Unterwegs mit - Hagen

hagen.de

Unterwegs mit - Hagen

Hagener

09. Juli bis 21. August 2012


Grußwort

Liebe Hagenerinnen und Hagener,

liebe Gäste unserer Stadt,

für alle Daheimgebliebenen kommt auch in

diesem Sommer sicher keine Langeweile

auf. Denn in gewohnter Tradition konnte

das Kulturbüro der Stadt Hagen nun trotz

knapper Kassen auch 2012 wieder ein

abwechselungsreiches Urlaubskorb-

Programm zusammenstellen. Und wie

immer verspricht der Urlaubskorb auch

2012 jede Menge Spaß und Kurzweil mit

vielen tollen Aktionen. Rund 200 Ver -

anstaltungen decken dabei die gesamte

Palette der möglichen Freizeitaktivitäten

ab.

Die ersten Anfragen zum neuen Programm

gingen bereits zu Beginn des Jahres beim

Kulturbüro ein. Nun ist es fertig und Sie

halten es in Ihren Händen. Auch der

diesjährige Veranstaltungsreigen vom

9. Juli bis zum 21. August 2012 wartet

mit etlichen Angeboten auf: Spannende

Ausflugsfahrten, interessante Besichti -

gungen und Führungen, Sportkurse,

Beauty-Abende, Kreativ-Workshops,

Wanderungen und vieles mehr.

Ich möchte mich herzlich bei allen, die

sich als Organisatoren, Veranstalter und

Sponsoren in den Urlaubskorb eingebracht

haben, bedanken. Und möchte Sie, liebe

Leserin und lieber Leser, herzlich einladen,

das Urlaubskorbprogramm 2012 aktiv zu

erleben. Genießen Sie die zahlreichen

Angebote – und erleben Sie bei hoffentlich

viel Sonnenschein spannende, informative

und kurzweilige Stunden im Hagener

Sommer.

Hagen, im März 2012

Jörg Dehm

Oberbürgermeister

3


Sonntag, 08. Juli 2012

10.30 – 18.00 Uhr Radtour I . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .39

Montag, 9. Juli 2012

9.00 – 12.15 Uhr Grundlagen der EDV . . . . . . . . . . . . . . . . . . .36

15.00 – 19.30 Uhr Workshop-Acrylmalerei . . . . . . . . . . . . . . . . .32

19.45 – 21.15 Uhr Selbstverteidigungskurs . . . . . . . . . . . . . . . .39

Dienstag, 10. Juli 2012

9.00 – 12.15 Uhr Grundlagen der EDV . . . . . . . . . . . . . . . . . . .36

11.00 – 12.00 Uhr Studiobesichtigung Radio Hagen . . . . . . . . . .13

16.00 – 17.30 Uhr Judo für Kinder . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .39

17.30 – 19.00 Uhr Judo für Kinder . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .39

19.00 – 20.00 Uhr Selbstverteidigung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .39

20.00 – 22.00 Uhr Beauty-Abend . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .19

Mittwoch, 11. Juli 2012

9.00 – 12.15 Uhr Grundlagen der EDV . . . . . . . . . . . . . . . . . . .36

10.00 Uhr So wird Zeitung gemacht! . . . . . . . . . . . . . . .14

10.00 – 14.30 Uhr Workshop-Acrylmalerei . . . . . . . . . . . . . . . . .32

10.30 – 17.00 Uhr Radtour V . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .40

11.00 – 13.00 Uhr Hinter den Kulissen der Freiwilligenzentrale . .12

15.00 – 16.00 Uhr Führung zur Stadtgeschichte . . . . . . . . . . . . . .9

16.00 – 18.00 Uhr Öffentliche Führung Hohenhof . . . . . . . . . . . .21

18.00 – 19.00 Uhr Karate für Kinder . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .39

Donnerstag; 12. Juli 2012

9.00 – 12.15 Uhr Grundlagen der EDV . . . . . . . . . . . . . . . . . . .36

14.30 – 16.30 Uhr Kunsttreff im Osthaus Museum . . . . . . . . . . . .33

15.00 – 16.30 Uhr Erlebnisführung mit Aktion . . . . . . . . . . . . . . . .

17.15 – 19.00 Uhr Stadtteilrundgang Cuno und Bissingheim . . . . .20

19.45 – 21.15 Uhr Selbstverteidigungskurs . . . . . . . . . . . . . . . .39

Samstag, 14. Juli 2012

10.00 – 11.30 Uhr Wir gestalten eine Leinwand . . . . . . . . . . . . .32

10.00 – 14.30 Uhr Workshop-Acrylmalerei . . . . . . . . . . . . . . . . .32

11.00 – 14.00 Uhr Steinbruchexkursion . . . . . . . . . . . . . . . . . . .26

11.00 – 16.00 Uhr Theaterworkshop . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .32

14.30 – 17.30 Uhr Bollywood-Workshop . . . . . . . . . . . . . . . . . .41

15.00 – 20.00 Uhr Workshop Freie Malerei . . . . . . . . . . . . . . . . .30

Sonntag, 15. Juli 2012

11.00 – 18.00 Uhr Radtour II . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .40

11.15 – 12.15 Uhr Öffentliche Führung im Schumacher Museum . .33

14.30 – 15.30 Uhr Meisterwerk des Monats . . . . . . . . . . . . . . . .33

14.30 – 17.30 Uhr Bollywood-Workshop . . . . . . . . . . . . . . . . . .41

4

Kurzübersicht

ohne Sportangebote

Montag, 16. Juli 2012

9.15 – 13.00 Uhr Tastschreiben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .35

15.00 – 19.30 Uhr Workshop-Acrylmalerei . . . . . . . . . . . . . . . . .32

19.45 – 21.15 Uhr Selbstverteidigungskurs . . . . . . . . . . . . . . . .39

Dienstag, 17. Juli 2012

9.15 – 13.00 Uhr Tastschreiben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .35

10.00 – 12.00 Uhr Führung Müllverbrennungsanlage . . . . . . . . . .16

11.00 – 12.00 Uhr Studiobesichtigung Radio Hagen . . . . . . . . . .13

15.00 – 16.30 Uhr Bunter Nachmittag zur Stadtgeschichte . . . . . .24

16.00 – 17.30 Uhr Judo für Kinder . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .39

17.00 – 18.30 Uhr Hinter den Kulissen von terre des hommes . . . .12

17.30 – 19.00 Uhr Judo für Kinder . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .39

19.00 – 20.00 Uhr Selbstverteidigung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .39

Mittwoch, 18. Juli 2012

7.30 – 11.30 Uhr Tastschreiben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .35

10.00 – 12.00 Uhr Führung Müllverbrennungsanlage . . . . . . . . . .16

10.00 – 14.30 Uhr Workshop-Acrylmalerei . . . . . . . . . . . . . . . . .32

10.30 – 17.00 Uhr Radtour V . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .40

15.00 – 20.00 Uhr Workshop Freie Malerei . . . . . . . . . . . . . . . . .30

15.30 – 17.00 Uhr Besichtigung des Rathauses . . . . . . . . . . . . . .8

16.00 – 17.00 Uhr Öffentliche Führung Riemerschmid . . . . . . . . .23

18.00 – 19.00 Uhr Karate für Kinder . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .39

Donnerstag, 19. Juli 2012

7.30 – 11.30 Uhr Tastschreiben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .35

10.00 – 13.00 Uhr Werksbesichtigung Stora Enso . . . . . . . . . . . .15

11.00 – 13.00 Uhr Ferienworkshop Junges Museum . . . . . . . . . . .30

15.00 – 16.30 Uhr Erlebnisführung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .26

19.45 – 21.15 Uhr Selbstverteidigungskurs . . . . . . . . . . . . . . . .39

20.30 – 22.00 Uhr Wein ist mehr als trocken und lecker . . . . . . . .19

Freitag, 20. Juli 2012

15.00 – 16.30 Uhr Die Wunderwelt der Riffe . . . . . . . . . . . . . . .26

18.45 Uhr So wird Zeitung gemacht! . . . . . . . . . . . . . . .14

Samstag, 21. Juli 2012

10.00 – 11.30 Uhr Neue Ideen auf Leinwand . . . . . . . . . . . . . . .32

10.00 – 14.30 Uhr Workshop-Acrylmalerei . . . . . . . . . . . . . . . . .32

14.00 – 16.15 Uhr Rundgang durch die Hagener City . . . . . . . . . .20

15.00 – 20.00 Uhr Workshop Freie Malerei . . . . . . . . . . . . . . . . .30

Sonntag, 22. Juli 2012

11.00 – 17.00 Uhr Radtour III . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .40

11.15 – 12.15 Uhr Öffentliche Führung im Schumacher Museum . .33

14.00 Uhr Führung durch das Hagener Planetenmodell . . .14

Montag, 23. Juli 2012

9.00 – 12.45 Uhr Einführung ins Internet . . . . . . . . . . . . . . . .36

10.30 – 12.00 Uhr Besichtigung Pumpspeicherwerk . . . . . . . . . . .16


15.00 – 19.30 Uhr Workshop-Acrylmalerei . . . . . . . . . . . . . . . . .32

19.45 – 21.15 Uhr Selbstverteidigungskurs . . . . . . . . . . . . . . . .41

Dienstag, 24. Juli 2012

9.00 – 12.45 Uhr Einführung ins Internet . . . . . . . . . . . . . . . .36

10.30 – 12.00 Uhr Pumpspeicherkraftwerk Herdecke . . . . . . . . . .16

11.00 – 12.00 Uhr Studiobesichtigung Radio Hagen . . . . . . . . . .13

14.00 – 16.00 Uhr Blick hinter die Kulissen der Caritas . . . . . . . .12

16.00 – 17.30 Uhr Judo für Kinder . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .39

17.30 – 19.00 Uhr Judo für Kinder . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .39

19.00 – 20.00 Uhr Selbstverteidigung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .39

Mittwoch, 25. Juli 2012

9.00 – 12.45 Uhr Einführung ins Internet . . . . . . . . . . . . . . . .36

10.00 – 14.30 Uhr Workshop-Acrylmalerei . . . . . . . . . . . . . . . . .32

10.30 – 17.00 Uhr Radtour V . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .40

11.00 – 12.30 Uhr Der Bienenkönigin auf der Spur . . . . . . . . . . .18

15.00 – 16.30 Uhr Kaffeeklatsch mit dem Mammut . . . . . . . . . .24

15.00 – 20.00 Uhr Workshop Freie Malerei . . . . . . . . . . . . . . . . .31

16.00 – 17.00 Uhr Öffentliche Führung Krematorium . . . . . . . . . .34

16.00 – 18.15 Uhr Weltreise Altenhagen . . . . . . . . . . . . . . . . . .20

18.00 – 19.00 Uhr Karate für Kinder . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .39

Donnerstag, 26. Juli 2012

11.00 – 13.00 Uhr Ferienworkshop Junges Museum . . . . . . . . . . .29

19.45 – 21.15 Uhr Selbstverteidigungskurs . . . . . . . . . . . . . . . .41

20.00 – 21.30 Uhr Himmlische Düfte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .19

Freitag, 27. Juli 2012

15.00 – 16.30 Uhr Erlebnisführung mit Aktion . . . . . . . . . . . . . .25

15.00 – 16.30 Uhr Stadtgeschichtlicher Rundgang . . . . . . . . . . . .9

15.00 – 18.00 Uhr Ferienworkshop Junges Museum . . . . . . . . . . .29

21.15 – 23.15 Uhr Faszination Astronomie . . . . . . . . . . . . . . . .27

Samstag, 28. Juli 2012

10.00 – 11.30 Uhr Gestaltung einer Leuchtkugel . . . . . . . . . . . .32

10.00 – 15.00 Uhr Schreiben für die Bühne . . . . . . . . . . . . . . . .32

11.00 – 13.00 Uhr Ferienworkshop Junges Museum . . . . . . . . . . .29

14.30 – 17.30 Uhr Bollywood-Workshop . . . . . . . . . . . . . . . . . .41

15.00 – 20.00 Uhr Workshop Freie Malerei . . . . . . . . . . . . . . . . .30

Sonntag, 29. Juli 2012

7.00 – 21.00 Uhr Immer eine Reise wert: Worpswede . . . . . . . . . .9

11.00 – 16.00 Uhr Schreiben für die Bühne . . . . . . . . . . . . . . . .32

11.15 – 12.15 Uhr Öffentliche Führung im Schumacher Museum . .33

14.30 – 17.30 Uhr Bollywood-Workshop . . . . . . . . . . . . . . . . . .41

15.00 – 16.00 Uhr Führung zur Stadtgeschichte . . . . . . . . . . . . .23

Montag, 30. Juli 2012

9.00 – 12.15 Uhr Grundlagen der EDV . . . . . . . . . . . . . . . . . . .36

10.00 Uhr So wird Zeitung gemacht! . . . . . . . . . . . . . . .14

15.00 – 19.30 Uhr Workshop-Acrylmalerei . . . . . . . . . . . . . . . . .32

17.00 – 20.15 Uhr Fototechnik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .36

19.45 – 21.15 Uhr Selbstverteidigungskurs . . . . . . . . . . . . . . . .41

Dienstag, 31. Juli 2012

9.00 – 12.15 Uhr Grundlagen der EDV . . . . . . . . . . . . . . . . . . .36

11.00 – 12.00 Uhr Studiobesichtigung Radio Hagen . . . . . . . . . .13

11.00 – 13.00 Uhr Fotokurs für Erwachsene . . . . . . . . . . . . . . . .30

16.00 – 17.30 Uhr Judo für Kinder . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .39

17.30 – 19.00 Uhr Judo für Kinder . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .39

17.00 – 20.15 Uhr Fototechnik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .36

19.00 – 20.00 Uhr Selbstverteidigung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .39

Mittwoch, 01. August 2012

9.00 – 12.15 Uhr Grundlagen der EDV . . . . . . . . . . . . . . . . . . .36

10.00 – 14.30 Uhr Workshop-Acrylmalerei . . . . . . . . . . . . . . . . .32

10.00 – ca. 22.30 Uhr Statisten gesucht – Der Muschelsalat . . . . . . .18

11.00 – 13.00 Uhr Ferienworkshop Junges Museum . . . . . . . . . . .30

14.00 – 18.00 Uhr Entwicklung der Eisenbahn . . . . . . . . . . . . . .18

15.00 – 20.00 Uhr Workshop Freie Malerei . . . . . . . . . . . . . . . . .30

16.00 – 18.00 Uhr Öffentliche Führung Wehringhausen . . . . . . . .23

17.00 – 20.15 Uhr Fototechnik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .36

18.00 – 19.00 Uhr Karate für Kinder . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .39

Donnerstag, 02. August 2012

9.00 – 12.15 Uhr Grundlagen der EDV . . . . . . . . . . . . . . . . . . .36

10.30 – 12.00 Uhr Pumpspeicherkraftwerk Herdecke . . . . . . . . . .16

11.00 – 13.00 Uhr Öffentliche Führung Hohenhof . . . . . . . . . . . .21

17.00 – 20.15 Uhr Fototechnik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .36

18.00 – 20.00 Uhr Fotokurs für Erwachsene . . . . . . . . . . . . . . . .30

18.45 Uhr So wird Zeitung gemacht! . . . . . . . . . . . . . . .14

19.45 – 21.15 Uhr Selbstverteidigungskurs . . . . . . . . . . . . . . . .41

Samstag, 04. August 2012

10.00 – 11.30 Uhr Wir gestalten eine Leinwand . . . . . . . . . . . . .32

15.00 – 16.30 Uhr Erlebnisführung mit Aktion . . . . . . . . . . . . . .24

15.00 – 20.00 Uhr Workshop Freie Malerei . . . . . . . . . . . . . . . . .30

Sonntag, 05. August 2012

8.30 – 19.00 Uhr Zu Besuch in Xanten . . . . . . . . . . . . . . . . . .10

11.00 – 14.00 Uhr Steinbruchexkursion . . . . . . . . . . . . . . . . . . .26

11.15 – 12.15 Uhr Öffentliche Führung Architektur und

Erinnerung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .34

14.00 – 16.00 Uhr Faszination Astronomie . . . . . . . . . . . . . . . .28

Montag, 06. August 2012

9.00 – 12.15 Uhr Photobearbeitung 50+ . . . . . . . . . . . . . . . . .36

19.45 – 21.15 Uhr Selbstverteidigungskurs . . . . . . . . . . . . . . . .41

Dienstag, 07. August 2012

9.00 – 12.15 Uhr Photobearbeitung 50+ . . . . . . . . . . . . . . . . .36

5


10.00 Uhr So wird Zeitung gemacht! . . . . . . . . . . . . . . .14

10.00 – 13.00 Uhr Werksbesichtigung Stora Enso . . . . . . . . . . . .15

11.00 – 12.00 Uhr Studiobesichtigung Radio Hagen . . . . . . . . . .13

11.00 – 13.00 Uhr Fotokurs für Erwachsene . . . . . . . . . . . . . . . .30

13.00 – 15.00 Uhr Blick hinter die Kulissen der Beratungsstelle . .13

15.00 – 16.30 Uhr Bunter Nachmittag zur Stadtgeschichte . . . . . .24

16.00 – 17.30 Uhr Judo für Kinder . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .39

17.30 – 19.00 Uhr Judo für Kinder . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .39

19.00 – 20.00 Uhr Selbstverteidigung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .39

Mittwoch, 08. August 2012

9.00 – 12.15 Uhr Photobearbeitung 50+ . . . . . . . . . . . . . . . . .36

10.00 – 12.00 Uhr Der Geschmack der weiten Welt . . . . . . . . . . .19

10.30 – 17.00 Uhr Radtour V . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .40

11.00 – 13.00 Uhr Ferienworkshop Junges Museum . . . . . . . . . . .29

15.00 – 16.30 Uhr Erlebnisführung mit Aktion . . . . . . . . . . . . . .25

15.00 – 20.00 Uhr Workshop Freie Malerei . . . . . . . . . . . . . . . . .30

16.00 – 17.30 Uhr Öffentliche Führung Buschey-Friedhof . . . . . . .23

17.00 – 19.15 Uhr Rundgang durch die Hagener City . . . . . . . . . .20

18.00 – 19.00 Uhr Karate für Kinder . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .39

Donnerstag, 09. August 2012

9.00 – 12.15 Uhr Photobearbeitung 50+ . . . . . . . . . . . . . . . . .36

10.30 – 12.00 Uhr Pumpspeicherkraftwerk Herdecke . . . . . . . . . .16

11.00 – 13.00 Uhr Ferienworkshop Junges Museum . . . . . . . . . . .29

15.00 – 17.00 Uhr Wandern mit dem Oberbürgermeister . . . . . . . .8

18.00 – 20.00 Uhr Fotokurs für Erwachsene . . . . . . . . . . . . . . . .30

19.45 – 21.15 Uhr Selbstverteidigungskurs . . . . . . . . . . . . . . . .41

Freitag, 10. August 2012

9.00 – 12.15 Uhr Photobearbeitung 50+ . . . . . . . . . . . . . . . . .36

9.00 – 16.00 Uhr Ihr erstes digitales Fotobuch . . . . . . . . . . . . .37

Samstag, 11.August 2012

10.00 – 11.30 Uhr Gestaltung einer floristischen Collage . . . . . . .32

15.00 – 20.00 Uhr Workshop Freie Malerei . . . . . . . . . . . . . . . . .30

Sonntag, 12. August 2012

9.00 – 19.00 Uhr Fachwerk-Kleinodien Münsterland . . . . . . . . . .10

11.00 – 17.00 Uhr Radtour IV . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .40

11.15 – 12.15 Uhr Öffentliche Führung im Schumacher Museum . .33

14.00 – 18.00 Uhr Wanderung mit dem Stadtkämmerer . . . . . . . . .8

15.00 – 16.30 Uhr Erlebnisführung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .26

Montag, 13. August 2012

9.30 – 12.45 Uhr Office . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .37

19.45 – 21.15 Uhr Selbstverteidigungskurs . . . . . . . . . . . . . . . .41

Dienstag, 14. August 2012

9.30 – 12.45 Uhr Office . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .37

11.00 – 12.00 Uhr Studiobesichtigung Radio Hagen . . . . . . . . . .13

11.00 – 13.00 Uhr Fotokurs für Erwachsene . . . . . . . . . . . . . . . .30

14.00 – ca. 15.30 Uhr Führung Ruheforst . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .17

16.00 – 17.30 Uhr Judo für Kinder . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .39

17.30 – 19.00 Uhr Judo für Kinder . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .39

19.00 – 20.00 Uhr Selbstverteidigung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .39

Mittwoch, 15. August 2012

9.30 – 12.45 Uhr Office . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .37

10.30 – 17.00 Uhr Radtour V . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .40

14.00 – 16.00 Uhr Entwicklung der Eisenbahn . . . . . . . . . . . . . .18

15.00 – 16.30 Uhr Geheimnisse der Fossilien . . . . . . . . . . . . . . .27

15.00 – 17.00 Uhr Ein Haus für Kinder . . . . . . . . . . . . . . . . . . .14

16.00 – 17.00 Uhr Öffentliche Führung Gebr. Ludwig . . . . . . . . . .23

16.00 – 18.15 Uhr Weltreise Altenhagen . . . . . . . . . . . . . . . . . .20

16.00 – 17.30 Uhr Elektroschrott ist Gold wert . . . . . . . . . . . . . .18

17.30 – 19.00 Uhr Besichtigung des Rathauses . . . . . . . . . . . . . .9

18.00 – 19.00 Uhr Karate für Kinder . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .39

19.00 – 21.00 Uhr Hinter den Kulissen des Basketballfestes . . . . .13

Donnerstag, 16. August 2012

9.30 – 12.45 Uhr Office . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .37

11.00-13.00 Uhr Ferienworkshop Junges Museum . . . . . . . . . . .29

15.00 – 16.00 Uhr Führung zur Stadtgeschichte . . . . . . . . . . . . .23

17.00 – 19.15 Uhr Rund um die Springe . . . . . . . . . . . . . . . . . .21

18.00 – 20.00 Uhr Fotokurs für Erwachsene . . . . . . . . . . . . . . . .30

19.45 – 21.15 Uhr Selbstverteidigungskurs . . . . . . . . . . . . . . . .41

Freitag, 17. August 2012

9.30 – 12.45 Uhr Office . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .37

10.00 – 17.00 Uhr Tagesaufenthalt im Jugend- und Wanderheim . .28

15.00 – 16.30 Uhr Erlebnisführung mit Aktion . . . . . . . . . . . . . .24

21.30 Uhr So wird Zeitung gemacht! . . . . . . . . . . . . . . .14

Samstag, 18. August 2012

10.00 – 11.30 Uhr Neue Ideen auf Leinwand . . . . . . . . . . . . . . .32

11.00 – 14.00 Uhr Steinbruchexkursion . . . . . . . . . . . . . . . . . . .26

11.00 – 18.00 Uhr Radtour VI . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .40

15.00 – 20.00 Uhr Workshop Freie Malerei . . . . . . . . . . . . . . . . .30

Sonntag, 19. August 2012

9.00 – 19.00 Uhr Streifzug am Nordrand des Sauerlandes . . . . . .10

14.00 Uhr Führung durch das Hagener Planetenmodell . . .14

14.30 – 15.30 Uhr Meisterwerk des Monats . . . . . . . . . . . . . . . .34

Dienstag, 21. August 2012

11.00 – 12.00 Uhr Studiobesichtigung Radio Hagen . . . . . . . . . .13

16.00 – 17.30 Uhr Führung durch die Villa Post . . . . . . . . . . . . .21

16.00 – 17.30 Uhr Judo für Kinder . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .39

17.30 – 19.00 Uhr Judo für Kinder . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .39

19.00 – 20.00 Uhr Selbstverteidigung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .39

7


Unterwegs mit … I.

… Herrn Oberbürgermeister

Jörg Dehm

■ Mit dem Oberbürgermeister den

Hagener Wald entdecken

Hagen ist mit Abstand die waldreichste

Stadt in Nordrhein-Westfalen. Dieser Wald

ist nicht nur ein Ort der Erholung, sondern

spielte bis heute eine wichtige Rolle in der

wirtschaftlichen Entwicklung unserer Stadt.

Oberbürgermeister Jörg Dehm und Horst

Heicappell, Fachbereichsleiter Grün des

Wirtschaftsbetriebes Hagen, möchten

Ihnen im Rahmen einer Wanderung die

ökologische und forstwirtschaftliche

Bedeutung des Waldes vor Ort darstellen.

Die ca. 2-stündige Wanderung ist nicht

anspruchsvoll und erfordert keine Kondi -

tion, sondern nur bequemes Schuhwerk und

angemessene Kleidung. Nach der Wanderung

können sich die Teilnehmer durch

Getränke und einen kleinen Imbiss am

Forstbetriebshof Loxbaum stärken.

Teilnehmerzahl: max. 30 Personen,

Anmeldung erforderlich

8

Treffpunkt: Forstbetriebshof Loxbaum,

Feithstr. 132

(bei Anfahrt mit dem Pkw bitte den Parkplatz

Bredelle – Tennisclub Rot-Weiß –

nutzen)

Kosten: keine

Anmeldung: Kulturbüro, Sharon Steinhauer,

Tel. 02331/207 3315 (8 Uhr – 13 Uhr)

Email: sharon.steinhauer@stadt-hagen.de

Donnerstag, 09. August 2012

15.00 Uhr – 17.00 Uhr

… dem Stadtkämmerer

Christoph Gerbersmann

■ Was keucht und fleucht im

Hasselbachtal?

Eine naturkundliche Wanderung durch das

Hasselbachtal (auch, aber nicht nur) für

Eltern und Kinder. Der Stadtkämmerer ein

mal ganz anders: Christoph Gebersmann

führt Sie durch das wunderschöne Hasselbachtal,

für das er sich selbst auch immer

wieder begeistern kann. Orchideen, die

Herbstzeitlose, der Riesen-Schachtelhalm,

der Kaisermantel (Tagfalter) und die Quelljungfer

(Libelle) sind nur fünf Beispiele für

viele scheinbare Exoten, die auch heute im

Hasselbachtal zu finden sind. Wir wandern

gemeinsam durch das landschaftliche sehr

reizvolle Tal mit alten Wäldern und klaren

Bächen. Die Vielfalt der Landschaft bietet

allen Altersgruppen interessante Einblicke

in unsere heimische Tier- und Pflanzenwelt.

Die Wege sind gut zu begehen, jedoch in

Teilabschnitten nur bedingt für Kinder -

wagen geeignet. Trotzdem richtet sich

diese Wanderung besonders (aber nicht

nur) an Eltern mit Kindern, da es auch für

die kleinen und großen Kinder an den

Bächen, Tümpeln und Wegstand immer

etwas Neues zu entdecken gibt. Die Wegstrecke

beträgt ca. 8 km und wird gemütlich

gegangen, so dass sie auch von

Kindern gut zu schaffen ist. Mittags vollen

wir (außerhalb des Naturschutzgebietes)

ein Picknick machen. Bitte bringen Sie

entsprechende Rucksackverpflegung mit. Je

nach Witterungslage ist auch wetterfeste

Kleidung angebracht.

Ort: Teich Hasselbach Ecke Alter

Henkhauser Weg

Anmeldung erforderlich beim Kulturbüro

Kostenlos

Anmeldung: Kulturbüro, Sharon Steinhauer,

Tel. 02331/207 3315 (8 Uhr – 13 Uhr)

Email: sharon.steinhauer@stadt-hagen.de

Sonntag, 12. August 2012

14.00 Uhr – 18.00 Uhr

…Herrn Bürgermeister

Dr. Hans-Dieter Fischer

■ Besichtigung des Rathauses

Unter der sachkundigen Führung von Herrn

Bürgermeister Dr. Hans-Dieter Fischer sind

die Bürgerinnen und Bürger eingeladen, ihr

Rathaus näher kennen zu lernen.

Dem Charakter der Vier – Flüsse – Stadt

Hagen entsprechend liegt das neue Rathaus

nicht nur an der Volme, Wasser spielt auch

eine wichtige gestalterische Rolle im Foyer

des Bauwerks. Im ersten Stock können

dann die Galerie der Stadtoberhäupter und

der Ratssaal erkundet werden.

Veranstalter: VHS Hagen

Kurs-Nr. 1052

Treffpunkt: Rathaus an der Volme

25 Teilnehmer

Kosten: keine

Anmeldung: VHS Hagen

Tel. 02331/207 3622

Email: vhs@stadt-hagen.de

Mittwoch, 18. Juli 2012

15.30 Uhr – ca. 17.00 Uhr


… Frau Bürgermeisterin

Brigitte Kramps

■ Besichtigung des Rathauses

Unter der sachkundigen Führung von Frau

Bürgermeisterin Brigitte Kramps sind die

Bürgerinnen und Bürger eingeladen, ihr

Rathaus näher kennen zu lernen.

Dem Charakter der Vier – Flüsse – Stadt

Hagen entsprechend liegt das neue Rathaus

nicht nur an der Volme, Wasser spielt auch

eine wichtige gestalterische Rolle im Foyer

des Bauwerks. Im ersten Stock können

dann die Galerie der Stadtoberhäupter und

der Ratssaal erkundet werden.

Veranstalter: VHS Hagen

Kurs-Nr. 1053

Treffpunkt: Rathaus an der Volme

25 Teilnehmer

Kosten: keine

Anmeldung: VHS Hagen

Tel. 02331/207 3622

Email: vhs@stadt-hagen.de

Mittwoch, 15. August 2012

17.30 Uhr – ca. 19.00 Uhr

… Herrn Bezirksbürgermeister

Jürgen Glaeser und Michael Eckhoff

■ Ein stadtgeschichtlicher Rundgang

durch die Innenstadt

Bei einem Rundgang durch die Hagener

Innenstadt informieren Bezirksbürger -

meister Jürgen Glaeser und Michael Eckhoff

(Vorsitzender Hagener Heimatbund) an

stadthistorisch wichtigen Orten über die

Hagener Stadtgeschichte. Anschließend

besteht die Möglichkeit zu einem gemeinsamen

Kaffeetrinken.

Veranstalter: Stadt Hagen,

Bezirksvertretung Mitte

Teilnehmerzahl: max. 30 Personen

Kosten: keine

Treffpunkt: Johanniskirchplatz, Karl-Halle-

Denkmal

Anmeldung: Kulturbüro, Sharon Steinhauer

Tel. 02331/207 3315 (9 Uhr – 13 Uhr)

Email: sharon.steinhauer@stadt.hagen.de

Freitag, 27. Juli 2012

15.00 Uhr – 16.30 Uhr

Impressum

Herausgeber: Kulturbüro Hagen, Stand 10.4.2012

Redaktion/Organisation: Birgit Andrich, Mitarbeiterinnen Kulturbüro Hagen

Infos: Kulturbüro Hagen, Sharon Steinhauer, Tel. 02331 - 207/3315, E-Mail: sharon.steinhauer@stadt-hagen.de

Gestaltung: denkbetrieb.de

Auflage: 8.000 Exemplare

Druck: Druckerei Stadt Hagen

Fotonachweis: Theo Schmettkamp, Kulturbüro, istockphoto.com, privat

… Michael Eckhoff

■ Immer eine Reise wert: Worpswede

Zu den bekanntesten Künstlerorten

Deutschlands gehört zweifelsfrei das nahe

Bremen gelegene Worpswede. Berühmte

Maler und Dichter wie Rainer Maria Rilke,

Otto Modersohn, Paula Modersohn-Becker,

Heinrich Vogeler und Bernhard Hoetger

haben hier – am Randes des Teufelsmoors –

einst gelebt, gearbeitet und gelitten. Im

Jahr 2011 wurden unter anderem für eine

Renovierung mehrerer Museen vom Land

Niedersachsen und von der EU neun Millionen

Euro zur Verfügung gestellt. Wir wollen

uns im Verlauf dieser Tagestour das „runderneuerte“

Worpswede anschauen und uns

eingehend mit mehreren Künstlerschick -

salen beschäftigen.

Leitung/Führungen: Michael Eckhoff

(Hagener Heimatbund)

Ort: Bus-Haltestelle Höing/Otto-Ackermann-Platz

(Fahrtrichtung Landgericht)

Kosten: 35,00 €

Anmeldung: Kulturbüro, Sharon Steinhauer,

Tel. 02331/207 23315 (9 Uhr – 13 Uhr)

Email: sharon.steinhauer@stadt-hagen.de

Sonntag, 29. Juli 2012

7.00 Uhr – ca. 21.00 Uhr

9


■ Zu Besuch bei Römern und Heiligen:

Xanten

Das kleine niederrheinische Städtchen

Xanten ist eine erstaunliche „Fundgrube“ –

zeigt es doch auf engstem Raum eine Fülle

von herausragenden Sehenswürdigkeiten

aus mehreren Jahrhunderten. Die Palette

reicht von den Zeugnissen aus der Römerzeit

über den großartigen Sankt -Viktor-

Dom bis hin zu den Resten der einst

umfangreichen Stadtbefestigung. Ferner

wollen wir uns im Verlauf dieser Tagestour

mit dem Heiligen Norbert von Xanten und

der Sagenfigur Siegfried (Nibelungen!)

ebenso beschäftigen wie mit modernen

Freizeiteinrichtungen (Nord- und Südsee).

10

Leitung/Führungen: Michael Eckhoff

(Hagener Heimatbund)

Ort: Bus-Haltestelle Höing / Otto-Ackermann-Platz

(Fahrtrichtung Landgericht)

Kosten: 30,00 €

Anmeldung: Kulturbüro, Sharon Steinhauer,

Tel. 02331/207 23315 (9 – 13 Uhr)

Email: sharon.steinhauer@stadt-hagen.de

Sonntag, 05. August 2012

8.30 Uhr – ca. 19.00 Uhr

■ Fachwerk-Kleinodien im östlichen

Münsterland: Rietberg, Rheda,

Wiedenbrück

Diese Tour führt uns einige Höhepunkte des

östlichen Münsterlandes vor Augen. So wollen

wir einen Blick werfen auf Schloss Rheda

(ein Bauwerk, das zu den nordrheinwestfälischen

Glanzpunkten der Schlossarchitektur

zählt), auf den zugehörigen Ort

mit seinen vielfältigen Fachwerkbauten

sowie auf das ehemals stark befestigte Wiedenbrück

(Markt- und Zollrechte bereits

952), dessen Ortsmitte zu den schönsten

historischen Stadtkernen Westfalens

gehört. Ähnliches gilt für die benachbarte

einstige Grafschaftshauptstadt Rietberg

(Stadtrechte spätestens 1289, viele Bauten

aus dem 17. Jahrhundert). Unser Interesse

gilt überdies einigen bemerkenswerten

Gartenanlagen.

Leitung/Führungen: Michael Eckhoff

(Hagener Heimatbund)

Ort: Bus-Haltestelle Höing / Otto-Ackermann-Platz

(Fahrtrichtung Landgericht)

Kosten: 30,00 €

Anmeldung: Kulturbüro, Sharon Steinhauer,

Tel. 02331/207 23315 (9 – 13 Uhr)

Email: sharon.steinhauer@stadt-hagen.de

Sonntag, 12. August 2012

9.00 Uhr – ca. 19.00 Uhr

■ Streifzüge am Nordrand des

Sauerlandes – unterwegs zwischen

Möhnesee und Brilon

Während über die touristische Anziehungskraft

des Möhnesees und der alten Stadt

Brilon kaum Worte verloren werden

müssen, sind die zahlreichen zwischen

diesen beiden Polen gelegenen Sehens -

würdigkeiten eher weniger bekannt.

Anschauen wollen wir uns unter anderem

das prächtige Deutschordensschloss in

Sichtigvor/Mülheim, die bemerkenswerten

Dorfkerne von Belecke und Kallenhardt

sowie die Stadt Rüthen, die im Mittelalter

zeitweise erhebliche Bedeutung als

administrativer Mittelpunkt des Herzogtums

Westfalen und als Hansestadt hatte

(wovon bis heute erhebliche Reste der

Stadtmauer künden).

Leitung/Führungen: Michael Eckhoff

(Hagener Heimatbund)

Ort: Bus-Haltestelle Höing/Otto-Ackermann-Platz

(Fahrtrichtung Landgericht)

Kosten: 25,00 €

Anmeldung: Kulturbüro, Sharon Steinhauer,

Tel. 02331/207 23315 (9 – 13 Uhr)

Email: sharon.steinhauer@stadt-hagen.de

Sonntag, 19. August 2012

9.00 Uhr – ca. 19.00 Uhr


Hinter den Kulissen … II.

Veranstalter:

Freiwilligenzentrale Hagen

■ Blick hinter die Kulissen

… der Freiwilligenzentrale

Die Freiwilligenzentrale vermittelt Frei -

willige, arbeitet mit und für Organisationen

und Vereine und ist die Netzwerkstelle für

ein Ehrenamt in Hagen.

Aber die Freiwilligenzentrale ist selbst auch

ein Ort des Ehrenamts.

Öffentlichkeitsarbeit, Beratungen, Büroorganisation,

Internetauftritt, Infostände,

etc. sind nur einige Aufgaben, die die freiwilligen

Mitarbeiter übernehmen. Ohne

ihren Einsatz gäbe es keine Freiwilligenzentrale.

Und diesen Einsatz, in all seinen Facetten,

möchten wir Ihnen bei diesem Blick hinter

die Kulissen zeigen.

Dazu öffnen wir Ihnen die Türen zu

unserem neuen Büro im Rathaus an der

Volme.

12

Ort: Freiwilligenzentrale Hagen,

Rathausstr. 13

Kosten: keine

Anmeldung: Freiwilligenzentrale Hagen,

Rathausstr. 13

Tel. 02331 – 184170

Email: info@fzhagen.de

Mittwoch, 11. Juli 2012

11.00 Uhr – 13.00 Uhr

■ Blick hinter die Kulissen

… von terre des hommes

Die Arbeitsgruppe Hagen ist das Hagener

Gesicht der internationalen Kinderhilfsorganisation

terre des hommes und engagiert

sich für eine Erde der Menschlichkeit.

Terre des hommes schickt keine Entwicklungshelfer,

sondern unterstützt einheimische

Initiativen. Die Maxime ist „Global

denken, lokal handeln!“

Gemeinsam mit Partnern setzt sich die

Gruppe für eine gerechtere Politik gegenüber

den Ländern des Südens ein. Dabei

richtet terre des hommes seine Arbeit konsequent

an den Kinderrechten aus.

Wenn Sie mehr über Ziel und Anliegen von

terre des hommes erfahren möchten oder

vielleicht erwägen, in der Organisation mitzumachen,

weil auch Ihnen die Rechte der

Kinder am Herzen liegen: Die Freiwilligenzentrale

Hagen hat im Rahmen des Urlaubskorbs

eine Info-Veranstaltung bei terre

des hommes organisiert.

Ort: AllerWeltHaus, Potthofstr. 22

Kosten: keine

Anmeldung: Freiwilligenzentrale Hagen

Rathausstr. 13

Tel. 02331 – 184170

Email: info@fzhagen.de

Dienstag, 17. Juli 2012

17.00 Uhr - 18.30 Uhr

■ Blick hinter die Kulissen

… der Pfarrcaritas der St. Bonifatius

Gemeinde in Hohenlimburg

Infoveranstaltung bei gemütlichem

Kaffeetrinken

Die Pfarrcaritas der St. Bonifatius Gemeinde

Hohenlimburg sieht die Betreuung sozial

Bedürftiger als eine ihrer vordringlichen

Aufgaben. Zusammen mit einer Sozial -

arbeiterin engagieren sich hier etwa

50 ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitar -

beiterinnen. Sie stellen Lebensmittelgutscheine

aus, arbeiten in der Lebensmittelausgabe

oder betreuen die Kleiderkammer.

Kinderstube und Seniorenbegegnungsstätte

sind weitere Segmente ehrenamtlicher

Möglichkeiten.

Bei gemütlichem Kaffeetrinken erfahren Sie

all das, was Sie über ehrenamtliches

Engagement wissen möchten – vielleicht

als Entscheidungshilfe für die spätere Aufnahme

einer freiwilligen Tätigkeit.

Treffpunkt: St. Bonifatius Gemeinde

Pfarrer-Lang-Weg Nr. 6

58119 Hagen-Hohenlimburg

Kosten: keine

Anmeldung: Freiwilligenzentrale Hagen

Rathausstr. 13, 58095 Hagen

Tel. 02331 – 184170

Email: info@fzhagen.de

Dienstag, 24. Juli 2012

14.00 Uhr – 16.00 Uhr


■ Blick hinter die Kulissen

… der Beratungsstelle des Frauen

helfen Frauen e.V.

Mit der Freiwilligenzentrale zu

„Frauen helfen Frauen“

Jährlich suchen ca. 100 Frauen und Kinder

Schutz im Frauenhaus und ca. 400 Frauen

und Mädchen nehmen die Angebote der

Frauenberatung in Anspruch. Der Verein

bietet professionelle Hilfen für Frauen, sich

aus dem Gewaltkreislauf zu befreien und

leistet Präventionsarbeit in Schulen und

Kindergärten – eine beachtliche Aufgabe,

die hier von qualifizierten hauptamtlichen

Mitarbeiterinnen und engagierten Frei -

willigen getragen wird.

Das Tätigkeitsfeld ist breit gefächert, von

der Begleitung zu unterschiedlichen

Institutionen bis hin zu Rufbereitschaften

im 24-Stunden Turnus oder auch für

Wochenend- oder Nachtdienste.

Die Freiwilligenzentrale bietet interessierten

Frauen die Möglichkeit, sich eingehend

über Tätigkeitsprofile, Zeitaufwand, Voraussetzungen

zu informieren.

Ort: Frauen helfen Frauen Hagen e.V.

Bahnhofstr. 41

Kosten: keine

Anmeldung: Freiwilligenzentrale Hagen,

Rathausstr. 13

Tel. 02331 – 184170

Email: info@fzhagen.de

Dienstag, 07. August 2012

13.00 Uhr – 15.00 Uhr

■ Blick hinter die Kulissen

… des Hagener Basketballfestes

Natürlich stehen die Akteure des Sports im

Fokus des Interesses, wenn am 18.08.2012

das EM-Qualifikationsspiel Deutschland-

Luxemburg in der EnervieArena läuft. Aber

wer denkt schon daran, was alles im Vorfeld

organisiert, beworben, auf- und später

wieder abgebaut werden muss? Wie viele

ehrenamtlich engagierte Hände da im Spiel

sind, Spezialisten für die unterschiedlichsten

Aufgaben. Bei denen läuft ebenfalls

nichts ohne Strategie und Taktik. Jeder

Handgriff muss sitzen und im Voraus

bedacht sein.

Ein Grund für die Freiwilligenzentrale

Hagen, hier einen Blick hinter die Kulissen

zu organisieren, im Vorfeld das Spiel ohne

Ball zu verfolgen.

Bei Oliver Herkelmann, Geschäftsführer von

Phoenix Hagen, der mit seinem erfahrenen

Team auch die Organisation für dieses

Event übernimmt, rannte die Freiwilligenzentrale

offene Türen ein. Auch ihm liegt

daran, diese Gelegenheit zu nutzen, um

neue Freiwillige für die unterschiedlichsten

Veranstaltungen zu interessieren.

Teilnehmer müssen folgendes beachten:

Eine telefonische Voranmeldung ist zwingend

erforderlich!!!

Es könnte zu einer kurzfristigen Termin -

änderung kommen.

Ort: Phoenix EnervieArena

Sportpark Ischeland / Stadionstraße

Kosten: keine

Anmeldung: Freiwilligenzentrale Hagen,

Rathausstr. 13

Tel. 02331 – 184170

info@fzhagen.de

Mittwoch, 15. August 2012

19.00 Uhr – 21.00 Uhr

Veranstalter: 107.7. Radio Hagen

■ … von Radio Hagen 107.7

Studiobesichtigung

Wir zeigen Ihnen unsere Studios, erklären

Ihnen unsere Sendetechnik und Sie sind

live bei unseren Lokalnachrichten dabei!

Teilnehmerzahl: max. 12 Personen

Ort: Sender, Rathausstr. 23,2. Etage

Kosten: keine

Anmeldung: Radio Hagen

Tel. 02331 – 20050

Email: redaktion@107.7radio.hagen.de

Dienstag, 10. Juli 2012

Dienstag, 17. Juli 2012

Dienstag, 24. Juli 2012

Dienstag, 31. Juli 2012

Dienstag, 07. August 2012

Dienstag, 14. August 2012

Dienstag, 21. August 2012

jeweils 11.00 Uhr – ca. 12.00 Uhr

13


■ Blick hinter die Kulissen

… vom Kinderschutzbund

Kommen und sehen

5 Jahre „Ein Haus für Kinder“

14

Es ist tatsächlich schon 5 Jahre her, dass

unser Mehrgenerationenhaus „Ein Haus für

Kinder“ in der Hagener Innenstadt seine

Türen nicht nur für Kinder, sondern auch

für Senioren geöffnet hat.

Die helle, freundliche und farbenfrohe

Atmosphäre des Hauses ist einfach bezaubernd

und lädt zum Verweilen ein. So muss

es auch sein, denn seine Entstehungsgeschichte

grenzt an ein Wunder. Ohne einen

Cent in der Tasche hat der Kinderschutzbund

eine Spendenprojekt aus dem Boden

gestampft und dieses Haus innerhalb von

kurzer Zeit Dank einer breiten Unterstützung

bauen können. In dem Haus passiert

nun so Vieles für Kinder, Eltern und Familien,

dass es sich nicht an einer Hand aufzählen

lässt. Und besonders schön ist das

Zusammenspiel mit den Senioren, also

zwischen Jung und Alt.

Neugierig geworden?

Dann kommen sich doch einfach vorbei.

Nach einer ausführlichen Hausbesichtigung

bieten wir Ihnen zur Stärkung Kaffee und

frische Waffeln.

Teilnehmerzahl: max. 20 Personen

Kosten: keine

Anmeldung: Kinderschutzbund „Ein Haus

für Kinder“ Potthofstr. 20

Tel. 02331 – 3860890

Email: hilfe@kinderschutzbund-hagen.de

Mittwoch, 15. August 2012

15.00 Uhr – 17.00 Uhr

Veranstalter: Sternwarte Hagen

■ Führung durch das Hagener

Planetenmodell

Im Jahr 2009 feierte das Hagener Planetenmodell

seinen 50. Geburtstag. Es wurde

vom damaligen Stadtarchivar Walter K. B.

Holz errichtet, um die Größenverhältnisse

in unserem Sonnensystem „begreifbar“ zu

machen. Im gesamten Hagener Stadtgebiet

liegen Bronzeplatten verteilt, welche die

Planeten unseres Sonnensystems im Maßstab

von 1:1 Milliarde darstellen. Die Sonne

befindet sich in diesem Modell auf dem

Rathausturm.

Es findet eine geführte Wanderung durch

das Hagener Planetenmodell statt.

Treffpunkt: Friedrich-Ebert-Platz vor dem

Ratskeller (am alten Rathaus).

Kosten: keine

Anmeldung: Tel. 02331 – 590790

(ggf. auf den AB sprechen)

Email: urlaubskorb@sternwarte-hagen.de

Sonntag, 22. Juli 2012

Sonntag, 19. August 2012

jeweils 14.00 Uhr

Veranstalter: WAZ Mediengruppe

■ Frisch gepresst – so wird Zeitung

gemacht!

Während die Redakteure an den letzten

Reportagen, Interviews und Hintergrundberichten

feilen, entführt Sie ein Verlagsmitarbeiter

der WAZ Mediengruppe in die spannende

Welt der Zeitungen. Wie kommt die

Meldung in die Zeitung, was passiert in der

Redaktionskonferenz oder was macht ein

Journalist den ganzen Tag? Bevor es ins

Druckhaus geht, werden diese und andere

Fragen beantwortet – persönlich in

Gesprächen und in unserem Unternehmensfilm.

Dicht an dicht stapeln sich dann im Druckhaus

die Papierrollen bis unter die Decke.

Hier ist alles eine Nummer größer: 45 000

Zeitungen jagen pro Stunde durch eine der

16 Meter hohen und 340 Tonnen schweren

Maschinen. Drucken, schneiden, falzen –

alles läuft vollautomatisch beim „Ballett

der High-Tech-Giganten“. Höhepunkt der

Abendführung ist der Andruck der Zeitung

von morgen. Machen Sie sich selbst ein

Bild der Produktion der Westfälischen

Rundschau oder der Westfalenpost!

Teilnehmerzahl: mind. 10 – max. 50 Personen

Treffpunkt: Druck- und Verlagszentrum

Hagen-Bathey,

Hohensyburgstraße 65 - 76

Kosten: keine

Anmeldung: Christina Kutsch

Tel. 0201 – 8048058

Email: besucher@waz-mediengruppe.de

Freitag, 20. Juli 2012

18.45 Uhr

Donnerstag, 02. August 2012

18.45 Uhr

Freitag, 17. August 2012

21.30 Uhr


Veranstalter:

Stora Enso Kabel

■ Mehr als nur Papier

Werksbesichtigung Stora Enso

Kabel GmbH & Co. KG

Kein modernes Leben ohne Papier

– also auch nicht ohne Papier von

Stora Enso Kabel. Auf zwei großen

Papiermaschinen entstehen hier

hochwertige Druckpapiere für Versandhauskataloge,

Zeitschriften

und Werbeprospekte – bis zu

495.000 t pro Jahr. Erleben Sie

vor Ort die moderne Papierherstellung

vom Rohstoff Holz bis zur

fertigen Papierrolle.

Teilnehmer müssen folgendes

beachten:

Mindestalter: 15 Jahre,

wetterfeste Kleidung, festes

Schuhwerk.

Nicht geeignet für Personen mit

Herz-/ Kreislauferkrankungen,

Schwindelgefühlen, Fallängsten,

sowie für Schwangere.

Rundgangdauer: ca. 1,5 Std.

(2-3 km) incl. Treppen und zum

Teil hohen Temperaturunter -

schieden!

Teilnehmerzahl: max. 35 Personen

Ort: Schwerter Str. 263, Pförtner 1

Kosten: keine

Anmeldung:

Stora Enso Kabel GmbH & Co. KG

Schwerter Str. 263

Tel. 02331/699-201

Email:

heike.engelmann@storaenso.com

Donnerstag, 19. Juli 2012

Dienstag, 07. August 2012

jeweils 10.00 Uhr – 13.00 Uhr

15


Veranstalter

Hagener Entsorgungsbetriebe

■ Führung durch die Müll -

verbrennungsanlage Hagen

Was passiert, nachdem die Müllabfuhr den

Abfall eingesammelt hat?

Warum werden Schadstoffe getrennt

gesammelt? Wie funktioniert eine Müllverbrennungsanlage?

Und was bleibt vom Müll

übrig? All diese Fragen werden bei der

Führung durch die MVA-Hagen beantwortet.

16

Mindestalter 14 Jahre, unter 18 Jahren nur

in Begleitung Erwachsener, bitte festes

Schuhwerk anziehen, Schwindelfreiheit

erforderlich.

Teilnehmerzahl: max. 20 Personen

Treffpunkt: Müllverbrennungsanlage Hagen,

Am Pfannenofen 39, 58097 Hagen

Kosten: keine

Anmeldung: HEB GmbH, Frau Nonnenweiler

Tel. 02231 – 3544 3868

Email: r.nonnweiler@heb-hagen.de

Dienstag, 17. Juli 2012

Mittwoch, 18. Juli 2012

10.00 Uhr – 12.00 Uhr

Veranstalter: RWE Power AG

■ Besichtigung des Pumpspeicherkraftwerks

Herdecke

Nach einem Einführungsvortrag über regenerative

Energien mit Schwerpunkt Wasserkraft

begleitet Sie ein Besucherbetreuer

durch die Anlage.

Teilnehmer müssen folgendes beachten:

– feste Schuhe tragen

– in den Stromerzeugungsanlagen befinden

sich elektromagnetische Felder, die Körperhilfsmittel

z. B. Herzschrittmacher beeinträchtigen

können.

Teilnehmerzahl: max. 25 Personen

Anmeldung erforderlich

Treffpunkt : Herdecke, Im Schiffswinkel,

Pumpspeicherkraftwerk vor dem

Kraftwerkstor

Kosten: keine

Anmeldung: Kulturbüro ,Sharon Steinhauer.

Tel: 02331- 207/3315

(9-13 Uhr)

sharon.steinhauer@stadt-hagen.de

Dienstag, 24. Juli 2012

Donnerstag, 02. August 2012

Donnerstag, 09. August 2012

jeweils 10.30 Uhr – 12.00 Uhr


Was Sie schon immer wissen wollten …

Veranstalter:

Wirtschaftsbetrieb Hagen

■ Führung / Informationsveranstaltung

im RuheForst Philippshöhe

Informationsveranstaltung zum Thema

RuheForst / Waldbestattungen, verbunden

mit einer Führung. Bitte festes Schuhwerk

anziehen.

Teilnehmerzahl: max. 15 – 20 Personen

Treffpunkt: RuheForst Philippshöhe, ab

Kuhlestraße bitte der Beschilderung bis

zum oberen Parkplatz folgen.

Kosten: keine

Anmeldung: Wirtschaftsbetrieb Hagen,

Eilper Str. 132-136, 58091 Hagen

Tel: 02331 – 207 4508

Email: Klaus.reiter@stadt-hagen.de

Dienstag, 17.Juli 2012

Dienstag, 14. August 2012

14.00 Uhr – ca. 15.30 Uhr

III.

Veranstalter: Kreisimkerverein Hagen

■ Das Königreich der Bienen

Informationen rund um das Bienenvolk in

der Imkerei des LWL-Freilichtmuseums. Teilnehmerzahl:

unbegrenzt, keine Anmeldung

erforderlich

Treffpunkt:

Kasse des LWL-Freilichtmuseum, 11.00 Uhr

Kosten: keine, jedoch Eintritt 7,00 €

Erwachsene und 2,00 € Kinder

Mittwoch, 11. Juli 2012

11.00 Uhr – 12.30 Uhr

■ Manche mögen´s süß

Wissenswertes über den Bienenhonig in der

Imkerei des LWL-Freilichtmuseums. Teilnehmerzahl:

unbegrenzt, keine Anmeldung

erforderlich

Treffpunkt:

Kasse des LWL-Freilichtmuseum, 11.00 Uhr

Kosten: keine, jedoch Eintritt 7,00 €

Erwachsene und 2,00 € Kinder

Mittwoch, 18. Juli 2012

11.00 Uhr – 12.30 Uhr

17


■ Der Bienenkönigin auf der Spur

Informationen rund um das Bienenvolk in

der Imkerei des LWL-Freilichtmuseums.

Teilnehmerzahl: unbegrenzt, keine Anmeldung

erforderlich

Treffpunkt:

Kasse des LWL-Freilichtmuseum, 11.00 Uhr

Kosten: keine, jedoch Eintritt 7,00 €

Erwachsene und 2,00 € Kinder

Mittwoch, 25. Juli 2012

11.00 Uhr – 12.30 Uhr

Veranstalter:

Verbraucherzentrale Hagen

■ Elektroschrott ist Gold wert!

Alte Elektrokleingeräte sind viel zu wertvoll,

um mit dem Müll weggeworfen zu

werden. Sie erhalten wertvolle Rohstoffe.

Die Teilnehmenden erfahren einiges über

die Verwertung und das Recycling von diesen

Altgeräten. Anschließend werden wir

aus nicht schädlichem Elektroschrott selber

Schmuck herstellen. Bitte vorher anmelden,

damit genügend Material bereitgestellt

werden kann.

Teilnehmerzahl: mind. 5 – max. 15 Personen,

vorherige Anmeldung erforderlich

18

Treffpunkt: Verbraucherzentrale Hagen,

Hohenzollernstr. 8 (Volkspark), 58095

Hagen

Kosten: 3,00 € pro Person für

Materialkosten

Anmeldung: Verbraucherzentrale Hagen,

Umweltberatung, Tel. 02331 – 13876 oder

14259, Fax: 02331-13401

Email: hagen.umwelt@vz-nrw.de

Mittwoch, 15. August 2012

16.00 Uhr – 17.30 Uhr

Veranstalter: Klaus Funke

■ Die Entwicklung der

Eisenbahnsicherungstechnik

Führung durch das Museum

Erklärung der Exponate mit Beschreibung

der Zusammenhänge

Teilnehmerzahl: mind. 3-4 max. 15 Per -

sonen

Ort: Parkplatz an der Hartmannstraße

Hagen – Vorhalle

Anmeldung: Klaus Funke,

Sporbecker Weg 42

Tel. 02331-303980

Email: Reg.Funke@arcor.de

Mittwoch, 18. Juli 2012

Mittwoch, 1. August 2012

Mittwoch, 15. August 2012

jeweils 14.00 Uhr – 16.00 Uhr

Veranstalter: Kulturbüro Hagen

■ Statisten gesucht!!

Muschelsalat in Hagen – ein

besonderer Leckerbissen

Blick hinter die Kulissen eines

Erfolgrezeptes

Eine leere Wiese, kein Strom, kein Wasserund

abends sind tausend Menschen begeistert

von der Veranstaltung im Hagener

Kultursommer.

Wie geht das, was braucht man, woran

muss man denken und wie ist das eigentlich

so mit den Künstlern?

Sie haben am 1. August die Gelegenheit,

diesen Fragen auf die Spur zu kommen.

Theater Gajes aus den Niederlanden sind

zum wahren Publikumsliebling im Hagener

Muschelsalat geworden. Zwei mal waren Sie

schon zu Gast.

Jetzt haben sie ihre neueste Produktion im

Gepäck. Dafür brauchen sie acht Statisten.

Wenn Sie Lust haben, Teil der Show zu werden,

lädt das Kulturbüro Sie ein, einen

ganzen Tag mit dem Team, den Künstlern

und Technikern am Veranstaltungsort

Ennepepark zu verbringen. Talent oder

besondere Vorkenntnisse sind absolut nicht

notwendig – und wir sind bekannt für ein

tolles Catering.

Ort: Freizeit und Sportanlage Haspe

Stephanstr.

Teilnehmerzahl: 8

Anmeldung: erforderlich

Kosten: keine

Anmeldung: Kulturbüro Hagen

Andrea Honickel

Tel. 02331/207 2818

Email: andrea.honickel@stadt-hagen.de

Mittwoch 1.August 2012

ca. 10.00 Uhr bis ca. 22.30 Uhr


Lecker und gesund IV.

Veranstalter:

Wehringhauser Bioladen

■ Wein ist mehr als trocken und lecker

Sie wollten immer schon mal wissen, was

es bedeutet, ein Wein sei nachhaltig im

Abgang und der dazu gereichte Käse bildet

in wunderbarer Weise eine Symbiose mit

dem Wein? Wir laden Sie ein zu einer kleinen

kulinarischen Entdeckungstour durch

unser Weinregal und unsere Käsetheke. Mit

unseren biologischen Produkten gehen wir

mit Ihnen eine Stunde lang auf eine

geschmackvolle Sinnesreise.

Teilnehmerzahl: mind. 10 – max. 25 Personen,

Anmeldung erforderlich

Treffpunkt: Wehringhauser Bioladen,

Lange Str. 57

Kosten: 5,00 €

Anmeldung: Wehringhauser Bioladen,

Susanne Timmerbeil,

Tel. 02331 – 330245

Fax: 02331 - 371222

Email:

info@wega-naturprodukte.de

Donnerstag,

19. Juli 2012

20.30 Uhr –

ca. 22.00 Uhr

■ Beauty-Abend

Anwendung von Naturkosmetik

Neben dem Wissen um Naturkosmetik gibt

es den Schwerpunkt Gesichtspflege, Hauttypen,

Hautalterung und Pflegeplan.

Bitte mitbringen: Wasserschale, 2 Gästehandtücher,

Stellspiegel und Stirnband.

Teilnehmerzahl: mind. 8 – max. 12 Personen,

Anmeldung erforderlich

Treffpunkt: Wehringhauser Bioladen,

Lange Str. 57

Kosten: keine

Anmeldung: Wehringhauser Bioladen,

Susanne Timmerbeil, Tel. 02331 – 330245

Fax: 02331 – 371222

Email: info@wega-naturprodukte.de

Dienstag, 10. Juli 2011

20.00 Uhr – ca. 22.00 Uhr

■ Himmlische Düfte, ätherische Öle

und ihre Anwendung

Lassen Sie sich von edlen Pflanzendüften

entführen in sonnige Orangengärten, duftende

Jasminlauben und heilige Zypressenhaine.

Teilnehmerzahl: mind. 8 – max. 12 Personen,

Anmeldung erforderlich

Treffpunkt: Wehringhauser Bioladen,

Lange Str. 57

Kosten: keine

Anmeldung: Wehringhauser Bioladen,

Susanne Timmerbeil, Tel. 02331 – 330245

Fax: 02331 - 371222

Email: info@wega-naturprodukte.de

Donnerstag, 26. Juli 2012

20.00 Uhr – ca. 21.30 Uhr

■ Der Geschmack der weiten Welt

Gewürzmischungen selbst gemacht

Die nordafrikanische Gewürzpaste Harissa

und die indische Gewürzmischung Garam

Masala werden mit Zutaten aus Fairem Handel

selbst hergestellt. Zudem wird ein faires

Gewürzprojekt aus Sri Lanka vorgestellt.

Teilnehmer müssen folgendes beachten:

Bitte zwei kleine verschließbare Gläser mitbringen.

Teilnehmerzahl: mind. 5 – max. 12 Personen

Ort: AllerWeltHaus Hagen Potthofstr. 22

Kosten: 6,00 €

Anmeldung: AllerWeltHaus Hagen

Potthofstr. 22

Tel. 02331 – 21410

Email: info@allerwelthaus.org

Mittwoch, 8. August 2012

10.00 Uhr – 12.00 Uhr

19


Veranstalter Volkshochschule Hagen

■ Stadtteilrundgang Cunostraße und

Bissingheim

Begrenzt durch die Cunostraße und die

Straße „Auf dem Boden“ im Stadtteil Emst

entstand ab 1920 die Siedlung Bissingheim,

deren Name auf den General Feldherr

von Bissing zurückgeht. Er setzte sich ab

1918 für die Errichtung von Wohnstätten

für Kriegsbeschädigte, Hinterbliebene und

ärmere, kinderreiche Familien ein. Dazu

wurde eine Vielzahl von kleinen Einfamilienhäusern

mit Stallanbauten und Gärten

zur Selbstversorgung auf der Emster Hoch -

ebene errichtet.

Neben der Entwicklung von Bissingheim

geht es bei dem Rundgang um Verände -

rungen der Cunostraße, die früher einen

anderen Verlauf hatte.

Unter fachkundiger Leitung von Marco

Sawatzki, der auch den VHS-Kurs „Emst

einst und jetzt“ leitet, erwartet Sie ein

Rundgang durch einen Bereich von Emst,

der gegenwärtig nur noch mit historischen

Kenntnissen und Hinweisen die Ursprünge

dieses Bebauungsgebietes erkennen lässt.

Teilnehmerzahl: mind. 10 – max. 40 Personen

20

Kultur V.

Kurs-Nr. 1059

Ort: Ecke Cunostraße/Auf dem Boden

Kosten: keine

Anmeldung: VHS Hagen, Villa Post,

Wehringhauser Str. 38

Tel. 02331/207 3622

Email: vhs@stadt-hagen.de

Donnerstag, 12. Juli 2012

17.15 Uhr – 19.00 Uhr

■ Rundgang durch die Hagener City

Schon der Treffpunkt lädt ein zum Vergleich

von Alt und Neu in der City. Wo bis in die

50er die Stadthalle stand, laden nun Stadtbücherei

und CineStar zum Schmökern oder

Kinobesuch ein. Unterhaltsam geht es auch

auf dem Elbers - Gelände zu. Wo früher

Stoffe bedruckt wurden, gibt es heute

Unterhaltung vom Kinderparadies über

Gastronomie bis zur Disco; auch die evangelische

Kirche hat diesen Standort für sich

entdeckt. Im weiteren Verlauf des Rundgangs

wird von Ebertplatz bis Kunstquartier

deutlich, dass es in der Hagener City noch

viel mehr zu entdecken gibt.

Teilnehmerzahl: mind. 10 – max. 40 Personen

Ort: Treffpunkt vor dem CineStar, Springe 1

Kosten: keine

Anmeldung: VHS Hagen, Villa Post,

Wehringhauser Str. 38

Tel. 02331/207 3622

vhs@stadt-hagen.de

Kurs-Nr. 1054

Samstag, 21. Juli 2012

14.00 Uhr – 16.15 Uhr

Kurs-Nr. 1055

Mittwoch, 08. August 2012

17.00 Uhr – 19.15 Uhr

■ Weltreise Altenhagen – Führung mit

außergewöhnlichen Einblicken in

einen „unbekannten“ Stadtteil

Manchmal muss man nicht bis Istanbul

oder Seoul fliegen, um Neues zu entdecken;

es kann reichen, die Nachbarschaft zu

erkunden. Altenhagen bietet den Duft von

frisch gerösteten Nüssen, ungewöhnliche

afrikanische Lebensmittel, Kleidung und

Haarpflegeprodukte, Einblicke in andere

Religionen und vieles mehr. Bei einer Füh -

rung, durch den Stadtteil Alten hagen,die

das Kulturbüro Hagen in Zusammenarbeit

mit der VHS entwickelt hat, wird die kulturelle

Vielfalt dieses lebendigen Stadtteils

erlebbar. Alle Interessierten sind eingeladen,

die Menschen kennenzulernen, für die

Altenhagen zu ihrer Heimat geworden ist

und ihre Gastfreundschaft zu erleben. Ausgewählte

Ladenbesitzer, Kulturvereine,

gastronomische Betriebe und die Zentralmoschee

öffnen ihre Türen und gewähren

ganz persönliche Einblicke in den interkulturellen

Stadtteil Altenhagen, in dem

Menschen aus 82 Ländern zusammenleben.

Teilnehmerzahl: mind. 10 – max. 20 Personen

Ort: Treffpunkt Altenhagener Brücke, Bushaltestelle

Richtung Boele

kKostenlos

Anmeldung: VHS Hagen, Villa Post,

Wehringhauser Str. 38

Tel. 02331/207 3622

Email: vhs@stadt-hagen.de

Kurs-Nr. 1062

Mittwoch, 25. Juli 2012

Kurs-Nr. 1063

Mittwoch, 15. August 2012

Jeweils 16.00 Uhr – 18.15 Uhr


■ Hohenhof und Stirnband:

Schätze des Jugendstils

Nachdem der Kunstmäzen und Kulturreformer

Karl Ernst Osthaus (1874-1921) 1902

sein privates Museum Folkwang in Hagen

eingeweiht hatte, begründete er 1906 die

Künstlerkolonie Hohenhagen. Hierfür lud

Osthaus ausgewählte Künstler und Architekten

nach Hagen ein, um deren individuelle

Gebäudeentwürfe in die Tat umzusetzen.

Er ließ sein Wohnhaus, den Hohenhof,

von dem belgischen Künstler-Architekten

Henry van de Velde 1906/08 erbauen. In

der Gruppe der kurz nach der Jahrhundertwende

entstandenen Gebäude zählt der

Hohenhof architekturgeschichtlich zu den

bedeutendsten Bauwerken Europas. Zudem

ist er eines der wenigen erhaltenen Beispiele

für ein Jugendstil-Gesamtkunstwerk.

Von der Architektur bis zur kompletten

Inneneinrichtung gestaltete Henry van de

Velde in Absprache mit dem Bauherrn Osthaus

das Gebäude „aus einem Guss“.

Um den Hohenhof herum gruppieren sich

zahlreiche weitere architektonisch bedeutende

Bauwerke, die bei dieser Veranstaltung

ebenfalls in den Blick kommen.

Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich.

In Kooperation mit dem Osthaus Museum

unter Leitung von Dr. Elisabeth May.

Teilnehmerzahl: mind. 10 – max. 30 Personen

Kurs-Nr. 1050

Ort: Hohenhof, Stirnband 10

Kosten: 9,00 €

Anmeldung: VHS Hagen, Villa Post

Wehringhauser Str. 38,

Tel. 02331/207 3622

Email: vhs@stadt-hagen.de

Donnerstag, 02. August 2012

11.00 Uhr – 13.00 Uhr

■ Rund um die Springe

Im Bereich der Springe liegt einer der Kerne,

aus denen das heutige Hagen zusammen

gewachsen ist. Daher ist das, was man

nicht (mehr) sieht, fast ebenso interessant

wie das Sichtbare. So wurde z. B. die

Johanniskirche in ihrer heute sichtbaren

Form auf den Fundamenten ihrer ca. aus

dem Jahr 1150 stammenden romanischen

Vorgängerkirche errichtet. Der CineStar

steht an der Stelle, wo früher die Stadthalle

zu finden war. Der heute „Ring 1“

genannte Komplex zeigt uns seit einigen

Jahren wieder Teile seiner historischen

Fassade und auf dem Elbers-Gelände gibt es

heute Unterhaltung statt Stoffdruck.

Jochen Becker lädt Sie zu einem Rundgang

ein, der Alt und Neu in den Blick nimmt

und so die Geschichte unserer Stadt lebendig

werden lässt.

Teilnehmerzahl: mind. 10 – max. 40 Personen

Kurs-Nr. 1056

Ort: Treffpunkt vor dem CineStar

Kosten: keine

Anmeldung: VHS Hagen, Villa Post,

Wehringhauser Str. 38

Tel. 02331 / 207-3622

Email: vhs@stadt-hagen.de

Donnerstag, 16. August 2012

17.00 Uhr – 19.15 Uhr

■ Führung durch die Villa Post

Die Villa Post wurde 1892 im spätklassizistischen

Stil mit Anlehnung an die Renaissance

erbaut und diente als repräsentativer

Wohnsitz der Familie Post. Bereits 1927

kaufte die Stadt Hagen den kubischen

zweigeschossigen Backsteinbau, der danach

unterschiedlichste Verwendung fand; von

der Nutzung als Museum bis zum Stützpunkt

der Volkszählung reichte das Spektrum.

1994 beschloss der Rat, die Villa Post

zu restaurieren und der VHS zur Verfügung

zu stellen; das von Europäischer Union,

Land NRW und Stadt Hagen getragene

Investitionsvolumen betrug 7,9 Millionen

DM. 1998 wurde dann die restaurierte Villa

Post eröffnet. Jochen Becker, ehemaliger

VHS-Leiter, wird Ihnen bei dieser Führung

veranschaulichen, wie Denkmalschutz und

neue Funktionalität in ein harmonisches

Zusammenspiel gebracht wurden.

Teilnehmerzahl: mind. 10 – max. 40 Personen

Kurs-Nr. 1057

Ort: Eingangsbereich Villa Post

Kosten: keine

Anmeldung: VHS Hagen, Villa Post,

Wehringhauser Str. 38

02331 / 207-3622

vhs@stadt-hagen.de

Dienstag, 21. August 2012

16.00 Uhr – 17.30 Uhr

21


■ Öffentliche Führung durch den

Hohenhof und am Stirnband

Der Hohenhof zählt architekturgeschichtlich

zu den bedeutendsten Gebäuden Europas

kurz nach der Jahrhundertwende und

ist eines der wenigen erhaltenen Beispiele

für ein Jugendstil-Gesamtkunstwerk.

Von der Architektur bis zur kompletten

Inneneinrichtung gestaltete Henry van de

Velde in Absprache mit dem Bauherrn Osthaus

das Gebäude „aus einem Guss“.

Teilnehmerzahl: Mind. 10 Personen, Teilnehmerzahl

begrenzt

22

Treffpunkt: Hohenhof, Stirnband 10,

Kosten: 3,00 € Eintritt plus 7,00 € Teilnahmegebühr

Anmeldung: Osthaus Museum Hagen,

Museumsplatz1/Hochstr. 73

Tel.: 02331/207 47 70

Email:

fuehrung-osthausmuseum@stadt-hagen.de

Mittwoch, 11. Juli 2012

16.00 Uhr – 18.00 Uhr

■ Öffentliche Führung im

Riemerschmid-Haus

Ein eigenes kleines Haus mit Nutzgarten

um 1907 - sollte das für die Hagener Textilarbeiter

kein Traum bleiben müssen? Karl

Ernst Osthaus holte 1905 die Teilnehmer

einer Konferenz für „Arbeiterwohlfahrtseinrichtungen“

nach Hagen. In der Folge

konnte er dem in München geborenen

Künstler-Architekten Richard Riemerschmid

einen Bauauftrag durch Elbers in Hagen

verschaffen. Riemerschmid ist bis heute

berühmt für Projekte wie die erste deutsche

Gartenstadt in Hellerau bei Dresden.

Ab 1907 begann er den Bau einer Anlage

für Arbeiterwohnungen in Hagen, die sogenannte

„Walddorf-Siedlung". Nur elf Häuser

konnten realisiert werden. Bei der öffent -

lichen Führung durch Haus Nr. 17 erhält

man Einblick in die Lebenswelt der Arbeiter

dieser Zeit.

Teilnehmerzahl: mind. 10 Personen, Teilnehmerzahl

begrenzt

Treffpunkt: Walddorfstraße 17

Kosten: 4,00 € Führungsgebühr

Anmeldung: Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1/Hochstr. 73

Tel.: 02331/207 47 70

Email:

fuehrung-osthausmuseum@stadt-hagen.de

Mittwoch, 18. Juli 2012

16.00 Uhr – 17.00 Uhr

■ Öffentliche Führung in

Wehringhausen

Im Stadtteil Wehringhausen ist die Hausarchitektur

von den Kriegseinwirkungen weitestgehend

verschont geblieben. Aus

kunsthistorischer und architektonischer

Sicht kann hier exemplarisch die städtebauliche

Entwicklung über einen Zeitraum

von mehr als einhundert Jahren verfolgt

werden. Als besonders interessant rückt

dabei die Zeit des Baubooms um 1900 und

der Nachkriegsjahre in den Vordergrund:

Der Historismus vor der Jahrhundertwende,

der als Reformbewegung folgende Jugendstil

sowie die nach dem 1. Weltkrieg versachlichenden

Tendenzen im Hausbau

werden bei der Führung mit ihren Besonderheiten

in Augenschein genommen.

Teilnehmerzahl: Mind. 10 Personen, Teilnehmerzahl

begrenzt

Treffpunkt: Springmann-Villa, Christian-

Rohlfs-Str. 49

Kosten: 7,00 € Teilnahmegebühr

Anmeldung: Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1/Hochstr. 73

Tel. 02331/207 47 70

Email:

fuehrung-osthausmuseum@stadt-hagen.de

Mittwoch, 01. August 2012

16.00 Uhr – 18.00 Uhr

■ Öffentliche Führung über den

Buschey-Friedhof

1810 wurde der Buschey-Friedhof eingeweiht.

Dank seiner fast zweihundert Jahre

währenden Belegung erlaubt er ungewöhnliche

Einblicke in Lebensgeschichten und

ästhetische Vorlieben verschiedener Epochen.

Von Historismus über Jugendstil bis

in die Moderne - jede Zeit hat ihre Spuren

hinterlassen. Einige sind sogar von hohem

künstlerischem Rang, wie die Werke Georges

Minnes und J.L.M. Lauweriks’. Dr. Elisabeth

May eröffnet Einsichten in die Entwicklung

der Grabmalkultur.

Teilnehmerzahl: Mind. 10 Personen, Teilnehmerzahl

begrenzt

Ort: Seiteneingang Grünstraße,

58089 Hagen

Kosten: 5,00 € Führungsgebühr

Anmeldung: Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1/Hochstr. 73

Tel. 02331/207 47 70

Email:

fuehrung-osthausmuseum@stadt-hagen.de

Mittwoch, 08. August 2012

16.00 Uhr – 17.30 Uhr


■ Öffentliche Führung zu den

Gebäuden der Gebrüder Ludwigs

Zwischen 1909 und 1938 realisierten die

Gebrüder Ludwigs eine ganze Reihe unterschiedlicher

Bauten im Hagener Stadtraum.

Dabei setzten sie sich intensiv mit dem

„Neuen Stil“, wie ihn Karl Ernst Osthaus

zum Teil in Hagen etablieren konnte, auseinander.

Einflüsse des Jugendstils und der

ästhetischen Erneuerungsversuche innerhalb

der Reformbewegung nach 1900 sind

bis heute im Hagener Stadtbild zu entdecken.

Teilnehmerzahl: Mind.10 Personen, Teilnehmerzahl

begrenzt

Ort: Haßleyer Straße 14, 58093 Hagen

Kosten: 4,00 € Führungsgebühr

Anmeldung: Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1/Hochstr. 73

Tel. 02331/207 47 70

Email:

fuehrung-osthausmuseum@stadt-hagen.de

Mittwoch, 15. August 2012

16.00 Uhr – 17.00 Uhr

Veranstalter:

Historisches Zentrum Hagen

Hagen – Eine Stadt mit Geschichte

Führung zur Stadtgeschichte

Mit der Zeitmaschine geht es in mehreren

Etappen 380 Millionen Jahre durch die

Hagener Geschichte zurück. Während der

anschließenden Führung werden die einzelnen

Stationen noch einmal in der Dauerausstellung

aufgesucht und näher erläutert.

Von versteinerten Vorzeitfunden über das

Wachstum der Stadt Hagen in der Industrialisierung

bis zum Strukturwandel der

70er Jahre des letzten Jahrhunderts

erstreckt sich dabei die breite Palette der

Themen. Unzählige Objekte, vom mittel -

alterlichen Kettenhemd über kostbares

Porzellan und eine Dampfmaschine bis hin

zum Motorroller sowie etliche Fotos und

Gemälde vermitteln einen guten Einblick in

die Hagener Stadtgeschichte.

Teilnehmer: max. 30 Personen

Ort: Historisches Centrum Hagen Stadt -

museum Hagen

Eilper Str. 71 – 75

Kosten: 3,00 € Erw., 1,50 € Kinder

Anmeldung: Historisches Centrum Hagen

Eilper Str. 71 – 75

Tel. 02331/207 2740

Email: info@historisches-centrum.de

Mittwoch, 11. Juli 2012

Anmeldung bis zum 10. Juli 2012

Sonntag, 29. Juli 2012

Anmeldung bis zum 27. Juli 2012

Donnerstag, 16. August 2012

Anmeldung bis zum 15. August 2012

15.00 Uhr – 16.00 Uhr

■ Erlebnisführung mit Aktion

„Vorführung Blide“

Als besondere Aktion wird bei dieser

Führung eine mittelalterliche Blide in

Stellung gebracht und vorgeführt. Mit solchen

Katapulten wurden schwere Steine

verschossen und Burgmauern zerstört.

Vor der Aktion vermittelt noch eine spannende

Führung durch das Museum einen

Überblick über 450 Millionen Jahre

Geschichte. Steinalte Fossilien zeigen, wie

sich das Leben entwickelt hat. Mammut,

Wollnashorn und Rentier sowie Inszenierungen

vermitteln ein anschauliches Bild

vom Leben in der Steinzeit. An Arbeitsstationen

können steinzeitliche Werkzeuge

ausprobiert werden. Besondere Aufmerksamkeit

verdienen die Überreste steinzeitlicher

Menschen, die in einer Höhle in Hagen

gefunden wurden. Von den ersten Bauern

der Jungsteinzeit geht es weiter über die

Bronze- und Eisenzeit zu den Römern.

Teilnehmerzahl: max. 30 Personen

Ort: Museum für Ur- und Frühgeschichte

Wasserschloss Werdringen

Werdringen 1

Kosten: 3,00 € Erw., 1,50 € Kinder plus

Eintritt 3,20 € Erw., 1,80 € Kinder

Anmeldung: Historisches Centrum Hagen,

Eilper Str. 71 – 75

Tel. 02331/207 2740

Email: info@historisches-centrum.de

Donnerstag, 12. Juli 2012

Anmeldung bis 11.07.2012

Samstag, 4. August 2012

Anmeldung bis 3. August 2012

Freitag, 17. August 2012

Anmeldung bis 16. August 2012

15.00 Uhr – 16.30 Uhr

23


■ Bunter Nachmittag zur

Stadtgeschichte

Führung, Kaffee trinken und alte

Zeitung

Mit der Zeitmaschine geht es in mehreren

Etappen 380 Millionen Jahre durch die

Hagener Geschichte zurück. Während der

anschließenden Führung werden die einzelnen

Stationen noch einmal in der Dauerausstellung

aufgesucht und näher erläutert.

Von versteinerten Vorzeitfunden bis zum

Strukturwandel der 70er Jahre des letzten

Jahrhunderts erstreckt sich dabei die breite

Palette der Themen.

Nach der interessanten Führung kann in

gemütlicher Runde bei einer Tasse Kaffee

und einem Stück Kuchen über die Ausstellung

und die Hagener Geschichte geplaudert

werden. Als besonderes Extra erhalten

dann alle Teilnehmer noch zwei kopierte

Seiten der Hagener Zeitung von vor einhundert

Jahren.

Teilnehmerzahl: 10 / 25 Personen

24

Ort: Historisches Centrum Hagen

Stadtmuseum Hagen Eilper Str. 71 – 75

Kosten: 4,00 € Erw., 2,50 € Kinder

Anmeldung: Historisches Centrum Hagen

Eilper Str. 71 – 75

Tel. 02331/207 2740

Email: info@historisches-centrum.de

Dienstag, 17. Juli 2012

Anmeldung bis 16. Juli 2012

Dienstag, 7. August 2012

Anmeldung bis 6. August 2012

15.00 Uhr – 16.30 Uhr

■ Kaffeeklatsch mit dem Mammut

Das Mammut verharrt regungslos und lässt

sich auch vom frischen Kaffeeduft, der

durch das Museum zieht, nicht aus der

Ruhe bringen. Der vierbeinige Koloss ist

das stattlichste Objekt im Museum für Urund

Frühgeschichte, Wasserschloss Werdringen

in Hagen-Vorhalle. Der Gigant ist nur

eines von vielen außergewöhnlichen Exponaten,

die man bei einer spannenden Zeitreise

von den Ursprüngen des Lebens in

Westfalen bis zu den Burgen und Rittern

des Mittelalters zu sehen bekommt.

Nach der interessanten Führung gibt es im

Schlosscafé bei einem gemütlichen Beisammensein

Kaffee und Kuchen.

Teilnehmerzahl: 10 / 20 Personen

Ort: Museum für Ur- und Frühgeschichte

Wasserschloss Werdringen

Werdringen 1

Kosten: 6,80 € plus Eintritt 3,20 € Erw.,

1,80 € Kinder

Anmeldung: Historisches Centrum Hagen

Eilper Str. 71 – 75

Tel. 02331/207 2740

info@historisches-centrum.de

Mittwoch, 25. Juli 2012

Anmeldung bis zum 18. Juli 2012

15.00 Uhr – 16.30 Uhr


■ Erlebnisführung mit Aktion

„Ritter sein“

Einmal als Ritter mit Helm und Schwert

gerüstet sein, ist für viele ein schöner

Traum. Dieser Traum geht bei der Erlebnisführung

in Erfüllung. Kinder und Erwachsene

können einen Helm aufsetzen, das

Schwert führen und sich wie ein Ritter

fühlen.

Das Leben in der Steinzeit bildet einen

weiteren Schwerpunkt der Führung. Mammut,

Wollnashorn und Rentier sowie Inszenierungen

vermitteln ein anschauliches

Bild vom Leben in der damaligen Zeit. An

Arbeitsstationen können steinzeitliche

Werkzeuge ausprobiert werden. Besondere

Aufmerksamkeit verdienen die Überreste

steinzeitlicher Menschen, die in einer

Höhle in Hagen gefunden wurden. Von den

ersten Bauern der Jungsteinzeit geht es

weiter über die Bronze- und Eisenzeit zu

den Römern. Einen Abstecher gibt es auch

in die Zeiten der Riesenlibellen aus dem

Vorhaller Steinbruch und die Saurier der

Kreidezeit.

Teilnehmer: max. 30 Personen

Ort: Museum für Ur- und Frühgeschichte

Wasserschloss Werdringen

Werdringen 1

Kosten: 3,00 € Erw., 1,50 € Kinder plus

Eintritt 3,20 € Erw., 1,80 € Kinder

Anmeldung: Historisches Centrum Hagen

Eilper Str. 71 – 75

Tel. 02331/207 2740

info@historisches-centrum.de

Freitag, 27. Juli 2012

Anmeldung bis zum 26. Juli 2012

Mittwoch, 8. August 2012

Anmeldung bis zum 7. August 2012

15.00 Uhr – 16.30 Uhr

25


26

Natur VI.

Veranstalter: Historisches Zentrum

■ Tauchfahrt in die Vergangenheit

Steinbruchexkursion für Kinder mit

Eltern

Bei dieser besonderen Exkursion führt Geo-

Touring Kinder mit ihren Eltern in den

Steinbruch der Hohenlimburger Kalkwerke.

Vor über 380 Millionen Jahren war dieser

Steinbruch ein mächtiges Korallenriff. Im

Steinbruch können Fossilien und Mineralien

gesucht werden.

Teilnehmer müssen folgendes Beachten:

Für Kinder ab 8 Jahren in Begleitung eines

Erwachsenen

Bitte Hammer, Lupe und Taschen für die

Fossilien sowie unbedingt festes Schuhwerk

mitbringen.

Teilnehmerzahl: 16 / 22 Personen

Ort: Firma Hohenlimburger Kalkwerke,

Oeger Str. 39, Auf dem Parkplatz

Kosten: 1 Kind + 1 Erwachsener: 18,00 €,

jedes weitere Kind 8,00 €

Anmeldung: Historisches Centrum Hagen

Eilper Str. 71 – 75

Tel. 02331/207 2740

info@historisches-centrum.de

Samstag, 14. Juli 2012

Anmeldung bis zum 12. Juli 2012

Sonntag, 05. August 2012

Anmeldung bis zum 2. August 2012

Samstag, 18. August 2012

Anmeldung bis zum 16. August 2012

11.00 Uhr – 14.00 Uhr

■ Erlebnisführung mit Aktion

„Feuer machen“

Feuer machen wie in der Steinzeit ist nicht

einfach. Bei der speziellen Aktion zur

Führung darf es gerne ausprobiert werden.

Bevor es aber an das Feuer machen geht,

gibt es eine spannende Erlebnisführung

durch 450 Millionen Jahre Geschichte.

Das Leben in der Steinzeit bildet den

Schwerpunkt der Führung. Mammut, Wollnashorn

und Rentier sowie Inszenierungen

vermitteln ein anschauliches Bild vom

Leben in der damaligen Zeit. An Arbeits -

stationen können steinzeitliche Werkzeuge

ausprobiert werden. Besondere Aufmerksamkeit

verdienen die Überreste steinzeitlicher

Menschen, die in einer Höhle in Hagen

gefunden wurden. Von den ersten Bauern

der Jungsteinzeit geht es weiter über die

Bronze- und Eisenzeit zu den Römern.

Einen Abstecher gibt es auch in die Zeiten

der Riesenlibellen aus dem Vorhaller Steinbruch

und die Saurier der Kreidezeit.

Teilnehmerzahl: max. 30 Personen

Ort: Museum für Ur- und Frühgeschichte

Wasserschloss Werdringen

Werdringen 1

Kosten: 3,00 € Erw., 1,50 € Kinder plus

Eintritt 3,20 € Erw., 1,80 € Kinder

Anmeldung: Historisches Centrum Hagen

Eilper Str. 71 – 75

Tel. 02331/207 2740

info@historisches-centrum.de

Donnerstag, 19. Juli 2012

Anmeldung bis zum 18. Juli 2012

Sonntag, 12. August 2012

Anmeldung bis zum 10. August 2012

15.00 Uhr – 16.30 Uhr

■ Die Wunderwelt der Riffe

Korallenriffe mit ihren bunten Fischen,

Seeigeln und Krebsen gehören schon seit

Jahrmillionen zu den besonderen Öko -

systemen der Erde. Diese spezielle Erlebnisführung

informiert anhand vieler Fossilien

aus dem Museum und mit einer Powerpoint-Präsentation

über Rifftypen,

-bildung, -aufbau und über die Bewohner

von Riffen von der Urzeit bis zur Gegenwart.

Dabei werden besonders auch die

Unterschiede und Gemeinsamkeiten der

Riffe im Laufe der Erdgeschichte verdeutlicht.

Teilnehmerzahl: max. 30 Personen

Ort: Museum für Ur- und Frühgeschichte

Wasserschloss Werdringen

Werdringen 1

Kosten: 3,00 € Erw., 1,50 € Kinder plus

Eintritt 3,20 € Erw., 1,80 € Kinder

Anmeldung: Historisches Centrum Hagen

Eilper Str. 71 – 75

Tel. 02331/207 2740

info@historisches-centrum.de

Eine Anmeldung ist bis zum 19. Juli 2012

erforderlich.

Freitag, 20. Juli 2012

15.00 Uhr – 16.30 Uhr


■ Geheimnisse der Fossilien

Von den geheimnisvollen Lebewesen, die

vor 450 Millionen Jahren das Hagener

Urmeer bevölkerten, über die ersten Wälder

der Erdgeschichte und die geflügelten

Ungeheuer der Hagener Lagune bis zu den

Dinosauriern im Sau(ri)erland reicht die

Führung. Anhand zahlreicher Beispiele wird

die wechselvolle und oft von gewaltigen

Umwälzungen begleitete Evolution des

Lebens im Wasser, zu Lande und in der Luft

erläutert.

Teilnehmerzahl: max. 30 Personen

Ort: Museum für Ur- und Frühgeschichte

Wasserschloss Werdringen

Werdringen 1

Kosten: 3,00 € Erw., 1,50 € Kinder plus

Eintritt 3,20 € Erw., 1,80 € Kinder

Anmeldung: Historisches Centrum Hagen

Eilper Str. 71 – 75

Tel. 02331/207 2740

info@historisches-centrum.de

Mittwoch, 15. August 2012

Anmeldung bis zum 14. August 2012

15.00 Uhr – 16.30 Uhr

Veranstalter :Sternwarte Hagen

■ Faszination Astronomie –

Thema: „Der Sternenhimmel“

Besichtigung der Sternwarte Hagen (inkl.

Himmelsbeobachtung bei gutem Wetter).

Wir beginnen auf dem Eugen-Richter-Turm

mit einem wunderbaren Ausblick über das

gesamte Stadtgebiet und die untergehende

Abendsonne. Danach bieten wir eine

Führung durch die Sternwarte an und informieren

in einem Kurzvortrag über unsere

Arbeit. Im Anschluss ist es dann dunkel

genug, um den Sternenhimmel beobachten

zu können. Dabei zeigen wir Ihnen

zunächst mit dem bloßen Auge die Sternbilder

und werfen dann mit den großen

Teleskopen einen Blick in die Weiten des

Universums. Die Veranstaltung findet bei

jeder Witterung statt. Bei schlechtem Wetter

zeigen wir Ihnen den Sternenhimmel

auf der großen Leinwand im Vortragsraum.

Ort: Volkssternwarte Hagen – am Eugen-

Richter-Turm, Fußweg zur

Sternwarte ab Parkplatz ca. 10 Minuten,

Wegbeschreibung:

www.sternwarte-hagen.de Bitte Taschenlampe

nicht ver gessen, da der Weg nicht

beleuchtet ist.

Kosten: keine

Anmeldung: Tel. 02331 - 590790

(ggf. auf den AB sprechen)

Email: urlaubskorb@sternwarte-hagen.de

Freitag, 27. Juli 2012

21.15 Uhr – 23.15 Uhr

27


■ Faszination Astronomie –

Thema: „Die Sonne“

Beobachten Sie die Sonne durch unsere

Teleskope (natürlich mit speziellen Filtern)

und bestaunen Sie Sonnenflecken, riesige

Gasausbrüche und viele weitere Details.

Außerdem bieten wir Ihnen eine Führung

durch die Sternwarte Hagen an und informieren

über unsere Arbeit. Der Eugen-Richter-Turm

ist ebenfalls geöffnet. Von dort

aus haben Sie einen wunderbaren Ausblick

über das gesamte Stadtgebiet.

28

Ort: Volkssternwarte Hagen – am Eugen-

Richter-Turm, Fußweg zur

Sternwarte ab Parkplatz ca. 10 Minuten,

Wegbeschreibung:

www.sternwarte-hagen.de

Kosten: keine

Anmeldung: Tel. 02331 – 590790

(ggf. auf den AB sprechen)

Email: urlaubskorb@sternwarte-hagen.de

Sonntag, 05. August 2012

14.00 Uhr – 16.00 Uhr

Veranstalter:

Sauerländer Gebirgsverein

■ Tagesaufenthalt im Jugend- und

Wanderheim in Kierspe-Linden

Ein Urlaubstag im Jugend- und Wanderheim

in Kierspe- Linden.

Ein Grillplatz am Haus sowie ein kleiner

Fußballplatz stehen zur Verfügung, ein

kleiner Bach in der Nähe und ein Pferdehof

in direkter Nachbarschaft- – Urlaub direkt

vor der Haustür.

Das Haus liegt absolut ruhig am Rande

eines Naturschutzgebietes.

Geführte Wanderungen zur Jubach- oder

Fürwiggetalsperre oder auf Wunsch die

Besichtigung des Bakelitmuseums in

Kierspe runden den Tag ab.

Das Ehepaar Schmidt als Hüttenwarte stellt

Ihre Versorgung für ein kleines Entgeld

sicher.

Teilnehmerzahl: ca. 40 Personen

Ort: Jugend- und Wanderheim in Kierspe-

Linden

Kosten: keine

Anmeldung und weitere Informationen:

SGV Abteilung Hagen

Tel. 02331 – 3679427

(freitags von 9.45 Uhr bis 11.45)

Bilder unter www.sgv-hagen.de SGV-Hütte

Freitag, 17. August 2012

10.00 Uhr – 17.00 Uhr


Kreatives VII.

Veranstalter : Osthausmuseum Hagen

■ Ferienworkshop im Jungen Museum

„(Glas-)Mosaik“

Eine Kooperation des Osthaus Museums

Hagen mit dem bekannten Hagener Künstlerpaar

Barbara Wolff und Karl-F. Fritzsche.

Workshop (Glas-)Mosaik

Am Hagener Bahnhof prangt über dem Eingang

der Empfangshalle ein großes Glasfenster

von Johan Thorn Prikker, der zu

Osthaus’ Zeiten in Hagen tätig war und

zahlreiche farbige Glasfenster und Mosaike

geschaffen hat. Er wird u.a. als Inspirationsquelle

für die Erstellung von eigenen

(Glas-)Mosaiken dienen.

Eingeladen sind Jung und Alt: Eltern(teil)

mit Kind(ern), Großmutter und/oder –vater

mit Enkelkind(ern), aber natürlich auch

Einzelpersonen ab 8+

Teilnehmerzahl: max. 15 Personen

Ort: Foyer des Kunstquartiers, Museumsplatz

1/Hochstr. 73

Kosten: 5,00 € inkl. Eintritt und Material

Anmeldung: Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1/Hochstr. 73

Tel. 02331/207 47 70

Email:

fuehrung-osthausmuseum@stadt-hagen.de

Donnerstag, 19. Juli 2012

Donnerstag, 16. August 2012

11.00 Uhr – 13.00 Uhr

■ Ferienworkshop im Jungen Museum

„Druck“

Eine Kooperation des Osthaus Museums

Hagen mit dem bekannten Hagener Künstlerpaar

Barbara Wolff und Karl-F. Fritzsche.

Workshop Druck

Insbesondere die Künstler des Expressionismus’

haben die Besonderheit der Drucktechniken

wieder für sich entdeckt. Einerseits

als Multiplikator ihrer Ideen und

andererseits gab sie ihnen die Möglichkeit,

in archaischen Formen ihrer Sehnsucht

nach Ursprünglichkeit Ausdruck zu verleihen.

In dem Workshop werden unterschiedliche

Drucktechniken erprobt, z.B. Linoldrucke,

Monotypien (Abklatschdrucke) oder

Styropordruck.

Eingeladen sind Jung und Alt: Eltern(teil)

mit Kind(ern), Großmutter und/oder –vater

mit Enkelkind(ern), aber natürlich auch

Einzelpersonen ab 8+

Teilnehmerzahl: max. 15 Personen

Ort: Foyer des Kunstquartiers, Museumsplatz

1/Hochstr. 73

Kosten: 5,00 € inkl. Eintritt und Material

Anmeldung: Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1/Hochstr. 73

Tel. 0 331/207-47 70

Email:

fuehrung-osthausmuseum@stadt-hagen.de

Donnerstag, 26. Juli 2012

Donnerstag, 09. August 2012

11.00 Uhr – 13.00 Uhr

■ Ferienworkshop im Jungen Museum

„Ton“

Eine Kooperation des Osthaus Museums

Hagen mit dem bekannten Hagener Künstlerpaar

Barbara Wolff und Karl-F. Fritzsche:

Workshop Ton

In Bezug auf das Bestreben der Jugendstil-

Künstler alle kunstgewerblichen Bereiche

zu erneuern und Materialien neu zu erproben,

bietet der Workshop, bei dem mit Ton

gearbeitet wird, die Möglichkeit, diesen

Künstlern kreativ nachzueifern, z.B. werden

Reliefs/Muster und Figuren, Engel und

Elfen sowie andere Phantasiewesen aus

dem leicht zu verarbeitenden Material

geformt. Die trockenen Arbeiten werden

gebrannt und können farbig gestaltet werden.

Teilnehmerzahl: max. 12 Personen

Eingeladen sind Jung und Alt: Eltern(teil)

mit Kind(ern), Großmutter und/oder –vater

mit Enkelkind(ern), aber natürlich auch

Einzelpersonen ab 8+

Teilnehmerzahl: max. 15 Personen

Ort: KunstHAUS 52, Wasserloses Tal 52,

58093 Hagen

Kosten: 10,00 € inkl. Eintritt und Material

Anmeldung: Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1/Hochstr. 73

Tel. 02331/207 47 70

Email:

fuehrung-osthausmuseum@stadt-hagen.de

Freitag, 27. Juli 2012

15.00 Uhr – 18.00 Uhr

Samstag, 28. Juli 2012

11.00 Uhr – 13.00 Uhr

29


■ Fotokurs für Erwachsene mit dem

Hagener Diplom-Fotodesigner

Rainer Scholz

Gemeinsam mit dem Fotografen Rainer

Scholz können die Teilnehmer des Workshops

in Fotografien zur 110-jährigen

Geschichte des „Impulses“ ihre Impressionen

im Hagener Stadtbild festhalten.

Die Teilnehmer erhalten ebenfalls Einblick

in Bildgestaltung und Fotomedien sowie

Hilfestellung bei der Ideen- und Motiv -

suche. Krönender Abschluss des Kurses wird

die Präsentation einer Auswahl der Fotografien

im Jungen Museum ab Oktober

2012 sein.

Teilnehmerzahl: Max. 15 Personen

30

Ort: Foyer des Kunstquartiers,

Museumsplatz 1/Hochstr. 73

Kosten: 90,00 € exklusive Fotomaterial (zu

entrichten an der Kasse beim 1. Termin)

Anmeldung: Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1/Hochstr. 73

Tel. 02331/207 47 70

Email:

fuehrung-osthausmuseum@stadt-hagen.de

Dienstag, 31. Juli 2012

Donnerstag, 02. August 2012

Dienstag, 07. August 2012 (Hohenhof)

Donnerstag, 09. August 2012

Dienstag, 14. August 2012

Donnerstag, 16. August 2012

Jeweils dienstags 11.00 Uhr – 13.00 Uhr

Donnerstags 18.00 Uhr – 20.00 Uhr

■ Ferienworkshop im Jungen Museum

„Malerei“

Eine Kooperation des Osthaus Museums

Hagen mit dem bekannten Hagener Künstlerpaar

Barbara Wolff und Karl-F. Fritzsche.

Workshop Malerei

In den Sammlungen des Folkwang-Museums

in Hagen befanden sich Werke von Künstlern

des Impressionismus’ und des Expressionismus’.

Die künstlerischen Stile werden

in diesem Workshop vertieft: Landschaften,

Köpfe und Stillleben werden mit Acrylfarben

kreiert.

Eingeladen sind Jung und Alt: Eltern(teil)

mit Kind(ern), Großmutter und/oder –vater

mit Enkelkind(ern), aber natürlich auch

Einzelpersonen ab 8+

Teilnehmerzahl: Max.15 Personen

Ort: Foyer des Kunstquartiers, Museumsplatz

1/Hochstr. 73

Kosten: 5,00 € inkl. Eintritt und Material

Anmeldung: Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1/Hochstr. 73

Tel. 02331/207 47 70

Email:

fuehrung-osthausmuseum@stadt-hagen.de

Mittwoch, 01. August 2012

Mittwoch, 08. August 2012

11.00 Uhr – 13.00 Uhr

Veranstalter: Atelier Uwe Nickel

■ Workshop Freie Malerei des Hagener

Malers Uwe Nickel

Der Künstler wird Sie mit verschiedenen

Maltechniken in die Vielseitigkeit der freien

Bildgestaltung mit Acrylfarben und Ölkreiden

auf großformatigem Papier einführen.

Jeder Teilnehmer wird nach seinen Fähigkeiten

persönlich angeregt, um seine eigene

Bildsprache zu verwirklichen. Teilnehmen

können alle, die Spaß daran haben,

sich auf die Abenteuer der freien Malerei

einzulassen.

Pinsel, Farben, Ölkreiden, Spachtel und

sonstige Materialien stehen zur Verfügung.

Mal-Leinwände können nach Wunsch mitgebracht

werden.

Bitte nach Möglichkeit alten Kittel oder

altes Hemd mitbringen.

Treffpunkt: Atelier des Malers Uwe Nickel,

Haus Busch 3

Kosten: 38,00 € pro Veranstaltung inkl.

aller Materialien


Anmeldung: Uwe Nickel,

Tel.: 02331 – 632906

Email: atelier@uwe-nickel.de

Samstag, 14. Juli 2012

15.00 Uhr – 20.00 Uhr

Mittwoch, 18. Juli 2012

15.00 Uhr – 20.00 Uhr

Samstag, 21. Juli 2012

15.00 Uhr – 20.00 Uhr

Mittwoch, 25. Juli 2012

15.00 Uhr – 20.00 Uhr

Samstag, 28. Juli 2012

15.00 Uhr – 20.00 Uhr

Mittwoch, 1. August 2012

15.00 Uhr – 20.00 Uhr

Samstag, 4. August 2012

15.00 Uhr – 20.00 Uhr

Mittwoch, 8. August 2012

15.00 Uhr – 20.00 Uhr

Samstag, 11. August 2012

15.00 Uhr – 20.00 Uhr

Samstag, 18. August 2012

15.00 Uhr – 20.00 Uhr

31


Veranstalter: Theater an der Volme

■ Theaterworkhop

Anhand verschiedener Übungen werden die

Teilnehmer an das Theaterspielen herangeführt

und können dabei auf die Erfahrungen

der Schauspielerin, Regisseurin und

Theaterpädagogin Beate Wieser zurückgreifen.

Geeignet für alle, die schon immer einmal

auf der Bühne stehen wollten, ihre

Kreativität testen oder aber ihre Ausstrahlung

und Präsenz verbessern möchten.

Teilnehmerzahl: mind. 6 Personen

Anmeldung erforderlich

Treffpunkt: Theater an der Volme,

Dödterstr. 10, 58095 Hagen

Kosten: 45,00 € Erw. / 38,00 € für

Schüler, Studenten, Arbeitslose

Anmeldung: Theater an der Volme,

Laura Lucas, Tel. 02331 – 6958845

Email: lauralucas@theaterandervolme.de

Samstag, 14. Juli 2012

11.00 bis 16.00 Uhr

Veranstalter: Theater an der Volme

■ „Schreiben für die Bühne“ –

Schreib-Workshop

Anhand vieler praktischer Beispiele und

Übungen werden die Teilnehmer an das

kreative Schreiben für die Bühne herangeführt.

Der bekannte Hagener Autor und

Regisseur Stefan Schroeder wird den Teilnehmern

die nötigen Regeln und Werkzeuge

für das szenische Schreiben an die Hand

geben und Fragen beantworten wie: Wie

weckt man das Interesse des Zuschauers,

wie entsteht Spannung?

Teilnehmerzahl: mind. 6 Personen

Anmeldung erforderlich

32

Treffpunkt: Theater an der Volme,

Dödterstr. 10, 58095 Hagen

Kosten: 79,00 € Erw. / 69,00 € für

Schüler, Studenten, Arbeitslose

Anmeldung: Theater an der Volme,

Laura Lucas, Tel. 02331 – 6958845

Email: lauralucas@theaterandervolme.de

Samstag, 28. Juli 2012 und

Sonntag 29. Juli 2012 (zweitägig)

Samstag von 10.00 – 15.00 Uhr

Sonntag von 11.00 – 16.00 Uhr

Veranstalter: idee Creativmarkt

Kreativangebote für Erwachsene

Treffpunkt: idee Creativmarkt,

Elberfelderstr. 64

Kosten: 13,00 € pro Veranstaltung

Anmeldung: idee Creativmarkt,

Tel. 02331 – 22516

■ Wir gestalten eine Leinwand mit

Spachteltechnik

Samstag, 14. Juli 2012

10.00 Uhr – 11.30 Uhr

■ Neue Ideen auf Leinwand

(Bauschaumtechnik)

Samstag, 21. Juli 2012

10.00 Uhr – 11.30 Uhr

■ Wir gestalten eine Leuchtkugel mit

Strohseide

Samstag, 28. Juli 2012

10.00 Uhr – 11.30 Uhr

■ Wir gestalten eine Leinwand mit

verschiednen Materialien (Collage)

Samstag, 04. August 2012

10.00 Uhr – 11.30 Uhr

■ Wir gestalten eine floristische

Collage auf Leinwand

Samstag, 11. August 2012

10.00 Uhr – 11.30 Uhr

■ Neue Ideen auf Leinwand

(Bauschaumtechnik)

Samstag, 18. August 2012

10.00 Uhr – 11.30 Uhr

Veranstalter: Malschule KLEIN-Kunst

■ Workshop-Acrylmalerei für

Erwachsene

Nehmen Sie die Herausforderung an neue

Dinge zu erlernen - in jedem Alter!

Entdecken Sie den Spaß und die Freude an

der eigenen Kreativität.

Nach Ihren persönlichen Wünschen entstehen

in verschiedenen Techniken Arbeiten

auf Papier und Leinwand.

Bitte denken Sie an alte Kleidung, die

Farbkleckse bekommen kann.

Teilnehmerzahl: mind. 3 – max. 8 Personen,

Anmeldung erforderlich

Ort: Malschule KLEIN-kunst,

Hedwigstr. 3

Kosten: 45,00 € inkl. Material je Termin

Anmeldung: Malschule KLEIN-kunst,

Friederike Klein-Haas,

Tel. 02331 – 46513

Email: friederikeklein-haas@t-online.de

Montag, 09. Juli 2012

Montag, 16. Juli 2012

Montag, 23. Juli 2012

Montag, 30. Juli 2012

15.00 Uhr – ca. 19.30 Uhr

Mittwoch, 11. Juli 2012

Mittwoch, 18. Juli 2012

Mittwoch, 25. Juli 2012

Mittwoch, 01. August 2012

10.00 Uhr – ca. 14.30 Uhr

Samstag 14. Juli 2012

Samstag 21. Juli 2012

10.00 Uhr - 14.30 Uhr


Kunst

Veranstalter: Osthausmuseum Hagen

■ Kunsttreff im Osthaus Museum

Auf den Spuren des Klassizismus

Die wissenschaftliche Erforschung der

antiken bildenden Kunst bildete die Grundlage

für den Klassizismus. In der Baukunst

entstanden sowohl „Musentempel“ als auch

Revolutionsarchitektur. Für die Malerei und

Bildhauerei wurde die Formel: „Edle Einfalt,

stille Größe“ gefunden.

Bei der zweistündigen Veranstaltung für

kunst- und kulturinteressierte Erwachsene

mit Annette Hegemann M.A. steht nach

einer Einführung das Gespräch mit den

Teilnehmerinnen und Teilnehmern im

Mittelpunkt.

Teilnehmerzahl: max. 20 Personen

Treffpunkt: Osthaus Museum Hagen

Kosten: 9,00 € inklusive Eintritt und

Getränke

Anmeldung: Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1/Hochstr. 73

Tel.: 02331/207 47 70

Email:

fuehrung-osthausmuseum@stadt-hagen.de

Donnerstag, 12. Juli 2012

14.30 Uhr – 16.30 Uhr

■ Öffentliche Führungen im Osthaus

Museum Meisterwerk des Monats

Rudolf Belling, Maske Alfred Flechtheim,

1927

Dem interessierten Publikum wird im Rahmen

einer einstündigen Veranstaltung ein

ausgewähltes Werk aus der Sammlung des

Osthaus Museums präsentiert. Vorgestellt

werden auch Arbeiten aus dem Magazin,

die seit Wiedereröffnung des Museums im

Jahr 2008 noch keinen Platz in der Dauerausstellung

fanden und dem öffentlichen

Blick seither verborgen blieben. Die Arbeiten

auf Papier, Gemälde und Skulpturen

werden in kunsthistorisch eingeordnet, ihre

Geschichte vor dem Hintergrund der Entwicklung

des ehemaligen Folkwang

Museums Hagen hinterfragt.

Sonntag, 15. Juli 2012

14.30 Uhr – 15.30 Uhr

VIII.

■ Öffentliche Führung im Emil

Schumacher Museum

Die Führung stellt ausgewählte Exponate

der Ausstellung vor.

Teilnehmerzahl begrenzt.

Treffpunkt: Foyer des Kunstquartiers

Museumsplatz 1/Hochstr. 73

Kosten: 6,00 € Eintritt plus 5,00 €

Führungsgebühr

Anmeldung nicht erforderlich

Sonntag, 15. Juli 2012

Sonntag, 22. Juli 2012

Sonntag, 29. Juli 2012

Sonntag, 12. August 2012

11.15 Uhr – 12.15 Uhr

33


■ Öffentliche Führung im Osthaus

Museum „Die Architektur der

Erinnerung“

Im Osthaus Museum, genauer: Im Erd -

geschoss des historischen Folkwang-Baus,

erwartet die Besucher eine raumfüllende

Installation der Künstlerin Sigrid Sigurdsson.

Unter dem Titel „Architektur der Erinnerung“

sind Objektkästen, Zeichnungen,

Bücher, Sammlungen und diverse Exponate

aus über 50 Jahren künstlerischen Schaffens

versammelt. Beim aktiven Stöbern in

den Regalen und Büchern entstehen Fragen

wie: Was ist Erinnerung? Wer schreibt

Geschichte? Wie funktioniert das Gedächtnis?

Bei der Führung wird diesen Fragen

nachgegangen.

Teilnehmerzahl begrenzt.

34

Treffpunkt: Foyer des Kunstquartiers

Museumsplatz 1/Hochstr. 73

Kosten: 6,00 € Eintritt plus 5,00 €

Führungsgebühr

Anmeldung nicht erforderlich

Sonntag, 05. August 2012

11.15 Uhr – 12.15 Uhr

■ Öffentliche Führung in der

Andachtshalle des Krematoriums

Die erste Anlage für Feuerbestattung in

Preußen wurde in Hagen gebaut - erst Jahre

später konnte sie in Betrieb genommen

werden, denn die Rechtslage sah eine solche

Einrichtung noch gar nicht vor. Dass

das Hagener Krematorium zudem durch den

später als AEG-Gestalter zu Welt-Ruhm

gelangten Peter Behrens gebaut wurde, ist

dem Kunstförderer und Museumsgründer

Karl Ernst Osthaus zu verdanken. Dessen

Leidenschaft für vorbildliche Gestaltung

auch und gerade in Alltagsbereichen verdankt

die Stadt Hagen eine ganze Reihe

interessanter Bauwerke. Dr. Elisabeth May

bietet eine kulturgeschichtliche Führung

durch die Andachtshalle ohne Besichtigung

der Einäscherungsanlage. Im Anschluss an

die Führung ist eine Besichtigung der Einäscherungsanlage

möglich.

Teilnehmerzahl: Mind. 10 Personen,

Teilnehmerzahl begrenzt

Treffpunkt: Krematorium Delstern, Am

Berghang 30, 58091 Hagen

Kosten: 4,00 € Führungsgebühr

Anmeldung: Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1/Hochstr. 73

Tel. 02331/207 47 70

Email:

fuehrung-osthausmuseum@stadt-hagen.de

Mittwoch, 25. Juli 2012

16.00 Uhr – 17.00 Uhr

■ Paula Modersohn-Becker, Mädchen

mit Lamm, um 1904

Dem interessierten Publikum wird im Rahmen

einer einstündigen Veranstaltung ein

ausgewähltes Werk aus der Sammlung des

Osthaus Museums präsentiert. Vorgestellt

werden auch Arbeiten aus dem Magazin,

die seit Wiedereröffnung des Museums im

Jahr 2008 noch keinen Platz in der Dauerausstellung

fanden und dem öffentlichen

Blick seither verborgen blieben. Die Arbeiten

auf Papier, Gemälde und Skulpturen

werden in kunsthistorisch eingeordnet, ihre

Geschichte vor dem Hintergrund der Entwicklung

des ehemaligen Folkwang

Museums Hagen hinterfragt.

Teilnehmerzahl: begrenzt

Treffpunkt: Foyer des Kunstquartiers,

Museumsplatz 1/Hochstr. 73

Kosten: 6,00 € Eintritt plus 5,00 €

Führungsgebühr

Anmeldung nicht erforderlich

Sonntag, 19. August 2012

14.30 Uhr – 15.30 Uhr


EDV

Veranstalter: VHS Hagen

Anmeldung für die EDV-Kurse erforderlich

unter

VHS Hagen

Schwanenstr. 6-10

58089 Hagen

Tel. 02331/207 3622

Fax: 02331/207 2443

Email: vhs@stadt-hagen.de

■ Grundlagen der EDV für Leute 75+

Dieser Kurs richtet sich an Leute, die einen

PC oder ein Notebook mit dem Betriebs -

system Windows besitzen. Neben einer allgemeinen

Einführung in die Welt der Notebooks

beschäftigen Sie sich schwerpunktmäßig

mit den jeweiligen Betriebssystemen

auf Ihren Notebooks. Keine Ermäßigung.

Teilnehmerzahl: mind. 6 – max. 8 Personen

Ort: VHS Hohenlimburg,Langenkampstr. 14

Kosten: 93,60 €

Kurs-Nr. U4901

Montag, 9. – Donnerstag, 12. Juli 2012

9.00 Uhr – 12.15 Uhr

■ Tastschreiben

Dieses Trainingsprogramm basiert auf

neuartigen wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Während bei der herkömmlichen Lernmethode

überwiegend die linke Gehirnhälfte

(logisches, analytisches und abstraktes

Denken) angesprochen wird, aktiviert dieses

Trainingsprogramm zusätzlich die

rechte Gehirnhälfte (Kreativität, Bilder,

Träume und Gefühle). Dabei werden

Sprache und Musik harmonisch miteinander

verbunden, mit den Bildern des abstrakten

Lehrstoffes verknüpft und vor Ihrem geistigen

Auge visualisiert. Dieser Vorgang wird

als "Lernen mit Assoziationen" bezeichnet.

In diesem Kurs lernen Sie diese moderne

Methode verknüpft mit Entspannungs- und

Visualisierungstechniken. Lernen Sie das

10-Finger-System mit Spaß und wenig Zeitaufwand.

Ein Lehrbuch ist im Kursentgelt

enthalten. Keine Ermäßigung.

Teilnehmerzahl: mind. 10 – max. 14 Personen

Ort: VHS Hohenlimburg, Langenkampstr. 14

Kosten 58,60 €

Kurs-Nr. U4902

Montag, 16. – Dienstag, 17. Juli 2012

09.15 Uhr – 13.00 Uhr

IX.

■ Tastschreiben für Frühaufsteher

Dieses Trainingsprogramm basiert auf

neuartigen wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Während bei der herkömmlichen Lernmethode

überwiegend die linke Gehirnhälfte

(logisches, analytisches und abstraktes

Denken) angesprochen wird, aktiviert dieses

Trainingsprogramm zusätzlich die rechte

Gehirnhälfte (Kreativität, Bilder, Träume

und Gefühle). Dabei werden Sprache und

Musik harmonisch miteinander verbunden,

mit den Bildern des abstrakten Lehrstoffes

verknüpft und vor Ihrem geistigen Auge

visualisiert. Dieser Vorgang wird als "Lernen

mit Assoziationen" bezeichnet. In diesem

Kurs lernen Sie diese moderne Methode

verknüpft mit Entspannungs- und Visualisierungstechniken.

Lernen Sie das 10-Finger-System

mit Spaß und wenig Zeitaufwand.

Ein Lehrbuch ist im Kursentgelt enthalten.

Keine Ermäßigung.

Teilnehmerzahl: mind. 10 – max. 14 Personen

Ort: VHS Hohenlimburg, Langenkampstr. 14

Kosten: 58,60 €

Kurs-Nr. U4905.

Mittwoch, 18. – Donnerstag, 19. Juli

2012

7.30 Uhr – 11.30 Uhr

35


■ Einführung ins Internet mit oder

ohne Ihr eigenes Notebook 75+

Wenn Sie einmal eben schnell eine Busverbindung

oder einen Namen suchen, eine

Reise buchen oder ein Medikament kaufen

wollen oder aber irgendwo auf der Welt

"mal eben kurz" sich mit Menschen, die

Ihnen wichtig sind, austauschen wollen,

lernen Sie dies in den folgenden Kursen.

Zunächst werden Sie die Internetwelt, das

www, per Mausklick erobern und durch die

digitale Welt surfen bzw. "online schnuppern".

Anschließend lernen Sie, wie die

elektronische Post, genannt E-Mail, funktioniert.

Nachdem Sie zunächst den Aufbau

von E-Mailadressen kennen gelernt haben,

verfassen und versenden sie Ihre erste E-

Post mit von Ihnen aus dem Internet

gesuchten Anhängseln. Ein Lehrbuch ist im

Kursentgelt enthalten. Keine Ermäßigung.

Voraussetzung: Windowskenntnisse.

Teilnehmerzahl: mind. 6 – max. 8 Personen

36

Ort: VHS Hohenlimburg, Langenkampstr. 14

Kosten: 75,20 €

Kurs-Nr. U4904

Montag, 23. – Mittwoch, 25. Juli 2012

9.00 Uhr – 12.45 Uhr

■ Grundlagen der EDV

In dem Einführungskurs erhalten Sie grundlegendes

Wissen für den Umgang mit einem

typischen PC-System. Leute ohne Vorkenntnisse

erlernen den praktischen Umgang mit

dem Computer. Im Vordergrund steht dabei

Ihre eigene Arbeit am Gerät. Neben praktischen

Übungen zur Handhabung von Tastatur

und Maus lernen Sie die Benutzeroberfläche

des Betriebssystems WINDOWS zu

bedienen, anwenderbezogen zu konfigurieren

und Objekte wie Datenträger, Ordner

und Dateien mit dem Windows-Explorer zu

verwalten. Darüber hinaus erhalten Sie

einen Ausblick auf andere Programme, EDV-

Inhalte und Prüfungsmöglichkeiten. Ein

Lehrbuch ( nicht ermäßigbar ) ist im Kursentgelt

enthalten.

Ort: Villa Post,

Wehringhauser Str. 38

Kosten: 82,40 €

Kurs-Nr. U4906

Montag 30. Juli – Donnerstag 2. August

2012

9.00 Uhr – 12.15 Uhr

■ Fototechnik

Wenn Sie bereits eine digitale Kamera

besitzen, werden Sie festgestellt haben,

dass es noch nie so einfach war zu fotografieren:

Sie nutzen die Automatik Ihrer

Kamera und machen ganz passable Fotos.

Für wirklich gute Aufnahmen ist es wichtig,

auch die manuellen Einstellmöglichkeiten

Ihrer Kamera gezielt und kreativ einzusetzen.

Anhand praktischer Übungen lernen

Sie, wie Sie Ihre Spiegelreflexkamera oder

Ihre Kompaktkamera einstellen können und

üben das Zusammenspiel von Blende,

Belichtungszeit und Fokussierung. Weitere

Themen sind Bildaufbau, Motivauswahl und

-ausschnitt, Standorte, Perspektiven, Licht,

Farben und Bewegung. Bringen Sie Ihre

Spiegelreflexkamera oder Kompaktkamera

mit manuellen Einstellmöglichkeiten bitte

mit. Keine Ermäßigung. Vorausgesetzt werden

Windowskenntnisse.

Teilnehmerzahl: mind. 6 – max. 8 Personen

Ort: Villa Post, Wehringhauser Str. 38

Kosten: 67,30 €

Kurs-Nr. U4907

Montag, 30. Juli – Donnerstag, 2. August

2012

17.00 Uhr – 20.15 Uhr


■ Photobearbeitung 50+

Wenn Sie zukünftig Ihre digitalen Fotos

professionell bearbeiten wollen, sind Sie in

den folgenden Kursen richtig. Zunächst

lernen Sie Grundlagenkenntnisse wie unterschiedliche

Dateiformate, ihre Auflösung,

Farbtiefe und ihr Speicherbedarf sowie die

Farbmodelle kennen. Anschließend erlernen

Sie die Bedienoberfläche, die Grundein -

stellungen von Photoshop, die Verwendung

von Werkzeugen und Werkzeugspitzen, die

Mal- und Zeichenwerkzeuge mit Auswählen,

Freistellen und Maskieren von Bildteilen.

Weitere Inhalte sind: Retuschieren von

Bildern mit Hilfe der Stempelfunktion,

Erstellen und Bearbeiten mit Textobjekten

und grundlegenden Bildkorrekturen wie

Tonwertkorrektur, Farbkorrektur, Helligkeit

und Kontrast, Gradationskurven. Ab -

schließend besprechen Sie die Themen

Scannen und Importieren von Bildern und

der Bearbeitung von Bildern für das Internet.

Keine Ermäßigung. Voraussetzung:

Windowskenntnisse

Teilnehmerzahl: 6 – max. 10 Personen

Ort: DBB-Haus, Schwanenstr. 6-10

Kosten: 94,50 €

Kurs-Nr. U4908.

Montag, 6. – Freitag, 10. August 2012

9.00 Uhr – 12.15 Uhr

■ Ihr erstes digitales Fotobuch TOP

Ein Fotobuch vom Urlaub oder der Familienfeier

ist die ideale Form, um unvergessliche

Eindrücke wirkungsvoll und ansprechend

zu präsentieren, ob als Geschenk

oder zur persönlichen Erinnerung. Mit einer

kostenlosen Software für Windows, Mac

oder Linux wird die Verarbeitung der digitalen

Fotos vorgenommen. Gemeinsam wird

Schritt für Schritt ein Fotobuch angelegt.

Dabei lernen Sie einfache Möglichkeiten

der Bildbearbeitung, Bilder zu arrangieren

und mit Texten zu versehen. Mit einem

Fotobuch-Gutschein im Wert von

26,95 EURO können Sie sich nun Ihr erstes

Fotobuch kostenfrei bestellen. Keine

Ermäßigung.

Teilnehmerzahl: mind. 6 – max. 8 Personen

Ort: DBB-Haus, Schwanenstr. 6-10

Kosten 39,30 €

Kurs-Nr. U4909

Freitag, 10. August 2012

9.00 Uhr – 16.00 Uhr

■ Office

Dieser Kurs vermittelt Ihnen einen raschen

Überblick und ersten Einstieg in die MS-

Office-Anwendungen: Textverarbeitung

Word, Tabellenkalkulation Excel, Präsentationsprogramm

PowerPoint und Datenbanksystem

Access. Anhand von praktischen

Übungen wird Ihnen die Leistungsfähigkeit

der einzelnen Anwendungen vorgestellt.

Darüber hinaus lösen Sie einfache Auf -

gaben in Word, Excel, PowerPoint und

Access selbständig. Außerdem wissen Sie

nach diesem Kurs, mit welchen Office-

Programmen Sie weiter arbeiten bzw.

lernen wollen. Keine Ermäßigung. Voraussetzung:

Windowskenntnisse.

Teilnehmerzahl: mind. 6 bis max. 8 Personen

Ort: DBB-Haus, Schwanenstr. 6-10

Kosten: 111,70 €

Kurs-Nr. U4910

Montag, 13. – Freitag, 17. August 2012

9.30 Uhr – 12.45 Uhr

37


Remind Advertising

38

Weltweit agieren – die Region stärken

Die Unternehmensgruppe C.D. Wälzholz – seit mehr als 180 Jahren gestalten wir die Wirtschaft in Südwestfalen entscheidend mit.

Heute sind wir eines der größten Kaltwalzwerke weltweit und bauen unsere internationale Ausrichtung konsequent aus.

Diesen Weg gehen wir beständig weiter und setzen dabei auf unsere Werke in der Region. So helfen wir mit, den Standort Hagen attraktiv

und wettbewerbsfähig zu gestalten.

C.D. Wälzholz KG Bandstahl Bandstahl vergütet Elektroband Kaltband Bonderband Schmalband Profile

Feldmühlenstr. 55 | 58093 Hagen | www.cdw.de | info@cdw.de


Sportliches VI.

Veranstalter: Budo-Club Asahi e.V.

Treffpunkt: Budo-Club Asahi e.V.,

Berliner Str. 18

Kosten: keine

Infos/Anmeldung: Jochen Kohnert,

Tel. 02331 – 53927

Termine alle in der Zeit vom

09. Juli bis 21. August 2012

Für die angebotenen Kurse sind keine

Voraussetzungen erforderlich.

Es handelt sich jeweils immer um

Anfängerkurse!

■ Judo für Kinder

(Alter von ca. 6 - 9 Jahren):

Jeweils dienstags in der Zeit von 16.00 Uhr

bis 17.30 Uhr

■ Judo für Kinder

(Alter von ca. 9 - 14 Jahren):

Jeweils dienstags in der Zeit von 17.30 Uhr

bis 19.00 Uhr

■ Selbstverteidigung (Jiu-Jitsu) für

Jugendliche und Erwachsene:

Jeweils dienstags in der Zeit von 19.00 Uhr

bis 20.00 Uhr

■ Karate für Kinder (ab ca. 8 Jahre):

Jeweils mittwochs in der Zeit von

18.00 Uhr bis 19.00 Uhr

Alle Veranstaltungen werden kostenlos

angeboten.

Veranstalter:

Rad-Sport-Club Hagen 1965 e.V.

Infos/Anmeldung:

Rad-Sport-Club Hagen von 1965 e.V.

Haferkamp 77, 58093 Hagen

Ansprechpartnerin: Marlies Kubas

Tel.: 02331 – 50586 Fax: 02331 – 50688

marlies.kubas@rsc-hagen.de

■ Radtour in die Natur der Hagener

Umgebung I

Fahrt an den Flüssen Lenne, Ruhr und

Henne entlang in den Märkischen Kreis

(70 km). Überwiegend ebene Streckenführung.

Schwierigkeitsgrad: für Untrainierte

bedingt geeignet.

Verkehrssicheres Fahrrad und Verpflegung

sind mitzubringen.

Streckenänderung bei schlechtem Wetter

vorbehalten.

Treffpunkt: 10.30 Uhr Lennebrücke Halden

(Ecke Buschmühlen-/Industriestraße)

Kosten: keine

Sonntag, 08. Juli 2012

10.30 Uhr – ca. 18.00 Uhr

39


■ Radtour in die Natur der Hagener

Umgebung II

Geführte Radtour (55 km) abseits des Verkehrs

durch Wiesen, Wälder und Radeln auf

dem Rheinischen Esel.

Einkehr zu Kaffee und Kuchen.

Schwierigkeitsgrad: ein wenig Kondition

erforderlich.

Verkehrssicheres Fahrrad und Verpflegung

sind mitzubringen.

Streckenänderung bei schlechtem Wetter

vorbehalten.

40

Treffpunkt: 11.00 Uhr Lennebrücke Halden

(Ecke Buschmühlen-/Industriestraße)

Kosten: keine

Sonntag, 15.07.2012

11.00 Uhr – ca. 18.00 Uhr

■ Radtour in die Natur der Hagener

Umgebung III

Geführte Radtour (50 km) abseits des Verkehrs

durch herrliche Landschaft, teilweise

über die ehemalige Straßenbahntrasse der

Linie 11 und die Ennepe-Auen.

Einkehr zu Kaffee und Kuchen.

Schwierigkeitsgrad: ein wenig Kondition

erforderlich.

Verkehrssicheres Fahrrad und Verpflegung

sind mitzubringen.

Streckenänderung bei schlechtem Wetter

vorbehalten.

Treffpunkt: 11.00 Uhr, Volme Galerie

Hagen, Friedrich-Ebert-Platz

Kosten: keine

Sonntag, 22.07.2012

11.00 Uhr – ca. 17.00 Uhr

■ Radtour in die Natur der Hagener

Umgebung IV

Geführte Radtour (ca. 55 km) abseits des

Verkehrs durch abwechslungsreiche Landschaft,

teilweise über eine ehemalige

Bahntrasse.

Mindestens 2 längere Pausen mit Einkehr.

Schwierigkeitsgrad: für Untrainierte

bedingt geeignet

Verkehrssicheres Fahrrad und Verpflegung

sind mitzubringen.

Streckenänderung bei schlechtem Wetter

vorbehalten.

Treffpunkt: 11.00 Uhr, Lennebrücke Halden

(Ecke Buschmühlen-/Industriestraße)

Kosten: keine

Sonntag, 12. August 2012

11.00 Uhr – ca. 17.00 Uhr

■ Radtour in die Natur der Hagener

Umgebung V

Geführte Tagestouren (ca. 50-70 km)

abseits des Verkehrs durch die Natur der

Hagener Umgebung, z.B. nach Fröndenberg,

zum Seilersee, zum Ümminger See,….

Verkehrssicheres Fahrrad und Verpflegung

sind mitzubringen.

Die Touren finden nur bei trockener Witterung

statt!

Treffpunkt: 10.30 Uhr, Lennebrücke Halden

(Ecke Buschmühlen-/Industriestraße)

Kosten: keine

Mittwoch, 11. Juli 2012

Mittwoch, 18. Juli 2012

Mittwoch, 25.Juli 2012

Mittwoch, 08. August 2012

Mittwoch, 15. August 2012

jeweils 10.30 Uhr – ca. 17.00 Uhr


■ Radtour in die Natur der Hagener

Umgebung VI

Geführte Radtour abseits des Verkehrs

durch abwechslungsreiche Landschaft zum

Ümminger See (50 oder 70 km). Mindestens

2 längere Pausen.

Schwierigkeitsgrad: für Untrainierte geeignet

Verkehrssicheres Fahrrad und Verpflegung

sind mitzubringen.

Streckenänderung bei schlechtem Wetter

vorbehalten.

Treffpunkt:

11.00 Uhr Lennebrücke Halden (Ecke

Buschmühlen- /Industriestraße) (70km)

12.00 Uhr Schiffsanleger Wetter (50 km)

Kosten: keine

Samstag, 18.08.2012

11.00 Uhr – ca. 18.00 Uhr

Veranstalter:

Petanquesport Hagen e.V.

■ Boulespielen zum Kennenlernen

Boule und Petanque….. das ist Urlaub

direkt vor Ihrer Haustür und Sie sind

herzlich eingeladen.

Bitte mitbringen: gute Laune! Spielkugeln

sind vorhanden.

petanquesporthagen@gmx.de

Teilnehmerzahl: max. 20 Personen, bei

Regen kein Spielbetrieb

Kosten: keine

Anmeldung: nicht erforderlich

Treffpunkt: Spielgelände hinter Cafe Busch,

Gerhardt-Hauptmann-Straße

Ansprechpartner: Martin Röhring

Tel.: 0170 / 762 56 40

während der Sommerferien

jeweils dienstags und donnerstags

15.00 Uhr bis 17.30 Uhr

Veranstalter: „it's indiandancetime...“,

Claudia Wirtz

■ „it's indian-dancetime...“

Bollywood-Workshop nur für Frauen!

1. Tag:

Einführung in den indischen Tanz durch

Schrittkombinationen, Arm- und

Handhaltungen sowie Gestik und Mimik.

Mitzubringen sind Handtücher, Getränke

und ggfls. Schläppchen.

Es wird jedoch grundsätzlich barfuss

getanzt.

2. Tag:

Choreographie eines Tanzes

Der Kurs richtet sich an alle interessierten

Frauen ab 16 Jahren, gern aber auch

Mütter mit jüngeren Töchtern.

Treffpunkt: Mstage-Tanz- und Pilatescenter,

Eilper Str. 75 / Wippermann-Passage

Infos/Anmeldung: Claudia Wirtz,

Elsässer Str. 21, 0171 – 140 20 13,

info@indian-dancetime.de

Kosten: Pro Workshop und pro Person:

40,00 €

Teilnehmerzahl: mind. 6

Handtücher/ Trinken mitbringen

Es wird grundsätzlich barfuss getanzt –

wer das nicht möchte, bringt bitte

Gymnastikschuhe mit!

Termine:

1. Workshop: 14. Juli bis 15. Juli 2012

2. Workshop: 28. Juli bis 29. Juli 2012

jeweils von 14.30 Uhr – 17.30 Uhr

Veranstalter:

SSV-Hagen e.V. – Jiu-Jitsu Abtg.

■ Selbstverteidigungskurs für jedermann/

-frau

Ziel dieses jeweils 3-wöchigen Angebotes

ist es, einen Einblick in die Grundlagen der

Selbstverteidigung/Selbstbehauptung zu

vermitteln. Dazu werden einfache Abwehrtechniken

gegen unbewaffnete Angriffe

geübt.

Mitzubringen sind Trainingsanzug und

Hallenschuhe.

Teilnehmerzahl: max. 30 Personen, An -

meldung erforderlich, Mindestalter 14 Jahre

Treffpunkt: Funckepark-Schule, Ecke

Berghofstr. / Funckestr.

Kosten pro Kurs: 10,00 € (6 Trainingseinheiten)

Anmeldung: Bernd Kampmann

mobil: 0160 – 888-5203

Email: b.kampmann@gmx.net

Termine:

1. Kurs:

Montag, 09. Juli – Donnerstag, 26. Juli

2012

2. Kurs:

Montag, 30. Juli – Donnerstag,

16. August 2012

Montags und donnerstags

jeweils 19.45 – 21.15 Uhr

41


Sa. 7.7. NOORDWIJK € 33,-

So. 8.7. AMELN Rattenfängerspiele € 29,-

Mi. 11.7. STEINHUDER MEER € 30,-

Do. 12.7. EIFEL - Andernach & Geysir € 42,-

Fr. 13.7. AMSTERDAM € 33,-

Sa. 14.7. „Floriade“ VENLO € 55,-

Sa. 14.7. NORDERNEY € 55,-

Sa. 14.7. NOORDWIJK € 33,-

Sa. 14.7. „Kölner Lichter“ € 29,-

So. 15.7. LORELEY-Panoramafahrt € 36,-

Di. 17.7. BREMERHAVEN € 32,-

Mi. 18.7. BORKUM € 55,-

Do. 19.7. SCHEVENINGEN € 32,-

Fr. 20.7. ZOO´M Erlebniswelt € 35,-

Sa. 21.7. NOORDWIJK € 33,-

So. 22.7. WILLINGEN € 26,-

Di. 24.7. BAD ZWISCHENAHN € 33,-

Mi. 25.7. KASSEL documenta € 26,-*

Do. 26.7. Höxter & Fürstenberg € 35,-

Fr. 27.7. MAASTRICHT € 25,-

Sa. 28.7. NOORDWIJK € 33,-

So. 29.7. ZDF-Fernsehgarten & Rüdesheim € 39,-

Do. 2.8. Käsemarkt GOUDA € 30,-

Do. 2.8. Papenburg – Meyerwerft € 40,-

Fr. 3.8. AMSTERDAM € 33,-

Fr. 3.8. FULDA € 33,-

Fr. 3.8.-So. 5.8. LONDON € 98,-

Sa. 4.8. NOORDWIJK € 33,-

So. 5.8. CUXHAVEN € 35,-

So. 5.8. HELGOLAND € 69,-

Di. 7.8. STEINHUDER MEER € 30,-

Mi. 8.8. LUXEMBURG mit Führung € 33,-

42

TAGESFAHRTEN

OMNIBUSBETRIEB – REISEBÜRO

HAUSEMANN & MAGER

☎ 02334 9196-0 HAGEN - HOHENLIMBURG

IN DEN SOMMERFERIEN

Mi. 8.8. TRIER an der Mosel € 30,-

Do. 9.8. SCHEVENINGEN € 32,-

Fr. 10.8. EIFEL - Andernach & Geysir € 42,-

Sa. 11.8. NOORDWIJK € 33,-

Sa. 11.8. NORDERNEY € 55,-

Sa. 11.8. RHEIN in FLAMMEN € 35,-

So. 12.8. LORELEY-Panoramafahrt € 36,-

So. 12.8. ZDF-Fernsehgarten & Rüdesheim € 39,-

Di. 14.8. „Floriade” VENLO € 55,-

Mi. 15.8. BORKUM € 55,-

Mi. 15.8. BRÜGGE mit Führung € 41,-

Fr. 17.8. Höxter & Fürstenberg € 35,-

Fr.17.-So.19.8. PARIS € 89,-

Sa. 18.8. HAMBURG € 59,-

Di. 13.9. BAD SASSENDORF € 20,-

Sa. 18.8. NOORDWIJK € 33,-

Sa. 18.8. VENLO Wochenmarkt € 20,-

So. 19.8. Buxtehude/Altes Land € 35,-

...und nach den Ferien!

Sa. 25.8. Feuerzauber RHEIN € 80,-

Sa. 25.8. OORDWIJK € 33,-

So. 26.8. Dalheimer Klostermarkt € 25,-*

*Eintritte extra!

weitere Tages- und Mehrtagesfahrten im Sommer-Katalog

„Reise-Erlebnis 2012“ – jetzt anfordern!

Zustiege:

Hagen – Hohenlimburg – Haspe – Gevelsberg – Iserlohn – Letmathe

Reisebüro Hagen, Bergischer Ring 4

Reisebüro Hohenlimburg, Rathauspavillon


MUSCHELSALAT 2012

➜ 15. August 2012

44

Sommerprogramm

Muschelsalat

Samstag

30 Juli 2012

Festival-Eröffnung

Ab 18 Uhr

Elbersgelände

Das romantische von alten Bäumen

bestandene Industriegelände der

ehemaligen Stoffdruckerei Elbers

verwandelt sich in einen Rummelplatz

mit Feuerschluckern, Jongleuren,

Karussells, Drehorgelspielern und

vielen artistischen Attraktionen.

➜ Samstag 30. Juni 2012

18 Uhr / Elbersgelände

EXTRASCHICHT

´Tivoli – Rummelplatz auf Elbers´

➜ 04. Juli 2012

20 Uhr / Elbersgelände

Bash Street

´The Strongman´

Niveauvolle Artistik, atemberaubende Stunts, Live-Musik,

eine Dosis schwarzer Humor und eine Prise Zauberei

➜ 11. Juli 2012

19.30 Uhr / Konzertmuschel Volkspark

Odyssee – Kulturen der Welt

Tanzbare Musik der Metropolen

➜ 18. Juli 2012

19.30 Uhr / Konzertmuschel Volkspark

Odyssee – Kulturen der Welt

Tanzbare Musik der Metropolen

➜ 25. Juli 2012

19.30 Uhr / Konzertmuschel Volkspark

Odyssee – Kulturen der Welt

Tanzbare Musik der Metropolen

➜ 1. August 2012

21 Uhr / Sport- und Freizeitanlage Ennepepark

Theater Gajes

´Agora Phobia´

Vorstellungen auf Stelzen, mit großen, rollenden Objekten Live-Musik

und futuristische, szenische Überraschungen - mitten im Publikum!

➜ 08. August 2012

20 Uhr / Bleichplatz Eilpe

N.N. Theater

´Der Brandner Kaspar´

Das N.N. Theater erneut zu Gast mit humorvoller, rasanter

und grotesker Inszenierung

20 Uhr / Ort NN

Daltons Orckestrar und

anschließend

Cinema Paradiso

➜ 22. August 2012

21.30 Uhr / Hameckepark

Antagon

´Ginkgo´

Eine aufrüttelnde und poetische Open-Air-Performance.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine