Geschäftsbericht 2009 - Stadt Rorschach

rorschach.ch

Geschäftsbericht 2009 - Stadt Rorschach

6 Das Jahr 2009 im Überblick

3. – 5. Juli

5’531 Breiten­ und Spitzensportler

nehmen am Gigathlon 2009 in der

Ostschweiz teil. Rorschach ist am

Samstag Startort zur 2. Etappe. 1’500

Gigathleten schwimmen am Samstagmorgen

kurz nach Sonnenaufgang vom

Strandbad die gegen 3 Kilometer lange

Strecke nach Alternrhein. Die Gigathleten

überwinden auf Inlineskates,

mit dem Rennvelo, dem Mountainbike,

schwimmend und laufend an drei

Tagen 448,4 Kilometer und 8’310

Höhenmeter.

4. + 5. Juli

Als 29­facher Schweizer Mannschaftsmeister

hat der 100­jährige Athletik

Sportverein Rorschach eine einzigartige

Bilanz in der Schweiz. Das Wetter,

die Stimmung am See, die Besucher im

Zelt und die vielen neugierigen Passanten

tragen zu einer gelungenen

100­Jahr­Feier bei. Stadtpräsident Thomas

Müller gratuliert, würdigt die

sportlichen Leistungen und dankt dafür,

dass die Gewichtheber den Namen

Rorschach als Botschafter in die

Schweiz hinaustragen.

7. Juli

An der Neugasse und der Ankerstrasse

fliesst ein Bächlein. Im Rahmen der

Zentrumsgestaltung wird das Wasser

des Feldmühlebaches an die Oberfläche

gepumpt.

Die meistverkaufte Wasserglace ist

bei Frisco­Findus nach wie vor die

«Rakete». Sie feiert dieses Jahr ihren

40. Geburtstag und wurde anlässlich

der Mondlandung vom 20. Juli 1969

lanciert.

31. Juli – 14. August

Zwei Wochen lang improvisiert der

Herisauer Musiker Roman Rutishauser

am Flügel auf einem Floss zu beliebigen

Zeiten vor den Gestaden Rorschachs.

Passanten sind eingeladen,

mitzuspielen und sich ebenfalls vom

Wasser inspirieren zu lassen.

August

1. August

In der Nacht auf den 1. August wird

die neue Hafenbeleuchtung in Betrieb

genommen – eine echte Attraktivitätssteigerung

der Stadt. Täglich werden

die Häuser des Hafenquartiers von

Dämmerung bis Mitternacht in den

See hinaus leuchten.

8. August

Bereits zum zehnten Mal organisiert

Esther Boppart den Flohmarkt an der

Seepromenade und lockt viele Besucher

von nah und fern.

Die Eisenbahner­Baugenossenschaft

feiert ihr 100­Jahr­Jubiläum. Richard

Lehner signiert sein Buch dazu. Darin

würdigt er die Pionierarbeit, die fortschrittliche

Eisenbahner vor über 100

Jahren in der Region leisteten. Wegen

Wohnungsknappheit gründeten diese

im Herbst des Jahres 1909 die Eisenbahner

Baugenossenschaft Rorschach,

kauften Land und bauten sich Häuser

und Gemeinschaftsgärten zur Selbstversorgung.

Die Siedlung im Osten

der Stadt Rorschach gehörte zu den

ersten ihrer Art in der Schweiz.

8. – 15. August

Über 100’000 Besucher lockt das

Sandskulpturen­Festival unter dem

Motto «Fressen und gefressen werden»

an die westliche Seepromenade.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine