PDF Folder download - ARS

ars.at

PDF Folder download - ARS

NPO

Die gemeinnützige GmbH

Ein Weg für NPOs, Steuerbegünstigungen und Unternehmertum zu verbinden?

29. September 2011, Wien

01. März 2012, Wien

RA Dr. KONWITSCHKA

Schönherr Rechtsanwälte GmbH

jeweils von 9.00 – 17.00 Uhr

rs.atVon den Besten lernen.

Mag. RENNER

Unabhängiger Finanzsenat

Mag. LUMMERSTORFER

Steuerberater


Die gemeinnützige GmbH

Ein Weg für NPOs, Steuerbegünstigungen und Unternehmertum zu verbinden?

IHr NutzeN

Mehr als 100.000 Vereine sind in Österreich registriert. Fast alle verfolgen zwar ideelle zwecke, sind aber durch die rechtsform

in ein Korsett gezwängt, das wirtschaftlichem Handeln für Mittelbeschaffung oft entgegensteht.

– Gibt es daher einen Weg, einerseits Steuerbegünstigungen in Anspruch zu nehmen und andererseits dennoch unternehmerisch

agieren zu können?

– Ist die Gründung einer Kapitalgesellschaft ein Ausweg, und was ist dabei zu beachten?

– Gibt es Fallen, in die man tappen kann?

In diesem Seminar werden all diese Fragen umfassend und detailliert beantwortet. Dabei wird insbesondere auf die

bestehenden unterschiede zwischen GmbH und Verein ausführlich eingegangen.

reFereNteN

Dr. Peter Konwitschka

Rechtsanwalt der Kanzlei Schönherr Rechtsanwälte GmbH; Vortragender an der Universität Wien und an der Anwalts-

akademie in den Bereichen Zivil-, Wirtschafts- und Gesellschaftsrecht; Autor zahlreicher Fachpublikationen; Studium

der Rechtswissenschaften in Wien.

Mag. Bernhard renner

Senatsvorsitzender im Unabhängigen Finanzsenat, Außenstelle Linz; Prüfer bei Steuerberaterprüfungen, Lehrbeauf-

tragter an der Johannes Kepler Universität Linz; Autor zahlreicher Fachpublikationen, u.a. Mitautor der Einkommen-

steuerrichtlinien 2000, der Körperschaftsteuerrichtlinien 2001 sowie der Vereinsrichtlinien 2001; Vortragender bei

Fachseminaren.

Mag. Andreas Lummerstorfer

Wirtschaftsprüfer und Steuerberater in Wien; Tätigkeitsschwerpunkte: Prüfung (Wirtschaftsprüfung, Spendegütesiegel-

prüfung) sowie steuerliche und betriebswirtschaftliche Beratung von Vereinen; Co-Autor von „Das Recht der Vereine“

(Verlag LexisNexis ARD Orac).


Personal-

NPO Human Rechnungs-

Land-/

verrechnung Arbeitsrecht Management Resources Immobilien wesen Arbeitssicherheit Steuern Controlling

Leadership Interne Revision So� Skills Insolvenz EinkaufMahnwesen

Arbeitsrecht Leadership Int. Wirtscha� Ö�. Verwaltung Insolvenz Versicherungen VergaberechtNPO

Erbrecht

SeMINArINHALte

Dr. Konwitschka

Q Die gemeinnützige GmbH

aus gesellschaftsrechtlicher Sicht

– Strukturvergleich GmbH – Verein – Genossenschaft

– Gründung der GmbH –

Dokumentation, Gründungskosten

– Corporate Governance der GmbH

– Finanzierungsmöglichkeiten –

Eigenkapital, Fremdkapital, Spenden

– Eigenkapitalersetzende Gesellschafterdarlehen

– Vereinbarkeit der Gemeinnützigkeit

mit dem Gebot der Kapitalerhaltung

– Angemessenheit der Geschäftsführergehälter

– Haftung der Geschäftsführung

Mag. Renner, Mag. Lummerstorfer

Q Ausnahmegenehmigungen

bei einer gemeinnützigen GmbH –

neue „gemilderte“ rechtsansicht des BMF

Q Anerkennung der Gemeinnützigkeit

Q Die Position des Finanzministeriums

– Vereinsrichtlinien, KöSt-Richtlinien, USt-Richtlinien

Q Mögliche rechtsformen gemeinnütziger Körperschaften

Q unmittelbarkeit der Förderung

Q Ausschließlichkeit der Förderung

Q Anforderung an den Gesellschaftsvertrag

500

300

200

100

50

20

10

0

Q Spezialfragen

– Gewinnausschüttungsverbot

– Angemessenheit von (Geschäftsführer-)Gehältern

– Ausnahmegenehmigungen bei einer gemeinnützigen

GmbH – neue Rechtsansicht

Q Abgrenzungsfragen

– Gewinnlose GmbH

– Liebhaberei

Q Auswirkungen bei einzelnen Steuerarten

– Körperschaftsteuer / Mindestkörperschaftsteuer:

Kumulierung des Gewinnfreibetrags

– Umsatzsteuer

– Kommunalsteuer

– Rechtsprechung

(VwGH, Unabhängiger Finanzsenat)

Q Gesamtvergleich

– Gemeinnützige GmbH

– Gemeinnütziger Verein

– Gemeinnützige Stiftung

Wer MuSS INForMIert SeIN

GeschäftsführerInnen von gemeinnützigen GmbHs

GeschäftsführerInnen

und Vorstandsmitglieder bzw. -organe

WirtschaftstreuhänderInnen, SteuerberaterInnen

RechtsanwältInnen

500

300

200

100

50

20

10

0

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine