Natur - Stadt Filderstadt

filderstadt

Natur - Stadt Filderstadt

Trinkwasser und seine Bereitstellung

Walter Schweizer & Guido Rudolf, Stadtwerke Filderstadt

E

inführung

„Trinkwasser

– das meistüberwachteste Lebensmittel.“ „Hoher

Standard

bei der Trinkwasserversorgung in Deutschland.“ „In

Zukunft droht

globale Wasserknappheit.“ „Privatisierung der Wasserversorgung

hat unangenehme Nebeneffekte.“ „Wassermangel beeinflusst Bevölkerungsentwicklung.“

Jeder wird schon einmal solche oder ähnliche

Meldungen in den Medien wahr genommen haben. Bei den besorgniserregenden

Nachrichten liegen die Schauplätze meistens weit entfernt oder

zumindest außerhalb Deutschlands. Oft klingt es für uns Mitteleuropäer

schwer vorstellbar und abstrakt. Hier gehört es zur Normalität, dass bei

Öffnen des Wasserhahnes zu jeder Zeit Trinkwasser in schier unerschöpflicher

Menge vorhanden ist. Man denkt über diese Selbstverständlichkeit

nicht mehr nach, es gehört zum Alltag. Der folgende Bericht soll die

regionalen Zusammenhänge der Wasserversorgung in Filderstadt beleuchten

und den Bürgern ein „Gefühl für ihr Trinkwasser geben“.

Stadtwerke Filderstadt – Ihr kommunaler Trinkwasserlieferant

Zum Aufgabengebiet der Stadtwerke Filderstadt gehört als Eigenbetrieb

der Stadt Filderstadt die öffentliche Wasserversorgung im gesamten Stadtgebiet.

Darüber hinaus betreiben die Stadtwerke vier Hallenbäder, vier

Energiezentralen einschließlich Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen zur dezentralen

Strom- und Wärmeversorgung, eine thermische Solaranlage, zwei

Photovoltaikanlagen und zwei Parkhäuser.

Das Kerngeschäft Wasserversorgung

umfasst die Wasserverteilung

über 160 km

Hauptleitungen und 60 km

Hausanschlussleitungen. Insgesamt

ca. 7.500 Hausanschlüsse

versorgen hierbei die

Filderstädter Bürger. Durch

die Auswertung der Schadensstatistik

und unter Gewichtung

der sonstigen Ein- Baumaßnahme Kleiststraße

14

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine