Natur - Stadt Filderstadt

filderstadt

Natur - Stadt Filderstadt

Fahrradfreundliches Klima in der Stadt

Bereits in den 80er-Jahren wurde ein gezielter Ausbau der Radinfrastruktur

vorangetrieben. Seit 1996 verstärkt nun die Kampagne „Filderstadt fährt

Rad“ das Vorhaben, im Zentrum der Filder ein fahrradfreundliches Klima

zu schaffen – engagiert, alltagsnah und mit einem großen Spaßfaktor. Die

„Macher“ haben bei ihrer Überzeugungsarbeit von Anfang an auch auf

Unterhaltung, spielerische Information sowie gesellige Familien-Events

gesetzt. Mit Erfolg.

Das Klima in der Stadt hat

sich verändert. Das radhaus

filderstadt ist eine willkommene

Einrichtung für alle

Fahrradinteressierten. „Filderstadt

fährt Rad“ ist auf

der Erfolgsspur unterwegs.

Diese positive Bilanz ist

insbesondere auf Zweierlei

zurück zu führen: Auf einen

Gemeinderat, der von

Anfang an die Sache ernst

genommen hat und auf die Rückenstärkung des Oberbürgermeisters Dr.

Peter Bümlein und des Ersten Bürgermeisters Dieter Lentz.

Höhepunkte der Erfolgsstory

1996 bis 2006: Viel ist in diesem Zeitraum geschehen. Hier lediglich einige

Höhepunkte der Erfolgsstory „Filderstadt fährt Rad“: Auszeichnungen

vom Klimabündnis und vom Gemeindetag Baden-Württemberg, Großveranstaltungen

wie „bike & fun“, „Spaß auf der Gass“ am autofreien

Sonntag, das „Erlebnisband Filderstadt“ (anlässlich von 25 Jahre Filderstadt)

und die Zwischenstopps der „Tour de Ländle“, der Deutschland-

Tour und der Gingko-Tour, die Kampagnen „Mit dem Rad... zur Arbeit,

zum Einkauf, zur Freizeiteinrichtung, zum Fest, zur S-Bahn, zum Kurs,

zum Konzert, ins Bad...“ und vieles mehr.

Darüber hinaus wurden wichtige Projekte angestoßen und durchgeführt.

Beispiele hierfür sind unter anderem die „Partnerschaft von Landwirten

und Radlern“, die für ein faires Miteinander auf Feldwegen wirbt, die

Verbindung von Natur, Kultur und Radverkehr (Touren zu Kunstob-

99

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine