Medienmitteilung - Kantonsspital Aarau

ksa.ch

Medienmitteilung - Kantonsspital Aarau

Aarau, 16. November 2009

Sperrfrist bis 16.00 Uhr

Medienmitteilung

Neue Aargauische Fachschule für Anästhesie-, Intensiv-, und Notfallpflege (afsain) hat den

Schulbetrieb aufgenommen.

Die neue Aargauische Fachschule für Anästhesie-, Intensiv- und Notfallpflege „afsain“, hat Ende Oktober

2009 ihren Betrieb im Kantonsspital Aarau aufgenommen. Heute, 16. November 2009, wird die Schule

offiziell von Frau Regierungsrätin Susanne Hochuli eröffnet.

Die Bildungsreform im Gesundheitsbereich im Jahre 2004 hat dazu geführt, dass im Aargau die Berufsverbände

zusammen mit der OdASanté (Nationale Dach-Organisation der Arbeitswelt Gesundheit) die Weiterbildung

Anästhesie-, Intensiv- und Notfallpflege neuen Rahmenbedingungen anpassen mussten. In einem

umfassenden Projekt wurden die Weiterbildungen für Anästhesie-, Intensiv- und Notfallpflege in einem gemeinsamen

Rahmenlehrplan zusammengeführt und die bisherigen Schulen in Aarau und Baden in der

Schule afsain mit Sitz im Kantonsspital Aarau vereint. So konnte das am 10. Juli 2009 durch das Bundesamt

für Berufsbildung und Technologie (BBT) in Kraft gesetzte Weiterbildungsreglement auf den schnellstmöglichen

Zeitpunkt umgesetzt werden.

Neue Positionierung

Die Kantonsspitäler Aarau (KSA) und Baden (KSB) zeichnen sich durch Erfahrung, Qualität und Aktualität

der Ausbildungen aus. Nun haben sie gemeinsam die Nachdiplomschule afsain gegründet, welche sich

in der schweizerischen Bildungssystematik Gesundheit im nichthochschulischen Tertiärbereich B positioniert.

Das Kernangebot der Fachschule, das Nachdiplomstudium HF(Höhere Fachschule) für Anästhesie-,

Intensiv- und Notfallpflege, ersetzt die bisherigen Weiterbildungen in diesen Spezialgebieten der Pflege.

Neben der fachlichen und theoretischen Ausbildung an der Schule bildet die begleitende Berufspraxis einen

wesentlichen Bestandteil zum Erwerb von erweiterter beruflicher Handlungskompetenz. Die afsain führt

jährlich ein NDS mit gestaffeltem Studiumsbeginn durch. Das NDS HF dauert berufsbegleitend 2 Jahre.

Die Studierenden erlangen nach erfolgreichem Abschluss ein eidgenössisch anerkanntes Diplom NDS HF.

Zusammenarbeit mit 7 weiteren Spitälern

Die vom KSA und KSB geführte Schule afsain arbeitet mit den Spitälern Klinik Hirslanden Aarau, Gesundheitszentrum

Fricktal, Spital Zofingen, Spital Liestal, Spital Bruderholz, Spital Muri und Spital Langenthal

zusammen. Gemeinsam tragen sie die Verantwortung für ein erfolgreiches und qualitätsorientiertes Gelingen

des Nachdiplomstudiums.

Sicherung des Nachwuchses

Antonio Salerno, Schulleiter der afsain sagt dazu: “Die Vermittlung von aktuellen, praxisrelevanten Inhalten

und die gezielte Förderung von Handlungskompetenzen im praktischen Alltag sind ein zentrales Anliegen

der neu gegründeten höheren Fachschule.“ Diplomierte Pflegefachfrauen oder Pflegefachmänner, die in

der Anästhesie-, Intensiv- oder Notfallmedizin arbeiten, sind vielseitig gefordert. Breites und fundiertes

Fachwissen ist gefragt, technisches Know-how, hohe Selbst- und Sozialkompetenz, interdisziplinäres Denken

und Handeln, sich Einlassen auf komplexe pflegerische und medizinische Situationen, aber auch Einfühlungsvermögen

und gleichzeitig hohe Professionalität bilden täglich eine neue Herausforderung.

Informationsdienst: Kantonsspital Aarau, Daniela Hunziker, Tel. 062 838 94 17, E-Mail: presse@ksa.ch

Auskunft: Antonio Salerno, Schulleiter afsain, Tel. 062 838 43 71, E-Mail: antonio.salerno@ksa.ch


Am 19. Oktober 2009 haben 37 Studierende, berufsbegleitend den Referenzlehrgang zur Expertin / zum

Experten Anästhesie-, Intensiv- und Notfallpflege HF gestartet.

Weitere Informationen und Bilder in druckfähiger Version in der Rubrik Medien unter www.afsain.ch

Informationsdienst: Kantonsspital Aarau, Daniela Hunziker, Tel. 062 838 94 17, E-Mail: presse@ksa.ch

Auskunft: Antonio Salerno, Schulleiter afsain, Tel. 062 838 43 71, E-Mail: antonio.salerno@ksa.ch

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine