Ravensburg und Weingarten - Stadt Weingarten

weingarten.eu

Ravensburg und Weingarten - Stadt Weingarten

2010

Ravensburg und Weingarten

*** Ausgabe Weingarten ***


Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

Hermann Vogler

Oberbürgermeister

Stadt Ravensburg

Umweltkalender

Markus Ewald

Oberbürgermeister

Stadt Weingarten

[2010]

Wirtschafts- und Bankenkrise, Klimawandel, steigende Rohstoffpreise – wie wird sich die

Welt in den nächsten Jahren und Jahrzehnten entwickeln?

Die schwierige Aufgabe der Politik ist es, heute die richtigen Weichenstellungen für morgen

vorzunehmen. Mit Entscheidungen, die nachhaltig wirken und nicht als Strohfeuer enden.

Natürlich können solche Entscheidungen nicht immer populär sein, denn oft sind sie mit

Mehraufwand, mit Nachteilen für einzelne Gruppen oder mit dem Infragestellen von manch

angenehmen Dingen verbunden. Da gilt es, gemeinsam an einem Strang zu ziehen.

Eine richtige und nachhaltige Entscheidung war aus Sicht unserer Städte die Vorgabe aus

dem „Konjunkturpaket II“, dass die vom Bund geförderten Investitionen der Kommunen zu

Energieeinsparungen führen müssen. So wird nicht nur dem Handwerk, der Wirtschaft und

der Umwelt geholfen, sondern auch dazu beigetragen, dass Ressourcen insgesamt geschont

und dass verstärkt erneuerbare Energien eingesetzt werden.

Der gemeinsame Umweltkalender 2010 der Städte Ravensburg und Weingarten wurde für Sie

wieder prall gefüllt mit Tipps und Terminen, mit nützlichen Infos und Veranstaltungshinweisen

aus den beiden Nachbarstädten. Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Lektüre.

Bei Fragen rufen Sie uns bitte an:

Abfallberatung Ravensburg 82-444 – Weingarten 405-131.

Im Internet: www.ravensburg.de – www.weingarten-online.de


So wird's gemAcht!

Keine Termine mehr übersehen – der Umweltkalender

Ravensburg/Weingarten hilft Ihnen bei den Abholterminen von

Hausmüll

[alle 14 Tage]

Grüne Tonne

Abfall und

wertvolle Tipps

Gartenabfälle

Schauen Sie einfach im Straßenverzeichnis auf den Seiten

4 - 7 nach. Dort finden Sie hinter dem Namen der Straße, in

der Sie wohnen, eine Kennzeichnung. Sie wiederholt sich im

Kalendarium auf den Seiten 8 - 31. Markieren Sie dort Ihren

Abholbezirk – und Sie sehen immer auf einen Blick, was

wann bei Ihnen abgeholt wird.

Am besten, Sie geben dem Kalender einen Platz, an dem Sie

ihn jederzeit zur Hand haben – so können Sie keinen Termin

versäumen, und wir stehen in Sachen Umwelt weiterhin

vorbildlich da.

Ihre Stadtverwaltungen Ravensburg und Weingarten

[3]

Inhalt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite

Straßenverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4 - 7

Kalendarium . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8 - 31

Abfall und wertvolle Tipps

Hausmüll / Altpapier . . . . . . . . . . . . . . . 32 - 33

Wertstoffe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34 - 37

Gartenabfall . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33/35

Sperrmüll . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33/38

Problemstoffsammlung . . . . . . . . . . . . . . . . 36

Energiesparlampen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39

Umweltzeichen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40

Energieagentur . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41

Lokale Agenda 21 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42

Glasrecycling . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44

Bus und Bahn . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45 - 47

Telefon und Abfall ABC

Wichtige Telefonnummern . . . . . . . . . . . . . 48 - 49

Abfall-ABC . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50 - 54

Bus und Bahn Telefon

Abfall ABC


......Straßenverzeichnis für Weingarten

Die Zahl hinter dem Straßennamen

bezeichnet den Abfuhrbezirk

für die allgemeine Müllabfuhr

[80-Liter / 120-Liter-Gefäße],

die Gartenabfallabfuhr und

Papierabfuhr.

A

Abteistraße . . . . . . . . . . . . . . 14

Abt-Hyller-Str. 1-23 . . . . . . . . . 13

Abt-Hyller-Str. ab 24 . . . . . . . . 8

Abt-Hyller-Str. ab 55 . . . . . . . . 7

Akeleiweg. . . . . . . . . . . . . . . . 7

Alemannenstraße . . . . . . . . . . 7

Allmandstraße . . . . . . . . . . . . 13

Altdorfstraße . . . . . . . . . . . . . 3

Altshausener Straße . . . . . . . . 11

Am Bläsiberg . . . . . . . . . . . . . 11

Am Hallersberg . . . . . . . . . . . . 3

Am Rebhang . . . . . . . . . . . . . 12

Amselweg . . . . . . . . . . . . . . . 10

Am Stadtgarten . . . . . . . . . . . 13

Am Vorderochsen . . . . . . . . . . 4

Andreas-Schreck-Str. . . . . . . . . 6

Umweltkalender

[4]

[2010]

Brucknerstraße . . . . . . . . . . . . 1

Brunnenweg . . . . . . . . . . . . . . 2

Burachstraße . . . . . . . . . . . . . 3

Burgeiserweg . . . . . . . . . . . . . 4

C

Charmorweg . . . . . . . . . . . . . . 9

Corbellinistraße. . . . . . . . . . . . 6

D

Daimlerstraße . . . . . . . . . . . . . 9

Danziger Straße . . . . . . . . . . . 11

Dieselstraße . . . . . . . . . . . . . . 9

Döllegasse . . . . . . . . . . . . . . . 8

Doggenriedstraße . . . . . . . . . . 12

Dominikus-

Zimmermann-Straße . . . . . . . . 5

Dornierstraße . . . . . . . . . . . . . 9

Drosselweg . . . . . . . . . . . . . . 10

Dürerweg . . . . . . . . . . . . . . . . 6

E

Edelweißweg . . . . . . . . . . . . . 7

Efeuweg . . . . . . . . . . . . . . . . . 7

Eggers . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11

Ehrenpreisweg . . . . . . . . . . . . 7

Eichendorffweg . . . . . . . . . . . . 2

Enzianweg . . . . . . . . . . . . . . . 7

Ermlandhof. . . . . . . . . . . . . . . 6

Gerberstraße . . . . . . . . . . . . . 13

Gertrud-Luckner-Straße . . . . . . 11

Geschwister-Scholl-Straße . . . . 11

Goethestraße . . . . . . . . . . . . . 11

Greisingstraße. . . . . . . . . . . . . 5

Grimmastraße . . . . . . . . . . . . . 5

Gutenbergstraße. . . . . . . . . . . 13

H

Haasstraße. . . . . . . . . . . . . . . 11

Hähnlehof . . . . . . . . . . . . . . . 5

Hähnlehofstraße . . . . . . . . . . . 5

Hahnstraße . . . . . . . . . . . . . . 11

Haldenweg. . . . . . . . . . . . . . . 11

Haslachstraße . . . . . . . . . . . . . 4

Hauffweg . . . . . . . . . . . . . . . . 2

Haydnstraße . . . . . . . . . . . . . . 1

Heinkelstraße . . . . . . . . . . . . . 9

Heinrich-Hertz-Str. . . . . . . . . . . 11

Heinrich-Schatz-Str. . . . . . . . . . 14

Henschelweg . . . . . . . . . . . . . 9

Herknerstraße. . . . . . . . . . . . . 11

Herkommerstraße . . . . . . . . . . 6

Hirschstraße . . . . . . . . . . . . . . 4

Hölderlinstraße . . . . . . . . . . . . 2

Holunderweg . . . . . . . . . . . . . 7

Hoyerstraße . . . . . . . . . . . . . . 6

Hummelstraße . . . . . . . . . . . . 12


Anemonenweg . . . . . . . . . . . . 7

Argonnenstraße . . . . . . . . . . . 11

Aulendorfer Straße . . . . . . . . . 11

Asamstraße . . . . . . . . . . . . . . 8

B

Bachstraße . . . . . . . . . . . . . . . 8

Bahnhofstraße . . . . . . . . . . . . 12

Baienfurter Straße. . . . . . . . . . 11

Barbarossaweg. . . . . . . . . . . . 13

Bauernjörgstraße . . . . . . . . . . 12

Bechters . . . . . . . . . . . . . . . . 11

Beethovenstraße . . . . . . . . . . . 1

Benzstraße . . . . . . . . . . . . . . 10

Bergstraße . . . . . . . . . . . . . . . 3

Bernhard-Göz-Weg. . . . . . . . . . 5

Birkenweg . . . . . . . . . . . . . . . 5

Bischof-Sproll-Straße. . . . . . . . 11

Blarerstraße . . . . . . . . . . . . . . 11

Bleichestraße . . . . . . . . . . . . . 5

Blumenau. . . . . . . . . . . . . . . . 8

Bomsgasse . . . . . . . . . . . . . . 13

Boschstraße. . . . . . . . . . . . . . 10

Brahmsweg. . . . . . . . . . . . . . . 1

Brandenburger Str. . . . . . . . . . 11

Brechenmacherstr. . . . . . . . . . . 6

Breslauer Straße . . . . . . . . . . . 11

Briachstraße. . . . . . . . . . . . . . 12

Brielmayerstraße . . . . . . . . . . . 5

Broner Platz . . . . . . . . . . . . . . 4

Abfall und

wertvolle Tipps

Ettishofer Straße . . . . . . . . . . . 6

Eugen-Bolz-Weg . . . . . . . . . . . 12

Eythstraße . . . . . . . . . . . . . . . 9

F

Falkenweg . . . . . . . . . . . . . . . 10

Fasanenweg . . . . . . . . . . . . . . 10

Feuchtmayrstraße . . . . . . . . . . 5

Fidel-Sporer-Straße . . . . . . . . . 8

Finkenweg . . . . . . . . . . . . . . . 10

Fliederstraße. . . . . . . . . . . . . . 7

Frankenweg . . . . . . . . . . . . . . 7

Franz-Beer-Straße

bis Nr. 92 . . . . . . . . . . . . . . . . 6

Franz-Beer-Straße

ab Nr. 97 . . . . . . . . . . . . . . . . 5

Friedenstraße . . . . . . . . . . . . . 8

Friedhofstraße. . . . . . . . . . . . . 4

Friedrich-Seifriz-Straße. . . . . . . 11

Frisonistraße. . . . . . . . . . . . . . 5

Fuchsweg . . . . . . . . . . . . . . . . 4

Fugelstraße . . . . . . . . . . . . . . 12

G

Gablerstraße

(oberhalb B 30) . . . . . . . . . . . 13

Gablerstraße

(unterhalb B 30) . . . . . . . . . . . 8

Gartenstraße . . . . . . . . . . . . . 13

Gaußstraße . . . . . . . . . . . . . . 11

Georg-Elser-Straße . . . . . . . . . 11

Gerbersteig . . . . . . . . . . . . . . 14

[5]

I

Im alten Stadion . . . . . . . . . . . 8

Im Fischergarten . . . . . . . . . . . 1

Immergrünweg . . . . . . . . . . . . 7

Irmentrudstraße . . . . . . . . . . . 4

Isenbartstraße. . . . . . . . . . . . . 4

J

Jägerstraße . . . . . . . . . . . . . . . 4

Jakob-Reiner-Straße . . . . . . . . . 8

J.-v.-Schnitzer-Str. . . . . . . . . . . 12

Josef-Bayer-Straße. . . . . . . . . . 11

Josef-Eggler-Straße . . . . . . . . . 11

Josef-Schmuzer-Str. . . . . . . . . . 5

Judithaweg. . . . . . . . . . . . . . . 13

Junkerstraße . . . . . . . . . . . . . . 9

K

Kanalstraße . . . . . . . . . . . . . . 3

Karlstraße . . . . . . . . . . . . . . . 4

Karlsbader Straße . . . . . . . . . . 11

Keltenstraße . . . . . . . . . . . . . . 7

Keplerstraße . . . . . . . . . . . . . . 9

Kirchplatz . . . . . . . . . . . . . . . 14

Kirchstraße . . . . . . . . . . . . . . 14

Kleine Straße . . . . . . . . . . . . . 13

Königsberger Str. . . . . . . . . . . 11

Köpfinger Straße . . . . . . . . . . . 1

Kolpingstraße . . . . . . . . . . . . . 8

Konrad-Huber-Str. . . . . . . . . . . 14

Bus und Bahn Telefon

Abfall ABC


Kornblumenstraße. . . . . . . . . . 7

Kornhausgasse . . . . . . . . . . . . 4

Krokusweg . . . . . . . . . . . . . . . 7

Krügerstraße . . . . . . . . . . . . . 11

Kuenstraße. . . . . . . . . . . . . . . 6

Kurze Straße . . . . . . . . . . . . . 11

L

Lägelerstraße . . . . . . . . . . . . . 11

Lammstraße . . . . . . . . . . . . . . 3

Landrichtergasse . . . . . . . . . . 13

Laurastraße . . . . . . . . . . . . . . 3

Lazarettstraße . . . . . . . . . . . . . 1

Lehenstraße . . . . . . . . . . . . . . 3

Leibnizstraße . . . . . . . . . . . . . 12

Lerchenweg . . . . . . . . . . . . . . 10

Lessingstraße . . . . . . . . . . . . . 2

Liebfrauenstraße . . . . . . . . . . 13

Lilienthalstraße . . . . . . . . . . . . 9

Lindenhof. . . . . . . . . . . . . . . . 6

Lindenstraße . . . . . . . . . . . . . 5

Lisztweg . . . . . . . . . . . . . . . . . 1

Löwenplatz. . . . . . . . . . . . . . . 4

M

Malerstraße . . . . . . . . . . . . . . 1

Malser Weg. . . . . . . . . . . . . . . 4

Manggasse . . . . . . . . . . . . . . . 4

Maria-Eberhard-Weg. . . . . . . . . 1

Umweltkalender

[6]

[2010]

P

Pflugstraße . . . . . . . . . . . . . . 12

Postplatz . . . . . . . . . . . . . . . . 14

Primelweg . . . . . . . . . . . . . . . 7

Promenade . . . . . . . . . . . . . . 13

R

Ravensburger Straße . . . . . . . . 5

Rebbachstraße . . . . . . . . . . . . 12

Reinhold-Frank-Straße . . . . . . . 11

Reschenstraße . . . . . . . . . . . . 4

Reutebühlstraße . . . . . . . . . . . 3

Richard-Mayer-Straße . . . . . . . . 1

Riedhof . . . . . . . . . . . . . . . . . 5

Riedstraße . . . . . . . . . . . . . . . 6

Robert-Koch-Weg. . . . . . . . . . . 3

Rosenstraße . . . . . . . . . . . . . . 8

Rosmarinweg . . . . . . . . . . . . . 7

Rungsgasse . . . . . . . . . . . . . . 8

Rungshof . . . . . . . . . . . . . . . . 6

S

Sägerstraße . . . . . . . . . . . . . . 8

Salbeiweg . . . . . . . . . . . . . . . 7

St.-Gebhard-Straße . . . . . . . . . 8

St.-Konrad-Straße . . . . . . . . . . 8

St.-Longinus-Straße . . . . . . . . 14

Sterngasse. . . . . . . . . . . . . . . 14

Stettiner Straße . . . . . . . . . . . 11

Syrlinstraße . . . . . . . . . . . . . . 5

T

Talstraße

(B 30 bis Blumenau) . . . . . . . . 8

Talstraße

(ab Blumenau) . . . . . . . . . . . . 7

Thumbstraße . . . . . . . . . . . . . 5

Tobelstraße . . . . . . . . . . . . . . 11

Torkelweg . . . . . . . . . . . . . . . 12

Trauben . . . . . . . . . . . . . . . . . 11

Tulpenstraße. . . . . . . . . . . . . . 7

U

Uhlandstraße . . . . . . . . . . . . . 11

Ultner Weg . . . . . . . . . . . . . . . 4

Untere Gerbersteig . . . . . . . . . 4

V

Veilchenweg . . . . . . . . . . . . . . 7

Veit-Stoß-Weg . . . . . . . . . . . . . 5

Vintschgaustraße. . . . . . . . . . . 4

Vogteistraße . . . . . . . . . . . . . . 4

W

Wagnerstraße . . . . . . . . . . . . . 1

Waldheim . . . . . . . . . . . . . . . . 1


Marienstraße . . . . . . . . . . . . . 8

Marktgasse. . . . . . . . . . . . . . . 4

Martinusweg . . . . . . . . . . . . . 11

Maybachstraße. . . . . . . . . . . . 10

Meisenweg. . . . . . . . . . . . . . . 10

Meisterhof . . . . . . . . . . . . . . . 3

Meisterhofstraße . . . . . . . . . . . 3

Mendelssohn-Straße . . . . . . . . 1

Michael-Grimm-Str. . . . . . . . . . 10

Michael-Kraf-Str. . . . . . . . . . . . 8

Mochenwanger Str. . . . . . . . . . 11

Mörikeweg . . . . . . . . . . . . . . . 2

Möwenweg . . . . . . . . . . . . . . 10

Moosbruggerstraße . . . . . . . . . 3

Mozartstraße. . . . . . . . . . . . . . 1

Mühlbachweg. . . . . . . . . . . . . 14

Müller-Gögler-Weg . . . . . . . . . . 1

Münsterplatz . . . . . . . . . . . . . 14

N

Nelkenweg . . . . . . . . . . . . . . . 7

Nessenreben. . . . . . . . . . . . . . 2

Niederbieger Straße . . . . . . . . 11

O

Obere Sterngasse . . . . . . . . . . 14

Ochsengasse . . . . . . . . . . . . . 4

Öschhof . . . . . . . . . . . . . . . . . 6

Ortliebs . . . . . . . . . . . . . . . . . 10

Abfall und

wertvolle Tipps

Sauterleutestraße . . . . . . . . . . 5

Schafheitlinstraße . . . . . . . . . . 8

Scherzachstraße . . . . . . . . . . . 4

Schießplatzstraße . . . . . . . . . . 2

Schillerstraße . . . . . . . . . . . . . 13

Schlesienstraße . . . . . . . . . . . 11

Schlossergasse . . . . . . . . . . . . 8

Schmidgasse . . . . . . . . . . . . . 2

Schmidhof . . . . . . . . . . . . . . . 6

Schonisweiler Str. . . . . . . . . . . 3

Schubertstraße . . . . . . . . . . . . 8

Schützenstraße . . . . . . . . . . . 14

Schulstraße . . . . . . . . . . . . . . 13

Schumannstraße . . . . . . . . . . . 1

Schussenstraße . . . . . . . . . . . 13

Schwabenstraße . . . . . . . . . . . 7

Sechserweg . . . . . . . . . . . . . . 2

Seniorenweg. . . . . . . . . . . . . . 4

Sennhof . . . . . . . . . . . . . . . . . 6

Siemensstraße . . . . . . . . . . . . 10

Silcherweg . . . . . . . . . . . . . . . 1

Sontheimer Weg . . . . . . . . . . . 3

Spieglerstraße. . . . . . . . . . . . . 6

Spitalstraße . . . . . . . . . . . . . . 5

Starenweg . . . . . . . . . . . . . . . 10

Stattmillerweg. . . . . . . . . . . . . 5

Stefan-Rahl-Straße . . . . . . . . . 11

Sterkshof . . . . . . . . . . . . . . . . 11

[7]

Waldmeisterweg . . . . . . . . . . . 7

Waldseer Straße

bis Schussenstr. . . . . . . . . . . . 8

Waldseer Straße

ab Schussenstr.

Richtung Baienfurt . . . . . . . . . 11

Weiherweg. . . . . . . . . . . . . . . 12

Weinbergstraße . . . . . . . . . . . 12

Welfenstraße . . . . . . . . . . . . . 4

Weltehof . . . . . . . . . . . . . . . . 10

Weltestraße . . . . . . . . . . . . . . 11

Wiesenhof . . . . . . . . . . . . . . . 5

Wildeneggstraße . . . . . . . . . . . 2

Wilhelmstraße. . . . . . . . . . . . . 4

Wilhelm-Braun-Str. . . . . . . . . . . 1

Winzerweg . . . . . . . . . . . . . . . 12

Wolfegger Straße . . . . . . . . . . 2

Z

Zeppelinstraße . . . . . . . . . . . . 14

Zweierweg . . . . . . . . . . . . . . . 2

Bus und Bahn Telefon

Abfall ABC


Umweltkalender

Das Hallenbad Weingarten mit großer

Saunalandschaft erstrahlt in neuem Glanz

Hereinspaziert: Hell und freundlich präsentiert sich der neue Eingangsbereich

mit großer Glasfront und einladendem Bistro.

Einiges verändert hat sich auch in der Saunalandschaft. Die Hauptattraktion:

die neue Blockhüttensauna für 35 Personen. Damit ist die Saunalandschaft

auf stolze 720 Quadratmeter gewachsen. Ob Finnische Sauna, Softsauna,

Blockhüttensauna, Heißer Stein, Dampfbad, Erlebnis- und Schwalldusche oder

Sternenhimmel: da bleiben keine Wünsche offen! Auch der Außenbereich wurde

ausgedehnt und die Ruheräume erweitert. Frischluftfans haben also genügend

Platz zum Liegen, Sonnenbaden und Entspannen.

Auch das neu gestaltete Bistro, das von allen Bereichen aus zugänglich ist,

und die verlängerten Öffnungszeiten an den Wochenenden von 8 bis 21 Uhr

versprechen mehr Badespaß. Und natürlich gibt‘s jedes Jahr ein umfangreiches

Angebot an Sport, Fitness, Spiel und Entspannung.

Saunafans können sich auf verschiedene Verwöhnwochen und Themenabende

wie Halloween-Party, Candle-Light- oder Christkindl-Sauna mit tollen Spezialaufgüssen

freuen.

Aktuelle Infos: www.baeder-weingarten.de oder Tel. 5601583-0

INFO

ESC Ravensburg:

Infos zu Eiskunstlauf und Eistanz

beim Eis-Sport-Club Ravensburg e.V.

unter www.escr.de

Eissporthalle Ravensburg:

Normeisfläche 30 x 60 Meter, 3.300 Zuschauerplätze,

davon 1.070 Sitzplätze, Gaststätte mit

Nebenzimmer.

Publikumsläufe in der Eissporthalle und sonstige

Infos unter www.oberschwabenhallen.de

EVR Tower Stars und EV Ravensburg:

Alle aktuellen Infos zur 1. Mannschaft, den Nachwuchsteams

sowie Eiskunstlauf unter

www.evr-portal.de

Übertragung der Auswärtsspiele der EVR-Tower

Stars im Internet unter www.rv-news.de

[8]

KW 53

KW 2

[2010]

1

2

3

4

KW 1 Januar

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

[Fr]

[Sa]

[So]

[Mo]

[Di]

[Mi]

[Do]

[Fr]

[Sa]

[So]

[Mo]

[Di]

[Mi]

[Do]

[Fr]

[Sa]

Neujahr

Neujahrskonzert, Ev. Stadtkirche RV

Moscau Circus on Ice, Eissporthalle

Noch bis 02.02. Ausstellung Barocke

Klösterle-Krippe, Museum Humpis-Quartier

Musical Fieber, Konzerthaus

Best of Irish Dance, Oberschwabenhalle

Wunschkonzert des Musikvereins Gornhofen,

Eschachhalle

Heilige Drei Könige, „Fasnetseinschnellen“, Innenstadt

Wgt., Dreikönigskonzert, städtisches

Orchester, KuKo Wgt.

TurnGALA, Oberschwabenhalle

Maskenabstauben, Münsterplatz Weingarten

ABBA MANIA, Oberschwabenhalle

Neujahrsempfang in Weingarten, KuKo

Ende der Schulferien

„Im Weißen Rössl“ Operette von Ralph

Benatzky, KuKo Wgt.

Nachtumzug 18.18 Uhr in Weißenau

Hochzeitsmesse, Oberschwabenhalle

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 121314

Wertstoffkiste Festplatz

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 121314

Wertstoffkiste Festplatz und Oberstadt

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14

Wertstoffkiste Festplatz


DER JÄGER

Im deutschen Jagdrecht wird ein Jäger

als eine Person bezeichnet, die durch

nachhaltiges Jagen und Erlegen von

Wild außerhalb der Schonzeiten, zum

Erhalt eines artenreichen und gesunden

Wildbestandes beiträgt. Voraussetzung

ist ein Jagdschein, der ab dem 18.

Lebensjahr und mit einer aufwändigen

Prüfung erworben werden kann. Zu

den Aufgaben des Jägers gehören:

Fütterung im Winter, Rettung von Jungtieren

vor den landwirtschaftlichen Erntemaschinen,

Versorgung von Unfallwild,

Einrichtung von Ruhezonen, Äsungsund

Deckungsflächen, Pflege von

Streuobstwiesen und die Anlage von

Laichgewässern am Waldrand.

INFO

Wohin mit dem Weihnachtsbaum?

Weihnachtsbäume können am Samstag, 9. Januar abgegeben

werden: In Ravensburg an den 11 Abgabestellen für Gartenabfälle

in der Kernstadt und in den Ortschaften (Standorte s. S. 35),

zusätzlich am südlichen Marienplatz sowie in Weingarten an der

Grünmüllannahmestelle Talstraße. Die Bäume sind komplett von

Lametta, Kerzen oder anderem Christbaumschmuck zu befreien.

Wer sich noch länger an seinem Baum erfreuen möchte, kann

ihn später bei der Deponie Gutenfurt abgeben.

Abfall und

wertvolle Tipps

In Deutschland gibt es verschiedene

jagdliche Brauchtümer. So hat sich

über mehrere Jahrhunderte eine Jagdsprache

entwickelt, die Außenstehende

meist nicht verstehen: Die Augen des

Wildes bezeichnen Jäger als „Lichter“,

Ohren heißen beim Hasen „Löffel“, bei

Rehen „Lauscher“ und bei Wildschweinen

„Teller“. Bekannt ist, dass die

traditionelle Bekleidung der Jäger grün

ist. Meistens wird der Jäger bei der

Jagd von seinem streng ausgebildeten

Jagdhund begleitet.

Zur Kommunikation innerhalb des Waldes

und zu Beginn und am Ende einer

Gesellschaftsjagd wird das Jagdhorn

geblasen.

KW 3

KW 4

[9]

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

[So]

[Mo]

[Di]

[Mi]

[Do]

[Fr]

[Sa]

[So]

[Mo]

[Di]

[Mi]

[Do]

[Fr]

[Sa]

[So]

„Hoffmännchen“ Kinderoper nach

J. Offenbach, Konzerthaus

Hochzeitsmesse, Oberschwabenhalle

The Original USA Gospel Singers,

Konzerthaus

Messe „Hausplus“,

Oberschwabenhalle bis 24.01.

Gedenktag für die Opfer des

Nationalsozialismus

Sportkreisjugendtag, Festhalle Weißenau;

Großer Narrensprung in Schmalegg;

„City Brass Stuttgart“, KuKo Wgt.

Hausmüll

[alle 14 Tage]

Grüne Tonne

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 121314

Wertstoffkiste Festplatz und Oberstadt

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 121314

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 121314

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 121314

Gartenabfälle

Wertstoffkiste Festplatz

Bus und Bahn Telefon

Abfall ABC


Umweltkalender

Aus Kindern werden Leute:

25 Jahre Jugendgemeinderat Weingarten

Sie kommen aus allen Schulen Weingartens, haben keine Scheu im Umgang

mit der Erwachsenenwelt und der Kommunalpolitik und setzen sich aktiv für

die Belange von Jugendlichen in ihrer Stadt ein. Die Rede ist vom Jugendgemeinderat,

der in diesem Jahr auf 25 Jahre erfolgreiches Wirken zurückblicken

kann. Das von der UNO ausgerufene „Internationale Jahr der Jugend“ gab den

Anstoß, den ersten deutschen Jugendgemeinderat aus der Taufe zu heben.

In das Gremium können sich Achtklässler aller Weingartener Schulen auf jeweils

drei Jahre wählen lassen. Eine Wiederwahl ist möglich.

Der Skaterplatz beim Schulzentrum und die Bike-Anlage Nessenreben sind auf

Initiative des Jugendgemeinderats zurückzuführen, ebenso verschiedene Sportund

Musikveranstaltungen sowie generationsübergreifende Projekte.

Der Schülerrat Ravensburg

In Ravensburg gibt es seit 1999 den Schülerrat. Er setzt sich zusammen aus

den Schulsprecherinnen und Schulsprechern aller weiterführenden Schulen.

Sein Votum zu aktuellen Fragen der städtischen Jugendpolitik ist eine wichtige

Grundlage kommunaler Politik in Ravensburg. Der Schülerrat trifft sich etwa

vier Mal im Schuljahr zu gemeinsamen Sitzungen und bereitet in Arbeitsgruppen

Aktionen und Veranstaltungen vor. Jährlich findet eine gemeinsame Sitzung

mit dem Gemeinderat statt.

Jugendgemeinderat Weingarten

[10]

KW 5

KW 6

[2010]

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

KW 7 Februar

16

[Mo]

[Di]

[Mi]

[Do]

[Fr]

[Sa]

[So]

[Mo]

[Di]

[Mi]

[Do]

[Fr]

[Sa]

[So]

[Mo]

[Di]

Blutspendetermin, Turn- und Festhalle

Weißenau

Plätzlerball/Kinderball im KuKo Wgt.

Philharmonia Quartett Berlin, Schwörsaal.

Brunnenputzete Innenstadt Wgt.

OB Absetzung, Kinderumzug, Narrenbaumsetzen,

Hemdglonkerumzug Innenstadt

Wgt.

Beginn der Schulferien, Kinderball, Turn- und

Festhalle Weißenau, Narrenverbrüderung Ravensburg,

Freinacht in den Ravensburger Gaststätten

Valentinstag

Großer Narrensprung Wgt.

Rosenmontag

Großer Jubiläumsumzug in Ravensburg

Mostclubsitzung Gasthaus Ochsen Wgt.

Brezelwerfen, Innenstadt Wgt.,

Fasnetsverbrennen, Münsterplatz Wgt.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 121314

Wertstoffkiste Festplatz

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 121314

Wertstoffkiste Festplatz und Oberstadt

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 121314


40 Jahre Ravensburger Schwarze Veri Zunft

In der Fasnet 2010 feiert die Schwarze

Veri Zunft ein besonderes Jubiläum:

40 Jahre fastnächtliches Treiben mit

der Bevölkerung in der Ravensburger

Innenstadt.

Anlässlich dieses Jubiläums sind zur

Ortsfasnet Fasnet 2010 in Ravensburg

viele Sonderveranstaltungen geplant:

• Ausstellung mit und über die Geschichte

der Schwarzen Veri Zunft

im Rathaus von Ravensburg vom

20. Januar bis 17. Februar

• Geburtstagsparty in der Ravensburger

Innenstadt mit bewirteten Zelten und

einer großen Aktionsbühne auf dem

INFO

Das Trinkwasser im Versorgungsgebiet der Technischen Werke Schussental liegt im

Härtebereich 3. Nach der neuen, europaweit eingeführten Einheit entspricht dies dem

Härtebereich „hart“. Der Härtebereich ist wichtig für die Waschmitteldosierung. Zu beachten

sind die Dosierempfehlungen der Waschmittelhersteller auf den Verpackungen.

Bei deren Einhaltung wird ein wichtiger Beitrag zur Reinhaltung unserer Gewässer geleistet.

Überdosierungen bringen keine erhöhte Waschkraft, sondern kosten nur unnötig Geld.

Infos: Technische Werke Schussental, Tel. 804-2215

Abfall und

wertvolle Tipps

Marienplatz und anschließender

Freinacht in den Ravensburger

Gaststätten

• Hexen- und Schalmeientreffen

• Jubiläumsumzug durch die Ravensburger

Innenstadt Ravensburg am

Fasnetsmontag

• Hästrägerball mit befreundeten

Zünften und närrischen Ravensburger

Freunden im Konzerthaus am

Fasnetsmontag

Die Schwarze Veri Zunft freut sich auf

eine tolle Jubiläumsfasnet mit allen Ravensburgern,

Mitgliedern, Freunden

und Gönnern! Kolba hoch – verio!

KW 8

[11]

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

[Mi]

[Do]

[Fr]

[Sa]

[So]

[Mo]

[Di]

[Mi]

[Do]

[Fr]

[Sa]

[So]

Aschermittwoch

Sportlerehrung im Ravensburger Konzerthaus

Reptilienbörse, Oberschwabenhalle

Narrenbaumfällen Münsterplatz Wgt.

Ende der Schulferien

Funken Nessenreben der KJW

Beethoven Trio Ravensburg, Schwörsaal.

Phil Collins, Oberschwabenhalle

Akkordeonvirtuosin Lydie Auvray mit Trio,

Kulturzentrum Linse

„Barock: Capella Stravagante und

Hof-Dantzer“, PH Wgt.

Hausmüll

[alle 14 Tage]

Grüne Tonne

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 121314

Gartenabfälle

Wertstoffkiste Festplatz

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 121314

Wertstoffkiste Festplatz und Oberstadt

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14

Bus und Bahn Telefon

Abfall ABC


Kröten- und Froschwanderung

Besondere Vorsicht ist im März und

April beim Autofahren in Wäldern und

in der Nähe von Gewässern geboten:

Grasfrösche, Erdkröten und Bergmolche

machen sich nun auf den Weg zu

ihren Laichgewässern.

Amphibien, die bei ihrer nächtlichen

Wanderung Straßen überqueren

müssen, sind wegen ihrer

„Langsamkeit“ stark gefährdet.

Sie sind gerade erst aus der Winterstarre

erwacht, die Weibchen

haben tausende Eier im Bauch

und oft noch ein Männchen

„huckepack“ dabei. Da lassen sich

keine großen Sprünge machen.

Mitglieder von Naturschutzverbänden

und Mitarbeiter von Bauhöfen sind

deshalb wieder in Tag- und Nachteinsätzen

dabei, „Erste Hilfe“ zu leisten.

Am Gornhofer Egelsee und am

Kreuzbergweiher in Weingarten werden

an den Fahrbahnrändern Fang-

INFO

Wochenmarkt-Termine

Ravensburg

Altstadt:

Samstag 7.00 - 13.00 Uhr

Weststadt:

Donnerstag 7.00 - 13.00 Uhr

Burach-Ost:

Dienstag 15.00 - 17.30 Uhr

Weißenau:

Freitag 7.00 - 13.00 Uhr

Oberzell:

Freitag 14.00 - 16.00 Uhr

Umweltkalender

zäune aufgebaut. Im Boden eingegrabene

Eimerfallen müssen bis Mitte

April täglich um 7 und 22 Uhr geleert

werden. Im Interesse der Amphibien,

der ehrenamtlichen Helfer und der

eigenen Sicherheit bitten die Naturschützer

alle Autofahrer, die

angebrachten Verkehrszeichen

zu beachten und auf den

betroffenen Straßenabschnitten

besonders vorsichtig zu fahren.

Wer mithelfen möchte, kann

sich beim BUND in Ravensburg

melden. Der aktuelle Verlauf der Amphibienwanderung

und die Ergebnisse

der Schutzmaßnahmen können im

Internet unter www.amphibienschutz.de

verfolgt werden.

Infos: BUND-Naturschutzzentrum,

Leonhardstraße 1, 88212 Ravensburg.

Tel. 21451,

bund.ravensburg@bund.net

Weingarten

Innenstadt/Fußgängerzone:

Mittwoch 7.00 - 12.30 Uhr

Untere Breite:

Samstag 7.00 - 12.30 Uhr

[12]

KW 9

KW 10

[2010]

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

KW 11 März

16

[Mo]

[Di]

[Mi]

[Do]

[Fr]

[Sa]

[So]

[Mo]

[Di]

[Mi]

[Do]

[Fr]

[Sa]

[So]

[Mo]

[Di]

Bildungsmesse, Oberschwabenhalle

bis 06.03.

Kindertheater v. Boris Batzler „Die

kleine Hexe Wackelzahn“, Schlössle Wgt.

Mineralien- und Fossilienbörse in der

Eschachhalle bis 07.03.

„Schachnovelle“, Schauspiel von Stefan Zweig,

KuKo Wgt.

Vortrag „Kurt Tucholsky“ mit Christine

Freudig, Schlössle Wgt.

DIGA, Gartenmesse, Oberschwabenhalle

bis 14.03.; Theater, Willi Lieverscheidt mit

Dario Fo Stücken, Kulturzentrum Linse

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 121314

Wertstoffkiste Festplatz

1 2 3 44 5 6 7 8 9 10 10 11 121314

Wertstoffkiste Festplatz und Oberstadt

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 121314


400 Jahre Wasserversorgung in Weingarten

Wasser ist die Grundlage allen Lebens

und entsprechend wertvoll. Zwar waren

die Mönche des Klosters Weingarten

wahre Meister der Wasserbaukunst,

was das im 12. Jahrhundert entstandene

Kanalsystem rund um „Rössler Weiher“

und „Stillen Bach“ bis heute eindrucksvoll

beweist. Doch das kostbare

Gut kam erst deutlich später direkt in

die Häuser der Bürgerinnen und Bürger.

Vor 400 Jahren wurden die ersten

Leitungen in den Straßen Altdorfs verlegt

– ein Quantensprung für die Lebensqualität

in der damaligen Zeit.

Zum Jubiläum „400 Jahre Wasserversorgung

in Weingarten“ präsentiert die

Stadt Weingarten in Zusammenarbeit

mit den Technischen Werken Schussental

eine Ausstellung im Stadtmuseum

INFO

Ende März werden die öffentlichen Straßen, Wege und Plätze von Splitt befreit.

Der Kehrplan wird jeweils in Ravensburg und Weingarten in der Tagespresse bekannt

gegeben. Bitte halten Sie die zur Reinigung angekündigten Straßen an diesen Tagen

frei, damit diese ohne Probleme in der ganzen Breite gekehrt werden können.

Das auf den privaten Flächen anfallende Streugut [Kleinmengen] kann bei den

städtischen Bauhöfen abgegeben werden.

Abfall und

wertvolle Tipps

im Schlössle. Die Ausstellung zeigt,

wie die Entwicklung der Wasserversorgung

über die Jahrhunderte hinweg

viele Lebensbereiche verändert hat. So

stellt sie das kostbare Element unter

anderem als Lebenselixier, Antriebskraft

sowie erfrischendes Nass für Freizeit

und Sport vor. Auch das Gefahrenund

Rettungspotenzial ist Thema der

Ausstellung. In den Ausstellungszeitraum

vom 21. März bis 2. Mai fällt

auch der „Tag des Wassers“, der weltweit

am 22. März begangen wird.

INFO: Nähere Informationen zur Ausstellung

sowie zum Jubiläumsprogramm

„400 Jahre Wasserversorgung

in Weingarten“ gibt es beim Stadtmuseum

im Schlössle, Tel. 405-255,

museen@weingarten-online.de

KW 12

KW 13

[13]

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

[Mi]

[Do]

[Fr]

[Sa]

[So]

[Mo]

[Di]

[Mi]

[Do]

[Fr]

[Sa]

[So]

[Mo]

[Di]

[Mi]

Kabarett, Siggi Zimmerschied mit

„Zeitgeister“, Kulturzentrum Linse

Frühlingsanfang

Ausstellung „Geschichte der Wasserversorgung

in Weingarten“, Schlössle

Wgt. bis 02.05.

Ausstellung Erich Hausser: Ein Fotografenleben

im 20. Jahrhundert, MHQ bis 06.06.

Nikolai Tokarev, Klavierabend, KuKo Wgt.

Palmsonntag

Beginn der Sommerzeit

Wenke Myhre, Oberschwabenhalle

Hausmüll

[alle 14 Tage]

Grüne Tonne

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14

Gartenabfälle

Wertstoffkiste Festplatz

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 121314

Wertstoffkiste Festplatz und Oberstadt

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14

Bus und Bahn Telefon

Abfall ABC


INFO

Umweltkalender

Erstaunliches und Überraschendes

über (Oster-) und andere Eier

Weicheier lassen tief blicken: Ein Ei in

ein Glas Essig legen. Über Nacht (oder

länger) löst der Essig den Kalk auf und

das feine Eihäutchen wird sichtbar. Vor

einer Lichtquelle ist der Eidotter in der

Mitte nun deutlich erkennbar.

Weichei in der Flasche: Eine Flasche mit

nicht zu engem Flaschenhals in heißem

Wasser erwärmen und ein abgekochtes,

geschältes Ei aufsetzen. Beim Abkühlen

zieht sich die Luft in der Flasche zusammen.

Der dabei entstehende Unterdruck

und der höhere äußere Luftdruck ziehen

bzw. schieben das Ei langsam in die

Flasche.

Das Ei des Kolumbus neu erfunden:

Standfestes Ei mit Rückgrat. Ein rohes

Ei kräftig schütteln, mit der stumpfen

Seite auf den Tisch stellen und eine

Weile mit den Fingern aufrecht halten.

Nach einiger Zeit bleibt das Ei stehen.

Zauberei? Nein, denn beim Schütteln

zerreißt die Dotterhaut und das schwere

Eigelb fließt langsam nach unten und

sammelt sich am Boden.

Über die Farbe der Eierschale entscheiden

bei reinrassigen Hühnern die Gene.

Ob weiß oder braun ist erkennbar an

den Ohrscheiben oder Ohrlappen des

Huhns. Dies sind kleine Hautläppchen

unter den Ohren außen am Kopf. Sind

diese weiß, so wird auch das Ei weiß.

Sind sie dagegen rot, kommt ein

braunes Ei heraus.

Das aus Südamerika stammende

Araucana-Huhn legt sogar grüne Eier.

Feste feiern ohne Plastik oder Pappe mit dem Geschirrmobil der Stadt Ravensburg oder

des Deutschen Roten Kreuzes Weingarten.

Ihre Ansprechpartner:

Geschirrmobil der Stadt RV: Musikverein Oberzell, Richard Riegger , Tel. [0175] 5575687

Geschirrmobil des DRK Weingarten: Wolfgang Pfau, Tel. 48765 (abends) oder

pfau.wgt@t-online.de

[14]

KW 15

[2010]

1

2

3

4

5

KW 14 April

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

[Do]

[Fr]

[Sa]

[So]

[Mo]

[Di]

[Mi]

[Do]

[Fr]

[Sa]

[So]

[Mo]

[Di]

[Mi]

[Do]

[Fr]

Gründonnerstag

Beginn der Schulferien

Karfreitag

Karsamstag, Spiel und Spaß mit dem

Osterhas; Innenstadt RV, Supersamstag

und Osteraktion in Wgt.

Ostersonntag

Ostermontag

Blutspendetermin, Turn- und Festhalle

Weißenau

Lord of the dance, Oberschwabenhalle

Kabarett, Sebastian Schnoy, Kulturzentrum

Linse

Ende der Schulferien

„Trio Infernale“, Kornhaus-Saal Wgt.

Ortschaftsmeisterschaft – Schützenkameradschaft

Schmalegg

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 121314

Wertstoffkiste Festplatz

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 121314

Wertstoffkiste Festplatz und Oberstadt

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 121314


Stromsparen ist aktiver Klimaschutz

Wer Strom spart, schont nicht nur seinen

Geldbeutel, sondern leistet auch

einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz.

Die Energieberater der Technischen

Werke geben hier einige wertvolle

Tipps zum Stromsparen: Nutzen

Sie Energiesparlampen, vor allem

dort, wo Licht länger brennen soll.

Versuchen Sie zudem, so viel Tageslicht

wie möglich zu nutzen. Rüsten

Sie Lichtschalter auf Gängen, im Keller

oder im Speicher mit Zeitschaltuhren

aus und verwenden Sie für die Außenbeleuchtung

Bewegungsmelder. Dauerbrenner

Stand-by: TV, Computer & Co.

verbrauchen rund zehn Prozent des

privaten Stromverbrauchs.

Am besten auf ein wenig Bequemlichkeit

verzichten und sämtliche Geräte

Abfall und

wertvolle Tipps

stets ganz abschalten. Altgeräte sind

häufig Stromfresser. Das gilt vor allem

für Kühlschränke und Waschmaschinen.

Da kann sich eine Neuanschaffung

schon bald auszahlen. Beim Kauf unbedingt

auf das Energieeffizienzlabel

achten.

Auch die TWS nehmen den Klimaschutz

ernst und setzen mit Oberschwabenstrom

auf regenerative

Energien. Dieser Strom ist ein reines

Ökostromprodukt. Erzeugt wird er

hauptsächlich aus Wasserkraft.

Für weitere Auskünfte stehen Ihnen zur

Verfügung: Die Energieberater der TWS

Tel. 804-4980,

Mail: energieberatung@tws.de oder

unter www.oberschwabenstrom.de

KW 16

KW 17

[15]

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

[Sa]

[So]

[Mo]

[Di]

[Mi]

[Do]

[Fr]

[Sa]

[So]

[Mo]

[Di]

[Mi]

[Do]

[Fr]

Imkereitage, Eschachhalle bis 18.04.

Pferdemarkt, Oberschwabenhalle;

Comedy, Christian Hirdes, Kulturzentrum Linse;

„CINDERELLA“ - Ballett, KuKO Wgt.

Comedy, Fabian Schläper „Liebhaberstück“,

Kulturzentrum Linse

Hausmüll

[alle 14 Tage]

Grüne Tonne

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 121314

Gartenabfälle

Wertstoffkiste Festplatz

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 121314

Wertstoffkiste Festplatz und Oberstadt

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 121314

Wertstoffkiste Festplatz

Bus und Bahn Telefon

Abfall ABC


Umweltkalender

Nichts für Flachlandradler: Die Bike-Anlage Nessenreben

Ein neuer Radsporttrend hat die Region erobert: Das Dirt-Bike – eine Kombination

aus Mountain-Bike und BMX-Rad – hat unter den Radsportlern längst

wahre Meister ihres Fachs hervorgebracht. Ideale Trainings- und Wettkampfbedingungen

finden die Extremsportler in Weingarten auf der Bike-Anlage Nessenreben

vor. Auf dem vom Freibadparkplatz aus zugänglichen Gelände stehen ein

mittelschwerer BMX-Trail und eine schwerere Dirt-Line mit Sprunghügeln zur Verfügung.

Der Schwierigkeitsgrad wird dabei hauptsächlich durch die gewählte

Geschwindigkeit selbst bestimmt. Zum Ausprobieren ist auch ein leichter Übungsparcours

integriert. Seit ihrer Eröffnung ist die Bike-Anlage Treffpunkt der Dirt-

Bike und BMX-Gemeinde und alljährlich Schauplatz eines regionalen Wettkampfs.

Höhenflüge erlaubt: Der Skatepark im Sportzentrum Rechenwies

Auch der Skatepark im Sportzentrum Rechenwies in Ravensburg ist zu einem der

beliebtesten Treffpunkte der Jugend geworden. Die Anlage bietet alles, was ein

Skater-Herz höher schlagen lässt. Anfänger, Fortgeschrittene und Profis können

hier ihr Geschick unter Beweis stellen. Die Vielfalt der Sportgeräte bzw. -einrichtungen

und die unterschiedlich variablen Fahrmöglichkeiten der Gesamtanlage

werden sowohl durch Skateboarder, Inliner als auch BMX-Fahrer genutzt.

INFO: Die Anlagen stehen der Öffentlichkeit kostenlos zur freien Nutzung zur

Verfügung.

INFO

Blutfreitag in Weingarten

Der „Blutritt“ – Europas größte Reiterprozession zu Ehren des

Heiligen Blutes Christi – und die vorausgehenden Feierlichkeiten

an Christi Himmelfahrt ziehen alljährlich Zehntausende

von Pilgern und Gästen in ihren Bann. 2010 wird Christi Himmelfahrt

am 13. Mai gefeiert, Blutfreitag ist am 14. Mai. Der

Festgruß mit Zugfolge und Programm ist an den Festtagen an

verschiedenen Ausgabestellen rund um die Basilika erhältlich.

[16]

KW 19

[2010]

1

2

3

KW 18 Mai

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

[Sa]

[So]

[Mo]

[Di]

[Mi]

[Do]

[Fr]

[Sa]

[So]

[Mo]

[Di]

[Mi]

[Do]

[Fr]

[Sa]

[So]

Tag der Arbeit, Maifest Schmalegg;

22. Int. Bodenseefestival, über 30 Orte rund

um den Bodensee bis 24.05.

Georgiritt in Untereschach

Frühlingsfest der Volksmusik,

Oberschwabenhalle

Jazztime in Town, Innenstadt Ravensburg

Muttertag

Christi Himmelfahrt

Lichterprozession, Wgt.

Promenadenkonzert Stadtgarten Weingarten

Blutfreitag

Blutritt in Weingarten

Beweglicher Ferientag

Flohmarkt, Innenstadt RV

Konzert: Marienvesper von Claudio

Monteverdi, Basilika

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 121314

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 121314

Wertstoffkiste Festplatz und Oberstadt

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 121314

Wertstoffkiste Festplatz

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 121314


20 Jahre Städtepartnerschaft Ravensburg – Coswig

Noch vor dem Mauerfall wurde die

Städtepartnerschaft zwischen den

deutschen Städten Ravensburg und

Coswig besiegelt. Dieses Jahr darf sie

auf 20 Jahre zurückblicken, in denen

sich der Charakter ihrer Partnerschaft

deutlich verändert hat. Die ursprüngliche

Zielsetzung der Unterstützung

und Anleitung der Oststädte durch den

Westen ist schon lange einer Partnerschaft

auf Augenhöhe gewichen. Zahlreiche

freundschaftliche Verbindungen

zwischen Vereinen halten diese lebendig:

Ob über den Städtepartnerschaftsverein,

die Feuerwehr, die Kirchen, die

Musikschule, den Posaunenchor, das

Harmonikaorchester, die Motorradfahrer

oder die Volleyballer, die jährlich um

den Wanderpokal kämpfen. Viele

INFO

Öffnungszeiten Freibad Weingarten:

Vor- und Nachsaison:

Montag - Sonntag 9.00 - 19.00 Uhr

Hochsaison:

Mo, Di, Do, Fr 9.00 - 20.30 Uhr

Mi 7.00 - 20.30 Uhr

Sa, So, Feiertage 8.00 - 20.30 Uhr

Auskunft über die Öffnungszeiten erhalten Sie

am Info-Telefon: 5601585-0

Badebus zum Freibad Weingarten: Info-Telefon:

[07520] 920311. Fahrpläne erhalten Sie bei der

Stadt, im Freibad oder direkt im Badebus.

Abfall und

wertvolle Tipps

Freundschaften werden schon seit der

ersten Stunde gepflegt. Zwischen den

Stadtverwaltungen werden aktuelle Fragen

z. B. zu den Themen Bildung und

Ganztagesbetreuung erörtert. Gern fahren

die Ravensburger nach Coswig, das

wenige Kilometer von Dresden und

Meißen zwischen Elbauen, dem Friedewald

und dem Spaargebirge liegt. Unvergessen

sind die schnellen und großzügigen

Hilfeleistungen aus Ravensburg

und Umgebung während und nach der

Flut, die gezeigt haben, dass Freunde

in der Not parat stehen.

Im Arbeitskreis Coswig des Partnerschaftsvereins

arbeiten Interessierte

zusammen. Mehr Informationen erteilt

Sophie Bader von der Stadt Ravensburg

unter Tel. 82-526.

Öffnungszeiten Flappach-Bad:

Vorsaison:

Montag - Sonntag 9.00 - 20.00 Uhr

Hochsaison:

Montag - Freitag 9.00 - 20.00 Uhr

Sa, So, Feiertage 8.00 - 20.00 Uhr

Nachsaison:

Montag - Sonntag 9.00 - 19.00 Uhr

Kassenschluss jeweils 30 Min. vor Badeschluss

Mit dem stadtbus zum Flappach-Bad:

Im Sommer fährt der Badebus von Montag bis

Freitag im Stundentakt. Am Wochenende und in den

Sommerferien sogar jede halbe Stunde.

Infos zu den Fahrplänen gibt es bei der

Mobilitätsberatung [siehe Seite 49].

KW 20

KW 21

KW 22

[17]

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

[Mo]

[Di]

[Mi]

[Do]

[Fr]

[Sa]

[So]

[Mo]

[Di]

[Mi]

[Do]

[Fr]

[Sa]

[So]

[Mo]

Promenadenkonzert Stadtgarten

Weingarten

Frühlingsfest Neuhagenbach – MV Schmalegg

bis 24.05., Eröffnung „Museum Ravensburger“,

Marktstr. RV; Meisterkonzert KuKO Wgt.

Beginn der Schulferien

Eröffnung „Museum Ravensburger“,

Marktstraße RV

Pfingstsonntag

Pfingstmontag

Promenadenkonzert Stadtgarten

Weingarten

Tag d. offenen Tür im Tierheim Berg-Kernen

Tag d. offenen Tür im Tierheim Berg-Kernen

Hausmüll

[alle 14 Tage]

Grüne Tonne

Wertstoffkiste Festplatz und Oberstadt

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 121314

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 121314

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14

Gartenabfälle

Wertstoffkiste Festplatz

Bus und Bahn Telefon

Abfall ABC


Solarenergie boomt und hat auf den

Dächern von Privathäusern, landwirtschaftlichen

Betrieben und Unternehmen

längst einen festen Platz gefunden.

Doch nicht jeder hat das passende

Dach und die Ausstattung, um

selbst in diese zukunftsweisende Energie

zu investieren. Die BürgerEnergiegenossenschaft

Weingarten bietet allen

die Möglichkeit, sich auf ganz einfache

Weise durch den Erwerb von Anteilen

im Wert von je 100 € am Klimaschutz

in der Region zu beteiligen.

Bereits im ersten Jahr ihres Bestehens

wurden genügend Genossenschaftsanteile

gezeichnet, um aus privaten Mitteln

den Bau einer Solaranlage auf

dem Dach der Umkleidekabine des

Lindenhofstadions zu errichten.

Umweltkalender

Ein Platz an der Sonne:

Die BürgerEnergiegenossenschaft Weingarten

Das „Bürgersolarkraftwerk“ soll künftig

61.000 kWh Energie im Jahr liefern und

38.000 Tonnen klimaschädliches Kohlendioxid

einsparen – ein großer Erfolg

für den Klimaschutz in der Region!

Und der Vorstand der BürgerEnergiegenossenschaft

denkt schon weiter. Sobald

genügend Anteile dafür zur Verfügung

stehen, soll ein weiteres Energieprojekt

verwirklicht werden.

INFO: Der Einstieg in die Genossenschaft

ist für jedermann jederzeit

möglich. Weitere Infos erhalten Sie

über Kathrin Winkelmann,

Tel. 405-252,

k.winkelmann@weingarten-online.de

[18]

KW 25

[2010]

1

2

3

4

5

6

7

KW 24 Juni

8

9

10

11

12

13

14

15

16

[Di]

[Mi]

[Do]

[Fr]

[Sa]

[So]

[Mo]

[Di]

[Mi]

[Do]

[Fr]

[Sa]

[So]

[Mo]

[Di]

[Mi]

Blutspendetermin, Turn- und Festhalle

Weißenau, Promenadenkonzert Stadtgarten

Weingarten

Fronleichnam

Ravensburg blüht“

Ende der Schulferien

Promenadenkonzert Stadtgarten

Weingarten

Auftakt Rathauskonzert, Marienplatz RV

Weingarten Open Air, Ermlandhof

Weingarten Open Air, Ermlandhof

Flohmarkt, Festplatz Weingarten

Weingarten Open Air, Ermlandhof

Promenadenkonzert Stadtgarten Weingarten

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 121314

Wertstoffkiste Festplatz

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 121314

Wertstoffkiste Festplatz und Oberstadt

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14


20 Jahre Städtepartnerschaft mit Brest in Weißrussland

Bei den Städten und Gemeinden des

Mittleren Schussentals steht ein besonderes

Jubiläum vor der Tür: 20 Jahre

Städtepartnerschaft mit der weißrussischen

Stadt Brest.

Es war eine mutige Entscheidung, die

von Bürgermeistern und Gemeinderäten

damals getroffen wurde. Sie besiegelten

eine Städtepartnerschaft mit einer

Stadt in einem kommunistisch geprägten

Land, das durch drei problematische

Grenzen – in die damalige

DDR, nach Polen und nach Weißrussland

– von den Partnern Ravensburg,

Weingarten, Baienfurt, Baindt und

Berg getrennt war. Und die Entscheidung

war richtig, wie sich rückblickend

feststellen lässt, denn sowohl

politisch als auch menschlich

hat sich viel getan.

Brest ist heute eine grüne Stadt an

der EU-Außengrenze. Die Städtepartnerschaft

ist sehr lebendig, viele

Schülerinnen und Schüler, aber auch

Erwachsene, konnten im Rahmen von

Austauschprogrammen die andere

Abfall und

wertvolle Tipps

Kultur kennenlernen. Lebenslange

Freundschaften sind entstanden,

sogar Hochzeiten wurden gefeiert.

Apropos Freundschaft: Unter Freunden

hilft man sich, sodass vom Schussental

auch erhebliche finanzielle Unterstützung

nach Brest fließt, um den

tschernobyl-geschädigten Kindern in

der Kinderpoliklinik Schussental sowie

dem Kinder-Rehazentrum Tonus eine

medizinische Grundversorgung zu ermöglichen.

Auch wenn die unterschiedlichen

politischen Systeme für

die Partner nach wie vor eine Herausforderung

sind, so haben sich die einstigen

Kriegsgegner doch längst über

den Gräbern der gefallenen Soldaten

die Hand zur Versöhnung gereicht.

Eine Geste, die mehr als symbolischen

Charakter hat und mit zu gegenseitigem

Respekt, Frieden und Völkerverständigung

in Europa beiträgt.

INFO: Die offizielle Partnerschaftsfeier

mit Brest findet Mitte Juni statt. Zeit,

Ort und Programm werden über die

Tagespresse bekanntgegeben.

KW 25

KW 26

[19]

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

[Do]

[Fr]

[Sa]

[So]

[Mo]

[Di]

[Mi]

[Do]

[Fr]

[Sa]

[So]

[Mo]

[Di]

[Mi]

Rathauskonzert, Marienplatz RV

Kunstival, Hirschgraben bis 20.06.

Sommeranfang

Fête de la Musique, Stadtgarten Wgt.

Promenadenkonzert Stadtgarten

Weingarten

Rathauskonzert, Marienplatz RV

21. Ravensburger Stadtlauf

Promenadenkonzert Stadtgarten

Weingarten

Hausmüll

[alle 14 Tage]

Grüne Tonne

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 121314

Gartenabfälle

Wertstoffkiste Festplatz

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 121314

Wertstoffkiste Festplatz und Oberstadt

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 121314

Bus und Bahn Telefon

Abfall ABC


Umweltkalender

Landeskinderturnfest in Ravensburg vom 9. bis 11. Juli

Die Stadt Ravensburg freut sich auf

das Landeskinderturnfest. Es werden

rund 7.000 Kinder aus Vereinen des

Schwäbischen Turnerbundes erwartet.

Drei erlebnisreiche Tage mit vielfältigen

sportlichen Aktivitäten, bei denen

Sport und Spaß im Vordergrund stehen,

warten auf Kinder, Eltern, Betreuer und

Gäste.

Gestartet wird am Freitag, 9. Juli ab

16 Uhr mit vielen Mitmachangeboten,

bevor abends eine bunte Eröffnungsshow

alle TeilnehmerInnen willkommen

heißt.

INFO

Malaktion für kleine Künstler von 6 bis 12 Jahren

Hallo liebe Kinder! Auch in diesem Jahr findet wieder ein

Malwettbewerb statt. „Mein schönstes Ferienerlebnis“

haben wir für euch als Thema ausgesucht. Erlebnisse vom

Urlaub am Meer, Ferien auf dem Bauernhof, ein toller Badetag,

mit der Familie beim Picknicken oder einfach beim

Spielen mit euren Freunden... Wir sind gespannt, wie ihr

eure Ferien verbracht habt. Malt euer Erlebnis auf ein DIN

A3 oder DIN A4-Blatt und gebt es beim Tiefbauamt RV,

Seestr. 32/1 oder im Steueramt Wgt. im Amtshaus, Kirchstr.

2 ab. Abgabeschluss: 31. Oktober 2010

Alle Teilnehmer erhalten ein kleines Geschenk. Außerdem locken drei

tolle Hauptpreise: Eintrittskarten ins Ravensburger Spieleland. Die Bilder

werden im Amtshaus der Stadt Weingarten und im Rathaus in Ravensburg

ausgestellt!

Abbildungen »Das gefällt mir am besten in meiner Stadt!« Thema 2009

von Yvonne Wagner, 7 Jahre und Selina Regitz, 9 Jahre]

Neben Vorführungen und Mitmachaktionen

auf Bühnen und öffentlichen

Plätzen in der Innenstadt stehen verschiedene

spannende Wettbewerbe

und Wettkämpfe auf dem Programm.

Eine große Turni-Gala in der Oberschwabenhalle

und eine Party für die

6- bis 14-jährigen TeilnehmerInnen,

die in Gemeinschaftsquartieren übernachten,

runden das Angebot ab. Alle

Veranstaltungen und Vorführungen

der Kinder werden in den Turn- und

Sporthallen, dem Sportzentrum

Rechenwiesen sowie in der Oberschwabenhalle

stattfinden.

So ein Großereignis gelingt natürlich

nicht ohne tatkräftige Unterstützung –

rund 500 ehrenamtliche HelferInnen

sind im Einsatz.

Die Stadt Ravensburg freut sich auf

ein tolles Kinderturnfest, mit vielen

BesucherInnen und ein Wochenende

voller Spiel, Spaß, Schauvorführungen

und spannenden Wettkämpfen!

[20]

KW 28

[2010]

1

2

3

4

5

KW 27 Juli

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

[Do]

[Fr]

[Sa]

[So]

[Mo]

[Di]

[Mi]

[Do]

[Fr]

[Sa]

[So]

[Mo]

[Di]

[Mi]

[Do]

[Fr]

Rathauskonzert, Marienplatz RV

Supersamstag mit langer Einkaufsnacht u.

5. Weingartener Kunst- u. Museumsnacht

Promenadenkonzert Stadtgarten

Weingarten

Rathauskonzert, Marienplatz RV

Landeskinderturnfest bis 11.07., Heimat- und

Kinderfest in Weißenau bis 11.07., Schülerund

Heimatfest Wgt. bis 13.07.

Schüler- und Heimatfest Wgt.,

Tag der Begegnung, Löwenplatz Wgt.

Musical „King Dave“, Ev. Stadtkirche

Schüler- und Heimatfest Wgt., Promenadenkonzert

Stadtgarten Weingarten

Großer Schüler- und Heimatfestumzug in

Weingarten

Schüler- und Heimatfest Wgt.

Rathauskonzert, Marienplatz RV

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 121314

Wertstoffkiste Oberstadt

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 121314

Wertstoffkiste Oberstadt

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 121314


Fahrradhelm – die Lebensversicherung des

Radfahrers ist (k)eine Pflicht

Keine Knautschzone, kein Gurt und

kein Airbag – nur ein Helm kann den

Kopf schützen. Er senkt die Verletzungsgefahr,

mindert das Risiko von

Kopfverletzungen und Gehirnschädigungen

bis zu 80%.

Ein guter Helm sollte:

• nicht rutschen, wenn er geschlossen

ist – deshalb immer anprobieren!

• Signalwirkung durch leuchtende

Farben haben

• Lüftungsschlitze haben, um einen

Wärmestau zu verhindern

INFO

Schüler u. Heimatfest Weingarten

vom 09.07. – 13.07.

Fr. 09.07. Fahnenübergabe, Bürgertreff

Sa 10.07. Tag der Begegnung

Mo 12.07. Festumzug, Feuerwerk

Abfall und

wertvolle Tipps

• leicht sein, da er dann angenehmer

zu tragen ist

• CE-Sicherheitsplakette oder andere

Prüfzeichen wie GS, TÜV, Snell, ADAC

usw. aufweisen.

Beim Radfahren kann der Helm Leben

retten, aber das Tragen auf dem Spielplatz

kann tödlich sein.

In Kletternetzen und Sprossen von

Spielgeräten kann sich der Fahrradhelm

verfangen bzw. einklemmen. Durch den

Kinnriemen kann es zu einer Strangulierung

des Kindes kommen!

Ravensburger Rutenfest

vom 23.07. – 27.07.

Sa 24.07. Froher Auftakt auf

dem Marienplatz

Mo 26.07. Historischer Festzug in der

Altstadt

KW 29

KW 30

[21]

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

[Sa]

[So]

[Mo]

[Di]

[Mi]

[Do]

[Fr]

[Sa]

[So]

[Mo]

[Di]

[Mi]

[Do]

[Fr]

[Sa]

Kinderfest in Obereschach bis 18.07.

Promenadenkonzert Stadtgarten Weingarten

Rathauskonzert, Marienplatz RV

Rutenfest bis 27.07.; Historisches Heimatfest

Innenstadt RV und Festplatz Kuppelnau

Rutenfest „Froher Auftakt“, Marienplatz RV

Rutenfest

Rutenfest „Historischer Festzug“ 9 Uhr,

Innenstadt RV

Rutenfest: Schützenzug und Adlerschießen

Promenadenkonzert Stadtgarten Weingarten

Beginn der Schulferien

Rathauskonzert, Marienplatz RV

32. Ravensburger Ferienprogramm bis 10.09.

Hausmüll

[alle 14 Tage]

Grüne Tonne

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14

Gartenabfälle

Wertstoffkiste Festplatz

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 121314

Wertstoffkiste Festplatz und Oberstadt

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 121314

Wertstoffkiste Festplatz

Bus und Bahn Telefon

Abfall ABC


Ramadan

Der Fastenmonat Ramadan dauert im Jahr 2010 vom 11. August bis 9. September,

das anschließende Ramadanfest vom 9. bis 11. September. Ausschlaggebend

für den Beginn und für das Ende ist jeweils die Sichtung der Mondsichel.

Der Ramadan ist ein Grundpfeiler des Islam und hat als solcher eine große religiöse

Bedeutung für die Muslime. Er ist die Zeit der Einkehr und Besinnung, die

Zeit, in der man die Nähe Gottes sucht, an seine Mitmenschen denkt und gute

Werke tut. Es ist ein Monat der Barmherzigkeit. Das andauernde Fasten soll

jedem die Gelegenheit geben, das Leid der Bedürftigen und der Mittellosen

nachzuempfinden; es stärkt die Solidarität in der Gemeinschaft. Neben theologischen

und sozialen Aspekten hat der Ramadan eine zentrale kulturelle Bedeutung

für die Muslime. Als ein gemeinsamer gleichzeitiger Akt aller Muslime in

der Welt ist der Ramadan ein wichtiges Element kollektiver Identität. Das

dreißigtägige Fasten ist nicht nur eine ethische, sondern auch eine körperliche

Leistung, die Kräfte mobilisiert. In Ehen, in denen sich nur ein Ehepartner zum

Islam bekennt, ist es üblich, dass der andere Ehepartner mitfastet. Muslime

rechnen mit Nachsicht angesichts der körperlichen Schwäche, deren Anzeichen

sich bei ihnen im Fastenmonat bemerkbar machen können. Das abendliche

Fastenbrechen ist ein besonderes Ereignis, und es ist wichtig, zu diesem Zeitpunkt

zu Hause sein.

Das dreitägige Fest am Ende des Ramadans ist ein besonderes soziales

Ereignis. Moscheen und muslimische Familien laden Nachbarn und nichtmuslimischen

Freunde zum gemeinsamen Brechen des Ramadanfastens ein.

INFO

Umweltkalender

Problemstoffsammlung 2010 – Von September bis November finden mobile Problemstoffsammlungen

für sämtliche Privathaushalte sowie das Kleingewerbe im Landkreis Ravensburg

statt. Die Termine der Sammelaktionen finden Sie im Internet unter

www.ravensburg.de bzw. www.weingarten-online.de und in der örtlichen Presse.

Ab August unter kostenlosem Faxabruf [0800] 6647801.

[22]

KW 32

KW 33

[2010]

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

[So]

[Mo]

[Di]

[Mi]

[Do]

[Fr]

[Sa]

[So]

[Mo]

[Di]

[Mi]

[Do]

[Fr]

[Sa]

[So]

[Mo]

KW 33 August

Blutspendetermin, Turn- und Festhalle

Weißenau

Rathauskonzert, Marienplatz RV

Ravensburger Triathlon

Rathauskonzert, Marienplatz RV

Mariä Himmelfahrt

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 121314

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 121314

Wertstoffkiste Festplatz

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 121314

Wertstoffkiste Festplatz und Oberstadt

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 121314


Rabenvögel

Häher, Elstern, Krähen, Dohlen und

Raben gehören zu der Familie der

Rabenvögel.

Trotz ihrem wenig melodiös klingenden

Gekrächze sind es Singvögel.

Sie fressen Raupen, Mäuse, Maikäfer,

Drahtwürmer, Pflanzenteile und Aas.

So tragen sie zur natürlichen Schädlingsbekämpfung

in der Land- und

Forstwirtschaft bei. Bietet sich jedoch

die Gelegenheit, erbeuten sie auch

junge Wirbeltiere.

Als Lebensraum bevorzugen sie die

freie, reich gegliederte Landschaft. Sie

können sich aber auch gut an Siedlungsflächen

anpassen, da sich ihnen

hier ein gutes Nahrungsangebot bietet

– vor allem Abfall. Sie leben meist

monogam und verfügen über ein ausgeprägtes

Sozialverhalten. Weil sie sich

gegenseitig Gelege und Junge wegfressen,

dienen ihre Schwärme zur

Abfall und

wertvolle Tipps

eigenen Bevölkerungsbegrenzung.

Hier finden sie auch Partner und Schutz

vor Feinden. Ihre leeren Nester werden

von Turmfalken oder Waldohreulen genutzt,

die selber keine Nester bauen.

Im Vergleich zur Körpergröße besitzen

Rabenvögel ein großes Gehirn. Sie sind

die intelligentesten Vögel. Beispielsweise

rollen sie Walnüsse solange durch

Wasserpfützen, bis sie deren Schale

knacken können. Sie schwindeln, unterscheiden

Freund und Feind, ahmen

die menschliche Stimme nach, haben

eine Vorliebe für alles Blinkende und

bestechen durch ihre Gedächtnisleistung.

Tut sich der Mensch vielleicht gerade

deshalb so schwer mit den Rabenvögeln?

KW 34

KW 35

[23]

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

[Di]

[Mi]

[Do]

[Fr]

[Sa]

[So]

[Mo]

[Di]

[Mi]

[Do]

[Fr]

[Sa]

[So]

[Mo]

[Di]

Rathauskonzert, Marienplatz RV

Flohmarkt, Innenstadt RV

Rathauskonzert, Marienplatz RV

Stadtfest Weingarten

Stadtfest Weingarten

Hausmüll

[alle 14 Tage]

Grüne Tonne

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14

Gartenabfälle

Wertstoffkiste Festplatz

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 121314

Wertstoffkiste Festplatz und Oberstadt

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14

Bus und Bahn Telefon

Abfall ABC


Tiere sehen bunter

Unser menschliches Auge kann Bilder

nur aus den drei Grundfarben Gelb,

Rot und Blau wahrnehmen.

Vögel leben in einer viel bunteren

Welt, sie können auch noch im ultravioletten

Bereich sehen und damit

wahrscheinlich vier Grundfarben

wahrnehmen. Sie können den Belag

auf grünen Weintrauben erkennen,

den wir nur fühlen.

Greifvögel können Mäuse über deren

Urinspuren verfolgen, denn diese

leuchten kräftig im UV-Bereich. Fliegen

haben „Hochgeschwindigkeitsaugen“,

weil sie in wenigen Millisekunden Richtung

und Geschwindigkeit ihrer Umgebung

erkennen.

Ein einzelnes Auge der Libelle besteht

aus bis zu 70.000 Facetten- oder

„Einzelaugen“ in einem wabenförmi-

INFO

Vergiftungsfall – was tun?

Umweltkalender

gen Muster. Die unbeweglichen Facetten

sind fast halbkugelartig angeordnet

und erlauben so senkrecht und

waagrecht einen perfekten Rundumblick.

Drei kleine Punktaugen auf der

Stirn erlauben zusätzlich das Erkennen

des Horizonts. Libellen sind somit die

einzigen Tiere, die ihre Umgebung

gleichzeitig in alle Richtungen überblicken

können. Nachtaktive Schmetterlinge

können ihre Augen auf „Tagund

Nachtbetrieb“ umstellen.

Katzen und Eulen können dank lichtreflektierender

Mineralkristalle hinter der

durchscheinenden Netzhaut auch bei

Dunkelheit gut sehen.

Den schärfsten Blick in der Tierwelt hat

allerdings der Geier. Selbst aus 3000 m

Höhe erkennt er einen Hasen im Gras.

Rufen Sie sofort den Notruf 112 an. Hier wird telefonisch geholfen und parallel

Notarzt und Rettungswagen informiert.

Wichtig: Die giftige Substanz, Pflanze oder Verpackung sicherstellen und den

Ärzten überreichen.

[24]

KW 37

[2010]

1

2

3

4

5

6

KW 36 September

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

[Mi]

[Do]

[Fr]

[Sa]

[So]

[Mo]

[Di]

[Mi]

[Do]

[Fr]

[Sa]

[So]

[Mo]

[Di]

[Mi]

[Do]

Promenadenkonzert Stadtgarten

Weingarten

Rathauskonzert, Marienplatz RV

Promenadenkonzert Stadtgarten

Weingarten

Rathauskonzert, Marienplatz RV

Ravensburg spielt bis 12.09.

Ende der Schulferien

Promenadenkonzert Stadtgarten

Weingarten

Rathauskonzert, Marienplatz RV

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 121314

Wertstoffkiste Festplatz

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 121314

Wertstoffkiste Festplatz und Oberstadt

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 121314


Die Ravensburger

Hütte

des Deutschen

Alpenvereins

Inmitten der traumhaften Landschaft

des Lechquellengebirges, nahe des

Spuller Sees, liegt auf 1948 m ü.d.M.

die Ravensburger Hütte der Sektion

Ravensburg im Deutschen Alpenverein.

Sie ist von Ende Juni bis Anfang Oktober

bewirtschaftet. Leichte Gipfelziele,

ein ausgeprägtes Wandernetz, Klettersteige,

aber auch anspruchsvolle Kletterrouten

rund um die Hütte machen sie

zu einem Anziehungspunkt für Wanderer,

Bergsteiger und Kletterer. Für Kinder-

und Familiengruppen sind der nahegelegene

und leicht erreichbare Badesee

mit Floß, die Tierwelt sowie ein Kinder-Klettergarten

mit leichten, gut abgesicherten

Routen attraktiv. Sportkletterer

finden direkt hinter der Hütte ihr Metier

und für Alpinkletterer haben die Roggalspitze

und die Plattnitzerjochspitze einige

Klassiker zu bieten.

Die Zufahrt zum Parkplatz am Spuller

See ist zeitlich eingegrenzt. Busfahrten

von Lech/Zug sind möglich. Die Hütte ist

bequem zu erreichen, bietet alpine Viel-

INFO

Achtung:

Schulanfang!

Rücksicht nehmen, Fuß vom Gaspedal!

Abfall und

wertvolle Tipps

seitigkeit und ist ein idealer und regelmäßig

genutzter Stützpunkt für Ausbildungen,

Kurse und Familienfreizeiten

des DAV. Auch andere Gruppen haben

diese Möglichkeiten bereits für sich entdeckt.

2008 entstand ein Erweiterungsbau

mit neuen Personalräumen und einem

attraktiven Schulungsraum, der mit

zeitgemäßer Technik ausgestattet wurde.

Somit ist die Hütte nicht nur ein Ort für

Bergaktive, sondern eignet sich auch

hervorragend für Firmenseminare,

Workshops und Betriebsausflüge.

Nähere Informationen:

Deutscher Alpenverein e. V. Sektion

Ravensburg, Brühlstraße 31,

88212 Ravensburg,

Tel. 3525964, Fax 35 27 088

info@dav-ravensburg.de,

www.dav-ravensburg.de

Reservierungen Ravensburger Hütte:

Familie Zatsch,

Tel. Hütte 0043 664 5005526

Tel. Hüttenwirt im Winter: 0043 5583 26650

KW 38

KW 39

[25]

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

[Fr]

[Sa]

[So]

[Mo]

[Di]

[Mi]

[Do]

[Fr]

[Sa]

[So]

[Mo]

[Di]

[Mi]

[Do]

Wanderausstellung „Der Weg in die

Moderne“, MHQ bis 28.11.

Herbstschau Weingarten

Herbstschau Weingarten

Weltkindertag

Serenadenkonzert städtisches Orchester,

Klosterhof Wgt.

Herbstanfang

Schussental-Nordic-Walkathon, Weingarten

Tag d. offenen Tür im Tierheim Berg-Kernen

Ausstellung Konrad Honold bis 17.10.,

Schlössle Wgt.

Tag d. offenen Tür im Tierheim Berg-Kernen

Hausmüll

[alle 14 Tage]

Grüne Tonne

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 121314

Gartenabfälle

Wertstoffkiste Festplatz

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 121314

Wertstoffkiste Festplatz und Oberstadt

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14

Bus und Bahn Telefon

Abfall ABC


Rauchmelder retten Leben

INFO

Umweltkalender

Jährlich sterben in Deutschland rund 600 Menschen durch Brände, die meisten

davon in den eigenen vier Wänden. Die Ursachen für Wohnungsbrände sind

meist nicht Fahrlässigkeit sondern oft technische Defekte zum Beispiel an Haushaltsgeräten.

95 % der Brandopfer sterben an den Folgen einer Brandvergiftung, durch die geruchlosen

Gase Kohlenmonoxid und Kohlendioxid. Schon 3 Atemzüge sind tödlich.

Zwei Drittel aller Brandopfer werden im Schlaf überrascht, denn es schläft

auch der Geruchssinn, sodass die Rauchgase nicht bemerkt werden. Die Opfer

ersticken im Schlaf.

Der laute Alarm des Rauchmelders warnt rechtzeitig, damit man sich und seine

Familie in Sicherheit bringen kann. Die Installation eines batteriebetriebenen

Rauchmelders ist einfach und die Kosten sind gering.

Die 43. Oberschwabenschau – eine der größten Verbraucher- und

Landwirtschaftsmessen in Süddeutschland. Gute Stimmung und

die typische Messe-Atmosphäre bringen den rund 600 Ausstellern

jährlich mehr als 90.000 Besucher. Auch dieses Jahr lockt die

Oberschwabenschau vom 9. – 17. Oktober mit ihren Ausstellungsthemen:

Landwirtschaft, Haushalt, Bauen + Energie, Haushalt,

Wellness + Gesundheit sowie mit tollen Sonderschauen und

einem vielfältigen Rahmenprogramm.

[26]

KW 41

[2010]

1

2

3

4

KW 40 Oktober

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

[Fr]

[Sa]

[So]

[Mo]

[Di]

[Mi]

[Do]

[Fr]

[Sa]

[So]

[Mo]

[Di]

[Mi]

[Do]

[Fr]

[Sa]

Ravensburger Kunstnacht

Drachenfest Nessenreben Weingarten, Kabarett,

Daniel Helfrich, Kulturzentrum Linse,

Supersamstag „Kinderolympiade“, Wgt.

Tag der Deutschen Einheit, Konzert zum Tag

der Deutschen Einheit: VocalCollegium

Erntedankfest, Drachenfest Nessenreben, Wgt.

Blutspendetermin, Turn- und Festhalle

Weißenau

Kabarett, Matthias Jung „Meine erste

Ampel“, Kulturzentrum Linse

Blutspendetermin, Turn- und Festhalle

Weißenau bis 10.10.

Oberschwabenschau bis 17.10.

Festkonzert 150 Jahre Kantorei,

Ev. Stadtkirche

Kirchweih-Jahrmarkt, Innenstadt Weingarten

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 121314

Wertstoffkiste Festplatz

1 2 3 44 5 6 7 8 9 10 11 11 121314

Wertstoffkiste Festplatz und Oberstadt

1 2 3 44 5 66 7 8 9 10 11 121314

Wertstoffkiste Festplatz


Mit einem selbst gebauten Drachen

den Himmel erobern!

Benötigtes Material: wasserfestes

Drachen- oder Transparentpapier, drei

Rundhölzer (1 x 90 cm, 2 x 40 cm), ein

Verbindungsstück für das Drachenkreuz,

eine Metallöse, dünne Baumwollschnur,

Drachenschnur, Krepppapier,

Karton für die Schablone, Kleber

So geht´s:

Drachenkreuz bauen: Am langen Rundholz

nach 25 cm von oben das Verbindungsstück

feststecken und in den Seitenöffnungen

die kurzen Rundhölzer

festkleben. Die Enden der Rundhölzer

für die Schnur einkerben. Die Baumwollschnur

in der erste Kerbe festkno-

INFO

Drachenfest am

2. und 3. Oktober

in Nessenreben!

Winterreifen – Die StVO fordert eine den Wetterverhältnissen angepasste

Bereifung. Mit Sommerreifen bei Matsch und Schnee riskiert

man ein Bußgeld bis 40 Euro (und einen Punkt in Flensburg) und im

Fall des Falles den Kaskoversicherungsschutz.

Deshalb: Rechtzeitig auf Winterbereifung umrüsten!

Abfall und

wertvolle Tipps

ten und stramm durch alle Kerben

ziehen. Das Ende mit einer Schlinge

an der ersten Kerbe befestigen und

mit Kleber fixieren.

Drachensegel ausschneiden: Aus Karton

eine Schablone (ca. 2 cm größer

als das Drachenskelett) schneiden. Auf

das Drachenpapier legen, mit einem

Filzstift umranden und ausschneiden.

Den Drachen bespannen: Drachengerüst

mittig auf das Drachensegel legen.

Die Enden der Hölzer auf dem Papier

markieren und alle Ecken bis kurz

vor der Markierung einschneiden. Die

mit Kleber bestrichenen Ränder um die

Schnur klappen und festdrücken.

Der letzte Schliff: Auf die Vorderseite

zwei Punkte – ca. 15 cm von oben und

ca. 25 cm von unten – anzeichnen.

Vorsichtig durchstechen! Eine ca. 120

cm lange Schnur in die Löcher einfädeln

und am Rundholz festknoten.

Ungefähr auf Höhe des Drachenkreuzes

die Metallöse mit einer Schlinge an der

Drachenschnur befestigen.

Drachenschwanz: Krepppapier in

8-10 cm breite Streifen schneiden, zu

Schleifen falten, in regelmäßigen

Abständen in den Drachenschwanz

knoten und am unteren Ende des

Drachengerüsts fixieren.

Viel Spaß!

KW 42

KW 43

[27]

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

[So]

[Mo]

[Di]

[Mi]

[Do]

[Fr]

[Sa]

[So]

[Mo]

[Di]

[Mi]

[Do]

[Fr]

[Sa]

[So]

Kirchweih-Jahrmarkt, Innenstadt Weingarten

mit verkaufsoffenem Sonntag

Reformationstag

Ende der Sommerzeit

Hausmüll

[alle 14 Tage]

Grüne Tonne

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 121314

Wertstoffkiste Festplatz und Oberstadt

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 121314

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14

Gartenabfälle

Wertstoffkiste Festplatz

Bus und Bahn Telefon

Abfall ABC


Umweltkalender

Advents- & Weihnachtsmarkt

Am Sonntag, 28. November findet bereits

zum achten Mal der Adventsmarkt

im Schlössle statt. Von 10.30 bis 17 Uhr

präsentieren HobbykünstlerInnen ihre

Arbeiten, rund um Adventskranz, Nikolaus

und Weihnachtsstern als vorweihnachtliche

Geschenkideen.

Ein kleiner Mittagstisch sowie Kaffee

und Kuchen runden das Angebot ab.

Für Kinder gibt es Spiel- und Bastelaktionen

im „Sternenstüble“. Das Stadtmuseum

im Schlössle lädt parallel zum

kostenfreien Besuch der Dauerausstellung

zur Stadt- und Klostergeschichte

ein. Die Standgebühren und Bewirtungseinnahmen

kommen sozialen Zwecken

zugute.

Infos:

Sabine Jäckl-Makowski Tel. 41552 oder

Stadtmuseum Schlössle Tel. 405-255

Der Weissenauer Basar findet am

Samstag, 27. November in der Mehrzweckhalle

des Zentrums für Psychiatrie

Die Weissenau (ZfP) statt.

Verkauft werden von 12-19 Uhr weihnachtliche

Produkte und Geschenkartikel

aus den Weissenauer Werkstätten

wie Bio-Honig aus der Imkerei, Kerzen

aus Bienenwachs und Seifen aus der

Siederei. Präsentiert werden außerdem

Erzeugnisse aus der Arbeitstherapie.

Sammler kommen beim Flohmarkt auf

ihre Kosten. Es gibt einen Streichelzoo,

Attraktionen für Kinder und allerlei

Leckereien. Zur Mittags- und Kaffeezeit

werden frische Waffeln gebacken.

[28]

KW 44

KW 45

[2010]

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

KW 46 November

16

[Mo]

[Di]

[Mi]

[Do]

[Fr]

[Sa]

[So]

[Mo]

[Di]

[Mi]

[Do]

[Fr]

[Sa]

[So]

[Mo]

[Di]

Allerheiligen

Allerseelen

Beginn der Schulferien

Ende der Schulferien

Martinstag

Martinimarkt, Innenstadt RV bis 13.11.

Comedy, Sebastian Krämer + Marco

Tschirpke, Kulturzentrum Linse

Volkstrauertag

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 121314

Wertstoffkiste Festplatz

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 121314

Wertstoffkiste Festplatz und Oberstadt

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 121314


Pflanzen überwintern

Verrottendes Herbstlaub sollte vom

Rasen entfernt werden. Es eignet sich

sehr gut als Schutzdecke für Zwiebelblumen

und Stauden, wenn es mit

Tannenreisig als Windschutz abgedeckt

wird. Eine solche „Laubschutzschicht“

hilft auch gegen die „Frosttrocknis“,

wenn der Boden gefroren

ist und keine Feuchtigkeit nachgeliefert

wird.

Triebe am Boden sind optimal vor

Frost geschützt, wenn sie mit lockerer

Lauberde oder Gartenkompost 15 cm

hoch angehäufelt werden.

Aber auch gegen die Sonne müssen

die Pflanzen geschützt werden. Bei

INFO

Ravensburger Sportvereine stellen sich vor. Unter diesem Motto findet am 13. und

14. November in der Oberschwabenhalle eine Ausstellung mit Workshops und Sportgala

statt. Die Ravensburger Sportvereine werden sich an beiden Tagen präsentieren

und viele Sportarten zum Ausprobieren anbieten. Höhepunkt wird am 13.11. eine

Abend-Sportgala sein, bei der verschiedene Sportvereine ein buntes Programm

bieten. Die Gruppen aus den Ravensburger Partnerstädten ergänzen die Show.

Abfall und

wertvolle Tipps

Bodenfrost und Sonnenschein verdunstet

Feuchtigkeit und die Blätter

vertrocknen. Triebe sollten deshalb

mit atmungsaktivem Material wie zum

Beispiel Fichtenreisig, Sackleinen oder

Jute abgedeckt werden.

Nach dem 15. Juli sollte kein Stickstoffdünger

mehr an Bäume oder

Sträucher gebracht werden, da Stickstoff

die Holzreife schmälert und die

Triebe anfällig für Frost werden.

Frostgefährdete Zwiebel- und Knollenpflanzen

ausgraben, trocknen und

gereinigt am besten dunkel einlagern.

KW 47

KW 48

[29]

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

[Mi]

[Do]

[Fr]

[Sa]

[So]

[Mo]

[Di]

[Mi]

[Do]

[Fr]

[Sa]

[So]

[Mo]

[Di]

Buß- und Bettag

Herbstkonzert in der Ringgenburghalle –

MV Schmalegg; motoMarkt Ravensburg,

Oberschwabenhalle

Totensonntag,

motoMarkt Ravensburg, Oberschwabenhalle

Ravensburger Christkindlesmarkt,

Innenstadt RV bis 19.12.

Wunschkonzert des Musikvereins Sternberg

Weißenau, Turn- und Festhalle Weißenau

1. Advent

Adventsmarkt im Schlössle Weingarten

Hausmüll

[alle 14 Tage]

Grüne Tonne

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 121314

Gartenabfälle

Wertstoffkiste Festplatz

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 121314

Wertstoffkiste Festplatz und Oberstadt

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14

Bus und Bahn Telefon

Abfall ABC


Kerzenziehen

Material: Plastikfolie oder Zeitungen,

Fettpapier, Holzlatte und Nägel, alter

Topf oder Wachsschmelzgerät, Wachs,

ggf. Färbewachs, Dochte, Thermometer,

Löffel, Rührstab aus Metall oder

Holz, Schere und Messer

So wird´s gemacht: Den Boden mit

alten Zeitungen oder Folie abdecken.

Das Wachs wird in einem hohen

schlanken Gefäß unter Rühren vollständig

geschmolzen. Während das

Wachs schmilzt, wird der Docht auf die

gewünschte Länge gebracht und gleich

mit einer Schlaufe an der Kerzenspitze

zum späteren Aufhängen versehen und

in etwas flüssiges Wachs getaucht.

Anschließend den Docht herausnehmen

und auf Fettpapier geradeziehen

und erstarren lassen. Beim Runddocht

Umweltkalender

ist es wichtig, auf die Laufrichtung der

Dochtfasern zu achten. Diese müssen

auf der abgeflachten Seite V-förmig

nach unten zeigen. Hat das Wachs im

großen Behälter die ideale Temperatur

von 80° C erreicht, taucht man den erstarrten

Docht in das flüssige Wachs,

eine Sekunde warten, Kerze herausziehen,

abtropfen und auskühlen lassen

(mit der Dochtschlaufe am Nagel aufhängen).

Die Kerze sollte langsam und gleichmäßig

eingetaucht und herausgezogen

werden. Den Vorgang so lange wiederholen,

bis die Kerze die gewünschte

Dicke hat. Am unteren Kerzenende bildet

sich ein Wachspfropfen. Mit einer

erwärmten Klinge kann dieser weggeschnitten

werden.

[30]

KW 50

[2010]

1

2

3

4

5

6

KW 49 Dezember

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

[Mi]

[Do]

[Fr]

[Sa]

[So]

[Mo]

[Di]

[Mi]

[Do]

[Fr]

[Sa]

[So]

[Mo]

[Di]

[Mi]

[Do]

Blutspendetermin, Turn- und Festhalle

Weißenau

Nikolausmarkt, Löwenplatz Wgt.

Nikolausmarkt, Löwenplatz Wgt.

Nikolausmarkt, Löwenplatz Wgt.

2. Advent,

Nikolausmarkt, Löwenplatz Wgt.

Nikolaus

3. Advent

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 121314

Wertstoffkiste Festplatz

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 121314

Wertstoffkiste Festplatz und Oberstadt

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 121314


Wahl-Oma-Service in Ravensburg und Weingarten

Seit zwei Jahren gibt es in Ravensburg das Wahl-Oma-Projekt vom BürgerbüroAKTIV.

Die Wahl-Omas, meist rüstige Rentnerinnen, werden ein bis zwei Mal pro Woche an

junge Familien in der Nähe des eigenen Wohnorts vermittelt. Sie lesen, malen mit

den Kindern oder machen kleine Spaziergänge. Für die engagierten Frauen ist das

eine verantwortungsvolle und erfüllende Aufgabe, aus der sich häufig schon fast

familiäre Beziehungen entwickelt haben. Für Familien mit kleinen Kindern ist eine

Wahl-Oma eine große Entlastung. Etwa 70 Familien haben schon Kontakt zu einer

Wahl-Oma, die das Familienleben bereichert. Es werden aber weitere Wahl-Omas

gesucht! Die Projekt-Initiatorinnen Hannelore Munding und Susanne Schultheiß

freuen sich über kinderliebe Damen, die sich als Wahl-Oma engagieren wollen.

Ihr Appell: „Trauen Sie sich – unsere Erfahrungen sind überaus positiv!“

Hannelore Munding und Susanne Schultheiß sind jeden Mittwochnachmittag

von 15 bis 17 Uhr im Bürgerbüro im Rathaus, Zi. E6 anzutreffen.

Tel. 82-102, buergerbuero@ravensburg.de.

In Weingarten werden „Wahlomas“ und künftig vielleicht auch „Wahlopas“ von

den „Bürgern in Kontakt“ vermittelt. Ihr Einsatz ist für die teilnehmenden Familien

kostenfrei und im Gegensatz zur „Tagesmutter“ in der Regel auf nur einige Stunden

pro Woche ausgelegt. Interessenten werden gebeten, ihre Dienste bzw. ihren

Bedarf beim Amt für Familie und Soziales, Anna Bugl, Tel. 405-178,

a.bugl@weingarten-online.de anzumelden.

INFO

Nikolausmarkt in Weingarten

Vom 2. – 5. Dezember herrscht vorweihnachtliche

Stimmung rund um den Löwenplatz

Christkindlesmarkt Ravensburg

26. November – 19. Dezember in der Innenstadt

Abfall und

wertvolle Tipps

KW 51

KW 52

[31]

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

[Fr]

[Sa]

[So]

[Mo]

[Di]

[Mi]

[Do]

[Fr]

[Sa]

[So]

[Mo]

[Di]

[Mi]

[Do]

[Fr]

4. Advent

Winteranfang

Beginn der Schulferien

1. Weihnachtsfeiertag

Weihnachtswunschkonzert des

Musikvereins Obereschach, Eschachhalle

2. Weihnachtsfeiertag

Silvester

Silvesterkonzert, Konzerthaus.

Hausmüll

[alle 14 Tage]

Grüne Tonne

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14

Gartenabfälle

Wertstoffkiste Festplatz

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 121314

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14

Wertstoffkiste Festplatz und Oberstadt

Bus und Bahn Telefon

Abfall ABC


Abhol-Service

Die Dienstleistung vor Ihrer Haustüre.

Hausmüll, Sperrmüll, Altpapier, Kartonagen, Gartenabfall, Holzmöbel [Altholz], Haushaltsgroß- und

-kühlgeräte, Fernsehgeräte sowie Monitore werden regelmäßig von zu Hause abgeholt.

Müllgefäße müssen ab 6.00 Uhr bereitgestellt sein.

[32]

Hausmüllabfuhr

[alle 14 Tage]

Bei uns haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Müllgefäßen:

80-Liter und 120-Liter-Gefäße / 1,1 cbm Container (Leerung immer montags)

Grundstückseigentümer, Wohnungseigentümer und sonstige zur Nutzung dinglich Berechtigte sind verpflichtet

ihr Grundstück an die öffentliche Einrichtung der Abfallentsorgung anzuschließen, diese zu benutzen und die

auf ihrem Grundstück anfallenden Abfälle der öffentlichen Abfallentsorgung zu überlassen (§ 3 Abs. 1 und 2

Abfallwirtschaftssatzung der Stadt Weingarten).

Bei Neubezug bzw. wenn kein Müllgefäß am Objekt vorhanden ist, sind die Gefäße für den Hausmüll im

Baubetriebshof (Lägelerstr. 108, Tel. 405-223) erhältlich. Öffnungszeiten Baubetriebshof: Mo - Fr 7.00 -

12.00 Uhr, Mo - Mi 13.00 - 16.30 Uhr, Do 13.00 - 16.00 Uhr. Bei Abholung ist die vollständige Adresse des

Eigentümers der Wohnung oder des Gebäudes anzugeben.

Bei Umzug innerhalb von Weingarten muss der Müllbehälter unbedingt am Objekt belassen werden.

Er darf nicht mitgenommen werden!

Bei Wegzug aus Weingarten muss individuell geklärt werden (mit dem Eigentümer und der Stadtverwaltung!)

ob der Behälter am Objekt bleibt oder wieder im Baubetriebshof abgegeben wird.

Bei Fragen sind wir Ihnen gerne unter 405-131 behilflich.

Die Abfallgebühr setzt sich aus einer Grund- und einer Gewichtsgebühr zusammen. Es wird eine pauschale

Vorauszahlung erhoben. Am Ende des Jahres wird das tatsächlich angefallene Gewicht ermittelt und es erfolgt

eine endgültige Abrechnung.

Die Erfassung der Gewichtsdaten erfolgt über einen im Müllgefäß integrierten Chip. Bei jeder Leerung erkennt

der Bordcomputer im Müllfahrzeug zu welchem Gebührenschuldner das Gefäß gehört und die Leerung wird

mit Datum und Gewicht registriert. Auf Grund dieser gespeicherten Daten wird die tatsächliche Gewichtsgebühr

ermittelt. Die Abrechnung erfolgt nur über den Eigentümer der Wohnung oder des Gebäudes.

Schlösser für die Müllgefäße erhalten Sie bei der Firma Veolia Umweltservice Süd GmbH & Co. KG, Im Ballenmoos

35, 88339 Bad Waldsee, Tel. (07524)9716- 21 oder -24 unter Angabe der Chipnummer.

Die Leerungstermine der 80-Liter und 120-Liter-Gefäße finden Sie im Kalender unter dem jeweiligen Bezirk.

Mit Hilfe des Straßenverzeichnisses können Sie den Bezirk in dem Sie wohnen ermitteln. Die Leerung der

1,1 cbm-Container findet montags wöchentlich bzw. alle 14 Tage statt.

1. Hausmüll

Umweltkalender

[2010]


Sollte der Abfallbehälter einmal nicht ausreichen, können Sie Ihren zusätzlichen Restmüll ausnahmsweise in

einem Plastiksack der Stadt Weingarten [50-Liter], bei dem die Abfuhrgebühr bereits im Preis enthalten ist,

bereitstellen. Diese dürfen nur in Ausnahmesituationen benutzt werden und ersetzen nicht das Restmüllgefäß!

Die Plastik- sowie die Papiersäcke für die Gartenabfälle können Sie in folgenden Geschäften erwerben:

Bergmann Rolf Staudacher Silvia Menz Wolfgang Roth Anton

Wilhelm-Braun-Str. 3 Boschstraße 10 Maybachstraße 11 Kirchstraße 16

2. Altpapier/Kartonagen

3. Gartenabfallabfuhr

4. Sperrmüllabfuhr

Grüne Tonne

Zeitungen, Zeitschriften, Papiertüten, Schreibpapier, Computerpapier, Schachteln,

Packpapier ... sammeln Sie in der Grünen Tonne. Die Papierabfuhr findet einmal im Monat statt. Den genauen

Termin entnehmen Sie bitte dem Kalender. Die Gefäße sind – wie die für den Hausmüll – beim Baubetriebshof

erhältlich.

Gefäße für Papier: Grüne Tonne 240 Liter oder 1,1 cbm Container

Achtung: Grüne Papiertonnen, in denen sich Naßmüll befindet,

werden von der Abholfirma nicht geleert!!

Gartenabfälle

Die Gartenabfallabfuhr findet dreimal im Jahr statt.

Am Abfuhrtag muß der Gartenabfall [Baum- und Rasenschnitt, Heckenschnitt, Laub- und Pflanzenreste]

spätestens um 6.00 Uhr am Straßenrand vor dem Grundstück kleingeschnitten und gebündelt [längstens 2 m]

oder in kompostierbarer Verpackung, wie z.B. Papiersäcke bereitgestellt werden. Papiersäcke können Sie

ebenfalls bei den unter Ziffer 1 genannten Geschäften

erwerben.

Sperrmüll Sperrige Wertstoffe

Ihren Sperrmüll können Sie einmal im Jahr mit Hilfe der Sperrmüllkarte abholen lassen [Seite 38].

Sperrmüll sind Abfälle, die aufgrund ihrer Größe, auch nach zumutbarer Zerkleinerung, nicht in den

Abfalleimer passen und keine Wertstoffe sind.

Im Rahmen der Sperrmüllabfuhr werden 1 Fernseher oder Monitor, Haushaltsgroßgeräte und Kühlgeräte, wie

z.B. Kühlschrank, Gefriertruhe, Herd, Spülmaschine, Trockner, Waschmaschine, getrennt abgefahren. Auch

Holzmöbel [behandeltes Altholz] werden mit einer separaten Fahrt im Rahmen der Sperrmüllabfuhr abgeholt.

Diese können Sie mit Hilfe der Altholzkarte

anmelden [Seite 38].

[33]

Abfall und

wertvolle Tipps


Container-Service

Umweltkalender

[34]

[2010]

Die Dienstleistung in Ihrer Nachbarschaft.

Wertstoff-Container

19 Containerstandorte für Wertstoffe wie Altglas [Behälter] und

Dosen/Kleinschrott in der ganzen Stadt. Für jeden zu Fuß erreichbar:

Auf dem Weg zur Arbeit, zum Einkauf oder zur Schule.

Altglas [Behälter]:

Flaschen, Konservengläser, Trinkgläser, Einmachgläser und andere

Hohlglasbehälter, getrennt nach Farben sortiert, Bleikappen von

ausländischen Weinen entfernen. [Buntglas gehört in den Grünglascontainer!]

Nicht:

Fensterglas, Spiegelglas, Autoglas, Leuchtstoffröhren, Glühbirnen,

Porzellan, Keramik, Steingut, Kochgeschirr und Kochplatten aus Glas.

Dosen und Kleinschrott:

Konservendosen, Getränkedosen, Schrottkleinteile,

z. B. Schrauben, Drähte

Nicht:

Spraydosen, Jogurt-Deckel, Aluminiumpapier

Rücksicht nehmen – Einwurfzeiten beachten!

Montag bis Samstag 8.00 - 20.00 Uhr / Nicht an Sonn- und Feiertagen!

Die Containerstandorte der Stadt Weingarten auf einen Blick:

Jeweils Altglas- und Altmetallcontainer:

➔ Boschstraße gegenüber vom Eduard-Mörike-Kindergarten

➔ Boschstraße am Ladenzentrum

➔ Siemensstraße Ecke Heinkelstraße

➔ Abt-Hyller-Straße auf dem Festplatz

➔ Talstraße / Edelweißweg

➔ Kuenstraße am Marienfriedhof

➔ Corbellinistraße auf dem Parkplatz, Ecke Hoyerstraße

➔ Haslachstraße auf dem Parkplatz der Reitanlage

➔ Scherzachstraße auf dem Parkplatz am Feuerwehrgerätehaus

➔ Liebfrauenstraße / Waldseer Straße auf dem Parkplatz

➔ Wildeneggstraße / Schießplatzstraße

➔ Lazerettstraße gegenüber dem Welfenpalais

➔ Studentenwohnheim Eugen-Bolz-Weg / Briachstraße

➔ Bahnhofstraße am Güterbahnhof

➔ Parkplatz am Einkaufszentrum, Franz-Beer-Straße

➔ Parkplatz am Kultur- und Kongreßzentrum

➔ Parkplatz an der Promenadenschule

➔ Lägelerstraße / Ecke Niederbieger Straße

➔ Gaußstraße 7 [Industriegebiet Bechters]


Gartenabfall-Abgabestellen

Gartenabfälle:

Baum-, Hecken-, Rasenschnitt, Laub, Blumen- und Pflanzenreste,

Holzspäne

Nicht:

Blumentöpfe, Steine, Drähte, Küchenabfälle, behandeltes Altholz,

Wurzeln und Äste ab 10 cm Durchmesser [längstens 2 m], Erde,

Kleintierstreu, Katzenstreu.

Abgabe nicht in Plastiktüten oder -säcken!

Annahmezeiten am Gartenmüllcontainer in der Talstraße

Sa. 11.00 - 17.00 Uhr

Mi. 13.00 - 17.00 Uhr

Die Öffnung bzw. Schließung des Gartenmüllcontainers wird in der

Tagespresse veröffentlicht. [vorauss. Öffnungszeit von März bis Nov.]

Abgabeberechtigt sind:

➔ Privatpersonen aus Weingarten.

Ausweis bitte nicht vergessen – Kontrolle! –

➔ Beauftragte Personen von Ortsansässigen (Nachweis erforderlich)

➔ Gewerbetreibende Personen, die an das städt. Abfallsystem in

Weingarten angeschlossen sind [ausgenommen Gärtnereien,

Landschaftspfleger, Landschaftsbauer o. ä.]

Feuerbrandbefallene Pflanzen:

Eine getrennte Annahme am Grünmüllcontainer ist erforderlich.

Bitte wenden Sie sich vor Ort an das Personal! Feuerbrandbefallene

Pflanzen sind meldepflichtig: Beim Amt für Landwirtschaft, Landschafts-

und Bodenkultur, Tel. 85-2230.

Abfall und

wertvolle Tipps

[35]

Unser Gartentipp:

Damit der Boden in Ihrem eigenen Garten fruchtbar bleibt, benötigt

er in erster Linie immer wieder frischen Humus. Wir empfehlen Ihnen

dafür die umweltfreundlichste und zugleich auch billigste Methode –

selber kompostieren. Die reife Komposterde aus dem eigenen Garten

sorgt nicht nur für eine höhere Fruchtbarkeit, sondern auch für eine

bessere Nährstoffversorgung des Bodens, die mineralische Düngemittel

überflüssig macht.


Abgabe-Service

Umweltkalender

[36]

Die Dienstleistung für alle Haushalte.

[2010]

Wertstoffhof Wertstoffstation Gutenfurt

Wertstoffhof der Städte Ravensburg und Weingarten für Haushalte,

Bleicherstraße 35 [Betriebsgelände Firma Bausch], Tel. 363220

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag: 7.00 - 17.00 Uhr

Samstag: 8.00 - 12.00 Uhr

Annahme nur in haushaltsüblichen

Mengen kostenlos:

➔ Kork

➔ Altpapier/Kartonagen

➔ Altglas [Behälter, farblich sortiert]

➔ Dosen/Kleinschrott

➔ Altkleider/Schuhe [tragfähig, verpackt]

➔ Elektro- und Elektronik-Altgeräte

➔ Schrott

➔ Haushaltsbatterien, Knopfzellen

➔ Aluminium

Aluminium:

Alu-Einwickelfolie, Aluschalen, Beutel für

Suppen, Soßen und Kuchenmischungen,

Deckel von Jogurt-, Quark- und Sahnebechern,

Kaffeetüten, Tabletten-Blister-

Verpackungen …

Problemstoffsammlung

Einmal jährlich – in der Regel im

Herbst – findet eine kreisweite

»Mobile Schadstoffsammlung« statt.

Dabei besteht für Privathaushalte die

Möglichkeit Problemstoffe in haushaltsüblichen

Mengen kostenlos abzugeben.

Angenommen werden Haushaltsbatterien,

Autobatterien, Chemi-

Im RaWEG-Sack gemischt:

Verpackungen aller Art mit Ausnahme

von Glas, Metall, Papier, Pappe und

Karton.

Die Verpackungen sollten restentleert,

aber nicht gespült in den Sack gegeben

werden.

Nicht in den RaWEG-Sack :

➔ Kunststoffteile, die keine

Verpackungen sind

➔ andere Wertstoffe

➔ Hausmüll

Die genauen Termine können ab

ca. Anfang August eingesehen

werden unter:

www.weingarten-online.de

www.landkreis-ravensburg.de

oder kostenlos über Fax [0800]

6647801 abgerufen werden.

Zudem werden alle Haushalte vor

Wertstoffsammelstelle für Haushalte

und Gewerbe, Im Karrer,

88214 Ravensburg, Tel. 7692810

[außer Transport- und Umverpackungen

nach Verpack VO]

Annahme nur sortenrein, bis zu einer PKW-

Kofferraumladung kostenlos.

Eine Mehrmenge ist kostenpflichtig:

➔ Altglas [Behälter, max. 100 kg]*

➔ Altkleider/Schuhe

➔ Altpapier/Kartonagen [max. 200 kg]*

➔ Aluminium

➔ Dosen

➔ Gartenabfall

➔ Haushaltsgroßgeräte

➔ Haushaltskühlgeräte

➔ Holz chemisch behandelt [max. 400 kg]*

➔ Holz unbehandelt [max. 400 kg]*

➔ Kork

➔ Kunststoff-Folien verschmutzt [max. 100 kg]*

➔ Kunststoff-Großfolien [PE] [max. 100 kg] *

➔ Schrott/Schrottkleinteile [max. 400 kg]*

➔ Styropor-Chips [max. 30 kg]*

➔ Styropor-Formteile sauber [max. 30 kg]*

➔ Styropor-Formteile verschmutzt

[max. 30 kg]*

Kostenlose Annahme nur von Haushalten:

➔ Altbatterien

➔ Farb- und Lackreste (eingetrocknet)

* zulässige Tagesmenge von Privatanlieferern

Öffnungszeiten:

Montag 7.30 - 12.00 Uhr

bis Freitag: 13.00 - 16.30 Uhr

Samstag: 8.30 - 11.30 Uhr

[nur für Privatanlieferer, max. 2 m3 ]

Im RaWEG-Sack gemischt:

Verpackungen aller Art mit Ausnahme von

Glas, Metall, Papier, Pappe und Karton.

Die Verpackungen sollten restentleert, aber

nicht gespült in den Sack gegeben werden.

Annahme bis zu einer PKW-Kofferraumladung

[max. 100 kg] kostenlos,

eine Mehrmenge ist kostenpflichtig

[Anlieferung bis max. 500 kg]*:

➔ Bauschutt

Kostenlos:

➔ Elektro- und Elektronik-Altgeräte

Kostenpflichtig:

➔ Altfenster [max. 400 kg]*

➔ Altreifen [max. 5 Stück]*

➔ Dispersionsfarben (eingetrocknet)

➔ Hausmüll, Sperrmüll, Gewerbemüll

➔ Lebensmittelreste [max. 100 kg]*


kalien, Farben und Lacke (nicht eingetrocknet),

Lösungsmittel, Holz- und

Pflanzenschutzmittel,

Reinigungsmittel, Säuren, Laugen,

Spraydosen mit Restinhalt sowie

Leuchtstoffröhren.

Rollende Wertstoffkiste

Angenommen werden:

Im RaWEG-Sack gemischt:

Verpackungen aller Art mit Ausnahme

von Glas, Metall, Papier, Pappe und

Karton.

Die Verpackungen sollten restentleert,

aber nicht gespült in den Sack

gegeben werden.

Fa. Baumgärtner

Nicht in den RaWEG-Sack:

➔ Kunststoffteile, die keine

Verpackungen sind

➔ andere Wertstoffe

➔ Hausmüll

Schussenstraße 10, Weingarten, Tel. 561600

Annahmezeiten für RaWEG-Sack:

Mittwoch: 9.00 - 12.00 Uhr

Donnerstag und Freitag: 15.00 - 17.00 Uhr

Samstag: 9.00 - 12.00 Uhr

Kostenlos angenommen werden:

➔ RaWEG-Sack

➔ Elektro- und Elektronik-Altgeräte

RaWEG-Säcke erhalten Sie kostenlos bei allen Annahmestellen.

Bei getrennter Abgabe – bessere Verwertung, mehr Umweltschutz!

Müll, auch Wertstoffe nicht wild ablagern!

Abfall und

wertvolle Tipps

Beginn der Sammlung über die

örtliche Presse informiert.

[37]

Termine und Standorte

Wir bitten um Einhaltung der Abgabezeiten!

Festplatz 1. u. 3. + ggf. 5. Samstag im Monat 9.00 - 15.00 Uhr

2. u. 4. Freitag im Monat 13.00 - 17.00 Uhr

Oberstadt Ecke Lazarettstraße/

Wildeneggstraße 2. u. 4. Freitag im Monat 13.00 - 17.00 Uhr

Verschiebungen sind möglich.

Die genauen Termine finden Sie im Kalender.

Standort: Festplatz


Sperrmüll auf Abruf

Sie erhalten 1 Sperrmüll- und

1 Altholzkarte pro Jahr. Hiermit

haben Sie die Möglichkeit einmal

jährlich Sperrmüll, Haushaltsgroßgeräte,

Haushaltskühlgeräte einen

Fernseher oder Monitor und Altholz

an einem der 3 Termine (Frühjahr/

Sommer/Herbst) zur Abfuhr anzumelden

oder diesen direkt bei der

Fa. Bausch anzuliefern.

Diese Karten erhalten Sie auf Antrag

im Amtshaus, Zimmer 3 unter Angabe

der Chipnr. Ihres Restmüllgefäßes.

Telefonische Auskunft geben wir

Ihnen unter 405–140 oder 405–131.

Öffnungszeiten Steueramt:

Mo-Di 8.30 - 12.00 Uhr

Mi 8.00 - 12.00 Uhr

Do 8.30 - 12.00, 13.45 - 17.30 Uhr

Fr 8.30 - 12.00 Uhr

Zur Abfuhr dürfen nur haushaltsübliche

Mengen bereit gestellt werden. Ausgeschlossen

ist Sperrmüll und Altholz

aus Renovierungen und Haushalts-

/Wohnungsauflösungen.

Alles, was Sie tun müssen, ist Ihre

Sperrmüll- und Altholzkarte auszufüllen

und bei der Stadtverwaltung abgeben.

Beim Ausfüllen darauf achten:

➔ Möbel und Hausrat aus Metall

sind kein Sperrmüll sondern

Wertstoffe.

➔ Pro Karte kann nur ein Fernsehgerät

oder ein Monitor zur

Abfuhr angemeldet werden.

Umweltkalender

Was weiterhin beim Sperrmüll

mitgenommen wird und weitere

Informationen finden Sie auf der

Sperrmüllkarte.

Generell nicht mitgenommen werden:

➔ Holzteile mit Dachpappe oder

Mauerteile

➔ Dachgebälk einschließlich der

Dachplatten

➔ Fensterrahmen mit und ohne Glas

➔ Türen/Tore/Rollladen aus Holz

➔ verkohltes Holz

➔ Sägemehl/Rinden/Gartenabfälle

➔ Elektro-Kleingeräte

➔ Metall, z. B. Wäscheständer,

Autodachständer, Fahrräder

➔ Rechner

➔ Textilien

[38]

[2010]

Abfuhr von Holzmöbeln [Altholz]!

Mitgenommen werden:

➔ alle behandelten Hölzer ohne

größere Metallbeschläge und

ohne sonstige Fremdstoffe wie

Polster, Glas, Kunststoffe usw.

➔ Bettgestell/Lattenrost

➔ Kommode/Truhe

➔ Holztisch mit und ohne

Metallbeine/Schreibtisch

➔ Schrank/Buffet/Regal

➔ Stuhl/Hocker

➔ beschichtete/unbeschichtete

Spanplatten/-abschnitte …

Die Selbstanlieferung bei der

Fa. Bausch ist mengenbegrenzt

[Sperrmüll und Altholz je 150 kg].

Die darüber hinaus gehende Menge

muss direkt bei der Fa. Bausch

bezahlt werden. Haushaltsgroß- und

Haushaltskühlgeräte sowie Monitore

und Fernseh-geräte sind von der

Mengenbegrenzung ausgeschlossen

und dürfen kostenfrei abgegeben

werden.

Wichtig:

Die Holzmöbel bitte gut sichtbar

wie Ihre Haushaltsgroß- und -kühlgeräte

sowie Ihr Fernsehgerät und

Monitor neben den sonstigen

Sperrmüll zur Abfuhr hinausstellen.

FAIRKAUF

Eine gute Alternative bietet »FAIR-

KAUF«, das Second-Hand-Kaufhaus

in Weingarten im Auftrag der Caritas

Bodensee-Oberschwaben. Hier werden

gut erhaltene Haushaltswaren

aller Art, Tische, Schränke, Betten,

Sitzmöbel, Küchen, Waschmaschinen,

Kühlschränke, Bilder, Bilderrahmen,

Spiegel u.v.m. angenommen.

Weitere Auskünfte/Auftragsannahme

unter Tel. 5605431 [Mo-Fr 10-12.30

Uhr, Mo+Di 15-17 Uhr, Do 15-18 Uhr]


Energiesparlampen – Stromsparen geht am einfachsten mit Energiesparlampen

Energiesparlampen halten im Durchschnitt fünf Mal so

lange wie die herkömmliche Glühbirne und benötigen

bei vergleichbarer Helligkeit nur etwa 20 Prozent

des Stroms.

Die klassische Glühbirne wandelt nur fünf Prozent

des eingesetzten Stroms in Licht um, die

restlichen 95 Prozent werden als Wärme an

die Umgebung abgegeben. Die Vorteile der

Energiesparlampe, die auch Gasentladungslampe

genannt wird, sind klar:

Strom sparen, Geld sparen, Klima und

Umwelt schonen, Müll vermeiden.

Allerdings enthalten die meisten Energiesparlampen

hochgiftiges Quecksilber. Dazu

kommen weitere giftige Inhaltsstoffe wie

Antimon, Blei, Barium, Cadmium und Thallium.

Diese geballte Ladung an gesundheitsgefährlichen

Schadstoffen gebietet eine getrennte

Entsorgung von anderen Abfällen, damit

die Gifte nicht unkontrolliert in die Umwelt

gelangen. Nur eine ordnungsgemäße Entsorgung

stellt sicher, dass das Quecksilber kontrolliert entfernt

und das Altröhrenglas verwertet werden kann.

Abfall Abfall und und

wertvolle Tipps

[39]

Alle Endverbraucher sind deshalb gesetzlich verpflichtet,

ausgediente Gasentladungslampen – wie andere

Elektroaltgeräte auch – separat zu sammeln und

zu entsorgen.

Die Bürger aus Ravensburg und Weingarten

haben folgende Abgabemöglichkeiten für

ausgediente Energiesparlampen:

• Wertstoffhof der Städte Ravensburg

und Weingarten auf dem Gelände der

Fa. Bausch, Bleicherstraße 35

• Entsorgungszentrum Gutenfurt,

Im Karrer

• Kreisweite Problemstoffsammlung,

einmal jährlich, jeweils im Herbst.

Die Abgabe ist in haushaltsüblichen

Mengen kostenlos.

Wer Geräte einer getrennten Sammlung zuführt,

entlastet die Umwelt also in doppelter Weise:

erstens hilft man Ressourcen zu sparen und zweitens

trägt man dazu bei, den Schadstoffgehalt im Restmüll

deutlich zu verringern. Elektroaltgeräte gehören bisher zu

den größten Verursachern der Schadstoffbelastung des Hausmülls

mit Blei, Cadmium und Quecksilber.

Bus und Bahn Telefon

Abfall ABC


Umweltkalender

Der blaue Engel und die europäische Blume

Seit über 25 Jahren gibt es den »Blauen Engel« – das deutsche Umweltzeichen

und seit gut 10 Jahren die »Europäische Blume« – das europäische Umweltzeichen.

Mit den Umweltzeichen wurde erstmals eine Einkaufshilfe für die

Verbraucher geschaffen, da die Umweltfreundlichkeit bei der Fülle von

Produkten nur sehr schwer oder gar nicht zu beurteilen ist.

Eine Jury aus Fachleuten entscheidet, auf welchen Produkten der »Blaue Engel«

angebracht werden darf. Der Kriterienkatalog berücksichtigt umwelt- und

gesundheitsschutzrelevante Aspekte. Der Kauf von Produkten mit dem Blauen

Engel bietet Gewähr dafür, aus der Palette der angebotenen Produkte z.B.

Lacke, Tapeten, Reifen etc. diejenigen herauszufinden, die eine geringere

Umweltbelastung und einen hohen Gesundheitsschutz darstellen.

Der Text im Umweltzeichen gibt an, warum dieses Produkt sich von anderen

abhebt, z.B. Umweltzeichen, weil wassersparend, weil lärmarm, weil biologisch

schnell abbaubar usw.

Die »Europäische Blume« hilft den Verbrauchern in allen Mitgliedstaaten der

EU, aus einer Produktpalette die umweltfreundlicheren Produkte auszuwählen.

Die Umweltkriterien werden so festgelegt, dass mindestens 30 % der Produkte,

die auf dem Markt sind, diese erfüllen können.

Weitere Infos können kostenlos bezogen werden beim Umweltbundesamt - ZAD,

Bismarckplatz 1 in 14193 Berlin oder im Internet unter www.blauer-engel.de.

[40]

[2010]


Rund Abfall um Abfall und

wertvolle und Umwelt Tipps

Geräte im Haushalt können effizienter eingesetzt werden!

Die effizienteste Energiesparmaßnahme lautet

immer noch, Energie nur dort einzusetzen, wo

sie tatsächlich benötigt wird. Leider ist dies im

privaten Haushalt leichter gesagt, als einzuhalten.

Dennoch kann ein Haushalt den Strom- und

Energiebedarf um zehn bis 15 Prozent reduzieren,

ohne dass auf Komfort und Lebensqualität

verzichtet werden muss.

Haushaltsgeräte, Beleuchtung und Unterhaltungselektronik

sowie Informations- und Kommunikationstechnik

verursachen etwa die Hälfte

der Stromkosten im privaten Haushalt. Allein

durch umsichtige Nutzung der Stand-by-Funktion

kann man in einem durchschnittlich ausgestatteten

Haushalt bis zu 50 Euro pro Jahr einsparen.

Zum durchdachten Energieeinsatz gehört daher

auch das richtige Abschalten von Elektrogeräten

wie Fernseher, Hifi-Anlage oder Drucker. Manche

Geräte ziehen nicht nur im Stand-by-Betrieb,

sondern mitunter auch dann noch unbemerkt

Strom, wenn sie direkt am Gerät ausgeschaltet

werden. Um auch diese Leerlaufverluste zu vermeiden,

empfiehlt sich eine schaltbare Steckerleiste

zu verwenden, die das komplette Abschalten

erleichtert.

Durch den Einsatz energieeffizienter Beleuchtung

bleiben weitere 60 Euro für andere Wünsche zur

Verfügung. Stromverbrauch und Kosten lassen

sich durch den Einsatz von Energiesparlampen

senken. Anders als bei herkömmlichen Glühlampen

geht bei Energiesparlampen ein wesentlich

geringerer Teil der eingesetzten Energie als

Wärme verloren.

[41]

Setzt man Energie auch bei den Haushaltsgeräten

effizient ein, kann die Haushaltskasse

nochmals um 70 Euro entlastet werden. Rund

ein Drittel der privaten Stromrechnung geht auf

das Konto von Kühlschrank, Waschmaschine

und Co. Wer konsequent auf Produkte der Energieeffizienzklasse

A+ oder A++ setzt, senkt die

Betriebskosten erheblich.

Um mögliche Einsparpotentiale zu erkennen, ist

der Einsatz eines Strommessgerätes sinnvoll,

mit dem der Verbrauch verschiedener Geräte ermittelt

werden kann. Diese Geräte verleiht die

Energieagentur Ravensburg kostenlos. Überdies

können Besucher der Homepage der Energieagentur

Ravensburg auf einfache Weise mit

dem „Stromcheck für Haushalte“ den eigenen

Stromverbrauch feststellen.

In persönlichen und kostenlosen Beratungsgesprächen

mit einem der qualifizierten Berater

der Energieagentur Ravensburg erhalten Bürger

wichtige Informationen darüber, wo im eigenen

Haushalt Energie gespart werden kann. Das

Aufgabengebiet der Fachberater ist aber noch

viel breiter: Sie geben unter anderem auch

Auskünfte über energieeffizientes Bauen und

Sanieren sowie den Einsatz von erneuerbaren

Energien im Bereich Wohnen und Mobilität.

Nähere Informationen unter

www.energieagentur-ravensburg.de,

Tel. 76470-70

info@energieagentur-ravensburg.de

Bus und Bahn Telefon

Müll ABC


Die Lokale Agenda bietet für die Bürgerinnen und Bürger Weingartens vielfältige

Möglichkeiten, sich am kommunalen Geschehen zu beteiligen. Ziel ist ein

gemeinsames, nachhaltiges Handeln aller Beteiligten, das auch stets

die Belange kommender Generationen im Blick hat.

Zahlreiche Arbeitskreise haben sich seit Beginn des

Prozesses im Jahr 1999 diesem Ziel verschrieben und

dabei beachtliche Erfolge erzielt. So ist für die Bevölkerung

der Oberstadt im Welfenpalais im Jahr 2008

der „AgendaTreff Oberstadt“ entstanden, der Raum

für mannigfaltige Aktivitäten und Kontakte bietet.

Die Einrichtung von Jugendtreffs in den Stadtteilen,

die Schaffung des Hauses der Familie mit

seinem vielfältigen Angebot und die gelungene

Neugestaltung des Stadtgartens und der Unteren

Breite sind weitere Projekte, die unter aktiver

Agendabeteiligung zustande gekommen sind.

Umweltkalender

Erst vor Kurzem neu ins Leben gerufen wurde der

Arbeitskreis „Energie und Stadtgestaltung“. Für ihn

bietet der Einstieg Weingartens in das Qualitätsmanagement-

und Zertifizierungsverfahren des European

Energy Award (EEA) ein großes Beteiligungsfeld.

Das Verfahren erfasst und bewertet alle Klimaschutzziele

und hat einen Maßnahmenkatalog für weitere Projekte zum

Ziel. Ein bereits angelaufenes Klimaschutzprojekt, das in das

Zertifizierungsverfahren einfließt, ist der Bau eines Bürgersolarkraftwerks

auf dem Dach des Umkleidetraktes im Lindenhofstadion durch die

ebenfalls neu gegründete BürgerEnergiegenossenschaft Weingarten.

[2010]

Lokale Agenda 21 –

[42]

Mitmachen lohnt sich!

Auf rege Agenda-Beteiligung setzt auch das „Stadtentwicklungsprogramm“, das

Verwaltung und Gemeinderat in den kommenden Jahren gemeinsam mit der

Bevölkerung entwickeln wollen.

Derzeit sind in Weingarten folgende Agenda-Gruppen aktiv:

Arbeitskreis „Familienfreundliche Stadt

Arbeitskreis „Agenda Oberstadt“

Arbeitskreis „Frühlingsfest Untere Breite“

Neu: Arbeitskreis „Energie- und Stadtgestaltung“

Neu: Arbeitskreis „Familie und Bürgerbeteiligung“

Die Lokale Agenda lebt vom bürgerschaftlichen

Engagement. Eine Mitwirkung in den bestehenden

Arbeitskreisen und Vorschläge für neue

Gruppen sind jederzeit möglich.

Nähere Auskünfte erteilt das Agendabüro im

Rathaus, Frau Brigitte Specht, Zimmer 13,

Tel. 405-106, b.specht@weingarten-online.de


Abfall Abfall und und

wertvolle Tipps

[43]

Bus und Bahn Telefon

Abfall ABC


Glasrecycling Die unvergleichliche Erfolgsgeschichte dank der Mitarbeit aller Bürger

Heute werden 80 % aller im Inland abgesetzten Glasbehälter aus Altglas

geschmolzen. Entscheidend für diesen hohen Einsatz ist, dass das Altglas frei von

Fremdstoffen ist und dass es nur mit geringer Schwankungsbreite farbrein ist.

Von allem, was in die Altglascontainer geworfen wird, werden 97,6 % als

gleichwertiger Rohstoff bei der Produktion neuer Flaschen und Gläser eingesetzt.

Wohin mit buntem Glas?

Buntes Glas kann problemlos in den Grünglascontainer entsorgt werden, denn

grünes Glas verträgt im Vergleich zu anderen üblichen Glassorten bei der Schmelze

den größten Anteil an Fehlfarben. Da weißes und braunes Glas bedeutend

farbempfindlicher ist, sollte buntes Glas von diesen Containern ferngehalten

werden. Altglas, das nicht weiß, grün oder braun ist, kann recycelt werden und

gehört in den Container für Grünglas.

Wozu Farbsortierung?

Die Einsatzquote von Altglasscherben bei der Glasherstellung hängt in hohem

Maße von der Farbreinheit der Scherben ab. Nur dann ist sichergestellt, dass die

bei Glas sehr hohen Recyclinganteile an der Neuproduktion eingehalten werden

können. Um noch mehr Altglas verarbeiten zu können, muss das Glas konsequent

von Beginn an farbgetrennt gesammelt werden.

Glas, das in den Container darf:

Umweltkalender

Alle Getränkeflaschen sowie alle Konservengläser [Gemüse-, Obst- und Sauerkonserven,

Marmelade, Mayonnaise, Ketchup, Babynahrung, Einmachgläser] und

Glasbehälter von Pharma, Kosmetik und Parfüm.

[44]

[2010]

Glas, das nicht in den Container darf:

Kochgeschirr aus Glas, Glühlampen, Beleuchtungskörper, Spiegelglas, Fensterglas

und Kochplatten aus Glas haben einen höheren Schmelzpunkt als das normale

Behälterglas.

Was sonst auch nicht in den Container darf:

Glascontainer sind keine Müllcontainer für Dosen aus Weißblech oder Aluminium,

Bleimanschetten von Flaschenhälsen, Keramik, Porzellan oder Steingut, Plastik

und andere Verunreinigungen wie Farbreste, Chemikalien oder Ähnliches.


Die Bodensee-Oberschwaben-Bahn ist voll in Fahrt –

Die Geißbockbahn fährt auf Erfolgskurs

Ob in die Stadt, zur Arbeit, zum Flughafen, in den Urlaub

oder einfach nur als Ausflug – eine Fahrt mit der Bodensee-Oberschwaben-Bahn

ist immer ein Vergnügen.

Zwischen Friedrichshafen, Ravensburg und Aulendorf

verkehren die blauen Triebwagen unserer »Geißbockbahn«

im Stundentakt oder – in den Hauptverkehrszeiten –

noch öfter.

So kommt man einfach und entspannt zur Arbeit, Schule

oder zum Freizeitvergnügen und kann nebenher auch

noch die oberschwäbische Landschaft genießen. Und ist noch dazu stets aktuell

informiert. Denn in den Triebwagen liegen frisch aus der Druckerpresse die

Tageszeitungen der Region aus – für einen informativen Start in den Tag.

Oberschwabens Geißbockbahn

Die Bodensee-Oberschwaben-Bahn verkehrt von 5.00 bis 20.00 Uhr zwischen

Aulendorf, Ravensburg, Meckenbeuren und Friedrichshafen. Haltepunkte gibt es

in Mochenwangen, Niederbiegen, Weingarten/Berg, Weißenau, Oberzell, Kehlen,

Flughafen, Löwental und Friedrichshafen Hafen. Und wer auf seinen Drahtesel

auch im Zug nicht verzichten möchte, der kann ihn natürlich auch in der Geißbockbahn

mitnehmen.

Auch an den Katamaran nach Konstanz sind die blauen Züge optimal angebunden:

nur wenige Schritte vom Friedrichshafener Hafenbahnhof fahren die Komfortschiffe

ab – mit schlanken Übergangszeiten.

Die Geißbockbahn denkt auch an den Geldbeutel ihrer Fahrgäste. Denn natürlich

gilt in der Bodensee-Oberschwaben-Bahn der Tarif des neuen Bodensee-

Oberschwaben Verkehrsverbundes »bodo«.

Abfall und

wertvolle Tipps

[45]

Mit diesem Angebot kann man jetzt direkt am BOB-Fahrscheinautomaten nicht

nur Fahrkarten für Zugfahrten in den beiden Landkreisen Bodensee und Ravensburg

kaufen, sondern auch zu allen mit dem Bus erreichbaren Orten im Geltungsbereich

von »bodo«.

Weiterhin ist die Bodensee-Oberschwaben-Bahn überall dort dabei, wo’s wirklich

etwas zu festen gibt: Alljährlich bringt die BOB die Besucher aus der Region

sicher und günstig zum Seehasenfest in Friedrichshafen und zum Rutenfest in

Ravensburgund natürlich wieder nach Hause, mit Sonderverkehren bis in die

Nacht hinein.

Informationen zu den Fahrzeiten und Fahrpreisen gibt es bei der Geschäftsstelle

der Bodensee-Oberschwaben-Bahn, Tel. [07541] 372717, über das Internet unter

www.bob-fn.de oder bei den Mobilitätsberatungen [siehe Direkter Draht S. 49].

Bus und Bahn

Telefon

Abfall ABC


Umweltkalender

[46]

[2010]


Stadtbus Ravensburg Weingarten – Ihr

Partner für zuverlässige, bequeme und

sichere Busverbindungen in Ravensburg

und Weingarten sowie in den

umliegenden Gemeinden. Mit seinem

attraktiven Tarifangebot bietet der

stadtbus Ravensburg Weingarten für

jeden eine günstige Mitfahrgelegenheit

– insbesondere in Zeiten hoher

Spritpreise und anhaltender Parkplatzproblematik.

Kundenfreundlichkeit und Flexibilität

zeichnen den stadtbus Ravensburg

Weingarten aus. So gibt es für besondere

Anlässe wie das Rutenfest, verkaufsoffene

Sonntage oder Ravensburg

spielt Sonderfahrten, um die

Fahrgäste bequem und sicher hin und

wieder nach Hause zu bringen.

Der stadtbus Ravensburg Weingarten

gehört zum Bodensee-Oberschwaben-

Verkehrsverbund „bodo“. Innerhalb

des stadtbus Ravensburg Weingarten

gilt aber ein eigener Tarif. Der Vorteil

für den Fahrgast: Er bezahlt nur 1,80

Euro, egal wie weit er innerhalb der 3

bodo-Zonen (Zonen 30, 31 und 32) des

großen stadtbus-Gebietes fährt.

Abfall und

wertvolle Tipps

Wer aus den beiden Landkreisen in

das Tarifgebiet des stadtbus Ravensburg

Weingarten fährt oder von dort

nach außen, bezahlt den bodo-Tarif

und zwar je nachdem, wie viele bodo-

Zonen er durchfährt. Bereits im stadtbus

kann so z. B. die durchgängige

bodo-Fahrkarte nach Isny oder Meersburg

gelöst werden.

Tarife [Stand: 2009]

[1] Einzelfahrschein

Einzelfahrscheine erhalten Sie beim

Busfahrer. Im Tarifgebiet des stadtbus

gilt der Preis von 1,80 Euro. Eine

Fahrtunterbrechung ist nicht möglich.

Mit dem durchgehenden Fahrschein

können die Fahrgäste auf die nächste

Anschlussfahrt umsteigen. Kinder bis

elf Jahre zahlen die Hälfte.

[2] bodoCard

Beim bargeldlosen Bezahlen von Einzelfahrscheinen

mit der bodoCard

erhalten Vollzahler (gilt nicht für verbilligte

Fahrscheine und Kinderfahrscheine)

eine Fahrpreisermäßigung.

Der stadtbus-Einzelfahrschein kostet

somit nur 1,60 Euro.

[47]

[3] Kinderbegleitticket

Bis zu drei Kinder im Alter von sechs

bis elf Jahren zahlen in Begleitung

einer volljährigen Person nur je

50 Cent.

[4] stadtbus-Tageskarte

Familien und Gruppen bis zu fünf

Personen können für nur 7,90 Euro

an einem Tag ab 8:30 Uhr beliebig

oft Bus fahren. An Samstagen, Sonnund

Feiertagen sogar ganztags.

[5] Monatskarte „Jedermann“

Die Monatskarte „Jedermann“ ist

übertragbar. An Samstagen, Sonn-

und Feiertagen können zusätzlich bis

zu vier Personen ab 6 Jahren kostenlos

mitfahren. Die Monatskarte kostet

35,70 Euro.

[6] Schülermonatskarte

Die Schülermonatskarte ist nicht übertragbar

und kostet 28,80 Euro. Sie gilt

an Schultagen ab 13.30 Uhr, an Samstagen,

Sonn- und Feiertagen sowie in

den Ferien sogar ganztägig im gesamten

bodo-Gebiet.

[7] Jahresabo

Ein ganzes Jahr Bus fahren macht sich

bezahlt: Zum Preis von 361,20 Euro.

[8] Park and Ride Weißenau

Am P+R-Platz Weißenau gibt es

kombinierte Park- und Fahrscheine.

Monats- und Jahreskarten sind an der

Zentrale der Marienplatzgarage erhältlich,

Tel. 3010. Sonderangebot für

Studenten der BA: das P+R Semesterticket

gibt es zum Preis von 50,00 Euro

für drei Monate.

[9] Samstagskarte

Samstags kostet der Einzelfahrschein

nur 1,20 Euro. Drei Kinder im Alter von

sechs bis elf Jahren fahren in Begleitung

Erwachsener kostenlos mit.

Allein reisende Kinder in diesem

Alter fahren zum halben Preis von

60 Cent.

Informationen zu den Fahrzeiten

und Fahrpreisen erhalten Sie unter

Tel. 2766 und über das Internet

unter www.stadtbus-rv-wgt.de

Bus und Bahn

Telefon

Abfall ABC


Direkter Draht

Umweltkalender

[48]

[2010]

Thema Ravensburg Weingarten Landratsamt Sonstige

Abfall Abfallberatung Abfallberatung Allgem. Auskünfte Entsorgungszentrum

Michael Bayha 82-444 Corinna Stauß 405-131 Gewerbeabfallberatung Gutenfurt 7692810

Sperrmüll-Info Deponieführungen

Gisela Sauter 405-140 Werner Nitz 85-2300 IHK 409-0

Abwasser Bernhard Wöllhaf 82-364 Tiefbauamt 405-201 Bernd Auerbach 85-4260 Klärwerk Langwiese

Inge Binder Abwasserzweckverband Mariatal

Christina Wäscher Zentrale 769430

Hans Boy 76943-15

Altlasten Martin Baumüller 82-337 Umweltschutzstelle 405-199 Bereich Ravensburg

Eva Hommel Peter Sonntag 85-4216

Meinrad Maurer

Bereich Weingarten

85-4217

Dr. Peter Hering 85-4219

Energie Energieagentur RV

Zentrale 7647070

Gas Technische Werke Schussental Technische Werke Schussental

Energieabrechnung 804-4990 Energieabrechnung 804-4990

Energieberatung 804-4980 Energieberatung 804-4980

Geschirrmobil Musikverein Oberzell DRK Weingarten [Tel. und Fax]

[0175] 5575687 Wolfgang Pfau 48765

Lärm Allgemeiner Lärm Amt für öffentliche Ordnung Bau- und Gewerbeamt

Birgit Brenner 82-380 Eugen Hund 405-165 Beate Bönsch 85-4151

Gewerblicher Lärm

Lothar Kleb 82-291

Lebensmittel Ingo Kornibe 405-170 Lebensmittelüberwachungsbeh. Arbeitsbereich Gewerbe/Umwelt

Herbert Hofmann 85-5470 Thomas Feher 803-5500


Lokale Agenda Gabi Beicht 82-234 Agenda-Büro 405-106 Kontaktstelle der Bodensee- LUBW *

Susanne Bentele 82-746 Brigitte Specht Agenda 21, Landratsamt RV Agenda-Büro Baden-Württemb.

Elisabeth Ott 85-9668 Gerd Oelsner [0721] 5600-1450

Luft Frank Bolay 85-4179 LUBW * [0721] 5600-0

BUND Günter Tillinger 21451

Mobilitäts- Tourist Information Infothek 405-233 RAB-KundenCenter RV 2766

beratung Ravensburg 82-800 RAB-KundenCenter Wgt 509220

Bodensee-Oberschwaben Verbundgesellschaft

»bodo« 36141-41

Nachhaltigkeit Karin Milatz 82-727

und Klimaschutz Doris Hutterer-Plangg 82-429

Natur- und Naturschutz und Land- Umweltschutzstelle 405-199 Naturschutz BUND Umweltberatung

Bodenschutz, schaftspflege Eva Hommel Claudia Mazenmüller 85-4244 Günther Tillinger 21451

Umwelt Steffi Rosentreter 82-446 Klaus Ruff 85-4240

Monika Koch 82-448 Bodenschutz

Dr. Wilhelm Vogl 85-4212

Ozon Ozontelefon

BUND Günther Tillinger 21451

Wald Waldmeisterstelle Forstrevier Weingarten Forstamt 85-6210

Wolfram Fürgut 13705 Gabriel Lupberger

[07505] 956058

Wasser Technische Werke Schussental Technische Werke Schussental Bernd Auerbach 85-4260 Wasserversorgungsgruppe

Abrechnung 804-4990 Abrechnung 804-4990 Wolketsweiler, Theo Bulling

Beratung 804-4980 Beratung 804-4980 Notfall-Nr. [07504] 1893

Service-Nr. [07504] 9701-12

Abfall und

wertvolle Tipps

[49]

* Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz BW

Ökologische Baustoffe:

BUND Naturschutzzentrum Ravensburg,

Leonhardstraße 1, Tel.: [0751] 21451

Auf Wunsch Untersuchungen auf

Schadstoffe in Innenräumen

Bus und Bahn Telefon

Abfall ABC


Grüne

Tonne [S. 33]

Umweltkalender

Wertstoff- und Abfall-ABC

Die Abgabe ist teilweise kostenpflichtig!

Die Preise erfragen Sie bitte beim jeweiligen

Entsorger

ABFALL- UND WERTSTOFFE

Abbeizmittel

Abbruchmaterial, unbelastet, mineralisch

Abflussreiniger

Altautos

Altfenster

Altglas [Behälter]

Altglas

Altkleider, tragfähig

Altkleider, nicht mehr tragfähig

Altmetalle

Altöl/Motoröl

Altpapier

Altreifen/Autoreifen

Aluminium/ -folien/ -geschirr/ -teile

Aluminiumdosen

Arzneimittel

Autobatterien

Autowracks

Babywindeln

Batterien

Baumschnitt/Blumenreste

Bauschutt

Baustellenabfälle

Betonbruch, bewehrt oder unbewehrt

Blumentöpfe [Kunststoff]

Wertstoff-

Container [S. 34]

Gartenabfall-

Abgabestelle [S. 35]

Eigenkompostierung

Gartenabfall-

Abfuhr [S. 33]

[50]

RaWEG-

Sack [S. 36|37]

[2010]

Verwertungs- oder Entsorgungsmöglichkeit zum Teil nur Ravensburg

nur Weingarten

Rollende

Wertstoffkiste [S. 37]

Städtischer

Wertstoffhof [S. 36]

Sperrmüll / Altholz

auf Abruf [S. 33|38]

Abfalleimer/

Abfallsack [S. 32]

Entsorgungszentrum

Gutenfurt [S. 36]

Siehe Fenster-, Draht- oder Verbundglas

Siehe Aluminium, Klein- oder Großschrott

Siehe Auto- oder Haushaltsbatterien

Rücknahme Handel/

Vertreiber/Hersteller

mobile Problemstoffsammlung

Landkreis

Fa. Bausch

GmbH

Fa. Remondis

GmbH

Fa. Baumgärtner

GmbH & Co.


Chemikalien

Christbäume

Computerpapier

Desinfektionsmittel

Dosen [Metall]

Draht

Drahtglas

Einwickelpapier, verunreinigt

Elektro- und Elektronik-Altgeräte

Energiesparlampen

Entkalker / Entroster

Fahrräder

Farben / Farbreste [nicht eingetrocknet]

Farben / Farbreste [eingetrocknet]

Federbetten

Fenster

Fensterglas / Flachglas

Fernsehgeräte

Flaschen [Glas]

Fleckenentferner

Fliesen

Frittierfett

Frostschutzmittel u. Fotochemikalien

Gartenabfall

Gartenabfall - feuerbrandinfiziert

Getränkedosen

Getränkekartons

Glas

Glühbirnen

Gefrierschrank / Gefriertruhe

Grasschnitt

Großfolien

Großschrott

Haushaltsbatterien

Haushaltskleingeräte aus Metall

Haushaltsgeräte elektrisch

Haushaltsgeräte nicht elektrisch

Abfall und

wertvolle Tipps

Siehe Altglas [Behälter] oder Altglas

Bus und Bahn Telefon

Abfall ABC


Umweltkalender

Wertstoff- und Abfall-ABC

Die Abgabe ist teilweise kostenpflichtig!

Die Preise erfragen Sie bitte beim jeweiligen

Entsorger

ABFALL- UND WERTSTOFFE

Heckenschnitt

Herde

Holz / Holzreste, chemisch behandelt

Holz / Holzreste, unbehandelt

Holzschutzmittel

Holzverpackungen

Hygienebinden

Illustrierte

Jogurtbecher

Jogurtbecherdeckel [Alu]

Kaffeefilter

Karton / Kartonagen / Kataloge

Kartonverbundverpackungen

Klebstoffe

Kleidung, tragfähig

Kleidung, nicht mehr tragfähig

Kleinschrott

Knopfzellen

Koffer

Konservengläser

Kork, Korken

Küchenrolle

Kühlgeräte / Kühlschränke

Kunststoff-Becher / -Flaschen

Kunststoff-Kanister

Grüne

Tonne [S. 33]

Wertstoff-

Container [S. 34]

Gartenabfall-

Abgabestelle [S. 35]

Eigenkompostierung

Gartenabfall-

Abfuhr [S. 33]

[52]

RaWEG-

Sack [S. 36|37]

[2010]

Verwertungs- oder Entsorgungsmöglichkeit zum Teil nur Ravensburg

nur Weingarten

Rollende

Wertstoffkiste [S. 37]

Städtischer

Wertstoffhof [S. 36]

Sperrmüll / Altholz

auf Abruf [S. 33|38]

Abfalleimer/

Abfallsack [S. 32]

Entsorgungszentrum

Gutenfurt [S. 36]

Rücknahme Handel/

Vertreiber/Hersteller

mobile Problemstoffsammlung

Landkreis

Fa. Bausch

GmbH

Fa. Remondis

GmbH

Fa. Baumgärtner

GmbH & Co.


Kunststoff-Folien

Kunststoff- und -verbundverpackungen

Lacke / Lackreste [nicht eingetrocknet]

Lacke / Lackreste [eingetrocknet]

Laub

Lebensmittelreste

Leuchtstoffröhren

Lumpen

Matratzen

Mauerwerksbruch

Metalle

Milchtüten / Safttüten

Möbel [Holz, Kunststoff]

Monitore

Obstabfälle

Organische Haushaltsabfälle

Papier/-tüten, Pack-/Schreibpapier, Pappe

Paletten [Holz]

Pflanzenreste

Pflanzenschutzmittel

Pinselreiniger

Plastiktüten

Problemstoffe aus Haushalten

Prospekte

Rasenschnitt

RaWEG-Säcke [befüllt]

Reifen [Pkw und Lkw]

Rostschutzmittel

Säuren

Schädlingsbekämpfungsmittel

Schaumgummi [Matratzen, Polster]

Schaumstoffe [Verpackungen]

Schränke

Schrott

Schuhe, tragfähig

Schuhe, nicht mehr tragfähig

Sessel

Abfall und

wertvolle Tipps

Siehe Aluminium, Klein- und Großschrott

Siehe Aluminium, Klein- und Großschrott

Bus und Bahn Telefon

Abfall ABC


Umweltkalender

Wertstoff- und Abfall-ABC

Die Abgabe ist teilweise kostenpflichtig!

Die Preise erfragen Sie bitte beim jeweiligen

Entsorger

ABFALL- UND WERTSTOFFE

Slipeinlagen

Spanplatten

Speiseöl

Sperrmüll

Splitt

Spraydosen mit schädlichen Resten

Spraydosen, vollständig entleert

Styropor-Formteile

Styropor-Chips

Tapeten, gebraucht

Teebeutel / Teefilter / Teereste

Telefonbücher

Teppiche / Teppichbodenreste, groß

Transportverpackungen

Trinkgläser

Umverpackungen

Verbundglas

Verdünner

Waschmaschine / Wäschetrockner

Watte

Weißblechdosen

Windeln

Windschutzscheiben

Zeitschriften / Zeitungen

Ziegel

Grüne

Tonne [S. 33]

Wertstoff-

Container [S. 34]

Gartenabfall-

Abgabestelle [S. 35]

Eigenkompostierung

Gartenabfall-

Abfuhr [S. 33]

[54]

RaWEG-

Sack [S. 36|37]

[2010]

Verwertungs- oder Entsorgungsmöglichkeit zum Teil nur Ravensburg

nur Weingarten

Rollende

Wertstoffkiste [S. 37]

Städtischer

Wertstoffhof [S. 36]

Sperrmüll / Altholz

auf Abruf [S. 33|38]

Abfalleimer/

Abfallsack [S. 32]

Entsorgungszentrum

Gutenfurt [S. 36]

Rücknahme Handel/

Vertreiber/Hersteller

mobile Problemstoffsammlung

Landkreis

Fa. Bausch

GmbH

Fa. Remondis

GmbH

Fa. Baumgärtner

GmbH & Co.


Umweltkalender 2010 der Städte Ravensburg und Weingarten

Die im Kalender genannten Veranstaltungstermine sind eine

Auswahl aus dem Angebot der Städte Ravensburg und Weingarten,

Stand Oktober 2009.

Bitte haben Sie Verständnis, dass nicht alle Veranstaltungen

genannt werden können.

Impressum

Redaktion:

Stadt Ravensburg

Gabi Beicht, Alfred Oswald, Heidrun Pillich, Rosemarie Wetzel

Stadt Weingarten

Rainer Beck, Britta Fischer, Eva Hommel, Corinna Stauß,

Daniela Sträßle

Gestaltung:

vitamin_Be, Werbung und Design GmbH, Weingarten

Druck:

Holzer Druck und Medien, Weiler im Allgäu

Fotos:

BUND

DAV

Energieagentur Ravensburg

Jakob Nützel

Wolfgang Oßwald

Heidrun Pillich

Stadt Ravensburg

Stadt Weingarten

Technische Werke Schussental

vitamin_Be

Rosi Wetzel

Schwarze Veri Zunft e.V.

und andere.

Den im Kalender genannten Firmen danken

wir für die Unterstützung.

Zeichnungen Titelbild:

Ravensburg: Dominik Scholz, 12 Jahre

Weingarten: Julia Dobler, 10 Jahre

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine