Ungarn 2010 - Deutsch-Ungarische Industrie- und Handelskammer

ahkungarn.hu

Ungarn 2010 - Deutsch-Ungarische Industrie- und Handelskammer

Ungarn

2010

Zahlen und Fakten über die ungarische

Wirtschaft und die deutsch-ungarischen

Wirtschaftsbeziehungen


Bevölkerung nach Wohnort 1.1.2010

Ungarn 10 014 324

Hauptstadt Budapest 1 721 556

Städte 297 5 231 173

Gemeinden 2 854 3 061 595

Regionen und Komitate

Einwohner BIP BIP je EW

1.1.2010 2008* 2008*

Ungarn 10 014 324 26 543 252 100%

Zentral-Ungarn 2 951 436 12 772 819 166%

Budapest 1 721 556 10 017 993 222%

Pest 1 229 880 2 754 826 87%

Mittleres Transdanubien 1 098 654 2 585 726 89%

Fejér 427 416 1 025 499 91%

Komárom-Esztergom 312 431 860 874 104%

Veszprém 358 807 699 353 73%

Westliches Transdanubien 996 390 2 570 276 97%

Győr-Moson-Sopron 448 435 1 321 651 112%

Vas 259 364 604 951 88%

Zala 288 591 643 674 84%

Südliches Transdanubien 947 986 1 728 054 68%

Baranya 393 758 752 566 72%

Somogy 320 578 542 530 63%

Tolna 233 650 432 958 69%

Nord-Ungarn 1 209 142 2 010 300 62%

Borsod-Abaúj-Zemplén 692 771 1 179 299 63%

Heves 311 454 577 849 69%

Nógrád 204 917 253 152 46%

Nördliche Tiefebene 1 492 502 2 496 931 63%

Hajdú-Bihar 541 298 1 021 668 71%

Jász-Nagykun-Szolnok 390 775 687 687 66%

Szabolcs-Szatmár-Bereg 560 429 787 576 52%

Südliche Tiefebene 1 318 214 2 379 146 68%

Bács-Kiskun 528 418 951 975 68%

Békés 366 556 583 922 59%

Csongrád 423 240 843 249 75%

Quelle: KSH. * letzte verfügbare Angaben.

Regionen und Komitate Ungarns

West-Transdanubien

Mittleres Transdanubien

Süd-Transdanubien

Vas

Zala

Győr-Moson-

Sopron

Somogy

Komárom-

Esztergom Budapest

Veszprém Fejér

Baranya

Tolna

Nógrád

Pest

Bács-Kiskun

Heves

Jász-Nagykun-

Szolnok

Csongrád

Borsod-Abaúj-

Zemplén

Békés

Szabolcs-Szatmár-

Bereg

Hajdú-Bihar

Nordungarn

Zentral-Ungarn

Nördliche Tiefebene

Südliche Tiefebene


Industrie 2009

Beschäftigte Produktion Exportquote***

1000 Pers. Mrd. HUF* Wachstum**

Industrie insgesamt 837,0 17 963,0 -17,9 51,21%

Bergbau 8,9 93,9 -11,2 4,37%

Verarbeitendes Gewerbe

Nahrungsmittel,

788,9 16 401,3 -18,4 67,68%

Getränke, Tabak 133,6 2 070,4 -2,0 29,58%

Textilien, Textilwaren, Leder

Holzverarbeitung, Papier,

66,6 261,6 -23,3 78,22%

Druck, Verlage 56,9 570,8 -11,3 38,50%

Koks, Erdöl 7,7 1 070,8 -10,5 21,51%

Chemische Produkte 22,4 729,3 -16,1 55,37%

Medikamente

Gummi-, Kunststoffwaren,

20,2 574,8 -0,2 76,96%

Nichtmetalle, Minerale 67,9 1 226,8 -22,9 49,91%

Metallwaren

Computer, elektronische

93,0 1 074,5 -38,7 58,54%

und optische Produkte

Elektrische Maschinen

75,7 3 431,9 -14,5 94,59%

und Geräte 53,7 1 004,0 -21,1 87,91%

Maschinen, Anlagen 46,6 815,6 -9,2 76,95%

Fahrzeugbau

Sonstige verarbeitende

74,1 3 074,6 -29,4 89,98%

Gewerbe 70,4 496,1 1,5 45,16%

Energie- und Gasversorgung 39,1 1 467,7 -11,6 6,12%

Bauwirtschaft 276,4 1 963,3 -4,3 k. A.

* zu jeweiligen Preisen. ** reale Veränderung zum Vorjahr.

*** Anteil der Exporterlöse an den Gesamterlösen (bei Unternehmen mit mehr als 4 Beschäftigten)

Quelle: KSH.

Energiewirtschaft 2008

Primärenergieaufkommen nach Energieträgern, 2008, Anteil in %

Erneuerbare

Energien 6,10 %

Atom 14,27 %

Naturgase 39,43 %

Quelle: Eurostat

26 781

ktoe*

* 1000 t Ölequivalent. ** Nettoimporte von Elektroenergie

Sonstige 1,33 %

Festbrennstoffe

(Kohle, Holz)

11,40 %

Mineralöl

27,46 %


Preisentwicklung

Veränderung zum Vorjahr in % *

2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 H1

Verbraucherpreise

Erzeugerpreise

6,8 3,6 3,9 8,0 6,1 4,2 5,4

Industrie 3,5 4,3 6,6 0,3 5,0 4,9 2,0

Bauwirtschaft 4,7 4,2 7,1 6,3 5,8 3,1 0,7

Ausfuhrpreise -1,6 -0,8 6,4 -4,5 0,4 3,0 -2,4

Einfuhrpreise

* Jahresdurchschnitte

Quelle: KSH

-0,9 1,4 7,9 -4,4 2,1 1,2 -2,3

Währungskurse

2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 H1

EUR-HUF

Jahresdurchschnitt 251,68 248,05 264,27 251,31 251,25 280,58 271,49

am 31.12.

USD-HUF

251,68 252,73 252,30 253,35 264,78 270,84 284,36

Jahresdurchschnitt 202,63 199,66 210,51 183,83 171,80 202,26 205,00

am 31.12.

Quelle: MNB

180,29 213,58 191,62 172,61 187,91 188,07 217,95

Entwicklung der Leistungsbilanz

Defizit in % des BIP

1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009

-3,58% -3,78%

Quelle: MNB

Struktur der Leistungsbilanz

Salden, Mrd. Euro

0,2

1,0

-1,1

-1,3

Quelle: MNB

-4,34%

Einkommen und

Kapitalerträge

1,5

-1,3

-1,6

0,2

1,6

-1,2

-2,4

-6,00%

-6,98%

-7,67%

-6,95%

-7,98%

-6,91%

-7,30%

-7,57% -7,61%

-8,47%

-8,59%

0,2

1,1

-1,7

-2,6

0,4

-2,7

Übertragungen

0,4

0,8 1,2

-2,0

-3,2

-2,8

0,5

1,7

-2,5

-3,2

0,5

0,6

-2,2

-3,8

Dienstleistungsbilanz Handelsbilanz

0,6

-3,7

-4,3

-5,0 -5,3

1,0

-0,5

-0,1

1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009

-2,9

0,5

-3,1

-0,1

1,1

-2,5

1,2

-2,5

-0,3 -0,3

-7,4

1,0

-0,6

-0,6

-7,6

0,4

1,4

3,4

-5,5

-0,46%


Durchschnittliche Monatslöhne

2007 2008 2009 2010 H1

Bruttolöhne – nominal

HUF/Monat 185 004 198 741 199 837 204 105

EUR/Monat

Nettolöhne – nominal

736 791 712 752

HUF/Monat 114 112 121 969 124 116 133 412

EUR/Monat 454 485 442 491

Reallöhne – Veränderung zum Vorjahr in %

Volkswirtschaft insgesamt -4,6 0,8 -2,4 4,7

Privater Sektor

Quelle: KSH, eigene Berechnungen

-4,8 1,5 0,2 3,9

Beschäftigte und Löhne nach Wirtschaftszweigen 2009

Beschäftigte Bruttolöhne

Pers. (in Td) HUF/Monat

Alle Wirtschaftszweige

Darunter:

3 782,8 199 837

Land- und Forstwirtschaft, Fischerei 175,1 137 101

Produzierendes Gewerbe 1 180,5 196 505

Bergbau 8,9 244 051

Verarbeitendes Gewerbe 788,9 190 331

Energie- und Gasversorgung 39,1 345 035

Wasserversorgung, Entsorgungswirtschaft 47,5 181 818

Bauwirtschaft 288,9 152 204

Handel 544,2 175 207

Verkehr, Lagerung 256,0 196 350

Gastgewerbe 155,5 122 561

Informations- und Kommunikationsdienste 87,1 366 752

Finanzwesen und Versicherungen 91,1 427 508

Immobiliendienste 19,9 177 747

Wissenschaftliche und technische Dienstleistungen 135,4 292 974

Administrative und unterstützende Tätigkeiten 120,8 149 131

Verwaltung, Sicherheit, Staatliche Versicherungsdienste 308,9 234 696

Bildung 328,0 194 958

Gesundheits- und Soziale Dienste 244,8 161 265

Kunst, Unterhaltung und Freizeit 56,9 179 199

Sonstige Dienstleistungen

Quelle: KSH

85,9 160 375

Struktur der privaten Verbrauchsausgaben

Anteile nach Ausgabengruppen (COICOP, 2008) in %

2008

Gastronomie, Sonstige 7,6%

Lebensmittel, alkoholfreie Getränke 23,7%

Beherbergung 3,6%

Alkoholische Getränke,

Bildung 0,8 %

Tabak 3,3%

Kultur,

Unterhaltung,

Bildung 7,6%

Telekommunikation

6,6%

Verkehr 12,2%

Gesundheit 4,4%

* Euro je Einwohner

Quelle: KSH

2 986

Euro/EW*

Bekleidung,

Schuhe

3,9%

Miete,

Wohnungsunterhalt

22,3%

Wohnungseinrichtung,

Haushaltsführung

4,1%


Ausländische Direktinvestitionen

Entwicklung 2007-2010, Mio. EUR

2007 2008 2009 2010 H1

Zuflüsse Insgesamt 2 852 4 896,6 1 550,1 -690,5

Beteiligungskapital** 844 3 261 -2 326 617

Reinvestierte Gewinne 2 274 1 336 798 -1 012

Sonstiges Kapital -266 300 3 078 -295

Bestand am Jahresende

Beteiligungskapital und

65 044 62 829 68 189 65 469

reinvestierte Gewinne* 58 457 56 996 58 773 56 827

Sonstiges Kapital 6 588 5 833 9 415 8 643

Die 15 größten Investoren in Ungarn

Bestand 2008* Zufluss (Mio. EUR)**

Mio Euro Anteil in % 2008 2009

Insgesamt 56 995,7 100,0% 3 261,0 -2 326,0

EU27 45 691,7 80,2% 3 347,1 -3 728,3

EU15 43 093,4 75,6% 2 860,1 -3 784,6

NM12*** 2 598,3 4,6% 487,0 56,3

Deutschland 13 694,3 24,0% -667,6 77,8

Niederlande 8 673,1 15,2% 952,8 575,6

Österreich 7 329,2 12,9% 1 199,6 -441,7

Luxemburg 3 932,6 6,9% 532,0 -4 448,1

Frankreich 3 249,5 5,7% 746,7 109,5

USA 2 844,6 5,0% -461,8 -4,6

Zypern 2 391,2 4,2% 448,6 -31,8

Belgien 1 404,2 2,5% 20,5 104,2

Schweiz 1 215,9 2,1% 413,4 462,0

Vereinigtes Königreich 1 106,0 1,9% 2,2 27,9

Spanien 975,9 1,7% 22,3 8,2

Japan 796,3 1,4% 17,4 11,1

Italien 777,9 1,4% -97,3 20,0

Finnland 762,6 1,3% 25,3 24,3

Norwegen 644,6 1,1% 0,0 0,0

* Aktien, sonstige Beteiligungen und reinvestierte Gewinne. ** Aktien, sonstige Beteiligungen

*** NM12: die 12 neuen EU-Mitgliedsstaaten (2004+2007)

Quelle: MNB

Ausländische Direktinvestitionen in Ungarn

Bestand nach Wirtschaftszweigen*

31.12.2008

Fahrzeugbau 12,3%

Metallindustrie 3,1% Maschinenbau 1,7%

Chemische Industrie,

Elektrotechnik,

Gummi- und Kunst-

Elektronik,

stoffwaren 4,9%

Gerätebau 6,2%

Sonstige 5,1%

Grundstücks-

und Wohnungswesen

22,4%

Kredit- und

Versicherungsgewerbe

12,4%

Verkehr, Telekommunikation 6,1%

* Aktien, sonstige Beteiligungen und reinvestierte Gewinne

Quelle: KSH

56.995,7

Mrd. Euro

Sonstiges verarb.

Gewerbe

7,3%

Energie- und

Wasserversorgung

4,4%

Handel, Gastgewerbe

14,2%


Registrierte Firmen 2009

Insgesamt 1 592 591

Gesellschaften mit Rechtspersönlichkeit 324 906

Aktiengesellschaft (Zrt. oder Nyrt.) 5 020

GmbH (Kft.) 319 849

Genossenschaften 4 365

Gesellschaften ohne Rechtspersönlichkeit 208 326

Kommanditgesellschaft (Bt.) 202 173

Selbständige Gewerbetreibende 1 012 770

Sonstige

Quelle: KSH

42 224

Die größten privaten Unternehmen 2009

Unternehmen Branche Umsatz Beschäftigte

Mrd. FT.

MOL Magyar Olaj- és Gázipari Nyrt.* Mineralöl, Erdgas 3 226 25 534

Nokia Komárom Kft.** Elektronik 1 075 5 863

AUDI HUNGARIA MOTOR Kft. Fahrzeugbau 1 048 5 642

GE Hungary Ipari és Kereskedelmi Kft. Elektronik 845 11 430

E.ON Földgáz Trade Fölgázkereskedő Zrt. Energie 796 65

Samsung Electronics Magyar Zrt. Elektronik 782 2 081

Magyar Telekom Távközlési Nyrt.* Telekommunikation 644 10 828

E. ON Hungária Energetikai Zrt.* Energie 613 4 696

PHILIPS Magyarország* Elektronik 583 k. A.

MVM Csoport* Energie 581 8 534

TESCO-GLOBAL Áruházak Zrt. Handel 573 20 307

Panrusgáz Gázkereskedelmi Zrt. Energie, Gashandel 506 6

Magyar Suzuki Zrt. Fahrzeugbau 432 3 801

SPAR Magyarország Kereskedelmi Kft.* Handel 397 14 107

Flextronics International Kft. Elektronik 366 6 149

SANOFI-AVENTIS/CHINOIN* Pharmazie 325 2 517

TIGÁZ Tiszántúli Gázszolgáltató Zrt.* Energie 309 1 694

Bosch csoport** Elektronik, Maschinenbau 306 6 261

Budapesti Elektromos Művek Nyrt.* Energie 272 556

Richter Gedeon Vegyészeti Gyár Nyrt.* Chemie 267 10 394

* Konsolidierte Daten ** Daten des Firmengerichts

Quelle: Dun & Bradstreet Hungária Kft., Figyelő

Deutsche Direktinvestitionen in Ungarn

Bestand nach Wirtschaftszweigen, Anteile in %

31.12.2008

Chemische Industrie 1,6%

Maschinenbau 2,5%

Sonstige 26,7%

Beteiligungsgesellschaften

1,6%

Versicherungsgewerbe

1,7%

Sonstige

Finazierungsinstitutionen

0,3%

Kreditinstitut 5,5%

Quelle: KSH

17001

Mio. Euro

Herstellung von

Geräten der

Elektrizitätserzeugung,

-verteilung

u.ä. 1,9%

Fahrzeugbau

33,1%

Sonstiges

verarbeitendes

Gewerbe 11,6%

Handel, Reperatur von Kraftfahrzeugen 13,4%


Bruttoinlandsprodukt

2007 2008 2009 2010 H1

Bruttoinlandsprodukt (jeweilige Preise)

Mrd. HUF 25 408 26 543 26 095 12 696

Mrd. EUR

BIP je Einwohner (jeweilige Preise)

101,10 105,64 93,00 46,76

Mio. HUF 2,527 2,644 2,610 ..

EUR 10 055 10 523 9 300 ..

Verwendung des BIP (Veränderung zum Vorjahr in %) *

Bruttoinlandsprodukt 1,0 0,6 -6,3 0,5

Inländische Verwendung -1,2 0,7 -11,5 -1,6

Privater Konsum -0,6 -0,6 -6,7 -4,2

Staatsverbrauch -4,3 -0,3 1,0 4,3

Bruttoanlageinvestitionen 1,6 0,4 -6,5 -4,0

Ausfuhren 16,2 5,6 -9,1 14,9

Einfuhren 13,3 5,7 -15,4 13,5

Quelle: KSH * zu konstanten Preisen.

Investitionen 2009

Wert* Verände-

(Mrd. HUF) rung** (%)

Insgesamt

darunter:

4 504,2 -8,6

Immobiliendienste 981,1 -5,4

Verarbeitendes Gewerbe 907,9 -15,2

Verkehr, Lagerung 787,5 8,3

Handel 337,1 -18,6

Land- und Forstwirtschaft, Fischerei 251,5 7,0

Energie- und Gasversorgung 205,3 8,1

Informations- und Kommunikationsdienste 183,4 -8,6

Verwaltung, Sicherheit, Staatliche Versicherungsdienste 158,5 -14,7

Wasserversorgung, Entsorgungswirtschaft 117,0 -22,0

Bauwirtschaft 106,7 -21,0

Bildung 88,2 13,3

Administrative und unterstützende Tätigkeiten 86,1 -31,2

Wissenschaftliche und technische Dienstleistungen 68,4 -8,1

Gesundheits- und Soziale Dienste 57,7 -17,6

Finanzwesen und Versicherungen 47,7 -38,8

Quelle: KSH * zu jeweiligen Preisen ** zu konstanten Preisen

Bruttowertschöpfung nach Sektoren 2009

Anteil in % (ohne Gütersteuern)

Sonstige Dienstleistungen 4,6%

Land- und Forstwirtschaft 3,3%

Gesundheits-

Fischerei 0,0%

wesen, soziale

Bergbau,

Dienste 4,2%

Versorger 0,2%

Bildung 4,9%

Verwaltung

und Verteidigung

8,9%

Immobilien,

Dienstleistungen

19,0%

Finanzen 4,5%

Verkehr, Telekomm. 7,9%

Quelle: KSH

22.069

Mrd. HUF

Gastgewerbe 1,6%

Verarbeitendes

Gewerbe 21,3%

Wasser, Gas-

und Strom

versorgung

3,4%

Bauwirtschaft

4,4%

Handel 11,6%


Entwicklung des ungarischen Außenhandels

2007 2008 2009 2010 H1

Wert (jeweilige Preise, Mrd. Euro)

Ausfuhren 69 004 73 380 59 139 39 831

Einfuhren 69 124 73 700 55 401 36 730

Reale Veränderung zum Vorjahr in %*

Ausfuhren 15,8 4,2 -12,7 17,4

Einfuhren 12,0 4,3 -17,1 15,0

Quelle: KSH * nominal auf Basis Euro

Ungarns größte Außenhandelspartner 2009

Einfuhren Ausfuhren

Mio. EUR Anteil Anteil Mio. EUR

55 401 100,0% Alle Länder 100,0% 59 139

38 039 68,7% EU27 78,9% 46 652

29 617 53,5% EU15 59,2% 34 982

8 471 15,3% NM12* 19,7% 11 670

13 740,59 24,80% Deutschland 1 Deutschland 25,56% 15 113,69

4 068,24 7,34% Russland 2 Italien 5,72% 3 381,72

3 597,77 6,49% Österreich 3 Frankreich 5,44% 3 218,46

3 566,39 6,44% China 4 Großbritannien 5,30% 3 136,33

2 622,00 4,73% Niederlande 5 Rumänien 5,25% 3 106,60

2 428,18 4,38% Frankreich 6 Slowakei 4,99% 2 951,14

2 328,36 4,20% Slowakei 7 Österreich 4,55% 2 691,17

2 289,81 4,13% Italien 8 Niederlande 3,71% 2 191,38

2 262,50 4,08% Polen 9 Polen 3,70% 2 191,00

1 873,28 3,38% Tschechien 10 Russland 3,56% 2 108,21

1 444,10 2,61% Südkorea 11 Spanien 3,37% 1 993,37

1 398,51 2,52% Japan 12 Tschechien 3,26% 1 930,15

1 329,93 2,40% Belgien 13 Vereinigte Staaten 2,28% 1 346,28

1 294,74 2,34% Rumänien 14 Belgien 1,75% 1 036,56

1 101,09 1,99% Vereinigte Staaten 15 Ukraine 1,52% 896,68

1 090,25 1,97% Großbritannien 16 China 1,47% 870,29

829,18 1,50% Spanien 17 Kroatien 1,46% 864,14

815,77 1,47% Taiwan 18 Türkei 1,30% 768,05

725,41 1,31% Singapur 19 Schweiz 1,15% 677,99

696,54 1,26% Hongkong 20 Serbien 1,14% 671,80

Quelle: KSH * neue EU-Mitgliedsstaaten (2004+2007)

Aus- und Einfuhren nach Warengruppen 2009

Warengruppen nach SITC, Mio. Euro

3 517

8 662

4 742

6 617

4 472

17 893

6 069

6 055

897

3 046

Quelle: KSH

Einfuhren Ausfuhren

5 688

6 318

15 306

8 417

10 703

16 314

5 477

1 523

1 301

4 271

Transportmittel

Elektrotechnik

Elektronische Geräte

Maschinen und Anlagen

Fertigwaren

Verarbeitete Waren

Chemische Produkte

Energieträger

Rohstoffe

Lebensmittel, Getränke, Tabak


Außenhandel Deutschland - Ungarn

Entwicklung 2006-2009, Mio. Euro

2006 2007 2008 2009

Statistisches Bundesamt

Deutsche Ausfuhren 16 034 17 297 17 360 11 932

Deutsche Einfuhren 15 708 17 305 16 815 14 115

Saldo (+ = deutscher Ausfuhrüberschuss) 325 -8 545 -2 183

Ungarisches Statistisches Amt

Ungarische Einfuhren 16 744 18 538 18 786 13 741

Ungarische Ausfuhren 17 376 19 584 19 571 15 114

Saldo (+ = deutscher Ausfuhrüberschuss) 633 1 046 785 1 373

Quellen: KSH, destatis.

Ein- und Ausfuhren nach Bundesländern, 2009

Einfuhren Ausfuhren

Mio. EUR Anteil Mio. EUR Anteil

Baden-Württemberg 3 000 20,9% 2 148 19,8%

Bayern 4 049 28,2% 1 979 18,3%

Berlin 115 0,8% 89 0,8%

Brandenburg 77 0,5% 130 1,2%

Bremen 85 0,6% 63 0,6%

Hamburg 484 3,4% 188 1,7%

Hessen 1 706 11,9% 679 6,3%

Mecklenburg-Vorpommern 18 0,1% 29 0,3%

Niedersachsen 1 020 7,1% 729 6,7%

Nordrhein-Westfalen 2 185 15,2% 1 977 18,3%

Rheinland-Pfalz 289 2,0% 438 4,1%

Saarland 225 1,6% 151 1,4%

Sachsen 249 1,7% 321 3,0%

Sachsen-Anhalt 58 0,4% 169 1,6%

Schleswig-Holstein 200 1,4% 154 1,4%

Thüringen 114 0,8% 270 2,5%

Rest* 242 1,7% 2 416 20,2%

Deutschland gesamt 14 115 100,0% 11 932 100,0%

Nachrichtlich:

Bundesländer Ost + Berlin 631 4,4% 1 008 9,3%

Bundesländer West 13 242 92,1% 8 508 78,6%

Quelle: destatis. * Rest: keinem Bundesland zuzuordnen

Ungarns Außenhandel mit Deutschland 2009

Warengruppen nach SITC, Mio. Euro

1 678

2 097

1 121

2 993

1 185

2 144

1 306

374

136

707

Quelle: KSH

ungarische Einfuhren ungarische Ausfuhren

2 250

2 253

1 562

3 830

2 112

1 469

601

189

322

527

Transportmittel

Elektrotechnik

Elektronische Geräte

Maschinen und Anlagen

Fertigwaren

Verarbeitete Waren

Chemische Produkte

Energieträger

Rohstoffe

Lebensmittel, Getränke, Tabak


Konvergenzprogramm der Regierung*

Maastricht-Kriterien

2007 2008 2009 2010* 2011*

Haushaltsdefizit (% des BIP) -5,0 -3,8 -4,0 -4,1 -4,0

Staatsverschuldung (% des BIP) 65,9 72,9 78,3 78,9 77,8

Inflationsrate (HIPC) 7,9 6,0 4,0 4,6 2,8

Langfristige Zinsen (% p.a.) 6,7 8,2 9,1 7,2** k. A.

* Quelle: Europäische Kommission, EZB ** Januar bis September

EU-Fördermittel 2007-2013*

Operationelle Programme Abk. Quelle Mio. EUR

Ziel „Konvergenz” 22 890,1

Wirtschaftsentwicklung GOP ERF 2 495,8

Verkehr KÖZOP KF+ERF 6 223,4

Elektronische Verwaltung** EKOP ERF 282,0

Soziale Infrastruktur TIOP ERF 1 948,9

Umwelt, Energie KEOP KF+ERF 4 178,8

Regionalprogramme

West-Transdanubien NYDOP ERF 463,8

Zentral-Transdanubien KDOP ERF 507,9

Süd-Transdanubien DDOP ERF 705,1

Südl. Tiefebene DAOP ERF 748,7

Nördl. Tiefebene ÉAOP ERF 975,1

Nordungarn EMOP ERF 903,7

Umsetzung VOP KF 315,1

Soziale Erneuerung** TÁMOP ESF 3 038,7

Staatsreform** ÁROP ESF 102,9

Ziel „Regionale Wettbewerbsfähigkeit

und Beschäftigung” 2 031,1

Zentralungarn KMOP ERF 1 467,2

Elektronische Verwaltung*** EKOP ERF 76,4

Soziale Erneuerung*** TÁMOP ESF 443,8

Staatsreform*** ÁROP ESF 43,7

Insgesamt 24 921,1

* ohne Agrarmarktordnung und Fischereifonds ERF = Regionalfonds

** nur Konvergenzregionen ESRF = Sozialfonds

*** nur Region Zentralungarn KF = Kohäsionsfonds

Quelle: Nationaler Entwicklungsplan – ÚMFT (Stand: 7.5.2007)

Volkswirtschaftliche Prognosen für 2010*

2009 Prognosen für 2010

Ist Regierung1 EU Kopint-

Tárki

Ecostat

BIP -6,3 0,6 0,0 1,5 0,9

Ausfuhren 2 -9,1 9,9 6,6 10,0 9,4

Einfuhren 2 -15,4 8,8 5,4 9,0 5,4

Bruttoanlageinvestitionen -6,5 0,8 1,0 1,0 1,0

Privater Verbrauch -6,7 -2,5 -3,2 -1,0 -2,9

Industrieproduktion -17,8 5,0 k. A. 6,0 6,5

Verbraucherpreise 3 4,2 4,7 4,6 5,0 4,8

* Prognosen Stand: Mitte 2010

1 Wirtschaftsministerium

2 einschl. Dienstleistungen;

3 Jahresdurchschnitt

Quellen: Wirtschaftsministerium Ungarn, KSH


Herausgeber:

DUIHK

Deutsch-Ungarische Industrie- und Handelskammer

Lövőház utca 30., H-1024 Budapest

Telefon: +36 1 345 7600

E-Mail: info@ahkungarn.hu

Web: www.duihk.hu

Germany Trade and Invest – Gesellschaft für

Außenwirtschaft und Standortmarketing mbH

Außenwirtschaft

Investieren

Villemombler Str. 76

Friedrichstraße 60

53123 Bonn

10117 Berlin

Telefon: +49 228 24993-0 Telefon: +49 30 200 099-0

E-Mail: trade@gtai.de

Web: www.gtai.de

E-Mail: invest@gtai.com

Deutsche Botschaft Budapest

Wirtschaftsreferat

Úri utca 64-66., H-1014 Budapest

Telefon: +36 1 488 3500

E-Mail: info@budapest.diplo.de

Web: www.budapest.diplo.de

Datenquellen:

KSH: Ungarisches Zentralamt für Statistik, Budpest. www.ksh.hu

MNB: Ungarische Nationalbank, Budapest. www.mnb.hu

destatis: Statistisches Bundesamt, Wiesbaden. www.destatis.de

Bundesbank: Deutsche Bundesbank, Frankfurt a.M. www.bundesbank.de

Impressum:

© 2010 Deutsch-Ungarische Industrie- und Handelskammer,

Germany Trade and Invest, Deutsche Botschaft Budapest

Redaktion: Dirk Wölfer, DUIHK

Aktualisierungsstand: 20. Oktober 2010

Haftungsausschluss: Die Informationen in dieser Publikation wurden sorgfältig

recherchiert. Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen die Herausgeber

jedoch keine Gewähr. Die Herausgeber schließen jede Haftung

für Schäden aus, die aus der Verwendung der Informationen resultieren.

Layout und Satz: Balázs Horváth | Horváth Kreatív Bt.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine