Natur - Stadt Filderstadt

filderstadt

Natur - Stadt Filderstadt

mann Gambs bis Dezember 1904 6 weitere Gemeinden zum Beitritt zur

Filderwasserversorgung zu bewegen, nämlich Obersielmingen, Kaltental,

Kemnat, Leinfelden mit Ober- und Unteraichen, Musberg und Plieningen.

Begünstigt wurde der Beitritt zur Filderwasserversorgung durch:




Die staatliche Gewährung zinsgünstiger Kredite an ärmere Gemeinden

(3,5 % Zins, Laufzeit 75 Jahre).

Wesentlich höhere Staatszuschüsse für Gruppenwasserversorgungsanlagen

als für lokale Quellwasserleitungen.

Gemeinden ohne Wasserleitungen erhielten aus Gründen der Feuersicherheit

wesentlich strengere Auflagen zum Bau neuer Feuerlöschteiche,

nachdem es 1904 in Ilsfeld und Binsdorf mangels Löschwasser

zu ungeheuren Brandkatastrophen gekommen war.

1911 traten die Gemeinden Bonlanden und Harthausen und 1923 Untersielmingen

als weitere Mitglieder der Filderwasserversorgung bei.

Der Zweckverband wird weiterhin sein Augenmerk auf die Sicherung der

Qualität des Trinkwassers richten, um den Verbandsmitgliedern bzw.

deren Wasserwerken auch in Zukunft bestes und der Trinkwasserverordnung

entsprechend einwandfreies Trinkwasser zur Verfügung zu stellen.

b) Beitritt zum Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung

Die rasante Bevölkerungsentwicklung auf den Fildern nach dem II. Weltkrieg

machte klar, dass eine ausschließliche Versorgung der Fildergemeinden

durch das Wasserwerk in Neckartailfingen auf Dauer nicht

möglich sein würde, insbesondere auch im Hinblick auf die Aufnahme

weiterer Verbandsmitglieder.

Aus diesem Grunde beschloss 1955 der Zweckverband Filderwasserversorgung

dem 1954 gegründeten Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung

beizutreten. Nach 4 Jahren Bauzeit, also im Jahre 1958, konnte die

erste Bodenseeleitung in Betrieb genommen werden.

Heute gewinnt der Zweckverband Filderwasserversorgung ca. 1/3 des gesamten

Wasserbedarfs im Wasserwerk Neckartailfingen, der größten

Trinkwasserfassung im Landkreis Esslingen. Ca. 2/3 des gesamten Wasserbedarfs

im Verbandsgebiet werden von der Bodensee-Wasserversorgung

bezogen.

18

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine