Flyer zu den Festtagen 2006 (PDF-Dokument) - Leibniz-Festtagen

leibniz.festtage.de

Flyer zu den Festtagen 2006 (PDF-Dokument) - Leibniz-Festtagen

10. September Gottesdienst: „Wer Gott liebt, schmeckt schon

10.00 Uhr hier seins Geistes Süßigkeit“

Ralph Ludwig, NDR und Pn. Martina Trauschke

Eintritt: Vorträge 3 Euro, Konzert 5 Euro

Weitere Informationen unter www.leibniz-festtage.de

Weitere Informationen unter www.leibniz-festtage.de

Zum Auftakt der diesjährigen Festtage laden wir ein zum Leibniz-

Fest auf dem Neustädter Marktplatz.

Im Rahmen der Langen Nacht der Kirchen:

8. September „Sich die Bälle zuspielen“ – Leibniz und Caroline

20.00 Uhr und Prinzessin von Wales

21.30 Uhr vorgestellt von Martina Trauschke; aus dem

Briefwechsel gelesen von Katharina Hofmann und

Sebastian Hufschmidt, Berlin

(weitere Informationen unter www.langenacht.de)

17. September Gottesdienst zum Abschluss der Leibniz-Festtage

10.00 Uhr mit Leibniz-Predigt

Dr. Torsten Breden, Volkswagenstiftung

und Pn. Martina Trauschke

Geprägt von den Nachwirkungen des Dreißigjährigen Krieges,

lag Leibniz besonders die Verwirklichung eines geeinten Europa

am Herzen. In den Zeiten der Europäischen Union lohnt ein

Blick auf die Bemühungen des Universalgelehrten, eine

Vereinigung von philosophischer Theorie und politischer Praxis

zum Wohle aller Europäer herbeizuführen.

6. September „Die Achse des Guten“ - Grundsätze europäischer

20.00 Uhr Politik zur Abwehr der französischen

Eroberungskriege

Dr. Hartmut Rudolph, Potsdam

15. September Festvortrag und Konzert

18.00 Uhr „Die andere Aufklärung“ – Von der Befreiung

der Sinne und des Gefühls

Dr. Petra Bahr, Berlin

20.00 Uhr Konzert: „Händel trifft Leibniz

Arien aus Oratorien von Händel

Anna Bernacka, Mezzosopran; Dietmar Sander,

Bariton; Ashley Hribar, Klavier

Gottfried Wilhelm Leibniz (1646-1716) war ein Europäer der

frühen Stunde. In den internationalen Sprachen Latein und

Französisch zuhause, unternahm er von Hannover aus viele

Reisen in politischer oder wissenschaftlicher Mission. Durch ein

gigantisches Korrespondentennetz war er mit nahezu allen

Denkern seiner Zeit verbunden, bis hin nach Russland und China,

dem „anderen Europa“. Zentral war für ihn der Gedanke eines

wechselseitigen wie partnerschaftlichen Wissenschafts- und

Kulturaustausches.

4. September Der junge Leibniz.

20.00 Uhr Die europäischen Wurzeln des Universalgenies

Dr. Torsten Breden, Hannover

13. September Leibniz und Zar Peter

20.00 Uhr Dr. Manfred von Boetticher, Hannover

3. September Barock-Gottesdienst

10.00 Uhr mit dem Harfenduo Konstanze Kuss und

Winfried Hummel, Pn. Martina Trauschke

11. September Hannover zur Leibniz-Zeit

20.00 Uhr Dr. Annette von Boetticher, Hannover

Vorträge und Gottesdienste der 3. Leibniz-Festtage


Weitere Informationen unter www.leibniz-festtage.de

Citykirche Kirche für die Stadt

dem Stadtkirchenverband,

Leibniz in einem Brief an den General Graf Johann Matthias

von der Schulenburg, 1705

Gefördert von

„Wenn ich jung wäre, ginge ich nach Russland und vielleicht

bis nach China, um diese Verbindung der hellen Köpfe zu

bewirken.“

Weitere Informationen unter www.leibniz-festtage.de

Landessuperintendentur des Ev.-luth. Sprengel Hannover

19.00-22.00 Uhr Livemusik des Barock, Wieczorek-Ensemble

der HMT

der Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Gesellschaft

Leibniz und Europa

19.30 Uhr Große barocke Festtafel mit Leibniz-Wein und

Barockmusik (tel. Anmeldung unter 0511– 171 39)

18.30 Uhr „Leibniz persönlich“ verleiht Preis für

herausragendes Leibniz-Engagement

In Verbindung mit

Ev.-luth. Neustädter Hof- und Stadtkirche

St. Johannis in Hannover, Rote Reihe

17.45 Uhr „Barocksuite“, Tanzakademie Brakel

Ev.-luth. Neustädter Hof- und Stadtkirche St. Johannis

Rote Reihe . 30169 Hannover . Tel. 0511- 171 39

E-Mail: KG.Hof-Stadtkirche.Hannover@evlka.de

www.hofundstadtkirche.de

17.30-18.00 Uhr Wettbewerb: „Wer findet das schönste

Barockgedicht?“ mit anschließender Prämierung

3. Leibniz-Festtage

2. – 17. September 2006

Veranstalter:

17.00 Uhr Führung: „Auf den Spuren von Leibniz“ in der

Neustädter Hof- und Stadtkirche

16.30 Uhr „Leibniz für Kinder“, mit der Kindertagesstätte

Wagenerstraße

12.00-16.00 Uhr „Seiner Zeit weit voraus - Leibniz für Jugendliche“,

Jugendprojekt mit Prof. Dr. Erwin Stein, Uni

Hannover (tel. Anmeldung unter 0511-171 39)

bis 22.00 Uhr Geschehen auf dem Marktplatz, u. a.:

Reisestand: „Wo war Leibniz überall?“

Verkleidungen und Schminkkunst des Barock mit

anschließender Fotostunde

Ausstellung „Leben im Barock“

2. September Eröffnungsveranstaltung mit Oberbürgermeister

16.00 Uhr Herbert Schmalstieg und Pn. Martina Trauschke

Empfang auf dem Neustädter Marktplatz mit dem

Barock-Ensemble Herrenhausen

Leibniz im Interview“

Im Vorfeld des Leibniz-Festes am 1. Sept. um 16.00 Uhr Begegnung

von Leibniz und Kurfürstin Sophie auf dem Platz der Weltausstellung

2. September Leibniz-Fest auf dem Neustädter Marktplatz

Ähnliche Magazine