Natur - Stadt Filderstadt

filderstadt

Natur - Stadt Filderstadt

niederschläge noch ein weiteres großes Problem mit sich: Durch die Kraft

der auftreffenden Tropfen und das in großen Mengen oberflächlich abfließende

Regenwasser kommt es zu einem verstärkten Abtrag des Bodens.

Bodenerosion kann durch eine schützende Vegetationsdecke, die die Energie

der Regentropfen aufnimmt und den Oberflächenabfluss behindert,

reduziert werden. Auf den Fildern wird nun aber, wie bereits erwähnt, sehr

viel Ackerbau betrieben. Eine Vegetationsdecke ist auf Ackerflächen im

Winter, also in der Jahreszeit, in der verstärkt erosionsauslösende Starkniederschläge

auftreten sollen, normalerweise nicht vorhanden, so dass kein

oder nur ein sehr geringer Schutz vor Bodenerosion gegeben ist. Wird aber

verstärkt Boden abgetragen, erhöht sich gleichzeitig auch wieder die

Hochwassergefahr, da durch die verringerte Bodenmächtigkeit weniger

Wasser gespeichert werden kann. Zu den Ertragseinbußen in der Landwirtschaft,

die durch Bodenerosion entstehen können, kommen zusätzlich

noch die, die aufgrund häufigerer sommerlicher Dürreperioden auftreten.

Weiterhin werden aufgrund der veränderten Abflussverhältnisse in den

Gewässern zusätzliche Kosten für Hochwasserschutz und Gewässerunterhaltung

entstehen.

Dies sind nur einige wenige der möglichen Folgen des Klimawandels. Wie

sich die erhöhte Konzentration an Treibhausgasen global auswirkt, kann

recht gut prophezeit werden. Jedoch sind die lokalen Veränderungen aufgrund

der vielfältigen Einflussfaktoren des Klimas kaum vorhersehbar. Es

kann also so kommen, oder aber auch ganz anders.

Literatur:

(1) Filderstädter Schriftenreihe zur Heimat- und Landeskunde, Bd. 1, Stadt

Filderstadt und Heimatverein Filderstadt (Hrsg.), 2. Auflage, 1989

(2) www.wolkenatlas.de

(3) Klimaänderung 2001: Wissenschaftliche Grundlagen. Intergovernmental

Panel on Climate Change, 2001

(4) Künftige Klimaänderungen in Deutschland - Regionale Projektionen

für das 21. Jahrhundert. Hintergrundpapier, Umweltbundesamt, Max-

Planck-Institut für Meteorologie, 2006

(5) Landschaftspark Naturraum Filder, Bd. 1 (Untersuchungen zur

ökologischen und landschaftsgestalterischen Qualität der Filder), Urban

Region Stuttgart, 1996

Internet: www. Umweltbundesamt.de/klimaschutz

45

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine