bob dylan und auletta - Frankfurter Hof Mainz

frankfurterhofmainz

bob dylan und auletta - Frankfurter Hof Mainz

BOB

DYLAN

Open-Air im Volkspark

» Sa. 25.06.

www.frankfurter-hof-mainz.de

INTERVIEW:

AULETTA

VORSCHAU:

SUMMER

IN THE CITY

ROCK: Paul Carrack & Band › Stefan Dettl › The Rockin’ Stags / The Flowerpower Men INFOTAINMENT: Dr.

Eckart von Hirschhausen › Patric Heizmann MUSIK-COMEDY: Tobias Mann › Willy Astor JAZZ: Jan Garbarek

& Hilliard Ensemble SINGER-SONGWRITING: Rainhard Fendrich & Band › Anna Depenbusch LITERATUR:

Volker Klüpfel & Michael Kobr › Axel Hacke › Christian Y. Schmidt › Georg Kreisler und Barbara Peters

LATIN: Ritmovida Orchestra REIHE AVANCE: LJNMX3 LOUNGE: Bob Dylan › KULTUR- UND SZENE-NEWS


Zusammen haben sie viel Spaß. Und 66 Jahre Weinerfahrung.

Es wäre blanke Verschwendung, so viel Wissen

auf die Arbeit mit nur wenigen Rebsorten zu

beschränken. Ein Gedanke, den viele Winzer in

Rheinhessen untereinander teilen. Was dabei

herauskommt? Eine in Deutschland einmalige

Vielfalt an ganz hervorragenden Weinen. Mehr

Wissenswertes unter www.rheinhessenwein.de

COLBATZKY & PARTNER


V O R

W O R T

Liebe Besucherinnen und Besucher des Frankfurter Hofes,

was war das für ein gelungenes

Geburtstagsfest! Mit einem kleinen,

aber feinen Programm haben wir

in den vergangenen Wochen das 20jährige

Bestehen unseres Frankfurter Hofs

gefeiert. Von Lars Reichow bis Josef Hader

reichte die Liste der prominenten Gäste,

die uns auf der Bühne ihr künstlerisches

Geburtstagsgeschenk überreicht haben. Der

Höhepunkt war ohne Zweifel das große

Jubiläumskonzert mit der Wahl-Mainzerin

Aziza Mustafa Zadeh, die vom Frankfurter

Hof aus ihre Weltkarriere startete. Viele Gäste aus der Mainzer Kulturszene,

aus Politik und Gesellschaft waren an diesem Abend im Publikum und haben

zusammen mit uns die wunderbare Entwicklung des Frankfurter Hofs zu

einem kulturellen Zentrum nicht nur in Mainz, sondern weit darüber hinaus

gefeiert. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Frankfurter Hofs um den

Programmplaner Ludwig Jantzer haben mit diesem Geburtstagsfest nicht

nur Sie, liebes Publikum, beschenkt – sondern ausnahmsweise und völlig

verdient auch sich selbst, nämlich für 20 Jahre erfolgreiche Arbeit! Dafür

gilt ihnen nochmals mein herzlicher Dank.

Im Frankfurter Hof gibt es seit 20 Jahren niemals Stillstand. Und

deswegen richten wir auch jetzt unseren Blick wieder nach vorn. Denn

im Mai und Juni bietet der Frankfurter Hof wieder ein attraktives

Kulturprogramm aus Jazz, Rock, Pop, Kabarett, Comedy, Lesung und

Infotainment.

Einer der Höhepunkte ist der Auftritt von Jan Garbarek mit dem

Hilliard Ensemble. Mit „Officium“ und „Mnemosyne“ schufen Jan

Garbarek und das Hilliard Ensemble Werke, die gleichzeitig die Jazz-,

Klassik- und Popcharts erklommen. Die Singer-Songwriter Rainhard

Fendrich und Anna Depenbusch präsentieren ihre neuen CDs. Rock und

Rockblues vom Feinsten bieten Paul Carrack und Stefan Dettl. Und die

Mainzer Gruppe Auletta, die überregional für viel Furore sorgte, stellt ihr

neues Werk „Auletta“ Mitte Juni vor.

Einen Schwerpunkt bilden diesmal die Lesungen. Seit mehr als zwanzig

Jahren schreibt Axel Hacke seine legendär beliebten Kolumnen („Kleine

Erziehungsberater“, „Das Beste aus meinem Leben“) für das Magazin der

Süddeutschen Zeitung. Volker Klüpfel & Michael Kobr liefern in ihrem

Best-of-Programm eine gelungene Mischung aus Krimi und Comedy. Christian

Y. Schmidt rezitiert aus seinem Buch „Bliefe von dlüben“ – ein amüsanter

China-Crashkurs. Der Lese-Abend mit Georg Kreisler und Barbara Peters

verspricht „komisch und nachdenklich, geistreich und bissig“ zu werden..

Dr. Eckart von Hirschhausen, Deutschlands witzigster Arzt, untersucht in

„einer Operation am offenen Herzen“ das Glück im Miteinander. Bei Infotainer

Patric Heizmann aber geht es um Gemüse und Vitamine, ungesättigte

Fettsäuren, Liegestütze oder Walkingstöcke. Kurz: um Gesundheit und

Ernährung. Sein Buch-Debüt „Ich bin dann mal schlank“ avancierte zum

Bestseller. Die Wortartisten Willy Astor – seit 25 Jahren bastelt, reimt,

hip-hopt und spielt der Münchner „Feingeist der brillanten Formulierung“

und „geniale Sprachjongleur“ seine Wortwerke – und Tobias Mann – unermüdlicher

Wanderer zwischen Kabarett- und Comedy – zünden wieder

ihre Verbalfeuerwerke.

Besonders aber freue ich mich schon jetzt auf die Veranstaltungen von

„Summer in the City“. Die ersten Veranstaltungen beginnen Mitte und

Ende Juni (siehe Vorschau).

Ich wünsche Ihnen gute Unterhaltung

Ihre

Marianne Grosse

Kulturdezernentin

› S E I T E 3

H e f t N r . 1 0 6 / 2 0 1 1

4/5 [ inhalt/übersicht]

6/7 [ personality]

8/9 [ lesung/infotainment]

10/11 [ rock/pop]

11 [ musik-comedy]

12 [ singer-songwriter]

13 [ latin/neue musik/multikultur]

15–18 [ lounge]

21–23 [ terminal]

24–29 [ vorschau]

30 [ impressum]

A p r o p o s

T i t e l

B O B D Y L A N

Bob Dylan gilt ohne Zweifel als wichtigster einzelner Interpret der Rock-Ära, als Inkarnation einer

Gegenkultur und Songschreiber des Jahrhunderts. Der Ausnahmekünstler bedeutet „für die Popmusik

das Gleiche wie Einstein für die Physik“, schrieb das US-Nachrichtenmagazin Newsweek.

Die zahlreichen Grammy-Auszeichnungen, auch für sein Lebenswerk, dokumentieren die

globale Wirkung dieses genialen Singer-Songwriters. Die Gesamtauflage des Wegbereiters der

Folk- und Rockmusik beträgt mehr als 110 Millionen Tonträger.

Bob Dylan, Sa. 25.06., 19 Uhr, Volkspark

3


18. Mai 2011

Verfassungsfest

im Landtag Rheinland-Pfalz

4 [ ]

OFFIZIELLE ERÖFFNUNG DURCH

LANDTAGSPRÄSIDENT MERTES

UM 16.00 UHR

L A N D TA G

R H E I N L A N D - P F A L Z

PROGRAMM AB 15.00 UHR

� Rundgang durch das Landtagsgebäude

und Führungen durch den Plenarsaal

� Landtagsquiz und Internet-Café

� Wanderausstellung „Der Landtag“ mit

Infostand zur Arbeit der Landtagsverwaltung

� Ausstellung: 60 Jahre

parlamentarisches Leben in Mainz

� Präsentationen des Bürgerbeauftragten und

des Landesbeauftragten für den Datenschutz

� Wilddiebinnen – (Kunst im Landtag)

� Unterhaltung für unsere kleinen Gäste und

Theaterstück „Die Zauberflöte für Kinder“

� Infostand „Haus Burgundund „Haus

Rheinland-Pfalz“ mit Crémant und Glücksrad

� Speisenangebote der Metzgerei Reths,

Seibersbach, und des Restaurants

„Zum Deutschhaus“

� Kaffee und Kuchen der Finther Landfrauen

MUSIKALISCHES PROGRAMM

� Live-Musik des Polizeiorchesters

Rheinland-Pfalz im Landtagshof

� Auftritt des Rheinhessen Jazz Orchesters

� Live-Auftritt der Bahia-Dance-Group

Eintritt frei

› I N H A L T

Personality »

JA N G A R BA R E K &

HILLIARD ENSEMBLE

Mit „Officium“ und „Mnemosyne“ schufen Jan

Garbarek und das Hilliard Ensemble Werke,

die gleichzeitig die Jazz-, Klassik- und Popcharts erklommen. Ihre Platten

und Konzerte wurden zu Ereignissen, die die Zuhörer von Europa über

Amerika bis nach Fernost genauso anrührten wie unzählige Musikkritiker.

In besonders magischen Momenten spielt sich Jan Garbareks Saxophon

fast unmerklich in die oberen Linien des Countertenors David James

hinein, um alle Grenzen zwischen Jazz und Klassik, dem Heiligen und dem

Profanen, dem Altertum und der Neuzeit hinwegzufegen.

» Seite 6

Personality »

D R . E C K A R T V O N

H I R S C H H A U S E N

In seinem Erfolgsprogramm „Glücksbringer“

half Dr. Eckart von Hirschhausen dem Glück

des Einzelnen auf die Sprünge. Jetzt untersucht Deutschlands witzigster

Arzt das Glück im Miteinander. Eine Operation am offenen Herzen. Ohne

Mundschutz geht er der großen Frage nach, ob es eine große Liebe gibt

oder viele kleine, warum wir uns so richtig meist in die Falschen verlieben

und was Liebeskummer mit einem Drogenentzug gemeinsam hat.

Dr. Hirschhausen steht Rede und Antwort zu allem, was das Herz bewegt.

» Seite 7

Lesung »

K R I M I , C O M E D Y, K O M I S C H ,

N A C H D E N K L I C H

Seit mehr als zwanzig Jahren schreibt Axel

Hacke seine legendär beliebten Kolumnen

(„Kleine Erziehungsberater“, „Das Beste

aus meinem Leben“) für das Magazin der

Süddeutschen Zeitung. +++ Volker Klüpfel

& Michael Kobr: Best of Klufti. Die Allgäuer

Bestsellerautoren liefern eine Funken sprühende Mischung aus Krimi und

Comedy. +++ Christian Y. Schmidt: „Bliefe von dlüben“ – ein amüsanter

China-Crashkurs +++ Georg Kreisler und Barbara Peters. Ein Abend der besonderen

Art, komisch und nachdenklich, geistreich und bissig, Kreisler eben.

» Seite 8/9

Infotainment »

„ICH BIN DANN MAL

SCHLANK“ – LIVE!

Das Publikum strömt in seine Shows, als

ginge es um einen Pop-Act von Format. Bei

Patric Heizmann aber geht es um Gemüse und Vitamine, ungesättigte Fettsäuren,

Liegestütze oder Walkingstöcke, kurz: um Gesundheit und Ernährung.

Sein Buch-Debüt „Ich bin dann mal schlank“ avancierte zum Bestseller.

» Seite 9

Rock / Pop »

D R U C K V O L L

R O C K I G

Paul Carrack mit gewohnt druckvoller

Interpretation seiner rockigen und

souligen Titel eines umfangreichen

Repertoires. +++ Stefan Dettl: Im Mai startet die Solotournee des Chiemgauer

Musikers Stefan Dettl, der mit seiner Formation LaBrassBanda

derzeit Erfolgsrekorde bricht. Das neue Album unter dem Titel „Rockstar“

präsentiert rockige Songs mit charakterstarken Mundart-Texten. +++

We will Rock You! The Stags um Frontmann Harald Strutz und die Flowerpower

Men spielen die klassischen Rocksongs der 60er und 70er Jahre.

» Seite 10/11


Musik-Comedy »

W O R T A K R O B A T E N

Willy Astor: Seit 25 Jahren bastelt, hämmert, reimt, hiphopt

und spielt der Münchner „Feingeist der brillanten

Formulierung“ und „geniale Sprachjongleur“ seine

Wortwerke. +++ Tobias Mann, unermüdlicher Wanderer

zwischen Kabarett- und Comedy-Welt, Pointensprengmeister,

Verbalsprinter, Spaßrocker, Nonsensbarde und neue Humorgeheimwaffe

des WDR-Fernsehens („Mann an Bord“, „Fun(k)haus“), präsentiert sein

brandneues Programm „Durch den Wind. Und wieder zurück“.

» Seite 11

Singer-Songwriter »

REFLEKTIERT & WACH

Rainhard Fendrich: Mit seinem aktuellen Album

„Meine Zeit“ reflektiert Fendrich als wacher und

kritischer Beobachter das Geschehen in seinem

Umfeld. +++ Anna Depenbusch komponiert, textet

und produziert ihre Lieder selbst und kombiniert

dabei unterschiedliche Musikstile. Sie mischt

Disco-Beats und Polka-Rhythmen, Country-Klänge, Chansons und Zirkusmusikelemente,

Streichquartett und großes Orchester.

» Seite 12

Latin – Percussion »

K L A N G - G E W I T T E R

Ritmovida Orchestra: Zum fünfjährigen Jubiläum

präsentiert das Salsa-Studio Ritmovida seine eigene

Band live. Das Repertoire der Live-Band umfasst

Mambo, Cha-Cha-Cha, Guaguanco, Guajira und Son

(„social“ Musik).

» Seite 13

Lounge »

B O B D Y L A N

PROPHET UND PROTAGONIST DER POPKULTUR

Bob Dylan gilt ohne Zweifel als wichtigster einzelner

Interpret der Rock-Ära, als Inkarnation einer Gegenkultur

und Songschreiber des Jahrhunderts. Der Ausnahmekünstler

bedeutet „für die Popmusik das Gleiche wie Einstein für die Physik“,

schrieb das US-Nachrichtenmagazin Newsweek. Die zahlreichen Grammy-Auszeichnungen,

auch für sein Lebenswerk, dokumentieren die globale Wirkung

dieses genialen Singer-Songwriters. Die Gesamtauflage des Wegbereiters der

Folk- und Rockmusik beträgt mehr als 110 Millionen Tonträger.

» Seite 15–17

TERMINAL Chronologie der fortlaufenden Ereignisse » Seite 21–23

VORSCHAU »

D I E T O P - A C T S V O N

S U M M E R I N T H E C I T Y 2 0 11

Der Sommer kann kommen: Bob Dylan, Deep Purple &

Orchestra, Joe Cocker, ZZ TOP, Chicago, LaBrassBanda,

Max Greger, Peter Kraus, SWR Big Band, Candy Dulfer,

Hubert von Goisern, SWR3 Comedy, Mnozil Brass u. a.

» Seite 24–29

IMPRESSUM » Seite 30

› P R O G R A M M

› P R O G R A M M

M a i | J u n i 2 0 1 1

Mi. 04.05. PAUL CARRACK & BAND Support: Lisbee Stainton

Do. 05.05. PATRIC HEIZMANN

Der Reiseleiter im Ernährungsdschungel

Sa. 07.05. TOBIAS MANN

Sa. 07.05. JAN GARBAREK & HILLIARD ENSEMBLE

„Officium Novum“ Kloster Eberbach im Rheingau

So. 08.05. ANNA DEPENBUSCH

Di. 10.05. DR. ECKART VON HIRSCHHAUSEN Rheingoldhalle

Mi. 11.05. VOLKER KLÜPFEL & MICHAEL KOBR

Do. 12.05. AXEL HACKE

Fr. 13.05. THE ROCKIN’ STAGS / THE FLOWERPOWER MEN

Fr. 13.05. RAINHARD FENDRICH LIVE mit Band „Meine Zeit“

Rheingoldhalle

Sa. 14.05. STEFAN DETTL

Fr. 20.05. CHRISTIAN Y. SCHMIDT Die China-Bücher

Sa. 21.05. LATIN EXPLOSION MIT RITMOVIDA ORCHESTRA

5 Jahre Salsa-Studio Ritmovida

Do. 26.05. GEORG KREISLER UND BARBARA PETERS

So. 29.05. LJNMX3 – REIHE AVANCE

Sa. 04.06. / WILLY ASTORS Tonjuwelen

So. 05.06.

Sa. 18.06. DANCE & ARTS ACADEMY OF THE PERFORMING ARTS

„Flora, die rote Gefahr“

Mi. 22.06. CHHAU-CHHAU-MASKENTANZTHEATER

Mi. 22.06. AULETTA

V O R S C H A U :

*Wenn nicht anders angegeben: alle Termine 20:00 Uhr

VERANSTALTUNGSORT: FRANKFURTER HOF MAINZ, AUGUSTINERSTR. 55

M i t f r e u n d l i c h e r

U n t e r s t ü t z u n g v o n

[www.frankfurter-hof-mainz.de]

5


› P E R S O N A L I T Y

Magische Momente zwischen Jazz und Klassik

JAN GARBAREK &

HILLIARD ENSEMBLE

Was die vier Sänger des britischen Hilliard Ensembles

zu Gehör bringen, ist so nah an der Perfektion,

dass es schon eines so herausragenden

Musikers wie des norwegischen Starsaxophonisten

Jan Garbarek bedarf, um der Schönheit

ihres Gesangs eine fünfte Stimme zu schenken.

Mit „Officium“ und „Mnemosyne“ schufen Jan

Garbarek und das Hilliard Ensemble Werke, die

gleichzeitig die Jazz-, Klassik- und Popcharts

erklommen. Ihre Platten und Konzerte wurden

zu Ereignissen, die die Zuhörer von Europa über

Amerika bis nach Fernost genauso anrührten

wie unzählige Musikkritiker, die ein völlig neuartiges

Musikerlebnis beschrieben.

6 [ ]

In besonders magischen Momenten spielt

sich Jan Garbareks Saxophon fast unmerklich

in die oberen Linien des Countertenors David

James hinein, um alle Grenzen zwischen Jazz

und Klassik, dem Heiligen und dem Profanen,

dem Altertum und der Neuzeit hinwegzufegen.

Garbareks Saxophongesang kann sich wie ein

breiter, unterirdischer Tonstrom bewegen, aus

dem die Stimmen aufsteigen. Oder er tanzt zwischen

den polyphonen, lebendig pulsierenden

Fontänen der Stimmen.

„OFFICIUM NOVUM“

Sa. 07.05. 20:00 Uhr J A N G A R B A R E K & H I L L I A R D E N S E M B L E

„OFFICIUM NOVUM“ Kloster Eberbach im Rheingau


› P E R S O N A L I T Y

M ä r z | A p r i l 2 0 1 1

Operation am offenen Herzen

Dr. ECKART VON

HIRSCHHAUSEN

„LIEBESBEWEISE“

In seinem Erfolgsprogramm „Glücksbringer“ half Dr. Eckart von

Hirschhausen dem Glück des Einzelnen auf die Sprünge. Jetzt untersucht

Deutschlands witzigster Arzt das Glück im Miteinander. Eine

Operation am offenen Herzen. Ohne Mundschutz geht er der großen

Frage nach, ob es eine große Liebe gibt oder viele kleine, warum wir

uns so richtig meist in die Falschen verlieben und was Liebeskummer

mit einem Drogenentzug gemeinsam hat.

Und Dr. Hirschhausen steht Rede und Antwort zu allem, was das Herz

bewegt: Reicht im Geschlechterkampf Singlesein schon als Alleinstellungsmerkmal?

Wenn schon die Zweisamkeit nicht funktioniert,

wie viele Gemeinheiten stecken in größeren Gemeinschaften? Gibt

es Schwarmintelligenz oder schaltet der Verstand aus, wenn wir zu

schwärmen beginnen? Kann man die Menschheit lieben, ohne ihre

einzelnen Vertreter mögen zu müssen?

Dr. Hirschhausen verarztet die angeknacksten und gebrochenen

Herzen. „Liebesbeweise“ – ein Aufklärungsabend für Abgeklärte, für

Romantiker und für alle, die dachten, sie wüssten schon, was Liebe ist.

Endlich mal wieder lachen über all unsere komischen Gefühle.

(in Kooperation mit dem unterhaus Mainz)

Di. 10.05. 20:00 Uhr D R . E C K A R T V O N H I R S C H H A U S E N

„LIEBESBEWEISE“ Rheingoldhalle

[www.frankfurter-hof-mainz.de] 7


› L E S U N G

8 [ ]

Seit mehr als zwanzig Jahren schreibt Axel Hacke seine legendär

beliebten Kolumnen für das Magazin der Süddeutschen

Zeitung; seit 1997 erscheinen diese Texte Woche für Woche.

Für das SZ-Magazin schreibt er seit dessen Gründung 1990,

angefangen mit dem berühmten „Kleinen Erziehungsberater“

über zahlreiche Reportagen und Porträts bis zu „Das Beste aus

meinem Leben“, das 1997 das erste Mal erschien und seitdem in

keiner Ausgabe gefehlt hat. Die Texte sind in bisher vier Büchern

zusammengefasst erschienen. Hacke lebt heute als Schriftsteller

und Journalist in München. Seine Bücher, zu denen mehrere

Bestseller („Der kleine Erziehungsberater“, „Der kleine König

Dezember“) gehören, wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt.

Axel Hackes journalistische Arbeit wurde mit vielen Preisen

ausgezeichnet, darunter der Joseph-Roth-Preis (1987), der Theodor-Wolff-Preis

(1990) und zwei Egon-Erwin-Kisch-Preise (1987

und 1990).

(in Kooperation mit dem Mainzer LiteraturBüro,

präsentiert von SWR3)

DAS BESTE

AUS ALLER WELT

AXEL ACKE

VOLKER KLÜPFEL

& MICHAEL KOBR

Zefix! Wenn es nach Kluftinger ginge, würde das neue Programm

seiner beiden Schöpfer wohl eher „Wörscht of“ als „Bescht of“ heißen.

Fürs Publikum soll es ein Abend voller Höhepunkte aus allen bisher

erschienenen Büchern werden. Die Lesestellen sind in ein „Seminar“

eingebettet, das die beiden Autoren „interaktiv“ mit den Zuschauern

veranstalten. Doch keine Sorge, allzu wissenschaftlich wird es nicht

werden. Wer Klüpfel und Kobr schon einmal live erlebt hat, weiß es: Mit

gewöhnlichen Lesungen haben diese Veranstaltungen nicht viel gemein.

Die Allgäuer Bestsellerautoren liefern eine Funken sprühende Mischung

aus Krimi und Comedy und sind damit weit über die Grenzen des Allgäus

hinaus bekannt geworden.

(in Kooperation mit dem Mainzer LiteraturBüro)

BEST OF KLUFTI


CHRISTIAN Y.

SCHMIDT

DIE CHINA-BÜCHER

Im Buch „Anfänge“ (Atrium-Verlag) fängt

Georg Kreisler alles Mögliche an, kommt aber

nicht weit. Kurz nach dem Anfang bricht er ab.

So beginnt er einen Krimi, eine Biografie, eine

Sexualkunde, einen Brief an den Verleger und

vieles mehr. Aller Anfang ist leicht, sagt er,

durchhalten ist schwer. Die Kritik an konventionellen

Wegwerfbüchern macht ihm und dem

Publikum Spaß, die Entlarvung kommerziellen

Schunds springt ins Auge und ins Herz.

Im Buch „Zufällig in San Francisco“ (Verbrecher-

Verlag) präsentiert er zusammen mit Barbara

Peters zum ersten Mal Gedichte, die er auf

keinen Fall vertonen möchte, und erklärt das in

Prosa. Diesmal steht auf der Bühne kein Klavier,

dafür ist es ein Abend der besonderen Art, komisch

und nachdenklich, geistreich und bissig,

Kreisler eben.

› L E S U N G / I N F O T A I N M E N T

M a i | J u n i 2 0 1 1

Schmidt durchquerte den „Expatsumpf“ von

Shanghai, testete unterwegs buddhistische

und daoistische heilige Berge, traf chinesische

Bosse, nepalesische Punks, einen weiblichen

Colonel Kurtz am Jangtse. Schließlich durchquerte

er auch noch ganz Tibet und bestieg

am Ende den Mount Everest, wenigstens zur

Hälfte.

Die Erlebnisse seiner dreimonatigen Reise

hat Christian Y. Schmidt in dem Buch „Allein

unter 1,3 Milliarden. Eine chinesische Reise von

Shanghai nach Kathmandu“ aufgeschrieben,

das im Sommer 2008 herauskam.

Ein Jahr nach Erscheinen von „Allein unter 1,3

Milliarden“ hat Christian Y. Schmidt nun noch

einmal nachgelegt und aus seiner berühmten

„Bliefe von dlüben“-Kolumne in der Titanic –

die er hier unter dem Pseudonym Walter

Myna schrieb – ein ganzes Buch gemacht, das

viel mehr enthält als nur die gesammelten

Kolumnen. So ist aus den „Bliefen von dlüben“

ein amüsanter China-Crashkurs geworden,

in dem der Autor ein ziemlich anderes, viel

lustigeres China-Bild zeichnet, als man es aus

den deutschen Medien kennt.

(mit freundlicher Unterstützung des Kultursommers

Rheinland-Pfalz, in Koop. mit dem

LiteraturBüro)

GEORG KREISLER und

BARBARA PETERS lesen:

„ANFÄNGE“ UND

„ZUFÄLLIG IN SAN FRANCISCO“.

EIN QUERSCHNITT

Die schauspielerische Umsetzung einiger

bekannter Liedertexte runden dann

den Abend ab.

(in Kooperation mit dem

Mainzer LiteraturBüro)

INFOTAINMENT

PATRIC

HEIZMANN

„Ich bin dann mal schlank“ – live!

Der Reiseleiter im

Ernährungsdschungel

Ihr Reiseleiter im Ernährungsdschungel live on

stage – Patric Heizmanns furiose Show zwischen

Comedy, Kabarett und Gesundheitscoaching:

beste Unterhaltung mit hohem Nutzwert.

Das Publikum strömt in seine Shows, als ginge

es um einen Pop-Act von Format. Bei Heizmann

aber geht es um Gemüse und Vitamine, ungesättigte

Fettsäuren, Liegestütze oder Walkingstöcke,

kurz: um Gesundheit und Ernährung.

Sein Geheimnis ist aber vor allem die Art, wie er

auftritt, pointiert, und das mit entwaffnendem

Humor. Er provoziert mit Aussagen wie „Wenig

essen ist die wichtigste Grundlage, um langfristig

dick zu werden“, karikiert populäre Irrwege.

Patric Heizmann gründete drei Fitnessstudios,

seine Vorträge entwickelten sich zu Shows, er

publiziert Ernährungshörbücher und wird als Experte

eingeladen. Sein Buch-Debüt „Ich bin dann

mal schlank“ avancierte zum Bestseller.

Do. 05.05. 20:00 Uhr PAT R I C H E I Z M A N N

Mi. 11.05. 20:00 Uhr V O L K E R K L Ü P F E L & M I C H A E L K O B R

Do. 12.05. 20:00 Uhr A X E L H A C K E

Fr. 20.05. 20:00 Uhr C H R I S T I A N Y. S C H M I D T

Do. 26.05. 20:00 Uhr G E O R G K R E I S L E R U N D B A R B A R A P E T E R S

[www.frankfurter-hof-mainz.de]

9


› R O C K / P O P

PAUL CARRACK

& BAND

„A DIFFERENT HAT“-TOUR

Support: Lisbee Stainton

STEFAN DETTL

„ROCKSTAR“-TOUR 2011

LaBrassBanda-Musiker beschreitet „Rockstar“-Solopfade

Im Mai startet die Solotournee des Chiemgauer

Musikers Stefan Dettl, der mit seiner

Formation LaBrassBanda derzeit Erfolgsrekorde

bricht.

Das neue Album unter dem Titel „Rockstar“

präsentiert rockige Songs mit charakterstarken

Mundart-Texten. Erneut überrascht der

Künstler dabei mit seiner ungezwungenen

und dennoch auf den Punkt kommenden Art,

die bereits eines der vielen Erfolgsgeheimnisse

der bayrisch-europäischen Pop-Tanzband

LaBrassBanda ist. Mit ihrer Mischung aus

10 [ ]

Paul Carrack ist eine Institution in der internationalen Musikszene.

Als Sänger und Instrumentalist hat er im Laufe seiner

schillernden Karriere Bands wie Ace („How Long“, 1975, USA

Nr. 2), Squeeze („Tempted“, 1981) und Mike & The Mechanics

(„Silent Running“, „The Living Years“, „Over My Shoulder“)

seine musikalische Handschrift verliehen. Paul Carrack wirkte

auf mehr als 70 Produktionen befreundeter Künstler wie Eric

Clapton, Ringo Starr, Diana Ross, Tom Jones, Michael McDonald,

Bryan Ferry und Jools Holland mit.

Nun hat er sich einen lebenslangen Traum erfüllt und eine

Aufnahme mit dem Royal Philharmonic Orchestra produziert.

Auf der Tour wird es Auszüge aus dem neuen Album zu hören

geben. Allerdings ohne Orchester, aber ansonsten mit der gewohnt

druckvollen Interpretation seiner Hits, seiner rockigen

und souligen Titel eines umfangreichen Repertoires.

Im Vorprogramm kommt mit Lisbee Stainton eine 21-jährige

Sängerin und Songschreiberin aus London, die von den

britischen Kritikern bereits hoch gelobt und mit Katie Melua

verglichen wird.

THE ROCKIN’ STAGS mit Harald Strutz /

THE FLOWERPOWER MEN WE WILL ROCK YOU!

The Stags spielen die klassischen Rocksongs der

60er und 70er Jahre! Die Band um den Frontmann

Harald Strutz besteht aus erfahrenen

Musikern, die mit handgemachtem, authentischem

Sound das Feeling einer Zeit rüberbringen,

in der Rockgeschichte geschrieben wurde.

„All Right Now“, „Proud Mary“, „Satisfaction“,

„Venus“, „Jumpin’ Jack Flash“, „Born To Be Wild“,

„You Really Got Me“, „Mighty Quinn“, „Davy’s

on The Road Again“, „White Room“, „Riders On

The Storm“, „Because The Night“, „Gimme Some

Lovin’“, „Sweet Home Alabama“, Rockin’ All Over

The World“ u. v. m. gehören zur „Klassiker“-Set-

Liste der Rockin’ Stags.

Mal gefühlvoll, mal fetzig präsentieren sich die

Flowerpower Men mit den Hits der Beatles,

Stones, Monkees, Pink Floyd und vielen anderen.

traditioneller Blasmusik, Pop-Anleihen und

Funk-Rhythmik verkaufen LaBrassBanda nicht

nur in Süddeutschland die Konzerthallen

aus, sondern exportieren ganz nebenbei die

bayerische Sprache in internationale Gefilde

(Simbabwe, Nowosibirsk, Hamburg usw.).

Der Konzertbesucher darf sich auf eine

farbenfrohe Mischung ausdrucksstarker

Rocksongs freuen, bei denen es mal ganz romantisch

um ein „Bleame“ geht und die auch

ebenso selbstbewusst „Schau Mi O“ fordern.

GREATEST HITS OF 60S & 70S LIVE!

Mi. 04.05. 20:00 Uhr PA U L C A R R A C K & B A N D

SUPPORT: LISBEE STAINTON

Fr. 13.05. 20:00 Uhr T H E R O C K I N ’ S TA G S MIT HARALD STRUTZ /

THE FLOWERPOWER MEN

Sa. 14.05. 20:00 Uhr S T E FA N D E T T L

Mi. 22.06. 20:00 Uhr A U L E T TA


AULETTA –

präsentieren zum ersten

Mal ihr neues Album!

Auletta sind vier Jungs aus Mainz, die beschlossen, aus ihrer

Schülerband mal was Amtliches zu machen und zu gucken,

wie weit man es mit an Vorbildern wie The Kooks, Libertines

und Mando Diao geschultem Popverständnis und deutschsprachigen

Texten so bringen kann. Auletta, benannt nach einem

italienischen Dorf südlich von Neapel, wo die Band aus der

Taufe gehoben wurde, synchronisieren in ihren Songs positives

Lebensgefühl, Unangepasstheit und den Mut, Neues zu entdecken.

Die wahre Stärke der Band liegt neben dem Schreiben

eingängiger Hooks und mitreißender Melodien vor allem in

dem Talent, ihr Publikum im Handumdrehen auf ihre Seite zu

ziehen, egal in welcher Stadt oder auf welcher Bühne. Nach

ihrer Debüt-LP „Pöbelei und Poesie“ stellen die bekennenden

Mainzer jetzt ihr neues Album vor. Anschl. School’s Out Party.

› M U S I K - C O M E D Y

Willy Astors

Tonjuwelen

Sa. 07.05. 20:00 Uhr T O B I A S M A N N

Sa. 04.06. / jeweils W I L LY A S T O R S

So. 05.06. 20:00 Uhr T O N J U W E L E N

M a i | J u n i 2 0 1 1

Willy Astor, ein „Mundwerker“ der alten Schule, aufgewachsen mit

Heinz Erhard, Rudi Carrell und Otto Waalkes (den er heute zu seinen

Freunden zählt), ist schon lange kein süddeutsch-bayrisches Phänomen

mehr – seine zahlreichen Fans findet man von Garmisch bis Berlin, von

Wien bis nach Basel. Seit 25 Jahren bastelt, hämmert, reimt, hip-hopt

und spielt der Münchner „Feingeist der brillanten Formulierung“ und

„geniale Sprachjongleur“ seine Wortwerke.

Mit Kurzweil und unerschöpflichen Ideen gespickt, mäandert er durch

seine langen Abende, pickt neben vielen neuen Songs auch seine Rosinen

raus und zeigt, wie zeitlos schön und frisch das alles von der Rampe

kommt. Tonjuwelen! Für Fans von Willy Astor und alle, die die deutsche

Sprache lieben: ein „must have“!

TOBIAS

MANN

Durch den Wind.

Und wieder zurück

Tobias Mann, unermüdlicher

Wanderer zwischen Kabarett- und

Comedy-Welt, Pointensprengmeister,

Verbalsprinter, Spaßrocker, Nonsensbarde

und neue Humorgeheimwaffe des WDR-Fernsehens („Mann an Bord“,

„Fun(k)haus“), präsentiert sein brandneues Programm!

In stetigem Bemühen, sich selbst zu überholen, sprudeln die Gedankenspiele,

-gänge und -blitze wieder nur so aus ihm heraus, wenn sich der

musikalische Humorwerker auf die Frage stürzt, was aus Superhelden

ohne ihre Psychosen geworden wäre? Innenausstatter? Klavierstimmer?

Oder einfach Helden, die nicht ganz so super sind? Sind manche Geisteskrankheiten

wirklich Krankheiten oder vielleicht nur eine wenig subtile

Form der Evolution? Ist der Bundestag nur eine gewaltige Gruppentherapie

mit geringen Erfolgsaussichten? Und gibt es dank der Kirche nicht

mehr nur die Dimensionen „wahr“ und „unwahr“, sondern auch noch

„katholisch“? Fragen über Fragen, die genüsslich seziert und letztlich

unmerklich beantwortet werden.

Die Süddeutsche Zeitung nennt Tobias Mann ein „komödiantisches

Einmannkraftwerk“. Als „geniale Personifikation von knallhartem

Gesellschaftskritiker, Rächer der Politikverdrossenen und strahlendem

Comedian“ (Passauer Presse) zaubert Mann saukomische Stand-ups und

witzig-hintersinnige Lieder auf die Bühne, die in Kombination mit seinem

unstillbaren Bewegungstrieb und einzigartiger Mimik einen erstklassigen

Kabarettabend garantieren.

(in Kooperation mit dem unterhaus Mainz)

[www.frankfurter-hof-mainz.de]

11


› S I N G E R - S O N G W R I T E R

RAINHARD

FENDRICH

LIVE mit Band

„MEINE ZEIT“ – NEUE CD

Über vier Jahre nach der letzten Studio-CD

„hier + jetzt“ beweist Rainhard Fendrich mit

dem neuen Album, dass er sich immer wieder

zu neuen künstlerischen Höchstleistungen

motivieren kann. Mit seinem aktuellen Album

„Meine Zeit“ reflektiert Fendrich als wacher

und kritischer Beobachter das Geschehen in

seinem Umfeld: „Liedermacher zu sein heißt

für mich, auch immer ein Spiegel seiner Zeit

und seiner eigenen Persönlichkeit zu sein.“

Früher feierte er große Erfolge mit Titeln wie

„Macho Macho“ und schrieb damit u. a. über

Themen, über die er sich heute nicht mehr

den Kopf zerbrechen kann, sagt er. Seine Prioritäten

als Künstler und Mensch haben sich

12 [ ]

geändert. Fendrich will anecken, polarisieren,

provozieren und vor allem zum Nachdenken

anregen. „Manche sagen, dass meine Lieder

recht schwer sind. Die Lieder sind nicht

schwer, die Zeit ist schwer!“ Auf gewohnt

charmante und souveräne Weise bringt er

auf seinem neuen Album unter anderem

Wirtschaftskrise, den Frust einer Generation,

Jugend und den fortwährenden Wahn des

„Höher, Schneller, Weiter“ zur Sprache.

Rainhard Fendrich will „charmant, humorvoll

und auch bissig“ den Finger in die „Wunden

unserer Gesellschaft“ legen.

(präsentiert von SWR1)

ANNA DEPENBUSCH

DIE MATHEMATIK DER ANNA DEPENBUSCH

In der Mathematik der Anna Depenbusch geht es um Liebe

und Beziehungen. Anna komponiert, textet und produziert

ihre Lieder selbst. In ihrer Musik begibt sich Anna Depenbusch

auf die Suche nach einer Formel und kombiniert dabei

unterschiedliche Musikstile. Neben klassischen Balladen

zeigt uns die Künstlerin, wie vielseitig ihre Musik und ihre

Lieder sind – sie mischt Disco-Beats und Polka-Rhythmen,

Country-Klänge, Chansons und Zirkusmusikelemente,

Streichquartett und großes Orchester.

So ist „Wir sind Hollywood“ ein kraftvoller, akustischer Popsong,

bei dem es um den verstärkt auftretenden Reiz von

Schein und Sein geht. Wogegen der wundervolle Liebesreigen

„Tim liebt Tina“ einen verspielten Walzer mit bittersüßem

Text über das Beziehungskarussell darstellt. Nachdenklich,

melancholisch, lebendig, farbenfroh und oft mit feiner

Ironie lädt Anna Depenbusch den Hörer mit lauten und

leisen Tönen auf eine Reise durch ihre emotionale Welt ein.

So. 08.05. 20:00 Uhr A N N A D E P E N B U S C H

Fr. 13.05. 20:00 Uhr R A I N H A R D F E N D R I C H & B A N D

Rheingoldhalle


Filmradar

WISSEN WAS LÄUFT UND NICHTS VERPASSEN:

GROSSES KINO SOFORT AUF DEM SCHIRM!

Mit Umkreissuche,

Navi-Funktion und

augmented reality

Film-Hits aufspüren,

persönlichen Scan

einrichten und

Infos erhalten.

Filmneustarts,

Kinoprogramm,

Spielzeiten: smart,

aktuell, kostenlos!

Demnächst

im App Store.

› L A T I N

LATIN EXPLOSION MIT

RITMOVIDA ORCHESTRA

5 Jahre Salsa Studio Ritmovida

Pünktlich zum fünfjährigen Jubiläum „schenkt“ sich das Salsa-Studio

Ritmovida eine eigene Band. Die elf Musiker vom „Ritmovida Orchestra“

sind heiß darauf, die unglaubliche Energie ihrer Latin Music mit den

Zuschauern zu teilen.

Das Repertoire der Live-Band umfasst Mambo, Cha-Cha-Cha, Guaguanco,

Guajira und Son („social“ Musik). Die Stücke aus den 60er und 70er

Jahren wurden an den eigenen Stil angepasst, neu arrangiert und sollen

das Feeling dieser Zeit aufleben lassen. Es wurden auch aktuelle Stücke

adaptiert. Zusätzlich wird ein Auszug aus den neuen Musical präsentiert.

Sa. 21.05. 21:00 Uhr L AT I N E X P L O S I O N

M I T R I T M O V I D A O R C H E S T R A

L JNMx3

› N E U E M U S I K

LJNMx3 – das kryptische Kürzel steht für drei Landesjugendensembles

für Neue Musik, die u. a. Werke von Theo Brandmüller, Johannes K.

Hildebrandt, Robert HP Platz, Gerhard Stäbler und Mario Wiegand

präsentieren.

Neben dem JugendEnsemble Neue Musik Rheinland-Pfalz/Saarland

werden die Ensembles aus Niedersachsen und Thüringen zum

ersten Mal zusammenarbeiten und präsentieren das Ergebnis ihrer

Arbeitsphase in Weimar, Rheinsberg und im Frankfurter Hof Mainz.

Eine solche Kooperation ist einzigartig in Deutschland und

gilt als besonders hörenswert, da junge Musikerinnen

und Musiker die zeitgenössische Musik gemeinsam

erarbeiten und mit Freude präsentieren.

(Reihe Avance. Künstler. Leitung: Achim Heidenreich)

So. 29.05. 11:00 Uhr LANDESJUGENDENSEMBLES

Matinee F Ü R N E U E M U S I K

› INDISCHES TANZTHEATER

CHHAU-CHHAU-

Maskentanztheater

Pandit Gopal Dubey & Troupe/Ensemble

Von den drei stilistisch zu unterscheidenden Richtungen des Chhau-

Tanzes – Seraikella (Bihar), Purulya (Bengal) und Mayurbhanj (Orissa) – wird

diejenige gezeigt, deren Masken dem japanischen Noh-Tanz und Wayang

Wong aus Java ähneln! Sie sind eine Kombination aus Volks-, Stammes- und

martialischen Elementen mit Aspekten des klassischen indischen Tanzes.

Beliebt sind Schmetterlings- oder Pfauentänze, in denen die Freude über

Gewitter und Regen zum Ausdruck kommt oder Szenen des alltäglichen Lebens.

Einziger Auftritt des Ensembles in Deutschland!

Mi. 22.06. ab 18:00 Uhr C H H A U - C H H A U -

MASKENTANZTHEATER

Innenhof SCHOTT MUSIC

55116 Weihergarten 5

[www.frankfurter-hof-mainz.de]

13


SIMPLY CLEVER

Damit Kultur in

Bewegung bleibt.

ŠKODA. Autos und Kunst haben eines gemeinsam: Sie bewegen Menschen. Deshalb unterstützen wir nicht nur namhafte

Kunst- und Kulturveranstaltungen, sondern entwickeln auch Fahrzeuge, die Ästhetik, Funktionalität und Emotionalität

souverän miteinander verbinden. Bestes Beispiel für diesen Anspruch: der ŠKODA Superb mit TwinDoor. Vereinbaren

Sie einfach eine Probefahrt. Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrem ŠKODA-Partner, unter 0800/99 88 999 oder

www.skoda-auto.de

Abbildung zeigt Sonderausstattung.


k u l t u r - & s z e n e - n e w s

BOB DYLAN

GISBERT ZU KNYPHAUSEN

[ALTE UND JUNGE WILDE]

[BOB DYLAN UND AULETTA]

www.frankfurter-hof-mainz.de

AU LETTA

ROCK AM RI NG

15


16

So. 8.5. · Mozart Saal · 20 Uhr

BARRELHOUSE JAZZBAND

MEETS SIMON HOLLIDAY AND HIS RHYTHM

Sa. 28.5. · Großer Saal · 20 Uhr

HAGEN RETHER

Di. 14.6. · Mozart Saal · 20 Uhr

ANNA DEPENBUSCH & BAND

Mo. 3.10. · Großer Saal · 20 Uhr

SALUT SALON

Mo. 31.10. · Großer Saal · 20 Uhr

ANNETT LOUISAN

Fr. 30. 9. · Mozart Saal · 20 Uhr

STEPHAN SULKE

JAZZnights

Mi. 5.10. · Großer Saal · 20 Uhr

NILS LANDGREN QUARTET

VIKTORIA TOLSTOY & BAND

So. 15.10. · Großer Saal · 20 Uhr

BARRELHOUSE JAZZPARTY

Mi. 9.11. · Mozart Saal · 20 Uhr

KONRAD BEIKIRCHER

JAZZnights

Do. 24.11. · Großer Saal · 20 Uhr

JOSHUA REDMAN

BRAD MEHLDAU DUO

Mi. 14.12. · Mozart Saal · 20 Uhr

TIM FISCHER

Sa. 17. 12. · Großer Saal · 20 Uhr

ICK HANS LIBERG

Tickets: 069 13 40 400

www.alteoper.de

B O B D Y L A N

Der bedeut endst e I nt erpret der Rock- Är a

Bob Dylan gilt als wichtigster einzelner Interpret der Rock-Ära, als

Inkarnation einer Gegenkultur und Songschreiber des Jahrhunderts.

Der Ausnahmekünstler bedeutet „für die Popmusik das Gleiche wie

Einstein für die Physik“, schrieb das US-Nachrichtenmagazin Newsweek.

Die zahlreichen Grammy-Auszeichnungen, auch für sein Lebenswerk,

dokumentieren die globale Wirkung dieses genialen Singer-Songwriters.

Der Wegbereiter der Folk- und Rockmusik hat weltweit mehr als 110

Millionen Tonträger unter die Menschheit gebracht.

Bob Dylan erfand sich in seinem 70-jährigen Musikerleben immer

wieder neu, wandelte sich, wechselte die Richtung, tauchte ab, um dann

erneut kometenhaft aufzusteigen. Dylan ließ sich nicht vereinnahmen

er bestimmte Tempo, Rhythmus und Inhalt. Er definierte mit seinen

Songs Ideale, Ängste, Stimmungen von Generationen. Die Poesie seiner

Texte und die Lyrik seiner Lieder verliehen ihm literarische Qualität; seine

scharfe Beobachtungsgabe und sein politisches Verständnis machten

ihn zum natürlichen Sprachrohr der Jugend, deren Aufbruch er in den

60er Jahren mitinitiierte und begleitete.

„Dylan ließ sich nicht vereinnahmen, er bestimmte

Tempo, Rhythmus und Inhalt. Er definierte mit seinen

Songs Ideale, Ängste, Stimmungen von Generationen.“

T ER MI N

S a. 2 5.0 6.

19:00 Uhr

Bob Dyl a n

Volksp ark

Dylan-Songs sind

nicht nur Klassiker,

sondern lebensnahe

Dichtung.

Viele von ihnen

sind in die amerikanische Literatur eingegangen: „The Times They are

A-Changin’ “, „Blowin’ in the Wind“, „Like a Rolling Stone“, „A Hard Rain’s

A-Gonna Fall“, „Chimes of Freedom“ – um nur einige zu nennen.

„Blowin’ in the Wind“, der wohl bekannteste Song aus seiner Feder,

beschreibt das Lebensgefühl seiner Generation. Dieses Lied, in den

frühen 60er Jahren geschrieben, von unzähligen Künstlern wie Joan Baez

oder Pete Seeger interpretiert, begründet(e) seinen Mythos. Die New

York Times bezeichnete ihn als „Shakespeare des 20. Jahrhunderts“. Bob

Dylan, der eigentlich Robert Allan Zimmerman heißt, in dem Dorf Duluth

(Minnesota) geboren wurde und in der nahegelegenen Grubenstadt

Hibbing aufwuchs, erzielte eine Wirkung wie vor und nach ihm kein

zweiter Protagonist der Popkultur. „Erst nachdem ich Dylan intensiv gehört

hatte, achtete ich peinlich genau auf Texte, auf Aussagen“, gestand

sogar John Lennon.

Bob Dylan gilt als „das Gewissen seiner Zeit, die er mit archetypischen

Song-Chiffren prägte“ (Time), für die er 1980 seinen ersten

Grammy erhielt. 1993 konnte er einen Ehren-Grammy für sein

Lebenswerk entgegennehmen, er hielt Einzug in die legendäre „Hall

of Fame“ und wurde mit der Ehrendoktorwürde ausgezeichnet. Bob

Dylans Tourneen „werden bejubelt, als sängen Jesus und Marx gemeinsam

oder seien die Beatles auferstanden“, urteilte Newsweek.

Kaum ein wichtiger Musiker, der ihm nicht in irgendeiner Form

Tribut zollte.

Seine erste LP bestand überwiegend aus Fremdmaterial, eine

Reminiszenz an sein Idol Woody Guthrie. Eigenkompositionen, vor

allem politische Botschaften, sind die Inhalte der nachfolgenden

Platten, als der Vietnamkrieg und die Studentenunruhen Mitte der

„Seine scharfe Beobachtungsgabe und sein politisches Verständnis

machten ihn zum natürlichen Sprachrohr der Jugend, deren Aufbruch

er in den 60er Jahren mitinitiierte und begleitete.“


Pr op h et u nd Pr ot a go ni st der Popku lt u r

kommt n ach M ai nz

BOB DYL AN

60er ihren Höhepunkt erreichten. Beim Newport Folkfestival 1965 sorgte

Bob Dylan schließlich für den Eklat, als er seine Gitarre elektrisch verstärkte

und damit den Folkrock begründete. Seine in Platten gepresste

Lyrik wurde zum Bestseller. Seitdem gilt Dylan als Prophet der populären

Kultur.

Seine Memoiren „Dylan’s Chronicles – Volume 1“ rangierten 19 Wochen

in der „The New York Times“-Bestsellerliste. Er wurde für seine „tief greifende

Bedeutung für die Populärmusik und Amerikanische Kultur“ mit

einem Pulitzer-Spezial-Preis ausgezeichnet.

Auletta über den Eurovision Song Contest, Major-Deals, Web 2.0,

ihre Heimatstadt Mainz und die neue CD „Auletta“.

? Habt ihr den Frust vom Bundesvision Song Contest schon bewältigt?!

! Welchen Frust? Es war ein cooler Abend für uns und wir hatten jede

Menge Spaß!

? Eure erste CD „Pöbelei und Poesie“ ist abgehakt, jetzt kommt die neue

CD „Auletta“. Was ist neu an der neuen CD?

! Wir haben viele unterschiedliche Stilelemente kombinieren können und

konnten uns musikalisch ausleben. Ein Album ist immer eine Momentaufnahme

und der Moment, in dem unser zweites Album entstanden ist, ist

stark geprägt von dem, was wir in dieser Zeit erlebt haben. Und wir hatten

so einige Erlebnisse ...

? Gibt es auf der neuen CD wieder Mainz-Bezüge?

! Klar, wir hängen an unserer Heimat und es gibt viele Momente, die uns

beim Hören der neuen Lieder an Mainz erinnern.

? Ihr habt ja einen recht erfolgreichen Start gehabt – einen Major-Deal und

unter anderem Auftritte bei „Rock am Ring“. Was sind denn eure Erfahrungen?

! Es gab wirklich viele schöne Erfahrungen, die wir machen durften, und

wir sind sehr glücklich, wie alles bisher verlaufen ist. Jetzt gilt es, noch eins

draufzusetzen!

Auletta neue CD

„Jetzt gilt es, noch eins draufzusetzen!“

Von Albert Hoehner

Auletta sind Alex (Gesang, Gitarre), Martin (Gitarre), Dan (Bass) und

Jusch (Schlagzeug) aus der Mainzer Oberstadt, die mit ihrem Indie-Rock

und deutschen Texten die Republik eroberten. Warum Auletta? „Im

Sommer 2006 reisten wir mit dem Rucksack durch Italien und sind unter

anderem in Auletta gelandet. Uns ist nichts Besseres eingefallen.“

2007 ging es als Band los. Beim Wettbewerb Emergenza erreichten Auletta

das Mitteleuropa-Finale. Im selben Jahr gewannen sie den Rockbuster-

Wettbewerb. Ende 2008 unterschrieben sie einen Major-Deal bei der EMI;

ihr erstes Album „Pöbelei & Poesie“. 2010 vertrat die Band Rheinland-Pfalz

beim Bundesvision Song Contest und belegte den 14. Platz. Eines ihrer

Highlights der noch kurzen Vergangenheit waren die Auftritte bei den

renommierten Festivals „Hurricane“ und „Rock am Ring“ und beim Southside

Festival ihre zweite CD „Auletta“.

T ER MI N

Mi. 2 2.0 6.

2 0:00 Uhr

Auletta

? „Glaubensfrage“ Major-Deal. Die einen stehen drauf, die anderen stehen

dem kritisch gegenüber. Wie ist das bei euch?

! Wir stehen drauf!

? Man sagt ja immer, die zweite CD sei die schwerste. Bei der ersten CD

kann man noch aus der gesamten kreativen Vergangenheit schöpfen, die

zweite CD muss in einem anderen Rhythmus bzw. Zeitabstand bewältigt

werden. Wie seht ihr das?

! Ja, das stimmt schon. Beim ersten Album konnten wir alles angefallene

Material mit einbeziehen und daher war recht schnell klar, was passieren

wird. Doch unter den ganzen Voraussetzungen, die wir uns geschaffen

haben, ist noch mehr Seele und Liebe in die neuen Lieder geflossen. Wir

sind sehr glücklich mit dem neuen Album.

? Das Internet spielt in der Selbstvermarktung der Gruppen eine immer

größere Rolle. Allerdings schätze Jan Delay zum Beispiel das Ganze kritisch

ein. Er meint, dass im Millionen-Online-Kosmos Aufmerksamkeit zu bekommen

doch relativ ist. Wie ist das bei euch?

! Das Internet ist vielleicht nicht mehr das Medium um Aufmerksamkeit zu

erregen oder „bekannt“ zu werden. Wir nutzen es vor allem, um in Kontakt

und ständigem Austausch zu bleiben.

? Ihr seid „bekennende Mainzer“. Fünf gute Gründe ein „Mainzer“ zu sein?!

! 1. Die Menschen und die Mentalität 2. Fastnacht 3. Mainz 05

4. Die Mainzer Mentalität 5. Onkel Willys Pub

www.frankfurter-hof-mainz.de www.frankfurter-hof-mainz.de

17


18

MATERIALSCHLACHT +++ MAINZER MINIPRESSEN-MESSE

+++ MUSEUMSNACHT +++ 3x KLINGELN +++ MISCHEN POSSIBLE II +++ KULTURSOMMER 2011 +++

CHRISTIANE RÖSINGER +++ ENDSTATION SEHNSUCHT +++ TIC-PREMIERE +++ VERFASSUNGSFEST

+++ SCHLOSSBIERGARTEN +++ ROCK AM RING +++ OPEN OHR +++ VAPIANO

GISBERT ZU KNYPHAUSEN

„Materialschlacht“: Kunstverein

Eisenturm trifft Walpodenakademie.

Anlass ist ein „stabiles Buch,

das der Lyriker Dr. Treznok in der

BuchkinderWerkstatt des Kunstvereins

Eisenturm Mainz e. V. gedruckt

hat. Violetta Vollrath zeigt „nicht

waschechte Bilder“, Christa Sturm

präsentiert Fotos, die „garantiert badewannentauglich“

sind (bis 8. Mai

Walpodenakademie). Infos: blog.

kunstzwerg.net +++ Die 21. Mainzer

Minipressen-Messe, die Internationale

Buchmesse der Kleinverlage

und Handpressen, präsentiert vom

2. bis 5. Juni am Rheinufer über 350

CH RISTIAN E RÖSI NGER

Kleinverlage und künstlerische

Buchverlage aus über 15 Ländern

mit Büchern, Druckgrafiken und

Zeitschriften. Infos: www.minipresse.de

+++ Mainzer Museumsnacht:

In diesem Jahr steht die Mainzer

Museumsnacht unter dem Motto

„Der Tag ist bunt – es leuchtet die

Nacht“. Zahlreiche Kulturinstitutionen

wie das Gutenberg-Museum

oder das Landesmuseum und freie

Initiativen öffnen am 18. Juni bis

spät abends ihre Pforten und bieten

ein besonderes Programmangebot.

+++ „Mischen Possible II“ heißt es

bis zum 23. Juni, wenn das Literatur-

Büro unter dem Motto des Kultursommers

2011, „Natürlich Kultur“

in Sachen Naturerleben, Ökologie,

Ernährung, Stadtlandschaften etc.

auf literarische Spurensuche geht.

Autoren 2011 sind u. a. Philippe

Djian, Karen Duve, Ulrich Holbein,

Volker Klüpfel und Michael Kobr,

Axel Hacke, Wiglaf Droste, Barbara

Peters und Georg Kreisler sowie

Christian Quadflieg. Am 22. Juni tritt

die Schriftstellerin und Singer-Songwriterin

Christiane Rösinger (Lassie

Singers, „Die Pop-Theoretikerin der

Single-Generation“) in den Kammerspielen

auf. Der „Standard“ aus Wien

bezeichnet sie als „die Knef des Pre-

kariats“. Ihr aktuelles Album „Songs

of L. and Hate“, mit Dylan- und

Cohen-Anleihen satt versehen, verzichtet

gänzlich auf Erbauungs- und

Beschönigungsfloskeln und erzählt

in Moll und in herzerweichenden Lyrics

von einer Casting-Gesellschaft,

die nur noch in Gewinner und

Verlierer unterscheidet. „Selten war

Melancholie schöner“. Infos: www.

literaturbuero-rlp.de +++ Endstation

Sehnsucht von Tennessee Williams.

Sein pulitzerpreisgekrönter Klassiker

konfrontiert ein untergehendes

Großbürgertum mit der nach

oben drängenden Arbeiterschicht.

Premiere am 9. Juni, Inszenierung:

Christoph Mehler, Kleines Haus.

Infos: www.staatstheater-mainz.

com +++ Uraufführung: „Eine Fahrt

ans Mittelmeer“ von Fiston Nasser

Mwanza. Ein junger Mann will aus

einem afrikanischen Land ausreisen,

um auf der anderen Seite des

Ozeans seine Zukunft zu suchen. Für

„Eine Fahrt ans Mittelmeer“ erhielt

der junge kongolesische Autor beim

Wettbewerb „Text trifft Regie 2010“

des Staatstheaters Mainz und UniT

Graz den Preis für das beste Stück.

WIGLAF DROSTE

19. Juni. TiC Werkraum. Infos: www.

staatstheater-mainz.com +++

„Essen, Trinken, Reden“ heißt es ab

Mitte Mai, wenn die Mannschaft

der Cocktail-&-More-Bar Pourist

(Rheinstr./Ecke Heugasse) täglich

von 12 bis 24 Uhr den Schlossgarten

bewirtet. Genauer Eröffnungstermin

und Infos: www.pourist.de +++

Von Kings of Leon über Coldplay,

Mando Diao, Danzig bis We are

Scientis u. v. a. sind vom 3. bis 5. Juni

bei Rock am Ring auf dem Nürnburgring

wieder die Spitzenbands aus

dem Indie-, Hard- und Heavybereich

versammelt. Infos: www.rock-amring.com

+++ Demokratie: Am 18.

Mai findet wieder das Verfassungsfest

im Landtag statt, wo zahlrei-

ROCK AM RI NG

che Landtagsinstitutionen und

-fraktionen sowie Vereinigungen

ihre Arbeit vorstellen. +++ 37. OPEN

OHR Festival – Motto: „Rien ne va

plus – Nichts geht mehr“. Line-Up

u. a.: Dendemann, Bandista, Nosliw,

Habanot Nechama, Mardi Gras.bb,

Ladi6 und der Neu-Berliner, Ex-Hamburger

mit Local-Hero-Wurzeln im

Rheingau Indie-Singer-Songwriter

Gisbert zu Knyphausen. Infos: www.

openohr.de +++ Elektronische Beats

ohne Grenzen: Die Nature One 2011,

Europas größtes Rave-und Dance-

Festival (ca. 50.000 Besucher) auf

der ehemaligen Raketenbasis Pydna

in Kastellaun/Hunsrück, präsentiert

u. a. Adam Beyer, Anthony

Rother, Dave Clarke, Dominik

Eulberg, Monika Kruse, Paul van

Dyk, Sven Väth, Tiefschwarz,

Tom Novy, Turntablerocker. Die

heimischen Farben vertreten:

Butch – Resident DJ vom 50

Grad und Enfant terrible Taucher

alias Ralph Armandt Beck

mit seiner Adult-Music-Performance.

5. bis 7. August. Infos:

www.natureone.de

Albert Hoehner

TAUCH ER


Sicher ohne

Atomkraft.

Seit 2008 verzichten wir auf den Vertrieb von Atomstrom und versorgen

trotzdem über eine Million Menschen zuverlässig mit Energie.

Aufgrund der mit Kernkraft verbundenen Risiken setzen wir konsequent

auf den Ausbau regenerativer Energien und Ökostrom. Dass wir diesen

Weg gehen können, dafür möchten wir Ihnen, unseren Kunden, danken.

HSE_AntiAtomkraft_185x130_FrankfurterHofMainz_39L 1 20.04.11 17:17

������� ����������� �������� ��������������������

����������������������

������� ���������

��������������������������������

�������������������������������������

������������� � �������� � ��

������������������������������������������������

������������������

����������������������������

����������������������

SA., 2. JULI 2011, 20 UHR

Loreley-Freilichtbühne – St.Goarshausen Einlass: 18.30 Uhr

Tickethotline 0 18 05-280 191 sowie an allen bekannten VVK-Stellen

(0,14 EUR/Min. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 EUR/Min.)

Örtlicher Veranstalter: First Act GmbH & Co. KG

Tourneeveranstalter: Bucardo Kunst- und Kulturproduktionen GmbH L I V E E N T E R T A I N M E N T

NABUCCO

Der Opern-Welterfolg von Giuseppe Verdi

��������������������������������������

�������������������������������������������������������

19. + 20. August 2011

Loreley Freilichtbühne

�������������������������������������

Loreley Ticket-Hotline 01805-280191

Tickets bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und den Tourist-Infos in St. Goarshausen und St. Goar.

������������������������� präsentiert

����������������

��������������������

mit über 3OO Mitwirkenden

am

������������

����������������������

����������������

im UNESCO Weltkulturerbe

Oberes-Mittelrheintal

Einlass ab ����������· Beginn ���������

Ticket-Hotline ������������

(0,14 €/Min aus dem Deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise max. 0,42 € / Minute)

FÜR DICH IMMER NOCH FANTA SIE

TOUR 2011

WWW.DIEFANTASTISCHENVIER.DE TICKETS UNTER WWW.FOURARTISTS.COM . TICKETHOTLINE: 01805 - 44 70 44 (14 CENT/MIN. AUS DEM DT. FESTNETZ. MOBILFUNK MAX. 42 CENT/MIN.)

Sa., 10. Sept. 2011

19.30 Uhr

Einlass ab 17.30 Uhr

Loreley-Freilichtbühne – St.Goarshausen

Tickethotline 0 18 05-280 191 sowie an allen bekannten VVK-Stellen

(0,14 EUR/Min. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 EUR/Min.)

Loreley-Freilichtbühne – St.Goarshausen

Tickethotline 0 18 05-280 191 sowie an allen bekannten VVK-Stellen

(0,14 EUR/Min. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 EUR/Min.)

���������������������

[www.frankfurter-hof-mainz.de]

19


ANZ 2

www.unterhaus-mainz.de

TEL :06131/232121

20[ ]

MAI 2011

Vorverkauf läuft!

Öffnungszeiten Vorverkauf:

MO-FR: 11–14 Uhr / 16.30–18.30 Uhr

telefonische Kartenreservierung:

MO-FR: 12–14 Uhr / 17–18.30 Uhr

Vorstellungsbeginn: 20 Uhr

UNTERHAUS

1. – 4.5. / KURT KRÖMER

6. & 7.5.

DÜSSELD. KOM(M)ÖDCHEN

“SUSHI. EIN REQUIEM”

Der aktuelle Kabarett-Komödien-Kracher

7.5. / Frankf. Hof: TOBIAS MANN

10.5. /MING CHENG singt Dietrich

Hommage an Marlene zum 100.

11.5. / letzte Vorstellung im unterhaus:

PAUSE & ALICH: “DURCHSTARTEN!”

Das aktuelle Kabarett-Programm

12. & 13.5. / RICHARD ROGLER

“STIMMUNG!” • Das aktuelle Kabarett-Solo

14. & 15.5. / Bayrisch Comedy & Kabarett:

“HERBERT & SCHNIPSI”

“WEIL MIR UNS NET GENIERN!”

16. & 17.5. / ROLF MILLER

“TATSACHEN!” • Das aktuelle Kabarett-Solo

18.5. / ANKA ZINK

“SEXY IST WAS ANDERES!” • Kabarett-Solo

19. – 21.5. / KLAUS HOFFMANN

“DAS SÜSSE LEBEN 2” • Konzert 2011

22.5. / SVEN HIERONYMUS

Das Comedy-Solo incl. Saison-Rückblick

23. – 25.5. / VINCE EBERT

“FREIHEIT IST ALLES.” • Solo-Kabarett

26.5. / WILFRIED SCHMICKLER

“WEITER!” • Das neue Kabarett-Solo

27. & 28.5. / Comedy & Percussion:

TRUDE träumt von AFRIKA

“BÜGELFREI IN DIE UMLAUFBAHN”

29. – 31.5. / Kabarett:

FLORIAN SCHROEDER

“DU WILLST ES DOCH AUCH!” Update 2011

UNTERHAUS

IM UNTERHAUS

3. & 4.5.

HANNES RINGLSTETTER

“MEINE VEREHRUNG!” • Musik-Kabarett

6. & 7.5. / EHNERT VS. EHNERT

“Küß langsam!” • Billiger als Paar-Therapie

10. & 11.5. / HEINO TRUSHEIM

“HÖHEPUNKTE!” • Das neue Solo

12. – 14.5. / EVA EISELT

“Geradeaus im Kreisverkehr” • Kabarett

16. – 21.5. / Comedy & Kabarett:

WILDE WOCHE – JUNGE WILDE

2 Karten nehmen – eine bezahlen!!!

16.5.: TILMAN BIRR

17.5.: MARKUS BARTH

18.5.: EL MAGO MASIN

19.5.: “SPIDER” KRENZKE

20.5.: MAX UTHOFF

21.5.: DAVID WERKER

23.5. / SCHULTHEATER

24.5. / Chanson-Kabarett:

ZU ZWEIT • “ICH WAR’S NICHT!”

25.5. / “Wenn die Konten Trauer tragen”:

“HERR HEUSER vom Finanzamt”

26. – 28.5. / H.G.BUTZKO

“VERJUBELT!” • Das neue Kabarett-Solo

30.5. / SCHULTHEATER

KINDERTHEATER

SO, 8.5. / 11 Uhr / Figurentheater ab 5:

PROFESSOR HUMBUG und der

Sparlampenleuchtstoffröhrendiodenfisch

MAINZER FORUM-THEATER UNTERHAUS

MÜNSTERSTR. 7 · 55116 MAINZ

Al Jarreau

07. Juli 2011

03.05. Mathias Eick

04.05. Susana Baca

06.05. Dominic Miller

06.05. The Disco Boys

08.05. Bonobo [Ninja Tune]

08.05. Andy McKee (Staatstheater Darmstadt)

10.05. Jarabe de Palo

13.05. hr-Bigband meets Bad Plus

15.05. Vincent Klink, Wiglaf Droste und

Patrick Bebelaar

16.05. Larry Carlton Trio

17.05. Tino Hanekamp

20.05. Martin Grubinger (darmstadtium)

21.05. [’pro:c-dur]

24.05. Steffen Möller

26.05. Axel Hacke & Giovanni di Lorenzo

(Staatstheater Darmstadt)

04.06. René Marik (darmstadtium)

11.06. Zirkus Liberta

14.06. Oscar D‘León

16.06. Hercules and Love Affair

21.06. Portugal. The Man

05.07. Ziggy Marley

14.07. Jennifer Rostock

23.07. Silje Nergaard unplugged

09.09. Organic Disco

15.09. Rolf Miller

16.09. Bernhard Hoecker

17.09. Stouxingers

Berrogüetto

23.09. DESIGN: FORMALIN.DE

CENTRALSTATION/IM CARREE/DARMSTADT

TICKETS ZUM AUSDRUCKEN

WWW.CENTRALSTATION-DARMSTADT.DE

HOTLINE: (0 61 51) 3 66 88 99

RMV-KOMBITICKET: WWW.ZTIX.DE/RMV

ANZ 2

www.unterhaus-mainz.de

TEL :06131/232121

JUNI 2011

Vorverkauf läuft!

Öffnungszeiten Vorverkauf:

MO-FR: 11–14 Uhr / 16.30–18.30 Uhr

telefonische Kartenreservierung:

MO-FR: 12–14 Uhr / 17–18.30 Uhr

Vorstellungsbeginn: 20 Uhr

UNTERHAUS

1.6.

Deutscher Kleinkunstpreis 2005 & 2008

HAGEN RETHER

“LIEBE – Update 2011”

Kabarett: Friede. Freude. Pustekuchen.

2. – 4.6.

Deutscher Kleinkunstpreis 1994

MATTHIAS DEUTSCHMANN

“DEUTSCHE, WOLLT IHR EWIG LEBEN?”

Das neue Kabarett-Solo

6. – 11.6.

Deutscher Kleinkunstpreis 1997

LARS REICHOW

“DAS BESTE FÜR MAINZ!”

Brillantes Musik-Kabarett – alles drin!!!

UNTERHAUS

IM UNTERHAUS

2. – 4.6.

Deutscher Kleinkunstpreis 2011

ULAN & BATOR

“WIRRKLICHKEIT”

Absurd-abgedrehtes Komik-Kabarett

9. & 10.6.

SEBASTIAN PUFPAFF

“WARUM!”

Das 1. Kabarett-Solo

KINDERTHEATER

SO, 5.6. / 11 Uhr

VERTRIXT NOCHMAL!

Witziges Zauberspektakel

von und mit FRIEDER FIZZ

für Kids von 4 – 10 und ihre Eltern

SWR SOMMERFESTIVAL

FR 10.6. / 19 Uhr / Zollhafen Mainz

SWR 3 COMEDY mit

ANDREAS MÜLLER

& CHRISTOPH SONNTAG

& SASCHA ZEUS

& MICHAEL WIRBITZKY

SA 11.6. / 19 Uhr / Zollhafen Mainz

SWR 1: JOE COCKER

SA 11.6. / 19 Uhr / Zollhafen Mainz

SWR 4: MAX GREGER

SUMMER IN THE CITY

SO 19.6. / 19 Uhr / Zitadelle Mainz

CHICAGO

SA 25.6. / 19 Uhr / Volkspark Mainz

BOB DYLAN

MI 29.6. / 19 Uhr / Volkspark Mainz

ZZ TOP

FR 1.7. / 19 Uhr / Zitadelle Mainz

HUBERT VON GOISERN

SO 3.7. / 19 Uhr / Zitadelle Mainz

TILL BRÖNNER

SA 23.7. / 19 Uhr / Zitadelle Mainz

LA BRASS BANDA

alle Infos unter:

www.frankfurter-hof-mainz.de

MAINZER FORUM-THEATER UNTERHAUS

MÜNSTERSTR. 7 · 55116 MAINZ


Mi. 04.05.

Do. 05.05.

Sa. 07.05.

Sa. 07.05.

So. 08.05.

20:00 Uhr

20:00 Uhr

20:00 Uhr

20:00 Uhr (Kloster Eberbach

im Rheingau)

20:00 Uhr

ROCK

PAUL CARRACK & BAND „A DIFFERENT HAT“-TOUR

Support: Lisbee Stainton

Paul Carrack ist eine Institution in der internationalen

Musikszene. Nun hat er sich einen lebenslangen

Traum erfüllt und eine Aufnahme mit dem Royal

Philharmonic Orchestra produziert. Auf der Tour

wird es Auszüge aus dem neuen Album zu hören

geben. Allerdings ohne Orchester, aber ansonsten

mit der gewohnt druckvollen Interpretation seiner

Der Reiseleiter im Ernährungsdschungel

Ihr Reiseleiter im Ernährungsdschungel live on

stage – Patric Heizmanns furiose Show zwischen

Comedy, Kabarett und Gesundheitscoaching: beste

Unterhaltung mit hohem Nutzwert.

Hits, seiner rockigen und souligen Titel eines umfangreichen

Repertoires.

Im Vorprogramm kommt mit Lisbee Stainton eine

21-jährige Sängerin und Songschreiberin aus London,

die von den britischen Kritikern bereits hoch

gelobt und mit Katie Melua verglichen wird.

Eintritt: VVK 25,– / AK 30,– e

INFOTAINMENT

PATRIC HEIZMANN „ICH BIN DANN MAL SCHLANK“ – LIVE!

Tobias Mann, unermüdlicher Wanderer zwischen

Kabarett- und Comedy-Welt, Pointensprengmeister,

Verbalsprinter, Spaßrocker, Nonsensbarde und neue

Humorgeheimwaffe des WDR-Fernsehens („Mann

an Bord“, „Fun(k)haus“), präsentiert sein brandneues

Programm! Der musikalische Humorwerker

Seine Vorträge entwickelten sich zu Shows, er publiziert

Ernährungshörbücher und wird als Experte

eingeladen. Sein Buch-Debüt „Ich bin dann mal

schlank“ avancierte zum Bestseller.

Eintritt: VVK 15,– bis 23,– e

MUSIK-COMEDY

TOBIAS MANN DURCH DEN WIND. UND WIEDER ZURÜCK

„OFFIZUM NOVUM“

JAN GARBAREK & HILLIARD ENSEMBLE

Mit „Officium“ und „Mnemosyne“ schufen Jan

Garbarek und das Hilliard Ensemble Werke, die

gleichzeitig die Jazz-, Klassik- und Popcharts

erklommen. Ihre Platten und Konzerte wurden

zu Ereignissen, die die Zuhörer von Europa über

In der Mathematik der Anna Depenbusch geht es

um Liebe und Beziehungen. Anna komponiert, textet

und produziert ihre Lieder selbst. In ihrer Musik

begibt sich Anna Depenbusch auf die Suche nach

einer Formel und kombiniert dabei unterschiedliche

Musikstile. Neben klassischen Balladen zeigt uns die

stürzt sich u.a auf die Frage, was aus Superhelden

ohne ihre Psychosen geworden wäre? Innenausstatter?

Klavierstimmer? Oder einfach Helden, die

nicht ganz so super sind.

(in Kooperation mit dem unterhaus Mainz)

Eintritt: VVK 16,– / AK 19,– e

» Seite 11

Amerika bis nach Fernost genauso anrührten wie

unzählige Musikkritiker, die ein völlig neuartiges

Musikerlebnis beschrieben.

Eintritt: VVK 20,– / 30,– /

35,– / 40,– e

SINGER-SONGWRITERIN

ANNA DEPENBUSCH DIE MATHEMATIK DER ANNA DEPENBUSCH

» Seite 10

» Seite 6

Künstlerin, wie vielseitig ihre Musik und ihre Lieder

sind – sie mischt Disco-Beats und Polka-Rhythmen,

Country-Klänge, Chansons und Zirkusmusikelemente,

Streichquartett und großes Orchester.

Eintritt: VVK 16,– / 18,– / 20,– / 24,– e

» Seite 12

( A l l e a n g e g e b e n e n P r e i s e i m V o r v e r k a u f z z g l . V V K - G e b ü h r )

[Alle Künstler, alle Videos! www.frankfurter-hof-mainz.de] 21


Di. 10.05.

Mi. 11.05.

Do. 12.05.

Fr. 13.05.

Fr. 13.05.

Sa. 14.05.

Fr. 20.05.

T E R M I N A L

M a i | J u n i 1 1

22 [ ]

20:00 Uhr (Rheingoldhalle)

20:00 Uhr

20:00 Uhr

20:00 Uhr

20:00 Uhr (Rheingoldhalle)

20:00 Uhr

20:00 Uhr

INFOTAINMENT

DR. ECKART VON HIRSCHHAUSEN „LIEBESBEWEISE“

In seinem Erfolgsprogramm „Glücksbringer“ half

Dr. Eckart von Hirschhausen dem Glück des Einzelnen

auf die Sprünge. Jetzt untersucht Deutschlands

witzigster Arzt das Glück im Miteinander.

Fürs Publikum soll es ein Abend voller Höhepunkte

aus allen bisher erschienenen Büchern werden.

Mit gewöhnlichen Lesungen hat diese Veranstal-

Eine Operation am offenen Herzen.

(in Kooperation mit dem unterhaus Mainz)

Eintritt: VK 12,– / 14,– / 16,– /

19,– / 23,– / 27,– / 31,– e

LESUNG

VOLKER KLÜPFEL & MICHAEL KOBR BEST OF KLUFTI

LESUNG

AXEL HACKE DAS BESTE AUS ALLER WELT

Seit mehr als zwanzig Jahren schreibt Axel Hacke

seine legendär beliebten Kolumnen für das Magazin

der Süddeutschen Zeitung.Die Texte sind in bisher

vier Büchern zusammengefasst erschienen. Seine

Bücher, zu denen mehrere Bestseller („Der kleine

We Will Rock You! Greatest Hits of 60s & 70s Live!

The Stags um den Frontmann Harald Strutz spielen

die klassischen Rocksongs der 60er und 70er Jahre!

Wie u.a. „All Right Now“, „Proud Mary“, „Satisfaction“,

„Venus“, „Jumpin’ Jack Flash“, „Born To Be

Wild“, „You Really Got Me“, „Mighty Quinn“ usw.

» Seite 7

tungen aus Krimi und Comedy nicht viel gemein.

(in Kooperation mit dem Mainzer LiteraturBüro)

Eintritt: VVK 12,– / AK 15,– e

» Seite 8

Erziehungsberater“, „Der kleine König Dezember“)

gehören, wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt.

(in Kooperation mit dem Mainzer LiteraturBüro,

präsentiert von SWR3)

Eintritt: VVK 13,– / AK 16,– e

ROCK / POP

THE ROCKIN’ STAGS MIT HARALD STRUTZ / THE FLOWERPOWER MEN

SINGER-SONGWRITER

RAINHARD FENDRICH LIVE MIT BAND „MEINE ZEIT“

Früher feierte er große Erfolge mit Titeln wie „Macho

Macho“ und schrieb damit u. a. über Themen,

über die er sich heute nicht mehr den Kopf zerbrechen

kann, sagt er. Seine Prioritäten als Künstler

und Mensch haben sich geändert. Fendrich will

anecken, polarisieren, provozieren und vor allem

Das neue Album unter dem Titel „Rockstar“

präsentiert rockige Songs mit charakterstarken

Mundart-Texten. Erneut überrascht der Künstler

dabei mit seiner ungezwungenen und dennoch auf

den Punkt kommenden Art, die bereits eines der

vielen Erfolgsgeheimnisse der bayrisch-europäi-

» Seite 8

Mal gefühlvoll, mal fetzig präsentieren sich die

Flower Power Men mit den Hits der Beatles, Stones,

Monkees, Pink Floyd und vielen anderen.

Eintritt: VVK 10,– e

» Seite 10

zum Nachdenken anregen. Fendrich 2011

charmant, humorvoll und auch bissig, will den

Finger in die „Wunden unserer Gesellschaft“ legen.

(präsentiert von SWR1)

Eintritt: VVK 15,– / 18,– / 19,– /

25,– / 34,– / 40,– / 46,– e

» Seite 12

ROCK

STEFAN DETTL LABRASSBANDA-MUSIKER BESCHREITET „ROCKSTAR“-SOLOPFADE

Ein amüsanter China-Crashkurs, in dem der Autor ein

ziemlich anderes, viel lustigeres China-Bild zeichnet,

als man es aus den deutschen Medien kennt.

Die Erlebnisse einer dreimonatigen Reise hat

Schmidt in dem Bestseller-Buch „Allein unter

1,3 Milliarden. Eine chinesische Reise von Shanghai

nach Kathmandu“ aufgeschrieben. Aus seiner

( A l l e a n g e g e b e n e n P r e i s e i m V o r v e r k a u f z z g l . V V K - G e b ü h r )

schen Pop-Tanzband LaBrassBanda ist, die mit ihrer

Mischung aus traditioneller Blasmusik, Pop-Anleihen

und Funk-Rhythmik weit über Süddeutschland

erfolgreich sind.

Eintritt: VVK 19,– / AK 23,– e

LESUNG

CHRISTIAN Y. SCHMIDT “BLIEFE VON DLÜBEN”- DIE CHINA-BÜCHER

„Bliefe von dlüben“-Kolumne in der Titanic

hat er ein ganzes Buch gemacht, das viel mehr

enthält als nur die gesammelten Kolumnen.

(mit freundlicher Unterstützung des

Kultursommers Rheinland-Pfalz)

Eintritt: VVK 10,– / AK 13,– e

» Seite 10

» Seite 9


Sa. 21.05.

Do. 26.05.

So. 29.05.

Sa. 04.06. /

So. 05.06.

Sa. 18.06. /

Sa. 02.07.

Mi. 22. 06.

Mi. 22.06.

20:00 Uhr

20:00 Uhr

11:00 Uhr Matinee

jeweils

20:00 Uhr

jeweils

19:30 Uhr

ab 18:00 Uhr (Innenhof

Schott Music Weihergarten)

20:00 Uhr

LATIN

LATIN EXPLOSION MIT RITMOVIDA ORCHESTRA

5 Jahre Salsa-Studio Ritmovida

Pünktlich zum fünfjährigen Jubiläum präsentiert

das Salsa-Studio Ritmovida seine eigene Band. Die

elf Musiker vom „Ritmovida Orchestra“ sind heiß

LESUNG

GEORG KREISLER UND BARBARA PETERS LESEN:

„Anfänge“ und „Zufällig in San Francisco“.

Ein Querschnitt

Im Buch „Anfänge“ fängt Georg Kreisler alles Mögliche

an, kommt aber nicht weit. Kurz nach dem

Anfang bricht er ab. So beginnt er einen Krimi, eine

Biografie, eine Sexualkunde, einen Brief an den Verleger

und vieles mehr. „Zufällig in San Francisco“

NEUE MUSIK

LJNMX3

LJNMx3 – das kryptische Kürzel steht für drei

Landesjugendensembles für Neue Musik, die

u. a. Werke von Theo Brandmüller, Johannes K.

Hildebrandt, Robert HP Platz, Gerhard Stäbler

und Mario Wiegand präsentieren. Neben dem

MUSIK-COMEDY

WILLY ASTORS TONJUWELEN

Willy Astor, ein „Mundwerker“ der alten Schule,

aufgewachsen mit Heinz Erhard, Rudi Carrell und

Otto Waalkes (den er heute zu seinen Freunden

zählt), ist schon lange kein süddeutsch-bayrisches

Phänomen mehr – seine zahlreichen Fans findet

Der Abschlussjahrgang 2011 führt unter der

Leitung von Kanella Baleka das Musical „Flora, die

rote Gefahr“ von John Kander und Fred Ebb auf

(von denen u.a. auch die Musicals „Cabaret“ und

„Chicago“ stammen). Das Musical spielt in den

30er Jahren in New York vor dem Hintergrund der

T E R M I N A L

M a i | J u n i 1 1

darauf, die unglaubliche Energie ihrer Latin Music

live wiederzugeben.

(in Kooperation mit Salsa-Studio Ritmovida)

Eintritt: VVK 18,– / AK 22,– e

präsentiert er zusammen mit Barbara Peters

zum ersten Mal Gedichte, die er auf keinen Fall

vertonen möchte, und erklärt das in Prosa.

(in Kooperation mit dem Mainzer LiteraturBüro)

Eintritt: VVK 20,– / AK 24,– e

» Seite 13

» Seite 9

JugendEnsemble Neue Musik Rheinland-Pfalz/

Saarland werden die Ensembles aus Niedersachsen

und Thüringen zum ersten Mal zusammenarbeiten

und präsentieren nun ihre Ergebnisse.

(Reihe Avance. Künstler. Leitung: Achim Heidenreich)

(in Kooperation mit dem Landesmusikbeirat)

Eintritt: 5,– e (erm. 2,50 e)

man von Garmisch bis Berlin, von Wien bis nach Basel.

Seit 25 Jahren bastelt, hämmert, reimt, hip-hopt

und spielt der Münchner „Feingeist der brillanten

Formulierung“ und „geniale Sprachjongleur“ seine

Wortwerke.

(in Kooperation mit S-Promotion)

Eintritt: VVK 23,– / AK 28,– e

» Seite 11

TANZ

DANCE & ARTS ACADEMY OF THE PERFORMING ARTS PRÄSENTIERT

„FLORA, DIE ROTE GEFAHR“

INDISCHES TANZTHEATER

CHHAU-CHHAU–MASKENTANZTHEATER U.A.

Ab 18.30 Vorprogramm, ind. Snacks und Getränke

CHHAU-CHHAU-Maskentanztheater

Pandit Gopal Dubey & Troupe/ Ensemble

Eine Kombination aus Volks-, Stammes- und martialischen

Elementen mit Aspekten des klassischen

indischen Tanzes.

Einziger Auftritt des Ensembles in Deutschland!

PREMIERE

AULETTA PREMIERE NEUES ALBUM

Auletta vermitteln in ihren Songs positives Lebensgefühl,

Unangepasstheit und den Mut, Neues

zu entdecken. Nach ihrer Debüt-LP „Pöbelei und

» Seite 13

Wirtschaftskrise, aber natürlich geht es hier wie in

jedem guten Stück auch um die Liebe, Prüfungen

des Lebens und – einen Apfel.

Musical von John Kander und Fred Ebb

Infos: www.dance-arts.de

Eintritt XX,– e

(Bei schlechtem Wetter wird Ersatzspielort noch

bekanntgegeben)

Veranstalter: DIG Mainz

Eintritt: 14,– / erm. und DIG-Mitglieder: 10,– e�

(Abendkasse und VVK durch Frankfurter Hof,

Mainz) Kinder bis 14 J. frei.

» Seite 13

Poesie“ stellen die bekennenden Mainzer jetzt ihr

neues Album vor. Anschließend School’s Out Party

Eintritt: 10,– e

» Seite 11

( A l l e a n g e g e b e n e n P r e i s e i m V o r v e r k a u f z z g l . V V K - G e b ü h r )

[Alle Künstler, alle Videos! www.frankfurter-hof-mainz.de] 23


› V O R S C H A U

Fr. 10.06. Nordmole/Zollhafen

„SWR3 Comedy Live“

mit Andreas Müller, Christoph Sonntag,

Michael Wirbitzky und Sascha Zeus

Sa. 11.06. Nordmole/Zollhafen

JOE COCKER Open-Air

2011

So. 12.06. Nordmole/Zollhafen

MAX GREGER

feiert 85. Geburtstag. Mit seinen Gästen:

HUGO STRASSER und PETER KRAUS

Begleitet von der SWR BIG BAND

So. 19.06. Zitadelle

CHICAGO Sa. 25.06. Volkspark

Mi. 29.06. Zitadelle BOB DYLAN

MNOZIL BRASS Mi. 29.06. Volkspark

Do. 30.06. Zitadelle

ZZ TOP

CANDY DULFER

Fr. 01.07. Zitadelle

HUBERT VON GOISERN

Sa. 02.07. Zitadelle

IGUDESMAN & JOO

So. 03.07. Zitadelle

TILL BRÖNNER

Sa. 09.07. Frankfurter Hof

HAZMAT MODINE

Di. 12.07. Zitadelle

PAUL SIMON

Do. 14.07. Nordmole/Zollhafen

JAMIROQUAI

Fr. 15.07. Open-Air Nordmole/Zollhafen

DEEP PURPLE & ORCHESTRA

Special Guest: The Kordz

Sa. 23.07. Zitadelle

LABRASSBANDA

Mi. 27.07. Frankfurter Hof

JOHN CALE

Alle Verstaltungen Beginn 19:00 Uhr. (außer 09.07. Hazmat Modine,

12.07. Paul Simon, 27.07. John Cale Beginn 20:00 Uhr).

Einlass jew. 1½ Stunden vor Konzertbeginn

Fr. 10.06. 19:00 Uhr SWR3 SOMMERFESTIVAL

Nordmole/Zollhafen

„SWR3 COMEDY LIVE”

mit Andreas Müller, Christoph Sonntag,

Michael Wirbitzky, Sascha Zeus

Extensives Lachmuskeltraining mit gleich vier SWR3-Star-Comedians

gibt es im Rahmen des SWR-Sommerfestivals in der Nordmole

am Zollhafen: Stimmenimitator Andreas Müller, das SWR3-

Morningshow-Duo Sascha Zeus & Michael Wirbitzky sowie Kabarettist

Christoph Sonntag stehen ab 19 Uhr auf der Live-Bühne.

Sa. 11.06. 19:00 Uhr SWR1 SOMMERFESTIVAL

Nordmole/Zollhafen

JOE

COCKER

„Live 2011“

Noch immer zählt seine Stimme zu den besten „weißen“ Stimmen

überhaupt. „Kann sein legendärer Woodstock-Schrei, dieses tierische,

die Schmerz- und Hörgrenzen testende Brüllen aus Sehnsucht,

Erwartung, Lust und Selbsthass übertroffen werden?“, fragt

die FAZ und stellt sofort bewundernd fest: „Er kann. Gut 40 Jahre

älter, stößt dieser Mann ihn so viel länger, einschneidender und

mitreißender aus, als sänge er zum ersten Mal. Tatsächlich:

Manche Dinge ändern sich nie.“ Und sie werden sogar immer

besser. So wie Joe Cocker!


So. 12.06. 19:00 Uhr SWR4 SOMMERFESTIVAL

Nordmole/Zollhafen MAX GREGER FEIERT 85. GEBURTSTAG

Mit seinen Gästen: HUGO STRASSER

und PETER KRAUS

Begleitet von der SWR BIG BAND

So. 19.06. 19:00 Uhr

Zitadelle

CHICAGO

Sa. 25.06. 19:00 Uhr

Volkspark

BOB

DYLAN

Open-Air

Prophet und Protagonist der Popkultur.

Bedeutendster Interpret der Rock-Ära

Bob Dylan gilt ohne Zweifel als wichtigster einzelner

Interpret der Rock-Ära, als Inkarnation einer Gegenkultur

und Songschreiber des Jahrhunderts. Der

Ausnahmekünstler bedeutet „für die Popmusik das

Gleiche wie Einstein für die Physik“, schrieb das US-

Nachrichtenmagazin Newsweek. Die zahlreichen

Grammy-Auszeichnungen, auch für sein Lebenswerk,

dokumentieren die globale Wirkung dieses

genialen Singer-Songwriters. Der Wegbereiter der

Folk- und Rockmusik, dessen Gesamtauflage mehr

als 110 Millionen Tonträger beträgt, spielt Ende Juni

zwei Open-Air-Konzerte in Mainz und Hamburg.

85 Jahre „Max am Sax“ – das sind 85 Jahre gelebte

deutsche Musikgeschichte. Sein Lebenselixier, wie er die

Musik bezeichnet, treibt ihn stetig weiter an und lässt ihn

nicht ans Aufhören denken: „Wenn wir die Bühne betreten

und der Applaus aufbrandet, sind die Wehwehchen

wie weggeblasen.“

Als „Swing Legenden“ standen sie in den letzten Jahren

schon oft gemeinsam auf der Bühne, doch diese Tournee

steht ganz im Zeichen des 85. Geburtstags und

des Schaffens von Max Greger.

Die stilistische Bandbreite, der stark funk-orientierte Band sucht

ihres gleichen. Über 100 Millionen Alben wurden seit „Chicago

Transit Authority“ verkauft, die insgesamt 21 US-Top-10-Singles

hervorbrachten. 25 von 30 Chicago-Alben erreichten US-Platin,

die Band wurde mit einem Grammy ausgezeichnet und gilt als

einzige US-Band, die mehr als vier Jahrzehnte lang ihre Alben in

den Top 40 platzieren konnte.

[www.frankfurter-hof-mainz.de] 25


Mi. 29.06. 19:00 Uhr

Zitadelle

MNOZIL BRASS

„Blofeld“

Es gibt im Moment wohl keine Musikergruppe, die sich so auf

die Geheimnisse des Musiktheaters verschworen hat wie Mnozil

Brass. Sie sind die Einzigen, die ihr eigenes Orchester, Ballett,

Chor und Solisten-Ensemble sind. Alles zur selben Zeit. Die Sieben

von Mnozil Brass schaffen das scheinbar mühelos.

Mi. 29.06. 19:00 Uhr

Volkspark

ZZ TOP

Mit Bärten, Blues und Boogie auf Tournee

Bärte, Blues und Boogie sind ihre Markenzeichen, Texas ihre

Heimat. ZZ TOP, die kleinste Bigband der Welt, präsentiert ihre

Show mit allen Hits und Bestsellern ihrer 13 vergoldeten Alben.

Do. 30.06. 19:00 Uhr

Zitadelle

CANDY DULFER

Was die niederländische Künstlerin auf ihrem Altsaxophon virtuos

vollbringt, ist eine Mischung aus Funk und Jazz, ist energiegeladen

und sorgt von Anfang an für Party-Stimmung.

Darmstädter Echo: „Candy Dulfer serviert ein rhythmisches Menü

aus Pop, Soul und Jazz ...Voll Energie oder eher entspannende

Melodien“. Prince gesagt hat: „When I Need Sax, I Call Candy.”

26 [ ]

Fr. 01.07. 19:00 Uhr

Zitadelle

HUBERT

VON

GOISERN

Open-Air

Eineinhalb Jahre nach seinem letzten Konzert in Bad Ischl geht

Hubert von Goisern wieder auf Tournee. Und diesmal wird die

Bühne zum musikalischen Labor: Denn neben seinen bekannten

Klassikern in ungewohntem Gewand präsentiert der Pionier der

alpinen Weltmusik live erstmals seine neuen Songs aus dem im

Spätsommer erscheinenden zwölften Studioalbum „Haut und Haar“.

Sa. 02.07. 19:00 Uhr

Zitadelle

IGUDESMAN

& JOO

Open-Air

Der Violinist Aleksey Igudesman und der Pianist Richard Hyung-ki

Joo belegen, dass man virtuose Darbietungen und Komik exzellent

miteinander verbinden kann. Die beiden Musiker und Komiker

entfachen ein echtes Feuerwerk an vorder- und hintergründigen

Gags mit viel schwarzem Humor rund um die klassische

Musik (und um Musiker).

So. 03.07. 19:00 Uhr

Zitadelle

TILL BRÖNNER

Open-Air LIVE 2011

Vierfacher Echo-Gewinner, Grammy-Nominé, über eine Million

verkaufte Tonträger, erfolgreichster deutscher Jazzmusiker aller

Zeiten, Hochschul-Professor, TV-Star. Weltweit anerkannter Musiker,

bewunderter Trompeter, grandioser Live-Künstler. Till Brönner

lässt sich nicht auf das Genre „Jazz“ reduzieren. Qualität ist für ihn

oberste Prämisse. Till Brönner ist immer für eine Überraschung gut.

Sa. 09.07. 20:00 Uhr

Frankfurter Hof

HAZMAT MODINE

Hazmat Modine vermischt die Wurzeln der amerikanischen

Musik mit den verschiedenen Formen der Weltmusik und kreiert

somit einen eigenen Sound. Für Hazmat Modine übertrumpfen

Zeitlosigkeit und Innovation das Trendige und Vergängliche. Als

lebende Definition der amerikanischen Roots-Musik ist Hazmat

Modine kontinuierlich auf der Suche nach neuen Inspirationen.


Di. 12.07. 20:00 Uhr

Zitadelle

PAUL SIMON

Open-Air

Insgesamt bekam Paul Simon 12 Grammys, davon dreimal

den wichtigsten Grammy für das Album des Jahres. Er bekam

auch zwei Brit Awards, den einen 1977 für das Album „Bridge

Over Troubled Water“ mit Art Garfunkel; den anderen 1987 für

„Graceland“. Im Mai 2006 wurde Simon vom amerikanischen

Time Magazine zu einer der diesjährigen 100 wichtigsten lebenden

Persönlichkeiten der Welt gewählt.

Sa. 23.07. 19:00 Uhr

Zitadelle

LABRASSBANDA

Balkan Funk Brass

Bayrische Blasmusik mit zuckenden Offbeats und wummernden

Bässen Für manche ist es Bayerischer Gypsy-Brass, für andere

wiederum Balkan-Funk-Brass oder noch viel besser Alpen-Jazz-

Techno. „Für uns ist es einfach die Musik, die aus uns raus will.

Sie geht den Leuten direkt in die Beine und macht es ihnen

schwer stillzuhalten“.

Do. 14.07. 19:00 Uhr

Nordmole/Zollhafen

JAMIROQUAI

Open-Air „Rock Dust Light Star“-Tour 2011

Der unverwechselbare Jamiroquai-Sound dominiert die Tanzflächen

in aller Welt schon seit 18 Jahren, Hits wie „Too Young To

Die“, „Space Cowboy“, „Cosmic Girl“, „Virtual Insanity“ oder

„Deeper Underground“ sind schon lange Klassiker. Nun sind Jay

Kay und seine Band zurück und die Reaktionen zeigen, dass die

Fans sehnsüchtig auf dieses Album gewartet haben.

[www.frankfurter-hof-mainz.de] 27


www.greece-on-tour.eu www.eventim.de

28 [ ]

� � � � � �

�������������������

����������������������������������������

��������

���������������������

���������������������

��������

���������������

�����������

������������������

�����������������

��������������������

����������������

��������������������

����������������

���������


Sag mir Quando …

Wer viel Energie und Leidenschaft in Kultur steckt, braucht

Unterstützung. Als kommunales Unternehmen gehen wir

viele Schritte, um für das Wohl der Menschen einen

nennens werten Beitrag zu leisten. Dazu zählt auch, in

Mainz ein breites Angebot an Kulturaktivitäten zu fördern.

› V O R S C H A U

Frankfurter Hof

Herbst/Winter 2011

Do. 29.09. EURE MÜTTER / Sa. 01.10.

JOHANN KÖNIG / Sa. 15.10. DIETER

NUHR / Sa. 15.10. SCHMITZ �MAMA /

Do. 20.10. IRISH FOLK FESTIVAL 2011 /

Do.27.10.–Sa. 29.10. CAVEMAN mit Felix

Theissen / Mi. 02.11. RED HOT CHILI

PIPERS / So. 06.11. REINHARD REPKE /

Mi. 09.11. DAVID WERKER / Sa. 19.11.

SALUT SALON / Do. 24.11. CHRIS NORMAN /

Do. 24.11. SASCHA GRAMMEL / Fr. 25.11.

FRIEND’N’FELLOW / Sa. 26.11. MARKUS

LANZ / Do. 08.12. OROPAX / Di. 13.12.

SHANTEL & BUCOVINA CLUB ORKESTAR /

Sa. 14.01.12 VIVA VOCE / Sa. 21.01.12

HANS LIBERG / Do. 26.01.12 NATURALLY 7

› V O R S C H A U

Fr. 15.07. 19:00 Uhr

Nordmole/Zollhafen

DEEP PURPLE

& ORCHESTER

„In Concert“ Germany 2011 Rock-Klassiker

mit Streichern, Pauken und Trompeten

Elf Jahre nachdem Deep Purple in Deutschland erstmals mit Orchester

aufgetreten sind, touren sie hierzulande wieder in großer Besetzung.

Auf dem Programm der Konzerte im Juni 2011 steht allerdings

nicht nochmals ihr grenzüberschreitendes Meisterwerk „Concerto

For Group And Orchestra“ (1969). Statt das Opus ihres Ex-

Mitglieds Jon Lord einmal mehr aufzuführen, setzt das angloamerikanische

Quintett nun einen ganz neuen Schwerpunkt: individuelle,

bislang ungehörte Arrangements vieler populärer Titel, aber auch

rarer Songperlen ihres 43-jährigen Schaffens – von „Smoke On The

Water“ und „Pictures Of Home“ über „When A Blind Man Cries“

bis „Wring That Neck“ oder „Fools“.

Mi. 27.07. 20:00 Uhr

Frankfurter Hof

JOHN CALE

Als einer der bekanntesten und vor allem einflussreichsten

Musiker der Rockgeschichte hat John Cale in den musikalischen

Annalen der vergangenen Jahrzehnte unüberhörbare

Spuren hinterlassen. 1965 gründete Cale zusammen mit Lou

Reed eine der wichtigsten Gitarren-Pop-Bands der Rockmusik:

Velvet Underground.

[www.frankfurter-hof-mainz.de] 29


30 [ ]

F R A N K F U R T E R H O F M A I N Z

Programmplanung: Ludwig Jantzer (verantwortlich)

Doris Förster, Petra Knapp, Sophie Lopez

Technik: Holger Orth, Christoph Biroth, Matthias Zimmerman

weitere Mitarbeiter: Nazli Gencero, Chanum Dadashuva, Rudolf Wagner

Auszubildende: Hannah Müller, Alina Baierl, Verena Campailla

Presse: Albert Hoehner

A N K O M M E N

Bus: Höfchen/Listmann, Pfaffengasse, Altstadt/Holzhof

Taxi: Am Höfchen

Parkhäuser: Karstadt-Parkhaus Weißliliengasse, Fort Malakoff Park

������������ �������� �������

��������������


��������������

����������

���

������������������

��������������

����������������������

����������


���������




� � � � � � � � � � � �

���������

����������

������

���

� � � � � � � � � � � � � �

��������

LAGE FRANKFURTER HOF

T I C K E T S

MZ: Ticketbox, Kleine Langgasse, Tel. (0 61 31) 21 15 00

Touristik Centrale, Brückenturm, Tel. (0 61 31) 2 86 21 24

Mainzer Mediamarkt, Mainz-Bretzenheim, Haifa-Allee

WI: Kaufhof Galeria, Tel. (06 11) 37 64 44

F: Frankfurt Ticket, Alte Oper / Hauptwache B-Ebene, Tel. (0 69) 13 40 - 400

DA: Uli’s Musicland, Grafenstr., Tel. (0 61 51) 29 21 10

Fritz Tickets & More, Grafenstr. 31, Tel. (0 61 51) 27 09 27

KH: CD-Engelmayer, Mühlenstraße 1. Tel. (06 71) 3 22 68

T I C K E T O N L I N E

www.frankfurter-hof-mainz




� � � � � � � � � � � �

������������������

� � � � �

� � � � � � � � � � �

V E R M I E T U N G

CCM Congress Centrum Mainz (Geschäftsführer: August Moderer)

Frau Kumala, Tel. (0 61 31) 2 42 - 143

I N F O S + R E S E R V I E R U N G E N

für die Abendkasse: Tel. (0 61 31) 22 04 38

Frankfurter Hof Fax (0 61 31) 22 70 29

Augustinerstr. 55

55116 Mainz

Redaktion / Produktion: A. Hoehner, ahoehner@aol.com

Gestaltung: Steven Murphy

© Tel-A-Vision 2011, www.tel-a-vision.de

Herstellung: Universitätsdruckerei H. Schmidt GmbH & Co. KG, Mainz

Anzeigen / Sponsoring: Christoph Emmerich, Tel.: (0 61 31) 94 03 - 11, Fax: - 13

Internet: www.frankfurter-hof-mainz.de, Albert Hoehner


_1

_2

_3

Keiner schlägt

X

X

die

X

Nr.1.

X

X X

Hörbuch

Patric Heizmann

Ich bin dann mal schlank

Volker Klüpfel

Best Of Klufti

MAINZ

Rainhard Fendrich

Meine Zeit

Paul Carrack

A Different Hat

Gutenberg Center • A60 Ausfahrt Lerchenberg

Haifa Allee 1 • Tel.: 06131/93420-0

Kostenlos

Parken

Stefan Dettl

Rockstar

Anna Depenbusch

Die Mathematik der

Anna Depenbusch

Willy Astor

Tonjuwelen

Jan Garbarek

Offi cium Novum

Eckart von Hirschhausen

Liebesbeweise -Medizinisches

Kabarett

Keine Mitnahmegarantie. Alles Abholpreise.

31


Sparkassen-

Sparkassen-

Baufinanzierung

Baufinanzierung

��������������������������������������������������������

��������������������������������������������������������

��������������������������������������������������������

3,80% ����

���� ����

�������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������

�������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������

��������������������������������������

��������������������������������������

��������������������������������������

������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������

���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������

����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������

�������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������

�������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������

����������������������������������������������������������������

�����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������

����������������������������������������������������������������

����������������������������������������������������������������

3,80%

�������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine