Cool Rising® - wachtel

wachtel.de

Cool Rising® - wachtel

Wachtel GmbH & Co.

Hans-Sachs-Straße 2-6 · D-40721 Hilden

Phone +49 2103 4904-0 · Fax +49 2103 41940

www.wachtel.de

Die sich wandelnden Ansprüche und Wünsche

der Kunden sind für Wachtel seit der Gründung

im Jahr 1923 eine bleibende Herausforderung

bei der Entwicklung neuer Produkte und

Technologien. Wir haben uns darauf eingestellt,

schnell und umfassend auf die verschiedensten

Anforderungen einzugehen. So bieten wir

unseren Kunden heute das komplette Bäcker-

Programm von A bis Z: Ob Backöfen

(öl-, gas- oder strombeheizt), Kältekonzepte

und -Anlagen oder Beschickungstechnik –

bei Wachtel erhalten Sie alles aus einer Hand.

Um größtmögliche Flexibilität zu erreichen,

stehen wir und unser Außendienst-Team

an drei Service-Zentren und 16 Standorten in

Deutschland bereit. Die Wachtel-Kunden

werden weltweit von einem schnellen

und zuverlässigen Vor-Ort-Service betreut.

Service-Zentrum Hilden

+49 2103 4904-0

Service-Zentrum Bräunlingen

+49 771 63978

Service-Zentrum Pulsnitz

+49 35955 8360

was-werbeagentur.de/09-0747/09.2009 Technische Änderungen vorbehalten.

Cool Rising®

Die frische Technologie für

kontrolliert gekühltes Gären


Kontolliert gesteuertes

Abkühlen und Gären von Teiglingen

mit möglichst kleinen

Temperaturdifferenzen

zwischen Kern und Oberfläche

des Teiglings.

Kontrolliert

gekühltes gären. Cool Rising® kontrolliert

das Abkühlen und Gären von Teiglingen bei möglichst kleinen

Temperaturdifferenzen. Die Technik übernimmt das klar definierte

Programm, damit die Teiglinge zu 100 % gegart werden, und dies

ohne Schrumpfungsprozess. Die aufgearbeiteten Teiglinge werden

sofort ohne Zwischengare bei Raumtemperatur der COOL RISING®-

Anlage übergeben. Auf diese Weise können Teiglinge bis zu

48 Stunden (Langzeitführung) gelagert werden und sind ständig

abbackbereit ohne weitere Endgare. Im Produktionsablauf bietet

diese Verfahrenstechnik die größtmögliche Sicherheit. Qualitativer

Vorteil: Beste Aroma- und Geschmacksbildung. Unabhängig von der

Kältekonzeption sind bei der Teigaufbereitung wichtige Parameter

zu beachten, wie z.B. Rezeptur, Backhefemenge, Mehlqualität, Teigoder

Raumtemperatur. Alle diese Voraussetzungen sollten stimmen,

um beste Qualität zu sichern.

Das gesteuerte Abkühlen

verhindert die Feuchtigkeitswanderung

zum kältesten

Punkt der Anlage (Verdampfer).

Die längere, gesteuerte Abkühlzeit

führt zum gewünschten

Gärvorgang (Teilgare).

Die geschmacksbildenden

Enzyme und Stoffe arbeiten

aktiv und kontrolliert weiter.

Bei zu geringer Wasseraufnahme

des Mehles wird der

Teiglingsoberfläche kontrolliert

Feuchtigkeit zugeführt, um

das Verhauten zu verhindern.

ihre Kunden

werden begeistert sein:

A Deutlich bessere Gebäckqualität

A erheblich mehr Geschmack und Rösche

A erheblich längere Frisch haltung

A ständige Bereitstellung eines definierten Sortiments

mit kleinstem logistischem Aufwand

A ständige Abbackbereitschaft der Produkte,

ohne weitere Endgare

A sehr kurze Vorlaufzeiten am Point of Sale,

da keine Gärphase erforderlich ist

A Erhöhung der Produktivität in der Produktion

A Gären und Abkühlen in einer Zelle

Beim Tiefkühlen von gegarten Teiglingen unterliegen

diese bei den Standard-Tiefkühlern einem Schrumpfungsprozess.

Nur bei einem Konservierungsvorgang

(Schocken) mit hoher Kälteleistung, in 20 Minuten

auf -7 °C im Kern, kann das Schrumpfen verhindert

werden. COOL RISING® verzichtet auf das Schocken

– durch gesteuertes langsames Abkühlen mit

gesichertem Zeitablauf.

° C

° C

° C

° C

30 30

®

Temperaturverlauf in der COOL RISING -Anlage 30

30

25 25

25

25

20 20

20

20

15 15

15

15

10 10

10

10

5 5

5

5

0 0

0

0

-5 -5

-5

-5

-10 -10

-10

-10

1 2 3 4 5 6 Entnahme bis zu 24 Std.

Maximale Sicherheit mit der

OCTOPUS-Computersteuerung für die

kontrollierte COOL RISING®-Technik.

2 3

kundenspezifisch

Einbringphase

Lagerung

bis zu 24 Std.

kontrolliertes Abkühlen Lagerphase

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine