Wasserburger Weinfest - Wasserburg am Inn!

wasserburg.de

Wasserburger Weinfest - Wasserburg am Inn!

15/2006 wasserburger heimatnachrichten

SEITE 3

planes Nr. 10 „Salzburger Straße“, gefertigt vom Architekturbüro

Eberhard von Angerer, München, liegt in der Fassung vom 1. Juni

2006 mit Begründung und Umweltbericht. in der Zeit

> vom 7. August 2006 bis einschließlich 8. September 2006

im Rathaus der Stadt Wasserburg a. Inn, Marienplatz 2, 83512

Wasserburg a. Inn, Zimmer Nr. 31, III. Stock, während der allgemeinen

Dienststunden zur Einsichtnahme öffentlich aus.

Während der Auslegung wird gem. § 3 Abs. 1 BauGB über die allgemeinen

Ziele und Zwecke der Planung, sich wesentlich unterscheidende

Lösungen, die für die Neugestaltung oder Entwicklung

des Gebiets in Betracht kommen, und die voraussichtlichen

Auswirkungen der Planung öffentlich unterrichtet. Gleichzeitig

wird Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung gegeben.

Wasserburg a. Inn, 19. Juli 2006

Stadt Wasserburg a. Inn

Michael Kölbl, 1. Bürgermeister

friedhofsverwaltung

Grabräuber sind unterwegs

Der Friedhofsverwaltung wurde in letzter Zeit vermehrt der

Diebstahl von Blumen und Grabbepflanzungen in den beiden

städtischen Friedhöfen Im Hag und Am Herder mitgeteilt. Aus

diesem Grund werden die Friedhofsbesucher gebeten, auffällige

Beobachtungen dem Friedhofswärter oder der Friedhofsverwaltung

mitzuteilen. Hinweise werden selbstverständlich vertraulich

behandelt.

Es wird darauf hingewiesen, dass jeder Diebstahl durch die

Friedhofsverwaltung zur Anzeige gebracht wird.

öffentlicher personennahverkehr

Einschränkungen im Busverkehr wegen Weinfest

Am Samstag, 29. Juli, findet das Wasserburger Weinfest 2006 statt.

Ab 16 Uhr ist deshalb der Marienplatz für den Individualverkehr

gesperrt. Betroffen sind auch die Busse. Zwar kann als letzter Bus

die Fahrt Richtung Burgerfeld um 17.05 Uhr ab Reitmehring

(Ankunft am Badria um 17.25 Uhr) den Marienplatz noch passieren,

danach kann der Marienplatz wegen dem einsetzenden

Veranstaltungsprogramm nicht mehr durchfahren werden. Es

müssen deshalb die Fahrten um 18.30 und 20.30 Uhr ab Badria

zur Landwehrstraße sowie die Fahrten 19.05 und 21.05 Uhr ab

Max-Emanuel-Platz Richtung Burgerfeld entfallen. Die Busse

verkehren dann also nur noch auf dem Abschnitt Reitmehring -

Max-Emanuel-Platz/Landwehrstraße.

öffentlicher personennahverkehr

Schülerjahreskarten für das Schuljahr 2006/2007

Vor dem neuen Schuljahr 2006/2007 stehen zwar noch die

Sommerferien, aber dennoch möchten wir rechtzeitig daran erinnern,

die Schülerjahreskarten für das nächste Schuljahr im

Bürgerbüro zu bestellen.

Bei Schülern, die beförderungsberechtigt sind - welche also die

Karte kostenlos von der Stadt bekommen - läuft die Bestellung

automatisch über die Schulverwaltung. Die Karten sind bereits

bestellt und werden in der ersten Schultagen an die Schüler ausgehändigt.

Die nicht beförderungsberechtigten Schüler, die wegen

nicht erfüllter Voraussetzungen keine kostenlose Buskarte vom

Schulaufwandsträger erhalten, können eine Schülerjahreskarte

für den stark subventionierten Stadtverkehr kaufen. Diese Karten

gelten vom 1. September 2006 bis zum 31. August 2007.

Zur Bestellung im Bürgerbüro bringen Sie bitte ein Passfoto mit

(kein normales Fotos oder Fotoaufkleber). Die Schülerjahreskarte

kostet auch in diesem Schuljahr noch 80,- Euro und berechtigt

zur Fahrt im ganzen Tarifgebiet des Stadtverkehrs, also zwischen

Attel und Badria bzw. Kellerberg.

Die Stadt Wasserburg a. Inn bestellt mittels Sammelbestellung die

Karten beim Regionalverkehr Oberbayern (RVO) in Rosenheim.

Da nahezu alle Schulen und Kommunen im Kreis und darüber

hinaus dort bestellen, werden die Anträge aus organisatorischen

Gründen gesammelt, wodurch die Wartezeit mehrere Wochen

betragen kann. Bei Beantragung bis zum 18. August werden wir

aber sicherstellen, dass die neuen Karten vor dem Beginn der

Gültigkeit am 1. September fertig werden.

öffentlichkeitsarbeit

Wieder Filmaufnahmen in Wasserburg

Wasserburg scheint bei den „Leuten vom Film“ nach wie vor sehr

beliebt zu sein. So wird im August die Collina-Film aus München

in Wasserburg fast vollständig seinen neuen Kinofilm „Herr Bello

und das blaue Wunder“ drehen.

Ein bekanntes Werk der Filmgesellschaft ist beispielsweise „ Das

Sams“, wozu allerdings keine weitere Teile oder Folgen mehr möglich

sind. Herr Bello soll eine Art Nachfolgeproduktion darstellen

und man erwartet einen ähnlichen Erfolg wie bei der bekannten

Vorgängerreihe.

Ein Großteil der Szenen spielt zwar in Innenräumen, wozu

Lagerhallen, Büros und andere Immobilien im Raum Wasserburg

angemietet wurden. An einigen Drehtagen wird aber auch in den

Gassen und Straßen der Wasserburger Altstadt gedreht. Das ist

der Fall am

> 15. August in der Schustergasse und der Ledererzeile,

> 17. August am Marienplatz, am Platz hinter der Frauenkirche,

in der Herrengasse, der Ledererzeile und der Salzsenderzeile,

> 21./22. August im und vor dem Rathaus.

Eine Teilfläche des Parkplatz am Gries wird der Collina-Film für

das Equipment ebenfalls zur Verfügung gestellt, was im August im

Hinblick auf die vergleichsweise schwache Auslastung des Parkplatzes

vertretbar scheint.

Außerdem werden in den kommenden Wochen auch kleinere

Filmteams immer wieder in der Stadt zu sehen sein. Das geschieht

aber im Gegensatz zur Kinofilmproduktion in wesentlich kleinerem

Rahmen durch Fernsehteams. So sind Dreharbeiten für „La

Vita“ vom BR, für „Avenzio“ von Pro Sieben und für eine

Dokumentationsreihe, ebenfalls vom BR, angekündigt.

musikpädagogisches institut

Anmeldungen für das neue Schuljahr werden

ab sofort entgegen genommen

Die Sommerferien stehen vor der Tür und das Musikpädagogische

Institut wappnet sich bereits für das neue Schuljahr. Ab

sofort können Anmeldungen für die nächste Saison angenommen

werden.

Für das kommende Schuljahr 2006/2007 des Musikpädagogischen

Instituts sind Anmeldungen für folgende angebotene

Fächer möglich.

> Klavier

> Gitarre

> Akkordeon

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine