Buxtehuder SV - Borussia Dortmund Handball

media.bvb.handball.de

Buxtehuder SV - Borussia Dortmund Handball

INHALTSVERZEICHNIS

Inhalt Seite 02

Vorwort Andreas Heiermann Seite 03

Der Gegner Seite 05

Statistik I Seite 06

Statistik II Seite 08

Statistik II Seite 09

Galerie I Seite 18

Kinderlachen & BVB Seite 19

IMPRESSUM

Herausgeber:

BV. Borussia 09

e.V. Dortmund

Strobelallee 50

44139 Dortmund

Tel.: 0231/ 90 20 735

www.bvb-handball.de

Quellennachweis

für statistische Tabellen:

www.sis-handball.de,

www.handball-world.com

Redaktion:

Alice Vogler

02

Fotos:

Hans-Wilhelm Lindemann

Alfred Schwarz

Andrea Müller

Druck:

GOEKE GmbH

Rheinlanddamm 99

44139 Dortmund


Liebe Leserinnen und

Leser,

liebe Gäste, liebe Fans,

herzlich willkommen

zur zweiten Runde des

DHP-Pokals! Heute erwartet

uns ein spannender

Kampf: Es geht

um den Einzug in die

dritte Runde!

Wir freuen uns, unsere

Gegner, die Damen

vom Buxtehuder SV,

sowie die mitgereisten

Fans und die Schiedsrichter

in unserer Halle

zu diesem Leckerbissen

zu begrüßen. Ganz besonders

freuen wir uns

auf das Aufeinandertreffen

mit der Dortmunderin

und ehemaligen

Borussin Friederike

Lütz.

Nach der gefühlten Niederlange

vom 20. Oktober

gegen den Tabellen-Elften

1. FVS Mainz

05 (29:29) trifft unsere

Mannschaft heute als

Tabellensechster der 2.

Bundesliga auf den

Zweiten der ersten Liga.

Die Spielerinnen um

Trainer Dirk Leun sind

in dieser Saison nur mit

einer Niederlage; dies

ist für uns eine große,

aber machbare Herausforderung.

Unser Team geht trotz

des ärgerlichen Unentschiedens

vor 11 Tagen

hoch motiviert und mit

Kampfgeist und Siegeswillen

in die Begegnung.

Wir wollen von

Anfang an das Zepter

in die Hand nehmen,

mit unserer starken

Abwehr und Durchschlagskraftüberzeugen.

03

Das nächste Bundesligaheimspiel

erwartet

uns dann bereits kommenden

Samstag,

wenn wir auf den Tabellenzweiten

BSV

Sachsen Zwickau treffen.

Ich wünsche uns allen

viel Spaß und gute Unterhaltung

bei diesem

spannenden Pokalspiel

und freue mich auf Ihre

lautstarke Unterstützung.

Herzlichst

Ihr

Andreas Heiermann


.

Hallo und herzlich willkommen zu

diesem außergewöhnlichen Spiel

an diesem außergewöhnlichen

Termin in der Sporthalle Wellinghofen!

Mit dem Buxtehuder SV dürfen wir

heute eine der absoluten Topmann-

Buxtehude verliert, aber es war

mehr drin

Es war eindeutig mehr drin – so lautet

das Fazit nach dem zweiten Heimspiel

des Buxtehuder SV in der WO-

MEN´S EHF Champions League. Gegen

Hypo Niederösterreich musste

sich der Deutsche Vizemeister mit

20:28 (8:11) geschlagen geben, zeigte

sich über weite Strecken des Spiels

jedoch auf Augenhöhe mit dem achtmaligen

Champions League Sieger.

Doch während der BSV zu viele Torchancen

ungenützt ließ, blieben die

Gäste in den entscheidenden Phasen

routinierter und nutzten die sich bietenden

Gelegenheiten konsequent.

Bei Buxtehude konnten die starke

Jana Krause im Tor und Linksaußen

Lone Fischer (6/2) überzeugen. Für

Hypo trafen Diniz Carvalho Carneiro

(8) sowie Alexandra Do Nascomento

und Bernadett Temes (je 6) am häufigsten.

schaften Deutschlands hier in Dortmund

begrüßen.

In der 2. Pokalrunde direkt dieses Los

zu ziehen, ist sicherlich für das Weiterkommen

in die nächste Runde ein

weniger gutes Los. Für die Spielqualität

in der Sporthalle Wellinghofen um

so mehr.

Wir gehen natürlich mit einer gesunden

Portion Respekt in dieses Spiel.

Dennoch wollen wir uns hier nicht

verstecken. Mit den Verletzten Zuzana

Porvaznikova, Sally Potocki und

Svenja Spriestersbach fehlen uns

zwar ganz wichtige Spielerinnen, dennoch

wollen und werden wir uns als

Buxtehude musste vor der Partie zwei

weitere Kranke zu beklagen. Stefanie

Melbeck konnte wegen einer Muskelverhärtung

passen, Isabell Kaiser

meldete sich grippekrank ab. Dennoch

hatte sich der BSV nach der

klaren Auftakt-Niederlage gegen Valcea

für den zweiten Auftritt in der CU

Arena einiges vorgenommen. Entsprechend

engagiert traten Isi & Co.

von Beginn an in der Defensive auf,

immer wieder gelang es das gefährliche

Tempospiel der Gäste zu unterbinden.

Die gut aufgelegte Jana Krause

entschärfte dazu zahlreiche Würfe

der Wienerinnen, so dass nach 17

Minuten gerade mal fünf Gegentore

zu Buche standen. Da dem BSV aber

in der Offensive zu viele leichte Fehler

unterliefen und beste Torchancen

vergeben wurden, stand es „nur“ 5:5.

Hypo reichten fünf starke Minuten,

um auf 5:10 davon zu ziehen und die

Partie an sich zu reißen. Doch Buxtehude

gab nicht auf, kam bis zur Halbzeit

auf drei Tore ran (8:11).

Nach dem Wechsel konnten die Norddeutschen

die Partie noch bis zum

10:13 offen halten, ehe der österreichische

Meister einen erneuten Zwischenspurt

einlegte und vorentscheidend

auf 12:19 (40.) wegzog. Buxtehude

konnte immer wieder verkürzen,

hätte bei einer besseren Chancenverwertung

die Gäste vielleicht

sogar nochmal in Gefahr bringen können.

Das gelang aber nicht, so dass

Hypo am Ende einen verdienten, in

der Höhe aber zu deutlichen 28:20-

Sieg mitnehmen konnte.

05

Team dieser Aufgabe stellen und den

Kampf um den Einzug in die 3. Pokalrunde

annehmen.

Der Buxtehuder SV wird derzeit auf

allen Ebenen beansprucht. Bundesliga,

Champions League und Pokal.

Viele Hochzeiten, auf denen wir sicherlich

ein vermeidlich schwächerer

Gegner zu sein scheinen (gegenüber

z.B. Randers HK/Dänemark oder Hypo

NÖ/Österreich). Präsentieren wollen

wir uns aber so lange wie möglich

auf Augenhöhe und wer weiß, vielleicht

geht ja auch noch ein bisschen

mehr!

Alice Vogler

Hypo rangiert mit zwei Siegen und

einer Niederlage nach der Hinrunde

auf Platz zwei hinter Valcea, das sich

im zweiten Spiel in der Gruppe A mit

24:20 beim dänischen Meister Randers

HK durchgesetzt hat.

BSV: Fischer 6/2, Deen 3, Oldenburg

3, Hayn 3, Klein 2, Lütz 2, Stapelfeldt

1.

Hypo: Carvalho Carneiro 8, Do Nascimento

6, Temes 6, Cavaleiro Fascinello

3, Franca da Silva 2, Rodrigues

1, Acimovic 1, Fier de Moura 1.

Quelle: HP Buxtehuder SV


INFOBOX

Die Schiedsrichter der heutigen Begegnung

Markus Kropp und Sebastian Siebert

Zeitnehmer:

Sekretär:

Roland Janson

Bernd Steinebach

Zu den nächsten beiden Heimspielen (03.11.2012 & 17.11.2012) wird es wieder vom Stadion zur Sporthalle Wellinghofen

einen Shuttlebus geben!!!

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unsere Homepage oder der Homepage der BVB Fan—und Förderabteilung.

TERMINE

Das nächste Heimspiel findet am Samstag den 03.11.2012 um 19:00 Uhr wieder in Wellinghofen statt. Diesmal

heißt der Gegner BSV Sachsen Zwickau!

Das nächste Auswärtsspiel findet am 10.11.2012 um 19:30 Uhr in Nellingen statt.

DIVERSES

Wir suchen für die Heimspiele der Bundesligadamen Einlaufkinder!

Bei Interesse bitte bei Maria Pfefferkuch melden unter maria.pfefferkuch@bvb.de

06


08

Jetzt sind Sie am Ball - BVB DORTMUND

NR. SPIELERIN GEBURTSTAG POSITION TORE 1. HZ TORE 2. HZ STRAFEN

13 Hellen Trodler 31.03.1988 Tor

1 Jennifer Weste 23.09.1993 Tor

16 Tanja Missner 03.03.1970 Tor

3 Stella Kramer 22.03.1989 RA

25 Jana Kokot 17.02.1991 Kreis

5 Svenja Spriestersbach 09.10.1981 RL

6 Zuzana Porvaznikova 15.06.1980 RM, RL, RR

7 Natasa Kocevska 04.04.1984 RL, RM

8 Dagmara Kowalska 30.12.1976 RL

9 Julia Wolf 09.01.1983 Kreis, LA

10 Sally Potocki 11.02.1989 LA,RL

11 Karina Schäfer 13.08.1989 RM

20 Anna-Lena Tomlik 13.02.1991 RM, RL, RR

63 Carolin Stallmann 08.02.1991 RR, RA

22 Kira Brandes 20.06.1985 RA

23 Stephanie Glathe 14.09.1983 RL, RR, LA

4 Anouk Van de Wiel 10.07.1992 RR


Jetzt sind Sie am Ball - Buxtehuder SV

Nr. Name Position Geburtstag Tore 1. HZ Tore 2. HZ Strafen

12 Antje Lenz TH 15.08.1988

16 Jana Krause TH 10.06.1987

7 Lone Fischer LA 08.09.1988

11 Sina Ritter LA 08.02.1993

18 Katja Langkeit LA 22.11.1983

9 Friederike Lütz RA 26.03.1988

4 Janne Wode RL 31.07.1984

15 Jana Stapelfeldt RL 21.08.1986

19 Jessica Oldenburg RL 28.08.1991

28 Josephine Techert RL 15.05.1986

8 Randy Bülau RM 24.11.1981

77 Stefanie Melbeck RR 16.04.1977

2 Marcella Deen KM 19.06.1988

9 Isabell Kaiser KM 24.07.1992

13 Diane Lamein KM 18.10.1979

3 Isabell Klein RA/RR 28.06.1984

23 Maxi Hayn RA/RR 08.02.1988

09


18

BVB—Celle


19

KINDERLACHEN & BVB HANDBALL

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine