriebenen Bestimmungen

zur Vermögensbindung und

Höchstdividende selbstverständlich,

um den Bestand der Genossenschaft

zu sichern, Spekulationen

zu verhindern und eine

kontinuierliche Entwicklung zu

gewährleisten.

Die Wohnungen befinden sich in

den Ortsteilen Hörde, Benninghofen,

Aplerbeck, Sölde, Holzen,

Innenstadt, Wickede, Brackel, Oespel,

Dorstfeld, Mengede, Huckarde,

Deusen, Asseln, Berghofen,

Wellinghofen und Bövinghausen.

Seit dem 1. September 2004 wurde

die Service-Palette der Genos-

RWE Vertrieb AG spendet

Erlöse aus Kunstausstellungen

Die RWE Vertrieb AG, Dortmund

unterstützt seit vielen

Jahren den Kinderschutzbund

(KSB) Dortmund e.V. Erneut wurden

die Kunstausstellungen im

RWE Tower konsequent genutzt,

um Gelder für den KSB zu sammeln.

Sämtliche Kataloge, die

begleitend zu den Ausstellungen

erscheinen, wurden stets gegen

freiwillige Spenden abgegeben.

Bereits im vergangenen Jahr

konnten so Spendeneinnahmen

von mehr als 2.700 € an den KSB

übergeben werden.

Kürzlich waren es wieder rund

900 €, die Renate Draxler, Vorstandsmitglied

des KSB, in Empfang

nahm. Sie freut sich über

die erneute Unterstützung: „Es ist

schön, dass RWE unsere wichtige

Arbeit mit einer Spende anerkennt.“

DORTMUND-WEST · SONDERVERÖFFENTLICHUNG · AUSGABE FEBRUAR | MÄRZ 2012

attraktives Wohnen ermöglichen.

Als Wohnungsgenossenschaft

übernehmen wir traditionell auch

Verantwortung auf sozialer Ebene,

indem wir uns die Frage stellen,

welche Aufgaben wir als Genossenschaft

im regionalen Markt

übernehmen können. Durch den

Bau von Kindertageseinrichtungen

tragen wir dazu bei, den gesetzlichen

Anspruch auf U3-Plätzen

zu erfüllen.

Es➜gibt➜in➜Dortmund➜viele➜Wohnungsunternehmen➜

–➜ vor➜ allem➜auch➜im➜genossenschaftlichen➜

Bereich➜ –➜ mit➜ ähnlichem➜

Geschäftsmodell,➜ aber➜ deutliche➜kleinerem➜Wohnungsportfolio.➜Hat➜die➜Idee➜für➜die➜GWS➜

nicht➜einen➜gewissen➜Charme,➜

senschaft um ein besonderes Angebot

erweitert: Die Vermietung

von Gästewohnungen an Mitglieder.

Zur Abrundung des gws-Tätigkeitsspektrums

wurde 1994 die

Tochtergesellschaft gws-Service

Dortmund-Süd mbH gegründet.

Zu deren Aufgaben zählen die

Durchführung des Bauträger- und

-betreuungsgeschäftes, die Verwaltung

von Eigentumswohnungen

sowie die Versorgung der

Genossenschaftswohnungen mit

Energie- und Telekommunikationsdienstleistungen.

Da die GWS als modernes Dienstleistungsunternehmen

ein starkes

Interesse daran hat, die Wohnzufriedenheit

der Mieter sicher zu

stellen, unterstützt sie seit Jahren

die Nachbarschaftshilfe Hör-

durch➜die➜Fusion➜etwa➜mit➜einer➜

kleineren➜ Genossenschaft➜

weiter➜zu➜wachsen?

Grundsätzlich bietet die Fusion

die Möglichkeit der Ausnutzung

von Größenvorteilen, wie z.B. einer

gemeinsamen Verwaltung.

Auf der anderen Seite kann die

größere Entfernung bei weit verstreutem

Wohnungsbestand auch

ein Nachteil sein. Je größer ein

Unternehmen ist, desto geringer

ist außerdem der persönliche

Kontakt zwischen Mitglied und

Mitarbeitern aus. Im Einzelfall

müssen Kosten und Nutzen gegeneinander

abgewogen werden.

Eine Fusion ist nur dann sinnvoll,

wenn sie von allen Beteiligten als

vorteilhaft angesehen wird.

de e.V., die praktische Hilfen wie

Wäsche waschen, Bügeln und

Putzen anbietet, ebenso wie das

Stadtteilbüro Hörde, das neben

Einzelfallhilfen insbesondere die

Verbesserung der Lebensqualität

der Bewohner zum Ziel hat. Weiterhin

gefördert wird das B3, das

im Januar 2004 gegründete und

von den Bürgern voll akzeptierte

Begegnungszentrum im Hörder

Süden.

(v. l.): Renate Draxler (Vorstandsmitglied Kinderschutzbund Dortmund)

Klaus Schultebraucks (Pressesprecher RWE), Christa Nollmann und

Melanie Schneider bei der Spendenübergabe.

WWW.DO-STADTMAGAZINE.DE 13


DORTMUND-WEST · SONDERVERÖFFENTLICHUNG · AUSGABE FEBRUAR | MÄRZ 2012

Man kann getrost von einem

herausragenden Start ins

Jahr 2012 reden. Sieben Pflichtspiele,

sieben Siege – eine einwandfreie

und beeindruckende

Bilanz! Zudem steht der BVB nach

2008 mal wieder im Halbfinale

des DFB-Pokals. Hinzu kamen

die Vertragsverlängerungen von

Coach Jürgen Klopp und Sportdirektor

Michael Zorc bis 2016. Es

könnte nicht besser laufen beim

Deutschen Meister.

Gleich im ersten Spiel der Rückrunde

präsentierte sich der BVB

in Meisterform. Beim 5:1 in Hamburg

veranstalteten die Borussen

ein echtes Torfestival. Es folgte

Zauberfußball

Der Panther war absprungbereit

14

Vom Jäger zum Gejagten

Borussia Dortmund steuert auf die Titelverteidigung zu

ein Heimsieg gegen Angstgegner

Hoffenheim und ein 2:0-Erfolg im

Kühlschrank von Nürnberg. Auch

Bayer Leverkusen stellte für den

BVB-Siegeszug keinen Endpunkt

dar. Nach dem Ausfall von Mario

Götze fiel plötzlich auch Shinji

Kagawa aus. Trotzdem nahm

man aus Berlin drei Punkte mit.

Der 1:0-Sieg war etwas glücklich,

doch verdient. Besondere Erwähnung

verdient hierbei das Fallrückziehertor

von Kevin Großkreutz.

Mit dem Sieg gegen Hannover

96 ist der BVB mittlerweile seit

17 Spielen ungeschlagen – eine

komplette Halbserie! Und Robert

Lewandowski liegt hinter Gomes

und Huntelaar auf Rang 3 der Torjägerliste.

Angesprochen auf die Meisterschaft

wiegelt Jürgen Klopp jedoch

weiterhin ab: „Ihr könnt drüber

schreiben, was ihr wollt und

wir spielen einfach Fußball!“

Trotz der Konzentration auf die

laufende Spielzeit richtet sich der

Blick auch schon auf die neue Saison.

Und da konnte der BVB einen

echten Hammer präsentieren. Der

von namhaften Klubs umworbene

Jungnationalspieler Marco Reus

wechselt im Sommer in seine Heimatstadt

Dortmund und ist der

Borussia 17 Millionen Euro wert.

Und auch mit Hauptsponsor Evonik

konnte eine Einigung erzielt

werden. Man verständigte sich

auf eine Verlängerung der er-

Fernöstliche Fußballleidenschaft

WWW.DO-STADTMAGAZINE.DE

folgreichen Zusammenarbeit bis

2016. „Für unsere Geschäftspartner

sind wir ein verlässlicher Partner,

und das wollen wir auch für

den BVB sein,“ betonte Dr. Klaus

Engel. Was Evonik mit dem BVB

erlebt habe, sei der Traum eines

jeden Sponsors. „Als wir eingestiegen

sind, war der Verein noch

dabei, den größten Tiefpunkt seiner

Geschichte zu bewältigen.

Und dann holt der BVB innerhalb

von fünf Jahren den Meistertitel -

auf begeisternde Art und Weise.

Besser geht es nicht“, so Engel.

„Wir sind sehr glücklich“, erklärte

Hans-Joachim Watzke, „die

erfolgreiche Zusammenarbeit mit

Evonik fortsetzen zu können, die

von beiden Seiten mit Herzblut

und Leidenschaft gelebt wird.“

Capitano

Chappi

auf dem

Abstellgleis


Palettenweise Hammerpreise: Rampenverkauf in Oestrich boomt

Neue Ware frisch eingetroffen - auch der Endverbraucher kann profitieren

Knallerpreise, wohin das Auge reicht: der Rampenverkauf in Oestrich.

Pfennigfuchser aufgepasst: Mit

sensationellen Schnäppchenpreisen

und vielen neuen Angeboten

lockt Scheidings Rampenverkauf

im Gewerbegebiet Oestrich

in den kommenden Wochen vor

Ostern Kunden aus allen Dortmunder

Stadtgebieten. Dann startet

montags und freitags ab 13

Uhr ein beispielloser Abverkauf.

„Wir bieten ein großes und ständig

wechselndes Sortiment zu

Hammerpreisen an“, erklärt Christoph

Scheiding. „Es handelt sich

meist um Markenartikel führender

Hersteller.“ Viele Mengeder

werden sich noch an den Lagerverkauf

„Am Hohen Teich“ erin-

nern. Schon dort konnte man in

der Vergangenheit bei Christoph

Scheiding sein „Schnäppchen“

machen.

Christoph Scheidings Kerngeschäft

ist die Vermarktung von

Sonderposten, Restposten und

Überproduktionen. Seit über 15

Jahren ist der auch im Fußball

stark engagierte BVB-Fan erfolgreich

in dieser Branche tätig. Sein

moderner Fuhrpark mit zahlreichen

neuen LKW zeugt von der

seit Jahren erfolgreichen Expansion

des Dortmunder Unternehmers.

In der riesigen Lagerhalle

stapeln sich Waren für den Export

DORTMUND-WEST · SONDERVERÖFFENTLICHUNG · AUSGABE FEBRUAR | MÄRZ 2012

in über 20 Länder - überwiegend

bestimmt für die Staatengemeinschaft

der GUS. Da nicht alle Waren

für den Export bereitgehalten

werden können, kommen z. B.

mit Pfand behaftete Waren, Havarie-Waren

und einzelne Überproduktionen

in den preisbrechenden

Rampenverkauf.

➜➜Tipp:➜Oster-Artikel➜namhaf ter➜Hersteller➜bald➜vorrätig!➜

Vor➜Ostern➜gehen➜ständig➜neue➜

Havarie-Waren➜und➜Überproduktionen➜in➜den➜freien➜Verkauf!➜

Der➜weiteste➜Weg➜lohnt➜sich!

Neue Ware für den Export und

den Rampenverkauf -

frisch aus dem LKW.

In der riesigen Lagerhalle stapeln sich die Waren -

auch der Endverbraucher kann hier sein Schnäppchen machen

WWW.DO-STADTMAGAZINE.DE 15


DORTMUND-WEST · SONDERVERÖFFENTLICHUNG · AUSGABE FEBRUAR | MÄRZ 2012

BVB setzt auf Kontinuität

Verträge mit Klopp und Zorc bis 2016

Borussia Dortmund hat die bis

2014 laufenden Verträge mit

Sportdirektor Michael Zorc (49)

und Cheftrainer Jürgen Klopp (44)

vorzeitig jeweils bis zum 30. Juni

2016 verlängert.

„Wir freuen uns sehr, dass wir die

Verträge mit beiden so frühzeitig

verlängern konnten. Beide haben

in den letzten Jahren hervorragende

Arbeit geleistet“, sagte der

Vorsitzende der BVB- Geschäftsführung

Hans-Joachim Watzke.

Er habe in den Gesprächen sowohl

mit Jürgen Klopp als auch

mit Michael Zorc den Eindruck

gewonnen, dass beide enorme

Lust verspüren, die Zukunft von

Borussia Dortmund mitzugestalten.

Watzke: „Wir werden unsere

Pöhlen ist

16

Ein erfolgreiches Duo, das optimistisch in die Zukunft blickt:

BVB-Trainer Jürgen Klopp und Sportdirektor Michael Zorc.

Herzenssache

Ziele nun mit personeller Kontinuität

und maximalem Elan weiter

verfolgen.“ „Ich habe das Glück,

bei einem großartigen Verein arbeiten

zu dürfen“, sagte Jürgen

Klopp. Er habe eine Riesenlust, so

Kloppo, die Entwicklung des BVB

weiter mit vorantreiben zu dürfen.

Die Unterschrift unter den neuen

Vertrag sei für ihn die Basis, bei

der Gestaltung einer erfolgreichen

Zukunft von Borussia Dortmund

dabei zu sein. Auch Sportdirektor

Michael Zorc bleibt dem BVB erhalten.

„Ich freue mich, den sportlichen

Weg des BVB weiter mitgestalten

zu können“, erklärte das

Dortmunder Urgestein. Grundlage

für eine erfolgreiche Zukunft sei

die personelle Kontinuität auf allen

wichtigen Positionen, so Zorc.

Ex vom Hopp

Nicht nur grün, sondern

auch schwarz und gelb!

36 Jahre irische BVB-Begeisterung

Diese BVB-Geschichte steht in

keinem der zahlreichen Bücher

über Borussia Dortmund.

Angefangen hat alles vor fast vier

Jahrzehnten. Ein junger Mann mit

langen Haaren, Rucksack und Gitarre

in der Hand sprach unseren

heutigen Mitarbeiter Ralf Obernier

am Dortmunder Hauptbahnhof

an, und fragte, wie er am besten

nach Münster trampen könne.

Aus Dortmund-Stadtmitte eine

Mitfahrgelegenheit nach Münster

zu bekommen, erschien Ralf aber

nahezu unmöglich. Und so lud er

Philip, den jungen Mann aus Irland,

erstmal in sein Elternhaus

nach Mengede ein.

Nach einer warmen Mahlzeit und

einem gepflegten Dortmunder

Bier, wobei intensive Gespräche

über irische Musik und Fußball

nicht fehlen durften, fuhr Ralf den

Gast anschließend mit dem PKW

nach Münster. Der Beginn einer

intensiven und bis heute andauernden

Freundschaft.

Seit dieser Zeit bekommt Ralf regelmäßig

Besuch von Philip, dessen

Frau Ann und den Söhnen

Philip und Stephen. Jedes Jahr

zur Weihnachtszeit und zwar ge-

WWW.DO-STADTMAGAZINE.DE

Robin Dutt

Der irische BVB-Fan Philip O´Reilly

(rechts) und unser Mitarbeiter Ralf

Obernier vor der Südkurve.

nau dann, wenn der Dortmunder

Weihnachtsmarkt geöffnet

hat und der BVB ein Heimspiel

austrägt, treten die vier Iren ihre

Reise von der grünen Insel in die

schwarz-gelbe Westfalenmetropole

an. Seit dem ersten Besuch

im Westfalenstadion haben Ralfs

irische Freunde übrigens noch

keine Niederlage des BVB erlebt.

Und überhaupt: Die Liebe zum

BVB wurde Ralf Oberniers Patenkind

Philip buchstäblich in

die Wiege gelegt. Er wurde am

19. Dezember geboren, genau

wie der BVB.

Mirko Slomka


In dem ehemaligen Sparkassengebäude

an der Donarstraße hat

sich viel verändert. Die Senioren-

Wohngemeinschaft im Erdgeschoss

des Gebäudes wurde am

1. März 2012 bezogen.

Hier werden 12 Seniorinnen und

Senioren den Herbst ihres Lebens

gemeinsam erleben und die Gemeinschaft

genießen. „Wir können

allen Interessenten, die diese

Wohnform für die Zukunft favorisieren,

nur den Tipp geben, sich

frühzeitig mit uns in Verbindung

zu setzen, damit sie auf eine Warteliste

kommen und wir uns bei

ihnen melden können, sobald etwas

frei wird“, sagt Jörg Wunsch

von der Wunsch-Pflege GmbH.

Das Besondere an diesem Gebäude

ist, dass es in den beiden oberen

Etagen die Möglichkeit gibt,

ein seniorengerechtes 2-Raum-

Appartement anmieten zu können,

das mit einem Aufzug zu erreichen

ist.

Die Appartements sind auch für

Ehepaare geeignet. „Der große

Vorteil für die Bewohnerinnen und

Bewohner ist, dass man sämtliche

Serviceleistungen von der WG in

Anspruch nehmen kann und auch

in der Nachtzeit im Notfall Hilfe

per Knopfdruck erhält“, sagt

Björn Bergau von der Lebensräume

für Senioren Nette GbR. Die

Senioren-Wohngemeinschaft ist

rund um die Uhr mit Pflegepersonal

besetzt, so dass man dieses im

Notfall alarmiert und alle weiteren

��������������������������

������������������������

�����������������������������������

�����������������������������������

DORTMUND-WEST · SONDERVERÖFFENTLICHUNG · AUSGABE FEBRUAR | MÄRZ 2012

Sparkasse offensiv mit Zinskonditionen unterwegs

25 Mio. € an der Thier-Galerie gehören Sparkassenkunden

„Wer im heutigen Wettbewerb

nicht offensiv aufs Feld geht,

bleibt punkt- bzw. torlos“, betont

Uwe Samulewicz, Vorstandsvorsitzender

der Sparkasse Dortmund.

Was er damit meint? Sicher

auch die attraktiven Sparkassen-

Konditionen für Zinsjäger im Festgeldbereich,

die derzeit die Konkurrenz

aufmischen, sicher auch

das Plus von 40 % bei der Immobilienvermittlung

und das überraschende

Plus von 8,7 % beim

Wertpapierumsatz. Zu Letzterem

haben auch die platzierten Fonds-

Anteilscheine für die im September

2011 eröffnete Thier-Galerie

beigetragen. Anteile für immerhin

25 Mio. € - so ist zu hören - hat

die Sparkasse für ihre Kunden in

dem Investmentfonds platziert,

der für das Projekt „Thier-Galerie“

aufgelegt wurde.

Ein insgesamt gutes Geschäft

2011 über alle wesentlichen Geschäftsbereiche

hinweg macht bei

der Sparkasse gute Laune. „Eine

starke Mannschaftsleistung“, so

das Lob von Samulewicz in der

Bilanzpressekonferenz an die

rund 1.900 Mitarbeiter. Die Zahlen:

Die Bilanzsumme stieg 2011

um 109 Mio. Euro (+ 1,4 %) auf

über 7,6 Mrd. Euro. Die Kundeneinlagen

konnte die Sparkasse

um 124 Mio. Euro (+ 2,0 %)

auf knapp 6,3 Mrd. Euro erhö-

hen. Sehr positiv verlief das Kreditgeschäft

mit einem Zuwachs

von 375 Mio. Euro (+ 7,6 %) auf

5,3 Mrd. Euro Gesamtvolumen.

An Darlehens-Neuzusagen wurde

ein Volumen von 1,15 Mrd. Euro

bewegt.

„Unsere Mitarbeiter sind in mehr

als 50 Geschäftsstellen vor Ort

für die Kunden da“, sagt Uwe Samulewicz.

„So viele Filialen hat

keine andere Bank am Ort. Zudem

bieten wir an vielen Stellen

gebündelte Kompetenz.“ So beispielsweise

für Privatkunden zu

Immobilien und Versicherungen

oder für Firmen und Unternehmen

in der umfassenden bran-

Senioren-Wohngemeinschaft in Nette zieht ein

Schritte eingeleitet werden.

➜ Sollten Sie Interesse an der

Wohnform der Senioren-Wohngemeinschaft

oder den Senioren-

Appartements haben, melden

��

�������������������������������������������������������������������������������������

�����������������������������������������������������������������������������������

�������������������������������������������������������������������������������������������

����������������������������������������������������������������������� ������������������

�������������������������������������������������������

��������������� ����������������������������������������������������������������������������

��������������������������������������

��

�����������������������������������������������������������������������������������

���������������������������������������������������������������������������������

gws-Wohnen Dortmund-Süd eG ● Am Schallacker 23

44263 Dortmund ● Tel. ( 0231 ) 94 13 14-0 ● gws-wohnen.de

chenspezifischen Betreuung. Mit

mittlerweile 175 Geldautomaten

stadtweit liegt die Sparkasse auch

beim SB-Service vorn. Zum dritten

Mal in Folge zeichnete Focus Money

2011 die Sparkasse als „Beste

Bank“ in Dortmund aus. „Kundentreue

gehört für uns zu den

höchsten Werten, und wir überzeugen

mit Verlässlichkeit, Qualität

und Service“, erklärt der stellvertretende

Vorstandsvorsitzende

Guido Rohn.

Sie sich bitte unter 0231/ 87 80

30 bei der Wunsch-Pflege GmbH

in Dortmund Kirchlinde. Sie erhalten

kostenlose und unverbindliche

Informationen oder ein

Exposé über die WG Ihrer Wahl.

WWW.DO-STADTMAGAZINE.DE 17


DORTMUND-WEST · SONDERVERÖFFENTLICHUNG · AUSGABE FEBRUAR | MÄRZ 2012

18

Das CJD hilft

Dr. Horst Röhr

Erziehungswissenschaftler und Sozialpsychologe

beim Christlichen Jugenddorf (CJD Dortmund)

Mit meinem Kind das

„richtige“ Studienfach finden

Erziehungswissenschaftler beantwortet Elternfragen (Teil 3)

Viele Fragen brennen Eltern auf den Nägeln, wenn es um pädagogische oder

schulische Fragestellungen zu ihrem Kind geht. Für die Dortmunder Stadtmagazine

beantwortet Dr. Horst Röhr im Rahmen einer Artikelserie zentrale Fragen

aus dem Eltern/Kind-Alltag. Dr. Horst Röhr ist Erziehungswissenschaftler

und Sozialpsychologe beim Christliches Jugenddorf (CJD) Dortmund.

„Wie sollen wir unserem 16jährigen Sohn Alexander

dabei helfen, das richtige Studienfach zu finden?“

Ich spreche Ihnen zuerst meine Hochachtung für zwei Tatsachen aus: Erstens,

Sie stehen Alexander bei der Vorbereitung auf ein berufliches Leben

zur Seite. Zweitens, Sie beginnen frühzeitig mit der Diskussion um die

nächsten Bildungsschritte und das ist gut.

Der 1. Schritt: Alexander muss sich mit seinen Wünschen und mit seinen

Vorstellungen von seiner beruflichen Zukunft auseinandersetzen. Er muss

sich über seine Persönlichkeit, Stärken und Schwächen klar werden.

Der 2. Schritt: Miteinander über die Zukunft sprechen und Erfahrungen

sammeln; an der Uni, Praktika in Unternehmen, beim Auslandsaufenthalt.

Diese Zeit ist für Alexander eine spannende Zeit, Lebensentwürfe bekommen

Gestalt und reifen, Entscheidungen müssen getroffen werden. Junge

Menschen sind in dieser Zeit in besonderer Art und Weise verletzlich und

dürfen nicht alleine gelassen werden.Wir erleben es im CJD immer wieder,

wie viele Fragen zu beantworten sind.

Der 3. Schritt: Alexander investiert Zeit, um sich einen Überblick über seine

Möglichkeiten zu verschaffen: 350 Hochschulen bieten ca. 9.000 Studien-

eintritte, Unternehmen bilden in 350 Berufen aus, und während die Studienschwerpunkte

weiter differenziert werden, kämpfen auch die Unternehmen

um den guten Nachwuchs. Daraus entwickelten sich atemberaubende Angebote:

Duale Bildungsgänge mit Hochschulstudium und Berufsausbildung

oder der triale Weg: Abiturienten machen in 4 ½ Jahren den Gesellen-, den

Meisterbrief und einen Bachelor (Köln).

Der 4. Schritt: Alexander sollte 2 - 5 Möglichkeiten in die engere Auswahl

nehmen und konkretisieren und nimmt an Onlinetestungen der Unis teil.

Danach muss er prüfen, ob diese Hochschule Eingangstests als Bedingung

vor der Immatrikulation verpflichtend verlangt. Hat Alexander sich für 2-3

Hochschulen entschieden, dann sollte er sie besuchen, vor Ort mit Studenten

sprechen und den Campus auf sich wirken lassen.

Liebe Eltern, bieten Sie Ihrem Sohn an, diesen Weg mit ihm gemeinsam zu

gehen. Der Oberstufenunterricht wäre ein geeigneter Ort, um Schüler bei

dieser sehr wichtigen Entscheidung zu begleiten und zu informierten. Damit

vermeidet man die hohe Quote von Studienabbrechern, die aktuell bei

25% liegt. Ersparen Sie das Ihrem Sohn.

Der 5. Schritt: Sollte zum Zeitpunkt des Abiturs keine Entscheidung möglich

sein, dann planen Sie gemeinsam spannende Alternativen: „Freiwilligendienst“,

Auslandsaufenthalt oder einen Job.

Die Möglichkeiten sind damit noch lange nicht erschöpft. Sie haben frühzeitig

mit den Planungen begonnen. Nutzen Sie die Zeit, gemeinsam!

CJD Beratungsstelle für Begabungsförderung, Schullaufbahnberatung,

Hochbegabung und berufl. Eignungsdiagnostik; Telefonische Anfragen

unter: 0231/ 96 91-116, stephanie.fermer@cjd.de

Zum Erfolg mit TÜV NORD Bildung

Verantwortliche Arbeit an Hausanschlüssen

Und wieder haben zufriedene

Kurs-Absolventen von

TÜV NORD Bildung das begehrte

Zertifikat „Prüfung des Hauptpotentialausgleichs

bei Arbeiten

an Wasser-Hausanschlüssen“ der

Industrie- und Handelskammer

(IHK) in der Tasche. Der Lehrgang

richtete sich diesmal an Mitarbeiter,

die von Unternehmen mit

Arbeiten an Wasser-Hausanschlüssen

beauftragt werden und

die entsprechenden Tätigkeiten

durchführen. Die Arbeit ist eine

verantwortliche Tätigkeit. Bei Arbeiten

an Wasser-Hausanschlüssen

besteht im Falle eines Defektes

an der elektrischen Anlage

Lebensgefahr, wenn ein fehlerhafter

oder gar kein Hauptpotentialausgleich

installiert ist. Um diese

Gefahr auszuschließen, muss

WWW.DO-STADTMAGAZINE.DE

Umschulungen

und Qualifi zierungen

TÜV NORD Bildung startet ab März 2012 in Dortmund

mit neuen Qualifi zierungsangeboten:

Stufenqualifi zierung Metalltechnik Grundstufe,

Industriemechaniker, Zerspanungsmechaniker

Ziel: Umschulung | Dauer: 3 Monate | Beginn: 14.05.2012

Stufenqualifi zierung Elektronik Grundstufe,

Elektroniker Betriebstechnik

Ziel: Umschulung | Dauer: 3 Monate | Beginn: 14.05.2012

CNC Fachkraft

Dauer: 4-6 Monate | Beginn: 12.3.2012, 14.5.2012

CNC Bediener

Dauer: 3 Monate | Beginn: 5.3.2012, 2.4.2012, 7.5.2012, 4.6.2012

TÜV NORD Bildung GmbH & Co. KG

Bildungszentrum Dortmund, Herr Kaminsky / Herr Marquet

Bärenbruch 128, 44379 Dortmund

Tel.: 0231 967000-69/-10; E-Mail: rkaminsky@tuev-nord.de

www.tuev-nord-bildung.de

der Hauptpotentialausgleich vor

Arbeiten am Rohrnetz überprüft

werden. Hierzu werden Kenntnisse

und Fähigkeiten benötigt, die

dieses Seminar anschaulich und

praxisorientiert vermittelte.

In dem Seminar wurden u. a.

Grundlagen der Elektrotechnik

wie Elektrische Spannung, Ohmsches

Gesetz, Reihenschaltung/

Parallelschaltung, Wechselspannung

/ Wechselstrom und Drehspannung

/ Drehstrom vermittelt.

Zu den Lerninhalten gehörten

auch Elektrische Messtechnik,

die gesetzlichen Vorschriften, die

Gefahren des elektrischen Stroms

und natürlich alle fachlichen Aspekte

des Messens und Nachrüstens

des Hauptpotenzialausgleichs.


WEITERBILDUNG

Für die Arbeit im Handwerksbetrieb bestens gerüstet

Abschlussveranstaltung der JobOffensive 50+

„Allen Unkenrufen zum Trotz sind

Arbeitnehmer über 50 in den Betrieben

nach wie vor gefragt“,

sagt Diplom-Sozialarbeiterin

Christel Fissahn von der Handwerkskammer

(HWK) Dortmund.

„Sie bringen wichtige Eigenschaften

mit: Berufserfahrung, Menschenkenntnis

und soziale Kompetenz.“

Und doch haben ältere Arbeitssuchende

bisweilen Probleme, eine

passende Stelle zu finden. Genau

hier setzt das Projekt „JobOffensive

50+“ der HWK Dortmund und

des JobCenters Unna an. 20 arbeitsuchende

Frauen und Männer

- alle über 50 und mit kaufmännischem

Hintergrund - haben insgesamt

sechs Monate in Theorie und

Praxis ihr Fachwissen aufgefrischt

und erweitert und sich so für die

Arbeit in einem Handwerksbetrieb

qualifiziert. Nun wurden ihnen im

HWK-Bildungszentrum Ardeystraße

die lang ersehnten Abschlusszertifikate

überreicht.

„Die grundsätzliche Ausgangsbedingung

für die Generation 50+ ist

eigentlich gar nicht so schlecht“,

meint Fissahn. Eines der Probleme

sei jedoch, dass viele Betriebsinhaber

ganz einfach das Potenzial

von älteren Mitarbeitern unterschätzen.

„Dabei sind das Wissen

und die Erfahrung, die ältere

Arbeitnehmer mitbringen, für die

Betriebe ein echter Gewinn. Und

alles, was man sonst noch benötigt,

kann man sich aneignen.“

Auf dem Stundenplan der Teilnehmer

standen daher beispielsweise

die Bereiche Büroorganisation,

Betriebswirtschaftslehre, EDV,

Gesundheitsmanagement sowie

Zukunftsmarkt 50+ (Kundenbera-

tung und Kundenbetreuung). Ein

Training on the Job in einem Betrieb

rundete die Maßnahme ab.

Die Bilanz kann sich sehen lassen:

„Fünf Teilnehmer konnten bereits

vermittelt werden und einer will

sich jetzt sogar selbstständig machen“,

sagt Hauptabteilungsleiter

Detlef Schönberger.

Wieder andere hätten eine Stelle

in Aussicht. Über ein Betriebspraktikum

bei der Firma Bast GmbH

aus Werne schaffte beispielsweise

Peter Kramer den Weg zurück in

den ersten Arbeitsmarkt. „Zu Beginn

der Maßnahme war ich noch

ein wenig skeptisch“, sagt er. Das

sei jedoch völlig unbegründet gewesen,

wie er heute meint. Denn

nun fühle er sich endlich wieder

„wie ein Mensch“. Dazu beigetragen

habe nicht zuletzt der sehr

gute Zusammenhalt innerhalb der

Gruppe. „Probleme, gleich welcher

Art, konnten offen angesprochen

und anschließend in der

Gruppe diskutiert werden.“

in Dortmund

➜➜Was➜ wäre➜ das➜ Leben➜ ohne➜

Handwerk?➜ Nähere➜ Infos➜ zum➜

Handwerk➜ im➜ Kammerbezirk➜

Dortmund➜ und➜ zur➜ Imagekampagne➜unter➜www.hwk-do.de

Schweißqualifizierung auf höchstem Niveau

Vertrauen und Verlässlichkeit

Die Schweißkursstätte der Handwerkskammer

Dortmund ist ein verlässlicher Partner in der

fügetechnischen Ausbildung und Qualifizierung

an Metallen und Kunststoffen. Wir sind seit über

40 Jahren in der regionalen Wirtschaft aktiv.

Sowohl DVS, DVGW und RBV haben sich von

unserer Kompetenz überzeugt.

Kompetenz und Erfahrung

Wir bieten vielfältige Ausbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten

– auch für Quereinsteiger.

Unsere Ausbilder und Dozenten verfügen über eine

langjährige Praxiserfahrung und sind Profis in Sachen

Schweißen. Moderne Werkstätten und Schulungsräume

mit einem aktuellen Maschinenpark sind bei

uns selbstverständlich. Das Bildungszentrum der

Handwerkskammer Dortmund verfügt zudem über

gute Parkmöglichkeiten und eine eigene Kantine.

DORTMUND-WEST · SONDERVERÖFFENTLICHUNG · AUSGABE FEBRUAR | MÄRZ 2012

Überreichten die Zertifikate der „Offensive Handwerk“ in den Räumen der

Handwerkskammer zu Dortmund (von links): Detlef Schönberger, Hauptabteilungsleiter

der Handwerkskammer Dortmund, Projektbetreuerin Birgit Blanck,

Anette Rüngeler vom Jobcenter Kreis Unna, Projektbetreuerin Christel Fissahn

und Elmar Rüter, Projektteamleiter beim Jobcenter Kreis Unna.

(Foto: Hellweger Anzeiger / Heine)

Bildungszentrum

Bilden und Betreuen

Unsere Schwerpunkte sind Stahl- und Aluschweißerprüfungen

nach DIN EN 287-1, DIN EN ISO 9606-2

sowie Kunststoffprüfungen nach DVS 2212.

Wir sind nach AZWV zertifiziert.

Beratung, Flexibilität

und Partnerschaft

Kundennähe und Flexibilität werden bei uns groß

geschrieben – schon bei der Beratung. Insbesondere

das attraktive Preis-Leistungs-Verhältnis macht unsere

Schulungsangebote für Sie lukrativ. Sie wünschen eine

Inhouse-Schulung? – auch das ist kein Problem! Das

enge Netzwerk mit unseren fügetechnischen Partnern

ermöglicht zudem interessante Transferleistungen.

Testen Sie unsere Leistung!

Bildungszentrum HWK Dortmund • Ardeystr. 93-95 • 44139 Dortmund

Ihr Ansprechpartner: Dipl.-Ing., Schweißfachingenieur Winfried Brüggemann

� 0231 5493-633 • Fax: 0231 5493-671 • E-Mail: winfried.brueggemann@hwk-do.de • www.hwk-do.de

WWW.DO-STADTMAGAZINE.DE 19


DORTMUND-WEST · SONDERVERÖFFENTLICHUNG · AUSGABE FEBRUAR | MÄRZ 2012

Anz IN Stadtmagazin 192x272_a_Layout 1 10.02.12 08:47 Seite 1

20

Willkommen an Bord von maritimo.

Eingebunden in eine großzügige Architektur eröffnen

wir Ihnen eine nie da gewesene Vielfalt an Angeboten

rund um Wasser, Wärme und Wellness. Verwirklichen

Sie mit uns Ihre ganz persönlichen Vorstellungen von

Entspannung und entdecken Sie die Lust an der Langsamkeit.

Preisgekrönt als eine der besten Wellness-Adressen

in Europa bietet maritimo auf mehr als 18.000 qm

neben zwölf verschiedenen Saunen, Hamam, Thalasso

und Ayurveda-Massagen ein einmaliges Ambiente für

Ihren perfekten Urlaub zwischendurch.

Wohlige Wärme statt steifer Brise bietet das Saunaparadies,

das sich auf mehreren Ebenen weit über den

Innen- und Außenbereich erstreckt. Ob Strand-, Kajütensauna

oder ein anderes der insgesamt zehn

Schwitzbäder im maritimen Design – Ihre Reise für die

Sinne beginnt.

Schenken Sie Streicheleinheiten fur die Seele

ß

Mit allen Sinnen genie en

Raum und Muße finden Sie in unserem Saunapark.

Zahlreiche Liege- und Ruhebereiche sowie 5 verschieden

temperierte Saunen laden zum Relaxen und Tagträumen

ein. Der großflächig auf zwei Ebenen angelegte Saunagarten

bietet viele Möglichkeiten, Kraft zu tanken und

die Seele auszubreiten.

Tauchen Sie ein in die spirituelle Welt der jahrtausende

alten indischen Heillehre Ayurveda. Zarte Düfte umnebeln

die Sinne, die farbenprächtigen Ornamente an den

Wänden verschwimmen, Lichtreflexe strahlen Ruhe aus.

Sie sind umgeben von Wohlgefühl.

..

Mit einem Geschenkgutschein vom maritimo

zaubern Sie Ihren Liebsten ein Lächeln auf die Lippen.

Wählen Sie aus einer Vielzahl von exotischen Anwendungen

aus aller Welt und verschenken Sie

Wohlbefinden, Wellness und Entspannung.

Verwöhne Dich 70,00 €

· Tageseintritt Saunaparadies

· »Entspannung für die Powerfrau«

oder »Entspannung für

den bewegten Mann«, 40 Min.

· Carpe Diem Drink 0,33l

Am Stimbergpark 80 · 45739 Oer-Erkenschwick · Tel.: 02368/698-0 · www.maritimo.info

WWW.DO-STADTMAGAZINE.DE


Seniorenwohngemeinschaften Wunsch-

Rahm · Sölde · Bodelschwingh

Nette · Westrich · Frohlinde

Sicherheit und Selbstständigkeit im Alter

Pflegeteam Dortmund:

Revierstraße 3 · 44379 Dortmund

Tel. 0231/87 80 30

!

GS IN Stadtmagazin 192x65_a_Layout 1 10.02.12 08:42 Seite 1

Gutschein 2 für 1 Sauna für zwei – nur einer zahlt*

Name / Vorname

Straße

PLZ / Wohnort

eMail

Einsamkeit im Alter muss nicht sein

* Beim Kauf einer Ganztageskarte für das Saunaparadies erhalten

Sie zur direkten Einlösung die zweite Karte gratis.

Gültig im maritimo. Preisvorteil kann nicht in bar ausgezahlt

werden. Der Gutschein ist unverkäuflich. Alle weiteren kostenpflichtigen

Leistungen sowie bereits ermäßigte Eintrittspreise

sind hiervon ausgenommen. Nur ausgefüllt und im

Original gültig an Werktagen von Montag bis Freitag bis

31.05.2012.

Pflegeteam Kamen:

Nordenmauer 18 · 59174 Kamen

Tel. 02307/28 73 80 6

ANZ.-WUNSCHPFLEGE-1-4-4c-01-2012.indd 1 24.02.12 17:31

Dialog mit der Jugend

Signal-Chef stand Rede und Antwort

Rund 70 Abiturienten waren

zum Dialog mit Reinhold

Schulte, Vorstandsvorsitzender

der SIGNAL IDUNA Gruppe, gekommen.

In der Dortmunder

Hauptverwaltung des Allfinanzkonzerns

beantwortete Schulte

nicht nur Fragen zur SIGNAL

IDUNA, sondern stillte den Wissensdurst

der Gymnasiasten auch

rund um die Wirtschaftskrise und

aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen.

Schulte zeigte sich

beeindruckt vom Interesse der

Jugendlichen am Unternehmen

und wirtschaftlichen Zusammenhängen.

Vor der Diskussion erhielten die

Schüler auch einen Einblick in die

verschiedenen Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten

bei der SIG-

NAL IDUNA. Der Konzern bietet

für 2012 rund 220 Ausbildungsplätze

für verschiedene Berufe an:

vom Kaufmann für Versicherungen

und Finanzen über den Immobilien-

und Bankkaufmann bis

zum Fachinformatiker.

DORTMUND-WEST · SONDERVERÖFFENTLICHUNG · AUSGABE FEBRUAR | MÄRZ 2012

Große Aquarianerbörse

DCG-Region Ruhrgebiet lädt ein

Dies ist der große Tag für die

ganze Familie zum Schauen,

Informieren, Kaufen oder Fachsimpeln

mit erfahrenen Aquarianern.

Wir laden ein zu ein paar Stunden

Aquaristik pur. Mitglieder der

Deutschen Buntbarsch-Gesellschaft

(DCG) bieten wieder im Naturkundemuseum

der Stadt Dortmund

im Rahmen ihrer großen

Fisch- und Zubehörbörse Nachzuchten

nicht nur von Buntbarschen,

sondern auch von Fischen

anderer Gattungen wie z. B. Welsen,

Salmlern, lebendgebärenden

Zahnkarpfen und Aquarienpflanzen

an.

Kaufen oder verkaufen: Jeder

kann hier Fische und Pflanzen aus

eigenen Beständen und Zubehör

anbieten oder erwerben. Auf dem

Kooperationspartner:

Am Stimbergpark 80 · 45739 Oer-Erkenschwick · Tel.: 02368/698-0 · www.maritimo.info

www.inmedia-schwalm.de

Programm steht übrigens auch

wieder unsere große Tombola.

Heiner Garbe, stellvertr. Obmann

DCG-Region Ruhrgebiet

➜ Los geht’s am Sonntag, 18.

März, von 14.00 - 17.00 Uhr an

der Münsterstraße 271. Einlass

für Anbieter ist um 13 Uhr.

WWW.DO-STADTMAGAZINE.DE 21


DORTMUND-WEST · SONDERVERÖFFENTLICHUNG · AUSGABE FEBRUAR | MÄRZ 2012

Die Tierschutzorganisation „Podenco-Hilfe-Lanzarote e.V.“ sucht ein neues,

liebevolles Zuhause für Hunde aus spanischen Tötungsstationen

Abby, ca 1 Jahr

Bondo, ca. 1 Jahr Chiro, ca. 7,5 Jahre

Alba, ca. 4 Mon. Alice, ca. 3 Jahre Sani, ca. 1 Jahr

Sambo ca. 1 Jahr

Coco, ca. 10 Mon.

Spicy, ca. 1,5 Jahre Xanto, ca. 14 Mon.

Alle hier vorgestellten Hunde werden von uns geimpft, gechipt, entwurmt und kastriert

Weitere Infos unter: Podenco-Hilfe-Lanzarote e.V.

Frau Bonk Tel: 02307/7 96 96

Internet: www.podenco-hilfe-lanzarote.de

Mit einembesonderen

Höhepunkt

startet das Hagener Freilichtmuseum

des Landschaftsverbandes

Westfalen-Lippe (LWL)

in die Saison 2012: Die „Museumsterrassen“,

das neue Museumsrestaurant,

im umgestalteten

Schmiedebereich werden

eröffnet. Das moderne und helle

Restaurant mit einer Sonnenterrasse

über dem Mäckingerbach

lädt mitten im Museum zum Ver-

22

WWW.DO-STADTMAGAZINE.DE

In den 5 Tötungsstationen auf Lanzarote befi nden sich

noch viele kleine und große Hunde, die alle nach einer

Frist von 21 Tagen eingeschläfert werden. Sie hoffen verzweifelt,

vorher ein liebevolles neues Zuhause zu fi nden!

JETZT FAMILIENKARTEN GEWINNEN!

!

Neues Restaurant im LWL-Freilichtmuseum Hagen

Eintrittskarten für das Museum zu gewinnen

weilen ein. Nicht nur hier, sondern

an vielen Stellen bietet das

LWL-Freilichtmuseum den Besuchern

eine attraktive Mischung

aus Unterhaltung und Wissenschaft

in einer wunderschönen

Landschaft. Alles dreht sich um

Handwerk und Technik - in Ausstellungen,

in Werkstätten, in denen

täglich Handwerkstechniken

gezeigt werden sowie in museumspädagogischen

Programmen

und Führungen für alle Altersgruppen.

An jedem Sonntagnachmittag

können die kleinen und

großen Besucher bei der kostenfreien

Mitmachaktion selbst

Handwerkstechniken ausprobieren,

etwa Nägel schmieden, Papier

schöpfen oder Mehl mahlen.

Die Besucher erleben auch sonst

noch jede Menge. In einem Drittel

der über 60 historischen Betriebe

wird tatsächlich gearbeitet

und produziert. Die alten Techniken,

Herstellungsverfahren und

Werkzeuge sind „in Betrieb“ und

Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht.

Es wird geschmiedet,

gebacken, gedruckt, gebraut und

Wir verlosen 10 x 1 Familieneintrittskarte

für das LWL-Freilichtmuseum Hagen.

?

Beantworten Sie dazu die folgende Frage:

vieles mehr. Vor den Augen der Besucher

entstehen so Nägel, Seile, Papier,

Zigarren, Brot, Kaffee und so manches

andere.

➜ Das LWL-Freilichtmuseum

Hagen ist geöffnet vom 1. April

bis zum 31. Oktober, von Dienstag

bis Sonntag sowie an allen

Feiertagen von 9 - 17.30 Uhr

und sonntags von 9 - 18 Uhr.

➜ Mehr➜Informationen➜unter:

www.lwl-freilichtmuseum-hagen.de

Ab wann ist das LWL-Freilichtmuseum Hagen geöffnet?

Schreiben Sie die Lösung auf eine Postkarte und senden Sie diese an die Redaktion: Dortmunder Stadtmagazine,

Stichwort „Gewinnspiel LWL-Museum“, Arminiusstraße 1, 44149 Dortmund. Einsendeschluss ist der 21. März 2012.

Bitte nennen Sie uns auch Ihre Telefonnummer. Es gilt das Datum des Poststempels. Bei mehreren richtigen Einsendungen

entscheidet das Los. Die Gewinner werden telefonisch benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

9


Avanti Dilettanti oder die

Frage nach Sein und Schein

Haben Sie sich schon mal mit

dem Begriff des Dilettanten

auseinandergesetzt? Der Journalist

Thomas Rietzschel hat dies getan

und das Buch „Die Stunde der Dilettanten

– Wie wir uns verschaukeln

lassen“ geschrieben. Doch was

genau ist eigentlich ein Dilettant?

Folgt man Thomas Rietzschel ist ein

Dilettant jemand, der glaubt, etwas

zu können, was er können will. Er

lebt aus dem Wollen heraus. Anstelle

von Bildung bietet er Einbildung;

die Kompetenz, die er gerne hätte,

spielt er sich und anderen vor.

Da gibt es adlige Juristen, die sich,

einer Prüfungskommission und

der Bevölkerung vorgaukeln, einen

Doktortitel tragen zu dürfen. Da

gibt es durchaus verdiente Ministerpräsidenten,

die aus politischem

Kalkül ins höchste Staatsamt gezwängt

werden. Da gibt es aber

auch zahlreiche Wirtschaftsbosse,

die ihr Glück besser auf der Hohensyburg

versucht hätten.

Dazu passt, dass Bundeskanzlerin

Angela Merkel die Rolle rückwärts

mittlerweile zur Perfektion gebracht

hat und sich vor Angeboten von Zirkussen

kaum retten kann. Sei es in

Sachen Atomenergie oder Gauck –

die Kanzlerin verfährt getreu dem

Adenauerschen Motto: „Was stört

mich mein Geschwätz von gestern?“

In Dortmund kam es kürzlich zum

Versuch einer schwarz-grün-gelben

Koalition, das von Ernst Prüsse gepredigte

„Rot pur“ auszuhebeln.

Und in der Tat, es klappte. Doch

die Allianz zerbrach schneller, als

die Bundespräsidenten wechseln.

Ja, es wullft und guttenbergt in der

deutschen Politik, in der Wirtschaft

und auch in der Gesellschaft. Aber

gottlob gibt es engagierte Bürger,

die sich für gesellschaftliche

Belange einsetzen – sei es individuell

oder in einer Bürgerinitiative

(BI). So konnte man jüngst in einer

Dortmunder Tageszeitung einen

interessanten Schlagabtausch zwischen

Politik und Bürger verfolgen.

Auf der einen Seite Heinz Neumann,

CDU-Bezirksvertreter in Lütgendortmund;

auf der anderen Seite Marina

Kreutzer, Frontfrau der BI Rhader

Hof. Neumann sah sich durch einen

Leserbrief von Judith Zimmermann,

Vorsitzende der BI pro Oespeler Lebensraum,

genötigt, die Keule auszupacken

und das Elend Lütgendortmunds

den wackeren Kämpfern

für die Natur in die Schuhe zu schieben.

Er warf den Naturschützern

vor, mit ihrer Verhinderung der Bebauung

weiterer Freiflächen (hier:

Steinsweg) dafür mitverantwortlich

zu sein, dass an der Grundschule

Am Dorney, deren Neubau der Rat

2006 beschlossen hatte und der

2009 für 4,9 Mio. € fertig gestellt

wurde, Kinder fehlten und die geplante

Dreizügigkeit nicht realisiert

werden könne. Einen Tag später

folgte die Reaktion. Diese kam von

Marina Kreutzer, ihres Zeichens

Marathonläuferin und auch in hitzigen

Diskussionen mit einem langen

Atem ausgestattet. Sie rammte

den CDU-Mann argumentativ in den

Boden, als sie darauf verwies, dass

nicht ausgelastete Schulen das Ergebnis

des allgemeinen Geburtenrückgangs,

von schlecht bezahlten

Arbeitsplätzen, von Leiharbeit etc.

seien – allesamt Faktoren, die die

Lebensplanung massiv beeinflussten.

Sie sieht den Fehler vielmehr bei

der Politik, die 2006 die Notwendigkeit

einer neuen Schule falsch eingeschätzt

hätte. Schließlich sei die

Klage gegen den B-Plan Steinsweg

bereits 2005 anhängig gewesen.

Ihr Fazit: Herr Neumann mache es

sich zu leicht, wenn er engagierten

Menschen verfehlte Politik anlasten

möchte. Doch sei es ja ein leichtes,

Fakten zu schaffen, um dem Bürger

dann den Schwarzen Peter zuzuschieben.

DORTMUND-WEST · SONDERVERÖFFENTLICHUNG · AUSGABE FEBRUAR | MÄRZ 2012

Der Mensch steht im Mittelpunkt

Kanzlei Bergau mit RA Bairaktaris

Die Rechtsanwaltskanzlei Uwe

Bergau an der Westerfilder

Straße 12 hat mit Rechtsanwalt

Andreas Bairaktaris (32) tatkräftige

Verstärkung erhalten.

Neben Rechtsanwalt Bergau (53),

der seinen Mandanten wie bisher

für die Bereiche Arbeitsrecht, Familienrecht

und Verkehrsrecht zur

Verfügung steht, deckt Rechtsanwalt

Bairaktaris jetzt in Bürogemeinschaft

mit Rechtsanwalt

Bergau neben dem Internet- und

Medienrecht auch die Bereiche

Strafrecht und Verkehrsrecht ab.

Rechtsanwalt Bergau ist seit 25

Jahren an der Westerfilder Straße

ansässig. Aktuelle Anforderungen

- insbesondere im Bereich Internet-

und Medienrecht, was sich

durch das erhöhte Aufkommen

an Abmahnverfahren zeigt, führen

jetzt zu der Neuaufstellung

und Verstärkung der Kanzlei mit

den erweiterten Arbeitsbereichen.

Entsprechend dem Konzept der

neu aufgestellten Kanzlei dürfen

die Mandanten einiges von den

(v. l.) Rechtsanwälte Uwe Bergau

und Andreas Bairaktaris

Rechtsanwälten Bergau und Bairaktaris

erwarten. Die beiden Anwälte

wollen sich auch weiterhin

viel Zeit für ihre Mandanten nehmen

und immer ansprechbar und

erreichbar sein. Eine persönliche,

unkomplizierte Ansprache soll

den Mandanten eventuelle Berührungsängste

nehmen. Rechtsanwalt

Bergau: „Ziel ist es, hochqualifizierte

Lösungen zu erarbeiten,

um den angestrebten Erfolg für

die Mandanten zu sichern. Regelmäßige

Fortbildungsmaßnahmen

und moderne Kommunikationstechnik

gewährleisten die kontinuierlich

hohe Sachkenntnis.“

Kanzlei für Arbeitsrecht,

Familienrecht und Verkehrsrecht

Wir haben uns verstärkt und

unsere Arbeitsbereiche erweitert!

Rechtsanwalt

Uwe Bergau

· Fachanwalt für Familienrecht

· Fachanwalt für Arbeitsrecht

in Bürogemeinschaft

Rechtsanwalt

Andreas Bairaktaris

* Tätigkeitsschwerpunkte:

Internetrecht

Verkehrsrecht und Strafrecht

Westerfilder Straße 12 · 44357 Dortmund · Telefon (0231) 3 76 79

www.ra-bergau.de + www.ra-bairaktaris.de

WWW.DO-STADTMAGAZINE.DE 23


DORTMUND-WEST · SONDERVERÖFFENTLICHUNG · AUSGABE FEBRUAR | MÄRZ 2012

Erinnerung an von Nazis ermordete homosexuelle Männer

Künstler Gunter Demnig verlegte an der Kleppingstraße einen Stolperstein

Es scheint sich lediglich um einen

weiteren kleinen Stolperstein zu

handeln, den der Künstler Gunter

Demnig am 09. Februar 2012 vor

dem Wohn- und Geschäftshaus

in der Kleppingstraße 6 in der

Dortmunder Innenstadt verlegte.

Aber dieser Stolperstein hat es in

sich. Zum einen erinnert der Stolperstein

an den Kaufmann Otto

Meinecke (geb. 1880 in Witten,

24

IHRE EVANGELISCHEN DIENSTLEISTER

IM DORTMUNDER GESUNDHEITSWESEN

Diakonische Dienste Dortmund gGmbH

Unsere Schwerpunktleistungen:

Grundpflege• Behandlungspflege • Hauswirtschaftliche Versorgung

Nachtpflege • Einsätze durch Stationshelfer • Pflegeberatung /

Pflegeeinsätze • Wundkompetenzteam • weitere Hilfen und Kontakte

Service-Wohnen (Seniorenwohnanlage Bethanien in Hörde)

www.diakonie-dortmund.de

ermordet im KZ Sachsenhausen

bei Berlin am 13. Juli 1942). Zum

anderen stellt dieser Stolperstein

den Beginn der Verlegung einer

Serie der kleinen Messingplatten

in NRW dar – zur Erinnerung an

die vielen homosexuellen Männer,

die im KZ Sachsenhausen im Sommer

1942 Opfer einer gezielten

Mordaktion gegen Homosexuelle

wurden. Allein im Juli und August

Kostenlose Beratung unter 0800 / 100 21 25

Medizinische Fachabteilungen:

Orthopädie • Unfallchirurgie • Innere Medizin • Anästhesie

und Intensivmedizin

Wir sind für Sie da:

Jeden Tag und rund um die Uhr!

Moderne Medizin und persönliche

Betreuung im Dortmunder Süden

Evangelisches Krankenhaus Bethanien

Virchowstr. 4, 44263 Dortmund

Tel. 0231 / 94300, Fax 0231 / 9430333, www.krankenhaus-bethanien.de

Ihr ganzheitliches Gesundheitszentrum

im Dortmunder Westen

Medizinische Fachabteilungen:

Chirurgie • Plastische und Ästhetische Chirurgie • Innere Medizin

• Gynäkologie • Anästhesie und Intensivmedizin

• Psychiatrie und Psychotherapie

Evangelisches Krankenhaus Lütgendortmund

Volksgartenstr. 40, 44388 Dortmund

Tel. 0231 / 61880, Fax 0231 / 6188211, www.evk-luedo.de

WWW.DO-STADTMAGAZINE.DE

Vor dem Haus Kleppingstraße 6

verlegte der Künstler Gunter Demnig

einen Stolperstein als Erinnerung an

den von den Nazis aufgrund seiner

Homosexualität ermordeten Otto

Meinecke. (Fotos Dennis Luc)

1942 starben 95 mittlerweile namentlich

und mit Geburtsort bekannte

Männer. Davon stammen

allein 17 aus Orten im heutigen

NRW (u. a. aus Dortmund und Bochum).

Die Planungen für weitere

Stolpersteine und die Erforschung

der Einzelschicksale sind für einige

Personen weit fortgeschritten, so

dass in diesem Jahr in Duisburg,

Bochum, Remscheid und Wuppertal

die begonnene Serie fortgesetzt

werden wird.

➜ Sämtliche Recherchen stammen

von Jürgen Wenke, ehrenamtlicher

Mitarbeiter des gemeinnützigen

Vereins „Rosa

Strippe e.V.“, Beratungs- und

Informationsstelle für Lesben,

Schwule und deren Familien in

Bochum.

➜ Die „Rosa Strippe“ hat zudem

die Patenschaft für den

Stolperstein von Otto Meinecke

übernommen. Für weitere Stolpersteine

werden noch Spender

und Paten gesucht.


TITEL-THEMA

Besonderes vor Ort

Mission Possible: “Wir retten

Dülmen“ ist eine Initiative

des Jugendparlaments der Elias

Gemeinde. Sie haben sich das

Ziel gesetzt, das „Haus am See“,

welches der Elias Gemeinde und

der ev. Kirchengemeinde Kirchlinde-Rahm

gehört und schon

seit Jahren für Freizeiten o. ä. genutzt

wird, wieder aufzubauen.

Das Anwesen, einschließlich der

4 Häuser, die auf dem Grundstück

stehen, benötigt eine gründliche

Generalüberholung, einschließlich

Renovierung. Deshalb stand zur

Debatte, das Projekt und damit

das Anwesen aufzugeben. Die Jugendlichen

jedoch meinten, dass

es durchaus lohnenswert sei, das

„Haus am See“ zu erhalten.

Zum einen ist die Lage des Grundstücks

sehr schön. Es grenzt direkt

an den Dülmener See, in dem

man im Sommer sehr gut baden

kann, zum anderen liegt es an

einer kleinen Landstraße, es gibt

also so gut wie keinen Autolärm

und somit ist es ein perfekter Ort

zum Entspannen. Viele Mitglieder

des Jugendparlaments und Generationen

von Konfirmanden der

Gemeinden sind dorthin gefahren

- auf Kinderfreizeit, als Teilnehmer

oder Teamer. Da es ihnen

Der Countdown läuft: Die Umstellung von analogem auf digitales TV

„Viele Verbraucher wissen gar

nicht, wer betroffen ist und was

zu tun ist“, sagt Peter Schiefelbein

von EP:Schiefelbein und Hartmann.

„Spätestens bis zum 30.

April 2012 werden alle Programm-

Fachberater Nico Hachenei (li.)

und Udo Hartmann (re.)

MISSION POSSIBLE: „Wir retten Dülmen“

Jugendliche renovieren „Haus am See”

immer sehr viel Spaß gemacht

hat, möchten sie, dass noch viele

Generationen nach ihnen diese

Möglichkeit haben. Deshalb heißt

es: Mission Possible: „Wir retten

Dülmen!“

Ende 2011 stand das Haus am See

kurz vor dem Aus. Nur durch das

Engagement der Jugendlichen

wurde eine Perspektive für die

nächsten zwei Jahre aufgezeigt.

Bis Ende 2013 muss sich das Haus

am See selber tragen und wieder

wirtschaftsfähig sein. Dafür ist viel

ehrenamtliches, generationsübergreifendes

Engagement notwendig.

Um das Ziel zu erreichen und

Mitstreiter zu finden, trafen sich

Projektleitung, Gemeindemitglieder

und Interessierte im Gemeindehaus

Immanuel in Marten.

Mit selbstgedrehten Videos über

die Sanierung des Freizeithauses

zeigte Hendrik Meiser, dass bereits

viel geschehen ist. Stefanie

Elkmann, Pfarrerin der Eliaskirchengemeinde

Bezirk Oespel-Kley

und Michael Stache, Superintendent

des Kirchenkreises Dortmund-West,

sind begeistert von

so viel Tatendrang der Jugendlichen

in den Gemeinden.

Hendrik Meiser und Stefanie Elk-

veranstalter in Deutschland ihre

analoge Übertragung per Schüssel

einstellen – es wird also Zeit, sich

darum zu kümmern“, weiß der

Fachmann. Die Umstellung betrifft

aber nur diejenigen Verbraucher,

die ihr TV-Programm per Satellit

empfangen. Haushalte, die ihr

Fernsehsignal über Kabel, DVB-

T oder das Internet empfangen,

können sich zurücklehnen. „Die

Umstellung ist nicht schwierig.

Man kann die vorhandene Satellitenanlage

meistens umrüsten“, so

Udo Hartmann. Nötig dafür sind

ein digital-taugliches Empfangsteil

für die Satellitenschüssel und

ein digitaler Empfänger, der zwischen

Fernseher und Anschlussdose

kommt. Von einer Heimwerker-Lösung

bei der Umrüstung rät

WIR IN KIRCHLINDE · SONDERVERÖFFENTLICHUNG · AUSGABE FEBRUAR | MÄRZ 2012

WWW.DO-STADTMAGAZINE.DE

mann erläuterten anschaulich, wo

es im Moment Probleme gibt. Sie

wiesen auf die drei Hauptschwierigkeiten

Geld, Material und Mitarbeit

hin. Obwohl es durch die

verschiedenen Veranstaltungen

der Elias-Gemeinde (z. B. das

Heart-Rock-Cafe) Spenden gibt,

fehlt doch noch einiges an Geld.

Beim Material werden dringend

ein Türblatt mit den Maßen 1985

x 610 mm, Kies oder Schotter 0,3 -

1,0 cm im Durchmesser - 20 cbm,

ein Stahlschrank mit Maßen von

max. 150 x 92 cm (HxB), Jägerzaun

lackiert Höhe max. 50 cm,

Länge Einzelstück 2 m Insgesamt

50 Meter, 2 Stck. Deckenlampen,

durchaus einfacher Bauart, Lackfarbe

Metall außen, Farbe hellrot

/ rot, 10 Liter benötigt.

Spender oder freiwillige Hilfskräfte

wenden sich bitte an Hendrik.

Meisel@elias-jugend.de

Das Haus bietet als Selbstversorgerhaus

Jugend- und Erwachsenengruppen

einen besonderen

Ort für Freizeiten, Seminare oder

Fortbildungen. Nur 45 min von

Dortmund liegt das Freizeithaus

direkt am Dülmener See. Das

großzügige Gelände bietet Freiraum

für alle Formen von Freizeitgestaltung

und Seminarinhalten.

Schiefelbein allerdings ab: „Das

sollte man den Fachleuten überlassen,

damit man die Vorteile

des digitalen Fernsehens auch

im vollen Umfang nutzen kann.“

Und was sind die Vorteile? „Digitales

Fernsehen bietet eine höhere

Programmvielfalt, ein gestochen

Das „Haus am See“

Es verfügt über folgende Ausstattung:

- zwei Schlafhäuser, jeweils mit

Duschen/WC;

- ein Seminar- und Aufenthaltsraum;

- ein weiteres Gebäude mit einem

hellen, offenen Speisesaal mit

Blick auf den See;

- eine moderne Großküche und…

und…und…

➜➜Buchungen➜und➜Kontakt➜ über➜das➜Gemeindebüro➜der➜

Ev.➜Elias-Kirchengemeinde,➜

Bärenbruch➜17-19,➜Tel.:➜

0231619777➜oder➜per➜mail:➜

elias-gemeinde@dokom.net

scharfes Bild und elektronische

Zusatzangebote.“ Natürlich gibt

es auch Fernseher, die mit einem

integrierten Empfänger ausgestattet

sind – EP:Schiefelbein und

Hartmann und sein Team berät

seine Kunden auch in diesem Fall

umfassend.

25


WIR IN KIRCHLINDE · SONDERVERÖFFENTLICHUNG · AUSGABE FEBRUAR | MÄRZ 2012

22. Kirchlinder „Oldie-Nacht“ am 21. April

Die 22. Auflage der Kirchlinder

„Oldie-Nacht“ findet am 21.

April 2012 (Samstag) statt.

Der Förderkreis des KSV Kirchlinde

lädt alle zu einem netten Abend

mit Musik für Jung und Alt in die

Aula des Kirchlinder Schulzentrums

ein. Es wird ab 20.00 Uhr

(Einlass ab 19.00 Uhr) Musik aus 4

Jahrzehnten mit der Dortmunder

Formation „BIRDIE“ geben.

„BIRDIE“ ist in Dortmund ein fester

Begriff für gute Musik. Sie haben

in der über 20-jährigen Geschichte

der Kirchlinder Oldie-Nacht

26

„Bei Fisch und

Fleisch stehen wir

für Qualität,

Frische und

Vielseitigkeit“

Der Supermarkt Amshove

Im Kaufhaus Konze

Werner Straße 1

44388 Do-Lüdo

Telefon 0231-9 60 40 33

in diesem Jahr bereits ihren 18.

Auftritt. „BIRDIE“ bietet ein Programm

mit Highlights der Beat-,

Pop-, Rock- und NDW-Ära. Das

Beste von deutschen Rockgrößen

und aktuelle Hits, die man später

einmal Oldies nennen wird. Dazu

Disco und Funk aus den 80igern,

dass kein Auge trocken bleibt.

➜➜Der➜ Vorverkauf➜ für➜ die➜ „Oldie-Nacht“➜

beginnt➜ Anfang➜

März.➜ Vorverkaufskarten➜ gibt➜

es➜ in➜ Kirchlinde➜ bei➜ Optik➜ Bohnenkamp➜

(Kirchlinder➜ Str.)➜ und➜

in➜Westrich➜bei➜der➜SB-Tankstel-

Der Supermarkt Amshove

(ehem. REWE Schulenburg)

Varziner Straße 7-17

44369 Do-Huckarde

Telefon 0231-31 07 11

le➜ Helmut➜ Schulze.➜ Der➜ Vorverkaufspreis➜beträgt➜12➜€.➜An➜der➜

Abendkasse➜sind➜15➜€➜zu➜zahlen.➜


Man➜sollte➜vom➜Vorverkauf➜Gebrauch➜

machen,➜ zumal➜ an➜ der➜

Abendkasse➜ nur➜ ein➜ begrenztes➜

Kartenkontingent➜zur➜Verfügung➜

stehen➜ wird.➜ Selbstverständlich➜

haben➜ auch➜ die➜ Vorstandsmitglieder➜

des➜ KSV➜ und➜ des➜ Förderkreises➜

Vorverkaufskarten.➜


Telefonische➜ Bestellungen➜ sind➜

jederzeit➜unter➜der➜Rufnummer➜9➜

67➜22➜33➜möglich.

FDP: Mittel für Bahnhof Rahm aus Berlin

„Es geht voran mit der Renovierung

unserer Vorort-Bahnhöfe.

Für etwa 600.000 Euro aus Bundesmitteln

werden die Haltepunkte

Rahm und Sölde bis 2013

renoviert“, berichtet der Bundestagsabgeordnete

und Kreisvorsitzende

der Dortmunder FDP,

Michael Kauch. Am Haltepunkt

Rahm wird durch 18 neue Leuchten

auf den Bahnsteigen und dem

Parkplatz-Zugang die Sicherheit

verbessert. Die Koalition aus FDP

und Union im Bundestag hatte im

letzten November die einmalige

Erhöhung der Mittel für den Infrastruktur-Ausbau

um eine Milliarde

Euro beschlossen hat. Nun legte

die Bundesregierung das konkrete

Programm vor. Unter anderem

fließen bundesweit 100 Mio. Euro

in Bahnhofssanierungen. „Gerade

auch bei den Vorort-Bahnhöfen

haben wir in Dortmund einen großen

Nachholbedarf. Diesen gehen

wir jetzt schneller an“, erklärt Michael

Kauch.

WWW.DO-STADTMAGAZINE.DE

Jeden Tag ein

bisschen besser.

Amshove

Der Supermarkt Amshove

(mit Getränkemarkt)

Frohlinder Straße 12

44379 Do-Kirchlinde

Telefon 0231-6 10 58 22

Keine Nachwuchssorgen

Das zeigte sich auch beim 11.

Kirchlinder Neujahrskonzert,

denn dort spielten bereits zwei

14-Jährige im Orchester (Trompete

und Posaune) mit.

Der Leiter des Orchesters:

Friedrich Wilhelm Osterhaus

Positiv wirkt sich bei der Nachwuchsförderung

die Zusammenarbeit

zwischen dem Blasorchester

und zwei Musikschulen in

Dortmund und Castrop-Rauxel

aus. Das Orchester selbst ist aus

dem noch bestehenden Posaunenchor

in Kirchlinde vor über 50

Jahren hervorgegangen.

Das Neujahrskonzert wurde von

über 200 Besuchern begeistert

aufgenommen. Durch den frühen

Abend führte Petra Osterhaus, die

mit ihren Gesangseinlagen vollen

Erfolg hatte. Begleitet wurde das

Orchester am Piano von Wilfried

Schewik. Die Akteure boten bekannte

Melodien aus Filmen und

TV-Serien. Die Leitung hatte Friedrich

Wilhelm Osterhaus.

➜➜Das➜ Blasorchester➜ Kirchlinde➜

wird➜ in➜ diesem➜ Jahr➜ noch➜ verschiedene➜

Aufführungen➜ -➜ nicht➜

nur➜ in➜ Kirchlinde➜ -➜ haben.➜ U.➜ a.➜

am➜ 17.06.➜ beim➜ Gemeindefest➜

„Herz➜ Jesu“➜ in➜ Castrop-Rauxel.➜

Die➜ Konzerttermine➜ können➜ auf➜

der➜Internetseite➜des➜Blasorchesters➜

unter➜ www.blasorchesterdortmund-kirchlinde.de➜abgerufen➜werden.➜Es➜gibt➜nicht➜nur➜Herren,➜auch➜einige➜Damen➜spielen➜im➜Orchester➜mit.


Karneval bei den

Roten Funken in Kirchlinde

Ein volles Haus hatte die Karnevalsgesellschaft

Rote Funken

bei ihrer traditionellen Gala-

Prunksitzung unter der Leitung

des Ehrenpräsidenten Günter Kahl

in der Aula des Bert-Brecht-Gymnasiums

in Kirchlinde. Das reichhaltige

Programm mit dem Fanfarenkorps

Dortmund-Wickede,

der Tanzgarde der TSG99, den

„Image People“, dem Tanzcorps

Blau-Weiss Vilkerath, dem Tanzpaar

der TSG 99 (dem Sieger des

Wettbewerbs „Dortmunder Till“)

sowie Büttenrednern, Sängern

und Tanzmariechen begeisterten

das Publikum. Die musikalische

Begleitung hatte die Band „Sound

NRW“ übernommen. Sie spielten

anschließend zum Tanz auf. Begeistert

wurde das Dortmunder

Prinzenpaar Marcus II. und Stefanie

I. samt Hofstaat von den kos-

Rückenschmerzen: Physiotherapie hilft dauerhaft Schmerzen zu lindern

Krankengymnastik kann Rückenschmerzen

nicht einfach

wegzaubern. Erwiesen ist allerdings,

dass krankengymnastische

Übungen bei chronischen Rückenschmerzen

helfen und ihnen langfristig

entgegenwirken.

Spätestens, wenn Rückenschmerzen

immer wiederkommen oder

länger als vier Wochen anhalten,

wird Ihr Hausarzt oder Orthopäde

das Thema Krankengymnastik (=

Physiotherapie) anschneiden. In

der Regel stellen Ärzte zunächst

Rezepte über sechs Sitzungen aus.

Physiotherapie fordert Sie - wesentlich

mehr als Massage oder

Manuelle Therapie, denn bei diesen

so genannten passiven Behandlungen

lassen Sie nur etwas

mit sich geschehen. Anders bei

tümierten Narren empfangen.

Am nächsten Tag ging es für die

Roten Funken schon weiter. Kinderkarneval

war angesagt. Nach

dem Kinderkarnevalszug durch

die Dortmunder Innenstadt trafen

sich die jungen Narren in der

Aula des Bert-Brecht-Gymnasiums

in Kirchlinde. Die Leitung der Veranstaltung

lag in den Händen des

karnevalistischen Nachwuchses

der Roten Funken.

Die Minis der Roten Funken, die

Kinder der Narrenzunft Blau-Gold

Kirchlinde und der Ruhrstadtfunken

von Rot-Gold Wickede sowie

die Majoretten Showtanzgruppe

zeigten den kleinen wie großen

Besuchern ein tolles Programm.

Zur Freude aller erschien auch das

Dortmunder Kinderprinzenpaar

Philipp I. und Celina II. mit Hofstaat

zur Karnevalsfeier.

Zahlreich und in tollen Kostümen erschienen die kleinen Narren.

der Krankengymnastik: Zwar massieren

auch Physiotherapeuten

und wenden Handgriffe an, die

Ihre Muskeln mobilisieren. Hauptsächlich

aber macht der Therapeut

Übungen mit Ihnen, die Sie

selbst aktiv ausführen - auch zu

Hause. Der wichtigste Punkt ist

das Erlernen von speziellen Übungen,

die Ihre Muskulatur stärken

und Fehlhaltungen korrigieren.

Verkürzte Muskeln, die oft

Schmerzen verursachen, werden

durch das Training gedehnt

und kommen so wieder richtig

zum Einsatz. Wenn Sie bei Ihren

Übungen alles richtig machen,

kann eigentlich nichts schief gehen.

Deshalb ist eine regelmäßige

Korrektur durch den Therapeuten

wichtig. Übernehmen Sie sich

WIR IN KIRCHLINDE · SONDERVERÖFFENTLICHUNG · AUSGABE FEBRUAR | MÄRZ 2012

WWW.DO-STADTMAGAZINE.DE

BUCHTIPP

Totengrund

Tess Gerritsen,

Limes Verlag 2011

Anlässlich einer

Fachtagung reist Dr.

Maura Isles ins winterliche

Wyoming.

Im Anschluss an die

Tagung machen sie

sich zu fünf Personen auf den

Weg in die Berge zum Skilaufen.

Ein Schneesturm hindert

sie jedoch an ihrem Vorhaben

und die Gruppe flüchtet in den

aber nicht. Sagen Sie, wenn Ihre

Schmerzen schlimmer werden

oder Sie eine Übung zu anstrengend

finden. Physiotherapie hilft

Schmerzen lindern - und zwar auf

Dauer. Allerdings: Sie müssen die

erlernten Übungen regelmäßig

zuhause wiederholen. Hauptsache,

Sie bleiben in Bewegung und

lassen die erarbeitete Muskulatur

AUS IHRER BIBLIOTHEK LÜDO

Ort Kingdom Come. Dort ist etwas

Schreckliches passiert: Kein

Mensch ist weit und breit zu sehen,

die Türen und Fenster der

Häuser stehen offen und das

Essen gefroren auf den Tischen.

Dr. Mauras Spur verliert sich, bis

Detective Rizzoli eine Unfallmeldung

erhält. Ist Dr. Maura noch

am Leben? Was bedeutet das

mysteriöse Geschehen?

Empfohlen!

Martina Hammerschmidt-Riegert,

Zweigsbibliotheksleiterin

Helau im Kindergarten

Am Rosenmontag feierten die Kinder aus dem Astrid-Lindgren Kindergarten in

phantasievollen Kostümen Karneval. Es wurde geschlemmt und viel getanzt.

Der Kasper und seine Freunde kamen zu Besuch und führten das Stück „Die

verzauberte Prinzessin“ auf. Danach ging es mit Ramba-Zamba weiter.

nicht wieder verkümmern!

➜➜Am➜ 15.➜ März➜ findet➜ in➜ ganz➜

Deutschland➜ der➜ Tag➜ der➜ Rückengesundheit➜

statt.➜ Auch➜ wir➜

werden➜ uns➜ mit➜ tollen➜ Angeboten➜beteiligen.➜Schauen➜Sie➜doch➜

unverbindlich➜einmal➜vorbei!➜Wir➜

werden➜Sie➜über➜unsere➜Angebote➜rechtzeitig➜informieren.

Krankengymnastik · Ergotherapie

Praxis für Gesundheit und Therapie

Claudia Geltenpoth

Telefon: 0231-67 90 530

www.praxis-geltenpoth.de

Do-Kirchlinde · Frohlinder Str. 12c (über ALDI)

Lymphdrainage · Massage · Wellnessmassage

27


WIR IN KIRCHLINDE · SONDERVERÖFFENTLICHUNG · AUSGABE FEBRUAR | MÄRZ 2012

Richtiges Vererben ist nicht einfach

Große Resonanz auf Info-Serie der Volksbank NW

Das Erbrecht hält zahlreiche

Fallstricke für den Laien parat.

Wussten Sie etwa das:

Bei gesetzlicher Erbfolge - und

nur dort - kann ein Abkömmling,

der den Erblasser längere Zeit gepflegt

hat, eine Ausgleichung verlangen.

Oder wussten Sie, dass

auch ein „Enterbter“ keineswegs

ein „Erbe“, sondern ein „Pflichtteilsberechtigter“

ist?

Der Pflichtteilsberechtigte muss

seinen Anspruch geltend machen.

Pflichtteilsberechtigt sind

nur der überlebende Ehepartner

bzw. Lebenspartner und die Abkömmlinge

bzw. die Eltern des

Erblassers. Eine Serie von Info-Veranstaltungen

zum Thema „Erben

und Vererben“ mit echtem Nutzwert

und großer Resonanz bot

einmal mehr die Volksbank Dortmund-Nordwest

ihren Mitgliedern.

Hermann-Josef Krämer vom

Rheinisch Westfälischen Genossenschaftsverband

referierte zum

Thema Erbrecht auf informative

Was bedeutet RWA? Brandschutz Zöllner informiert:

Rauch-Wärme-Abzugsanlagen

- die sogenannten RWAs - sind

Lichtkuppeln, die im Brandfall automatisch

oder auch manuell ausgelöst

werden, um Rauch und

Wärme aus dem brennenden Gebäude

abzuleiten.

Wie funktionieren

RWA-Anlagen?

RWAs werden durch verschiedene

Auslösemechanismen „aufge-

28

Handfeste Informationen für die Mitglieder: Volksbank NW-Vorstand Johannes

Ridder, Erbrechtsexperte Hermann-Josef Krämer und Christian Koch von

der Volksbank-Tochter VB Immobilien (v. r.)

und sehr humorvolle Art und Weise.

Angereichert mit Praxisbeispielen

erfuhren über 300 Gäste unter

anderem Wissenswertes zu rechtlichen

Grundlagen, Pflichtteilsansprüchen

sowie zur Gestaltung

von Testament und Vermächtnis.

Insgesamt fanden seit Anfang des

Jahres sechs Erbrechtsveranstal-

schossen“. Die Kuppeln, die mit

einem Dämpfer ausgestattet sind,

werden automatisch durch Wärmesensoren

oder manuell durch

eine Auslösestation aktiviert, was

zur Folge hat, dass sich diese öffnen.

Ein Feuer und Sauerstoff?

Wir als Brandschutzexperten bekommen

oft die Frage gestellt,

warum Rauch-Wärme-Abzugsan-

Ihr kompetenter Partner für Brandschutz im gewerblichen und privaten Bereich

tungen im Historischen Amtshaus

in Mengede, im Kulturzentrum

„Alte Schmiede“ in Huckarde und

im Pfarrzentrum der katholischen

Kirchengemeinde St. Magdalena

in Lütgendortmund statt.

Hier lieferte die Volksbank wichtige

Basisinformationen, um die

richtigen Weichen für die Gestal-

lagen Sinn ergeben: Denn jeder

weiß, dass der Sauerstoff für das

Feuer „Nahrung“ ist. Im Brandfall

steht an erster Stelle der Mensch,

der sich in Sicherheit bringen muss.

Deshalb ist es wichtig, eine schnelle

und sichere Flucht gewährleisten

zu können. Durch den Abzug des

Rauches kann auch die Feuerwehr

den Brandherd präziser lokalisieren

und somit auch erfolgreich bekämpfen.

Die Hitze, die entsteht,

Instandhaltung und Montage von:

• Feuerlöschern

• Wandhydranten

• RWA-Anlagen

• Brandschutztüren- und Toren

Brandschutz-Schulungen

tung des Erbes und zur Vermeidung

von Streit bei den Hinterbliebenen

zu stellen. Bei größeren

Vermögen oder komplexen familiären

Konstellationen empfahl

der Experte einen Notar und ggf.

einen Steuerberater zu Rate zu

ziehen. Aber auch die Berater der

Volksbank helfen weiter.

So können die Berater einen Finanzstatus

erstellen, der alle Vermögenswerte

übersichtlich gegliedert

umfasst. Ebenso lohnt es,

so Krämer, alle Versicherungen

durchleuchten zu lassen und sorgfältig

zu ordnen.

Um Kunden eine Vorstellung vom

Wert ihrer Immobilien zu ermöglichen,

bietet die Volksbank eine

Marktpreiseinschätzung an. Zudem

stehen die Mitarbeiter der

volksbankeigenen Immobilientochter

für die professionelle

Hausverwaltung oder den Kauf

oder Verkauf von Immobilien mit

Rat und Tat zur Seite.

Lichtkuppel

für natürliche Beleuchtung

mit Rauchabzug

wird durch die Kuppeln sozusagen

„abgesaugt“, was zur Folge hat,

dass ein sogenannter „Flash-Over“

- die Ausbreitung des Brandes auf

das gesamte Objekt - für längere

Zeit eingedämmt wird.

Machariusstraße 27 • 44379 Dortmund • Tel 0231/28 86 18 15 • Fax 0231/28 86 71 79 • eMail info@brandschutz-zoellner.de

ANZ.-BRANDSCHUTZ-ZÖLLNER-1/4-quer-4C-WIK-06-2011.indd 1 WWW.DO-STADTMAGAZINE.DE

14.02.12 10:01


Sportplakette des Landes für herausragendes Engagement

Kirchlinder unter den Preisträgern

Sportministerin Ute Schäfer

verlieh in Oberhausen die

Sportplakette des Landes Nordrhein-Westfalen

an 15 Ehrenamtliche

für ihr herausragendes Engagement

im Sport.

„NRW ist ein starkes Sportland vor

allem dank Ihnen und der vielen

anderen Menschen, die sich ehrenamtlich

in den Vereinen und

Verbänden engagieren. Sie unterstützen

mit Ihrem enormen ehrenamtlichen

persönlichen Einsatz

ganz besonders den Sport und die

Sportvereine. Sie leisten damit einen

unverzichtbaren Beitrag für

unsere Gesellschaft“, würdigte

Schäfer in Vertretung der Ministerpräsidentin

die Preisträger der

höchsten Sportauszeichnung des

Landes Nordrhein-Westfalen.

Mit der Sportplakette des Landes

wurden auch die Dortmun-

der Karl-Martin Dittmann und

Manfred Hagedorn ausgezeichnet.

Karl-Martin Dittmann begann

1976 beim KSV Kirchlinde mit

dem Ringsport. Bereits als aktiver

Athlet übernahm er Funktionärs-

aufgaben. Seit 1981 ist er 1. Vorsitzender

und Geschäftsführer seines

Vereins. Seit 1984 engagiert

sich Karl-Martin Dittmann zusätzlich

ehrenamtlich in einer Vielzahl

von Ämtern. So ist er beispielsweise

bis heute Fachschaftsvorsitzender

Ringen in Dortmund, Mitglied

im Fachverbandsausschuss und

stellvertretender Sprecher des

Beirats im Stadtsportbund. Seit

1995 ist er Präsident des Ringerverbandes

Nordrhein-Westfalen.

Ab 1993 übernahm er Referentenaufgaben

beim Deutschen

Ringer-Bund, bis er im Jahr 2000

in die berufliche Tätigkeit des Ge-

Auch Karl-Martin Dittmann (l.) und Manfred Hagedorn

erhielten die Auszeichnung von Sportministerin Ute Schäfer.

neralsekretärs des DRB wechselte.

Als Mannschaftsleiter betreute er

die deutsche Ringer-Mannschaft

bei den Olympischen Spielen in

Sydney und Athen sowie bei zahlreichen

Welt- und Europameisterschaften.

Manfred Hagedorn

begann seine sportliche Laufbahn

1966 beim Turn- und Sportverein

Alternative Heilmethoden bei Herter und Theriakis

Neben der üblichen Krankengymnastik

und Massage bietet

unsere Praxis auch weitere Naturheilverfahren

an.

Der gelernte Physiotherapeut und

Heilpraktiker Adonis Theriakis hat

sich u. a. auf Akupunktur spezialisiert.

Andrej Herter, Heilpraktiker

für Physiotherapie und Manualtherapeut

bietet die Akupunkturmassage

nach Penzel (APM) an.

Der Grundgedanke der APM und

Theriakis Heilpraktiker/

Physiotherapeut

der Akupunktur ist gleich, auch

die Indikation ist ähnlich - dennoch

unterscheiden sich die beiden

Techniken voneinander. Unsere

„westliche“ Medizin beschäftigt

sich mit Organen, Muskeln, Sehnen,

Knochen usw. Die Therapie

wird exakt auf das betroffene Organ

und Körperteil angepasst und

zumeist auch mit Erfolg behandelt.

Aber was ist, wenn trotz dieser

Behandlung Schmerzen und

Unwohlsein bleiben?

In der chinesischen Medizin

gibt es noch etwas anderes in unserem

Organismus - die Mediziner

aus Fernost sprechen vom sogenannten

Meridiansystem, was

man als Energiesystem bezeichnen

kann. Die APM kommt im Gegensatz

zur Akupunktur ohne Nadeln

aus. Es wird mit mechanischem

Herter Physiotherapeut/Heilpraktiker

(Physiotherapie)

Druck gearbeitet. Der Therapeut

streicht mit einem Metallstäbchen

entlang eines festgelegten Verlaufs

der Akupunkturmeridiane.

Beide Methoden eignen sich zur

Schmerztherapie, zur Behandlung

von Funktionsstörungen der

Organe und Erkrankungen des

Bewegungsapparates. Zudem un-

WIR IN KIRCHLINDE · SONDERVERÖFFENTLICHUNG · AUSGABE FEBRUAR | MÄRZ 2012

WWW.DO-STADTMAGAZINE.DE

terstützt die Akupunktur auch die

Gewichtsreduktion und kann zur

Behandlung von Allergien eingesetzt

werden. Ab April bietet Herr

Theriakis die sanfte amerikani-

Westfalia Dortmund Hombruch.

1978 wurde er Mitglied der Dortmunder

Turngemeinde von 1873.

Dort war er sechs Jahre lang Abteilungsleiter

Turnen, wurde dann

zunächst Vizepräsident und ist bis

heute Präsident des Vereins, in

dem fast 1.100 Mitglieder aktiv

sind.

Naturheilpraxis für Physiotherapie

Herter & Theriakis

Krankengymnastik · Massage · Schmerztherapie

Naturheilverfahren für Physiotherapie

DEUTSCH-AMERIKANISCHE CHIROPRAKTIK

Öffnungszeiten:

Mo - Do 08.00 - 20.00 Uhr

Fr 08.00 - 14.00 Uhr

Naturheilkunde:

Termine nach Vereinbarung

sche Chiropraktik (CIT) ohne

Knacken auch für Säuglinge und

Kleinkinder an. Indikationen sind

z. B das KISS-Syndrom, Kinder mit

einer Seitigkeit und Schreikinder.

v.l.: Andrej Herter · Georgios Kosmidis · Adonis Theriakis · Guiseppe Barbarotta

Hausbesuche

Bärenbruch 138

44379 Do.- Kirchlinde

Tel. 02 31 - 610 33 21

www.theriakis.de

29


23 Kirchlinder an den größten Wasserfällen der Welt

In unseren beiden letzten Ausgaben

berichteten wir über die bisherigen

Erlebnisse und Abenteuer

einer Kirchlinder Reisegruppe in

den Herbstferien 2011 in Brasilien.

Der Abschied von Rio de Janeiro,

von der schönsten Stadt der Welt,

fiel einigen schon schwer! Aber

Rio rüstet sich, und vielleicht kehrt

ja der eine oder andere im Jahre

2014 zur 20. Fußball-Weltmeisterschaft

oder 2016 zu den XXXI.

Olympischen Sommerspielen in

die Stadt am Zuckerhut und zur

Copacabana zurück.

Von Rio de Janeiro startete am

frühen Morgen die „GOL Linhas“

via Curitiba, Hauptstadt des Bundesstaates

Paraná, nach „Foz do

Iguazú“. Die südbrasilianische

Handelsmetropole liegt inmitten

des brasilianisch-argentinischen

Nationalparks unmittelbar im

Grenzgebiet zu Argentinien und

Paraguay und verfügt über zwei

mächtige Brücken, die in diese

Nachbarländer führen.

Nähert man sich auf der brasilianischen

Seites des Grenzflusses

den gewaltigen Wasserfällen,

hört man schon aus der Ferne

das dumpfe Grollen und kann die

feinen Nebel über dem dichten

Urwald erkennen. Von den Indianern

wurden die Fälle „Iguazú“

genannt. Sie meinten damit das

„Große Wasser“. Inmitten eines

üppigen und vielfältig grünen

Dschungels, in dem auch Jaguare

und Pumas vorkommen, stürzt

der Grenzfluss „Rio Iguazú“ auf

einer Breite von rund 2,7 Kilometern

in die Tiefe. Dabei bilden

sich insgesamt 20 große und weit

mehr als 200 kleinere Fälle und

sorgen so für eine unbeschreibliche

Naturkulisse. Dieser Eindruck

musste am Abend erst verarbeitet

werden. Am nächsten Morgen

ging die Busfahrt nach einem

AXEL SCHÖNROCK

Steuerberater

Für Unternehmen (aller Rechtsformen)

- Existenzgründungsberatung | - Rechtsformwahl

- Finanzierungsplan | - Finanz- und Lohnbuchhaltung

- Jahresabschlüsse | - Betriebswirtschaftliche Beratung

- Unternehmensnachfolgeplan | - Unternehmenssanierung

- Steuererklärungen

WIR IN KIRCHLINDE · SONDERVERÖFFENTLICHUNG · AUSGABE FEBRUAR | MÄRZ 2012

Aus dem Hubschrauber hat man einen phantastischen Blick auf die größten

und schönsten Wasserfälle der Welt am „Rio Iguazú“ im Herzen Südamerikas.

Mathilde Behrens aus Kirchlinde feierte ihren Geburtstag an den Iguazú-Wasserfällen

einen halben Tag lang in Brasilien und einen halben Tag lang in

Argentinien. Rechts der Senior der Reisegruppe: Friedhelm Rose aus Dorstfeld.

Dieses Riesentukan-Männchen im brasilianischen Regenwald besitzt einen

eindruckvollen, farbenprächtigen Schnabel von bis zu 20 cm Länge.

kurzen Check an der Grenze ins

Nachbarland Argentinien. Auch

hier im argentinischen Nationalpark

hatte man einen phantastischen

Blick auf die für viele größten

und schönsten Wasserfälle

der Welt. Sie tragen Bezeichnun-

Für Privatpersonen

- Steuererklärungen

- Erbschaftssteuerberatung

- Vermögensanalyse

- Vermögensverwaltung

- Beratung zur Lohnoptimierung

Kirchlinder Str. 20 | 44379 Dortmund | Tel. 0231 967886-0 | info@steuerberater-schoenrock.de

WWW.DO-STADTMAGAZINE.DE

gen wie „Garganta del Diabolo“

- zu deutsch: „Teufelskatarakt“

oder „Salto de San Martin.“

Mit einer kleinen Eisenbahn, dem

„Ecologic tourist train“, ging es

dann bis ganz nahe an die Fälle

heran. Bei einem Spaziergang an

den Abrisskanten und nach jeder

Biegung eröffnete sich ein neuer,

atemberaubender Blick, wobei

die Sonne schillernde Regenbögen

in den Wasserdunst zauberte

und die teils nassen und schmalen

Holzbrücken in bis zu 60 Metern

Höhe den ganzen Mut der Reiseteilnehmer

und anderer Touristen

aus aller Welt forderten.

Leider spielte das Wetter nicht immer

mit und teilweise waren Regenmantel

und Schirm wichtige

Bestandteile der Wanderungen.

Doch auch der warme Regen

konnte die Laune auf den fröhlichen

Gesichtern der Kirchlinder

nicht verderben. Man ist eben

im südamerikanischen „Regen-

Wald“. Schließlich strahlte die

Sonne wieder vom wolkenarmen

Himmel und ein Besuch des nahen

Vogelparks mit einer unbeschreiblichen

Artenvielfalt an Vögeln und

Schmetterlingen ließ die Regenstunden

vergessen. Das Wetter

war endlich auch gut genug für

einen Hubschrauberrundflug über

die tosenden Iguazú-Wasserfälle -

sicherlich ein bleibendes Erlebnis

der ganz besonderen Art.

In unserer nächsten Ausgabe berichten

wir über den Aufenthalt

der Kirchlinder in „Brasilia“.

Friedhelm Koch

31


WIR IN KIRCHLINDE · SONDERVERÖFFENTLICHUNG · AUSGABE FEBRUAR | MÄRZ 2012

Darmkrebsmonat März – Rendezvous in der Therapie

„Darmkrebs gehört zu den Tumorformen,

die durch Vorsorge

verhindert werden können“, sagt

Chefarzt Dr. Hinrich Böhner vom

Darmzentrum am Kath. Krankenhaus

Dortmund-West. „Deshalb

werden wir am 3. März im Rahmen

eines Aktionstages am Katholischen

Krankenhaus in Kirchlinde

unter dem Motto ‘Medizin

zum Anfassen‘ neben anderen

Vorsorge-Maßnahmen auch eine

Darmspiegelung demonstrieren,

um den Menschen die Scheu vor

dieser harmlosen, aber wichtigen

Untersuchung zu nehmen.“

Darmkrebs ist in vielen

Fällen heilbar

Das Kirchlinder Krankenhaus ist

gemeinsam mit dem Schwesterkrankenhaus

in Castrop-Rauxel

zertifiziertes Darmzentrum. Hier

werden Patienten mit Darmkrebs

nachgewiesenermaßen umfassend

nach den aktuellen Standards

der medizinischen Fachgesellschaften

behandelt. „Frühe

Tumorstadien, die vor allem durch

die Vorsorge-Darmspiegelung

entdeckt werden, können wir

heute mit einer Heilungschance

32

Ihr Krankenhaus im Dortmunder Westen

Mit herz & Kompetenz

Unsere Fachabteilungen

· Klinik für Innere Medizin

· Klinik für Chirurgie

· Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie

und Rheumaorthopädie

· Klinik für Anästhesiologie

· Thera Fit – das Rehazentrum

· Darmzentrum Ruhr

Katholisches Krankenhaus

Dortmund-West

Zollernstraße 40

44379 Dortmund

Telefon (0231) 6798-0

Telefax (0231) 6798-3009

WWW.lUKas-gesellschaFt.De

von über 80 Prozent behandeln“,

erläutert der Chirurg. „Aber auch

bei symptomatischen Stadien,

die bereits weiter fortgeschritten

sind, besteht oft berechtigte Hoffnung

auf Genesung.“

Aktionstag am 3. März

demonstriert OP-Verfahren

Vor allem die Therapie von Tumoren

im Enddarm hat in den letzten

Jahren erhebliche Fortschritte

gemacht. Hier wirkt die intensive

Zusammenarbeit der unterschiedlichen

Fachdisziplinen, wie sie im

Darmzentrum selbstverständlich

ist, sehr zum Vorteil der Patienten.

Jeder einzelne Fall wird in einer

Tumorkonferenz vorgestellt und

beraten. Die Ärzte entwickeln gemeinsam

eine optimale Therapiestrategie

und setzen sie um.

Auch bei operativen Eingriffen

gewinnt das Zusammenspiel verschiedener

ärztlicher Kompetenzen

immer mehr an Bedeutung.

Ein Beispiel ist das „Rendezvous-

System“, bei dem Chirurgen wie

Dr. Böhner und seine Kollegen mit

erfahrenen Gastroenterologinnen

wie Oberärztin Dr. Anne Herbrich

und ihren internistischen Kollegen

eng kooperieren. „Dabei kombinieren

wir offen operative oder

minimal-invasive Eingriffe mit der

Darmspiegelung“, erläutert Dr.

Böhner. Beide Verfahren können

wechselseitig für die Behandlung

oder für die Videokontrolle und

die Lokalisation der zu behandelnden

Stelle eingesetzt werden. Am

Aktionstag wird diese Vorgehensweise

im OP des Kirchlinder Krankenhauses

vorgeführt.

Das Darmzentrum deckt das

gesamte Spektrum der Darmkrebsbehandlung

von der Früherkennung

bis zur Metastasenbe-

WWW.DO-STADTMAGAZINE.DE

Dr. Anne Herbrich

Dr. Hinrich Böhner

handlung ab. Auch bei sehr weit

fortgeschrittenen Erkrankungen

gibt es noch operative, strahlen-

und / oder chemotherapeutische

Behandlungsansätze, die das Ziel

einer Heilung oder aber wenigstens

weitgehend beschwerdefreien

Lebensverlängerung verfolgen.

Selbst wenn Tochtergeschwulste

die Leber oder Lunge befallen haben,

gibt es Behandlungsformen,

die am Darmzentrum angeboten

werden.

➜ Weitere Informationen:

Dr. med. Hinrich Böhner,

CA Klinik für Chirurgie,

Telefon: 0231 / 67 98-2201

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine