Tennenplatz Bernhausen - Stadt Filderstadt

filderstadt

Tennenplatz Bernhausen - Stadt Filderstadt

Tiefbauamt

Abt. Straßenbau

Herr Gross

Az.: III 66.2 gr-rü

Filderstadt, 17. Dezember 2010

Beschränkte Ausschreibung nach öffentlichem Teilnahmewettbewerb nach VOB/A § 3

Nr. 3 Abs. 2.

1. Aufraggeber:

Stadt Filderstadt, Tiefbauamt, Uhlbergstr. 33, 70794 Filderstadt, Tel. 0711 7003-630, Fax

0711 7003-7630

2. Vergabeverfahren:

Beschränkte Ausschreibung nach öffentlichem Teilnahmewettbewerb

3. Art des Auftrages:

Vergabe von Bauleistungen, Werkvertrag als Einheitspreisvertrag

4. Ort der Ausführung:

Stadt Filderstadt, Stadtteil Bernhausen

5. Art und Umfang der Leistungen:

Im Zuge der Sanierung des Kunstrasenspielfeldes wird folgender Umfang ausgeschrieben:

Abbrucharbeiten: Barrieren, Ballfangzäune, Tennenbelag, Wege

Erdarbeiten: Baugrundplanie, Gräben ca. 1200 m 3

Sportplatzarbeiten: ungebundene und gebundene Tragschichten,

Kunstrasenbelag

ca. 7.000 m 2

Wegebau: Asphaltarbeiten ca. 500 m 2

Stützwand: ca. 110 m

Ballfangzäune, Zuschauerbarrieren ca. 80 m, 280 m

6. Aufteilung in Lose: Nein, Bewerbungen für Teilleistungen sind nicht zulässig

7. Ausführungszeitraum: März bis August 2011

8. Rechtsform für Bietergemeinschaften: Gesamtschuldnerisch haftend mit

bevollmächtigtem Vertreter

9. Einreichung der Teilnahmeanträge bis: 18.01.2011

10. Einreichung der Teilnahmeanträge bei: Stadt Filderstadt, Tiefbauamt, Uhlbergstr. 33,

70794 Filderstadt, Zimmer 106

11. Sprache: Die Teilnahmeanträge sowie die Angebote sind in deutscher Sprache

abzufassen

12. Versand der Verdingungsunterlagen: am 02.02.2011

13. Ablauf der Angebotsfrist und Submission: Stadt Filderstadt, Tiefbauamt, Uhlbergstr.

33, 70794 Filderstadt, Zimmer 106, 24.02.2011, 11.00 Uhr

14. Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist: 22.03.2011

15. Sicherheiten:

a) Vertragserfüllungsbürgschaft 5 %

b) Gewährleistungsbürgschaft 3 %

16. Geforderte Eignungsnachweise: Bei einer ARGE oder bei Nachunternehmern sind die

Eignungsnachweise für sämtliche beteiligten Firmen vollständig vorzulegen.

a) Welche der Leistungen werden vom Bewerber mit eigenem Stammpersonal ausgeführt?

b) vorgesehene Nachunternehmer

c) Nachweis gem. VOB/A § 8 Nr. 3(1) Abs. a) bis f)

d) Gründungsdatum der Firma

e) Nachweis der Eigen- und Fremdüberwachung


Seite 2

f) Nachweise über: Steuerliche Unbedenklichkeitsbescheinigung, Eintrag in die

Handwerksrolle bzw. in das Berufs-/Handelsregister, Handwerkskammer, Bescheinigung der

Berufsgenossenschaft, Mitglied in einer Krankenkasse, Versicherung von Personen-, Sach-

und Vermögensschäden, Referenzliste vergleichbarer Objekte der letzten 3 Jahre

Bewerbungen ohne vollständige Vorlage der Eignungsnachweise werden nicht

berücksichtigt. Ein Rechtsanspruch auf Aufforderung zur Angebotsabgabe besteht nicht.

17. Nichtzulassung von Nebenangeboten: Technische Nebenangebote sind zugelassen.

18. Stelle zur Nachprüfung von Vergabeverstößen: Regierungspräsidium Stuttgart,

Ruppmannstr. 21, 70565 Stuttgart

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine