1 - Fachhochschule Mainz

fhmainz

1 - Fachhochschule Mainz

Leitbild der Fachhochschule Mainz | 1

Leitbild der

Fachhochschule Mainz

Erste Fassung vom 30. 11. 2005

Fachhochschule Mainz

University of

Applied Sciences


Leitbild der Fachhochschule Mainz | 2

Inhalt

Präambel

1. Studium und Lehre

2. Qualitätssicherung und Entwicklung

3. Forschung

4. Internationalisierung und Kooperationen

5. Weiterbildungsangebote

6. Innere Organisation

7. Studentisches Engagement

8. Alumni


Leitbild der Fachhochschule Mainz | 3

Präambel

Die Fachhochschule Mainz hat ihre Stärke

im ausgeprägten Praxisbezug von Lehre

und Forschung.

Unsere Profilbildung als anwendungsorientierte

Hochschule basiert auf der starken

Verankerung im Rhein/Main-Wirtschaftsraum,

die sich in der Kooperation

mit zahlreichen Unternehmen und Organisationen

manifestiert.

Die Fachhochschule Mainz setzt sich ausdrücklich

für die Chancengleichheit von

Mann und Frau ein und versteht sich als

familiengerechte Hochschule, die Familienfreundlichkeit

als nachhaltiges Qualifizierungsmerkmal

und herausragenden

Vorteil im Wettbewerb der Hochschulen

begreift.

Die Hochschulleitung entscheidet im jährlichen

Turnus, welche der unten genannten

Zielsetzungen schwerpunktmäßig mit

welchen angestrebten Ergebnissen weiterentwickelt

werden sollen.

Das Leitbild fungiert so als Fahrplan für

eine kontinuierliche Qualitätsverbesserung

im Sinne eines „Hochschul-Audits“.

Die Ergebnisse werden veröffentlicht.

1. Studium und Lehre

Die Kompetenzschwerpunkte der Fachhochschule

Mainz liegen im engen Praxis-

bezug von Studium und Lehre, der gewährleistet

wird durch eine mehrjährige

erfolgreiche Berufserfahrung ihrer

Professorinnen und Professoren, ein

breitgefächertes anwendungsorientier-

tes Studienangebot, die Kooperation mit

Unternehmen und gesellschaftlichen Einrichtungen

aus der Region. Besonderen

Wert legt die Fachhochschule Mainz auf

die Nähe zu ihren Studierenden, die gefördert

wird durch intensive Betreuung,

kleine Lehreinheiten und Projektarbeit.

Wir kooperieren mit über 450 Unternehmen

und Organisationen aus dem Rhein-

Main-Gebiet sowie über 50 bundesweit

Als bundesweit sechste Hochschule ist

die Fachhochschule Mainz im Januar

2004 mit dem Zertifikat „Familiengerechte

Hochschule“ ausgezeichnet worden

Senatsbeschluss vom 30. 11. 2005

Wir bieten 26 Studiengänge, davon 10 berufsintegrierte

Studiengänge, mit insgesamt

28 Studienschwerpunkten an. Alle Diplom-Studiengänge

werden ersetzt durch

Bachelor- und Master-Studiengänge

Die Betreuungsrelation von Professoren

zu Studierenden liegt bei durchschnittlich

1:30 und steht für die persönliche Atmosphäre

an unserer Hochschule


Leitbild der Fachhochschule Mainz | 4

Zielsetzung:

Ausbau eines Angebotes von berufsintegrierten

Teilzeit-Studiengängen

Entwicklung von interdisziplinären Verknüpfungen

über die Fächergrenzen hinweg

Verbesserung der Chancengleichheit: Erhöhung

des Anteils des weiblichen wissenschaftlichen

Lehrpersonals und des

Anteils weiblicher Studierender insbesondere

in den technischen Fächern

2. Qualitätssicherung und Entwicklung

Die Hochschule setzt sich für eine Qualitätsprüfung

in Lehre, Forschung und Weiterbildung

ein.

Zielsetzung:

Qualitätsverbesserung durch kontinuierliche

Evaluation von Inhalten, Methoden

und Ergebnissen

3. Forschung

Forschung und Lehre sind an der Fachhochschule

Mainz untrennbar verbunden.

Unsere Stärke liegt auf dem Gebiet der

angewandten Forschung, die den Wissens-

und Technologietransfer in die Praxis

gewährleistet und zu einer qualifizierten

Weiterentwicklung der Lehre beiträgt.

An der Fachhochschule Mainz sind zurzeit

rund 950 Studierende in berufsintegrierten

Teilzeit-Studiengängen eingeschrieben

Mit der Organisationsform der neuen

Grundordnung wurden die Fachrichtungsgrenzen

aufgelöst zugunsten einer fach-

übergreifenden Lehrverpflichtung

An der Fachhochschule Mainz waren im

Wintersemester 2005/2006 ca. 4.400

Studierende eingeschrieben, davon 48%

Studentinnen. Von den rund 130 Professorinnen

und Professoren sind knapp

16% weiblich

Derzeit werden an der Fachhochschule

Mainz durchschnittlich 70% der Lehrveranstaltungen

evaluiert.

Ein zwischen Hochschulleitung und AStA

abgeschlossener Vertrag versucht eine

nahezu vollständige Evaluation zu erreichen

Mit der Einführung von Bachelor-/Master-Studiengängen

werden sämtliche Studiengänge

akkreditiert und damit extern

evaluiert

Sieben eigenständige Institute mit unterschiedlichenKompetenzschwerpunkten

und zahlreiche Forschungsprojekte

unserer Professorinnen und Professoren

stehen für unsere Profilierung im Bereich

angewandter Forschung und Entwicklung

(www.fh-mainz.de/institut).

Die Fachhochschule Mainz fördert Forschung

mit 16% der laufenden Mittel für

Lehre und Forschung


Leitbild der Fachhochschule Mainz | 5

Zielsetzung:

Ausbau der Drittmitteleinwerbung

Verstärktes Engagement der Studiengänge

im Wettbewerb der Hochschulen

4. Internationalisierung und Kooperationen

Die Fachhochschule Mainz unterstützt

aktiv den Ausbau des Studierenden- und

Dozentenaustauschs mit Partnerhochschulen

im Ausland sowie den Ausbau von

Auslandspraktika und Auslandssemestern

an Partnerhochschulen.

Zielsetzung:

Ausbau der Kooperationen mit inner- und

außereuropäischen Partnerhochschulen

Erhöhung der Anzahl der internationalen

Studiengänge

Erweiterung des englischsprachigen Lehrangebots

Erhöhung des Anteils ausländischer Studierender

und (Gast) - Dozenten an der

Fachhochschule Mainz

5. Weiterbildungsangebote

Die Fachhochschule Mainz engagiert sich

für die kontinuierliche Entwicklung eines

breitgefächerten Angebots von Weiterbildungsmöglichkeiten.

Im Haushaltsjahr 2004 wurden insgesamt

1,8 Mio. Euro an Drittmitteln eingeworben

Die Fachhochschule Mainz beteiligt sich

regelmäßig an nationalen und internationalen

Wettbewerben

Wir pflegen aktive Kontakte zu 68 Partnerhochschulen

weltweit (www.fh-mainz.

de/alldi/aaawege/partner.htm)

Die Fachhochschule Mainz bietet vier internationale

Studiengänge mit integriertem

Auslandsaufenthalt an

Zur Zeit werden rund 10% der Lehrveranstaltungen

des Fachbereichs III: Wirtschaftswissenschaften

in englischer Sprache

abgehalten

Der Anteil der ausländischen Studierenden

liegt zur Zeit bei 6,5%

Das Spektrum unseres Weiterbildungsangebots

umfasst zur Zeit acht Weiterbildungsstudiengänge,

davon sechs Master-

Studiengänge.

Die Anzahl der Studierenden in den Weiterbildungsstudiengängen

liegt bei 284


Leitbild der Fachhochschule Mainz | 6

Zielsetzung:

Entwicklung marktfähiger Weiterbildungsangebote,

Ausbau von Master-Studiengängen als

Weiterbildungsmöglichkeit,

Angebot von Studienmodulen auch für

Externe (Zertifizierungen)

6. Innere Organisation

Die Fachhochschule Mainz verpflichtet

sich zur Etablierung einer effizienten Organisations-

und Managementstruktur.

Zielsetzung:

Verbesserung des Service-Charakters der

Hochschulverwaltung

Optimierung der internen Kommunikation

bessere Transparenz von Verwaltungsabläufen

Evaluierung von Verwaltung und Organisation

(mit externen Beobachtern)

Berücksichtigung und Durchführung von

Gender Mainstreaming

7. Studentisches Engagement

Die Fachhochschule Mainz unterstützt

und fördert die Initiativen und das Engagement

ihrer Studierenden. Der AStA

wird in die organisatorischen Abläufe der

Hochschule aktiv eingebunden.

Die Einrichtung eines Intranets zur Verbesserung

der internen Kommunikation

ist Bestandteil des Internet-Relaunchs

Der besseren Verknüpfung der Hochschulgremien

Senat und Hochschulleitung

dient der Jour fixe der Hochschulleitung

mit den Dekanen

Im Rahmen des Audits Familiengerechte

Hochschule werden seit 2003 Zielvereinbarungen

wie flexible Arbeitszeitmodelle

und das Serviceangebot eines Tagesmütternetzes

evaluiert

Derzeit sind rund 4% der Studierenden in

studentischen Gremien wie AStA, StuPa

etc. organisiert

Der „runde Tisch“ dient als Forum zur

Verständigung von Präsident und Dekanen

mit den ASten und StuPa-Leitungen

unter Mitwirkung von ESG und KHG


Leitbild der Fachhochschule Mainz | 7

8. Alumni

Die Fachhochschule Mainz strebt den

Ausbau und die systematische Pflege der

Beziehungen zu ihren Absolventinnen

und Absolventen an.

Zielsetzung:

Aufbau einer Datenbank mit den Adressen

aller Ehemaligen und kontinuierliche

Information der Alumni

An der Fachhochschule Mainz gibt es zwei

Absolventenvereine:

Die Maximilian-von-Welsch-Gesellschaft

und den Förderverein Fachhochschule

Mainz (FFM) mit insgesamt rund 300

Mitgliedern

In den Alumni-Datenbanken der Hochschule

sind zur Zeit insgesamt 1.260 Absolventinnen

und Absolventen erfasst

Herausgeber Der Präsident der Fachhochschule Mainz | www.fh-mainz.de

Gestaltung Dipl.-Des. Uwe Zentgraf | © Stand: 30.11.2005

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine