immobilien, GelD & anlaGe - Die Zeit

marktplatz.zeit.de

immobilien, GelD & anlaGe - Die Zeit

Die Zeit | Die Zeit maGaZine | Zeit online

immobilien, GelD & anlaGe

www.zeit.de

Gültig ab

01.01.2010


inhalt 2

Bauen und Wohnen

Bauen und Wohnen

- Microsites

- Bildergalerie + Banner

- Sponsoringpakete

Produktportfolio – die Vielfalt der ZEIT

inhaltSVerZeichniS

Die Zeit

DIE ZEIT und ihre Leser 3

Immobilien-Börse 4

Rubrikanzeigen 5

Themenplan 6

Alleinplatzierte Anzeigen 7

DIE BESONDERE IMMOBILIE 8

IM GESPRÄCH neu! 9

Ausgaben Österreich/Schweiz neu! 10

ZEITmagazin 11

ZEIT WISSEn 12

ZEIT onLInE »BAUEn & WoHnEn« neu! 13–14

Microsites 15–16

Banner 17

Sponsoringpaket 18

Beilagen 19

Standardisierte Regionalbeilagen neu! 20

Kontakt 21

Inhalt

DIE ZEIT

und ihre

Leser

Die Rubrik

IMMoBILIEn,

GELD &

AnLAGE

Rubrikanzeigen

Themenplan

Alleinplatzierte

Anzeigen

Die

Besondere

Immobilie

Im

Gespräch

Österreich/

Schweiz

ZEITmagazin ZEIT WISSEn Bauen &

Wohnen

- Advertorial

- Banner

- Sponsoring

Beilagen Beilagenerstellung


Die Zeit unD ihre leSer 3

Bauen und Wohnen

Bauen und Wohnen

- Microsites

- Bildergalerie + Banner

- Sponsoringpakete

Hier kommen Ihre Immobilienthemen an.

Sie möchten zielgenau für Ihre Immobilienthemen

werben? Dann sind Sie hier

an der richtigen Adresse: Sprechen Sie

mit der ZEIT themenaffine Leser und einkommensstarke

Entscheider an, die sich

speziell für den Erwerb oder den Bau

von Wohneigentum interessieren. Informieren,

inspirieren und aktivieren Sie –

rund 2,03 Millionen mal pro Woche!

Inhalt DIE ZEIT

und ihre

Leser

Die Rubrik

IMMoBILIEn,

GELD &

AnLAGE

Rubrikanzeigen

Themenplan

leSerSchaFt

2,03 Millionen Menschen lesen DIE ZEIT

DIE ZEIT 2.030.000

WamS 1.250.000

FAS 1.170.000

Süddeutsche Zeitung 1.150.000

FAZ 1.040.000

Welt Gesamt 670.000

200.000 ZEIT-Leser haben die Absicht,

Wohneigentum zu kaufen oder zu bauen

DIE ZEIT 200.000

FAS 130.000

Süddeutsche Zeitung 130.000

FAZ 110.000

WamS 100.000

Welt Gesamt 70.000

1,09 Millionen ZEIT-Leser interessieren sich

für (moderne) Architektur

DIE ZEIT 1.090.000

WamS 600.000

FAS 590.000

Süddeutsche Zeitung 590.000

FAZ 490.000

Welt Gesamt 333.000

Alleinplatzierte

Anzeigen

Die

Besondere

Immobilie

Im

Gespräch

Österreich/

Schweiz

740.000 ZEIT-Leser haben ein monatliches Haushalt-nettoeinkommen

von 3.500 € und mehr

DIE ZEIT 740.000

FAS 440.000

Süddeutsche Zeitung 440.000

WamS 420.000

FAZ 400.000

Welt Gesamt 250.000

320.000 ZEIT-Leser planen die Modernisierung

ihres Hauses oder der Eigentumswohnung

DIE ZEIT 320.000

WamS 260.000

FAS 220.000

FAZ 180.000

Süddeutsche Zeitung 160.000

Welt Gesamt 120.000

1,47 Millionen ZEIT-Leser interessieren sich für

Geld- und Kapitalanlagen

DIE ZEIT 1.470.000

WamS 990.000

FAS 920.000

Süddeutsche Zeitung 860.000

FAZ 820.000

Welt Gesamt 520.000

Quelle: AWA 2009

ZEITmagazin ZEIT WISSEn Bauen &

Wohnen

- Advertorial

- Banner

- Sponsoring

Beilagen Beilagenerstellung


Die rubrik immobilien, GelD & anlaGe 4

Bauen und Wohnen

Bauen und Wohnen

- Microsites

- Bildergalerie + Banner

- Sponsoringpakete

Ihre wöchentliche Immobilien-Börse in der ZEIT

Jede Woche erscheint im Ressort Wirtschaft die Rubrik

IMMOBILIEN. Hier präsentieren Sie Ihre Angebote zu einem

besonders günstigen Preis-Leistungs-Verhältnis den kaufkräftigen

ZEIT-Lesern, die ihr Geld sinnvoll und solide anlegen

möchten.

Servicetexte informieren die Zeit-leser in jeder woche über trends

und aktuelle themen zu immobilien, architektur und bauen.

Die Resonanz unserer Leser belegt das erfreulich rege Interesse

am ZEIT-Immobilienmarkt. Wann möchten Sie davon

profitieren?

millimeterpreiSe: rubrikanZeiGen

s/w € 6,45 2c € 7,50 3c/4c € 8,90

Inhalt DIE ZEIT

und ihre

Leser

Die Rubrik

IMMoBILIEn,

GELD &

AnLAGE

Rubrikanzeigen

Themenplan

Alleinplatzierte

Anzeigen

Die

Besondere

Immobilie

Im

Gespräch

Österreich/

Schweiz

ZEITmagazin ZEIT WISSEn Bauen &

Wohnen

- Advertorial

- Banner

- Sponsoring

Beilagen Beilagenerstellung


Bauen und Wohnen

Bauen und Wohnen

- Microsites

- Bildergalerie + Banner

- Sponsoringpakete

Rubrikanzeigen

Inhalt DIE ZEIT

und ihre

Leser

Die Rubrik

IMMoBILIEn,

GELD &

AnLAGE

Rubrikanzeigen

Themenplan

die Holzbauweise gerade für Metropolen

wie Berlin großes Potenzial hat.

Für Ihre Werbung stehen alle Wege offen: ob Kleinanzeigen

ab 64,50 € netto oder zum Beispiel eine seitendominierende

Anzeige im Format ¼ Seite. Nutzen

Sie die Möglichkeiten, stellen Sie den ZEIT-Lesern Ihre

Projekte vor!

Alleinplatzierte

Anzeigen

Die

Besondere

Immobilie

ze aber dann doch nicht wirken: Die beiden

Haustechnikschächte in der Mitte

Nr. 38 DIE ZEIT S. 28

tig. Die Nr. Architekten 38 DIE ZEIT fanden eine kreative den S. können. 28 »Mit der Holzbauweise kann gieverbrauch SCHWARZ des Gebäudes schon cyan jetzt magenta yellow

Lösung: ein freistehendes Treppenhaus auf diese Art ein Sicherheitsniveau er- sehen lassen. Zum Vergleich: Passivhäuser

anZeiGenFormate 5

Gern erstellen wir ein maßgeschneidertes angebot,

abgestimmt auf ihre individuellen bedürfnisse.

FormatbeiSpiele

A

B

C

D

Format Listenpreis (4c) Aktionspreis*

30 mm/1-sp. € 267,– € 179,–

50 mm/1-sp. € 445,– € 295,–

60 mm/2-sp. € 1.068,– € 729,–

130 mm/2-sp. € 2.314,– € 1.590,–

28 10

ANZEIGE

BAUEN & WOHNEN S

Hoch hinaus mit Holz: Nachhaltig

und sparsam bauen in der Großstadt

Der Baustoff Holz kommt groß raus: Seit einem Jahr steht das erste Holz-Hochhaus Europas in einer ehemaligen Baulücke mitten in

Berlin Prenzlauer Berg. Es zeigt, dass sich mit der Holzfertigbauweise auch attraktiver innerstädtischer Wohnraum schaffen lässt.

Kontakt

für den ZEIT-Immobilienmarkt: Matthias Kneißl

matthias.kneissl@zeit.de

Tel.: +49(0)40/32 80 311

Halstenbek: Großzügiges Doppelhaus mit großem Südgrundstück.

Das gepflegte Haus verfügt über zwei Hälften,

und ist über separate Eingänge zu erreichen. Die

Hälften sind 110 bzw. 150 m

Im

Gespräch

2 groß, und bieten ein helles,

freundliches Wohnklima. Wfl. ca. 260 m2 , Grundstücksfläche

ca. 1.120 m2 ,

Doppelhaushälfte in ruhiger Lage auf der Insel Hiddensee,

Kloster. Sanierte DHH am Fuße der Berge von Kloster

in ruhiger Ortsrandlage. Hafen, Strand und das Zentrum

mit seinen Einkaufsmöglichkeiten sind in wenigen Gehminuten

zu erreichen. Wfl. ca. 110 m

Zi. 6, Kaufpreis € 395.000.

zeit.immowelt.de – ID: 2GJXV3Y

2 , Grundstücksfläche

ca. 300 m2 , Zi. 3,5, Kaufpreis € 265.000.

zeit.immowelt.de – ID: 2GQRL3U

Nur 300 m bis zur Ostsee, Zingst

Die hochwertige Doppelhaushälfte befindet sich in ruhiger

Lage, nur wenige Minuten von Strand und Ortszentrum

entfernt. Sie ist teilweise möbliert, der gesamte

Wohnbereich ist mit Fußbodenheizung ausgestattet. Wfl.

ca. 88 m

Familienfreundliches Architektenhaus, Schenefeld

Das Einfamilienhaus liegt in einer ruhigen Seitenstraße

nahe der Hamburger Stadtgrenze, mit einem großzügigen,

nahezu uneinsehbaren Grundstück mit einer schön

2 , Grundstücksfläche ca. 216 m2 ,

Familienfreund

Dieses Reihene

tet sich als Gro

ten unter eine

nicht mehr in

Grundstücksflä

zeit.immowelt

Zimmer 3, Kaufpreis

€ 252.000. zeit.immowelt.de – ID: 2FUY33L

Freistehendes Einfamilienhaus, Köl

Mit wunderschönem Garten. Wfl.

165 m2 , Grundstücksfläche ca. 780 m

Kaufpreis € 495.000. Privatverkauf.

zeit.immowelt.de – ID: 2GR223Z

Modernisiertes Einfamilienhaus, Kö

Zentral im Kölner Vorort Flittard. W

ca. 101 m2 , Grundstücksfläche ca. 4

m2 ,

Familienfreundliche ETW

in ruhiger Lage, Köln

Mit Süd-West-Balkon, in ruhiger Sa

gassenlage. Wfl. ca. 80 m

Zimmer 4, Kaufpreis € 255.00

Von privat.

zeit.immowelt.de – ID: 2GW8X3W

2 ,

PISA, Landsitz, Verk./Miete

www.fattoriapugnano.it

MADEIRA i.Herbst.FeWo frei: 24.9.-12.10.,

ab 22.10. 02838-3137 www.brisadomar.de

Zi. 4, Ka

preis € 142.000. Privates Angebot.

zeit.immowelt.de – ID: 2GYT935

Wohnen in Hafennähe, Zingst

Das zweigeschossige EFH ist in zwei Wohnungen aufgeteilt,

und verfügt über eine Garage und einen kleinen

Ziergarten. Der Hafen und das Ortszentrum sind in wenigen

Minuten zu Fuß zu erreichen. Wfl. ca. 120 m2 , Grundstücksfläche

ca. 385 m2 , Zi. 5, Kaufpreis € 210.000.

zeit.immowelt.de – ID: 2CKBC3G

Reetgedecktes Fachwerkhaus in reizvoller Lage, Lancken-

Granitz. Die Gegend um den Greifswalder Bodden bietet

Möglichkeiten zum Wandern und für Radtouren, Abwechslung

von der ländlichen Idylle ist durch die Nähe zu

den Ostseebädern gegeben. Wfl. ca. 160 m2 , Grundstücksfläche

ca. 531 m2 , Zi. 5, Kaufpreis € 420.000.

zeit.immowelt.de – ID: 2DSDS3T

Wohnung mit Balkon, Baabe

Die Wohnung befindet sich im 1. OG

einer ruhigen Seitenstraße in zentraler

Lage. Wfl. ca. 60 m2 , Zimmer 2,5,

Kaufpreis € 135.000. Privatverkauf.

Wohnung im Reihenendhaus-Stil,

Thiessow

Das ehem. Fischer- und Lotsendorf

hat seinen beschaulichen Charakter

bewahrt. Wfl. ca. 71 m

zeit.immowelt.de – ID: 2E3AY3W

2 Herausforderung für Bastler

und Kreative, Usedom

Liebhaberstück in idyllischer Lage.

Wfl. ca. 147 m

, Zi. 3, Kaufpreis

€ 142.000. Von privat.

zeit.immowelt.de – ID: 2E3263P

2 , Gfl. ca. 9.400 m2 Halstenbek: Großzügiges Doppelhaus mit großem Südgrundstück.

Das gepflegte Haus verfügt über zwei Hälften,

und ist über separate Eingänge zu erreichen. Die

Hälften sind 110 bzw. 150 m

, Zi. 6,

Kaufpreis € 115.000. Provisionsfrei.

zeit.immowelt.de – ID: 2EJWD3A

Geräumiges EFH in elb- und stadtnaher Lage von Wedel

Genügend Platz für Ihre Familie finden Sie in diesem

individuellen Haus. Es mangelt in Wesel nicht an Kindergärten,

Schulen sowie Einrichtungen des täglichen

2 groß, und bieten ein helles,

freundliches Wohnklima. Wfl. ca. 260 m2 , Grundstücksfläche

ca. 1.120 m2 , Zi. 6, Kaufpreis € 395.000.

zeit.immowelt.de – ID: 2GJXV3Y

Familienfreundliches Architektenhaus, Schenefeld

Das Einfamilienhaus liegt in einer ruhigen Seitenstraße

nahe der Hamburger Stadtgrenze, mit einem großzügigen,

nahezu uneinsehbaren Grundstück mit einer schön

angelegten Terrasse und eigenem Teich. Wfl. ca. 165 m2 ,

Grundstücksfläche ca. 825 m2 , Zi. 6, Kaufpreis € 449.000.

zeit.immowelt.de – ID: 2GRVN3W

Komfortable Wohnung,

Sagard-Neddesitz

Am Nationalpark Jasmund, in der

Nähe der Kreidefelsen gelegen. Wfl.

ca. 73 m2 Nur 300 m bis zur Ostsee, Zingst

Die hochwertige Doppelhaushälfte befindet sich in ruhiger

Lage, nur wenige Minuten von Strand und Ortszentrum

entfernt. Sie ist teilweise möbliert, der gesamte

Wohnbereich ist mit Fußbodenheizung ausgestattet. Wfl.

ca. 88 m

, Zi. 2, Kaufpreis € 130.000.

Privates Angebot.

zeit.immowelt.de – ID: 2EGVN3Y

2 , Grundstücksfläche ca. 216 m2 , Zimmer 3, Kaufpreis

€ 252.000. zeit.immowelt.de – ID: 2FUY33L

Freistehendes EFH in bevorzugter Wohnlage, Köln

Zentrales und doch ruhiges Wohnen: Das Naturschutzgebiet

„Gut Leidenhausen“ befindet sich in unmittelbarer

Nähe, und es mangelt nicht an Einrichtungen des täglichen

Bedarfs. Wohnfläche ca. 140 m2 , Grundstücksfläche

ca. 1213 m2 Freistehendes Einfamilienhaus, Köln Fam

Mit wunderschönem Garten. Wfl. ca.

Ge

165 m

str

stü

Kau

zei

Vo

Ter

Att

MF

ent

Kau

zei

, Zi. 5, Kaufpreis € 389.000.

zeit.immowelt.de – ID: 2CHUQ3V

Eckhaus mit Einliegerwohnung in Gerresheim, Düsseldorf

Das gepflegte, lichtdurchflutete EFH verfügt über einen

sonnigen, großen Garten. Obwohl das Haus über die

Jahre immer wieder modernisiert wurde, besteht even-

2 , Grundstücksfläche ca. 780 m2 ,

Kaufpreis € 495.000. Privatverkauf.

zeit.immowelt.de – ID: 2GR223Z

Modernisiertes Einfamilienhaus, Köln

Zentral im Kölner Vorort Flittard. Wfl.

ca. 101 m2 , Grundstücksfläche ca. 448

m2 Familienfreundliche ETW

Fam

in ruhiger Lage, Köln

end


Mit Süd-West-Balkon, in ruhiger Sackgassenlage.

Wfl. ca. 80 m

Wf

49

pri

zei

, Zimmer 4, Kaufpreis € 255.000.

Von privat.

zeit.immowelt.de – ID: 2GW8X3W

2 , Zi. 4, Kaufpreis

€ 142.000. Privates Angebot.

zeit.immowelt.de – ID: 2GYT935

Immobilie 1

Kontakt

Hab

finden in drei fun

für den ZEIT-Immobilienmarkt: Matthias Kneißl

die

matthias.kneissl@zeit.de

Schritten!

Tel.: +49(0)40/32 80 311

ze

Sie haben gefunden was Sie

suchen und wollen Genaueres

wissen? Dann besuchen Sie 2

uns jetzt im Internet und nut-

Doppelhaushälfte in ruhiger Lage auf der Insel Hidden-

Unt

zen Sie unser riesiges Angebot

see, Kloster. Sanierte DHH am Fuße der Berge von Kloster

im

in ruhiger Ortsrandlage. Hafen, Strand und das Zentrum

an Wohnungen, Häusern und

mit seinen Einkaufsmöglichkeiten sind in wenigen Geh-

ein

minuten zu erreichen. Wfl. ca. 110 m anderen Immobilien. Für jedes

klic

Objekt gibt es eine genaue Beschreibung,

Bilder sowie die

2 , Grundstücksfläche

ca. 300 m2 ,

Familienfreundliches Haus, Köln

Dieses Reihenendhaus im beliebten Stadtteil Weiden bietet

sich als Großfamilienhaus oder für Wohnen und Arbeiten

unter einem Dach an. Das Haus ist gepflegt, aber

nicht mehr in zeitgemäßem Zustand. Wfl. ca. 134 m

Zi. 3,5, Kaufpreis € 265.000.

zeit.immowelt.de – ID: 2GQRL3U

2 ,

Grundstücksfläche ca. 461 m2 ,

PISA, Landsitz, Verk./Miete

www.fattoriapugnano.it

Wohnen in Hafennähe, Zingst

Das zweigeschossige EFH ist in zwei Wohnungen aufge-

MADEIRA i.Herbst.FeWo frei: 24.9.-12.10.,

teilt, und verfügt über eine Garage und einen kleinen

ab 22.10. 02838-3137 www.brisadomar.de

Ziergarten. Der Hafen und das Ortszentrum sind in wenigen

Minuten zu Fuß zu erreichen. Wfl. ca. 120 m

Zi. 5, Kaufpreis € 289.000.

zeit.immowelt.de – ID: 2GN2V3X

2 , Grundstücksfläche

ca. 385 m2 , Zi. 5, Kaufpreis € 210.000.

zeit.immowelt.de – ID: 2CKBC3G

Reetgedecktes Fachwerkhaus in reizvoller Lage, Lancken-

Granitz. Die Gegend um den Greifswalder Bodden bietet

Möglichkeiten zum Wandern und für Radtouren, Abwechslung

von der ländlichen Idylle ist durch die Nähe zu

den Ostseebädern gegeben. Wfl. ca. 160 m2 , Grundstücksfläche

ca. 531 m2 , Zi. 5, Kaufpreis € 420.000.

zeit.immowelt.de – ID: 2DSDS3T

Wohnung mit Balkon, Baabe

Die Wohnung befindet sich im 1. OG

einer ruhigen Seitenstraße in zentraler

Lage. Wfl. ca. 60 m2 Wohnung im Reihenendhaus-Stil,

Thiessow

Das ehem. Fischer- und Lotsendorf

, Zimmer 2,5,

hat seinen beschaulichen Charakter

Kaufpreis € 135.000. Privatverkauf.

bewahrt. Wfl. ca. 71 m

zeit.immowelt.de – ID: 2E3AY3W

2 Herausforderung für Bastler

und Kreative, Usedom

Liebhaberstück in idyllischer Lage.

Wfl. ca. 147 m

, Zi. 3, Kaufpreis

€ 142.000. Von privat.

zeit.immowelt.de – ID: 2E3263P

2 , Gfl. ca. 9.400 m2 , Zi. 6,

Kaufpreis € 115.000. Provisionsfrei.

zeit.immowelt.de – ID: 2EJWD3A

Geräumiges EFH in elb- und stadtnaher Lage von Wedel

Genügend Platz für Ihre Familie finden Sie in diesem

individuellen Haus. Es mangelt in Wesel nicht an Kindergärten,

Schulen sowie Einrichtungen des täglichen

Bedarfs. Wfl. ca. 150 m2 , Grundstücksfl. ca. 1.033 m2 Halstenbek: Großzügiges Doppelhaus mit großem Südgrundstück.

Das gepflegte Haus verfügt über zwei Hälften,

und ist über separate Eingänge zu erreichen. Die

Hälften sind 110 bzw. 150 m

, Zi. 6,

Kaufpreis € 455.000.

zeit.immowelt.de – ID: 2G48D3S

Gemütl. Reetdachferienhaus mit Kamin in Alleinlage,

Poseritz. Das Anwesen bietet die Möglichkeit abseits der

Touristenströme die Seele baumeln zu lassen. Stralsund

2 groß, und bieten ein helles,

freundliches Wohnklima. Wfl. ca. 260 m2 , Grundstücksfläche

ca. 1.120 m2 , Zi. 6, Kaufpreis € 395.000.

zeit.immowelt.de – ID: 2GJXV3Y

Familienfreundliches Architektenhaus, Schenefeld

Das Einfamilienhaus liegt in einer ruhigen Seitenstraße

nahe der Hamburger Stadtgrenze, mit einem großzügigen,

nahezu uneinsehbaren Grundstück mit einer schön

angelegten Terrasse und eigenem Teich. Wfl. ca. 165 m2 ,

Grundstücksfläche ca. 825 m2 , Zi. 6, Kaufpreis € 449.000.

zeit.immowelt.de – ID: 2GRVN3W

Komfortable Wohnung,

Sagard-Neddesitz

Am Nationalpark Jasmund, in der

Nähe der Kreidefelsen gelegen. Wfl.

ca. 73 m2 Freistehendes EFH in bevorzugter Wohnlage, Köln

Zentrales und doch ruhiges Wohnen: Das Naturschutzgebiet

„Gut Leidenhausen“ befindet sich in unmittelbarer

Nähe, und es mangelt nicht an Einrichtungen des täg-

, Zi. 2, Kaufpreis € 130.000.

lichen Bedarfs. Wohnfläche ca. 140 m

Privates Angebot.

zeit.immowelt.de – ID: 2EGVN3Y

2 , Grundstücksfläche

ca. 1213 m2 , Zi. 5, Kaufpreis € 389.000.

zeit.immowelt.de – ID: 2CHUQ3V

Eckhaus mit Einliegerwohnung in Gerresheim, Düsseldorf

Das gepflegte, lichtdurchflutete EFH verfügt über einen

sonnigen, großen Garten. Obwohl das Haus über die

Jahre immer wieder modernisiert wurde, besteht eventuell

Modernisierungsbedarf. Wfl. ca. 155 m2 , Grundstücksfläche

ca. 440 m2 Fre

Mi

16

Ka

ze

Mo

Ze

ca.

2 m

Vo

zei

I

* ab 3 Insertionen

f

S

S

s

w

u

z

a

a

O

s

K

, Zi. 5, Kaufpreis € 298.000.

zeit.immowelt.de – ID: 2FEZQ3V

Exklusive Wohnung mit Aufzug und Garage –

direkt am Volksgarten, Düsseldorf

Lichtdurchflutete Architektenwohnung im beliebten

verbra

ter im

gieein

Sparsa

Wohnen in Hafennähe, Zingst

Das zweigeschossige EFH ist in zwei Wohnungen aufgeteilt,

und verfügt über eine Garage und einen kleinen

Österreich/

Ziergarten. Der Hafen und ZEITmagazin das Ortszentrum sind in weni- ZEIT WISSEn Bauen & Beilagen Beilagengen

Minuten zu Fuß zu erreichen. Wfl. ca. 120 m

Schweiz

Wohnen

erstellung

- Advertorial

- Banner

- Sponsoring

2 , Grundstücksfläche

ca. 385 m2 , Zi. 5, Kaufpreis € 210.000.

zeit.immowelt.de – ID: 2CKBC3G

Reetgedecktes Fachwerkhaus in reizvoller Lage, Lancken-

Granitz. Die Gegend um den Greifswalder Bodden bietet

Möglichkeiten zum Wandern und für Radtouren, Abwechslung

von der ländlichen Idylle ist durch die Nähe zu

den Ostseebädern gegeben. Wfl. ca. 160 m2 Herausforderung für Bastler

und Kreative, Usedom

Liebhaberstück in idyllischer Lage.

Wfl. ca. 147 m

, Grundstücks-

2 , Gfl. ca. 9.400 m2 ,Zi.6,

Kaufpreis € 115.000. Provisionsfrei.

zeit.immowelt.de – ID: 2EJWD3A

Geräumiges EFH in elb- und stadtnaher Lage von Wedel

Genügend Platz für Ihre Familie finden Sie in diesem

individuellen Haus. Es mangelt in Wesel nicht an Kindergärten,

Schulen sowie Einrichtungen des täglichen

Bedarfs. Wfl. ca. 150 m2 , Grundstücksfl. ca. 1.033 m2 angelegten Terrasse und eigenem Teich. Wfl. ca. 165 m

, Zi. 6,

Kaufpreis € 455.000.

2 ,

Grundstücksfläche ca. 825 m2 , Zi. 6, Kaufpreis € 449.000.

zeit.immowelt.de – ID: 2GRVN3W

Komfortable Wohnung,

Sagard-Neddesitz

Am Nationalpark Jasmund, in der

Nähe der Kreidefelsen gelegen. Wfl.

ca. 73 m2 Freistehendes EFH in bevorzugter Wohnlage, Köln

Zentrales und doch ruhiges Wohnen: Das Naturschutzgebiet

„Gut Leidenhausen“ befindet sich in unmittelbarer

Nähe, und es mangelt nicht an Einrichtungen des täg-

, Zi. 2, Kaufpreis € 130.000.

lichen Bedarfs. Wohnfläche ca. 140 m

Privates Angebot.

zeit.immowelt.de – ID: 2EGVN3Y

2 , Grundstücksfläche

ca. 1213 m2 , Zi. 5, Kaufpreis € 389.000.

zeit.immowelt.de – ID: 2CHUQ3V

Eckhaus mit Einliegerwohnung in Gerresheim, Düsseldorf

Das gepflegte, lichtdurchflutete EFH verfügt über einen

sonnigen, großen Garten. Obwohl das Haus über die

Jahre immer wieder modernisiert wurde, besteht eventuell

Modernisierungsbedarf. Wfl. ca. 155 m2 , Grundstücksfläche

ca. 440 m2 Bedarfs. Wfl. ca. 150 m Immobilie

finden in drei

Schritten!

Sie haben gefunden was Sie

suchen und wollen Genaueres

wissen? Dann besuchen Sie

uns jetzt im Internet und nutzen

Sie unser riesiges Angebot

an Wohnungen, Häusern und

anderen Immobilien. Für jedes

Objekt gibt es eine genaue Beschreibung,

Bilder sowie die

Kontaktdaten des Anbieters.

, Zi. 5, Kaufpreis € 298.000.

2 , Grundstücksfl. ca. 1.033 m2 , Zi. 6,

Kaufpreis € 455.000.

zeit.immowelt.de – ID: 2G48D3S

Gemütl. Reetdachferienhaus mit Kamin in Alleinlage,

Poseritz. Das Anwesen bietet die Möglichkeit abseits der

Touristenströme die Seele baumeln zu lassen. Stralsund

kann in 20 Minuten erreicht werden, und die Strände der

Ostseebäder sind nicht fern. Wfl. ca. 80 m2 , Grundstücksfläche

ca. 777 m2 tuell Modernisierungsbedarf. Wfl. ca. 155 m

, Zi. 3, Kaufpreis € 105.000.

zeit.immowelt.de – ID: 2G59U3R

2 , Grundstücksfläche

ca. 440 m2 , Zi. 5, Kaufpreis € 298.000.

zeit.immowelt.de – ID: 2FEZQ3V

Exklusive Wohnung mit Aufzug und Garage –

direkt am Volksgarten, Düsseldorf

Lichtdurchflutete Architektenwohnung im beliebten

Stadtteil Bilk. Durch die direkte Verbindung mit dem Südpark

reicht das Parkareal bis hin zum Botanischen Garten

der Heinrich-Heine-Universität. Wfl. ca. 100 m2 Kontaktdaten des Anbieters.

3

Jetz

aus

zur

Halstenbek: Großzügiges Doppelhaus mit großem Süd-

kön

grundstück. Das gepflegte Haus verfügt über zwei Hälf-

, Zi. 3,

www.zeit.immowelt.de Kon

ten, und ist über separate Eingänge zu erreichen. Die

Hälften sind 110 bzw. 150 m Kaufpreis € 298.000. zeit.immowelt.de – ID: 2GBJN3W

2 groß, und bieten ein helles,

freundliches Wohnklima. Wfl. ca. 260 m2 , Grundstücksfläche

ca. 1.120 m2 Nur 300 m bis zur Ostsee, Zingst

Die hochwertige Doppelhaushälfte befindet sich in ruhiger

Lage, nur wenige Minuten von Strand und Ortszentrum

entfernt. Sie ist teilweise möbliert, der gesamte

Wohnbereich ist mit Fußbodenheizung ausgestattet. Wfl.

ca. 88 m

, Zi. 6, Kaufpreis € 395.000.

zeit.immowelt.de – ID: 2GJXV3Y

Familienfreundliches Architektenhaus, Schenefeld

2 , Grundstücksfläche ca. 216 m2 , Zimmer 3, Kaufpreis

€ 252.000. zeit.immowelt.de – ID: 2FUY33L

Familienfreundliches Haus in Köln

Gepflegtes Haus mit sehr guter Infrastruktur.

Wfl. ca. 125 m2 , Grundstücksfläche

ca. 277 m2 , Zimmer 5,

Kaufpreis € 212.000. Provisionsfrei.

zeit.immowelt.de – ID: 2G5QQ3X

Von privat: Erdgeschosswohnung mit

Terrasse, Köln

Attraktive Wohnung in gepflegtem

MFH in Raderberg, 1 km vom Rhein

entfernt. Wfl. ca. 73 m2 Freistehendes Einfamilienhaus, Köln

Mit wunderschönem Garten. Wfl. ca.

165 m

, Zimmer 3,

Kaufpreis € 159.000.

2 , Grundstücksfläche ca. 780 m2 ,

Kaufpreis € 495.000. Privatverkauf.

zeit.immowelt.de – ID: 2GR223Z

Modernisiertes Einfamilienhaus, Köln

Zentral im Kölner Vorort Flittard. Wfl.

ca. 101 m2 , Grundstücksfläche ca. 448

m2 Familienfreundliches Reihenendhaus

mit mediterranem Charme,

Düsseldorf

Wfl. ca. 135 m

, Zimmer 4, Kaufpreis € 255.000.

Von privat.

2 , Grundstücksfläche ca.

495 m2 Familienfreundliche ETW

in ruhiger Lage, Köln

Mit Süd-West-Balkon, in ruhiger Sackgassenlage.

Wfl. ca. 80 m

, Zi. 5, Kaufpreis € 410.000. Von

privat.

zeit.immowelt.de – ID: 2GWGV3Y

2 kann in 20 Minuten erreicht werden, und die Strände der

Ostseebäder sind nicht fern. Wfl. ca. 80 m

, Zi. 4, Kaufpreis

€ 142.000. Privates Angebot.

zeit.immowelt.de – ID: 2GYT935

Nr. 38 DIE ZEIT

S.28 SCHWARZ cyan magenta yel

2 , Grundstücksfläche

ca. 777 m2 Stadtteil Bilk. Durch die direkte Verbindung mit dem Südpark

reicht das Parkareal bis hin zum Botanischen Garten

, Zi. 3, Kaufpreis € 105.000.

der Heinrich-Heine-Universität. Wfl. ca. 100 m

zeit.immowelt.de – ID: 2G59U3R

2 , Zi. 3,

Kaufpreis € 298.000. zeit.immowelt.de – ID: 2GBJN3W

fläche ca. 531 m 2 , Zi. 5, Kaufpreis € 420.000.

zeit.immowelt.de – ID: 2DSDS3T

SCHWARZ cyan magenta yellow

28 10. September 2009 DIE ZEIT Nr. 38

laranl

ANZEIGE

BAUEN & WOHNEN Ein Haus ganz aus Holz, mitten in der Von außen erkennt man übrigens nicht, des Baukörpers bestehen aus Beton, und

Schwerpunktthema Berlin

Vorte

source

Rohba

eine t

Beton

preis ü

Großstadt und sieben Stockwerke hoch? dass hier mit Holz gebaut wurde: Das mo- Holz-Beton-Verbunddecken trennen die

ter (in

Wie sieht das aus, und hält so was eigentderne Stadthaus mit der kubisch struktu- einzelnen Etagen. Auf diese Weise konn-

den g

lich, werden sich viele fragen. Antwort:

ten Kaden und Klingbeil interessante ar-

stück

Sehr modern sieht es aus, und ja, es hält. Jede Woche ein neues Stockwerk

chitektonische Akzente setzen.

ist spa

verbrauchen 19 Kilowatt pro Quadratme-

Der Beweis steht im Berliner Stadtbezirk

Eine zentrale Rolle bei der Planung des

geeig

ter im Jahr. Es gibt jedoch noch mehr Ener-

Prenzlauer Berg. Das siebengeschossige rierten Front fügt sich optisch nahtlos in Projekts spielte der Brandschutz. Denn

steht

Foto: Bernd Borchardt

Hoch hinaus mit Holz: Holzhaus in Nachhaltig

der Esmarchstraße 3, seit Mai die Reihe der Nachbargebäude ein. Die selbst seit der Novellierung der Landesgieeinsparpotenzial

– eine thermische So-

2008 bezugsfertig, ist das erste seiner Art Fassade wurde verputzt und erhielt eine bauordnung Berlin Anfang 2006 sind ei- Mit dem Deutschen Holzbaupreis 2009 ausgezeichnet: das Holzgebäude in der Esmarchstraße 3 in Berlin. E

in Europa.

Dämmung aus Steinwolle. Das Tragwerk gentlich nur Holzbauten mit bis zu fünf

Sparsam und zukunftsweisend

Das mit dem Deutschen Holzbaupreis des Hauses und die tragenden Außenwän- Vollgeschossen möglich, das heißt, der aus Stahlbeton, das nur durch kleine Brüreicht werden, das auf und teilweise sogar

und sparsam bauen ausgezeichnete in der Gebäude Großstadt

ist ein Pilotprode bestehen komplett aus Brettschicht- Fußboden des höchsten Geschosses darf cken mit den jeweiligen laranlage Etagen verbunden ist bereits in über Planung. dem eines Weiterer Massivbaus liegt«, betont

jekt der Berliner Architekten Tom Kaden holz. Durch die Fertigbauweise konnten maximal 13 Meter über der Erde liegen. ist – sichere Fluchtwege Vorteil: für die Holz Bewohner, ist eine nachwachsende Architekt Klingbeil. Res-

Meh

zu I

Der Baustoff Holz kommt groß raus: Seit einem Jahr steht das erste Holz-Hochhaus und Tom Europas Klingbeil in (www.kaden-klingbeil.

einer ehemaligen Baulücke Kosten mitten und in Zeit gespart werden. Dank Mit einer obersten Fußbodenhöhe von falls es tatsächlich mal source. brennen Der sollte. Primärenergieaufwand Die Holz steht für inzwischen den immer mehr für

jetz

Berlin Prenzlauer Berg. Es zeigt, dass sich mit der Holzfertigbauweise auch de). attraktiver »Wir wollten innerstädtischer die Vorteile Wohnraum des Bauschaffen

industrieller lässt. Vorfertigung entstand jede PISA, 19,4 Metern Landsitz, überschreitet Verk./Miete

das Mehrfami- tragenden Wände wurden Rohbau mit feuerfesten

lag bei 40 Prozent energieoptimiertes dessen, was für und ökologisches Bau- Rub

stoffs Holz nutzen und zeigen, was damit Woche ein neues Stockwerk, binnen acht lienhaus in Berlin nun als erstes Haus in Gipsfaserplatten umhüllt, eine so traditionelle dass sie sich Konstruktion en, das belegt etwa auch aus

www.fattoriapugnano.it

die Energiebilanz des Bau

alles möglich ist«, erklärt Tom Kaden. Die Wochen war der Rohbau fertig.

Holzbauweise diese Grenze, daher waren entsprechend der Brandschutzverordnung

Beton verbraucht wird. Pilotprojekts. Auch der Verkaufs- Mit 27 Kilowatt pro Qua-

Ein Haus ganz aus Holz, mitten in der Von außen erkennt man Architekten übrigens nicht, sind davon des Baukörpers überzeugt, bestehen dass aus Ganz Beton, und gar und hölzern sollte das Gan- ergänzende Sicherheitsmaßnahmen nö- für mindestens 60 Minuten preis überzeugt: nicht entzün- 2.450 dratmeter Euro je Quadratme- im Jahr kann sich der Heizener- zei

Großstadt und sieben Stockwerke hoch? dass hier mit Holz gebaut die wurde: Holzbauweise Das mo- gerade Holz-Beton-Verbunddecken für Metropolen ze aber trennen dann doch die

Kontakt

nicht wirken: Die beitig. Die Architekten fanden eine kreative den können. »Mit der Holzbauweise ter (insgesamt kann rund 2,2 gieverbrauch Millionen Euro) des für Gebäudes schon jetzt

Wie sieht das aus, und hält so was eigentderne Stadthaus mit der wie kubisch Berlin struktu- großes Potenzial einzelnen hat. Etagen. Auf diese den Weise Haustechnikschächte konn-

in der Mitte Lösung: ein freistehendes Treppenhaus auf diese Art ein Sicherheitsniveau den gesamten Neubau er- sehen inklusive lassen. Grund- Zum Vergleich: Passivhäuser

lich, werden sich viele fragen. Antwort:

ten Kaden und Klingbeil interessante ar-

für den ZEIT-Immobilienmarkt: stück und Nebenkosten. Der Baustoff Matthias Holz Kneißl

Sehr modern sieht es aus, und ja, es hält. Jede Woche ein neues Stockwerk

chitektonische Akzente setzen.

MADEIRA i.Herbst.FeWo frei: 24.9.-12.10., matthias.kneissl@zeit.de

ist sparsam, zukunftsweisend und bestens

Der Beweis steht im Berliner Stadtbezirk

Eine zentrale Rolle bei der Planung des

ab 22.10. 02838-3137 www.brisadomar.de

geeignet für die Großstadt. Der Beweis

Prenzlauer Berg. Das siebengeschossige rierten Front fügt sich optisch nahtlos in Projekts spielte der Brandschutz. Denn

Tel.: +49(0)40/32 steht in 80 der Esmarchstraße 311 in Berlin.

Foto: Bernd Borchardt

Holzhaus in der Esmarchstraße 3, seit Mai die Reihe der Nachbargebäude ein. Die selbst seit der Novellierung der Landes-

2008 bezugsfertig, ist das erste seiner Art Fassade wurde verputzt und erhielt eine bauordnung Berlin Anfang 2006 sind ei- Mit dem Deutschen Holzbaupreis 2009 ausgezeichnet: das Holzgebäude in der Esmarchstraße 3 in Berlin. Eine Veröffentlichung der Anzeigenabteilung

in Europa.

Dämmung aus Steinwolle. Das Tragwerk gentlich nur Holzbauten mit bis zu fünf Kontakt

Das mit dem Deutschen Holzbaupreis des Hauses und die tragenden Außenwän- Vollgeschossen möglich, das heißt, der aus Stahlbeton, das nur durch kleine Brüreicht werden, das auf und teilweise sogar

ausgezeichnete Gebäude ist ein Pilotprode bestehen komplett aus Brettschicht- Fußboden des höchsten Geschosses darf cken mit den jeweiligen für Etagen den verbunden ZEIT-Immobilienmarkt: über dem eines Massivbaus liegt«, Matthias betont Kneißl

jekt der Berliner Architekten Tom Kaden holz. Durch die Fertigbauweise konnten maximal 13 Meter über der Erde liegen. ist – sichere Fluchtwege für die Bewohner, Architekt Klingbeil.

Mehr Informationen

matthias.kneissl@zeit.de

zu Immobilien & Co.

und Tom Klingbeil (www.kaden-klingbeil. Kosten und Zeit gespart werden. Dank Mit einer obersten Fußbodenhöhe von falls es tatsächlich mal brennen sollte. Die Holz steht inzwischen immer mehr für

jetzt auf unserem

Bauen & Wohnen:

der Immobilien-

de). »Wir wollten die Vorteile des Bau- industrieller Vorfertigung entstand jede 19,4 Metern überschreitet das Mehrfami- tragenden Wände wurden Tel.: mit +49(0)40/32 feuerfesten energieoptimiertes 80 311 und ökologisches Bau- Doppelhaushälfte Rubrikenmarktplatz in ruhiger marktplatz Lage auf der Insel Hiddenstoffs

Holz nutzen und zeigen, was damit Woche ein neues Stockwerk, binnen acht lienhaus in Berlin nun als erstes Haus in Gipsfaserplatten umhüllt, so dass sie sich en, das belegt auch die Energiebilanz des see, Bauen Kloster. & Wohnen: Sanierte DHH am Fuße der Berge von Kloster

alles möglich ist«, erklärt Tom Kaden. Die Wochen war der Rohbau fertig.

Holzbauweise diese Grenze, daher waren entsprechend der Brandschutzverordnung Pilotprojekts. Mit 27 Kilowatt pro Qua- in ruhiger Ortsrandlage. Hafen, Strand und das Zentrum

Architekten sind davon überzeugt, dass Ganz und gar hölzern sollte das Gan- ergänzende Sicherheitsmaßnahmen nö- für mindestens 60 Minuten nicht entzündratmeter im Jahr kann sich der Heizener- mitzeit.de/bauenundwohnen seinen Einkaufsmöglichkeiten sind in wenigen Geh-

die Holzbauweise gerade für Metropolen ze aber dann doch nicht wirken: Die beitig. Die Architekten fanden eine kreative den können. »Mit der Holzbauweise kann gieverbrauch des Gebäudes schon jetzt minuten zu erreichen. Wfl. ca. 110 m

wie Berlin großes Potenzial hat.

den Haustechnikschächte in der Mitte Lösung: ein freistehendes Treppenhaus auf diese Art ein Sicherheitsniveau er- sehen lassen. Zum Vergleich: Passivhäuser

2 , Grundstücksfläche

ca. 300 m2 A

PISA, Landsitz, Verk./Miete

www.fattoriapugnano.it

B

MADEIRA i.Herbst.FeWo frei: 24.9.-12.10.,

ab 22.10. 02838-3137 www.brisadomar.de

C

, Zi. 3,5, Kaufpreis € 265.000.

zeit.immowelt.de – ID: 2GQRL3U

Doppelhaushälfte in ruhiger Lage auf der Insel Hiddensee,

Kloster. Sanierte DHH am Fuße der Berge von Kloster

in ruhiger Ortsrandlage. Hafen, Strand und das Zentrum

mit seinen Einkaufsmöglichkeiten sind in wenigen Gehminuten

zu erreichen. Wfl. ca. 110 m2 , Grundstücksfläche

ca. 300 m2 Nur 300 m bis zur Ostsee, Zingst Familienfreundliches Ha

Die hochwertige Doppelhaushälfte befindet Dieses sichReihenendhaus in ruhi- i

ger Lage, nur wenige Minuten von Strand tetund sichOrtszent als Großfamilien

rum entfernt. Sie ist teilweise möbliert, tender unter gesamte einem Dach

Wohnbereich ist mit Fußbodenheizung ausgestattet. nicht mehr Wfl. in zeitgem

, Zi. 3,5, Kaufpreis € 265.000. ca. 88 m Grundstücksfläche ca. 4

zeit.immowelt.de – ID: 2GQRL3U

zeit.immowelt.de – ID:

2 , Grundstücksfläche ca. 216 m2 Fam

in

Mi

ga

pre

, Zimmer 3, Kaufpreis

€ 252.000. zeit.immowelt.de – ID: 2FUY33L

zei

D

Das zeit.immowelt.de Einfamilienhaus – liegt ID: 2G48D3S in einer ruhigen Seitenstraße zeit.immowelt.de – ID: zeit.immowelt.de 2GW8X3W – ID: zeit.immowelt.de 2FEZQ3V – ID: 2GQSU3F

nahe der Hamburger Stadtgrenze, mit einem großzügi-


Die Schwerpunktthemen im Zeit-immobilienmarkt 6

Bauen und Wohnen

Bauen und Wohnen

- Microsites

- Bildergalerie + Banner

- Sponsoringpakete

Der Themenplan

Ob Auslandsimmobilien, exklusives Wohnen, Fertighäuser oder attraktive Energiekonzepte: DIE ZEIT bietet Ihnen passende

Schwerpunktthemen und bringt Sie damit direkt zu potenziellen Käufern!

Themen Jan Feb Mar Apr Mai Juni Juli Aug Sept okt nov Dez

Exklusive Immobilien 25.02. 25.03. 29.04. 27.05. 24.06. 29.07. 26.08. 30.09. 28.10. 25.11. 30.12.

Inhalt DIE ZEIT

und ihre

Leser

Die Rubrik

IMMoBILIEn,

GELD &

AnLAGE

Rubrikanzeigen

22.02. 22.03. 26.04. 24.05. 21.06. 26.07. 23.08. 27.09. 25.10. 22.11. 27.12.

Wohnen im Alter* 28.01. 18.03. 12.05. 08.07. 09.09. 11.11.

14.01. 04.03. 29.04. 24.06. 26.08. 28.10.

Energiesparende 28.01. 18.02. 18.03. 22.04. 20.05. 16.09. 14.10. 18.11. 09.12.

Fertighäuser 25.01. 15.02. 15.03. 15.04. 17.04. 13.09. 11.10. 15.11. 06.12.

Nord- & Ostsee- 31.03. 15.04. 09.+30.09.

Immobilien 26.03. 12.04. 06.+27.09.

Immobilien in Hamburg 25.02. 11.03. 23.09. 07.10.

22.02. 08.03. 20.09. 04.10.

Immobilien in 08.+29.04. 21.10. 04.11.

Köln & Düsseldorf 05.+26.04. 18.10. 01.11.

Immobilien in Berlin 27.05. 10.06. 14.+28.10.

* In den Sonderseiten LebensWeise – die Generation 50+

xx.xx. = Erscheinungstermin

xx.xx. = Anzeigenschluss

Themen-

plan

Allein-

platzierte

Anzeigen

24.05. 07.06. 11.+25.10.

Die

Besondere

Immobilie

Im

Gespräch

Österreich/

Schweiz

ZEITmagazin ZEIT WISSEn Bauen &

Wohnen

- Advertorial

- Banner

- Sponsoring

Beilagen Beilagen-

erstellung


SonDerFormate 7

Bauen und Wohnen

Bauen und Wohnen

- Microsites

- Bildergalerie + Banner

- Sponsoringpakete

Gönnen Sie Ihren Objekten etwas ganz

Besonderes: Die Alleinplatzierung in der ZEIT

Ihre Objekte sind einzigartig. Sie ragen aus der Masse verwechselbarer

Produkte heraus. Ihre Zielgruppe schätzt es,

sich für etwas Außergewöhnliches zu entscheiden.

Mit einer Mindestgröße von 600 Anzeigenmillimetern erscheint

Ihre Anzeige direkt unterhalb eines Beitrags der ZEIT-

Redaktion. Ihre Werbebotschaft prägt sich besser ein und erhöht

die Wahrscheinlichkeit Ihres Verkaufserfolgs.

bitte sprechen Sie uns frühzeitig an.

platzierung nur nach vorheriger abstimmung.

paketangebote auf anfrage.

millimeterpreiSe: alleinplatZierte anZeiGen

s/w € 10,10 2c € 11,90 3c/4c € 14,20

zzgl. MwSt., AE-fähig

Inhalt DIE ZEIT

und ihre

Leser

Die Rubrik

IMMoBILIEn,

GELD &

AnLAGE

Rubrikanzeigen

Themenplan

AlleinAlleinplatzierteplatzierte Anzeigen

Anzeigen

Die

Besondere

Immobilie

Im

Gespräch

1 9 WIRTSCHAFT

A

m Anfang räumten New Yorker Investmentbanker

mit Pappkartons auf dem

Arm ihre Büros. Da war die Krise noch

weit weg und traf Menschen, die sie ir-

gendwie auch mit verursacht hatten. Inzwischen hat

sie die Leute von nebenan erfasst. Menschen wie

Benjamin Berger, einen jungen Speditionskaufmann

in Hamburg, der nicht das Geringste zur Entstehung

der globalen Wirtschaftskatastrophe beigetragen hat.

Nicht einmal Lehman-Papiere kaufte er.

Vor drei Wochen erst schloss der 22-Jährige seine

Lehre ab – um direkt nach der mündlichen

Prüfung zum Amt zu fahren und sich arbeitslos zu

melden. Seine Aussichten auf einen Job haben sich

innerhalb kurzer Zeit drastisch verschlechtert. Vergangenen

Sommer hingen noch jede Woche neue

Stellenangebote am Schwarzen Brett der Berufsschule.

Der Welthandel boomte, Speditionen

suchten händeringend Verstärkung. Dann brach

die Krise los. Und am Aushang baumelten nur

noch alte Zettel.

Obwohl sich die Regierungen in aller Welt gegen

die Wirtschaftskatastrophe stemmen und auch Ber-

lin milliardenschwere Konjunkturhilfen beschließt,

ist die Finanzkrise da angekommen, wo die Menschen

sie unmittelbar spüren und wo es jeden treffen kann:

am Arbeitsmarkt.

In einigen Ländern zeigt sich das schon mit unglaublicher

Brutalität. Die USA erlebten im Januar

die größte Entlassungswelle seit 35 Jahren. Großbri-

tannien nähert sich erstmals seit mehr als einem Jahr-

zehnt der Schwelle von zwei Millionen Erwerbslosen.

Und in Spanien ist die Arbeitslosenquote noch nie

so schlagartig nach oben geschnellt – auf den Rekord-

wert von 14 Prozent. Weltweit, so schätzt die Arbeits-

organisation der Vereinten Nationen (ILO), dürfte

die Krise bis zu 50 Millionen Menschen ihren Job

kosten.

Schon zählt Baden-Württemberg mehr

Arbeitslose als vor einem Jahr

Wie eine Epidemie breitet sich die Arbeitslosigkeit

auf dem Globus aus. In Deutschland sind bisher

nur die ersten Symptome der Ansteckung zu erkennen.

Rund eine Million Menschen sind für

Kurzarbeit angemeldet, eine halbe Million verloren

seit November ihren Job. Im Winter steigen

die Arbeitslosenzahlen zwar immer, aber nicht so

stark. In einigen Regionen hat die Rezession bereits

die Arbeitsmarkterfolge eines ganzen Jahres

weggefegt – so stehen in Baden-Württemberg heute

mehr Menschen ohne Broterwerb da als vor

zwölf Monaten. Stellenabbau bei SAP, Thyssen-

Krupp, Metro oder Epcos. Pleiten gleich reihenweise:

Hertie, Märklin, Qimonda, Schiesser und

diverse Autozulieferer. All das dürfte erst der Anfang

sein, ein Schnupfen. Bald folgen Schüttelfrost

und Fieber.

Nächste Woche veröffentlicht die Bundesagentur

für Arbeit neue Arbeitslosenzahlen. Die dürften wie-

derum höher liegen. Und dann wieder. Daran wird

auch das in der vergangenen Woche beschlossene

größte Konjunkturprogramm in der Geschichte der

Bundesrepublik nichts ändern. Allen Prognosen zu-

folge kann es den Abschwung zwar dämpfen – vielleicht

so, dass die Wirtschaft um zwei statt drei Prozent

schrumpft. Aber das wäre immer noch der

schwerste Einbruch der Nachkriegszeit.

Neben allen Diskussionen um Konjunkturpake-

te stellt sich deshalb die Frage, ob das Land für einen

neuen Anstieg der Massenarbeitslosigkeit gewappnet

Die große

Job s c h me l z e

Die Krise zeigt: Auch bei den Arbeitslosen gibt es eine

Zwei-Klassen-Gesellschaft. Die einen fallen sofort in

Hartz IV, die anderen sind auf Jahre abgesichert VON KOLJA RUDZIO

EIN EISBERG vor Neufundland als Sinnbild der Krise

Nr. 9 DIE ZEIT

S . 1 9 SCHWARZ cyan magenta yellow

Österreich/

Schweiz

1 9 WIRTSCHAFT

Die Welt in ihrer Hand

Einst hat er die globale Wirtschaft ruiniert, nun will der Club der Zentralbankiers die Depression verhindern – und bricht alle Tabus VON MARK SCHIERITZ

19. Februar 2009 DIE ZEIT Nr. 9

Datengeiseln

Facebook entrechtet seine Nutzer

im Internet auf maßlose Weise

ist. Nach all den Arbeitsmarktreformen der vergan-

in einer solchen Krise historischen Ausmaßes? Passt

muss neu bedacht werden, was die Gesellschaft für räumen Sie Facebook eine unwiderrufliche,

diejenigen tut, die ihren Job verlieren?

abgegoltene, weltweite Lizenz ein, dass Face-

genen Jahre, nach Hartz I bis IV: Hält das soziale Netz

die Parole vom Fördern und Fordern jetzt noch – oder

Die erste Antwort ist die einfachste, und in diesen

Wochen hört man sie von tiefroten und tiefschwarzen

Politikern unisono: Das Wichtigste sei jetzt die Kurz-

arbeit, denn sie vermeide Arbeitslosigkeit. Tatsächlich

Facebook geht zu weit. Das Soziale Netzwerk

im Internet hat seine Allgemeinen Geschäfts-

bedingungen geändert und nimmt seine Mit-

glieder vollends in Daten-Geiselhaft: »Hiermit

dauerhafte, nichtexklusive, übertragbare, voll

book geposteten Content (öffentliche Mitglie-

der-Beiträge und -Informationen, Anm. der

Red.) nutzen, kopieren, speichern, löschen,

hat die Bundesregierung das fast in Vergessenheit

matieren, verändern, bearbeiten, übersetzen,

und enorm verstärkt. Heute können sich Firmen,

denen es an Aufträgen mangelt, ihre Belegschaft bis

zernamen, Vorlieben und Fotos auf jedwede

war das nur für höchstens zwölf Monate möglich. Art nutzen, auch für kommerzielle und für

diese Lizenz ende, sobald Beiträge gelöscht

werden.

Facebook ist nicht irgendeine Internetgenutzt,

und seien es nur betriebsinterne, zahlt die

hat die Bundesagentur in diesem Jahr schon dafür nen. Es begründet die neuen Regeln mit der

eingeplant.

Komplexität seines Angebots. Nutzer hinterlassen

nicht nur in ihrem eigenen »Postfach«

geratene Instrument binnen kürzester Zeit entstaubt

zu eineinhalb Jahre vom Staat bezahlen lassen. Bisher

Außerdem übernimmt die Agentur für Arbeit künf-

tig einen Teil der Sozialabgaben – immerhin 30 Pro-

zent des Bruttolohns –, die bislang die Unternehmen

tragen müssen. Wird die Ruhephase für Schulungen

Agentur sogar alles. Viel großzügiger kann die öffent-

liche Hand kaum sein. Mehr als zwei Milliarden Euro

260 000 Kurzarbeiter können das

Land nicht retten

Niemand bezweifelt den Sinn der Maßnahme.

Doch ausreichen wird sie kaum. »Kurzarbeit ist

bloß ein Tropfen auf den heißen Stein«, meint

Eckart Tuchtfeld, Konjunkturbeobachter bei der

Commerzbank. Auch Gustav Horn, Direktor des

gewerkschaftsnahen Instituts für Makroökonomie

und Konjunkturforschung (IMK), warnt: »Arbeitszeitguthaben

in den Firmen und Kurzarbeit

wirken jetzt noch als Puffer, aber das wird nicht

reichen.« Die Bundesagentur selbst erwartet, dass

die Regelung im Jahresdurchschnitt nicht mehr als

260 000 Arbeitnehmer wahrnehmen werden.

Manche Branchen nutzen dieses Instrument

kaum, weil sich ihre Anlagen nicht beliebig hoch- und

runterfahren lassen. In anderen Fällen gehen Firmen

schlicht pleite oder schließen ganze Betriebsteile, für

die sie keine Zukunft mehr sehen. Bessert sich die

Lage bis zum Sommer nicht, so fürchtet Horn, wür-

den die Jobs purzeln. Und dieser Ökonom prognos-

tizierte die Wirtschaftsentwicklung im vergangenen

Jahr besser als jeder Kollege. Nun erwartet Horn, dass

die Republik am Ende des Jahres mehr als vier Mil-

mehr als Ende 2008.

lionen Arbeitslose zählen werde – eine glatte Million

Angesichts solch düsterer Prognosen beginnt die

öffentlich zeigen, übermitteln, scannen, refor-

I

exzerpieren, Spielarten davon entwickeln und

Z wie ...

… Zentralbanken

Ihr Job ist knifflig, aber

ihre Jobbeschreibung sonnenklar:

Zentralbanken

sollen die Wirtschaft mit

Geld versorgen und dabei

auf stabile Preise achten.

Steigen die Preise zu

schnell, bricht eine Inflation

aus. Sie vergällt Unternehmern

und Bankern

das langfristige Planen.

Sinken die Preise, spricht

man von Deflation. Noch

gefährlicher. In einer Deflation

wachsen Schuldenberge

in den Himmel und

lähmen die Wirtschaft.

… Zinsen

Das wichtigste Instrument

zur Steuerung der

Geldversorgung. Je niedriger

der Zins, desto leichter

kann man sich Kredite

beschaffen.

… Zus at z ge s c h äf te

Im Augenblick reicht das

Zinsensenken nicht mehr

aus, um der Krise Herr zu

werden. Daher haben sich

einige Zentralbanken Extrageschäfte

ausgedacht.

Sie drucken Geld und

kaufen damit Anleihen

von Unternehmen auf.

So bekommen diese Unternehmen

frisches Geld,

das sie in den Umlauf

bringen.

ZEITmagazin ZEIT WISSEn Bauen &

Wohnen

- Advertorial

- Banner

- Sponsoring

Nr. 16 DIE ZEIT

S . 1 9 SCHWARZ cyan magenta yellow

8. April 2009 DIE ZEIT Nr. 16

Krisendividende

Klamme Konzerne schütten Geld

aus: Ein kapitaler Fehler

Bares, Cash, liquide Mittel – seit die Banken

klamm sind, ist das Girokonto zum wichtigsten

Rückhalt vieler Unternehmen geworden.

Es sichert das tägliche Geschäft und damit

Arbeitsplätze, und von dort werden Forschung

und Entwicklung für die Zeit nach der großen

Krise bezahlt. Gerade deshalb mag man seinen

Augen nicht trauen, wenn einige Dax-Konzerne

in diesen Wochen hohe Dividenden

ausschütten. Schon wieder werden einige Aufsichtsräte

und Manager ihrer Verantwortung

für ihr Unternehmen, für Mitarbeiter und

Gesellschaft nicht gerecht.

Volkswagen hat beispielsweise seine Autobank

unter den staatlichen Rettungsschirm

bugsiert. Der Steuerzahler bürgt seither mit

einigen Milliarden Euro für Autokredite, während

der Konzern nun Geld an seine Aktionäre

verteilt. Bei BMW und Daimler diskutieren

sie längst, wann ihre Banken nachziehen.

Eine andere Variante ist beim Stahlkonzern

ThyssenKrupp zu beobachten. Dieser hat im

vergangenen Geschäftsjahr so viel verdient wie

nie zuvor und kürzlich unverdrossen 1,30 Euro

pro Aktie ausgeschüttet. Doch kaum ist das

geschehen, will das Unternehmen ohne lange

Debatte 3000 Stellen abbauen. Sieht so eine

langfristige Unternehmensplanung aus? Motiviert

das die Belegschaft?

Um eines klarzustellen: Es geht nicht darum,

Dividenden zu verdammen. Wenn ein

Unternehmen gut verdient, soll es die Aktionäre

teilhaben lassen. E.on, RWE, Deutsche

Telekom, Beiersdorf, Fresenius und Deutsche

Post tun das zu Recht. Aber Konzerne, die von

der Weltwirtschaftskrise dramatisch getroffen

werden, sollten ihr Geld beisammenhalten.

Das dient auch den Aktionären. Denn was ist

die Alternative: Heute gibt es Dividende, aber

dafür wird morgen die Aktie durch eine Kapitalerhöhung

wie bei Daimler verwässert? Andernorts

schmälert der Jobabbau die Wachstumschancen

für den nächsten Aufschwung.

ABHÖRSICHER: Der Konferenzsaal der EZB in Frankfurt So betrachtet, macht eine Ausschüttung viele

Unternehmen für Aktionäre auf lange Sicht

eher unattraktiv.

währungsprobe in den zwanzi- dass sie damit einen Kollaps der Weltwirtschaft vorger

Jahren haben die Zentralbereiteten. Wohl aber der aufstrebende britische

banker versagt. Die wichtigen Ökonom John Maynard Keynes, der verzweifelt ver-

30 SEKUNDEN FÜR

Notenbankiers hießen damals suchte, die Rückkehr zum Gold zu verhindern. Als

Hjalmar Schacht, Präsident der Ende der zwanziger Jahre die Finanzmärkte einknick-

Reichsbank, Montagu Norman, ten und die Konjunktur in die Knie ging, hätten die

Gouverneur der Bank von Eng- Volkswirtschaften dringend mehr Geld und Kredit Keynes’ Leben

land, Benjamin Strong von der gebraucht. Aber es gab zu wenig Gold. Wie hätte da

n Basel ist eine Weltmacht zu Hause, die kaum Federal Reserve an der Consti- … Zentralbankgeld

einer kennt. Wer vom Schweizer Bahnhof in tution Avenue in Washington. Früher glaubten die Zen-

Basel Basel zur zur Innenstadt läuft, stößt nach ein ein paar Die Chefs der Notenbanken tralbanken, dass Inflation

Metern auf ein Gebäude, das nicht nicht in in die be- sind dafür zuständig, die Welt immer dann entsteht,

schauliche Kleinstadt passt. Ein Zylinder mit kup- mit genug Geld für eine Erho- wenn zu viel Geld umferfarbenen

Außenwänden ragt in die Höhe. Gelung zu versorgen. Dabei müsläuft. Die Sache ist aber

tönte Fensterscheiben versperren den Blick ins Insen sie eine Gratwanderung nicht so einfach. In Wahrnere.

bewältigen: gerade so viel Geld heit entsteht Inflation erst,

Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich drucken, dass die Wirtschaft wenn das Geld auch aus- New Yorker Federal Reserve Geld gedruckt werden sollen? So wurde aus einer

ist die Dachorganisation aller Zentralbanken. In ih- wieder anläuft – aber nicht zu gegeben wird. Immer ist Bank und Emile Moreau, Prä- Rezession die Große Depression. »Die Zentralbanken

rem Gemäuer Gemäuer traf sich im Herbst 2007 – als viele viele viel. Sonst droht die große In- das nicht der Fall. Zurzeit sident der Banque de France. verpassten der Weltwirtschaft Fußtritte, obwohl sie

noch dachten, die Krise würde schnell vorüberziehen flation. Eine gewaltige Aufgabe etwa haben viele Wirt- Mit fast religiösem Eifer wollte längst am Boden lag«, urteilt der amerikanische Wirt-

– die vielleicht geheimste Runde der Weltwirtschaft. ist das: Die Krise muss beschaftsteilnehmer Angst das Quartett den Goldstandard, schaftsprofessor Barry Eichengreen 90 Jahre später.

Elf Herren waren gekommen. Jean-Claude Trichet, kämpft werden, ohne dabei vor der Zukunft und hor- der seit dem Ersten Weltkrieg Die Zentralbanker haben sich seither oft geschwo-

der Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB), gleich wieder eine neue Krise ten lieber.

aufgeweicht worden war, wieren, dass die Geschichte sich nicht wiederholt. In der

war dabei. Axel Weber, Präsident der Bundesbank, auszulösen. Die Bruderschaft

derherstellen. Goldstandard be- heutigen Krise drehen sie den Geldhahn auf. Rund

saß dort ebenso wie Abgesandte anderer führender führender der Zentralbanker – so nennen … Zentralbankversagen deutet: Die Währungen sind um den Globus haben sie ihre Zinssätze gesenkt, wie-

Notenbanken. Vor Vor allem aber Donald Donald Kohn, der sich die Währungshüter selbst In den USA galt vor der durch Gold gedeckt. Eine Zender und wieder. Sie stocken Reserven des Internatio-

Vizepräsident der amerikanischen Federal Reserve Reserve – ist ein globaler Verein. Man Krise der Grundsatz: Zentralbank darf nur dann mehr nalen Währungsfonds auf. Sie retten Banken. Und

Bank. Bank. Er redete über die Lage in den USA, und die hat seine Rituale und Orte. Die tralbanken sollen nicht Geld drucken, wenn sie auch sie tun sogar das lange Undenkbare: Sie drucken Geld

anderen hörten zu. Danach ahnten sie: Die Welt stand Meister des Geldes treffen sich einschreiten, wenn bei mehr Gold in ihre Tresore ein- für die Finanzierung von Konjunkturpaketen.

vor der ökonomischen Katastrophe.

auf internationalen Tagungen, Aktien oder Immobilien lagert. Das galt als Inbegriff Am Dienstag, dem 17. März, ist der Hermann-

Die große Bewährungsprobe für die verschwiege- zur jährlichen Fachkonferenz eine Blase entsteht. Die wirtschaftlicher Stabilität und Josef-Abs-Saal in Frankfurt prall gefüllt. Jean-Claude

ne Gemeinschaft der Zentralbanker hatte begonnen. mit Sommerfrische in Jackson Märkte würden es schon moralischer Integrität. Trichet, das graue Haar akkurat gescheitelt, tritt auf

Im Rampenlicht mögen dieser Tage zwar die Staats- Hole im US-Bundesstaat Wyo- richten. Haben sie nicht Die Zentralbankiers setzten die Bühne. Er soll nicht über die Finanzkrise sprechefs

mit ihren Gipfeltreffen und großen Reden steming und seit über 70 Jahren – und heute geben Man- sich durch: Nach und nach kopchen, sondern über kulturelle Identität in Europa.

hen, aber den Ausschlag geben die Entscheidungen immer wieder in Basel.

che der US-Zentralbank pelten die großen Länder ihre Das Thema ist trotzdem wie gemacht für den Lieb-

im Hauptquartier der Europäischen Zentralbank in Und man hat eine Geschich- Mitschuld an der Krise. Währungen wieder ans Gold.

der Frankfurter Kaiserstraße oder in der Zentrale der te. Bei ihrer ersten großen Be-

Kaum jemand ahnte damals,

Fortsetzung auf Seite 20

verbreiten darf.« Zudem dürfe Facebook »Nut-

Werbe-Zwecke«. Gestrichen ist der Satz, dass

Bude! Das in den USA gegründete Unterneh-

men hat in Deutschland mehr als eine Million

Mitglieder und weltweit mehr als 100 Millio-

Datenspuren, sondern auch bei Freunden, in

öffentlichen Foren und so fort. Technisch sei

es schwierig (und damit juristisch heikel), die-

se Beiträge vollständig zu entfernen. Mag sein.

Unterm Strich bleibt: Was einmal öffentlich

ist, damit kann Facebook machen, was es will.

Das könnte sich kein deutsches Unternehmen

leisten. Warum aber ist Facebook so maßlos?

Weil es immer noch kein Milliarden bringen-

des Geschäftsmodell hat.

Unter diesen Umständen wiegt umso

schwerer, dass Facebook nicht einmal zusagt,

nichtöffentliche Daten bei Kündigung sofort

und definitiv zu löschen. Das wenigste wäre

es, jetzt genau das zu tun. Sonst ist Facebook

nicht mehr vertrauenswürdig.

30 SEKUNDEN FÜR

Blumen

Der Valentinstag ist vorbei, und die aufgebun-

denen Liebesbeweise welken ihrem Ende ent-

gegen. Wohl dem, der Topfpflanzen schenkte

Debatte darüber, wie man die Krisenopfer schützen

Wer dennoch seiner Zierpflanze überdrüssig

dert: »Wenn wir länger Kurzarbeitergeld bezahlen, wird, sollte sie nach Schöppingen bringen,

etwas südlich von Metelen, ganz in der Nähe

Buntenbach aus dem Vorstand des Deutschen Ge-

darum, Entlassungen zu vermeiden und Beschäfti- Azalee sei dort schon abgegeben worden und

werden, dass die Opfer der Finanzkrise nicht in die nen, berichten die Initiatoren, die mit der

Bedürftigkeit abrutschen«. Dann fügt sie ein Argument

hinzu, das demnächst noch oft zu hören sein

dürfte: Es sei nur gerecht, den Entlassenen nicht die Besucher sicherlich tun. Zeit dazu haben

schlechterzustellen als den Kurzarbeiter.

nach Schöppingen auf sich nehmen, für 120

kann. Ottmar Schreiner vom linken SPD-Flügel for-

dann sollte auch das Arbeitslosengeld von 12 auf 18

Monate verlängert werden.« Ähnlich sieht es Annelie

werkschaftsbundes. Zwar gehe es jetzt in erster Linie

gung zu sichern, es müsse »aber auch alles dafür getan

Die USA kennen solche Debatten. In Krisenzeiten

wurde die finanzielle Absicherung dort oft verstärkt,

Fortsetzung auf Seite 20

oder gleich einen anspruchslosen Kaktus, der

die Liebste noch viele Jahre lang erfreuen wird.

von Ochtrup. Dort nämlich, kurz vor der nie-

derländischen Grenze, hat nun die erste »Baby-

klappe für ungeliebte Pflanzen« eröffnet. Eine

so dem Schicksal der Kompostierung entron-

Pflanzenklappe dazu anregen wollen, die Ein-

stellung zur Natur zu überdenken. Das werden

sie ja, wenn sie in ihren Autos den weiten Weg

Gramm CO₂ pro Kilometer, nur um den einst

geliebten Azaleen ein Welken in Würde zu

ermöglichen.

Über John Maynard Keynes ist viel gesagt,

aber noch nicht alles. Wir möchten an dieser

Stelle einmal darauf hinweisen, dass der

Mann, mit dessen Ideen gerade die Welt gerettet

wird, als Wirtschaftsredakteur angefangen

hat. Sein Traumberuf war das aber

nicht. Eigentlich hatte er Chef einer Eisenbahngesellschaft

werden wollen, ein Jugendtraum.

Später schaffte er es immerhin ins

Finanzministerium, aber da hielt er es nicht

lange aus. Er war mit einer russischen Ballerina

verheiratet und auch ein bisschen

schwul. Zu den Dingen, die er über Einstein

gesagt hat, gehört der Satz: »Ich habe tatsächlich

mit ihm geflirtet.« Keynes spekulierte

schon morgens im Bett mit Aktien,

obwohl er keinen Internetanschluss hatte.

Mit 62 Jahren starb Sir John nach einem

Hustenanfall. Das Herz! Zur Trauerfeier in

der Westminster Abbey kamen auch seine

Eltern.

Beilagen Beilagenerstellung


Bellevue in direkter Rheinlage – Bad Honnef-Rhöndorf

Wohneigentum mit besten Aussichten, Top-Ausstattung,

barrierefrei, KfW 60-Haus mit Wärmepumpe inkl. Kühlfunktion,

individuelle Wünsche werden gerne berücksichtigt,

SonDerFormate z. B. 128 m 8

2 Ferienhaus in der Nähe von Heviz /

West-Ungarn zu verkaufen.

WF ca. 100 m , 2800 m Garten.

Neuer Innenausbau, Solar, Zentralheizung,

, Kaufpreis 458.000 €

Bad / WC Villeroy & Boch, Einbauküche,

2 SZ, Wintergarten, Eichen-Parkett,

Bauen und Wohnen

Bauen und Wohnen

- Microsites

- Bildergalerie + Banner

- Sponsoringpakete

Corbusierhaus

Professorin m. zusätzl. Ausb. z. Gartendesign

2-Zi.-Maisonette mit Cityblick, Wfl. 66 m sucht ab 8/09 Wohnung in Salzburger Villa

m. Garten. Opt.: Gestalt./Pflege des Gartens

+43/6 64/4 25 01 67 isabella.r.gerich@web.de

DIE BESONDERE IMMOBILIE

Toscana:

2 BERLIN

ÖSTERREICH

MIETGESUCHE

FeWo in St. Gilgen mit traumh. Aussicht

zum Wolfgangsee u. Bergwelt. 2 Zi., Log-

, gia, Kü., Bad, WC, ca. 53 m2. Aufzug,

Kaufpr. € 130.000. Von privat, 0179 116 24 60 Kellerabt., Pkw-Stellpl., Sauna im Haus,

Hausmeisterbetreuung, kurzfr. beziehbar,

von Priv. 130 000.- €. â 0049/7361/93750

ITALIEN

Kontakt

für den ZEIT-Immobilienmarkt

Matthias Kneißl

Ein ganz besonderes Anzeigenformat:

Durch die großzügige ¼ Seite hoch

prägt Ihre Werbung maßgeblich die Anzeigenseite

und verdeutlicht dem Leser

schon auf den ersten Blick, dass es sich

hier um eine ganz besondere Art zu

wohnen handelt – perfekt für Objekte,

die mehr als nur ein Highlight bieten!

auFbau unD inhalt

• Bis zu 4 Fotos

• Grundriss

• Bis zu 2250 Textzeichen

• Kontaktdaten

• Firmenlogo

Preise auf Anfrage.

Die Erstellung erfolgt durch den Zeitverlag.

Inhalt DIE ZEIT

und ihre

Leser

Die Rubrik

IMMoBILIEn,

GELD &

AnLAGE

Rubrikanzeigen

Themenplan

NORDRHEIN-WESTFALEN UNGARN

BODENSEE

BADEN-WÜRTTEMBERG

In Campione del Garda

entstehen rund 200 elegante

Apartments und Villen. Der

ganze Ort ist autofrei.

Alleinplatzierte

Anzeigen

Weitere Informationen erhalten Sie unter: 02 28/6 29 96 14

uwe.franz@rheinvest.com – www.bellevue-rhoendorf.com

Haus an einzigartiger Lage mit Meersicht matthias.kneissl@zeit.de

Wenig außerhalb Kulturdreieck Pisa – Florenz – Siena.

Tel.: +49(0)40/32 80 311

Zwei Wohnungen von je ca. 100 m2 Wohnfläche, Pool

(12 m x 6 m) mit eigener Wasserversorgung, Terreno 2 ha

mit ca. 300 Olivenbäumen. Kaufpr. von privat: 1.5 Mio. €

www.hausindertoscanazuverkaufen.ch

Die

Besondere

Immobilie

Garage mit Nebengebäuden etc. Preis VB.

E-Mail: lemcke.jm@gmail.com oder

Tel. 0049 160 9235 4885

Im

Gespräch

Österreich/

Schweiz

WWW.ZEIT.IMMOWELT.DE

BERLIN

Nr. 27 DIE ZEIT S. 26

ZEITmagazin ZEIT WISSEn Bauen &

Wohnen

- Advertorial

- Banner

- Sponsoring

SCHWARZ cyan magenta yellow

26 25. Juni 2009 DIE ZEIT Nr. 27

ANZEIGE

BAUEN & WOHNEN

Immobilien auf Mallorca:

Käufer haben jetzt Saison

Genau meine Wohnung!

Finden Sie Ihre Immobilie auf

www.zeit.immowelt.de

Nr. 27 DIE ZEIT

S.26 SCHWARZ cyan magenta yellow

Jahr steuerlich abgeschrieben werden

können«, ergänzt Bernd Katzmarcik.

Eine der größten Stärken der Insel

ist ihre internationale Anziehungskraft.

/

,

, /

,

. f z


x

,

, ,

,

,

, ,

,

,

, , ,

, , ,

,

, ,

,

,

,

,

,

·

,

,

,

,

,

,

Langfristige Perspektiven

»Wenn ein Markt schrumpft, tritt ein an-

Die Balearen-Insel erfreut sich seit vielen Jahren auch bei Immobilienkäufern großer Beliebtheit – mit entsprechend hohen Preisen

derer an seine Stelle«, sagt Daniel Chavar-

für Ferienhäuser und -wohnungen. Jetzt verzeichnen die Inselmakler erstmals seit langem in einigen Bereichen einen Preisrückgang.

ria Waschke, Geschäftsführer von Engel &

Völkers Southwest. Heidi Stadler, die nach

Leerstehende Bankiersvilla nahe S-Bhf. In Berlin-Biesdorf

Das Grundstück »Jetzt ist der Moment, befindet sich sich eine Immo- in Biesdorf-Nord in Pfund trotzdem annoch einer etwa den gleigewöhnliche Objekte sind vom Preisver-

eigenen Angaben zurzeit gegenüber dem

vorangegangenen Jahr bei den Abschlüs-

befestigten bilie auf und Mallorca alleeartig zu kaufen«, angelegten, sagt Heichen ruhigen Preis wie Anlieger-

vor einem Jahr«, erklärt fall nicht betroffen«, betont Bernd Katzdi

Stadler, Chefin des mallorquinischen Bernd Katzmarcik vom Inselmakler Kühn marcik. Nachlässe gibt es in erster Linie

straße. Maklerunternehmens Den S-Bahnhof First Biesdorf Mallorca. erreicht Es & man Partner. zu Gleichzeitig Fuß in etwa gilt: Käufer aus im unteren bis mittleren Preissegment.

3 Minuten. ist mehr Wfl. als Werbung ca. 370 in meigener Sache, Großbritannien halten sich momentan zu- Nach Informationen von Engel & Völkers

denn erstmals seit vielen Jahren fallen in

fallen die Preise jetzt insbesondere in Re-

bestimmten Segmenten die Preise für Fe- Preisnachlässe für Apartments

gionen mit einer hohen Konzentration

rienimmobilien auf der Sonneninsel. »Es

von Apartments, etwa in Santa Ponsa im

sen Rückgänge von bis zu 25 Prozent verschmerzen

muss, erwartet ein erneutes

Wachstum am Käufermarkt schon »ab

Frühjahr 2010 oder sogar früher«. Und so

haben auf Mallorca vielleicht schon bald

preislich wieder die Verkäufer Saison.

Foto: Kühn & Partner

gibt derzeit Verkäufe, bei denen die Eigenrück. Anders als die Deutschen, die meist Südwesten, wo eben auch viele Engländer Mallorquinischer Klassiker: Eine im Jahr 2007 neu erbaute luxuriöse Finca in der Gemeinde Bunyola.

Eine Veröffentlichung der Anzeigenabteilung

tümer Abschläge zwischen 10 und 15 Pro- direkt zahlen, finanzieren die Engländer Ferienimmobilien besitzen.

zent akzeptieren«, so die Maklerin.

den Hauskauf nämlich oft mit einem Kre- Wer dort jetzt ein Apartment oder laut Bernd Katzmarcik das Tramuntana- die Urbanisation (Feriensiedlung) ,D‘alt de

Vor allem die Briten, die viele Jahre dit. Die Auflagen der spanischen Banken Haus mit Preisnachlass kauft, tätigt unter Gebirge mit Soller und der Norden mit Sa Rapita‘ direkt am Naturstrand Es Trenc.

die Ferienimmobilien- bzw. Zweitwohn- sind dafür nach Informationen des Makle- Umständen eine gute Investition in die Alcudia und Pollensa. »Aber auch im Süd- Für die Investition in ein Feriendomizil Mehr Informationen

zu Immobilien & Co.

sitzpreise in einigen Regionen Mallorcas runternehmens Engel & Völkers Mallorca Zukunft. »Die Region hat nichts von ihosten, nur ca. 15 Minuten von Palma ent- oder einen Alterswohnsitz auf Mallorca

jetzt auf unserem

nach oben trieben, sorgen nun für einen strenger geworden. Hypotheken werden rer Anziehungskraft verloren«, sagt Heidi fernt, gibt es traumhafte Urbanisationen sprechen auch weiterhin die perfekte Er- Rubrikenmarktplatz

gewissen Preisverfall. Sie wollen ihre Im- an Kunden ohne Erstwohnsitz in Spanien Stadler. Langfristig werde der Südwesten wie ,Bahia Blava‘ und ,Sa Torre‘. Sie verfüreichbarkeit und die gut ausgebaute Infra- Bauen & Wohnen:

mobilien krisenbedingt abstoßen. »Die nur noch in Höhe von 50 Prozent des Im- von Santa Ponsa bis Andratx aufgrund seigen über eine perfekte Infrastruktur und struktur der Insel. »Ein Investitionsanreiz

Briten können beim Verkauf aufgrund mobilienwertes gewährt.

ner saisonunabhängigen Infrastruktur bei bieten preislich sehr attraktive Objekte«, für Deutsche ist darüber hinaus, dass die

des starken Euros Preisnachlässe gewäh- Natürlich sind nicht alle Immobilien Käufern auch weiterhin begehrt bleiben. ergänzt Bernd Katzmarcik. Ein echter »Ge- Verluste aus Vermietungen und Verpachren

und erwirtschaften beim Umtausch zum Schnäppchenpreis zu haben. »Außer- In der Beliebtheitsskala dicht auf folgen heimtipp« für Strandliebhaber sei derzeit tungen im Ausland seit dem vergangenen

Paradies für Wassersportler am Gardasee

In Campione del Garda entsteht ein atem- in luxuriösen Villen und Apartments ge- mit angegliederter Segeluniversität eiberaubendes

Ferienprojekt – nicht nur schaffen. Kaufpreis: ab 300.000 Euro dinen Sporthafen für Regattateilnehmer.

für Wassersportler. Sichern Sie sich jetzt Ihr rekt vom Bauträger. Zur Anlage gehören Und wenn mal kein Wind weht? Dann

exklusives Domizil direkt am Gardasee. außerdem ein Hotel & Resort sowie klei- unternehmen Sie einfach eine Spritzne

Geschäfte und schicke Restaurants. tour mit der weltweit ersten serienmä-

»Péler« und »Ora« heißen die Zauber- Genau das Richtige für den Seßigen Motoryacht mit Hybridantrieb der

worte der Wassersportfans am Gardagel- oder Surfurlaub ist zum Beispiel Marke Frauscher. Wenn Sie sich noch bis

see. Denn der Nordwind »Péler« und der das 3-Zimmer-Apartment mit 134 qm Ende Juni 2009 für ein Objekt mit drei

Südwind »Ora« machen insbesondere Wohnfläche und Seeblick. Es besteht oder mehr Zimmern entscheiden, ist sie

den nördlichen Teil des oberitalienischen aus einem großen Wohn-/Essraum mit im Preis schon inbegriffen.

Sees zu einem der besten Surfspots und einer Einbauküche der Marke Schiffi-

Segelreviere Europas. Hier, an der traumni und Miele-Hausgeräten sowie zwei

haften Riviera dei Limoni, entsteht der- Schlafzimmern mit Bädern en suite und KONTAKT

zeit ein nicht nur für Segler und Surfer verfügt über modernste Hausautomati- Frau Irene Pilati · Piazza Tavernini

einzigartiges Ferienimmobilienprojekt. on. Die Klimatisierung erfolgt umwelt- 25010 Campione del Garda (BS)

Im kleinen Ort Campione del Garda, freundlich mittels Geothermie. Zum Tel.: +39 0365 916004

info@campionedelgarda.it

auf einer Halbinsel an der Westküste Entspannen dient eine 30 qm große Ter-

www.campionedelgarda.it

des Gardasees, werden durch Neubau rasse. Zu jeder Wohneinheit gehört ein

und Restaurierung historischer Bausub- privater Bootsliegeplatz im Yachthafen.

stanz ca. 200 exklusive Wohneinheiten Zusätzlich gibt es im »Sailing Village«

Gesamtansicht des Projekts Campione del Garda. Interieur eines 3-Zimmer-Apartments mit Seeblick. Grundriss eines Apartments über zwei Ebenen.

Nr. 27 DIE ZEIT

S.26

NORDRHEIN-WESTFALEN UNGARN

BODENSEE

BADEN-WÜRTTEMBERG

Bellevue in direkter Rheinlage – Bad Honnef-Rhöndorf Ferienhaus in der Nähe von Heviz

Wohneigentum mit besten Aussichten, Top-Ausstattung, West-Ungarn zu verkaufen.

barrierefrei, KfW 60-Haus mit Wärmepumpe inkl. Kühlfunk- WF ca. 100 m 2800 m Garten.

tion, individuelle Wünsche werden gerne berücksichtigt, Neuer Innenausbau, Solar, Zentralheizung,

z. B. 128 m Kaufpreis 458.000 €

Bad WC Villeroy & Boch, Einbauküche,

Weitere Informationen erhalten Sie unter: 02 28/6 29 96 14 2 SZ, Wintergarten, Eichen-Parkett,

uwe.franz@rheinvest.com – www.bellevue-rhoendorf.com Garage mit Nebengebäuden etc. Preis VB.

E-Mail: lemcke.jm@gmail.com oder

Tel. 0049 160 9235 4885

BERLIN

ÖSTERREICH

MIETGESUCHE

FeWo in St. Gilgen mit traumh. Aussicht

Corbusierhaus

zum Wolfgangsee u. Bergwelt. 2 Zi., Log- Professorin m. zusätzl. Ausb. z. Gartendesign

2-Zi.-Maisonette mit Cityblick, Wfl. 66 m gia, Kü., Bad, WC, ca. 53 m A u u g, sucht ab 8/09 Wohnung in Salzburger Villa

Kaufpr. 130.000. Von privat, 0179 116 24 60 Kellerabt., Pkw-Stellpl., Sauna im Haus, m. Garten. Opt.: Gestalt./Pflege des Gartens

Hausmeisterbetreuung, kurzfr. beziehbar, +43/6 64/4 25 01 67 isabella.r.gerich@web.de

von Priv. 130 000.- €. â 0049/7361/93750

ITALIEN

Kontakt

für den ZEIT-Immobilienmarkt

Toscana:

Matthias Kneißl

Haus an einzigartiger Lage mit Meersicht matthias.kneissl@zeit.de

Wenig außerhalb Kulturdreieck Pisa – Florenz – Siena.

Tel.: +49(0)40/32 80 311

Zwei Wohnungen von je ca. 100 m Wohnfläche, Pool

(12 m 6 m) mit eigener Wasserversorgung, Terreno 2 ha

mit ca. 300 Olivenbäumen. Kaufpr. von privat: 1.5 Mio. €

www.hausindertoscanazuverkaufen.ch Immobilie 1 Aussuchen

Genau meine Wohnung!

Finden Sie Ihre Immobilie auf

Haben Sie eine Immobilie ge-

finden in drei

www.zeit.immowelt.de

funden? Dann notieren Sie sich

In Campione del Garda

die Online-ID.

entstehen rund 200 elegante

Schritten!

Apartments und Villen. Der

zeit.immowelt.de ID:221C40F

ganze Ort ist autofrei.

Sie haben gefunden was Sie W W W.ZEI T.IMMOW ELT.DE

suchen und wollen Genaueres BERLIN

BAYERN

wissen? Dann besuchen Sie

Leerstehende Bankiersvilla nahe S-Bhf. In Berlin-Biesdorf

2 Online Das Grundstück befindet gehen

Ein neues Zuhause für Ihre Familie in Starnberg

sich in Biesdorf-Nord an einer

uns jetzt im Internet und nut-

befestigten und alleeartig angelegten, ruhigen Anlieger-

Reihenmittelhaus in familienfreundlicher Lage – nur 10

straße. Den S-Bahnhof Biesdorf erreicht man zu Fuß in etwa

Gehminuten zum Starnberger See. Wfl. ca. 117 m Grund-

Unter www.zeit.immowelt.de

3 Minuten. Wfl. ca. 370 m Grundstücksfläche ca. 1.430 m stücksfläche ca. 110 m Zi. 5, Kaufpreis € 369.000.

zen Sie unser riesiges Angebot

Zi. 11, Kaufpreis € 299.000.

zeit.immowelt.de – ID: 2D2CZ3R

im Online-ID-Feld die Nummer

zeit.immowelt.de – ID: 2FUET3R

an Wohnungen, Häusern und

Einzigartiges Architektenhaus in Berlin

Herrschaftliches EFH in Nürnberg-Erlenstegen

eingeben und auf „Suchen“

Das Haus wurde im Jahre 1975 auf einem Sonnengrund-

Erlenstegen gilt als die schönste und exklusivste Wohn-

anderen Immobilien. Für jedes

stück erbaut. Es ist seither in solidem Zustand. Außerdem:

lage: zentral mit erstklassiger Anbindung und hervor-

klicken. Eine erstklassige Adresse in gefragter Villenlage des

ragendem Angebot an Kindergärten und Gurndschulen.

Objekt gibt es eine genaue Be-

Stadtteils Dahlem – Grenze Steglitz. Wfl. ca. 230 m Wfl. ca. 270 m Grundstücksfläche ca. 530 m Zimmer 7,

Grundstücksfläche ca. 1.000 m Zi. 5, Kaufpreis € 549.000.

Kaufpreis € 480.000.

zeit.immowelt.de – ID: 2DSGS3W

zeit.immowelt.de – ID: 2G5EF3A

schreibung, Bilder sowie die

221C40F

DHH am „Faulen See“, Berlin

Charmanter Altbau in Pankow

N-Reichelsdorf: Schönes EFH

Traumwohnung im herrlichen

Kontaktdaten des Anbieters.

in sonniger Waldrandlage

München

Als DHH nicht erkennbar, da Rücken Sehr schöne Stadtvilla in Französisch- Hervorragend ausgestattet. Wfl. ca. Sehr ruhige und helle Maisonette-

an Rücken gebaut. Wfl. ca. 165 m Buchholz. Wfl. ca. 240 m Grund- 120 m Grundstücksfläche ca. 430 m wohnung mit unverbaubarem Blick

Grundstücksfläche ca. 424 m Zi. 6, stücksfläche ca. 600 m Zi. 8, Kaufpreis Zi. 5, Kaufpreis € 310.000. Privatver- ins Grüne. Wfl. ca. 85 m Zi. 4, Kauf-

Kaufpreis € 389.000. Von privat. € 298.000. Privates Angebot.

k a u f .

preis € 339.000. Von privat.

zeit.immowelt.de 3 – ID: 2EWPY3F zeit.immowelt.de – ID: 2F5FJ37

zeit.immowelt.de – ID: 2G5HD37 zeit.immowelt.de – ID: 2GRSU34

Ansehen

Paradies für Wassersportler am Gardasee

Berliner Luft

DHH in Berliner EFH-Gegend SPANIEN

Exklusives Jetzt Anwesen bekommen mit zwei Häusern, Sie In ruhiger sofort Seitenstraße dieder

Blanken-

Hof, Garten, Garage in ruhiger, zentraburger

Chaussee gelegen. Wfl. ca. 120

Villa in Pego

In Campione del Garda entsteht ein atem- in luxuriösen Villen und Apartments ge- mit angegliederter Segeluniversität eiler Lage. Wfl. ca. 220 m Grundstücks-

m Grundstücksfläche ca. 346 m Zi. 5,

flächeausführlichen ca. 782 m Zimmer 9, Kaufpreis Informationen

Die Neubauvilla im traditionellen Stil liegt in einer ruhigen

beraubendes Ferienprojekt – nicht nur schaffen. Kaufpreis: ab 300.000 Euro dinen Sporthafen für Regattateilnehmer.

Kaufpreis € 220.000. Von privat.

€ 350.000.

Wohnanlage und hat einen wunderschönen Panorama-

für Wassersportler. Sichern Sie sich jetzt Ihr rekt vom Bauträger. Zur Anlage gehören Und wenn mal kein Wind weht? Dann zeit.immowelt.de zur Immobilie – ID: 2FHLT3L angezeigt zeit.immowelt.de und – ID: 2FNLR3Q

blick bis zum Meer. Wfl. ca. 154 m Grundstücksfläche ca.

1.300 m Zi. 7, Kaufpreis € 475.000.

exklusives Domizil direkt am Gardasee. außerdem ein Hotel & Resort sowie klei- unternehmen Sie einfach eine Spritzne

Geschäfte und schicke Restaurants. tour mit der weltweit ersten serienmä- BRANDENBURG

können direkt mit dem Anbieter

zeit.immowelt.de – ID: 2DDWL3H

»Péler« und »Ora« heißen die Zauber- Genau das Richtige für den Seßigen Motoryacht mit Hybridantrieb der

worte der Wassersportfans am Gardagel- oder Surfurlaub ist zum Beispiel www.zeit.immowelt.de

Marke Frauscher. Wenn Sie sich noch bis Kontakt aufnehmen.

Residieren in Potsdam-Babelsberg – Villa in begehrter

see. Denn der Nordwind »Péler« und der das 3-Zimmer-Apartment mit 134 qm Ende Juni 2009 für ein Objekt mit drei

Wohnlage für zwei Familien. Die Villa kann als Ein- und Immobilie 1 Aussuchen

auch als Zweifamilienhaus genutzt werden. Ebenso gibt

Südwind »Ora« machen insbesondere Wohnfläche und Seeblick. Es besteht oder mehr Zimmern entscheiden, ist sie

es einen Spitzboden, dieser bietet zusätzlichen Stauraum

Haben Sie eine Immobilie ge-

den nördlichen Teil des oberitalienischen aus einem großen Wohn-/Essraum mit im Preis schon inbegriffen.

bzw. eine Ausbaureserve. Wfl. ca. 200 m Grundstücks- finden in drei funden? Dann notieren Sie sich

Sees zu einem der besten Surfspots und einer Einbauküche der Marke Schiffifläche

ca. 1.057 m Zi. 8, Kaufpreis € 550.000.

zeit.immowelt.de – ID: 2EJHL3N

die Online-ID.

Segelreviere Europas. Hier, an der traumni und Miele-Hausgeräten sowie zwei

Schritten!

haften Riviera dei Limoni, entsteht der- Schlafzimmern mit Bädern en suite und KONTAKT

Werden Sie Gutsherr! Im schönen Potsdam

zeit.immowelt.de ID:221C40F

zeit ein nicht nur für Segler und Surfer verfügt über modernste Hausautomati- Frau Irene Pilati Piazza Tavernini

Ehemaliger Amtshof in Bornim (ältestes Gebäude Pots- Sie haben gefunden was Sie

einzigartiges Ferienimmobilienprojekt. on. Die Klimatisierung erfolgt umwelt- 25010 Campione del Garda (BS)

dams) in stark sanierungsbedürftigem Zustand, Denk-

suchen und wollen Genaueres

Im kleinen Ort Campione del Garda, freundlich mittels Geothermie. Zum Tel.: +39 0365 916004

malschutz, ergänzende Bebauung möglich, derzeit eine

Wohnnutzung (Hauptgebäude). Wfl. ca. 386 m Grund-

info@campionedelgarda.it

wissen? Dann besuchen Sie 2 Online gehen

auf einer Halbinsel an der Westküste Entspannen dient eine 30 qm große Terstücksfläche

ca. 5.640 m Kaufpreis € 360.000.

www.campionedelgarda.it

uns jetzt im Internet und nut-

zeit.immowelt.de – ID: 2EZVL3J

des Gardasees, werden durch Neubau rasse. Zu jeder Wohneinheit gehört ein

Unter www.zeit.immowelt.de

zen Sie unser riesiges Angebot

und Restaurierung historischer Bausub- privater Bootsliegeplatz im Yachthafen.

im Online-ID-Feld die Nummer

an Wohnungen, Häusern und

stanz ca. 200 exklusive Wohneinheiten Zusätzlich gibt es im »Sailing Village«

BAYERN

eingeben und auf „Suchen“

anderen Immobilien. Für jedes

klicken.

Objekt gibt es eine genaue Be-

„Kapitalanlage“ am Starnberger See

schreibung, Bilder sowie die

Zum Verkauf steht dieses gepflegte MFH: Dreifamilien-

SCHWARZ cyan magenta yellow

haus mit geräumigen, gut aufgeteilten Wohnungen, in Kontaktdaten des Anbieters.

zentraler und beliebter Lage von Starnberg. Wfl. ca. 250 m

Grundstücksfläche ca. 1.200 m Zi. 9, Kaufpreis € 545.000.

zeit.immowelt.de – ID: 2E5RH3E

3 Ansehen

Jetzt bekommen Sie sofort die

Wohnen im Landhaus-Stil, Starnberg

ausführlichen Informationen

Starnberg, im Südwesten von München gelegen, zählt zu

zur Immobilie angezeigt und

den beliebtesten Wohngebieten im Münchner Umland.

Herausragend ist, u. a. durch den See und das Voralpen-

können direkt mit dem Anbieter

land, das Freizeit- u. Erholungsangebot. Wfl. ca. 220 m www.zeit.immowelt.de Kontakt aufnehmen.

Grundstücksfläche ca. 823 m Zi. 5, Kaufpreis € 647.000.

zeit.immowelt.de – ID: 2FQVP3R

Gesamtansicht des Projekts Campione del Garda. Interieur eines 3-Zimmer-Apartments mit Seeblick. Grundriss eines Apartments über zwei Ebenen.

2 , Grundstücksfläche ca. 1.430 m2 ,

Zi. 11, Kaufpreis € 299.000.

zeit.immowelt.de – ID: 2D2CZ3R

Einzigartiges Architektenhaus in Berlin

Das Haus wurde im Jahre 1975 auf einem Sonnengrundstück

erbaut. Es ist seither in solidem Zustand. Außerdem:

Eine erstklassige Adresse in gefragter Villenlage des

Stadtteils Dahlem – Grenze Steglitz. Wfl. ca. 230 m2 ,

Grundstücksfläche ca. 1.000 m2 , Zi. 5, Kaufpreis € 549.000.

zeit.immowelt.de – ID: 2DSGS3W

DHH am „Faulen See“, Berlin

Als DHH nicht erkennbar, da Rücken

an Rücken gebaut. Wfl. ca. 165 m2 ,

Grundstücksfläche ca. 424 m2 ,

Charmanter Altbau in Pankow

Sehr schöne Stadtvilla in Französisch-

Buchholz. Wfl. ca. 240 m

Zi. 6,

Kaufpreis € 389.000. Von privat.

zeit.immowelt.de – ID: 2EWPY3F

2 , Grundstücksfläche

ca. 600 m2 , Zi. 8, Kaufpreis

€ 298.000. Privates Angebot.

zeit.immowelt.de – ID: 2F5FJ37

Berliner Luft

Exklusives Anwesen mit zwei Häusern,

Hof, Garten, Garage in ruhiger, zentraler

Lage. Wfl. ca. 220 m2 , Grundstücksfläche

ca. 782 m2 ,

DHH in Berliner EFH-Gegend

In ruhiger Seitenstraße der Blankenburger

Chaussee gelegen. Wfl. ca. 120

Zimmer 9, Kaufpreis

m

€ 350.000.

zeit.immowelt.de – ID: 2FHLT3L

2 , Grundstücksfläche ca. 346 m2 , Zi. 5,

Kaufpreis € 220.000. Von privat.

zeit.immowelt.de – ID: 2FNLR3Q

Residieren in Potsdam-Babelsberg – Villa in begehrter

Wohnlage für zwei Familien. Die Villa kann als Ein- und

auch als Zweifamilienhaus genutzt werden. Ebenso gibt

es einen Spitzboden, dieser bietet zusätzlichen Stauraum

bzw. eine Ausbaureserve. Wfl. ca. 200 m2 , Grundstücksfläche

ca. 1.057 m2 , Zi. 8, Kaufpreis € 550.000.

zeit.immowelt.de – ID: 2EJHL3N

Werden Sie Gutsherr! Im schönen Potsdam

Ehemaliger Amtshof in Bornim (ältestes Gebäude Potsdams)

in stark sanierungsbedürftigem Zustand, Denkmalschutz,

ergänzende Bebauung möglich, derzeit eine

Wohnnutzung (Hauptgebäude). Wfl. ca. 386 m2 , Grundstücksfläche

ca. 5.640 m2 ,

BRANDENBURG

Kaufpreis € 360.000.

zeit.immowelt.de – ID: 2EZVL3J

BAYERN

„Kapitalanlage“ am Starnberger See

Zum Verkauf steht dieses gepflegte MFH: Dreifamilienhaus

mit geräumigen, gut aufgeteilten Wohnungen, in

zentraler und beliebter Lage von Starnberg. Wfl. ca. 250 m2 ,

Grundstücksfläche ca. 1.200 m2 , Zi. 9, Kaufpreis € 545.000.

zeit.immowelt.de – ID: 2E5RH3E

Wohnen im Landhaus-Stil, Starnberg

Starnberg, im Südwesten von München gelegen, zählt zu

den beliebtesten Wohngebieten im Münchner Umland.

Herausragend ist, u. a. durch den See und das Voralpenland,

das Freizeit- u. Erholungsangebot. Wfl. ca. 220 m2 ,

Grundstücksfläche ca. 823 m2 ,

Ein neues Zuhause für Ihre Familie in Starnberg

Reihenmittelhaus in familienfreundlicher Lage – nur 10

Gehminuten zum Starnberger See. Wfl. ca. 117 m

Zi. 5, Kaufpreis € 647.000.

zeit.immowelt.de – ID: 2FQVP3R

2 , Grundstücksfläche

ca. 110 m2 ,

BAYERN

Zi. 5, Kaufpreis € 369.000.

zeit.immowelt.de – ID: 2FUET3R

Herrschaftliches EFH in Nürnberg-Erlenstegen

Erlenstegen gilt als die schönste und exklusivste Wohnlage:

zentral mit erstklassiger Anbindung und hervorragendem

Angebot an Kindergärten und Gurndschulen.

Wfl. ca. 270 m2 , Grundstücksfläche ca. 530 m2 , Zimmer 7,

Kaufpreis € 480.000.

zeit.immowelt.de – ID: 2G5EF3A

N-Reichelsdorf: Schönes EFH

in sonniger Waldrandlage

Hervorragend ausgestattet. Wfl. ca.

120 m2 , Grundstücksfläche ca. 430 m2 ,

Traumwohnung im herrlichen

München

Sehr ruhige und helle Maisonettewohnung

mit unverbaubarem Blick

Zi. 5, Kaufpreis € 310.000. Privatver- ins Grüne. Wfl. ca. 85 m

kauf.

zeit.immowelt.de – ID: 2G5HD37

2 , Zi. 4, Kaufpreis

€ 339.000. Von privat.

zeit.immowelt.de – ID: 2GRSU34

SPANIEN

Villa in Pego

Die Neubauvilla im traditionellen Stil liegt in einer ruhigen

Wohnanlage und hat einen wunderschönen Panoramablick

bis zum Meer. Wfl. ca. 154 m2 , Grundstücksfläche ca.

1.300 m2 , Zi. 7, Kaufpreis € 475.000.

zeit.immowelt.de – ID: 2DDWL3H

Beilagen Beilagenerstellung


SonDerFormate 9

Bauen und Wohnen

Bauen und Wohnen

- Microsites

- Bildergalerie + Banner

- Sponsoringpakete

IM GESPRÄCH

Sie möchten kein Objekt bewerben, sondern sich imagebildend

präsentieren? Sie möchten Vertrauen bilden und Ihre

fachliche Kompetenz seriös darstellen?

»Im Gespräch« bietet Ihnen im Layout der »Besonderen

Immobilie« von ¼ Seite die Möglichkeit, sich in einem Interview

darzustellen.

Preise auf Anfrage.

Die Erstellung erfolgt über den Zeitverlag in Abstimmung mit

dem Auftraggeber.

Inhalt DIE ZEIT

und ihre

Leser

Die Rubrik

IMMoBILIEn,

GELD &

AnLAGE

Rubrikanzeigen

Themenplan

Alleinplatzierte

Anzeigen

Die

Besondere

Immobilie

Im

Gespräch

Skandinavisches Flair am Ostseestrand

Lorem ipsum dolor sit, consectetuer?

adipiscing elit, sed diam nonummy nibh

euismod tincidunt ut laoreet dolore magna

aliquam erat volutpat. Ut wisi enim

ad minim veniam, quis nostrud exerci tation

ullamcorper suscipit lobortis nisl ut

aliquip ex ea commodo consequat. Duis

autem vel eum iriure dolor in hendrerit

in vulputate velit esse molestie consequat,

vel illum dolore eu feugiat nulla facilisis

at vero et accumsan et iusto odio

dignissim qui blandit praesent luptatum

zzril delenit augue duis dolore te feugait

nulla facilisi.

Lorem ipsum dolor sit, consectetuer?

adipiscing elit, sed diam nonummy nibh

euismod tincidunt ut laoreet dolore magna

aliquam erat volutpat. Ut wisi enim

ad minim veniam, quis nostrud exerci

tation ullamcorper suscipit lobortis nisl

ut aliquip ex ea commodo consequat.

Duis autem vel eum iriure dolor in

hendrerit in vulputate esse molestie

consequat, vel illum dolore?

eu feugiat nulla facilisis at vero et accumsan

et iusto odio dignissim qui

blandit praesent luptatum zzril delenit

augue duis dolore te feugait nulla faci-

Österreich/

Schweiz

lisi. Nam liber tempor cum soluta nobis

eleifend option congue nihil imperdiet

doming id quod mazim placerat facer

possim assum. Lorem ipsum dolor sit

amet, consectetuer adipiscing elit, sed

diam nonummy nibh euismod tincidunt

ut laoreet dolore magna aliquam erat

commodo consequat. Duis autem vel

eum iriure dolor in hendrerit in vulputate

velit esse molestie consequat, vel

illum dolore eu feugiat nulla facilisis at

vero et accumsan et iusto odio dignissim

qui blandit praesent luptatum zzril delenit

augue duis dolore te feugait nulla facilisi.

Lorem ipsum dolor.

Lorem ipsum dolor sit amet iriure,

consectetuer adipiscing elit?

sed diam nonummy nibh euismod tincidunt

ut laoreet dolore magna aliquam

erat volutpat. Ut wisi enim ad minim veniam,

quis nostrud exerci tation ullamcorper

suscipit lobortis nisl ut aliquip ex

ea commodo consequat. Duis autem vel

eum iriure dolor in hendrerit in vulputate

velit esse molestie facilisis at vero

et accumsan et iusto odio dignissim qui

blandit praesent luptatum zzril delenit

augue duis dolore te feugait nulla facilisi

am liber tempor. Ut wisi enim ad

MANFRED MUSTERMANN

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy

nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat.

Ut wisi enim ad minim veniam, quis nostrud exerci tation ullamcorper

suscipit lobortis nisl ut aliquip ex ea commodo consequat.

minim veniam, quis nostrud exerci tation

ullamcorper suscipit lobortis nisl ut

aliquip ex ea commodo consequat. Duis

autem vel eum iriure dolor in hendrerit

in vulputate velit esse molestie consequat,

vel illum dolore eu feugiat nulla facilisis

at vero et accumsan et iusto odio

dignissim qui blandit praesent luptatum

zzril delenit augue duis dolore te feugait

nulla facilisi. Lorem ipsum dolor.

Lorem ipsum dolor sit amet,

consectetuer adipiscing

elit, sed diam nonummy nibh euismod

tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam

erat volutpat. Ut wisi enim ad

minim veniam, quis nostrud exerci tation

ullamcorper suscipit lobortis nisl ut

aliquip ex ea commodo consequat. Duis

autem vel eum iriure dolor in hendrerit

in vulputate velit.

Esse molestie facilisis at vero

et accumsan et?

iusto odio dignissim qui blandit praesent

luptatum zzril delenit augue duis dolore

te feugait nulla facilisi am liber tempor.

Ut wisi enim ad minim veniam, quis nostrud

exerci tation ullamcorper suscipit

lobortis nisl ut aliquip ex ea commodo

ZEITmagazin ZEIT WISSEn Bauen &

Wohnen

- Advertorial

- Banner

- Sponsoring

Beilagen Beilagenerstellung


ÖSterreich/SchweiZ 10

Bauen und Wohnen

Bauen und Wohnen

- Microsites

- Bildergalerie + Banner

- Sponsoringpakete

Über die Grenze hinaus

Mit einer Auflage von insgesamt 24.300 Exemplaren ist

DIE ZEIT in Österreich und der Schweiz vertreten und erreicht

dort eine gebildete und vermögende Leserschaft.

Sie haben hier die Möglichkeit, mit günstigen Konditionen

alleinplatzierte Anzeigen zu schalten und Ihre Ansprache an

unsere Nahverbraucher zu erweitern.

preiSe

Verk. Auflage Format Preis

Österreich 14.759 ¼ Seite, 4c € 1.150,–

Schweiz 9.541 ¼ Seite, 4c € 750,–

Weitere Formate auf Anfrage.

Quelle: IVW II/09

Inhalt DIE ZEIT

und ihre

Leser

Die Rubrik

IMMoBILIEn,

GELD &

AnLAGE

Rubrikanzeigen

Themenplan

Alleinplatzierte

Anzeigen

Die

Besondere

Immobilie

D

7. Mai 2009 DIE ZEIT Nr. 20

bessere Bedingungen, unter denen Mikroben ge-

nicht sein. In Mexiko, wo der neue deihen können. Seuchen sind der Preis, den der mächtigen Mediziner einen neuen Sündenbock:

Hexerei und Schwarze Magie. Sie rieten, als the-

den Globus begonnen hat, kehren Je mehr wir gewinnen, desto mehr bahnen wir

Paris des Cholerajahres 1832, als die Seuche wohl

die Menschen zur Normalität zurück. Sie ent- einer potenziellen katastrophalen Infektion den

fernen die – ohnehin wenig wirkungsvollen –

von Satansbräuten zu reinigen.

war. Abermals wurden Vergiftungsvorwürfe laut

Schutzmasken von Mund und Nase und begin- McNeill, Autor eines Standardwerkes über die

nen die Straßen, die tagelang wie leer gefegt

waren, zu bevölkern. Ist die Angst vor einem

zum Schutz vor Ansteckung an.

vermeintlichen Killervirus nun so rasch wieder kommen.«

verebbt, wie sie angeschwollen war? »Pure Hys- Es hat allerdings mehrere Jahrtausende ge- Auch im puritanischen London des Jahres 1655,

terie, wie üblich«, urteilte das Magazin profil zu braucht, bis die Menschheit ansatzweise er- berichtete Daniel Defoe, war es vergiftete Luft, listen Saint Simon behaupteten, allein ihre Ideen

Wochenbeginn in Wien. Im globalen Lagezenkannte, worin die unsichtbare Heimsuchung von der man meinte, sie verbreite die Pest. Auf

bestand, der sie regelmäßig ausgeliefert war. Rat der Ärzte ordnete der Magistrat an, sämtliche Fortschritt sei nämlich ein Naturgesetz, und da

dem sogenannten Shoc room, weigern sich die Erst die Entwicklung des Mikroskops erlaubte Hunde und Katzen müssten sofort getötet werden, »sozialer Fortschritt nur bei den Saint Simonisten

es der Wissenschaft, in die Welt der Mikroben denn diese würden in ihrem Fell »Effluvium oder zu finden ist, dürfe keiner von ihnen sterben, sozugehen.

Vielmehr zogen sie es am Dienstag vorzudringen. Einige der schlimmsten Geißeln infektiöse Dämpfe« von Haus zu Haus tragen.

weiterhin in Betracht, die höchste Pandemie- der Menschen, die Erreger von Pest, Tuberku- Dem Massaker seien 40 000 Hunde und fünfmal Im Kontrast dazu rieten die Bonapartisten hinlose,

Cholera oder Pocken, wurden erst in der so viele Katzen zum Opfer gefallen. Empörte Aus-

ein Seuchenzug mit Millionen Toten unmittel- zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts entdeckt, schreitungen erwähnte Defoe in seinem Pestjourlera einen andächtigen Blick hoch zu Napoleon

bar bevorstehe; lediglich sei ein neues, globales und erst dann konnten Strategien zur Bekämpnal nicht, die ähnlich jenen gewesen wären, wie werfen, der von der Triumphsäule auf der Place

Gesundheitsrisiko manifest geworden, dessen fung entwickelt werden. In einer der schaurigs- sie gerade in Kairo stattfinden, da die ägyptische

Gefahrenpotenzial gegenwärtig niemand einten Seuchenerzählungen, Die Maske des roten Regierung Order gab, sämtliche 350 000 Schwei-

Todes, mutmaßte noch 1842 Edgar Allen Poe, ne des Landes zu keulen, um die Ausbreitung des

Mühen: Die Mikrobe gibt den Forschern wei- der selbst eine Cholera-Epidemie in Baltimore neuen Grippevirus zu verhindern.

warmem Flanell.«

überlebt hatte, über die Ursache des Unheils.

welche Tarnmanöver sie lernen wird, um das Hinter der roten Maske des Todesboten ver-

menschliche Immunsystem zu täuschen, noch birgt sich nichts.

welche Strategie sie einschlagen wird, um ihrer In ihrer Hilflosigkeit hatten die Betroffenen

evolutionären Bestimmung, massenhafter Ver- gleichviel stets nach Erklärungsmodellen für den

mehrung, gerecht zu werden.

plötzlichen Ausbruch einer Infektionskrankheit

Mit jedem neuen Erreger, der in den vergangenen

Jahrzehnten aufgetaucht ist, ob Aids, Sars Bericht schildert Thukydides, der Vater der Ge-

oder Vogelgrippe, kehrt auch eine uralte Menschheitsangst

zurück: jene vor der apokalyptischen ponnesischen Krieges (430 vor Christus) die Pest

Seuche. Aller Fortschritt vermochte nicht, die

Macht der Mikroben zu brechen. Vor allem jenen,

die ihr Leben damit verbringen, den mikro- Bevölkerung verfiel absurdem Aberglauben. Die

skopisch winzigen Wesen auf die Schliche zu Eingeschlossenen glaubten, entweder ein uraltes

kommen, flößt die tödliche Präzision, mit der sie Orakel habe sich erfüllt und die Götter hätten in

die Zellen ihrer Opfer vernichten, Respekt ein.

Der im vergangenen Jahr verstorbene Mikrobiologe

und Nobelpreisträger Joshua Lederberg bei- beiden Deutungsmuster für das unheimliche Erspielsweise

kehrte nach seiner Pensionierung als eignis einer Seuche sollten bis heute nicht mehr

Universitätsrektor ins Labor zurück, nur um zu

erkennen, dass für jede Antwort, die er fand, sich

ihm eine Legion neuer Fragen stellte. »Viren sind

unsere einzigen wahren Rivalen um die Herrschaft

über den Planeten«, sagte er. »Die nächste

Katastrophe kommt bestimmt«, beharrte er.

Im

Gespräch

Die Angst vor der Apokalypse

Seit je flößen Mikroben der Menschheit Furcht und Schrecken ein. Eine kleine Geschichte der Seuchenhysterie VON JOACHIM RIEDL

ie Urteile könnten unterschiedlicher

Grippeerreger H1N1 seine Reise um

trum der Weltgesundheitsorganisation in Genf,

Virenwächter indessen, zur Tagesordnung über-

stufe 6 auszurufen. Das bedeute zwar nicht, dass

schätzen könne. Trotz aller biokryptografischen

terhin Rätsel auf. Sie können weder vorhersagen,

Der Fortschritt der Zivilisation

bahnt Seuchen den Weg

reger ihre tödliche Aktivität wieder ein, ohne dass

bis heute eine plausible Erklärung dafür gefunden

Bakterien sind allgegenwärtig, Millionen verschie-

Tier gleichermaßen. Seit Homo sapiens den Blau-

Während des ganzen Marsches der Zivilisation

waren Mikroben die getreuesten Begleiter der Spe-

zies Mensch. Mehr noch: Sie haben jeden zivilisa-

Globalisierung, zu ihrem eigenen Vorteil auszunut-

zen verstanden. Die fortschreitende Modernisie- beschwichtigten die Behörden, es handle sich

lediglich um »Herbstnebel aus den Sümpfen«,

te und wachsenden Mobilität schuf auch immer welcher einige Krankheitsfälle hervorgerufen

rung mit ihrer immer größeren Bevölkerungsdich-

Fortschritt fordert. »Man sollte stets daran denken:

Weg«, behauptete der Medizinhistoriker William

Geschichte der Seuchen (Plagues and Peoples). »Wir

werden niemals den Grenzen des Ökosystems ent-

gesucht. Im ersten überlieferten epidemiologischen

schichtsschreibung, wie im zweiten Jahr des Pelo-

im belagerten Athen wütete. Die soziale Ordnung

brach zusammen, Anarchie griff um sich, und die

den Konflikt eingegriffen oder aber die Invasoren

aus Sparta hätten das Trinkwasser vergiftet. Diese

ganz aus der menschlichen Vorstellung verschwin-

den. Noch immer wird mitunter für die Millionen

Opfer, die Aids bisher gefordert hat, eine göttliche

Kräfte (etwa der CIA) verantwortlich gemacht.

Eine seltene Ausnahme bildete da der römische

Gelehrte Marcus Terentius Varro, der

um die Zeitenwende in seinem landwirtschaftlichen

Ratgeber De Re Rustica davor warnte, zu

nahe an Sümpfen zu bauen, denn dort würden

Sie lässt sich bloß nicht vorhersagen. Immer bre- »ganz kleine Tierchen, die dem Auge unsichtchen

Seuchen wie aus dem Nichts über die Menbar, vermittels der Luft durch Nase und Mund

schen herein, und ebenso plötzlich stellen die Er- in den Körper gelangen und schwere Krankheiten

verursachen«. Das die einzelligen Parasiten

der Gattung Plasmodium, die Erreger der Mala-

wurde, nach welchen Gesetzmäßigkeiten dieser ria, durch den Stich der weiblichen Amopheles-

evolutionäre Dialog der Arten erfolgt. Viren und mücke in den Blutkreislauf übertragen werden,

konnte der weitsichtige Römer nicht erahnen.

dener Mikrobenarten umschwirren Mensch und Giftige Dämpfe (vom Italienischen mal’aria,

schlechte Luft, leitet sich Name der Infektionsen

Planeten besiedelt, seit gut hunderttausend krankheit ab, die auch heute noch jährlich

Jahren also, haben sie, die es seit drei Milliarden knapp drei Millionen Todesopfer fordert) wur-

Jahren gibt, mehr Opfer gefordert als alle Kriege den nebst himmlischem Zorn meist für die Aus-

und Naturkatastrophen. Sie haben Völkerwanbreitung einer Seuche verantwortlich gemacht.

derungen ausgelöst, ganze Stämme ausgelöscht, Im Florenz des Jahres 1348, als in ganz Europa

Feldzüge entschieden, Imperien vernichtet, den der Schwarze Tod wütete, sprachen die Ratsher-

Lauf der Geschichte verändert. Der Kulturphiloren von »Miasma«, gelbgrünen Wolken, die

soph Egon Friedell datierte das »Geburtsjahr des nachts die Stadt einnebelten. Pestärzte legten

modernen Menschen« sogar auf den Epochen- sich eine eigene Tracht mit seltsamen Schnabelbruch

der Pestepidemie von 1348.

masken zu, die überall Verbreitung fand und

jahrhundertelang in Gebrauch blieb. Die Wohlhabenden

zogen sich, so wie in anderen Städten

auch, auf umliegende Hügelvillen zurück, in

torischen Fortschritt, Sesshaftigkeit, Agrikultur, der vergeblichen Hoffnung, die klare Höhenluft

Urbanisierung, Handel, Industrialisierung und könnte sie vor Ansteckung bewahren.

Strafe oder ein gezielter Vernichtungsplan sinistrer

Ähnlich die Reaktion in Mailand 1630. Zuerst

Nr. 20 DIE ZEIT

S . 1 3 SCHWARZ cyan magenta yellow

Österreich/

Österreich/

Schweiz

Schweiz

habe. Am Höhepunkt der Seuche fanden die ohn-

rapeutische Maßnahme zum Malleus Maleficarum,

dem Hexenhammer, zu greifen und die Stadt damit

Ein Massaker an Katzen und

Hunden soll vor der Pest retten

SEUCHENSCHUTZ:

Moderne Forscher,

frühe Pestärzte und

das Geheimnis der

Mikroben

Selbst ein rationales Zeitalter ist vor abergläubi-

schen Ritualen nicht gefeit, wenn Seuchenangst um

sich gereift. Davon erzählt Heinrich Heine aus dem

mit der Eisenbahn aus Berlin eingeschleppt worden

und Verdächtige auf offener Straße gelyncht. Neu-

erlich boten falsche Priester geweihte Rosenkränze

Doch auch ein neuer Arzneifaktor war hinzuge-

kommen: Ideologie. Die Anhänger des Frühsozia-

würden vor den unbekannten Mikroben schützen.

lange die Zahl ihrer Apostel noch nicht ausreicht«.

gegen, man solle bei den ersten Anzeichen der Cho-

Vendôme über die Stadt wacht, und man werde mit

Sicherheit verschont bleiben. »Ich für meinen Teil«,

notierte Heine, »vertraue lieber auf einen Rock aus

Architektonisches Meisterwerk am Gardasee

Tradition und Moderne verschmelzen in Campione

del Garda am Gardasee zu einem faszinierenden

autofreien Ferienimmobilienprojekt in Bestlage.

ÖSTERREICH

DONNERSTALK

7. Mai 2009 DIE ZEIT Nr. 20 SCHWEIZ 1 3

ZEITmagazin ZEIT WISSEn Bauen &

Wohnen

- Advertorial

- Banner

- Sponsoring

Nr. 20 DIE ZEIT

S . 1 3 SCHWARZ cyan magenta yellow

Unser letzter Schrei

So sind wir: Wie sich die moderne

Schweiz in Hamburg präsentiert

s

››

l t f c . i r -

Verlässt die Schweiz die Schweiz und tritt auf, dann

ist es gerade jetzt gut, wenn sie zeigt, was sie kann.

Insofern ist unser Motto als Gastland am Hamburger

Hafengeburtstag vielversprechend: »Von Hei-di bis

High-Tech«. Das klingt zwar diskussionswürdig, und

man sollte den Texter, der diesen Geistesblitz hatte,

teeren und federn. Aber inhaltlich ist die moderne

Schweiz immerhin mitsuggeriert. Gehen wir sie also

suchen, schlagen das Kulturprogramm auf, lesen, was

der Hamburger Helvetisches geboten bekommt.

Neben Kuhmelken, Sennen-Curling und Käseherstellung

gibt es am Wochenende 13 Mal Alphorn-

Heidi, fünf Mal Alphorntrio Königsgrund, vier Mal

Alphorn-Ensemble Heide Echo. Damit es nicht eintönig

wird, tritt die Jodlermesse-Gruppe Bern sechs

Mal auf, 15 Mal gibt es eine Trommelshow aus Basel.

Acht Mal klöppelt Hackbrettspieler Nicolas Senn,

der offenbar für das Moderne steht (Jahrgang 1989).

Weitere kulturelle Beiträge sind nicht vorgesehen.

Ist dem Deutschen unsere Kultur nur als Folklore

zuzumuten? Das Programm hat Michael Wendt vom

Hamburger Veranstalter EwendtS mit dem Schweizer

Konsul abgesprochen (kein Wunder, wird dessen

Konsulat 2009 aufgelöst). Wendt glaubt nicht, ein

abgestandenes Bild zu präsentieren. Denn neben der

Bühne stehen Stände: »Freitag-Taschen, Swatch,

Omega, Certina«, sprudelt es aus Wendt heraus, wenn

man fragt. Basel zeige »viel aus dem Nano-Bereich«.

Kinder lernen Die Patrouille Suisse, die sechs Mal am Himmel tanzt,

»Öpfel« heißt jetzt »Apfel«

HOCHDEUTSCH habe moderne Maschinen. Zwei Meter Gotthard-

Tunnel im Originaldurchmesser stehen an der Elbe,

es gibt Vorträge zum europäischen Teilchenbeschleuniger

am Cern bei Genf. Außerdem sei die »Schokoherstellung«,

gezeigt von Lindt, »positiv Hightech«.

Dann ist ja alles noch mal gut gegangen bei der

Planung. Und etwas wundert einen nun nicht mehr:

Im Kindergarten verschwindet der Schweizer Dialekt. Bildungspolitiker wollen mit Hochdeutsch die Integration und das

Leseverständnis fördern. Jetzt regt sich Widerstand VON NINA TÖPFER

dass man in Deutschland fast immer nur auf einen

einzigen Schweizer Kulturschaffenden angesprochen

Leseverständnis fördern. Jetzt regt sich Widerstand

wird. Auf einen, der mit seiner Rolle die Bühne vor

sieht wie ein Spiel aus. Die Lehrerin es in der Sprachentwicklung der Kinder zu früh für worterin Gabriella Fink »völlig absurd« vor. Geration die Rede ist, muss man abwägen, was man

holt immer neue Früchte Früchte aus dem zuge- eine Zweitsprache, denn immer mehr Kinder zeigdezu »unfair«, wenn es darum gehe, Integration über höher gewichten will: Möchte man einem Kind

deckten Korb. »Öpfel!«, hatten zu Beginn ten in der Muttersprache einen Entwicklungsrück- die Sprache zu fördern. Mundart, sagt sie, lerne man gute Bildungschancen mitgeben, die mit gutem

E der Stunde alle sechs Kinder gerufen, als stand. Die Ein-Drittel-zwei-Drittel-Regel ist Fink nur sehr jung; mit Hochdeutsch im Kindergarten Hochdeutsch zusammenhängen, oder will man in

22 Jahren verlassen hat. Emil.

NACHSATZ

ein Apfel zum Vorschein kam. Aber die richtige

ein Apfel zum Vorschein kam. Aber die richtige zu viel. »Außerdem ist die Standardsprache weder verwehre man den fremdsprachigen Kindern diese erster Linie, dass es Schweizerdeutsch lernt?«

Antwort lautet: »Dies ist ein Apfel« – und das

VON ROGER DE WECK

Antwort lautet: »Dies ist ein Apfel« – und das eine Hoch- noch eine Schriftsprache, sondern eine Chance. Die Integration der Secondos gehe über An einem anderen Zürcher Kindergarten mit

Spiel ist eigentlich Unterricht und heißt Deutsch unmögliche Mischform.« Seit fünf Jahren unter- die Mundart, behauptet auch ihr Mitstreiter, der ausschließlich Dialekt sprechenden Kindern klingt

im Kindergarten.

richtet Gabriella Fink auch in Hochdeutschsequen- Sekundarlehrer und Kantonsrat Thomas Ziegler, die Frage wieder an: Wozu die Standardsprache?

Was am Zürcher Zurlinden-Schulhaus schon

zen, jedoch nur mit den Kindern des zweiten Kin- auf der Website der Initiative.

Aber wenn die Kleinen im Kreis sitzen und die Leh-

seit einigen Jahren als Zweitsprachenunterricht dergartenjahres während zwei Stunden pro Woche. Lernen fremdsprachige Kinder tatsächlich leichrerin den Sprachwechsel signalisiert hat, spricht sie

› Bei Typen › wie Hitler

oder Ahmadineschad

erreicht man auf diese

für ausländische Kinder angeboten wird, soll »Diese Vorbereitung auf den Übertritt in die Priter Hochdeutsch als Dialekt? »Das kann man so Hochdeutsch. Die Kinder antworten, wie sie möch-

nun in fast allen Kantonen neben dem Dialekt marstufe ist absolut ausreichend«, sagt sie. Ihr nicht sagen«, sagt Pädagogin Frigerio Sayilir. »Au-

Weise nichts.

ten – sie sollen ja im Kindergarten spielerisch, übers

zur Umgangs- und Unterrichtssprache im Kin der- grundsätzlicher Protest aber bleibt. »Die Ziele dießerdem führt das eigentliche Problem doch weiter. Vorbild lernen. Auch hier sind Sachen in einem

garten werden: das Hochdeutsche. Die Kinder ser verfehlten Frühförderung sind völlig unklar. In der Schule werden die Kinder an ihrem Hoch- Korb versteckt, die man anfassen, benennen und

dürfen aber immer noch von Büsis und Finken Weshalb sollen wir bereits im Kindergarten in diedeutsch gemessen. Wenn sie den Umweg über den zählen kann. Wer es in einer anderen Sprache kann,

und Znüni sprechen, und die schweizerdeutser unmöglichen Mischmaschsprache von hoch- Dialekt machen müssen, lernen sie erst später und darf das. Anna zählt auf Englisch, Peter auf Hochschen

Lieder und Verse werden weiterhin geschen

Lieder und Verse werden weiterhin gedeutschem Schweizerdeutsch sprechen?« Vielleicht nicht mehr so leicht Hochdeutsch. Auch weil es für deutsch und Livia auf Spanisch. Es wird viel gelacht. Ob man mit diesem Verpflegt.

Der Lehrplan hält fest: Wechselt die

pflegt. Der Lehrplan hält fest: Wechselt die weil Hochdeutsch auch eine Landessprache ist? Da sie wegen der Ähnlichkeit von Dialekt und Hoch- Und bevor der Spaß anfängt, singen sie das Guten-

Lehrperson die Unterrichtssprache, deklariert sie gibt sie zurück: »Wir leben hier in der Schweiz, und deutsch besonders schwierig ist, beides voneinander Morgen-Lied, und das geht so: »Guete Morge, good

gleich etwas erreicht?

dies, spricht dann die Hochsprache und »ermu- Hochdeutsch ist keine Landessprache, sie ist unse- getrennt zu halten. Und wenn schon von Integra- morning, buenos dias, buongiorno, bonjour.«

tigt« die Kinder auch dazu.

re Lese- und Schreibsprache.«

Das aber finden bei Weitem nicht alle richtig.

Auch im Zurlinden-Schulhaus regte sich zu

CH

Im Streit um Deutsch an den

Beginn Widerstand dagegen,

Kindergärten geht es um

im Unterricht Standardspra-

Schulerfolg, um kulturelle

che zu sprechen. Aber sie

Identität und Integration. Sprachenstreit waren vor allem individuell

Seit dem Schock von

begründet: auf Hemmun-

2000, als als Schweizer Schweizer Schüler Sollen die Kinder schon gen, weil man kein Bühnen-

laut Pisa-Studie beim Lesedeutsch

spricht, auf Unsiverständnisverständnis

schlecht abge- im Vorschulalter Hochcherheiten, weil »man es

schnittenschnitten haben, ist ein deutschdeutsch sprechen? In

nicht in der Ausbildung ge-

»Aktionsplan« in Kraft. Frü- Basel und Zürich sind habt hat«. In Weiterbildunheshes

Hochdeutsch soll soll helgen

wird diesen Ängsten

fen. Heute gelten von von Kan- Volksinitiativen gegen das das Rechnung getragen.

tonton zu Kanton Kanton jedoch jedoch un- Hochdeutsche im Kinder- »Dahinter stecken Leterschiedliche

Regelungen Regelungen gartengarten eingereicht. eingereicht. Der bensgeschichten, der Ge-

zum Sprach gebrauch in den

brauch von Hochdeutsch

Kindergärten, sie reichen

Sprachenstreit sagt auch auch

Kindergärten, sie reichen

ist in der Schweiz nicht

von »grundsätzlich Mund- etwas über das das Verhältnis Verhältnis ganz unbelastet«, sagt Corart«art«

über »teilweise »teilweise HochHoch- zwischen zwischen der Schweiz und nelia Frigerio Sayilir, Dodeutsch«

zu »grundsätzlich

zentin an der Pädagogischen

Deutschland

Hochdeutsch«.

Hochschule Bern und Spe-

In Zürich ist mit Beginn

zialistin für Spracherwerb,

des Schuljahres 08/09, Hoch-

Mehrsprachigkeit und Stödeutsch

Pflicht – mindestens ein Drittel und höchsrungen der Kommunikation. »Jetzt hat allerdings

tens zwei Drittel der Zeit soll die Lehrperson Stan- eine Auseinandersetzung damit angefangen, und

dardsprache sprechen. Solche Vorschriften riefen der Umgang mit der Hochsprache ändert sich.«

die Mundart-Befürworter auf auf den Plan, die Zür- Befürworter des Hochdeutsch haben eher

cher Volksinitiative »Ja zur zur Mundart Mundart im Kinder- den langfristigen Schulerfolg der Kinder im Architektonisches Meisterwerk am Gardasee

garten« ist nun eingereicht. Sie verlangt, dass an

der Ort, der nach Schließung der Spinnerei »Olcegarten«

ist nun eingereicht. Sie verlangt, dass an Auge. Sprachen, sagt Frigerio Sayilir, lerne man

Tradition und Moderne verschmelzen in Campione

Swimmingpool. Die Klimatisierung erfolgt um-

den Kindergärten wieder Mundart als dominieren- in einem bestimmten Umfeld. Es gehe leichter,

del Garda am Gardasee zu einem faszinierenden se« im Jahr 1981 in einen Dornröschenschlaf geweltfreundlich mittels einer Geothermieanlage.

de Unterrichtssprache gepflegt wird.

wenn man sie höre und sprechen müsse – wenn

autofreien Ferienimmobilienprojekt in Bestlage. fallen war, zu neuem Leben. Unter Einbeziehung Noch ein Tipp: Wenn Sie sich bis Ende Juni

Ähnlich hin und her ging es in Basel-Stadt.

also eine kommunikative Notwendigkeit beste-

der historischen Bausubstanz verwandelt sich zum Kauf einer Villa oder eines Apartments ab

Hier will die IG Dialekt der Mundart den Platz

Hier will die IG Dialekt der Mundart den Platz he. Die Einstellung der Lehrperson spiele dabei

Es ist vor allem die Architektur, die heute an die Campione in ein Urlaubsrefugium mit ca. 200 3 Zimmern entschließen, ist für Sie im Preis eine

als Grundsprache im Kindergarten sichern. Un ter-

als Grundsprache im Kindergarten sichern. Un ter- eine große Rolle. »Kinder reagieren sehr sensibel

wechselvolle Geschichte des kleinen Ortes Cam- Wohneinheiten, einem Hotel & Resort, Geschäf- Hybridmotoryacht der Marke Frauscher inbegrifschriften

sind auch hier mehr als genug gesamschriften

sind auch hier mehr als genug gesam- darauf. Aber grundsätzlich ist der Moment,

pione del Garda an der zauberhaften Riviera dei ten und Restaurants – ein Meisterwerk, das seifen – mit edlem Design und modernster Technik

melt, die Volksinitiative wurde kürzlich eingemelt,

die Volksinitiative wurde kürzlich einge- Sprachen zu lernen, im Kindergartenalter sehr

Limoni erinnert. Etwa das stattliche Herrenhaus nesgleichen sucht. Kaufpreis pro Wohneinheit: ebenfalls eine äußerst elegante Verbindung von

reicht. Zuvor hatte der Erziehungsrat festgelegt,

reicht. Zuvor hatte der Erziehungsrat festgelegt, gut. Mehrsprachigkeit löst auch keine Sprach-

der Brescianer Kaufmannsfamilie Archetti, die ab 300.000 Euro direkt vom Bauträger.

Tradition und Moderne.

dass die Lehrpersonen im Kindergarten mindes-

dass die Lehrpersonen im Kindergarten mindeserwerbsstörungen aus«, sagt Cornelia Frigerio

im 18. Jahrhundert hier eine Baumwollspinnerei Neben luxuriösen Apartments entstehen ditens

zur Hälfte der Zeit Hochdeutsch sprechen

tens zur Hälfte der Zeit Hochdeutsch sprechen Sayilir. Geht der Erwerb einer zweiten Sprache

betrieb. Oder das Ende des 19. Jahrhunderts errekt am neuen Freizeithafen zehn exquisite Vil-

sollen. Das, nachdem Ende 2008 bei einer Be-

sollen. Das, nachdem Ende 2008 bei einer Be- auf Kosten der ersten? »Nur wenn die erste nicht

KONTAKT

baute und heute unter Denkmalschutz stehende e n mi 3 0 0 b is 5 0 0 qm Wo hn lä h e D e Ve w e n

gleitstudie zum zweijährigen Versuch an über 30

gleitstudie zum zweijährigen Versuch an über 30 mehr gesprochen und gepflegt wird.

Kindergärten in Basel-Stadt 80 Prozent der El-

Kindergärten in Basel-Stadt 80 Prozent der El- In der Deutschschweiz hat das Schweizer-

imposante Gebäude der früheren Textilfabrik dung hochwertiger Werkstoffe und modernste

tern und Kindergärtnerinnen die Einführung

tern und Kindergärtnerinnen die Einführung deutsche jedoch ein hohes Prestige und droht

»Cotonificio Olcese Veneziano«.

Hausautomation garantieren komfortable Lebens-

von Hochdeutsch am Kindergarten positiv be-

von Hochdeutsch am Kindergarten positiv be- nicht zu verkümmern. Es ist für den Sprach-

Herausragende Architektur soll nun auch die qualität in einem absolut stilvollen Ambiente.

urteilt hatten.

erwerb aber außerordentlich wichtig, dass kei-

Handelt es sich, polemisch gesprochen, bei

ne der beiden Sprachen abgewertet wird.« Dann

der der Idee, im Kindergarten Hochdeutsch zu spre- helfe einem jede Sprache, die man gelernt habe

chen, um überzogene Frühförderung von ambi- und die einem zur Verfügung stehe, weitere

tionierten Pädagogen? Was spricht eigentlich Sprachen zu lernen. »Es wäre schön, wenn wir

dagegen, dagegen, eine Sprache Sprache dann zu lernen, wenn es Deutschschweizer eine echte Mehr spra chen-

am leichtesten geht?

iden ti tät entwickeln würden und wir unsere

Viel, sagen die Gegner und argumentieren mit vielfältigen Sprachfähigkeiten mehr schätzen

Zukunft Campiones prägen. Dieser Tage erwacht Alle Villen verfügen über Terrasse, Garten und

der Identität der Schweiz. »Wenn wir mit Vierjäh- könnten.«

rigen nur noch Hochdeutsch sprechen, geht unse- Auch auf dem Pausenplatz hören die Kinderre

Muttersprache, die Mundart, verloren«, sagt gärtner des Zurlinden-Schulhauses Hochdeutsch

Gabriella Fink, Kindergärtnerin und Mitgründerin von ihren Lehrerinnen. Die Fremdsprache außer-

der Zürcher Initiative »Ja zur Mundart«. Auch sei halb des Unterrichts kommt der Mundartbefür-

Der faule Staat

A

1 3

Der englische Erfolgsautor Tom Hodgkinson will

mit seinem Leitfaden für faule Eltern gestressten Familien

helfen. Seine Ratschläge beschränken sich

lediglich darauf, ein Kind einfach in Ruhe zu lassen.

So hätte die lieben Kleinen mehr Freiraum

und könnten dadurch ihre Kreativität und eine gefestigte

Persönlichkeit entwickeln. Trotz aller Aufregung

ob dieser Billigpädagogik scheint das Modell

nun so neu auch wieder nicht. Wenn auch

nicht immer im familiären Umfeld, so wird es doch

seit Langem in Gesellschaft und Politik angewandt.

Ist es nicht eine vorsätzlich inaktive Beamtenschaft,

die den Staatsbürger daran erinnert, dass er ein

mündiges Wesen ist, das nach Selbstentfaltung

strebt? Ist es nicht die bewusste Zurückhaltung politischer

Verantwortungsträger, Reformen in Angriff

zu nehmen, welche demokratische Prozesse

erst ermöglicht? Wird nicht ein Künstler oft nur

dann kreativ, wenn er mit der Indolenz der Obrigkeit

Bekanntschaft schließt? Sind soziale Freiräume

nicht eine Konsequenz ideenloser Müßiggänger im

Parlament? Müssen denn unsere Talente wirklich

immer durch zwingende Strukturen auf Trab gebracht

werden? »Faule Eltern sind kreative Eltern«,

meint Hodgkinson. Ebenso behauptet er: »Faule

Eltern sind sparsame Eltern«. Hier endet leider die

Analogie zwischen Familie und politischer Kaste

abrupt. Schlussendlich postuliert der pädagogische

Lebenshelfer: »Wir trinken Alkohol, ohne Schuldgefühle

zu haben.« Womit die Übereinstimmung

von Herr und Gscherr wiederhergestellt wäre.

WORTE DER WOCHE

ALFRED DORFER

ist davon überzeugt,

dass was Eltern billig

ist, dem Staat zum

Wohl gereicht

»Ich glaube an kein Jenseits. Ich möchte

auch nicht als Baumwanze wiedergeboren

werden.«

»Das wird kommen. Im Laufe des Jahres

2010 wird die Mindestsicherung Realität.«

der Ort, der nach Schließung der Spinnerei »Olce- Swimmingpool. Die Klimatisierung erfolgt umse«

im Jahr 1981 in einen Dornröschenschlaf geweltfreundlich mittels einer Geothermieanlage.

fallen war, zu neuem Leben. Unter Einbeziehung Noch ein Tipp: Wenn Sie sich bis Ende Juni

der historischen Bausubstanz verwandelt sich zum Kauf einer Villa oder eines Apartments ab

Es ist vor allem die Architektur, die heute an die Campione in ein Urlaubsrefugium mit ca. 200 3 Zimmern entschließen, ist für Sie im Preis eine

wechselvolle Geschichte des kleinen Ortes Cam- Wohneinheiten, einem Hotel & Resort, Geschäf- Hybridmotoryacht der Marke Frauscher inbegrifpione

del Garda an der zauberhaften Riviera dei ten und Restaurants – ein Meisterwerk, das seifen – mit edlem Design und modernster Technik

Limoni erinnert. Etwa das stattliche Herrenhaus nesgleichen sucht. Kaufpreis pro Wohneinheit: ebenfalls eine äußerst elegante Verbindung von

der Brescianer Kaufmannsfamilie Archetti, die ab 300.000 Euro direkt vom Bauträger.

Tradition und Moderne.

im 18. Jahrhundert hier eine Baumwollspinnerei Neben luxuriösen Apartments entstehen di-

betrieb. Oder das Ende des 19. Jahrhunderts errekt am neuen Freizeithafen zehn exquisite Vilbaute

und heute unter Denkmalschutz stehende l e n mi t 3 0 0 b is 5 0 0 qm Wo hn f l äc h e . D i e Ve r w e n -

imposante Gebäude der früheren Textilfabrik dung hochwertiger Werkstoffe und modernste

»Cotonificio Olcese Veneziano«.

Herausragende Architektur soll nun auch die qualität in einem absolut stilvollen Ambiente.

Zukunft Campiones prägen. Dieser Tage erwacht Alle Villen verfügen über Terrasse, Garten und

Hausautomation garantieren komfortable Lebens-

KONTAKT

Die Besondere Immobilie

in der Alleinplatzierung

Beilagen Beilagenerstellung


ZeitmaGaZin 11

Bauen und Wohnen

Bauen und Wohnen

- Microsites

- Bildergalerie + Banner

- Sponsoringpakete

Das ideale Umfeld für Lifestyle-Immobilien

Das ZEITmagazin erscheint wöchentlich in jeder Ausgabe der

ZEIT. Auf über 60 Seiten im handlichen Magazin-Format widmet

es sich den unterschiedlichsten Lebensbereichen von

Politik, Sport und Gesellschaft bis zu Kunst und Kultur aus

einer persönlichen und emotionalen Perspektive.

anzeigen sind schon ab � 2.200,– für eine 1/8 Seite möglich.

aktionspreise auf anfrage.

!

Inhalt DIE ZEIT

und ihre

Leser

Für die Bewerbung von:

• Lifestyle-Objekten

• Luxus-Immobilien

• moderner Architektur

Die Rubrik

IMMoBILIEn,

GELD &

AnLAGE

Rubrikanzeigen

Themenplan

Alleinplatzierte

Anzeigen

Die

Besondere

Immobilie

Im

Gespräch

Österreich/

Schweiz

Nr. 16 8. 4. 2009

Hinter dieser Tür liegt das Paradies

01-03 Titel 16.indd 1 01.04.2009 15:32:12 Uhr

ZEITmagazin

ZEIT WISSEn Bauen &

Wohnen

- Advertorial

- Banner

- Sponsoring

Beilagen Beilagenerstellung


Zeit wiSSen 12

Bauen und Wohnen

Bauen und Wohnen

- Microsites

- Bildergalerie + Banner

- Sponsoringpakete

Sorgen Sie nachhaltig für Aufmerksamkeit

ZEIT WISSEN bereitet komplexe und relevante Themen aus

den Bereichen Wissenschaft, Gesundheit und Technik hintergründig

und verständlich auf. ZEIT WISSEN informiert klar

strukturiert in großen Geschichten, Serien und Kommentaren

und besticht durch seine herausragende Optik.

anzeigen sind schon ab � 3,–/mm möglich.

!

Inhalt DIE ZEIT

und ihre

Leser

Für die Bewerbung von:

• alternativen Energien

• umweltfreundlichem Bauen

• gesundheitsorientiertem Wohnen

Die Rubrik

IMMoBILIEn,

GELD &

AnLAGE

Rubrikanzeigen

Themenplan

Alleinplatzierte

Anzeigen

ZEIT WISSEN DIE IDEALE STADT

NICHT ABLENKEN LASSEN!

DIE KUNST DER

KONZENTRATION

VORSICHT, FETT!

WAS BRINGEN WARNUNGEN

AUF LEBENSMITTELN?

NEUE SERIE

Die

Besondere

Immobilie

TEIL 1: ENERGIE

DIE IDEALE

STADT

Im

Gespräch

5,– EURO NR. 2 FEBRUAR/MÄRZ 2009

Österreich/

Schweiz

TECHNIK

EINFACH MEHR VERSTEHEN:

DAS ENERGIESPARHAUS

Nachhaltige Gebäude senken die Heizkosten und schonen das Klima.

ZEIT Wissen zeigt, wie man mit Häusern Energie sparen kann.

Vorbei sind die Zeiten, in denen man unbedacht zum Fenster hinausheizen konnte, ohne dadurch

bettelarm zu werden. Wer sich dafür einsetzt, dass sein Altbau saniert wird, kann den Energieverbrauch

deutlich senken. Noch besser: gleich in ein Passivhaus ziehen, das meist nur mit Sonnenenergie

und der Körperwärme der Bewohner auskommt, um beheizt zu werden. Sogar Bürogebäude lassen sich als

Energiesparhäuser konzipieren – wenn Sonne, Luft und Erde beim Bauen berücksichtigt werden.

»ENERGIESPEICHER KÖNNEN

DIE KOSTEN SENKEN«

Wie wird unsere Energieversorgung in Zukunft aussehen? Wie wichtig werden Speicher? Stephan

Kohler, Geschäftsführer der Deutschen Deutschen Energie-Agentur, hat konkrete Vorstellungen Vorstellungen – – und Visionen. Visionen.

Stephan Kohler berät als Ge- Wird es sich auf den Strompreis auswirken, wenn

schäftsführer der Deutschen EnerEner- vermehrt Speicher eingesetzt werden?

gie-Agentur die die Bundesregierung

Bundesregierung Es wird weiter steigende Strompreise geben. Na-

in energiestrategischen Fragen. Fragen. türlich können Speicher auch Kosten senken. Aber

Herr Kohler, brauchen wir hoch- wir müssen das Stromnetz insgesamt verbessern.

effi ziente Energiespeicher über- Kann man sich mit der Kombination aus Speihaupt?chern

und regenerativen Energiequellen auch

Nach unseren Berechnungen wird es bis 2015 kos- den Neubau von fossilen Kraftwerken sparen?

tengünstiger sein, das Stromnetz auszubauen, als Wir werden weniger davon benötigen, aber darauf

Speicher mit großer Kapazität zu installieren. verzichten können wir nicht. Denn selbst mit

Und danach?

Speichern können wir den Strom nicht so durch-

Für 2020 plant die Bundesregierung große Offgängig und störungsfrei bereitstellen wie mit konshorewindparks

in Nord- und Ostsee mit einer ventionellen Kraftwerken.

Leistung bis zu 50 000 Megawatt. Dafür muss das Wie sollte sich das Energieversorgungssystem in

Netz ausgebaut und vor allem Speichertechnolo- den nächsten zehn Jahren weiterentwickeln?

gie eingesetzt werden.

Wir müssen den Strom effi zienter nutzen. Außer-

Könnten Speicher dann konkurrenzfähig sein? dem sollten wir ungefähr 30 Prozent regenerative

In dieser Situation lohnt es sich vermutlich wirt- Energiequellen haben. Kraftwerke, die gleichzeitig

schaftlich, in Küstennähe zentrale Speicher zu er- Strom und Wärme zur Verfügung stellen, sollten

richten, die das Netz entlasten. Aber auch der Ein- etwa 25 Prozent zur Stromproduktion beitragen.

satz von dezentralen Speichern ist aus unserer Und es sind neue, hocheffi ziente fossile Kraftwer-

Sicht erforderlich.

ke nötig, wenn wir beim Atomausstieg bleiben

Glauben Sie, dass Großspeicher wie Druckluft- wollen. Um dieses Gesamtpaket zu verwirklichen,

reservoire von den Anwohnern eher akzeptiert müssen wir sofort anfangen, das Energiesystem

werden als neue Stromtrassen, gegen die sich oft intelligenter zu machen. Das Ziel ist aber erreich-

Widerstand regt?

bar, es ist keine abgehobene Vision.

Druckluftkraftwerke sind sicherheitstechnisch Und wie sähe die langfristige Vision aus?

unbedenklich, und deshalb rechne ich mit Akzep- Energieeffi

zienz wird die Grundlage sein. Denn:

tanz bei der Bevölkerung. Derzeit formiert sich Was wir nicht verbrauchen, müssen wir auch

aber regional gegen fast alles massiver Wider- nicht produzieren. Der Anteil von regenerativen

stand, was im Energiebereich geplant wird. Energiequellen wird weiter steigen und im Jahr

Wird das überregionale Netz an Bedeutung ver- 2050 über 50 Prozent zur Stromerzeugung beilieren,

wenn es mehr Energiespeicher gibt? steuern. Deshalb werden wir großfl

ächig Spei-

Nein, das Netz gewinnt eher an Bedeutung. Wir chertechnologien einsetzen müssen. Es wird viele

sprechen inzwischen sogar vom smart grid, vom kleine, hausintegrierte Energieerzeugungsanlagen

intelligenten Netz, das ausgeklügelt organisiert ist. geben, beispielsweise Blockheizkraftwerke. Alles

Es muss dezentrale Energiequellen, etwa biogas- in allem werden wir es also mit sehr vielen und

betriebene Blockheizkraftwerke, mit zentralen An- unterschiedlichen Akteuren zu tun haben. Das

lagen wie Windparks verbinden. Und wir müssen macht die Energieversorgung komplizierter, aber

weiterhin konventionelle Kraftwerke integrieren. auch vielfältiger.

92

GRÜNES DACH Gras auf dem Haus

ist ein natürlicher Dämmstoff, es

hält die Wohnungen im Winter warm

und im Sommer kühl.

ÖSTERREICH/BENELUX/ITALIEN/SPANIEN/FRANKREICH 5,50 EURO – SCHWEIZ 8,50 SFR – DÄNEMARK 55 DKR – GRIECHENLAND 5,80 EURO

TEIL 4: SOZIALES LEBEN

DIE BESTEN KONZEPTE FÜR

DIE METROPOLEN DER ZUKUNFT —

AM BEISPIEL VON BERLIN

4 1 9 6 7 0 0 2 0 5 0 0 8 0 2

TEIL 3: UMWELT

TEIL 2: MOBILITÄT

DOSSIER

PHARMA-

FORSCHUNG

WARUM ES SO

WENIG NEUE

MEDIKAMENTE

GIBT

U4+U1_WISSEN_2-09.indd 1 29.01.2009 10:29:07 Uhr

ZEIT WISSEN 2/2009 DOSSIER PHARMAFORSCHUNG > LEBENSMITTELWARNUNGEN > KONZENTRATION > ROBOTER-MUTTER > 3-D-FERNSEHEN > DIE IDEALE STADT

ERDWÄRME Bevor die

Frischluft ins Haus gelangt,

wärmt sie ein Wärmetauscher

im Boden vor – im

Sommer kühlt er sie auf eine

angenehme Temperatur ab.

LÜFTEN Stark gedämmte Häuser müssen gut

gelüftet werden. Eine Lüftungsanlage sorgt

für frische Luft bei minimalem Wärmeverlust.

Gefi ltert und vorgewärmt wird Frischluft in

Wohn-, Schlaf- und Kinderzimmer geleitet. Von

dort strömt sie durch offene Türen in Küche und

Bad, wo die verbrauchte Luft abgesaugt wird.

DÄMMEN Der Energieverbrauch

älterer Häuser lässt sich reduzieren,

wenn man sie gut einpackt: zum

Beispiel mit Platten aus Polystyrol

oder Zellulose. Verkleidet werden

sie mit einer Putzschicht oder mit

Holz. In die Fenster werden Scheiben

mit Dreifachverglasung und Spezialrahmen

eingesetzt. Dach und Kellerdecke

nicht vergessen! Auch sie

brauchen eine extra Dämmschicht.

IM FOKUS:

ENERGIE

SPEICHERN

GEBÄUDEHÜLLE Damit Passivhäuser

keine Wärme verlieren, sind sie

luftdicht und kompakt gebaut und

mit einer 25 bis 40 Zentimeter

dicken Dämmschicht umhüllt. Sie

benötigen 90 Prozent weniger Heizenergie

als konventionelle Gebäude.

SONNENSEITE Passivhäuser sind

nach Süden ausgerichtet. Viele große

Fenster zeigen zur Sonne, um ihre

Wärme optimal auszunutzen.

SONNENWÄRME Mit einer

solarthermischen Anlage lässt

sich Sonnenenergie nutzen,

um das Wasser zu erwärmen

und die Heizung zu entlasten.

ZEITmagazin ZEIT WISSEn

Bauen &

Wohnen

- Advertorial

- Banner

- Sponsoring

REGENWASSER In unterirdischen

Tanks lässt sich das Wasser

speichern und beispielsweise für

die Klospülung und die Waschmaschine

nutzen. Das spart bis

zu 50 Prozent Trinkwasser.

WÄRMESPEICHER

SENSIBLER WÄRMESPEICHER

Sonnenenergie

Wärmeübergabestation

mit direkter

Heizungsanbindung

TAGESLICHT Bis zu 75 Prozent Strom

für Beleuchtung kann sparen, wer das

Sonnenlicht effi zient nutzt. Lichtlenk-

Jalousien leiten das Tageslicht über die

Decke in den Raum, sodass niemand

geblendet wird und sich das Büro nicht

in eine Sauna verwandelt.

PASSIV HEIZEN Über Wände und Lüftungsanlage

geht kaum warme Luft

verloren. Deshalb reicht neben Sonnenenergie

die Wärme der Bewohner und

Haushaltsgeräte fast immer aus, um

das Haus gemütlich warm zu halten.

SOLARE KÜHLUNG In Bürogebäuden

ist die Klimatisierung besonders

wichtig. Zum Beispiel lassen sich

Lüftungsanlagen mit Sonnenenergie

betreiben, die die Außenluft kühlen,

bevor sie ins Gebäude strömt.

KLIMATISIEREN Wasserröhren in den

Betondecken verteilen Wärme oder Kälte

im Gebäude. Um die Räume im Sommer

zu kühlen, wird Kälte zum Beispiel über

bis zu 100 Meter lange Sonden aus dem

Erdreich gewonnen. Im Winter lässt sich

der Erde Wärme entziehen und mit Hilfe

einer Wärmepumpe zum Heizen nutzen.

häuser sind solche Speicher be- sie wieder. So lassen sich große

Solaranlage

reits im Einsatz, ebenso als Energiemengen speichern.

Puffer in Wärme net zen, wo sie Latentwärmespeicher eignen

nachts, bei geringem Wär- sich besonders zum Temperamebedarf,

Energie aufnehmen, turausgleich. In Glasfassaden

die sie tagsüber wieder ab- oder Hauswände eingebaut,

geben können. Sie eignen sich sorgen sie in den Gebäuden für

auch als große Langzeit- konstante Temperaturen und

Wärmespeicher, die im Som- ersetzen Klimaanlagen.

mer über Sonnenkollektoren VORTEILE: Sie können bei nahe-

geladen und im Winter entzu gleichbleibender Temperatur

laden werden.

große Wärmemengen aufneh-

VORTEILE: Die Speicher haben men und benötigen daher we-

hohe Energiedichten, geringe niger Raum und Baumaterial.

Wärmeverluste, sind gut zu

Langzeitwärmespeicher

Gleichzeitig haben Latentwär-

Sensible

Speicher ist weitgehend aus- transportieren, weder umweltmespeicher eine geringe

Wärmespeicher

gereift. Warmwasserspeicher schädlich noch feuergefährlich Selbstentladungsrate.

WIE FUNKTIONIERT’S? Auf ein für den Hausgebrauch haben und nahezu beliebig oft be-

Speichermedium, etwa Wasser, sich auf dem Markt längst und entladbar.

LATENTWÄRMESPEICHER

wird Wärme übertragen. Beim durchgesetzt.

NACHTEILE: Die gängigen Spei-

innen

Entladen gibt es die Wärme

chermaterialien besitzen eine

wieder ab und kühlt aus. Soge- Thermochemische geringe Wärmeleitfähigkeit

nannte Niedertemperatur- Speicher

und lassen sich daher nur

gespeicherte

Systeme bis 100 Grad dienen WIE FUNKTIONIERT’S? Thermo- schwer beladen.

Wärme wird

vor allem der Versorgung von chemische Speicher nutzen STAND UND PERSPEKTIVE: Da-

abgegeben

Gebäuden mit Warmwasser umkehrbare chemische Reaktiomit sich das Wasser gut anla-

und Heizenergie. Die Wärme nen, um Wärme aufzunehmen gern kann, verwendet man als Sonnen-

kann in gut isolierten Wasser- und wieder abzugeben. Das Speichermaterial heute Stoffe

wärme wird außen

abgefangen

tanks gespeichert werden. funktioniert etwa mit Silikage- mit großer innerer Oberfl äche

VORTEILE: Die Anlagen haben len, die Wärme aufnehmen, wie Silikagele. Forscher testen

eine lange Lebensdauer und indem sie austrocknen. Werden die Materialien auf ihre Eig-

sind unkompliziert.

sie mit feuchter Luft durchnung als mobile Wärmespei-

NACHTEILE: Die Wärme geht strömt, binden sich die Wassercher. Längerfristig könnten sich

relativ leicht verloren.

moleküle wieder an die Spei- die Speicher durchsetzen, um

STAND UND PERSPEKTIVE: Die cher und setzen Wärme frei. In Abwärme etwa von Blockheiz- NACHTEILE: Da die Speicher-

Technik für Niedertemperatur- Heizanlagen für Einfamilienkraftwerken in Containern aufmedien oft schlecht Wärme leizubewahren

und zu Verbrauten, bereitet der Energietrans-

THERMOCHEMISCHER SPEICHER

chern zu bringen. Gut geeignet fer von Umgebung zu Speicher

sind sie für Hallenbäder, in de- Schwierigkeiten.

nen sie als Heizung und Luft- STAND UND PERSPEKTIVE: Es

entfeuchter dienen könnten. werden heute ganz unterschiedliche

Speichersubstanzen

Latentwärmespeicher verwendet, etwa Salzlösungen,

WIE FUNKTIONIERT’S? Latent- oder wachsähnliche Stoffe

wärmespeicher nehmen die zu- (Paraffi ne). Damit die Oberfl ägeführte

Energie auf, ohne ihre che des Speichers besser Wär-

1. Das feuchte 2. Das Silikagel 3. Das trockene 4. Das feuchte

Temperatur zu ändern. Statt me leiten kann, schließt man

Silikagel wird ist jetzt trocken Silikagel wird Silikagel gibt die

erwärmt. und speichert angefeuchtet. gespeicherte sich zu erhitzen, wechseln die ihn gewöhnlich in winzigen

die Energie.

Energie wieder Speicher ihren Aggregat- Kapseln ein. Zur Gebäudeklima-

als Wärme frei. zustand, meist von fest nach tisierung werden zum Beispiel

fl üssig. Beim Entladen, wenn Gipsplatten mit mikroverkap-

sie Wärme abgeben, erstarren selten Paraffi nen erprobt.

Beilagen Beilagenerstellung

93

61


auen & wohnen 13

Bauen und Wohnen

Bauen und Wohnen

- Microsites

- Bildergalerie + Banner

- Sponsoringpakete

Neu: BAUEN & WOHNEN auf ZEIT ONLINE

Auch in der Immobilienwelt gilt: Wer mehr bietet, erreicht

mehr. Deshalb ist der Immobilienmarkt von ZEIT ONLINE mit

den Ansprüchen der User mitgewachsen und präsentiert nun

neben der gewohnten Immobiliensuche ein vielfältiges und redaktionell

anspruchsvolles Umfeld. Für Ihre Werbung bedeutet

das: In BAUEN & WOHNEN können Sie jetzt ein kaufkräftiges

Klientel mit Sinn für Qualität und Stil rundum informieren.

Möchten Sie Ihr Haus von allen Seiten zeigen oder Ihre Baumaterialien

ins rechte Licht rücken? Oder vielleicht Bild für

Bild Ihre besondere Architektur präsentieren?

Bauen Sie auf die Vorzüge des Internets – und stoßen Sie auf

das rege Interesse von über 1,57 Mio. ZEIT ONLINE-Nutzern

im Monat! *

* Quelle: AGOF internet facts II/2009

Inhalt DIE ZEIT

und ihre

Leser

Die Rubrik

IMMoBILIEn,

GELD &

AnLAGE

Rubrikanzeigen

Themenplan

Alleinplatzierte

Anzeigen

Die

Besondere

Immobilie

Im

Gespräch

Österreich/

Schweiz

ZEITmagazin ZEIT WISSEn Bauen &

Wohnen

- Advertorial

- Banner

- Sponsoring

Beilagen Beilagenerstellung


auen & wohnen 14

Bauen und Wohnen

Bauen und Wohnen

- Microsites

- Bildergalerie + Banner

- Sponsoringpakete

Ein Fundament für Ihre

Imagewerbung im Internet

Um die Ecke denken – und Vorsprung gewinnen: Nutzen Sie

nicht nur die Printprodukte der ZEIT für Ihre aktive Kommunikation,

sondern auch das Internet!

Mit Ihrer Imagewerbung in BAUEN & WOHNEN geben Sie

neuen Möglichkeiten Raum. Denn immer mehr User mit Interesse

an hochwertigen Dienstleistungen informieren sich gerne

auch abseits der etablierten Immobilienportale * . Ob mit einem

Advertorial, einem aufmerksamkeitsstarken Banner oder als

Sponsoring-Partner – seien Sie genau dort präsent, wo neue

einkommensstarke und hoch interessierte Zielgruppen unterwegs

sind.

Entdecken Sie, wie Sie mit BAUEN & WOHNEN Ihren Kundenkreis

erweitern können – und profitieren Sie dabei stets von

dem gewohnt hochwertigen Image der ZEIT!

* Quelle: IVW Online

Inhalt DIE ZEIT

und ihre

Leser

Die Rubrik

IMMoBILIEn,

GELD &

AnLAGE

Rubrikanzeigen

Themenplan

Alleinplatzierte

Anzeigen

Die

Besondere

Immobilie

Im

Gespräch

Österreich/

Schweiz

ZEITmagazin ZEIT WISSEn Bauen &

Wohnen

- Advertorial

- Banner

- Sponsoring

Beilagen Beilagenerstellung


auen & wohnen 15

Bauen und Wohnen

Bauen und Wohnen

- Microsites

- Bildergalerie + Banner

- Sponsoringpakete

Eine gute Adresse: Ihr Advertorial

auf BAUEN & WOHNEN

Sich ausgiebig umschauen. Mehr entdecken. In Ruhe entscheiden.

Alles das können Sie Ihren Kunden auch online

bieten – mit Ihrer BAUEN & WOHNEN Advertorial. Diese wird

in passender ZEIT ONLINE Optik von uns erstellt und im redaktionellen

BAUEN & WOHNEN Umfeld als Link eingebunden.

Ergänzend zu Ihrer Firmenwebsite können sich interessierte

User hier umfassend informieren. Oder möchten Sie vielleicht

ein bestimmtes Angebot besonders hervorheben? Dann

machen Sie Ihr Advertorial mit interaktiven Bestell- und Informationsinstrumenten

einfach zur Aktionsseite!

!

Inhalt DIE ZEIT

und ihre

Leser

Bei aller Themenvielfalt ist der Effekt einem

Advertorial immer gleich: Kunden gewinnen neue

Eindrücke von Ihrem Angebot – und Sie gewinnen

neue Kunden!

Die Rubrik

IMMoBILIEn,

GELD &

AnLAGE

Rubrikanzeigen

Themenplan

Alleinplatzierte

Anzeigen

Die

Besondere

Immobilie

Im

Gespräch

Österreich/

Schweiz

ZEITmagazin ZEIT WISSEn Bauen &

Wohnen

- Advertorial

- Banner

- Sponsoring

Beilagen Beilagenerstellung


auen & wohnen 16

Bauen und Wohnen

Bauen und Wohnen

- Microsites

- Bildergalerie + Banner

- Sponsoringpakete

Advertorial Standard und Advertorial Individual

Neben der Basisvariante Advertorial Standard bietet Ihnen

die Advertorial Individual die Möglichkeit, die User mit auf

große Entdeckungstour zu nehmen: Zum Beispiel mit umfassenden

Fotogalerien Ihrer Musterhäuser, Filmclips, Interviews

oder Audiodateien.

preiSe aDVertorial

Erstellung und Werbeleistung für 4 Wochen: € 3.500,–

Verlängerung: € 437,50 pro Woche

Medium Rectangle:

jeweils zzgl. MwSt., AE-fähig

Weitere Möglichkeiten auf Anfrage.

€ 40,– TKP

z. B. im Umfeld Wirtschaft

preiSe FotoGalerie

10 Bilder € 850,–

20 Bilder € 1.200,–

Inhalt DIE ZEIT

und ihre

Leser

Die Rubrik

IMMoBILIEn,

GELD &

AnLAGE

Rubrikanzeigen

Themenplan

Alleinplatzierte

Anzeigen

Die

Besondere

Immobilie

Zusätzlich zur Advertorial Ihrer Wahl haben Sie die Möglichkeit,

ein online-Gewinnspiel zur Adressgenerierung einzubinden.

Gerne unterstützen wir Sie bei der Konzeption und

Erstellung, der Verwaltung von Teilnehmer-Adressen sowie bei

Auswahl und Versand der Gewinnspielpreise.

preiSe erStellunG GewinnSpiel (pro Gewinnspiel)

Gewinnspiel inklusive Adressbereitstellung* € 1.200,–

Gewinnspiel inklusive Adressbereitstellung und Umfrage** € 2.200,–

* Teilnehmer müssen ihr Einverständnis signalisiert haben

** 5 Fragen inklusive

Im

Gespräch

Österreich/

Schweiz

ZEITmagazin ZEIT WISSEn Bauen &

Wohnen

- Advertorial

- Banner

- Sponsoring

Beilagen Beilagenerstellung


auen & wohnen

17

Bauen und Wohnen

Bauen und Wohnen

- Microsites

- Bildergalerie + Banner

- Sponsoringpakete

Platz für Ihr Angebot:

Ihr Banner auf auf BAUEN & WOHNEN WOHNEN

Superbanner

Umfeld: € 20,–

Das Gute an BAUEN & WOHNEN: Das Interesse der User an

diversen Immobilienthemen ist schon da. Jetzt fehlt nur noch

Ihr Banner! Schon auf auf wenigen Zentimetern können Sie hier

schnell und direkt für für Ihr Ihr Thema werben.

Der Superbanner garantiert mit der Alleinplatzierung im

oberen Seitenrand hohe Aufmerksamkeit. Der Skyscraper bietet

als vertikale Werbefläche eine prominente Platzierung für

Inhalt DIE ZEIT

und ihre

Leser

Die Rubrik

IMMoBILIEn,

GELD &

AnLAGE

Rubrikanzeigen

Skyscraper

Umfeld: € 20,–

Themenplan

Alleinplatzierte

Anzeigen

Die

Besondere

Immobilie

Medium Rectangle

Umfeld: € 40,–

Ihre Werbebotschaft. Und der im Content-Bereich integrierte

Medium Rectangle verleiht Ihrer Werbebotschaft Werbebotschaft besonderen

Ausdruck.

Wie auch immer Ihre Wahl ausfällt ausfällt – Sie entscheiden sich

für ein klassisches und effizientes Online-Werbemittel mit

Format!

Im

Gespräch

Österreich/

Schweiz

Wallpaper

Umfeld: € 30,–

ZEITmagazin ZEIT WISSEn Bauen &

Wohnen

- Advertorial

- Banner

- Sponsoring

Beilagen Beilagenerstellung


auen & wohnen 18

Bauen und Wohnen

Bauen und Wohnen

- Microsites

- Bildergalerie + Banner

- Sponsoringpakete

Exklusive Präsenz: Das Sponsoringpaket

Zusätzlich zu unserem attraktiven Portfolio an Online-Werbeformen

machen wir Ihnen ein einmaliges crossmediales Angebot:

Werden Sie für mindestens sechs Monate Hauptsponsor!

Die Sponsoringfläche oben links auf allen BAUEN & WOHNEN-

Seiten sowie die Bilder- oder Videogalerie oben rechts auf der

Startseite sind dann für Sie reserviert.

Das Sponsoringpaket beinhaltet weiterhin die Logoeinbindung

auf allen Eigenbannern und Eigenanzeigen zur Bewerbung

von BAUEN & WOHNEN.

Konditionen auf Anfrage.

!

Inhalt DIE ZEIT

und ihre

Leser

Setzen Sie auf einen starken Partner und profitieren

Sie dauerhaft von der Bekanntheit und dem

Renommee der Premiummarke DIE ZEIT!

Die Rubrik

IMMoBILIEn,

GELD &

AnLAGE

Rubrikanzeigen

Themenplan

Alleinplatzierte

Anzeigen

Die

Besondere

Immobilie

Im

Gespräch

Österreich/

Schweiz

ZEITmagazin ZEIT WISSEn Bauen &

Wohnen

- Advertorial

- Banner

- Sponsoring

Beilagen Beilagenerstellung


eilaGen 19

Bauen und Wohnen

Bauen und Wohnen

- Microsites

- Bildergalerie + Banner

- Sponsoringpakete

Legen Sie Ihre Beilagen der ZEIT bei!

Sie haben Broschüren und Prospekte, die Ihr Unternehmen

und Ihre Angebote beschreiben? Nutzen Sie DIE ZEIT hierfür

als Ihren Werbeträger.

Schon ab 2.300 €* können Sie Ihre Beilage der ZEIT beilegen.

Die Belegung einzelner Bundesländer sowie die Unterscheidung

in Einzelverkauf- und Abonnementauflage ist möglich!

* Mindestauflage: 20.000 Exemplare bei 20 g pro Exemplar.

beilaGenpreiSe pro 1.000 Exemplare

bis 20 g € 115,– bis 25 g € 125,– bis 30 g € 135,–

bis 35 g € 145,– bis 40 g € 155,– bis 45 g € 165,–

bis 50 g € 170,– je weitere 5 g auf Anfrage

Inhalt DIE ZEIT

und ihre

Leser

Die Rubrik

IMMoBILIEn,

GELD &

AnLAGE

Rubrikanzeigen

Themenplan

Alleinplatzierte

Anzeigen

Die

Besondere

Immobilie

Im

Gespräch

Österreich/

Schweiz

ZEITmagazin ZEIT WISSEn Bauen &

Wohnen

- Advertorial

- Banner

- Sponsoring

• regionale Streuung

• Trennung in Abo- und

Einzelverkauf-Auflage

Beilagen

Beilagenerstellung


eilaGenerStellunG 20

Bauen und Wohnen

Bauen und Wohnen

- Microsites

- Bildergalerie + Banner

- Sponsoringpakete

Wir produzieren regionale Wohnträume!

Sie werben hauptsächlich regional und möchten auf die exklusive

Leserschaft der ZEIT nicht verzichten?

Zu diesem Zwecke bieten wir Ihnen eine standardisierte regionale

Beilage an, die wir für Sie erstellen und mit Ihren Inhalten

füllen.

Anschließend legen wir diese Beilage in dem von Ihnen gewünschten

Bundesland bei.

eckDaten

Mindestauflage: 20.000 Exemplare

Vorlaufzeit vor Erscheinen: 3 Wochen

Kleinste Einheit: Bundesland, unterscheidbar in - Abonnement

- Einzelverkauf

Auflage Typ A Typ B Typ C

A4, 2 Seiten A5, 4 Seiten A5, 2 Seiten

20.000 € 6.050,– € 5.500,– € 3.780,–

60.000 € 9.520,– € 8.980,– € 6.800,–

100.000 € 12.750,– € 12.350,– € 9.500,–

150.000 € 16.800,– € 16.600,– € 12.900,–

200.000 € 20.860,– € 20.900,– € 16.300,–

Weitere Preise auf Anfrage.

Inhalt DIE ZEIT

und ihre

Leser

Die Rubrik

IMMoBILIEn,

GELD &

AnLAGE

Rubrikanzeigen

Themenplan

Alleinplatzierte

Anzeigen

Die

Besondere

Immobilie

IMMOBILIEN

VON JÄGER BAU

Lorem ipsum dolor sit ut aliquip ex ea commodo conse- eu feugiat nulla facilisis at vero et ac-

amet, consectetuer adipi quat. Duis autem vel eum iriure dolor cumsan et iusto odio dignissim qui

in hendrerit in vulputate velit esse blandit praesent luptatum zzril dele-

olcing elit, sed nonummy

molestie consequat, vel illum dolonit augue duis dolore te feugait. Nulla

nibh euismod tincidunt re eu feugiat nulla facilisis at vero et facilisi. Nam liber tempor cum soluta

ut laoreet dolore magna. accumsan et iusto. Odio dignissim nobis eleifend option congue nihil

Lorem ipsum dolor amet. qui blandit praesent luptatum zzril imperdiet doming id quod mazim

delenit augue duis dolore te feugait placerat facer possim assum. Lorem

Lorem ipsum dolor sit amet, con- nulla facilisi. Lorem ipsum dolor sit ipsum dolor sit amet, consectetuer

sectetuer adipiscing elit, sed diam amet, consectetuer adipiscing elit, adipiscing elit, sed diam nonummy

nonummy nibh euismod tincidunt sed diam nonummy nibh euismod nibh euismod tincidunt ut laoreet

ut laoreet dolore magna aliquam erat tincidunt ut laoreet dolore magna dolore magna aliquam erat volutpat.

volutpat. Ut wisi enim ad minim ve- aliquam erat volutpat. Ut wisi enim Ut wisi enim ad minim veniam, quis

niam, quis nostrud exerci tation. Duis ad minim veniam, quis nostrud exerci

autem vel eum iriure dolor in hend- tation ullamcorper suscipit lobortis. Kontakt:

rerit in vulputate velit esse molestie Nisl ut aliquip ex ea commodo con-

Tel: +43 5522 / 71810-0

consequat, vel illum dolore eu feugisequat. Duis autem vel eum iriure do-

info@jaegerprojects.com

at nulla facilisis at vero et accumsan lor in hendrerit in vulputate velit esse www.jaegerprojects.com

et ullamcorper suscipit lobortis nisl molestie consequat, vel illum dolore

Hier steht eine längere Headline

für ihr Immobilienangebot

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed nonummy

nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna. Lorem ipsum dolor sit amet.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer

adipiscing elit, sed diam

nonummy nibh euismod tincidunt

ut laoreet dolore magna aliquam

e r a t v o l u t p a t . U t w i s i e n i m a d m i n i m

veniam, quis nostrud exerci tation.

Duis autem vel eum iriure dolor

in hendrerit in vulputate velit esse

molestie consequat, vel illum dolore

eu feugiat nulla facilisis at vero et

accumsan et ullamcorper suscipit

lobortis nisl ut aliquip ex ea commodo

consequat. Duis autem vel eum

iriure dolor in hendrerit in vulputate

velit esse molestie consequat, vel

illum dolore eu feugiat nulla facilisis

at vero et accumsan et iusto. Odio

dignissim qui blandit praesent luptatum

zzril delenit augue duis dolore

te feugait nulla facilisi. Lorem ipsum

dolor sit amet, consectetuer adipiscing

cing elit, sed diam nonummy nonummy nibh

euismod tincidunt ut laoreet laoreet dolore dolore

magna aliquam erat volutpat. Ut

wisi enim ad minim minim veniam, quis

Hier steht eine längere Headline

für ihr Immobilienangebot

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam

nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam

erat volutpat. Ut wisi enim ad veniam, quis nostrud exerci tation. Lorem

ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed.

Zimmer: 4,00 | Wohnfläche: 118,41 m²

Wohnungstyp: Etagenwohnung | Etage: 4 | Etagenanzahl: 5

Ausstattung: Balkon, Wannenbad, Gäste-WC

Objektzustand: Erstbezug | Heizungsart: Zentralheizung

Kaltmiete: 769,66 EUR | Warmmiete: 1.025,04 EUR

Nebenkosten: 255,38 EUR | Heizkosten: 105,00 EUR

Kaution: 3 Monatsmieten | Provision: – | Bezugsfrei ab: 01.09.2009

Hier steht eine längere Headline

für ihr Immobilienangebot

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam

nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam

erat volutpat. Ut wisi enim ad veniam, quis nostrud exerci tation. Lorem

ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed.

Zimmer: 4,00 | Wohnfläche: 118,41 m²

Wohnungstyp: Etagenwohnung | Etage: 4 | Etagenanzahl: 5

Ausstattung: Balkon, Wannenbad, Gäste-WC

Objektzustand: Erstbezug | Heizungsart: Zentralheizung

Kaltmiete: 769,66 EUR | Warmmiete: 1.025,04 EUR

Nebenkosten: 255,38 EUR | Heizkosten: 105,00 EUR

Kaution: 3 Monatsmieten | Provision: – | Bezugsfrei ab: 01.09.2009

Typ A: A4,

Vorder-und

Rückseite

Im

Gespräch

Zimmer: 4,00 | Wohnfläche: 118,41 m²

Wohnungstyp: Etagenwohnung | Etage: 4 | Etagenanzahl: 5

Ausstattung: Balkon, Wannenbad, Gäste-WC

Objektzustand: Erstbezug | Heizungsart: Zentralheizung

Kaltmiete: 769,66 EUR | Warmmiete: 1.025,04 EUR

Nebenkosten: 255,38 EUR | | Heizkosten: 105,00 EUR

Kaution: 3 Monatsmieten | | Provision: –

Bezugsfrei ab: 01.09.2009

Hier steht eine längere Headline

für ihr Immobilienangebot

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam

nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam

erat volutpat. Ut wisi enim ad veniam, quis nostrud exerci tation. Lorem

ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed.

Zimmer: 4,00 | Wohnfläche: 118,41 m²

Wohnungstyp: Etagenwohnung | Etage: 4 | Etagenanzahl: 5

Ausstattung: Balkon, Wannenbad, Gäste-WC

Objektzustand: Erstbezug | Heizungsart: Zentralheizung

Kaltmiete: 769,66 EUR | Warmmiete: 1.025,04 EUR

Nebenkosten: 255,38 EUR | Heizkosten: 105,00 EUR

Kaution: 3 Monatsmieten | Provision: – | Bezugsfrei ab: 01.09.2009

Hier steht eine längere Headline

für ihr Immobilienangebot

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam

nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam

erat volutpat. Ut wisi enim ad veniam, quis nostrud exerci tation. Lorem

ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed.

Zimmer: 4,00 | Wohnfläche: 118,41 m²

Wohnungstyp: Etagenwohnung | Etage: 4 | Etagenanzahl: 5

Ausstattung: Balkon, Wannenbad, Gäste-WC

Objektzustand: Erstbezug | Heizungsart: Zentralheizung

Kaltmiete: 769,66 EUR | Warmmiete: 1.025,04 EUR

Nebenkosten: 255,38 EUR | Heizkosten: 105,00 EUR

Kaution: 3 Monatsmieten | Provision: – | Bezugsfrei ab: 01.09.2009

Kontakt: Telefon +43 5522 / 71810-0 | info@jaegerprojects.com | www.jaegerprojects.com

Österreich/

Schweiz

1234

Hier steht eine Headline

für ihr Immobilienangebot

Zimmer: 4,00 | Wohnfläche: 118,41 m²

Wohnungstyp: Etagenwohnung | Etage: 4

Etagenanzahl: 5 | Ausstattung: Balkon, Wannenbad,

Gäste-WC | Objektzustand: Erstbezug

Heizungsart: Zentralheizung | Kaltmiete: 769,66 €

Warmmiete: 1.025,04 € | Nebenkosten: 255,38 €

Heizkosten: 105,00 € | Kaution: 3 Monatsmieten

Provision: – | Bezugsfrei ab: 01.09.2009

Sonstiges: Lorem ipsum dolor sit amet, consec

tetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh

euismod tincidunt ut laoreet dolore magna.

1234

Hier steht eine Headline

für ihr Immobilienangebot

1234

1234

1234

Hier steht eine Headline

Hier steht eine Headline

Hier steht eine Headline

für ihr Immobilienangebot

für ihr Immobilienangebot

für ihr Immobilienangebot

Zimmer: 4,00 | | Wohnfläche: 118,41 m²

Zimmer: 4,00 | | Wohnfläche: 118,41 m²

Zimmer: 4,00 | | Wohnfläche: 118,41 m²

Wohnungstyp: Etagenwohnung | | Etage: 44

Wohnungstyp: Etagenwohnung | | Etage: 44

Wohnungstyp: Etagenwohnung | | Etage: 44

Etagenanzahl: 5 5 | | Ausstattung: Balkon, Wannen- Wannen-

Etagenanzahl: 5 5 | | Ausstattung: Balkon, Wannen- Wannen-

Etagenanzahl: 5 5 | | Ausstattung: Balkon, Wannen- Wannenbad,

Gäste-WC | | Objektzustand: Erstbezug

bad, Gäste-WC | | Objektzustand: Erstbezug

bad, Gäste-WC | | Objektzustand: Erstbezug

Heizungsart: Zentralheizung | | Kaltmiete: 76 9, 6 6 6 6 € €

Heizungsart: Zentralheizung | | Kaltmiete: 76 9, 6 6 6 6 € €

Heizungsart: Zentralheizung | | Kaltmiete: 76 9, 6 6 6 6 € €

Warmmiete: 1.025,0 4 4 € € | | Nebenkosten: 255,38 € €

Warmmiete: 1.025,0 4 4 € € | | Nebenkosten: 255,38 € €

Warmmiete: 1.025,0 4 4 € € | | Nebenkosten: 255,38 € €

Heizkosten: 105,00 € € | | Kaution: 3 3 Monatsmieten

Heizkosten: 105,00 € € | | Kaution: 3 3 Monatsmieten

Heizkosten: 105,00 € € | | Kaution: 3 3 Monatsmieten

Provision: – | | Bezugsfrei ab: 01.09.2009

Provision: – | | Bezugsfrei ab: 01.09.2009

Provision: – | | Bezugsfrei ab: 01.09.2009

Sonstiges: Lorem ipsum dolor sit amet, consec

Sonstiges: Lorem ipsum dolor sit amet, consec

Sonstiges: Lorem ipsum dolor sit amet, consec

tetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh

tetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh

tetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh

euismod tincidunt ut laoreet dolore magna.

euismod tincidunt ut laoreet dolore magna.

euismod tincidunt ut laoreet dolore magna.

Hier steht eine Headline

Hier steht eine Headline

für ihr Immobilienangebot

für ihr Immobilienangebot

Zimmer: 4,00 | Wohnfläche: 118,41 m²

Zimmer: 4,00 | Wohnfläche: 118,41 m²

Wohnungstyp: Etagenwohnung | Etage: 4

Wohnungstyp: Etagenwohnung | Etage: 4

Etagenanzahl: 5 | Ausstattung: Balkon, Wannen-

Etagenanzahl: 5 | Ausstattung: Balkon, Wannenbad,

Gäste-WC | Objektzustand: Erstbezug

bad, Gäste-WC | Objektzustand: Erstbezug

Heizungsart: Zentralheizung | Kaltmiete: 769,66 €

Heizungsart: Zentralheizung | Kaltmiete: 769,66 €

Warmmiete: 1.025,04 € | Nebenkosten: 255,38 €

Warmmiete: 1.025,04 € | Nebenkosten: 255,38 €

Heizkosten: 105,00 € | Kaution: 3 Monatsmieten

Heizkosten: 105,00 € | Kaution: 3 Monatsmieten

Provision: – | Bezugsfrei ab: 01.09.2009

Provision: – | Bezugsfrei ab: 01.09.2009

Sonstiges: Lorem ipsum dolor sit amet, consec

Sonstiges: Lorem ipsum dolor sit amet, consec

tetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh

tetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh

euismod tincidunt ut laoreet dolore magna.

euismod tincidunt ut laoreet dolore magna.

1234

Zimmer: 4,00 | Wohnfläche: 118,41 m²

Wohnungstyp: Etagenwohnung | Etage: 4

Etagenanzahl: 5 | Ausstattung: Balkon, Wannenbad,

Gäste-WC | Objektzustand: Erstbezug

Heizungsart: Zentralheizung | Kaltmiete: 769,66 €

Warmmiete: 1.025,04 € | Nebenkosten: 255,38 €

Heizkosten: 105,00 € | Kaution: 3 Monatsmieten

Provision: – | Bezugsfrei ab: 01.09.2009

Sonstiges: Lorem ipsum dolor sit amet, consec

tetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh

euismod tincidunt ut laoreet dolore magna.

1234

1234

1234

Typ B: A5, 4 Seiten

Typ C: A5, 2 Seiten

1234

1234

Hier steht eine Headline

Hier steht eine Headline

Hier steht eine Headline

für ihr Immobilienangebot

für für ihr Immobilienangebot

für ihr ihr Immobilienangebot

Zimmer: 4,00 | | Wohnfläche: 118,41 m²

Zimmer: 4,00 | | Wohnfläche: 118,41 m²

Zimmer: 4,00 | | Wohnfläche: 118,41 m²

Wohnungstyp: Etagenwohnung | | Etage: 44

Wohnungstyp: Etagenwohnung | | Etage: 44

Wohnungstyp: Etagenwohnung | | Etage: 44

Etagenanzahl: 5 5 | | Ausstattung: Balkon, Wannen- Wannen-

Etagenanzahl: 5 5 | | Ausstattung: Balkon, Wannen- Wannen-

Etagenanzahl: 5 5 | | Ausstattung: Balkon, Wannen- Wannenbad,

Gäste-WC | | Objektzustand: Erstbezug

bad, Gäste-WC | | Objektzustand: Erstbezug

bad, Gäste-WC | | Objektzustand: Erstbezug

Heizungsart: Zentralheizung | | Kaltmiete: 76 9, 6 6 6 6 € €

Heizungsart: Zentralheizung | | Kaltmiete: 76 9, 6 6 6 6 € €

Heizungsart: Zentralheizung | | Kaltmiete: 76 9, 6 6 6 6 € €

Warmmiete: 1.025,0 4 4 € € | | Nebenkosten: 255,38 € €

Warmmiete: 1.025,0 4 4 € € | | Nebenkosten: 255,38 € €

Warmmiete: 1.025,0 4 4 € € | | Nebenkosten: 255,38 € €

Heizkosten: 105,00 € € | | Kaution: 3 3 Monatsmieten

Heizkosten: 105,00 € € | | Kaution: 3 3 Monatsmieten

Heizkosten: 105,00 € € | | Kaution: 3 3 Monatsmieten

Provision: – | | Bezugsfrei ab: 01.09.2009

Provision: – | | Bezugsfrei ab: 01.09.2009

Provision: – | | Bezugsfrei ab: 01.09.2009

Sonstiges: Lorem ipsum dolor sit amet, consec

Sonstiges: Lorem ipsum dolor sit amet, consec

Sonstiges: Lorem ipsum dolor sit amet, consec

tetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh

tetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh

tetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh

euismod tincidunt ut laoreet dolore magna.

euismod tincidunt ut laoreet dolore magna.

euismod tincidunt ut laoreet dolore magna.

1234

1234

1234

Hier steht eine Headline

Hier steht eine Headline

Hier steht eine Headline

für ihr Immobilienangebot

für für ihr Immobilienangebot

für ihr ihr Immobilienangebot

Zimmer: 4,00 | | Wohnfläche: 118,41 m²

Zimmer: 4,00 | | Wohnfläche: 118,41 m²

Zimmer: 4,00 | | Wohnfläche: 118,41 m²

Wohnungstyp: Etagenwohnung | | Etage: 44

Wohnungstyp: Etagenwohnung | | Etage: 44

Wohnungstyp: Etagenwohnung | | Etage: 44

Etagenanzahl: 5 5 | | Ausstattung: Balkon, Wannen- Wannen-

Etagenanzahl: 5 5 | | Ausstattung: Balkon, Wannen- Wannen-

Etagenanzahl: 5 5 | | Ausstattung: Balkon, Wannen- Wannenbad,

Gäste-WC | | Objektzustand: Erstbezug

bad, Gäste-WC | | Objektzustand: Erstbezug

bad, Gäste-WC | | Objektzustand: Erstbezug

Heizungsart: Zentralheizung | | Kaltmiete: 76 9, 6 6 6 6 € €

Heizungsart: Zentralheizung | | Kaltmiete: 76 9, 6 6 6 6 € €

Heizungsart: Zentralheizung | | Kaltmiete: 76 9, 6 6 6 6 € €

Warmmiete: 1.025,0 4 4 € € | | Nebenkosten: 255,38 € €

Warmmiete: 1.025,0 4 4 € € | | Nebenkosten: 255,38 € €

Warmmiete: 1.025,0 4 4 € € | | Nebenkosten: 255,38 € €

Heizkosten: 105,00 € € | | Kaution: 3 3 Monatsmieten

Heizkosten: 105,00 € € | | Kaution: 3 3 Monatsmieten

Heizkosten: 105,00 € € | | Kaution: 3 3 Monatsmieten

Provision: – | | Bezugsfrei ab: 01.09.2009

Provision: – | | Bezugsfrei ab: 01.09.2009

Provision: – | | Bezugsfrei ab: 01.09.2009

Sonstiges: Lorem ipsum dolor sit amet, consec

Sonstiges: Lorem ipsum dolor sit amet, consec

Sonstiges: Lorem ipsum dolor sit amet, consec

tetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh

tetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh

tetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh

euismod tincidunt ut laoreet dolore magna.

euismod tincidunt ut laoreet dolore magna.

euismod tincidunt ut laoreet dolore magna.

ZEITmagazin ZEIT WISSEn Bauen &

Wohnen

- Advertorial

- Banner

- Sponsoring

1234

1234

Hier steht eine Headline

Hier steht eine Headline

für ihr Immobilienangebot

für ihr Immobilienangebot

Zimmer: 4,00 | Wohnfläche: 118,41 m²

Zimmer: 4,00 | Wohnfläche: 118,41 m²

Wohnungstyp: Etagenwohnung | Etage: 4

Wohnungstyp: Etagenwohnung | Etage: 4

Etagenanzahl: 5 | Ausstattung: Balkon, Wannen-

Etagenanzahl: 5 | Ausstattung: Balkon, Wannenbad,

Gäste-WC | Objektzustand: Erstbezug

bad, Gäste-WC | Objektzustand: Erstbezug

Heizungsart: Zentralheizung | Kaltmiete: 769,66 €

Heizungsart: Zentralheizung | Kaltmiete: 769,66 €

Warmmiete: 1.025,04 € | Nebenkosten: 255,38 €

Warmmiete: 1.025,04 € | Nebenkosten: 255,38 €

Heizkosten: 105,00 € | Kaution: 3 Monatsmieten

Heizkosten: 105,00 € | Kaution: 3 Monatsmieten

Provision: – | Bezugsfrei ab: 01.09.2009

Provision: – | Bezugsfrei ab: 01.09.2009

Sonstiges: Lorem ipsum dolor sit amet, consec

Sonstiges: Lorem ipsum dolor sit amet, consec

tetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh

tetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh

euismod tincidunt ut laoreet dolore magna.

euismod tincidunt ut laoreet dolore magna.

1234

Hier steht eine Headline

Hier steht eine Headline

Hier steht eine Headline

für ihr Immobilienangebot

für ihr Immobilienangebot

für ihr Immobilienangebot

Zimmer: 4,00 | Wohnfläche: 118,41 m²

Zimmer: 4,00 | Wohnfläche: 118,41 m²

Zimmer: 4,00 | Wohnfläche: 118,41 m²

Wohnungstyp: Etagenwohnung | Etage: 4

Wohnungstyp: Etagenwohnung | Etage: 4

Wohnungstyp: Etagenwohnung | Etage: 4

Etagenanzahl: 5 | Ausstattung: Balkon, Wannen-

Etagenanzahl: 5 | Ausstattung: Balkon, Wannen-

Etagenanzahl: 5 | Ausstattung: Balkon, Wannenbad,

Gäste-WC | Objektzustand: Erstbezug

bad, Gäste-WC | Objektzustand: Erstbezug

bad, Gäste-WC | Objektzustand: Erstbezug

Heizungsart: Zentralheizung | Kaltmiete: 769,66 €

Heizungsart: Zentralheizung | Kaltmiete: 769,66 €

Heizungsart: Zentralheizung | Kaltmiete: 769,66 €

Warmmiete: 1.025,04 € | Nebenkosten: 255,38 €

Warmmiete: 1.025,04 € | Nebenkosten: 255,38 €

Warmmiete: 1.025,04 € | Nebenkosten: 255,38 €

Heizkosten: 105,00 € | Kaution: 3 Monatsmieten

Heizkosten: 105,00 € | Kaution: 3 Monatsmieten

Heizkosten: 105,00 € | Kaution: 3 Monatsmieten

Provision: – | Bezugsfrei ab: 01.09.2009

Provision: – | Bezugsfrei ab: 01.09.2009

Provision: – | Bezugsfrei ab: 01.09.2009

Sonstiges: Lorem ipsum dolor sit amet, consec

Sonstiges: Lorem ipsum dolor sit amet, consec

Sonstiges: Lorem ipsum dolor sit amet, consec

tetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh

tetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh

tetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh

euismod tincidunt ut laoreet dolore magna.

euismod tincidunt ut laoreet dolore magna.

euismod tincidunt ut laoreet dolore magna.

1234

ImmobIlIen

von Jäger bau

ImmobIlIen

von Jäger bau

1234

Lorem ipsum dolor sit amet, adipi

olcing elit, sed nonummy nibh

euismod tincidunt ut laoreet dolore

magna. Lorem ipsum dolor amet.

1234

1234

Hier steht eine Headline

Hier steht eine Headline

Hier steht eine Headline

für für ihr Immobilienangebot

Immobilienangebot

für ihr Immobilienangebot

für ihr Immobilienangebot

Zimmer: 4,00 | | Wohnfläche: 118,41 m²

Zimmer: 4,00 | | Wohnfläche: 118,41 m²

Zimmer: 4,00 | | Wohnfläche: 118,41 m²

Wohnungstyp: Etagenwohnung | | Etage: 44

Wohnungstyp: Etagenwohnung | | Etage: 44

Wohnungstyp: Etagenwohnung | | Etage: 44

Etagenanzahl: 5 5 | | Ausstattung: Balkon, Wannen- Wannen-

Etagenanzahl: 5 5 | | Ausstattung: Balkon, Wannen- Wannen-

Etagenanzahl: 5 5 | | Ausstattung: Balkon, WannenWannenbad, Gäste-WC | | Objektzustand: Erstbezug

bad, Gäste-WC | | Objektzustand: Erstbezug

bad, Gäste-WC | | Objektzustand: Erstbezug

Heizungsart: Zentralheizung | | Kaltmiete: 76 9, 6 6 6 6 € €

Heizungsart: Zentralheizung | | Kaltmiete: 76 9, 6 6 6 6 € €

Heizungsart: Zentralheizung | | Kaltmiete:

76 9, 6 6 €

Warmmiete: 1.025,0 4 4 € € | | Nebenkosten: 255,38 € €

Warmmiete: 1.025,0 4 4 € € | | Nebenkosten: 255,38 € €

Warmmiete: 1.025,0 4 4 € € | | Nebenkosten: 255,38


Heizkosten: 105,00 € € | | Kaution: 3 3 Monatsmieten

Heizkosten: 105,00 € € | | Kaution: 3 3 Monatsmieten

Heizkosten: 105,00 € € | | Kaution: 3 3 Monatsmieten

Provision: – | | Bezugsfrei ab: 01.09.2009

Provision: – | | Bezugsfrei ab: 01.09.2009

Provision: – | | Bezugsfrei ab: 01.09.2009

Sonstiges: Lorem ipsum dolor sit amet, consec

Sonstiges: Lorem ipsum dolor sit amet, consec

Sonstiges: Lorem ipsum dolor sit amet, consec

tetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh

tetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh

tetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh

euismod tincidunt ut laoreet dolore magna.

euismod tincidunt ut laoreet dolore magna.

euismod tincidunt ut laoreet dolore magna.

1234

1234

1234

Dolore te feugait nulla facilisi. lorem ipsum dolor sit

amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy

nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna

aliquam erat volutpat. ut wisi enim ad minim veniam,

lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing quis nostrud exerci tation ullamcorper suscipit lobortis

elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut nisl ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis autem

laoreet dolore magna aliquam erat volutpat. ut wisi vel eum iriure dolor in hendrerit in vulputate velit esse

enim ad minim veniam, quis nostrud exerci tation. molestie consequat, vel illum dolore eu feugiat nulla

Duis autem vel eum iriure dolor in hendrerit in vul- facilisis at vero et accumsan et iusto odio dignissim

putate velit esse molestie consequat, vel illum dolore qui blandit praesent luptatum zzril delenit augue duis

eu feugiat nulla facilisis at vero et accumsan et ullam- dolore te feugait nulla facilisi. nam liber tempor cum

corper suscipit lobortis nisl ut aliquip ex ea commodo soluta nobis eleifend option congue nihil imperdiet

consequat. Duis autem vel eum iriure dolor in hendrerit

in vulputate velit esse molestie consequat, vel illum

dolore eu feugiat nulla facilisis at vero et accumsan et

iusto. odio dignissim qui blandit praesent.

Hier steht eine Headline

Hier steht eine Headline

Hier steht eine Headline

für ihr Immobilienangebot

für ihr Immobilienangebot

für ihr Immobilienangebot

Zimmer: 4,00 | | Wohnfläche: 118,41 m²

Zimmer: 4,00 | | Wohnfläche: 118,41 m²

Zimmer: 4,00 | | Wohnfläche: 118,41 m²

Wohnungstyp: Etagenwohnung | | Etage: 44

Wohnungstyp: Etagenwohnung | | Etage: 44

Wohnungstyp: Etagenwohnung | | Etage: 44

Etagenanzahl: 5 5 | | Ausstattung: Balkon, Wannen- Wannen-

Etagenanzahl: 5 5 | | Ausstattung: Balkon, Wannen- Wannen-

Etagenanzahl: 5 5 | | Ausstattung: Balkon, WannenWannenbad, Gäste-WC | | Objektzustand: Erstbezug

bad, Gäste-WC | | Objektzustand: Erstbezug

bad, Gäste-WC | | Objektzustand: Erstbezug

Heizungsart: Zentralheizung | | Kaltmiete: 76 9, 6 6 6 6 € €

Heizungsart: Zentralheizung | | Kaltmiete: 76 9, 6 6 6 6 € €

Heizungsart: Zentralheizung | | Kaltmiete:

76 9, 6 6 €

Warmmiete: 1.025,0 4 4 € € | | Nebenkosten: 255,38 € €

Warmmiete: 1.025,0 4 4 € € | | Nebenkosten: 255,38 € €

Warmmiete: 1.025,0 4 4 € € | | Nebenkosten: 255,38


Heizkosten: 105,00 € € | | Kaution: 3 3 Monatsmieten

Heizkosten: 105,00 € € | | Kaution: 3 3 Monatsmieten

Heizkosten: 105,00 € € | | Kaution: 3 3 Monatsmieten

Provision: – | | Bezugsfrei ab: 01.09.2009

Provision: – | | Bezugsfrei ab: 01.09.2009

Provision: – | | Bezugsfrei ab: 01.09.2009

Sonstiges: Lorem ipsum dolor sit amet, consec

Sonstiges: Lorem ipsum dolor sit amet, consec

Sonstiges: Sonstiges: Lorem ipsum dolor sit amet, consec

tetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh

tetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh

tetuer adipiscing elit, elit, sed diam nonummy nibh

euismod tincidunt ut laoreet dolore magna.

euismod tincidunt ut laoreet dolore magna.

euismod tincidunt ut laoreet laoreet dolore magna.

luptatum zzril delenit augue duis dolore te feugait

nulla facilisi. lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer

adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod

tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat.

ut wisi enim ad minim veniam, quis nostrud ex-

erci tation ullamcorper suscipit lobortis. nisl ut aliquip

ex ea commodo consequat. Duis autem vel eum iriure

dolor in hendrerit in vulputate velit esse molestie consequat,

vel illum dolore eu feugiat nulla facilisis at vero

et accumsan et iusto odio dignissim.

Qui blandit praesent luptatum zzril delenit augue duis

dolore te feugait. nulla facilisi. nam liber tempor cum

soluta nobis eleifend option congue nihil imperdiet

doming id quod mazim placerat facer possim assum.

lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing

elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut

laoreet dolore magna aliquam erat volutpat. ut wisi

enim ad minim veniam, quis nostrud exerci tation

ullamcorper suscipit lobortis nisl ut aliquip ex ea commodo

consequat. Duis autem vel eum iriure dolor in

hendrerit in vulputate velit esse molestie consequat,

vel illum dolore eu feugiat nulla facilisis at vero et accumsan

et iusto odio dignissim qui blandit praesent

luptatum zzril delenit augue duis.

Kontakt:

Tel: +43 5522 / 71810-0

info@jaegerprojects.com

www.jaegerprojects.com

Kontakt: Telefon +43 5522 / 71810-0

info@jaegerprojects.com | | www.jaegerprojects.com

Beilagen Beilagenerstellung


kontakt

Haben Sie noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns. Wir freuen uns auf Sie.

Zeitverlag Gerd Bucerius GmbH & Co. KG

Anzeigenabteilung

20079 Hamburg

Telefax: +49 (0)40 / 32 80-472

Mark Kohne

Telefon: +49 (0)40/32 80-311

E-Mail: mark.kohne@zeit.de

Alexandra Drutschmann

Telefon: +49 (0)40/32 80-158

E-Mail: alexandra.drutschmann@zeit.de

Alle Preise zzgl. MwSt.

Es gelten die allgemeinen

Geschäftsbedingungen,

siehe www.zeit.de/mediadaten

InterMediaPartners GmbH

In der Fleute 46

42389 Wuppertal

Britta Steinberg

Telefon: +49 (0)202/271 69-0

E-Mail:

steinberg@intermediapartners.de

Nordrhein-Westfalen, Hessen,

Saarland, Rheinland-Pfalz,

Baden-Württemberg, Bayern

PRInT ConTACT GmbH & Co. KG

Schönhauser Allee 6-7

10119 Berlin

Andrea Glaubrecht

Telefon: +49 (0)30/44 37 38-24

E-Mail:

a.glaubrecht@printcontact-berlin.de

Caroline Benz

Telefon: +49 (0)30/44 37 38-20

E-Mail:

c.benz@printcontact-berlin.de

Niedersachsen, Schleswig-Holstein,

Hamburg, Bremen, Berlin, Brandenburg,

Mecklenburg-Vorpommern,

Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt,

Thüringen

21

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine