Natur - Stadt Filderstadt

filderstadt

Natur - Stadt Filderstadt

„Frühbucherrabatt zum Klimawandel -

Europa mit nassen Füßen“

Rückblick auf die Ausstellung 2006

Andrea Weber, Umweltschutzreferat Filderstadt

G

estatten: Selbst der „halbe Lothar“ war vertreten

Die Ausstellung vom 15. März bis 13. April 2006 widmete sich

entsprechend

unserem Jahresthema den Phänomenen und Folgen

des Klimawandels, insbesondere auf lokaler

Ebene. Insgesamt 37 Gruppen

mit über 600 Kindern und Jugendlichen der Filderstädter Kindergärten

und Schulen wurden von uns durch die Ausstellung geführt. Wir laden Sie

nun ebenfalls auf einen Rundgang ein.

Zum Einstieg bekamen die Teilnehmenden

erst einmal heftigen

Wind (93 km/h) um die Nase

geweht. Das entspricht nur der

Stärke eines „halben Lothar´s“,

der mit 180 km/h durch den

Filderstädter Wald gefegt ist,

und das hat dem einen oder

anderen schon ganz schön den

Atem verschlagen. Trotzdem

Kinder vor dem „halben Lothar“

oder gerade deshalb war das bei

Groß und Klein der absolute Renner. Die meisten Gruppen wollten auch

zum Abschluss ein zweites Mal die Bekanntschaft mit dem „halben

Lothar“ machen. Aber damit sind wir schon bei einer der Auswirkungen

des Klimawandels.

An der zweiten Station konnten wir mit einem kleinen Windkraftwerk und

einem Versuchsaufbau zum Treibhauseffekt zeigen, wie Wetter überhaupt

entsteht. Letztendlich geht es nämlich einzig und allein auf die unterschiedliche

Sonneneinstrahlung an verschiedenen Orten zurück. Dabei wurde

auch die Bedeutung der Atmosphäre klar, ohne die auf der Erde die

durchschnittliche Temperatur – 18°C und nicht + 15°C betragen würde.

Beeindruckt waren die Teilnehmenden auch von der echten Wetterstation

der Universität Hohenheim. „Sollen wir es mal regnen lassen?!“ Die

88

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine