Reformierte Kirche in Ungarn - Gustav-Adolf-Werk

gustav.adolf.werk.de

Reformierte Kirche in Ungarn - Gustav-Adolf-Werk

Länderinfos - Ref. Kirche in Ungarn

Reformierte Kirche in Ungarn

Partnerkirche des GAW der EKD ist die

REFORMIERTE KIRCHE IN UNGARN

(Magyarországi Református Egyház)

mit 1,6 Millionen Gemeindegliedern in vier Kirchendistrikten mit 27 Senioraten und 1249 Kirchengemeinden mit

1547 Pfarrerinnen und Pfarrern.

Bischof:

Prof. Dr. Gusztáv Bölcskei

Kálvin tér 17, 4026 Debrecen, UNGARN

Tel.: (0036 52) 41 47 44, Fax: (0036 52) 41 44 00

Landeskirchenamt:

Abonyi útca 21, 1146 Budapest, UNGARN

Postanschrift: PF 5, 1440 Budapest 70, UNGARN

Tel.: (0036 1) 343 78 70, Fax: (0036 1) 460 07 15

E-Mail: zsinat.elnokseg@zsinatiiroda.hu

Internet: www.reformatus.hu

Abteilungsleiter (Außenkontakte):

Pfarrer Ódor Balázs

Tel. und Fax: (0036 1) 460 07 08

E-Mail: zsinat.kulugy@zsinatiiroda.hu und odor.balazs@zsinatiiroda.hu

I. Kirchendistrikt an der Donau

(Dunamelléki Református Egyházkerület)

mit acht Senioraten, 294 Gemeinden mit 524 Pfarrerinnen und Pfarrern.

Bischof:

Dr. István Szabó

Bischofskanzlei:

Ráday útca 28, 1092 Budapest, UNGARN

Tel.: (0036 1) 218 07 53, Fax: (0036 1) 218 09 03

E-Mail: ph@raday28.hu, Internet: www.dmrek.hu

II. Kirchendistrikt jenseits der Donau (Transdanubien)

(Dunántúli Református Egyházkerület)

mit sechs Senioraten, 241 Gemeinden mit 229 Pfarrerinnen und Pfarrern. In diesem Kirchendistrikt sind die rund

107.000 Gemeindeglieder eine Minderheit von 10 % in einer römisch-katholischen Mehrheit.

Bischof:

József Steinbach

Baross Gábor útca 24, 8220 Balatonalmádi, UNGARN

Tel.: (0036 88) 58 42 90

1 / 7


Bischofskanzlei:

Árok útca 6, 8500 Pápa, UNGARN

Tel.: (0036 89) 51 24 00, Fax: (0036 89) 51 24 02

E-Mail: dtpuspoki@refdunantul.hu, Internet: www.refdunantul.hu

III. Kirchendistrikt diesseits der Theiss

(Tiszáninneni Református Egyházkerület) mit vier Senioraten, 296 Gemeinden mit 294 Pfarrerinnen und Pfarrern.

Bischof:

József Csomós

Bischofskanzlei:

Kossuth útca 17

3525 Miskolc, UNGARN

Tel.: (0036 46) 56 35 63, Fax: (0036 46) 50 88 84

E-Mail: phivatal@puspokmc.axelero.net, Internet: www.tirek.hu

IV. Kirchendistrikt jenseits der Theiss

(Tiszántúli Református Egyházkerület)

mit neun Senioraten, 418 Gemeinden mit 500 Pfarrerinnen und Pfarrern.

Rund die Hälfte aller Reformierten in Ungarn lebt in diesem Kirchendistrikt.

Bischof:

Prof. Dr. Gusztáv Bölcskei

Bischofskanzlei:

Kálvin tér 17, 4026 Debrecen, UNGARN

Tel.: (0036 52) 41 24 59, Fax: (0036 52) 41 44 00

E-Mail: tiszantul@reformatus.hu, Internet: www.ttre.hu

Ausbildungsstätten

REFORMIERTE KAROLI-GASPAR-UNIVERSITÄT

(Károli Gáspár Református Egyetem)

Theologische Fakultät

Ráday útca 28, 1092 Budapest, UNGARN

Tel.: (0036 1) 217 24 03, Fax: (0036 1) 217 24 03

E-Mail: dekani.hivvez.htk@kre.hu, Internet: www.kre.hu/htk

REFORMIERTE THEOLOGISCHE HOCHSCHULE PÁPA

(Pápai Református Teológiai Akadémia)

Március 15. tér 9, 8500 Pápa, UNGARN

Tel. und Fax: (0036 89) 31 23 31

E-Mail: rektori@prta.hu, Internet: www.prta.hu

REFORMIERTE THEOLOGISCHE HOCHSCHULE SÁROSPATAK

(Sárospataki Református Teológiai Akadémia)

Rákóczi útca 1, 3950 Sárospatak, UNGARN

Tel. und Fax: (0036 47) 31 29 47

E-Mail: dekania@srta.hu, Internet: www.srta.hu

2 / 7


REFORMIERTE THEOLOGISCHE UNIVERSITÄT DEBRECEN

(Debreceni Református Hittudományi Egyetem)

Kálvin tér 16, 4044 Debrecen, UNGARN

Tel.: (0036 52) 51 68 20, Fax: (0036 52) 51 68 22

E-Mail: info@drhe.hu und rektori@drhe.hu, Internet: www.drhe.hu

und die

EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE IN UNGARN

(Magyarországi Evangélikus Egyház)

mit 300 000 Gemeindegliedern in 320 Muttergemeinden und 125 Filialen in 16 Senioraten mit 306 Pfarrerinnen und

Pfarrern sowie Vikarinnen und Vikaren.

Leitender Bischof:

Péter Gáncs

Puskin útca 12, 1088 Budapest, UNGARN

Tel. und Fax: (0036 1) 338 23 02

E-Mail: peter.gancs@lutheran.hu

Landeskirchenamt:

Üllöi útca 24, 1085 Budapest, UNGARN

Postanschrift: PF 21, 1450 Budapest, UNGARN

Tel.: (0036 1) 483 22 60 und 483 22 65

Tel. und Fax: (0036 1) 486 35 54

Internet: www.lutheran.hu

Leiter:

István Kákay

E-Mail: orszagos@lutheran.hu und istvan.kakay@lutheran.hu

Abteilungsleiterin (Außenkontakte):

Dr. Klára Tarr Cselovszky

Tel. und Fax: (0036 1) 266 55 32

Mobil: (0036 20) 824 97 03

E-Mail: klara.tarr@lutheran.hu

I. Süddistrikt (64 Gemeinden in fünf Senioraten)

Bischof:

Péter Gáncs

Puskin útca 12, 1088 Budapest, UNGARN

Tel. und Fax: (0036 1) 338 23 02

E-Mail: peter.gancs@lutheran.hu

II. Norddistrikt (78 Gemeinden in sechs Senioraten)

Bischof:

Dr. Tamás Fabiny

Szilágyi Erzsébet fasor 24, 1125 Budapest, UNGARN

Tel.: (0036 1) 34 24 48 und 394 23 35

Fax: (0036 1) 394 24 40

E-Mail: deli.kerulet@lutheran.hu

3 / 7


III. Westdistrikt (114 Gemeinden in fünf Senioraten)

Bischof:

János Szemerei

Bajcsy-Zs. út 26, 9021 Györ, UNGARN

Tel.: (0036 96) 51 61 60, Fax: (0036 96) 51 61 69

E-Mail: west.distrikt@lutheran.hu

Die Evangelisch-Lutherische Kirche in Ungarn ist die zweitgrößte protestantische Kirche im Land. Entscheidend wirkte

in der Reformationszeit ein "Tischnachbar" Luthers, Mátyás Dévai Bíró, mit. Das Neue Testament wurde 1541 von

János Silvester ins Ungarische übersetzt. Im Vielvölkerstaat Ungarn wendeten sich insbesondere deutsch- und

slowakischsprachige Gemeinden dem reformatorischen Glauben zu.

Doch die Gemeinden organisierten sich nicht nach ihren sprachlichen Besonderheiten, sondern nach ihrer regionalen

Orientierung (Städte, Dörfer). Deshalb wurden schon früh bilinguale (ungarisch-slowakischsprachige) und trilinguale

(ungarisch-slowakisch-deutschsprachige) Gemeinden gegründet. In der Zeit der Gegenreformation war Ungarn

dreigeteilt (Habsburg, ostungarisches Königreich, türkisch besetztes Gebiet in Südungarn). Während in den türkisch

besetzten Gebieten die reformatorischen Gemeinden relative Freiheit in ihrem Glauben genießen konnten, wurden in

den anderen Gebieten Ungarns die Gemeinden unterdrückt und zerstreut. Auch die lutherischen Pfarrer wurden

vertrieben und teilweise als Sklaven verkauft. Erst mit dem Toleranzedikt Josephs II. (1781) konnten sich lutherische

Gemeinden wieder konstituieren. Als nach dem Zweiten Weltkrieg viele deutschsprachige Gemeindeglieder aufgrund

der politischen Nachkriegsordnung Ungarn verlassen mussten, wurden die bis dahin dreisprachigen zu zweisprachigen

Gemeinden.

In der kommunistischen Regierungszeit sind viele kirchliche Gebäude der Lutherischen Kirche in einen bedenklichen

baulichen Zustand geraten, dem nur allmählich und mit der Unterstützung ausländischer Partner abgeholfen werden kann.

Die Evangelisch-Lutherische Kirche in Ungarn ist Mitglied im Lutherischen Weltbund, im Ökumenischen Rat der

Kirchen, in der Konferenz Europäischer Kirchen, in der Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa. 1972 ist in der

Lutherischen Kirche die Frauenordination mit der uneingeschränkten Übertragung aller pfarramtlichen Rechte eingeführt

worden.

Die Reformierte Kirche in Ungarn besteht seit der Reformationszeit. Bekenntnisgrundlage sind das Apostolische

Glaubensbekenntnis, der Heidelberger Katechismus und die Zweite Helvetische Konfession. Sie wurde von der

Gegenreformation in Ost- und Westungarn sehr unterschiedlich getroffen. In Westungarn führte der Druck der

habsburgischen Monarchie und der Katholischen Kirche mit dem Höhepunkt des "Blutigen Tribunals" in Bratislava

1673 zur Auflösung der Infrastruktur vieler reformierter Gemeinden. Die Pastoren wurden entweder zum Widerruf

gezwungen oder zur Flucht. Viele Pastoren wurden als Galeerensklaven verschleppt.

Der Osten Ungarns blieb von der Gegenreformation weitgehend verschont. Er stand unter dem Schutzpatronat der

transsilvanischen Fürsten. Auch in der Zeit der türkischen Besetzung konnten die reformierten Gemeinden weitgehend

unabhängig ihren Glauben leben.

Erst nach der Türkenherrschaft versuchten die Habsburger auch im Osten Ungarns die Gegenreformation

durchzusetzen, hatten jedoch damit wenig Erfolg. Nach dem Toleranzedikt Josephs II. (1781) konnten sich die

reformierten Gemeinden wieder freier entfalten. Schließlich festigte das nach dem ungarischen Befreiungskrieg

geschlossene Abkommen von 1867 die Stellung der Kirche im Staat.

Nach dem Ersten Weltkrieg verlor Ungarn mit dem Vertrag von Trianon zwei Drittel seines früheren Territoriums.

Ungarischsprachige reformierte Gemeinden befinden sich heute in den Staaten Kroatien, Österreich, Rumänien, Serbien,

Slowakei, Tschechien und Ukraine. 1995 wurde eine Weltsynode der ungarischsprachigen Kirchen gegründet. 2009

schlossen sich die meisten dieser Kirchen zur Ungarischen Reformierten Kirche zusammen.

4 / 7


In der Zeit der kommunistischen Unterdrückung und Enteignung konnte die Reformierte Kirche aufgrund ihrer zuvor

gesicherten Struktur und oder Anerkennung in der Bevölkerung in einer guten Weise "überleben". Die vom

kommunistischen Regime enteigneten Schulen wurden nach der politischen Wende relativ bald wieder zurückgegeben.

Auch die Rückübertragung anderer kirchlicher Gebäude geschah weitgehend ohne Verzögerung. Die meisten Gebäude

befinden sich jedoch in einem sehr schlechten baulichen Zustand. Deshalb braucht die Kirche weiterhin die

Unterstützung der europäischen protestantischen Kirchen.

Die Reformierte Kirche in Ungarn ist Mitglied in der Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen, im Ökumenischen Rat

der Kirchen, in der Konferenz Europäischer Kirchen und in der Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa.

Partnerorganisation des GAW der EKD in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Ungarn ist der

GUSTAV-ADOLF-HILFSDIENST(Gusztáv Adolf Segélyszolgálat)

Vorsitzender:

Senior Lajos Káposzta

Orczy útca 6, 6230 Soltvadkert, UNGARN

Tel. und Fax: (0036 78) 48 00 37

E-Mail: l.kaposzta@freemail.hu und lajos.kaposzta@lutheran.hu

Ausbildungsstätte

EVANGELISCH-LUTHERISCHE THEOLOGISCHE UNIVERSITÄT

(Evangélikus Hittudományi Egyetem)

Rózsavölgyi köz 3, 1141 Budapest, UNGARN

Tel.: (0036 1) 363 64 51 und 383 45 37

Fax: (0036 1) 363 74 54

E-Mail: teologia@lutheran.hu

Internet: www.teol.lutheran.hu

Außerdem gibt es ein

MISSIONSZENTRUM DER EVANGELISCH-LUTHERISCHEN KIRCHE

(Evangélikus Missziói Központ)

Leiter:

Pfarrer János Szeverényi

Batthyány Ilona útca 38-40

1164 Budapest, UNGARN

Tel. und Fax: (0036 1) 400 30 57

E-Mail: evmis@lutheran.hu

Internet: www.misszio.lutheran.hu

Zur Koordination der diakonischen Hilfe gibt es ein ÖKUMENISCHES HILFSWERK UNGARN

(Magyar Ökumenikus Segélyszervezet)

Leiter:

Pfarrer László Lehel

Tomaj útca 4, 1116 Budapest, UNGARN

Tel.: (0036 1) 208 49 32 und 208 49 33

5 / 7


Fax: (0036 1) 208 49 34

E-Mail: info@hia.hu und segelyszervezet@segelyszervezet.hu

Internet: www.hia.hu

Ökumene

ÖKUMENISCHER RAT DER KIRCHEN IN UNGARN

(Magyarországi Egyházak Ökumenikus Tanácsa/

Ecumenical Council of Churches in Hungary)

Magyar tudósok körútja 3, 1117 Budapest, UNGARN

Tel.: (0036 1) 371 26 90, Fax: (0036 1) 371 26 91

E-Mail: oikumene@meot.hu

Internet: www.oikumene.meot.hu

Präsident:

Bischof D. Imre Szebik

Generalsekretär:

Pfarrer Dr. Zoltán Bóna

Mitgliedskirchen:

Reformierte Kirche in Ungarn

Evangelisch-Lutherische Kirche in Ungarn

Bund der Baptisten in Ungarn

Ungarische Methodistenkirche

Ungarisch-Orthodoxe Kirche

Rumänisch-Orthodoxe Kirche in Ungarn

Bulgarisch-Orthodoxe Kirche in Ungarn

Serbisch-Orthodoxe Diözese von Buda

Beobachterstatus:

Katholische Kirche in Ungarn

Adventisten

Unitarische Kirche in Ungarn

Gemeinde Gottes

Ökumenisches Hilfswerk Ungarn

Ungarische Bibelstiftung

Ökumenisches Studienzentrum

Christlich-Ökumenische Fraternität

Verein der Christlichen Ärzte in Ungarn

Ungarischer Pfadfinderverband

Internationale Kirche in Budapest

Erholungs- und Freizeitheime

der Reformierten Kirche (Auswahl)

Haus Siloa

Honved útca 6, 8230 Balatonfüred, UNGARN

Tel.: (0036 87) 48 12 62

6 / 7


Haus der Versöhnung

Berek tér 19, 5309 Berekfürdö, UNGARN

Tel.: (0036 59) 31 93 15 und 31 90 11, Fax: (0036 59) 31 92 23

E-Mail: refberek@t-online.hu, Internet: www.berekfurdo.parokia.net

Reformiertes Gymnasium Debrecen

Kálvin tér 16, 4044 Debrecen, UNGARN

Tel.: (0036 52) 41 83 58, Fax: (0036 52) 41 76 99

Erholungs- und Freizeitheime

der Evangelisch-Lutherischen Kirche (Auswahl)

Evangelisches Konferenz- und Missionsheim

Jókai útca 41, 8624 Balatonszárszó, UNGARN

Tel.: (0036 84) 56 39 50

E-Mail: balatonszarszo@lutheran.hu

Internet: www.balatonszarszo.lutheran.hu

Haus Kapernaum

Béke útca 43, 8315 Gyenesdiás, UNGARN

Tel.: (0036 83) 31 61 03

Missionsheim Béthel

Széchenyi útca 8-12, 2081 Piliscsaba, UNGARN

Tel.: (0036 26) 37 52 18

Evangelisches Lajos-Ordass-Bildungszentrum

Füredi útca 1, 8253 Révfülöp, UNGARN

Tel.: (0036 87) 46 41 07, Fax: (0036 87) 56 31 63

E-Mail: revfulop@lutheran.hu

Internet: www.konferenciahotel.hu

Sóvár-Jugend-Konferenzzentrum des CVJM

Petöfi útca 1, 8313 Balatongyörök, UNGARN

Tel.: (0036 20) 824 23 82

E-Mail: kie@kie.hu, Intenret: www.sovar.hu

Erholungs- und Freizeitheim der Ökumene

Gästehaus des Ökumenischen Rates

Magyar tudósok körútja 3, 1117 Budapest, UNGARN

Tel.: (0036 1) 371 26 90, Fax: (0036 1) 371 26 91

E-Mail: oikumene@meot.hu

7 / 7

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine