chagall 15 - Kiwanis Club zu Bad Ischl

kiwanischl.net

chagall 15 - Kiwanis Club zu Bad Ischl

XV. KIWANIS BENEFIZAUKTION

GROßE MEISTER BEI KIWANIS

SONNTAG, 20. NOVEMBER 2011 - 10:00

TRINKHALLE BAD ISCHL

BESICHTIGUNG IN DER TRINKHALLE.

13.11.-19. 11.2011:

SONNTAG 10 - 14 UHR, MONTAG - SAMSTAG 9-17UHR

FÜHRUNG HELMUT LOIDL: 15.11. 2011 - 19:00


DIE KUNST DES HELFENS

Am 20. November dieses Jahres findet zum fünfzehnten Mal die

bereits zur Institution gewordene Kiwanis-Kunstauktion mit

nachhaltiger Wirkung statt. Viele Menschen wissen, dass Kunst das

Leben reicher machen kann. Ein besonders schöner Zug unserer

Kunstauktion ist, dass Sie schöne Kunst erwerben und gleichzeitig

auch Gutes tun.

Renommierte, international agierende und heimische Künstlerinnen

und Künstler stellen uns ihre Werke zur Verfügung, die wir zu

moderaten Rufpreisen versteigern. Mit dem Erlös der Exponate

finanziert der Kiwanis Club zu Bad Ischl sein größtes Projekt: die

Sommerakademie für Mitmenschen mit besonderen Bedürfnissen,

die jeden Sommer mit wunderbarer Stimmung in der Landesmusikschule

Bad Ischl stattfindet. Hier entstehen unter künstlerischer

Leitung nicht nur wunderbare Werke, wir versuchen den betreuten

Teilnehmern auch wunderschöne Tage entsprechend ihrer

Veranlagung und ihren Möglichkeiten zu bieten und gleichzeitig ihre

Eltern zu entlasten.

So übernehmen sowohl die Künstler als auch die Käufer der Objekte

eine gesellschaftliche Verantwortung und alle Beteiligten haben

darüber hinaus noch eine große Freude daran.

Also: Helfen Sie uns helfen! Besuchen Sie unsere Kunstauktion am

20. November 2011 um 10 Uhr in der Trinkhalle Bad Ischl.

Schauen Sie sich das an! Die Kunstobjekte sind zu den

Öffnungszeiten der Trinkhalle von 13. 11. bis 20. 11. zu besichtigen.

Hören Sie sich das an!Als zusätzliche Entscheidungshilfe empfehlen

wir eine fachkundige Führung mit Erläuterungen zu jedem Kunstwerk

durch Dir. Helmut Loidl am Dienstag, den 15. November ab 19 Uhr!

Herr Anton Wilhelm vom Dorotheum Salzburg wird in bewährter

Manier als Auktionator für Stimmung und Spannung sorgen. Wie

jedes Jahr können Sie bereits im Vorfeld einen Sensalauftrag (einige

Seiten weiter) erteilen, um mitzubieten, auch wenn Sie persönlich

nicht anwesend sein können.

Jeder Beitrag hilft!

Mag.Dr. Philip de Goederen, Präsident

Wolfgang Aigner, Vizepräsident Klaus Grieshofer, Sekretär


SENSAL UND

SENSALAUFTRAG

Sie finden auf der gegenüberliegenden Seite ein Formular für einen

Sensalauftrag.

WAS IST NUN EIN SENSAL, WAS IST SEINEAUFGABE?

Zusätzlich zu den Kaufanträgen der Interessenten im Saal kommt

speziell bei dieserAuktion der Sensal als Bieter in Frage.

Welche Vorteile bietet ein Sensal? Er stellt höchste Anonymität für

den Bieter her (nur er kennt seine Auftraggeber); er kann das Werk so

wie ein anwesender Käufer erwerben. Man kann dem Sensal eine

gewisse Flexibilität einräumen, sodass dieser bei Bedarf ein letztes

Mal überbietet. Und er kann sich nicht wie anwesende im Saal dazu

hinreißen lassen, das selbst gesetzte Limit außer Acht zu lassen und

wider jegliche Vernunft weiter zu steigern.

WER

IST DER SENSAL?

Der Notar, Dr. Alfred Mitterlehner wird für unseren Sensal Dr.

Hermann Moser die Sensalaufträge sammeln. Sie können auch an

Dr. Moser persönlich ein Email schicken. Beide sind zur

Verschwiegenheit verpflichtet und dazu, dass sie niemandem

Auskunft über die Personen, die ihnen einen Sensalauftrag

zukommen haben lassen, geben.

WAS IST FÜR SIE WICHTIG?

Wählen sie zuerst ein Kunstwerk aus, das Sie gerne in der Wohnung

haben wollen, mit dem Sie gerne leben.

Es ist gefährlich, mit Kunst zu spekulieren, denn niemand kann die

Entwicklung auf dem Markt sicher vorhersagen. Was wir sagen

können ist, dass die Kunstwerke sehr günstig ersteigert werden

können. Daher haben wir den Rufpreis und das erwartete Ergebnis

angefügt. Das erwartete Ergebnis zeigt an, was das Werk normal

kostet, bzw. um welche Summen vergleichbare Werke ersteigert

wurden. Es sagt nicht, dass Sie nicht höher bieten sollten, aber der

Richtwert möge ihrer Orientierung dienen.

Eine weitere Hilfe bietet Ihnen der Katalog - wir haben den Bildern

Kurzlebensläufe angefügt, die Ihnen über die Künstler/innen

umfassendAuskunft geben.

Wir wünschen ihnen nun viel Erfolg bei derAuktion 2011!


SENSALAUFTRAG

KIWANS-CLUB ZU BAD ISCHL

KUNSTAUKTION 2011

TITEL DES WERKES:

KATALOG NUMMER:

ANKAUFSLIMIT EURO:

KÄUFER:

NAME:

STRASSE: NUMMER:

PLZ/ORT:

TELEFON.:

MOBIL-TELEFON:

EMAIL:

DATUM: UNTERSCHRIFT:

Das Meistgebot ist gleichzeiig der endgültige Kaufpreis.

Kaufanträge mit gleich hohem Ankaufslimit werden in der

Reihenfolge des Einlangens berücksichtigt.

FAXEN ODER SENDEN SIE DIESES FORMULAR BITTE

RECHTZEITIG AN

DR. ALFRED MITTERLEHNER 06132/2825520

KAISER-FRANZ-JOSEF-STRASSE 14, 4822 BAD ISCHL

ODER SENDEN SIE EIN EMAIL AN

DR: HERMANN MOSER

hmoser.nussensee@a1.net


Aichinger Magdalena

Alechinsky Pierre

Assmann Peter

Baker Eva

Baumüller Patrick

Biedermann Christa

Bischof Peter

Blittersdorff Tassilo

Bocksleitner Sylvia

Braques Georges

Castellan Ralph

Calder Alexander

Chagall Mark

01

02

03

04

05

06

07

08

09

10

11,12

13

14,15

Danner Roland Friedrich16

Dvorak Andreas 17

ELLEFEE

18

Friedmann Bernd 19

Gebetsroither Johanna 20

Giacometti Alberto 21,22

Götz Ferdinand 23

Goetzloff Judith Maria 24

Gratzer Aurelia 25

Gruber Maria

26

Haberfellner Doris 27

Höllwarth Ines 28,29

Hruschka Wolfgang 30

Huber Markus 31

Hübner Ursula 32,33

Immendorff Jörg 34

Robert Indiana 35

IRONIMUS

36

Jascha Johann 37

Jermolaewa Anna 38

Kitzler Astrid

39

Kleinowitz Dagmar 40

Klement Johanna 41

Klepalski Ulli

Kodritsch Roland

Kos Tonia

Krätschmer Renate

Kubin Alfred

Léger Ferdinand

Leitner-Gründberg Rudolf

Linschinger Josef

Miró Joan

Mülleggter-Buck Sabine

Neubronner Barbara

ONA B.

Persien

Pfeffer Roman

Pozo José

Praska Martin

Pressl Wendelin

Purviance Susanne

Scheibenpflug Hanna

Scheibl Hubert

42

43

44

45

46

47

48

49,50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

Scherzer-Klinger Erdmuthe63

Schick Susanne 64

Schirmer Christoph 65

Schodterer Karoline 66

Schönle Käthe

67

Schrammel Lilo

68

Selichar Günther 69

Sonnleitner Eckart 70

Stangl Anna

71

Staudacher Hans 72

Staudinger Hermann 73

Sturm Gabriele

74, 75

Tapies Antoni

76

Waldstein Agnes 77

Fritz Wotruba

78

Eef Zipper

79


GLASBOOT

Glasschmelztechnik, l=47, b 13,5 cm

Magdalena AICHINGER 1

1964 in Grieskirchen geboren. Nach der Ausbildung an der Glasfachschule

Kramsach und der Meisterprüfung im Jahr 1985 standen in den ersten Jahren

Werke der angewandten Kunst im Vordergrund ihres Schaffens.

Großen Stellenwert in ihrem künstlerischen Schaffen haben ihre Glasarbeiten. Es

entstehen Werke ausgehend von einer filigranen, zerbrechlichen Ansicht bis hin zur

kompakten Darstellung dreidimensionaler Skulpturen aus Glas und Metall. Das

Spiel mit Farbe, Licht und Transparenz gewinnt durch eine aufwendige

Schmelztechnik eine malerische Wirkung, rückt dabei aber auch oft das

Zeichnerische in den Vordergrund.

RUFPREIS: € 200.-

Erwartetes Ergebnis: € 400.- bis 800.-


Salzburg

Siebdruck, sig. # 36/99, 70 x 52 cm

2 Pierre ALECHINSKY

Pierre Alechinsky (* 19. Oktober 1927 in Brüssel) ist ein weltberühmter belgischer

Maler und Graphiker.

Alechinskys Hauptwerk vereint westliche und östliche (vor allem japanische) Elemente

in einer grafisch geprägten Darstellungsweise. Der Einfluss der Kalligrafie

wird in seinen Werken deutlich. Seine Bilder entstehen auf Papier, das er mit

Tusche und Acrylfarben bemalt. Charakteristisch sind die Randzeichnungen, die er

auch Randbemerkungen nennt. Diese Randzeichnungen bilden mit dem Hauptbild

eine Einheit.

Pierre Alechinsky war Teilnehmer der documenta III (1964) und der documenta VI

im Jahr 1977 in Kassel. Mit Christian Dotremont stellte er 1972 auf der Biennale in

Venedig im belgischen Pavillon aus.

1991 widmete ihm das RUPERTINUM Salzburg eine große Retrospektive.

RUFPREIS: € 350.-

Erwartetes Ergebnis: € 700.- bis € 1.200.-


FLORAL DARÜBER, 2010

Computerdruck auf Mischtechnik auf Papier, je 39 x 27,5 cm

Peter ASSMANN 3

1963 geboren, Studium der Kunstgeschichte (Doktorat) sowie der Geschichte und

Germanistik (Lehramt).

Peter Assmann arbeitet als Kunsthistoriker, Schriftsteller (Verlag Bibliothek der

Provinz bzw. arovell) und bildender Künstler, Direktor der Oberösterreichischen

Landesmuseen, Gründungsmitglied der Gruppe „c/o: K“, Künstlermitglied des

Wiener Künstlerhauses und der IG Bildende Kunst.

Jährlich arbeitet er als künstlerischer Leiter und Unterrichtender bei der KIWANIS

Sommerakademie mit.

Sein Werkschaffen ist durch den Versuch, durch eine Verbindung von Bild und Text

beim Betrachter besondere Assoziationen wachzurufen, geprägt.

RUFPREIS: € 500. -

Erwartetes Ergebnis: € 950.- bis 1.200.-


BEETLERACE

Mischtechnik auf Leinwand, 70 x 50 cm

4 Eva BAKER

1956 in Salzburg geboren, lebt und arbeitet in Henndorf am Wallersee und in Wien.

Die künstlerische Laufbahn beginnt 1991 mit der Einrichtung einer kleinen

Keramikwerkstatt.

2000 – 2006 Studien an der freien Akademie Bad Reichenhall und der

Internationalen Akademie für bildende Kunst Salzburg. In dieser Zeit wird auch ein

kleines Atelier angemietet um Malerei leben zu können.

RUFPREIS: € 300.-

Erwartetes Ergebnis: € 600.- bis 900.-


4 STK POLAROID

SW/gerahmt, je 26,5 x 21,5 cm

1969 in Biel (CH) geboren. Lebt und arbeitet in Wien (A)

Patrick Baumüller 5

Ausbildung:

1993-2000 Diplom Experimentelle Visuelle Gestaltung, Kunstuniversität Linz, Linz (

1996 Artist in residence project, ERASMUS, Rotterdam (NL)

RUFPREIS: € je 170 - gesamt: € 650.-

Erwartetes gesamt Ergebnis: € 800.- bis 1.000.-


“TANZCAFÉ, NÄHE BERLIN BAHNHOFZOO 1992”, 2011

Barytabzug 280 g, 30 x 40 cm

6 CHRISTA BIEDERMANN

Malerei - Fotografie - Film - Neue Medien - Liveperformance - Installation

Geboren in Wien. Seit Mitte der 80iger Jahre aktiv auch in Berlin: Malerei

Fotografie Film Liveperformance Neue Medien Installation.

Studium der Grafik und Malerei, Universität für Angewandte Kunst, Wien

Abschluß mit Lehramtsprüfung und Diplomarbeit "Stille Bilder", SW Fotografie

Aktivitäten 2011:

ROLLENBILDER - ROLLENSPIELE, Museum der Moderne Salzburg

LFT, Humboldtuni Rostock

BROWSE FOTOFESTIVAL BERLIN KREUZBERGLandparthie 1 EINST und

JETZT, Österr. Kulturforum Berlin

RUFPREIS: € 100.-

Erwartetes Ergebnis: € 200.- bis 450.-


SCHATTENLÖSUNG

Aquarell auf grundrotem Bütten, 34 x 25 cm

Peter BISCHOF 7

Peter Bischof, der bei Herbert Boeckel und Albert Paris Gütersloh an der Akademie

der Bildenden Kunst studiert hatte, stand mit seinen dynamisch strukturierten und

emotional bestimmten Bildgefügen in zunehmend international orientierten

Handlungsfeldern der Wiener Kunstszene.

Als Künstler erlaubt Peter Bischof verschiedene Aussagen über die österreichische

Kunstgeschichte nach 1945. Seine Biografie vermittelt ihn in vielfältigsten

Bezugsfeldern zu ihren Institutionen und Persönlichkeiten.

Peter Bischof, geboren 1934 in Wien, lebt und arbeitet in Kösslwang in

Oberösterreich.

Er arbeitet als Professor bei der jährlichen Sommerakademie des KIWANIS Clubs.

RUFPREIS: € 400.-

Erwartetes gesamt Ergebnis: € 800.- bis 1.200.-


HOLLUNDER

Zyanotypie, 41,7 x 21,5 cm

8 TASSILO BLITTERSDORFF

12.10.1946 Bad Ischl, Wohnort: Wien

1971-1977 Aufenthalt in Italien

Ausbildung:

1965 - 1970 Universität Wien, Wien. Kunstgeschichte, Archäologie

1971 - 1975 Accademia di Belle Arti, Roma

Mitgliedschaft

1994 - Künstlervereinigung MAERZ , Linz / Österreich

Vereinigung Bildender KünstlerInnen, Wiener Secession

Arbeitsfelder: Installation, Fotoinstallation, Objekt, Lichtinstallation,

Videoinstallation, Medieninstallation, Farbfotografie, Fotografie, Zyanotypie,

Netzkunst, Copy Art, Kunst im öffentlicher Raum

RUFPREIS: € 250.-

Erwartetes Ergebnis: € 400.- bis 600.-


FUTURE

Enkaustik/Wachsmalerei, 60 x 50 cm

Sylvia BOCKSLEITNER 9

Sylvia Bocksleitner lebt und arbeitet in Ebensee.

Sie ist Autodidaktin.

Ausstellungen im lokalen Raum.

RUFPREIS: € 100.-

Erwartetes gesamt Ergebnis: € 150.- bis 300.-


VÖGEL

Farb-Druck, 70 x 60 cm, gerahmt

10 Georges Braque

Georges Braque wurde als Sohn von Charles Braque (1855–1911) und Augustine

Johanet (1859–1942) in einem Vorort von Paris geboren. 1890 übersiedelte die

Familie nach Le Havre, wo der junge Braque 1899 eine Lehre als Dekorationsmaler

machte und gleichzeitig in der Abendklasse der École des Beaux-Arts

Malunterricht nahm. Von 1902 bis 1904 setzte er seine Studien in Paris an der

Académie Humbert fort, wo er Marie Laurencin und Francis Picabia traf. Seine

ersten Werke waren zuerst impressionistisch beeinflusst. Braque wurde später vom

Stil dieser „Fauves“ (französisch: Wilde) genannten Künstler beeinflusst und

widmete sich verstärkt dieser Richtung. Er arbeitete eng mit Raoul Dufy und Othon

Friesz zusammen, die ebenfalls in Le Havre wohnten.

Diese Arbeit zeigt ein seinem OUevre entsprechendes Suchet.

RUFPREIS: € 90.-

Erwartetes Ergebnis: € 150.- bis 300.-


EISTANZ IN DER GROTTE

Gemischte Messertechnik und Pinsel, 46 x 64 cm

RALPH CASTELLAN 11

Ralph Castellan 1946 geboren in Traisa bei Darmstadt. Seit 1949 wohnhaft in

Norwegen.

Er schreibt: “Als Künstler rechne ich mich relativ jung. Mein erstes Ölgemälde ist

mit Dezember 1998 datiert. Meine Debüausstellung fand im Mai 1999 in Sauda

statt. Ich habe zwei Malkurse absolviert und arbeite als Autodidakt. Ich male gerne

Natur und stelle besonders Seeen, Flüsse und Wasserfälle dar.

Meine Gemälde wurden in Dänemark, Russland, Schweden, Deutschland und

Norwegen verkauft.”

RUFPREIS: € 300.-

Erwartetes gesamt Ergebnis: € 400.- bis 600.-


DAME IM PARK

Messertechnik, 33,5 x 43,5 cm

12 Ralph CASTELLAN

Ralph Castellan 1946 geboren in Traisa bei Darmstadt. Seit 1949 wohnhaft in

Norwegen.

Er schreibt: “Als Künstler rechne ich mich relativ jung. Mein erstes Ölgemälde ist

mit Dezember 1998 datiert. Meine Debüausstellung fand im Mai 1999 in Sauda

statt. Ich habe zwei Malkurse absolviert und arbeite als Autodidakt. Ich male gerne

Natur und stelle besonders Seeen, Flüsse und Wasserfälle dar.

Meine Gemälde wurden in Dänemark, Russland, Schweden, Deutschland und

Norwegen verkauft.”

RUFPREIS: € 300.-

Erwartetes gesamt Ergebnis: € 400.- bis 600.-


POKERRUNDE

ORIGINAL-Lithographie ca 1970, 60 x 78 cm

Alexander CALDER 13

Alexander Calder (* 22. Juli 1898 in Lawton, Pennsylvania; † 11. November 1976 in

New York) war ein US-amerikanischer Bildhauer der Moderne. Ein Großteil seines

Werkes ist der kinetischen Kunst zuzuordnen.

Calder begann seine künstlerische Arbeit als Autodidakt, indem er Landschaften

malte. Von 1923 bis 1926 belegte er Zeichen- und Malkurse an der Art Students

League in New York und von verdiente von 1924 bis 1926 als Zeichner bei der

National Police Gazette sein Geld.

Bei dieser extrem seltenen Arbeit handelt es sich um ein Blatt einer Ausgabe

Derrière le miroir (siehe Seite XXX).

RUFPREIS: € 380.-

Erwartetes Ergebnis: € 700 - 900


ARTISTE

ORIGINAL-Radierung ca 1960, 50 x 40 cm

14 Marc CHAGALL

Marc Chagall (* 24. Juni 1887) in Peskowatik bei Witebsk, † 28. März 1985 in

Saint-Paul-de-Vence, Frankreich) war ein französischer Maler russisch-jüdischer

Herkunft. Sein ursprünglicher russischer Name war Мойше Хацкелевич Шагалов

(Moische Chazkelewitsch Schagalow).

Das famili re Umfeld, sein Heimatort Witebsk, Motive aus der Bibel sowie aus dem

Zirkus sind die Hauptthemen seiner Bilder. Auch in seinen Mosaiken und in den

von ihm gestalteten Fenstern und Theaterkulissen verwendete er die gleichen,

stets wiederkehrenden Symbole. Chagall gilt als einer der bedeutendsten Maler

des 20. Jahrhunderts und wird oft dem Expressionismus zugeordnet und als

„Maler-Poet“ bezeichnet.

Diese Lithographie beinhaltet Motive, die f r den K nster besonders typisch sind.

RUFPREIS: € 300.-

Erwartetes Ergebnis: € 500.- bis 800.-


GEKREUZIGTER ÜBER RUSSISCHEM DORF

ORIGINAL-Lithographie ca 1950, 50 x 66 cm

MARC CHAGALL 15

Marc Chagall (* 24. Juni 1887) in Peskowatik bei Witebsk, † 28. März 1985 in

Saint-Paul-de-Vence, Frankreich) war ein französischer Maler russisch-jüdischer

Herkunft. Sein ursprünglicher russischer Name war Мойше Хацкелевич Шагалов

(Moische Chazkelewitsch Schagalow).

Das famili re Umfeld, sein Heimatort Witebsk, Motive aus der Bibel sowie aus dem

Zirkus sind die Hauptthemen seiner Bilder. Auch in seinen Mosaiken und in den

von ihm gestalteten Fenstern und Theaterkulissen verwendete er die gleichen,

stets wiederkehrenden Symbole. Chagall gilt als einer der bedeutendsten Maler

des 20. Jahrhunderts und wird oft dem Expressionismus zugeordnet und als

„Maler-Poet“ bezeichnet.

Bei dieser ihm zugeordneten Arbeit handelt es sich um ein Blatt einer Ausgabe

Derrière le miroir (siehe Seite XXX).

RUFPREIS: € 400.-

Erwartetes Ergebnis: € 900 - 1.200


O.T., 2009

Ultra Chrome Pigmentprint auf Büttenpapier, Edition 3+1,

52 x 70 cm, gerahmt

16 ROLAND FRIEDRICH DANNER

Geboren 1964 in Linz

Ausgebildeter Lithograph und Werbe Graphiker.

Seit 1992 Atelier

Zunächst Grafik und Malerei, dann Objekte, Konzepte, computerbearbeitete

Fotografie sowie Mischtechniken.

2003 Erweiterung des Ateliers durch eine Druckwerkstätte.

RUFPREIS: € 400.-

Erwartetes Ergebnis: € 600.-bis 800.-


RUINE

Gummidruck, 74 x 54 cm, gerahmt

ANDREAS DVORAK 17

Geboren 1957 in Wien

Arbeitet mit verschiedenen klassischen fotographischen Techniken, wie zum

Beispiel dem Gummidruck, aber auch im digitalen Bereich mit Video.

Sein Werkschaffen ist in vielen öffentlichen und privaten Sammlungen vertreten

wie zum Beispiel: Bundeskanzleramt Wien, Rupertinum Salzburg, NÖ Landesmuseum,

Kulturamt der STADT WIEN etc.

RUFPREIS: € 600.-

Erwartetes Ergebnis: € 1.200.- bis 1.600.-


18 ELLE FEE

HINTER DEM HORIZONT

Mischtechnik, 100 x 80 cm

geb. am 28. August 1979 in Stockerau/Wien

seit 2000 wohnhaft in Wien

2003 - 2007 Studium an der Wiener Kunstschule / Malerei und Prozessorientierte

Kunstformen bei Daniela Schmeiser, Martina Kresta, Babsi Daum, Wolfgang

Obermair

2003 - 2005 Kunststudium (Aktzeichnung) bei Dietmar Brehm/Kubovsky an der

Linzer Kunst Akademie, Kunst-&Kulturmanagement an der Pädagogischen

Akademie Linz Malerei Klasse / Sommerakademie bei Zhou Brothers in Salzburg

”Ich beschäftige mich in meiner Arbeit sehr stark mit Symbolen, Piktogrammen,

Ideogrammen, archetypischen Schriftbildern. Diese stehen für jene abstrakten

Begriffswelten, mit denen wir die Wirklichkeit ordnen. Geordnet werden kann nur,

was die Ordnung in seiner Grundstruktur schon enthält, der Kosmos.”

RUFPREIS: € 680.-

Erwartetes Ergebnis: € 1.200.- bis 1.600.-


SCHÖPFUNG,

Mischtechnik (Aquarell, Pastell), 80 x 100 cm

BERND FRIEDMANN 19

Geboren 1968 in Villach. Lebt und arbeitet in Traunkirchen.

Studium von 1988-90 am Mozarteum Salzburg, Sommerakademie Salzburg.

Rege Ausstellungstätigkeit.

RUFPREIS: € 200.-

Erwartetes Ergebnis: € 350.- bis 700.-


AUSSEER LAND

Öl auf Holz, 60 x 60 cm

20 JOHANNA GEBETSROITHER

1955 geboren in Linz

1973 - 1978 Studium an der Akademie der Bildenden Künste Wien, Prof. G.

Hessing

1978/79 Staatsstipendium an der Rietveld-Akademie, Amsterdam

Seit 1996 Atelier in Wilhering

Mitglied der Berufsvereinigung Bildender Künstler

RUFPREIS: € 1.500.-

Erwartetes Ergebnis: € 2.000.- bis 3.000.-


MODELL

ORIGINAL-Lithographie 50 x 40 cm, gerahmt

Alberto GIACOMETTI 21

Alberto Giacometti (* 10. Oktober 1901 in Borgonovo; † 11. Januar 1966 in Chur)

war ein Schweizer Bildhauer, Maler und Grafiker der Moderne, der seit 1922

hauptsächlich in Paris lebte und arbeitete. Giacometti gehört zu den bedeutendsten

Bildhauern des 20. Jahrhunderts. Sein Werk ist vom Kubismus,

Surrealismus und den philosophischen Fragen um die condition humaine sowie

vom Existentialismus und von der Phänomenologie beeinflusst.

Giacomettis zeichnerisches und malerisches Œuvre war anfangs ein kleinerer Teil

seines Werks. Nach 1957 trat die figurative Arbeit gleichberechtigt neben die

Skulptur.

Bei dieser ihm zugeordneten Arbeit handelt es sich um ein Blatt einer Ausgabe

Derrière le miroir (siehe Seite XXX). Die Rückseite des Blattes ist mit Texten aus

der Zeitschrift bedruckt.

RUFPREIS: € 200.-

Erwartetes Ergebnis: € 300.- bis 500.-


ATELIER

ORIGINAL-Lithographie 50 x 40 cm, gerahmt

22 Alberto GIACOMETTI

Alberto Giacometti (* 10. Oktober 1901 in Borgonovo; † 11. Januar 1966 in Chur)

war ein Schweizer Bildhauer, Maler und Grafiker der Moderne, der seit 1922

hauptsächlich in Paris lebte und arbeitete. Giacometti gehört zu den bedeutendsten

Bildhauern des 20. Jahrhunderts. Sein Werk ist vom Kubismus,

Surrealismus und den philosophischen Fragen um die condition humaine sowie

vom Existentialismus und von der Phänomenologie beeinflusst.

Giacomettis zeichnerisches und malerisches Œuvre war anfangs ein kleinerer Teil

seines Werks. Nach 1957 trat die figurative Arbeit gleichberechtigt neben die

Skulptur.

Bei dieser ihm zugeordneten Arbeit handelt es sich um ein Blatt einer Ausgabe

Derrière le miroir (siehe Seite XXX). Die Rückseite des Blattes ist mit Texten aus

der Zeitschrift bedruckt.

RUFPREIS: € 200.-

Erwartetes Ergebnis: € 350.- bis 550.-


CACHER

Öl auf Leinwand, 100 x 80 cm

FERDINAND GÖTZ 23

Geboren 1955 in Strobl am Wolfgangsee, lebt in Bad Ischl

Arbeitet genreübergreifend mit Malerei, Plastik, Fotografie, Film etc.

Aus seiner Reihe “Constructing a house” gingen in stringenter Weise die

“Deckengemälde” hervor, in denen sich Ferdinand Götz mit Verhüllung, der

Situationen Innen - Außen und der besonderen Situation des “Erkennens”

auseinandersetzt.

Cacher stammt aus der Reihe “Deckengemälde”

RUFPREIS: € 1.000.-

Erwartetes Ergebnis: € 1600.- bis 2500.-


LANDSCHAFT BEI ESTERGOM, 2009

Öl auf Leinwand, 60 x 80 cm

24 JUDITH MARIA GOETZLOFF

Geboren 1968 in Neufelden, Oberösterreich, bis 1973 in Italien

Nach dem Besuch der Fachschule für Gebrauchsgrafik bis 1993 im grafischen

Gewerbe tätig.

Seit 1993 freischaffend als Malerin und Grafikerin. 2001-2007 Studium an der

Kunstuniversität Linz (Bildhauerei)

Ausstellungen im In- und Ausland.

Studienaufenthalte und Symposien: Italien, USA, Ungarn, Frankreich, England -

Schottland

RUFPREIS: € 1.500.-

Erwartetes Ergebnis: € 1.500.- bis 2.500.-


EMBRACE 3

Acryl auf Karton, gerahmt, 21 x 30 cm

AURELIA GRATZER 25

1978 geboren in Hartberg / Steiermark

1997–2003 Studium

Institut für Wissenschaften und Technologien in der Kunst, Wien

Universität Wien

1999–2004 Studium

Malerei und Grafik, Akademie der bildenden Künste, Wien

Lebt und arbeitet in Wien

Vertreten in Sammlungen:

Sammlung Strabag, Wien, Österreich

West Collection, PA, USA

Artothek des Bundes, Wien, Österreich

Sammlung der Stadt Wien, Österreich

RUFPREIS: € 450.-

Erwartetes Ergebnis: € 700.- bis 950.-


GOLFFIEBER

Aquarell über Lithographie, gerahmt, 50 x 70 cm

26 MARIA GRUBER

Maria Gruber lebt und arbeitet in ihrem Atelierhaus mit Skulpturengarten in

Gaspoltshofen.

Sie beschäftigt sich in ihrem Werkschaffen mit Druckgrafik, Aquarell, Öl- und

Acrylmalerei, Galsarbeiten und Tappisserein.

RUFPREIS: € 700.-

Erwartetes Ergebnis: € 1.400.- bis 2.000.-


AUS DER SERIE “ORGANISCHE FORMEN”

Öl und Kohle auf Leinwand, 100 x 70 cm

DORIS HABERFELLNER 27

geb. 1960 in Linz, Österreich

1984 - 1989 Kunstuniversität Linz

Galerie Fröhlich:

“Doris Haberfellner gehört zu einer KünstlerInnengeneration, die sich den

traditionellen Kunstsparten, der Textilkunst und der Malerei, verpflichtet fühlt. 1989

absolvierte sie die Meisterklasse für textiles Gestalten an der Kunstuniversität in

Linz bei Prof. Riedl. Seit Beginn ihres künstlerischen Werdeganges begleiten

Zeichnung, Entwurf und Skizze die Herstellung von Wandteppichen in den

bevorzugten Materialien Sisal und Wolle. Die Befassung mit Malerei war für den

künstlerischen Reifeprozess von Doris Haberfellner von Beginn an wesentlich. So

wendet sich die Künstlerin in den letzten Jahren immer stärker der Malerei zu.”

RUFPREIS: € 800.-

Erwartetes Ergebnis: € 1.500.- bis 2.500.-


FARBKLANG, SERIE 2009-2011

Öl auf Leinwand, 100 x 70 cm

28 INES HÖLLWARTH

1939 geboren in Salzburg

1962 bis 1963 Akademie für angewandte Kunst, Wien; Malerei und Glasmalerei,

Schülerin von Prof. Eduard Bäumer

1963 - 1968 Akademie der Bildenden Künste in Wien, Malerei und Kunsterziehung

Die Malerei von Ines Höllwarth beschäftigt sich seit mehr als einem Jahrzehnt mit

der Aussagekraft von Farbe, gepaart mit persönlichem Gestus. Die informelle

Richtung ihrer Malerei steht dem amerikanischen Action-Painting nahe.

Gestisches und Zeichenhaftes verschmelzen im rhythmischen Malprozeß zur

“persönlichen Landschaft”.

RUFPREIS: € 600.-

Erwartetes Ergebnis: € 1.200.- bis 2.000.-


FARBKLANG, SERIE 2009-2011

Öl auf Leinwand, 70 x 100 cm

INES HÖLLWARTH 29

1939 geboren in Salzburg

1962 bis 1963 Akademie für angewandte Kunst, Wien; Malerei und Glasmalerei,

Schülerin von Prof. Eduard Bäumer

1963 - 1968 Akademie der Bildenden Künste in Wien, Malerei und Kunsterziehung

Die Malerei von Ines Höllwarth beschäftigt sich seit mehr als einem Jahrzehnt mit

der Aussagekraft von Farbe, gepaart mit persönlichem Gestus. Die informelle

Richtung ihrer Malerei steht dem amerikanischen Action-Painting nahe.

Gestisches und Zeichenhaftes verschmelzen im rhythmischen Malprozeß zur

“persönlichen Landschaft”.

RUFPREIS: € 600.-

Erwartetes Ergebnis: € 1.200.- bis 2.500.-


O.T.

Acryl auf Leinen, 100 x 70 cm

30 WOLFGANG HRUSCHKA

1944 geboren in Wien

1962-1964 Besuch der Wiener Kunstschule bei Prof. Matejka-Felden und Prof.

Fabigan

Mitglied des Wiener Künstlerhauses

Lebt und arbeitet in Wien

“Hruschkas Kompositionen sind kalligraphische Reflexionen im Zwiegespräch mit

dem chaotischen Zustand der Farbenwelt, Farbsignale geraten in Bewegung,

treffen aufeinander, ungezähmt, ungestüm. Hruschka setzt keine Epigramme.

Er sorgt meisterlich für das Aufeinanderprallen der Farbflächen, der Farblinien.”

(Prof. Warlamis, Kunstforum Waldviertel, I.DE.A.Designcenter)

RUFPREIS: € 600.-

Erwartetes Ergebnis: € 1.200.- bis 2.200.-


AUS DER SERIE “CHANELRHODOPSINE”, 2011

Mixed Media auf Nepalbütten, 75 x 50 cm

MARKUS ANTON HUBER 31

21.12.1961 geboren in Königswiesen

Studium der Medizin, Ausbildung zum Facharzt für Chirurgie

Gasthörer – Hochschule für angewandte Kunst Wien

seit 1994 freischaffender Künstler

Eine Reihe von österreichischen und internationalen Ausstellungen begleitet sein

Werkschaffen.

RUFPREIS: € 1.400.-

Erwartetes Ergebnis: € 1.600.- bis 2.000.-


OUTSIDE, 2005

Mischtechnik (Öl und Fotopapier), gerahmt, 29 x 20,5 cm

32 URSULA HÜBNER

Geboren 1957 in Salzburg

Studium am Mozarteum in Salzburg (Bühnenbild) und an der Hochschule für

angewandte Kunst in Wien (Malerei)

Seit 1987 zahlreiche Bühnenbilder im In-u.Ausland

Seit 1998 Professur für Malerei und Grafik an der Kunstuniversität Linz

2010 Internationaler Preis für Kunst und Kultur des Kulturfonds der Stadt Salzburg

2008 Preis für Bildende Kunst der Stadt Wien

1993 Förderpreis zur Kainz Medaille der Stadt Wien für Bühnenbild

1992 Salzburg Stipendium International

1991 1. Preis der 3. Internationalen Biennale für Malerei, Obidos, Portugal

1990 Staatsstipendium für Bildende Kunst

1986 Preis des Landes Niederösterreich (1. Preis Dilpomarbeit der Angewandten

Jg.1986)

RUFPREIS: € 900.-

Erwartetes Ergebnis: € 1.800.- bis 2.400.-


AFTERGLOW

Papiercollage, 36,5 x 56 cm

URSULA HÜBNER 33

Geboren 1957 in Salzburg

Studium am Mozarteum in Salzburg (Bühnenbild) und an der Hochschule für

angewandte Kunst in Wien (Malerei)

Seit 1987 zahlreiche Bühnenbilder im In-u.Ausland

Seit 1998 Professur für Malerei und Grafik an der Kunstuniversität Linz

2010 Internationaler Preis für Kunst und Kultur des Kulturfonds der Stadt Salzburg

2008 Preis für Bildende Kunst der Stadt Wien

1993 Förderpreis zur Kainz Medaille der Stadt Wien für Bühnenbild

1992 Salzburg Stipendium International

1991 1. Preis der 3. Internationalen Biennale für Malerei, Obidos, Portugal

1990 Staatsstipendium für Bildende Kunst

1986 Preis des Landes Niederösterreich (1. Preis Dilpomarbeit der Angewandten

Jg.1986)

RUFPREIS: € 500.-

Erwartetes Ergebnis: € 1.000.- bis 1.200.-


O.T.

Lithographie 100 x 70 cm

Probedruck, Signatur fraglich!

34 Jörg IMMENDORFF

Jörg Immendorff (* 14. Juni 1945 in Bleckede bei Lüneburg; † 28. Mai 2007 in

Düsseldorf) war ein deutscher Künstler (Malerei, Bildhauerei, Grafik und

Aktionskunst) und Kunstprofessor. Immendorff wurde seit Beginn der 1980er Jahre

zu einem der bekanntesten deutschen Künstler der Gegenwart.

Er malte – im Gegensatz zu vielen anderen deutschen Malern, die sich nach 1945

der gegenstandslosen Kunst zuwandten – schon früh gegenständliche Bilder mit

politisch-gesellschaftskritischen Inhalten.

Als der Künstler wenige Jahre vor seinem Tod im Mai 2007 wegen der

Nervenkrankheit ALS seine Hände nicht mehr bewegen konnte, begann er, seine

Werke von Assistenten malen und per Schablone oder Stempel signieren zu

lassen. Die Echtheit der betroffenen Gemälde aus den letzten Lebensjahren steht

nun im Zweifel. Diese Arbeit könnte knapp davor signiert worden sein.

RUFPREIS: € 200.-

Erwartetes Ergebnis: € nach oben offen


LOVE, INDIANA GRAPHIK

2 Original Siebdrucke, je 11 x 11 cm, gerahmt

ROBERT INDIANA 35

Geboren 13. September 1928 in New Castle, Indiana; (ursprünglich Robert Clark)

ist ein US-amerikanischer Maler sowie Hauptvertreter der Pop Art und der

Signalkunst.

Bekannt wurde er durch seine plakativen Zeichenbilder, die zu den radikalsten

Äußerungen in der Pop Art zählen. Ebenso einfach wie Indianas 1966

entstandenes Werk LOVE mit seinen Buchstaben L und O, darunter V und E – in

den Farben Rot, Blau und Grün –, erscheinen seine anderen Arbeiten aus Zahlen,

Buchstaben und fünfstrahligen Sternen. Diese Einfachheit, die Komprimierung auf

das Wesentlichste, aus der Werbung entlehnt, hatte dazu geführt, dass seine

Bilder zu einem Logo werden konnten und wurden, was in der amerikanischen Pop

Art zu einer Apotheose führte.

RUFPREIS: € 150.-

Erwartetes Ergebnis: € 300.- bis 500.-


DER MODEARCHITEKT

Tusche auf Papier, Lithographie, 47 x 64 cm

36 IRONIMUS ( GUSTAV PEICHL)

Geboren am 18. März 1928 in Wien

Er ist ein hervorragender österreichischer Architekt und Autor.

Unter dem Pseudonym Ironimus zeichnet er Karikaturen für Die Presse, die

Süddeutsche Zeitung und den ORF.

RUFPREIS: € 300.-

Erwartetes Ergebnis: € 600.- bis 800.-


FRAU GRAFIT, 2011

Acryl, Farbstifte, Graphit auf Papier, 60,6 x 42,6 cm, gerahmt

JOHANN JASCHA 37

Geburtsdatum: 13. 02. 1942

1963 - 1967 Studium der Malerei an der Akademie der Bildenden Künste, Wien

1967 Diplom für Malerei

1975 Diplom für Medailleurkunst, Kleinplastik und Reliefkunst Wien

1976 Diplom für Zeichnung RSA, Atelier in Linz

Mitgliedschaften:

Wiener Secession

Oberösterreichischer Kunstverein

CdB Linz

Salzburger Kunstverein

Safir: Salzburg, Firenze, Regensburg

RUFPREIS: € 1.100.-

Erwartetes Ergebnis: € 2.000.- bis 2.500.-


O.T. (AFFENTHEATER)

Digitalprint, 70 x 70 cm

38 ANNA JERMOLAEWA

Born in St. Petersburg, Russia in 1970. Living in Vienna, Austria since 1989.

1998 graduated from University of Vienna (Faculty of Art History).

2002 graduated from Academy of Fine Arts in Vienna (Painting & Graphic Art/New

Media) at Academy of Fine Arts in Vienna.

Since 2005 Professor for Media Art, University of Arts and Design, Karlsruhe,

Germany.

Her work is held in the collections of the Stedelijk Museum, Friedrich Christian Flick

Collection, Museum of Contemporary Art Kiasma, MUMOK-Museum Moderner

Kunst Stiftung Ludwig, Wien, Volpinum Kunstsammlung,

MUSA, Museum auf Abruf, Vienna, Tiroler Landesmuseums Ferdinandeum, Vehbi

Koc Foundation, Kontakt. The Art Collection of Erste Group, Belvedere,

RUFPREIS: € 500.-

Erwartetes Ergebnis: € 800.- bis 1.200


SOMMERFRISCHE

Kaltnadel, Zeichnung und Siebdruck auf Japanpapier,

60 x 100 cm

ASTRID KITZLER 39

Geboren am 30.7.1983 in Haag am Hausruck

aufgewachsen in Perg | Oberösterreich

1997 - 2002 HBLA für künstlerische Gestaltung Linz

2002 - 2009 Studium Bildende Kunst/Grafik an der Universität für angewandte

Kunst Wien bei Univ. Prof. Sigbert Schenk

2005 / 06 Auslandsjahr in Portugal (Lissabon) an der "Universidade de belas artes

de Lisboa"

2005 - 2009 | Künstlergruppe Qubik_Kunst und Kommunikation | www.qubik.info

2010 | Künstlergruppe Axiom

Studienreisen nach Japan und USA

RUFPREIS: € 600.-

Erwartetes Ergebnis: € 1.200.- bis 1.400.-


2008/60

Acryl, Mischtechnik auf Leinwand, 50 x 50 cm

40 KLEINOWITZ

DAGMAR

1950 in Wien geboren, lebt und arbeitet auch dort.

Ausstellungen: seit 2003 national und international

Zur Arbeit: “In einem heftigen Schaffungsprozess entstehen durch Einfügen,

Übermalen, Abschleifen, Zerstören und Belassen meine Bilderwelten, in denen die

Spuren des Gestaltens sichtbar und ablesbar bleiben. Aus verschiedenartigen

Materialien wie Acrylfarben, Sand, Erde, Stoffen und vielem mehr entstehen

Kompositionen, die sich homogen zu einem Ganzen zusammenfügen. Der Prozess

findet unter Einsatz so unüblicher Malwerkzeuge wie Finger, Pinsel, Schwämme,

Spachtel, abgebrochene Äste, ... um nur einige zu nennen, statt.

Die Motive entstehen und wachsen während des Malens, indem meine Hände und

mein ganzer Körper Bewegungsimpulse setzen und bestimmend in das

Geschehen eingreifen. Während des ganzen Vorganges lasse ich mich von Musik

begleiten, anregen und zeitweise auch führen.”

RUFPREIS: € 450.-

Erwartetes Ergebnis: € 600.- bis 1.000.-


INSTANT

Siebdruck, Öl und Ölkreide auf Leinwand,

90 x 100 cm

JOHANNA KLEMENT 41

Ge+boren 1979 in Linz, Studium Architektur an der TU Wien und Graphik an der

Universität für Angewandte Kunst bei Prof. Schenk.

Eine Reihe von Preisen und Auszeichnungen begleiten die junge Künstlerin.

Johanna Klement schreibt in UM:Druck 13 (Dezember 2009) über ihre Arbeit:

“Ich möchte das Bewusstsein der Menschen für jene Einflüsse, die uns in jedem

Augenblick aus den unterschiedlichsten und oft verborgensten Richtungen treffen,

schärfen. Die Menschen sollten sich, meiner Meinung nach, etwas weniger

anpassen und versuchen, sich freier zu bewegen. Und es ist auch wichtig, wieder

mehr Interesse für die unmittelbare Umgebung, für die Menschen direkt rund um

uns zu fördern und sich nicht immer in erster Linie mit sich selbst zu beschäftigen.”

RUFPREIS: € 600.-

Erwartetes Ergebnis: € 1.200.- bis 1.600.-


DER JUNGBRUNNEN

Öl auf Leinwand, 100 x 80 cm

42 ULLI KLEPALSKI

Frau Klepalski schreibt zu ihrem CV:

“... am 9.6.1953 in wien geboren. verschiedene abgebrochene studien, mehrere

berufsversuche im in- und ausland. schreibendreisendsuchend, seit 1986 malend

(autodidaktisch und konsequent). zahlreiche einzel- und gemeinschaftsausstellungsaktivitäten,

lesungen und performances in galerien, theatern, an

öffentlichen orten im in- und ausland. buchillustrationen. literarische

veröffentlichungen in gemeinschaftsproduktionen und anthologien („Tränen

beleben den Staub“, Ullstein, „Against the grain“, Ariadne Press, USA). preis der

stadt wien für postkartenentwurf, 1990. werke in öffentl. u. privater hand im in- und

ausland. mitglied der internationalen holzschneidervereinigung XYLON und der

VBK.”

RUFPREIS: € 800.-

Erwartetes Ergebnis: € 1.600.- bis 1.800.-


AUS DER SERIE “THE MAKING OF” (TINA)

Siebdruck, Öl und Ölkreide auf Leinwand, 100 x 80 cm

1970 geboren in Leoben

ROLAND KODRITSCH 43

1990-92 Meisterschule für Malerei, Graz (Gerhard Lojen)

1992-97 Akademie der bildenden Künste, Wien (Prof. Gunter Damisch)

1995 Stipendium am Chelsea College of Art and Design, London

1996-03 Konzerte mit der Künstlerband “Noch 3 km bis Lignano”

1997 Diplom

1998-00 Aktionen im öffentlichen Raum mit den Poncho Brothers (mit Georg

Pruscha)

2005 Parisstipendium des BMUKK

2008 Chinastipendim des BMUKK

Lebt als Maler hauptsächlich in Wien.

RUFPREIS: € 2.200.-

Erwartetes Ergebnis: € 2.500.- bis 3.500.-


44 TONIA KOS

NEIGUNG

Acryl auf Leinwand, 80 x 60 cm

1942 geboren in Heudeber/ Deutschland; lebt und arbeitet in Wien

Seit 1988 Mitglied des Künstlerhauses Wien

Studien bei Prof. Pakosta; Prof. Chong-Fux

„Bei allem, was die Arbeiten von Tonia Kos überschreiten wollen - Rahmen, Farbe,

Material, Idee - bleiben sie dennoch bei sich, verhaftet ihrer ästhetischen

Autonomie. Aber sie rühren an eine Grenze, lassen spüren, dass es das Rätsel

gibt, als dessen Chiffren sie sich selbst begreifen. Die Lösung aber verweigern sie.“

(Textausschnitt von Univ.Doz.Dr. Konrad Paul Liessmann)

RUFPREIS: € 600.-

Erwartetes Ergebnis: € 800..- bis 1.300.-


Layering 0006

Digitaldruck 2009, 60 x 80 cm

RENATE KRÄTSCHMER 45

Mitglied der Gruppe K.U.SCH. und seit 2006 - SITOSUN

Geboren 1943 in Wien.

Interdisziplinäre Arbeit, Objektkunst, Raum- und Geländeinstallationen im Sinne

etwa eines "konzeptionellen Dadaismus", eines erweiterten Kunstbegriffes.

Schriften, Filme, Kunst im öffentlichen Raum.

Performative Arbeit in Richtung Gesamtkunstwerk, bzw. einer entwickelten

spezifischen Form von Prozessionstheater und Laufstegtheater. Im Sinne von

"Weder noch, aber sowohl als auch".

Zahlreiche Stipendienaufenthalte im In- und Ausland.

Mitglied: SECESSION Wien, Künstlerhaus Wien und IntAct Wien.

RUFPREIS: € 600.-

Erwartetes Ergebnis: € 1.200.- bis 1.800.-


EN NEUER TOTENTANZ

GROßE STRICHÄTZUNG, ERSTAUSGABE 1947,

IM DRUCK SIGNIERT

46 ALFRED KUBIN

Altersentsprechend etwas nachgedunkelt, sehr guter einseitiger Druck, im Druck

signiert, gut erhalten und selten!

Alfred Leopold Isidor Kubin (* 10. April 1877 in Leitmeritz, Böhmen; † 20. August

1959 in Wernstein am Inn) war ein österreichischer Grafiker, Schriftsteller und

Buchillustrator. Ein sehr bedeutender O.Ö. Künstler, dem in der O.Ö.

Landesgalerie eine permanente Ausstellung gewidmet ist.

Kubins Werk wird durch die Darstellung phantastischer Traumvisionen geprägt,

die mit einer nervösen zeichnerischen Strichführung dargestellt werden. Die

Mappe “Ein neuer Totentanz” reflektiert das Grauen des ersten Weltkrieges”

RUFPREIS: € 300.-

Erwartetes Ergebnis: € 400.- bis 700.-


O.T.

Siebdruck mit Signaturstempel versehen, # 226/250

70 x 100 cm

Ferdinand LÉGER 47

Fernand Léger (* 4. Februar 1881 in Argentan in der Normandie; † 17. August 1955

in Gif-sur-Yvette bei Paris) war ein französischer Maler, Bildhauer, Grafiker,

Keramiker und Filmregisseur. Er gehörte unter anderem zu den Kubisten. In seinen

Arbeiten setzt er sich insbesondere mit der Arbeitswelt und der beginnenden

Industrialisierung auseinander.

Die angebotene Arbeit stammt aus dem Nachlass Legers und wurde im Musèe

Léger editiert. Sie ist eine für sein Oeuvre besonders typische Arbeit.

RUFPREIS: € 350.-

Erwartetes Ergebnis: € 700.- bis 1.200.-


GOLDOPUS ... 2010

Öl, Blattgold, Quetschgold, Platte, bemalter vergoldeter

Holzrahmen, 43 x 39,5 cm

48 RUDOLF LEITNER-GRÜNDBERG

1955 am Gründberg, Linz OÖ geboren.

1976 - 1980 -Studium an der Universität für angewandte Kunst bei Bazon Brock

und Oswald Oberhuber.

Lebt und arbeitet in Bubendorf, (Austria)

„Mein Werk setzt sich aus drei gegensätzlichen Werkgruppen zusammen:

Goldene Bilder, OPUS - der Strich und Figurenbilder.

Goldenen Bilder: Beziehen sich auf das Bildliche werden von etwas Unsichtbarem

– das ein Geschehen an einem Ort hinterlässt – das meist als rätselhaftes,

irritierendes und unbestimmtes Gefühl empfunden wird. Für mich sind diese Bilder,

Abstraktion und Konzentrat von Gefühlsdichte. Diese ist für mich ein Schlüssel zu

einem überzeitlichen Weltgefühl. In den Bildern werden Vergangenheit und

Zukunft gegenwärtig.

© Foto Barbara Leitner-Szapary

RUFPREIS: € 1.900.-

Erwartetes Ergebnis: € 3.500.- bis 6.000.-


KREUZ

SERIGRAFIE, gerahmt, 50 x 50 cm

JOSEF LINSCHINGER 49

1945 in Gmunden geboren

Lehrtätigkeit an der Kunstuniversität Linz

seit 1977 konstruktiv/konkrete Arbeiten

seit 1987 Arbeiten visueller/konzeptueller Poesie

1990 Gründung des Gmundner Symposions

seit 1981 zahlreiche Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen in den meisten

europäischen Ländern sowie in Ecuador, Israel, Japan, Kanada, Korea und den

USA

Werke in Sammlungen und Museen u.a. im Museum für Konkrete Kunst

Ingolstadt, D; Grafische Sammlung Albertina Wien, A; Kupferstichkabinett der

Akademie der Bildenden Künste Wien, A; Oberösterr. Landesmuseum Linz, A;

Forum Konkrete Kunst Erfurt, D; Museum Modern Art, Hünfeld, D; Foundation of

Constructive Art–University of Calgary, Kanada; Museum of Contemporary Poetry,

Tanka and Haiku,....

RUFPREIS: € 400.-

Erwartetes Ergebnis: € 600.- bis € 800.-


Transporte Müllabfuhr Containerverleih Baggerungen Kanal- und Grubendienst

mobiler Lohnbruch mobile Holzschredder-Anlagen

Ihr Partner…

…für ALLE Anliegen im

Bereich Elektr\finstallati\f

n\b Reparatrsevice!

Auböckplatz 10 und Sulzbach 202 b \ 4820 ad \bschl

Tel.: 06132 / 27664 \ Fax: DW 21 \ Mobil: 0664 / 1805574 \ E-Mail: offce@promberger.at \ www.promberger.at

GMH

grafkeria 2011 |Foto: shuttersto\k


TRANSFORMATION (2 Bilder)

SERIGRAFIE, gerahmt, je 50 x 50 cm

50 JOSEF LINSCHINGER

1945 in Österreich geboren

Lehrtätigkeit an der Kunstuniversität Linz

seit 1977 konstruktiv/konkrete Arbeiten

seit 1987 Arbeiten visueller/konzeptueller Poesie

1990 Gründung des Gmundner Symposions

seit 1981 zahlreiche Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen in den meisten

europäischen Ländern sowie in Ecuador, Israel, Japan, Kanada, Korea und den

USA

Werke in Sammlungen und Museen u.a. im Museum für Konkrete Kunst

Ingolstadt, D; Grafische Sammlung Albertina Wien, A; Kupferstichkabinett der

Akademie der Bildenden Künste Wien, A; Oberösterr. Landesmuseum Linz, A;

Forum Konkrete Kunst Erfurt, D; Museum Modern Art, Hünfeld, D; Foundation of

Constructive Art–University of Calgary, Kanada; Museum of Contemporary Poetry,

Tanka and Haiku,....

RUFPREIS: € 800.-

Erwartetes Ergebnis: € 1.200.- bis 2.000.-


O.T.

ORIGINAL-Farblithographie, gerahmt, 50 x 32 cm

RUFPREIS: € 300.-

Erwartetes Ergebnis: € 500.- bis 800.-

JOAN MIRÓ 51

Joan Miró i Ferrà (* 20. April 1893 in Barcelona; † 25. Dezember 1983 in Palma de

Mallorca) war ein katalanischer Maler, Grafiker, Bildhauer und Keramiker. Seine

frühen Werke weisen, aufbauend auf der katalanischen Volkskunst, Einflüsse des

Kubismus und des Fauvismus auf. Miró gehört als Vertreter der Klassischen

Moderne mit seinen fantasievollen Bildmotiven zu den populärsten Künstlern des

20. Jahrhunderts. Seine magischen Symbole für Mond, Sterne, Vogel, Auge und

Frau zählen zu den bekanntesten Elementen seiner Kunst. Das verstörende

Spätwerk, wie beispielsweise die Serie Toiles brûlées (Verbrannte Leinwände) war

eine inszenierte Zerstörung, ein Protest gegen die Kommerzialisierung der Kunst

und ein Ausdruck seiner Forderung, die „Malerei zu ermorden“.

Bei dieser ihm zugeordneten Arbeit handelt es sich um ein Blatt einer Ausgabe

Derrière le miroir (siehe Seite XXX).


IMPRESSIONEN AUS VENEDIG

Acryl auf Leinwand, 54,5 x 64,5 cm

52 SABINE MÜLLEGGER-BUCK

.Lebt und arbeitet in Bad Ischl

Internationale Sommerakademie in Salzburg

• 1991, Klasse für Malerei bei Akos Birkas (Budapest, Wien)

• 1993, Klasse für Zeichnung und Illustration bei Jiri Salamoun (Prag)

• 1994, Klasse für Malerei bei Jacobo Borges (Venezuela / Caracas)

10/94 – 01/99 Studium an der Universität für künstlerische und industrielle

Gestaltung in Linz, Studienrichtung Malerei und Graphik

01/99 Sponsion zur Magistra der Künste

Zahlreiche Studienreisen nach Frankreich, Italien, Spanien und die Schweiz

RUFPREIS: € 350.-

Erwartetes Ergebnis: € 700.- bis 1.000.-


ALLES MASKEN?

Acryl auf Leinwand, 70 x 60 cm

BARBARA NEUBRONNER 53

Frau Neubronner schreibt über sich:

“Geboren und aufgewachsen in Strobl am Wolfgangsee - Salzkammergut.

Besuch der Glasfachschule Kramsach in Tirol, danach folgte eine Ausbildung zur

Restauratorin im elterlichen Betrieb.”

Restaurierungen für die Erzdiözese Salzburg und die Sammlung Rossacher

(später Barockmuseum Salzburg).

Seit 1984 selbstständige, freischaffende Künstlerin.

Verschiedene Studienreisen und nach einem längeren Aufenthalt in Kalifornien

beschäftigte sie sich verstärkt mit der Malerei.

Es entstanden auf Glas gemalte Bilder, mit unverwechselbarer, fantasievoller

Thematik

RUFPREIS: € 500.-

Erwartetes Ergebnis: € 900.- bis 1.300.-


54 ONA B.

LEOPOLDSTADT, 2011

ACRYL AUF HOLZ, 100 x 100 cm

Born 1957 in Vienna, Austria. Bachelor of Arts at the University for Applied Arts,

Adolf Frohner.

SELECTED SOLO EXHIBITIONS / INSTALLATIONS

2009: „Red Animal” Museum/Natural History,Maastricht NL, curator: Oliver Henn

„Ona B.- From the Tree to the Sky in my Brain“ Henn-ArtGallery, Maastricht

„ZEITANSAGE“ Sonderedition + Heftpräsentation EIKON – SchAUfenster,

electric Avenue Museumsqartier und Showroom LAGERHAUS Stremmitzer – A

„BIG APPLE TREEHOUSE“ Installation Camp Strasshof – A

2008: „SECRET LIFE“ Stadtmuseum Waidhofen/Ybbs – A

curators: Silvie Aigner, Theresia Hauenfels

2007: “Red Senses” NÖ Landesmuseum, St.Pölten – A, curator: Carl Aigner

“Red Floating”Photoinstallation, Gallery Atrium Ed Arte, Vienna – A

„In Bed With Mao“, Photoinstallation, Gallery Navratil, Prague – CZ

RUFPREIS: € 2.500.-

Erwartetes Ergebnis: € 3.200.- bis € 4.000.-


2 MOGUL PAINTINGS

Kopie persischer Miniaturmalerei, je 16,5 x8cm

MOGUL PAINTINGS 55

Die Epoche der Moguln prägte die indische Kunst und Kultur besonders nachhaltig.

So stammen einige der bedeutendsten Baudenkmäler des indischen

Subkontinents aus jener Zeit. Die aus Persien übernommene Tradition der

Miniaturmalerei wurde am Hof gepflegt, ebenso die Dichtkunst in persischer

Sprache, später auch in Urdu. Da die höfische Kultur von den Mogulkaisern in

unterschiedlichem Maße gefördert wurde, hatten die individuellen Vorlieben der

Herrscher starken Einfluss auf das Kunstschaffen ihrer jeweiligen Epoche.

Die vorliegenden Arbeiten sind Kopien aus Ende 18. beginn 19. Jhdt.

RUFPREIS: je € 150.-

Erwartetes Ergebnis: € 300 - 500


SEDIMENT XIII

Zementgebundene Spanplatte, 50 x 50 cm

56 ROMAN PFEFFER

geboren 1972 in Vöcklabruck

1996-2001 Akademie der bildenden Künste Wien

1999-2000 Kent Institute of Art and Design, Canterbury/England Seit 2010 im

Leitungsteam der Klasse TransArts, Universität für angewandte Kunst Wien

Ausstellungen (Auswahl)

“Voyeur“ Galerie Clairefontaine Espace 2, Luxembourg

„Wärmetauscher“ Videowall/Photowall, Kunsthalle Wien, Wien

„Interventionen“ Studio Lichtenberg, Berlin

Galerie Zoete-Broodjes, Amsterdam

„Permanent Collection“ Contemporary Art Museum – Olivpress, Dromonero, Crete

„SESSION #1, BANG BANG BEAM“ Magazin,

Verein zur Entwicklung und Erschließung der Künste, Wien „Gmünd,

RUFPREIS: € 900.-

Erwartetes Ergebnis: € 1.200.- bis € 2.000.-


DAS RENNEN

Öl auf Leinwand, 85 x 98 cm

RUFPREIS: je € 700.-

Erwartetes Ergebnis: € 1.400.- bis 2.000.-

JOSÈ POZO 57

Er wurde 1971 in Madrid/Spanien geboren, studierte von 1992-1997 Malerei

an der Universität der Bildenden Künste in Madrid und von 2002-2007 an der

Akademie der Bildenden Künste Wien bei Amelie von Wulfen. Seit 1994 hat er an

verschiedenen Einzel- und Gruppenausstellungen in Österreich, Spanien,

Deutschland und Tschechien teilgenommen. Eine Reihe von Preisen und

Auszeichnungen begleiten seinen Weg.

Seine Malweise kann als expressiv-gegenständlich bezeichnet werden. Die Bilder

bestechen bei einer genauen Betrachtung durch ihre bewusst gesetzten,

gesellschaftskritischen Ansätze.

Es setzt sich intensiv mit unserer Leistungs- und Konsumgesellschaft auseinander

und analysiert die Sehnsucht der neo-liberalen Gesellschaft nach einem besseren

Leben.

Pozo thematisiert globalkritisch die Idealbilder und – vorstellungen unserer Lebens-

Welt.


SINGLEPARTY

Öl auf Segeltuch, 70 x 50 cm

58 MARTIN PRASKA

In Wiesloch bei Heidelberg geboren

1985-90 Akademie der Bildenden Künste Wien, Wien

1987 Arbeitsstipendium der Invest Kredit AG

Malersymposium Werfen,

Auslandsstipendium Krumau

Mitglied der Künstlervereinigung Maerz

1998 Auslandsstipendium London

1999 Gründung der Künstlergruppe “Die halbe Wahrheit”

2002-04 Vorsitzender der IG Bildende Kunst

2008 Mitbegründer k2 United Painters

RUFPREIS: € 1.000.-

Erwartetes Ergebnis: € 2.000.- bis 2.600.-


PANORAMA

C-Print auf Leinwand in Holzrahmen, 60 x 87 cm

WENDELIN PRESSL 59

am 15.10.1971 geboren in Graz – lebt und arbeitet freischaffend in Wien

1990/91 Kunstgeschichte, Universität Graz

1991 – 1993 Studium an der Meisterschule für Malerei bei Gerhard Lojen,

Ortweinschule, Graz

1994 – 2000 Studium an der Akademie der bildenden Künste bei A. Rainer, F. Graf,

H. Zens und E. Köb, Wien

2004 Rom-Stipendium der Kunstsektion des Bundeskanzleramtes

2005 Arbeitsstipendium am Dachstein "Dachstein:Cult", Stmk.

2006 Budapest-Stipendium der Stadt Wien

2007 Katalogförderung BmuKK, Land Steiermark und Stadt Graz

2009 Kunstförderungspreis der Stadt Graz

2009 Erster Preis, geladener Wettbewerb Kunst im öffentlichen Raum Fritz

Grünbaum-Platz, Wien

RUFPREIS: je € 1.000.-

Erwartetes Ergebnis: € 1.200.- bis 2.500.-


Tischlerei

GASSNER

Fenster

Türen

Möbel

A - 4820 Bad Ischl Mitterweißenbach 22

Telefon: 061 32 / 24 4 01 Fax: 24 401 19


BLUMEN IM HOF, 2008

Öl auf Leinwand, gerahmt, 50 x 50 cm

60 SUSANNE PURVIANCE

Geboren 1954 in Linz, beginnt Susanne Purviance nach der Matura 1974 ihr

Studium an der Hochschule für künstlerische und industrielle Gestaltung in Linz

(Kunstuniversität Linz).

Nach ihrem Abschluß 1979 wird sie mit dem Würdigungspreis des

Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung ausgezeichnet.

In Studienreisen nach Italien, Spanien, Frankreich und Griechenland findet sie

immer wieder neue Inspiration für ihre Arbeit.

Ab 1986 widmet sie sich intensiv der Malerei. Zahlreiche Einzelausstellungen und

Ausstellungsbeteiligungen, sowie Ankäufe in privaten und öffentlichen Sammlungen

(unter anderem Sammlung Dr. Rudolf Leopold, Wien) festigen ihre Position

am Kunstmarkt.

RUFPREIS: € 1.200.-

Erwartetes Ergebnis: € 1.200.- 2.000.-


CENOT

Mischtechnik, 51 x 86 cm

HANNA SCHEIBENPFLUG 61

Geb. 1955 als Hanna Reznicek in Wien,

1973 Matura Humanistisches Gymnasium Fichtnergasse,

1979 Magister Artium Universität für Angewandte Kunst ,

Modesekretariat der Bundeskammer der Gewerblichen Wirtschaft,

ab 1982 freiberufliche Designerin, Journalistin

ab 1987 hauptberufliche Mutter zweier Söhne

ab 1999 intensive Malerei, Kurse in Aquarell und Acryl bei Mader, Funk und

Litschke

Zahlreiche Ausstellungen , Kunstwerke in privater und öffentlicher Hand

Mitglied IG Bildende Kunst, Kulturvernetzung

RUFPREIS: je € 500.-

Erwartetes Ergebnis: € 800.- bis 1.100.-


SHADOWS AND TATOOS

MISCHTECHNIK AUF PAPIER, 78 x 53 cm

62 HUBERT SCHEIBL

1952 geboren in Gmunden

1976-1981 Studium an der Akademie der bildenden Künste in Wien bei Prof. Max

Weiler und Prof. Arnulf Rainer.

Lebt und arbeitet in Wien

2009 Rainer Metzger, Siegfried Anziner, Hubert Scheibl, Herbert Brandl in:

Meisterwerke der Moderne, Albertina Sammlung Batliner, Wien 2009, S. 299-303,

(Kat. / cat.)

2008 Brigitte Neider-Olufs, Hubert Scheibl, in: 1970. Österreichische Kunst nach

1970, Albertina Wien 2008, S. 208-229, (Kat. / cat.)

Marilena Paquali/ Christoph Ransmayr/ Rudi Palla/ Hubert Scheibl/ Stefan

Wildner, Hubert Scheibl From Monday to Monday, Rocca Sforzesca di Dozza

2008, (Kat. / cat.) Florian Steininger, Hubert Scheibl, Galerie 422, Gmunden 2008,

(Kat. / cat.) Timo Valjakka, On the physicality of painting, in: Hubert Scheibl,

Galerie Forsblom Helsinki 2008, (Kat. / cat.) Igor&Mojca Lah/ Jill Silverman von

Coenegrachts/ Dan Cameron/ Aleksander Bassin, Hubert Scheibl, ...

RUFPREIS: € 4.000.-

Erwartetes Ergebnis: € 6.600.- bis 8.000.-


O.T.

Öl auf Sperrholz, 84 x 70 cm

ERDMUTHE SCHERZER-KLINGER 63

Geboren 1938 in Berlin

Musisches Gymnasium - "Grundsteinlegung"

Künstlerische Weiterbildung neben pädag. Beruf privat bei Prof. Rehme (Malerei)

in Karlsruhe

Mitglied: Kunstverein Karlsruhe

Kunsterziehung Gymnasium Laubach/Hessen

Studium Kunsthochschule Städel / Job. Wolfg. v. Goethe Universität, Frankfurt am

Main; Staatsexamen für Lehrbefähigung

Mitglied: Künstlergilde Esslingen, Kunstverein Stuttgart

Ausstellungsbeteiligungen in Stuttgart, Esslingen, Delmenhorst und Regensburg

1976 Umzug nach Linz

Bis 1984 figuratives Gestalten, danach Wiederaufgreifen der informellen

Arbeitsweise

Mitglied: Oberösterreichischer Kunstverein (Jury und Ausschuss )

RUFPREIS: je € 1.800.-

Erwartetes Ergebnis: € 2.200 bis 3.000


KLANG, 2006

Linoldruck auf Japanpapier appliziert auf Chinapapier

übermalt mit Henna und Acryl, 84 x 50 cm, gerahmt

64 SUSANNE S. SCHICK

Geboren in Hannover, D, Musikklasse Goetheschule Hannover, Gymnasium

Frechen/ Köln. Geschichte und Kunstgeschichte TU Aachen, Universität Wien.

Studienreisen im europäischen Raum. Meisterschülern der Professoren Carl Unger

(Malerei, Grafik, Glasmalerei) und Adolf Frohner (Malerei) an der Universität für

Angewandte Kunst Wien, Diplom 1992

Zahlreiche Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen im In- und Ausland.

Internationale Symposien und Reiseateliers (Luxor 1999/ Assilah, Marokko 2002/

Sudtunesien 2009). Einladungen zu den Kunstbiennalen von Sharjah 1997 und

Cairo 1998. Zu den Grafiktriennalen Cairo und Alexandria 2003 und 2006.

Werke von S.S.Schick befinden sich im Besitz der Gen.Dpt. of Museums and

Exhibitions, Cairo and Alexandria, Agypten, der Stadt Assillah, Marokko, Schloss

Mojmirovce, Slowakei,in weiteren örtlichen und privaten Sammlungen.

Reisefotografien erwarb die Illustrierte ,Focus’

Lebt und arbeitet in Bad Ischl, Wien und auf Reisen.

RUFPREIS: € 500.-

Erwartetes Ergebnis: € 800.- bis 1.200.-


3X BINÄR SYSTEM TEST

Acryl, Lack, Tuschestift, Farbstift auf Karton, 80 x 60 cm

CHRISTOPH SCHIRMER 65

1979 geboren in Vorau / Steiermark

1998–2003 Studium

Institut für Wissenschaften und Technologien in der Kunst, Wien

Institut für Geographie und Regionalforschung, Wien

1999–2004 Studium

Malerei und Grafik, Akademie der bildenden Künste Wien

Lebt und arbeitet in Wien

RUFPREIS: je € 950.-

Erwartetes Ergebnis: € 1.800.- bis 2.800.-


AUFTRIEB

Acryl auf Leinengewebe, 70 x 70 cm

66 KAROLINE SCHODTERER

Karoline Schodterer

geb. 1955 in St. Veit/Glan in Kärnten lebt seit 1970 in Bad Ischl / Autodidaktin

Farbe = Farbe.

Leinwand = Leinwand.

Wasser = Wasser.

Zusammen aber öffnen sie ein Tor zur Phantasie, ermöglichen spannende,

faszinierende Reisen auf dem Regenbogen der Gefühle und führen auf einen Weg

zu ungeahnten Dimensionen, zu Sinneswandlungen und Erfüllung – auf einen Weg

in offene Herzen.

RUFPREIS: € 700.-

Erwartetes Ergebnis: € 1.400.- bis 1.600.-


O.T. (ZWEI KÖPFE), 2011

Bleistift, Ölkreide, Collage auf Papier, 27 x 35,5 cm

KÄTHE SCHÖNLE 67

1976 geboren in Riedlingen (D), lebt und arbeitet in Wien

Ausbildung:

2006 Abschluss mit Auszeichnung in Vis. Kommunikation, (Illustration/Film),

Kunsthochschule Kassel

2004 Abschluss mit Auszeichnung in Freie Kunst (Malerei), Kunsthochschule

Kassel

Öffentliche Sammlungen:

2010 Sammlung des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung u. Kunst

Baden-Württemberg, Stuttgart

2009 Grafische Sammlung, des Kunstmuseums Winterthur, CH

2008 Dr. Hilde-Frey-Stiftung, Biberach

2008 Sammlung Artothek der Stadt Kassel

2008 Stiftung BC pro arte, Biberach

RUFPREIS: € 300.-

Erwartetes Ergebnis: € 500.- bis € 700.-


AUS DER SERIE: “THE WAVE IS THE SEA”

Linol-Monotypie, 2 Graphiken im Metallrahmen, je 24 x 38 cm

68 LILO SCHRAMMEL

Geboren 1949

Studium an der Universität f. Ang. Kunst ,Wien

Studium an der Akademie Minerva ,Groningen /NLStudienaufenthalte - Cork

/Irland- Palo Alto / Californien

Artist in Residence -Atelier Fujino / Japan

Fundacion Gruber Jez. Yucatan /Mexico

Symposien:

Kecskemet /H - Siklos /H

Mitglied des Wiener Künstlerhauses, IAC Genf

Diverse Lehrtätigkeiten

Seit 1979 eigenes Atelier, Wien

Einzelausstellungen u. Ausstellungsbeteiligungen im In-und Ausland, Arbeiten in

internationalen Museen, öffentlichen und privaten Sammlungen.

RUFPREIS: € je 320.-

Erwartetes Ergebnis: € 500.- bis € 1.200.-


WHO’S AFRAID OF BLUE, RED AND GREEN? (21:9)

Siebdruck, 3farbig, Ex III/15+V, 2010/11, 49 x 96 cm,

gerahmt

GÜNTHER SELICHAR 69

Geb. 1960 in Linz.

Professor für Medienkunst, Klasse für Mass Media Research und Kunst im

medialen öffentlichen Raum, Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig.

Lebt in Wien und Leipzig.

Würdigungspreis für Künstlerische Fotografie des Bundesministeriums für

Unterricht und Kunst 1990. Förderungspreis für Bildende Kunst der Stadt Wien

1997. Oberösterreichischer Landeskulturpreis für künstlerische Fotografie 2001.

Kunstwürdigungspreis für Bildende Kunst der Stadt Linz 2004.

EA u.a.: Museum moderner Kunst, Wien (A); Galerie Thaddaeus Ropac, Salzburg

(A); Galerie Fotohof, Salzburg (A); Neue Galerie der Stadt Linz (A); Peter

Kilchmann Galerie, Zürich (CH); Espai Lucas, Valencia (E); Galerie Karin Sachs,

München (D); Tiroler Landesmuseum, Innsbruck (A); Kunsthalle Wien/Project

Space (A); Landesgalerie Oberösterreich, Linz (A); Creative Time, New York

(USA); Tufts University Art Gallery, Medford/Boston (USA); Kunstverein

Medienturm (A); Galerie Lindner, Wien (A).

RUFPREIS: € 1.100.-

Erwartetes Ergebnis: € 1.850.- bis 3.000.-


MADONNE

Eitempera auf Leinwand, 70 x 50 cm

70 ECKART SONNLEITNER

Mag. art. Eckart Alfred Sonnleitner

Geboren 1963 in Lasberg, OÖ

1982 Matura

1984 - 1988 Studium Bildnerische Erziehung in Linz und Philosophie, Pädagogik,

Psychologie (PPP) in Salzburg

1988 - 1994 Diplomstudium Malerei und Grafik, Hochschule für Gestaltung Linz

1994 Diplom mit Auszeichnung zum Thema

„Die Landschaft als Realität und Symbol“

Lebt und arbeitet in Linz

RUFPREIS: € 350.-

Erwartetes Ergebnis: € 500.- bis € 1.000.-


IM MEER, 2010

Ölpastell, Kohle, Pastell, Mohnöl auf Papier, 68 x 50 cm

1961

born in Salzburg, grew up in Upper Austria

ANNA STANGL 71

1983-87

studied painting at the Academy of Fine Arts in Vienna and

the École Nationale Superieure des Beaux arts in Paris

travelled through Central- and East Asia, North and South America,

Northern Africa, Australia, Melanesia

residencies in Paris, Hungary, Turkey, Japan, India, China, Central Asia

RUFPREIS: € 900.-

Erwartetes Ergebnis: € 1.650.- bis 3.000.-


ST. STEFAN, 1999

GOUACHE, 60 x 43 cm

72 HANS STAUDACHER

Hans Staudacher wird am 14. Januar 1923 im österreichischen St. Urban am

Ossiacher See geboren.. 1951 entstehen erste tachistische Kunstharzbilder.

Während seiner zahlreichen Parisaufenthalte 1954-62 setzt sich Staudacher

intensiv mit dem Werk von George Mathieu und dem "Lettrismus", der Verbindung

von Bild und Schrift, auseinander. Diese Einflüsse und Beobachtungen prägen

fortan sein gesamtes Schaffen.

1956 vertritt Staudacher Österreich mit acht Bildern auf der 28. Biennale in

Venedig. Seit Beginn der 1960er Jahre entwickelt er konsequent eine abstrakte

Malerei, in der die spontane Geste zentrales Thema ist.

Unter seinen zahlreichen Auszeichnungen sind u.a. der Hauptpreis auf der

Biennale Tokio 1965, der Kulturpreis des Landes Kärnten 1989 sowie das

Goldenen Ehrenzeichen der Stadt Wien im Jahr 2004 zu erwähnen.

RUFPREIS: € 2.000.-

Erwartetes Ergebnis: € 3.500.- bis € 6.000.-


FOSSANOVA, 2011

Druck auf Blattgold (23kt.) auf Holz # 2/10, 28 x 50 cm

HERMANN STAUDINGER 73

Geboren am 23. Dezember 1963 in Schwanenstadt/Oberösterreich

Schule:

Volksschule in Schwanenstadt 1970 - 74

Neusprachliches Gymnasium in Vöcklabruck/OÖ 1974 - 83

Fachschule für Einrichtungsberatung in Kuchl/Sbg. 1983/84

1986 Sommerakademie Salzburg bei Prof. Oswald Oberhuber

Studienbeginn an der Hochschule für angewandte Kunst, Wien

Meisterklasse Prof. Ernst Caramelle, Grafik und Malerei

Ziel meiner Kunst war es immer, eine möglichst einfache, emotional verständliche

Sprache zu sprechen. Eine Sprache, die in ihrer Simplizität imstande ist, das Herz

und die Empfindung des Betrachters, der Betrachterin anzurühren. Etwas im

Gegenüber zum Klingen zu bringen, lebendig zu machen und dabei auf eine

höhere Schwingungsebene zu bringen.

RUFPREIS: € 500.-

Erwartetes Ergebnis: € 700.- bis 900.-


REFILL: PARADIESVOGEL

Foto/Collage, 34 x 25 cm

74 GABRIELE STURM

Geboren 1968 Lienz / Tirol / Österreich

Wohnort: Wien

Ausbildung

1995 - 2000 Akademie der bildenden Künste Wien, Wien / Österreich Zobernig,

Heimo . Malerei, ab 2000 Bildhauerei

1995 - 2000 Akademie der bildenden Künste Wien, Wien / Österreich Prachensky,

Markus . Malerei, ab 2000 Bildhauerei

1986 - 1990 Universität Salzburg, Salzburg / Österreich . Psychologie . Diplom

1995

Preise und Stipendien

2004 Förderpreis des Landes Tirol

1997 Preisträgerin beim Josef Mikl - Wettbewerb

RUFPREIS: € 1.100.-

Erwartetes Ergebnis: € 1.400.- bis 2.000.-


BESUCH AUF MEINEM FENSTERBRETT

Aquarell/Collage, 34 x 25 cm

GABRIELE STURM 75

Geboren 1968 Lienz / Tirol / Österreich

Wohnort: Wien

Ausbildung

1995 - 2000 Akademie der bildenden Künste Wien, Wien / Österreich Zobernig,

Heimo . Malerei, ab 2000 Bildhauerei

1995 - 2000 Akademie der bildenden Künste Wien, Wien / Österreich Prachensky,

Markus . Malerei, ab 2000 Bildhauerei

1986 - 1990 Universität Salzburg, Salzburg / Österreich . Psychologie . Diplom

1995

Preise und Stipendien

2004 Förderpreis des Landes Tirol

1997 Preisträgerin beim Josef Mikl - Wettbewerb

RUFPREIS: € 400.-

Erwartetes Ergebnis: € 500.- bis 700.-


O.T.

ORIGINAL-Farblithographie ca 1970, 62 x 43 cm

ANTONI TÀPIES 76

Antoni Tàpies i Puig (* 13. Dezember 1923 in Barcelona) ist ein katalanischer

Maler, Grafiker und Bildhauer. Er gilt als der bedeutendste spanische Künstler des

Informel.

Ein einjähriges Stipendium in Paris brachte ihn 1950 in Kontakt mit der lebhaften

Kunstszene der französischen Hauptstadt und damit neue Anregungen, so durch

den Marxismus und den sozialen Realismus. Hier begegnete er der informellen

Malerei, lernte Jean Dubuffet und seine Art Brut kennen und reduzierte seine

künstlerischen Mittel auf das ihm Wesentliche. Symbole wie auch magische

Elemente finden sich ebenfalls in seinem Werk.

Bei dieser ihm zugeordneten Arbeit handelt es sich um ein Blatt einer Ausgabe

Derrière le miroir (siehe Seite XXX).

RUFPREIS: € 180.-

Erwartetes Ergebnis: € 500.- bis 800.-


ROSENBÜSCHE VII

Acryl und Öl auf Leinwand, 51 x 60 cm

AGNES WALDSTEIN 77

Geboren 1969 - Studium der Kunstgeschichte mit Diplom (Uni Wien) - lebt und

arbeitet in Niederfladnitz, Niederösterreich

Malstudien bei Rebecca LittleJohn, Paul Zwietnig Rotterdam, Minna Antova und

Hubert Aratym

Ausstellungen im In- und Ausland

2011 Ankauf NÖ Landesmuseum St. Pölten

Die Thematik meiner Arbeiten hat sich auf die mich hier in Karlslust umgebende

Natur reduziert. Mit meiner Familie lebe ich mitten im Wald, der sich zum

natürlichen Hauptthema entwickelt hat. Dieser karge Mikrokosmos bietet eine

unendliche Vielfalt an Darstellungsmöglichkeiten, mit Hilfe derer ich eine

selbständige, eine andere Natur im Bildraum schaffen möchte.

RUFPREIS: € 450.-

Erwartetes Ergebnis: € 900.- bis 1.100.-


STUDIEN

Lithographie im Stein signiert, 1973, 48 x 64 cm

Fritz WOTRUBA 78

Fritz Wotruba (* 23. April 1907 in Wien; † 28. August 1975) gilt als einer der

bedeutendsten österreichischen Bildhauer des 20. Jahrhunderts. In seinem Werk

löst er zunehmend die figürlichen Komponenten zugunsten geometrischer

Abstraktion mit dem Kubus als Grundform auf. Trotzdem wehrte er sich zeitlebens

gegen die Bezeichnung "Postkubismus".

Die angebotene Arbeit zeigt Studien aus dem Jahre 1953, die vom Künstler in

Stein graviert wurden. F. Wotruba zeichnet in seinen Lithografien fast immer direkt

auf den Stein, wie auch in der hier angebotenen Arbeit.

RUFPREIS: € 340.-

Erwartetes Ergebnis: € 500.- bis 700.-


SALZPAKET 2

Eitempera auf Leinwand mit Sand, Papier und Spagat,

50x50cm

RUFPREIS: € 700.-

Erwartetes Ergebnis: € 1.000.- bis 1.500.-

EEF ZIPPER 79

Mag. art Eef Zipper, geboren und aufgewachsen in Amsterdam, kam mit 18 Jahren

zum Studium an der Universität für Angewandte Kunst nach Wien.

Die Meisterklasse für Grafik, Druck- und Gebrauchsgrafik bei Prof. Herberth

schloss sie mit Auszeichnung ab.

Seit vielen Jahren hat Eef Zipper viele erfolgreiche Ausstellungen im In- und

Ausland gehabt.

Ihre Werke befinden sich in zahlreichen Sammlungen.

Die Künstlerin lebt und arbeitet als Malerin, Grafikerin und Filmemacherin in Wien

und Niederösterreich.

Seit 2001 Mitglied von intAKT, internationaler Aktionsgemeinschaft bildender

Künstlerinnen Seit 2005 ist Eef Zipper Mitbegründerin der Gruppe „Internationale -

Bildende - Künstlerinnen - Pfefferoni“.

Seit 2006 ist Eef Zipper Mitglied des KÜNSTLERHAUSES Wien.


KIWNAS CLUB ZU BAD ISCHL

LANDHOTEL HUBERTUSHOF

GÖTZSTRASSE 1

4820 BAD ISCHL


XV. KIWANIS BENEFIZAUKTION

GROßE MEISTER BEI KIWANIS

IMPRESSUM:

Herausgeber und Eigentümer:

KIWANIS CLUB zu Bad Ischl, 4822 Bad Ischl

Dr. Philip de Goederen - Präsident,

Klaus Grieshofer - Sekretär, I

Ing. Reinhard Span - Schatzmeister

F.I.v.: Wolfgang Bobowski und Helmut Loidl

Layout und Gestaltung: Helmut Loidl,

loidl-art.com

Druck: GLOBAL-print.com, Linz


XV. KIWANIS BENEFIZAUKTION

XV. KIWANIS BENEFIZAUKTION

SOMMERAKADEMIE

AICHINGER

ALECHINSKY

ASSMANN

BAKER

BAUMÜLLER

BIEDERMANN

BISCHOF

BLITTERSDORFF

BOCKSLEITNER

BRAQUES

CASTELLAN

CALDER

CHAGALL

DANNER

DVORAK

ELLEFEE

FRIEDMANN

GEBETSROITHER

GIACOMETTI

GÖTZ

GOETZLOFF

GRATZER

GRUBER

HABERFELLNER

HÖLLWARTH

HRUSCHKA

HUBER

HÜBNER

IMMENDORFF

INDIANA

IRONIMUS

JASCHA

JERMOLAEWA

KITZLER

KLEINOWITZ

KLEMENT

KLEPALSKI

KODRITSCH

KOS

KRÄTSCHMER

KUBIN

LÉGER

LEITNER-GRÜNDBERG

LINSCHINGER

MIRÓ

MÜLLEGGTER-BUCK

NEUBRONNER

ONA B.

PERSIEN

PFEFFER

POZO

PRASKA

PRESSL

PURVIANCE

SCHEIBENPFLUG

SCHEIBL

SCHERZER-KLINGER

SCHICK

SCHIRMER

SCHODTERER

SCHÖNLE

SCHRAMMEL

SELICHAR

SONNLEITNER

STANGL

STAUDACHER

STAUDINGER

STURM

TAPIES

WALDSTEIN

WOTRUBA

ZIPPER

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine