Bagua Zhang - Kung Fu

vhs.at

Bagua Zhang - Kung Fu

DIE VOLKSHOCHSCHULE

ALSERGRUND · WÄHRING · DÖBLING

Zwischen Sachlichkeit und Emotion n n n

Vom Pilgern zum Jetlag und retour

Französisch

Zeichnen am Nachmittag Zahlenzauber

Politik mit anderen Mitteln

Yoga für Familien

n n n Wunden der Erinnerung

n n n Word

n n n Zivilcourage für Beruf und Alltag

Vertriebene Vernunft

Tulpomanie Trinken Sie ausreichend und das Richtige?

After-Work-Gym

Wen juckt denn der alte Krempel noch?

n n n Akkordeon

n n n Autobiografisches Erzählen

Aktzeichnen Altern ist keine Krankheit!

Konfliktmanagement und Streitkultur n n n

Wirbelsäulengymnastik

Von Bettelstudenten, Rebellen und Medizinern Violine

Tschechisch

Theresienstadt

Vernissagen Unfaire Angriffe kontern

n n n Ungarisch

Third Age Coach

n n n Slowakisch

Kinder

Jazz

n n n Was ist Gender, was Diversity?

Vom Pilgern zum Jetlag und retour n n n

Bagua Zhang - Kung Fu

PROGRAMM FRÜHJAHR 2009

www.alsergrund.vhs.at T 01/317 52 43


vhs-bildergalerie 2008

V H s - B I L D E R G A L E R I E 2 0 0 8

Schmuckwerkstatt Tag der offenen Tür Grundtvig-Projekttag

Politisches Café Plakat Lebenslanges Lernen Gitarrenworkshop

KundInnenbetreuung Kompass Zivilgesellschaft Servitengasse 1938

Vernissage NAHversorgung International in Brüssel

Konzentriert in Mailand

VHS-Mitarbeiterin

Politisches Café Vernissage Menschenbilder Mineralogische Arbeitsgemeinschaft

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at


Coverartwork: Spunk

www.spunk.at

inhalt

I n H A L t

n n n VHs-Bildergalerie 2008 2

n n n Anmeldung und standorte 5

n n n Wochenendkalender 6

n n n Vortragskalender 7

n n n Jännerkurse 8

n n n sprachen 10

n n n EDV und Internet 24

n n n Persönlichkeit und Kommunikation 28

n n n Bewegung und Entspannung 32

n n n Ausstellungen 42

n n n Kreativität 43

n n n Musik 50

n n n Kinder 53

n n n seniorInnen 58

n n n Vorträge und Führungen 66

n n n Politisches Forum 72

n n n naturwissenschaften und technik 76

n n n VHs in Döbling und Heiligenstadt 78

sprachen 78

Persönlichkeit und Kommunikation 85

Kreativität 86

Musik und theater 88

Bewegung und Entspannung 91

Kinder 94

n n n Volkstheater in den Bezirken 97

n n n Geschäftsbedingungen 98

n n n stichwortverzeichnis 100

n n n MitarbeiterInnen 103

n n n AK-Wien-Bildungsgutschein 27

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at


Foto: Ludwig Schedl

Foto: DeSt/Wohnservice Wien

vorwort

V o R W o R t

Liebe Kursteilnehmerin, lieber Kursteilnehmer,

liebe Weiterbildungsinteressierte!

Das Jahr 2009 hat die Europäische Kommission zum europäischen

Jahr der Kreativität und Innovation ausgerufen. Sie begründet es

wie folgt: „Es besteht Bedarf an Fähigkeiten und Kompetenzen,

die die Menschen in die Lage versetzen, Wandel als Chance anzunehmen

und offen zu sein für neue Ideen in einer kulturell

vielfältigen, wissensbasierten Gesellschaft. Allgemeine und berufliche

Bildung spielen dabei eine entscheidende Rolle.“

Mit ihrem breit gefächerten Angebot verfolgen die Wiener Volkshochschulen

ein ähnliches Ziel bzw. fördern dieses Anliegen: Entwickeln

Sie sich mit uns weiter, entdecken Sie Ihre Talente und

Ihre Kreativität, um neue Projekte zu starten und Ideen zu verwirklichen.

Unsere innovativen Angebote und Initiativen in den

unterschiedlichen Bereichen wecken vielleicht auch Ihre Phantasie

oder regen an, etwas Neues zu beginnen.

Schmökern Sie im Programm, Sie werden sicher das eine oder

andere interessante Angebot für sich entdecken.

Grete Laska

Vizebürgermeisterin;

Stadträtin für Jugend, Bildung, Information und Sport

Dr. Michael Ludwig

Stadtrat für Wohnen, Wohnbau und

Stadterneuerung, Vorsitzender des Aufsichtsrates

der Wiener Volkshochschulen

2007

Im Rahmen des „ÖkoBusinessPlan“ der Stadt

Wien wurde auch unsere Volkshochschule

mit dem „ÖkoBonus“ ausgezeichnet.

Erhaltung und Weiterentwicklung der

ökonomischen, ökologischen und sozialen Qualität der Stadtentwicklung

ist eine Kernaufgabe nachhaltiger Stadtpolitik. Die Stadt

Wien setzt gezielte Initiativen, um den Ressourcenverbrauch zu senken.

Beispielhaft dafür ist – seit 1998 – der „ÖkoBusinessPlan“ Wien

LQW – LERnERoRIEntIERtE QUALItÄtstEstIERUnG In DER WEItERBILDUnG

Wer sich in der VHS Alsergrund Währing Döbling für einen Kurs einschreibt,

kann mit hoher Qualität der Bildungsangebote rechnen.

Seit November 2006 ist es schwarz auf weiß: Die VHS entspricht

den hohen Qualitätsanforderungen, die das LQW-Zertifizierungsverfahren

den Bildungseinrichtungen auferlegt.

„LQW – lernerorientierte Qualitätstestierung in der Weiterbildung“

ist das einzige aus der Weiterbildung für die Weiterbildung entwickelte

Qualitätsentwicklungsverfahren, bei dem die Lernenden im

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

Die VHS Alsergrund, Währing, Döbling hat

Bilder.

In Ausstellungen an unseren Standorten sind

sie zu sehen. Vernissagen laden zum Besuch

ein, www.alsergrund.vhs.at ermöglicht, mitzuschauen. Bilder, die

Begegnungen möglich machen, Dialoge eröffnen, Blicke schärfen,

gestalten und Bilder, die irritieren. Bilder, die auch durch dieses Kursprogramm

Frühjahr 2009 entstehen.

Unsere VHS hat Bilder von der Zukunft, Ideen und Visionen. Wir

bauen auf einer tragfähigen Basis aus Vergangenheit und Gegenwart.

Für die Zukunft wünschen wir uns: gesellschaftlichen Menschenverstand,

politisch und persönlich zu ziehende Konsequenzen

aus dem Ungleichgewicht von Reichtum und Armut und dazu einen

Bildungsbegriff, der Grundbedürfnisse und Notwendigkeiten umfasst

und unsere eigene Definition von „Bildung“ zulässt.

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte, es sagt uns auch, dass wir in

einem reichen Land leben und Rahmenbedingungen mitgestalten

können. So laden wir auch Sie zu Wortmeldungen ein. Sagen Sie

uns, was Sie in unserem Kursprogramm noch gerne ergänzt hätten,

damit wir es künftig berücksichtigen können.

Unseren KursteilnehmerInnen, KooperationspartnerInnen, Fördereinrichtungen

und MitarbeiterInnen wünschen wir, dass unser Kursprogramm

für sie Interessantes enthält! 2009 feiert übrigens die

VHS Alsergrund ihr 75-jähriges Bestehen. Wir werden im Herbst auf

dieses Jubiläum speziell aufmerksam machen.

Und schauen Sie sich jetzt schon unser „Politisches Forum“und

unseren „SeniorInnen-Campus“ an. Beide werden 2009 verstärkt

ausgebaut.

Wir wünschen Ihnen ein glückliches, erfolgreiches Jahr 2009!

Mag. a Monika Reif

Direktorin der VHS Alsergrund, Währing, Döbling

für gemeinsamen Umweltmaßnahmen mit der Wiener Wirtschaft

in den Betrieben. Nachhaltiges Ressourcenmanagement beginnt bei

der Entnahme von Materialien aus der Natur, setzt auf ein effizientes

Management der Energie und Materialressourcen innerhalb der

Stadt und gibt nur umweltverträgliche Restflüsse in die Umwelt ab.

Die Volkshochschule ist um Einsparungen in den Bereichen Energie

und Abfall bemüht. Unterstützen Sie uns bitte bei der Abfalltrennung

und benützen Sie die dafür vorgesehenen Behälter!

Mittelpunkt stehen. Das heißt: Die gesamte Qualität

der Organisation wird auf die Lernenden ausgerichtet.

Ein anerkanntes Qualitätsmanagementsystem

mit externer Testierung. Die Qualität der

Organisation wird in einem anerkannten Verfahren

überprüft und neutral bestätigt.

Der Selbstreport der VHS Alsergrund Währing

Döbling sowie das Gutachten dokumentieren diesen Prozess.


anmeldung und standorte

A n M E L D U n G & s t A n D o R t E

nnn AnMELDUnG UnD BERAtUnG

n Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Einlangens

bearbeitet.

n Ihre Anmeldung ist in jedem Fall unmittelbar verbindlich

und begründet die Pflicht zur Zahlung der Kursgebühr.

n Bitte beachten Sie den bei der jeweiligen Veranstaltung

angegebenen Anmeldeschluss (wenn nicht speziell angeführt,

ist der Anmeldeschluss eine Woche vor Kursbeginn).

n Die Kursgebühr muss bis zu diesem Termin bei uns

eingelangt sein.

n Unsere KollegInnen im Sekretariat beraten Sie gerne.

n Persönlich:

Sekretariate der Volkshochschule Alsergrund sowie der

Zweigstellen Döbling und Heiligenstadt

n Telefonisch:

Alsergrund 317 52 43

Döbling 369 28 77

Heiligenstadt 370 31 62

n Fax:

Alsergrund 317 52 43-37

Döbling 368 46 98

Heiligenstadt 318 56 82

n E-Mail:

info@alsergrund.vhs.at

n Internet:

www.vhs.at

www.alsergrund.vhs.at

n Zahlungsarten:

Barzahlung, Bankomat, Kreditkarten, Erlagschein

Bankverbindung: BA-CA, BLZ 12000, Kto.-Nr. 52948 200 004

n Kursfreie Tage/geschlossen

Osterferien: Mo 6.4.09–Mo 13.4.09

Staatsfeiertag: Fr 1.5.09, Sa 2.5.2009

Christi Himmelfahrt: Do 21.5.09, Fr 22.5.09, Sa 23.5.09

Pfingsten: Sa 30.5.09, Mo 1.6.09

Fronleichnam: Do 11.6.09, Fr 12.6.09, Sa 13.6.09

nnn stAnDoRtE & ÖFFnUnGszEItEn

Schulgasse

Volkshochschule

Alsergrund Währing Döbling

n Zweigstelle Döbling

19., Gatterburggasse 2a

Tel.: 369 28 77 Fax: 368 46 98

E-Mail: info@alsergrund.vhs.at

Montag bis Donnerstag

9:00–13:00 und 14:30–19:30

Freitag geschlossen

Semesterwoche

Montag bis Donnerstag 9:00–13:00

n Zweigstelle Heiligenstadt

19., Heiligenstädter Straße 155

Tel.: 370 31 62 Fax: 318 56 82

E-Mail: volksheim@alsergrund.vhs.at

Montag bis Donnerstag

9:00–13:00 und 14:30–19:30

Freitag geschlossen

Semesterwoche

Montag bis Donnerstag 9:00–13:00

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

Zweigstelle Heiligenstadt

Zweigstelle Döbling

n Volkshochschule Alsergrund Währing Döbling

9., Galileigasse 8

Tel.: 317 52 43 Fax: 317 52 43 37

E-Mail: info@alsergrund.vhs.at

Montag bis Donnerstag

9:00–13:00 und 14:30–19:30

Freitag 9:00–14:00

Semesterwoche

Montag bis Donnerstag 9:00–13:00

Barbara Pölzl, Monika Moser

Gudrun Wurzinger, Eva Pollak

Eva Gattereder, Kristin Koreny


wochenendkalender

W o c H E n E n D K A L E n D E R

Jeden Samstag zudem:

n Musikunterricht

n Englisch für Kinder:

Saturday Conversation Club

n Eltern-Kind-Bewegungsraum

n Yoga für Familien

n Taiji

n Yoga

n Gesundheitsgymnastik

FEBRUAR 2009

n Fr 13. Feb.

Partner-Shiatsu 37

EDV-Werkzeugkisterl 26

n Sa 14. Feb.

Hormon-Yoga 39

n Fr 20. Feb.

Sich selbst träumend erfahren 44

n Sa 21. Feb.

Hormon-Yoga 39

n Fr 27. Feb.

Eltern-Kinder-Malen 43

Bildbearbeitung und -archivierung in

Windows Vista und Picasa 85

English for your business future 12

Emotional Painting kompakt 43

Schmuck aus Drahtgeflecht 47

n Sa 28. Feb.

Zwischen Sachlichkeit und Emotion 28

FloristInnenworkshop 47

MÄRz 2009

n So 1. März

Stark im Job: Eigene Interessen

erfolgreich durchsetzen 28

Die Krisenjahre 1809–1814 im

Heeresgeschichtlichen Museum 70

n Fr 6. März

Bildbearbeitung und -archivierung in

Windows Vista und Picasa 85

Jonglieren – Workshop 37

Fotokurs 44

n Sa 7. März

Zivilcourage für Beruf und Alltag 73

Stepp-Tanz-Workshop 41

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

n Fr 13. März

English on the Job 31

EDV – Wellness für Frauen 24

Mein VISTA-Laptop und ich – für

SeniorInnen 64

Bildbearbeitung und -archivierung in

Windows Vista und Picasa 85

n Sa 14. März

English on the Job 31

EDV – Wellness für Frauen 24

Mein VISTA-Laptop und ich – für

SeniorInnen 64

Papier, Papier! 48

n Fr 20. März

Vom Konflikt zur Kooperation 29

Unfaire Angriffe kontern 29

Generationen-Brücke 30

Aktzeichnen 45

Umstieg auf Word, Excel und

Power Point 2007 85

Kaufberatung für SeniorInnen 64

Erkenne Dein berufliches Potenzial 30

Klassische Goldschmiedekunst 48

Partner-Shiatsu 37

n Sa 21. März

Jonglieren – Workshop 37

Chanmi Qi Gong 40

n Fr 27. März

Change Management im Alltag 30

Mein VISTA-Laptop und ich 24

Umstieg auf Word, Excel und

Power Point 2007 85

n Sa 28. März

„Chirurgen, Homöopathen und

Hirnanatomen“ 70

FloristInnenworkshop 47

APRIL 2009

n Fr 3. Apr.

Microsoft Word Version 2007 85

n Sa 4. Apr.

Die digitale Kamera 26

n Fr 17. Apr.

Microsoft Word Version 2007 85

EDV-Werkzeugkisterl 26

n Sa 18. Apr.

Die digitale Kamera II 26

n Fr 24. Apr.

Microsoft Excel Version 2007 85

Jonglieren – Workshop 37

Ringe 47

Brettchenweben 49

n Sa 25. Apr.

EDV-Werkzeugkisterl 26

FloristInnenworkshop 47

n So 26. Apr.

Bollywood 41

MAI 2009

n Fr 8. Mai

Microsoft Excel Version 2007 85

n Sa 9. Mai

Konfliktmanagement und Streitkultur 73

n Fr 15. Mai

EDV – Wellness für Frauen 24

Wasser in der Landschaftsmalerei 45

Partner-Shiatsu 37

n Sa 16. Mai

Konfliktmanagement: Umgang mit bösartigen

ChefInnen und KollegInnen 31

Jonglieren – Workshop 37

n Fr 22. Mai

Microsoft Power Point Version 2007 85

n Sa 23. Mai

FloristInnenworkshop 47

n Fr 29. Mai

Microsoft Power Point Version 2007 85

Empowerment kompakt 45


vortragskalender

V o R t R A G s K A L E n D E R

VorTrAgSrEIHE MInErALogIE 17:30–18:30

FEBRUAR

MAroKKo – oASEn, SAnD unD KönIgSSTäDTE 12.02.2009 19:00–20:00

WELCHE CoACHIng- unD PSYCHoTHErAPIEAuSBILDung PASST FÜr MICH? 16.02.2009 18:30–20:30

gESunDHEIT gEnIESSEn 18.02.2009 19:00–20:30

AnTIMATErIE 18.02.2009 17:00–19:00

LASS ICH, LIEBSTE, DICH HIEr. 130 JAHrE „göTTErDäMMErung“ 19.02.2009 18:00–19:30

ZEnTrALASIEn 19.02.2009 18:00–19:00

DIE gESCHICHTE DEr ErDE 21.02.2009 14:00–16:30

ZAHLEnZAuBEr 24.02.2009 16:30–18:00

rIECHEn unD SCHMECKEn IM ALTEr 25.02.2009 19:00–20:30

HAPPInESS AT WorK 26.02.2009 19:00–20:00

ErHoLSAMEr SCHLAF 27.02.2009 15:00–16:30

MärZ

DIE KoSMISCHE HEIMAT DES SonnEnSYSTEMS unD DES MEnSCHEn 04.03.2009 17:00–19:00

unBEKAnnTE gärTEn In DöBLIng, WIEn unD uMgEBung 05.03.2009 19:00–20:30

ALTSEIn unD JungSEIn 10.03.2009 16:30–18:00

WärME-KrAFT-KoPPLung AuS DEr PrAxIS 10.03.2009 18:30–20:30

ELEKTrA unD ISoLDE 12.03.2009 19:00–20:00

ALTErn IST KEInE KrAnKHEIT! 18.03.2009 19:00–20:30

DIE BEIDEn gALAxIEn M 81 unD M 82 18.03.2009 17:00–19:00

DIE MongoLEI – DurCH DAS LAnD Von DSCHIngIS KHAn 19.03.2009 19:00–20:00

SICHErHEIT & PräVEnTIon 20.03.2009 15:00–16:30

MoBILITäT TrIFFT WoHnEn 24.03.2009 18:30–20:30

KEIn LAngES LEBEn oHnE SCHMErZEn? 25.03.2009 19:00–20:30

STrEIFZug DurCH DEn ALSErgrunD 26.03.2009 18:00–19:30

ZEIgT HEr EurE FÜSSE, ZEIgT HEr EurE SCHuH ... 31.03.2009 16:30–18:00

APrIL

WIE MAn SICH DIE VErSCHIEDEnEn ArTEn Von LEBEn IM WELTrAuM VorSTELLTE 01.04.2009 17:00–19:00

DALAI LAMA 02.04.2009 19:00–20:00

TrInKEn SIE AuSrEICHEnD unD DAS rICHTIgE? 15.04.2009 19:00–20:30

FrAuEn In DEr KunST – FrAuEnKunST? 16.04.2009 19:00–20:00

FrAuEn In DEr KunST – FrAuEnKunST? 23.04.2009 19:00–20:00

ErnäHrung & gESunDHEIT 24.04.2009 15:00–16:30

MAI

gESCHICHTE DES KAHLEngEBIrgES 07.05.2009 19:00-21:00

LErnEn Von FrEIBurg unD VAuBAn 12.05.2009 18:30-20:30

JunI

nAHrungSMITTELALLErgIE 17.06.2009 19:00-20:30

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at


jännerkurse

J Ä n n E R K U R s E

EDV UnD IntERnEt

nnn coMPUtERscHREIBEn In 4 stUnDEn LERnEn!

Mag. a Dr. in Brigitte Biwald

n 2514506

Mo 12.1.–2.2.09 17:00–19:30 5–8 TN 12 UE € 130,00

nnn ExcEL – GRUnDLAGEn

Irene Preselmaier

n 2514400

Di–Do 13.1.–21.1.09 17:30–20:30 5–8 TN 15 UE € 172,50

nnn EDV – WELLnEss FüR FRAUEn

Irene Preselmaier

n 2514422

Sa 17.1. und So 18.1.09 10:00–15:00 5–8 TN 10 UE € 115,00

nnn coMPUtER – FoRtsEtzUnGsKURs

Robert Jauernig

n 2514219

Do 22.1. und Fr 23.1.09 17:30–20:30 5–8 TN 6 UE € 69,00

nnn MEIn VIstA-LAPtoP UnD IcH

Irene Preselmaier

n 2554426

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Fr 23.1.09 14:00–17:00 5–8 TN 3 UE € 35,00

nnn coMPUtER – RUnDUM!

Robert Jauernig

2514212

Mo–Do 26.1.–29.1.09 9:00–12:00 5–8 TN 12 UE € 138,00

nnn AccEss – GRUnDLAGEn

Irene Preselmaier

n 2514500

Di–Do 27.1.–04.2.09 17:30–20:30 5–8 TN 15 UE € 172,50

PERsÖnLIcHKEIt UnD KoMMUnIKAtIon

nnn GEWALtFREIE KoMMUnIKAtIon

Mag. a Dominique Kerschbaumer-de Valon

n 2511309

Fr 16.1.09 19:00–21:00 6–12 TN 2 UE € 16,00

nnn stoPP! DA sInD MEInE GREnzEn

Dr. in Hedwig Fritz

n 2512300

Fr 16.1.09 18:00–21:00

Sa 17.1.09 10:00–17:00 6–12 TN 10 UE € 90,00

nnn RHEtoRIK sPEzIELL FüR FRAUEn

Mag. a Katharina Bläumauer

n 2552101

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Fr 23.1.09 9:00–17:00 6–12 TN 8 UE € 104,00

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

nnn WAs Ist GEnDER, WAs DIVERsIty?

Dr. in Michaela Judy

n 2512332

Sa 24.1.09 10:00–17:00 6–12 TN 7 UE € 60,00

BEWEGUnG UnD EntsPAnnUnG

nnn scHLAFBERAtUnG UnD scHLAFtRAInInG

Marianne Anderer

n 2516106

Sa 10.1.–17.1.09 10:00–14:00 6–15 TN 8 UE € 64,00

n 2516108

Sa 10.1.–17.1.09 15:00–18:00 6–15 TN 6 UE € 64,00

nnn JonGLIEREn – WoRKsHoP

Robert Schrodt

n 2556121

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Sa 10.1.09 14:00–17:00 6–15 TN 3 UE € 18,00

nnn JonGLIEREn – WoRKsHoP

Robert Schrodt

n 2516126

Sa 17.1.09 14:00–16:00

So 18.01.09 10:00–12:00 6–15 TN 4 UE € 24,00

AtELIER

nnn ALtE MEIstER – nEUE BILDER

Berthild Zierl

n 2515127

Fr 16.1.09 18:00–21:00

Sa 17.1.09 9:00–14:00 6–8 TN 8 UE € 57,60

nnn EMPoWERMEnt KoMPAKt

Dr. in Johanna Feest

n 2515158

Fr 16.1.09 19:00–21:00

Sa 17., So 18.1.09 10:00–16:00 6–12 TN 14 UE € 84,00

nnn FALtEnWURF UnD BEKLEIDEtE FIGUR

Berthild Zierl

n 2515112

Di 22.1, Do 27.1.09 9:00–11:30 6–8 TN 5 UE € 36,00

n 2515113

Do 22.1.–29.1.09 18:00–20:30 6–8 TN 5 UE € 36,00

nnn PoRtRÄtzEIcHnEn

Berthild Zierl

n 2515135

Do 22.1.–29.1.09 11:30–14:00 6–8 TN 6 UE € 36,00


nnn tARocKIEREn

Kurt Doleysch

n 2515150a Einführung

Di 13.1.09 15:00–17:00 6–40 TN 2 UE € 8,00

n 2515150

Di 20.1, Do 29.1.09 15:00–17:00 12–40 TN 8 UE € 20,00

nnn VERnIssAGE: ALsERGRUnD – PEKInG

Bilder aus dem Partnerbezirk in Peking

n 2510052 Do 22.01.09 18:30

WERKstAtt

nnn scHMUcK AUs PoLyMER-cLAy

Eva Pretsch

n 2515270

Do 15.1.–22.1.09 17:30–20:00 6–9 TN 5 UE € 35,00

nnn FLoRIstinnEnWoRKsHoP

Claudia Schönegger

n 2515293

Sa 17.1.09 9:00–14:00 6–8 TN 5 UE € 35,00

nnn KAsPERL UnD DIE DIEBIscHE ELstER

Rita Schiller, Beate Droppelmann

n 2518183

Sa 24.1.09 15:30–16:00 5 UE € 4,50

VoRtRÄGE UnD FüHRUnGEn

cAMPUsFüHRUnG

n 2511262

Sa 3.1.09 10:00–12:00 5–20 TN 2 UE € 12,00

nnn FUnDstELLEn VERstEInERtER HÖLzER

In ÖstERREIcH

Mag. Peter C. Huber

n 2511371c

Mi 7.1.09 19:00–21:00 10–20 TN 2 UE € 9,00

nnn PoLItIscHEs cAFé

Wie sieht eine zukunftsfähige Pensionspolitik aus?

Dr. in Helga Hieden-Sommer, SPÖ-Nationalratsabgeordnete a.D.

Mag. a Christine Mayrhuber, WIFO

Ing. Klaus Sambor, Initiative Zivilgesellschaft

Mag. Hansjörg Nagelschmidt, AWD Gesellschaft für Wirtschaftsberatung

Ges.m.b.H

Moderation: Mag. a Sabine Gruber, M.C.D.

Mi 07.1.09 19:00–21:00 2 UE Eintritt frei

nnn ARABIscHE GEscHIcHtE DEs 20. JAHRHUnDERts

IM LIcHtE Von PERsÖnLIcHKEItEn

Univ.-Doz. in Dr. in Monika Fatima Mühlböck

n 2511711CK

Mo 12.1.09 15:00–16:30 1,5 UE € 7,00

jännerkurse

J Ä n n E R K U R s E

nnn DIE DonAU – DAs scHUtzPRoJEKt DER IcPDR

Michael Stocker

n 2511731CK

Di 13.1.09 15:00–16:30 1,5 UE € 7,00

nnn nAtURGEWALtEn

DI Dr. Heinz Juranek

n 2511146

Mi 14.1.09 17:00–18:40 10–20 TN 2 UE € 5,00

nnn scHIMMELPILzE

Ao. Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Erhard Halmschlager

n 2511106

Mi 14.1.09 19:00–20:30 10–25 TN 1,5 UE € 5,00

nnn PHÄnoMEn BURn-oUt

Mag. Wolfgang Habison

n 2511167

Do 15.1.09 19:00–21:00 10–40 TN 2 UE € 5,00

nnn DAs DonAUDELtA

Michael Stocker

n 2511712CK

Mo 19.1.09 15:00–16:30 5–20 TN 1,5 UE € 7,00

nnn Ins InnERE DEs PAtHoLoGIscH-AnAtoMIscHEn

BUnDEsMUsEUMs

n 2511226

Di 20.1.09 13:30–14:30 5–12 TN 1 UE € 9,00

nnn DER oRIEnt IM LIcHtE WEstLIcHER

EntDEcKER, GELEHRtER UnD oRIEntALIstEn

Univ.-Doz. in Dr. in Monika Fatima Mühlböck

n 2511733CK

Di 20.1.09 15:00–16:30 5–20 TN 1,5 UE € 7,00

nnn WAnDERn UnD sELBstREFLExIon

Mag. Dr. George Purdea

n 2511109

Di 20.1.09 16:30–18:00 10–25 TN 1,5 UE € 5,00

nnn ARcHItEKtURFüHRUnG

n 2511232

Mi 21.1.09 16:00–17:00 5–20 TN 1 UE € 3,00

nnn „DInoGRABUnG“ IM LAnD DER KLAPPERscHLAnGEn

Mag. Peter C. Huber

n 2511371d

Mi 21.1.09 19:00–21:00 10–20 TN 2 UE € 9,00

nnn DIE FARBEn UnD FoRMEn

DI Dr. Heinz Juranek

n 2511147

Mi 28.1.09 17:00–18:40 10–20 TN 2 UE € 5,00

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at


10 sprachen

SCHREIBEN SPRECHEN VERSTEHEN ZIELE KENNTNISSE

A1

Ich habe keine

Vor kenntnisse

(Ich bin AnfängerIn)

Das möchte ich lernen:

Ich kann vertraute alltägliche

Ausdrücke

und ganz einfache

Sätze, z. B. kurze einfache

An weisungen,

verstehen, wenn sehr

deutlich und langsam

gesprochen wird.

Ich kann einzelne vertraute

Namen, Wörter

und ganz einfache

Sätze erfassen, z. B.

auf Schildern, Plakaten

oder in Pro spekten.

Ich kann mich auf ein -

fache Art verstän digen,

bin aber darauf angewiesen,

dass meine

Gesprächspartnerin/

mein Ge sprächspartner

etwas lang samer wiederholt

oder anders

sagt und mir dabei hilft,

zu formulieren, was ich

sagen möchte. Ich

kann einfache Fra gen

stellen und beantworten,

sofern es sich um

sehr ver traute Themen

handelt.

Ich kann einfache

Wendungen und Sätze

gebrauchen, um Leute,

die ich kenne, zu beschreiben

und um zu

beschreiben, wo ich

wohne.

Ich kann eine kurze

einfache Postkarte,

z. B. mit Feriengrüßen,

schreiben. Ich kann auf

Formularen, z. B. in

Hotels, Namen,

Adresse, Nationalität

usw. eintragen.

S P R A C H E N

ORIENTIERUNG

■ Raster zur Selbstbeurteilung nach europaweiten Richtlinien (Sprachenportfolio)

■ Die Kategorien A1–C2 entsprechen zum Teil mehrjährigen Lernprozessen und sind nicht als Semesterziele zu interpretieren.

A2

Ich habe im

Wesentlichen die Ziele

von A1 erreicht.

Das möchte ich lernen:

Ich kann einzelne Sätze

und häufig gebrauchte

Wörter verste hen, wenn

es z. B. um einfache In -

formationen zu Person,

Familie, Einkaufen,

Arbeit, nähe rer Um -

gebung geht. Ich verstehe

das Wesentliche von

kurzen, klaren und einfachen

Durch sagen.

Ich kann ganz kurze,

einfache Texte lesen. Ich

kann in einfachen All -

tagstexten (z. B. An zeigen,

Prospekten, Speise -

karten oder Fahrplänen)

konkrete, vorhersehbare

Informationen auffinden,

und ich kann kurze einfache

persönliche Briefe

verstehen.

Ich kann mich in einfachen,

routinemäßigen

Situationen verständigen,

in denen es um

einen unkomplizierten

und direkten Austausch

von Informationen und

um vertraute Themen

und Tätigkeiten geht.

Ich kann ein sehr kurzes

Kontaktgespräch führen,

verstehe aber kaum

genug, um selbst das

Gespräch in Gang zu

halten.

Ich kann in einigen

Sätzen und mit einfachen

Mitteln z. B.

meine Familie, andere

Leute, meine Ausbil -

dung, meine gegen -

wärtige oder letzte

berufliche Tätig keit

beschreiben.

Ich kann eine kurze,

einfache Notiz oder

Mitteilung und einen

ganz einfachen persönlichen

Brief schreiben,

z. B. um mich für etwas

zu bedanken.

B1

Ich habe im

Wesentlichen die Ziele

von A2 erreicht.

Das möchte ich lernen:

Ich kann die Haupt punkte

verstehen, wenn klare

Standardsprache ver wendet

wird und wenn es um

vertraute Dinge aus Ar -

beit, Schule, Frei zeit usw.

geht. Ich kann in manchen

Radio- oder Fern -

sehsendungen über

aktuelle Ereignisse oder

Themen die Hauptinfor -

mation entnehmen,

wenn relativ langsam und

deutlich gesprochen wird.

Ich kann Texte verstehen,

in denen vor allem

frequente Alltags- oder

Berufssprache vorkommt.

Ich kann in

privaten Briefen,

Beschrei bungen von

Ereignissen, Gefühlen

und Wünschen verstehen.

Ich kann die meisten

Situationen bewältigen,

denen man auf Reisen

im Sprach gebiet begegnet.

Ich kann ohne Vor -

bereitung an Gesprä -

chen über Themen teilnehmen,

die mir vertraut

sind oder die mich inter -

essieren (z. B. Familie,

meine Hobbys, Arbeit,

Reisen, aktuelle Ereig -

nisse).

Ich kann in einfachen

zusammenhängenden

Sätzen sprechen, um

Erfahrungen und Ereig -

nisse, Träume, Hoff nungen

oder Ziele zu beschrei

ben. Ich kann

meine Meinungen und

Pläne kurz erklä ren und

begründen. Ich kann die

Handlung eines Films

wiedergeben und meine

Reaktionen beschreiben.

Ich kann einen einfachenzusammenhängenden

Text über

mir vertraute Themen

schreiben. Ich kann persönliche

Briefe schreiben

und darin von Erfah -

rungen erzählen und

Eindrücke beschreiben.

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

B2

Ich habe im

Wesentlichen die Ziele

von B1 erreicht.

Das möchte ich lernen:

Ich kann längeren

Redebeiträgen und komplexer

Argumentation

folgen, sofern mir die

Thematik einigermaßen

vertraut ist. Ich kann im

Fernsehen die meisten

Nachrichtensendungen

und Reportagen verstehen.

Ich kann die meisten

Spielfilme verstehen,

sofern Standardsprache

gespro chen wird.

Ich kann Artikel und

Berichte lesen und

verstehen, in denen die

Schreibenden besondere

Haltungen oder Stand -

punkte vertreten.

Ich kann mich spontan

und fließend verständigen,

dass ein normales

Gespräch mit einem

Muttersprachler/einer

Muttersprachlerin ohne

Belastung für die Ge -

sprächspartnerin/den

Gesprächspartner oder

für mich möglich ist. Ich

kann mich aktiv an

Diskussionen beteiligen

und meine Ansichten

begründen und verteidigen.

Ich kann zu sehr vielen

Themen meines Inter -

essengebiets eine klare

und detaillierte Dar stellung

geben. Ich kann

einen Standpunkt zu

einem Problem erklären

und Vor- und Nachteile

verschiedener Möglich -

keiten angeben.

Ich kann einen Aufsatz

oder einen Bericht,

Informationen wiedergeben

oder Ge dankengänge

ausführen, und

dabei Argu mente und

Gegenargumente abwägen.

Ich kann persönliche

und formelle Briefe

schrei ben und deutlich

machen, was wichtig ist.

C1

Ich habe im

Wesentlichen die Ziele

von B2 erreicht.

Das möchte ich lernen:

Ich kann längeren Reden

und Gesprächen folgen,

auch wenn diese nicht

klar struk turiert sind und

wenn Zusammen hänge

nur impliziert, nicht aber

explizit gemacht sind.

Ich kann ohne allzu

große Mühe Fernseh -

sendungen und Spiel -

filme verstehen.

Ich kann lange und komplexe

Sachtexte und literarische

Texte verstehen

und deren stilistische

Merkmale wahrnehmen.

Ich kann Fachartikel und

technische An leitungen

verstehen, auch wenn

sie nicht in Be ziehung zu

meinen Spezialgebiet

stehen.

Ich kann mich beinahe

mühelos spontan und

fließend ausdrücken,

ohne öfter offensichtlich

nach Worten suchen zu

müssen. Ich kann die

Sprache wirksam und

flexibel im gesellschaftlichen

und beruflichen

Leben oder in der Aus -

bildung gebrauchen und

meine eigenen Beiträge

geschickt mit denen anderer

verknüpfen.

Ich kann komplexe

Sachverhalte ausführlich

darstellen und erörtern,

dabei The menpunkte

miteinander verbinden,

einzelne Aspekte besonders

ausführen und

meinen Beitrag angemessen

abschließen.

Ich kann in Briefen,

Aufsätzen oder Be -

richten über komplexe

Sachverhalte schrei ben

und die für mich wesentlichen

Aspekte entsprechend

hervorheben.

Ich kann in meinen

schriftlichen Texten den

Stil wählen, der für die

jeweiligen Leserin nen/

Leser angemessen ist.

C2

Ich habe im

Wesentlichen die Ziele

von C1 erreicht.

Das möchte ich lernen:

Ich habe keinerlei

Schwierigkeit, gesprochene

Sprache zu

verstehen, gleichgültig

ob „live“ oder in den

Medien, und zwar auch,

wenn schnell gesprochen

wird. Ich brauche

nur etwas Zeit, mich an

einen besonderen

Akzent zu gewöhnen.

Ich kann alle Arten von

geschriebenen Texten

mühelos verstehen, auch

wenn sie abstrakt oder

inhaltlich und sprachlich

komplex sind, z. B. Sach -

bücher, Fachartikel und

literarische Werke.

Ich kann mich an allen

Gesprächen und Dis -

kussionen mühelos

beteiligen und bin auch

mit umgangssprachlichen

Aus drucksweisen

sehr vertraut. Ich kann

mich fließend äußern

und auch feinere Bedeutungsnuancen

genau ausdrücken

Ich kann mühelos und

fließend auch längere

Ausführungen und

Erörterungen machen,

meine Darstellung

logisch aufbauen, die

Zuhörer innen/Zuhörer

auf wichtige Punkte aufmerksam

machen und

mich im Stil der jeweiligen

Situation und

den Zuhörerinnen/

Zuhörern anpassen.

Ich kann anspruchsvolle

Briefe, längere Berichte

oder Artikel zu kom -

plexen Fra gen verfassen,

die einen klaren Aufbau

haben und die/den

LeserIn so führen, dass

sie/er die entscheidenden

Punkte erfasst. Ich

kann alle Texte und

schriftlich zusammenfassen

und besprechen.


sELBstEInscHÄtzUnG IHRER sPRAcHKEnntnIssE

Zur Kurseinstufung A1–C1 finden Sie einen Raster als Orientierungshilfe

auf S.10.

Bei Kursen, die mit einem zusätzlichen „+“ bzw. „++“

gekennzeichnet sind, wurden bereits einzelne Lernziele

des jeweiligen Bereichs erreicht.

Kursort: Volkshochschule Alsergrund, 1090, galileig. 8

Semesterbeginn: 9. Februar 2009

Im Kursbeitrag ist, sofern nicht anders angegeben, eine Kopie

pro Unterrichtseinheit für allfällige Zusatzmaterialien inkludiert.

Kostenloses schnuppern in der 1. Kurswoche

BULGARIscH

stAnDARDKURsE

Zur Kurseinstufung finden Sie einen Raster als Orientierungshilfe

auf S. 10.

In den folgenden Kursen wird mit einem Lehrbuch bzw. den entsprechenden

Zusatzmaterialien gearbeitet. Das Lerntempo, die

Schwerpunkte und die Lernziele orientieren sich am Interesse der

jeweiligen Gruppe.

nnn BULGARIscH BAsIsKURs A1

Dr. Evgueni Gueorguiev

n 2613831

Mo 11-mal 9.3.–8.6.09 17:10–18:50

6–15 TN 22 UE € 132,00

nnn BULGARIscH BAsIsKURs A1+

Dr. Evgueni Gueorguiev

n 2613830

Mo 11-mal 23.2.–18.5.09 19:00–20:40

6–15 TN 22 UE € 132,00

UnsERE sPRAcHEn

cHInEsIscH

sprachen

s P R A c H E n

Bulgarisch 11

Chinesisch 11

Deutsch als Fremd- und Zweitsprache 12

Englisch 12

Französisch 14

Gebärdensprache 16

Griechisch 16

Italienisch 16

Japanisch 18

Kroatisch 18

Latein 19

Niederländisch 19

Polnisch 19

Portugiesisch 19

Russisch 20

Schwedisch 20

Serbisch 20

Slowakisch 21

Slowenisch 21

Spanisch 21

Tschechisch 23

Türkisch 23

Ungarisch 23

stAnDARDKURs

Zur Kurseinstufung finden Sie einen Raster als Orientierungshilfe

auf S. 10.

In dem folgenden Kurs wird mit einem Lehrbuch bzw. den entsprechenden

Zusatzmaterialien gearbeitet. Das Lerntempo, die

Schwerpunkte und die Lernziele orientieren sich am Interesse der

jeweiligen Gruppe.

Beratung und Information: Di, 17.2.09, 19:00–20:00

nnn cHInEsIscH BAsIsKURs A1

DI Honglei Yuan

n 2613150

Di 12-mal 24.2.–19.5.09 19:00–20:40

6–15 TN 24 UE € 148,00

(inkl. Materialkostenbeitrag € 4,00)

Kursbeginn 9. Februar

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

11


1

sprachen

s P R A c H E n

DEUtscH ALs FREMD- UnD zWEItsPRAcHE

siehe auch Kurse in Döbling S. 78.

Kostenlose Beratung und Einstufung

Telefonische Voranmeldung: Tel. 317 52 43

Fr 30.1. 17:00–19:00

Mo 9.2. ab 18.00

Mo 9.3. ab 18.00

Fr 27.3. ab 9.00

Fr 24.4. ab 9.00

nnn DEUtscH – sPREcHtRAInInG (A2–B1)

Klares und richtiges Sprechen ist in vielen beruflichen, aber auch

alltäglichen Situationen unbedingt erforderlich. In diesem Kurs

können Sie in entspannter Atmosphäre üben, einen Standpunkt

zu erörtern und zu begründen sowie an Diskussionen teilzunehmen.

Die mündliche Ausdrucksweise wird mit Rollenspielen und

Übungen zur korrekten Aussprache trainiert.

Holde Schubert-Naumann

n 2613101

Di 8-mal 10.2.–31.3.09 9:00–10:40

10–15 TN 16 UE € 82,00

(inkl. Materialkostenbeitrag € 4,00)

nnn DEUtscH – GRAMMAtIKtRAInInG (A2–B1)

Hier werden die wichtigsten Grundlagen der deutschen Grammatik

wiederholt bzw. genauer erläutert. Fehler und Unsicherheiten

sollen durch gezielte Übungen verbessert werden.

Holde Schubert-Naumann

n 2613102

Di 8-mal 28.4.–16.6.09 9:00–10:40

10–15 TN 16 UE € 82,00

(inkl. Materialkostenbeitrag € 4,00)

nnn DEUtscH – scHWERPUnKt scHREIBEn (A2–B1)

Im Mittelpunkt dieses Kurses stehen die Festigung bzw. die Verbesserung

der schriftlichen Sprachkenntnisse, wie z.B. das Schreiben

eines Briefes oder das Verfassen von Mitteilungen, Notizen

oder einfachen Texten zu Themen, die Ihnen vertraut sind.

Mag. a Jolanta Joniak-Saczek

n 2613103

Mo 7-mal 16.2.–30.3.09 19:00–20:40

10–15 TN 14 UE € 73,00

(inkl. Materialkostenbeitrag € 4,00)

nnn DEUtscH – scHWERPUnKt sPREcHEn (A2–B1)

Auch wenn Sie bereits Basiskenntnisse der deutschen Sprache

erworben haben und sich in Alltagssituationen ganz gut verständigen

können, ist es trotzdem oft schwierig, die passende und

korrekte Formulierung zu finden! Gewinnen Sie mehr Sicherheit

und Selbstvertrauen durch gezieltes Üben in der Gruppe.

Mag. a Jolanta Joniak-Saczek

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

n 2613104

Mo 7-mal 20.4.–8.6.09 19:00–20:40

10–15 TN 14 UE € 73,00

(inkl. Materialkostenbeitrag € 4,00)

EnGLIscH

siehe auch Kurse in Döbling und Heiligenstadt S. 78.

Sprachberatung: Freitag 30. Jänner, 17:00–19:00

EInstIEGsKURsE

Zur Kurseinstufung finden Sie einen Raster als Orientierungshilfe

auf S.10.

nnn EnGLIscH BAsIsKURs A1 – FALsE BEGInnERs

Sie haben irgendwann bereits Englisch gelernt, möchten aber

gerne trotzdem wieder „von Anfang an“ beginnen. Kursziele:

einfache Sätze und vertraute alltägliche Ausdrücke verstehen

und selbst verwenden.

Mag. a Katerina Nussdorfer

n 2613308

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 19:30–20:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

nnn EnGLIscH BAsIsKURs A1+

Marianne Prebio

2613302

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 9:00–10:15

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

nnn EnGLIscH BAsIsKURs A1++

Mag. a Katerina Nussdorfer

n 2613306

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 18:00–19:15

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

IntEnsIVKURsE

Beratung und Information:

Freitag 20.2., 17:00–18:00, Mittwoch 15.4., 9:00–10:00

Zur Kurseinstufung A2–C1 finden Sie einen Raster als Orientierungshilfe

auf S. 10.

Intensivkurse für alle, die ihre Englischkenntnisse mit einer Wiederholung

und Auffrischung vertiefen möchten.

nnn EnGLIscH AUFFRIscHUnGsKURs (A2)

Mag. a Katerina Nussdorfer

n 2613309

Fr 11-mal 27.2.–29.5.09 17:00–18:40

6–15 TN 22 UE € 132,00


nnn EnGLIscH AUFFRIscHUnGsKURs (B2–c1)

Mag. a Katerina Nussdorfer

n 2613315

Mi 10-mal 22.4.–24.6.09 9:00–11:05

6–15 TN 25 UE € 150,00

stAnDARDKURsE

Zur Kurseinstufung A2–B1 finden Sie einen Raster als Orientierungshilfe

auf S. 10.

In den folgenden Kursen wird mit einem Lehrbuch bzw. den entsprechenden

Zusatzmaterialien gearbeitet. Das Lerntempo, die

Schwerpunkte und die Lernziele orientieren sich am Interesse der

jeweiligen Gruppe.

nnn EnGLIscH BAsIsKURs A2

Renate Steinwender

n 2613304

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 10:30–11:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

Jolantha Belik

n 2613300

Mo 15-mal 23.2.–22.6.09 17:45–19:00

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

Renate Steinwender

n 2613305

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 9:00–10:15

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

Jolantha Belik

n 2613301

Fr 15-mal 20.2.–26.6.09 9:00–10:15

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

Renate Steinwender

n 2613303

Fr 15-mal 13.2.–19.6.09 10:30–11:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

nnn EnGLIscH BAsIsKURs A2+

Jolantha Belik

n 2613310

Fr 15-mal 20.2.–26.6.09 10:30–11:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

nnn EnGLIscH AUFBAUKURs B1

Renate Steinwender

n 2613320

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 9:00–10:15

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

sprachen

s P R A c H E n

Marianne Prebio

n 2613324

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 10:30–11:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

Susanne Lippert

n 2613350

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 10:30–11:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

Marianne Prebio

n 2613311

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 9:00–10:15

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

Renate Steinwender

n 2613326

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 10:30–11:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

Renate Steinwender

n 2613332

Fr 15-mal 13.2.–19.6.09 9:00–10:15

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

nnn EnGLIscH AUFBAUKURs B1+

Magdalena Braumüller

n 2613342

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 17:45–19:00

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

Marianne Prebio

n 2613337

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 9:00–10:15

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

KonVERsAtIon

Zur Kurseinstufung B1–C1 finden Sie einen Raster als Orientierungshilfe

auf S. 10.

Die Schwerpunkte liegen beim Sprechen, Lesen und Hören. Fragen

der Grammatik werden bei Bedarf wiederholt. Als Arbeitsunterlagen

werden in den meisten dieser Kurse authentische Materialien

und/oder literarische Texte verwendet.

nnn EnGLIscH AUFBAUKURs B1

Gabriele Andratschke

n 2613328

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 18:00–19:15

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

Kostenloses Schnuppern

in der ersten Kurswoche

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

1


1

sprachen

s P R A c H E n

nnn EnGLIscH AUFBAUKURs B2

Gabriele Andratschke

n 2613364

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 19:30–20:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

nnn EnGLIscH PERFEKtIonsKURs c1

Magdalena Braumüller

n 2613362

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 9:00–10:15

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

Magdalena Braumüller

n 2613363

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 10:30–11:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

Leila Thigpen

n 2613371

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 9:00–10:15

6–15 TN 22,5 UE € 139,00

(inkl. Materialkostenbeitrag € 4,00)

Marianne Prebio

n 2613343

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 10:30–11:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

nnn BUsInEss conVERsAtIon (AB B1)

This is a Business Conversation class and a chance to improve

your English by using it. Conversations will be held on a variety

of business related topics. Topics include: European Union Expansion,

Globalisation, Immigration, World politics, Economic Issues

and more. Improve your Business English Vocabulary and speaking

skills by learning about and discussing real world events.

This is also a good chance to voice your opinion and be heard!

Peter Waugh

n 2613380

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 19:45–21:00

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

nnn EnGLIsH AMERIcAn BUsInEss conVERsAtIon

(B2–c1)

For all who already have a solid knowledge of the English language:

learn how to express your ideas in any (business-)conversation

more correctly and confidently.

Elizabeth Tubbs

n 2613385

Mi 10-mal 18.2.–29.4.09 19:00–20:40

6–15 TN 20 UE € 120,00

Kursbeginn 9. Februar

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

zERtIFIKAtsKURsE

cAMBRIDGE – FIRst cERtIFIcAtE In EnGLIsH (FcE)

In diesem Kurs werden Sie gezielt auf die Prüfungen vorbereitet,

die im Juni bzw. Dezember 2009 stattfinden und vom British

Council koordiniert werden.

Vorbesprechung, Beratung und Eingangstest am Do 12. Februar

von 17:00–20:00, www.britishcouncil.at

Christian Fuchs

n 2613391

Do 15-mal 19.2.–18.6.09 17:00–18:40

6–15 TN 30 UE € 210,00

nnn cAMBRIDGE-cERtIFIcAtE In ADVAncED

EnGLIsH (cAE)

In diesem Kurs werden Sie gezielt auf die Prüfungen vorbereitet,

die im Juni bzw. Dezember 2009 stattfinden und vom British

Council koordiniert werden.

Vorbesprechung, Beratung und Eingangstest am Do 12. Februar

von 17:00 bis 20:00.

www.britishcouncil.at

Christian Fuchs

n 2613392

Do 15-mal 19.2.–18.6.09 19:00–20:40

6–15 TN 30 UE € 210,00

FRAnzÖsIscH

siehe auch Kurse in Döbling und Heiligenstadt S. 80.

Sprachberatung: Freitag 30. Jänner, 17:00-19:00

IntEnsIVKURsE

Zur Kurseinstufung finden Sie einen Raster als Orientierungshilfe

auf S. 10.

Intensivkurse für alle, die bereits einmal Französisch gelernt haben

und mit einer Wiederholung und Auffrischung starten möchten.

nnn FRAnzÖsIscH AUFFRIscHUnGsKURs A2

Francoise Dejakum

n 2613406

Mo 11-mal 16.2.–11.5.09 18:00–19:40

6–15 TN 22 UE € 132,00

nnn FRAnzÖsIscH AUFFRIscHUnGsKURs B1

Stéphan Graff

n 2613407

Fr 11-mal 27.2.–29.5.09 10:00–11:40

6–15 TN 22 UE € 132,00

n 2613411

Di 10-mal 21.4.–23.6.09 18:00–19:40

6–15 TN 22 UE € 132,00


stAnDARDKURsE

Zur Kurseinstufung A1–B2 finden Sie einen Raster als Orientierungshilfe

auf S. 10.

In den folgenden Kursen wird mit einem Lehrbuch bzw. den entsprechenden

Zusatzmaterialien gearbeitet. Das Lerntempo, die

Schwerpunkte und die Lernziele orientieren sich am Interesse der

jeweiligen Gruppe.

nnn FRAnzÖsIscH BAsIsKURs A1

Stéphan Graff

n 2613401

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 19:30–20:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

Mag. a Dominique Kerschbaumer-de Valon

n 2613409

Do 11-mal 5.3.–28.5.09 10:30–12:10

6–15 TN 22 UE € 132,00

n 2613410

Mo 10-mal 27.4.–6.7.09 19:00–20:40

6–15 TN 20 UE € 120,00

nnn FRAnzÖsIscH BAsIsKURs A1+

Stéphan Graff

n 2613408

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 18:00–19:15

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

Mag. a Dominique Kerschbaumer-de Valon

n 2613405

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 9:00–10:15

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

nnn FRAnzÖsIscH BAsIsKURs A1++

Mag. a Marguerite Vischner

n 2613404

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 19:00–20:15

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

nnn FRAnzÖsIscH BAsIsKURs A2

Mag. a Emmanuelle Henssien

n 2613403

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 17:30–18:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

nnn FRAnzÖsIscH AUFBAUKURs B1

Francoise Dejakum

n 2613440

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 10:45–12:00

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

sprachen

s P R A c H E n

Mag. a Dominique Kerschbaumer-de Valon

n 2613400

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 10:30–11:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

Mag. a Marguerite Vischner

n 2613423

Fr 15-mal 13.2.–19.6.09 10:30–11:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

nnn FRAnzÖsIscH AUFBAUKURs B1+

Mag. a Dominique Kerschbaumer-de Valon

n 2613402

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 10:30–11:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

nnn FRAnzÖsIscH AUFBAUKURs B2

Mag. a Dominique Kerschbaumer-de Valon

n 2613442

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 9:00–10:15

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

KonVERsAtIon

Zur Kurseinstufung B1–C1 finden Sie einen Raster als Orientierungshilfe

auf S. 10.

Die Schwerpunkte liegen beim Sprechen, Lesen und Hören. Fragen

der Grammatik werden bei Bedarf wiederholt. Als Arbeitsunterlagen

werden in den meisten dieser Kurse authentische Materialien

und/oder literarische Texte verwendet.

nnn FRAnzÖsIscH AUFBAUKURs B1

Mag. a Emmanuelle Henssien

n 2613421

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 19:00–20:15

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

nnn FRAnzÖsIscH AUFBAUKURs B2

Mag. a Marguerite Vischner

n 2613452

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 17:30–18:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

Mag. a Marguerite Vischner

n 2613453

Fr 15-mal 13.2.–19.6.09 9:00–10:15

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

nnn FRAnzÖsIscH PERFEKtIonsKURs c1

Mag. a Dominique Kerschbaumer-de Valon

n 2613451

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 9:00–10:15

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

1


1

sprachen

s P R A c H E n

GEBÄRDEnsPRAcHE

siehe auch Kurs in Heiligenstadt S. 81.

Lernen Sie mit Menschen sprechen, die Sie nicht hören können.

Die Gebärdensprache ist die Muttersprache der Gehörlosen und

somit ein wesentlicher Teil ihrer kulturellen Identität. Beim Erlernen

der Gebärdensprache sind vor allem die Hände, das Gesicht

(Mimik, Augen, Mundbild) und die Körperhaltung als Sprachinstrumente

von Bedeutung.

nnn GEBÄRDEnsPRAcHE BAsIsKURs A1

AnfängerInnen

Michaela Doppler

n 2613201

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 19:30–20:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

nnn GEBÄRDEnsPRAcHE BAsIsKURs A1+

2. Semester

Michaela Doppler

n 2613200

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 18:00–19:15

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

GRIEcHIscH

stAnDARDKURsE

Zur Kurseinstufung A1–B1 finden Sie einen Raster als Orientierungshilfe

auf S. 10.

In den folgenden Kursen wird mit einem Lehrbuch bzw. den entsprechenden

Zusatzmaterialien gearbeitet. Das Lerntempo, die

Schwerpunkte und die Lernziele orientieren sich am Interesse der

jeweiligen Gruppe.

nnn GRIEcHIscH BAsIsKURs A1

n 2613702

Mo 11-mal 9.2.–4.5.09 17:00–18:40

6–15 TN 22 UE € 132,00

n 2613703

Mo 10-mal 27.4.–6.7.09 19:00–20:40

6–15 TN 20 UE € 120,00

nnn GRIEcHIscH BAsIsKURs A1+

Kyriaki Tombouli

n 2613707

Mo 11-mal 9.2.–4.5.09 10:30–12:10

6–15 TN 22 UE € 132,00

Kostenloses Schnuppern

in der ersten Kurswoche

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

Volker Publig-Sakellakou

n 2613700

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 19:30–20:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

nnn GRIEcHIscH BAsIsKURs A1++

Kyriaki Tombouli

n 2613701

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 18:00–19:15

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

nnn GRIEcHIscH BAsIsKURs A2

Kyriaki Tombouli

n 2613704

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 9:00–10:15

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

Kyriaki Tombouli

n 2613706

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 19:30–20:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

nnn GRIEcHIscH AUFBAUKURs B1

Volker Publig-Sakellakou

n 2613705

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 18:15–19:30

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

ItALIEnIscH

siehe auch Kurse in Döbling und Heiligenstadt S. 81.

Sprachberatung: Freitag 30. Jänner, 17:00–19:00

IntEnsIVKURs

Zur Kurseinstufung finden Sie einen Raster als Orientierungshilfe

auf S. 10.

nnn ItALIAno VELocE – ItALIEnIscH ExPREss

Ein Italienisch-Angebot speziell für StudentInnen bzw. InteressentInnen,

die in kurzer Zeit ein Basiswissen erreichen wollen und die

nicht regelmäßig und langfristig einen Kurs besuchen können.

Das Lerntempo ist wesentlich schneller und intensiver als in den

normalen Semesterkursen.

nnn ItALIEnIscH VELocE A1

Dr. in Laura Isnenghi

n 2613515

Mo–Fr 5-mal 15.6.–19.6.09 9:15–11:45

6–15 TN 15 UE € 90,00


KLUBKURs

Zur Kurseinstufung finden Sie einen Raster als Orientierungshilfe

auf S. 10.

nnn ItALIEnIscH BAsIsKURs A1

Sprachklub mit langsamem Lerntempo – AnfängerInnen

Machen Sie erste (Sprach-)Schritte in Italienisch – und zwar in einem

Lerntempo, das sich an Ihren Interessen und Bedürfnissen orientiert.

Cosima Zanni

n 26133562

Mo 10-mal 9.2.–11.5.09 14:00–14:50

6–15 TN 12 UE € 72,00

stAnDARDKURsE

Zur Kurseinstufung A1–B1 finden Sie einen Raster als Orientierungshilfe

auf S. 10.

In den folgenden Kursen wird mit einem Lehrbuch bzw. den entsprechenden

Zusatzmaterialien gearbeitet. Das Lerntempo, die

Schwerpunkte und die Lernziele orientieren sich am Interesse der

jeweiligen Gruppe.

nnn ItALIEnIscH BAsIsKURs A1

n 2613512

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 18:00–19:15

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

Silvia Kowar-Comencini

n 2613510

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 8:30–9:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

Cosima Zanni

n 2613510

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 11:00–12:15

6–15 TN 22 UE € 132,00

n 2613572

Mo 10-mal 27.4.–6.7.09 9:00–10:40

6–15 TN 20 UE € 120,00

nnn ItALIEnIscH BAsIsKURs A1+

Angela Breda

n 2613505

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 18:00–19:15

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

Elena Corna

n 2613509

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 9:00–10:15

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

Mag. Giovanni Valastro

n 2613511

Fr 9-mal; 13.2.–17.4.09 9:00–11:30

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

C A M P U S

K A R T E

sprachen

s P R A c H E n

nnn ItALIEnIscH BAsIsKURs A1++

Mag. a Raffaella D’Auria

n 2613501

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 10:30–11:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

Irmgard Golemiec

n 2613571

Di 6-mal 17.2.–24.3.09 9:00–11:30

6–15 TN 18 UE € 108,00

Angela Breda

n 2613508

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 19:30–20:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

Angela Breda

n 2613503

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 19:30–20:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

nnn ItALIEnIscH BAsIsKURs A2

Silvia Kowar-Comencini

n 2613504

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 8:00–9:15

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

Dr. in Pina Rizzello

n 2613502

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 17:45–19:00

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

Angela Breda

n 2613514

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 18:15–19:30

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

Dr. in Pina Rizzello

n 2613507

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 19:45–21:00

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

nnn ItALIEnIscH BAsIsKURs A2+

Silvia Kowar-Comencini

n 2613500

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 10:30–11:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

Dr. in Laura Isnenghi

n 2613506

Do 15-mal 19.2.–18.6.09 16:45–18:00

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

1


1

sprachen

s P R A c H E n

nnn ItALIEnIscH AUFBAUKURs B1

Mag. a Denise Terradura

n 2613540

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 10:30–11:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

KonVERsAtIon

Zur Kurseinstufung B1–B2 finden Sie einen Raster als Orientierungshilfe

auf S. 10.

Die Schwerpunkte liegen beim Sprechen, Lesen und Hören. Fragen

der Grammatik werden bei Bedarf wiederholt. Als Arbeitsunterlagen

werden in den meisten dieser Kurse authentische Materialien

und/oder literarische Texte verwendet.

nnn ItALIEnIscH AUFBAUKURs B1+

Mag. a Raffaella D’Auria

n 2613555

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 9:00–10:15

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

nnn ItALIEnIscH AUFBAUKURs B2

Silvia Kowar-Comencini

n 2613535

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 9:00–10:15

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

Dr. in Laura Isnenghi

n 2613525

Do 15-mal 19.2.–18.6.09 18:15–19:30

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

nnn ItALIEnIscH AUFBAUKURs B2+

Silvia Kowar-Comencini

n 2613544

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 9:30–10:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

Dr. in Pina Rizzello

n 2613569

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 18:30–19:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

Kursbeginn 9. Februar

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

JAPAnIscH

stAnDARDKURs

Zur Kurseinstufung finden Sie einen Raster als Orientierungshilfe

auf S. 10.

In dem folgenden Kurs wird mit einem Lehrbuch bzw. den entsprechenden

Zusatzmaterialien gearbeitet. Das Lerntempo, die

Schwerpunkte und die Lernziele orientieren sich am Interesse der

jeweiligen Gruppe.

Beratung und Information: Di, 24.2.09, 19:00–20:00

nnn JAPAnIscH BAsIsKURs A1

n 2613151

Di 12-mal 3.3.–26.5.09 19:00–20:40

6–15 TN 24 UE € 148,00

(inkl. Materialkostenbeitrag € 4,00)

KRoAtIscH

siehe auch Kurse in Döbling und Heiligenstadt S. 82.

stAnDARDKURsE

Zur Kurseinstufung finden Sie einen Raster als Orientierungshilfe

auf S. 10.

In den folgenden Kursen wird mit einem Lehrbuch bzw. den entsprechenden

Zusatzmaterialien gearbeitet. Das Lerntempo, die

Schwerpunkte und die Lernziele orientieren sich am Interesse der

jeweiligen Gruppe.

nnn KRoAtIscH BAsIsKURs A1

Mag. Deniel Takac

n 2613825

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 19:30–20:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

n 2613823

Di 10-mal 28.4.–30.6.09 10:30–12:10

6–15 TN 20 UE € 120,00

nnn KRoAtIscH BAsIsKURs A1+

Mag. Deniel Takac

n 2613822

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 18:00–19:15

6–15 TN 22,5 UE € 135,00


nnn KRoAtIscH BAsIsKURs A2+

Mag. Deniel Takac

n 2613820

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 9:00–10:15

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

Mag. Deniel Takac

n 2613824

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 18:00–19:15

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

nnn KRoAtIscH AUFBAUKURs B1+

Mag. Deniel Takac

n 2613821

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 19:30–20:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

LAtEIn

nnn cARPE DIEM!

Latein – mit Vergnügen

Ein Kurs für alle, die einmal Latein gelernt haben und es gerne

wieder können würden. Grammatik und der Wortschatz des

Lateinischen werden wieder ins Gedächtnis gerufen und auf

eine feste Basis gestellt. Ausgewählte Texte und Originalstellen

lateinischer Autoren sind Ausgangspunkt für unsere Rückblicke.

Ohne den Druck der Schulzeit fällt es viel leichter, sich mit den

Gedanken der Autoren auseinanderzusetzen und sich an der

Schönheit der Sprache zu erfreuen.

Voraussetzung: Schul-Latein (erworben vor beliebig langer Zeit)

und etwas Mut!

Dr. Eveline Kuffner

n 2611350

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 9:00–10:15

6–15 TN 22,5 UE € 139,00

n 2611351

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 10:30–11:45

6–15 TN 22,5 UE € 139,00

(inkl. Materialkostenbeitrag € 4,00)

nIEDERLÄnDIscH

stAnDARDKURs

Zur Kurseinstufung finden Sie einen Raster als Orientierungshilfe

auf S. 10.

In dem folgenden Kurs wird mit einem Lehrbuch bzw. den entsprechenden

Zusatzmaterialien gearbeitet. Das Lerntempo, die

Schwerpunkte und die Lernziele orientieren sich am Interesse der

jeweiligen Gruppe.

sprachen

s P R A c H E n

nnn nIEDERLÄnDIscH BAsIsKURs A1

n 2613970

Mo 11-mal 2.3.–25.5.09 17:00–18:40

6–15 TN 22 UE € 132,00

PoLnIscH

stAnDARDKURsE

Zur Kurseinstufung finden Sie einen Raster als Orientierungshilfe

auf S. 10.

In den folgenden Kursen wird mit einem Lehrbuch bzw. den entsprechenden

Zusatzmaterialien gearbeitet. Das Lerntempo, die

Schwerpunkte und die Lernziele orientieren sich am Interesse der

jeweiligen Gruppe.

nnn PoLnIscH BAsIsKURs A1+

Mag. a Ewa Socko

n 2613850

Mi 15-mal 25.2.–10.6.09 18:00–19:15

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

nnn PoLnIscH BAsIsKURs A2

Mag. a Ewa Socko

n 2613851

Mi 15-mal 25.2.–10.6.09 19:30–20:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

PoRtUGIEsIscH

stAnDARDKURs

Zur Kurseinstufung finden Sie einen Raster als Orientierungshilfe

auf S. 10.

In dem folgenden Kurs wird mit einem Lehrbuch bzw. den entsprechenden

Zusatzmaterialien gearbeitet. Das Lerntempo, die

Schwerpunkte und die Lernziele orientieren sich am Interesse der

jeweiligen Gruppe.

nnn PoRtUGIEsIscH BAsIsKURs A1

Europäisches Portugiesisch

n 2613650

Di 11-mal 3.3.–19.5.09 17:00–18:40

6–15 TN 22 UE € 132,00

Kostenloses Schnuppern

in der ersten Kurswoche

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

1


0

sprachen

s P R A c H E n

RUssIscH

siehe auch Kurse in Döbling und Heiligenstadt S. 83.

Sprachberatung: Freitag 30. Jänner, 17:00–19:00

stAnDARDKURsE

Zur Kurseinstufung A1–A2 finden Sie einen Raster als Orientierungshilfe

auf S. 10.

In den folgenden Kursen wird mit einem Lehrbuch bzw. den entsprechenden

Zusatzmaterialien gearbeitet. Das Lerntempo, die

Schwerpunkte und die Lernziele orientieren sich am Interesse der

jeweiligen Gruppe.

nnn RUssIscH BAsIsKURs A1

n 2613841

Do 10-mal 5.3.–14.5.09 16:00–17:40

6–15 TN 20 UE € 120,00

n 2613846

Di 11-mal 28.4.–7.7.09 19:00–20:40

6–15 TN 22 UE € 132,00

nnn RUssIscH BAsIsKURs A1+

Mag. a Daria Wilke

n 2613843

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 10:45–12:00

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

Olena Parashchych

n 2613842

Fr 7-mal 20.2.–3.4.09 9:00–11:30

6–15 TN 21 UE € 126,00

nnn RUssIscH BAsIsKURs A1++

Mag. a Sophie Wächter

n 2613840

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 19:30–20:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

nnn RUssIscH BAsIsKURs A2

Mag. a Sophie Wächter

n 2613844

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 18:00–19:15

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

Kursbeginn 9. Februar

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

KonVERsAtIon

Zur Kurseinstufung finden Sie einen Raster als Orientierungshilfe

auf S. 10.

Die Schwerpunkte liegen beim Sprechen, Lesen und Hören. Fragen

der Grammatik werden bei Bedarf wiederholt. Als Arbeitsunterlagen

werden in den meisten dieser Kurse authentische Materialien

und/oder literarische Texte verwendet.

nnn RUssIscH BAsIsKURs A2

Mag. a Nune Umr-Shat

n 2613845

Do 10-mal 5.3.–14.5.09 18:00–19:40

6–15 TN 20 UE € 120,00

sERBIscH

stAnDARDKURs

Zur Kurseinstufung finden Sie einen Raster als Orientierungshilfe

auf S. 10.

In dem folgenden Kurs wird mit einem Lehrbuch bzw. den entsprechenden

Zusatzmaterialien gearbeitet. Das Lerntempo, die

Schwerpunkte und die Lernziele orientieren sich am Interesse der

jeweiligen Gruppe.

nnn sERBIscH BAsIsKURs A1

n 2613826

Do 11-mal 5.3.–28.5.09 8:30–10:20

6–15 TN 22 UE € 132,00

scHWEDIscH

stAnDARDKURsE

Zur Kurseinstufung finden Sie einen Raster als Orientierungshilfe

auf S. 10.

In den folgenden Kursen wird mit einem Lehrbuch bzw. den entsprechenden

Zusatzmaterialien gearbeitet. Das Lerntempo, die

Schwerpunkte und die Lernziele orientieren sich am Interesse der

jeweiligen Gruppe.

nnn scHWEDIscH BAsIsKURs A1

n 2613990

Fr 11-mal 27.2.–22.5.09 19:00–20:40

6–15 TN 22 UE € 132,00

nnn scHWEDIscH BAsIsKURs A1+

Katherina Kafka

n 2613988

Fr 11-mal 13.2.–8.5.09 17:00–18:40

6–15 TN 22 UE € 132,00


Daniel Hämmerle

n 2613989

Fr 11-mal 13.2.–8.5.09 17:00–18:40

6–15 TN 22 UE € 132,00

sLoWAKIscH

stAnDARDKURsE

Zur Kurseinstufung A1–A2 finden Sie einen Raster als Orientierungshilfe

auf S. 10.

In den folgenden Kursen wird mit einem Lehrbuch bzw. den entsprechenden

Zusatzmaterialien gearbeitet. Das Lerntempo, die

Schwerpunkte und die Lernziele orientieren sich am Interesse der

jeweiligen Gruppe.

nnn sLoWAKIscH BAsIsKURs A1

Mag. a Denisa Papánková

n 2613873

Mi 15-mal 4.3.–17.6.09 19:30–20:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

nnn sLoWAKIscH BAsIsKURs A2

Mag. a Denisa Papankova

n 2613874

Mi 15-mal 25.2.–10.6.09 18:00–19:15

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

sLoWEnIscH

stAnDARDKURsE

Zur Kurseinstufung finden Sie einen Raster als Orientierungshilfe

auf S. 10.

In den folgenden Kursen wird mit einem Lehrbuch bzw. den entsprechenden

Zusatzmaterialien gearbeitet. Das Lerntempo, die

Schwerpunkte und die Lernziele orientieren sich am Interesse der

jeweiligen Gruppe.

nnn sLoWEnIscH BAsIsKURs A1

Lydia Koltaj

n 2613836

Do 11-mal 5.3.–28.5.09 17:40–19:20

6–15 TN 22 UE € 132,00

nnn sLoWEnIscH BAsIsKURs A1+

Lydia Koltaj

n 2613835

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 19:30–20:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

sPAnIscH

sprachen

s P R A c H E n

siehe auch Kurse in Döbling und Heiligenstadt S. 83.

Sprachberatung: Freitag 30. Jänner, 17:00–19:00

stAnDARDKURsE

Zur Kurseinstufung A1–B1 finden Sie einen Raster als Orientierungshilfe

auf S. 10.

In den folgenden Kursen wird mit einem Lehrbuch bzw. den entsprechenden

Zusatzmaterialien gearbeitet. Das Lerntempo, die

Schwerpunkte und die Lernziele orientieren sich am Interesse der

jeweiligen Gruppe.

nnn sPAnIscH BAsIsKURs A1

Mag. a Celina Haschka

n 2613602

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 18:00–19:15

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

n 2613612

Mi 11-mal 4.3.–20.5.09 10:30–12:10

6–15 TN 22 UE € 132,00

n 2613613

Di 11-mal 21.4.–30.6.09 17:50–19:30

6–15 TN 22 UE € 132,00

KLUBKURs

Zur Kurseinstufung finden Sie einen Raster als Orientierungshilfe

auf S. 10.

nnn sPAnIscH BAsIsKURs A1

Sprachklub mit langsamem Lerntempo – AnfängerInnen

Machen Sie erste (Sprach-)Schritte in Spanisch in einem Lerntempo,

das sich an Ihren Interessen und Bedürfnissen orientiert.

Mag. a Andrea Marenzeller

n 26133639

Fr 12-mal 13.2.–15.5.09 15:30–16:20

6–15 TN 12 UE € 72,00

nnn sPAnIscH BAsIsKURs A1+

Yvonne Maldonado

n 2613609

Mo 10-mal 16.2.–4.5.09 9:00–11:05

6–15 TN 25 UE € 150,00

Mag. Andreas B. Escudero

n 2613606

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 19:30–20:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

C A M P U S

K A R T E

1


sprachen

s P R A c H E n

Mag. a Celina Haschka

n 2613608

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 16:30–17:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

Mag. a Andrea Marenzeller

n 2613600

Fr 11-mal 13.2.–8.5.09 16:30–18:10

6–15 TN 22 UE € 132,00

Yvonne Maldonado

n 2613611

Fr 11-mal 13.2.–8.5.09 16:30–18:10

6–15 TN 22 UE € 132,00

nnn sPAnIscH BAsIsKURs A1++

Mag. Andreas B. Escudero

n 2613611

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 18:00–19:15

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

nnn sPAnIscH BAsIsKURs A2

Mag. a Celina Haschka

n 2613601

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 10:30–11:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

Mag. a Celina Haschka

n 2613604

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 19:30–20:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

nnn sPAnIscH BAsIsKURs A2+

Mag. a Celina Haschka

n 2613610

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 9:00–10:15

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

nnn sPAnIscH AUFBAUKURs B1

Mag. a Celina Haschka

n 2613624

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 19:30–20:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

Yvonne Maldonado

n 2613631

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 9:00–10:15

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

KonVERsAtIon

Zur Kurseinstufung B1–B2 finden Sie einen Raster als Orientierungshilfe

auf S. 10.

Die Schwerpunkte liegen beim Sprechen, Lesen und Hören. Fragen

der Grammatik werden bei Bedarf wiederholt. Als Arbeitsunterlagen

werden in den meisten dieser Kurse authentische Materialien

und/oder literarische Texte verwendet.

nnn sPAnIscH AUFBAUKURs B1+

Yvonne Maldonado

n 2613632

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 10:30–11:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

nnn sPAnIscH AUFBAUKURs B2

Mag. a Celina Haschka

n 2613640

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 19:30–20:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

Yvonne Maldonado

n 2613641

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 9:00–10:15

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

tscHEcHIscH

siehe auch Kurse in Döbling S. 84.

AUFFRIscHUnGsKURs

Zur Kurseinstufung finden Sie einen Raster als Orientierungshilfe

auf S. 10.

Intensivkurs für alle, die bereits einmal Tschechisch gelernt haben

und mit einer Wiederholung und Auffrischung starten möchten.

nnn tscHEcHIscH BAsIsKURs A2

Alice Krenek-Burger

n 2613808

Di 11-mal 3.3.–19.5.09 19:00–20:50

6–15 TN 22 UE € 132,00

stAnDARDKURsE

Zur Kurseinstufung A1–B1 finden Sie einen Raster als Orientierungshilfe

auf S. 10.

In den folgenden Kursen wird mit einem Lehrbuch bzw. den entsprechenden

Zusatzmaterialien gearbeitet. Das Lerntempo, die

Schwerpunkte und die Lernziele orientieren sich am Interesse der

jeweiligen Gruppe.


nnn tscHEcHIscH BAsIsKURs A1

Alice Krenek-Burger

n 2613800

Fr 11-mal 27.2.–22.5.09 15:10–16:40

6–15 TN 22 UE € 132,00

n 2613801

Mo 10-mal 27.4.–6.7.09 9:00–10:40

6–15 TN 20 UE € 120,00

nnn tscHEcHIscH BAsIsKURs A1+

Alice Krenek-Burger

n 2613804

Fr 11-mal 27.2.–22.5.09 17:00–18:50

6–15 TN 22 UE € 132, 00

nnn tscHEcHIscH AUFBAUKURs B1+

Alice Krenek-Burger

n 2613803

Di 15-mal 24.2.–9.6.09 17:30–18:45

6–15 TN 22,5 UE € 135, 00

Kostenloses Schnuppern

in der ersten Kurswoche

tüRKIscH

sprachen

s P R A c H E n

stAnDARDKURs

Zur Kurseinstufung finden Sie einen Raster als Orientierungshilfe

auf S. 10.

In dem folgenden Kurs wird mit einem Lehrbuch bzw. den entsprechenden

Zusatzmaterialien gearbeitet. Das Lerntempo, die

Schwerpunkte und die Lernziele orientieren sich am Interesse der

jeweiligen Gruppe.

nnn tüRKIscH BAsIsKURs A1

n 2613995

Fr 11-mal 27.2.–22.5.09 18:00–19:40

6–15 TN 22 UE € 132, 00

UnGARIscH

stAnDARDKURs

Zur Kurseinstufung A1–A2 finden Sie einen Raster als Orientierungshilfe

auf S. 10.

In dem folgenden Kurs wird mit einem Lehrbuch bzw. den entsprechenden

Zusatzmaterialien gearbeitet. Das Lerntempo, die

Schwerpunkte und die Lernziele orientieren sich am Interesse der

jeweiligen Gruppe.

nnn UnGARIscH BAsIsKURs A1

n 2613862

Fr 7-mal 20.3.–15.5.09 9:00–11:30

6–15 TN 21 UE € 126, 00

n 2613864

Di 10-mal 21.4.–23.6.09 19:00–20:40

6–15 TN 20 UE € 120, 00

nnn UnGARIscH BAsIsKURs A1+

Mag. a Tünde Birtalan

n 2613860

Mo 11-mal 16.2.–11.5.09 18:00–19:40

6–15 TN 22 UE € 132,00

nnn UnGARIscH BAsIsKURs A2

Mag. a Tünde Birtalan

n 2613861

Mo 12-mal 23.2.–25.5.09 19:45–21:00

6–15 TN 18 UE € 108,00

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at


24

edv & internet

E D V u n D I n t E r n E t

Kursort: Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Anmeldeschluss: 3 Tage vor Kursbeginn

Siehe auch: EDV speziell für SeniorInnen Seite 64,

Döbling und Heiligenstadt Seite 85

NEU: Einzelunterricht nach Vereinbarung!

Individueller, auf Ihre Anforderungen ausgerichteter Einzelunterricht,

der Sie rasch zum Ziel bringt.

Terminanfragen: Doris Urbanke, Tel. 317 52 43-34

urbanke@alsergrund.vhs.at

PC – EInstIEg

nnn JEtzt wIll ICh auCh …

... einen Computer kaufen und gleich ins Internet!

Laptop oder Standgerät? Monitorgröße? Geschwindigkeit? Drucker?

Und was heißen all die Abkürzungen in den Prospekten?

Holen Sie sich Informationen und praktische Tipps zum Computerkauf.

Und weiter geht’s: Welcher Internetzugang ist der richtige

für Sie? Was wird es kosten? Müssen Kabel verlegt werden?

Lassen Sie sich informieren und beraten, um zu einer guten Entscheidung

zu finden.

Irene Preselmaier

n 2614203 Abendkurs

Mo 16.2. und 23.2.09 18:00–21:00

5–8 TN 6 UE € 69,00

Siehe auch: EDV speziell für SeniorInnen Seite 64

nnn MEIn VIsta-laPtoP unD ICh

Sie planen einen neuen Computer zu kaufen oder haben das vor

kurzem getan? Sie sind unsicher, weil Sie Vista noch nicht kennen?

Kommen Sie zum Erleben der Neuerungen und zum Erfahrungsaustausch.

Bringen Sie Ihren Laptop mit und probieren Sie

gleich an Ihrem Gerät die Einstellungen aus. Auch ohne eigenen

Computer bekommen Sie in diesen sechs Stunden einen Einblick

über die Möglichkeiten von Vista.

n 2614204 Abendkurs

Fr 27.3. und 3.4.09 18:00–21:00

5–8 TN 6 UE € 69,00

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

nnn CoMPutEr – runDuM!

Annäherung und Überblick für AnfängerInnen

An vier Terminen üben Sie die Tastatureingabe, damit Dokumente

erstellt, abgespeichert und ausgedruckt werde können.

Sie schreiben und empfangen E-Mails, holen Informationen aus

dem Internet – ganz nach den Bedürfnissen der Gruppe!

Keine Vorkenntisse erforderlich!

Robert Jauernig

n 2614205 Vormittagskurs

Di und Do 4-mal 10.2.–19.2.09 9:00–12:00

5–8 TN 12 UE € 138,00

n 2614206 Abendkurs

Di und Do 4-mal 24.3.–2.4.09 18:00–21:00

5–8 TN 12 UE € 138,00

nnn CoMPutEr – grunDkurs MIt wInDows XP

Wir sagen dem Murksen und Wurschteln am PC den

Kampf an!

An konkreten Beispielen weden die typischen Standard-Vorgänge

systematisch vorgenommen. Kursziel: Den PC verstehen und

damit zielgerichtet arbeiten.

Aus dem Kursinhalt: Windows und die Maus, USB-Stick und

DVD, Text und Bilder speichern in verschiedenen Ordnern, Bearbeiten

und Drucken eines Textes.

Robert Jauernig

n 2614210 Vormittagskurs

Di und Do 4-mal 3.3.–12.3.09 9:00–12:00

5–8 TN 12 UE € 138,00

n 2614211 Abendkurs

Di und Do 6-mal 21.4.–30.4.09 18:00–21:00

5–8 TN 18 UE € 207,00

nnn EDV – wEllnEss für frauEn

Erlernen Sie an einem Wochenende die Grundkenntnisse, um

einen Computer bedienen zu können. Sie werden die spannenden

Möglichkeiten des Internet kennen lernen, E-Mails, Briefe

und andere Texte schreiben, gestalten, speichern, wiederfinden

und ausdrucken. Lernen Sie, einfache Berechnungen und Listen

zu erstellen. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

Irene Preselmaier

n 2614215 Vormittagskurs

Fr 13.3. und Sa 14.3.09 9:00–15:00

5–8 TN 12 UE € 138,00

n 2614216 Vormittagskurs

Fr 5.5. und Sa 16.5.09 9:00–15:00

5–8 TN 12 UE € 138,00

Anmeldeschluss jeweils

drei Tage vor Kursbeginn


nnn DatEIEn unD orDnEr

Speichern, Öffnen, Ordnung halten!

Eigentlich kommen Sie mit Ihrem PC ganz gut zurecht: Sie können

einen Text schreiben oder im Internet surfen. Probleme treten

dann auf, wenn Sie etwas herunterladen, speichern oder wieder

finden wollen.

In Wirklichkeit geht es dabei immer nur um Dateien. An vielen

praktischen Beispielen erlernen Sie den Umgang damit.

Kein Anfängerkurs!

Robert Jauernig

n 2614212 Vormittagskurs

Di 24.2. und Do 26.2.09 9:00–12:00

5–8 TN 6 UE € 69,00

n 2614213 Abendkurs

Di 14.4. und Do 16.4.09 18:00–21:00

5–8 TN 6 UE € 69,00

tEXtVErarbEItung

nnn tastatursIChErhEIt

Schnell und richtig schreiben mit dem PC

Erlernen des Zehnfingersystems nach der Blindschreibmethode.

Praktische Tipps und Tricks zur Gestaltung eines formgerechten

Schriftstücks.

Mag. a Dr. in Brigitte Biwald

n 2614200 Abendkurs

Mo 4-mal 16.2.–9.3.09 17:00–19:30

5–8 TN 10 UE € 130,00 inkl. Unterlagen

n 2614201 Abendkurs

Mo 4-mal 16.3.–20.4.09 17:00–19:30

5–8 TN 10 UE € 130,00 inkl. Unterlagen

nnn worD: Darf’s EIn bIssErl MEhr sEIn?

Über die Texteingabe, das Korrigieren, Formatieren hinaus: z.B.

Briefvorlagen, Serienbriefe, Tabellen mit Word, individuelle Einstellungen.

Irene Preselmaier

n 2614230 Abendkurs

Di und Do 4-mal 24.2.–5.3.09 18:00–21:00

5–8 TN 12 UE € 138,00

� �� ��� ��� �� �� �� ��� ��� ��


��������������������������������

��������������������������������

edv & internet

E D V u n D I n t E r n E t

tabEllEnkalkulatIon

nnn EXCEl – nEXt lEVEl

Fortgeschrittene (logische, statistische oder mathematische)

Funktionen einsetzen. Daten filtern und Datenbankfunktionen

verwenden. Analysefunktionen wie Szenarios und Pivottabellen.

Funktionen zur Eingabekontrolle und zum Datenschutz

einsetzen.

Mag. Burkhart Messer

n 2614240 Abendkurs

Di und Do 4-mal 10.3.–19.3.09 18:00–21:00

5–8 TN 12 UE € 138,00

DatEnbank

nnn aCCEss – grunDlagEn

Sie möchen Daten übersichtlich auflisten und filtern, einzelne

Datensätze schnell finden und auswerten, Abfragen aus den

unterschiedlichsten Blickwinkeln erstellen, gefilterte Daten übersichtlich

ausdrucken, Fomulare zur Dateneingabe anlegen. Erlernen

Sie die Grundlagen, um eine Datenbank zu entwickeln und

mit ihr zu arbeiten.

Mag. Burkhart Messer

n 2614250 Abendkurs

Mo 4-mal 27.4.–18.5.09 18:00–21:00

5–8 TN 12 UE € 138,00

PräsEntatIon

nnn PowErPoInt – grunDlagEn

Bereiten Sie Vorträge, Referate, Informationsveranstaltungen mit

Hilfe von Powerpoint grafisch auf. Gewinnen Sie die Aufmerksamkeit

der ZuhörerInnen mit anschaulichen Animationen und

Ablaufdarstellungen. Nutzen Sie die vielfältigen Möglichkeiten

von Powerpoint, um Ihre Fotos in eine Diashow zu verpacken.

Irene Preselmaier

n 2614260 Abendkurs

Mi 4-mal 11.3.–1.4.09 18:00–21:00

5–8 TN 12 UE € 138,00

5., Reinprechtsdorfer 5., Reinprechtsdorfer Straße Straße 38 38

Öffnungszeiten: Mo-Fr Mo-Fr 9.00-18.30, 9.00-18.30, Sa 9.00-13.00 Sa 9.00-13.00

Tel.: Tel.: 01/54 01/54 666-500, 666-500, Fax: Fax: DW DW 590 590

Bestellen Bestellen können können Sie gerne Sie gerne unter: unter:

buch@polycollege.at oder oder in der in der polycollege Buchhandlung

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

25


26

edv & internet

E D V u n D I n t E r n E t

IntErnEt & E-MaIl

nnn IntErnEt – grunDlagEn

Surfen, Googlen, Mailen

Abläufe, Prinzipien und Fachausdrücke verstehen.

Gefahren im Internet, und wie man ihnen ausweicht.

Voraussetzungen: Sie können Ordner anlegen, einen Text schreiben

und diesen im angelegten Ordner abspeichern.

Robert Jauernig

n 2614270 Vormittagskurs

Di und Do 4-mal 17.3.–26.3.09 9:00–12:00

5–8 TN 12 UE € 138,00

n 2614271 Abendkurs

Di und Do 4-mal 5.5.–14.5.09 18:00–21:00

5–8 TN 12 UE € 138,00

PC sPEzIal

nnn EDV-wErkzEugkIstErl

Dieser EDV-Bürokurs vermittelt praxisnahe und unmittelbar beruflich

verwertbare Fertigkeiten im Umgang mit Windows, Word,

Excel und E-Mails. Ziel ist, Problemstellungen des Büroalltags

selbstständig in EDV-Lösungen umsetzen zu können. Besonderes

Augenmerk wird auch auf Tipps und Tricks für effizientes Arbeiten

gelegt.

Voraussetzungen: Grundkenntnisse im Umgang mit Maus, Tastatur

und Windows-Grundkenntnisse von Word.

Mag. Burkhart Messer

n 2614220 Wochenendkurs

Fr 13.2. und 20.2.09 18:00–21:00

Sa 14.2. und 21.2.09 9:00–15:00

5–8 TN 18 UE € 207,00

n 2614221 Wochenendkurs

Fr 17.4. und 24.4.09 18.00–21:00

Sa 18.4. und 25.4.09 9:00–15:00

5–8 TN 18 UE € 207,00

nnn hanDy-workshoP

Informationen über Grundlegendes zum Thema Handy:

Wer einfach telefonieren, eine Kurznachricht schreiben oder z.B.

Telefonnummern speichern, sich aber nicht über die Bedienungsanleitung

ärgern möchte, findet in diesem Workshop Hilfe und

Anleitungen.

Bitte Ihr Handy, einen Reserve-Akku und/oder Ladegerät und die

Bedienungsanleitung mitbringen!

Claudia Scheer

n 2612280 Abendkurs

Mo 9.2. und 16.2.09 17:00–20:00

5–8 TN 6 UE € 69,00

Anmeldeschluss jeweils

drei Tage vor Kursbeginn

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

bIlDbEarbEItung

nnn DIE DIgItalE kaMEra I

Workshop für die ersten Schritte in die Welt der digitalen Fotografie

und den Import in den PC. Als Abschluss Brennen der

Photos auf CD-ROM.

Bitte vorhandene Digitalkameras und Anschlusskabel für den PC

mitbringen!

Andreas Zeitler

n 2614290 Vormittagskurs

Sa 4.4.09 9:00–15:00

5–8 TN 6 UE € 69,00

nnn DIE DIgItalE kaMEra II

Workshop für die einfache Nachbearbeitung, Archivierung und

vor allem auch das Drucken von digitalen Fotos z.B. mit dem

Gratisprogramm Google Picasa!

Andreas Zeitler

n 2614291 Vormittagskurs

Sa 18.4.09 9:00–15:00

5–8 TN; 6 UE € 69,00

Siehe auch Fotokurs Seite 44

Lebensmittel gehören in den

Magen statt in den Müll.

Erstklassige Lebensmittel, die der Handel nicht verkaufen

kann, werden vernichtet. Wir haben was Besseres damit

vor: Wir holen diese Lebensmittel ab und verteilen sie an

bedürftige Menschen. Helfen Sie uns helfen!

Spendenkonto 3100 530 3005 (Erste Bank / BLZ 20111)

VERSORGEN

statt

ENTSORGEN!

www.wienertafel.at


Mieten Sie

unsere Räume

■ Seminare

■ Veranstaltungen

■ Präsentationen

■ Feste

■ EDV, Beamer, Flipcharts etc.

■ Auf Wunsch Catering

Anfragen bitte an:

Frau Doris Urbanke

Tel. 01/317 52 43-34

urbanke@alsergrund.vhs.at

ak wien

b I l D u n g s g u t s C h E I n

ak-wIEn-bIlDungsgutsChEIn

Der AK-Bildungsgutschein soll den

AK-Mitgliedern den Zugang zur Weiterbildung

erleichtern. Der Bildungsgutschein

ist ein Startkapital für die persönliche Weiterbildung

in der Höhe von 100 Euro; er kann entweder auf einmal eingelöst

oder auf mehrere Kurse aufgeteilt werden.

Für Eltern in Karenz haben wir eine besondere Bildungsoffensive:

Sie erhalten als Unterstützung beim Wiedereinstieg

nach der Karenz sogar 150 Euro. Viele Kurse für Eltern in Karenz

bieten wir mit Kinderbetreuung an, denn Weiterbildung

und Familie dürfen kein Widerspruch sein.

Die Arbeiterkammer ist Impulsgeberin für Ihre persönliche

Weiterbildung. Mit dem Bildungsgutschein, als Startkapital für

Weiterbildung, unterstützt die AK Wien den Einstieg ins Lernen,

fördert Basisqualifikationen und ermöglicht AK-Mitgliedern

bessere Chancen im Berufsleben.

Für die berufliche Weiterbildung sind jedoch vor allem auch

Unternehmen und Staat zuständig. Denn nur ein gemeinsames

Bemühen von ArbeitnehmerInnen, Unternehmen und Staat

kann das hohe Qualifikationsniveau in Österreich sicherstellen!

n Wer bekommt den AK-Wien-Bildungsgutschein?

Alle ArbeitnehmerInnen, die Mitglied der AK Wien sind. Dazu

zählen auch Arbeitslose, NotstandshilfebezieherInnen, Lehrlinge,

Eltern in Karenz, geringfügig Beschäftigte etc. Im Zweifelsfall gibt

das Servicetelefon unter 0800/311 311 kostenlos Auskunft.

n Wie fordern Sie Ihren persönlichen AK-Wien-

Bildungsgutschein an?

http://wien.arbeiterkammer.at/bildungsgutschein

Servicetelefon 0800/311 311

(kostenlos, Mo–Fr von 8.00–16.00)

Fax: 0800 20 20 45 unter Bekanntgabe von Name,

Adresse und Mitgliedsnummer

n Wann und wie können Sie Ihren AK-Wien-

Bildungsgutschein einlösen?

Ab sofort für alle AK-plus-Kurse mit Kursbeginn bis 31. 12. 2009.

Gleich für den gewünschten Kurs anmelden! Der AK-Bildungs

gutschein wird nicht in bar ausbezahlt, sondern von der Kursgebühr

abgezogen.

n Wo können Sie den Bildungsgutschein einlösen?

Mit dem Bildungsgutschein stehen Ihnen mehr als 2000 Kurse pro

Semester, die mit AK plus gekennzeichnet sind, zur Verfügung.

nnn förDErungEn

Auf der Serviceseite der Wiener Volkshochschulen bekommen Sie

einen Überblick über Höhe, Bedingungen und Antragsmöglichkeiten

verschiedener Förderungen für Kurse, Lehrgänge und

Prüfungsgebühren: http://www.kursfoerderung.at

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

27


28

persönlichkeit & kommunikation

P E r s ö n l I C h k E I t u n D k o M M u n I k a t I o n

Anmeldeschluss: jeweils eine Woche vor Kursbeginn

AK-Gutscheine müssen spätestens 1 Woche vor

Kursbeginn im Sekretariat der VHS einlangen.

Kursort: Volkshochschschule 1090 Galileigasse 8

nnn bEssEr sPrEChEn

Einzelunterricht

15-mal 30 min, € 220,00

Mundartfreies, deutliches und müheloses Sprechen ist für zahlreiche

Berufe selbstverständliche Voraussetzung. Darüber hinaus

steigert es das Selbstvertrauen und erleichtert selbstbewusstes

Auftreten. Die Auffindung der individuellen Sprechstimmlage

und richtige Atmung lassen uns unser „Instrument Stimme“

lustvoll erleben. Gerichtetes Sprechen, präzise Artikulation und

exakte Lautbildung werden unter Berücksichtigung der Sprechprobleme

der einzelnen TeilnehmerInnen effektiv trainiert.

Dr. Friedrich Wagner

n 2611305

Mo 9.2.8–8.6.09 16:00–19:00

Elisabeth Dussmann

n 2611304

Mo 16.2.–15.6.09 14:00–18:00

nnn stIMM- unD sPrEChtraInIng

Eine klingende und tragfähige Stimme:

Mehr Sicherheit und Erfolg im Berufs- und Alltagsleben. Selbstbewusstere

Haltung bei Bewerbungsgesprächen, öffentlichen

Auftritten, Verhandlungen, Castings.

Gottfried Pesau

n 2611307

Sa 18.4.09 10:00–13:00

5–10 TN 3 UE € 33,00

nnn hanDy-workshoP

Informationen über Grundlegendes zum Thema Handy:

Wer einfach telefonieren, eine Kurznachricht schreiben oder z.B.

Telefonnummern speichern, sich aber nicht über die Bedienungsanleitung

ärgern möchte, findet in diesem Workshop Hilfe und

Anleitungen.

Bitte Ihr Handy, einen Reserve-Akku und/oder Ladegerät und die

Bedienungsanleitung mitbringen!

Claudia Scheer

n 2612280 Abendkurs

Mo 9.2. und 16.2.09 17:00–20:00

5–8 TN 6 UE € 69,00

AK-Gutscheine müssen spätestens

1 Woche vor Kursbeginn im

Sekretariat der VHS einlangen.

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

nnn EnglIsh for your busInEss futurE

Sie sind auf Jobsuche und kommen darauf, dass heutzutage

zunehmend Englischkenntnisse verlangt werden? Da reicht das

„Schulenglisch“ wohl nicht aus?

Keine Angst! In diesem Seminar haben Sie Gelegenheit, Ihr

Englisch auf ein höheres Niveau zu bringen und das Nötigste für

Bewerbungen, Jobinterviews, Vorstellungsgespräche und für den

Einstieg in die englischsprachige Geschäftswelt zu lernen.

Mag. a Susan Perkins

n 2612330

Volkshochschule Hietzing, 1130 Hofwieseng. 48

Fr 27.2.09 16:30–20:00

Sa 28.2.09 10:30–16:00

8–16 TN 8 UE € 80,00 (inkl. Skriptum)

nnn zwIsChEn saChlIChkEIt unD EMotIon

Sie kennen die Situation: Ein Wort gibt das andere – und schon ist

„Feuer am Dach“.

In diesem Seminar lernen Sie einige Grundregeln, wie Sie Sachlichkeit

und Emotion verbinden können. Sie lernen, Fallen im Gespräch

rechtzeitig zu erkennen und diese zu umgehen. Wenn Sie einmal

hineingeraten sind, helfen Tipps, wieder gut herauszukommen!

Dr. in Hedwig Fritz

n 2612304

Sa 28.2.09 9:00–17:00

6–12 TN 8 UE € 72,00

nnn stark IM Job: EIgEnE IntErEssEn

ErfolgrEICh DurChsEtzEn

Manipulation wirksam abwehren!

Das Durchsetzen eigener Interessen ist in der Arbeitswelt überlebensnotwendig

geworden! In diesem Seminar lernen wir, wie wir

uns auf Gespräche mit Vorgesetzten optimal vorbereiten und die

„richtigen“ Argumente verwenden; wie wir Manipulationsversuche,

rhetorische Tricks und Pseudo-Argumente der anderen Seite sofort

erkennen und wirksam abwehren!

Materialien: Skriptum, kann um den Preis der Kopien (ca. 1,50

Euro) erworben werden.

Lothar Tschapka

n 2612311

Volkshochschule Hietzing, 1130 Hofwieseng. 48

So 1.3.09 11:00–18:00

8–12 TN 7 UE € 100,00

nnn farb- unD stIlbEratung

Erfolgreich und selbstsicher durch persönliches Styling

Die Wahl der richtigen Farben für Kleidung und Make-up lassen

Sie strahlend und authentisch erscheinen. Finden Sie Ihren Stil für

Ihr Outfit in Beruf und Freizeit. Lassen Sie Ihren Typ bestimmen und

betonen Sie Ihre Vorzüge durch typgerechtes Make-up und Frisur.

Hermine Wallner

n 2612309

Mo 2.3.–16.3.09 18:00–21:00

6–12 TN 9 UE € 90,00

n 2612310

Mo 4.5.–18.5.09 18:00–21:00

6–12 TN 9 UE € 90,00


persönlichkeit & kommunikation

P E r s ö n l I C h k E I t u n D k o M M u n I k a t I o n

nnn wElChE CoaChIng- unD wElChE

PsyChothEraPIEausbIlDung Passt für MICh?

22 Psychotherapieschulen und 45 LSB/Coachingausbildungsstätten

bilden ein für LaiInnen schwer überschaubares Angebot. Dieser

Abendvortrag, getragen von AusbildnerInnen unterschiedlicher

Richtungen und Schulen, kann Ihnen ermöglichen, die

gesetzlichen Rahmenbedingungen besser zu verstehen. Etwas

mehr Überblick durch den Ausbildungsdschungel zu haben und

herauszufinden, welche Richtung für Sie passen könnte. Selbstverständlich

besteht im zweiten Teil des Abends die Möglichkeit,

Ihre Fragen zu stellen.

Mag. Peter Schütz

n 2611163

Mo 16.3.09 18:30–20:30

Ab 10 TN 2 UE € 5,00

nnn angEhörIgE auf DEr suChE

naCh Entlastung

Ältere, vielleicht kranke Angehörige brauchen Sie – und was

brauchen Sie selbst als Ausgleich für neue Kraft?

Entdecken Sie unter erfahrener Anleitung präventive Veränderungsmöglichkeiten,

aktivieren Sie eigene Ressourcen wieder,

schenken Sie sich selber Aus-Zeiten ...

Für Ihr eigenes Wohlbefinden und damit für ein ausgeglicheneres

Zusammensein mit Ihren Angehörigen!

Mag. Norbert Petersen

n 2612319

Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Mi 11.3. und 18.3.09 14:00–16:00

6–12 TN 4 UE € 32,00

n 2612320

Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Do 19.3. und 26.3.09 19:00–21:00

6–12 TN 4 UE € 32,00

nnn wEg DaMIt!

Wenn die Wohnung aus allen Nähten platzt!

Wie viele Dinge besitzen Sie? Was stapelt sich in den Ecken Ihrer

Wohnung? So lustvoll haben Sie noch nie entrümpelt!

Durch konkrete Anleitung zur Ordnung, mittels Entrümpelungsstrategien

und einfacher praktischer Übungen zeige ich Ihnen,

wie Sie Ballast abwerfen können, Ordnung und Klarheit für sich

und Ihren Lebensraum schaffen und gleichzeitig in Ihrem Inneren

„klar Schiff“ machen können. Packen wir’s an.

Gerda Siedl

n 2612312

Sa 14.3.09 13:00–17:00

10–20 TN 4 UE € 24,00

Anmeldeschluss jeweils

eine Woche vor Kursbeginn

nnn MIt MIr nICht!

Sicherheits-Workshop für Frauen

Täter suchen keine Gegner – sondern Opfer!

Sie erfahren von Spezialistinnen für Sicherheitsfragen über

Täterverhalten, Opferrolle und Körpersprache, lernen Bereitschaft

zur Gegenwehr und ihre praktische Anwendung. So können Sie,

sensibilisiert für Gefahren, Grenzen setzen und verteidigen!

Anton Hirmann, Irene Ivancsics

n 2612337a

Sa 14.3.09 9:00–13:00

6–12 TN 4 UE € 50,00

n 2612337b (Fortsetzung)

Sa 21.3.09 9:00–13:00

6–12 TN 4 UE € 50,00

nnn VoM konflIkt zur kooPEratIon

Gewaltfreie Kommunikation

Oft ergibt ein Wort das andere, Fronten verhärten sich, und eine

Lösung des Konfliktes erscheint aussichtslos. In diesem Workshop

möchten wir uns mit unseren Kommunikationstechniken

auseinandersetzen und lernen:

• unsere Anliegen aufrichtig mitzuteilen, ohne Abwehr oder

Aggression hervorzurufen

• Gedankenmuster aufzulösen, die zu Feindseligkeit, Angst oder

Selbstanklage führen

• mit unserem Ärger konstruktiv umzugehen

• Gefühle und Bedürfnisse im Auge zu behalten

• eine Beziehungsqualität herzustellen, die es ermöglicht,

Konflikte auf kooperative Weise zu bearbeiten und zu lösen.

Mag. a Dominique Kerschbaumer-de Valon

n 2612305

Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Fr 20.3.09 18:00–21:00

Sa 21.3.09 9:00–17:00

6–12 TN 10 UE € 80,00

nnn unfaIrE angrIffE kontErn

HüftschussexpertInnen arbeiten mit subtilen Mitteln, Provokationen

und Untergriffe verletzen persönliche Grenzen. Sie erhalten

das Rüstzeug für hitzige Streitgespräche. Sie durchschauen

unfaire Argumentationstechniken, verbale Attacken, Störungen

und Killerphrasen. Sie trainieren Abwehrtechniken, Einwandtechniken,

DiskussionsteilnehmerInnen zu durchschauen, ruhig

zu bleiben und, wenn nötig, selbst offensiv zu handeln.

Rainer Elendner

n 2612306

Fr 20.3.09 17:00–21:00

Sa 21.3.09 9:00–16:00

6–12 TN 10 UE € 130,00

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

29


30

persönlichkeit & kommunikation

P E r s ö n l I C h k E I t u n D k o M M u n I k a t I o n

nnn gEnEratIonEn-brüCkE

Sie wünschen eine bessere Beziehung zu Ihren nun „alten“ Eltern

oder Schwiegereltern!? Doch manchmal stehen Erwartungen, Enttäuschungen,

Kränkungen und Unausgesprochenes dazwischen.

Informationen zu Beziehung und Kommunikation ermöglichen

Ihnen neue Sichtweisen, die Reflexion von Beispielen der TeilnehmerInnen

bringen Ihnen neue Impulse für geklärte Verhältnisse,

ein gelingenderes Miteinander oder wenigstens Versöhnungsmöglichkeiten.

Mag. Norbert Petersen

n 2612318

Fr 20.3.09 18.30–21:00

Sa 21.3.09 9:30–17:00

6–12 TN 10 UE € 80,00

nnn ErkEnnE DEIn bEruflIChEs PotEnzIal

Unser Leben ist viel zu kostbar, um einen Beruf auszuüben, der

uns keinen Spaß macht. Es gibt daher keinen besseren Zeitpunkt,

sich mit der eigenen Berufung auseinander zu setzen, als JETZT.

Wenn wir unsere Berufung erkennen und zum Ausdruck bringen,

dann werden wir in unserem Leben mehr Harmonie und

Freude erfahren. Der kleine TeilnehmerInnenkreis ermöglicht ein

individuelles Eingehen auf jede/n Einzelne/n.

Mag. Michael Ensle

n 2612301

Fr 20.3.09 18:00–21:00

Sa 21.3.09 10:00–17:00

6–12 TN 10 UE € 108,00

nnn stärkEn stärkEn

Für Männer und Frauen

Wir verfügen über Eigenschaften, Fähigkeiten und Kenntnisse,

die wir nicht nutzen. Selbstbewusstsein hat mit Selbstwert zu tun!

Das Selbstbild ist stark verzerrt, unsere Einschätzung entspricht

nicht der Realität! Wir erkennen und entwickeln unsere Stärken,

Durchsetzungsfähigkeit, Belastbarkeit und Selbstmotivation.

DGKS Jutta Elendner

n 2612315

VHS Simmering, Ekazent, Simmeringer Hptstr. 96/2. Stock

Fr 20.3. 17:00–21:00

Sa 21.3.09 9:00–17:00

6–12 TN 10 UE € 130,00

nnn ChangEManagEMEnt IM alltag

Arbeits- und Lebensveränderungen gestalten

Ob eine Veränderung gelingt oder nur viel Energie verbraucht,

hängt davon ab, wie alle Beteiligten diese Vorgänge gestalten. Sie

erarbeiten, wie Sie in Zeiten der Neuorientierung bald wieder volle

Leistungsfähigkeit, Ausgeglichenheit und neuen Schwung finden.

Praktische Beispiele bieten Hilfen, wie Sie Übergänge erfolgreich

bewältigen.

Dr. in Hedwig Fritz

n 2612303

Volkshochschule Hietzing, 1130 Hofwieseng. 48

Fr 27.3.09 18:00–21:00

Sa 28.3.09 10:00–17:00

6–12 TN 10 UE € 72,00

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

nnn DIE EInnahMEn-ausgabEn-rEChnung

Für alle, die die Vorarbeiten für das Finanzamt und ihre Einnahmen-Ausgaben-Rechnungen

mit mehr Sicherheit selbstständig in

die Hand nehmen möchten.

Renate Kastner

n 2612300

Fr 27.3.09 17:00–21:00

Sa 28.3.09 9:00–16:00

6–12 TN 11 UE € 88,00

nnn agIErEn frauEn anDErs?

Aufmerksamkeit erzielen Sie durch den persönlichen Auftritt! Es

geht nicht darum, den vermeintlich erfolgreichen „männlichen“

Stil zu kopieren, sondern den eigenen weiblichen Stil zu finden

und gekonnt einzusetzen. Erarbeiten des Selbst- und Fremdbildes

und der eigenen Wirkungsweise.

DGKS Jutta Elendner

n 2612316

VHS Simmering, Ekazent, Simmeringer Hptstr. 96/2. Stock

Fr 17.4.09 17:00–21:00

Sa 18.4.09 9:00–17:00

6–12 TN 10 UE € 130,00

nnn sElbstCoaChIng für frauEn

Warum ist Selbstcoaching gerade für Frauen so notwendig? Sind

Sie eine der Frauen, die im Spannungsfeld von Berufs- und Privatleben

stehen und es gerne allen recht machen möchten? Um

den täglichen Anforderungen gewachsen zu sein, dürfen Sie sich

selbst nicht vernachlässigen. Nur so können Sie langfristig fit bleiben.

In diesem Seminar lernen Sie verschiedene Methoden zum

Selbstcoaching und die dazu gehörigen Hintergründe kennen.

Sie erfahren, wann Sie welche Methode richtig einsetzen und

wie sie sich leicht in den Alltag integrieren lässt.

Andrea Zimmerl

n 2612335

Volkshochschule Donaustadt Bernoullistr. 1, 1220 Wien

So 19.4.09 10:00–17:00

6–12 TN 7 UE € 130,00

nnn sElbstManagEMEnt für tanz- unD

thEatErsChaffEnDE DEr frEIEn szEnE

Tanz- und Theaterschaffende sind bei einer Produktion neben der

künstlerischen Arbeit auch mit der organisatorischen befasst.

In diesem Kurs soll in folgende Themen verständlich und praxisnah

eingeführt werden: Aufführungsstätten finden, Veranstalteransprache,

Erstellen von Unterlagen, Medienansprache,

Recherche von Förderinstitutionen, Kalkulation von Produktionskosten.

Antje Papke

n 2612336

Fr 24.4.09 16:00–20:00

Sa 25.4.09 11:00–17:00

8–15 TN 10 UE € 130,00


persönlichkeit & kommunikation

P E r s ö n l I C h k E I t u n D k o M M u n I k a t I o n

nnn EnglIsh on thE Job

Basiskurs A2 bis B1

Sie werden im Geschäftsleben zunehmend mit der englischen

Sprache konfrontiert und müssen sie gezielt einsetzen? Dann

sind Sie hier richtig, denn in diesem Seminar geht es um „Basic

Business English“, d.h. Wortschatz und Redewendungen für Telefon-

und E-Mail-Verkehr sowie für typische Arbeitsgespräche.

Das Gelernte wird in Rollenspielen dann „live“ trainiert!

Mag. a Susan Perkins

n 2612331

Volkshochschule Hietzing, 1130 Hofwieseng. 48

Fr 24.4.09 16:30–20:00

Sa 25.4.09 10:30–16:00

8–16 TN 8 UE € 80,00 (inkl. Skriptum)

nnn EntflaMMt unD ausgEbrannt

Meine Vorstellungen, Ziele und Visionen setze ich in einem Netzwerk

von Planung, Organisation und Einbindung meiner PartnerIn

im Beruf erfolgreich um!

Durch die Vermeidung von Zeitdieben und des Einsatzes des Paretoprinzips

erarbeite ich Fortschritte in einem Jahresplan und vermeide

bewusst ein Burn-out. Vorteile, Rückschläge, Erfahrungen setze

ich durch Analysen und Verbesserungen gekonnt um.

Rainer Elendner

n 2612307

Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Fr 24.4.09 17:00–21:00

Sa 25.4.09 9:00–16:00

6–12 TN 10 UE € 130,00

nnn frauEn IM tEaM

Im Zuge dieses Seminars lernen Sie mithilfe des rangdynamischen

Modells die Dynamik in Gruppen zu verstehen. Sie erkennen Ihre

eigenen Verhaltensmuster in Gruppen – als Teammitglied und

als Frau – und erhalten Werkzeuge, um gezielt in das Gruppengeschehen

eingreifen zu können. Theorie und Praxis

DSA Angela Kunz

n 2612308

Sa 25.4.09 9:00–17:00

6–12 TN 8 UE € 88,00

nnn konflIktManagEMEnt: uMgang MIt

bösartIgEn ChEfinnEn unD kollEginnEn

In der Arbeitswelt sind wir in zunehmendem Maße mit aggressivem,

beleidigendem und unfairem Verhalten von ChefInnen,

KollegInnen oder KundInnen konfrontiert.

Ein Patentrezept gegen Intrigen, Mobbing und Schikane gibt es

selbstverständlich nicht – sehr wohl aber einige effiziente Verhaltensstrategien,

wie wir darauf reagieren und uns erfolgreich zur

Wehr setzen können!

Materialien: Skriptum, kann um den Preis der Kopien (ca. 1,50

Euro) erworben werden.

Lothar Tschapka

n 2612302

Sa 16.05.09 10:00–17:00

6–12 TN 7 UE € 100,00

nnn lEhrgang 3 rD agE CoaCh

Begleitung von älteren und alten Menschen

Beginn: März 09 Dauer: 3 Semester

Kosten: € 4.290,00 (Förderungen durch AMS und

andere Stellen möglich)

Informationsabend Mo 19.1.09 18:00

Lehrgangsträgerin und Ort:

Volkshochschule 9., Galileigasse 8

Tel.: 317 52 43, E-Mail: urbanke@alsergrund.vhs.at

Lehrgangsleitung: Dr. in Hedwig Fritz

Der Lehrgang richtete sich an

• Menschen ab dem 45. Lebensjahr, die mit älteren, alten

und hochbetagten Menschen arbeiten wollen (berufsbe-

gleitend oder in der Pension; freiberuflich oder angestellt),

• die sich Coaching-Kompetenz erarbeiten wollen,

• die Ihren Coaching-Schwerpunkt auf ältere Menschen

ausrichten und

• die sich selbst reflektieren und sich weiterentwickeln wollen

Der Lehrgang befähigt Sie,

• Methoden des Coaching anzuwenden und speziell für die

Arbeit mit SeniorInnen einzusetzen,

• Fachwissen didaktisch zielgruppengerichtet umzusetzen

• ältere Menschen adäquat zu begleiten

• Projekte für ältere Menschen im jeweiligen beruflichen

Umfeld fachspezifisch zu organisieren und zu realisieren

• Ihre spätere berufliche Positionierung erfolgreich zu

präsentieren und Arbeitsfelder zu erschließen

Lehrgangsaufbau:

• 12 Wochenendseminare

• vierzehntägige Abendvorlesungen

• Peergruppen

• Selbsterfahrungsnachweis

Abschluss des Lehrgangs – Diplom

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

THIRD AGE

C O A C H

Weitere Informationen: Doris Urbanke, Tel. 01/317 52 43-34

E-Mail urbanke@alsergrund.vhs.at

Erfolgreicher Abschluss zum Third Age Coach, Juli 2008

31


32

bewegung & entspannung

b E w E g u n g u n D E n t s P a n n u n g

fItnEssgyMnastIk nnn aErobIC

Fettverbrennung und Verbesserung der Ausdauer und Koordination

zu mitreißender Musik. Es werden verschiedene Aerobic-Elemente

vorgestellt, die mit Kräftigungs- und Dehnungsübungen

abgeschlossen werden.

Mag. a Isabella Käfer

n 2627250fk Volksschule, 1180 Schulg. 57

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 20:00–20:50

6–15 TN 15 UE € 73,50

nnn fItnEsskartE

5 Tage Fitness und Gesundheit

flexibel und individuell

Sie stellen Ihr Fitness-Programm zwischen Montag und

Freitag individuell zusammen.

16 Kurse bzw. mehr als 330 Stunden pro Semester.

n 2617200 € 134,00

n Bauch, Bein, Po

Mo 9:00–9:50 HdB 1190, Gatterburgg. 2a

n Yoga am Morgen

Mo 8:30–9:45 VHS 1090, Galileig. 8

n Latin Dance Robix

Mo 18:00–19:15 VS 1090, Galileig. 5

n Bodywork

Mo 19:30–20:45 HS 1190, Oskar-Spiel-Gasse 3

n Bodywork

Mo 19:30–20:45 VS 1190, Krottenbachstr. 108

n Wirbelsäulengymnastik

Di 10:30–11:45 VHS 1090, Galileig. 8

n Bauch, Bein, Po

Di 19:00–20:15 VH 1190, Heiligenstädter Str. 155

n Power–Workout

Di 19:30–20:45 VS 1090, Galileig. 5

n Dance Aerobic

Mi 17:30–18:45 VS 1090, Galileig. 3

n Aerobic

Mi 20:00–20:50 VS 1180, Schulg. 57

n Bodystyling

Do 9:00–10:15 VHS 1090, Galileig. 8

n Bauch, Bein, Po

Do 10:00–11:15 HdB 1190, Gatterburgg. 2a

n Bauch, Bein, Po

Do 18:00–19:15 VS 1090, Galileig. 5

n Power, Fun & Stretching

Do 19:30–20:45 VS 1090, Galileig. 3

n Das gesundheitsunterstützende Qi Gong

Fr 9:00–10:15 VHS 1090, Galileig. 8

n Callanetics & Co

Fr 18:30–19:45 VHS 1090, Galileig. 8

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

nnn bauCh, bEIn, Po

Kräftigungsübungen für den ganzen Körper, mit dem Schwerpunkt

auf Festigung und Straffung der Problemzonen Bauch, Bein und Po.

Monika Vass

n 2627210 Volksschule, 1180 Schulg. 57

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 19:30–20:45

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

Martina Schörg

n 2617210 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 9:00–10:15

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

Ina Kozelsky

n 2617213 Volksschule, 1090 Galileig. 3

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 19:30–20:45

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

Ina Kozelsky

n 2617214fk Volksschule, 1090 Galileig. 5

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 18:00–19:15

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

nnn boDywork

Gelenks- und wirbelsäulenschonende Übungen zu Musik. Dehnung

und Kräftigung aller wichtigen Muskelgruppen.

Mag. a Karin Glaser

n 2617206 Volksschule, 1090 Galileig. 5

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 19:30–20:20

6–15 TN 15 UE € 73,50

DI in Julia Backhausen-Nikolic

n 2617209 Volksschule, 1090 Galileig. 5

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 17:00–17:50

6–15 TN 15 UE € 73,50

Mag. a Patricia Bliem

n 2617207 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 18:00–19:15

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

Zuzana Klembarova

n 2617205 Volksschule, 1090 Galileig. 5

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 19:30–20:45

10–24 TN 22,5 UE € 86,00


ewegung & entspannung

b E w E g u n g u n D E n t s P a n n u n g

Mag. a Karin Glaser

n 2617211 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Fr 15-mal 13.2.–26.6.09 19:30–20:20

6–15 TN 15 UE € 73,50

nnn boDystylIng

All-in-one-Workout: Ausdauer, Kräftigung, Dehnung, Koordination

– alles zu rhythmischer Musik. Effektive Übungsfolgen, die den

ganzen Körper von Kopf bis Fuß trainieren, dennoch gelenks-

und wirbelsäulenschonend.

Martina Schörg

n 2617208fk Volkshochschule Alsergrund,

1090 Galileig. 8

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 9:00–10:15

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

nnn CallanEtICs & Co

Tiefenwirksame Übungen zum Muskelaufbau und zur Figurkorrektur.

Schonende Bewegungen ohne Gelenksbelastung straffen

das Gewebe und bringen den Körper in Form.

Doris Spandl

n 2617226fk Volkshochschule Alsergrund,

1090 Galileig. 8

Fr 15-mal 13.2.–19.6.09 18:30–19:45

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

nnn DanCE aErobIC

Eine Aerobic-Einheit mit Tanzelementen aus Jazz, Hip-Hop und

Dancehall. Mit einem kreativen und energiegeladenen Bewegungsprogramm

„grooven“ wir zur Musik, verbrennen Fett, verbessern

die Koordination und haben viel Spaß. Auch für AnfängerInnen

geeignet!

DI in Julia Backhausen-Nikolic

n 2617253fk Volksschule, 1090 Galileig. 3

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 17:30–18:45

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

nnn DanCE-workout

Schrittkombinationen aus unterschiedlichen Tanzrichtungen: ein

moderates Herz-Kreislauf-Training zu rhythmischer Musik für

einen schwungvollen Start in die Woche – speziell auf Tanz-AnfängerInnen

zugeschnitten.

Martina Schörg

n 2617262 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 8:15–9:30

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

nnn hot Iron

Ein Ganzkörpertraining mit Lang-Hanteln, das neben dem Muskelaufbau

speziell für den Rücken gedacht ist. Bei diesem Krafttraining

werden immer dieselben Übungen in derselben Abfolge

wiederholt – was sich ändern kann, ist das Gewicht der Hanteln.

Besonders viel Wert wird auf eine exakte Ausführung der Bewegungen

gelegt, Koordinationsaufgaben sind keine notwendig.

Mag. Andreas Masek

n 2617241 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 19:15–20:30

6–15 TN 22,5 UE € 132,00

n 2617242 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Fr 15-mal 13.2.–19.6.09 17:00–18:15

6–15 TN 22,5 UE € 132,00

nnn latIn DanCE robIX

Aerobic zu südamerikanischer Musik und mit einer Choreografie,

bei der nicht nur Beine und Arme bewegt werden, sondern auch

die Körpermitte berücksichtigt wird.

Mag. a Karin Glaser

n 2617260fk Volksschule, 1090 Galileig. 5

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 18:00–19:15

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

nnn latIno MoVEs

It’s Latin Time! Herz-Kreislauf-Stunde mit einfacher Choreografie

zu lateinamerikanischer Musik. Effizientes Fettabbautraining zu

heißen Rhythmen – Spaß inklusive!

Martina Schörg

n 2617261 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 19:30–20:45

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

nnn MollyrobIC

Fatburning, Mobilisation, Kräftigung, Entspannung – ein Allround-Programm

ausschließlich ab Konfektionsgröße XL! Kein

Überfordern, sondern Bewegung und Spaß zu rhythmischer Musik

unter Gleichgesinnten stehen im Vordergrund.

Doris Stagel

n 2617204 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 17:00–17:50

6–15 TN 15 UE € 73,50

nnn MusIk & fItgyMnastIk

Ausdauer, Koordination, Kraft und Beweglichkeit – Bewegung

von Kopf bis Fuß, aber ohne Herz und Kreislauf zu überlasten.

Mag. a Patricia Bliem

n 2627220 Volksschule, 1180 Schulg. 57

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 19:00–19:50

6–15 TN 15 UE € 73,50

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

33


34

bewegung & entspannung

b E w E g u n g u n D E n t s P a n n u n g

nnn PIlatEs

Ein effizientes Ganzkörpertraining zur Kräftigung und Dehnung

der Muskulatur. Verbesserung der Haltung, Flexibilität und Geschmeidigkeit

und Harmonie von Geist und Körper.

AnfängerInnen

Arabelle Kamler

n 2617286 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 18:00–19:15

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

n 2617291 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Fr 15-mal 13.2.–19.6.09 10:30–11:45

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

AnfängerInnen und leicht Fortgeschrittene

Martina Schörg

n 2617284 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 10:00–11:15

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

Mag. a Violeta Hollinek-Sampson

n 2617287 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 19:30–20:45

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

Siawasch Peyman

n 2617282 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 10:30–11:45

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

Hellmuth Wienerroither

n 2617281 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 18:00–19:15

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

Fortgeschrittene

Ulrike Brückner

n 2617285 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 16:30–17:45

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

Siawasch Peyman

n 2617283 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 9:00–10:15

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

Hellmuth Wienerroither

n 2617280 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 16:45–18:00

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

nnn PowEr, fun & strEtChIng

Training von Ausdauer, Kraft und Beweglichkeit. Dadurch wird das

Gesamtkörperfett reduziert, muskuläre Dysbalancen werden ausgeglichen,

und die Körperhaltung wird entscheidend verbessert.

Irmgard Schuster

n 2617222 Volksschule, 1090 Galileig. 3

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 18:00–19:15

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

n 2617223fk Volksschule, 1090 Galileig. 3

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 19:30–20:45

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

nnn PowEr PaCk

Intensives Herz- und Kreislauftraining mit Choreografie und abwechslungsreichem

Workout für den ganzen Köper, bei dem

auch das Entspannen nicht zu kurz kommt.

Doris Stagel

n 2617220 Volksschule, 1090 Galileig. 3

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 18:00–19:15

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

nnn PowEr-workout

Ein Kraft- und Fitnesstraining zur Straffung der Problemzonen

und Kräftigung der Tiefenmuskulatur sowie abschließenden

Stretchingübungen.

Regina Zeppetzauer

n 2617275fk Volksschule, 1090 Galileig. 5

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 19:30–20:45

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

nnn stEP aErobIC

Ein Ausdauer-Training, bei dem durch Schrittkombinationen auf

dem (und rund um das) Steppbrett effektiv Fett verbrannt wird,

aber auch die Bein- und Gesäßmuskulatur gestärkt werden. Zum

Abrunden des Workouts werden der Bauch gekräftigt und wichtige

Muskelpartien gedehnt und gelockert.

DI in Julia Backhausen-Nikolic

n 2617251 Volksschule, 1090 Galileig. 5

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 18:00–19:15

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

Mag. a Karin Glaser

n 2617255 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Fr 15-mal 13.2.–19.6.09 18:30–19:20

6–15 TN 15 UE € 73,50

Anmeldeschluss jeweils eine

Woche vor Kursbeginn


ewegung & entspannung

b E w E g u n g u n D E n t s P a n n u n g

nnn taEborobICs

Eine Aerobic-Stunde, die klassische Aerobic-Schritte mit Punches

und Kicks (Kampfsportechniken für Arme und Beine, ohne Körperkontakt)

kombiniert und damit eine effektive und intensive Stunde

mit viel Spaß ergibt – hohe Fettverbrennung garantiert!

Vladimir Nikolic

n 2617270 Volksschule, 1090 Galileig. 3

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 19:45–20:35

6–15 TN 15 UE € 73,50

n 2617272 Volksschule, 1090 Galileig. 3

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 18:50–19:40

6–15 TN 15 UE € 73,50

n 2617273 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Fr 15-mal 13.2.–19.6.09 18:00–18:50

6–15 TN 15 UE € 73,50

gEsunDhEItsgyMnastIk

nnn gEsunDhEItsgyMnastIk aM saMstag

1 € für 1 Stunde Gesundheit:

Eine Gymnastik-Karte für einen gesunden Samstag

Vormittags und nachmittags gibt es jeweils 2 Stunden, aus

denen Sie auswählen bzw. die Sie kombinieren können. Wählen

Sie aus 60 Stunden im Semester so viele Sie möchten!

Das Programm umfasst Trainingsstunden aus dem Bereich

Wirbelsäulen- und Gesundheitsgymnastik, Stretching, Pilates,

etc. Eine detaillierte Übersicht erhalten Sie im Sekretariat.

n 2617199 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Sa 15-mal 14.2.–20.6.09

9:00–10:00

10:00–11:00

14:00–15:00

15:00–16:00 € 60,00

nnn fElDEnkraIs

Der Physiker Moshe Feldenkrais, der Begründer der nach ihm

benannten Methode, geht davon aus, dass über das Bewusstwerden

von Bewegung körperliche wie auch geistige Fähigkeiten

verbessert werden können. Es werden einfache Bewegungsabläufe

aufmerksam und langsam durchgeführt, um die Sensibilität

des Körpers zu erhöhen, eingeschliffene Bewegungsmuster zu

erkennen und neue Bewegungsmöglichkeiten zu finden.

Gertrud Brunner

n 2616150 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Di 10-mal 10.3.–19.5.09 9:00–10:40

8–12 TN 20 UE € 164,00

Fortgeschrittene (mind. 4 Semester)

n 2616151 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Di 10-mal 10.3.–19.5.09 11:00–12:40

8–12 TN 20 UE € 164,00

n 2616152 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Di 10-mal 10.3.–19.5.09 19:00–20:40

8–12 TN 20 UE € 164,00

nnn fuss- unD gEsunDhEItsgyMnastIk

Richtig gehen, stehen, sitzen. Gezielte Gymnastik für Fuß, Knie,

Hüfte, Rücken und Venen. Außerdem werden verschiedene Akupressurpunkte

und Fußreflexzonen zur Selbstbehandlung sowie

Beckenbodenübungen gegen Inkontinenz gezeigt.

Die Übungen ersetzen keine ärztliche bzw. krankengymnastische

Behandlung! Bei akuten Beschwerden sprechen Sie bitte mit Ihrem

Arzt, Ihrer Ärztin.

Elfriede Tjuka

n 2617160 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 10:15–11:30

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

nnn gEsunDhEItsgyMnastIk

Eine besonders sanfte Form ganzheitlicher Gymnastik: Im Mittelpunkt

stehen ein Herz-Kreislauf-Training, Kräftigung und Dehnung

schwächerer bzw. verkürzter Muskelgruppen sowie die

sanfte Mobilisierung unbeweglicher Körperpartien.

Die Übungen ersetzen keine ärztliche bzw. krankengymnastische

Behandlung! Bei akuten Beschwerden sprechen Sie bitte mit Ihrem

Arzt, Ihrer Ärztin.

Gerda Dvorak

n 2617121 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 10:30–11:20

6–15 TN 15 UE € 73,50

Ursula Maria Strodl

n 2617122 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Fr 15-mal 13.2.–19.6.09 10:00–10:50

6–15 TN 15 UE € 73,50

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

35


36

bewegung & entspannung

b E w E g u n g u n D E n t s P a n n u n g

nnn gEsunDhEItsgyMnastIk sPEzIal

Ein Kurs für alle, die mit einer eingeschränkten Beweglichkeit

zurechtkommen müssen: Ein gezielter Muskelaufbau ist in jeder

Altersphase möglich! Schonende Aktivierung der müden Muskeln,

Förderung der Beweglichkeit sowie Anregung von Kreislauf

und Atmung.

Die Übungen ersetzen keine ärztliche bzw. krankengymnastische

Behandlung! Bei akuten Beschwerden sprechen Sie bitte mit Ihrem

Arzt, Ihrer Ärztin.

Ursula Maria Strodl

n 2617120 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 10:00–10:50

6–15 TN 15 UE € 73,50

n 2617126 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Mi 12-mal 11.2.–6.5.09 14:30–15:20

6–15 TN 12 UE € 59,00

C A M P U S

K A R T E

nnn IsMakogIE

Diese Haltungs- und Bewegungslehre nach Prof. in Anne Seidl hilft

durch gezielte Übungen, eventuelle Haltungsschäden aufzuspüren

und auszubessern.

Die Übungen ersetzen keine ärztliche bzw. krankengymnastische

Behandlung! Bei akuten Beschwerden sprechen Sie bitte mit Ihrem

Arzt, Ihrer Ärztin.

Hannelore Trödhahn

n 2617140 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 9:45–11:00

10–24 TN 22,5 UE € 86,00

Gerti Deimel

n 2617142 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 8:45–10:00

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

nnn ostEoPorosEVorsorgE DurCh

gEsunDhEItsgyMnastIk

Gezielte Gymnastik, bewusste Bewegung und ausgewogene Belastung

fördern den Aufbau der Knochen. Kraft, Beweglichkeit

und Koordination werden wieder gewonnen. Atem- und Energieübungen

sind Teil dieses Bewegungsprogramms.

Die Übungen ersetzen keine ärztliche bzw. krankengymnastische

Behandlung! Bei akuten Beschwerden sprechen Sie bitte mit Ihrem

Arzt, Ihrer Ärztin.

Maria Ellinger

n 2617130 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 8:30–9:45

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

Martha Häuselmayer

n 2617135 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 10:00–10:50

6–15 TN 15 UE € 73,50

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

Ursula Maria Strodl

n 2617136 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Mi 12-mal 11.2.–6.5.09 15:30–16:20

6–15 TN 12 UE € 59,00

C A M P U S

K A R T E

Maria Ellinger

n 2617133 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Fr 15-mal 13.2.–19.6.09 9:00–10:15

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

Maria Ellinger

n 2617134 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Fr 15-mal 13.2.–19.6.09 10:30–11:45

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

Für Frauen

Heidelinde Sedlecky

n 2617131 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 18:00–19:15

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

Heidelinde Sedlecky

n 2617132 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 19:30–20:45

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

nnn rüCkEnsChulE

Körperwahrnehmung, Dehnung und Entspannung

Wir machen uns Gewohnheitsbewegungen bewusst und erweitern

unser Kräftigungs- und Bewegungsrepertoire mit Bewegungsalternativen:

Körperwahrnehmung, Mobilisation, Stabilisation,

Dehnung und Entspannung unterlegt mit theoretischem

Wissen ermöglicht uns, gesundheitsfördernde von gesundheitsschädigenden

Bewegungen zu unterscheiden und ändern zu

können. Die Übungen ersetzen keine ärztliche bzw. krankengymnastische

Behandlung! Bei akuten Beschwerden sprechen

Sie bitte mit Ihrem Arzt, Ihrer Ärztin.

Mag. a Jeanette Eichenlaub

n 2617115 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 18:00–19:15

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

n 2617116 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 19:15–20:30

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

Anmeldeschluss jeweils eine

Woche vor Kursbeginn


ewegung & entspannung

b E w E g u n g u n D E n t s P a n n u n g

nnn wIrbElsäulEngyMnastIk

Fehlhaltungen und Überbelastung sind die häufigsten Ursachen

für wirbelsäulenbedingte Beschwerden. Richtige Gymnastik kann

diese Störungen verhindern oder lindern. Die Übungen ersetzen

keine ärztliche bzw. krankengymnastische Behandlung! Bei akuten

Beschwerden sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt, Ihrer Ärztin.

Mag. Andreas Masek

n 2617100 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 16:30–17:20

6–15 TN 15 UE € 73,50

Mag. Andreas Masek

n 2617101 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 17:25–18:15

6–15 TN 15 UE € 73,50

Mag. Andreas Masek

n 2617102 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 18:20–19:10

6–15 TN 15 UE € 73,50

Martina Schörg

n 2617109fk Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 10:30–11:45

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

Gerda Dvorak

n 2617103 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 17:00–17:50

6–15 TN 15 UE € 73,50

Gerda Dvorak

n 2617104 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 18:00–18:50

6–15 TN 15 UE € 73,50

Ursula Maria Strodl

n 2617105 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 9:00–9:50

6–15 TN 15 UE € 73,50

Gerda Dvorak

n 2617111 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 9:30–10:20

6–15 TN 15 UE € 73,50

Ursula Maria Strodl

n 2617107 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Fr 15-mal 13.2.–19.6.09 8:30–9:45

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

Ursula Maria Strodl

n 2617108 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Fr 15-mal 13.2.–19.6.09 11:00–11:50

6–15 TN 15 UE € 73,50

EntsPannung

nnn atEM unD bEwEgung

Lösende und aktivierende Bewegungsübungen im Sitzen, Stehen,

Gehen und Liegen fördern den natürlichen und freien Fluss des

Atems, verbessern Haltung und Beweglichkeit, entspannen, und

schulen das Körperbewusstsein: bei Menschen jeden Alters.

Martha Häuselmayer

n 2616110 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 9:00–9:50

6–15 TN 15 UE € 73,50

nnn autogEnEs traInIng

Autogenes Training ist eine Methode der Selbstentspannung, die

sich auf die Empfindungen von Ruhe, Schwere, Wärme und die

Wahrnehmung autonomer Organfunktionen der Übenden bezieht.

Mag. a Nicole Kerber-Teubenbacher

n 2616100 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Mo 6-mal 9.2.–16.3.09 18:30–20:30

8–12 TN 12 UE € 140,00

n 2616101 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Mo 6-mal 20.4.–25.5.09 18:30–20:30

8–12 TN 12 UE € 140,00

nnn JonglIErEn – workshoPs

AnfängerInnen und leicht Fortgeschrittene

Jonglieren mit Tüchern, Bällen, Keulen, Ringen, Devil Stick, Diabolo

oder Poi, Stochdrehen, Keulenschwingen, kleine Spiele, Zwei-Personen-Passing

sowie Jonglieren auf einem Balance-Brett.

Robert Schrodt

n 2616126 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Sa 21.3.09 14:00–16:00

6–15 TN 2 UE € 12,00

n 2616127 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Sa 16.5.09 14:00–17:00

6–15 TN 3 UE € 18,00

nnn PartnEr-shIatsu

Workshop am Wochenende

Basierend auf der japanischen Druckpunktmassage Shiatsu

lernen Sie einige Grundtechniken zur Arbeit am Körper und zur

Entspannung kennen. Wenn möglich, bitte paarweise anmelden

(Partner, Freund/Freundin, Bekannter/Bekannte, Kind etc.).

Marianne Prebio

n 2616117 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Fr 20.3.09 18:00–20:00

Sa 21.3.09 9:00–15:00

6–14 TN 8 UE € 48,00

n 2616118 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Fr 15.5.09 18:00–20:00

Sa 16.5.09 9:00–15:00

6–14 TN 8 UE € 48,00

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

37


38

bewegung & entspannung

b E w E g u n g u n D E n t s P a n n u n g

yoga

nnn yoga

Yoga ist ein indisches Übungssystem, das körperliche und psychische

Unausgewogenheiten ins Gleichgewicht bringt und sich

deshalb auch hervorragend zum Stressabbau eignet. Atem-, Körper-

und Entspannungsübungen sowie Meditation werden erlernt

und können von allen Altersgruppen durchgeführt werden.

Bitte bequeme Kleidung und Socken mitbringen.

für faMIlIEn

Bei diesen Yogakursen sind Kinder (ab 5 Jahre) gemeinsam mit

einer erwachsenen Begleitperson herzlich willkommen!

Mag. a Daniela Strobl

n 2616216 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 17:00–17:50

6–15 TN 15 UE € 90,00 (1 Erwachsener + 1 Kind)

n 2616214 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Sa 15-mal 14.2.–27.6.09 11:00–11:50

6–15 TN 15 UE € 90,00 (1 Erwachsener + 1 Kind)

anfängErinnEn

n 2616222 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Fr 15-mal 13.2.–26.6.09 12:00–13:15

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

anfängErinnEn unD wEnIg gEübtE

Susanne Doritz

n 2616201 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 18:00–19:15

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

Liliana Ganev

n 2616200 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 17:30–18:45

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

Liliana Ganev

n 2616206 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 19:00–20:15

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

Günther Kolm

n 2616212 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 9:30–10:45

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

Günther Kolm

n 2616203 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 10:45–12:00

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

Mag. a Daniela Strobl

n 2616211 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 15:30–16:45

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

Bernhard Damm

n 2616207 Studio Iaspis, 1090 Rossauer Lände 23A

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 18:00–19:15

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

Rudolf Drapal

n 2616204 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 18:00–19:15

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

Bernhard Damm

n 2626201 Volksschule, 1180 Schulgasse 57

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 18:00–19:15

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

Rudolf Drapal

n 2616205 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 19:30–20:45

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

Mag. a Anoushe Malek-Fatehi

n 2616213 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Fr 15-mal 13.2.–19.6.09 19:00–20:15

6–15 TN 22,5 UE € 110,00


ewegung & entspannung

b E w E g u n g u n D E n t s P a n n u n g

Mag. a Daniela Strobl

n 2616210 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Sa 15-mal 14.2.–26.6.09 9:30–10:45

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

gEübtE

Susanne Doritz

n 2616202 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 19:30–20:45

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

Bernhard Damm

n 2616208 Studio Iaspis, 1090 Rossauer Lände 23A

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 19:30–20:45

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

Bernhard Damm

n 2626200 Volksschule, 1180 Schulgasse 57

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 19:30–20:45

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

nnn yoga aM MorgEn

... mit gestärktem Rücken in die Woche starten

Die speziellen Übungen dieses Kurses für den oberen und unteren

Rücken sind für AnfängerInnen und Erfahrene gleichermaßen

geeignet. Bitte bequeme Kleidung und Socken mitbringen.

Brigitte Czaker

n 2616215fk Volkshochschule Alsergrund,

1090 Galileig. 8

Mo 15-mal 16.2.–15.6.09 8:30–9:45

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

nnn yoga für sChwangErE

Yoga während der Schwangerschaft hat viele positive Auswirkungen

auf das Wohlbefinden von Mutter und Kind. Die Körperübungen

werden achtsam im Einklang mit dem Atem praktiziert, sie erhöhen

die Beweglichkeit und verbessern die Haltung. Entspannung

und Mediation verhelfen zu Ruhe und Ausgeglichenheit.

Helene Stallegger

n 2616217 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Do 7-mal 12.2.–26.3.09 15:00–16:40

6–15 TN 14 UE € 69,00

n 2616218 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Do 7-mal 16.4.–4.6.09 15:00–16:40

6–15 TN 14 UE € 69,00

Anmeldeschluss jeweils eine

Woche vor Kursbeginn

nnn horMon-yoga

Ein natürlicher Weg zur hormonellen Balance

in den Wechseljahren

Die Hormon-Yoga-Übungen sind eine Kombination aus dynamisch

ausgeführten Hatha- und Kundalini-Yoga-Übungen und tibetischen

Energielenkungs- und Atemtechniken. Die leicht erlernbare

Übungsreihe sollte immer in der gleichen Weise ausgeführt werden

– bei starken Beschwerden am besten täglich. Ziel der hormonellen

Yogatherapie ist die Linderung negativer Begleiterscheinungen

der Menopause, sie kann aber auch bei anderen Problemen,

z.B. hormonell bedingten Menstruationsbeschwerden hilfreich

sein. Vorraussetzung für die Teilnahme an der Übungsgruppe ist

der Besuch eines Einführungsworkshops.

Liliana Ganev

Workshop zur Einführung

n 2616219 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Fr 1-mal 13.2.09 14:00–17:20

6–15 TN 4 UE € 20,00

Workshop zur Einführung

n 2616220 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Sa 1-mal 21.2.09 14:00–17:20

6–15 TN 4 UE € 20,00

Übungsgruppe

n 2616221 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Fr 8-mal 6.3.–8.5.09 16:30–17:45

6–15 TN 12 UE m 59,00

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

39


40

bewegung & entspannung

b E w E g u n g u n D E n t s P a n n u n g

taIJI & QI gong

Eine Kursberatung findet in der ersten Kursstunde statt. QuereinsteigerInnen,

die unverbindlich einmal ausprobieren bzw.

schnuppern möchten, sind dabei herzlich willkommen.

nnn taIJI – Quan PEkIng (24Er-forM)

Die im Westen bekannteste Taiji-Form ist die so genannte Peking-

Form, die sich aus 24 aufeinander aufbauenden Bewegungen

zusammensetzt.

Alexandra Laber

Teil 1 (Form 1–12)

n 2616304 Volkshochschule, 1090 Galileig. 8

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 20:00–20:50

6–15 TN 15 UE € 73,50

nnn taIJI – yang forM (48Er-forM)

Diese Taiji-Form gehört ebenfalls zu den standardisierten Peking-

Formen und setzt sich aus insgesamt 48 aufeinander aufbauenden

Bewegungen zusammen.

Alexandra Laber

Fortsetzungskurs

n 2616302 Volkshochschule, 1090 Galileig. 8

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 19:00–19:50

6–15 TN 15 UE € 73,50

nnn ChEn-stIl-taIJI

Der Chen-Stil ist der älteste Taiji-Stil und eine sehr komplexe Form

mit 83 Figuren. Charakteristisch ist, dass sanfte und weiche Bewegungen

dynamischen und kraftvollen abgewechselt werden.

Christine Korischek

Fortsetzungskurs

n 2616303 Volkshochschule, 1090 Galileig. 8

Do 15-mal 12.2.–11.6.09 1 9:30–20:45

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

nnn bagua-zhang-kung-fu

Bagua Zhang ist ein Kung-Fu-Stil und dient der Selbstverteidigung.

Die runden Kreislaufbewegungen dienen der Koordination

und fördern die Gesundheit von Körper und Geist.

Qi Xing Wang

n 2616205 Volkshochschule, 1090 Galileig. 8

Fr 15-mal 13.2.–26.6.09 16:00–16:50

6–15 TN 15 UE € 73,50

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

nnn taIJI & QI gong

Taiji und Qi Gong sind fixe Bestandteile der traditionellen chinesischen

Medizin. Die weichen, langsamen und ruhigen Bewegungen

stehen im Einklang mit dem Atem und der Konzentration

– Spannungen werden abgebaut und die Gesundheit und das

Wohlbefinden gefördert.

Qi Xing Wang

n 2616306 Volkshochschule, 1090 Galileig. 8

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 17:30–18:45

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

n 2616307 Volkshochschule, 1090 Galileig. 8

Fr 15-mal 13.2.–26.6.09 17:00–17:50

6–15 TN 15 UE € 73,50

nnn Das gEsunDhEItsuntErstützEnDE QI gong

Einfache Übungen, die den Qi-Fluss verbessern, das Meridiansystem

ansprechen und die körpereigenen Regulierungskräfte wieder

herstellen. Durch langsame Bewegungen, innere Sammlung

und Konzentration auf bestimmte Körperregionen wird die Energie

im Körper aufgebaut.

Dr. in Sigrid Bernt

n 2626300 Volksschule, 1180 Schulgasse 57

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 18:00–19:15

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

n 2616320fk Volkshochschule Alsergrund,

1090 Galileig. 8

Fr 15-mal 13.2.–26.6.09 9:00–10:15

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

nnn ChanMI QI gong – basIsübung

Die Basisübung ist die Grundlage aller Chanmi-Qi-Gong-Übungen.

Sie beinhaltet eine natürlich aufgerichtete Körperhaltung,

Methoden zur Entspannung des ganzen Körpers sowie sanfte

wellenförmige Bewegungen der Wirbelsäule. Dabei wird das Qi

– die Lebensenergie – in der Wirbelsäule und im ganzen Körper

aktiviert und reguliert.

Christine Korischek

n 2616308 Volkshochschule, 1090 Galileig. 8

Sa 21.3.09 13:00–17:00

6–15 TN 4 UE € 20,00

Anmeldeschluss jeweils eine

Woche vor Kursbeginn


ewegung & entspannung

b E w E g u n g u n D E n t s P a n n u n g

tanz

nnn bauChtanz

Die kraftvoll-rhythmischen und weich fließenden Bewegungen

des Bauchtanzes sind Ausdruck von Lebensfreude und von jeder

erlernbar.

Sabine Koinig

Anfängerinnen

n 2615505 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 18:00–19:15

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

Fortgeschrittene

n 2615506 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 19:30–20:45

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

nnn bollywooD

Elemente des klassischen indischen Tanzes, die, neu zusammengesetzt,

zu indischer Pop- und Filmmusik getanzt werden.

Miriam Rubey-Yahmadi

n 2615502 Volksschule, 1090 Galileig. 3

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 17:30–18:45

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

Neha Kapdi

n 2615503 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

So 1-mal 26.4.09 14:00–17:00

6–15 TN 3 UE € 15,00

nnn DurCh DIE länDEr tanzEn

Bei einfachen Tänzen im Kreis, in Reihen und Ketten und manchmal

auch in Paaren die Melodien vieler Völker erleben! Bitte nicht

mit Straßenschuhe tanzen!

Christine Papp

n 2615510 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Mo 8-mal 2.3.–4.5.09 15:00–16:15

6–15 TN 12 UE € 59,00

nnn salsa-workout

Im Mittelpunkt stehen das Erfassen des Taktes und der Musik sowie

das Erlernen der Grundschritte und Körperbewegungen. Es ist

kein paarweises Tanzen erforderlich – aber durch die erworbenen

Kenntnisse später möglich. Für Frauen und Männer geeignet. Bitte

bequeme Schuhe und leichte Bekleidung mitbringen.

Eleonora Kratochwill

n 2615500 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 19:30–20:45

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

Anmeldeschluss jeweils

drei Tage vor Kursbeginn

nnn stEPPtanz-workshoP

Tanzen wie Fred Astaire oder Ginger Rogers: Lassen Sie sich von

Musik, die von Jazz bis zu modernen Stücken reicht, mitreißen

und finden Sie heraus, wie einfach es ist, darüber Ihre eigene

Melodie zu steppen! Steppen ist eine Mischung aus Rhythmik

und Tanz, die nicht nur Ihr Koordinationsvermögen steigert,

sondern auch Ihre Konzentration fördert. Steppen ist für jede

Altersstufe geeignet, und man ist nicht auf das Erscheinen eines

Tanzpartners angewiesen!

Bitte Schuhe mit niedrigen (2 cm) Absätzen und Ledersohle mitbringen!

AnfängerInnen und leicht Fortgeschrittene

n 2615507 Volkshochschule, 1090 Galileig. 8

Sa 7.3. und 14.3.09 10:00–11:15

6–15 TN 3 UE € 24,00

nnn nasChEn – gEwusst wIE!

Das etwas andere Ernährungsprogramm

Wir wollen Ihnen die Philosophie eines Genussmittels als

Gegensatz zum Lebens- und Nahrungsmittel und den

Genuss ohne Reue auf „kostbare“ Weise näher bringen: in

einem Seminar. Lassen Sie Sorgen, Reue und eingelernte

Vorurteile gegen Schokolade zu Hause und machen Sie

mit uns eine genussvolle Reise zum immer noch „kleinen

Luxus“ Schokolade.

Verkostungsmuster (Sie werden gezielt, aber genug naschen!),

Informationen, Trainingstipps und Trainingsmaterial für zu

Hause.

Confiserie Zum süßen Eck, 1090, Währinger Str. 65

Michael Kornherr

n 2611235

Mi 25.3.09 20:00–21:30

6–12 TN 1,5 UE € 25,00

Confiserie Zum süßen Eck, 1090, Währinger Str. 65

vis-á-vis der Volksoper

Öffnungszeiten:

Di–Sa: 10.00–19.30; Mo, So & Feiertag: 14.00–19.30

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

41


42

kreativität

k r E a t I V I t ä t

Kursort: Volkshochschule Galileigasse 8

Anmeldeschluss: jeweils 1 Woche vor Kursbeginn

ausstEllungEn

Ausstellung

nnn ALS.er.GRUND.er.BILD.er

Fotografie von Johannes Stern

Gründerzeit, Historismus,

Jugendstil, Art déco haben

am Alsergrund ein

reiches Erbe hinterlassen.

Moderne Architektur

setzt neue, mehr oder

weniger geglückte Akzente.

Alles zusammen

ergibt ein Mosaik, das

den 9. Bezirk prägt.

Johannes Stern hat in seinen Fotografien Eindrücke und Ausprägungen

des Alsergrunds gesammelt – Alltagsdinge und Alltagskultur,

die diesen Bezirk einmalig machen: Seine Ausstellung

„ALS.er.GRUND.er.BILD.er“ lässt uns urbane Strukturen

und Linien, Ornamente, Figuren und Dekore neu entdecken

und (wieder)sehen.

n Vernissage: Fr 27. Februar 18:30

Fotografie: Dr. Johannes Stern

Eröffnung: Dr. Hannes Etzlstorfer

Ausstellungdauer: 28. Februar bis 3. April

Ausstellung

nnn lErnEn EInst unD JEtzt

Projektpräsentation der VHS Alsergrund

KursteilnehmerInnen aus den Sprachkursen

präsentieren ihre Lernerfahrungen in Bildern,

Texten und Objekten. Eine mehrsprachige

Galerie und persönliche Geschichte

des Lernens einst und jetzt. – Eine

Ausstellung im Rahmen der Grundtvig

Lernpartnerschaft „Narrated Biography“

n Vernissage: Mo 20. April 18:30

Konzeption: Mag. a Dominique Kerschbaumer-de

Valon, Dr. in Laura Isnenghi

Eröffnung: Bezirksvorsteherin Martina

Malyar

Ausstellungdauer: 21. April. bis 29. Mai

Das Projekt wird aus Mitteln der Europäischen

Kommission gefördert.

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

Ausstellung

nnn rEIsEnDE frauEn I

Jede Reise beginnt mit einem ersten Schritt. Reisende Frauen in

Wort, Bild und mehr. – Eine Ausstellung im Rahmen der Grundtvig

Lernpartnerschaft „Invent the Future“

Im Anschluss an die Vernissage lädt das „Politische Café“ zum Thema

„Vom Pilgern zum Jetlag und retour“. S. 73

n Vernissage: Mi 3. Juni 18:13

Konzeption: Mag. a Andrea Marenzeller, Mag. a Monika Reif,

Gudrun Wurzinger

Eröffnung: Holde Naumann

Ausstellungdauer: 4. Juni bis 10. Sept.

Das Projekt wird aus Mitteln der Europäischen Kommission

gefördert.

kunstthEorIE

nnn DIE sPraChE DEr MalErEI

Die Malerei vermag Gefühle und Gedanken auszudrücken, sich

den Betrachtenden mitzuteilen, die dieses Medium zu lesen

wissen. Fragen der Perspektive, der Linie, der Form, von Licht und

Schatten, Farbe und Abstraktion, des gesamten Bildaufbaus werden

erörtert, um jene Faktoren zu erkennen, die optische Empfindungen

erzeugen.

Auf Wunsch organisiert der Kursleiter, ein Kunsthistoriker und

erfahrener Kunstpädagoge, Museumsbesuche, um die Sprache

der Malerei an Originalen zu üben!

Dr. Anto Nadj

n 2615111

Mo 23.2.–11.5.09 14:00–15:15

6–12 TN 15 UE € 90,00

nnn EuroPäIsChE kunstgEsChIChtE

Die kunstgeschichtliche Entwicklung im europäischen Raum wird

anhand von Beispielen aus Wiener Museen gezeigt. Der Wandel

der Stile und Formen, der Kunstthematik, der Bildraumbeschaffenheit

sowie die „Handschrift“ einzelner MalerInnen zu erkennen

ist das Ziel dieses Kurses.

Dr. Anto Nadj

2615110

Mo 23.2.–11.5.09 15:30–16:45

6–12 TN 15 UE € 90,00


atElIEr

nnn aCrylMalEn

AnfängerInnen und Fortgeschrittene

Beginnend mit dem Vermitteln verschiedener Maltechniken wie

Lasurmalerei, Impasto, Spachteltechnik usw. über das Kennenlernen

von Gesetzmäßigkeiten im künstlerischen Gestaltungsprozess

(Farbwerte, Licht, Schatten, Komposition, Perspektive

etc.) werden die KursteilnehmerInnen zur selbstständigen künstlerischen

Gestaltung hingeführt. Auf Wunsch wird auch das Herstellen

verschiedener Malgründe (Leinwand, Kartone, Spanplatten

etc.) gezeigt.

Bildliche Unterstützung mittels PowerPoint-Präsentationen!

Materialliste: Acrylfarben, Acrylpinsel, Malgründe (Acrylpapiere,

Kartone, Leinwand etc.)

Berthild Zierl

n 2615114

Di 10.2.–26.5.09 16:00–18:00

6–12 TN 36 UE € 147,00

(exkl. Materialkosten)

nnn zEIChnEn, aQuarEll- unD aCrylMalEn

Aquarell- oder Acrylfarben, Bleistift, Buntstift, Pastell, Kohle

Im Vordergrund stehen die Freude am Zeichnen und Malen und

die Auseinandersetzung mit verschiedenen Materialien. Erklärung

verschiedener Techniken, Kennenlernen von Gesetzmäßigkeiten

im Gestaltungsprozess (Farbwerte, Licht, Schatten, Komposition,

Perspektive etc.). Schulung des dreidimensionalen Sehens und

dessen Umsetzung. Arbeiten mit Aquarell- und Acrylfarben z.B. in

modellierender, lasierender und Nass-in-nass-Malweise.

Bildliche Unterstützung mittels PowerPoint-Präsentation!

Materialliste: Aquarell- und/oder Acrylfarben, Gouache oder

Pastell, Aquarell- und/oder Acrylpinsel, Aquarellpapier und/oder

Malgründe für Acryl, weicher Bleistift (z.B. 2b, 4b, 6b)

Berthild Zierl

AnfängerInnen und Fortgeschrittene

n 2615115

Di 10.2.–26.5.09 9:00–11:00

6–12 TN 36 UE € 147,00

(exkl. Materialkosten)

n 2615117

Di 10.2.–26.5.09 18:00–20:00

8–12 TN 36 UE € 147,00

(exkl. Materialkosten)

n 2615118

Mi 11.2.–27.5.09 18:00–20:00

6–12 TN 36 UE € 147,00

(exkl. Materialkosten)

Fortgeschrittene

n 2615116

Di 10.2.–26.5.09 11:00–13:00

6–12 TN 36 UE € 147,00

(exkl. Materialkosten)

kreativität

k r E a t I V I t ä t

nnn zEIChnEn aM naChMIttag

AnfängerInnen und Fortgeschrittene

Die wesentlichen Züge eines Objektes erkennen, seine Umrisse

skizzieren und dann die Zeichnung Schritt für Schritt in der individuellen

Betreuung fertigstellen! Dabei wird die Analyse von

Form, Proportion und Perspektive geübt und praktisch umgesetzt

– es entsteht eine exakte Zeichnung in Kohle, Bleistift, Pastell

oder Rötel!

Zeichenpapier und Stifte bitte mitbringen!

Dr. Anto Nadj

n 2615121 Blockkurs

Mi 11.2.–6.5.09 14:00–14:50

6–15 TN 12 UE € 59,00

(exkl. Materialkosten)

n 2615119 Semesterkurs

Mi 11.2.–27.5.09 15:00–16:40

6–15 TN 30 UE € 147,00

(exkl. Materialkosten)

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

C A M P U S

K A R T E

nnn EltErn-kInDEr-MalEn: EIn ganz

bEsonDErEs VErgnügEn

Wochenend-Workshop

Pastell, Aquarell, Wasserfarben, Acryl oder Gouache

Während diesem Wochenend-Workshop können Eltern und

Kinder gemeinsam und dennoch jeder für sich in die spannende

Welt gestalterischer Prozesse eintauchen. Die wichtigsten

Grundlagen der Malerei (Farbwerte, Licht und Schatten, Tiefenwirkung,

Plastizität etc.) werden individuell und altersgerecht

vermittelt.

Berthild Zierl

n 2618163

Fr 27.2.09 17:00–19:00

Sa 28.2.09 9:00–12:00

6–8 TN 6 UE € 36,00

(exkl. Materialkosten)

nnn EMotIonal PaIntIng – koMPakt

Auch als Einstieg zu Empowerment

Das Erkennen, Unterscheiden, Verarbeiten und Kanalisieren von

Emotionen und Gefühlen bei sich selbst und anderen ist von

entscheidender Bedeutung im alltäglichen Umgang. Die Stärkung

bestimmter Fähigkeiten (d.h. Empowerment) dient als Instrument

der Persönlichkeitsorientierung und -bildung. In den zur

Verfügung stehenden Stunden werden Emotionen als spontane

Reaktionen auf experimentelle Erfahrungen zum zentralen Thema

durch freie und individuelle Farbgestaltungen ausgedrückt

und bearbeitet.

Bitte bequeme Kleidung, Malkittel oder Schürze mitbringen!

Dr. in Johanna Feest

n 2615155 Wochenendkurs

Fr 27.2.09 19:00–21:00

Sa 28.2. und 7.3.09 10:00–16:00

6–12 TN 14 UE € 84,00

(exkl. Materialkosten € 20,00)

43


44

kreativität

k r E a t I V I t ä t

nnn fotokurs: EInfaCh bEssErE Porträts

AnfängerInnen und Fortgeschrittene

Mit der analogen oder digitalen Kamera professionelle Ergebnisse

mit einfachen Mitteln erzielen!

Wir erarbeiten in einer Theorieeinheit die wichtigsten Grundbegriffe

sowie kreative Ideen, die wir dann im Praxisteil vor Ort umsetzen.

Ziel ist es, Konzepte von Lichtsetzung zu vermitteln, eigene Ideen

einzubringen und mit Konzentration auf das Wesentliche, und vor

allem Spaß tolle Porträts zu fotografieren. Eigene Kamera mit Blitzschuh

wäre von Vorteil, ist aber nicht zwingend erforderlich.

Andreas Zeitler

n 2615140

Fr 6.3.09 18:00–20:00

Sa 7.3. und 14.3.09 14:00–17:00

Sa 21.3. 09 14:00–16:00 (Präsentation)

6–8 TN 10 UE € 70,00

(exkl. Materialkosten: analog ca. € 50,00/digital ca. € 10,00)

n 2615141 speziell für SeniorInnen

Mi 1.4.09 14:00–16:00

Do 2.4.und 16.4.09 14:00–17:00

Do 23.4.09 14:00–16:00 (Präsentation)

6–8 TN 10 UE € 70,00

(exkl. Materialkosten: analog ca. € 50,00/digital ca. € 10,00)

nnn sICh sElbst träuMEnD ErfahrEn

Selbsterfahrung anhand von Imaginationen

Imaginationen sind ähnlich wie Nachtträume Äußerungsformen

der Seele, die uns bei genauerer Betrachtung unsere oft unbewussten

Wünsche, Sehnsüchte und Konflikte aufzeigen können.

In diesem Kurs bemühen wir uns in einer vertrauensvollen Atmosphäre

mit der Technik des Tagtraums und der anschließenden

Besprechung der Inhalte, uns selbst besser kennen und verstehen

zu lernen. Der Kurs ist keine Gruppenpsychotherapie, vielmehr

wendet er sich an Menschen, die auf sich neugierig sind.

Dr. Hermann Pötz

n 2615120a Kostenloser Infoabend

Fr 20.2.09 18:00–19:00

n 2615120

Sa 7.03.–4.4.09 9:30–13:30

6–10 TN 16 UE € 144,00

Anmeldeschluss jeweils eine

Woche vor Kursbeginn

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

nnn frEuDE aM MalEn!

Wöchentliche Malgruppe

Probieren – in Farbe eintauchen – Emotionen, Gefühle und

Erinnerungen gestalten – Kreativität wiederentdecken!

Keine Vorkenntnisse nötig

Materialliste: Bleistifte (weich 2b, 4b, 6b), Buntstifte, Filzstifte,

Wasserfarben, A3-Zeichenpapierblock

Dr. in Johanna Feest

n 2615159 Blockkurs

Do 12.3.–28.5.09 16:00–16:50

6–12 TN 12 UE € 59,00

(exkl. Materialkosten )

C A M P U S

K A R T E

nnn IM-DIalog-sEIn

Wöchentliche Malgruppe

Jeder sich gestaltende Ausdruck – ob beim Malen, Formen,

Sprechen, in Mimik, Bewegung ... – überträgt zusätzlich zur

offensichtlichen Botschaft auch verborgene Mitteilungen, stellt

neue Fragen und liefert Antworten, die uns meist unbewusst,

verborgen bleiben. Ziel dieser Reihe ist es, diesen Umstand im

wortlosen „Mal-Dialog“ zwischen zwei TeilnehmerInnen und

in der Gruppengesamtheit bewusst zu machen, zu nützen und

lösungsorientiert einzusetzen.

Bitte bequeme Kleidung, Malkittel oder Schürze mitbringen!

Materialliste: Bleistifte (weich 2b, 4b, 6b), Buntstifte, Filzstifte,

A3 Zeichenpapierblock, Transparentpapierblock (A3)

Dr. in Johanna Feest

n 2615157 Blockkurs

Do 12.3.–28.5.09 17:30–19:10

6–12 TN 20 UE € 120,00

(exkl. Materialkosten € 20,00)


nnn aktzEIChnEn

Schwerpunkt des Kurses ist das Studium des menschlichen Körpers,

Proportionen, Verkürzungen, Perspektiven sowie das Darstellen

von Körperlichkeit durch Licht und Schatten. Im Kurs wird

das Sehen geschult, aber auch der Intuition und Kreativität Raum

gegeben.

Bildliche Unterstützung mittels PowerPoint-Präsentation

Materialliste: mind. zwei unterschiedlich weiche Bleistifte (2b

und 4–8b), Papier, Knetgummi oder Radiergummi, Skizzenpapier

(Farben nach Wunsch)

Berthild Zierl

n 2615125

Fr 20.3.09 17:00–21:00

Sa 21.3.09 9:00–15:00

6–8 TN 10 UE € 60,00

(exkl. Modellgeld und Materialkosten)

nnn EMPowErMEnt

Wöchentliche Malgruppe

Empowerment als Instrument der Persönlichkeitsorientierung und

-bildung ist mehr als ein Schlagwort: In aufeinander folgenden

Arbeitsschritten lernen wir Energien in uns zu aktivieren, zu bündeln

und gezielt einzusetzen. Das Verwenden künstlerischer und

mentaler Techniken erleichtert durch die Unmittelbarkeit der Gestaltung

das Sichtbarmachen, Erkennen und Differenzieren von

Emotionen, Gefühlslagen und Einstellungen, die unser Denken

und Handeln beeinflussen und prägen. Übungen und Hausaufgaben

vertiefen die Erfahrungen.

Bitte bequeme Kleidung, Malkittel oder Schürze!

Dr. in Johanna Feest

n 2615156

Mo 23.3.–18.5.09 18:30–20:10

6–12 TN; 14 UE € 84,00

(exkl. Materialkosten ca. € 20,00)

kreativität

k r E a t I V I t ä t

nnn auf DEn sPurEn DEr EXPrEssIonIstEn

„Die Kunst gibt nicht das Sichtbare wieder,

sondern macht sichtbar“ Paul Klee

Acryl, Gouache, Pastell oder Aquarell.

Anhand von umfangreichem Bildmaterial von Ludwig Kirchner,

Paul Klee, Franz Marc, Edvard Munch, Emil Nolde, Wassily Kandinsky,

Lyonel Feininger, Oskar Kokoschka oder Egon Schiele werden

wir uns im freien Umgang mit Farbe und Form in die expressionistischen

Malweise einarbeiten und mit einer Motivreduzierung auf

das Wesentlichste Werke in der eigenen Bildsprache erarbeiten.

Bildliche Unterstützung mittels PowerPoint-Präsentationen

Berthild Zierl

n 2615126

Fr 24.4.09 17:00–21:00

Sa 25.4.09 9:00–15:00

6–8 TN 10 UE € 60,00

(exkl. Materialkosten)

nnn wassEr In DEr lanDsChaftsMalErEI

Pastell, Aquarell, Acryl.

Vielfältige Darstellungsmöglichkeiten von ruhigem oder bewegtem

Wasser, Wasserspiegelungen, Wellen etc. – eingebettet

in die unterschiedlichsten Landschaften – werden individuell

erarbeitet. Tiefenwirkung und Perspektive sowie Betonung der

verschiedenen Bildebenen und deren Wirkung werden durch

Farbenlehre und Kompositionsregeln erläutert. Als Arbeitsvorlage

wird umfangreiches Bildmaterial zur Auswahl zur Verfügung

gestellt.

Berthild Zierl

n 2615124

Fr 15.5.09 17:00–21:00

Sa 16.5.09 9:00–15:00

6–8 TN 10 UE € 60,00

(exkl. Materialkosten)

nnn EMPowErMEnt – koMPakt

auch als Vertiefung zu „Empowerment“

Es werden unter Heranziehen persönlichkeitstheoretischer

Grundlagen einige Grundschritte der Selbsterfahrung und energetischen

Stärkungsmöglichkeiten durch freies, ungezwungenes

künstlerisches Gestalten in Theorie und Praxis dargestellt. Das

Angebot richtet sich vor allem an Interessierte aller Altersgruppen,

deren Alltag/Arbeitsfeld durch einen intensiveren Umgang

mit Menschen gekennzeichnet ist. Künstlerische Vorkenntnisse

sind nicht Voraussetzung!

Bitte bequeme Kleidung, Malkittel oder Schürze mitbringen!

Dr. in Johanna Feest

n 2615158

Fr 29.5.09 19:00–21:00

Sa 30.5. und 6.6.09 10:00–16:00

6–12 TN 14 UE € 84,00

(exkl. Materialkosten € 20,00)

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

45


46

kreativität

k r E a t I V I t ä t

nnn PorträtzEIChnEn

AnfängerInnen und Fortgeschrittene

Schwerpunkt dieses Kurses liegt in der sachlichen Darstellungsweise.

Das Einmalige und gleichzeitig Typische der dargestellten

Personen und deren Flair sollen herausgearbeitet werden.

Anhand zahlreicher Beispielarbeiten bekannter KünstlerInnen

werden verschiedene Darstellungs- und Umsetzmöglichkeiten

besprochen, die Ihnen helfen, Ihre eigene Bildsprache zu entwickeln.

Ein Umsetzen in Aquarell ist ebenfalls möglich.

Materialliste: mind. zwei unterschiedlich weiche Bleistifte (2b

und 4–8b), Papier, Knetgummi oder Radiergummi, Skizzenpapier

(Farben nach Wunsch)

Berthild Zierl

n 2615135

Di 2.6.–23.6.09 11:00–13:00

6–8 TN 8 UE € 48,00

(exkl. Modellgeld und Materialkosten)

n 2615136

Mi 3.6.–24.6.09 18:00–20:00

6–8 TN 8 UE € 48,00

(exkl. Modellgeld und Materialkosten)

nnn faltEnwurf unD bEklEIDEtE fIgur

AnfängerInnen und Fortgeschrittene

Pastell, Aquarell, Acryl, Gouache.

Der Kurs beinhaltet das Studium der Faltenwürfe von Stoffen,

Gewändern und Papier und deren zeichnerisch richtiges Erfassen.

Durch die Wiedergabe von Licht und Schatten und verschiedene

Arten der Strichführung lernen wir einer Zeichnung Lebendigkeit

zu verleihen. Bildliche Unterstützung mittels PowerPoint-Präsentation

Materialliste: mind. zwei unterschiedlich weiche Bleistifte (2b und

4–8b), Papier, Knetgummi oder Radiergummi, Skizzenpapier

Berthild Zierl

n 2615112

Di 2.6.–23.6.09 9:00–11:00

6–8 TN 8 UE € 48,00

(exkl. Materialkosten)

n 2615113

Di 2.6.–23.6.09 18:00–20:00

6–8 TN 8 UE € 48,00

(exkl. Materialkosten)

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

wErkstatt

kEraMIk

nnn ton In MEInEr hanD

Keramik – Semesterkurs

Verschiedene Techniken – von der einfachen Daumenschale bis

hin zur komplizierten Skulptur – können erlernt, geübt oder perfektioniert

werden, den Gestaltungsmöglichkeiten sind kaum

Grenzen gesetzt. Darüber hinaus bietet sich Gelegenheit, an der

Töpferscheibe zu experimentieren und Ihre Werkstücke zu glasieren.

Ein Brennofen ist vorhanden.

Bettina Voltmann

n 2615240 Abendkurs

Mi 11.2.–27.5.09 18:30–20:10

8–12 TN 30 UE € 150,00

(exkl. Materialkosten € 55,00)

n 2615241 Vormittagskurs

Mi 11.2.–27.5.09 9:30–11:10

8–12 TN 30 UE € 150,00

(exkl. Materialkosten € 55,00)

nnn kEraMIk-workshoP

Dieser Workshop bietet Ihnen die Gelegenheit, jederzeit in den

Keramikkurs einzusteigen und an 5 Terminen eigene Werkstücke

aufzubauen, zu töpfern und zu glasieren!

Einstieg nach Terminvereinbarung im Sekretariat.

Bettina Voltmann

n 2615242 Abendkurs

Mi ab 11.2.09 18:30–20:10

10 UE € 70,00

(exkl. Materialkosten € 20,00)

n 2615243 Vormittagskurs

Mi ab 11.2.09 9:30–11:10

10 UE € 70,00

(exkl. Materialkosten € 20,00)

nnn workshoP: östErlIChEs aus kEraMIk

Sich rechtzeitig vor Ostern aus dem Alltag nehmen und zwei

Stunden mit dem Werkstoff Ton zur Ruhe kommen, sich entspannen,

Freude am kreativen Schaffen finden. Dabei ensteht

Witziges, Originelles, Figürliches, Dekoratives für die Ostertafel

oder als Geschenk!

n 2615244 Nachmittagskurs

Mi 4.3.–1.4.09 16:30–18:10

5–8 TN 10 UE € 70,00

(exkl. Materialkosten € 20,00)

Anmeldeschluss jeweils eine

Woche vor Kursbeginn


sChMüCkEnDEs

nnn glasPErlEn fäDEln

Hier werden Glasperlen je nach Lust und Geschmack zu bunten,

frühlingsfrischen Ketten gefädelt!

Die Kursleiterin stellt Material zur Verfügung, das nach Bedarf

direkt mit ihr verrechnet wird.

Eva Pretsch

n 2615261 Abendkurs

Do 12.2.09 17:30–20:30

6–9 TN 3 UE € 21,00

nnn MIt glasPErlEn wEbEn

Auf einfache Weise basteln wir uns einen Perlenwebrahmen und

weben nach eigenen Vorstellungen ein buntes Armband!

Die Kursleiterin stellt Material zur Verfügung, das nach Bedarf

direkt mit ihr verrechnet wird.

Eva Pretsch

n 2615262 Abendkurs

Do 19.2.09 17:30–20:30

6–9 TN 3 UE € 21,00

nnn sChMuCk fIlzEn

Farbenfroher Schmuck aus einem ungewöhnlichen Material: aus

Filz in Form gebracht und zu einem ganz individuellen Schmuckstück

gestaltet!

Materialliste: Bitte 3–4 Handtücher mitbringen.

Eva Pretsch

n 2615266 Abendkurs

Do 26.2.09 17:30–20:30

6–9 TN 3 UE € 21,00

(exkl. Materialkosten)

nnn sChMuCk aus DrahtgEflECht

Den KursteilnehmerInnen wird aus dem klassischen Handwerk

des Goldschmieds die spezielle Technik des Metalldraht-Flechtens

vermittelt. Mit Draht-Flechttechnik lassen sich ungewöhnlich

attraktive Schmuckstücke herstellen, vorwiegend: Arm- und

Halsreifen, Ringe und Ohrringe. Wir verwenden sehr dünnen Silber-,

Messing- und Kupferdraht, der sich in vielfältiger Form und

Materialkombination flechten lässt.

Michael Koller

n 2615253 Wochenendkurs

Fr 27.2.09 17:00–21:00

Sa 28.2.09 10:00–16:00

6–8 TN 10 UE € 70,00

(exkl. Materialkosten)

kreativität

k r E a t I V I t ä t

nnn florIstinnEnworkshoP

Florales am Samstag

Gestalten Sie mit mir nach Ihren eigenen Ideen Tischdekorationen,

Türkränze, Gestecke und Sträuße für die verschiedenen Anlässe.

Ich unterstütze Sie jeden zweiten Samstag im Monat gerne bei

technischen Fragen beim Binden, Stecken und Kranzwinden, zeige

Ihnen auch wie nicht nur klassisch rund gebunden wird.

Claudia Schönegger

n 2615290 Vormittagskurs

Sa 28.2.09 9:00–14:00

6–8 TN 5 UE € 35,00

(exkl. Materialkosten)

n 2615291 Vormittagskurs

Sa 28.3.09 9:00–14:00

6–8 TN 5 UE € 35,00

(exkl. Materialkosten)

n 2615292 Vormittagskurs

Sa 25.4.09 9:00–14:00

6–8 TN 5 UE € 35,00

(exkl. Materialkosten)

n 2615293 Vormittagskurs

Sa 23.5.09 9:00–14:00

6–8 TN 5 UE € 35,00

(exkl. Materialkosten)

nnn rIngE aus glasPErlEn

Diesmal nicht vom Juwelier – wir reihen Rocailles zu einem hübschen

Ring aneinander!

Die Kursleiterin stellt Material zur Verfügung, das nach Bedarf

direkt mit ihr verrechnet wird.

Eva Pretsch

n 2615264 Abendkurs

Do 5.3.09 17:30–20:30

6–9 TN 3 UE € 21,00

(exkl. Materialkosten)

nnn PErlEnDEr Montag

Alles aus Glasperlen!

An vier Vormittagen, rechtzeitig vor Ostern, bietet sich die Möglichkeit,

die verschiedensten Techniken mit Glasperlen auszuprobieren

und bezaubernde, farbenfrohe Schmuckstücke für den

Frühling mit nach Hause zu nehmen. Es wird gefädelt, gewebt,

genäht, gehäkelt ... Ketten, Armbänder und Ringe entstehen.

Die Kursleiterin stellt Material zur Verfügung, das nach Bedarf

direkt mit ihr verrechnet wird. Selbstverständlich können Sie auch

eigenes Material mitbringen!

Eva Pretsch

n 2615260 Vormittagskurs

Mo 9.3.–30.3.09 9:00–12:00

6–9 TN 12 UE € 72,00

(exkl. Materialkosten)

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

47


48

kreativität

k r E a t I V I t ä t

nnn MIt glasPErlEn häkEln

Ketten und Armbänder

Nicht aus Garn oder Faden, sondern aus Draht entstehen luftige

Perlenketten oder Armbänder!

Die Kursleiterin stellt Material zur Verfügung, das nach Bedarf

direkt mit ihr verrechnet wird.

Eva Pretsch

n 2615263 Abendkurs

Do 12.3.09 17:30–20:30

6–9 TN 3 UE € 21,00

nnn PaPIEr, PaPIEr!

Geschenkschachteln, Lesezeichen, Buchumschläge

Aus über 1000 verschiedenen Papiersorten werden wir Buchumschläge,

Grußkarten, Geschenkschachteln, Lesezeichen und

Ähnliches, ganz nach eigenen Vorlieben gestalten.

Materialliste: Trägergegenstand-Trägermaterial (max. Größe

A4), Klebstoff, Schere, Messer, Blei, Lineal. Alle weiteren, mitgebrachten

Materialien sind willkommen! (Bänder, Blüten, Perlen,

Stoffe usw.)

Michael Koller

n 2615263 Vormittagskurs

Sa 14.3.09 10:00–15:00

6–9 TN 5 UE € 35,00

(exkl. Materialkosten € 15,00)

nnn PaPIErsChMuCk

Schmuck einmal ganz anders: Aus alten Lieblingszeitschriften

oder lustigen Verpackungspapieren werden Perlen gedreht und

anschließend zu einer Kette oder einem Armband gefädelt.

Materialliste: Bitte Lieblingspapiere mitbringen. Anfallende Materialkosten

werden direkt mit der Kursleiterin verrechnet.

Eva Pretsch

n 2615267 Abendkurs

Do 19.3.09 17:30–20:30

6–9 TN 3 UE € 21,00

(exkl. Materialkosten)

nnn klassIsChE golDsChMIEDEkunst

Grundtechniken der Goldschmiedekunst – von

der Idee zum fertigen Schmuckstück

Alte Schmuckstücke können mitgebracht und eingeschmolzen

werden. Bleche und Silber werden vom Kursleiter bereitgestellt

und bei Bedarf mit ihm verrechnet!

Erich Michael Grußmann

n 2615250 Wochenendkurs

Fr–So 20.3.–22.3.09

Fr 16:00–20:00 Sa 10:00–17:00 So 10:00–14:00

6–8 TN; 15 UE € 105,00

(exkl. Materialkosten)

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

nnn allErlEI für ostErn

Styroporeier, witzige Gestecke – holen Sie sich Anregungen und

Ideen für Ihr ganz individuelles Ostern!

Eva Pretsch

n 2615294 Abendkurs

Do 26.3.09 17:30–20:30

6–8 TN 3 UE € 21,00 (exkl. Materialkosten )

n 2615295 Abendkurs

Do 2.4.09 17:30–20:30

6–8 TN 3 UE € 21,00 (exkl. Materialkosten )

nnn sChMuCk aus PolyMEr-Clay

Wir stellen Perlen aus Polymer-Clay (Fimo) in verschiedenen Techniken

her. Sie sind sowohl als Einzelstücke auf einer Kette oder

einem Armband als auch mit Glasperlen oder bunten Filzkugeln

kombiniert ein wahrer Hingucker und garantierte Unikate.

Bitte 3–4 Packungen Fimo in den Lieblingsfarben mitbringen!

Eva Pretsch

n 2615270 Abendkurs

Do 16.4. und 23.4.09 17:30–20:00

6–8 TN 5 UE € 35,00

nnn frEunDsChafts-, PartnEr-, EhErIngE

Mit dem/der PartnerIn gemeinsam oder für den/die PartnerIn werden

die persönlichen Wunsch-Ringe entworfen und angefertigt.

Durch die fundierte Anleitung eines Goldschmieds können die

eigenen, individuellen Wunschringe uneingeschränkt selbst erarbeitet

und umgesetzt werden.

Michael Koller

n 2615252 Wochenendkurs

Fr 24.4.09 17:00–21:00

Sa 25.4.09 10:00–16:00

6–8 TN 10 UE € 70,00 (exkl. Materialkosten € 30.00)

nnn sIlbErsChMuCk aus art Clay

Ringe formen wie ein Töpfer mit dem Erfolgserlebnis eines

Goldschmiedes. Art Clay ist eine weiche tonähnliche Masse,

die mit bloßen Händen zu Schmuckstücken verarbeitet werden

kann. Nach dem Brennen bleibt 99,9 % Silber – Feinsilber!

Eva Pretsch

n 2515268 Abendkurs

Do 7.5.09 17:30–20:50

Do 14.5.09 17:30–18:20 (Nachbearbeitung)

6–8 TN 5 UE € 35,00

(exkl. Materialkosten ca. € 50,00)


nnn MosaIk

Mit kleinen Mosaiksteinchen werden Ringe und Broschen gestaltet.

Mit etwas größeren Mosaiksteinchen werden kleine Spiegelrahmen

oder Tontöpfe verziert. Und wer weiß, ob Sie dann

nicht die große Lust packt – und was Sie zu Hause noch alles mit

Mosaiken überziehen werden!

Materialliste: flache Rahmen, kleine Tontöpfe

Eva Pretsch

n 2615270 Abendkurs

Do 28.5.09 17:30–20:00

6–8 TN 3 UE € 21,00

(exkl. Materialkosten)

bEsonDErE hanDarbEItstEChnIkEn

nnn workshoP: fIlzEn

Farbenfroher Schmuck, Schmückendes und Wärmendes aus

einem ungewöhnlichen Material: Filz in Form gebracht und zu

einem ganz individuellen Schmuckstück gestaltet!

Materialliste: Bitte 3–4 Handtücher mitbringen. Materialkosten

werden direkt mit der Kursleiterin verrechnet.

Eva Pretsch

n 2615225 Wochenendkurs

Fr 23.1. und Sa 24.1.09 Fr 17:00–21:00 Sa 10:00–16:00

6–8 TN 10 UE € 70,00

(exkl. Materialkosten)

nnn workshoP: brEttChEnwEbEn

Die KursteilnehmerInnen stellen Bänder unterschiedlicher

Breite her. Ihre Kreativität können sie in einer großen Mustervielfalt

ausdrücken. Das Spannende an dieser Technik ist ihr

Alter und ihre einfache Handhabbarkeit, gleichzeitig erlaubt

sie eine unglaubliche Vielfalt an Farbe und Muster.

Materialliste: Schere, Maßband, Baumwollgarn (Häkelgarn),

mind. 3 Farben in der gleichen Stärke und Qualität (ganze Knäuel),

Schreibzeug, kariertes Papier, Näh- und Sticknadeln.

Irmtraud Irsa

n 2615227 Wochenendkurs

Fr 24.409 16:30–20:30

Sa 25.4.09 9:30–14:30

6–8 TN 9 UE € 63,00

(exkl. Materialkosten ca. € 25.00)

n 2615228 Nachmittagskurs

Do 5.3.–19.3.09 16:00–19:00

6–8 TN 9 UE € 63,00

(exkl. Materialkosten ca. € 25.00-

sPIElE

kreativität

k r E a t I V I t ä t

nnn taroCkIErEn

Großtarock nach Wiener Art, modern.

Haben Sie vor langer, langer Zeit einmal XXer-Rufen gespielt?

Oder sind Sie ein Meister, eine Meisterin im Königsrufen und

wollen ein bisschen über den Tellerrand schauen? Oder haben

Sie gar bis jetzt überhaupt noch nie Karten gespielt, sind aber angetan

von der konzentrierten Spielatmosphäre im Kaffeehaus?

Jeden Dienstag und Donnerstag wird im Café Schopenhauer

zwischen 10.00 und 12.00 und ab 14.00 tarockiert. Und zwar

eine ganz besondere Version, die Geist und Überlegung verlangt:

Großtarock nach Wiener Art, modern.

Der Kurs dazu umfasst vier Nachmittage und 2 Perfektionsnachmittage.

Auch Einzelstunden können vermittelt werden.

Lassen Sie sich an unserem Einführungsnachmittag begeistern!

Sie erhalten viele Informationen zum Spiel und ein detailiertes

Kursprogramm.

Kurt Doleysch und Assistenz

n 2615151a Einführung

Volkshochschule 1090, Galileigasse 8

Di 24.2.09 15:00–17:00

Ab 6 TN € 8,00

n 2615151 Nachmittagskurs

Café Schopenhauer, 1180, Staudgasse 1

Di und Do 10.3.–19.3.09 15:00–17:00

Ab 12 TN 8 UE € 20,00

n 2615150 Perfektionskurs

Café Schopenhauer, 1180, Staudgasse 1

Di 10.2 und Do. 12.2.09 15:00–17:00

Ab 12 TN 4 UE € 10,00

n 2615152 Perfektionskurs

Café Schopenhauer, 1180, Staudgasse 1

Di 21.4 und Do. 23.4.09 15:00–17:00

Ab 12 TN 4 UE € 10,00

Anmeldeschluss jeweils eine

Woche vor Kursbeginn

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

49


50

musik

M u s I k

Kursort: Volkshochschule, Galileigasse 8

InstruMEntal

nnn InstruMEntal-EInzEluntErrICht

15-mal 30 min, € 220,00

Individuelle Terminvereinbarung laut jeweiligen Rahmenzeiten.

Semesterkurse – Beginn: ab 9. Feb. 2009

nnn akkorDEon

Mag. Arturo Marquez

n 2615300 Mo 09.2.09–8.6.09 15:00–19:00

Mag. a Ulrike Schöberl

n 2615301 Fr 13.2.09–19.6.09 9:00–13:00

nnn bloCkflötE

Mag. a Ulrike Schöberl

n 2615305 Fr 13.2.09–19.6.09 9:00–13:00

nnn E-bass

Mag. Heiko Poss

n 2615309 Do 12.2.09–4.6.09 14:00–21:00

nnn E-gItarrE & JazzgItarrE

Martin Spitzer

n 2615313 Mo 9.2.09–8.6.09 13:00–19:30

Peter Rom

n 2615314 Di 10.2.09–26.5.09 13:00–19:30

Heiko Poss (auch Bluesgitarre)

n 2615315 Do 12.2.09–4.6.09 14:00–21:00

Martin Bachhofner

n 2615316 Sa 14.2.09–27.6.09 9:00–15:30

nnn gItarrE

Martin Spitzer

n 2615320 Mo 9.2.09–8.06.09 13:00–19:30

Peter Rom

n 2615321 Di 10.2.09–26.5.09 12:00–19:00

Martin Bachhofner

n 2615322 Do 12.2.09–4.6.09 12:30–17:00

Heiko Poss

n 2615323 Do 12.2.09–4.6.09 14:00–21:00

Florian Kogler

n 2615324 Fr 13.2.09–19.6.09 9:00–16:00

Martin Bachhofner

n 2615325 Sa 14.2.09–27.6.09 10:00–15:00

nnn haCkbrEtt

Erika Swoboda

n 2615329 Di 10.2.09–26.5.09 13:00–18:30

n 2615330 Mi 11.2.09–27.5.09 12:00–18:30

nnn JazzklaVIEr

Matthias Bauer

n 2615334 Mo 09.2.09–8.6.09 13:00–20:00

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

Gabriela Strasser

n 2615335 Di 10.2.09–26.5.09 14:30–19:00

nnn klarInEttE

Paul Neidhart, Mario Kohler

Volksschule, Galileig. 5, Bibliothek

n 2615339 Mo 09.2.09–8.6.09 15:00–20:30

n 2615340 Di 10.2.09–26.5.09 16:30–20:00

n 2615341 Mi 11.02.9–27.5.09 15:00–20:30

nnn klaVIEr

Matthias Bauer

n 2615345 Mo 9.2.09–8.6.09 12:00–19:30

Arturo Marquez

n 2615346 Mo 9.2.09–8.6.09 9:00–12:00

Gabriela Strasser

n 2615347 Di 10.2.09–26.5.09 14:30–18:30

Ingrid Schmoliner

n 2615348 Di 10.2.09–26.5.09 10:00–15:00

n 2615349 Mi 11.2.09–27.5.09 10:00–15:00

Yvette Widowitz

n 2615350 Do 12.2.09–4.6.09 14:30–20:00

n 2615351 Fr 13.2.09–19.6.09 8:00–12:00

Helmut Hillegeist

n 2615352 Fr 13.2.09–19.6.09 14:30–18:00

Ulrike Schöberl

n 2615353 Fr 13.2.09–19.6.09 9:00–13:00

Hsin-Huei Huang

n 2615354 Sa 14.2.09–27.6.09 9:00–16:00

nnn koMPosItIon unD arrangEMEnt

Gabriela Strasser

n 2615358 Di 10.2.09–26.5.09 14:30–18:30

nnn ManDolInE

Mag. Heiko Poss

n 2615362 Do 12.2.09–4.6.09 14:00–21:00

nnn PIano: Jazz, bluEs, PoP, klassIk

Harald Cuny-Pierron

n 2615366 Mi 11.2.09–27.5.09 17:00–19:00

nnn QuErflötE

Mag. a Tatjana Kalmar

n 2615370 Mo 09.2.09–8.6.09 14:00–17:30

n 2615371 Mi 11.2.09–27.5.09 13:30–19:00

Li-Yi-Yu Rodax (n. V. auch Ensemblespiel ab 2 TeilnehmnerInnen!)

n 2615372 Do 12.2.09–4.6.09 15:00–18:00

nnn saXofon

Paul Neidhart, Mario Kohler

Volksschule, Galileig. 5, Bibliothek

n 2615376 Mo 09.2.09–8.6.09 15:00–19:30

n 2615377 Di 10.2.09–26.5.09 15:00–20:30

n 2615378 Mi 11.2.09–27.5.09 15:00–20:30


nnn VIolInE

Reingard Rössner

n 2615382 Mo 9.2.09–8.6.09 12:00–19:00

n 2615383 Fr 13.2.09–19.6.09 13:00–18:00

nnn zIthEr

Erika Swoboda

n 2615387 Di 10.2.09–26.5.09 13:00–18:30

n 2615388 Mi 11.2.09–27.5.09 12:00–18:30

nnn gItarrEngruPPE

Du verfügst schon über grundlegende Kenntnisse auf der (Bass-)

Gitarre und möchtest Dich im Begleiten und im Zusammenspiel

mit Anderen verbessern und weiterbilden? Hier lernst Du verschiedene

Liedbegleitungen für Pop, Blues & Folk Songs auf der Gitarre

und das Zusammenspiel in der Gruppe. Verschiedene Pickings &

Strummings („Zupfen & Schlagen“) Plektrum-Anschlag und natürlich

alles, was sonst noch zum Gitarrespielen dazugehört!

Barré-Griffe sind nicht unbedingt erforderlich!

Heiko Poss

n 2615401 Semesterkurs

Do 12.2.09–4.6.09 20:00–21:00

3–5 TN 15 UE € 150,00

nnn lIEDbEglEItung MIt DEr gItarrE

Einzelunterricht für AnfängerInnen und Fortgeschrittene

Den Tag mit Musik starten!

Etwas Neues lernen, alte Traditionen wiederbeleben, Volks- und

Hüttenlieder auf der Gitarre begleiten! Für begeisterte Großeltern,

die mit ihren Enkerln musizieren wollen, aber auch für alle

anderen Altersgruppen!

Keine Vorkenntnisse nötig!

Individuelle Terminvereinbarung laut Rahmenzeit, 10-mal 30 min.

Friederike Wild

n 2615402

Mi 4.3.09–13.5.09 9:00–12:00

€ 150,00

nnn DIDgErIDoo

Workshop

Einfache Eigenbauvarianten, ein Grundton, eine spezielle Atemtechnik,

fremde Klangwelten: Warum nicht einmal etwas ganz

Neues, Andersartiges, aber Klassisches ausprobieren?

Für alle Altersgruppen! Auch Einzelunterricht!

Ioannis Weber

n 2615400

Sa 3-mal 7.3.–21.3.09 14:00–16:30

6–10 TN 9 UE € 81,00

(exkl. Materialkosten ca. € 12,00)

sIngEn unD ChörE

musik

M u s I k

15-mal 30 min, € 220,00

Individuelle Terminvereinbarung laut jeweiligen Rahmenzeiten.

nnn gEsang – MoDErn unD klassIsCh

Einzelunterricht für AnfängerInnen und Fortgeschrittene

Sie werden in Atemtechnik, Stimmführung und der italienischen

„Belcanto“-Technik geschult. Die Stimme wird für den Einsatz in

Chor, Musicals und in verschiedenen Bereichen des Musiktheaters

vorbereitet, aber auch für Castings, Vorsingen und Aufnahmeprüfungen.

Auf stimmliche Probleme und individuelle Wünsche

wird eingegangen. Gewünschte Musikstücke werden mit

unserer/unserem Pianistin/Pianisten erarbeitet.

Armaghan Shajarian

n 2615403 Di 10.2.09–26.5.09 14:00–20:30

n 2615404 Mi 11.2.09–27.5.09 16:00–20:30

Verena Roithmayer

n 2615405 Do 12.2.09–4.6.09 13:30–21:00

nnn sIngIng – Jazz anD PoP

Einzelunterricht für AnfängerInnen und Fortgeschrittene

Vocal Coaching from a Professional Singer of 40 years of stage

and studio experience. Learn the tricks of the trade of the Professionals

while singing Traditional and Modern Jazz Songs. Learn

to find your own vocal qualities through songs from Carol King

to Marvin Gaye.

Leila Thipgen

n 2615406 Do 12.2.09–4.6.09 11:00–14:00

nnn JoDEln

Einzelunterricht für AnfängerInnen und Fortgeschrittene

Im Vordergrund steht der ganzheitliche Ansatz der Stimme.

Wenn man das Jodeln in seiner ureigensten Form begriffen hat,

wird sich unmittelbar ein angenehmes Körpergefühl einstellen.

Dieses Gefühl resultiert aus dem schnellen Wechsel von Resonanzräumen,

daem freien Auf und Ab des Kehlkopfes und dem

schnellen Vibrieren der Stimmlippen. Die Wurzeln der Kursleiterin

finden sich im steirischen Jodeln, wobei ein weiterer Schwerpunkt

auch im Improvisieren mit dieser Technik liegt.

Für alle Altersgruppen!

Ingrid Schmoliner

n 2615407 Di 10.2.09–26.5.09 10:00–15:00

n 2615408 Mi 11.2.09–27.5.09 10:00–15:00

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

51


52

musik

M u s I k

nnn obErtongEsang

Einzelunterricht für AnfängerInnen und Fortgeschrittene

Basierend auf einen Grundton existieren eine Vielzahl von Obertönen,

die mit dem gesungenen Ton mitschwingen. Mit einer klaren

methodischen Vorgehensweise wird durch die Stellung der

Zunge und Lippen einer dieser Obertöne extrahiert und bewusst

wahrgenommen. Neben dem beruhigenden und Weite schaffenden

Gefühl entsteht ein völlig neues Hören und Begreifen von

Klang. Zusätzlich kommt stimmlich gesehen ein breiteres Spektrum

an nutzbarem Tonmaterial hinzu.

Ingrid Schmoliner

n 2615410 Di 10.2.09–26.5.09 10:00–15:00

n 2615411 Mi 11.2.09–27.5.09 10:00–15:00

nnn EVEry boDy Can sIng

For beginners and experienced singers

Every person has all the necessary equipment needed to sing:

their body. A Vocal Technique made as easy as talking. Leila

Thigpen’s “Sensory Singing” exercises help guide you through

the basic mechanics of the vocal instrument. Movement, to release

tension in the body, will allow the discovery of finer senses

in the production of sound, which will guide you toward vocal

freedom. Becoming ‘aware’ of your Speaking Voice gives you a

natural experience you can learn from to find your singing voice.

Vocal Exercises; Movement; Circle Games.

Leila Thigpen

n 2615412

Sa 21.3. und 28.3.09 11:00–13:30

6–12 TN 5 UE € 45,00

nnn VoCal orChEstra ChoIr

Leila Thigpen guides the group through Vocal Experiments and Circle

Games using sounds and singing. Vocal motifs with variations.

Spontaneous vocal happenings. Our imagination is our only limit!

Leila Thigpen

n 2615413

Sa 18.4.09 und 25.4.09 11:00–13:30

8–16 TN 5 UE € 45,00

nnn VokalEnsEMblE

Das Vokalensemble „Die Galileos“ wurde vor 6 Jahren gegründet

und entwickelte sich im Laufe der Zeit zu einem 40-köpfigen

Chor aller Generationen.

Im Mittelpunkt steht noch immer die Freude am gemeinsamen

Singen, Spaß und Liebe an der Musik, aber auch das konzentrierte

Arbeiten an Rhythmik und an durchaus anspruchsvollen,

mehrstimmigen Chorsätzen vieler Musikrichtungen. Daher richtet

sich dieser Kurs an jene Menschen, die gesangliche und musikalische

Vorkenntnisse mitbringen.

Mindestens 2 Mal im Jahr stehen „Die Galileios“ öffentlich auf

der Bühne.

Verena Roithmayer

n 2615414

Mo 09.2.09–8.6.09 19:30–20:45

8–30 TN 22,5 UE € 110,00

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

nnn Chor

AnfängerInnen

Singen „Just for Fun“.

Dieser Kurs richtet sich an alle Singfreudigen, die in lockerer Atmosphäre

mehrstimmige Chorsätze einstudieren und langsam das

Repertoire (das von klassisch bis modern reicht) der „Galileos“

nachlernen wollen.

Verena Roithmayer

n 2615415

Mo 9.2.09–8.6.09 18:00–19:15

8–30 TN 22,5 UE € 110,00


Bei den Semesterkursen steht

die erste Kursstunde für ein

kostenloses Schnuppern zum

Kennenlernen und Ausprobieren

zur Verfügung.

Bei vielen Kursen handelt es

sich um Fortsetzungskurse des

Herbstsemesters. Für InteressentInnen

ist ein Einstieg nach

Rücksprache möglich.

kindertheater

nnn KASPERLTHEATER SCHILLERDROPPS

Altersstufe: ab 3 Jahre

Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Beginn: 15:30

Eintrittspreise: € 4,50 pro Person

Samstag 21.2.2009

n Kasperl und der Zauberfrosch

Ach du meine Güte! Seppel fängt einen ekligen, glitschigen,

grünen Frosch, der außerdem

auch noch sprechen kann! Das

Fröschlein ist verzaubert und

will vom Seppel geküßt werden!

Ob der Seppel das tut und was

danach passiert, wird hier noch

nicht verraten.

Samstag 28.3.2009

n Kasperl und der verzauberte Strolchi

Kasperl und der Wachtmeister Amselhuber

bewachen eine wunderschöne, echt goldene

Uhr. Und trotzdem nähern sich der Räuber

Waldemar und die Hexe Wackelkopf. Wird

es dem Kasperl gelingen, diese wertvolle Uhr

zu schützen? Aber da ist ja noch der Strolchi,

Kasperls treuer Hundefreund.

Samstag 25.4.2009

n Kasperl und der verbotene Baum

Kasperl findet auf dem Dachboden

eine geheimnisvolle Zeichnung!

Zusammen mit seinem

Freund Seppel macht er sich auf

die Suche nach einem Zauberbaum.

Der Seppel kann es nicht

lassen und nascht von den Zauberfrüchten.

Aber: Oh weh – die bekommen ihm schlecht!

Gut, dass dem Kasperl immer etwas Schlaues einfällt!

kinder x-small

kinder

k i n d e r

der samstag für eltern und kinder

n Kasperltheater

n Eltern-Kind-Bewegungsraum

n Englisch

n Yoga

kurse für die ganz kleinen

Diese Angebote sind für den gemeinsamen Besuch von Kindern

mit einer erwachsenen Begleitperson gedacht

nnn Bewegung und wahrnehmung

Altersstufe: 1–2 Jahre

In der kindlichen Entwicklung gehören Bewegung und Wahrnehmung

immer zusammen und beeinflussen sich gegenseitig.

Kinder brauchen viel und vielseitige Bewegung, um etwas über

sich und ihre Umgebung zu erfahren. Ausreichend Platz und verschiedenste

Materialien bieten Kindern und Eltern die Möglichkeit

zum lustvollen Ausprobieren, Bewegen und Wahrnehmen.

Bitte bequeme Kleidung und rutschfeste Socken mitbringen.

Gabriele Petcold-Leonhardsberger

n 2618115 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Di 7-mal 10.2.–24.3.09 10:00–10:50

6–9 TN 7 UE € 45,00

n 2618116 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Di 7-mal 21.4.–2.5.09 10:00–10:50

6–9 TN 7 UE € 45,00

nnn eltern-kind-Bewegungsraum

Gemeinsames Turnen, Tanzen und Spielen; viel Bewegung und

Platz zum Austoben.

Altersstufe: ab 1½ Jahre

DI in Daniela Larnhof

n 2618113 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Do 15-mal 12.2.–2.6.09 10:30–11:20

6–15 TN 15 UE € 73,50

Altersstufe: ab 3 Jahre

Mag. a Ursula Batik

n 2628100 Volksschule Schulg., 1180 Schulgasse 57

Mo 15-mal 9.2.08–8.6.09 17:00–17:50

6–15 TN 15 UE € 73,50

n 2618110 Volksschule, 1090 Galileig. 3

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 16:00–16:50

6–15 TN 15 UE € 73,50

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

53


54

kinder

k i n d e r

DI in Daniela Larnhof

n 2618114 Volksschule, 1090 Galileig. 5

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 17:00–17:50

6–15 TN 15 UE € 73,50

Susanne Bednarik

n 2618111 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Sa 15-mal 14.2.–27.6.09 9:30–10:20

6–15 TN 15 UE € 73,50

nnn musikgarten für BaBys

Altersstufe: 1–7 Monate

Eine Einladung an alle Babys und deren Eltern zum musikalischen

Spiel. Gemeinsames Musizieren und Musikhören in dieser frühen

Phase ist für das Kind Nahrung für Körper, Seele und Gehirn. Mit

Tönen und Geräuschen können Sie Ihr Baby zum Lachen bringen

– mit einem Lied wieder beruhigen. Babys erkunden mit Hingabe

Stimme und Körper. Sie untersuchen alles in der näheren Umgebung,

was rasselt und knistert, leuchtet und klappert. Genau die

richtige Zeit, um im „Musikgarten für Babys“ Rasseln, Klanghölzer

und bunte Tücher zu erobern!

www.musikgarten.info

Mag. a Karin Svoboda-Emser

n 2618106 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Mo 10-mal 9.2.–27.4.09 16:15–17:00

6–10 TN 10 UE € 80,00

nnn musikgarten teil 1

Altersstufe: 1½–3 Jahre

Dieser Kurs geht auf den wachsenden Erlebnisraum der Kinder in

dieser Alterstufe ein. Die Themen heißen „Zuhause“, „Tierwelt“

und „Beim Spiel“. Die Kleinkinder werden immer aktiver und beginnen

weitere Ausflüge in die Umgebung zu unternehmen. Das

Staunen über Bewegungen, Echospiele und Instrumentalspiel

steigert sich zu begeistertem Imitieren. Der Musikgarten stärkt

diese Neigungen und fördert das Sprech- und Hörverhalten.

www.musikgarten.info

Mag. a Karin Svoboda-Emser

n 2618108 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Mo 10-mal 9.2.–27.4.09 15:15–16:00

6–10 TN 10 UE € 80,00

nnn elementares musizieren erleBen

Altersstufe: ab 2 Jahre

Bewegendes und berührendes gemeinsames Spielen mit Körper,

Stimme und Instrumenten.

Bitte bequeme und bewegungsfreundliche Kleidung!

Bakk. a Marina Alisch

n 2618101 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 15:00–15:50

6–10 TN 15 UE € 90,00

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

Bakk. Marina Alisch

n 2618102 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 16:00–16:50

6–10 TN 15 UE € 90, 00

Bakk. Gyöngyvèr Richlyne Bulkai

n 2618104 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 14:30–15:20

6–10 TN 15 UE € 90,00

n 2618105 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 10:00–10:50

6–10 TN 15 UE € 90,00

kinder small

kurse für die altersstufe 4–6 Jahre

Nach einer kurzen Eingewöhnungs- und Schnupperphase sollte

das Kind alleine in der Gruppe bleiben.

nnn häschen hüpf

Altersstufe: ab 4 Jahre

Die Bewegungsfreude entdecken: sich drehen, springen, hüpfen

wie ein Hase oder Heuschreck, krabbeln, kriechen, schleichen,

flattern, … viel Platz für Fantasie, Körperwahrnehmung und Bewegungsspiele.

n 2618123 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Mo 15-mal 9.2.09–8.06.09 15:30–16:20

6–15 TN 15 UE € 73,50

nnn Bewegungsraum

Altersstufe: 4–6 Jahre

Gemeinsames Turnen, Tanzen und Spielen; viel Bewegung und

Platz zum Austoben.

Mag. a Patricia Bliem

n 2628120 Volksschule, 1180 Schulgasse 57

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 17:00–17:50

6–15 TN 15 UE € 73,50

n 2628121 Volksschule, 1180 Schulgasse 57

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 18:00–18:50

6–15 TN 15 UE € 73,50


nnn BallettvorBereitung

Altersstufe: ab 4 Jahre

Durch spielerische Übungen wird die natürliche Bewegungsfreude

der Kinder aktiviert und die Koordination der Bewegungen

sowie Körperbeherrschung trainiert.

Bianca Böhm

n 2618122 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 14:00–14:50

6–15 TN 15 UE € 73,50

nnn tanzwerkstatt

Altersstufe: ab 4 Jahre

Sich drehen, springen, hüpfen, Tänze und Geschichten erfinden,

Tanzspiele und Kreistänze, Rhythmus und Musik erleben – die

vielfältigen Möglichkeiten der Bewegung gemeinsam entdecken

und ausprobieren!

n 2618120 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 14:30–15:20

6–15 TN 15 UE € 73,50

Veronika Nageler

n 2628101 Volksschule, 1180 Schulgasse 57

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 17:00–17:50

6–15 TN 15 UE € 73,50

nnn musikwerkstatt

Altersstufe: ab 4 Jahre

Grundlegende Erfahrungen mit Musik in ihrer ganzen Vielfalt:

Durch die Arbeit mit verschiedenen Aktionsbereichen (Stimme,

Bewegung, Instrumente, Materialien, Musikhören, Zeichnen)

und die Miteinbeziehung des ganzen Körpers mit all seinen Sinnen

werden musikalisches Verständnis gefördert und Freude am

musikalischen Tun geweckt.

Bakk. Gyöngyvèr Richlyne Bulkai

n 2618127 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 15:30–16:20

6–10 TN 15 UE € 90,00

nnn Blockflöte

Altersstufe: 4–6 Jahre

Unterricht in der Kleingruppe: Schon Vorschulkinder können mithilfe

von Griffbildern und Symbolen auf einfachste Weise leichte

Lieder im Fünftonraum spielend und spielerisch erlernen. Rhythmische

Übungen und Gesang lockern den Unterricht auf.

Mag. a Barbara Maresch

n 2618127 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Do 10-mal 12.2.–23.4.09 15:00–15:50

3–5 TN 10 UE € 115,00

kinder

k i n d e r

nnn Judo

Altersstufe: 4–6 Jahre

Judo ist eine Zweikampfsportart aus Japan. Im Kampf am Boden

versuchen die Kinder mithilfe von Festhalte-, Würge- oder Hebeltechniken

den/die GegnerIn zum Aufgeben zu zwingen. Nach

einer kurzen Fallschule werden für den Standkampf verschiedene

Judowürfe erlernt.

n 2618124 Volksschule, 1090 Galileig. 3

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 15–15:50

6–15 TN 15 UE € 73,50

nnn konditionsraum

Altersstufe: ab 5 Jahre

Ballspiele und Konditionstraining zum Austoben und Kräfteaufbau.

n 2618149 Volksschule, 1090 Galileig. 3

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 17:00–17:50

6–15 TN 15 UE € 73,50

Martin Öhlknecht

n 2618152 Volksschule, 1090 Galileig. 3

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 17:00–17:50

6–15 TN 15 UE € 73,50

nnn minimath – mathematische früherziehung

Altersstufe: 4–7 Jahre

Die einfachsten, aber zugleich grundlegenden Ideen der Mathematik

– wie das Zählen und das Erkennen von geometrischen

Formen und Symmetrien – werden vermittelt. Mit spannenden

Spielen und Geschichten wird ein interessanter Zugang zu den

Zahlen und den Formen geboten und durch diese kindgerechte,

spannende Gestaltung ein kreativer Ansatz von Mathematik weitergegeben.

Ziel ist es auch, durch das frühe Kennenlernen von

elementaren mathematischen Denkweisen zu einer positiven Einstellung

gegenüber der Mathematik in den späteren Schuljahren

beizutragen.

www.minimath.at

n 2618125 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Di 10-mal 17.2.–28.4.09 14:30–15:20

6–10 TN 10 UE € 80,00

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

55


56

kinder

k i n d e r

kinder medium

kurse für die altersstufe 6–10 Jahre

siehe auch: Yoga für Familien S. 38.

nnn Ballett

Altersstufe: ab 6 Jahre

Die Grundbegriffe des klassischen Balletts von

der Haltung, den Beinpositionen über die Elemente des Trainings

an der Stange bis hin zu einfachen Kombinationen in der Gruppe

werden erlernt. Besonderer Wert wird auf eine anatomisch

korrekte Körperhaltung gelegt.

Bianca Böhm

n 2618142 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 15:00–15:50

6–15 TN 15 UE € 73,50

B.A. Sandra Zelechowski

n 2618143 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Fr 15-mal 13.2.–26.6.09 15:00–15:50

6–15 TN 15 UE € 73,50

nnn hip-hop

Altersstufe: ab 6 Jahre

Rhythmen, Tanzschritte und Sequenzen – wie in den gängigsten

Videoclips!

Bianca Böhm

n 2618140 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 16:00–16:50

6–15 TN 15 UE € 73,50

nnn Jazzdance – modern dance

Altersstufe: ab 7 Jahre

Schrittweise werden tanztechnische und choreografische Elemente

erlernt und zu Musik in Gruppenkombination zusammengestellt.

B.A. Sandra Zelechowski

n 2618144 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Fr 15-mal 13.2.–26.6.09 16:00–16:50

6–15 TN 15 UE € 73,50

nnn capoeira

Altersstufe: ab 6 Jahre

Capoeira ist eine afro-brasilianische Kunstform, die Musik, Tanz,

Kampf und Akrobatik vereint.

Siawasch Peyman

n 2618145 Volksschule, 1090 Galileig. 3

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 15:30–16:20

6–15 TN 15 UE € 73,50

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

nnn Judo

Altersstufe: 6–10 Jahre

Judo ist eine Zweikampfsportart aus Japan. Im Kampf am Boden

versuchen die Kinder mithilfe von Festhalte-, Würge- oder Hebeltechniken

den/die GegnerIn zum Aufgeben zu zwingen. Nach

einer kurzen Fallschule werden für den Standkampf verschiedene

Judowürfe erlernt.

n 2618148 Volksschule, 1090 Galileig. 3

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 16:00–16:50

6–15 TN 15 UE € 73,50

nnn karate

Altersstufe: 6–10 Jahre

Karate ist ein japanischer Sport, ein Trainingsprogramm,

eine Bewegungslehre. Es werden Kondition,

Koordinationsfähigkeit und Gleichgewichtssinn

entwickelt und gefestigt und Selbstdisziplin

geübt. In höchster Vollendung kann Karate zu einer Selbstverteidigungstechnik

ohne Waffe werden.

n 2618153 Volksschule, 1090 Galileig. 5

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 17:00–17:50

6–15 TN 15 UE € 73,50

nnn lieder aus lateinamerika

Altersstufe: ab 6 Jahre

Wir gründen einen Chor! Das Repertoire setzt sich vorwiegend

aus Liedern aus Lateinamerika zusammen, die auf Spanisch gesungen

werden. Begleitet werden wir dabei mit der Gitarre und

Latin Percussion.

Mag. Miguel Leonardo Garciá Pérez

n 2518131 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 17:00–17:50

6–10 TN 15 UE € 90,00

nnn gitarre

Altersstufe: ab 6 Jahre

Unterricht in der Kleingruppe: Für alle, die gerne singen und sich

auf der Gitarre begleiten möchten. Auf dem Programm stehen

die wichtigsten Griffe und Schlagtechniken, aber auch das gemeinsame

Singen und Spielen.

Mag. a Barbara Maresch

n 2618151 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Do 10-mal 12.2.–23.4.09 16:00–16:50

3–5 TN 10 UE € 115,00


nnn eltern-kinder-malen: ein ganz Besonderes

vergnügen

Wochenend-Workshop

Pastell, Aquarell, Wasserfarben, Acryl oder Gouache

Während diesem Wochenend-Workshop können Eltern und

Kinder gemeinsam und dennoch jeder für sich in die spannende

Welt gestalterischer Prozesse eintauchen. Die wichtigsten Grundlagen

der Malerei (Farbwerte, Licht und Schatten, Tiefenwirkung,

Plastizität etc.) werden individuell und altersgerecht vermittelt.

Berthild Zierl

2618163

Fr 27.2.09 17:00–19:00

Sa 28.2.09 9:00–12:00

6–8 TN 6 UE € 36,00

(exkl. Materialkosten)

nnn zeichnen und malen

Altersstufe: 6–10 Jahre

Zeichnen und Malen mit Bleistift, Buntstiften und Wasserfarben

zur Anregung der Fantasie und Förderung der kindlichen Kreativität.

Von den Kindern gestellte Fragen zu Darstellungsmöglichkeiten

von Überschneidungen, Proportionen, leichte Perspektive

usw. werden altersgerecht erarbeitet.

Berthild Zierl

n 2618147 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 14:30–15:45

6–15 TN 22,5 UE € 115, 00

(inkl. Materialkosten € 5,00)

nnn saturday conversation cluB

Altersstufe: 8–10 Jahre

We want more of it ... für alle, die von Englisch nicht genug kriegen

können: Spiele, Songs, Cartoons, Videos und viel Spaß!

n 2618165 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Sa 15-mal 14.2.–27.6.09 10:00–10:50

6–10 TN 15 UE € 90,00

nnn die geschichte der erde

Altersstufe: ab 7 Jahre mit einer Begleitperson

Die Geschichte der Erde beginnt mit der Entstehung des Sonnensystems

vor circa 4,6 Milliarden Jahren und endet in der

Gegenwart. In ihren Anfängen war die Erde noch ohne Wasser

und ohne trockenes Land. Was seit ihrer Entstehung alles

passiert ist und wie es dann dazu kam, dass Leben entstehen

konnte, werdet ihr anhand von vielen lustigen Experimenten

sehen.

Bitte Schreibzeug mitnehmen!

DI in Ulrike Mitterbauer

(Technische Universität Wien, Institut für Geodäsie und Geophysik)

n 2611109 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Sa 21.2.09 14:00–16:30

€ 5,00; Begleitperson € 3,00

University Meets Public

kinder und Jugendliche large

kinder

k i n d e r

kurse für die altersstufe aB 10 Jahre

siehe auch: Bagua-Zhang-Kung-Fu S. 40.

nnn hip-hop

Altersstufe: ab 10 Jahre

Rhythmen, Tanzschritte und Sequenzen – wie in den gängigsten

Videoclips!

Bianca Böhm

n 2618160 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 17:00–17:50

6–15 TN 15 UE € 73,50

n 2618159 Volksschule, 1090 Galileig. 3

Mi 15-mal 11.2.–27.6.09 16:30–17:20

6–15 TN 15 UE € 73,50

nnn capoeira

Altersstufe: ab 10 Jahre

Capoeira ist eine afro-brasilianische Kunstform, die Musik, Tanz,

Kampf und Akrobatik vereint.

Siawasch Peyman

n 2618161 Volksschule, 1090 Galileig. 3

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 16:30–17:20

6–15 TN 15 UE € 73,50

nnn zeichnen und malen

Altersstufe: 11–15 Jahre

Im Vordergrund steht die Freude am Malen; Auseinandersetzung

mit verschiedenen Materialien wie Wasserfarben, Ölkreiden,

Buntstifte, Kohle. Erklärung verschiedener Techniken, altersgemäßes

Kennenlernen der wichtigsten Gesetzmäßigkeiten im

künstlerischen Gestaltungsprozess (Farbwerte, Licht, Schatten,

Komposition etc.).

Berthild Zierl

n 2618162 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 16:00–17:15

6–15 TN 22,5 UE € 115,00

(inkl. Materialkosten € 5,00)

nnn saturday conversation cluB

Altersstufe: 8–10 Jahre

We want more of it ... für alle, die von Englisch nicht genug kriegen

können: Spiele, Songs, Cartoons, Videos und viel Spaß!

n 2618165 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Sa 15-mal 14.2.–26.6.09 10:00–10:50

6–10 TN 15 UE € 90,00

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

57


58

seniorinnen & senioren

s e n i o r i n n e n u n d s e n i o r e n

lima

nnn lima – leBensqualität im alter

In Kooperation mit dem Katholischen Bildungswerk Wien

Ein kombiniertes Gedächtnis- und Bewegungstraining auf

Grundlage der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse. Sie lernen

zahlreiche Tipps für den praktischen Alltag kennen. In einer

lockeren, entspannten Atmosphäre finden Sie Ihre persönliche

Methode, um die Aufmerksamkeit zu steigern und die Merk-

und Erinnerungsfähigkeit zu verbessern.

MSc, MAS Elisabeth Mangi; Dr. Kurt Hrynasz

nnn lima-trainingsgruppe

Übungen für Konzentration und

Aufmerksamkeit sowie für ein besseres

Gedächtnis. Spiele, die Spaß machen. Sitztänze,

Entspannungs- und Koordinationsübungen. Erörterung alltagsbezogener

Themen und Fragen der sinnvollen Gestaltung des

Alterns. Neue soziale Kontakte knüpfen.

Die Übungen machen Freude, sodass Sie diese auch im Alltag gerne

verwenden werden. Dieses Training hilft Menschen ihre Selbstständigkeit

auch noch im fortgeschrittenen Alter zu erhalten.

n 2612361 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Mo 10-mal 16.2.–4.5.09 9:30–11:00

6–15 TN 18 UE € 108,00

campus für seniorinnen

Der Campus für Seniorinnen und Senioren ist

n ein Lern-, Studien- und Begegnungsort

n für Menschen, die selbst entscheiden, ab welchem Alter sie

sich als SeniorInnen bezeichnen

n von Montag bis Freitag nachmittags

n ein Platz für Sprachen, Kreativität, Studienkreise, Bewegung

und Alltagsunterstützung

n buchbar in jedem Angebot einzeln oder mit einer Gesamtkarte

um günstige € 150,00 für rund 50 Kurse und Vorträge

Sprachklubs

Bewegung

Hilfe für den Alltag

m 150,00

für alle Campuskurse

Kreativität

C A M P U S

K A R T E

Gedächtnistraining

C A M P U S

K A R T E

Studienkreise

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

sprachkluB

In diesen Klubkursen können Sie in einem Kreis von Gleichgesinnten

erste Schritte in einer neuen Sprache erlernen bzw. Ihre

bereits erworbenen Sprachkenntnisse wiederholen und aufrecht

erhalten – und zwar in einem Lerntempo, das sich an Ihren Interessen

und Bedürfnissen orientiert.

Zur Kurseinstufung finden Sie einen Raster als Orientierungshilfe

auf S. 10.

nnn englisch Basiskurs a2 – aufBaukurs B1

Konversation

Susanne Lippert

n 2643306

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Di 12-mal 3.3.–5.5.09 15:30–16:20

6–15 TN 12 UE € 72,00

nnn französisch Basiskurs a2 – aufBaukurs B1

Konversation

Stéphan Graff

n 2653402

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Mo 12-mal 16.2.–11.5.09 15:00–15:50

6–15 TN 12 UE € 72,00

nnn italienisch Basiskurs a1

AnfängerInnen

Cosima Zanni

n 2613356

Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Mo 12-mal 9.2.–11.5.09 14:00–14:50

6–15 TN 12 UE € 72,00

nnn italienisch Basiskurs a2

Auffrischung

Irmgard Golemiec

n 2653502

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Mo 12-mal 16.2.–4.5.09 16:00–16:50

6–15 TN 12 UE € 72,00

nnn spanisch Basiskurs a1

AnfängerInnen

Mag. a Andrea Marenzeller

n 26133639

Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Fr 12-mal 13.2.–15.5.09 15:30–16:20

6–15 TN 12 UE € 72,00

nnn spanisch Basiskurs a2

Konversation

Nybia Vazquez-Gomez

n 2653601

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Do 10-mal 26.2.–7.5.09 15:00–15:50

6–15 TN 12 UE € 72,00


kreativität

seniorinnen & senioren

s e n i o r i n n e n u n d s e n i o r e n

nnn zeichnen am nachmittag

AnfängerInnen und Fortgeschrittene

Die wesentlichen Züge eines Objektes erkennen, seine Umrisse

skizzieren und dann die Zeichnung Schritt für Schritt in der individuellen

Betreuung fertigstellen! Dabei wird die Analyse von

Form, Proportion und Perspektive geübt und praktisch umgesetzt

– es entsteht eine exakte Zeichnung in Kohle, Bleistift, Pastell

oder Rötel! Zeichenpapier und Stifte bitte mitbringen!

Dr. Anto Nadj

n 2615121 Blockkurs

Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Mi 12-mal 11.2.–6.5.09 14:00–14:50

6–15 TN 12 UE € 59,00

(exkl. Materialkosten)

nnn freude am malen!

Wöchentliche Malgruppe

Sich austoben, in Farbe eintauchen, Emotionen in Formen ausdrücken,

Kreativität wiederentdecken! Keine Vorkenntnisse nötig.

Materialliste: Bleistifte (weich 2b, 4b, 6b), Buntstifte, Filzstifte,

Wasserfarben etc., A3-Zeichenpapierblock

Dr. in Johanna Feest

n 2615159

Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Do 12-mal 12.3.–28.5.09 16:00–16:50

6–12 TN 12 UE € 59,00

(exkl. Materialkosten)

nnn fotokurs: einfach Bessere porträts

Mit der analogen oder digitalen Kamera professionelle Ergebnisse

mit einfachen Mitteln erzielen! Wir erarbeiten in einer Theorieeinheit

die wichtigsten Grundbegriffe sowie kreative Ideen,

die wir dann im Praxisteil vor Ort umsetzen. Ziel ist es, Konzepte

von Lichtsetzung zu vermitteln, eigene Ideen einzubringen und

so mit Konzentration auf das Wesentliche, mit einfachen Mitteln

und vor allem Spaß tolle Porträts zu fotografieren.

Eigene Kamera mit Blitzschuh wäre von Vorteil, ist aber nicht

Bedingung.

Andreas Zeitler

n 2615141

Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Mi 1.4.09 14:00–16:00

Do 2.4.und 16.4.09 14:00–17:00

Do 23.4.09 (Präsentation) 14:00–16:00

6–8 TN 10 UE € 70,00

(exkl. Materialkosten: analog ca. € 50,00/digital ca. € 10,00)

Bewegung

siehe auch Gesundheitsgymnastik Spezial, Taiji,

Mobil mit 60+ etc. S. 36 ff

Ein Bewegungsangebot für alle, die mit einer eingeschränkten

Beweglichkeit zurechtkommen müssen: Ein gezielter Muskelaufbau

ist in jeder Altersphase möglich! Schonende Aktivierung der

müden Muskeln, Förderung der Beweglichkeit sowie Anregung

von Kreislauf und Atmung.

Die Übungen ersetzen keine ärztliche bzw. krankengymnastische

Behandlung! Bei akuten Beschwerden sprechen Sie mit Ihrem

Arzt, Ihrer Ärztin.

nnn gesundheitsgymnastik

Ursula Maria Strodl

n 2617126

Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Mi 12-mal 11.2.–6.5.09 14:30–15:20

6–15 TN 12 UE € 59,00

nnn osteoporosevorsorge

Ursula Maria Strodl

n 2617136

Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Mi 12-mal 11.2.–27.5.09 15:30–16:20

6–15 TN 12 UE € 59,00

nnn yoga

Ingrid Malinka

n 2656201

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Di 12-mal 17.2.–5.6.09 16:30–17:20

6–15 TN 12 UE € 59,00

gedächtnistraining

siehe auch LIMA S. 58.

Gedächtnistraining in Heiligenstadt S. 85.

nnn gedächtnistraining

Gedächtnisspiele und kreative Übungen machen diesen Kurs

zu einem vergnüglichen Training für unser Gehirn. Es gibt kein

schlechtes Gedächtnis, sondern nur ein ungeübtes.

Elisabeth Bardel

n 2641300

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Mi 12-mal 11.2.–6.5.09 14:00–14:50

6–15 TN 10 UE € 96,00

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

C A M P U S

K A R T E

59


60

seniorinnen & senioren

s e n i o r i n n e n u n d s e n i o r e n

hilfe für den alltag

siehe auch Vorträge im Rahmen von

University Meets Public S. 66 ff

nnn erholsamer schlaf

Besser Schlafen kann man wieder lernen!

Ausführliche Informationen zum Thema gesunder und gestörter

Schlaf für Menschen ab 50.

Marianne Anderer

n 2611150 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Fr 27.2.09 15:00–16:30

ab 10 TN 1,5 UE € 7,00

nnn sicherheit und prävention

Kriminalpolizeilicher Beratungsdienst

Informationen und Tipps, wie man sich vor verschiedenen Straftaten

schützen kann: personelle und organisatorische Maßnahmen

sowie sicherheitsbewusstes Verhalten, die sinnvoll aufeinander

abgestimmt werden sollten.

Gerhard Klein

n 2611151 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Fr 20.3.09 15:00–16:30

ab 10 TN 1,5 UE kostenlos

nnn ernährung und gesundheit

Energie und Wohlbefinden durch Essen

Mit zunehmendem Alter nehmen Appetit und Energiebedarf des

Menschen ab – wie sieht eine gesunde, diesen Vorgängen angepasste

Ernährung aus? Von Fragen des Geschmacks über Nahrungsergänzungsmittel

bis zu vermeidbaren Zivilisationskrankheiten.

Mag. Peter Berger

n 2611152 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Fr 24.4.09 15:00–16:30

ab 10 TN 1,5 UE € 7,00

nnn neue rechtschreiBung

Delfin, Tunfisch und Jogurt

Eine Einführung, die für Sie persönlich einen Einstieg in die neue

Rechtschreibung ermöglicht und – falls benötigt – auch für die

Hilfestellung bei den Hausaufgaben Ihrer Enkelkinder zum Einsatz

kommen kann …

Mag. a Andrea Marenzeller

n 2611153 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Mo 20.4. und Do 23.4.09 15:00–16:30

6–15 TN 3 UE € 25,00

(inkl. Material € 5,00)

nnn sicherheit im alltag

Basiswissen für den Notfall

Die meisten Unfälle passieren im Heim- und Freizeitbereich. Richtig

reagieren und helfen, bis die Einsatzorganisationen eintreffen,

kann Sachschäden minimieren und sogar Leben retten.

www.diehelferwiens.at „Die Helfer Wiens“

n 2611154 Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Fr 8.5.09 14:00–16:00

ab 10 TN 2 UE kostenlos

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

campus-studienkreise

Insgesamt 36 Veranstaltungen umfassen ein breites Spektrum

von Fragen des Alltags bis zu wissenschaftlichen Themen, die in

einem kommunikativen Kreis diskutiert werden.

Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

n 2611700

Studienkreise gesamt € 80,00

Einzelvortrag € 7, 00

nnn studienkreis am montag

Einzelvortrag m 7,–

n Mo 09.02.2009 15:00–16:30

n 2611701sk Mag. Martha Perfoll

Athen und seine große Vergangenheit

Am Beginn steht ein kurzer Überblick über Auf- und Abstieg des

antiken Athen. Sodann interessiert uns das Leben am Sitz der

Götter (Akropolis) und das lebendige Herz der Stadt, die Agora,

die Stätte bürgerlichen Lebens. Dabei werden wir an der Frage

nicht vorbeikommen: Wo waren die Frauen?

n Mo 16.02.2009 15:00–16:30

n 2611702sk Mag. Martha Perfoll

Die Philosophen von Athen

Im 4. Jahrhundert vor Christus werden in Athen die fünf großen

Philosophenschulen gegründet. Welches waren ihre Hauptgedanken,

wie stand es mit ihren Göttern und in welcher Form

setzte sich das frühe Christentum damit auseinander?

n Mo 23.02.2009 15:00–16:30

n 2611703sk Mag. Martha Perfoll

Paulus in Athen

Auch wenn die hohe Zeit Athens längst vorüber war: Geblieben

sind die Freude am Diskutieren und der Philosophie. Paulus knüpft

geschickt daran an und findet zunächst offene Ohren. Die freundlich

neugierige Stimmung kippt erst, als er zum Zentrum seiner

Botschaft kommt, zur Auferstehung der Toten: „Darüber wollen

wir dich ein andermal hören!“

n Mo 02.03.2009 15:00–16:30

n 2611704sk Mag. Martha Perfoll

Die vielen Götter und der eine Gott

Paulus’ Verkündigung von Kreuz und Auferstehung war den

Juden ein Ärgernis, den Heiden eine Narrheit. Dennoch konnte das

Christentum Fuß fassen, denn es gab in den Jahrhunderten der

ausgehenden Antike zunehmende Zweifel am polytheistischen

System Griechenlands und Roms und in den Regionen des Mittelmeerraumes

einen starken Trend zum Monotheismus.

C A M P U S

K A R T E


seniorinnen & senioren

s e n i o r i n n e n u n d s e n i o r e n

n Mo 09.03.2009 15:00–16:30

n 2611705sk OStR. Prof. Konrad Musalek

Sieben Meisterorchester zu Gast in Wien

Die folgenden Orchester waren alle 2008 zu Gast im Goldenen

Saal des Wiener Musikvereins: Symphonieorchester des Bayrischen

Rundfunks, Gewandhausorchester Leipzig, Sächsische Staatskapelle

Dresden, Orchestre de Paris, London Philharmonic Orchestra,

Orchestre de Paris, Staatskapelle Berlin.

n Mo 16.03.2009 15:00–16:30

n 2611706sk OStR. Prof. Konrad Musalek

Wie die Zeitgenossen Anton Bruckner beurteilten

Ein Blick zurück auf zeitgenössische Kritiken, authentische Aussagen

von Freunden und Gegnern, aber auch auf die von den

finanziellen Förderern seiner II. und VI. Symphonien. Mit Musikbeispielen.

n Mo 23.03.2009 15:00–16:30

n 2611707sk Prof. Dr. Hans Högl

Togo, Benin und Ghana, Teil 1

Eine Rundreise durch diese drei Länder Westafrikas: Wir besuchen

„Häuptlinge“, Urwaldschulen, Großstädte und ehemalige Sklavenforts

und erleben die Prägung der ehemaligen „Goldküste“ durch

die französische und englische Kolonialherrschaft. Mit Dias.

n Mo 30.03.2009 15:00–16:30

n 2611708sk Prof. Dr. Hans Högl

Togo, Benin und Ghana, Teil 2

Eine Rundreise durch diese drei Länder Westafrikas: Wir besuchen

„Häuptlinge“, Urwaldschulen, Großstädte und ehemalige Sklavenforts

und erleben die Prägung der ehemaligen „Goldküste“ durch

die französische und englische Kolonialherrschaft. Mit Dias.

n Mo 20.04.2009 15:00–16:30

n 2611709sk OStR. Prof. Konrad Musalek

Ignaz Moscheles (1794–1870) – begnadeter Pianist und

Klavierlehrer

Als Sohn eines Prager Tuchhändlers hatte er es bis an den Hof des

englischen Königs, zu Ruhm und Wohlhaben gebracht. In seinen

Tagebüchern berichtete er voll Stolz von Einladungen, Empfängen

und Ehrungen, von Vorträgen in erlauchter Runde und allseitiger

Anerkennung. Mit Musikbeispielen: Konzert für Klavier

und Orchester Nr.6 in B-Dur op.90, Symphonie in C-Dur op.81.

n Mo 27.04.2009 15:00–16:30

n 2611710sk Univ.-Doz. in Dr. in Monika Fatima

Mühlböck

Arabische Geschichte des 20. Jahrhunderts im Lichte von

Persönlichkeiten

Eine Vorlesungsreihe zum Thema moderne arabische Geschichte,

die anhand des Lebens und Wirkens von herausragenden Politikern

anschaulich präsentiert wird.

n Mo 04.05.2009 15:00–16:30

n 2611711sk Univ.-Doz. in Dr. in Monika Fatima

Mühlböck

Arabische Geschichte des 20. Jahrhunderts im Lichte von

Persönlichkeiten

Eine Vorlesungsreihe zum Thema moderne arabische Geschichte,

die anhand des Lebens und Wirkens von herausragenden Politikern

anschaulich präsentiert wird.

n Mo 11.05.2009 15:00–16:30

n 2611712sk Univ.-Doz. in Dr. in Monika Fatima

Mühlböck

Arabische Geschichte des 20. Jahrhunderts im Lichte von

Persönlichkeiten

Eine Vorlesungsreihe zum Thema moderne arabische Geschichte,

die anhand des Lebens und Wirkens von herausragenden Politikern

anschaulich präsentiert wird.

nnn studienkreis am dienstag

n Di 10.02.2009 15:00–16:30

n 2611713sk Mag. Martha Perfoll

Macht auf der Anklagebank

Macht und ihr häufiger Missbrauch – und die Schwierigkeit, die

richtige Balance zu finden. Es gibt aber kein Miteinander ohne

Macht. Paul Tillich sieht sie als ein „Existential“ des menschlichen

Seins, eine Notwendigkeit zur Organisation des Lebens.

n Di 10.02.2009 16:30–18:00

n 2611714sk Mag. a Ingrid Hölbl

Geschichte Griechenlands

Auf dem Programm stehen folgende Kapitel: Die griechische

Frühgeschichte; die Stadtstaaten; die griechische Kolonisation;

die Perserkriege; das Perikleische Zeitalter; Philipp von Makedonien

und Alexander der Große.

n Di 17.02.2009 15:00–16:30

n 2611715sk Mag. Martha Perfoll

Gehorsam – eine unzeitgemäße Größe

Für ein aufgeklärtes Bewusstsein steht dieser unter höchstem

Ideologieverdacht. Lässt sich angesichts der kritischen Vorwürfe

gegenüber dem Verdächtigen überhaupt Entlastendes finden?

Und wie steht es mit der mit ihm in Zusammenhang stehenden

Trias: Macht – Autorität – Führung?

n Di 17.02.2009 16:30–18:00

n 2611716sk Mag. a Ingrid Hölbl

Geschichte Griechenlands

Auf dem Programm stehen folgende Kapitel: Die griechische

Frühgeschichte; die Stadtstaaten; die griechische Kolonisation;

die Perserkriege; das Perikleische Zeitalter; Philipp von Makedonien

und Alexander der Große.

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

C A M P U S

K A R T E

61


62

seniorinnen & senioren

s e n i o r i n n e n u n d s e n i o r e n

n Di 24.02.2009 15:00–16:30

n 2611717sk Mag. Martha Perfoll

Steigende Menschenmacht – wachsendes Gefahrenpotenzial

Seit Beginn der methodisch-exakten Naturforschung bis heute

steigt in immer rasanterem Tempo die Verfügungsgewalt

der Menschenmacht über die Welt und den Menschen. Die

Ausübung der Macht scheint immer anonymer zu werden und

die gängigen ethischen Normen an Bedeutung zu verlieren – um

den Zielen und Zwecken der Macht angepasst zu werden.

n Di 24.02.2009 16:30–18:00

n 2611107 DDr. Thomas Benesch

Zahlenzauber – die Arithmetik der Kieselsteinchen

Was hat ein Kartenhaus mit einer Bienenwabe gemeinsam? In

diesem Vortrag werden wir Kieselsteinchen legen (wie in früheren

Zeiten die AnhängerInnen des Pythagoras), daraus zahlreiche Beziehungen

ableiten, dem Pascalschen Dreieck begegnen und die

unterschiedlichen Zusammenhänge und den Zauber der Zahlen

erkennen.

University Meets Public

n Di 03.03.2009 15:00–16:30

n 2611718sk OStR. Prof. Konrad Musalek

Wie die Zeitgenossen Mozarts Musik hörten und empfanden

Ausgehend von einer Werbe-Anzeige des Verlages Artaria in

der damaligen „Wiener Zeitung“ bezüglich der drei letzten

Streichquartette (KV 575, 589, 590) wird ein kurzer Einblick in

die damalige Musizierpraxis versucht. Mit Musikbeispielen.

n Di 03.03.2009 16:30–18:00

n 2611719sk Mag. a Ingrid Hölbl

Geschichte Griechenlands

Auf dem Programm stehen folgende Kapitel: Die griechische

Frühgeschichte; die Stadtstaaten; die griechische Kolonisation;

die Perserkriege; das Perikleische Zeitalter; Philipp von Makedonien

und Alexander der Große.

n Di 10.03.2009 15:00–16:30

n 2611720sk OStR. Prof. Konrad Musalek

Musikalische Inspiration und Vogelgesang

Musiker waren schon immer von Vogelgesängen fasziniert – von

der Renaissance über die Barock-Oper bis zur Gegenwart: Händels

Orgelkonzert F-Dur op.4/4, Mozarts „Zauberflöte“, „Spatzen-

Messe“, „Pastorale“ von Beethoven, Haydns „Schöpfung“, Richard

Wagner, Gustav Mahler und vor allem Olivier Messiaen. Mit Musikbeispielen.

n Di 10.03.2009 16:30–18:00

n 2611102 Mag. Dr. George Purdea

Altsein und Jungsein – in Werken der Literaturgeschichte

und Philosophie

Kindsein ist in der Antike eine Phase menschlicher Unvollkommenheit.

Das einzige Vermögen, das als förderungswürdig angesehen

wird, ist das Gedächtnis. Viel später erst wird Rousseau behaupten,

dass die Kindheit keine Vorstufe zum Erwachsenenleben, sondern

etwas Eigenwertes im Denken, Fühlen ist.

University Meets Public

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

n Di 17.03.2009 15:00–16:30

n 2611721sk Mag. Peter C. Huber

Eine Zeitreise durch 400 Millionen Jahre Pflanzengeschichte

Ein Vortrag über die Fundstellen versteinerter Hölzer in Österreich.

Im Anschluss daran steht eine Besichtigung der Mineralien- und

Gesteinssammlung auf dem Programm sowie eine Vorführung,

welche Steinbearbeitungen in den Räumen der Mineralogischen

Arbeitsgemeinschaft durchgeführt werden können. Es kann

auch ausprobiert werden, welche Betrachtungen unter dem

Mikroskop möglich sind.

n Di 24.03.2009 15:00–16:30

n 2611722sk Holde Schubert-Naumann

Frauen auf Entdeckungsreisen

Alexandra David-Neel (1868–1969). Die Biografie einer

faszinierenden Frau, die sich ihren Lebenstraum verwirklichte

und als tibetische Bettelnonne verkleidet über 5400 m hohe

Bergpässe überquerte und schließlich das geheimnisvolle Lhasa

erreichte und erkundete.

n Di 24.03.2009 16:30–18:00

n 2611723sk Dr. Hossain Mirzaie-Tashnizi

Erdöl als Energiequelle

Erdöl ist einer der wichtigsten Energielieferanten der Welt: Vorerst

fließt das „schwarze Gold“ noch in Strömen, die Ressourcen

sind allerdings beschränkt … Eine Einführung in die Problematik

mit anschließender Diskussion.

n Di 31.03.2009 15:00–16:30

n 2611724sk OStR. Prof. Konrad Musalek

Joseph Wölfl (1773–1812) – ein „Rivale“ Beethovens

Er war Komponist und Pianist und in der damaligen Zeit einer der

ernsthaften Opponenten Beethovens. Noch zu Lebzeiten Mozarts

in Salzburg geboren, seine Lehrer waren Leopold Mozart

und Michael Haydn, seine Konzertreisen führten ihn durch ganz

Europa. Er schrieb 7 Opern, 2 Ballette, 7 Konzerte für Klavier und

Orchester, Kammermusik, Sonaten, eine Klavierschule, Lieder,

Tänze Variationen u.v.a. Mit Musikbeispielen.

n Di 31.03.2009 16:30–18:00

n 2611108 Dr. in Christa Schafellner

Zeigt her eure Füße, zeigt her eure Schuh ... Der Ökologische

Fußabdruck und die Grenzen des Planeten Erde

Wie groß ist Ihr persönlicher Fußabdruck? Anhand einfacher Fragen

aus den Bereichen Ernährung, Wohnen, Mobilität und Konsum können

Sie Ihren persönlichen Bedarf an produktiver Fläche berechnen.

Welchen Beitrag zur Nachhaltigkeit kann jedeR Einzelne leisten?

University Meets Public

C A M P U S

K A R T E


seniorinnen & senioren

s e n i o r i n n e n u n d s e n i o r e n

n Di 14.04.2009 15:00–16:30

n 2611725sk Mag. a Dr. in Brigitte Biwald

Vom Helden zum Krüppel

Über die Rolle der Medizin im 1. Weltkrieg – was sie leistete und

wo sie versagte.

Der Einsatz neuester Techniken wie Flugzeuge, Panzer, Gas etc.

führte zu einem Krieg mit völlig neuen Auswirkungen – sowohl

für die Soldaten als auch für die Zivilbevölkerung.

n Di 14.04.2009 16:30–18:00

n 2611726sk Dr.in Johanna Feest, Dr. Hossain Mirzaie-Tashnizi

Gespräche zum Thema Menschenrechte

Eine Diskussionsrunde zu dem Themenkomplex Menschenrechte

– die Geschichte ihrer Entstehung und die Frage, ob diese universell

gültig sind.

n Di 21.04.2009 15:00–16:30

n 2611727sk Mag. a Dr. in Brigitte Biwald

Die Frau im 1. Weltkrieg

Nachdem die Männer an die Front geschickt wurden, übernahmen

Frauen viele Tätigkeiten, die ihnen vorher verschlossen

waren. Als Ärztinnen, Telefonistinnen oder auch als Kriegsberichterstatterin

gerieten sie gleichfalls in das Räderwerk des

n Di 21.04.2009 16:30–18:00

n 2611728sk

Lernen einst und jetzt

Jede/r hat etwas darüber zu erzählen: Ein Austausch von Erfahrungen,

Erinnerungen und Erlebnissen in der Schulzeit und über das

Lernen im außerschulischen Bereich – eine Zeitreise und Dokumentation

über die Veränderungen, die stattgefunden haben.

n Di 28.04.2009 15:00–16:30

n 2611729sk Alexander Peer

Leo Perutz und seine Zeit

Eine Einführung, die auf das Wien der literarischen Cafés, aber

auch auf die Zeit der Vertreibung und des Exils eingeht und

das literarische Werk des Autors „Nachts unter der steinernen

Brücke“ vorstellt.

n Di 28.04.2009 16:30–18:00

n 2611730sk Univ.-Doz. in Dr. in Monika Fatima

Mühlböck

Der Orient im Lichte westlicher Entdecker, Gelehrter und

Orientalisten

Eine Vortragsreihe über die vielfältige und wechselhafte

Geschichte der Kontakte und Beziehungen von Orient und Okzident.

Diesmal im Fokus: die Portugiesen.

n Di 05.05.2009 15:00–16:30

n 2611731sk Alexander Peer

Die literarische Szene Österreichs

Was ist von der heimischen Literaturszene noch vorhanden?

Ein aktueller Überblick über österreichische Institutionen des Literaturbetriebes

– wie z.B. das „Literaturhaus Wien“ – sowie ein

Streifzug durch die österreichische Verlagsszene.

n Di 05.05.2009 16:30–18:00

n 26117332sk Univ.-Doz. in Dr. in Monika Fatima

Mühlböck

Der Orient im Lichte westlicher Entdecker, Gelehrter und

Orientalisten

Eine Vortragsreihe über die vielfältige und wechselhafte

Geschichte der Kontakte und Beziehungen von Orient und Okzident.

Diesmal im Fokus: die Portugiesen.

nnn lehrgang 3 rd

age coach

Berufsbegleitender Lehrgang ab 45 Jahre

Beginn: Fr 6. März

Dauer: 3 Semester

Kostenbeitrag: € 4.290,00

Informationsabend Mo 19.1.09 18:00

Volkshochschule Alsergrund, Galileigasse 8

Tel.: 317 52 43

E-Mail: urbanke@alsergrund.vhs.at

Details siehe S. 31

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

THIRD AGE

C O A C H

THIRD AGE

C O A C H

Paula Weiss, 1938 aus Wien vertrieben. Als 103-Jährige 2006

in New York mit ihrer Betreuerin.

63


64

seniorinnen & senioren

s e n i o r i n n e n u n d s e n i o r e n

edv für seniorinnen

Kursort: Volkshochschule Galileigasse 8

Anmeldeschluss drei Tage vor Kursbeginn!

NEU: Einzelunterricht nach Vereinbarung!

Individueller, auf Ihre Anforderungen ausgerichteter

Einzelunterricht, der Sie rasch zum Ziel bringt.

Terminanfragen: Doris Urbanke,

Tel. 317 52 43-34, urbanke@alsergrund.vhs.at

nnn 3rd age computer cluB

Wer einmal einen Grund- oder Spezialkurs besucht, eine Pause

eingelegt oder selbstständig weitergeübt hat, bekommt

hier in einer Gruppe Gleichgesinnter Gelegenheit, Erlerntes

wieder zu praktizieren, oder vielleicht sogar zu perfektionieren.

Gemeinsam können immer wiederkehrende Probleme

gelöst, häufige Fragen gestellt und beantwortet werden. Im

Vordergrund steht der Austausch in der Gruppe, das gemeinsame

und selbstorganisierte Lernen. Sie werden dabei von der

Trainerin unterstützt.

Claudia Scheer

n 2614610 Vormittagskurs

Fr 13.2.–24.4.09 9:00–11:00

8–12 TN 20 UE € 150,00

nnn kaufBeratung für seniorinnen

Jetzt will ich auch einen Computer kaufen und gleich ins

Internet!

Laptop oder Standgerät? Monitorgröße? Geschwindigkeit? Drucker?

Und was heißen all die Abkürzungen in den Prospekten?

Holen Sie sich Informationen und praktische Tipps zum Computerkauf.

Und weiter geht’s: Welcher Internetzugang ist der richtige

für Sie? Was wird es kosten? Müssen Kabel verlegt werden?

Lassen Sie sich informieren und beraten, um zu einer guten Entscheidung

zu finden.

Irene Preselmaier

n 2614600 Vormittagskurs

Fr 20.3.09 9:00–15:00

5–8 TN 6 UE € 69,00

nnn mein vista-laptop und ich für seniorinnen

Sie planen einen neuen Computer zu kaufen oder haben das vor

kurzem getan? Sie sind unsicher, weil Sie Vista noch nicht kennen?

Kommen Sie zum Erleben der Neuerungen und zum Erfahrungsaustausch.

Bringen Sie Ihren Laptop mit und probieren Sie

gleich an Ihrem Gerät die Einstellungen aus. Auch ohne eigenen

Computer bekommen Sie in diesen sechs Stunden einen Einblick

über die Möglichkeiten von Vista.

Irene Preselmaier

n 2614601 Nachmittagskurs

Fr 13.2. und 20.2.09 14:00–17:00

5–8 TN 6 UE € 69,00

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

nnn edv-grundkurs für seniorinnen

Von der ersten Annäherung an Maus, Tastatur, Programm zum

abgespeicherten, ausgedruckten Dokument! Ein bisschen Fachvokabular

und viel, viel praktische Übung, um Sicherheit zum

Weiterarbeiten zu bekommen!

Doris Urbanke

n 2614603 Vormittagskurs

Di–Do 3.3.–12.3.09 9:00–12:00

5–8 TN 18 UE € 207,00

n 2614604 Nachmittagskurs

Di–Do 24.3.–2.4.09 14:30–17:30

5–8 TN 18 UE € 207,00

n 2614605 Vormittagskurs

Mo 20.4.–25.5.09 9:00–12:00

5–8 TN 18 UE € 207,00

nnn ausflug ins internet für seniorinnen

Mailen, Surfen, Googlen!

E-Mails senden und empfangen, Anhänge verschicken, Recherche

und Suche im Internet – die weite und wunderbare Welt des

Internet tut sich auf!

Keine Vorkenntnisse erforderlich!

Claudia Scheer

n 2614615 Vormittagskurs

Di 10.2. und Do 12.2.09 9:00–12:00

5–8 TN 6 UE € 69,00

n 2614616 Nachmittagskurs

Mo 30.3.und Mi 1.4.09 14:00–17:00

5–8 TN 6 UE € 69,00

n 2614617 Nachmittagskurs

Di 28.4 und Do. 30.4.09 13:00–16:00

5–8 TN 6 UE € 69,00

nnn dateien und ordner für seniorinnen

Speichern und wiederfinden!

Eine Frage der Organisation: Dateien leicht und wiederfindbar

abspeichern!

Claudia Scheer

n 2614620 Nachmittagskurs

Mo 16.3. und Mi 18.3.09 14:00–17:00

5–8 TN 6 UE € 69,00

n 2614621 Nachmittagskurs

Di 19.5. und 26.5.09 14:00–17:00

5–8 TN 6 UE € 69,00

Anmeldeschluss jeweils

drei Tage vor Kursbeginn


seniorinnen & senioren

s e n i o r i n n e n u n d s e n i o r e n

nnn word für seniorinnen

Texte korrigieren, formatieren, abspeichern und ausdrucken!

Doris Urbanke

n 2614625 Vormittagskurs

Di–Do 17.3.–19.3.09 9:00–12:00

5–8 TN 9 UE € 103,50

nnn excel für seniorinnen

Ihr persönliches Haushaltsbuch

Praktisch und effizient: ein Haushaltsbuch mit einer Tabellenkalkulation

erstellen!

Doris Urbanke

n 2614627 Nachmittagskurs

Mo 16.2. und Mi 18.2.09 14:00–17:00

5–8 TN 9 UE € 103,50

nnn powerpoint für seniorinnen

Wie wäre es, wenn Sie Ihre Fotos als Diashow gestalten, einen

Reisevortrag auf anschaulichen Folien gestalten würden?

Claudia Scheer

n 2614630 Vormittagskurs

Mi 20.5. und 27.5.09 9:00–12:00

5–8 TN 6 UE € 69,00

nnn die digitale kamera für seniorinnen

Workshop für die ersten Schritte in die Welt der digitalen Fotografie.

Wir machen erste Probeaufnahmen und lernen den Umgang

mit Blitz etc. Wir importieren daraufhin die Bilder in den PC

und probieren die Möglichkeiten des Internet im Zusammenhang

mit digitaler Fotografie. Als Abschluss brennen wir die Photos

auf CD-ROM. Die Photos können dann ausgedruckt oder von

diversen DienstleisterInnen entwickelt und auf Papier gebracht

werden.

Bitte vorhandene Digitalkameras und Anschlusskabel für den PC

mitbringen!

Andreas Zeitler

n 2614640 Nachmittagskurs

Do 30.4.–28.5.09 14:00–17:00

5–8 TN 12 UE € 138,00

nnn handy-workshop für seniorinnen

Informationen über Grundlegendes zum Thema Handy:

Wer einfach telefonieren, eine Kurznachricht schreiben oder z.B.

Telefonnummern speichern, sich aber nicht über die Bedienungsanleitung

ärgern möchte, findet in diesem Workshop Hilfe und

Anleitungen.

Bitte Ihr Handy, einen Reserve-Akku und/oder Ladegerät und die

Bedienungsanleitung mitbringen!

Claudia Scheer

n 2614645 Nachmittagskurs

Mo 9.3. und Mi 11.3.09 14:00–17:00

5–8 TN 6 UE € 69,00

nnn fotokurs für seniorinnen

Einfach bessere Porträts

AnfängerInnen und Fortgeschrittene

Mit der analogen oder digitalen Kamera professionelle Ergebnisse

mit einfachen Mitteln erzielen!

Wir erarbeiten in einer Theorieeinheit die wichtigsten Grundbegriffe

sowie kreative Ideen, die wir dann im Praxisteil vor Ort

umsetzen. Ziel ist es, Konzepte von Lichtsetzung zu vermitteln,

eigene Ideen einzubringen und so mit Konzentration auf das Wesentliche,

mit einfachen Mitteln und vor allem Spaß tolle Porträts

zu fotografieren.

Eigene Kamera mit Blitzschuh wäre von Vorteil, ist aber nicht

zwingend.

Andreas Zeitler

n 2615141

Mi 1.4.09 14:00–16:00

Do 2.4.und 16.4.09 14:00–17:00

Do 23.4.09 (Präsentation) 14:00–16:00

6–8 TN 10 UE € 70,00

(exkl. Materialkosten: analog ca. € 50,00/digital ca. € 10,00)

Anmeldeschluss jeweils

drei Tage vor Kursbeginn

Gasthaus Möslinger

Fam. Taudes

Dienstag bis Samstag 10–23 Uhr

Sonn- und Feiertag 10–15 Uhr

Montag Ruhetag

1020 Wien, Stuwerstraße 14 , Tel. 01/728 01 95

www.gasthausmoeslinger.at

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

65


66

vorträge & führungen

v o r t r ä g e u n d f ü h r u n g e n

vorträge

Vortragskalender siehe Seite 7

nnn naturwissenschaftliche vortragsreihe

DI Dr. Heinz Juranek

Volkshochschule, Galileig. 8

pro Vortrag € 5,00 ab 10 TN

nnn Antimaterie

Über die Entdeckung und die Eigenschaften des Gegenstückes

zur gewöhnlichen Materie.

n 2611140 Mi 18.2.09 17:00–19:00

nnn Die kosmische Heimat des Sonnensystems

und des Menschen

n 2611141 Mi 4.3.09 17:00–19:00

nnn Die beiden Galaxien M 81 und M 82

Der Albtraum der Familie Herschel.

n 2611142 Mi 18.3.09 17:00–19:00

nnn Wie man sich die verschiedenen Arten von Leben

im Weltraum vorstellte

n 2611143 Mi 1.4.09 17:00–19:00

nnn vortragsreihe: kunsttheorie am montag

Anto Nadj

Volkshochschule, Galileig. 8

jeweils € 90,00

nnn Die Sprache der Malerei

Die Malerei vermag Gefühle und Gedanken auszudrücken, sich den

Betrachtenden mitzuteilen, die dieses Medium zu lesen verstehen.

Fragen der Perspektive, der Linie, der Form, von Licht und Schatten,

Farbe und Abstraktion, des gesamten Bildaufbaus werden erörtert,

um jene Faktoren zu erkennen, die optische Empfindungen

erzeugen. Auf Wunsch organisiert der Kursleiter, ein Kunsthistoriker

und erfahrener Kunstpädagoge, Museumsbesuche, um die

Sprache der Malerei an Originalen zu üben!

n 2615111

Mo 23.2.09–11.05.09 14:00–15:15

6–12 TN 15 UE € 90,00

nnn Europäische Kunstgeschichte

Die kunstgeschichtliche Entwicklung im europäischen Raum wird

anhand von Beispielen aus Wiener Museen gezeigt. Der Wandel

der Stile und Formen, der Kunstthematik, der Bildraumbeschaffenheit

sowie die „Handschrift“ einzelner MalerInnen zu erkennen

ist das Ziel dieses Kurses.

n 2615110

Mo 23.2.09–11.05.09 15:30–16:45

6–12 TN 15 UE € 90,00

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

nnn einzelvorträge

Volkshochschule, Galileig. 8

pro Vortrag € 5,00 ab 10 TN

nnn marokko: oasen, sand und königsstädte

Eine Reise-Diavision von Siegi Lindenmayr

Erleben Sie eine Reise, die Sie sowohl durch Eis und Schnee als

auch in die weiten Sanddünen der Sahara führt. Feilschen Sie in

den Basaren um jeden Dirham und durchforschen Sie geheimnisvolle

Kasbahs und prunkvolle Paläste.

Siegi Lindenmayr

n 2611210 Do 12.2.09 19:00–20:00

nnn gesundheit geniessen

Ernährung und Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Unausgewogene Ernährungsweise kann zahlreiche Erkrankungen

hervorrufen oder fördern. Dazu zählen die meisten Zivilisationskrankheiten

wie z.B. Übergewicht, Diabetes und Herz-Kreislauf-

Erkrankungen. Für die Entstehung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen

sind uns allen zahlreiche Risikofaktoren bekannt. Viele

lassen sich durch Veränderungen unserer Ernährung beeinflussen.

Ass.-Prof. Mag. Dr. Petra Rust, Universität Wien, Institut für Ernährungswissenschaften

n 2611106 Mi 18.2.09 19:00–20:30

University Meets Public

nnn lass ich, lieBste, dich hier

130 Jahre „Götterdämmerung“

Am 14. Februar 1879 wurde Richard Wagners „Götterdämmerung“

erstmals an der Wiener Hofoper aufgeführt. „Gleich der Sintflut soll

auch der Weltenbrand nicht für immer zerstören, sondern reinigen

und eine neue, bessere Weltordnung nach sich ziehen“; J. Grimm,

Deutsche Mythologie. Musikvortrag.

OStR. Prof. Konrad Musalek

n 2611110 Do 19. 2.09 18:00–19:30

nnn zentralasien

Entlang der Seidenstraße

Eine Diashow über ein persönliches Reiseerlebnis entlang der Seidenstraße

durch Usbekistan – Taschkent, Chiwa, Buchara, Kisilkum-Wüste,

Aidakulsee, Samarkand, Schahrisabs, Afrosiab;

Kasachstan – Grabmoschee des Sufi Ahmad Jassawi, Grab der

Aischa Bibi; Kirgistan – Bischkek, Issyk Kul, Burana-Turm.

Susanne Beck

n 2611215 Do 19.2.09 18:00–19:00

nnn die geschichte der erde

Die Geschichte der Erde beginnt mit der Entstehung des Sonnensystems

vor circa 4,6 Milliarden Jahren. Was seit ihrer Entstehung alles

passiert ist und wie es dann dazu kam, dass Leben entstehen konnte,

werdet ihr anhand von vielen lustigen Experimenten sehen.

Für Kinder ab 7 Jahren mit einer Begleitperson

(Begleitperson: € 3,00). Bitte Schreibzeug mitnehmen!

DI in Ulrike Mitterbauer, Technische Universität Wien, Institut für

Geodäsie und Geophysik

n 2611109 Sa 21.2.09 14:00–16:30

University Meets Public


Reise-Diavision Siegi Lindenmayr

vorträge & führungen

v o r t r ä g e u n d f ü h r u n g e n

nnn zahlenzauBer

Die Arithmetik der Kieselsteinchen

Was hat ein Kartenhaus mit einer Bienenwabe gemeinsam? In diesem

Vortrag werden wir Kieselsteinchen legen (wie in früheren Zeiten die

AnhängerInnen des Pythagoras), daraus zahlreiche Beziehungen ableiten,

dem Pascalschen Dreieck begegnen und die unterschiedlichen

Zusammenhänge und den Zauber der Zahlen erkennen.

DDr. Thomas Benesch, Medizinische Universität Wien, Institut für

Medizinische Statistik

n 2611107 Di 24.2.09 16:30–18:00

University Meets Public

nnn riechen und schmecken im alter

Kann das Essen im Alter noch gut schmecken?

Mit zunehmendem Alter wird ein kontinuierliches Absinken der

Kauleistung und der Texturwahrnehmung beobachtet. Die Regenerationsfähigkeit

und Anzahl der Geschmackszellen lassen nach, die

Geruchsempfindung vermindert sich. Im Alter wird zwar die sensorische

Wahrnehmung schwächer, nicht aber die Freude am Essen!

Ao. Univ.-Prof. in Dr. in Dorota Majchrzak, Universität Wien, Institut

für Ernährungswissenschaften

n 2611101 Mi 25.2.09 19:00–20:30

University Meets Public

nnn happiness at work

Freude am Arbeitsplatz trotz Wirtschaftskrise und Stress

Wie bewahrt man sich – trotz stetig steigender Anforderungen in

der Wirtschaftswelt – seine Freude an der Arbeit? Wie bereitet

man sich auf schwierige Gesprächssituationen vor? Wie gestaltet

man seinen Arbeitsplatz optimal? Müssen Themen wie Stress

und Konkurrenz mir die Freude an meinem Beruf rauben?

Viele praktische Tipps und Hintergrundinformationen für einen

neuen Zugang zur Berufssituation.

Cornelius Selimov

n 2611212 Di 17.2.09 19:00–20:00

nnn unBekannte gärten in döBling, wien und

umgeBung.

Viele Gärten und Parks, die bei diesem Diavortrag vorgestellt

werden, sind der breiten Öffentlichkeit nicht bekannt, verfallen

oder kaum genutzt. Wir begeben uns auf die Suche nach Verschollenem,

Vergessenem und Wiederentdecktem.

Dipl.-Ing. Christian Hlavac

n 2611220 Do 5.3.09 19:00–20:30

nnn altsein und Jungsein

in Werken der Literaturgeschichte und Philosophie

Kindsein ist in der Antike eine Phase menschlicher Unvollkommenheit.

Das einzige Vermögen, das als förderungswürdig angesehen

wird, ist das Gedächtnis. Viel später erst wird Rousseau behaupten,

dass die Kindheit keine Vorstufe zum Erwachsenenleben, sondern

etwas Eigenwertes im Denken, Fühlen ist.

Mag. Dr. George Purdea, Universität Wien, Institut für Philosophie

n 2611102 Di 10.3.09 16:30–18:00

University Meets Public

nnn elektra und isolde

Lebenserfüllung durch den Tod

Wagners Isolde und Strauss’ Elektra verbindet eine tiefe Todessehnsucht,

die sich im Finale der Oper erfüllt. Medizinisch liegen

hierzu keine Erklärungen vor. Welche tieferen Gründe gibt es für

den Tod eines Menschen? Hatten DichterInnen und KomponistInnen

Zugänge zu Grundthemen der Menschheit, die ihren ZeitgenossInnen

verborgen waren? Eine spannende Reise zu den Grenzen

von Leben und Tod.

Musikbeispiele verdichten den Vortrag.

Cornelius Selimov

n 2611214 Do 14.5.09 19:00–20:00

nnn welche coaching- und welche psychotherapieausBildung

passt für mich?

22 Psychotherapieschulen und 45 LSB-Coachingausbildungsstätten

bilden ein für LaiInnen schwer überschaubares Angebot. Dieser

Abendvortrag, getragen von AusbildnerInnen unterschiedlicher

Richtungen und Schulen, kann Ihnen ermöglichen, die gesetzlichen

Rahmenbedingungen besser zu verstehen, etwas mehr Überblick

durch den Ausbildungsdschungel zu haben und herauszufinden,

welche Richtung für Sie passen könnte. Selbstverständlich haben Sie

im zweiten Teil des Abends die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Mag. Peter Schütz

n 2611163 Mo 16.3.09 18:30–20:30

nnn altern ist keine krankheit!

Leistungen und Rekorde auch im höchsten Alter

Tauchen Sie ein – in eines der spannendsten Gebiete der Altersforschung,

und erleben Sie anhand von faszinierenden Beispielen

und Schicksalen, welche Leistungen selbst im hohen Alter möglich

sind. Sie erfahren auch, warum eine gesunde Lebensweise

mit ausreichend Bewegung den physiologischen Alterungsprozess

günstig beeinflussen kann.

Dr. Piero Lercher, Medizinische Universität Wien, Universitätslehrgang

Master of Public Health

n 2611100 Mi 18.3.09 19:00–20:30

University Meets Public

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

67


68

vorträge & führungen

v o r t r ä g e u n d f ü h r u n g e n

nnn die mongolei – durch das land von

dschingis khan

Die Reise führt über Kharakorum und endlose Steppen durch das

Altai-Gebirge bis in die Wüste Gobi. Wir durchqueren Schluchten

und Flüsse, übernachten in Zelten und mongolischen Jurten und

lernen ein sehr gastfreundliches und hilfsbereites Volk kennen.

Eine Reise-Diavision von Siegi Lindenmayr

Siegi Lindenmayr

n 2611211 Do 19.3.09 19:00–20:00

nnn kein langes leBen ohne schmerzen?

Schmerzen und Schmerztherapie im Alter – ein Überblick

Schmerz gilt als ein fester Bestandteil des Lebens im Alter. Die Linderung

von Schmerzen stellt daher einen ganz wesentlichen Aspekt

ärztlichen Handelns dar. Durch moderne Medikamente und operative

Schmerztherapie kann eine Schmerzreduktion mit zufrieden

stellender Lebensqualität in den meisten Fällen erreicht werden.

Ass.-Prof. in Dr. in Gisela Scharbert, Medizinische Universität Wien,

Universitätsklinik für Anästhesie, Allgemeine Intensivmedizin und

Schmerztherapie

n 2611103 Mi 25.3.09 19:00–20:30

University Meets Public

nnn streifzug durch den alsergrund

Wie gut kennen Sie Ihren Bezirk?

Belebte Straßen, verträumte Plätze, kulturelles Erbe: ein Streifzug

durch den Alsergrund!

Anhand von Bildern und Texten werden bekannte und weniger

berühmte Orte des Bezirks aufgesucht, um den Alsergrund in all

seiner Vielfalt kennen zu lernen!

Ursula Stern

n 2611216 Do 26.3.09 18:00–19:30

nnn zeigt her eure füsse, zeigt her eure schuh ...

Der ökologische Fußabdruck und die Grenzen des

Planeten Erde

Wie groß ist Ihr ökologischer Fußabdruck? Anhand einfacher Fragen

aus den Bereichen Ernährung, Wohnen, Mobilität und Konsum können

Sie Ihren persönlichen Bedarf an produktiver Fläche berechnen.

Welchen Beitrag zur Nachhaltigkeit kann jedeR Einzelne leisten?

Dr. in Christa Schafellner, Universität für Bodenkultur Wien, Institut

für Forstentomologie, Forstpathologie und Forstschutz

n 2611108 Di 31.3.09 16:30–18:00

University Meets Public

nnn dalai lama

Der Weg zum inneren und äußeren Lächeln

Wie gelangt man – trotz schwierigster Lebensumstände – zu einer

Lebensphilosophie der Beharrlichkeit und des Lächelns? Wie wird

man Dalai Lama? Welche Aufgaben hat man in dieser Funktion zu

erfüllen? Welche historische Entwicklung steht hinter diesem Amt?

Den Schwerpunkt bildet das Leben und Wirken des gegenwärtigen

Dalai Lama.

Cornelius Selimov

n 2611213 Do 17.3.09 19:00–20:00

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

nnn trinken sie ausreichend und das richtige?

Trinktipps und die richtige Getränkeauswahl aus

der Sicht der Ernährungswissenschaften

Richtiges Trinken ist ein wesentlicher Bestandteil einer gesunden

Ernährung. Genügend zu trinken gehört zu den Standardermahnungen,

vor allem im Sommer. Doch wie viel ist „genügend“ und

was sollte man trinken?

Mag. a Melanie Fröhler, Universität Wien, Institut für Ernährungswissenschaften

n 2611104 Mi 15.4.09 19:00–20:30

University Meets Public

nnn frauen in der kunst – frauenkunst?

Bildende Künstlerinnen aus 5 Jahrhunderten

Müssen Frauen nackt sein, um ins Metropolitan Museum zu

kommen? Weniger als 5 % der KünstlerInnen in der Abteilung

moderner Kunst sind Frauen, aber 85 % aller Akte sind weiblich.

Zu allen Zeiten, selbst auch noch im 20. Jahrhundert haben es

Frauen schwerer gehabt als ihre männlichen Künstlerkollegen.

Trotzdem haben es immer wieder Frauen geschafft, Karriere zu

machen und sich in der Männerwelt durchzusetzen. An allen

wichtigen Kunstströmungen der letzten 5 Jahrhunderte waren

Frauen wesentlich beteiligt.

Von der Renaissance bis zum Impressionismus

Mag. a Margarethe Winterling

n 2611270 Do 16.4.09 19:00–20:00

Von der Avantgarde des 20. Jahrhunderts bis zur Gegenwart

Mag. a Ursula Baradee-Häusler

n 2611271 Do 23.4.09 19:00–20:00

nnn geschichte des kahlengeBirges

Es ist ein geschichtsträchtiges Gebiet, dieses Kahlengebirge. Kelten

und Römer haben hier ebenso wie moderne Architektur und

technische Errungenschaften – von der ersten österreichischen

Zahnradbahn bis zum Sendeturm – ihre Spuren hinterlassen.

Alfred Hengl

n 2611164 Do 7.5.09 19:00–21:00

nnn nahrungsmittelallergie

Wenn Essen krank macht

Wenn alltägliche Nahrungsmittel, die jahrelang gegessen wurden,

plötzlich nicht mehr vertragen werden, ist möglicherweise

eine Allergie die Ursache. Der Vortrag informiert, wie allergische

Reaktionen entstehen, wie sich mögliche Symptome darstellen,

und diskutiert über Vorbeugungsmaßnahmen, Testmethoden

und Behandlungsmöglichkeiten.

Privatdoz. in DDr. in Isabella Pali, Medizinische Universität Wien,

Institut für Pathophysiologie

n 2611105 Mi 17.06.09 19:00–20:30

University Meets Public

Anmeldeschluss jeweils

drei Tage vor Kursbeginn


führungen

vorträge & führungen

v o r t r ä g e u n d f ü h r u n g e n

Anmeldeschluss jeweils drei Tage vor dem Termin

nnn österreichisches museum für volkskunde

1080 Wien, Laudongasse 15–19

Tel. 406 89 05-34 (Kontakt: Dr. in Claudia Peschel-Wacha)

www.volkskundemuseum.at

pro Führung n 12,00, ab 10 TN; Treffpunkt: Kassa

nnn frauendinge

Von Spinnrocken, Salzfässern und Haarbildern

Zwei Tage nach dem Internationalen Frauentag wird das Leben

von Frauen im ländlichen Raum in vormoderner Zeit bei einem

Museumsrundgang näher betrachtet. Dabei geht es um Objekte

traditioneller Frauenarbeiten rund um Hauswirtschaft, um Liebesgaben

und kleine Kunstwerke, die Frauen in ihrer „Freizeit“

hergestellt haben.

Mag. a Katharina Richter-Kovarik, Kulturvermittlerin

n 2611165 Di 10.3.09 14:30–16:30

nnn wen Juckt denn der alte krempel noch?

Historische Fotografien als kulturelles Erbe – wie funktioniert

das im Archiv?

Alte Fotografien finden wir hauptsächlich unter den Erinnerungen

an Groß- oder Urgroßeltern oder auf Flohmärkten. Diese

Bilder sind aber auch wichtiger Teil unseres kulturellen Erbes und

zum viel beforschten und ausgestellten Kulturgut geworden, wie

diese Veranstaltung in der Fotosammlung des Volkskundemuseums

zeigt.

Mag. Herbert Justnik, Kurator

n 2611166 Di 21.4.09 14:30–16:30

nnn tulpomanie

Die Tulpe in der Volkskunst

Im 17. Jahrhundert erreichte die Tulpen-Manie in Holland ihren

Höhepunkt: Der Kult um diese Pflanze steigerte sich zur Hysterie,

und die Preise stiegen in atemberaubende Höhen. Bei einem

Besuch der Schausammlung zur historischen Volkskultur Österreichs

beschäftigen wir uns mit der Geschichte der Tulpomanie

und den Darstellungen der Pflanze auf Möbeln und Keramiken.

Dr. in Claudia Peschel-Wacha, Kuratorin

n 2611167 Di 26.5.09 14:30–16:30

Anmeldeschluss jeweils

drei Tage vor Kursbeginn

nnn von den ehemaligen rothschildgärten

auf der hohen warte zum Japanischen garten

Mit den ehemaligen Rothschildgärten, dem jetzigen Heiligenstädter

Park, besitzt Döbling einen der einst bekanntesten Gärten

Wiens. Auf einer historischen Reise begeben wir uns in die Zeit der

Errichtung des japanischen Gartens am Fuße der Hohen Warte.

DI Christian Hlavac

n 2611260

Do 23.4.09 17:00–18:30 Ab 10 TN € 9,00

nnn am himmel – coBenzl – gspöttgraBen

Schmetterlingspfad, ehemaliges Schloss, Weltkrieg-II-Reste, verschwundene

Lustwanderwege, Lebensbaumkreis, neu renovierte

Elisabethkapelle, Steinbruch, evtl. Bellevue. Rückweg entweder

zu Fuß nach Grinzing, oder wieder mit dem Bus vom Cobenzl!

Treffpunkt: Bushaltestelle am Cobenzl

Alfred Hengl

n 2611230

Fr 8.5.09 14:00–16:00 ab 10 TN € 9,00

nnn kahlenBerg

Zahnradbahntrasse und Geheimnisvolles

Kirche, ehemalige Kamaldulensereremie, ehemalige Gärten, alter

Friedhof, Nepomuk am Berg, Eiserne Hand (Schimanko), Blick

auf Krapfenwaldl und Wildgrube, Heuriger Hirt, Rückfahrt vom

Kahlenbergerdorf mit dem Bus bis Handelskai oder Heiligenstadt!

Treffpunkt: Endstation Bus 38A

Alfred Hengl

n 2611231

Fr 15.5.09 14:00–16:00 ab 10 TN € 9,00

nnn das ehemalige Brünnlfeld – die neuen

kliniken

Das Bad, das Armenhaus, die Nervenheilanstalt, die Geschichte der

I. und II. Universitätsfrauenklinik, ein Rundgang durch das Areal.

Treffpunkt: 9., Spitalgasse 23

Franz Linsbauer

n 2611169

Mi 6.5.2009 13:00–15:00 ab 8 TN € 9,00

nnn die zacherls in döBling

Geschichte der Familie des Insektenpulverfabrikanten: die Fabrik,

die Villa und die Karmeliterkirche in der Silbergasse. Zum Abschluss

ein Blick ins Wiener Art Nouveau (Gebhardtgasse)

Treffpunkt: 19., Ecke Billrothstraße-Silbergasse

Franz Linsbauer

n 2611170

Mi 13.5.2009 10:00–12:30 ab 8 TN € 9,00

nnn die elisaBethkapelle am himmel

Geschichte des Cobenzl, Spaziergang zum Himmel (Schloss Am Himmel,

Elisabethkapelle), zur Bellevuehöhe (Schloss Bellevue). Geschichte

der Neugotik in Wien, Sigmund Freud auf der Bellevuehöhe.

Treffpunkt: 19., Busstation Linie 38A Cobenzl

Franz Linsbauer

n 2611168

Mi 20.5.2009 10:00–13:00 ab 8 TN € 9,00

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

69


70

vorträge & führungen

v o r t r ä g e u n d f ü h r u n g e n

nnn der grinzinger friedhof

Rundgang und Besprechung einiger Persönlichkeiten wie Thomas

Bernhard und Heimito von Doderer, die Familie Gustav Mahlers,

Julius Deutsch und Albin Skoda sowie die Architekten Fellner,

Ferstl und Sicard von Sicardsburg

Treffpunkt: 19., An den Langen Lüssen vor dem Eingang zum

Friedhof

Franz Linsbauer

n 2611171

Mi 27.5.09 15:00–17:00 ab 8 TN € 9,00

nnn das karolinen-kinderspital und die

kinderüBernahmestelle, später „Julius-Tandler-Heim“

Geschichte des Kinderspitalwesens und der Kinderfürsorge in

Wien. Treffpunkt: 9., Lustkandlgasse 26–28, vor dem Wagner-

Jauregg-Hof

Franz Linsbauer

n 2611172

Mi 3.6.209 14.00–16:00 ab 8 TN € 9,00

nnn der st. marxer friedhof

Rundgang durch einen Biedermeierfriedhof in Wien

Treffpunkt: 3., Straßenbahnstation Linie 18 St. Marx

Franz Linsbauer

n 2611173

Mi 10.6.09 14:00–16:00 ab 8 TN € 9,00

nnn die währinger friedhöfe

Der Allgemeine Friedhof, heute Währinger Park, und der Ortsfriedhof,

heute Schubertpark. Besichtigung der Grabmalhaine

und Besprechung einiger Persönlichkeiten. Spaziergang zum

Schubertpark. Treffpunkt: 19., Busstation Linie 35A (und 40A,

bzw. 37A) Währinger Park in Richtung Salmannsdorf

Franz Linsbauer

n 2611174

Mi 17.6.09 10:00–12:00 ab 8TN € 9,00

nnn die wiener synagoge

Kostenlose Führung!

JedeR TeilnehmerIn benötigt einen gültigen Lichtbildausweis,

Männer benötigen eine Kopfbedeckung!

Treffpunkt: 1., Seitenstettengasse 2, vor der Synagoge,

15:15 pünktlich!

Prof. Kurt Rosenkranz

n 2611240 Mi 18.2.09 15:30–17:00

n 2611241 Mi 18.3.09 15:30–17:00

n 2611242 Mi 22.4.09 15:30–17:00

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

nnn krisenJahre

Mag. a Dr. in Brigitte Biwald

pro Führung € 10,00 ab 10 TN

nnn die krisenJahre 1809–1814

im Heeresgeschichtlichen Museum

Krieg, Frieden und ein Staatsbankrott: Österreich im Kampf gegen

Napoleon. Themenführung.

Treffpunkt: 3., Heeresgeschichtliches Museum, Café Salut

Keine Eintrittsgebühr

Mag. a Dr. in Brigitte Biwald

n 2611200 So 1.3.09; 14:00–15:30

nnn das krisenJahr 1809 im haus-, hof- und

staatsarchiv

Während Kaiser und Minister die Beamten unter Druck setzten,

tobten sich der Unmut und die Verzweiflung des Volkes an den

Beamten aus. Durch die Zerrüttung der Staatsfinanzen gerieten

Beamte in Not.

Führung durch das Haus: € 2,50

Treffpunkt: Haus-, Hof und Staatsarchiv, 1., Minoritenplatz 1.

Mag. a Dr. in Brigitte Biwald

n 2611201 Do 12.3.09; 14:00–15:30

nnn stadtgeschichte

Mag. a Dr. in Brigitte Biwald

pro Führung € 10,00 ab 10 TN

nnn vertrieBene vernunft

Schicksale jüdischer Ärztinnen und Ärzte

zwischen 1914 und 1945.

Treffpunkt: 9., Billrothhaus, Gesellschaft der Ärzte, Frankgasse

n 2611203 Mi 26.3.09 14:00–16:00

nnn „chirurgen, homöopathen

und hirnanatomen“

Das medizinhistorische Wien von 1750–1918

Auf den Spuren bekannter und unbekannter ÄrztInnen und ihrer

HelferInnen: Josephinum (Medizinhistorisches Museum mit weltberühmter

josephinischer Wachspräparatesammlung), Rundgang

im Campus mit Baugeschichte des Alten AKH, Geschichte

der Krankenpflege und der nichtakademischen Heilkundigen

(Bader). Geeignet für Jugendliche ab 12 Jahren.

Treffpunkt: Währinger Straße 25, Josephinum, rechter Flügel,

1. Stock. Eintritt: € 2,00

n 2611204 Sa 28.3.09 14:00–16:30

nnn von Bettelstudenten, reBellen und

medizinern

Das alte Universitätsviertel vom 14. bis zum 19. Jahrhundert

Im Viertel um den Universitätsplatz wurde der Grundstein für die

später weltberühmte Wiener Medizinische Schule gelegt. Hier

lehrten Jesuiten in einer Art Parallel-Universität. Mit einem mittelalterlichen

Stadtplan suchen wir Lehr-, Wohnorte, Karzer, Spitäler.

Treffpunkt: 1., Archiv der Universität Wien, Postgasse 9

n 2611206 Do 9.4.09 10:00–12:00


vorträge & führungen

v o r t r ä g e u n d f ü h r u n g e n

nnn „Judaica“ in der wienBiBiliothek

Die Themenführung richtet sich an ForscherInnen und interessierte

LaiInnen, die sich für die Geschichte der Juden in der

Donaumetropole interessieren.

Treffpunkt: Wien-Information, Friedrich-Schmidt-Platz 1

Keine Eintrittsgebühr

Anschließend Rundgang: Jüdische Geschichte am Ring.

Mag. a Dr. in Brigitte Biwald

n 2611202 Do 12.3.09 14:00–15:30

nnn wunden der erinnerung

Zur Topographie des Nationalsozialismus in Wien, München und

Berlin: Dr. Marcello La Speranza, Historiker, zeigt in seinem Vortrag,

wie sensibel mit dem Erbe des NS-Unrechtsstaates umgegangen

werden kann.

Treffpunkt: Dokumentationsarchiv des Österreichischen Widerstandes,

Wipplingerstraße 6–8, Vortragssaal

Mag. a Dr. in Brigitte Biwald

n 2611205 Do 31.3.09 14:00–15:30

nnn stadt und frauen – eine andere

topografie von wien

Ausstellungsbesuch und Rundgang im Ersten Bezirk

Die Ausstellung in der Wienbibliothek versammelt knapp 300

Kurzbiografien von Medizinerinnen, Architektinnen, Komponistinnen,

Pädagoginnen, Malerinnen und Tänzerinnen, die topographisch

verankert sind.

Treffpunkt: 1., Informations-Center Rathaus, Friedrich-Schmidt-

Platz, pünktlich!

Mag. a Dr. in Brigitte Biwald

n 2611200 Mo 15.6.09 17:00–19:30

nnn architektur im 19. Bezirk

Die Depots der Mottenfraß-Versicherungs-Unternehmung Zacherl.

Rudolfinerhaus, Zacherlfabrik mit Innenbesichtigung der Depots,

Hohe Warte, Kirche in Unterheiligenstadt.

Keine Eintritte, Regenschutz und gutes Schuhwerk erforderlich.

Treffpunkt: Rudolfinerhaus, 19., Billrothstraße 78, Haupteingang

Mag. a Dr. in Brigitte Biwald

n 2611207 Do 25.6.09 14:00–15:30

nnn wiener spezialitäten

Edeltraud Sturczer

4 Termine pro Gruppe € 10,00

und jeweils angeführte Kosten für Spenden, Eintritte,

interne Führungen.

nnn 2611245 gruppe a

n Altlerchenfelder Kirche/Zu den 7 Zufluchten

Do 19.2.09 10:00–12:00

Treffpunkt: 09:45 16., Lerchenfelder Str. 111

Führung: € 3,00 Spende: € 0,50

n Alszauberbrunnen und Kalvarienbergkirche

Do 12.3.09 10:00–12:00

Treffpunkt: 17., Elterleinplatz beim Brunnen

Führung: € 3,00, evtl. Eintritt, Spende: € 0,50

n Böhmerwaldmuseum

Do 2.4.09 10:00–12:00

Treffpunkt: 9:45 3., Ungargasse 3

Eintritt und Führung: € 3,00

n Pötzleinsdorfer Schlosspark

Do 7.5.09 10:00–12:00

Treffpunkt: 9:45 18., Endstation Straßenbahn 41

Führung: € 2,50

nnn 2611246 gruppe B

n Staatsopernmuseum

Do 26.2.09 10:00–12:00

Treffpunkt: 9:45 1., Hanuschgasse 3, vor dem Museum

Führung: € 3,00 Eintritt: € 2,50

n Bezirksmuseum Döbling

Do 19.3.09 10:00–12:00

Treffpunkt: 9:45 19., Döblinger Hauptstraße 96, vorm Museum

Eintritt: € 5,00 für einen Baustein

n Israelitische Abteilung Zentralfriedhof

Do 16.4.09 10:00–12:00

Treffpunkt: 9:45 11., Simmeringer Hauptstr., Zentralfriedhof Tor 1

Führung: € 2,50

n Universität für Bodenkultur

Do 14.5.09 10:00–12:00

Treffpunkt: 18., Gregor-Mendel-Straße 33, vor dem Eingang

Eintritt und Führung: € 2,50

nnn 2611247 gruppe c

n Pasqualatihaus

Do 5.3.09 10:00–12:00

Treffpunkt: 9:45 1., Mölker Bastei 8

Führung: € 3,00 Eintritt: € 1,00

n Burgtheater

Do 26.3.09 10:00–12:00

Treffpunkt: 9:45 1., Dr.-Karl-Lueger-Ring 2/vor dem Theater

Eintritt und Führung: € 4,50

n Museen der Schlacht bei Aspern 1809

Do 23.4.09 10:00–12:00

Treffpunkt: 9:45 22., Asperner Heldenplatz/vor dem Löwen-

Denkmal

Führung: € 3,00 Spende: 1,50 (bitte Straßenbahnfahrkarte aufbewahren)

n Ein unbekannter Teil von Wien (Kaiser-Ebersdorf)

Do 27.11.09 10:00–12:00

Treffpunkt: 09:45 11., Ecke Kaiser-Ebersdorfer-Straße/Mühlsangergasse/Bus

72 A

Führung: € 2,50

Kostenlose Vorträge im Rahmen der Agenda 21

siehe Seite 74!

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

71


72

politisches forum

P o l i t i s c h e s F o r u m

nnn Politisches Forum

Im Politischen Forum ist Raum für

n politische Diskussionen und Meinungsbildung

n kritisches Denken und Mitbestimmung

n praktische Argumentationstrainings und Zivilcourage

Das Politische Forum steht für gelebte Demokratie und für

das aktive Mitgestalten des öffentlichen Lebens.

Das Politische Forum basiert auf den vier Säulen:

n Politisches Café

n Basistraining

n Agenda 21

n Europäische Kooperationen

Im Politischen Café werden

n aktuelle Themen und gesellschaftliche Grundsatzfragen

diskutiert

n Sachkenntnisse von Gästen eingebracht und Pro und

Contra abgewogen

Im Basistraining werden

n Redegewandtheit trainiert und Regeln für faires

Streiten vermittelt

n politische Konzepte vorgestellt

In der AGENDA 21 können Sie

n an Beteiligungsverfahren teilnehmen und in der

Bezirkspolitik mitreden

n eigene BürgerInnenprojekte mit Beratungsangebot entwickeln

Durch die Europäischen Kooperationen werden

n Bildungsnetzwerke geschaffen

n Ausbildungsprogramme entwickelt

n interkulturelle Begegnungen und Dialog gefördert

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

nnn Politisches caFé

Jour fixe jeden 1. Mittwoch im Monat, jeweils 19:00

1090, Galileigasse 8

Moderation: Mag. a Sabine Gruber, M.C.D.

Eintritt frei

Politik mit anderen Mitteln

Politik findet nicht nur im Parlament statt. Die wachsende Unzufriedenheit

der Österreicherinnen und Österreicher lässt das Interesse

an anderen Formen, Politik zu machen, wieder steigen.

BürgerInneninitiativen und NGO setzten sich für Anliegen ein, die

sich nicht in den Regierungsprogrammen finden. JournalistInnen

und KünstlerInnen tragen zur öffentlichen Meinungsbildung bei.

Wir diskutieren, was Einzelne beitragen können und wie Entscheidungen

beeinflusst werden können.

Anne Bennent, Schauspielerin und Otto Lechner, Musiker

Bürgermeister und Bürgermeisterin von Augarten Stadt (angefragt)

Mag. a Eva Berger, NGO-Expertin

Dr. Heinz Högelsberger, Global 2000

DI Dr. Harald Hutterer, Glücksforscher

n Mi 4.3.09 19:00

Geld regiert die Welt!?

„Geld regiert die Welt.“ Soll Geld die Welt regieren? Wie kann

eine Geldwirtschaft aussehen, in der das Geld wirklich für uns

arbeitet und nicht wir für das Geld? Geld ist heute nicht nur ein

Tauschmittel, sondern ein Spekulationsmittel, das den Finanzeliten

zugute kommt. Mit Hilfe von ExpertInnen beleuchten und

hinterfragen wir den undurchsichtigen Finanzdschungel.

Mag. FH Rudolf Grandits, Betriebswirt und Komplementärwährungsexperte

NR-Abg. Mag. a Ulrike Lunacek, Stv. Vorsitzende des Grünen

Klubs im Parlament

Josefa Maurer, Initiatorin des Geldfrühstücks

Erwin Wagenhofer, Filmemacher (angefragt)

Dr. in Elisabeth Springer, Institut für Geld- und Finanzpolitik der

WU Wien

n Mi 01.4.09 19:00

Der Büchertisch beim Politischen Café wird bereitgestellt von:

Buchhandlung Bartalszky

Die schönste Glasfront Wiens und die kompetente und

freundliche Buchhändlerin Martina Bartalszky.

Neben einem feinen und aktuellen allgemeinen Sortiment finden Sie

ausgewählte Literatur der Geistes- und Sozialwisssenschaften und der

Kinder- und Jugendbücher.

Ein Besuch hier ist mehr als der Kauf eines Buches: Und Sie lesen

mehr, als Sie geplant haben.

1090 Wien, Währinger Straße 26

Mo-Fr 10-18, Sa 9-12

Tel. 01/319 00 54 Fax 01/319 86 39 E-Mail: office@bartalszky.at

Internet-Bestellung: www.bartalszky.at


Gesundheitsversorgung für alle oder

Zwei-Klassen-Medizin?

Eine lückenlose medizinische Versorgung war nicht immer

selbstverständlich. Heute sind wir es gewohnt, mit unserer

e-Card die nötigen Dienste konsumieren zu können. Wie so oft

liegt die Tücke aber im Detail. Erst wenn wir wirklich schwer

krank sind, lernen wir die positiven Seiten unseres staatlichen

Gesundheitssystems schätzen und seine Grenzen kennen. Was

steckt hinter der Diskussion um die leeren Krankenkassen? Ist

mehr Wettbewerb ein Ausweg oder bringt er mehr Ungleichbehandlung?

Univ.-Doz. Mag. Dr. Wolfgang Dür, Ludwig-Boltzmann-Institut

für Gesundheitsförderung

Dr. Franz Mayrhofer, Arzt für Allgemeinmedizin

Mag. Jan Pazourek, Wiener Gebietskrankenkassen

Martin Rümmele, Gesundheitsjournalist und Autor

n Mi 6.5.09 19:00

Vom Pilgern zum Jetlag und retour

Ein Wochenendtrip nach London, Weihnachten am Strand im

Süden, Gletscher-Schifahren im Sommer. Billigflüge, allgemeiner

Wohlstand und moderne Technologien machen es möglich.

Inmitten unserer schnelllebigen Zeit beschleicht uns allerdings

immer häufiger das Gefühl, dass wir Erholung von der Erholung

brauchen. Vor Beginn der Sommerreisesaison betrachten

wir die Kehrseiten des Massentourismus und widmen uns der

Sehnsucht nach Langsamkeit und Einklang mit der Natur.

Mithra Ansari, respect – Institut für integrativen Tourismus

und Entwicklung

Julia Balatka, Odyssee Reisen

Dr. Alfred Kienecker, Historiker

DSA Thomas Mader, ist den Jakobsweg gegangen

Alexander Peer, Autor und Journalist

n Mi 3.6.09 19:00

siehe auch „Reisende Frauen“, Vernissage,

Fotoausstellung, Mi 3. Juni, 18:13, S. 42

politisches forum 73

P o l i t i s c h e s F o r u m

Basistraining

Zivilcourage Für BeruF und alltag

Argumentationstraining gegen Stammtischparolen

Das Training fördert Zivilcourage und richtet sich an alle, die bei

ausgrenzenden und diskriminierenden Parolen nicht länger passiv

zuhören möchten. Indem ein Übungsraum für Redegewandtheit

geschaffen wird, üben wir Argumentationsstrategien zu Vorurteilen

und „Stammtischparolen“. Wir thematisieren und beleuchten

(Hinter-)Gründe für aggressives Verhalten, Diskriminierung und Vorurteile,

lernen zu intervenieren und lautstark geäußerten Parolen

effektiv entgegenzuwirken.

Melinda Horvath

n 2612340 Sa 7.3.09 10:00–17:00

6–12 TN 7 UE € 60,00 (inkl. Skriptum)

Was ist gender, Was diversity?

Diese Begriffe tauchen immer wieder als Schlagworte in der öffentlichen

Diskussion, aber auch als Anforderung im betrieblichen

Alltag auf. Hintergrundwissen und konkrete Anwendungsmöglichkeiten

der beiden Konzepte werden kurz vorgestellt, wobei

neben den Entstehungszusammenhängen auch auf den Prozess

der Umsetzung und mögliche Konfliktfelder eingegangen wird.

n 2612341 Sa 28.04.09 10:00–17:00

6–12 TN 7 UE € 60,00 (inkl. Skriptum)

KonFliKtmanagement und streitKultur

In einer freien demokratischen Gesellschaft gibt es weder einheitliche

Meinungen noch Harmonie. Streitkultur zu besitzen

bedeutet, den eigenen Standpunkt vertreten zu können, ohne

anderen die eigene Meinung abzusprechen. Wir gehen nicht von

der Frage aus, ob es Konflikte geben sollte oder ob sie vermeidbar

wären, sondern wir fokussieren darauf, wie wir sie konstruktiv

austragen können. Wir lernen mit Gefühlen und Ängsten in

Streitsituation umzugehen, suchen kreative Lösungen und erarbeiten

Regeln für ein faires Streiten.

Mag. a Sabine Gruber M.C.D.

n 2612342 Sa 9.5.09 10:00–17:00

6–12 TN 7 UE € 60,00 (inkl. Skriptum)

nnn socialBar-treFFen

SOCIALBAR-Abende sind Vernetzungstreffen für sozial

engagierte Menschen:

Hier können einerseits neue soziale Initiativen vorgestellt werden,

aber auch alteingesessene Non-Profit-Organisationen können

aktuelle Projekte präsentieren und KooperationspartnerInnen

suchen. Auch Dienstleistungen für den Non-Profit-Bereich

werden hier vorgestellt und diskutiert.

Lesen Sie mehr auf www.socialbar.at .

Socialbar:

Di 10.3.09 19:00–21:00

VHS Alsergrund, 1090, Galileigasse 8

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at


74

politisches forum

P o l i t i s c h e s F o r u m

agenda-Büro

AGENDA 21 am Alsergrund –

Plattform für BürgerInnenmitbestimmung und nachhaltige

Bezirksentwicklung

Vortrags- und Diskussionsreihe

Wege Zur nachhaltigen BeZirKsentWicKlung –

eine menschengerechte stadt

ist möglich!

Wärme-Kraft-Kopplung aus der Praxis

Dieter Handl besitzt seit 10 Jahren ein Blockheizkraftwerk, mit

dem er Wärme und den Strom zum Teil selbst produziert. Nach

seinem Praxisbericht wird das Prinzip der Wärme-Kraft-Kopplung

(jede Heizung soll auch Strom produzieren) für Mehrfamilienhäuser,

Gewerbe- und Dienstleistungsgebäude erläutert.

Mag. Dieter Handl, Preisträger von Eurosolar

n 2611180 Di 10.3.09 18:30–20:30

Mobilität trifft Wohnen

Claus Köllinger erläutert die Stellung von Transportmitteln im

Wohn- und Baurecht sowie in der Straßenverkehrsordnung am

Beispiel des EU-Projektes „add Home“. Anschließend stellt er

Vorschläge für die Bevorrangung zukunftsfähiger und menschengerechter

Verkehrsmittel vor (www.fgm.at).

DI Claus Köllinger, FGM Graz

n 2611181 Di 24.3.09 18:30–20:30

Rückbau und Umbau der Infrastruktur für eine

menschengerechte Stadt

Die Initiatoren der Vortragsreihe stellen ausgewählte Best-Practice-

Beispiele aus Freiburg, Seoul, Paris und Bogota vor. Anschließend

diskutieren sie, welche der Maßnahmen sich in Wien umsetzen

ließen, um die Stadt menschengerechter zu gestalten.

Walter Vertat und DI René Bolz, Raum- und Verkehrsplaner

n 2611182 Di 14.4.09 18:30–20:30

Lernen von Freiburg und Vauban –

Vorbilder im Energie- und Verkehrsbereich

Von den KollegInnen im Ausland lernen war das Motto der Exkursionen

2008. Nun geben wir die Erfahrungen weiter. René Bolz zeigt

einen Film über das Plusenergie-Dienstleistungsgebäude in Freiburg

und berichtet anschließend über die autofreie Siedlung in Vauban.

DI René Bolz, Raum- und Verkehrsplaner

n 2511185 Di 12.5.09 18:30–20:30

Impulse für eine nachhaltige Stadtmobilität von der AGENDA 21 am Alsergrund

mobilität

visionär

gestalten

Österreichisches Ökologie-Institut (Hg.)

Eintritt frei

Eine Zusammenfassung der bisherigen Vorträge

zum Schwerpunkt Mobilität finden Sie in

dem Buch:

mobilität visionär gestalten. Impulse für

eine nachhaltige Stadtmobilität von der

AGENDA 21 am Alsergrund, herausgegeben

vom Österreichisches Ökologie-Institut. Wien

2008. ISBN 978-3-901269-15-8.

Das Buch ist gegen eine Spende von € 5,00 in der VHS Alsergrund

erhältlich.

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

euroPäische KooPerationen

Invent the Future – How can education provide Europe

with innovatory ideas?

„Invent the future“ is supporting

the intercultural

dialogue and reflecting a

future-oriented strategy

for education in Europe.

The project is testing

methods for successful

communication and integration.

Projektpartner: Belgien, Deutschland, Österreich, Türkei

Coaching in Vocational Education and Training (VET)

A flexible and yet specifically appricable

tool, which arouses interest and receives

appreciation. The project is testing methods

for successful learning, personality

and social developement in the European

context.

Projektpartner: Deutschland, Estland,

Frankreich, Italien, Littauen, Österreich,

Rumänien, Slowakei, Türkei

Narrated Biography and Story Management for Adult

Education

It intends to tackle the experiences made

by the people living in the EU countries.

The project will provide a framework for

competencies, reflection and tools in order

to attract greater notice to biographies

and story management.

Projektpartner: Belgien, Deutschland,

Großbritannien, Italien, Österreich, Polen,

Schweden, Tschechien

Kompass Zivilgesellschaft

Lehrgang für Ehrenamtliche. Ein Projekt

der VHS Alsergrund in Kooperation mit

der Diakonie Köln.

Gefördert durch Europa für Bürgerinnen

und Bürger.

Die Projekte werden aus den Mitteln der Europäischen Kommission

gefördert.


erinnerungsarBeit und engagement

Neben den eigentlichen Erzählungen

finden wir den Verweis auf

Vergangenes und die Erinnerung

früheren Geschehens in unseren

Handlungen integriert.

zitiert nach Oswald Panagl

im archiv der erinnerungen

Werkstatt zur Biografieforschung: Personen, Wohnungen,

Häuser

In diesem Einstiegskurs erhalten Sie einen detaillierten Rechercheleitfaden,

um, ausgehend von 1938, die wichtigsten Eckpunkte

einzelner jüdischer wie auch nicht-jüdischer Biographien zu rekonstruieren.

So lassen sich nicht nur ehemalige BewohnerInnen,

sondern auch einstmals an einer bestimmten Adresse ansässige

Geschäfte ebenso wie wechselnde Besitzverhältnisse der Häuser

nachvollziehen.

Besuch von verschiedenen Institutionen, Archiven und Bibliotheken

zum Kennenlernen des Handwerkszeugs. Abschließende

Arbeitsgruppe zur Reflexion und zum weiteren Vorgehen.

Katharina Kober, Barbara Sauer, Ulrike Tauss (Projekt Servitengasse

1938)

Volkshochschule Alsergrund, 1090 Galileig. 8

Infoabend

Mo 23.2.09 18:00–19:00

n 2612343

Mo 8-mal 9.3.–11.5.09 17:00–18:40

6–15 TN 16 UE € 96,00

Das Projekt wird aus Mitteln der Europäischen Kommission

gefördert.

politisches forum 75

P o l i t i s c h e s F o r u m

in KooPeration mit dem verein gedenKdienst

und der vhs hietZing

studienFahrten

n Auf den Spuren der Resistenza

Bologna, Reggio Emilia

20.–24.5.09 ca. € 480,00 pro Person

n Theresienstadt

Prag, Theresienstadt

3.–5.4.09 ca. € 380,00 pro Person

Wanderung

n Der Igel – Widerstand im Salzkammergut

Ebensee, Bad Ischl

5.–6.9.09 ca. € 180,00 pro Person

Anmeldung und Information

Verein Gedenkdienst, www.gedenkdienst.at

Projektleiter „Erinnerungsorte erschließen“/Mag. Klaus

Kienesberger

Tel. 581 04 90, Mobil 0650/252 63 62

E-Mail klaus.kienesberger@gedenkdienst.or.at

Infoabende

Di 24.2.09 19:00 Theresienstadt

Di 24.2.09 20:00 Auf den Spuren der Resistenza

Ort: Volkshochschule Hietzing, 1130, Hofwieseng. 48

Zum Holocaust-Gedenktag

Führung mit gartenschere

n So 3. Mai 13:00

Aktion „Hand anlegen an die Geschichte“ der Wiener

Volkshochschulen.

Einführung in die Geschichte

des Zentralfriedhofs. Gräber von

bedeutenden Persönlichkeiten,

Sterben und Tod im Judentum.

Im Anschluss können die BesucherInnen

einige Gräber von Efeu

befreien, damit die Geschichte

wieder lesbar wird.

Bitte Gartenschere, Arbeitshandschuhe

und Spachtel mitbringen!

Die Führung findet bei jedem

Wetter statt.

Dr. Robert Streibel

Treffpunkt: Zentralfriedhof, 1. Tor

Anmeldung in der VHS Hietzing, Tel. 804 55 24,

E-Mail office@vhs-hietzing.at

Führung

mit Gartenschere

Aktionstag Zentralfriedhof, 1. Tor

So 3. Mai 09 13 00 -15 00

Helfen Sie mit, Gräber von Efeu zu befreien.

Bitte Gartenschere, Arbeitshandschuhe

und Kopfbedeckung mitbringen.

In Zusammenarbeit mit dem

Verband Wiener Volksbildung

und der

Israelitischen Kultusgemeinde

Anmeldung erforderlich

Anmeldung & Information: VHS Hietzing & 804 55 24

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at


76

naturwissenschaft und technik

n a t u r W i s s e n s c h a F t u n d t e c h n i K

nnn 19. aPril 2009: volKshochschule triFFt

technisches museum Wien

Am Sonntag, den 19. April 2009 von 10:00–18:00 präsentieren

sich die Wiener Volkshochschulen im Technischen Museum

Wien.

n vom E-Learning bis zur Netzwerktechnik

n von den Sprachen übers Jonglieren bis zum Trommeln

n von der Astronomie bis zur Kleinen Galerie

n von der mathematischen Frühförderung bis zu

Angeboten für pflegende Angehörige und vieles mehr

Die 30 Wiener Volkshochschulen und spezialisierten Einrichtungen

geben Einblicke in ihr vielfältiges Programm.

Die Volkshochschule Alsergrund, Währing, Döbling bietet folgenden

Vortrag mit praktischen Demonstrationen an:

n Physik am Berg 15:30–17:00

Praktisches und Theoretisches

für alle BerggeherInnen

und Interessierten.

Vom Luftdruck über das

Kochen am Berg bis hin

zum Kartenlesen.

DI Rudolf Wezulek

Nur an diesem Tag: Reduzierter Eintritt!

( 4,00 statt € 8,50 für Erwachsene, € 1,50 statt € 5.00 für

Kinder

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

mineralogie und Paläontologie

nnn mineralogische arBeitsgemeinschaFt

Mineralien können mithilfe von Stereo-Mikroskopen, chemischen

Reagenzien sowie einer kleinen Fachbibliothek unter Anleitung

von Fachkräften und erfahrenen SammlerInnen bestimmt und mit

Gesteinstrennmaschinen, Steinpressen und Schleifmaschinen weiter

bearbeitet werden. Eine systematische Sammlung vermittelt Einblick

in die Welt der Mineralogie, und ein Computer ermöglicht Zugriffe

auf eine umfangreiche Link-Sammlung zu einschlägigen Themen im

Internet. Bei geführten Sammelexkursionen können Sie selbst sammeln

und neue Fundstellen kennen lernen. Diavorträge von Mitgliedern

der Arbeitsgemeinschaft, aber auch von WissenschaftlerInnen

der jeweiligen Fachrichtungen werden regelmäßig veranstaltet.

http://www.oeab.at/kulturgeologie/minarge.htm

Franz Neuhold, Mag. Andreas Thinschmidt

n 2611370

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 17:00–19:00

ab 10 TN 30 UE € 60,00

nnn vortragsreihe mineralogie

pro Vortrag € 6,00

Für TeilnehmerInnen der Mineralogischen Arbeitsgemeinschaft

kostenlos!

Nutzung des Internets zur Recherche: Mineralien, ihre

Eigenschaften und Fundorte

Franz Neuhold

n 2611370a Mi 25.2.09 17:30–18:30

Wie Mineralien zu ihren Namen kommen, Teil 1

Mag. Andreas Thinschmidt

n 2611370b Mi 11.3.09 17:30–18:30

Ladakh und Zanskar

Mag. Peter C. Huber

n 2611370c Mi 1.4.09 17:30–18:30

Wie Mineralien zu ihren Namen kommen, Teil 2

Mag. Andreas Thinschmidt

n 2611370d Mi 6.5.09 17:30–18:30


naturwissenschaft und technik

n a t u r W i s s e n s c h a F t u n d t e c h n i K

nnn Paläontologische arBeitsgemeinschaFt

Vorzeitliche versteinerte Lebewesen (Fossilien) – ob im Handstück

oder mikroskopisch klein – verbinden SammlerInnen in

einer lockeren, dem Erfahrungsaustausch gewidmeten Umgebung.

Unter Anleitung von Fachkräften und erfahrenen

SammlerInnen können Sie Fossilien mit verschiedenen Geräten

formatieren, präparieren, schließlich konservieren und

bestimmen. Auf geführten Sammelexkursionen sammeln Sie

selbst und lernen neue Fundstellen kennen. Mitglieder der

Arbeitsgemeinschaft und WissenschaftlerInnen der jeweiligen

Fachrichtungen veranstalten regelmäßig Diavorträge. Es besteht

immer die Möglichkeit, Steine zu schneiden, zu schleifen

oder zu polieren.

http://www.oeab.at/kulturgeologie/palarge.htm

Mag. Peter C. Huber

n 2611371

Mi 5-mal ab 18.2.09 19:00–21:00 ab 10 TN 10 UE € 35,00

stadtgärtnerinnen

nnn grundKurs BotaniK

Botanik ist die Wissenschaft von den Pflanzen. Doch womit

beschäftigt sich die Botanik wirklich? Von einfachsten Fragenstellungen,

etwa in der Floristik (welche Pflanzen wachsen in

einem bestimmten Gebiet?), bis hin zu komplexen Analysen

auf chemischer oder molekularer Ebene haben die Teildisziplinen

der Botanik einiges zu bieten. Dieser Grundkurs vermittelt

ein Basiswissen über die Teilbereiche der Botanik, will zu eigenen

Beobachtungen anregen und Mut zur Hobbyforschung

machen.

Mag. Gregor Dietrich

n 2611361

Mo 10-mal 2.3.–18.5.09 17:45–19:00 6–15 TN 15 UE € 90,00

nnn Küchen-BotaniK

Wissen Sie, was eine Rübe, eine Knolle, eine Beere oder eine Nuss

ist? Dann wissen Sie sicher auch, dass Sie mit dem Knollenfenchel

eigentlich eine Zwiebel essen, die Rote Rübe im Gegensatz zur Karotte

keine Rübe, sondern eine Knolle ist, und dass die Erdbeere

ihrem Namen zum Trotz eine Nussfrucht ist?

In unserem Küchenbotanik-Kurs lernen Sie auch den vielgestaltigen

„Hund der Botanik“ mit halbmeterdicken Riesenknospen, mutierten

sterilen Zwergblüten oder kugelrunden Stängeln kennen.

Mag. Gregor Dietrich

n 2611360

Mi 22.4. und 29.4.09 18:00–20:00 6–15 TN 4 UE € 24,00

nnn PFlanZentauschBörse

Bringen Sie überzählige Blumen, Kräuter, Ableger, Stecklinge,

Gemüsepflanzen, Samen etc. zum Tauschen und/oder Verschenken

mit!

Treffen Sie andere StadtgärtnerInnen zum Erfahrungsaustausch

und zum Plaudern!

Nützen Sie die Gelegenheit für Beratung und Information!

Fr 15.05.2009 16:00–20:00

Im Innenhof bzw. Garten der Volkshochschule

Frühjahrs-Spezial zum

Thema Garten und

Grün in der Stadt: nach

Ostern anfordern!

Cafè Konditorei Bredendick

G.Job Ges.m.b.H.

A-1090 Wien, Sechsschimmelgasse 4 · Tel: 310 49 92

Internet: www.bredendick.at.tf · e-mail: bredendick@chello.at

n Öffnungszeiten

Montag - Freitag: 07.30 bis 19.30 Uhr

Samstag: 07:30 bis 18:00 Uhr

(Sonn- und Feiertags: 10.00 bis 18.00 Uhr, November bis April)

n Feine Mehlspeisen

n hausgemachtes Konfekt

n Diabetiker-Spezialitäten

n kalte und warme Leckerbissen

n Hauszustellung

n Selbstgebrautes Bier

n Gutbürgerliche Küche

n Speisegutschein

Euro 5,- für VHS-

TeilnehmerInnen

(Kurskarte

mitbringen)

THE HIGHL ANDER

1090 Wien, Sobieskiplatz 4 · Tel. (01) 315 27 94

www.the-highlander.at · office@the-highlander.at

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

77


78

döbling & heiligenstadt

d ö B l i n g u n d h e i l i g e n s t a d t

Semesterbeginn 9. Februar 2009

standorte und öFFnungsZeiten:

n Zweigstelle Döbling

19., Gatterburggasse 2a

Tel.: 369 28 77

Fax: 368 46 98

E-Mail: info@alsergrund.vhs.at

Mo bis Do 9.00–13.00 und 14:30–19:30

n Zweigstelle Heiligenstadt

19., Heiligenstädter Straße 155

Tel.: 370 31 62

Fax: 318 56 82

E-Mail: volksheim@alsergrund.vhs.at

Mo bis Do 9.00–13.00 und 14:30–19:30

Details zu Information und Anmeldung siehe S. 5

sPrachen

siehe auch Kurse im Alsergrund S. 11

Im Kursbeitrag ist, sofern nicht anders angegeben, eine Kopie

pro Unterrichtseinheit für allfällige Zusatzmaterialien inkludiert.

Selbsteinschätzung Ihrer Sprachkenntnisse

Zur Kurseinstufung A1–C1 finden Sie einen Raster als Orientierungshilfe

auf S. 10

Bei Kursen, die mit einem zusätzlichen „+“ gekennzeichnet sind,

wurden bereits einzelne Lernziele des jeweiligen Bereichs erreicht.

deutsch als Fremd- und ZWeitsPrache

nnn deutsch - grammatiKtraining (a2–B1)

Hier werden die wichtigsten Grundlagen der deutschen Grammatik

wiederholt bzw. genauer erläutert. Fehler und Unsicherheiten

sollen durch gezielte Übungen verbessert werden.

Holde Schubert-Naumann

n 2643101

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Do 8-mal 30.4.–2.7.09 19:00–20:40

6–15 TN 16 UE € 78,00

Semesterbeginn

9. Februar 2009

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

nnn deutsch – sPrechtraining (a2–B1)

Klares und richtiges Sprechen ist in vielen beruflichen, aber auch

alltäglichen Situationen unbedingt erforderlich. In diesem Kurs

können Sie in entspannter Atmosphäre üben, einen Standpunkt

zu erörtern und zu begründen sowie an Diskussionen teilzunehmen.

Die mündliche Ausdrucksweise wird mit Rollenspielen und

Übungen zur korrekten Aussprache trainiert.

Holde Schubert-Naumann

n 2643102

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Do 8-mal 26.2.–23.4.09 19:00–20:40

6–15 TN 16 UE € 78,00

nnn deutsch BasisKurs a1

Intensivkurse

Wenn Sie in kurzer Zeit schnell Deutsch lernen wollen – hier

werden die Grundstrukturen der Sprache und alles, was Sie für

den Alltag benötigen, vermittelt.

Holde Schubert-Naumann

n 2643103

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Mo und Mi 10-mal 9.2.–11.3.09 9:00–10:40

10–15 TN 20 UE € 76,00

nnn deutsch BasisKurs a1+

Holde Schubert-Naumann

n 2643104

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Mo und Mi 10-mal 16.3.–27.4.09 9:00–10:40

10–15 TN 20 UE € 76,00

nnn deutsch BasisKurs a2

Holde Schubert-Naumann

n 2643105

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Mo und Mi 10-mal 29.4.–3.6.09 9:00–10:40

10–15 TN 20 UE € 76,00

englisch

Zur Kurseinstufung A1–B2 finden Sie einen Raster als Orientierungshilfe

auf S. 10.

standardKurse a1–B2

In den folgenden Kursen wird mit einem Lehrbuch und den entsprechenden

Zusatzmaterialien gearbeitet. Das Lerntempo, die

Schwerpunkte und die Lernziele orientieren sich am Interesse der

jeweiligen Gruppe.

siehe auch Kurse im

Alsergrund ab S. 11


döbling & heiligenstadt

d ö B l i n g u n d h e i l i g e n s t a d t

nnn englisch BasisKurs a1 – aBsolute Beginners

Wenn Sie in Ihrem Leben noch nie Englisch gelernt haben, dann

ist dieser Kurs das Richtige für Sie! In einer Kleingruppe können

Sie die ersten „Gehversuche“ wagen, um später gut vorbereitet

in einen entsprechenden Semesterkurs zu wechseln.

n 2643303

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 10:00–11:15

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

nnn englisch BasisKurs a1+

Jolantha Belik

n 2653301

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 19:30–20:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

nnn englisch BasisKurs a2

Maria Alejandra Benavent de Schlatte

n 2653300

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 9:00–10:15

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

nnn englisch auFFrischungsKurs a2

Ein Kurs für alle, die ihre Englischkenntnisse mit einer Wiederholung

und Auffrischung vertiefen möchten.

Dr. in Kathy Allison

n 2653304

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 9:00–10:15

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

nnn englisch BasisKurs a2+

Susanne Lippert

n 2643302

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 16:30–17:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

nnn englisch auFBauKurs B1

Magdalena Braumüller

n 2643307

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 12:15–13:30

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

nnn englisch auFBauKurs B2

Magdalena Braumüller

n 2643334

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 9:00–10:15

6–15 TN 22,5 UE € 135, 00

Dr. in Kathy Allison

n 2653311

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 10:30–11:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

nnn englisch auFBauKurs B2+

Maria Alejandra Benavent de Schlatte

n 2653305

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 9:00–10:15

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

Konversation

Die Schwerpunkte liegen beim Sprechen, Lesen und Hören; Fragen

der Grammatik werden bei Bedarf wiederholt. Als Arbeitsunterlagen

werden in den meisten dieser Kurse authentische Materialien

und/oder literarische Texte verwendet.

nnn englisch PerFeKtionsKurs c1

Dr. in Kathy Allison

n 2653309

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 10:30–11:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

Magdalena Braumüller

n 2643335

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 10:30–11:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

Susanne Lippert

n 2643310

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 18:00–19:15

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

Dr. in Kathy Allison

n 2653310

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 9:00–10:15

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

79


80

döbling & heiligenstadt

d ö B l i n g u n d h e i l i g e n s t a d t

KluBKurs

Zur Kurseinstufung finden Sie einen Raster als Orientierungshilfe

auf S. 10

nnn englisch a2–B1

Sprachklub mit langsamem Lerntempo – Konversation

Hier können Sie Ihre Sprachkenntnisse wiederholen und aufrecht

erhalten – und zwar in einem Lerntempo, das sich an Ihren Interessen

und Bedürfnissen orientiert.

Susanne Lippert

n 2643306

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Di 12-mal 10.2.–5.5.09 15:30–16:20

6–15 TN 12 UE € 72,00

Business english

C A M P U S

nnn Business english For everyone

Für alle, die sich im Alltag zwar auf Englisch unterhalten können,

ihr Wissen aber auch auf das Berufsleben ausweiten möchten,

unabhängig davon, in welcher Branche Sie tätig sind. Es werden

Geschäftsgespräche, Telefonate, Präsentationen und die schriftliche

Kommunikation per E-Mail durchgenommen. Außerdem

werden Themen aus der Weltwirtschaft besprochen und dadurch

der Wortschatz erweitert.

Mag. a Lucia Iljic

n 2653302

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Mo 6-mal 9.2.–16.3.09 18:00–19:40

6–15 TN 12 UE € 72,00

nnn Business english For it

Für alle, die im IT-Bereich tätig sind und sich beim Präsentieren

und Kommunizieren auf Englisch noch unsicher sind. Es werden

Fachausdrücke und Themen speziell aus der IT-Branche durchgenommen

und der Wortschatz erweitert. Präsentationen wie auch

Kommunikation werden an Hand von praktischen Beispielen besprochen.

„Business English For Everyone“ ist nicht Voraussetzung,

kann aber als Grundlage sinnvoll sein

Mag. a Lucia Iljic

n 2653303

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Mo 6-mal 20.4.–25.5.09 18:00–19:40

6–15 TN 12 UE € 72,00

Semesterbeginn

9. Februar 2009

K A R T E

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

FranZösisch

Zur Kurseinstufung A1–C1 finden Sie einen Raster als Orientierungshilfe

auf S. 10.

standardKurse a1–B2

In den folgenden Kursen wird mit einem Lehrbuch und den entsprechenden

Zusatzmaterialien gearbeitet. Das Lerntempo, die

Schwerpunkte und die Lernziele orientieren sich am Interesse der

jeweiligen Gruppe.

nnn FranZösisch BasisKurs a1

Stéphan Graff

n 2653401

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 18:00–19:15

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

Mag. a Martine Probst

n 2643400

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 18–19:30

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

nnn FranZösisch BasisKurs a1+

Stéphan Graff

n 2653400

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 19:30–20:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

nnn FranZösisch BasisKurs a1++

Mag. a Martine Probst

n 2643412

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 10:30–11:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

nnn FranZösisch auFBauKurs B1

Mag. a Martine Probst

n 2643411

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 9:00–10:15

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

nnn FranZösisch auFBauKurs B2+

Mag. a Martine Probst

n 2643403

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 9:00–10:15

6–15 TN 22,5 UE € 135,00


döbling & heiligenstadt

d ö B l i n g u n d h e i l i g e n s t a d t

n 2643404

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 10:30–11:20

6–15 TN 15 UE € 90,00

n 2643402

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 18:00–19:15

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

n 2643405

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 16:30–17:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

KluBKurs

Zur Kurseinstufung finden Sie einen Raster als Orientierungshilfe

auf S. 10.

nnn FranZösisch a2–B1

Sprachklub mit langsamem Lerntempo – Konversation

Hier können Sie Ihre Sprachkenntnisse wiederholen und aufrecht

erhalten – und zwar in einem Lerntempo, das sich an Ihren Interessen

und Bedürfnissen orientiert.

Stéphan Graff

n 2653402

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Mo 12-mal 9.2.–11.5.09 15:00–15:50

6–15 TN 12 UE € 72,00

sPeZialKurse

C A M P U S

nnn FranZösisch – literatur

Gemeinsam lesen wir ausgesuchte Texte und Kurzgeschichten.

Mag. a Martine Probst

n 2643410

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Mi 5-mal 18.2.–18.3.09 18:00–19:30

6–15 TN 9 UE € 45,00

nnn FranZösisch – grammatiKtraining

Für SchülerInnen der Oberstufe.

Anhand von Übungen wird die Grammatik wiederholt. Aktuelle

Themen werden besprochen.

Mag. a Martine Probst

n 2645413

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Mi 5-mal 15.4.–3.6.09 18:00–19:15

6–15 TN 12 UE € 72,00

siehe auch Kurse im

Alsergrund ab S. 11

K A R T E

geBärdensPrache

Lernen Sie mit Menschen sprechen, die Sie nicht hören können.

Die Gebärdensprache ist die Muttersprache der Gehörlosen und

somit ein wesentlicher Teil ihrer kulturellen Identität. Beim Erlernen

der Gebärdensprache sind vor allem die Hände, das Gesicht

(Mimik, Augen, Mundbild) und die Körperhaltung als Sprachinstrumente

von Bedeutung.

nnn geBärdensPrache BasisKurs a1

Michaela Doppler

n 2653200

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 18:00–19:15

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

italienisch

Zur Kurseinstufung A1–C1 finden Sie einen Raster als Orientierungshilfe

auf S. 10.

standardKurse a1–B2

In den folgenden Kursen wird mit einem Lehrbuch und den entsprechenden

Zusatzmaterialien gearbeitet. Das Lerntempo, die

Schwerpunkte und die Lernziele orientieren sich am Interesse der

jeweiligen Gruppe.

nnn italienisch BasisKurs a1

n 2643500

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Mi 15-mal 11.3.–24.6.09 9:00–10:30

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

Irmgard Golemiec

n 2653504

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 18:00–19:15

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

n 2653507

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 10:30–11:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

nnn italienisch BasisKurs a1+

Irmgard Golemiec

n 2653508

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 19:30–20:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

81


82

döbling & heiligenstadt

d ö B l i n g u n d h e i l i g e n s t a d t

nnn italienisch BasisKurs a2+

Irmgard Golemiec

n 2653506

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 9:00–10:15

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

nnn italienisch auFBauKurs B1

Chiara Ferrari Toniolo

n 2653503

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 10:30–11:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

Dr. in Laura Isnenghi

n 2643501

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 16:45–18:00

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

Konversation

Die Schwerpunkte liegen beim Sprechen, Lesen und Hören, Fragen

der Grammatik werden bei Bedarf wiederholt. Als Arbeitsunterlagen

werden in den meisten dieser Kurse authentische Materialien

und/oder literarische Texte verwendet.

nnn italienisch auFBauKurs B2

Dr. in Laura Isnenghi

n 2643503

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 18:15–19:30

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

Chiara Ferrari Toniolo

n 2653500

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 12:00–13:15

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

nnn italienisch PerFeKtionsKurs c1

Chiara Ferrari Toniolo

n 2653505

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 10:30–11:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

nnn italienisch Für die reise a1–a1+

Ein sprachliches Handgepäck für den Urlaub in Bella Italia.

Irmgard Golemiec

n 2653501

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Mi 9-mal 15.4.–10.6.09 16:00–17:40

6–15 TN 18 UE € 108,00

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

KluBKurs

Zur Kurseinstufung finden Sie einen Raster als Orientierungshilfe

auf S. 10.

nnn italienisch BasisKurs a2

Sprachklub mit langsamem Lerntempo – Auffrischung

Hier können Sie Ihre Sprachkenntnisse wiederholen und aufrecht

erhalten – und zwar in einem Lerntempo, das sich an Ihren Interessen

und Bedürfnissen orientiert.

Irmgard Golemiec

n 2653502

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Mo 12-mal 9.2.–11.5.09 16:00–16:50

6–15 TN 12 UE € 72,00

Kroatisch

Zur Kurseinstufung A1–C1 finden Sie einen Raster als Orientierungshilfe

auf S. 10.

In dem folgenden Kurs wird mit einem Lehrbuch und den entsprechenden

Zusatzmaterialien gearbeitet. Das Lerntempo, die

Schwerpunkte und die Lernziele orientieren sich am Interesse der

jeweiligen Gruppe.

nnn Kroatisch BasisKurs a1+

Mag. a Marija Knezevic

n 2643820

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Mo 15-mal 16.2.–15.6.09 19:30–20:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

Persisch (Farsi)

Zur Kurseinstufung A1–C1 finden Sie einen Raster als Orientierungshilfe

auf S. 10.

In dem folgenden Kurs wird mit einem Lehrbuch und den entsprechenden

Zusatzmaterialien gearbeitet. Das Lerntempo, die

Schwerpunkte und die Lernziele orientieren sich am Interesse der

jeweiligen Gruppe.

nnn Persisch (Farsi) BasisKurs a1

Hedieh Sabelko

n 2643900

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Mi 15-mal 4.3.–17.6.09 18:00–19:30

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

Kostenloser Info-Abend am 25. 2. 2008 18.00

C A M P U S

Semesterbeginn

9. Februar 2009

K A R T E


umänisch

döbling & heiligenstadt

d ö B l i n g u n d h e i l i g e n s t a d t

Zur Kurseinstufung A1–C1 finden Sie einen Raster als Orientierungshilfe

auf S. 10.

standardKurse a1–B2

In den folgenden Kursen wird mit einem Lehrbuch und den entsprechenden

Zusatzmaterialien gearbeitet. Das Lerntempo, die

Schwerpunkte und die Lernziele orientieren sich am Interesse der

jeweiligen Gruppe.

nnn rumänisch BasisKurs a1+

Mag. a Rodica Rusu

n 2643810

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 19:30–20:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

nnn rumänisch BasisKurs a2

Mag. a Rodica Rusu

n 2643811

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 18:00–19:30

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

russisch

Zur Kurseinstufung A1–C1 finden Sie einen Raster als Orientierungshilfe

auf S. 10.

standardKurse a1–B2

In den folgenden Kursen wird mit einem Lehrbuch und den entsprechenden

Zusatzmaterialien gearbeitet. Das Lerntempo, die

Schwerpunkte und die Lernziele orientieren sich am Interesse der

jeweiligen Gruppe.

nnn russisch BasisKurs a1

n 2643830

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Mo 15-mal 16.2.–15.6.09 19:30–20:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

Mag. Dimitrij Drushinin

n 2653800

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 18:00–19:15

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

nnn russisch BasisKurs a1+

Mag. Dimitrij Drushinin

n 2653802

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 19:30–20:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

sloWaKisch

Zur Kurseinstufung A1–C1 finden Sie einen Raster als Orientierungshilfe

auf S. 10.

In dem folgenden Kurs wird mit einem Lehrbuch und den entsprechenden

Zusatzmaterialien gearbeitet. Das Lerntempo, die

Schwerpunkte und die Lernziele orientieren sich am Interesse der

jeweiligen Gruppe.

nnn sloWaKisch BasisKurs a1

Mag. a Andrea Juhàsová

n 2653805

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 19:30–20:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

sPanisch

Zur Kurseinstufung A1–C1 finden Sie einen Raster als Orientierungshilfe

auf S. 10.

standardKurse a1–B2

In den folgenden Kursen wird mit einem Lehrbuch und den entsprechenden

Zusatzmaterialien gearbeitet. Das Lerntempo, die

Schwerpunkte und die Lernziele orientieren sich am Interesse der

jeweiligen Gruppe.

nnn sPanisch BasisKurs a1

n 2653602

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 9:00–10:15

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

Nybia Vazquez-Gomez

n 2653609

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Do 15-mal 26.2.–25.6.09 18:00–19:15

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

Mag. a Andrea Marenzeller

n 2643601

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Do 15-mal 26.2.–25.6.09 19:30–20:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

83


84

döbling & heiligenstadt

d ö B l i n g u n d h e i l i g e n s t a d t

nnn sPanisch BasisKurs a1+

Mag. a Andrea Marenzeller

n 2643600

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Do 15-mal 26.2.–25.6.09 18:00–19:15

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

Nybia Vazquez-Gomez

n 2653604

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Do 15-mal 26.2.–25.6.09 19:30–20:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

nnn sPanisch auFBauKurs B1

Nybia Vazquez-Gomez

n 2653600

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Di 15-mal 24.2.–9.6.09 10:30–11:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

nnn sPanisch PerFeKtionsKurs c1

Nybia Vazquez-Gomez

n 2653603

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Di 15-mal 24.2.–9.6.09 9:00–10:15

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

KluBKurs

Zur Kurseinstufung finden Sie einen Raster als Orientierungshilfe

auf S. 10.

nnn sPanisch BasisKurs a2

Sprachklub mit langsamem Lerntempo – Konversation

Hier können Sie Ihre Sprachkenntnisse wiederholen und aufrecht

erhalten – und zwar in einem Lerntempo, das sich an Ihren Interessen

und Bedürfnissen orientiert.

Nybia Vazquez-Gomez

n 2653601

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Do 12-mal 26.2.–7.5.09 15:00–15:50

6–15 TN 12 UE € 72,00

tschechisch

C A M P U S

K A R T E

Zur Kurseinstufung A1–C1 finden Sie einen Raster als Orientierungshilfe

auf S. 10.

standardKurse a1–B2

In den folgenden Kursen wird mit einem Lehrbuch und den entsprechenden

Zusatzmaterialien gearbeitet. Das Lerntempo, die

Schwerpunkte und die Lernziele orientieren sich am Interesse der

jeweiligen Gruppe.

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

nnn tschechisch BasisKurs a1

Zdenka Zdenek

n 2643802

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 10:30–12:00

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

nnn tschechisch BasisKurs a1+

Zdenka Zdenek

n 2643801

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 9–10:15

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

ungarisch

Zur Kurseinstufung finden Sie einen Raster als Orientierungshilfe

auf S. 10.

In dem folgenden Kurs wird mit einem Lehrbuch und den entsprechenden

Zusatzmaterialien gearbeitet. Das Lerntempo, die

Schwerpunkte und die Lernziele orientieren sich am Interesse der

jeweiligen Gruppe.

nnn ungarisch BasisKurs a1

n 2653804

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Mo 15-mal 16.2.–15.6.09 9:00–10:15

6–15 TN 22,5 UE € 135,00


edv und internet

döbling & heiligenstadt

d ö B l i n g u n d h e i l i g e n s t a d t

siehe auch Kurse im Alsergrund S. 24

Anmeldeschluss drei Tage vor Kursbeginn!

nnn BildBearBeitung und archivierung in

WindoWs vista und Picasa

EinsteigerInnenseminar mit eigenem Laptop

Umgang mit digitalen Bilddateien leicht gemacht! Dieser Kurs

richtet sich an BesitzerInnen digitaler Fotokameras, die gerne

die vielfältigen Möglichkeiten im Umgang mit ihrem Computer

kennenl ernen möchten. Wie überspiele ich meine Fotos in den

Computer? Was kann ich damit tun? Was gilt es dabei zu beachten?

Erklärt wird dies anhand praktischer Beispiele mit der

Windows-Vista-Fotogalerie und dem kostenlos im Internet erhältlichen

Programm Picasa. Am besten, Sie bringen Ihre Kamera

mit Überspielkabel und Laptop mit.

Bernhard Staudinger

n 2654400

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Fr 3-mal 27.2.–13.3.09 9:30–12:30

5–8 TN 9 UE € 103,50

nnn umstieg auF Word, excel und

PoWer Point 2007

Seminar mit eigenem Laptop

Mit der neuen Office-Version 2007 hat sich die Arbeitsoberfläche

grundlegend verändert und einige neue Werkzeuge stehen zur Verfügung.

Lernen Sie hier die Änderungen und Neuerungen kennen.

Vorkenntnisse: Sie haben schon mit Vorgängerversionen gearbeitet.

Irene Preselmaier

n 2654401

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Fr 2-mal 20.3.–27.3.09 14:00–17:00

5–8 TN 6 UE € 69,00

nnn microsoFt Word version 2007

Seminar mit eigenem Laptop

Texte schreiben und bearbeiten, Grafiken einfügen, Tabellen erstellen,

Formatierungsmöglichkeiten und Programmeinstellungen

für effektives Arbeiten kennen lernen.

Vorkenntnisse: keine

Irene Preselmaier

n 2654402

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Fr 2-mal 3.4.09–17.4.09 14:00–17:00

5–8 TN 6 UE € 69,00

Semesterbeginn

9. Februar 2009

nnn microsoFt excel version 2007

Seminar mit eigenem Laptop

Tabellen und Listen erstellen, Berechnungen durchführen, Daten verwalten,

sortieren, filtern, Programmeinstellungen kennen lernen.

Vorkenntnisse: keine

Irene Preselmaier

n 2654403

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Fr 2-mal 24.4.–8.5.09 14:00–17:00

5–8 TN 6 UE € 69,00

nnn microsoFt PoWer Point version 2007

Seminar mit eigenem Laptop

Präsentationen für Vorträge, Referate oder Diashows erstellen,

Inhalte grafisch aufbereiten, den Ablauf ansprechend gestalten,

mit Animationen Aufmerksamkeit erregen.

Vorkenntnisse: keine

Irene Preselmaier

n 2654404

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Fr 2-mal 22.5.–29.5.09 14:00–17:00

5–8 TN 6 UE € 69,00

PersönlichKeit und KommuniKation

siehe auch Kurse im Alsergrund S. 28

Anmeldeschluss 3 Tage vor Kursbeginn!

nnn gedächtnistraining

Gedächtnisspiele und kreative Übungen machen diesen Kurs

zu einem vergnüglichen Training für unser Gehirn. Es gibt kein

schlechtes Gedächtnis, sondern nur ein ungeübtes.

Elisabeth Bardel

n 2651300

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Mi 10-mal 11.2.–22.4.09 10:30–11:20

6–15 TN 10 UE € 80,00

n 2651301

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Mi 5-mal 29.4.–27.5.09 10:30–11:20

6–15 TN 5 UE € 40,00

n 2641300

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Mi 12-mal 11.2.–6.6.09 14:00–14:50

6–15 TN 10 UE € 96,00

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

C A M P U S

K A R T E

85


86

döbling & heiligenstadt

d ö B l i n g u n d h e i l i g e n s t a d t

nnn rhetoriK sPeZiell Für Frauen

„Sagen Sie, was Sie meinen, erreichen Sie, was Sie wollen!“

Frauen sprechen in manchen Situationen anders als ihre männlichen

KollegInnen und Kunden. Sie lernen Ihr ganz persönliches

Sprachmuster kennen, optimieren Ihre Fähigkeit, sich rhetorisch

souverän einzubringen und Ihr Gegenüber zu überzeugen. Sie

entwickeln Ihr individuelles Talent weiter und lernen, selbstbewusst

und ausdrucksstark Ihre persönlichen Fähigkeiten und Ihr

fachliches Wissen zu präsentieren.

Mag. a Katharina Bläumauer

n 2642101

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2a

Fr 20.3.09 9:00–17:00

6–15 TN 8 UE € 104,00

Kreativität

atelier

siehe auch Kurse im Alsergrund S. 42

nnn aquarellmalerei

Dieser Kurs macht Sie mit der Technik des Aquarellmalens vertraut

und bietet Ihnen ausreichend Möglichkeiten, Ihre Bildkompositionen

frei und individuell zu gestalten. Wir werden mit

Vorlagen arbeiten oder einfache Stillleben arrangieren, die durch

eigene Visionen in Form eines spannenden „Malspiels“ verändert

werden.

Mag. a Lucia Riccelli

n 2655100

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Mo 13-mal 9.2.–18.5.09 8:30–10:10

6–15 TN 26 UE € 127,40

n 2655101

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Mo 13-mal 9.2.–18.5.09 10:30–12:10

6–15 TN 26 UE € 127,40

nnn aquarell und acryl

Mischtechniken für Fortgeschrittene

Voraussetzung: Kenntnis der erforderlichen Technik

Materialliste: Aquarellfarben, Aquarellpapier, Pinsel

Marianne Mühlwisch

n 2645100

Volksheim Krim, 1190 Hutweideng. 24

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 12:10–13:50

6–15 TN 30 UE € 147,00

n 2645101

Volksheim Krim, 1190 Hutweideng. 24

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 14:00–15:40

6–15 TN 30 UE € 147,00

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

n 2645102

Volksheim Krim, 1190 Hutweideng. 24

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 15:50–17:30

6–15 TN 30 UE € 147,00

nnn exaKtes Zeichnen

Das zu malende Objekt wird zuerst betrachtet und in seinen

wesentlichen Zügen erkannt. Danach wird das Erkannte und

Verstandene in leichten Umrissen skizziert. In der individuellen

Betreuung werden alle folgenden Arbeitsschritte bis ins Detail erörtert.

Das Ziel dieses Kurses ist die Analyse von Form, Proportion

und Perspektive zu üben und praktisch umzusetzen.

Materialliste: Zeichenpapier, Bleistift, Kohle, Pastellkreiden oder

Rötel.

Dr. Anto Nadj

n 2655104

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 19:00–20:40

6–15 TN 30 UE € 147,00

nnn Künstlerische techniKen in theorie und

Praxis

Wenn Sie an Kunst interessiert sind und gerne mehr über die

künstlerischen Techniken erfahren wollen, dann sind Sie bei uns

richtig! Ein erfahrener Maler und Kunsthistoriker wird Sie fachlich

anhand von praktischen Beispielen genauestens informieren.

Dr. Anto Nadj

n 2655102

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Di 10-mal 10.2.–21.4.09 18:00–19:15

6–15 TN 15 UE € 90,00

nnn die sPrache der malerei

Fragen der Perspektive, der Linie, der Form, von Licht und Schatten,

Farbe und Abstraktion, des gesamten Bildaufbaus werden erörtert,

um jene Faktoren zu erkennen, die optische Empfindungen erzeugen.

Auf Wunsch organisiert der Kursleiter Museumsbesuche, um

die Sprache der Malerei an Originalen zu üben!

Dr. Anto Nadj

n 2655103

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 18:00–18:50

6–12 TN 15 UE € 90, 00

outFit

nnn nähen

Unter fachkundiger Anleitung lernen Sie alles nach Wunsch: Rock,

Bluse, Kleid, Jacke, Mantel, Hose, Abendkleid, Brautkleid und Änderungen

aller Art. Es wird Maß genommen, Schnitt gezeichnet,

zugeschnitten, anprobiert und fertig gestellt.

MD Anna Krapfenbauer

n 2645205

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 14:45–16:00

6–9 TN 22,5 UE € 134, 00


döbling & heiligenstadt

d ö B l i n g u n d h e i l i g e n s t a d t

Annemarie Rauch

n 2645201

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 9:00–10:15

6–9 TN 22,5 UE € 134,00

n 2645202

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Do 15-mal 12.2.–4.06.09 10:30–11:45

6–9 TN 22,5 UE € 134,00

n 2645203

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 14:30–15:45

6–9 TN 22,5 UE € 134,00

nnn nähen Für Fortgeschrittene

MD Eugenie Goll

n 2655200

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 9:00–10:40

9–10 TN 30 UE € 147,00

n 2655201

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 17:15–18:55

9–10 TN 30 UE € 147,00

nnn nähen Für anFängerinnen

In diesem Kurs erlernen Sie den Umgang mit der Nähmaschine

und diverse andere Nähtechniken sowie Maßnehmen, Schnitt für

einen Rock erstellen und diesen anfertigen.

Mitzubringen: 1 Bogen Packpapier, Bleistift, Lineal, Radiergummi,

Klebstoff, Maßband, Stahlstecknadeln, Nähnadeln, Schneiderkreide,

Kopierpapier, Kopierrad, Geodreieck

Eleonora Kratochwill

n 2645210

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Mi 10-mal 25.2.–6.5.09 16:00–17:15

6–15 TN 15 UE € 73,50

nnn schnittZeichnen

In diesem Kurs erlernen Sie das Anfertigen von Schnitten im

Maßstab 1 : 4 und mit eigenen Maßen im Maßstab 1 : 1.

Mitzubringen: einige Bögen A4-Papier, Bleistift, Radiergummi,

Spitzer und Geodreieck.

Eleonora Kratochwill

n 2645211

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Mi 5-mal 25.2.–25.3.09 17:30–18:45

6–15 TN 7,5 UE € 37,00

nnn nähen von vorhängen und tischWäsche

Mitzubringen sind: Packpapier (nicht Backpapier!), langes Lineal,

Dreieck, Bleistift, Radiergummi, Tixo, Maßband

Eleonora Kratochwill

n 2645212

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Mi 5-mal 1.4.–6.5.09 17:30–18:45

6–15 TN 7,5 UE € 37,00

schreiBen

nnn Kreatives schreiBen

AnfängerInnen

Der Weg zum eigenen Text soll zur spannenden und lustvollen

Reise werden. Mit ebenso effektiven wie einfach nachvollziehbaren

Techniken wie z.B. Freewriting-Brainwriting-Clustering-

Mindmapping-Übungen zum Einbeziehen beider Gehirnhälften

gelingt es uns, Ängste und Blockaden abzubauen, unsere sprachliche

Kreativität methodisch zu entwickeln ... und einfach zu

schreiben.

Mag. a Andrea Sarah Steinböck

n 2645231

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 18:00–19:15

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

nnn Kreatives schreiBen ii

Für alle mit Schreiberfahrung

Wir loten verschiedene Bereiche der literarischen Produktion

aus; in welchen Genres fühle ich mich am wohlsten? Wie kann

ich meine Ideen am besten an den Mann/die Frau bringen? Wie

konstruiere ich einen Text? Textcoaching und -reflexion stehen im

Mittelpunkt dieses Kurses.

Mag. a Andrea Sarah Steinböck

n 2645230

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 16:30–17:45

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

siehe auch Kurse im

Alsergrund ab S. 42

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

87


88

döbling & heiligenstadt

d ö B l i n g u n d h e i l i g e n s t a d t

musiK und theater

siehe auch Kurse im Alsergrund S. 50

instrumental-einZelunterricht

15-mal 30 min € 220,00

Individuelle Terminvereinbarung laut jeweiligen Rahmenzeiten.

Semesterkurse, Beginn: ab 9.2.2009

nnn aKKordeon

Mag. Arturo Marquez

n 2655311

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Mi 11.2.–27.5.09 18:00–21:00

nnn altFlöte und BlocKFlöte

Irmgard Kreuzer

n 2655320

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Di 10.2.–26.5.09 12:30–14:00

n 2655319

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Mi 11.2.–27.5.09 13:00–21:00

nnn gitarre

Dr. Massimo Stefanizzi

n 2645310

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Mo 9.2.–8.6.09 13:00–18:30

Victoria Caceres

n 2645311

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Mi 11.2.–27.5.09 13:00–16:00

n 2645312

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Do 12.2.–4.6.09 14:00–18:30

nnn gitarre und e-gitarre

Maximilian Wirtnik

n 2655303

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Di 10.2.–26.5.09 13:30–21:00

n 2655307

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Mi 11.2.–27.5.09 14:00–21:00

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

nnn gitarre und e-gitarre, Bass, Banjo,

mandoline, uKulele, tamBuriZZa, Zither ...

Nikolaus Blach

n 2655310

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Do 12.2.–4.6.09 14:00–21:00

nnn Klavier

Tamiko Suzuki

n 2655300

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Mo 9.2.–8.6.09 14:00–18:00

Helmut Hillegeist

n 2655302

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Di 10.2.–26.5.09 13:00–18:00

Irmgard Kreuzer

n 2655306

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Mi 11.2.–27.5.09 12:00–21:00

Tamiko Suzuki

n 2655308

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Do 12.2.–4.6.09 14:00–18:00

nnn Klavier/KeyBoard

Mag. a Melody Pfanner

n 2645300

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Mo 9.02.–8.6.09 12:30–17:30

Boris Porpaczy

n 2645303

Volksheim Krim, 1190 Hutweideng. 24

Do 12.2.–4.6.09 13:00–17:00

Boris Porpaczy

n 2655305

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Mi 11.2.–27.5.09 13:00–18:00

Mario Labastida

n 2645302

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Do 9.2.–4.6.09 13:30–17:00

Semesterbeginn

9. Februar 2009


nnn saxoFon

döbling & heiligenstadt

d ö B l i n g u n d h e i l i g e n s t a d t

Michael Fischer

n 2655309

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Do 12.2.–6.6.09 13:00–18:00

nnn schlagZeug

Paul Oeller

n 2655312

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Mo 9.2.–26.1.09 14:00–17:30

Amin Osman

n 2655318

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Mo 9.2.–26.1.09 18:00–21:00

Moritz Pedarnig

n 2655304

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Di 10.2.–26.5.09 14:00–21:00

Paul Oeller

n 2655313

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Mi 11.2.–27.5.09 13:00–21:00

nnn violine

Erwin Koger

n 2655301

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Mo 9.2.–8.6.09 14:30–18:00

singen und chöre

siehe auch Kurse im Alsergrund S. 51

nnn gesang – jaZZ und PoP

Einzelunterricht

15-mal 30 min € 220,00

Individuelle Terminvereinbarung laut jeweiligen Rahmenzeiten

Rita Gaebelein

n 2655401

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Mo 9.2.–8.6.09 14:00–21:00

siehe auch Kurse im

Alsergrund ab S. 50

nnn chor

Groovige Gospels, gern gehörte Evergreens oder auch Pop- und

Jazzsongs werden gemeinsam erarbeitet. Lust und Freude am

gemeinsamen Singen sind die einzigen Voraussetzungen für Sie.

Keine Vorkenntnisse notwendig.

n 2645400

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Di 24.2.–9.6.09 19:00–20:15

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

musiK – ensemBle

nnn Big-Band-musiK

Ein international erfolgreicher Jazzmusiker leitet die Probenarbeit

und bemüht sich besonders um kompetente Phrasierung, Intonation

und geschickte Dynamik.

Dringend gesucht zur Verstärkung: Posaune, Baritonsaxofon!

Michael Fischer

n 2655315

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 19:30–21:10

10–24 TN 30 UE € 116,00

nnn BlocKFlöten – ensemBle

Sie haben bereits Kenntnisse am Instrument und würden diese

gerne in einer netten Gruppe beim gemeinsamen Musizieren vertiefen?

Hier haben Sie eine ideale Gelegenheit, mit der Unterstützung

unserer Kursleiterin passende Musikstücke einzustudieren.

Jede Art der Blockflöte ist willkommen!

Irmgard Kreuzer

n 2655316

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 19:30–20:20

2–5 TN 15 UE € 172,50

nnn ensemBle Für Freie und jaZZ-imProvisation

Jedes Instrument und jede Stufe der Kenntnis ist willkommen.

Geleitet wird dieser Kurs von einem international erfahrenen

Instrumentalisten und Komponisten des Bereichs Jazz und Improvisierte

Musik. Gemeinsam arbeiten Sie im Ensemble an verschiedensten

Konzepten für Improvisationen, die nicht nur vom

Kursleiter erdacht sind sondern auch auf Vorschlägen der KursteilnehmerInnen

aufbauen.

Besonders möchten wir SchlagzeugerInnen, BassistInnen, PianistInnen

und GitarristInnen zur Bildung einer Rhythmusgruppe

ansprechen, mit deren Unterstützung die SolistInnen an Blasinstrumenten

Standards z.B. aus dem „American Songbook“ improvisatorisch

bearbeiten werden.

Michael Fischer

n 2655314

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 18:00–19:15

6–15 TN 22,5 UE € 135,00

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

89


90

döbling & heiligenstadt

d ö B l i n g u n d h e i l i g e n s t a d t

tanZ

siehe auch Kurse im Alsergrund S. 41

nnn BauchtanZ

Bauchtanzen aktiviert die Sinne, baut Stress ab und schenkt viel

Lebensfreude. Frauen jeden Alters finden Entspannung bei schöner

Musik und harmonischen Bewegungen.

Anfängerinnen

Sylvia Schwaisst

n 2645502

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Mo 15-mal 23.2.–22.6.09 19:30–20:45

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

Sara El Gamal

n 2655501

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 19:30–20:45

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

Fortgeschrittene

Sylvia Schwaisst

n 2645501

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Mo 15-mal 23.2.–22.6.09 18:00–19:15

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

Sara El Gamal

n 2655500

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 18:00–19:15

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

nnn salsa und co

AnfängerInnen

Salsa, Merengue, Cha-Cha-Cha, Mambo. Lassen Sie sich verzaubern

von Tanz und Musik, die mit Charme und Temperament

Millionen von Menschen weltweit in ihren Bann ziehen. Die Mischung

aus afrikanischen und karibischen Rhythmen wird auch

Ihnen ein neues Lebensgefühl vermitteln.

Mag. a Yamira Vazquez Umpierrez

n 2655502

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 18:00–19:15

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

Semesterbeginn

9. Februar 2009

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

nnn tanZschule eddy FranZen

Tanzen auch im 19. Bezirk

Die Tanzschule Eddy Franzen hat sich

seit Herbst 2007 erfolgreich in

der Heiligenstädter Str. 155

etabliert. Auch 2009 gibt es

wieder Kurse für NeueinsteigerInnen und FortsetzerInnen.

Gemeinsam wird das Tanzen ein Vergnügen.

www.eddyfranzen.at

„Schnuppern“ in der ersten Tanzstunde möglich.

nnn anFängerinnenKurs – level i

Walzer, Foxtrott, Boogie, Cha-Cha, Rumba und Tango. Der

Kurs spricht tanzfreudige Paare an und möchte so vielen wie

möglich den Spaß am Tanzen eröffnen.

n 2655503

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Mo 8-mal 9.2.–30.3.09 19:00–20:30

ab 6 Paaren € 78,00/Person

nnn auFBauKurs – level ii

Fortsetzung aus dem Herbstsemester

Der Kurs spricht Paare mit Tanzgrundkenntnissen an. Wir

erweitern die Figuren im Walzer, Foxtrott, Boogie, Cha-Cha,

Rumba und erlernen Jive und Samba als neue Tänze.

n 2655504

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Mo 8-mal 9.2.–30.3.09 20:30–22:00

ab 6 Paaren € 78,00/Person

nnn auFBauKurs – level ii

Der Kurs spricht Paare mit Tanzgrundkenntnissen an. Wir

erweitern die Figuren im Walzer, Foxtrott, Boogie, Cha-Cha,

Rumba und erlernen Jive und Samba als neue Tänze.

n 2655505

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Mo 8-mal 20.4.–15.6.09 19:00–20:30

ab 6 Paaren € 78,00/Person

nnn BronZeKurs – level iii

Der Kurs spricht Paare an, die den Level-II-Kurs absolviert haben.

Wir erweitern die Figuren in allen Tänzen und legen unter

anderem den Schwerpunkt auf den Linkswalzer.

n 2655506

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Mo 8-mal 20.4.–15.6.09 20:30–22:00

ab 6 Paaren € 78,00/Person

nnn PerFeKtion

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, neu Erlerntes zu üben oder

schon Vergessenes aufzufrischen. Individuelle Betreuung. Wir

freuen uns auf Sie am:

Fr 13. März, 27. März, 24. April, 5. Juni 09 20:00–22:00

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Eintritt: € 4,00 pro Person und Termin


theater und sZenisches

döbling & heiligenstadt

d ö B l i n g u n d h e i l i g e n s t a d t

nnn neues theater in döBling

Wir sind ein Ensemble mit langjähriger Bühnenerfahrung und

freuen uns über neue Mitglieder mit und ohne Vorkenntnisse,

die auf der Bühne oder hinter den Kulissen mitwirken wollen.

Aufführungen am Semesterende.

Heidelinde Twaroch

n 2645600

Volksheim Krim, 1190 Hutweideng. 24

Mo 09.02.–08.06.09 19:00–20:40

20–30 TN 30 UE € 50,00

nnn theater in heiligenstadt

Die älteste aktive Amateurgruppe Wiens stellt in Anwendung des

Prinzips „Learning by Doing“ jedes Semester ein klassisches Theaterstück

auf die Bühne.

Mag. a Katharina Twaroch-Nowak

n 2655600

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 19:30–21:10

20–50 TN 30 UE € 50,00

BeWegung und entsPannung

siehe auch Kurse im Alsergrund S. 32

FitnessgymnastiK

nnn aFter-WorK-gym

Ein effizientes Training für Anfänger und Fortgeschrittene, besonders

geeignet, um Stress abzubauen. Im Laufe des Kurses lernen

Sie Pilates, Yoga & Co kennen. Jede Einheit endet mit einem Entspannungsteil,

bestehend aus progressiver Muskelentspannung

nach Jacobson, autogenes Training und Qi Gong.

Claudia Hranek

n 2647210

Volksschule Krottenbachstraße, 1190 Krottenbachstr. 108

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 18:00–19:15

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

nnn Bauch-Bein-Po

Kräftigungsübungen für den ganzen Körper, mit dem Schwerpunkt

auf die Festigung und Straffung der Problemzonen Bauch,

Bein und Po.

Ursula Buchhaus

n 2647201fk

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 9:00–9:50

6–15 TN 15 UE € 73,50

Mag. a Sigrid Weber

n 2657204fk

Zweigstelle Heiligenstadt,

1190 Heiligenstädter Str. 155

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 19:00–20:15

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

Ursula Buchhaus

n 2647202fk

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 10:00–10:50

6–15 TN 15 UE € 73,50

nnn BodyWorK

Gelenks- und wirbelsäulenschonende Übungen zu Musik, Dehnung

und Kräftigung aller wichtigen Muskelgruppen.

Mag. a Sigrid Weber

n 2657202fk

Hauptschule, 1190 Oskar-Spiel-G. 3

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 19:30–20:45

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

Claudia Hranek

n 2647200fk

Volksschule Krottenbachstraße

1190 Krottenbachstr. 108

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 19:30–20:45

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

nnn callanetics

Tiefenwirksame Übungen zum Muskelaufbau und zur Figurkorrektur.

DI in Gabriele Hanak

n 2657203

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 9:00–10:15

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

nnn Pilates

AnfängerInnen und Fortgeschrittene

Ein effizientes Ganzkörpertraining zur Kräftigung und Dehnung

der Muskulatur. Verbesserung der Haltung, Flexibilität

und Geschmeidigkeit und Harmonie von Körper und Geist.

Ursula Buchhaus

n 2647250

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 10:00–11:15

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

Hellmuth Wienerroither

n 2657207

Volksschule, 1190 Grinzinger Str. 88

Di 15-mal 10.2.–9.6.09 18:00–19:15

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

91


92

döbling & heiligenstadt

d ö B l i n g u n d h e i l i g e n s t a d t

n 2657208

Volksschule, 1190 Grinzinger Str. 88

Di 15-mal 10.2.–9.6.09 19:15–20:30

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

Ursula Buchhaus

n 2647105

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 9:00–9:50

6–15 TN 15 UE € 73,50

Roswitha Morianz

n 2647252

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Fr 15-mal 13.2.–19.6.09 9:00–10:15

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

nnn soFt-Pilates

Der sanfte Einstieg für alle, die ihren Körper bewusst wahrnehmen

wollen, um größeres körperliches und geistiges Wohlbefinden

zu erreichen. Haltungskorrektur und Aufrichtung durch

Pilates-Box und Pilates-Powerhouse helfen bei Wirbelsäulenproblemen,

bewirken Muskelaufbau und Dehnung. Konzentration,

Präzision und Atmung bringen ein fließendes Gleichgewicht in

unseren Körper. Da die Intensität der Übungen von jedem/r TeilnehmerIn

selbst bestimmt wird, eignet sich dieser Kurs für jedes

Lebensalter und jeden Trainingszustand.

DI in Gabriele Hanak

n 2657209

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 11:00–11:50

6–15 TN 15 UE € 73,50

nnn PoWer PacK

Intensives Herz-Kreislauf-Training, das die Körperfettverbrennung

aktiviert. Kräftigung der Problemzonen wie Oberschenkel, Hüfte,

Gesäß, Bauch, Training von Oberarmen, Brust und Rücken.

Mag. a Sigrid Weber

n 2657201

Hauptschule, 1190 Oskar-Spiel-G. 3

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 18:00–19:15

6–15 TN 22,5 UE € 110, 00

gesundheitsgymnastiK

nnn gymnastiK Für seniorinnen

Beweglichkeit auf heitere Art zu trainieren ist das Ziel dieses

Kurses. Übungen zum Wohlfühlen, Entspannung und vor allem

viel Freude an der Bewegung stehen im Vordergrund.

Elisabeth Bardel

n 2657100

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 9:00–9:50

6–15 TN 15 UE € 73,50

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

nnn ismaKogie

Diese Haltungs- und Bewegungslehre nach Prof. in Anne Seidl hilft

durch gezielte Übungen, eventuelle Haltungsschäden aufzuspüren

und auszubessern.

Hermine Frece

n 2647140

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 9:00–10:15

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

n 2647141

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 10:30–11:45

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

nnn WirBelsäulengymnastiK und stretching

Fehlhaltungen und Überbelastung sind die häufigsten Ursachen

für wirbelsäulenbedingte Beschwerden. Durch richtige Gymnastik

können diese Störungen verhindert oder gelindert werden.

Die Übungen ersetzen keine ärztliche bzw. krankengymnastische

Behandlung! Bei akuten Beschwerden sollte mit Ihrem Arzt oder

Ihrer Ärztin Rücksprache gehalten werden.

DI in Gabriele Hanak

n 2657101

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 9:30–10:45

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

n 2657106

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 10:30–11:45

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

nnn WirBelsäulengymnastiK

Fehlhaltungen und Überbelastung sind die häufigsten Ursachen

für wirbelsäulenbedingte Beschwerden. Durch richtige Gymnastik

können diese Störungen verhindert oder gelindert werden.

Die Übungen ersetzen keine ärztliche bzw. krankengymnastische

Behandlung! Bei akuten Beschwerden sollte mit Ihrem Arzt oder

Ihrer Ärztin Rücksprache gehalten werden.

Theres Arnold

n 2657103

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 17:30–18:45

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

n 2657104

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 19:15–20:30

6–15 TN 22,5 UE € 110,00


döbling & heiligenstadt

d ö B l i n g u n d h e i l i g e n s t a d t

Maria Ellinger

n 2647100

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 8:30–9:45

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

n 2647101

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 10:00–11:15

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

n 2647102

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 11:30–12:20

6–15 TN 15 UE € 73,50

Vivian Spath

n 2657105

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 9:00–10:15

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

Roswitha Morianz

n 2647103

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Fr 15-mal 20.2.–12.6.09 10:30–11:20

6–15 TN 15 UE € 73,50

nnn moBil mit 60+

Besonders schonende Aufbaugymnastik zur Kräftigung und

Dehnung schwächerer bzw. verkürzter Muskelgruppen sowie die

sanfte Mobilisierung unbeweglicher Körperpartien. Sanftes Herz-

und Kreislauftraining sowie Kräftigung des Beckenbodens. Ehepaare

sind willkommen! Die Übungen ersetzen keine ärztliche

bzw. krankengymnastische Behandlung! Bei akuten Beschwerden

sollte mit Ihrem behandelnden Arzt oder Ihrer Ärztin Rücksprache

gehalten werden.

Vivian Spath

n 2657109

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 10:30–11:20

6–15 TN 15 UE € 73,50

Semesterbeginn

9. Februar 2009

entsPannung

nnn yoga

Yoga ist ein indisches Übungssystem, das körperliche und psychische

Unausgewogenheiten ins Gleichgewicht bringt und sich

deshalb auch hervorragend zum Stressabbau eignet. Atem-,

Körper- und Entspannungsübungen sowie Meditation werden erlernt

und können von allen Altersgruppen durchgeführt werden.

Bitte bequeme Kleidung und Socken mitbringen.

AnfängerInnen und leicht Fortgeschrittene

Ingrid Malinka

n 2656200

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Di 15-mal 17.2.–2.6.09 17:30–18:45

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

Dr. in Bonka Tilev

n 2646201

Volksschule, 1190 Flotowg. 25

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 19:30–20:45

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

Fortgeschrittene

Dr. in Bonka Tilev

n 2646200

Volksschule, 1190 Flotowg. 25

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 18:00–19:15

6–15 TN 22,5 UE € 110,00

nnn yoga Für seniorinnen

AnfängerInnen und Fortgeschrittene

Zehn Positionen aus dem Hatha-Yoga dienen der Dehnung

und Lockerung sämtlicher wichtiger Bereiche des Bewegungsapparates.

Ingrid Malinka

n 2656201

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Di 12-mal 17.2.–12.5.09 16:30–17:20

6–15 TN 10 UE € 59,00

nnn qi gong

AnfängerInnen und Fortgeschrittene

Einfache Übungen, die den Qi-Fluss verbessern, das Meridiansystem

ansprechen und die körpereigenen Regulierungskräfte

wieder herstellen. Durch langsame Bewegungen, innere Sammlung

und Konzentration auf bestimmte Körperregionen wird die

Energie im Körper aufgebaut.

Elisabeth Bauer

n 2656301

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Mi 10-mal 11.2.–22.4.09 10:00–11:15

6–15 TN 15 UE € 73,50

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

C A M P U S

K A R T E

93


94

döbling & heiligenstadt

d ö B l i n g u n d h e i l i g e n s t a d t

nnn taiji Für seniorinnen

24-er Form

Die Technik des Taiji unterstützt Ihre innere Harmonie und regt

den Energiefluss an. Mit langsamen, gleichmäßigen Übungen

trainieren Sie Entspannung, Konzentration, Koordinationsfähigkeit,

harmonische Atmung, aufrechte Haltung und nehmen positiven

Einfluss auf die inneren Organe.

Katharina Keller

n 2656303

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Di 10-mal 10.2.–21.4.09 11:00–11:50

6–15 TN 10 UE € 49,00

nnn jonglieren – WorKshoP

Jonglieren mit Tüchern, Bällen, Keulen, Ringen, Devil Stick, Diabolo

oder Poi, Stockdrehen, Keulenschwingen, kleine Spiele, Zwei-

Personen-Passing sowie Jonglieren auf einem Balance-Brett.

Robert Schrodt

n 2656120

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Fr 06.03.09 16:00–19:00

6–15 TN 3 UE € 18,00

n 2656120

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Fr 24.04.09 16:00–19:00

6–15 TN 3 UE € 18,00

Kinder

siehe auch Kurse im Alsergrund S. 53

Kinder x-small

Kurse für die ganz Kleinen

Diese Angebote sind für den gemeinsamen Besuch von Kindern

mit einer erwachsenen Begleitperson gedacht.

nnn BeWegung und Wahrnehmung

Altersstufe: 1–2 Jahre

In der kindlichen Entwicklung gehören Bewegung und Wahrnehmung

immer zusammen und beeinflussen sich gegenseitig.

Kinder brauchen viel und vielseitige Bewegung, um etwas über

sich und ihre Umgebung zu erfahren. Ausreichend Platz und verschiedenste

Materialien bieten Kindern und Eltern die Möglichkeit

zum lustvollen Ausprobieren, Bewegen und Wahrnehmen.

Bitte bequeme Kleidung und rutschfeste Socken mitbringen.

Gabriele Petcold-Leonhartsberger

n 2658102

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Mi 7-mal 11.2.–25.3.09 9:30–10:20

6–9 TN 7 UE € 45,00

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

n 2658103

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Mi 7-mal 15.4.–27.5.09 9:30–10:20

6–9 TN 7 UE € 45,00

nnn elementares musiZieren erleBen

Altersstufe: ab 1½ Jahre

Bewegendes und berührendes gemeinsames Spielen mit Körper,

Stimme und Instrumenten. Bitte bequeme und bewegungsfreundliche

Kleidung!

Irmgard Kreuzer

n 2658108

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 16:00–16:50

6–10 TN 15 UE € 90,00

Altersstufe: ab 2

Bakk. Marina Alisch

n 2648101

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 15:30–16:20

6–16 TN 15 UE € 90,00

n 2648102

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 16:30–17:20

6–16 TN 15 UE € 90,00

nnn musiKWerKstatt

Altersstufe: 12–20 Monate

Singen, Tanzen und Bewegen, freies Experimentieren mit Klängen

und Material, Fingerspiele und erste Erfahrungen mit Instrumenten.

Rita Reiter

n 2658109

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 9:30–10:20

6–10 TN 15 UE € 90,00

n 2648105

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 9:30–10:20

6–15 TN 15 UE € 90,00

Altersstufe: 21–30 Monate

Rita Reiter

n 2648106

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 10:30–11:20

6–15 TN 15 UE € 90,00

siehe auch Kurse im

Alsergrund ab S. 53


döbling & heiligenstadt

d ö B l i n g u n d h e i l i g e n s t a d t

nnn KleinKinder-BeWegungsBausteine

Altersstufe: 1½–3 Jahre

Wir befinden uns im Zeitalter des chronischen Bewegungsmangels

und der Freiraumverbauung. Um diesem Trend entgegenzuwirken,

bieten wir Ihnen Raum für professionelle Bewegungsschulung

der ganz Kleinen. Beschäftigung mit Handgeräten (Ball,

Reifen, Seil etc.), Turngeräten und Musik; Turnen, Tanzen – Bausteine

für eine gesunde körperliche und geistige Entwicklung

– Bausteine fürs Leben!

Christa Jenewein

n 2658101

Volksschule, 1190 Grinzinger Str. 88

Di 15-mal 10.2.–9.6.09 17:00–17:50

6–15 TN 15 UE € 73,50

nnn eltern-Kind-BeWegungsraum

Altersstufe: 3–6 Jahre

Gemeinsames Turnen, Tanzen und Spielen viel Bewegung und

Platz zum Austoben.

Christa Jenewein

n 2658100

Volksschule, 1190 Grinzinger Str. 88

Di 15-mal 10.2.–9.6.09 16:00–16:50

6–15 TN 15 UE € 73,50

Kinder small

Kurse für die Altersstufe 4–6 Jahre

Nach einer kurzen Eingewöhnungs- und Schnupperphase sollte

das Kind alleine in der Gruppe bleiben.

nnn Ballett

Altersstufe: 3–5 Jahre

Die Grundbegriffe des klassischen Balletts von der Haltung, den

Beinpositionen über die Elemente des Trainings an der Stange bis

hin zu einfachen Kombinationen in der Gruppe werden erlernt.

Julia Gattringer

n 2648141

Volksschule Krottenbachstr., 1190 Krottenbachstr. 108

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 16:00–16:50

6–15 TN 15 UE € 73,50

nnn BallettvorBereitung

Altersstufe: ab 4 Jahre

Durch spielerische Übungen wird die natürliche Bewegungsfreude

der Kinder aktiviert und die Koordination der Bewegungen

sowie Körperbeherrschung trainiert.

Stefanie Sternig

n 2658111

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 15:00–15:50

6–15 TN 15 UE € 73,50

nnn BlocKFlöte i anFängerinnen

Fortsetzung des Herbstsemesters

Altersstufe: 4–6 Jahre

Schon Vorschulkinder können mithilfe von Griffbildern und Symbolen

auf einfachste Weise leichte Lieder im Fünftonraum spielend

und spielerisch erlernen. Rhythmische Übungen und Gesang

lockern den Unterricht auf.

Irmgard Kreuzer

n 2658105

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 14:00–14:50

6–10 TN 15 UE € 90,00

nnn BlocKFlöte ii Fortgeschrittene

Fortsetzung des Herbstsemesters

Altersstufe: 4–6 Jahre

Der Kurs ist auch für VolksschülerInnen mit Vorkenntnissen geeignet.

Irmgard Kreuzer

n 2658106

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 17:00–17:50

6–10 TN 15 UE € 90,00

nnn BlocKFlöte i anFängerinnen

Altersstufe: 4–6 Jahre

Tatjana Kalmar

n 2648111

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Di 15-mal 17.2.–2.6.09 16:00–16:50

6–10 TN 15 UE € 90,00

nnn BlocKFlöte ii Fortgeschrittene

Altersstufe: 4–6 Jahre

Tatjana Kalmar

n 2648110

Zweigstelle Döbling, 1190 Gatterburgg. 2A

Di 15-mal 17.2.–2.6.09 15:00–15:50

6–10 TN 15 UE € 90,00

nnn englisch Für Kinder – small

Kinder 2. Klasse Volksschule

Florian Wirth

n 2648135

Volksheim Krim, 1190 Hutweideng. 24

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 15:00–15:50

6–12 TN 15 UE € 90,00

nnn englisch small

Altersstufe: 4–6 Jahre

In lockerer Atmosphäre und mit spielerischen Aufgaben werden

erste Sprachkenntnisse erworben bzw. vertieft.

Ulrike Weigl

n 2658114

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 15:00–15:50

6–10 TN 15 UE € 90,00

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

95


96

döbling & heiligenstadt

d ö B l i n g u n d h e i l i g e n s t a d t

nnn englisch small

Fortsetzung vom Herbstsemester

Altersstufe: 4–6 Jahre

Ulrike Weigl

n 2658115

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 16:00–16:50

6–10 TN 15 UE € 90, 00

nnn meine lieBste märchenFigur

Theaterkurs für Kinder

Altersstufe 4–6 Jahre

Die Kinder schlüpfen in ihre Lieblingsfigur und erfinden deren Geschichte

neu. So können Märchenfiguren, die vielleicht gar nichts

miteinander zu tun haben, aufeinander treffen und miteinander

spielen. Vielleicht kommt es zu einem Streit zwischen der Knusperhexe

und Schneewittchens böser Stiefmutter? Oder Dornröschen

und Rapunzel treffen einander zum Tee trinken? Oder Däumling

und Zwerg Nase hecken zusammen Streiche aus?

Im Vordergrund dieses Kurses, der die Kreativität und Fantasie

der Kinder fördern soll, steht der Spaß am gemeinsamen Spiel.

Mag. Raphael Protiwensky-Schenk

n 2658113

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 16:00–16:50

6–15 TN 15 UE € 73,50

nnn musiKalische FrüherZiehung

Altersstufe: 4–6 Jahre

Singend, tanzend, lauschend, mit Orff-Instrumenten und Klanggeschichten

spielerisch die Freude an der Musik entdecken.

Irmgard Kreuzer

n 2658107

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Di 15-mal 10.2.–26.5.09 15:00–15:50

6–10 TN 15 UE € 90,00

Kinder medium

Kurse für die Altersstufe 6–10 Jahre

nnn Ballett

Altersstufe: 6–8 Jahre

Julia Gattringer

n 2648142

Volksschule Krottenbachstr., 1190 Krottenbachstr. 108

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 17:00–17:50

6–15 TN 15 UE € 73,50

nnn englisch Für Kinder – medium

Kinder 3. Klasse Volksschule

Florian Wirth

n 2648136

Volksheim Krim, 1190 Hutweideng. 24

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 16:00–16:50

6–12 TN 15 UE € 90,00

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

nnn englisch Für Kinder – large

Kinder 4. Klasse Volksschule

Florian Wirth

n 2648137

Volksheim Krim, 1190 Hutweideng. 24

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 17:00–17:50

6–12 TN 15 UE € 90,00

nnn judo Für anFängerinnen

Altersstufe: 6–10 Jahre

Judo ist eine Zweikampfsportart aus Japan. Im Kampf am Boden

wird versucht, mithilfe von Festhalte-, Würge- oder Hebeltechniken

den oder die GegnerIn zum Aufgeben zu zwingen. Nach

einer kurzen Fallschule erlernen die Kinder verschiedene Judowürfe

für den Standkampf.

Raphael Steinfelder

n 2648131

Volksschule, 1190 Flotowg. 25

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 15:00–15:50

6–15 TN 15 UE € 73,50

nnn judo Für Fortgeschrittene

Altersstufe: 6–10 Jahre

Raphael Steinfelder

n 2648132

Volksschule, 1190 Flotowg. 25

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 16:00–16:50

6–15 TN 15 UE € 73,50

nnn Karate

Altersstufe: 6–10 Jahre

Karate ist ein japanischer Sport, ein Trainingsprogramm, eine Bewegungslehre.

Es werden Kondition, Koordinationsfähigkeit und

Gleichgewichtssinn entwickelt und gefestigt und Selbstdisziplin

geübt. In höchster Vollendung kann Karate zu einer Selbstverteidigungstechnik

ohne Waffe werden. Bitte Karateanzug mitbringen

(kann auch vom Trainer besorgt werden).

DI Bekim Neziri

n 2658104

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Do 15-mal 12.2.–4.6.09 16:00–16:50

6–15 TN 15 UE € 73,50

Semesterbeginn

9. Februar 2009


döbling & heiligenstadt

d ö B l i n g u n d h e i l i g e n s t a d t

nnn Kreatives tanZen

Altersstufe: 5–7 Jahre

Der natürliche Bewegungsdrang der Kinder wird für gemeinsame

Spiele und für das Umsetzen von Liedern und Geschichten in

tänzerische Bewegung genutzt.

Stefanie Sternig

n 2658110

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Mo 15-mal 9.2.–8.6.09 16:00–16:50

6–15 TN 15 UE € 73,50

nnn mutter-Kind-BauchtanZ

Altersstufe: 6–10 Jahre

Dieser Kurs richtet sich an Mütter, Tanten, Omas – und an Töchter,

Enkelinnen, Nichten, die gemeinsam den Orientalischen Bauchtanz

erlernen wollen.

Sara El Gamal

n 2658112

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Mi 15-mal 11.2.–27.5.09 17:00–17:50

6–15 TN 15 UE € 73,50

nnn yoga Für Familien

Altersstufe: ab 5 Jahre

Bei diesem Yogakurs sind Kinder ab 5 Jahre gemeinsam mit einer

erwachsenen Begleitperson herzlich willkommen!

Yoga ist ein indisches Übungssystem, das körperliche und psychische

Unausgewogenheiten ins Gleichgewicht bringt und eignet

sich deshalb auch hervorragend zum Stressabbau. Atem-, Körper-

und Entspannungsübungen sowie Meditation werden erlernt und

können von allen Altersgruppen durchgeführt werden.

Bitte bequeme Kleidung und Socken mitbringen.

Ingrid Malinka

n 2658117

Zweigstelle Heiligenstadt, 1190 Heiligenstädter Str. 155

Di 15-mal 17.2.–2.6.09 15:30–16:20

6–15 TN 15 UE € 90,00

(1 Erwachsener und 1 Kind)

volKstheater in den BeZirKen

Folgende Stücke aus der laufenden Spielsaison stehen in diesem

Frühjahr noch in unseren Spielstellen Volksheim Krim und Zweigstelle

Heiligenstadt am Programm:

nnn caliFornia suite

Von Neil Simon

Mit Johanna Mertinz,

Katharina Stemberger, Wolf Dähne,

Andy Hallwaxx

Volksheim Krim, Hutweideng. 24

Mi 25.03.09 19:30

Zweigstelle Heiligenstadt,

Heiligenstädter Str. 155

Sa 28.03.09 19:30

nnn here We are! the andreWs sisters

Von Andy Hallwaxx

Mit Beatrice Frey, Susa Meyer, Barbara Spitz

Volksheim Krim, Hutweideng. 24

Mi 20.05.09 19:30

Zweigstelle Heiligenstadt, Heiligenstädter Str. 155

Sa 16.05.09 19:30

Neue Abonnements sind ab Mitte Mai an unseren Spielstellen

erhältlich.

Einzelkarten sind unter Tel. 523 05 89-77 zu reservieren

www.volkstheater.at,

E-Mail: bezirke@volkstheater.at.

Mieten Sie

unsere Räume

■ Seminare

■ Veranstaltungen

■ Präsentationen

■ Feste

Anfragen für den 19. Bezirk bitte an:

Frau Eva Gattereder

Tel. 01/370 31 62

eva.gattereder@alsergrund.vhs.at

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

97


98

agb

a l l g e m e i n e g e s c h ä f t s b e d i n g u n g e n

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

der „Die Wiener Volkshochschulen GmbH“ (VHS GmbH)

mit Sitz in Wien

Mit der Anmeldung werden die gegenständlichen AGB Bestandteil des

Vertrags zwischen den KursteilnehmerInnen und der VHS GmbH. Die

KursteilnehmerInnen erklären sich mit den AGB einverstanden und

werden diese beachten.

1. Anmeldung

a. Die Anmeldung ist persönlich, telefonisch, per E-Mail, Fax oder über

die Website vorzunehmen.

Die Anmeldung ist in jedem Fall verbindlich und verpflichtet zur

Zahlung des Kursbeitrags.

b. Anmeldeberechtigt sind Personen ab Vollendung des 14. Lebensjahrs.

c. Zumindest folgende Daten sind bei der Anmeldung bekannt zu

geben: Vor- und Zuname, Geburtsdatum, Geschlecht und Wohnadresse.

d. Jegliche Datenänderung ist umgehend schriftlich (auch per E-Mail)

oder persönlich zu melden.

e. Die verfügbaren Kursplätze werden nach der Reihenfolge der

Zahlungseingänge vergeben.

f. Auch bei kostenlosen Kursen ist eine vorherige Anmeldung unbedingt

erforderlich.

g. Anmeldeschluss ist grundsätzlich sieben Werktage vor Kursbeginn,

außer bei gesondert angegebenen Terminen.

h. Bei offenen Forderungen der VHS GmbH ist eine Anmeldung nicht

möglich.

i. Regelungen bzw. Bestimmungen bzgl. Ermäßigungen bzw. Förderungen

sind den aktuellen Informationsmedien zu entnehmen.

2. Kursbeitrag

a. Die Kursbeiträge sind den aktuellen Informationsmedien zu entnehmen.

b. Die Bezahlung kann bar, mit Bankomat- oder Kreditkarte sowie per

Zahlschein oder Onlinebanking vorgenommen werden. Der Zahlungseingang

des Kursbeitrags bei der VHS GmbH hat spätestens bis

sieben Werktage vor Kursbeginn zu erfolgen. Danach behält sich die

VHS GmbH das Recht vor, den Kursplatz weiterzugeben.

c. Der Nachweis über die Zahlung des Kursbeitrags ist dem Personal auf

Verlangen vorzuweisen.

d. Offene Zahlungen, die nach zweimaliger Mahnung (inkl. Mahnspesen)

nicht bei der VHS GmbH eingelangt sind, werden an ein

Inkassobüro weitergeleitet.

e. Eine Aliquotierung des Kursbeitrags ist grundsätzlich nicht möglich.

f. Bei zumutbaren Änderungen des Programms, der Person oder des

Kursorts haben die KursteilnehmerInnen keinen Rücktrittsanspruch.

g. Bei Absage eines Kurses wird der Kursbeitrag in voller Höhe von der

VHS GmbH refundiert.

h. Wenn ein Kurs nicht besucht wird, wird der gesamte Kursbeitrag

verrechnet.

3. Kursbedingungen

a. Durch Verhinderung der/des KursleiterIn entfallene Unterrichtseinheiten

werden nach Möglichkeit nachgeholt. Ist dies nicht möglich

oder wird ein Kurs durch die VHS GmbH eingestellt, erfolgt eine

Aliquotierung der Kursbeiträge, ausgenommen 90 % des Kurses wurden

durchgeführt.

b. Die VHS GmbH behält sich vor, Kurse, bei der die im Kursprogramm

angegebene Mindestanzahl an KursteilnehmerInnen nicht erreicht

wird, abzusagen. Anstelle der Absage des Kurses kann die VHS

GmbH den KursteilnehmerInnen die Abhaltung des Kurses bei

kürzerer Kursdauer zum selben Kursbeitrag oder in geplanter

Kursdauer zu einem höheren Kursbeitrag anbieten oder den Beginn

des Kurses zu verschieben.

c. Der Kursplatz ist nicht übertragbar.

d. Lehrbücher und Skripten sind, soweit im Kursprogramm nicht

ausdrücklich anders angegeben, nicht im Kursbeitrag inkludiert.

4. Abmeldung

a. In der Regel ist eine Abmeldung schriftlich spätestens bis sieben

Werktage vor Kursbeginn möglich. Danach wird grundsätzlich – auch

wenn der Kurs nicht besucht wird – der gesamte Kursbeitrag

verrechnet. Davon abweichende Abmelde- und Stornobedingungen

sind den jeweils aktuellen Informationsmedien zu entnehmen.

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

b. Für Buchungen im Fernabsatz (insbesondere über Internet oder

E-Mail) steht den KursteilnehmerInnen als KonsumentIn im Sinn des

KSchG ein gesetzliches Rücktrittsrecht innerhalb einer Frist von sieben

Werktagen (exklusive Samstage) gerechnet ab dem Tag des Vertragsabschlusses

zu, wobei ein Absenden der Rücktrittserklärung binnen

der Frist ausreicht. Dieses Rücktrittsrecht besteht jedoch nicht, sofern

der Kurs oder die Veranstaltung vereinbarungsgemäß bereits

innerhalb dieser sieben Werktage beginnt.

5. Haftung

a. Die VHS GmbH hat alle in Publikationen und Internetsites bereit

gestellten Informationen nach bestem Wissen und Gewissen erstellt.

Es wird jedoch keine Haftung für die Aktualität, Richtigkeit und

Vollständigkeit der bereit gestellten Informationen übernommen,

soweit der VHS GmbH nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit

angelastet werden kann.

b. Weiters übernimmt die VHS GmbH keine Haftung für Schäden an

oder den Verlust von persönlichen Gegenständen der KursteilnehmerInnen,

sofern der VHS GmbH nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit

zur Last gelegt werden kann. Im Übrigen ist jede Haftung der

VHS GmbH ausgeschlossen, die über die zwingenden Bestimmungen

des gesetzlichen Schadenersatzrechts hinausgeht.

6. Schadenersatz

a. Inventar, Räumlichkeiten, Medien und Geräte der VHS GmbH sind

schonend zu verwenden bzw. zu behandeln.

b. Die/Der KursteilnehmerIn hat für Beschädigungen Schadenersatz zu

leisten.

7. Datenschutz

a. Mit der Anmeldung erteilen die KursteilnehmerInnen die datenschutzrechtliche

Zustimmung zur elektronischen Verarbeitung der

Angaben zur Person für alle zum Betrieb der VHS GmbH gehörenden

erforderlichen Vorgänge.

b. Die die KursteilnehmerInnen betreffenden Daten dienen ausschließlich

dem Betriebszweck der VHS GmbH und werden vertraulich

behandelt. Sie werden nur in dem für die VHS GmbH unbedingt

erforderlichen Umfang verarbeitet und solange gespeichert, wie dies

für die Erfüllung der Verwaltungsaufgaben der VHS GmbH erforderlich

ist.

c. Es erfolgt keine Weitergabe der die KursteilnehmerInnen betreffenden

Daten an Dritte. Personenbezogene Auswertungen werden nicht

erstellt.

8. Urheberrecht

a. Bei der Anfertigung von Kopien liegt die urheberrechtliche Verantwortung

für das Kopieren bei den BenutzerInnen der Kopiergeräte.

Die Vervielfältigung ganzer Bücher oder Zeitschriften ist verboten. Das

Kopieren audiovisueller Medien ist untersagt. Die BenutzerInnen

verpflichten sich, für den Fall urheberrechtlicher Ansprüche gegen die

VHS GmbH diese schad- und klaglos zu halten.

b. Die VHS GmbH weist darauf hin, dass in ihren Räumlichkeiten Ton-,

Film- und Fotoaufnahmen gemacht werden können, die zur

Veröffentlichung bestimmt sind. Die KursteilnehmerInnen erklären

sich damit einverstanden, dass die von ihnen während oder im

Zusammenhang mit dem Besuch der Angebote der VHS GmbH

gemachten Aufnahmen entschädigungslos ohne zeitliche oder

räumliche Einschränkung mittels jedes derzeitigen oder zukünftigen

technischen Verfahrens ausgewertet werden dürfen.

9. Rechtsform

Die Wiener Volkshochschulen GmbH ist eine gemeinnützige Gesellschaft

mit beschränkter Haftung nach österreichischem Recht mit dem Sitz in

Wien und der Geschäftsanschrift 1150 Wien, Hollergasse 22, eingetragen

im Firmenbuch des Handelsgerichts Wien unter FN 304196y.

10. Gerichtsstand

Für allfällige Streitigkeiten aus diesen AGB gilt als Gerichtsstand das

sachlich zuständige Gericht in Wien als vereinbart.

Die Wiener Volkshochschulen GmbH Februar 2008


nnn volkshochschulen in wien

n Die Wiener Volkshochschulen

GmbH

15., Hollergasse 22

Tel.: 891 74-0;

Fax: 89 174-991 oder -992

www.vhs.at

E-Mail: info@vhs.at

n Volksbildungshaus Wiener Urania

1., Uraniastraße 1

Tel.: 712 61 91-0; Fax: 712 61 91-53

www.urania.vhs.at

E-Mail: office@urania-wien.at

n Volkshochschule Landstraße

3., Hainburger Straße 29

Tel.: 715 08 00; Fax: 715 08 00-12

www.vhs3.vhs.at

E-Mail: vhs-3@gmx.at

n Volkshochschule polycollege

5., Stöbergasse 11–15

Tel.: 546 66-100; Fax: 546 66-190

www.polycollege.at

E-Mail: office@polycollege.at

n Volkshochschule Wien West

6., Damböckgasse 4

Tel.: 586 55 77-0; Fax: 581 30 95

www.vhs-wien-west.at

E-Mail: office@vhs-wien-west.at

n Künstlerische Volkshochschule

9., Lazarettgasse 27

Tel.: 405 43 29; Fax: 405 43 29-13

www.kvh.at

E-Mail: office@kvh.at

n Volkshochschule Wien-Nordwest

Alsergrund, Währing, Döbling

9., Galileigasse 8

Tel.: 317 52 43, Fax: 317 52 43-37

www.alsergrund.vhs.at

E-Mail: info@alsergrund.vhs.at

Zweigstelle Döbling

19, Gatterburggasse 2a

Tel.: 369 28 77; Fax: 368 46 98

Zweigstelle Heiligenstadt

19, Heiligenstädter Straße 155

Tel.: 370 31 62; Fax: 318 56 82

E-Mail: volksheim@alsergrund.vhs.at

volkshochschulen in wien

v o l k s h o c h s c h u l e n i n w i e n

n Volkshochschule Favoriten

10., Arthaberplatz 18

Tel.: 603 40 30; Fax: 604 31 14-31

www.vhs.at/favoriten

E-Mail: kursreferat@vhsfavoriten.at

n Volkshochschule Simmering

11., Drischützgasse 1

Tel.: 749 53 73; Fax: 749 53 73-13

www.vhs11.at

E-Mail: office@vhs11.at

n Volkshochschule Meidling

12., Längenfeldgasse 13-15

Tel.: 810 80 67; Fax: 810 80 68-76110

www.meidling.vhs.at

E-Mail: office@meidling.vhs.at

n Volkshochschule Hietzing

13., Hofwiesengasse 48

Tel.: 804 55 24; Fax: 804 97 29

www.vhs-hietzing.at

E-Mail: office@vhs-hietzing.at

n Volkshochschule Penzing

14., Linzer Straße 146

Tel.: 914 22 55; Fax: 911 25 39-17

www.vhspenzing.at

E-Mail: office@vhspenzing.at

n Volkshochschule Rudolfsheim-

Fünfhaus

15., Schwendergasse 41

Tel.: 893 60 85-15 oder 16

Fax: 893 60 85-17

www.vhs-15.at

E-Mail: office@vhs-15.at

n Volkshochschule Ottakring

16., Ludo-Hartmann-Platz 7

Tel.: 492 08 83-0; Fax: 492 08 83-58

www.ottakring.vhs.at

E-Mail: vhs@vhs-ottakring.ac.at

n Volkshochschule Brigittenau

20., Raffaelgasse 11–13

Tel.: 330 41 95; Fax: 330 41 95-260

www.vhs-brigittenau.at

E-Mail: office@vhs-brigittenau.at

n Volkshochschule Floridsdorf

21., Angerer Straße 14

Tel.: 271 32 36; Fax: 271 32 36-199

www.vhs21.ac.at

E-Mail: office@vhs21.ac.at

n Volkshochschule Donaustadt

22., Bernoullistraße 1

Tel.: 202 82 34; Fax: 202 82 34-18

www.donauvhs.at

E-Mail: office@donauvhs.at

n Volkshochschule Liesing

23., Liesinger Platz 3

Tel.: 869 43 30-0; Fax: 869 43 30-19

www. vhs.at/liesing

E-Mail:vhsinfo@vhsliesing.at

spezialisierte einrichtungen:

n Astronomie in Wien:

Urania Sternwarte

1., Uraniastraße 1

Tel.: 729 54 94; Fax: 729 54 77

www.urania-sternwarte.at

E-Mail: admin@urania-sternwarte.at

n Planetarium Wien

2., Prater Hauptallee

Oswald-Thomas-Platz 1

Tel.: 729 54 94; Fax: 729 54 77

www.planetarium-wien.at

E-Mail: admin@planetarium-wien.at

n Kuffner Sternwarte

16., Johann-Staud-Straße 10

Tel.: 914 81 30; Fax: 914 81 30-31

www.kuffner.ac.at

E-Mail: admin@kuffner.ac.at

n die umweltberatung Wien

14., Linzer Straße 16/3. Stock

Tel.: 803 32 32; Fax: 803 32 32-32

www.umweltberatung.at

E-Mail: service@umweltberatung.at

n D.R.Z Demontage- und

Recycling-Zentrum

14., Vogtgasse 29

Tel.: 982 16 48; Fax: 982 16 48-18

www.drz-wien.at

E-Mail: office@drz-wien.at

Alle Einrichtungen finden Sie unter

www.vhs.at

Bildungstelefon & 893 00 83

n Jüdisches Institut für

Erwachsenenbildung

2., Praterstern 1

Tel.: 216 19 62; Fax: 214 89 18

www.jud-institut-wien.at

E-Mail: office@jud-institut-wien.at

n Rosa-Mayreder-College

9., Türkenstraße 8/2/13

Tel.: 319 68 32; Fax: 319 68 32-15

www.rmc.ac.at

E-Mail: office@rmc.ac.at

n Österreichisches

Volkshochschularchiv

21., Kürschnergasse 9

Tel.: 259 18 62; Fax: 259 18 62-15

www.vhs-archiv.at

E-Mail: office@vhs-archiv.at

nnn der vorstand der volkshochschule wien nordwest · alsergrund · währing · dÖbling

Vorsitzender: Mag. Walter Grafinger

Vorsitzender-Stv.: Bernd Gass, LAbg. Siegi Lindenmayr

Vorstandsmitglieder: BezRat Heinz Appel, Hans Benke, Lisbeth Csuvala, Gertrude Daxböck, Johannes Dittrich, BezRät in

Claudia Doppler, BezRat Mag. Gregor Eitler, Ferdinand Glatzl, BezRat Marcus Gremel, Irmingard Floegl, KR Dkfm. Dr. Johann

Hauf, Dr. Erich Kittel, BezRat Michael Koling, Mag. Herbert Lehnert, Mag. Adolf Leichtfried, BezRät in Mag. a Alexandra Lugert,

GR in Barbara Novak, BezRät in Mag. a Susanne Plachy-Loco, DI Gerhard Franz Roth, BezRat Mag. Johannes Schreiber, Dr. Godehard

Schwarz, BezRat Dr. Sepp Stranig, Gabriele Strommer, BezRät in Maria Zugerstorfer.

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

99


100

stichwortverzeichnis

s t i c h w o r t v e r z e i c h n i s

A

Access – Grundlagen 25

Acrylmalen 43

Aerobic 32

Afterwork-Gym 91

Agenda 21 74

Akkordeon 50/88

Aktzeichnen 45

Allerlei für Ostern 48

Altflöte & Blockflöte 88

Angehörige auf der Suche nach Entlastung 29

Aquarell und Acryl 86

Archiv der Erinnerungen 71

Atelier 43/86

Atem und Bewegung 37

Auf den Spuren der Expressionisten 45

Ausflug ins Internet für SeniorInnen 64

Ausstellung 42

Autogenes Training 37

B

Bagua-Zhang-Kung-Fu 40

Ballett 56/95/96

Basistraining 73

Bauch, Bein, Po 32/91

Bauchtanz 41/90

Besser sprechen 28

Bewegung und Wahrnehmung 53/94

Big-Band 89

Bildbearbeitung und -archivierung in Windows Vista und Picasa 85

Blockflöte für Kinder 55

Bodystyling 33

Bodywork 32/91

Bollywood 41

Botanik 77

Brettchenweben 49

Bulgarisch 11

Business English 80

C

Callanetics 33/91

Cambridge FCE, CAE 14

Campus-Karte 58

Capoeira 56/57

Carpe diem! 19

Change Management im Alltag 30

Chanmi Qi Gong 40

Chen-Stil-Taiji 40

Chinesisch 11

Chor 52/89

Computer-Grundkurs mit Windows XP 24

Computer rundum 24

Computerschreiben 25

D

Dance-Aerobic 33

Dance-Workout 33

Dateien und Ordner 25/64

Deutsch als Fremd- und Zweitsprache 12/78

Diavorträge 66

Digitale Kamera I und II 26

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

Digitale Kamera/SeniorInnen 65

Diversity? Was ist Gender, was … 73

Durch die Länder tanzen 41

E

EDV – Einzelunterricht 24

EDV – SeniorInnen 64

EDV – Wellness 24

ECV-Werkzeugkisterl 26

E-Gitarre 50/88

Einnahmen-Ausgaben-Rechnung 30

Elementares Musizieren erleben 54/94

Eltern-Kind-Bewegungsraum 53/95

Eltern-Kinder-Malen 43/57

Emotional Painting kompakt 43

Empowerment 45

Englisch 12/78

Englisch für Kinder 95/96

English on the Job 31

Ensemble für freie und Jazz-Improvisation 89

Entflammt und ausgebrannt 31

Entspannungstraining 93

Erkenne dein berufliches Potenzial 30

Europäische Kooperationen 74

Every body can sing 52

Exaktes Zeichnen 86

Excel next level 25

Excel – Tabellenkalkulation für SeniorInnen 65

F

Faltenwurf und bekleidete Figur 46

Farb- und Stilberatung 28

Feldenkrais 35

Filzen 49

False Beginners 12

Fitness-Karte 32

FloristInnenworkshop 47

Fotokurs: Einfach bessere Porträts 44/59/65

Französisch 14/80

Frauen im Team 31

Frauen in der Kunst – Frauenkunst? 68

Freundschafts-Partner-Eheringe 48

Führungen 69

Fuß- und Gesundheitsgymnastik 35

G

Gartenschere 75

Gebärdensprache 16/81

Gedächtnistraining 59/85

Gedenkdienst 75

Gender, was Diversity? Was ist … 73

Generationen-Brücke 30

Gesang 51/9

Gesundheitsgymnastik (am Samstag) 35

Gesundheitsunterstützendes Qi Gong 40

Gitarre 50/56/88

Glasperlen fädeln/weben/häkeln 47/48

Glasperlen, Ringe aus … 47

Griechisch 16


stichwortverzeichnis

s t i c h w o r t v e r z e i c h n i s

H

Hackbrett 50

Handy 26/28/65

Häschen hüpf! 54

Hip-Hop 56/57

Holocaust-Gedenktag 75

Hormon-Yoga 39

Hot Iron 33

I

Im Dialog sein 44

Instrumentalunterricht 50/88

Internet 26

Internet, Nützliches rundum … 64

Ismakogie 36/92

Italienisch 16/81

J

Japanisch 18

Jazzdance – Modern Dance 56

Jazzklavier 50

Jetzt will ich auch … (EDV und Internet) 24

Jodeln 51

Jonglieren 37/94

Judo 56/96

K

Karate 56/96

Kasperltheater 53

Kaufberatung für SeniorInnen 64

Keramik 46

Klarinette 50

Klassische Goldschmiedekunst 48

Klavier 50/98

Kleinkinder-Bewegungsbausteine 95

Komposition und Arrangement 50

Konditionsraum 55

Konfliktmanagement 31/73

Konflikt zur Kooperation, Vom … 29

Kreatives Schreiben 87

Kreatives Tanzen 97

Kreistänze 41

Kriminalpolizeilicher Beratungsdienst 60

Kroatisch 18/82

Küchen-Botanik 77

Künstlerische Techniken in Theorie und Praxis 86

Kunsttheorie 42

L

Latein 19

Latin Aerobic 33

Latino Moves 33

Latin Dance Robix 33

Lernen einst und heute 42

Liedbegleitung mit der Gitarre 51

LIMA 58

M

Malen und Zeichnen 43 ff/86

Mandoline 50/88

minimath – Mathematische Früherziehung 55

Mineralogie 76

Mobil mit 60+ 93

Molly Robic 33

Mosaik 49

Musikalische Früherziehung 96

Musikgarten 54

Musikwerkstatt für Kinder 55/94

Mutter-Kind-Bauchtanz 97

N

Nähen 86

Naschen 41

Neue Rechtschreibung 60

Niederländisch 19

O

Osteoporosevorsorge 36/59

Österliches aus Keramik 46

P

Paläontologie 77

Papier, Papier! 48

Papierschmuck 48

Partner-Shiatsu 37

Perlender Montag 47

Persisch (Farsi) 82

Pflanzentauschbörse 77

Piano: Jazz, Blues, Pop, Klassik 50

Pilates 34/91

Politisches Café 72

Polnisch 19

Porträtzeichnen 46

Portugiesisch 19

Power, Fun & Stretching 34

Power Pack 34/92

Powerpoint 25/65

Power-Workout 34

Q

Querflöte 50

Qi Gong 40/93

R

Reisende Frauen 42

Rhetorik 86

Ringe aus Glasperlen 47

Rückenschule 36

Rumänisch 83

Russisch 20/83

S

Salsa 41/90

Saturday Conversation Club 57

Saxofon 50/89

Schlafberatung 60

Schlagzeug 89

Schmuck aus Drahtgeflecht 47

Schmuck aus Polymer-Clay 48

Schmuck filzen 47

Schnittzeichnen 87

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

101


102

stichwortverzeichnis

s t i c h w o r t v e r z e i c h n i s

Schwedisch 20

Selbstcoaching für Frauen 30

Selbstmanagement für Tanz- und Theaterschaffende 30

Serbisch 20

Sich selbst träumend erfahren 44

Silberschmuck 48

Singing – Jazz and Pop 51

Slowakisch 21/83

Slowenisch 21

Soft Pilates 92

Spanisch 21/83

Sprache der Malerei 42/66/86

Sprachklub für SeniorInnen 58

Stark im Job 28

Step-Aerobic 34

Stepptanz 41

Stimm-Sprechtraining 28

Streifzug durch den Alsergrund 68

Studienkreise 60

Synagoge 70

Business Akademie

für Medien, Event & Kultur

Karrierechancen nutzen

mit berufsbegleitenden Kursen in Wien

Music Business Manager/-in (ebam)

Eventmanager/-in (ebam)

Online-Marketing-Manager/-in (ebam)

Kulturmanager/-in (ebam)

Livemanager /-in (ebam)

Labelmanager (ebam)

Ausführliche Informationen unter

www.ebam.at

oder über unser Infotelefon

+49 89 54884791

München – Köln – Stuttgart – Hamburg – Frankfurt – Berlin

Wien – Zürich

m u s i c m e d i a e v e n t c u l t u r e

ebam GmbH • Engelhardstr. 6 • D-81369 München • E-Mail info@ebam.de • www.ebam.at

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

ebam_AZ_VHS_Alsergrund_87x130_cm1 1 28.11.2008 09:37:08

T

Tanz 41/90

Tanzschule 90

Taeborobics 35

Taiji 40

Tanzwerkstatt 55

Tarockieren 49

Tastatursicherheit 25

Theater in Döbling 91

Theater in Heiligenstadt 91

Theaterkurs Kinder 96

3rd age Campus 58

3rd age Coach 31/63

3rd age computer club 64

Tschechisch 22/84

Türkisch 23

U

Umstieg auf Word, Excel und Power Point 2007 85

Unfaire Angriffe kontern 29

Ungarisch 23/84

University Meets Public 66 ff

V

Violine 51/89

Vista – Laptop 24/64

Vocal Orchestra Choir 52

Vokalensemble 52

Volkskundemuseum 69

Volkstheater 97

Vorträge 66

W

Wasser in der Landschaftsmalerei 45

Weg damit 29

Werkstatt 46

Wiener Spezialitätet 71

Wirbelsäulengymnastik 37/92

Word 65

Word – darf’s ein bisserl mehr sein? 25

Y

Yoga 38/93

Yoga für Familien 38/97

Yoga für Schwangere 39

Yoga für SeniorInnen 59/93

Z

Zeichnen am Nachmittag 43/59

Zeichnen Aquarell- und Acrylmalen 43

Zeichnen und Malen für Kinder 57

Zivilcourage für Beruf und Alltag 73

Zwischen Sachlichkeit und Emotion 28


mitarbeiterinnen der volkshochschule

alsergrund, währing, dÖbling

nnn 1090, galileigasse 8 TEL 317 52 43

n Direktion

Mag. a Monika Reif reif@alsergrund.vhs.at

DW 23

n Pädagogische Mitarbeiterinnen

Ingrid Rauch rauch@alsergrund.vhs.at

DW 29

Doris Urbanke urbanke@alsergrund.vhs.at

DW 34

n Kundenbetreuung und Sekretariat

info@alsergrund.vhs.at

Angelika Seemann angelika.seemann@alsergrund.vhs.at

Ilona Köchl koechl@alsergrund.vhs.at

Monika Moser moser@alsergrund.vhs.at

Barbara Pölzl poelzl@alsergrund.vhs.at

n Kundenbetreuung und Grafik

Erwin Schmitzberger schmitzberger@alsergrund.vhs.at

n Buchhaltung und Honorarverrechnung

Brigitte Riedl riedl@alsergrund.vhs.at

DW 28

Claudia Schnötzinger schnoetzinger@alsergrund.vhs.at

DW 24

n Hausbetreuung

Rabiye Aydemir, Karl Brochmann, Ilyas Karagöz, Liljana Markovic,

Miomir Stevanovic

nnn zweigstelle dÖbling (hdb) TEL 369 28 77

info@alsergrund.vhs.at

n Pädagogik und Sekretariat

Gudrun Wurzinger wurzinger@alsergrund.vhs.at

Eva Pollak pollak@alsergrund.vhs.at

nnn zweigstelle heiligenstadt TEL 370 31 62

volksheim@alsergrund.vhs.at

n Pädagogik und Sekretariat

Eva Gattereder eva.gattereder@alsergrund.vhs.at

Christin Koreny-Weitmayr christin.koreny@alsergrund.vhs.at

n Hausbetreuung

Raziye Karasu, Slobodan Ciric

nnn agenda 21 am alsergrund

www.agenda21or.at

buero@agenda21.or.at

Mag. a Sabine Gruber, Projektleitung

Mag. a Gabriele Brandhuber, Büroleitung

mitarbeiterInnen

m i t a r b e i t e r i n n e n

Mieten Sie

unsere Räume

■ Seminare

■ Veranstaltungen

■ Präsentationen

■ Feste

■ EDV, Beamer, Flipcharts etc.

■ Auf Wunsch Catering

Anfragen bitte an:

Frau Doris Urbanke

Tel. 01/317 52 43-34

urbanke@alsergrund.vhs.at

& 317 52 43 · www.alsergrund.vhs.at

103


n n n English for your business future

Kasperltheater n n n

Elektra und Isolde

Latin-Aerobic Komposition und Arrangement

DIE VOLKSHOCHSCHULE

ALSERGRUND · WÄHRING · DÖBLING

ein VISTA-Laptop und ich

Nähen n n n

Osteoporosevorsorge

usikgarten für Babys n n n

Power, Fun & Stretching

Stepptanz Streifzug durch den Alsergrund

Tastatursicherheit

n n n Salsa & Co Niederländisch Türkisch

Italienisch SeniorInnenkarte

mänisch n n n

Rhetorik speziell für Frauen n n n

ierschmuck Politisches Café

Kreatives Schreiben

Paläontologische Arbeitsgemeinschaft n n n

Russisch

Die Sprache der Malerei Die Geschichte der Erde

Chinesisch Goldschmieden n n n

Umgang mit bösartigen ChefInnen und KollegInnen

n n n Kunststtheorie am Monatag

Menschengerechte

Excel n n n

Reisende Frauen

Volkshochschule Alsergrund Währing Döbling

Galileigasse 8 | 1090 Wien | Tel.: 01/317 52 43, Fax: 01/317 52 43 37 | E-Mail: info@alsergrund.vhs.at | www.alsergrund.vhs.at

Volkshochschule, Forum der Wiener Volkshochschulen Nr. 541/2008, Ausgabe Wien-Nordwest P.b.b. – Erscheinungsort: Wien. Zulassungsnummer:

02Z031494 M. Verlagspostamt: 1150 Wien. Medieninhaber: Verband Wiener Volksbildung, 1150 Wien, Hollergasse 22. Für den Inhalt verantwortlich:

Mag. a Monika Reif. Layout Umschlag: echokom werbeagentur ges.m.b.h., Artwork Cover: Spunk, Layout Innenteil: Müller Grafik Design.

Druck: Kärntner Druckerei.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine