BERLIN IN BESTEM LICHT - Berliner Zeitung

berliner.zeitung.online.de

BERLIN IN BESTEM LICHT - Berliner Zeitung

MAGAZIN für Kunst und Kultur | Shopping | Entertainment | Genuss und mehr

BERLIN

IN BESTEM

LICHT

BEIM FESTIVAL

OF LIGHTS

FUNKELT DIE CITY

ENTDECKUNGEN:

7 ORTE, DIE SIE

GESEHEN HABEN

SOLLTEN

INKLUSIVE

BERLINER

STADT- UND

BVG-PLAN

In Kooperation mit

€ 2,00

Oktober 2012

Nr. 10/12

Oktober

AUSGABE


MEDIMAX – immer eine Reise wert.

10 x IN BERLIN!

Bei uns bekommen Sie die

beste Beratung, den besten Service

und beste Preise. Testen Sie uns.

TV • AUDIO • ELEKTRO • ENTERTAINMENT • MULTIMEDIA • MOBILFUNK

TV • AUDIO • ELEKTRO • ENTERTAINMENT • MULTIMEDIA • MOBILFUNK

MEDIMAX Electronic Objekt Berlin-Lichtenberg GmbH, 10365 Berlin-Lichtenberg, Ringcenter II, Frankfurter Allee 113 – 119 • MEDIMAX Electronic Berlin-Prenzlauer Berg

GmbH, 10439 Berlin-Prenzlauer Berg, Schönhauser Allee-Arcaden, Schönhauser Allee 79 • MEDIMAX Electronic Objekt Berlin-Charlottenburg GmbH, 10627 Berlin-

Charlottenburg, Wilmersdorfer Arcaden, Wilmersdorfer Straße 46 • MEDIMAX Electronic Objekt Berlin-Neukölln GmbH, 12055 Berlin-Neukölln, Karl-Marx-Straße 231 – 235

• MEDIMAX Electronic Objekt Berlin-Gropiusstadt GmbH, 12351 Berlin-Gropiusstadt, Gropius-Passagen, Johannisthaler Chaussee 295 • MEDIMAX Electronic Berlin-

Köpenick GmbH, 12555 Berlin-Köpenick, Forum Köpenick, Bahnhofstraße 33 – 38 • MEDIMAX Electronic Berlin-Marzahn GmbH, 12681 Berlin-Marzahn, Märkische Allee 171

• MEDIMAX Electronic Objekt Berlin-Weißensee GmbH, 13089 Berlin-Weißensee, Romain-Rolland-Straße 31 – 35 • MEDIMAX Electronic Objekt Berlin-Pankow GmbH, 13187

Berlin-Pankow, Rathaus Center Pankow, Breite Straße 20 • MEDIMAX Electronic Berlin-Reinickendorf GmbH, 13469 Berlin-Reinickendorf, Nordmeile, Oraniendamm 10 – 6

www.MEDIMAX.de


Den

Herbst in

nächtlichem

Lichterglanz

so richtig

auskosten

Der Oktober gehört zu den Monaten, die sich als idealer

Zeitpunkt für eine Städtereise empfehlen. Das Wetter ist

nicht mehr so warm, dass man den Tag ausschließlich

im Freien verbringen möchte, aber noch heiter genug, um auf einer

Bank sitzend die Sonne zu genießen und sich an den Herbstfarben

im Park zu erfreuen. Goldener Oktober wird der Monat

nicht ohne Grund genannt. In Berlin könnte er auch Funkelnder

Oktober heißen oder Bunter Oktober, denn mit dem Festival of

Lights zieht ein wahres Farbenspektakel in die Stadt ein. Mehr als

60 Wahrzeichen, Monumente und Plätze werden illuminiert und

verwandeln die Berliner Nächte in eine leuchtende Stadtlandschaft

(S. 48). Die natürlich auch bei Tage zu Entdeckungstouren

einlädt. Wir haben für Sie zehn Orte zusammengetragen, die

etwas abseits der Touristenpfade liegen, aber durchaus einen Besuch

lohnen; die Liebermann-Villa am Wannsee gehört dazu, das

Buddhistische Haus in Frohnau und die Tuschkastensiedlung in

Treptow (S. 36). Wie immer hält der Marco Polo Berliner noch viele

weitere Tipps für Sie bereit: die besten Premieren und Theaterstücke,

die spannendsten Ausstellungen, die Höhepunkte

im Galerienherbst sowie Cafés, Bars

und Restaurants, die entdeckt werden wollen.

Michaela Lienemann

Chefredakteurin MARCO POLO

Ein Magazin in gemeinschaftlicher Produktion von:

Optisch erinnert der Funkturm an den Pariser

Eifelturm. Von 1924 bis 1926 erbaut ist er heute

Historisches Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst.

4 Highlights

Alle Sehenswürdigkeiten, die man

gesehen haben muss, auf einen Blick.

6 Berlin entdecken

Geheime Orte erkunden: Stadtführungen

und Stadtrundfahrten helfen dabei.

10 Typisch Berlin

Bloß nicht auffallen: Unsere Insidertipps

machen aus Ihnen echte Stadtkenner.

12 Theater & Bühne

Besuchen Sie die interessantesten

Kulturschauplätze der Stadt.

18 Klassik Spezial

El Dorado für Klassikfans: Die besten

Opern- und Konzerthäuser.

22 Shopping

Folgen Sie uns zu den angesagten

Fashion-Hotspots.

36 Abseits der Routen

Entdecken Sie Orte fern der üblichen

Touristenpfade, die einen Ausfl ug lohnen.

39 Kinder

Museen, Theater und Abenteuer plätze

für kleine Berlin-Besucher.

40 Museen & Ausstellungen

Ausstellungsräume, Galerien und Museen,

die man unbedingt besucht haben sollte.

47 Wellness & Beauty

Auch in der Großstadt fi nden sich Oasen

der Ruhe und Entspannung.

48 Festival of Lights

Erfahren Sie, welche Highlights in

spektakulärem Lichterglanz erstrahlen.

52 Gastronomie

Restaurants, Kneipen und Lokale, die

für jeden Geschmack etwas bereithalten.

60 Nachtleben

Die Highlights im Oktober aus der Stadt,

die niemals schläft.

62 Brandenburg

Raus aus der Stadt und die Natur

genießen – zum Beispiel auf einem Floß.

59 Impressum

64 Cityplan

66 BVG-Linienplan

Oktober 2012 | MARCO POLO Berliner

Fotolia

3

Inhalt


Berlin auf einen Blick

Auf einen Blick

Die besten MARCO POLO Highlights. Wir helfen

Ihnen, aus der Fülle der Sehenswürdigkeiten die

interessantesten herauszupicken. Ein kleiner Überblick

Schloss Charlottenburg

Sophie Charlottes Sommersitz

präsentiert herrschaftliche Pracht

des 18. Jahrhunderts.

Spandauer Damm 20–24 | www.spsg.

de | Charlottenburg | Bus 309, M45

Schloss Charlottenburg

Gedächtniskirche

1943 bei einem Bombenangriff

zerstört, gilt die Kirche bis heute als

Kriegsmahnmal der Nachkriegszeit.

Breitscheidplatz | Charlottenburg |

www.gedaechtniskirche-berlin.de |

U1, 9 Kurfürstendamm

P O T S D A M

P O T S D A M

Funkturm Messegelände

Der als „Langer Lulatsch“ bekannte

Sendemast bietet einen tollen

Rundblick über Berlin.

Messedamm 22 | Charlottenburg |

www.icc-berlin.de | U2 Kaiserdamm,

S41, 42, 46 Messe Nord/ICC

KaDeWe

Das Kaufhaus des Westens bietet

auf fünf Etagen alles, was für Luxus

und Geschmack steht.

Tauentzienstr. 21–24 | Charlottenburg |

www.kadewe.de |

U1, 2, 3 Wittenberg platz

Botanischer Garten

Der Garten mit 22 000 Pfl anzenarten

sowie die beiden Gewächshäuser

wurden 1910 fertiggestellt.

Tgl. 9–20 Uhr | Königin-Luise-Str. 6-8 |

www.bgbm.org | Bus X83, 101 Königin-

Luise-Platz, M48 Botanischer Garten

A 115

S P A N D A U

T E G E L E R S E E

T E G E L

C H A R L O T T EC NH BA UR RL GO -T

T E N B U R G -

W I L M E R S D OW RI LF M E R S D O R F

A 115

S P A N D A U

T E G E L E R S E E

Schloss Sanssouci

Potsdams Schloss- und Parkensemble

zieht jährlich Tausende

an – auch ohne lebende Royals.

Di–So 10–18 Uhr | Maulbeerallee |

www.spsg.de | Bus 695, X 5 Schloss

Sanssouci, Tram 91, 94, 98 Luisenplatz

R E I N I C K E N RD EO IRN FI

C K E N D O R

A 111

T E G E L

A 100

S T E G L I T Z - S T E G L I T Z -

Z E H L E N D O RZ FE

H L E N D O R F

A 111

A 100


F

M I T T E

P A N K O W

M I T T E

ETM E PM EPL EHL OH FT O-E FM- P E L H O F -

CS HC ÖH NÖ EN BE EB RS EGC RHG Ö N E B E R G

Berlin

Museum Jüdisches Ziehe/ Jens Wikimedia, User/ DSC visitBerlin.de, Philharmoniker, Berliner Schirmer/ Wikimedia, Suse/ Haas, I. / Berlin-Dahlem Museum Botanisches und Garten Botanischer (6), Fotolia Thinkstockphoto, Medioimages/

Brandenburger Tor

Reichstagsgebäude

Unter den Linden

Das Wahrzeichen mit der Quadriga

Von der modernen Glaskuppel

Vom Brandenburger Tor bis zum

verbindet heute wieder den Osten

aus kann man in den Plenarsaal

Berliner Dom – Berlins geschichts-

mit dem Westen der Stadt.

des Bundes tages sehen.

trächtigster Boulevard.

Pariser Platz | U/S Brandenburger Tor,

Tgl. 8–24 Uhr, letzter Einlass 22 Uhr |

Unter den Linden | U/S Brandenburger

U/S Friedrich straße, U/S Potsdamer

Platz der Republik 1 | U55 Bundestag,

Tor, U/S Friedrich straße,

Platz

U/S Brandenburger Tor

U/S Alexanderplatz

Gendarmenmarkt

Museumsinsel

Schönster Platz der Stadt mit

Das Zentrum der Berliner Museen-

Schinkels Schauspielhaus, Franzölandschaft

beherbergt unter

sischem und Deutschem Dom.

anderem das Pergamonmuseum.

Französischer Dom: Di–Sa 12–17,

Fr–Mi 10–18, Do 10–21 Uhr | Am

So 11 –17 Uhr | Gen darmenmarkt 5 |

Kupfergraben | www.smb.museum | U/S

U2 Hausvogteiplatz

Friedrichstraße, S Hackescher Markt

Alexanderplatz

Jüdisches Museum

Den besten Blick über die Stadt

2 000 Jahre jüdische Kultur sind in

hat man von der Aussichtsplattform

dem spektakulären Bau des Star-

des Fernsehturms am „Alex“.

architekten Daniel Libeskind vereint.

A 113 A 113 März–Oktober 9–24 Uhr |

Mo 10–22, Di–So 10–20 Uhr |

Alexander platz | www.tv-turm.de |

Lindenstr. 9–14 | www.jmberlin.de |

U/S Alexanderplatz

U1, 6 Hallesches Tor

A 117 A 117

Sony Center

Flughafen Tempelhof

Die lichte Zeltdachkonstruktion

Dort, wo nach dem Zweiten

des Sony Centers beeindruckt die

Weltkrieg die „Rosinenbomber“

Besucher schon von Weitem.

landeten, fi nden heute Konzerte

Sony Center |

und Modemessen statt.

www.sonycenter.de |

Platz der Luftbrücke | U6 Platz der

U/S Potsdamer Platz Luftbrücke, S1 Julius-Leber-Brücke

P A N K O W

F R I E D R I C H SF RH IAE IDN R- I C H S H A I N -

K R E U Z B E R GK

R E U Z B E R

L

G

I C H T E N B ELR IGC H TT EE NN BB EE RR GG

S P R E E

S P R E E

N E U K Ö L L N N E U K Ö L L N

S C H Ö N E F E LS DC

H Ö N E F E L D

M A R Z A H N - MM AA RR ZZ AA HH NN --

H E L L E R S D OH HRE EFL L LL EE RR SS DD OO RR FF

T R E P T O W - KT ÖR PE EP NT IOC WK - K Ö P E N I C K


Berlin entdecken

Führungen

Es gibt täglich unzählige Möglichkeiten, Berlin zu erkunden.

Wir haben für Sie die schönsten Touren und Führungen

ausgewählt und verraten Ihnen echte Insider-Tipps

Rollendes Kino: Tour im Videobus

Berlin ist ein viel genutzter Drehort

von Regisseuren aus aller Welt und

die Tour durch die Filmstadt ein

Highlight für Cineasten. „Lola rennt“ etwa,

von der Oberbaumbrücke zum Rathaus

Schöneberg – und noch viel weiter. „Goodbye

Lenin“ hieß es 1989 bei den großen Demonstrationen

am Alexanderplatz, und die

„Legende von Paul und Paula“ spielt unter

anderem am Rummelsburger See, dessen

6 Marco Polo Berliner | Oktober 2012

Tour

1

Die Video-Bustour wurde gerade als „Ausgewählter Ort 2012“ im

Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ ausgezeichnet

Tipps des

Monats:

Sie möchten

Berlin entspannt

erkunden, die

regionale Küche

kennenlernen

oder etwas über

das gigantische

Tunnelsystem

erfahren? Wir

haben die passenden

Touren.

Ufer seit 1998 sogar Paul-und-Paula-Ufer

genannt wird. Mit dem Videobus fahren die

Passagiere zu zahlreichen Originalschauplätzen,

und auf einem im Bus angebrachten

Monitor können sie parallel dazu die

entsprechenden Filmszenen verfolgen.

Filmstadt Berlin – Das rollende Kino

Jeden 2. und 4. Samstag um 13.30 uhr | 19,50 Euro |

2,5 Std. | Start unter den Linden 40 | Mitte |

Anmeldung unter Tel 030 44 02 44 50 |

www.videobustour.de | S/u unter den Linden

Natur pur: Rikschatour Tiergarten

Entfliehen Sie der Hektik der Großstadt und

lassen Sie sich mit der Rikscha durch Berlins

grüne Oase fahren – vorbei an der Luiseninsel,

Wasserläufen und Sehenswürdigkeiten.

Termin, Treffpunkt, Strecke und Dauer individuell vereinbar |

42 Euro/Stunde | Berlin rikscha Tours |

Tel. 0163 307 72 97 | www.berlin-rikscha-tours.de

berlin-rikscha-tours.de

promo

WEITErE

EMpFEhLungEn

Stadtrundfahrten

› › Alter Fritz

Dass potsdam mehr zu bieten

hat als das Schloss Sanssouci,

beweist die Stadt- und Schlösserrundfahrt

„Alter Fritz“. Sie sehen

ein holländisches Viertel, eine

maurische Moschee, ein römisches

pantheon und vieles mehr.

Lauschen Sie Anekdoten und

geschichten auf einer Erlebnistour

mit Friedrich dem großen. hinweis:

mit drei kleinen Spaziergängen.

Tgl. 10.30/11.15/14.15 uhr |

Treffpunkt: S potsdam hauptbahnhof |

18 Euro | 3 Std. | Alter Fritz

Stadttourismus | Tel. 0331 97 43 76 |

www.schloesserrundfahrten.de |

S7 potsdam hauptbahnhof

› › Berlin Classic Live

Begeben Sie sich auf Zeitreise.

Diese Stadtrundfahrt bringt Sie an

die historisch wichtigsten plätze

Berlins. yzSie erhalten

hintergrundinformationen, die

durch Foto- und Filmdoku mente

veranschaulicht werden.

So–Do 10, Fr/Sa 10 und 14 uhr |

Treffpunkt: Kurfürstendamm 216 |

20 Euro | 3 Std. | Berliner Stadtrundfahrt

Severin und Kühn | Tel. 030 880 41 90 |

www.berlinerstadtrundfahrten.de |

u1 uhlandstraße

› › City-Circle-Tour

Entdecken Sie Berlins Sehenswürdigkeiten,

ganz bequem im

Bus. Über Kopfhörer erhalten Sie

Informationen zu den wichtigsten

gebäuden und plätzen. Ein- und

Ausstieg ist an 20 verschiedenen

haltestellen möglich. hinweis: Ein

Ticket ist zwei Tage gültig.

Kulinarisches: Kiez-Küche und Kultur

Eine kulinarische Tour quer durch Kreuzberg,

Friedrichshain oder Schöneberg, bei der Ihnen

neben kieztypischen Köstlichkeiten auch kulturelle

Einblicke geboten werden.

30 Euro | 3 Std. | Eat-the-world | nähere Informationen zu

den Terminen und Treffpunkten unter Tel. 030 53 06 61 65 |

www.eat-the-world.com

fotolia/guido roesen


Tgl. 10–18 uhr | Treffpunkt:

Kurfürstendamm 216 oder

Alexanderplatz/Domaquarée | 22

Euro | 2,5 Std. | Berliner Stadtrundfahrt

Severin und Kühn | nähere

Informationen zu haltestellen und

Fahrzeiten unter Tel. 030 880 41 90 |

www.berlinerstadtrundfahrten.de |

u1 uhlandstraße, S hackescher Markt

› › City-Tour

Fahren Sie mit dem Bus durch

Berlin, vorbei an den wichtigsten

Sehenswürdigkeiten – in den grünbeigen

Bussen mit Livekommentar

auf Deutsch und Englisch oder den

roten City-Sightseeing-Bussen mit

Kommentaren über Kopfhörer in

neun Sprachen. Aus- und Zustieg

ist jederzeit möglich.

Tgl. | 15 Euro | 2 Std. | BCT Berlin

City Tour | nähere Informationen zu

haltestellen und Fahrzeiten unter

Tel. 030 68 30 26 41 |

www.berlin-city-tour.de

› › Mauer und Kiez

Während dieser Bustour sehen Sie

die Mauer gedenkstätte, den Bunker

gesundbrunnen, den Szenekiez

prenzlauer Berg, die East Side

gallery und vieles mehr.

Tgl. | 15 Euro | 2 Std. | BCT Berlin

City Tour | nähere Informationen zu

haltestellen und Fahrzeiten unter

Tel. 030 68 30 26 41 |

www.berlin-city-tour.de

Stadtführungen

› › Eat The World

Diese Touren führen Sie kulinarisch

quer durch die Bezirke Kreuzberg,

Friedrichshain und Schöneberg.

yzneben kulinarischen

Köstlichkeiten werden auch kulturelle

Einblicke geboten.

30 Euro | 3 Std. | Eat-the-world | nähere

Informationen zu den Terminen unter

Tel. 030 53 06 61 65 |

www.eat-the-world.com

!

Geschichte: Unterirdische Ruinen

Zum Schutz vor Bombenangriffen wurde 1940

ein Flakturmpaar im Volkspark Humboldthain

erbaut. Die Tour „Vom Flakturm zum Trümmerberg“

führt Sie heute in das Innere der Ruine.

Do– So 11+13+15 uhr | Treffpunkt: Flakturm | 10 Euro |

1,5 Std. | Berliner unterwelten e. V. | Tel. 030 49 91 05 17 |

www.berliner-unterwelten.de | S/u gesundbrunnen

Gut zu wissen

Wir empfehlen, für alle

Führungen und Touren

Plätze zu reservieren.

› › On Tour Berlin

Ontour-Berlin bietet nicht nur

zahlreiche Stadtführungen an, wie

etwa durch Oberschöneweide oder

die Luisenstadt, sondern hat auch

Themenführungen im Angebot, in

denen Sie mehr über Berlins Kriminalgeschichte

oder die geschichte

der Konfektion in der Metropole

erfahren können.

9 Euro | 2–3 Std. | Ontour-Berlin |

nähere Informationen zu den Terminen

unter Tel. 030 67 51 50 46 |

www.ontour-berlin.de

› › Prenzlauer-Berg-Tour

Stattreisen führt Sie in dieser Tour

durch den Berliner Bezirk prenzlauer

Berg, das größte zusammenhängende

gründerzeitquartier

der hauptstadt. yzneben

Sehenswürdigkeiten erhalten Sie

Einblicke in das Kiezleben der

Arbeiter und Künstler, Einsteiger

und Aussteiger.

Mo 14 uhr | Treffpunkt: u Senefelderplatz

| 9,50 Euro | 2 Std. | Stattreisen |

Tel. 030 455 30 28 | www.

stattreisenberlin.de | u2 Senefelderplatz

› › Stadt im Ohr

Egal ob Sie die Bezirke Mitte,

Friedrichshain oder Wedding kennenlernen

möchten – die Audioführer

des hörspazierganganbieters

Stadt im Ohr begleiten Sie auf

Ihrem eigenen Spaziergang durch

die Stadt. Bestimmen Sie, was Sie

sehen wollen.

Stadt im Ohr | nähere Informationen

zu den Audioführern und preisen unter

Tel. 030 20 07 88 41 |

www.stadt-im-ohr.de

Berliner unterwelten e.V.

Auf dem Wasser

› › Cityfahrt

Sehr beliebt sind die Dampferfahrten

auf der Spree. Fahren Sie

vorbei am Berliner Dom, der Museumsinsel,

dem reichstag, dem

hauptbahnhof und dem regierungsviertel

und erfahren Sie von

Ihrem Kapitän Wissenswertes über

die Sehenswürdigkeiten entlang

der Strecke.

Mi–Mo 10.30 und 14.30 uhr |

Treffpunkt: Anleger plänterwald |

13 Euro | 3 Std. | reederei Spreetours |

nähere Informationen zu haltestellen

und Teilstreckenfahrten unter Tel. 030

47 03 38 80 | www.spreetours.de |

S8, 9, 85 plänterwald

› › Müggelsee-Rundfahrt

Der Müggelsee ist nicht nur Berlins

größter See, sondern auch inmitten

einer wunderschönen Landschaft

gelegen. Während dieser Tour fahren

Sie von Friedrichshagen zu den

Müggelbergen, über den großen

Müggelsee durch die Müggelspree

bis zum Kleinen Müggelsee.

Tgl. | Treffpunkt: Station Friedrichshagen |

7 Euro/rundfahrt | 1 Std. | Stern- und

Kreisschiffahrt | Tel. 030 536 36 00 |

www.sternundkreis.de |

S3 Friedrichshagen, Tram 60 Josefnawrocki-Straße

Mit dem Fahrrad

› › Kreuzberg und Spreeufer

Erkunden Sie Berlins schillerndes

Kreuzberg und fahren Sie entlang

des Spreeufers, über die Oberbaumbrücke,

vorbei an East Side

gallery, Osthafen, Badeschiff und

einem sowjetischen Ehrenmal bis

hin zum görlitzer park.

Di/Fr/Sa 15 uhr | Treffpunkt:

Kulturbrauerei | 14 Euro plus 5 Euro/

Leihrad | 4 Std. | Strecke: 19 km | Berlin

on Bike | Tel. 030 43 73 99 99 | www.

berlinonbike.de | u2 Eberswalder Straße

› › Lichter der Großstadt

yzLassen Sie sich bei

Sonnenuntergang mit der rikscha

durch Berlin fahren. Ob Sie reichstag,

potsdamer platz, den gendarmenmarkt

oder die Museumsinsel

im Mondschein sehen möchten,

entscheiden Sie selbst.

Termin, Treffpunkt und Dauer individuell

vereinbar | 42 Euro/Stunde (Aufpreis ab

20 uhr) | Tel. 0163 307 72 97 |

www.berlin-rikscha-tours.de

In der Luft

› › Berlin Skyline

Erkunden Sie Berlin aus der

Vogelperspektive. Air Service

Berlin bietet verschiedene Flüge

an. yzSehr beliebt ist der

zehnminütige rundfl ug mit dem

Eurocopter AS 350 oder der Bell

206, entlang der alten Mauer linie

Im Flugzeug, mit

Künstlern oder historisch

– Stadtführungen

mal anders

cHaMPaGNErFlUG

Ein Gläschen Champagner, ein

sanfter Take-off, und schon

schweben Sie im Wasserfl ugzeug

wie ein Vogel über Schloss Charlottenburg,

das Olympiastadion

und das Brandenburger Tor.

Fr–So 10+11+15.15+16.15+17.15 uhr |

Treffpunkt: Wasserfl ugstation Treptow |

189 Euro/person | ca. 25 Min. | Air Service

Berlin | Tel. 030 53 21 53 21 | www.airservice-berlin.de

| S Treptower park

KUNST- UND KUlTUrSZENE

Lassen Sie sich von Künstlern,

Regisseuren und Schriftstellern

in Berlins Kunst- und Kulturszene

entführen und erfahren Sie mehr

über das Leben der Kreativen.

Termin und Tour individuell vereinbar |

ab 20 Euro/person für 2 Std. |

Künstler begleitagentur Art Escort |

Tel. 0178 524 54 12 | www.art-escort.de

MÄrZrEVolUTIoN

Der 18. März 1848 hat Berlins

Stadtbild nachhaltig geprägt. In

dieser Tour begeben Sie sich auf

historische Pfade quer durch das

Revolutionsjahr. Weitere Termine

sind individuell vereinbar.

Termin individuell vereinbar | Kosten nach

Ermessen | 2,5 Std. | Andrea heubach | Tel.

0163 734 81 16 | www.rebellisches-berlin.de

Oktober 2012 | Marco Polo Berliner

7

Charles Yunck

Laura J gerlach

promo


Berlin entdecken

Flughafen Tempelhof.

Termine individuell | Treffpunkt: Flughafen

Schönefeld, Terminal C | 124 Euro |

45 Min. | Air Service Berlin | Tel. 030 53

21 53 21 | www.air-service-berlin.de |

S9, 45 Flughafen Berlin-Schönefeld

Themenführungen

› › Botanischer Garten Berlin

Der Botanische garten bietet im

Juli diverse Führungen zu unterschiedlichen

Themen an, unter

anderem zu den pfl anzen auf Wappen

und pfl anzlichen heilmitteln

aus der Bibel. yzSehr beliebt

sind auch die Touren speziell

für Kinder und Jugendliche.

5–7 Euro | Botansicher garten | Königin-

Luise-Str. 6–8 | Steglitz | www.bgbm.

org | nähere Informationen unter Tel.

030 83 85 01 13 | u3 Dahlem-Dorf

› › Hertha BSC Tour

Diese Tour führt Sie zunächst hinter

die Kulissen des riesigen Olympiastadions

und schließlich auf das

Vereinsgelände des Fußballvereins,

der mit rund 29 000 Mitgliedern

Berlins größter Sportverein ist.

Do 13.30 uhr | 11 Euro | 1 Std. |

Olympischer platz 3 | Charlottenburg |

Tel. 030 30 68 81 00 |

www.olympiastadion-berlin.de |

S5 Olympiastadion

Berliner Hygiene- und Toilettenkultur:

Tour de Toilette

Anna haase bis zum ehemaligen Alliierten-

Eine besonders kuriose

Tour hat Anna Haase

im Repertoire – die

Tour de Toilette. In 2,5 Stunden

führt Sie die Stadtführerin

quer durch die Entwicklung

der Berliner Hygiene- und Toilettenkultur.

Sie erfahren Wissenswertes

und Skurriles über

die Geschichte der Toilette von

300 v. Chr. bis heute und sehen

stille Örtchen für Herren und

Damen – in modernen und his-

8 Marco Polo Berliner | Oktober 2012

› › Holocaust-Denkmal

Führungen – auf Deutsch und

Englisch – durch das aus 2 711

verschieden hohen, rechteckigen

Betonstelen bestehende Denkmal

für die ermordeten Juden Europas

fi nden jedes Wochenende statt.

Sa 15 uhr (engl), So 15 uhr (dt.) |

Treffpunkt: Cora-Berlin-/hannah-Arendt-

Str. | Eintritt frei | 1,5 Std. |

Tel. 030 28 04 59 60 |

www.holocaust-denkmal-berlin.de |

u/S potsdamer platz

› › Reichstagsgebäude

Das reichstagsgebäude im

Berliner regierungsviertel ist nicht

nur Deutschlands Machtzentrum,

sondern auch architektonisch ein

highlight. In der Kuppel können Sie

zunächst die wichtigsten Sehenswürdigkeiten

aus der Vogelperspektive

erkunden und erfahren

danach während eines Vortrags auf

der Besuchertribüne im plenarsaal

mehr über die geschichte des

hauses. Zudem werden hausführungen

angeboten. hinweis: vorherige

Anmeldung ist notwendig.

Dachterrasse und Kuppel:

tgl. 8–24 uhr (letzter Einlass:

22 uhr), Vortrag im plenarsaal:

tgl. 9–18 uhr zu jeder vollen Stunde,

90-minütige hausführung: tgl.

10.30+13.30+15.30+18.30 uhr |

Eintritt frei | Tel. Besucherdienst: 030 22

73 21 52 | www.bundestag.de |

u/S Brandenburger Tor, u55 Bundestag

Tour

2

torischen Ausführungen. In der

Kultkneipe „Klo“ erwartet Sie

ein besonderes Highlight – eine

japanische Hightech-Toilette,

deren Anschaffungswert dem

eines Kleinwagens entspricht.

Hinweis: Sie benötigen eine

Fahrkarte für die Bereiche AB.

Tour de Toilette

12.10. 17 uhr | Treff: gendarmenmarkt,

rechts neben französischem Dom | Mitte

| 10 Euro | 2,5 Std. | Anna haase | Tel.

030 217 63 20 | www.annahaase.de |

u Französische Straße

aPPS

› › Tip Berlin-App

Für alle, die immer auf dem Laufenden

sein wollen, empfi ehlt sich

die ipad-App des Stadtmagazins

Tip Berlin. Wo man am besten

shoppen und die nacht zum

Tag machen kann, welche The -

atervorstellungen gerade laufen

oder wo sich die nächste Fahrradleihstation

befi ndet – das alles

können Sie hier erfahren. und für

die Suche nach dem passenden

restaurant: die Speisekarte-App.

› › MARCO POLO App

Die Marco polo Travel guide App

hilft Ihnen bei der Orientierung vor

Ort und unterstützt Sie bei Ihrer

individuellen reiseplanung.

› › Fahrinfo Berlin

Wohin fährt der 100er-Bus? Wie

lange brauche ich zum hauptbahnhof?

Fahrinfo Berlin ist eine

aktuelle Fahrplanauskunft für

Berlins S- und u-Bahnen, Busse

und Trams.

BloGS

› › Hauptstadtblog

gemeinschaftsblog, in dem (fast)

alle relevanten Berlin-Themen

kommentiert werden.

www.hauptstadtblog.de

› › Bahnhof Ostkreuz

Seit 2006 dokumentiert privatperson

Stefan Metze den umbau des

Bahnhofs Ostkreuz. Er fotografi

ert, wertet presseartikel aus und

zeigt die Fortschritte beim Bau.

www.ostkreuzblog.de

› › Streetart

Kunst ist Kommerz – nicht immer.

An vielen Stellen Berlins ist sie

lebendig, ohne dass ihre Schöpfer

das große geld machen. Die

Autoren zeigen die Stadt als Leinwand

– mit guten Fotos.

http://just.blogsport.eu

Auf

einen

Klick

Online-Tipps:

Smartphone und iPad machen es

möglich, überall die aktuellsten

Tipps abzufragen. Hier sind die

besten Adressen für schnelle Infos

PorTalE

› › MARCO POLO

Das reiseportal Marcopolo.de

bietet neben einem reiseplanungs-Tool

und interaktiven Karten

auch wertvolle Autoren- und

user-Tipps sowie viele weitere

Funktionen, welche Ihnen die

reisevorbereitung erleichtern.

www.marcopolo.de

› › Lokalnachrichten

Infos über Berlin, Wissenswertes

für die hauptstädter und Touristen

sowie wichtige Adressen und

Tipps zu Veranstaltungen.

www.in-berlin-brandenburg.com

› › Berlin stellt sich vor

Das offi zielle hauptstadtportal mit

Informationen des Landes Berlin,

der Landesregierung und nachgeordneter

Bezirke und Behörden.

www.berlin.de

› › Museumsportal

portal mit Informationen rund um

Museen, Ausstellungen und Veranstaltungen

in Berlin sowie Tipps

für besonders Sehenswertes.

www.museumsportal-berlin.de

› › Tip Berlin

Das Stadtportal tip-berlin.de

versorgt Sie mit exklusiven Konzertempfehlungen,

spannenden

Interviews, Empfehlungen sowie

hunderten Adressen für Kultur,

Freizeit, Shopping, party, Stadt leben

und vieles mehr.

www.tip-berlin.de

Mehr Infos im Netz

Über den Qr-Code gelangen

Sie direkt auf die Website von

Marco polo Online mit zahlreichen

Infos rund ums reisen.


Entdecke und erlebe die Welt mit den

Marco Polo Insider-Tipps.

Wohin zuerst? • Best of: Das Besondere erleben.

Auf der perfekten Route. • Mit EXTRA-Faltkarte.

* In allen neuen Bänden.

Hotels für Fein-

schmecker und

Langschläfer

Neu *

Café au lait auf

der Promenade

des Anglais


Typisch Berlin

Scheese

10 MARCO POLO Berliner | Oktober 2012

Typisch Typisch Berlin Berlin

Jede Stadt hat ihre ganz eigenen Regeln und

Besonderheiten. Auch in Berlin gibt es ein paar

Dinge, die für die deutsche Hauptstadt wirklich

typisch sind – und die stellen wir Ihnen hier vor:

Wenn ein Berliner zu seinem Auto liebevoll „Scheese“

sagt, so weist das auf das französische Wort „la chaise“ –

„der Stuhl“ hin, wobei im übertragenen Sinne ein fahrbarer

Stuhl gemeint ist. Echte Scheesen sind die alten

Trabis, die legendären DDR-Autos, mit

denen man eine tolle Stadtrundfahrt

machen kann.

Trabi-Safari

Tgl. 10–18 Uhr | Treffpunkt: Zimmerstr. 97/Ecke

Wilhelmstr. | 79–89 Euro/Person für 1–4 Personen |

2 Std. | Tel. 030 27 59 22 73 | www.trabi-safari.de |

U6 Kochstraße

Trabant Berlin

Treffpunkt: vor dem eigenen Hotel/Pension |

140–225 Euro für 3 Personen mit Fahrer/Guide |

2,5–4 Std. | Tel. 030 68 83 53 72 |

www.trabantberlin.de

Die Linde hat sich in Berlin als beliebter

Straßenbaum etabliert. Nirgendwo lässt es sich so

gut flanieren wie Unter den Linden.

Currywurst mit Pommes

„Futtan wie bei Muttan“ kann man natürlich

auch im Restaurant. Besser aber schmeckt

es direkt auf der Straße von der Hand in den

Mund – erst recht, wenn eine echte Berliner

Currywurst serviert wird.

Curry 36

Mo–So 9–5 Uhr | Mehringdamm 36 | Kreuzberg |

www.curry36.de | U6, 7 Mehringdamm

Konnopke's Imbiss

Schönhauser Allee 44 b (unter der

Hochbahn) | Prenzlauer Berg |

www.konnopke-imbiss.de |

U2 Eberswalderstraße

ThinMan/Fotolia,Ilovebutter/Flickr

Flominator/Wikimedia.org

steffenz/fl ickr.com


Berliner Bär

Nicht Nicht jede jede Stadt Stadt kann kann ein ein lelebendigesbendiges Wappentier Wappentier vorweisen vorweisen – –

Berlin Berlin schon! schon! Seit Seit 1939 1939 leben leben

nahe nahe des des Märkischen Märkischen Museums Museums

im im Köllnischen Köllnischen Park Park echte echte BäBärenren in in einem einem Bärenzwinger.

Bärenzwinger.

Momentan Momentan sind sind es es Schnute Schnute

und ihre Tochter Maxi.

Berliner Berliner Bären Bären im im Köllnischen Köllnischen Park Park

Im Im Oktober–April Oktober–April öffnet öffnet die die Freianlage Freianlage

ab ab 8 8 Uhr Uhr | | Bärenzwinger Bärenzwinger hinter hinter dem dem

Märkischen Märkischen Museum, Museum, Rungestr./Am

Rungestr./Am

Köllnischen Köllnischen Park Park | | Mitte Mitte | | www.berliner-

www.berlinerbaerenfreunde.de

|

U8, S5, 7, 75 Jannowitzbrücke,

U2 Märkisches Museum

Marheineke-Halle

Die Marheineke-Markthalle im

Kreuzberger Bergmann-Kiez bietet

ein umfassendes Angebot an

Lebensmitteln, Dienstleistungen,

Handwerk und Kultur. Mehr als

50 Händler und Gewerbetreibende

präsentieren eine vielfältige Auswahl

an Frischeprodukten.

Marheineke-Markthalle

Mo–Fr 8–20, Sa 8–18 Uhr | Marheinekeplatz/

Bergmannstr. | www.meine-markthalle.de |

U7 Gneisenaustraße

Ampelmännchen

Ampelmännchen

Woran Woran erkennen erkennen Sie Sie im im ZweifelsZweifelsfall,fall, dass dass Sie Sie in Ost- Ost- oder oder WestWestberlinberlin sind? sind? Am Am AmpelmännAmpelmännchen!chen!

Mittlerweile Mittlerweile gilt gilt der der kleine kleine

grüne grüne oder oder rote rote Mann Mann mit mit Hut Hut

als als cooles cooles Mitbringsel.

Mitbringsel.

Ampelmannshop

Ampelmannshop

Mo–Sa Mo–Sa 9.30–21 9.30–21 Uhr Uhr |

Karl-Liebknecht-Str. 5 | Mitte |

weitere Filialen: www.ampelmann.de |

S/U Alexanderplatz

Klaas40/Fotolia

Großer

Tag für

gute

Geister

Mit der Übergabe der

Goldenen Schlüssel

nahm die Berufsvereinigung

der Hotelportiers

Deutschlands feierlich fünf

neue Mitglieder auf

Welche Ausstellungen laufen

derzeit? Wo kann man am

besten shoppen? Welche Restaurants

sind angesagt? Freundlich,

engagiert und sachkundig

beantworten die Concierges

der Hotels jede Frage, vermitteln

Kontakte und haben so

manchen Geheimtipp parat.

Erkennen kann man sie an ihrer

eleganten Uniform – und an den

zwei vergoldeten, übereinander

gekreuzten Schlüsseln an den

Revers. Gleichzeitig weisen sie

diese Insignien als Mitglied des

Vereins „Die Goldenen Schlüssel“

aus, der Berufsvereinigung

der Hotelportiers Deutschlands,

die im November 1952 in Bad

Homburg gegründet wurde.

Inzwischen umfasst die Vereinigung

rund 200 Mitglieder, verteilt

auf sieben Sektionen, die Berliner

ist die größte von ihnen. Und

seit Kurzem um fünf neue Mitglieder

stärker, die in festlichem

Rahmen in die Berlin-Sektion

der „Golden Keys” aufgenommen

wurden. Der Marco Polo

Berliner, der eng mit den Concierges

der Hauptstadt zusammenarbeitet,

beglückwünscht

die neuen Mitglieder dazu.

Die Goldenen Schlüssel

Die Goldenen Schlüssel | Sektion Berlin | c/o

Hotel Adlon | Unter den Linden 77 | Mitte | Tel.

030 22 61 11 55 | www. hotelconcierge.de

Oktober Oktober 2012

2012 | | MARCO MARCO POLO POLO Berliner

Berliner 11

Christian Schulz


Theater & Bühne


Haus der Berliner Festspiele

Foreign Affairs

Die Welt, in der wir leben, im Blick von 19 Künstlern aus 15 Ländern

und vier Kontinenten. Visionen aus Tanz, Theater, Performance,

Bildender Kunst, Musik, Film und Architektur: „Foreign Affairs“

heißt das neue Festival internationaler Performance-Künste, das

die Theatersaison „Spielzeit Europa“ ablöst. Künstlerische Leiterin

ist Frie Leysen, belgische Festivalmacherin und Grande Dame der

internationalen freien Szene. Ein weltweiter „Clash von Visionen“,

der unterschiedliche künstlerische Positionen und Perspektiven

zusammenführt. Am 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit,

werden sich zum Beispiel zwei theatralische Installationen mit Fragen

postkolonialer Strategien befassen – ein besonders für Deutschland

interessantes Thema, wo sich das Bewusstsein für die koloniale

Vergangenheit nur sehr langsam entwickelt.

Foreign Affairs | 28.9.–27.10. | ab 15 Euro | Haus der Berliner Festspiele |

Wilmersdorf | Tel. 030 25 48 93 37 | www.berlinerfestspiele.de |

U3, 9 Spichernstraße Boris Brussey, Sofie Silbermann, Wakana Hikino, Bjarni Grimsson/

Foreign Affairs 2012/Berliner Festspiele


Theater & Bühne

Theater & Bühne

nirgendwo sonst in Deutschland ist die Auswahl an Theatern,

Kabaretts oder Musicalbühnen so groß wie in Berlin. Welche

Vorstellungen Sie nicht versäumen sollten, lesen Sie hier

Friedrichstadtpalast: Show me

Die neue Show im Friedrichstadtpalast feiert am 18. Oktober

Premiere – und will neue Maßstäbe setzen

Was wäre, wenn drei Ikonen der Revuegeschichte

heute gemeinsam

eine Show machten? Die Rede

ist vom Hollywood-Produzenten und Choreographen

Busby Berkeley, der erstmals

Revuegirls in geometrischen Formationen

tanzen ließ, dem Broadway-Produzenten

Florenz Ziegfeld, der mit seinen „Follies“

Weltruhm erlang und von Esther Williams,

die Tanzchoreographien erstmals vom Büh-

Theater-Tipps:

Im Oktober erleben

die Freunde

des Theaters ein

skurriles Varieté

um Geschlechterrollen

beim

Neandertaler,

Songs von Frankie

Boy und Fontanes

Roman

„Effi Briest“ als

Bühnenstück.

14 Marco Polo Berliner | Oktober 2012

nenboden in die Schwerelosigkeit brachte.

„Show me“ ist mit mehr als 100 Künstlern

die größte Ensuite-Show weltweit. Highlights

sind ein Wasserfall, der aus 15 Metern

Höhe auf die Bühne bricht, und Artisten

ohne Netz und doppelten Boden.

Show me

Premiere am 18.10., ab 19.10. 15.30 und 19.30 Uhr,

außer Mo und Mi | ab 16,90 Euro | Friedrichstr. 107 |

Mitte | Tel. 030 23 26 23 26 | www.show-palace.eu |

S/U Friedrichstraße, U6 Oranienburger Tor

Admiralspalast: Caveman

Männer sind Jäger und Frauen sind Sammlerinnen.

Warum also nicht die Geschlechter als

völlig verschiedene Kulturen betrachten?

10.10.–13.10. 20 Uhr/14.10. 18 Uhr | 2 Std. | ab 22,50

Euro | Friedrichstr. 101 | Mitte | Tel. 030 47 99 74 99 |

www.admiralspalast.de | U/S Friedrichstraße

Joerg reichardt

robert Grischek

WEITErE

EMPFEHLUnGEn

Die Großen

Berliner Ensemble

Das einzige Barock-Theater, das

durch einen kommunistischen Intendanten

berühmt wurde – Bertolt

Brecht. Im aktuellen Spielplan sind

Dichter- und Schriftstellergrößen

wie Georg Büchner, Gotthold Ephraim

Lessing und natürlich Bertolt

Brecht zu finden.

Bertolt-Brecht-Platz 1 | Mitte |

www.berliner-ensemble.de |

U/S Friedrichstraße | nähere

Informationen zum aktuellen Spielplan

unter Tel. 030 28 40 81 55

› Deutsches Theater

1883 als Hauptstadt-Theater gegründet,

gilt es bis heute als Bühne

für die besten Schauspieler des

Landes. In den Kammerspielen

sind moderne Stücke zu sehen, auf

der Bühne „Box & Bar“ eher Dramen

für ein jüngeres Publikum.

Schumannstr. 13a | Mitte |

www.deutschestheater.de |

U/S Friedrichstraße | nähere

Informationen zum aktuellen Spielplan

unter Tel. 030 28 44 12 25

› Die Volksbühne

Seit 1892 inszenieren dort die umstrittensten

regisseure Deutschlands.

Von Erwin Piscator in den

Zwanzigerjahren, bis Castorf und

Schlingensief seit den neunzigern.

Die Multimedia-Technik und

teilweise schockierenden Szenarien

begeistern vor allem ein junges Publikum.

1989 war es auch Bühne

für die politische revolution in Ostdeutschland.

rosa-Luxemburg-Platz | Mitte |

www.volksbuehne-berlin.de |

Kleines Theater: Frank Sinatra

Christoph Schobesberger gibt den rauchenden,

trinkenden und singenden Entertainer als Genie

und menschliches Arschloch.

17./19./20./31.10. 20 Uhr | 15-20 Euro | 2,5 Std. | Südwestkorso

64 | Friedenau | Tel. 030 821 20 21 | www.kleinestheater.de

| S41, 42 Bundesplatz, U9 Friedrich-Wilhelm-Platz

Jörn Hartmann


U2 rosa-Luxemburg-Platz | nähere

Informationen zum aktuellen Spielplan

unter Tel. 030 24 06 57 77

› Maxim Gorki Theater

Längst ist das anregende Programm

über Berlins Stadtgrenzen

hinweg bekannt. Intendant

Armin Petras jung-dynamische

Inszenierungen kommen gut

an. 1827 erbaut, ist das Theater

am Festungsgraben das älteste

Gebäude unter den Berliner

Sprechtheatern. Seinen heutigen

namen erhielt es als DDr-Theater.

yz Für Tuchfühlung

mit den Schauspielern bietet

sich die Theaterkantine an.

Am Festungsgraben 2 | Mitte |

www.gorki.de | U/S Friedrichstraße |

nähere Informationen zum aktuellen

Spielplan unter Tel. 030 20 22 11 15

› Renaissance-Theater

Das einzige Art-decó-Theater

Europas wurde 1927 vom

Dramatiker Ferdinand Bruckner

eröffnet. Der derzeitige Intendant

Horst-H. Filohn setzt auf unterhaltsame

Dramen und prominente

namen wie Schauspielerin

Helen Schneider.

Knesebeckstr. 100 | Charlottenburg |

www.renaissance-theater.de |

U2 Ernst-reuter-Platz | nähere

Informationen zum aktuellen Spielplan

unter Tel. 030 312 42 02

› Schaubühne

In den markanten rundbau zog

1928 zunächst Berlins größtes

Kino, das Universum, ein. Seit

1962 beherbergt es die Berliner

Schaubühne am Lehniner Platz,

die sich durch neuinterpretationen

bekannter Stücke von

Shakespeare oder Henrik Ibsen

einen namen gemacht hat.

Kurfürstendamm 153 | Wilmersdorf |

www.schaubuehne.de |

U7 Adenauerplatz | nähere

Informationen zum aktuellen Spielplan

unter Tel. 030 89 00 23

Musiktheater

› Deutsche Oper

Im Jahre 1961 wurde das moderne

Gebäude an der Bismarckstraße

an die Stelle des

zerstörten Opernhauses von

1912 gesetzt. Es war lange

Zeit der größte Theaterneubau

Deutschlands. Intendant Dietmar

Schwarz setzt heute auf eine

Mischung aus modernen Inszenierungen

und klassischem Programm.

yz regelmäßige

Führungen hinter die Kulissen

gibt es an zwei bis drei Samstagen

pro Monat.

Bismarckstr. 35 | Charlottenburg |

www.deutscheoperberlin.de |

U2 Deutsche Oper | nähere

Informationen zum aktuellen Spielplan

unter Tel. 030 34 38 43 43

› Komische Oper

In dem klassizistischen Gebäude

wurden in den Sechzigerjahren

zum ersten Mal Opern in deutscher

Sprache aufgeführt – unter

Leitung von Walter Felsenstein.

Der heutige Intendant Andreas

Homoki hat der Oper, die sich

dem modernen Musiktheater

widmet, ein neues Image

verpasst. Das Kinderprogramm

zeigt eigene Inszenierungen.

Behrenstr. 55-57 | Mitte |

www.komische-oper-berlin.de |

U6 Französische Straße | nähere

Informationen zum aktuellen Spielplan

unter Tel. 030 47 99 74 00

› Staatsoper im

Schillertheater

Die große Staatsoper „Unter den

Linden“ ist die älteste Bühne

Vagantenbühne: Effi Briest

Die Geschichte eines jungen Mädchens, das mit

einem Mann verheiratet wird, an dessen Seite

sie langsam verkümmert.

16./17./18.10. 20 Uhr | 14-20 Euro | 105 Min. |

Kantstr. 12a | Charlottenburg | Tel. 030 312 45 29 |

www.vaganten.de | S/U Zoologischer Garten

Promo

Berlins. 1961 wurde sie nach

Originalplänen von 1742 wieder

errichtet. Derzeit hat das Ensemble

im Schillertheater „Asyl“

gefunden. Generalmusikdirektor

Daniel Barenboim bestimmt das

repertoire, das Klassiker wie

„Die Zauberflöte“ und internationale

Gastspiele bereit hält.

Bismarckstr. 110 | Charlottenburg |

www.staatsoper-berlin.de | U2 Ernstreuter-Platz

| nähere Informationen

zum aktuellen Spielplan unter

Tel. 030 20 35 45 55

Freie Theater

› DOCK 11

Beim Dock 11 handelt es sich

um ein modernes Tanztheater

einer jungen deutschen

Choreografen-Generation, die

gelegentlich auch mit internationalen

Größen des Genres

zusammenarbeitet. Für Tanzbegeisterte

bieten die freien Profis

Unterricht vom Hip-Hop bis hin

zum klassischen Ballett.

Kastanienallee 79 | Prenzlauer

Berg | www.dock11-berlin.de | U2

Eberswalder Straße, U8 rosenthaler

Platz | nähere Informationen unter

Tel. 030 448 12 22

› English Theatre Berlin

Berlins einziges rein englischsprachiges

Theater. Die kleine

Bühne zeigt Klassiker und

zeitgenössische Stücke bis zur

Performance Art. regelmäßige

Gastspiele aus englischsprachigen

Ländern und Co-Produktionen

mit freien Berliner Gruppen

und internationalen Theatern in

UK, Irland und den USA.

Fidicinstr. 40 | Kreuzberg | www.

etberlin.de | U6 Platz der Luftbrücke |

nähere Informationen zum aktuellen

Spielplan unter Tel. 030 693 56 92

› Hebbel am Ufer (HAU 1, 2, 3)

Ein Theaterkombinat der anderen

Art. Das einstige Hebbel-

Theater, das Theater am Halleschen

Ufer und das Theater

am Ufer wurden verschmolzen

zum heutigen Hebbel am Ufer,

oder kurz nach den drei Häusern

HAU 1, HAU 2, HAU 3 genannt.

Das HAU 1 war als Hebbel-

Theater einer der wichtigsten

Orte für junge, internationale,

experimentelle und innovative

darstellende Kunst in der Hauptstadt.

Peter Stein und Claus

Peymann – die ganz Großen der

deutschen Theaterszene haben

hier gearbeitet. Heute ist das

HAU unter anderem eine Institution

für zeitgenössicehn Tanz.

Stresemannstraße 29, Hallesches

Ufer 21 und Tempelhofer Ufer 10 |

Kreuzberg | www.hebbel-am-ufer.de |

U6 Hallesches Tor und S1 Anhalter

Bahnhof | nähere Informationen unter

Tel. 030 259 00 40

Coupons

zum

Entdecken!

Coupon ausschneiden oder

Coupon-Code online eingeben

und schon wird gespart.

Wir wünschen Ihnen

viel Spaß während Ihres

Berlin-Aufenthalts.

Madi Zelt der Sinne

20% für alle

Vorstellungen im

Monat Oktober 2012

nach Verfügbarkeit

Kasse: 030 4300 4272

www.madi-zeltdersinne.de

Bitte Beachten Sie die RÜcKSeite

Thürmann Bäckerei & Konditorei

20% Rabatt

auf Kuchen

Gegen Vorlage

dieses Coupons. Nur solange der

Vorrat reicht und nur in teilnehmenden

Thürmann Filialen

Bitte Beachten Sie die RÜcKSeite

Thürmann Bäckerei & Konditorei

1 Pott Kaffee

gratis

Gegen Vorlage

dieses Coupons erhalten Sie 1 Pott Kaffee gratis.

Nur solange der Vorrat reicht und nur in teilnehmenden

Thürmann Filialen

Bitte Beachten Sie die RÜcKSeite

Bergmannstr. 2

10961 Berlin

030 7845395

Mo-Sa 10 - 20 Uhr

www.herrlich-berlin.de

Bitte Beachten Sie die RÜcKSeite

Höflich Schokolade

10% Rabatt beim Onlinekauf

Eine original Berliner Marke

die exklusiv in Berlin in ausgesuchten

Adressen der Stadt

sowie Online verkauft wird.

www.hoeflich-schokolade.de

Bitte Beachten Sie die RÜcKSeite

Interesse an einer

Coupon-Anzeige?

Oktober 2012 | Marco Polo Berliner 15

COUPON-BERLINER_October2012_DE.indd 1 14.09

xxxx

Herrlich Männergeschenke

10% Rabatt auf das gesamte Sortiment, außer Bücher

Rufen Sie uns an unter Telefon 030 23275324


› Neuköllner Oper

Populär, aktuell, produktiv und

um den nachwuchs bemüht. Seit

mehr als 30 Jahren gibt es das

Projekt in der kleinen „Passage“

in neukölln. Vom Mittelalterspektakel

über „große“ Oper bis zur

Wahlkampfoperette bietet das

junge Opernhaus alles, was eine

Off-Oper ausmacht. yz�

Montags wird in der benachbarten

Hofperle ein Kurzprogramm gegen

eine Spende aufgeführt.

Karl-Marx-Str. 131–133 | neukölln |

www.neukoellneroper.de | U7 Karl-

Marx-Straße | nähere Informationen

zum aktuellen Spielplan unter

Tel. 030 68 89 07 77

20% im Oktober!

20% für alle Vorstellungen im Madi Zelt

der Sinne im Monat Oktober 2012 und

nach Verfügbarkeit.

Kasse: 030 4300 4272

www.madi-zeltdersinne.de

20% Rabatt auf Kuchen

Gegen Vorlage dieses Coupons.

Nur solange der Vorrat reicht und nur in

teilnehmenden Thürmann Filialen

Gültig bis 30.11.2012

1 Pott Kaffee gratis!

Nur solange der Vorrat reicht und nur

in teilnehmenden Thürmann Filialen

Gültig bis 30.11.2012

10% Rabatt

Rabatt auf das gesamte Sortiment

außer Bücher

Mit diesem Coupon bekommen Sie

in unserem Store 10% Rabatt auf

den Warenwert.

Bergmannstr. 2, 10961 Berlin, 030 7845395

10% Rabatt beim Onlinekauf

Mit diesem Coupon bekommen Sie im

Onlineshop www.hoeflich-schokolade.de

10% Rabatt auf den Warenwert.

Code: “MarcoPolo”

Gültig bis 31. Oktober 2012

Interesse an einer

Coupon-Anzeige?

Rufen Sie uns an unter Telefon 030 23275324

16 Marco Polo Berliner | Oktober 2012

RLINER_October2012_DE.indd 2 14.09.12 15:32

› Ratibortheater

Berlins beste Improbühne und

Spielstätte des jährlich stattfindenden

Internationalen Improfestivals.

Seit mehr als 15 Jahren treten die

Gorillas mit drei verschiedenen

Shows auf dieser Kreuzberger

Bühne auf. Die Improschule der

Gorillas bietet übrigens Kurse dieser

Kunstform im Haus an und gilt

als Institution.

Cuvrystr. 20a | Kreuzberg |

www.ratibortheater.de | U1 Schlesisches

Tor | nähere Informationen zum

aktuellen Spielplan unter

Tel. 030 618 61 99

› Radialsystem V

Die ehemaligen Abwasserpumpwerk

ist heute eine

Theater-, Konzert- und

Tanzspielstätte u. a. mit der

Compagnie Sasha Waltz.

Die Betreiber haben neue

Konzertformate entwickelt,

Barockmusik mit Elektronik

kombiniert und Hochkultur

mit freier Szene kurzgeschlossen.

Holzmarktstr. 33 | Friedrichshain |

www.radialsystem.de |

S Ostbahnhof | nähere

Informationen unter Tel. 030

288 78 85 88

› Schlosspark Theater

Das Haus hat Theatergeschichte

geschrieben: Hier

wurden unter der Intendanz

von Boleslaw Barlog

die Klassiker der Moderne

aufgeführt. Samuel Beckett

inszenierte höchst selbst sein

„Warten auf Godot“. Und

Hildegard Knef feierte hier

ihr Debüt. Seit 2009 betreibt

der deutsche Komiker Dieter

hallervorden das Schlossparktheater

in Steglitz. Mit

einem gehobenen Unterhaltungstheater

und bekannten

Künstlernamen fand es

erneut sein Publikum.

Schlossstraße 48| Steglitz |

www.schlosspark-theater.de |

U9 rathaus Steglitz | nähere

Informationen unter

Tel. 030 78 95 66 71 00

› Sophiensäle

Das Off-Theater ist in einem

denkmalgeschützten

ehemaligen Handwerkervereinshaus

untergebracht.

Zeitgenössische Stücke

und Musikprojekte ziehen

ein internationales Publikum

an. Sasha Waltz, die

inzwischen im radialsystem

ihre künstlerische Heimat

gefunden hat, führte hier ihre

ersten Tanz-Theater-Stücke

auf. Mittlerweile erprobt die

nächste Generation neue

Ausdrucksmöglichkeiten im

Berliner Szeneviertel Mitte.

o2 World: Jennifer Lopez

Erst kürzlich hat das Forbes Magazin die Latin-Queen zur

einflussreichsten Künstlerin der Welt gekürt. Jennifer Lopez

hat mit ihrem aktuellen weltweiten Nr. 1 Hit „On The Floor“ die

erfolgreichste Single ihrer gesamten Musik-Karriere gelandet.

Für ihre „Dance Again World Tour“ hat die Schauspielerin und

Sängerin die größten Hits ihrer mittlerweile 13 Jahre dauernden

Musik-Karriere zu einer Show zusammengestellt.

13.10. 20 Uhr | ab 72 Euro | Mildred-Harnack-Straße | Friedrichshain |

Tel. 030 20 60 70 88 99 | S Warschauer Brücke oder Ostbahnhof

Sophienstr. 18 | Mitte | www.

sophiensaele.de | U8 Weinmeisterstraße|

nähere Informationen zum aktuellen

Spielplan unter Tel. 030 283 52 66

› UFA Fabrik

Das internationale Kulturcentrum

für junge Künstler befindet sich

seit 1979 auf dem Gelände der

ehemaligen UFA-Kopierwerke. Ein

idyllischer, kreativer Ort jenseits

ausgetretener Touristenpfade.

Vier verschiedene Bühnen werden

bespielt: der Theatersaal, das

ehemalige Kino, die Studiobühne

im Wolfgang-neuss-Salon und das

Sunset Variété auf der überdachten

Freilichtbühne im Sommer.

Viktoriastr. 10-18 | Tempelhof |

www.ufafabrik.de | U6 Ullsteinstraße |

nähere Informationen zum aktuellen

Spielplan unter Tel. 030 75 50 30

Kleinkunstbühnen

› Bar jeder Vernunft

Im legendären Spiegelzelt wird

man nicht nur künstlerisch mit

Kleinkunst zwischen Chanson und

Comedy verwöhnt, sondern auch

kulinarisch. Im Mai füllt Tim Fischer

den Abend mit Satire, Klaus Hoffmann

singt vom süßen Leben und

vieles mehr.

Schaperstr. 24 | Wilmersdorf |

www.bar-jeder-vernunft.de | U3, 9

Spichernstraße | nähere Informationen

zum aktuellen Spielplan unter

Tel. 030 883 15 82

Promo

Berliner Kriminaltheater

Dieses auf spannende Unterhaltung

spezialisierte Theater im ehemaligen

Umspannwerk Ost bringt

Krimi-Klassiker von Agatha Christie

bis Alfred Hitchcock auf die Bühne.

yyzDinnershows

mit Varieté

und Gesang finden im Keller statt.

Palisadenstr. 48 | Friedrichshain | www.

kriminaltheater.de | U5 Weberwiese |

nähere Informationen zum aktuellen

Spielplan unter Tel. 030 47 99 74 88

› Bimah

Jüdische Theaterstücke setzt

der Intendant und regisseur Dan

Lahav in seinem kleinen Hinterhoftheater

Bimah in einem ehemaligen

Ballsaal in Szene. Gelegentlich

werden hier auch Musicals, Kabaretts

und Musikinszenierungen

aufgeführt.

Friedrichstr. 101 | Mitte | www.bimah.

de | U/S Friedrichstraße | nähere

Informationen zum aktuellen Spielplan

unter Tel. 030 25110 96

› Corbo Kleinkunstbühne

Liebevoll ausgestattete Kleinkunstbühne

mit 99 Plätzen in einer

ehemaligen Maschinenfabrik. Das

Programm bietet Kabarett und-

Chanson, Jazz, Klassik, Lesungen

sowie Workshops. Ausgesuchte

Gastspiele und die Eigenproduk


tionen der Gründerinnen Yvonne

Fendel und Lisa Zenner stehen

künstlerisch im Mittelpunkt.

Kiefholzstr.1-4 | Treptow | www.corboberlin.de

| U1 Schlesisches Tor | nähere

Informationen zum aktuellen Spielplan

unter Tel. 030 53 60 40 01

› Distel

Als „Stachel am regierungssitz“

versteht sich die Distel auch nach

einem halben Jahrhundert noch.

Das einstmals wichtigste Kabarett

der DDr arbeitet mit zwei eigenen

Ensembles, die selbst geschriebene

Programme in satirisches

Theater umsetzen.

Friedrichstr. 101 | Mitte | www.distelberlin.de

| U/S Friedrichstraße | nähere

Informationen zum aktuellen Spielplan

unter Tel. 030 204 47 04

› Haus der Sinne

Beim Ganovenball geben sich

die Gangster gegenseitig ein Bier

aus, an den Tangoabenden rückt

eher der rotwein in den Vordergrund.

yzAuch internationale

Theaterensembles sind dort

regelmäßig zu Gast. neben Tanzabenden

werden auch Konzerte

veranstaltet.

Ystader Str. 10 | Prenzlauer Berg |

www.hausdersinneberlin.de |

U/S Schönhauser Allee | nähere

Informationen zum aktuellen Spielplan

unter Tel. 030 44 04 91 55

Theater an der Parkaue:

Das Fräulein von Scuderi

Paris 1680. Der Sonnenkönig

Ludwig XIV. ist

auf dem Höhepunkt

seiner Macht, die höfische

Gesellschaft in Versailles feiert,

musiziert und tanzt. Doch

die Stadt wird von Angst und

Schrecken beherrscht. Eine

Serie von brutalen Morden hält

die Bewohner in Atem. Die

Opfer, allesamt adelige junge

Männer, sterben durch einen

Dolchstoß ins Herz – während

sie auf dem Weg zu ihren Ge-

› Heimathafen Neukölln

In dem prachtvoll-historischen

Saalbau werden seit 2009 professionelle

Stücke mit Laiendarstellern

aufgeführt. neben der neukölln-

Trilogie und der Döblin-Adaption

„Berlin Hermannplatz“ ist insbesondere

die sogenannte Gassenhauer-revue

„rixdorfer Perle“

erfolgreich. Auch die hauseigene

Jugendgruppe Hammerhaie und

die Literaten vom Saalslam treten

dort auf.

Karl-Marx-Str. 141 | neukölln |

www.heimathafen-neukoelln.de |

U7 Karl-Marx-Straße | nähere

Informationen zum aktuellen Spielplan

unter Tel. 030 56 82 13 33

› Prime Time Theater

Eine Seifenoper stellt seit 2002

allwöchentlich den Weddinger Kiez

geistreich in den Mittelpunkt. In

„Gutes Wedding, schlechtes Wedding“

wird gnadenlos witzig mit

dem benachbarten Bezirk Prenzlauer

Berg abgerechnet und die

türkische Community im Dönerimbiss

auf die Schippe genommen.

Müllerstr. 163 | Wedding |

www.primetimetheater.de |

U/S Wedding | nähere Informationen

unter Tel. 030 49 90 79 58

yz Quatsch Comedy Club

Ein Muss für Comedy-Fans, die

die Stars aus der gleichnamigen

liebten sind. Die Hofdichterin

Madeleine de Scuderi soll den

Fall lösen – als eine Art Miss

Marple des Barock. E.T.A. Hoffmanns

Erzählung gilt als erste

Kriminalerzählung der Literaturgeschichte.

Regisseur Sascha

Bunge findet den Psychothriller

im bürgerlichen Alltag.

Das Fräulein von Scuderi

27.10. 19 Uhr | 2 Std. | 12 Euro | Parkaue

29 | Lichtenberg | Tel. 030 55 77 52 52 |

www.parkaue.de | U5, S8, 41, 42, 85

Frankfurter Allee, Tram 13 Loeperplatz

Christian Brachwitz

TV-Show live erleben wollen. In

Deutschlands bekanntester Standup-Comedy-Show

„Club Mix“

treten donnerstags bis sonntags je

vier Comedians in wechselnder Besetzung

auf. Außerdem präsentiert

Thomas Hermanns im Mai Dave

Davis in der rolle des Motombo

Umbokko und Hennes Bender.

Friedrichstr. 107 | Mitte | www.quatschcomedy-club.de

| U/S Friedrichstraße,

U6 Oranienburger Tor | nähere

Informationen zum aktuellen Spielplan

unter Tel. 030 23 26 23 26

› Scheinbar Varieté

Winzige Bühne, großer Applaus –

das ist es, was junge Komödianten

auf dem Weg nach oben

hier erwartet. Manche Zuschauer

kommen wöchentlich zu dieser Comedybühne,

um sich zum Lachen

bringen zu lassen.

Monumentenstr. 9 | Schöneberg |

www.scheinbar.de | S1 Julius-Leber-

Brücke | nähere Informationen zum

aktuellen Spielplan unter

Tel. 030 784 55 39

› Theater im Nikolaiviertel

yzIn diesem Theater ist

Schauspielkunst frei nach Berliner

Schnauze in einem kleinen mittelalterlichen

Bürgerhaus zu sehen.

Vor bis zu 50 Gästen wird im Keller

der Gedenkbibliothek in kleiner

Besetzung gesungen, getanzt und

gespielt. Anschließend lohnt sich

Neuköllner Oper:

Berliner Leben

Die Neuköllner Oper

hat Jacques Offenbachs

„Pariser Leben“

(1866) freizügig zum „Berliner

Leben“ umgearbeitet und

dabei ihre Kernkompetenzen

Charme und Liebe zum Detail

sowie Durchgeknalltheit

vorbildlich genutzt. Aus dem

schwedischen Aristokratenehepaar,

das im Paris zur Zeit

der Weltausstellung in die

Fänge der Bohème gerät, ist

ein ukrainischer Wirtschaftsmann

(Clemens Gnad) nebst

ein Spaziergang durch das nikolaiviertel.

nikolaikirchplatz 5-7 | Mitte |

www.theater-im-nikolaiviertel.de |

U2 Klosterstraße | nähere Informationen

zum aktuellen Spielplan unter

Tel. 030 241 46 35

› Theater unterm Dach

Freie Schauspielgruppen zeigen

in der kommunalen Spielstätte

mit 80 Plätzen zeitgenössische

Dramen. regisseure wie Jo Fabian

oder Sebastian Hartmann feierten

hier erste Erfolge.

Danziger Str. 101 | Prenzlauer Berg |

www.theateruntermdach-berlin.de |

Tram M10 Winsstr. | nähere

Informationen zum aktuellen Spielplan

unter Tel. 030 902 95 38 17

› Wintergarten-Varieté

Die traditionsreiche Bühne galt

bereits um 1900 als erste Varieté-

Adresse der Stadt. Hier traten

Sängerinnen, Artisten, Kraftmenschen

und Erotiktänzerinnen auf.

Bei einem Bombenangriff im Jahre

1944 wurde sie zerstört. 1992

eröffnete man ein neues Varietétheater

an anderer Stelle aber unter

gleichem namen.

Potsdamer Str. 96 | Tiergarten |

www.wintergarten-berlin.de | U1

Kurfürstenstraße | nähere Informationen

zum aktuellen Spielplan unter

Tel. 030 58 84 33

Gattin (Sarah Papadopoulou)

geworden, denen ein windiger

Drogendealer die eigene

Bruchbuden-WG als „Special

Event“-Themen-Hotel verkauft.

Offenbachs Musik ist elegant,

in der Trio-Besetzung an der

Neuköllner Oper ergänzt von

Jazz und Ambient-Zeug. Der

Handlungsablauf ist überraschend

nah am Original.

Berliner Leben

Wiederaufnahme am 4.10. 20 Uhr |

9 Euro | 2,5 Std. | Karl-Marx-Str. 141 |

neukölln | Tel. 030 56 82 13 33 | www.

neukoellneroper.de | U7 Karl-Marx-Straße

Oktober 2012 | Marco Polo Berliner

Matthias Heyde

17


Klassik Spezial

Klassik Spezial

Berlin ist ein El Dorado für Freunde klassischer Musik. nicht nur

drei Opernhäuser glänzen mit einem attraktiven programm, zwei

Konzerthäuser und viele andere Veranstaltungsorte halten mit

Villa Elisabeth: Faithful! – Tout seul, mais ensemble

Das Beste der Musik

steht nicht in den

Noten”, stellte Gustav

Mahler einmal fest. Erst die

Interpretation erwecke das

Werk eigentlich zum Leben.

Treue und Verrat musikalischer

Interpretationen steht auf dem

Programm der Villa Elisabeth:

In der Reihe „Faithful!“ gilt es,

verschiedene Ensembles und

Solisten immer wieder dasselbe

Werk aufführen zu lassen. In

diesem Fall laden vier Ensembles

ein zu einem Vergleich. Zu

Beginn des Abends steht ein

Stück aus dem Jahre 1940, dessen

missratene Uraufführung

den US-amerikanischen Komponisten

Conlon Nancarrow so

studio

galerie

berlin

Schmuck Keramik Grafik

Verkaufsausstellung seit 1975

Keramik

Hedwig Bollhagen

Frankfurter Allee 36 A

10247 Berlin

U-Bhf. Samariterstraße

Mo – Fr 10 bis 19 Uhr

Sa 10 bis 14 Uhr

Telefon: (030) 29 10 850

E-Mail: info@studio-galerie-berlin.de

verärgerte, dass er künftig nicht

mehr für Musiker, sondern

nur noch für das mechanische

Klavier komponieren wollte. Es

spielen Alter Ego, Ives Ensemble,

Ensemble Mosaik und das

Solistenensemble Kaleidoskop,

Keramik

Kerstin Henrion

Keramik

Christina Baumbach

Keramik und Zeichnung

Karl-Heinz Richter

unter anderem mit Werken von

Conlon Nancarrow und Eduardo

Moguillansky.

Villa Elisabeth

13.10. 20 Uhr | 20 Euro | invalidenstr. 3 |

Mitte | tel. 030 44 04 36 44 | www.

kulturbuero.sophien.de | S nordbahnhof

wEitErE

EMpFEhlUnGEn

David Maschalsky

Berliner Dom

Seit September 2005 ergänzen die

Berliner Dombläser das musikalische

Angebot der Stadt. Das

vielfältige Konzertgeschehen am

Dom ist geprägt durch Veranstaltungsreihen

wie den internationalen

Orgelsommer, zu dem Stars der

Orgelszene ein ganz auf die Sauer-

Orgel zugeschnittenes programm

präsentieren. Das trompetenensemble

Joachim Schäfer lädt zum

Konzert zum tag der Deutschen

Einheit mit werken von Bach, Clark

und händel: Konzert für 8 piccolotrompeten,

pauken und Basso

Continuo.

3.10. 20 Uhr | 6–28 Euro | Am

lustgarten | Mitte | tel. 030 20 26

91 36 | www.berlinerdom.de | S/U

Alexanderplatz, S hackescher Markt

› Werner-Otto-Saal im

Konzerthaus Berlin

Seit Dezember 2011 begrüßt thomas

Quasthoff regelmäßig einen

prominenten Gast aus Kultur, politik

und Gesellschaft zum nachtgespräch.

im Vordergrund steht auch

hier die Musik. Und natürlich liefert

thomas Quasthoff für seinen Gast

und das publikum das passende

musikalische Begleitprogramm.

in jedem nachtgespräch stellt er

Französischer Dom:

Vivaldi-Nacht

In der Französischen

Friedrichstadtkirche, dem

„Französischen Dom“

am Gendarmenmarkt, finden

regelmäßig klassische Konzerte

statt. Auf dem Programm

stehen das wohl bekannteste

Werk Vivaldis, „Die Vier Jahreszeiten“,

und andere Stücke

des Italieners unter der Leitung

des Dirigenten Stefan Bevier.

Wie der Titel bereits nahelegt,

imitiert die Musik vor allem

Naturerscheinungen.

Französischer Dom

6.10. 20 Uhr | 36 Euro |

Am Gendarmenmarkt | Mitte |

U6 Französische Straße

talentierte nachwuchsmusiker vor,

diesmal die Diseuse Gisela May.

9.10. 21.30 Uhr | 12 Euro | Am

Gendarmenmarkt | Mitte | tel. 030 20

309 21 01 | www.konzerthaus.de |

U6 Französische Straße

› Kammersaal Friedenau

Mittlerweile haben sich die Konzerte

im Kammermusiksaal Friedenau

zu einem kulturellen Markenzeichen

des Bezirks Friedenau entwickelt.

Am 13. Oktober interpretieren Alena

hönigova aus prag am Klavier

und der Berliner Violinist Johannes

Gebauer werke von Jan ladislav

Dussek anlässlich seines 200.

todestags.

13.10. 20 Uhr | 16 Euro | isoldestr. 9 |

Friedenau | tel. 030 859 19 25 |

www.kammermusiksaal-friedenau.de |

S/U Bundesplatz

› Nikolaikirche

im rahmen der 775-Jahrfeier

Berlins werden werke von

Berliner Komponisten des 16.

und 17. Jahrhunderts gewürdigt.

Gespielt werden Stücke von leonhard

Cammerer, Johann Crüger,

Jakob hintze. Zum Abschluss des

Crüger-Jahres gibt es am 27. Oktober

Musik mit dem Marien-

Vokalconsort.

27.10. 19 Uhr | 18 Euro |

nikolaikirchplatz 1 | Mitte | tel. 030

24 00 21 62 | S/U Alexanderplatz

wikimedia


BERLINS GRÖSSTE

KINOLEINWAND FEIERT

GEBURTSTAG!

Skyfall

Ab 1.11.

Hobbit - Eine unerwartete Reise

Ab 13.12.

Erleben Sie die größten 2D- und 3D-

Blockbuster – jetzt zu attraktiven Preisen!

IM SONY CENTER AM POTSDAMER PLATZ

EVENT.CINESTAR.DE

ALLE

FILME ZU

JUBILÄUMS-

PREISEN!


Klassik Spezial

Ronald Runnicles ist seit 2009 Generalmusikdirektor der Deutschen Oper. Unter seiner Leitung wird auch die Premiere vom Parsifal ertönen.

Zur Feier Wagner

SEit ihrEr GrünDUnG iM JAhr 1912 iSt DiE DEUtSChE OpEr

BErlin DiE MODErnStE UnD ZwEitGröSStE OpEr DEr nAtiOn

Deutsche Oper: Das Jubiläum

Fidelio soll unser Leitstern sein und

der große symphonische Hymnus

auf die hohe Liebe, die alles duldet

...“ Mit diesen Worten begründete 1912

der erste Intendant der Deutschen Oper,

Georg Hartmann, die Wahl seines Eröffnungsstückes.

Bei der großen Gala am

20. Oktober rund 100 Jahre später soll ebenfalls

der zweite Akt des „Fidelio“ im Zentrum

stehen. Die Deutsche Oper ist mittlerweile

eine der wichtigsten Spielstätten für

Wagners Opern geworden. Zum 100-jährigen

Jubiläum hat man jetzt außerdem wieder

den „Parsifal“ einstudiert.

Der Impuls, im Jahr 1912 ein Opernhaus

an der Bismarckstraße zu gründen, ging

auf wohlhabende Kreise in Charlottenburg

zurück. Einen modernen Gegenentwurf

zur „erstarrten“ Repräsentationsbühne

20 Marco Polo Berliner | Oktober 2012

der Hofoper Unter den Linden wollte man

etablieren. Mit der Gründung von Groß-

Berlin in den 20er-Jahren wurde das „Deutsche

Opernhaus“ zur „Städtischen Oper“

und eine repräsentative Spielstätte für anspruchsvolles

Musiktheater.

Die 20er-Jahre waren die innovativsten

und kreativsten jener Zeit, die Intendanten

schreckten auch vor skandalträchtigen

Stücken nicht zurück. In den 30er-Jahren

sollte sich das ändern: Schon im Februar

1933 stürmte die SA die Städtische Oper

und wollte den damaligen Intendanten

Carl Ebert dazu bringen, die nationalsozialistische

Kunstanschauung zu vertreten.

Der ging lieber in die Emigration, und das

Opernhaus wurde für die kommenden Jahre

dem Propagandaministerium unterstellt.

Joseph Goebbels persönlich ließ vorwie-

gend deutsches Repertoire auf den Spielplan

setzen. Im Krieg wurde die Oper völlig

zerstört.

Sechs Wochen nach dem Bau der Berliner

Mauer, am 24. September 1961, eröffnete

das von Fritz Bornemann errichtete Haus

als einziges großes Musiktheater West-Berlins

– so wie wir es heute kennen: Mit guter

Sicht von den knapp 2 000 Sitzplätzen aus.

In keiner Berliner Musiktheaterbühne ist

die Akustik besser als hier. Am 20. Oktober

wird der 100. Gründungstag der Deutschen

Oper gefeiert. Nach dem Konzert ist ein Fest

im Foyer geplant.

Parsifal

Jubiläumsfeier am 20.10., parsifal 21.10. 16 Uhr,

25.10. 17 Uhr, 28.10. 16 Uhr | 38–122 Euro |

ca. 5,5 Std. | Bismarckstr. 35 | Charlottenburg |

tel. 030 34 38 43 43 | U2 Deutsche Oper

leo Seidel/Deutsche Oper Berlin


Komische Oper: Xerxes

Eine „barocke Muppet-

Show“ nennt der Regisseur

Stefan Herheim

Georg Friedrich Händels Oper

„Xerxes“, die 1738 in London

uraufgeführt wurde. Und genau

so inszeniert er das Stück dann

auch. Händels Oper lässt es an

Albernheiten nicht mangeln.

Wenn der in seinen romantischen

Neigungen so maßlose

wie offenbar etwas konfuse

Perserkönig Xerxes (Stella Doufexis)

zum Auftakt hingebungsvoll

eine Platane anhimmelt

und besingt, ist klar, dass es

hier nicht um subtile Seelenergründung

und abgründige Liebeskomplikationen,

sondern

um fröhlichen Unsinn geht. In

der zügig Fahrt aufnehmenden

Verwechslungskomödie,

in der sich Xerxes in Romilda

(Brigitte Geller), die Geliebte

seines Bruders Arxamenes

(Karolin Gumos), verliebt, ist es

nach kürzester Zeit kaum noch

möglich, den Überblick über

die sich immer schneller über-

› Schwartzsche Villa

Die 1895 errichtete Villa ermöglicht

eine vielfältige nutzung: im

Dachgeschoss gibt es ein Atelier,

das für mehrere wochen vergeben

werden kann. im Obergeschoss

befi nden sich die Galerie und das

Zimmertheater, im Erdgeschoss

der Große und Kleine Salon mit

einem Flügel sowie das Kaminzimmer

als Sitzungs raum. Am 7.

Oktober ist im Großen Salon unter

dem titel „was der westwind

gesehen …“ Musik für Oboe und

Klavier mit werken von robert

Schumann, Claude Debussy u.a.

zu hören.

7.10. 19 Uhr | 12 Euro | Grunewaldstr.

55 | Steglitz | tel. 0172 989 91 19 |

www.schwartzsche-villa.de |

S1 rathaus Steglitz

› Radialsystem

Zum Auftakt der reihe „Cello

Case“ ist im Oktober neben dem

pianisten Jacques Ammon der

Klarinettist David Orlowsky zu Gast.

Dieser zweifache EChO-preisträger

zählt zu den ungewöhnlichsten

Klarinettisten seiner Generation.

neben der tätigkeit mit seinem

trio, das verschiedene Einfl üsse

aus Klassik, weltmusik, Jazz und

Klezmer verbindet, widmet er sich

klassischer und zeitgenössischer

Kammermusik und arbeitet mit

bedeutenden Komponisten der

Gegenwart zusammen.

Forster

schlagenden Handlungs- und

Intrigenstränge zu behalten.

Händel und seine Librettisten

treiben die Komödien mechanik

mit schöner Unbekümmertheit

und Frechheit in die hochtourig

leerlaufende Beschleunigung

– samt einem Reigen der

Verwechslungen, Doppelgängermotive

und Verkleidungen,

2.10. 20 Uhr | 25 Euro | holzmarktstr. 33 |

Friedrichshain | tel. 030 288 78 85 88 |

www.radialsystem.de | S3, 5, 7, 75

Ostbahnhof

› Philharmonie

Die Berliner philharmoniker und

der Barock-Spezialist am pult,

Andrea Marcon, geben werke von

Antonio Vivaldi und orientieren sich

an einer historischen Aufführungspraxis.

Vivaldi hatte das „Concerto

grosso“ Arcangelo Corellis mit

einem bis dahin nicht gekannten

Farbreichtum zum „Concerto con

molti strumenti“ verfeinert.

11./12./13.10. 20 Uhr | 19–60 Euro |

herbert-von-Karajan-Str. 1 | tiergarten |

tel. 030 25 48 89 99 | www.berlinerphilharmoniker.de

| S/U potsdamer platz

› Philharmonie –

Kammermusiksaal

Unter der leitung von Michael hasel

spielen Mitglieder der Berliner

philharmoniker Stücke von Arnold

Schönberg, Claude Debussy und

Anton webern. Vor allem Arnold

Schönberg, der seit Anfang der

20er-Jahre mit seiner Zwölftonmusik

ein neues regelwerk

entwickelte, war eine zentrale Figur

der Moderne und beeinfl usste die

Musik des 20. Jahrhunderts.

11./12./13.10. 20 Uhr | 19–60 Euro |

herbert-von-Karajan-Str. 1 | tiergarten |

www.berliner-philharmoniker.de |

U/S potsdamer platz

bei denen gerne mal das Geschlecht

gewechselt wird. Die

Regie entwickelt ihre rasanten

Einfälle aus dieser überbordend

komischen Vorlage.

Xerxes

7.10. 19 Uhr und 13.10. 19.30 Uhr |

11–55 Euro | 3,5 Std. | Behrenstr.

55–57 | Mitte | tel. 030 20 26 00 |

www.komische-oper-berlin.de |

S/U Friedrichstraße

__ Deutsche Oper Berlin + 49. (0) 30. 34 38 43 43

__ Komische Oper Berlin + 49. (0) 30. 47 99 74 00

__ Staatsoper im Schiller Theater + 49. (0) 30. 20 35 45 55

__ Staatsballett Berlin + 49. (0) 30. 20 60 92 630

www.oper-in-berlin.de

Berlin Touristen schnell erreicht!

Jetzt buchen!

LASSEN SIE SICH

VERZAUBERN...

Nächster ANzeigeNschluss

Donnerstag, 11. Oktober 2012

Wir beraten sie gern! Telefon: +49 (30) 2327 5324

Nur 20 Min. vom Hauptbahnhof!

Bernhard-Lichtenberg-Platz 1

Infos & Karten: 030 - 43 00 42 72

www.madi-zeltdersinne.de

usus.kommunikation / Kunde: Oper in Berlin / OIB_120910_MarcoPolo_90x62.pdf / 11.09.2012

Oktober 2012 | Marco Polo Berliner

21


Mein

Lieblingsladen

Johanna Rüdiger

hat eine Schwäche

für ausgefallene

Kleider mit

Geschichte

Sterling Gold

Sie wirken wie aus der Zeit gefallen,

die Heckmann Höfe: Ein großer

Baum spendet Schatten, ein

paar Tische und Stühle laden zum

Verweilen ein, Efeu rankt sich die

Häuserfassaden hoch. Ein kleines,

feines Restaurant, eine paar Mode-

Boutiquen – und der Laden Sterling

Gold, in dem es, laut Besitzerin

Andrea Jacobs, „Mode der zweiten

Art“ zu kaufen gibt. Hunderte

Ball-, Cocktail- und Abendkleider

aus den 1950er- bis 80er-Jahren

werden hier – man möchte fast

sagen: ausgestellt. Jedes ein Original,

jedes mit einer ganz eigenen

Geschichte. Pailletten, Rüschen,

Petticoats – all die zauberhaften,

üppigen Verführer der Damenmode

vergangener Jahrzehnte

dürfen hier noch einmal ihr ganzes

Können beweisen. Das hat zwar

wenig mit dem Alternativ-Look zu

tun, der einem sonst meist auf den

Berliner Straßen begegnet. Doch

jede Frau braucht eben manchmal

einen Hauch von Glamour in ihrem

Leben – jenseits von Röhrenjeans

und Turnschuhen.

Sterling Gold

Mo–Fr 12–20, Sa 12–18 Uhr | Heckmann-Höfe

| Oranienburger Str. 32 |

Mitte | www.sterlinggold.de | S1, 2, 25

Oranienburgerstraße

Songkran/fl ickr.com

22 Marco Polo Berliner | Oktober 2012

Promo

Camp 4

Shopping!

Alles für die lieben Kleinen, Jeans für die

Teens und die Outdoorausrüstung für alle –

in Berlin einkaufen heißt Vielfalt genießen

Das Camp 4 wurde von drei

leidenschaftlichen Berliner Kletterern

ins Leben gerufen. Hier

findet man wirklich alles,

was man für den Kurztrip

nach Brandenburg braucht:

von Fachliteratur über Zelte,

Schuhe und Schlafsäcke bis

hin zur Reitausrüstung.

Camp 4

Mo–Fr 10–20, Sa 10–18 Uhr |

Karl-Marx-Allee 32 | Mitte |

Tel. 030 322 96 60 |

www.camp4.de |

U5 Schillingstraße

Promo

Kinderkaufhaus

Auf über 400 Quadratmetern gibt

es alles, was das Kinderherz begehrt.

Inhaber André Preylowski

ist vor allem stolz auf die Auswahl

der Marken: Klamotten von Bellybutton

oder Scotch & Soda, Spielzeug

von Brio und Kindermöbel

von Oliver Furniture und Bopita.

Damit ist das Kinderkaufhaus die

perfekte Kombination aus großer

Auswahl und hoher Qualität.

Kinderkaufhaus

Mo–Sa 10–19 Uhr | Torstr. 140 | Mitte |

www.kinderkaufhaus-berlin.de |

U8 Rosenthaler Platz

Meldestelle

Im ehemaligen Einwohnermeldeamt

von Prenzlauer Berg probieren junge

Erwachsene auf zwei Etagen Streetwear

und lässige Businesskleidung von

Only, Vero Moda und Ichi an. Vor allem

die Lederhandtaschen und Accessoires

von Pieces sind hochwertig und haben

ihren Preis. Schnäppchen gibt es hingegen

in der Schuhabteilung bei Exemplaren

von Vagabond oder Bronx.

Fotolia

Meldestelle

Mo–Sa 10–20 Uhr | Danziger Str. 1 | Prenzlauer

Berg | U2 Eberswalder Straße


Gesehen im Boulevard Berlin

Klassik Lounge

Jeden Samstag von 12 bis 17 Uhr

wird der Boulevard zu einer wahren

Chill-Out Area, wenn ein DJ live

die entspannten Klänge der

„Klassik Lounge“ von „Klassik

Radio“ aufl egt.

Kulturtage

Jeden Freitag steht der Boulevard

Berlin im Zeichen von Kunst und

Musik. Hierzu wird die „Straße“

sprichwörtlich in den Boulevard

geholt und die Architektur in

Szene gesetzt. Künstler und

kreative Talente aus den Genres

Street Art, Fotografi e, Straßenmusik

und Walking Acts zeigen

ihr Können im Boulevard.

Beauty Lounge

Beautyberatung mit Star Feeling

und Vorher-Nachher-Effekt.

Machen Sie mehr aus sich!

Professionelle Schminktipps

von Smokey Eyes bis Hollywood

Make up. Jeden Donnerstag

von 12 bis 20 Uhr.

Gesehen

im

Boulevard

Berlin

Das Star-Center

für Top-Marken

Hoch hinaus!

Im großen Lichthof des Boulevard

Berlin steigt ein echter Fesselballon

in die Höhe und lässt Kinder

mit bis zu 33 kg Körpergewicht

bis unter die Decke schweben.

Jeden Samstag von 11 bis 19 Uhr.

Wir suchen die neuen Stars

des Boulevards!

Für unser Wintershooting suchen

wir junge frische Talente zwischen

15 und 24 Jahren. Das Live-

Casting fi ndet am Samstag,

den 6.10. vor einer prominent

besetzten Jury im Boulevard

Berlin statt. Die Gewinner nehmen

am profes sionellen Shooting am

Samstag, den 13.10. teil. Als

Hauptgewinn winkt die Chance

auf einen internationalen Modelvertrag.

Weitere Infos online!

Fashion Varieté

Am Samstag, den 6. Oktober

gibt es eine einzigartige und

außergewöhnliche Modepräsentation

im gesamten Center. Das

aufwändig inszenierte Modespektakel

wird durch lebendige

Schaufensterpuppen und zahlreiche

Performances zu unserem

größten Herbst-Fashion Event!

Parken

Das Parkhaus mit 850 Stellplätzen

ist durchgehend für Sie geöffnet.

Der Tageshöchstsatz fürs Parken

im Boulevard Berlin beträgt nur

3,50 Euro. Sie erreichen das

Parkhaus über die Zufahrt

Schildhornstraße.

Boulevard Terrassen

Ein besonderes Erlebnis ist der

Besuch der Boulevard Terrassen

im 2. OG. Genießen Sie hier

unsere Köstlichkeiten von

mediterran bis asiatisch und

den grandiosen Blick auf den

Harry-Breslau-Park.

Herbst im Park

Der Boulevard Berlin ist nicht

nur architektonisch ein Highlight,

er ist auch das einzige Center

mit Park: Der neugestaltete

Harry-Breslau-Park verfügt über

wertvolle alte Bäume und weitläufi

ge Rasenfl ächen.

Fashion

Varieté

Cirque de Couture

Sa. 6. Okt.


Shopping

24 Marco Polo Berliner | Oktober 2012


Freche Mode von der Spree

Icke Berlin

Irgendwie ist es auch wieder typisch für Berlin, dass die beiden

Designerinnen, die den eindringlichen Namen „Icke Berlin“ für ihr

Label wählten, gar keine gebürtigen Berlinerinnen sind: Barbara

Kristen stammt aus dem Schwarzwald, Luisella Ströbele aus

Schwaben. Das aber, was unter ihren Händen in der Kreuzberger

Ladenwerkstatt entsteht, hat durchaus mit der für Berlin typischen

Herz-und-Schnauze-Mentalität zu tun: Die Kleider, Röcke,

Blusen und T-Shirts zeichnen sich nicht nur durch hochwertige

Materialien aus, mit jedem Stück trägt die Käuferin auch eine

fröhliche Botschaft nach Hause: So drehen sich Kettenkarussells

auf Röcken , Schneehasen zieren T-Shirts oder Kühe grasen auf

Westen. Zweimal im Jahr gibt es eine neue Kollektion, jetzt zum

Herbst/Winter 2012 etwa die lustige „Kuh & Co.“-Kollektion.

Icke Berlin | Mo–Fr 10–18 Uhr und nach Absprache | Friedelstr. 35 |

Metzner/Raufeld

Kreuzberg | www.icke-berlin.de | U8 Schönleinstraße Gerd

Oktober 2012 | Marco Polo Berliner

25


Shopping

Anja Pölk

FER

U

ADENAUER

PLATZ

U

KONSTANZER

STRASSE

Fashion

W E D D I N G

M O A B I T

T I E R G A R T E N

N I E B U H R S T R A S S E

M O M M S E N S T R A S S E

K U R F Ü R S T E N D A M M

G E S U N D -

B R U N N E N

K O N S T A N Z E R S T R A S S E

M I T T E

O L I V A E R P L A T Z

› Aigner A

Die Münchner Traditionsmarke

setzt auf luxuriöses Material in sehr

hochwertiger Verarbeitung. Die

Kollektionen schlagen in der Regel

die Brücke zwischen Klassik und

Moderne.

Mo–Fr 10–19, Sa 10–18 Uhr |

Kurfürstendamm 50 |

www.aignermunich.com |

U1 Uhlandstraße, U7 Adenauerplatz

› Ariane

yzIn Arianes Secondhandshop

bekommt man, was gerade

angesagt ist: Egal, ob Fendi, Chanel,

Gucci oder Jil Sander.

Mo–Fr 12–19, Sa 11–16 Uhr |

Wielandstr. 37 | Tel. 030 881 74 36 |

www.ariane-secondhand.de |

S3, 5, 7, 75 Savignyplatz

G O E T H E S T R A S S E

P E S T A L O Z Z I S T R A S S E

S C H L Ü T E R S T R A S S E

P A R I S E R S T R A S S E

Der verweist auf die MARCO POLO Highlights

Kurfürstendamm

Im 16. Jahrhundert als Verbindungsstraße angelegt,

ist die Straße heute die wohl bekannteste Flaniermeile

Berlins. Die Tauentzienstraße ist den großen Modeketten

vorbehalten, auf dem westlichen Stück des Ku'damms

haben sich bekannte Luxus-Labels angesiedelt

S

SAVIGNYPLATZ

K N E S E B E C K S T R A S S E

K N E S E B E C K S T R A S S E

S A V I G N Y P L A T Z

K U R F Ü R S T E N D A M M

L I E T Z E N B U R G E R S T R A S S E

› Bershka B

Bershka wendet sich mit einem

breiten Jeans-Sortiment, Nachtwäsche,

Casualwear und den

aktuellsten Modetrends an junge

Modebewusste mit kleinem Budget.

Auch Herren kommen hier auf

ihre Kosten.

Mo–Sa 10–20 Uhr | Tauentzienstr.ße 14 |

www.bershka.com |

U1, 9 Kurfürstendamm

› Bally C

Spezialist für hochwertige Lederwaren

aus der Schweiz. Die Marke

steht für schlichtes, klassisches

Design, sowohl bei Schuhen als

auch bei den Taschen, beides wird

für Männer und Frauen angeboten.

Hier kauft man Lieblingsstücke.

Mo–Fr 10–19, Sa 10–16 Uhr |

Kurfürstendamm 52 | www.bally.com |

U1 Uhlandstraße, U7 Adenauerplatz

U H L A N D S T R A S S E

S T E I N P L A T Z

K A N T S T R A S S E

U H L A N D S T R A S S E

U

UHLAND-

STRASSE

F A S E N E N S T R A S S E

H A R D E N B E R G S T R A S S E

B U N D E S A L L E E

R A N K E P L A T Z

BB

UU

NN

DD

EE

SS

AA

LL

LL

EE

EE

U

SPICHERTSTRASSE

SPICHE SPICHERT RTSTRASSE TRASSE

U

U

S

ZOOLOGISCHER

GARTEN

ZOOLOGISCHER

GARTEN

KURFÜRSTENDAMM

› Champ Mann Mode

Elegante Herrenmode für den

Mann von Welt. Marken wie Signum

oder Phil Petter runden das

ausgewählte Sortiment ab.

Mo–Fr 12–18.30, Sa 11–16 Uhr |

Grolmannstr. 23 |

www.champberlin.de/shop |

S3, 5, 7, 75 Savignyplatz

› Cartier

Selbstverständlich hat das Uhrenund

Schmucklabel auch auf dem

B R E I T S C H E I D P L A T Z

KAISER-WILHELM-

GEDÄCHTNIS-KIRCHE

R A N K E S T R A S S E

L O S - A N G E L E S -

P L A T Z

SS SS SS SS S PP PP PP PP P III III III CC CC CC CC C HH HH HH HH H EE EE

EE

EE

E RR TT SS SS SS TT TT TT RR RR RR AA

AA

AA SSSSS SS SS SS S EE

EE

EE

E

T A U E N T Z I E N S T R A S S E

U

AUGSBURGER

STRASSE

Z O O L O G I S C H E R

G A R T E N

N Ü R N B E R G E R S T R A S S E

LL L III EE E T TT Z ZZ

EEE N NN B BB

UUU RRR G GG G E EE

E R R S SS T TT

R RR A AA

SSS S SS E EE

B U D A P E S T E R S

K U R F Ü R S T E N S T R A S S E

AA NN SS BB AA CC HH EE EE E R R R R R SS SS S TT TT T RR

RR

R AA A SS S SS

S E

U

WITTENBERG

PLATZ

U

VVVV II KK TT OO OO OO OO OO OO OO OO RR RR

RR

RR

RR

RR

RR

RR

III III III III III III III III III III I AA AA AA AA AA AA AA AA AA AA AA AA AA AA AA A -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- - LL LL LL LL LL LL LL LL LL LL LL LL LL LL LL L UU UU UU UU UU UU UU UU UU UU UU UU UU UU UU U III III III III III III III III III III I SS SS SS SS SS SS SS SS SS SS SS SS SS SS SS S EE EE EE EE EE EE EE EE EE EE EE EE EE EE EE E --

--

--

--

--

--

--

--

--

--

--

--

--

--

--

-

PPPP LL LL LL LL LL LL LL LL LL AA AA

AA

AA

AA

AA

AA

AA

AA

TT TT TT TT TT T ZZ

ZZ

ZZ

ZZ

ZZ

Z

› Barbour Store Kudamm eine Dependance: Alle

Der deutsche Flagshipstore Produkte befi nden sich preislich im

präsentiert das britische Label mit Luxussegment.

den traditionellen Wachsjacken, Mo–Fr 10.30–19, Sa 10.30–18 Uhr |

der Outdoorbekleidung und den Kurfürstendamm 188-189 | www.cartier.

Accessoires – alles very british. de | U1 Uhlandstraße, U7 Adenauerplatz

Mo–Sa 10–20 Uhr | Kurfürstendamm

26a | www.barbour.com |

› Chanel D

U1 Uhlandstraße, U7 Adenauerplatz Das Pariser Label ist aus der

Haute Couture-Mode nicht mehr

wegzudenken und gilt als Inbegriff

für französichen Schick.

Mo–Fr 10–19, Sa 10–18 Uhr |

Kurfürstendamm 188 | www.chanel.com |

U1 Uhlandstraße

› Cos

Cos, kurz für Collection of Style, ist

die Deluxe-Linie des schwedischen

Modehauses H&M und bietet

hochwertige Kleidung zu moderaten

Preisen an, die allerdings ein

wenig höher als die von H&M sind.

Beetey/ Fotolia


Mo–Sa 10–20 Uhr | Kurfürstendamm

217 | www.cosstores.com |

U1 Uhlandstraße

› Cove & Co. E

yzNeben einer Maßschneiderei

und Maßanpassung bietet

Cove & Co. auch hochwertiges,

rahmengenähtes Schuhwerk

bekannter Hersteller an.

Mo–Fr 10–19, Sa 10–18 Uhr |

Kurfürstendamm 171–172 |

www.cove.de | U7 Adenauerplatz

› Di Bel

Exklusiv für die Kunden von Di Bel

werden die Kollektionen in den

Showrooms von führenden Designern

ausgesucht.

Mo–Fr 10–19, Sa 10–18 Uhr |

Mommsenstr. 71 | www.dibel.de |

U1 Uhlandstraße

› Diesel Store

Kunden können bei dem Denim-

Dealer zwischen mehr als 20 Waschungen

wählen.

Mo–Fr 11–20, Sa 10–20 Uhr |

Kurfürstendamm 17 | www.diesel.com |

U1, 9 Kurfürstenstraße

› Dolce und Gabbana F

Das italienische Modeunternehmen

steht für Klassik mit dem gewissen

Etwas. Beliebt: die Herrenanzüge.

Mo–Fr 10–19, Sa 10–18 Uhr |

Kurfürstendamm 187 | www.

dolcegabbana.de | U7 Adenauerplatz

› Hennes und Mauritz

In dieser großen Filiale finden Sie

neben dem klassischen Angebot

in der Frauen-, Herren- und

Kinderabteilung auch die großen

Modedesigner, die in unregelmäßigen

Abständen exklusiv für H&M

entwerfen.

Mo–Do/Sa 10–20, Fr 10–21 Uhr |

Kurfürstendamm 237 | www.hm.com |

U1, 9 Kurfürstenstraße

› Jack Wolfskin

Perfekter Laden für alle, die professionellen

Outdoor-Sport lieben

genauso wie für die, die nur eine

Allwetterjacke suchen. Und das

alles von ganz kleinen bis hin zu

Erwachsenengrößen.

Mo–Sa 10–20 Uhr | Joachimsthaler

Str. 5-6 | www.jack-wolfskin.de |

U/S Zoologischer Garten,

U1 Kurfürstendamm

› Louis Vuitton G

Chefdesigner Marc Jacobs gilt als

einer der kreativsten Köpfe der Modebranche.

Immer wieder lässt er

Promis die berühmten LV-Taschen

und Gepäckstücke designen.

Mo–Fr 10–19, Sa 10–18 Uhr |

Kurfürstendamm 56–57 |

www.vuitton.de | U7 Adenauerplatz

› Max Mara

Das italienische Unternehmen hat

viele verschiedenen Linien wie

Das Weihnachtsfachgeschäft

am Kurfürstendamm 225-226

Erleben Sie Berlins

große, ganzjährige

Weihnachtswelt auf 2 Etagen.

Lassen Sie sich in einzigartigem Ambiente

bezaubern von traditionellen Weihnachtsdekorationen

aus Holz, Glas, Zinn, u.a.m.

Der Geschenketipp: Auch handbemalte

Unikate aus eigener

Künstlerwerkstatt erhältlich!

www.wohlfahrt.com

„Sportmax“ oder „Weekend“, damit

Kundinnen bei jedem Anlass Max

Mara tragen können. Die stärkeren

Damen kaufen bei Marina Rinaldi.

Mo–Fr 10–19, Sa 10–18 Uhr |

Kurfürstendamm 178-179 |

www.maxmara.com | U7 Adenauerplatz

› Mimi's Berlin-Copenhagen

Laden für skandinavische Mode.

Unter den Kunden finden sich viele

Künstler, die sich unter anderem

an der umfangreichen Auswahl des

hochwertigen dänischen Labels

Noa Noa erfreuen.

Mo–Do 11–19, Fr 11–20 Uhr,

Sa 10–20 | Fasanenstr. 22 |

U1 Uhlandstraße

› Niketown H

Der amerikanische Sportartikelhersteller

präsentiert in der Filiale am

Ku'damm das yzNike-ID-

Studio, wo diese sich – wie bisher

nur online – ihre Wunschschuhe

zusammenstellen und anfertigen

lassen können.

Mo–Do 10– 20, Fr/Sa 10–21 Uhr |

Tauentzienstr. 7b/c | www.nike.com |

U1, 9 Kurfürstenstraße

› Paul & Shark

Sportswear für die ganze Familie ist

das Motto des italienischen Labels.

Allerdings sind die schönen Stücke

mit dem maritimen Flair nicht ganz

preiswert.

Mo–Fr 10–19, Sa 10–18 Uhr |

Kurfürstendamm 197 |

www.paulshark.it | U1 Uhlandstraße

› Nanna Kuckuck

Farbenfrohe Kleider für den

besonderen Anlass, große Roben

aus bestickter Sari-Seide oder aus

drappierten Stoffen. Jedes der

Kleidungsstücke ist ein Unikat und

hat deshalb auch seinen Preis.

Auch Hochzeitskleider sind im

Sortiment.

Di–Fr 12–19, Sa 12–16 Uhr |

Bleibtreustr. 52 | www.nanna-kuckuck.

de | S Savignyplatz

› Riccardo Cortillone

Exquisite Schuhmode aus Berlin.

Das Schuhwerk ist Qualitätsware

– gute Verarbeitung und Leder

kosten daher etwas mehr.

Mo–Sa 10–20 | Savignyplatz 4 |

www.cartillone.com | S Savignyplatz

› Tatem

Auf Messen schnuppern die

Inhaber nach neuesten Trends,

die sowohl business- als auch freizeittauglich

sind und einen Hauch

Extravaganz besitzen.

Mo–Sa 11–19 Uhr | Bleibtreustraße 12 |

www.tatem.de |

S3, 5, 7, 75 Savignyplatz

› Soccx I

Die preiswerten Kollektionen von

Soccx bestehen aus überwiegend

Käthe Wohlfahrt · Kurfürstendamm 225-226 · 10719 Berlin · Tel.: 09861 - 4090 (Zentrale)

U-Bahnstation Kurfürstendamm (U1, U9), Ausgang Joachimstaler Straße


Shopping

natürlichen Materialien und zeichen

sich durch unkomplizierte, feminine

Schnitte aus.

Mo–Do/Sa 10–20, Fr 10–21 Uhr |

Tauentzienstr. 9 | www.soccx.de |

U1, 9 Kurfürstenstraße

› Swatch J

Knallig wie eh und je, die Uhren

des Schweizer Kultlabels aus den

Neunzigern sind ein Accessoire,

das mehr denn je als Hingucker

taugt. Hier gibt es auch den

Schmuck der Firma.

Mo–Sa 10–20 Uhr | Kurfürstendamm 17 |

www.swatch.com | U1 Uhlandstraße

› Ulla Popken K

Starke Mode für starke Frauen

– und das stilvoll, zu fairen

Preisen und in fröhlichen Farben.

Außerdem führt der Laden auch

Accessoires und Taschen.

Mo–Fr 10–20, Sa 10–18 Uhr |

Kurfürstendamm 37 |

www.ullapopken.de | U1 Uhlandstraße

› Veronica Pohle

Von Alexander McQueen über Sonia

Rykiel und Missoni – in diesem

Multilabel Store findet man die

neuesten Trends und eine große

Auswahl internationaler Marken für

den ganz großen Auftritt.

Mo–Fr 10.30 –19.30, Sa 11–18.30 Uhr |

Kurfürstendamm 64 | www.veronicapohle.

de | U1 Uhlandstraße, U7 Adenauerplatz

28 Marco Polo Berliner | Oktober 2012

› Valentino

Das italienische Luxuslabel wird in

dem Berliner Store auf goldenen

Regalen angeboten: Kleidung,

Schuhe und Accessoires sind im

Angebot. Der Türknauf aber ist im

berühmten Valentinorot gehalten.

Mo–Fr 10–19, Sa 10–18 Uhr |

Kurfürstendamm 57-58 |

www.valentino.com | U1 Uhlandstraße,

U7 Adenauerplatz

› Wolford

Die Beinmode von Wolford

schmeichelt jeder Frau. Leggings,

halterlose und Kniestrümpfe sind

ebenfalls im Programm sowie die

figurbetonten, sexy Kleider.

Mo-Sa 10–20 Uhr |

Kurfürstendamm 48–49 |

www.wolford.com | U1 Uhlandstraße

› Yves Saint Laurent

Anmutig und elegant zeigt sich

das französische Luxuslabel auf

dem Kudamm in grau-schwarzem

Ambiente. Für die männlichen

Besucher gibt es eine Filiale in der

Friedrichstraße 71.

Mo–Fr 10–19, Sa 11–18 Uhr |

Kurfürstendamm 52 | www.ysl.com |

U1 Uhlandstraße, U7 Adenauerplatz

› Zara L

Die spanische Modekette hat sich

in Deutschland erfolgreich etabliert

und bietet preisgünstige Kleidung

Freude für jeden Tag. Niessing

Colette Ringe und Armschmuck.

NiessiNg shop berliN

Stilwerk | Kantstraße 17

10623 Berlin

Montag bis Samstag 10–19 Uhr

Telefon +49 (30) 31 80 90 75

niessingberlin.de niessing.com/colette

deesight | alainmiklishopinshop

funktionales augendesign

mit femininen Schnitten. Zum Sortiment

gehören auch Schuhe und

Accessoires.

Mo–Sa 10–20 Uhr |

Kurfürstendamm 236 | www.zara.com |

U/S Zoologischer Garten

› Zweites Fenster

Dieser Marken-Secondhandshop

bieten von Issey Miyake bis

Windsor nur das Feinste, was der

internationale Modemarkt zu bieten

hat. yzAuch Herren werden

hier fündig.

Di–Fr 12–19, Sa 10–16 Uhr |

Suarezstr. 59 | www.zweitesfensterberlin.de

| U7 Adenauerplatz

Wohnen

Grolmanstr. 32–33 | 10623 Berlin |

Tel. + 49 (0) 30 36 44 69 56 | Fax + 49 (0) 30 36 44 69 54 |

Mo–Fr 11.00–20.00 Uhr, Sa 11.00–18.00 Uhr, So geschlossen |

U1 Uhlandstraße, Bus M29, M19, TXL Bus, S Savignyplatz |

E-Mail: shop.berlin@mikli.com | www.deesight.com

› Emporium

Deutsche und italienische Designerlabels

sind hier zu finden und zu

bewundern: u.a. Stühle, Leuchten,

Sofas.

Mo–Fr 11–19, Sa 11–18 Uhr |

Kurfürstendamm 172–172 |

www.emporium-mobili.de |

U7 Adenauerplatz

› Rosenthal Loft M

Tischkultur und Lifestyle auf höchstem

Niveau. Im Berliner Loft erhält

man vom Besteck über Geschirr,

Vasen und limitierten Kunst-

ANZEIGE

All jene, die das Besondere schätzen, sollten nicht verpassen, bei

deesight vorbeizuschauen. Denn hier finden sie genau das Modell, das

zum anspruchsvollen Brillenträger passt. Vor allem für Liebhaber der

Designer Philippe Starck, Mykita oder alain mikli ist das inhabergeführte

Geschäft ein echter Geheimtipp. Es erwartet sie nicht nur eine exzellente

Auswahl handgefertigter Brillen, sondern zudem eine fach- und

typgerechte Beratung vom Optikermeister. Besonderer Service: Last-

Minute- oder Overnight-Lösungen.

objekten, alles was die deutsche

Traditionsmarke zu bieten hat.

Mo–Fr 10–19, Sa 10–16 Uhr |

Fasanenstr. 70 | www.rosenthal.de |

U1 Uhlandstraße, U1 Kurfürstendamm

› L'art de vivre

Nippes, soweit das Auge reicht:

Der Laden hat sich auf Inneneinrichtung

und Wohnaccessoires

spezialisiert.

Mo–Fr 10–19, Sa 10–16 Uhr |

Schlüterstr. 44 | U1 Uhlandstraße,

U7 Adenauerplatz

› Sitz Art

Neben gesundheitsförderndem

Büromobiliar führt der Laden eine

große Auswahl an Esstischen,

Regalen, Kindermöbeln und bequemen

Sesseln.

Mo–Fr 11–19, Sa 10–16 Uhr |

Uhlandstr. 159 | www.sitz-art.de |

U1 Uhlandstraße, U3, 9 Spichernstraße

› Taiyo

yzJapanische Möbel wie

Trennwände und Schränke werden

in eigenen Werkstätten produziert –

überwiegend aus hochwertigen

Naturmaterialien. Selbstverständlich

hat diese Maßarbeit ihren Preis.

Mo–Mi 11–19, Do/Fr 11–20,

Sa 11–18 Uhr | Savignyplatz 6 |

www.taiyo-berlin.de |

S Savignyplatz


Anja Pölk

Fashion

W E D D I N G

M O A B I T

T I E R G A R T E N

G E S U N D -

B R U N N E N

T I E R G A R T E N

S

POTSDAMER

PLATZ

› Agent Provocateur A

M I T T E

B R A N D E N B U R G E R

T O R

E B E R T S T R A S S E

U

POTSDAMER

PLATZ

SS PP RR EE EE

STIFTUNG DENKMAL

FÜR DIE ERMORDETEN

JUDEN EUROPAS

L E I P Z I G E R P L A T Z

S T R E S E M A N N S T R A S S E

P A R I S E R

P L A T Z

Das luxuriöse Unterwäschen-Label

gehört dem Sohn der britischen

Modedesignerin Vivienne Westwood.

Aufwendig verarbeitete

Dessous sind das Markenzeichen.

Mo–Sa 10–20 Uhr | Friedrichstr. 76–78,

Galeries Lafayette |

www.agentprovocateur.com |

U6 Französische Straße

› Annette Görtz

yzKlare Schnitte und

unaufdringliche Non-Colours sind

die charakteristischen Merkmale

aller Kreationen. Das Unternehmen

engagiert sich auch sozial.

Mo–Sa 11–19 Uhr | Markgrafenstr.

42 | www.annettegoertz.de |

U6 Französische Straße

S

BRANDENBURGER

TOR

H A N N A H - A R E N D T - S T R A S S E

V O S S S T R A S S E

U

BRANDENBURGER

TOR

Friedrichstraße

Die Friedrichstraße, benannt nach dem Kurfürsten

Friedrich III. von Brandenburg, erlebt seit der Wende eine

Renaissance. Heute treffen auf der 3,3 Kilometer langen

Nord-Süd-Achse Geschichte, Kultur sowie exklusive

Shops und Kaufhäuser aufeinander

W I L H E L M S T R A S S E

Dl.mooz/ Dl.mooz/ Dl.mooz/ Dl.mooz/ Wikimedia.org

Wikimedia.org

Wikimedia.org

Wikimedia.org

L E I P Z I G E R S T R A S S E

D O R O T H E E N S T R A S S E

W I L H E L M S T R A S S E

U

MOHRENSTRASSE

U N T E R D E N L I N D E N

B E H R E N S T R A S S E

› Bottega Veneta B

Aushängeschild des Modelabels

aus Italien sind die luxuriösen

Lederwaren, oft mit gewebten

Intrecciato-Flechtmustern – nichts

für Leute mit kleiner Börse.

Mo–Fr 12–20, Sa 10–18 Uhr |

Friedrichstr. 71, Quartier 206 |

www.bottegaveneta.com |

U6 Französische Straße

W I L H E L M S T R A S S E

M A U E R S T R A S S E

› Casa Moda

Bekannt geworden ist das Label für

seine klassischen Herrenhemden.

Angeboten wird aber auch schöne

Freizeitmode für die Dame.

Mo–Sa 10–20 Uhr | Ecke

Friedrichstr. 68 | www.casamoda.com |

U6 Französische Straße

› Calida

Schöne, schlichte Unterwäsche

aus der Schweiz. Ideal für sportli-

F R I E D F R I C H S T R A S S E

Z I M M E R S T R A S S E

FRIEDRICHSTADTPALAST

S

FRIEDRICHSTRASSE

U

FRIEDRICHSTRASSE

U

FRANZÖSISCHE

STRASSE

K O C H S T R A S S E

F R I E D F R I C H S T R A S S E

U

Z I E G E I S T R A S S E

F R I E D F R I C H S T R A S S E

F R A N Z Ö S I S C H E S T R A S S E

C H A R L O T T E N S T R A S S E

G E S C H W I S T E R - S C H O L L - S T R A S S E

GUGGENHEIM

MUSEUM

FRANZÖSISCHE

FRIEDRICHSTADTKIRCHE

M O H R E N S T R A S S E

ALTE BIBLIOTHEK

SCHAUSPIELHAUS

G E N D A R M E N M A R K T

C H A R L O T T E N S T R A S S E

HUGENOTTENMUSEUM

DEUTSCHER

DOM

P L A T Z D E R

M A R Z R E V O L U T I O N

U N T E R D E N L I N D E N

B E B E L P L A T Z

L E I P Z I G E R S T R A S S E

K R A U S E N S T R A S S E

BODE

MUSEUM

STADTMITTE

che Frauen. Auch Nachtwäsche,

Bademode und Unterhemden

fi ndet man hier.

Mo–Fr 10–20, Sa 10-18 Uhr |

Friedrichstr. 67 | www.calida.com |

U6 Französische Straße

PERGAMON

MUSEUM

U

HAUSVOGTEIPLATZ

› Calvin Klein

Ob Underwear, Brillen, Parfum

oder Jeans U–

das Kultlabel erfi ndet

KOCHSTRASSE

sich ständig neu und bleibt dabei

stets seinem schlichten Unisex-

Image treu.

Mo–Sa 10–20 Uhr | Friedrichstr. 155 |

www.calvinklein.com |

U/S Friedrichstraße

› Clarks/Ecco

Im Clarks-Shop Friedrichstraße

kann man jederzeit seinen Füßen

etwas Gutes tun, ohne dabei auf

altbackene Gesundheitstreter

zurückgreifen zu müssen.

NEUES

MUSEUM

DEUTSCHES

HISTORISCHES

MUSEUM

ALTE

NATIONALGALARIE

MUSEUM FÜR

VOR-UND

FREÜHGESCHICHTE

B O D E S T R A S S E

S P R E E K A N A L

ALTES

MUSEUM

M U S E U M S I N S E L

L I N D E N S T R A S S E

BERLINER

DOM

Mo–Sa 9–20 Uhr | Friedrichstr.

141–142 | www.ecco.com |

U/S Friedrichstraße

› Comptoirs

des Cotonniers C

Zarte Farbschattierungen und

authentische Stoffe machen diese

französische Mode zeitlos – für

stilbewusste Mütter genauso wie

für deren modeaffi ne Töchter.

Mo–Fr 11–20, Sa 10–19 Uhr |

U Ecke Friedrichstr. 185 |

www.comptoirdescotonniers.com |

U2, 6 Stadtmitte

› Crusz Braut- und Ballmode

Sei es nun ein exquisiter Cocktailempfang,

ein Abiturball oder auch

ein Hochzeitstag – das Sortiment

umfasst immerhin 3 500 Kleider.

Mo–Sa 10–20 Uhr | Spittelmarkt 11–12 |

www.crusz.de | U2 Spittelmarkt

Der verweist auf die MARCO POLO Highlights

Shopping


Shopping

Andreas Sadrina/Stadtkompakt.de

Einkaufsparadies: Shopping Boulevard

Von der Friedrichstraße

sind es mit der S-Bahn

Linie S1 gerade mal

15 Minuten, schon ist man dem

Boulevard Berlin und damit

einem wahren Einkaufsparadies

ganz nah. In der Steglitzer

Schlosstraße hat vor wenigen

Wochen einer der größten

Shoppingtempel Deutschlands

eröffnet: Auf rund 76 000 Quadratmetern

haben mittlerweile

rund 160 Läden ihr neues Domizil

bezogen. Von Aktiv-Schuh

30 Marco Polo Berliner | Oktober 2012

über Mexx bis Zara Home ist

hier alles zu finden, was das

Herz begehrt. Und wer irgendwann

eine Rast vom Shoppen

braucht, findet in der 2. Etage

nicht nur einen schönen Ausblick

auf den Park und die Mall,

sondern auch ein reiches gastronomisches

Angebot.

Boulevard Berlin

Mo–Sa 10–20 Uhr, Hauptpromenade:

Mo–Sa 7–22, Sonn- und Feiertage 9–20

Uhr | Schloßstraße 15 | Steglitz | Tel. 030

79 74 23 40 | www.boulevardberlin.de |

S1 Feuerbachstraße, U9 Schloßstraße

DAS TOURISTENTICKET

› Emporio Armani D

Exklusives italienisches Design für

Frauen und Männer. Vor allem das

stilvolle Interieur des Ladens, der

ganz in schwarz-weiß gehalten ist,

beeindruckt nicht nur die Anhänger

der Marke.

Mo–Fr 10.30–19.30, Sa 10–18 Uhr |

Friedrichstr. 169–170 | www.armani.de |

U6 Französische Straße

› Escada

In diesem edlen Store findet sich

auch die Sportlinie, die – wie die

klassische Linie – zu den hochpreisigen

Exportgütern deutscher

Mode gehört.

Mo–Fr 10–19, Sa 10–18 Uhr |

Friedrichstr. 176–179 | www.escada.

com | U6 Französische Straße

› Fossil

Uhren im Vintagestil sind das

Aushängeschild des Labels. Für

Männer und Frauen sind die hochwertigen,

zumeist großen Uhren ein

echter Hingucker.

Mo–Sa 10–20 Uhr | Friedrichstr. 96 |

www.fossil.de | U2, 6 Stadtmitte

› Galeries Lafayette E

Getreu dem französischen Vorbild

sind die Galeries Lafayette ein

luxuriöses Kaufhaus mit einer

herausragenden Feinkostabteilung

und einer nicht minder beeindruckenden

Architektur.

Mo–Sa 10–20 Uhr | Friedrichstr. 76–78 |

www.galerieslafayette.de |

U6 Französische Straße

› Görtz 17

Die Schuhkette vertreibt unter

dieser Linie besonders junge und

modische Schuhe der jeweiligen

Saison. Auch kleine Damengrößen

sind hier zu haben.

Mo–Sa 10–20 Uhr | Friedrichstr. 67 |

www.goertz.com |

U6 Französische Straße

› Hennes & Mauritz Man

Die gesamte große Welt von H&M

nur für Männer. Hier finden Sie modische

Jeans, Anzüge, Sportswear

und natürlich auch Accessoires wie

Taschen, Ketten und Armbänder

für den schmalen Geldbeutel.

Mo–Sa 10–20 Uhr | Friedrichstr. 83 |

www.hm.com | U6 Französische Straße

› Lacoste

Die mit dem Krokodil: Bekannt

geworden ist das Label mit seinen

bunten Poloshirts – aber auch die

Schuhe, Accessoires und Sportswear

strahlen Lebensfreude aus.

Mo–Fr 10–19, Sa 10–18 Uhr |

Friedrichstr. 158–164 | www.lacoste.

com | U6 Französische Straße

› Leicht

Wunderschöne Colliers, Uhren und

Schmuck findet man bei diesem

Erhältlich ab

17,90 €

in vielen Hotels,

bei BVG + S-Bahn,

Berlin Tourist Infos

und online

ü Fahrschein

ü 200 Rabattangebote

ü Stadtplan + Guide

ü Restaurants

ü auch inkl. Potsdam erhältlich

berlin-welcomecard.de


Juwelier, der auf Anfrage auch

Schmuckstücke anfertigt.

Mo–Fr 10–13 und 14–19, Sa 10–13,

14–18 Uhr | Unter den Linden 77 |

www.leicht-jewellery.com |

U55 Brandenburger Tor

› Moschino

In der Filiale des italienischen

Luxuslabels im Quartier 206 findet

die Frau alles, was nach Mode mit

Hang zum Drama aussieht.

Mo–Fr 10.30–19.30, Sa 10.30–

18.00 Uhr | Friedrichstr. 71 |

www.moschino.it | U2, 6 Stadtmitte

› Navyboot

Klassische Schnitte, zeitloses

Material, elegante Formen – die

Schuhe und Taschen der Schweizer

Firma sind von hoher Qualität.

Mo–Fr 10–19, Sa 10–18 Uhr |

Friedrichstr. 81/82 | www.navyboot.

com | U6 Französische Straße

› Offensichtlich

yzBrillen von Hugo Boss,

Ray Ban und Freudenhaus – die

Mischung aus Insidermarken und

großen Labels macht den Optiker

besonders.

Mo–Fr 10–19, Sa 10–14 Uhr |

Jägerstr. 63c | www.offensichtlich.biz |

U6 Französische Straße

› 7 for all Mankind F

Das Label ist bekannt für seine

Juwelier • Gold • Money Service

Besser hier. Besser wir.

edlen Jeans. In dem Shop, der sich

im Quartier 206 befindet, gibt es

reichlich davon.

Mo–Fr 11–20, Sa 10–18 Uhr |

Friedrichstraße 71, Quartier 206 |

www.7forallmankind.com |

U6 Französische Straße

› Shoe Lounge G

Bekannte Marken-Schuhe für

Damen, Herren und Kindern zu

erschwinglichen Preisen.

Mo–Sa 10–20 Uhr | Friedrichstr. 148 |

U6 Französische Straße

› Superdry H

Denim-Artikel für Männer und

Frauen. Die Kleidung ist häufig

mit bunten Aufdrucken versehen

und verfolgt den Stil von lässigem

Streetwear mit annehmbaren

Preisen.

Mo–Sa 10–20 Uhr | Friedrichstr. 140 |

www.superdry.com |

U6 Französische Straße

› Swarovski I

Der Juwelier ist bekannt für seinen

luxuriösen und gerne auch extravaganten

Schmuck. yzWer

sich nicht sicher ist mit dem Ring

für die Frau oder der Uhr für den

Mann, darf ein Foto machen und

zu Hause vorfühlen.

Mo–Sa 10–20 Uhr | Friedrichstr. 96 |

www.swarovski.com |

U/S Friedrichstraße

Schöne Andenken

sind Gold wert.

Besuchen Sie Berlins Nummer 1 für

Schmuck und Uhren. Neu und gebraucht.

Exchange Flagship Store

Friedrichstr. 150–153

Friedrichstr. 150–153, 10117 Berlin; Joachimstaler Str. 5-6, 10623 Berlin;

Schlossstraße 18, 12163 Berlin; Bayreuther Str. 37 - 38, 10787 Berlin;

Brandenburger Str. 29, 14467 Potsdam; Info-Tel.: 030 88033970

9 x in Berlin und Potsdam.

› Stefanel

Besonders für seine Strickwaren ist

dieses italienische Label bekannt,

die frische Mode ist aber durchaus

auch sommertauglich.

Mo–Fr 10–20, Sa 10–19 Uhr |

Friedrichstr. 67 | www.stefanel.com |

U2, 6 Stadtmitte

› Weekday J

Die schwedische Modekette setzt

auf ausgefallene Schnitte und zugleich

niedrige Preise. Auch Cheap

Monday Jeans sind hier erhältlich.

Mo–Sa 11–20 Uhr | Friedrichstr. 140 |

www.weekday.se | U/S Friedrichstraße

Wohnen

› Butlers

Wohn- und Küchenaccessoires

für jeden Geschmack: Entweder

edel und schlicht oder poppig und

bunt – alles zu niedrigen Preisen.

Mo–Do 10–20, Fr/Sa 9–21 Uhr |

Friedrichstr. 148 | www.butlers.de |

U/S Friedrichstraße

› Bo Concept

Die Möbel des dänischen Hauses

sind vor allem zweierlei: funktional

und schick. Schlichte, gerade Linien

dominieren die Gestaltung.

Mo–Sa 10–19 Uhr | Friedrichstr. 63 |

www.boconcept.de | U2, 6 Stadtmitte

Geldwechsel

› Dom

Schrill wäre noch untertrieben: In

dem Interieur-Shop gibt es neben

verrückten Möbeln auch lustige

Karten und allerlei Schnickschnack

für zu Hause.

Mo–Sa 11–20 Uhr | Friedrichstr. 70,

The Q | www.dom-shop.com |

U2, 6 Stadtmitte

› Herend K

Der Shop der ungarischen Porzellanmanufaktur

hat seinen Sitz im

Hotel Adlon und präsentiert dort

das „weiße Gold“.

Mo–Fr 10–19, Sa 10–18 Uhr | Unter den

Linden 77 | www.herend.de |

U55 Brandenburger Tor

› Iittala

Das 1888 in der finnischen Stadt

Iittala gegründete Unternehmen hat

sich dem klassischen Küchendesign

verschrieben.

Mo–Fr 10–19, Sa 10–18 Uhr |

Friedrichstr. 158, Mo–Fr 10–20, Sa

10–19 Uhr, U6 Französische Straße

› Ligne Roset

Die Traditionsmarke produziert

neben Möbeln auch eigene Kollektionen

von Accessoires, Leuchten

und Heimtextilien im gehobenen

Preissegment.

Mo–Fr 11–19, Sa 10–17 Uhr | Leipziger

Str. 124 | www.ligne-roset-berlin.de |

U2 Mohrenstraße

120612_Exchange_AZ_Berliner_dt-eng_rz.indd 1 13.06.12 09:54

Oktober 2012 | Marco Polo Berliner

31


Shopping

Anja Pölk

S P R E E

SS TT RR AA SS SS EE

G E S C H W I S T E R - S C H O L L - S T R A S S E

W E D D I N G

M O A B I T

T U C H O L S K Y S T R A S S E

Fashion

T I E R G A R T E N

TT UU CC HH OO LL SS KK YY SS TT RR AA SS SS EE

S

ORANIENBURGER

STRASSE

G E S U N D -

B R U N N E N

S P R E E K A N A L

M I T T E

TT O OO R RR

S TT R A S S EE

LL II NN II EE NN SS TT RR AA SS SS EE

AA UU GG UU SS TT SS TT R A S S E

NEUE SYNAGOGE

CENTRUM JUDAICUM

O R A N I E N B U R G E R S T R A S S E

BODEMUSEUM

A M K U P F E R G R A B E N

› Acne

Das schwedische Label ist ein

erklärter Liebling der jungen Modeszene.

Vor allem das Spiel mit der

Silhouette zeichnet die schlichten

Stücke aus.

Mo–Sa 12–20 Uhr | Münzstr. 21 |

http://shop.acnestudios.com |

U8 Weinmeisterstraße

› Adidas Originals Berlin

In diesem Store besinnt sich der

Sportswear-Hersteller auf seine

Wurzeln: yzDie berühmten

Trainingsjacken im 70er-Jahre-Stil

fi ndet man hier genauso wie die

Oldschool-Sneakers mit den drei

Streifen an der Seite.

Mo–Sa 11–20 Uhr | Münzstr. 13–15 |

www.adidas.com/originals |

U8 Weinmeisterstraße

M O N B I J O U P A R K

PERGAMONMUSEUM

M U S E U M S I N S E L

NEUES

M USEUM

Der verweist auf die MARCO POLO Highlights

Hackescher Markt

Große Ladenketten fi nden sich kaum in den verwinkelten

Straßen rund um den Hackeschen Markt. Wer hierher

kommt, sucht das Besondere. Zahlreiche kleine Läden

bieten Mode von Berliner Designern, ausgefallene

Schuhe, Schmuck und andere schöne Kleinigkeiten

GG G RR R OO O SS S SS S E E E HH AA MM BB UU RR G E R S T R A S S E

M O N B I J O U P L A T Z

S P R E E

ALTE

NATIONALGALERIE

M USEUM FÜR

VOR-UND

FREÜHGESCHICHTE

S T R A S S E

Triebkraft/ Triebkraft/ Triebkraft/ Triebkraft/ Triebkraft/ Triebkraft/ Triebkraft/ Triebkraft/ Triebkraft/ Triebkraft/ Triebkraft/ Triebkraft/ Wikimedia.org

Wikimedia.org

Wikimedia.org

Wikimedia.org

Wikimedia.org

Wikimedia.org

Wikimedia.org

Wikimedia.org

Wikimedia.org

Wikimedia.org

Wikimedia.org

Wikimedia.org

JÜDISCHER

FRIEDHOF

BERLIN-MITTE

U

ROSENTHALER

PLATZ

H A C K E S C H E R M A R K T

B U R G S T A R S S E

G I P S S T R A S S E

S O P H I E N S T R A S S E

S P R E

R O S E N T H A L E R S T R A S S E

HACKESCHE HÖFE

S

HACKESCHER

MARKT

› All Saints

Schwarz und Grau herrschen vor in

dem ganz und gar mit Nähmaschinen

vollgestellten Shop. Die vielen

Pailletten und engen Lederjeans

vervollständigen den glamourösen

Rockerlook des Labels.

Mo–Sa 11–20 Uhr | Rosenthaler Str. 52 |

www.allsaints.com | U8 Weinmeisterstraße

› Berlin Eyewear

Coole Designerbrillen von Dior, Ray

Ban, Marc Jacobs und vielen anderen.

Das nötige Kleingeld sollte

man parat haben.

Mo–Fr 11–20, Sa 11–18 Uhr |

Oranienburger Str. 5 | www.berlineyewear.de

| S5, 7, Hackescher Markt

› Buckles & Belts Berlin A

yzDen eigenen Gürtel stellt

man sich im Laden aus Schnalle

und Lederband selbst zusammen.

N E U E S C H Ö N H A U S E R S T R A S S E

A N N A - L O U I S A - K A R S C H - S T R A S S E

S P A N D A U E R S T R A S S E

T O R S T R A S S E

L I N I E N S T R A S S E

U

WEINMEISTERSTRASSE

A LT E S C H Ö N H A U S E R S T R A S S E

M Ü N Z S T R A S S E

K A R L - L I E B K N E C H T - S T R A S S E

MARIENKIRCHE

Das gute Stück wird dann gefertigt

und lässt sich durch immer neue

Schnallen variieren.

Mo–Sa 12–19 Uhr | Alte Schönhauser

Str. 14 | www.bucklesbelts.com |

U8 Weinmeisterstraße

› Comme Berlin B

Neben den bunten, nicht ganz billigen

Sortiments der Labels Diane

von Furstenberg und St. Emile

sowie den Accessoires von Liebeskind

Berlin sind auch Marken wie

Moncler, Peuterey oder Vero Moda

vertreten.

Mo–Sa 10.30–20 Uhr | Alte Schönhauser

Str. 9 | www.comme.de |

U8 Weinmeisterstraße

› DC 4

Immer wieder entwerfen namhafte

Designer exklusive Kollektionen

nur für DC 4. Wie etwa exklusive

U

ROSA-LUXEMBURG-PLATZ

BERLINER

FERNSEHTURM

H I R T E N S T R A S S E

R O S A - L U X E M B U R G - S T R A S S E

A L E X A N D E R P L A T Z

S

ALEXANDERPLATZ

T O R S T R A S S E

VOLKSBÜHNE

L I N I E N S T R A S S E

K A R L - L I E B K N E C H T - S T R A S S E

A L E X A N D E R S T R A S S E

U

ALEXANDERPLATZ

Schals des Berliner Designers John

de Maya.

Mo–Sa 12–20 Uhr | Torstr. 95 |

www.dc4.de | U8 Rosenthalerplatz,

U2 Rosa-Luxemburg-Platz

› Dunderon

Mode aus Schweden ist ziemlich

angesagt. Auch dieses Label

überzeugt mit dem lässigen Understatement

der skandinavischen

Designergilde.

Mo–Sa 12–20 Uhr | Rochstr. 18 |

www.dunderdon.de |

U8 Weinmeisterstraße

› Ethic C

Römische Designer stellen sich

hier mit Kleidern, Strickjacken und

Blusen vor.

Mo–Sa 12–20 Uhr | Rosenthaler

Str. 72 | www.ethic.it | U8 Rosenthaler

Platz


GALERIES LAFAYETTE | FRIEDRICHSTRASSE 76-78 | 10117 BERLIN

www.galerieslafayette.de | facebook/galerieslafayetteberlin


Shopping

› Filippa K

Klare Linien und schöne Stoffe bei

gutem Design und zu einem bezahlbaren

Preis. Mittlerweile finden

sich Filippa K-Filialen fast überall in

Europa.

Mo–Sa 11–20 | Alte Schönhauser

Str. 11 | www.filippa-k.com |

U8 Weinmeisterstraße

› Floris van Bommel

Der Herren-Kultschuh aus den

Niederlanden. Auf rund 90 Quadratmetern

setzt sich Designer Van

Bommel mit Witz und Stylepower

in Szene. Das Ergebnis: coole

Trendboutique-Allure in privater

Atmosphäre.

Mo–Sa 12–20 Uhr | Rochstr. 18 |

www.florisvanbommel.com |

U8 Weinmeisterstraße

› Fußgarage D

In Berlin sind die Wege weit, und

deshalb ist vor allem bequemes

Schuhwerk in der Stadt unerlässlich.

Auch in der Fußgarage steht

die Funktionalität der Schuhe im

Mittelpunkt: High Heels finden sich

hier nicht im Sortiment.

Mo–Fr 12–20, Sa 11–19 Uhr |

Münzstr. 22 | www.fussgarage.de |

U8 Weinmeisterstraße

› Fred Perry E

Elegante, nicht ganz preiswerte

Poloshirts und Pullunder mit

V-Ausschnitt sind das Markenzeichen

dieses traditionsreichen

Brit-Labels, das entspannte Mode

für Frau und Mann führt.

Mo–Sa 11–20 Uhr | Neue Schönhauser

Str. 10 | www.fredperry.com |

U8 Weinmeisterstraße

› Freitag Flagship-Store

Wer kennt sie nicht, die robusten,

bunten Taschen, die aus LKW-Planen

gerfertig werden. Den Berliner

Flagship-Store haben die Züricher

Brüder Freitag gemeinsam mit dem

Architekturbüro Spillmann und

Echsle konzipiert.

Mo–Fr 11–20, Sa 11–19 Uhr |

Max-Beer-Str. 3 | www.freitag.ch |

U8 Weinmeisterstraße

› 14 oz. F

Eine Mischung aus angesagten

Marken und Style-Schnäppchen

findet man beim Bread & Butter-Initiator

Karl-Heinz Müller. yz�

Auf Wunsch können Sie auch in

privater Atmosphäre einkaufen.

Müller hat im ersten Stock eigens

dafür Zimmer herrichten lassen. Ein

Outlet-Store befindet sich um die

Ecke in der Münz straße 19.

Mo–Sa 11–20 Uhr | Neue Schönhauser

Str. 13 | www.14oz-berlin.com |

U8 Weinmeisterstraße

› Greta & Luis

Aktuelle Mode und Accessoires

Berlin! Berlin!

Stock-/Taschenschirm

„Berlin Aquarell“

Der elegante Schirm und die Hülle sind mit

Aquarellmotiven der Berliner Sehenswürdigkeiten

bedruckt.

Er besitzt eine Automatikfunktion, ein solides

Gestänge und Fiberglasrippen.

Erhältlich in zwei Ausführungen:

Art.-Nr. 11150010, Stockschirm, o / 116 cm

Art.-Nr. 11150020, Taschenschirm, o /

116 cm

je

€ 19,95 *

€ 69,95 *

Städtegarderobe

Berlin

Die Städtegarderobe – für das tägliche

Bekenntnis zur Lieblingsmetropole!

Präzise gelaserte Architektur-Arrangements

machen die Wandgarderobe mit

19 Haken zum Highlight.

Maße: 80 x 3,5 x 18 cm

Material: Stahl

Farbe: schwarz

Art.-Nr. 11040010

Diese und weitere Produkte erhalten Sie in unserem Webshop unter www.berliner-zeitung.de/shop

* zzgl. € 3,95 Versand; Bei Bestellung mehrerer Artikel gilt eine Versandkostenpauschale.

frisch aus Mailand, Paris oder

Kopenhagen für den Mann und die

Frau. Das nötige Kleingeld sollte

man allerdings mitbringen, die

guten Stücke haben ihren Preis.

Mo–Sa 12–20 Uhr | Rosenthaler

Str. 15 | www.gretaundluis.com |

U8 Weinmeisterstraße

› Jost G

Taschen in allen Formen und für

jeden Anlass gibt es in den Hackeschen

Höfen bei Jost. Als Material

wird zumeist Lack-, Nubuk- oder

Rindsleder verwendet. Nach

eigenem Bekennen die Marke für

urbane Non-Konformisten.

Mo–Sa 11–21 Uhr | Rosenthaler Str.

40–41, Hackesche Höfe II |

www.jost-germany.com |

S5, 7, 75 Hackescher Markt

› Lena Hoschek

Rock'n Roll meets Käthe Kruse-

Puppe – so könnte man den

Shop beschreiben: Die Designerin

entwirft opulente, bunte Kleidung

für alle, die lieber in den Fünfzigern

oder Sechzigern gelebt hätten.

Mo–Sa 11–20 Uhr | Weinmeisterstr. 8 |

http://shop.lenahoschek.com |

U8 Weinmeisterstraße

› Machima H

Beim dem Münchener Label gibt

es Mode für junge Frauen zu günstigen

Preisen. Sportliche Eleganz

Stadttasche

„Berlin Aquarell“

Die hochwertige Berlin Einkaufstasche

ist aus stabiler Nylon-

Mikrofaser und beidseitig mit

Aquarellmotiven bedruckt. Mit

Reißverschluss, Geldtasche und

einem Handyfach – der perfekte

Begleiter beim Stadtbummel.

Art.-Nr. 11150030, 40 x 43 cm

€ 10,95 *

ist das Motto – ganz in Sinne der

Mode, die aus Bayern kommend

die Preußin erobert.

Mo–Sa 11–20 Uhr | Neue Schönhauser

Str. 19 | www.machima.de |

U8 Weinmeisterstraße

› Miss Sixty

Eher etwas für junge flippige Frauen,

aber immer mit neuen Ideen:

Das bunte Label fügt sich gut in die

Gegend am Hackeschen Markt ein.

Mo–Fr 11.30–20, Sa 10.30–20 Uhr |

Neue Schönhauser Str. 16 | www.

misssixty.com | U8 Weinmeisterstraße

› Michalsky I

Definitiv der Promiliebling unter

den Berliner Designern: Die

Kollektionen kombinieren moderne

Klassiker mit neuen Streetwear-

Elementen. Für einen erwachsenen

Look, ohne overdressed oder

langweilig zu wirken.

Mo–Fr 11–19, Sa 11–18 Uhr |

Monbijouplatz 4 | www.michalsky.com |

S5, 7, 75 Hackescher Markt

› Onitsuka Tiger Store

Für diejenigen, die nicht nur am

kultigen Onitsuka-Schuhdesign,

sondern ebenso an Laufkomfort

interessiert sind, könnte der neue

„Ultimate Trainer DX“ in Frage

kommen, der es trotz seiner Sporttauglichkeit

keineswegs an cooler

Ästhetik fehlen lässt.

WEBSHOP

Webshop-Hotline

01805 – 669 016 *

www.berliner-zeitung.de/shop

* 14 Cent/Min. aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk max. 42 Cent/Min.

Art.-Nr. 20080011, 120 x 36 cm € 22,50

Art.-Nr. 20080012, 150 x 46 cm € 29,90

Art.-Nr. 20080013, 180 x 55 cm € 42,50

Wandtattoo in 35 unterschiedlichen Farben erhältlich.

Wandtattoo

Skyline Berlin

ab

€ 22,50 *

Berlin, Deutschlands Hauptstadt mit

seinen unzähligen Sehenswürdigkeiten

für Zuhause. Einmal unproblematisch

an der Wand befestigt, ist dieses Wandtattoo

der absolute Hingucker.

· seidenmatt und selbstklebend

· eignet sich auch auf Raufaser

· rückstandslos zu entfernen


Verkaufsshops erhältlich, die auf

ihrer Homepage gelistet sind.

Mo–Fr

Öffnungszeiten

11–19.30,

nach

Sa

Vereinbarung

11–19 Uhr |

|

Alte

Kastanienallee

Schönhauser

89 |

Str.

www.ulrike-

20–22 |

www.onitsukatiger.com

storch.de | Tel. 030 441

|

70 22 |

U8

U2

Weinmeisterstraße

Eberswalder Straße

› Sisley

› Zeha

Das italienische Unternehmen, das

Berliner Kultmarke mit klassischen

zur Benetton Group gehört, liefert

Halbschuhen aus Kalbsleder,

seit Jahrzehnten zuverlässig

Sneakers und Pumps in hervor-

schicke Ausgehmode und Basics

ragender Qualität. Weitere Filialen

für den Alltag zu fairen Preisen.

befi nden sich am Kurfürstendamm

Damen und Herren kommen hier

188–189 (Eingang Schlüterstraße)

zum Zug, für modische Kinder gibt

und in der Prenzlauer Allee.

es die Linie Sisley Young.

Mo–Sa 12–20 Uhr | Brunnenstr. 195 |

Mo–Fr

www.zeha-berlin.de

10–20, Sa 11–16

| U8

Uhr

Rosenthaler

|

Hackescher Markt 2–3 | www.sisley.

com

Platz

| S5, 7, 75 Hackescher Markt

› Shusta

Zeitlose Wohnen Schuhmode führt der

Laden genauso wie Trend-Treter in

unzähligen Formen und Farben –

› Chairs

alles in ausgesuchter Qualität.

Von Eames über Panton zu

yzVon Zeit zu Zeit legen

Normann – gut erhaltene, nicht

DJs feinste Elektromusik auf –

ganz billige Retromöbel aus dem

da kann man die Schuhe gleich

20. Jahrhundert in dem Laden an

vor Ort auf ihre Tanztauglichkeit

der Ecke Invalidenstraße.

testen.

Mo–Fr 14–20, Sa 13–18 Uhr |

Mo–Sa

Fehrbelliner

11–20

Str.

Uhr

25

|

|

Rosenthaler

www.chairs-design.

Str. 72 |

www.shusta-berlin.blogspot.com

com | U8 Rosenthaler Platz, Tram

|

M1,

U8

12 Zionskirchplatz

Rosenthaler Platz

› The Paul Frank Store

› Heimat Berlin J

Die lustige Affen-Grimasse des

Jede Menge Hüte, Klamotten,

kalifornischen Labels ist schon fast

Postkarten, Taschen, Mitbringsel

ein Klassiker in der Modewelt. Die

wie Schneidebrettchen und ver-

bunt-fröhlichen Accessoires, die es

rückten Schnickschnack. Manches

hier auch zu kaufen gibt, reichen

ist recht trashig, aber als lustiges

von Taschen, T-Shirts und Schlüs-

Mitbringsel optimal.

selanhängern über Portemonnaies

Mo–Mi 11–20, Do–Sa 11–21 Uhr |

bis Ketten. Aber auch schicke Hüte

Kastanienallee 13–14 | www.heimat-

für berlin.eu Männer | U2 sind Eberswalder hier zu finden Straße –

alles relativ preiswert.

Mo–Fr 12–20, Sa 12–18 Uhr |

› Künstlermagazin

Münzstr. 14 | www.paulfrank.com N |

U8 Alles, Weinmeisterstraße

was man zur Verschönerung

der Wohnung braucht, fi ndet man

hier. yz Hauptsächlich als

› Trippen

Künstlerbedarf angelegt, sind auch

yzAlle Modelle dieses

Skizzenbücher, Papeterieartikel

Schuhladens sind aus ökologi-

und Büromaterial zu haben.

schen Produktionen und gehören

Mo–Fr 9–20, Sa 10–20 Uhr |

somit zur angesagten Green

Kastanienallee 33 | www.

Fashion. kuenstlermagazin.de Ein besonderes | U2 Eberswalder Merkmal

der Straße, Schuhe Tram M1, sind 12die

blockartigen

Sohlen, die aussehen, als kämen

sie direkt aus Asien.

› Lampensitz

Mo–Fr 11–20, Sa O10–20

Uhr |

Bei den edlen, recht kostspieligen

Rosenthaler Str. 40–41, Hackesche

Höfe Lichtquellen IV+VI | www.trippen.com aus Holz handelt | es

S5, sich 7, um 75 Kleinserien Hackescher Markt bei denen der

potenzielle Besitzer Farbe und

Größe selbst bestimmen kann.

› Trüffelschwein

Mo–Fr 14-19 Uhr, Sa 12–17 Uhr |

Coole Herrenmode für urbane

Oderberger Str. 42 | www.lampensitz.

Männer. de | U2 Eberswalder Das Sortiment Straßeumfasst

diverse Labels und ist ausgewählt

und anschaulich dekoriert.

› Frau Tulpe

Mo–Sa 12–20 Uhr P|

Rosa-Luxemburg-

Bunte Stoffe machen Lust, die

Str. 21 | www.trueffelschweinberlin.com |

U8 Nähmaschine Weinmeisterstraße aus dem Keller zu

holen. yz Die Nähkurse

sind genauso beliebt wie die

ausgefallenen Stoffmuster und

Wohnen

Nähaccessoires. Frühes Anmelden

ist ratsam.

› Aarven

Mo–Fr 10–20, KSa

11–18 Uhr |

Neben hippen Lomo-Kameras

gibt es eine Unmenge stylisher

Veteranenstr. 19 | Tel. 030 44 32 78 65 |

www.frautulpe.de | U8 Bernauer Straße

Wohnaccessoires, mehr als genug

dekorativen Schnickschnack und

die schicken Segeltuchtaschen der

Beauty Marke 360°. und Spa

Mo–Sa 11–20 Uhr | Rosa-Luxemburg-

Str. 2 | www.aarven.com |

› U2 Fräulein Rosa-Luxemburg-Platz

Schneider

Wer sich hier frisieren lässt,

bekommt zuvor eine Shiatsu-Mas-

› Berlin

sage verpasst. Die Preise für die

Tops, Pullover, Jacken, Taschen,

Schnitte sind annehmbar.

Schals, Geldbeutel, Mützen, Post-

Mo–Fr

karten

10–20,

und jede

Sa 10–18

Menge

Uhr

Acces-

|

Oderberger Str. 37 |

Tel. soires 030 – 40 alles 50 55 ist 55 mit | www.fraeulein-

dem Schriftzug

schneider.de „Berlin“ versehen. | U2 Eberswalder Hier findet Straße jeder

das passende Berlin-Souvenir!

Mo–Sa 12–19 Uhr | Oranienburger

› Loxodrom

Str. 89 | www.die-marke-berlin.de |

Der S5, 7, beliebte 75 Hackescher Tattoo-Store Markt sticht

auch Piercings. Kunden können mit

einer ausgiebigen Beratung zu allen

› Buchholz Berlin

Körperschmuckarten rechnen.

Für die Architektin Katja Buchholz

Mo–Fr

sind in

14–21

erster

Uhr

Linie

| Kastanienallee

die Beschaffen-

23 |

www.loxodrom.de | U2 Eberswalder

Straße, heit und Tram die M1, Eigen 12 schaften Schwedter des Straße

Materials der Ausgangspunkt der

Gestaltung.

› Fußbadcafé

Öffnungszeiten telefonisch erfragen:

Das Team von Anja Margoni ver-

Tel. 0179 290 04 38 | Münzstr. 11c |

wöhnen www.buchholzberlin.com gleich zweifach: | mit Kaffee

und U8 Weinmeisterstraße

Kuchen sowie kosmetischen

Behandlungen. Das Peeling aus

Meersalz, Honig und Zitrone etwa

› Schönhauser

ist hausgemacht. L

yzInterflug-Kosmetiktasche

Mo–Sa

und Milchtütenpapier

10–18 Uhr | Zionskirchstr.

aus der

32

DDR

|

Tel. 030 49 78 73 79 | www.

fussbadcafe.de sind nur zwei kleine | U8 Rosenthaler Dinge aus Platz, dem

Tram Sortiment. M1, 12 Gäste Zionskirchplatz aus aller Welt

lieben diesen Laden. Sie greifen

gerne zu, nicht nur bei den Wohnaccessoires

und Postkarten – der

perfekte Souvenirladen.

Geschenkekiosk:

Mo–Sa 12–20 Uhr | Alte Schönhauser

Str. 28 | www.schoenhauser-wohnen.

de | U8 Weinmeisterstraße

Kwikshop

› Morphose

Pfiffige Kurzfristig und funktionale auf Design- eine

ideen für Küche Geburtstagsparty

und Wohnbereich

wie etwa herzförmigen eingeladen und Eiswürfel- kein

fächern, lustigen Schlüsselhaltern

Geschenk zur Hand? Dafür gibt

oder wackeligen Vasen machen

den

es den

Laden

Kwikshop.

zu etwas

Hier

Besonderem.

fi ndet

man zeitlose Accessoires und

Mo–Sa 11–20 Uhr | Oranienburger

Str. Kleidung. 17 | www.morphose.eu Besonders praktisch:

|

S5, Für 7, alle, 75 Hackescher die es eilig Markt haben, gibt

es eine Ladenluke, die einen

› schnellen › P van B Wallpapers Straßenverkauf M mög-

Als dezente Hintergrund-Deko

lich macht.

taugen diese Tapeten nun wirklich

nicht: Andrea Pößnickers

Tapetenkollektionen Kwikshop haben ihren

eigenen Mo–Sa 11–19 Stil und Uhr begeistern | Kastanienallee Berlin- 44 |

Besucher www.kwikshop.de genauso | U2 wie Senefelderplatz Barbesitzer,

Innenarchitekten und Einrichter von

Concept-Stores.

Besichtigung des Showrooms nach

Vereinbarung | Rosa-Luxemburg-

Str. 15 | www.pvanb.com |

Tel. 030 44 35 61 05 |

U2 Rosa-Luxemburg-Platz

Beauty

kwikshop

› Breathe

Jedes Pflegeprodukt der Firma ist

garantiert ohne jegliche Tierversuche

getestet, enthält weder

ALEXA Berlin

Einkaufen auf Weltstadtniveau

Seit Seit der Erö� Eröffnung nung 2007 2007 zählt zählt das 56.200 56.200 Quadratmeter

Quadratmeter

große ALEXA zu den Shopping-Highlights Berlins. Ein vielfältiges

Angebot aus 180 Stores, einem großen Food Court

mit 14 Restaurants sowie einer spannende Erlebniswelt

lassen bei Jung und Alt keine Wünsche o� offen. en. Kundenfreundliche

Ö� Öffnungszeiten nungszeiten bieten von Montag bis Samstag

zwischen 10 und 21 Uhr die Möglichkeit für ein ausgiebiges

Shoppingerlebnis. Zudem sollten Besucher auf keinen Fall

LOXX Miniatur Welten im ALEXA, die größte Modellbahnausstellung

der der Stadt, Stadt, verpassen!

ALEXA am Alexanderplatz l Grunerstr. 20 l 10179 Berlin l

Mo–Sa ALEXA am 10:00–21:00 Alexanderplatz Uhr l Grunerstr. 20 l 10179 Berlin l

Mo–Sa 10:00–21:00 Uhr

Trend-Frisör:

chemische Reizstoffe noch andere

Notaufnahme

künstliche Zusätze.

Mo–Fr 12–20, Sa 11–18 Uhr |

Rochstr. 17 | www.breathe-cosmetics.

de | S5, 7, 75 Hackescher Markt

› Kiehl’s N

In altertümlichen Tiegeln und

Töpfen kommt diese New Yorker

Kultmarke daher. yzWer

drei leere Behälter zurückbringt,

bekommt ein Lipgloss umsonst.

Also sammeln und beim nächsten

Berlin-Besuch eintauschen!

Mo–Sa 11–20 Uhr | Münzstr. 14–16 |

www.kiehls.de | U8 Weinmeisterstraße

› Kosmetik Wolski

Auf 80 Quadratmetern gibt es vier

geräumige Kabinen, in denen alle

In gängigen den Beauty-Behandlungen

Neunzigerjahren

angeboten erfanden werden. ein paar pfi ffi ge

Ilange

Mo/Di Frisöre 10–19, Mi/Do/Fr ein Mittel 10–20, gegen

Sa 10–18 Uhr | Oranienburger Str. 90,

lange Wartezeiten: Sie stellten

2. OG | www.kosmetik-wolski.de |

einen S5, 7, 75 Kasten Hackescher mit Abreißmarken

Markt

in den Wartebereich ihres Ladens

› 1000 und & 1 riefen Seife nacheinander

O

die Das Nummern Sortiment der auf. Naturseifen Die Not-

von

aufnahme 1000 und 1 auf Seife der umfasst Kastanien-

rund

allee 20 verschiedene war einer der Seifen, Pioniere

deren

im Qualität Geschäft von einem mit der unabhängigen schnellen

Gutachter zertifiziert wurden.

Nummer. Mittlerweile kann

Mo–Sa 11–19 Uhr | In den Rosenhöfen,

man sich auch kurzfristig einen

Rosenthaler Str. 40–41 | www.1001seife.

de | S5, 7, 75 Hackescher Markt

ANZEIGE

ANZEIGE

Verrückt!

Termin geben lassen, dazu gibt

es coole Elektromusik direkt

von den Turntables des hauseigenen

DJs und witzige Dialoge

zwischen den Schnittmeistern,

die in der Regel bis unter die

Achseln tätowiert sind. Tipp:

Am besten vormittags einen

Termin vereinbaren.

Bergmannstr. 2 • 10961 Berlin

Notaufnahme Tel. 030 7845395

Mo–Sa 9–20

Mo

Uhr

– Sa

|

1

Kastanienallee

0 – 20

Uhr

29 |

www.notaufnahme-berlin.de | Tel. 030

30 11 24 www.herrlich-berlin.de

60 | U2 Eberswalder Straße

April 2012 | MARCO POLO Berliner

Oktober 2012 | Marco Polo Berliner

Florian Conrads

37

35


Saisonales Berlin

2

Perlen

in Berlin

1

„Schloss am See“

Ein Bunker voller Kunst, die Wiege der Stadt – wir

zeigen 10 Orte, die man in Berlin gesehen haben muss!

Die Wiege Berlins

Nichts ist wie es scheint im Nikolaiviertel,

fast alles war im Krieg zerstört. Doch

anlässlich der 750-Jahrfeier Berlins sind

etliche historische Häuser aus dem 17.,

18. und 19. Jahrhundert, rekonstruiert

und hierher „verpfl anzt“ worden. Zum

Beispiel der Gasthof Zum Nussbaum aus

dem Jahr 1507. Rund um die Nikolaikirche

liegt übrigens der Ursprung der

Stadt Berlin. Am 28. Oktober 1237 erfolgte

die erste urkundliche Erwähnung

von Berlins Schwesterstadt Cölln.

Nikolaiviertel

An der Spreeinsel zwischen Mühlendamm und

Rathausstraße | Mitte | S/U Alexanderplatz

3

Prominentenfriedhof

Berthold Brecht fand hier seine letzte

Ruhe, Heinrich Mann, aber auch Anna

Seghers und Johannes Rau. An kaum einem

anderen Ort in Berlin fi ndet sich so

viel Prominenz. Der ehrwürdige, 250 Jahre

alte Friedhof inmitten der Stadt ist ein

Ort der Stille, umgeben von alten Bäumen

und voller Grabmalskunst.

Friedhof Dorotheenstadt

Führung 20.10. 14 Uhr | 1,5 Std. | 6 Euro |

Chausseestr. 126 | Mitte | U6 Oranienburger Straße

In seinem 1909 gebauten Sommerhaus fand Max

Liebermann ausreichend Ruhe für sein Spätwerk.

„Schloss am See“ nannte er sein Refugium, in dessen

Garten – nach eigenen Entwürfen gestaltet –

Liebermann noch mehr als 200 Bilder malte. Im

Jahr 2006 ist das Gebäude denkmalgerecht saniert

und für Besucher geöffnet worden. Im Obergeschoss

fi nden sich die letzten, hier entstandenen

Arbeiten. Einen Besuch wert ist jedoch allein

schon der Garten mit seinen seltenen Pfl anzen.

yzIm Café Max können Gäste bei Kaffee

und Kuchen die besondere Atmosphäre dieses

Ortes genießen.

Liebermann-Villa am Wannsee

Oktober–März Di–So 11–17 Uhr | 6 Euro | Colomierstr. 3 |

Wannsee | www.max-liebermann.de | S1/7 Wannsee

4

Die Pässe,

bitte!

Die Mauer ist lange

verschwunden, doch

die Besucher kommen

trotzdem immer noch,

um diesen Ort zu besuchen.

Der militärische

Kontrollpunkt Checkpoint

Charlie war neben

der Glienicker Brücke

der bekannteste Grenzübergang

in Berlin.

Checkpoint Charlie

Friedrichstraße | U6 Kochstraße

Promo, Wikimedia (6)


5

6

Klein, aber pompös

Vom 66 Meter hohen Kreuzberg aus genießt man

eine schöne Aussicht in alle Richtungen. yz

Highlight der Anlage ist der Wasserfall, der eine

pompöse Sichtachse zur Großbeerenstraße bildet.

Ein dichtes Wegenetz führt durch das steile

Gelände, das wie eine kleine Gebirgslandschaft

gestaltet ist. Der Park wurde als erste Berliner

Grünanlage unter Denkmalschutz gestellt.

Viktoriapark

Kreuzbergstraße | Kreuzberg | U7 Yorckstraße

Kunst im Bunker

Karen und Christian Boros präsentieren die zweite Ausstellung

ihrer Sammlung im Hochbunker aus dem Zweiten Weltkrieg.

Gezeigt wird Kunst aus den 90er-Jahren bis heute, unter anderem

Arbeiten von Klara Lidén, Thomas

Ruff und Ai Weiwei, der

mit einem sechs Meter hohen

Baum aus chinesischem

Sumpfholz vertreten ist. Ein

Besuch der Sammlung ist nur

nach Voranmeldung möglich.

NOSHE

Sammlung Boros

Fr 14–16.30, Sa/So 10–16.30 Uhr |

Führungen jeweils zur vollen Stunde

in Deutsch, zur halben Stunde in

Englisch | 10 Euro | Reinhardtstr. 20 |

Mitte | www.sammlung-boros.de |

S/U Friedrichstraße

Promo

7

Alles Clärchen

Clärchen hat nicht nur die beiden

Weltkriege und die DDR

überlebt, sondern auch die Zeit

nach der Wende. Ein Tanzsaal der

alten Schule, Tanzkurse sowie

Sonntagskonzerte gehören zum

Haus und sind heute gefragter

denn je. Für besondere Anlässe

eignet sich der wunderschöne

Spiegelsaal aus der Gründerzeit

im Obergeschoss.

Clärchens Ballhaus

tgl. ab 10 Uhr | Auguststr. 24 | Mitte |

Tel. 030 282 92 95 |

www.ballhaus.de | S1, 2, 25

Oranienburger Straße

BERLIN JAHRE – Berlins historischer Kern

ZiLLE Musem, Hanf Museum, Knoblauchhaus, Ephraim-Palais und Nikolaikirche – im NIKOLAIVIERTEL, Berlins

Gründungsort, konzentrieren sich 5 Museen, ein historischer Pfad mit 19 Tafeln und Architektur aus

800 Jahren. Wer Kultur und die Wurzeln dieser Stadt sucht, der wird hier fündig. Und andere auch!

Rings um Berlins erste Kirche findet man 30 Cafés & Restaurants und 50 Shops – klassische und oft

hochspezialisierte Einzelhändler, die das NIKOLAIVIERTEL zu einer wahren Fundgrube für Besonderes machen.

Das lebendige Viertel liegt natürlich an der Spree, direkt neben dem Berliner Rathaus.

TIPP: Führung und Orgelausklang in der Nikolaikirche

Jeden Freitag. Führung 16 Uhr. Orgelausklang 17 Uhr.

775 Jahre Berlin – der Jubilar sind wir!

www.nikolaiviertel-berlin.de


AM KIOSK & IM BUCHHANDEL

Der unverzichtbare Familien-Guide für Berlin

WEBSHOP Link

Auch im

Webshop erhältlich

unter tip-berlin.de/shop


Kinder

Kinder wollen aktiv sein, das gilt in besonderem Maße für den

Urlaub. Dass sich ein Städtetrip und Action nicht ausschließen,

zeigen diese Tipps: vom Ökowerk bis zum Kletterpark

Labyrinth Kindermuseum: Ganz weit weg

Was unterscheidet die

Menschen eigentlich,

was verbindet

sie? Die neue Ausstellung

„Ganz weit weg – und doch

so nah“ hat darauf viele Antworten

in petto. Schließlich

sollte man bereits Kindern

ein Gefühl für fremde Länder

und Kulturen vermitteln. Die

Ausstellung ist eine Reise zum

Zuhause anderer Kinder dieser

Welt – mal Abenteuerreise, mal

Weltreise, mal Stippvisite, mal

Wochenend- und Ferienspaß

oder Bildungsreise. Es werden

jedoch nicht einfach nur andere

Länder exakt nachgebildet.

Vielmehr bekommen die kleinen

Besucher einen Eindruck

von der Vielfalt der Kulturen,

Grips-Theater:

Frau Müller muss weg!

David Baltzer/Zenit

Lehrer merken manchmal

aber auch gar

nichts! Warum hat Frau

Müller nicht bedacht, dass just

am Tag vor der Mathearbeit das

Meerschweinchen verstarb,

dass das Kind lange einen bösen

Husten hatte und gemobbt

wurde? Frau Müller ist nicht

mehr tragbar – das finden nicht

nur die Kinder, sondern auch

die Eltern in diesem Stück von

Lutz Hübner, das rund um ei-

labyrinth Kindermuseum

die sich ihnen draußen, jenseits

unseres Landes bietet:

Die Kinder entdecken andere

Gesichter, Sprachen, Gerüche,

Speisen, Kleidung, Häuser und

Rituale einer spannenden Welt.

Sie treffen auf Spielstationen

nen Elternabend angesiedelt

ist. Aber dann läuft alles aus

dem Ruder: Die Lehrerin wehrt

sich, der eine oder andere

Elternteil rastet aus. Doch am

Ende wird alles gut und der

Schritt in die gymnasiale Oberstufe

wird geschafft.

Frau Müller muss weg

3.–8.10., 19.30 Uhr | 11–20 Euro | ca.

2 Std. | Altonaer Str. 22 | Tiergarten |

Nähere Informationen zum aktuellen

Spielplan unter Tel. 030 39 74 74 77 |

www.grips-theater.de | U9 Hansaplatz

wie den Marktplatz International,

die Küche der Welt oder

den Verwandlungsbasar.

Ganz weit weg – und doch so nah

Mo–Fr 9–18, Sa 13–18, So 11–18 Uhr |

4,50 Euro | Osloer Str. 12 | Wedding |

Tel. 030 800 93 11 50 | www.labyrinthkindermuseum.de

| U9 Osloer Straße

Tropical Islands:

Regenwaldtour

Urlaub in den Tropen

– und das vor

den Toren von Berlin,

mitten in Brandenburg. Ob

beim Campen, Baden oder bei

abendlicher Unterhaltung, hier

kommen Groß und Klein rund

um die Uhr auf ihre Kosten.

yzNeu: die Regenwaldtour

mit spannenden Informationen

über dieses Ökosystem.

Tropical Islands

Tgl. 0–24 Uhr | Kinder (4–14 Jahre) 24,

Erwachsene 29,50 Euro | Tropical-

Islands-Allee 1 | Krausnick |

Tel. 035477 60 50 50 | www.tropicalislands.de

| RE2, RB14 nach Brand, ab

da weiter mit dem Shuttlebus

Knut Stritzke/Tropical Islands

WEITERE

EMpFEHlUNgEN

Abenteuer + Sport

› Gärten der Welt

Kinder können sich in diesem

Wunder asiatischer gartenbaukunst

so richtig austoben: Entweder

sie laufen durchs Heckenlabyrinth,

erkunden die Spielplätze oder

versuchen, die Riesenschaukeln zu

erklimmen.

Tgl. ab 9 Uhr | Erwachsene 3, Kinder

1,50 Euro | Eisenacher Str. 99 |

Marzahn | Tel. 030 700 90 66 99 |

www.gaerten-der-welt.de | Bus 195

gärten der Welt

› Skatehalle Berlin

Die Halle hat alles an Curbs, Rails

und Ramps, was man zum Abheben

braucht. Für die Boarderinnen

gibt es eine eigene girls-liga

und für die Erwachsenen eine

Zuschauer tribüne und ein Café.

Mo 14–20, Di–Sa 14–24, So 12–

20 Uhr | Tagesticket ab 4 Euro | Revaler

Str. 99 | Friedrichshain | Tel. 030 29 36

29 66 | www.skatehalle-berlin.de |

U1, S5, 7, 75 Warschauer Straße

› Die gelbe Villa

yzMit einem Kunstatelier,

Internetcafé, Koch- und Computerkursen

sowie weiteren Workshops

muss sich hier niemand langweilen.

Im hauseigenen Restaurant werden

Erwachsene nur bedient, wenn sie

in Begleitung von Kindern kommen.

Anmeldung zu den Workshops:

Di–Fr 14–18 Uhr | Wilhelmshöhe 10 |

Kreuzberg | Tel. 030 767 65 00 |

www.die-gelbe-villa.de | U6, Bus 104,

248 platz der luftbrücke

Essen + Trinken

› Aneljapa

gemütliches Café mit Baby-Ecke,

Indoor-Spielfläche und separatem

geburtstagsraum. Während der

Nachwuchs spielt, entspannen die

Eltern im Café oder stöbern durch

den Secondhandshop.

Mo–Fr 9.30–14 und 15.30–18, Mi 9.30–

18 Uhr, Sa/So nach Vereinbarung für

Kindergeburtstage | Innsbrucker Str. 25 |

Schöneberg | Tel. 030 80 20 98 50 |

www.kinderparty-berlin.com |

U4, S Innsbrucker platz

› Café Kreuzzwerg

Hier ist genügend platz zum Toben

und Entdecken. Auf die Eltern wartet

die große Terrasse. yz

Das reichhaltige Frühstücksbüfett

am Wochenende ist besonders zu

empfehlen.

Mo 15–18, Di–So 10–18 Uhr |

Hornstr. 23 | Kreuzberg |

Tel. 030 97 86 76 09 | www.cafekreuzzwerg.de

| U6, 7 Mehringdamm

Oktober 2012 | Marco Polo Berliner

39

Berlin mit Kind


Museen & ausstellungen

40 Marco Polo Berliner | Oktober 2012


Martin-Gropius-Bau

Dennis Hopper – The Lost Album

Der Film „Easy Rider“ machte Dennis Hopper zur Ikone. Aber

Trust

auch als Fotograf bewies er Talent. Von 1961 bis 1967 schoss

Hopper

er Tausende von Fotos, die bis zu seinem Tod 2010 in Kartons

verstaubten. Seine Vintage-Fotos zeigen Menschen, die heute

Dennis

Kult-Stars sind: Jane Fonda befindet sich unter den Abgelich-

The of

teten, die Pop-Art-Künstler Robert Rauschenberg und Andy

Warhol, aber auch Hippies von der Straße. Die Aufnahmen sind

Dokumente einer aufregenden Epoche, die die Atmosphäre

Courtesy

jener Zeit widerspiegeln. Hopper hatte die 400 Fotografien für

Trust,

seine erste Ausstellung noch selbst ausgewählt.

Hopper

Dennis Hopper – The Lost Album

Mi–Mo 10–19 Uhr (bis 17.12.) | 7 Euro | Niederkirchner Str. 7 | Kreuzberg |

Dennis

Tel. 030 23 00 34 70 | www.gropiusbau.de | S Anhalter Bahnhof The

Oktober 2012 | Marco Polo Berliner

41


Museen & ausstellungen

Museen & Ausstellungen

Berlin bietet eine unglaubliche Fülle an Museen, Galerien

und Ausstellungsräumen. Was gerade läuft im Kunst- und

Kulturbetrieb und wo die Highlights stattfi nden, lesen Sie hier

Hamburger Bahnhof: Martin Honert

Zeugnisse einer Kindheit in den frühen Jahren der Bundesrepublik

Deutschland: Erinnerungen in die dritte Dimension gegossen

Meine Kindheit war bestimmt genauso

fade und langweilig wie

alle Kindheiten“, sagt der Künstler.

Dennoch stehen die Erinnerungen an

seine Kindheit im Zentrum der künstlerischen

Arbeiten von Martin Honert, die jetzt

in einer umfassenden Einzelausstellung in

der Haupthalle des Hamburger Bahnhofs

gezeigt werden. Ausgehend von Familienfotos

und Kinderzeichnungen inszeniert der

Kunst-Tipps:

Museen,

Galerien,

Ausstellungen –

Berlin zieht

Künstler aus

aller Welt an.

Diese Highlights

sollten Sie im

Oktober auf

keinen Fall

verpassen.

42 Marco Polo Berliner | Oktober 2012

Künstler Momente der eigenen Biografi e

und setzt sie in dreidimensionale Kunstwerke

um. Hinter jedem Objekt steht eine Geschichte,

die von den Fantasien, ambivalenten

Gefühlen und Erlebnissen eines Kindes

geprägt ist.

Martin Honert – Kinderkreuzzug

Di–Fr 10–18, Sa 11–20, So 11–18 Uhr (bis 7.4. 2013) |

12 Euro | Invalidenstr. 50-51 | Tiergarten |

Tel. 030 266 42 42 42 | www.hamburgerbahnhof.de |

U/S Hauptbahnhof

Martin-Gropius-Bau: Olympia

Die Schau widmet sich mit 500 Leihgaben aus

Griechenland dem antiken Heiligtum von Olympia,

dem Kult und den Wettkämpfen.

Mi-Mo 10–19 Uhr (bis 7.1.2013) | 13 Euro |

Niederkirchner Str. 7 | Kreuzberg | Tel. 030 25 48 64 44 |

www.berlinerfestspiele.de | S Anhalter Bahnhof

Ingrid Geske/Antikensammlung, Staatliche

Museen zu Berlin © bpk

Jörg Sasse/VG Bild-Kunst, Bonn 2012/Courtesy Johnen Galerie, Berlin und

Matthew Marks Gallery, New York

WEITERE

EMPFEHLUNGEN

Museen

yz Altes Museum

Von Schinkel im Stil des Klassizismus

entworfen, ist das Haus der

drittälteste Museumsbau Deutschlands.

Es beherbergt die Antikensammlung

mit Porträts von Cäsar

und Kleopatra. Seit Februar 2011

auch hier: die „Antiken Welten“.

Fr–Mi 10–18, Do 10–22 Uhr | 8 Euro |

Am Lustgarten | Mitte |

Tel. 030 266 42 42 42 | www.smb.

museum | S5, 7, 75 Hackescher Markt

› Alte Nationalgalerie

Herzlich willkommen zu einem

Rendezvous mit Rodin, Liebermann,

Monet und Feuerbach in

einem der schönsten Museen der

Stadt, errichtet 1866 bis 1876

nach Plänen von August Stüler. Zu

sehen ist Kunst des 19. Jahrhunderts

– Romantik, Klassizismus

und Biedermeier.

Di–So 10–18, Do 10–22 Uhr | 10 Euro |

Bodestr. 1–3 | Mitte |

Tel. 030 266 42 42 42 | www.smb.

museum | S5, 7, 75 Hackescher Markt

› Anti-Kriegs-Museum

Die Sammlung zeigt Fotos, Dokumente,

Objekte aus dem ersten

und zweiten Weltkrieg, Kriegsspielzeug

aus den letzten Jahrhunderten

und einen vollständig eingerichteten

Original-Luftschutzkeller.

Filme, Diskussionsveranstaltungen

und Vorträge und Sonderausstellungen

zu aktuellen Themen

machen auch wiederholte Besuche

interessant.

Mo–So 16–20 Uhr | Brüsseler Str. 21 |

Wedding | Tel. 030 45 49 01 10 | www.

anti-kriegs-museum.de | U6 Seestraße

Schlossplatz: Stadt der Vielfalt

Die Open-Air-Ausstellung zeigt einen riesigen

begehbaren Stadtplan, der mit Wissenswertem

über die Zuwanderung nach Berlin gespickt ist.

Schlossplatz | Mitte | Die Führungen können am Infopoint auf

dem Schlossplatz gebucht werden und starten auch dort |

www.berlin.de/775 | S/U Alexanderplatz

Oana Popa


Johannes Laurentius/SMB/Antikensammlung

› Berlinische Galerie

Das Landesmuseum für Moderne

Kunst, Fotografie und Architektur

ist eines der jüngsten Museen der

Stadt. Die Sammlung in einer großzügigen

ehemaligen Industriehalle

zeigt auf 4.600 Quadratmetern in

Berlin entstandene Kunst von 1870

bis heute – mit lokalem Fokus und

internationalem Anspruch. Herausragend

sind Dada Berlin, die Neue

Sachlichkeit und Osteuropäische

Avantgarde. Die Kunst des geteilten

Berlin und der wiedervereinten

Metropole bildet einen weiteren

Schwerpunkt.

Mi–Mo 10–18 Uhr | 8 Euro | Alte

Jacobstr. 124-128 | Kreuzberg |

Tel. 030 266 42 42 42 | www.

berlinischegalerie.de | U6 Hallesches Tor

› Bode-Museum

Kunstfreunde bewundern hier unter

anderem Holzschnitzarbeiten von

Tilman Riemenschneider. Schätze

der Gemäldegalerie Alter Meister,

des Byzantinischen Museums,

der Skulpturensammlung und des

Münzkabinetts sind ebenfalls zu

sehen. yzBeeindruckend:

der Blick vom Erdgeschoss bis in

die Kuppel gleich am Eingang.

Fr–Mi 10–18, Do 10–22 Uhr | 8 Euro |

Am Kupfergraben 1 | Mitte |

Tel. 030 266 42 42 42 | www.smb.

museum | U/S Friedrichstraße

› Brücke-Museum

Das Museum besitzt ausschließlich

Werke der Künstlergruppe

„Brücke“ und ist mit 400 Gemälden

sowie tausenden von

Handzeichnungen, Aquarellen

und Originalgrafiken die weltweit

umfangreichste Sammlung dieser

expressionistischen Vereinigung.

Die Künstlergruppe „Brücke“

wurde 1905 in Dresden von den

vier Architekturstudenten Ernst

Ludwig Kirchner, Fritz Bleyl, Erich

Altes Museum: Antike Welten

Die neue Präsentation im Hauptgeschoss zeigt

die Werke nicht nach Gattungen getrennt, sondern

inhaltlich und ästhetisch arrangiert.

Di–So 10–18, Do 10–22 Uhr (bis 2014) | 8 Euro |

Am Lustgarten | Mitte | Tel. 030 266 42 42 42 |

www.smb.museum | U/S Friedrichstraße

Heckel und Karl Schmidt-Rottluff

gegründet. Unter den Exponaten

finden sich auch Meisterwerke des

Holzschnitts.

Mi–Mo 11–17 Uhr | Eintzritt frei |

Bussardsteig 9 | Dahlem |

Tel. 030 20 30 44 44 | www.brueckemuseum.de

| Bus 115 Pücklerstraße

› Deutsches Technikmuseum

In einem der größten Technikmuseen

der Welt erfahren Sie alles

über die Kulturgeschichte der

Verkehrs-, Kommunikations-, Produktions-

und Energietechniken.

yzBesonders beliebt: das

„Spectrum“ im Portalbau des alten

Güterbahnhofs.

Di–Fr 9–17.30, Sa/So 10–18 Uhr |

6 Euro | Trebbiner Str. 9 | Kreuzberg |

Tel. 030 90 25 40 | www.sdtb.de |

U1, 2 Gleisdreieck

› Film- und Fernsehmuseum

Rund 1 000 Exponate führen durch

die Filmgeschichte. Schwerpunkt

im Museum ist das Thema

„Deutschland-Berlin-Hollywood“.

Zu den Highlights gehören die

Marlene-Dietrich-Collection, der

erste Oscar, die 13 Bambis von

Heinz Rühmann und Franka Potentes

Kostüm aus „Lola rennt“.

Di–So 10–18, Do 10–20 Uhr | 6 Euro |

Potsdamer Str. 2 | Tiergarten |

Tel. 030 30 09 03 50 | www.deutschekinemathek.de

| U/S Potsdamer Platz

› Gemäldegalerie

Die Gemäldegalerie verfügt über

eine der weltweit bedeutendsten

Sammlungen europäischer Malerei

vom 13. bis zum 18. Jahrhundert.

Highlights der Sammlung: Dürers

„Madonna mit dem Zeisig“ (1506),

Caravaggios „Amor als Sieger“

(1602) und Rubens „Perseus befreit

Andromeda“ (um 1622).

Di–So 10–18, Do 10–22 Uhr | 8 Euro |

Matthäikirchplatz 4-6 | Tiergarten |

K.Barkmann/FMP

Traumfabrik: 100 Jahre Film in Babelsberg

Das Studio Babelsberg feiert in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag.

Mehr als 3 000 Kinofilme wurden dort gedreht. Eine

Manufaktur der Träume war die Filmfabrik zu allen Zeiten. Sie

produzierte in fünf politischen Systemen, von der Kaiserzeit bis

heute. In der neuen ständigen Ausstellung können die Besucher

mithilfe interaktiver Module erfahren, wie es ist, mit Zarah Leander

zu singen oder mit dem Filmorchester Babelsberg zu proben.

Tgl. 10–18 Uhr | 21 Euro | Eingang: Großbeerenstraße | Potsdam-Babelsberg |

Tel. 0331 721 27 50 | www.filmpark-babelsberg.de | S7 Griebnitzsee

Tel. 030 266 42 42 42 | www.smb.

museum | U/S Potsdamer Platz

› Hamburger Bahnhof

Mit der Eröffnung des Museums für

Gegenwart im Hamburger Bahnhof

im November 1996 hat die Nationalgalerie

zusätzlich einen ständigen

Ausstellungsort für die Kunst

der Gegenwart erhalten. Gute

Besuchszeit ist die Dämmerung,

dann sieht man den imposanten

Bau mit den Lichtinstallationen

von Dan Flavin schon von Weitem

leuchten.

Di–Fr 10–18, Sa 11–20, So 11–18 Uhr |

12 Euro | Invalidenstr. 50–51 |

Tiergarten | Tel. 030 266 42 42 42 |

www.hamburgerbahnhof.de |

U/S Hauptbahnhof

› Jüdisches Museum

Das Jüdische Museum Berlin gehört

seit seiner Eröffnung 2001 zu

den herausragenden Institutionen

in der europäischen Museumslandschaft.

yzAls architektonisches

Meisterwerk ist der spektakuläre

Museumsbau von Daniel

Libeskind längst ein Wahrzeichen

Berlins. Präsentiert werden zwei

Jahrtausende deutsch-jüdischer

Geschichte.

Mo 10–22, Di–So 10–20 Uhr | 5 Euro |

Lindenstr. 9–14 | Kreuzberg |

Tel. 030 25 99 33 00 | www.jmberlin.de |

U1, 6 Hallesches Tor

› Martin-Gropius-Bau

Ursprünglich war in diesem nach

seinem Architekten benannte

Gebäude aus dem Jahr 1881 das

königliche Kunstgewerbemuseum

untergebracht. Heute zeigt das

Haus etwa 15 bis 20 Ausstellungen

jährlich aus den Bereichen

Kunst, Archäologie, Fotografie und

Kulturgeschichte. Häufig werden

in Kooperation mit verschiedenen

Partnern repräsentative Ausstellungen

organisiert.

Mi–Mo 10–19 Uhr | Eintritt je nach

Ausstellung | Niederkirchner Straße 7 |

Kreuzberg | Tel. 030 23 00 34 70 | www.

gropiusbau.de | S/U Potsdamer Platz

und S1 Anhalter Bahnhof

› Museum Berggruen

Im Zentrum der Sammlung steht

auf drei Etagen das Schaffen Pablo

Picassos, von einem Blatt aus der

Studienzeit 1897 bis hin zu Arbeiten

von 1972, die ein Jahr vor dem

Tod des Künstlers entstanden sind.

Ein weiterer Schwerpunkt zeigt

weitere Künstler der Klassischen

Moderne, darunter Paul Klee, Henri

Matisse und Giocometti. Derzeit

wird das Museum renoviert, Wiedereröffnung

im Herbst 2012.

Di–Fr 10–18, Sa 11–20, So 11–

18 Uhr | 12 Euro | Schloßstraße 1 |

Charlottenburg | Tel. 030 266 42 42 42 |

U2 Sophie-Charlotte-Platz und U7

Richard-Wagner-Platz

Oktober 2012 | Marco Polo Berliner

43


Meine

Lieblingsausstellung

Kirsten Niemann

hat Kunstgeschichte

studiert

und freut sich

über gute Ausstellungen

Fotografi e

Stolze Maharadschas, elegante

Tänzerinnen: Die Ausstellung im

Museum für Fotografi e „Frühe

Porträtfotografi e in Indien“ widmet

sich dem kolonialen Blick.

Die 300 Fotografi en aus der

zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts

zeigen ein bedeutendes

Stück Kolonialgeschichte. Denn

nicht nur Maharadschas und

reiche Kaufl eute ließen sich vor

der Kamera inszenieren. Die

Fotos boten den Porträtierten

etwas, das die Malerei nicht

konnte: Werbematerial, das sich

vervielfältigen ließ. Auch Tänzerinnen,

Schlangenbeschwörer

und „Eingeborene“ fanden vor

die Linse der englischen Fotografen.

Es war das Zeitalter, in

dem die Welt vermessen wurde

und die Fotografi e schien der

Wissenschaft ein probates Mittel,

die Unterschiede in Körperbau,

Hautfarbe und Gesichtsform

der verschiedenen „Rassen“ zu

zeigen. Neben Bildern namhafter

früher Porträtfotografen in Indien

sind auch Arbeiten weniger bekannter

Fotografen zu sehen.

Das koloniale Auge

Di–So 10–18, Do bis 22 Uhr |

8 Euro | Jebensstr. 2 | Charlottenburg |

Tel. 030 266 42 42 42 | www.smb.

museum | S/U Zoologischer Garten

44 Marco Polo Berliner | Oktober 2012

Staatliche Museen zu Berlin, Ethnologisches Museum

CWC Gallery:

Color

Jean-Baptiste Huynh, Fils, Inde, 2004

Die Farbfotografi e etablierte

sich ab den

30er-Jahren zuerst in

der Mode- und Werbefotografi

e und wurde schließlich zu

einem unentbehrlichen Werkzeug

für die Massenmedien

und die Unterhaltungsindustrie.

Farbe galt als adäquates

Mittel, die Welt zu schildern,

wie sie in unseren Vorstellungen

und Wünschen sein könnte.

Von der Reportage- und

› Museum für Naturkunde

Das weltweit höchste aufgestellte

Dinosaurierskelett aus dem afrikanischen

Tansania ist nicht nur für

Kinder beeindruckend. Auf 6 000

Quadratmetern Fläche zeigt das

Museum auch seltene Objekte zur

Entwicklung des Lebens und zur

Vielfalt der Natur – ein Archiv der

Kultur- und Naturgeschichte.

Di–Fr 9.30–18, Sa/So 10–18 Uhr |

6 Euro | Invalidenstr. 43 | Mitte |

Tel. 030 20 93 85 91 |

www.naturkundemuseum-berlin.de |

U6 Naturkundemuseum

› Neues Museum

Mit der Wiedereröffnung 2009

kehrte die Büste der Nofretete auf

die Museumsinsel zurück. Zudem

zu bewundern ist die phantastische

Papyrussammlung des Ägyptischen

Museums, das in dem von

David Chipperfi eld neu gestalteten

Alten Museum – eine echte Sehenswürdigkeit

– beheimatet ist.

So–Mi 10–18, Do–Sa 10–20 Uhr |

10 Euro | Bodestr. 1–3 | Mitte |

Tel. 030 266 42 42 42 | www.smb.

museum | S5, 7, 75 Hackescher Markt

› Neue Nationalgalerie

Das minimalistische Gebäude,

konzipiert von Ludwig Mies van der

Rohe, beherbergt europäische Malerei

und Plastik des 20. Jahrhunderts

von der klassischen Moderne

Dokumentarfotografi e oftmals

gemieden, etablierte sich die

Farbfotografi e erst in den 70er-

Jahren als eigene Kunstform.

Die Gruppenausstellung „Colour“

zeigt mit mehr als 100

Fotografi en von Edward Steichen,

Jeanloup Sieff, Helmut

Newton bis zu Nadav Kander.

Color

Di–Sa 11–19 Uhr (bis 1.12.) | Eintritt frei |

Auguststraße 11–13 | Mitte |

Tel. 030 310 07 73 | www.camerawork.

de | S Oranienburger Straße

bis zur Kunst der 1960er-Jahre.

Schwerpunkte der Sammlung

sind Kubismus, Expressionismus,

Bauhaus und Surrealismus.

Di/Mi/Fr 10–18, Do 10–22, Sa/So

11–18 Uhr, Mo geschlossen | 10 Euro |

Potsdamer Str. 50 | Tiergarten |

Tel. 030 266 42 42 42 | www.smb.

museum | U/S Potsdamer Platz

› Pergamonmuseum

Das meistbesuchte Museum Berlins

beherbergt die Antikensammlung,

das Vorderasiatische Museum

und das Museum für Islamische

Kunst. Die Attraktion ist jedoch der

Pergamonaltar. Sein Skulpturenfries

gehört zu den Meisterwerken

hellenistischer Kunst.

Fr–Mi 10–18, Do 10–21 Uhr | 12 Euro |

Am Kupfergraben 5 | Mitte |

Tel. 030 266 42 42 42 | www.smb.

museum | S5, 7, 75 Hackescher Markt

› Schloss Charlottenburg

In den Jahren 1695 bis 1699

ließ Sophie Charlotte, Gattin

des Kurfürsten Friedrich III., ein

Lustschloss nach dem Entwurf des

Architekten Johann Arnold Nering

errichten. Anlässlich der Krönung

Friedrichs zum ersten preussischen

König 1701 wurde das Schloss

vom schwedischen Baumeister

Johann Friedrich Eosander zu einer

stattlichen Anlage mit Ehrenhof

erweitert. Die Ausstellung umfasst

Ephraim Palais:

775 Berlinporträts

Vor 775 Jahren wurde

Berlin erstmals urkundlich

erwähnt.

die Stiftung Stadtmuseum

Berlin würdigt das Jubiläum

mit 75 wPorträts historischer

Persönlichkeiten und 700

Aufnahmen von Berliner

Bürgern, die der Stadt Impulse

gegeben haben. Ein

tiefer Einblick in die Entwicklung

und Vielfalt Berlins.

BerlinMacher 775 Porträts

Di/Do 10–18, Mi 12–20 Uhr (bis 28.10.) |

6 Euro | Ephraim Palais | Poststr. 16 |

Mitte | Tel. 030 24 00 21 62 | www.

stadtmuseum.de | U/S Alexanderplatz

barocke Paradekammern, Porzellankabinett,

Ahnengalerie und

Schlosskapelle.

Di–So 10–17 Uhr | 10 Euro | Spandauer

Damm 10-22 | Charlottenburg |

Tel. 030 32 09 11 | www.spsg.de | U2

Sophie-Charlotte-Platz

› 401contemporary Fine Art

Gallery

Die Galerie 401 Contemporary von

Ralf Hänsel setzt auf den Dialog

jüngerer und älterer Künstler. Das

Ziel ist es, neue Interpretationswege

zu eröffnen. Gezeigt wirdurbane,

zeitgenössische Kunst.

Di–Sa 11–18 Uhr | Potsdamer Str. 81b |

Schöneberg | Tel. 030 47 37 77 83 |

www.401contemporary.com |

U1 Kurfürstenstraße

› Contemporary Fine Arts

Ein Neubau in bester Lage zeugt

vom Aufwärtstrend. Die Galerie hat

jedoch nicht nur ihren Standort gut

gewählt, sondern auch früh auf die

„richtigen“ Künstler gesetzt. Mit Daniel

Richter, Jonathan Meese, Marc

Brandenburg oder Georg Baselitz

vertritt sie ein Programm der erzählerischen,

überbordenden Malerei

und Installation und gehört damit zu

den gutbesuchten Galerien.

Di–Fr 11-18, Sa 11-16 Uhr |

Am Kupfergraben 10 | Mitte |

Tel. 030 288 78 70 | www.cfa-berlin.de |

S5, 7, 75 Hackescher Markt

Phil Dera/Stadtmuseum Berlin


!

Gut zu wissen

Eintritt in alle Staatlichen

Museen ist bis einschließlich

18 Jahre kostenlos.

› Eigen+Art

Die Galerie von Gerd Harry Lybke

auf der „Kunstmeile“ Auguststraße

in Mitte zählt zu den Big Playern

im Kunsthandel. yzSie

ist bekannt für Ausstellungen mit

namhaften Vertretern der Neuen

Leipziger Schule wie Neo Rauch.

Doch Malerei ist nicht alles – auch

Instal lationen, Fotokunst und

Videos werden hier ausgiebig

berücksichtigt.

Di–Sa 11–18 Uhr | Auguststr. 26 |

Mitte | Tel. 030 280 66 05 | www.

eigen-art.com | U8 Rosenthaler Platz,

Weinmeisterstraße

› Galerie Berlin

Die Sammlergalerie der Kunsthändler

Rüdiger Küttner und

Rainer Ebert wurde 1990 als

private Gesellschaft gegründet und

existierte davor bereits in der DDR.

Schwerpunkte sind die Leipzigerund

Berliner Schule mit Augenmerk

auf expressiv-fi gürlicher,

neo-realistischer sowie expressivabstrakter

und lyrisch-abstrakter

Malerei und Bildhauerei.

Di–Sa 12–18 | Auguststr. 19 | Mitte |

Tel. 030 251 44 20 | www.galerie-berlin.

de | U6 Oranienburger Tor

› Galerie Eva Poll

Galerie der Grande Dame der Berliner

Kunstszene. Für die 73-jährige

Eva Poll gab es 1993 sogar das

Bundesverdienstkreuz – weil sie

sich unermüdlich für die europäischen

Figurativen eingesetzt hat.

Ihr Programm: Thomas Lange,

Joachim Schmettau, Schang

Hutter. Auch Grafi ken von Bettina

von Arnim oder Maxim Kantor sind

vertreten: seit 40 Jahren eine der

interessantesten Galerien Berlins.

Di–Fr 11–18, Sa 11–16 Uhr | Anna-

Louisa-Karsch-Str. 9 | Mitte |

Tel. 030 261 70 91 | www.poll-berlin.

de | S5, 7, 75 Hackescher Markt

› Galerie Villa Köppe

Die Galerie zeigt in Einzelausstellungen

vorrangig junge Künstler,

die zu unterschiedlichen Problemstellungen

der Kunst ein prägnantes

Profi l auf hohem Niveau

entwickelt haben. Aber auch

einzelne Vertreter der vorangegangenen

Künstlergeneration fi nden in

der Galerie ein Forum.

Mo–Sa 15–19 Uhr | Knausstr. 19 |

Grunewald | Tel. 030 825 54 43 |

www.villa-koeppe.de | S7 Grunewald

› Johann König

Zeitgenössische Konzeptkunst

ist in den Räumen des Galeristen

Johann König zu sehen. Willkommen

sind bei ihm sowohl Neulinge,

als auch etablierte Künstler wie

Manuel Graf, Tue Greenfort oder

Michaela Meise – sofern sie seinem

Anspruch entsprechen: ein Thema

facettenreich darstellen und eine

Idee bis ins Detail durchdenken.

Di–Sa 11–18 Uhr | Dessauer Str. 6–7 |

Kreuzberg | Tel. 030 26 10 30 80 | www.

johannkoenig.de | U/S Potsdamer Platz

› Morgen Contemporary

Der Name der Galerie weist auf

eine zukunftsorientierte Ausrichtung

des Programms hin, das vor

allem zeitgenössische, internationale

Malerei, Zeichnungen und

Fotografi e umfasst. Noch bis zum

18. April zu sehen: John Breed,

Alastair Thain – Goodbye Paradise.

Ein Garten als biblisches Zentrum

der Welt.

Di–Sa 12–18 Uhr | Oranienburger

Str. 27 | Mitte | Tel. 030 66 30 91 45 |

www.morgen-contemporary.com |

S1, 25 Oranienburger Straße

› Schmalfuss Berlin

Die Galerie wurde 1998 von

Michael W. Schmalfuß in Marburg

gegründet. Das Ausstellungsprogramm

umfasst etablierte und

junge zeitgenössische, deutsche

und internationale Kunst. Die Galerie

konzentriert sich auf Realismus,

gegenständliche und fi gürliche

Malerei und Skulptur und nimmt an

internationalen Messen teil.

Di–Fr 11–18, Sa 11–16 Uhr |

Knesebeckstr. 96 | Charlottenburg |

Tel. 030 43 72 71 72 | www.galerieschmalfuss.de

| U2 Ernst-Reuter-Platz

Ausstellungen

› Michael Thompson

Exzentrisch, glamourös und zum

ersten mal in Deutschland: Die Fotos

von Michael Thompson zeigen

Provokantes aus der Popwelt der

80er- und 90er-Jahre. Der 1962 in

Washington State USA geborene

Fotograf arbeitete für Vogue, W,

Harper's Bazar und Vanity Fair.

Di–Fr 14–19 Uhr (bis 27.10.) |

Strausberger Platz 16 | Friedrichshain |

Tel. 030 847 12 39 10 |

wwwcontributed.de |

U5 Strausberger Platz

› India

Der Berliner Reiner Sahm ist

zweimal schon als „Bester

ausländischer Indien-Fotograf“

sowei mit dem Fotobuchpreis

ausgezeichnet worden. Jetzt ist im

Automobilforum Unter den Linden

eine Fotoausstellung zu sehen.

Großformatige Impressionen von

prachtvollen Bauwerken und dem

alltäglichen Leben.

Tägl. 10–20 (bis 18. 11.) | Unter den

Linden 21 | Mitte | Tel. 030 20 92 12 00 |

www.automobilforum-berlin.de |

S/U Friedrichstraße

Deutsche Kinemathek:

Helden

Überall treffen die kleinen

Besucher auf ihre

Helden. Aber nicht

nur amerikanische Superhelden

wie Batman oder Superman

sind im Filmmuseum am

Potsdamer Platz zu sehen. Die

„Helden“-Reise führt auch in

ferne Länder: nach Indien zu

Shaktimaan und Krrish, nach

Japan ins Tal der Winde zu

Nausicaä und zu Prinzessin

Mononoke, nach Schweden zu

Pippi Langstrumpf und in die

arabische Welt. Aber auch den

„Helden von nebenan“ begegnen

die Ausstellungsbesucher:

anderen Kindern, die besonders

mutig waren oder etwas

Besonderes gewagt haben. Wer

auf dem Weg durch die Ausstellung

ein spezielles Rätsel gelöst

hat, erhält einen „Helden“-

Ausweis, mit dem man kostenlos

das Kinoprogramm zur

Ausstellung besuchen kann.

Helden

Di–So 10–18, Do 10–20 Uhr, (bis 21.10.) |

2 Euro | Potsdamer Str. 2 | Tiergarten |

Tel. 030 300 90 30 | www.deutschekinemathek.de

| U/S Potsdamer Platz

Wie aus Feinden

Freunde wurden ...

www.alliiertenmuseum.de

Oktober 2012 | Marco Polo Berliner

45

Studio 100 Media GmbH


Museen & ausstellungen

› Art Deco

Namensgeberin für den Epochenstil

„Art Deco“ war die große

Internationale Kunstgewerbeausstellung

„Exposition Internationale

des Arts Décoratifs et Industriels

Modernes“ (1925). Art Deco war

ein Zeitstil, eine Epoche eines

ganzheitlichen Kunstanspruchs. Es

war eine diesseitige und dekorative

Kunst zwischen zwei Weltkriegen.

Das Bröhanmuseum zeigt Objekte

unterschiedlicher Materialien und

Techniken, darunter Silber, Möbel,

Textilien, Glas und Porzellan.

Di–So 10–18 (bis 31.12.) | Schloßstr. 1a |

Charlottenburg | Tel. 030 32 69 06 00 |

www.broehan-museum.de |

U Sophie-Charlotte-Platz

› The Hilton Brothers

Unter dem Titel „Andy Dandy and

other works“ zeigt die Galerie

Hiltawsky die neueste Ausstellung

der New Yorker Fotografen Christopher

Makos und Paul Solberg,

ebenfalls bekannt als The Hilton

Brothers. Während die Serie „Andy

Dandy“, ein extravagantes Diptychon

aus Makos „Altered Image“

Portraits von Warhol und Solbergs

Blumenportraits das Herzstück

bildet, gewährt die Ausstellung mit

ca. 30 Fotografien einen Einblick

in insgesamt drei künstlerische

Identitäten: Makos, Solberg und

die Hilton Brothers.

VERANSTALTUNGSORT

MÜNZSTRASSE

MEMHARDSTRASSE

MEMHARDSTRASSE

MEMHARDSTRASSE

MEMHARDSTRASSE

KARL-LIEBKNECHT- KARL-LIEBKNECHT- STRASSE STRASSE

ALEXANDERSTRASSE

ALEXANDERSTRASSE

ALEXANDERSTRASSE

ALEXANDER-

PLATZ

GRUNERSTRASSE

OTTO-BRAUN-STRASSE

KARL-MARX-ALLEE

Mi–Sa: 14–18 Uhr(18.10.–22.12.) |

Tucholskystr. 41 | Mitte | Tel. 0171 813

45 67 | www.hiltawsky.com |

U6 Oranienburger Tor

› BIOS

„BIOS – Konzepte des Lebens in

der zeitgenössischen Skulptur“

heißt die Ausstellung im Georg-

Kolbe-Museum. Künstler aus aller

Welt richten ihren Blick auf auf das

Organische und Pflanzliche als ein

vom Menschen bereits vielfach

deformiertes Feld.

Di–So 10–18 Uhr (bis 11. Nov.) |

Sensburger Allee 25 | Charlottenburg |

Tel. 030 304 21 44 | www.georg-kolbemuseum.de

| S5 Heerstraße

› Comicleben

Die Ausstellung im Museum

Europäischer Kulturen erlaubt

einen Blick in den Alltag von sieben

Comiczeichnern: Der Starzeichner

Marko Djurdjevic, die preisgekrönte

Graphic Novel Autorin Ulli Lust, der

Verleger Dirk Rehm, der Galerist

Carsten Laqua, der Sammler René

Köhler, die Manga-begeisterte

Nicole sowie der Comicforscher

Prof. Dietrich Grünewald laden die

Besucher auf eine Entdeckungsreise

in die Welt der Superhelden von

Mickey Mouse und Pogo.

Di–So 10–20 Uhr (bis 28. Okt.) | 6 Euro |

Arnimallee 25 | Zehlendorf |

Tel. 030 266 42 42 42 | www.smb.

museum.mek | U3 Dahlem Dorf

Berliner Verlag am Alexanderplatz

Karl-Liebknecht-Straße 29, 10178 Berlin

20. + 21. Oktober 2012

10 – 18 Uhr

› Coming into Fashion

Das Fotoforum C/O Berlin in

Mitte zeigt mit seiner Ausstellung

„Coming into Fashion“ wie die

Modefotografie entstanden ist. Die

Ausstellung „Coming into Fashion“

nimmt das 100-jährige Jubiläum

des Condé Nast Verlags, der Titel

wie Vanity Fair oder Vogue herausgibt,

zum Anlass.

Tägl. 11–20 Uhr (bis 28. Okt.) |

Oranienburger Str. 35/36 | Mitte |

Tel. 030 28 44 41 60 | www.co-berlin.

de | S5, 7, 75 Hackescher Markt

› Dalì

„Surrealismus für alle“: Mit mehr

als 450 Exponaten aus privaten

Sammlungen weltweit, ermöglicht

diese Ausstellung den wohl umfangreichsten

Einblick in Salvador

Dalís faszinierende Werke voller

Experimentierfreude. Spaß an der

Kunst ist garantiert, bei der Dauerausstellung

an historischer Stelle.

Mo–Sa 12–20, So 10–20 Uhr | 11 Euro |

Leipziger Platz 7 | Mitte | Tel. 0700 32

54 23 75 46 | www.daliberlin.de |

U/S Potsdamer Platz

› R.B. Kitaj (1932-2007)

Obsessionen

Das Jüdische Museum Berlin zeigt

die erste umfassende Ausstellung

zum Gesamtwerk des amerikanischen

Malers R.B. Kitaj seit

seinem Tod vor fünf Jahren. Die

Ausstellung versammelt Leihgaben

bedeutender Museen und Privatsammlungen

aus aller Welt, unter

ihnen das MoMA in New York, die

Tate in London und die Sammlung

Thyssen-Bornemisza in Madrid.

Gezeigt werden 130 Gemälde,

Druckgrafiken und Zeichnungen

aus allen Perioden seines Werks.

Der Nachlass des Künstlers in der

University of California Los Angeles

(UCLA) birgt wichtige Indizien für

die Entschlüsselung der vielschichtigen

Bilder, die bis heute als

verrätselt und provokant gelten.

Mo 10–22 Uhr, Di–So 10–20 Uhr (bis

27.1.13) | 5 Euro | Lindenstr. 9–14 |

Kreuzberg | Tel. 030 25 99 33 00 |

www.jmberlin.de | U1,6 Hallesches Tor

› Emil Nolde und

Mies van der Rohe

„Vom Fischerhaus zur Stadtvilla“ –

die Ausstellung behandelt ausführlich

die verschiedenen Wohn- und

Lebenssituationen Emil Noldes im

entlegenen deutsch-dänischen

Grenzgebiet und der Großstadt

Berlin anhand von zahlreichen Gemälden

und Aquarellen. Außerdem

zu sehen ist ein Entwurf für ein

Wohnhaus Noldes, welcher von

Mies van der Rohe gefertigt wurde.

Tägl. 10–19 (bis 7. 10.) | 8 Euro |

Jägerstr. 55 | Mitte | Tel. 030 40 00 46

90 | www.nolde-stiftung.de |

U2 Französische Straße

Von 10-18 Uhr erwarten Sie:

■ Top-Aussteller

■ Individual- und Pauschalreisen

■ Exklusive Reiseangebote

Weitere Informationen: www.gute-reise-berlin.de


Ayurveda

Die traditionelle indische Heilkunst erfrischt

ganzheitlich Geist und Körper. Besonders entspannend:

der Shirodhara, ein Stirnguss, bei

dem einem warmes Öl aufs Haupt fließt.

Ananda Ayurveda

Termine nach Absprache | Mittenwalder Str. 18 | Kreuzberg |

Tel. 030 34 08 67 77 | www.ananda-ayurveda-berlin.de |

U7 Gneisenaustraße

Santomana

Mo–Sa 11–20 Uhr | Termine nach Absprache |

Schliemannstr. 26 | Prenzlauer Berg | Tel. 030 20 33 95 84 |

www.santomana.de | U2 Eberswalder Straße

Entspannung pur

Ob indische Heilkunst, Salzkur oder Schwebebad – in

Berlin fi ndet jeder sein individuelles Verwöhnprogramm

Lächeln to go

Wer öfter schon mal gedacht hat,

dass sein Lächeln mit perfekten

Zähnen noch schöner wäre, kann

die Wirkung mit sogenannten

„Testeneers“ ausprobieren: Im

Lächeln-2go-Store werden einzelne,

computerdesignte Schalen individuell

angepasst und zunächst

probehalber auf die eigenen Zähne

gesetzt. Wenn es gefällt, kann

man sich dauerhaft verschönern

lassen.

lächeln2go – Flagshipstore

Di–Fr 10–20, Sa 10–16 Uhr |

Fasanenstr. 81 | Mitte |

Tel. 030 311 63 26 66 |

www.lächeln2go.de |

U1 Fasanenstraße

Christian Gahl

Liquidrom

Dieser Ort in der Nähe des Anhalter-Bahnhofs ist ein

wunderbarer Platz zum Abtauchen: Zur Einstimmung

auf ein paar Wohlfühlstunden schwebt man im warmen

Wasserbecken, lauscht den wohligen Klängen unter Wasser

und lässt die Licht- und Farbspiele auf sich wirken.

Liquidrom

So–Do 10–24, Fr+Sa 10–1 Uhr | Möckernstr. 10 | Kreuzberg |

Tel. 030 258 00 78 20 | www.liquidrom-berlin.de |

S1, 2, 25 Anhalter Bahnhof

Promo

Salarium

Oktober 2012 | MARCO POLO Berliner

Fotolia (2)

Gestresst in die „kleine Salzwelt“

eintauchen und sie ganz entspannt

wieder verlassen: In Liegestühlen

ruhend nimmt man die wohltuende

Wirkung des Minerals auf.

Kleine Salzwelt

Mo–Fr 10–19, Sa 10–15 Uhr | So+feiertags

geschlossen | Zachertstr. 75 | Friedrichsfelde

| Tel. 030 69 54 76 40 | |www.kleinesalzwelt.de

| U5 Friedrichsfelde

47

Wellness & Beauty

Promo


Festival of lights

alles ist

erleuchtet

Jedes Jahr im Oktober, wenn die Tage wieder kürzer

werden und die Nächte länger, verwandelt das

Festival of Lights die Hauptstadt in eine glitzernde

Metropole. Mehr als 60 Wahrzeichen, Monumente und

Plätze werden angestrahlt. Viele Veranstaltungen

zum Thema Licht runden das Spektakel ab

48 Marco Polo Berliner | Oktober 2012

12

bunte

Nächte

Es findet in diesem Jahr zum achten

mal statt, kostet kein Geld – und

fasziniert die Berliner wie die Besucher

der Hautstadt gleichermaßen: Vom 10.

bis zum 21. Oktober werden für das Festival

of Lights, das Lichterfest, wieder einmal

rund 60 Gebäude, Monumente, Straßen

und ganze Plätze in buntes Licht gehüllt.

Das Brandenburger Tor erstrahlt im UNO-

Jahr der Genossenschaften 2012 in einer

besonderen Inszenierung. Natürlich sind


die Sehenswürdigkeiten nicht einfach nur

angestrahlt. Jedes Bauwerk hat sein eigenes

Gesicht – und ändert dieses im Laufe des

Abends mehrmals.

Im vergangenen Jahr haben 17 Künstler

und Ateliergruppen, die eine besondere Beziehung

zum Thema Licht pflegen, an dem

Event mitgewirkt. Die illuminierten Locations

liegen auf der Achse zwischen Ost und

West, zwischen dem Funkturm in Charlottenburg

und der Oberbaumbrücke im Os-

ten Kreuzbergs. Nicht jeder mag das alles

zu Fuß erkunden. Tatsächlich ist es möglich

verschiedene Touren zu buchen: Fliegen

Sie mit dem LightBalloon und schauen Sie

sich die festliche Stadt von oben an! Fahren

Sie mit dem Bus, im Motorrad-Convoi, mit

dem Segway oder der Limousine. Ein besonders

schönes Erlebnis ist die Fahrt mit

dem LightShip der Reederei Riedel. Weitere

Informationen finden sich unter www.festival-of-lights.de

Auch der Gendarmenmarkt

mit Deutschem (li) und

Französischem Dom sowie

dem Schauspielhaus (re) zeigt

sich in buntem Licht.

„Glanz und Glamour!

Kein anderes Fest

lässt die Menschen

so erstaunen und

bringt ihre Augen

zum Funkeln.“

Udo WAlz, StAr-FriSör

Oktober 2012 | Marco Polo Berliner

Christian Kruppa/FOL

49


Festival of lights

alles ist erleuchtet

Marchstr.

Zoologischer

CHARLOTTENBURG- Garten

WILMERSDORF

Savignyplatz

Kurfürstendamm

Ernst-Reuter-

Platz

Fasanenstr.

Joachimstaler Str.

Die Events

Tiergarten

Stromstr.

Landwehrkanal

Kultur, Musik oder Sport – für

jeden Geschmack dürfte etwas

dabei sein. Denn auch in

diesem Jahr werden wieder

zahlreiche Veranstaltungen das

Festival of Lights begleiten.

Grand Opening

A Der Schirmherr des Festivals,

der Regierende Bürgermeister Klaus

Wowereit, gibt gemeinsam mit der

Veranstalterin Birgit Zander und den

Partnern des Festivals den traditionellen

Startschuss zum 8. Festrival of Lights

gibt.

10.10., 19.30 Uhr | Zentrum Quartier

Potsdamer Platz | Tiergarten |

S/U Potsdamer Platz

Nacht der offenen Türen

Verschiedene teilnehmde Gebäude

gestatten am 13. Oktober von 19 Uhr

bis Mitternacht einen Blick hinter die

beleuchteten Kulissen. Es werden

Führungen angeboten.

Altonaer Str.

Charity Programm

Die „Aktion Augen-Licht” ist das offi zielle

Charity-Begleitprogramm der City-

Stiftung. Es beginnt am, 13. Oktober

um 15 Uhr mit einem „Blind Date” beim

Visagisten René Koch, wenn er Blinden

dabei hilft, ein eigenes Parfum zu

kreieren. Viele weitere Aktionen werden

folgen. Nähere Informationen zu den

anderen Charity-Aktionen fi nden Sie auf

www.festival-of-lights.de

Spree

50 Marco Polo Berliner | Oktober 2012

Bellevue

H

Kurfürstenstr.

Alt- Moabit

Tiergarten

Kleiststr.

Hauptbahnhof

Straße des 17. Juni

Potsdamer Str.

D

B

Gleisdreieck

World Doctors Orchestra

B Beim World Doctors Orchestra

tauschen rund 100 Ärzte aus mehr als

20 Nationen ihre Kittel gegen Abendkleid

und Frack und musizieren. Der Erlös

geht an ein wohltätiges Projekt.

14.10., 16 Uhr | 25–55 Euro |

Philharmonie Berlin | Herbert-von-

Karajan-Str. 1 | Tiergarten |

S/U Potsdamer Platz

Jazz in den Ministergärten

C Das Jazz-Fest Berlin

leistet einen Beitrag an sechs

Standorten in den illuminierten

Gärten der Landesbotschaften. Die

Landesvertretungen Brandenburg,

Hessen, Mecklenburg-Vorpommern,

Niedersachsen, Rheinland-Pfalz,

Saarland und Schleswig-Holstein

präsentieren besten Jazz aus ihren

Ländern.

19.10., ab 19 Uhr | Tickets ab 20 Uhr,

erhältlich bei der Vertretung von

Rheinland-Pfalz | In den Ministergärten 6 |

Tiergarten | S/U Potsdamer Platz

Invalidenstr.

Potsdamer

Platz

A

Christian Kruppa

E

G

C

Chausseestr.

Wilhelmstr.

Schöneberger Str.

MITTE

Möckernbrücke

Friedrichstr.

Unter den Linden

Leipziger Str.

Hallesches

Tor

Torstr.

Lindenstr.

Hackescher

Markt

F

Torstr.

Alexanderplatz

Karl-Liebknecht- Str.

Gertraudenstr.

Kochstr. Oranienstr.

Gitschiner Str.

Jannowitzbrücke

Prenzlauer Allee

Grunerstr.

D Die Schiffahrt

Mollstr.

FRIEDRICHSHAIN-

KREUZBERG

Kottbusser

Tor

Mit dem LightShip haben die Besucher

die Gelegenheit, die leuchtenden

Sehenswürdigkeiten des Festivals auf

einer zweistündigen Schiffstour von

Berlins Wasserwegen aus genießen.

Auch das Schiff selbst wird fantasievoll

illuminiert und hüllt mit seinen

eigenen Strahlern Gebäude am Ufer

und auf Brücken während der Fahrt in

magisches Licht.

Lichtschiff

So–Do 19.30 Uhr, Fr/Sa 18 und 20.30 Uhr |

19 Euro | Anleger Moltkebrücke – Kanzleramt,

direkt am Hauptbahnhof | S/U Hauptbahnhof

Promo

Volkspar

Friedrichsh

Os

Skalitzer


F Im

Wandel

Mal leuchtete er im

Leopardenmuster,

mal wirkte er geradezu

orientalisch. Im letzten

Jahr gestaltete die

Wiener Künstlerin

Teresa Mar den

Berliner Dom und

verwandelte ihn in ein

Chamäleon.

Berliner Dom

S/U Alexanderplatz

H Goldelse

Die Viktoria auf der

Siegessäule am Großen

Stern im Tiergarten wird

von den Berlinern liebevoll

„Goldelse” genannt.

Siegessäule

Bus 100/200

Matthias Makarinus

E Das Zentrum

Der Info-Point in den Arkaden

am Potsdamer Platz

ist das Hauptquartier des

Festivals of Light. Hier erfahren

die Besucher nicht nur

Wissenswertes rund um das

Fest. Viele Touren haben am

Potsdamer Platz ihren Ausgangspunkt.

Potsdamer Platz

S/U Potsdamer Platz

G Symbol der Einheit

Bis 1989 stand das Brandenburger Tor als Symbol für die

Teilung Berlins, heute ist das berühmtesten Wahrzeichen

der Stadt eines der Einheit.

Brandenburger Tor

Pariser Platz | S/U Unter den Linden

Matthias Makarinus

Christian Kruppa

Stacy Bamon/FOL

Weitere Events

im August

oKtoBerFest iN BerliN

Im 80 Mal 20 Meter großen

Original-Paulaner-Festzelt herrscht

echtes Wies’n-Feeling. Für die

nötige Stimmung sorgen die Blaskapelle

und bayerische Spezialitäten.

Hax’n, Hend’l, Leberkäs’,

Brez’n und Radi schaffen eine gute

Grundlage, mit der die Maß Paulaner

Wies’n-Bier besser vertragen

wird. Da vergisst man glatt, dass

man nicht in München ist.

Paulaner Wies'n-Zelt

28.9.–14.10., 15–22 Uhr | Zentraler

Festplatz, Kurt-Schumacher-Damm 207 |

Wedding | U6 Kurt-Schumacher-Platz

DracheNFlieGer

Der helle Wahnsinn am Himmel:

Europas beste Kite Landboarder

treten zur Internatinonal Kite Landboarding

Championship an, in den

Disziplinen Freestyle, Race und

Hangtime. In der Königsdisziplin

dem Freestyle zeigen die Rider

spektakuläre Sprünge mit Rotationen,

Grabs und Board-Offs. Im

Race wird der schnellste Fahrer

aus fünf Rennläufen ermittelt.

Beim Hangtime Wettbewerb wird

gemessen, wie lange der Fahrer

bei einem Sprung in der Luft bleibt.

Neugierige sollten die Gelegenheit

nutzen, Schnupperkurse zu besuchen.

KLB-Open

5.-7.10., 11–17 Uhr | Tempelhofer

Freiheit | Tempelhof | U6 Paradestraße

Oktober 2012 | Marco Polo Berliner

51

Schaustellerverband Berlin e.V.

Promo


Gastronomie


Berliner Meisterköche 2012

ehrung für die besten gastronomen der stadt

Es ist noch gar nicht so lange her, da spielte Berlin im internationalen

Orchester der Hochgastronomie die letzte Geige, um mal

dieses Bild zu benutzen. Als uninspiriert galt die Küche, zu wenig

Innovationen und Überraschungen erwarteten den Gast. Die großen

Köche machten einen großen Bogen um die Stadt. Das hat

sich in den vergangenen zehn, 15 Jahren gründlich geändert. In

Berlin befi nden sich heute deutschlandweit die meisten Sternerestaurants,

und internationale Kochstars wie etwa Pierre Gagnaire

oder Alain Ducasse fühlen sich vom frischen Spirit angezogen.

Die positive Entwicklung in der Gastronomieszene ist auch ein

Verdienst der Berlin Partner GmbH, die seit 1997 jährlich die besten

Berliner und Brandenburger Köche ehrt. Die Auszeichnung

Berliner Meisterkoch“ gilt als hohes Qualitätsmerkmal und ist

Ausdruck anspruchsvoller Gastronomiekultur in der Hauptstadt.

In wenigen Tagen werden die „Berliner Meisterköche 2012“ geehrt.

Gute Chance also, noch schnell vor dem allgemeinen Andrang

die Preisträger in ihren Häusern zu besuchen.

Bekanntgabe der Berliner Meisterköche 2012 (von li. nach re.): Brandenburger

Meisterkoch: Matthias Rösch (Restaurant Villa am see im sport & spa Resort

a-ROsa scharmützelsee, Bad saarow), Robert herr (general Manager

Partner

InterContinental Berlin), gastronomischer Innovator: herbert Beltle (aigner,

altes zollhaus, weingrün), stefan elfenbein (Vorsitzender der Jury), aufsteiger

des Jahres: siegfried danler (Restaurant Pauly saal), Berliner szenerestaurant:

Mani, vertreten durch Martin schanninger, Melanie Bähr (geschäftsführerin Berlin

gust/Berlin

Partner), Berliner gastgeber: Michael Köhle (hugos im hotel InterContinental),

Berliner Meisterkoch: hendrik Otto (lorenz adlon im hotel adlon). dietmar


Gastronomie

Restaurants

frisches gemüse und zartes fleisch aus Brandenburg,

Kräuter vom dachgarten und alles, was die welt zu bieten hat.

Berlin beweist auch kulinarisch seine große Vielfalt

Flohmarktidylle: Ungeheuer

ein gruseliges fluginsekt gab dem neuköllner ungeheuer seinen

namen. das frühstück aber könnte nicht ansprechender sein

In Berlin-Neukölln, im Körnerkiez zwischen

Hermann- und Leinestraße,

erwartet man neben Wettbüros und

Kneipen mit Flipperautomaten kein Café

wie dieses. Das Restaurant Ungeheuer

ist geschmackvoll eingerichtet mit liebevoll

ausgesuchten Flohmarktmöbeln, und

über allem schwebt das Tier, das dem Café

den Namen gab: ein grausig aussehendes

Fluginsekt. Die Karte ist klein, aber das

Frühstück (10–16 Uhr) kann sich jeder aus

einzelnen Bausteinen nach individuellen

Wünschen zusammenstellen. Zum klassischen

wie zum vegetarischen Frühstück

werden sehr gute hausgemachte Frischkäse

und fruchtige Marmeladen gereicht.

Auch das Brot ist zum Teil selbst gebacken

und schmeckt köstlich. Zu empfehlen sind

die mediterranen Rühreier mit getrockneten

Tomaten und Schinken. Die Portionen

fallen üppig aus und sonntags wird zum

Graved-Lunch-Frühstück ein Prosecco serviert

– alles zu zivilen Neuköllner Preisen.

hiPi

Ungeheuer

Mo 18–24, di–do 10–24, fr–sa 10–1, so 10–22 uhr |

emser str. 23 | neukölln | tel. 030 54 83 37 22 |

fernandez/

www.ungeheuer-neukoelln.de |

u8, s41, 42, 47 hermannstraße Victor

Marco Polo

Highlights

Dass Berlin ein

multikultureller

Hotspot ist,

merkt man vor

allem am Essen.

Internationale

Spezialitäten-

restaurants

wetteifern

mit deutscher

Regio nalküche.

54 Marco Polo Berliner | Oktober 2012

Mäusefrühstück: Café Schönhausen

Während die Kleinen im Café spielen, lassen sich

die Großen das Mäusefrühstück mit Käse oder

das Etageren-Frühstück für zwei mit Quiche, Serranoschinken

und frischen Waffeln schmecken.

tgl. 10–18, frühstück tgl. 10–13 uhr | florastr. 27 |

Pankow | tel. 030 42 00 45 36 | www.schoen-hausen.de |

u/s Pankow

susan schiedlofsky

Preisklassen

< 15 €

> 15 € bis < 25 €

> 25 € bis < 35 €

In dIesen Cafés

und Restau-

Rants wIRd dIe

eRste MahlzeIt

des tages zuM

hOChgenuss

Morgens

› Barcellos – Salon Sucré

gastronomie und haarstyling?

eine ungewöhnliche Kombination,

doch in Berlin gibt es inzwischen

eine handvoll Cafés, die beides

gekonnt kombinieren. yz

hand gemachte französische Backwaren

werden hier frisch zubereitet

und warm serviert.

Pâtisserie: do–so 10–18 uhr | friseur:

Mi–sa 10–18 uhr | görlitzer str. 32a |

Kreuzberg | tel. 030 612 27 13 | www.

salonsucre.de | u1 schlesisches tor

› Chipps

wer appetit auf ein frühstück auf

britische oder amerikanische art

hat, sollte das serious Breakfast

special am wochenende nicht

verpassen. Pancakes, waffeln und

Rührei mit Bacon sind nur einige

von vielen verführerischen gerichten

zu früher stunde. für harte

!

Gut zu wissen

Keine Eile: Frühstück wird

in Berlin häufig bis zum

Abend serviert.

Kaffeekönig: Pure Origins 2

Eine morgendliche Exkursion lohnt sich vor

allem wegen des aromatischen Cappuccino,

Cortado und Co. Dazu passen italienische

Sandwiches oder amerikanischer Apple-Pie.

Mo–fr 6–21, sa/so 9–21 uhr, frühstück durchgehend |

litfaß-Platz 3 | Mitte | tel. 030 64 07 71 46 |

s5, 7, 75 hackescher Markt

Promo


Jungs ist „walk of shame“ erste

wahl – Bloody Mary und Chili.

Mo–fr ab 8, sa/so ab 9 uhr |

Jägerstr. 35 | Mitte |

tel. 030 36 44 45 88 | www.chipps.eu |

u6 französische straße

› Diodata

Brunchen auf österreichische art

(9,90 euro p. P.), dazu gehören

nicht nur typische wurst- und

Käsespezialitäten, sondern auch

leberknödelsuppe, Käsespatzen

mit zwiebeln, semmelknödel und

wiener schnitzel. zum nachtisch

wird unter anderem Kaiserschmarrn

geboten.

tgl. 10–24, Küche bis 23, Brunch so

10–15 uhr | goltzstr. 51| schöneberg |

tel. 030 21 91 78 84 | www. diodatarestaurant.de

| u7 eisenacher straße

› Lafi l

samstags (10–16 uhr) sorgt der

tapas-Brunch für eine stärkung auf

spanische art: wurstspezialitäten,

eingelegte gemüse, Manchego-

Käse, Paella und viele weitere

häppchen machen auf angenehme

art satt. sonntags gibt es neben

den südländischen spezialitäten

beim Brunch-Büfett auch Klassiker

wie Rührei, waffeln und Croissants.

Mo–fr 12–1, sa/so 10–1, Brunch

sa/so 10–16 uhr | wörther str. 33 |

Prenzlauer Berg | tel. 030 28 59 90 26 |

www.lafi l.de | u2 senefelderplatz

› Van Loon

deftig yzfrühstücken auf einem

holländischen frachtensegler

etwa mit Matjes und Krabben oder

südtiroler Bergkäse. Im sommer

ist die sonnenterrasse zwischen

schiff und festland der ideale Ort,

um in den tag zu starten.

tgl. 10–1, frühstück 10–15 uhr |

Carl-herz-ufer 7 (am urbanhafen) |

Kreuzberg | tel. 030 692 62 93 |

www.vanloon.de | u1 Prinzenstraße

Mittags

Paradiesisch: Barcomi’s Kaffeerösterei

Ein wahres Paradies für die Sinne, das ist der

Bergmannkiez. Und mitten drin Barcomis mit

Muffi ns, Bagels, Sandwiches – und hauseigenem

Kaffee! Dreizehn Sorten stehen zur Auswahl.

Mo–fr 8–21, sa/so 9–21 uhr, frühstück durchgehend |

Bergmannstr. 21 | Kreuzberg | tel. 030 694 81 38 |

www.barcomis.de | u7 gneisenaustraße

› Aroma

authentische Küche, die nicht nur

Chinesen fernab der heimat vollauf

zufriedenstellt. auf drehtellern

werden dim sums oder ente kross

hin und hergeschoben. diese kommunikative

art des essens wissen

viele gäste zu schätzen, deshalb

ist es nicht nur laut, sondern meist

auch voll, daher besser reservieren.

tgl. 12–3 uhr | Kantstr. 35 |

Charlottenburg | tel. 030 37 59 16 28 |

s5, 7, 75 savignyplatz

› Selig

der Chef des hauses, hai deng,

empfi ehlt die nudelsuppe: hausgemachte

nudeln wahlweise mit gemüse,

huhn, Rind oder schwein.

samstags bereiten die Köche die

nudeln übrigens auf einer kleinen

Bühne zu.

tgl. 12.30–24 uhr| Kantstr. 51 |

Charlottenburg | tel. 030 31 01 72 47 |

www.selig-restaurant.de | u7 wilmersdorfer

straße, s5, 7, 75 Charlottenburg

› Borchardt

was haben Berliner gourmets und

Bill Clinton gemeinsam? sie bestellen

gern den Klassiker im Borchardt,

das wiener schnitzel mit Kartoffelsalat.

zur lunchzeit wird ein täglich

wechselndes Menü angeboten, als

hauptgang etwa Kalbstafelspitz,

wildbarschfi let oder gefüllte tomate

mit gemüsepolenta.

tgl. ab 11.30, Küche 12–24 uhr |

französische str. 47 |

tel. 030 81 88 62 62 | u6 französische

straße, u2, 6 stadtmitte

› Deux ou trois choses

In diesem französischen Bistro

bevorzugt man deftige hausmannskost,

spezialitäten vom

Pferd beispielsweise oder Innereien,

dazu gibt es hausgemachte

Barcomis

Klöße und Rotkohl. Brotsuppe

mit schweinenase ist zwar nicht

jedermanns sache, aber wer auf

neue kulinarische abenteuer aus

ist, wird auf jeden fall fündig.

Mo–fr 12–15, Mo–sa 19–24 uhr |

Köpenicker str. 10a | Kreuzberg |

tel. 030 62 90 81 41 | Bus 265

eisenbahnstraße

› Good Friends

yzanhänger der original

chinesisch-kantonesischen Küche

werden hier aufs Beste bedient.

wem hundertjährige eier, entenfüße

oder chinesische gemüsespezialitäten

zu exotisch sind, der

wählt einfach aus der europäisch

orientierten speisekarte Klassiker

wie gedämpften Juwelenbarsch,

Peking ente oder süßsauer-suppe.

tgl. 12–1 uhr | Kantstr. 30 |

Charlottenburg | tel. 030 313 26 59 |

www.goodfriends-berlin.de |

s5, 7, 75 savignyplatz

› Jolesch

eine der besten adressen, wenn es

um österreichische Küche mit wiener

schnitzel und Kaiserschmarrn

geht. zur Mittagszeit wird ein

dreigängiges Menü für 8,90 euro

serviert. lecker: esterházy- Rostbraten

mit Butterspätzle. hübsches

altbau ambiente mit leuchtern

und Bistromobiliar. der name des

Restaurants verweist auf eine Romanfi

gur des wiener schriftstellers

friedrich torberg.

Mo–fr 11.30–24, sa/so/feiertag 10–

24 uhr | Muskauer str. 1 | Kreuzberg |

tel. 030 612 35 81 | www.jolesch.de |

u1 görlitzer Bahnhof

› Lorberth

Veganer und Vegetarier werden

mit wachtelbohneneintopf

oder zitronengrasrisotto aufs

Beste verpfl egt, aber auch die

fleischgerichte, etwa hessische

Bratwurst mit drillingskartoffeln

und Marktgemüse, überzeugen.

yzetliche zutaten stammen

aus ökologischer Produktion. wer

später mittagessen will, kann sich

freuen – Mittagsgerichte werden

bis 16 uhr serviert.

Mo–fr 18–24, sa 10–1, so 10–24 uhr |

Pappelallee 77 | Prenzlauer Berg |

tel. 030 26 34 93 30 | www.lorberth.de |

u2 eberswalder straße

› Pikilia

gemütliche taverne, in der die landestypischen

fisch- und lammgerichte

frisch zubereitet werden. am

besten bestellen sie das wöchentlich

wechselnde Menü mit Vorspeise,

hauptgericht und dessert. dazu

einen guten griechischen wein. Im

sommer sitzt man auf der terrasse,

an kühlen tagen im wintergarten.

Mo–fr 16–24, sa/so 12–24 uhr |

spanische allee 72 | zehlendorf |

tel. 030 80 58 82 07 | www.pikilia.de |

s1 schlachtensee

Mein

Lieblingslokal

Marion Hughes

ist Journalistin und

testet Restaurants.

sie weiß, wo

man in Berlin gut

essen kann

Rotisserie

Weingrün in Mitte

Im Französischen bezeichnet

rôtisseur einen Koch, der sich um

gebratenes Fleisch kümmert. Wer

sich also für den Besuch einer

Rotisserie entscheidet, darf sich

auf ein schön gebratenes, besser:

gegrilltes Stück Fleisch freuen. Im

Weingrün sind es die Spare Ribs

vom Havelländer Apfelschwein,

die Paderborner Masthähnchen

oder etwa der Fisch des Tages,

die sich gemächlich an einem

spektakulären Flammenwand-

Grill drehen, bis sie ihre goldgelbe

Farbe erlangt haben. Dazu

werden je nach Gusto gegrillten

Maiskolben, mediterranes Grill-

Gemüse oder appetitliche Minikartoffeln

gereicht, die hier ganz

italienisch mit Rosmarin, Olivenöl

und Meersalz auf den Tisch

kommen. Das Highlight aber sind

die Weine, die vom hauseigenen

Weingut Horcher aus der Pfalz

stammen, Riesling und Chardonnay,

Spätburgunder und Merlot –

allesamt so gut, dass auch die

jeweiligen Bundeskanzler(innen)

und -präsidenten zu offi ziellen

Anlässen gerne davon ordern.

Rotisserie Weingrün

Mo–sa ab 17 uhr | gertraudenstr. 10–12 |

Mitte | tel. 030 20 62 19 00 |

www.rotisserie-weingruen.de |

u2 spittelmarkt

Oktober 2012 | Marco Polo Berliner

55

sabine hauf


Gastronomie

Preisklassen

< 15 €

> 15 € bis < 25 €

> 25 € bis < 35 €

DiE KRöNUNG

EiNES SCHöNEN

TAGES iST

DAS DiNNER

AM ABEND

Abends

› 3 Schwestern

im ehemaligen Diakonissen-Krankenhaus,

das früher von Nonnen

geführt wurde, haben Wolfgang

Sinhart und Michael Böhl ihr Restaurant

mit deutscher Küche eröffnet.

Die ständig wechselnde Karte

überzeugt mit raffinierten Speisen

wie dem Pfifferlings-Gemüse-

Strudel mit gebratenem grünen

Spargel. Am Wochenende spielt

auf der Bühne häufig Livemusik,

meistens Swing oder Jazz.

Di–So ab 11, Küche bis 23, Sa/So

bis 24 Uhr | Mariannenplatz 2 (im

Künstlerhaus Bethanien) | Kreuzberg |

Tel. 030 600 31 86 00 |

www.3schwestern-berlin.de | U1, 8

Kottbusser Tor, Bus 140 Mariannenplatz

Bester Burger: Hamburger Heaven

56 Marco Polo Berliner | Oktober 2012

› Aigner

Veredelte deutsche und österreichische

Küche können Gäste am

Rande des Gendarmenmarktes genießen.

Wie wäre es mit Tatar vom

Jungbullenfilet mit Sauerteigbrot

als Vorspeise? yzDanach

gibt es Tafelspitz mit Rösterdäpfeln

zur 2008 Cuvée Horcher weiß. Der

stammt vom eigenen Weingut in

der Pfalz. Ebenso der Rotwein, der

zur geschmorten Ochsenbacke der

mit Gemüsen der Saison gereicht

wird. Entspanntes Dinieren mit

Blick auf den Deutschen und den

Französischen Dom.

Tgl. 12–2, Küche bis 23.30 Uhr |

Französische Str. 25 | Mitte |

Tel. 030 030 203 75 18 50 |

www.aigner-gendarmenmarkt.de |

U6 Französische Straße

› Alpenstück

Kässpätzle mit Allgäuer Bergkäse,

Wiener Schnitzel, Apfelstrudel mit

Vanillesauce sowie eine große Auswahl

an Weinen aus dem Süden

Deutschlands und österreichs sind

das Rezept für den Erfolg des Lokals.

Das internationale Publikum

liebt die schlichte Einrichtung mit

hellem interieur, weißen Tischdecken

und professionellem Service..

Tgl. 18–1, Küche bis 23.30 Uhr |

Gartenstr. 9 | Mitte | Tel. 030 21 75 16

46 | www.alpenstueck.com |

S1, 2, 25 Nordbahnhof

100 % hausgemacht – so lautet das Motto im Hamburger

Heaven. Ketchup und Mayonnaise werden nach Bedarf frisch

angerührt, die Burgerbuns liefert täglich der Bäcker des Vertrauens,

und das Rinderhack ist sogar in drei Qualitäten zu haben:

Regular, Freiland und Bio. Von April bis November gibt es zudem

diverse Sub Sandwiches und Steaks, ebenfalls in drei verschiedenen

Qualitätsstufen. Und immer auch Pommes und Special

Burger, derzeit einen mit Feigen-Roquefort und Walnüssen.

Mo–Do 12–24, Fr+Sa 12–2, So 12–23 Uhr | Graefestr. 93 | Kreuzberg |

Tel. 0176 37 61 41 33 | www.hamburgerheaven.de | U8 Schönleinstraße

Gerd Metzner/Raufeld

› Altes Zollhaus

yzDas Restaurant ist

wunderschön direkt am Landwehrkanal

gelegen. im Winter werden

die Gäste von einem Kachelofen

gewärmt, während sie sich an

der famosen Ente laben, die es in

dieser Qualität nicht so häufig in

Berlin gibt. Auch Light-Gerichte,

zum Beispiel Spaghettini von der

Salatgurke mit lauwarmem Räucheraal

und Hechtkaviar stehen auf

der Karte. im Sommer nimmt man

unter ausladenden Bäumen Platz

und genießt einen der würzigen

Horcher-Weine von Herbert Beltle –

der Himmel auf Erden.

Di–Sa ab 18, Küche bis 23 Uhr |

Carl-Herz-Ufer 30 | Kreuzberg |

Tel. 030 692 33 00 | www.altes-zollhaus.

com | U1 Prinzenstraße

› Bejte Ethiopia

Typische äthiopische Gerichte, die

mit Fingern und Fladenbrot gegessen

werden. Lecker ist das Hühnerfleisch

in scharfer Paprikasoße

und Käse. Alle Gerichte werden

mild oder scharf gewürzt serviert.

Die Einrichtung ist bunt und

folkloristisch. Nicht verpassen: Die

landestypische Kaffeezeremonie mit

frisch gerösteten Kaffeebohnen.

Mo–Fr 16–2, Sa/So ab 14 Uhr |

Zietenstr. 8 | Schöneberg |

Tel. 030 262 59 33 | www.bejte-ethiopia.

de | U Nollendorfplatz

› Bieberbau

Hier steht ein echter Forscher und

Entdecker hinterm Herd: Melone,

einmal als rotes Gelee, einmal gelb

als Kompott, gebratener Heilbutt,

leicht mit Bohnenkraut und ingwer

parfümiert oder iberico-Schwein

mit einem Artischockenboden

und Topinamburpüree – der Gast

kann sich auf einen spannenden

Abend freuen. Der Service ist flink

und der deutsche Wein wurde mit

großer Sachkenntnis ausgewählt.

Seinen Namen hat das Restaurant

übrigens dem Stuckateur Bieber zu

verdanken, von dessen denkmalgeschützten

Werken hier einige zu

bewundern sind.

Di–Sa 18–24, Küche bis 22 Uhr |

Durlacher Str. 15 | Wilmersdorf |

Tel. 030 853 23 90 | www.bieberbauberlin.de

| U9, S41, 42, 46 Bundesplatz

› Buddhahaus

Die traditionell tibetanisch-nepalesische

Küche lässt auch Nepals

Diplomaten in Berlin regelmäßig

vorbeischauen. Das Essen kommt

ayurvedisch gewürzt auf den Tisch,

mit Koriander und Kardamom.

yzDie Palette an vegetarischen

Gerichten ist groß. Fürs

Auge gibt es eine Menge buddhistischer

Figuren und Holzmasken an

den Wänden. Authentische Küche.

Tgl. 12–24 Uhr | Akazienstr. 27 |

Schöneberg | Tel. 030 70 50 99 59 |

www.buddhahaus.com | U7 Kleistpark

› Cape Town

Südafrikanische Küche mit

Gnu rücken und Straußen- oder

Krokodilsteak. Auch Zebra können

Sie hier in gemütlicher Atmosphäre

probieren. Dazu gibt es Reis mit

Nüssen und Honig oder Süßkartoffeln.

Auch Fisch (Red Snapper,

Kingklip) wird serviert. Weine aus

dem Land der Ex-Fußball-WM

kommen hier natürlich auch auf

den Tisch.

So–Do 18–23, Fr/Sa 18–24 Uhr |

Schönfließer Str. 15 | Prenzlauer Berg |

Tel. 030 40 05 76 58 | www.capetownrestaurant.com

| U2, S Schönhauser Allee

› Chez Maurice

Das Restaurant mit Feinkostgeschäft

hat sich mit authentischer

deftiger Küche wie etwa

Blutwurst (Boudin noir) mit Thymianäpfeln

und Kartoffelpüree in

die Herzen der Gourmets gespielt.

yzBundeskanzlerin Angela

Merkel soll das gemütliche Lokal

zu ihrem Lieblingsrestaurant gekürt

haben. Drei Gänge kosten 39 Euro,

zehn Gänge sind für 75 Euro zu

haben. Dienstags bis samstags

gibt es einen Mittagstisch im angeschlossenen

Feinkostladen (12 bis

15.30 Uhr).

Tgl. ab 18 Uhr | Bötzowstr. 39 |

Prenzlauer Berg | Tel. 030 425 05 06

| www.chez-maurice.com | Tram M10

Arnswalder Platz

› Eckstück

Neben Burgern, Pizza, Steaks und

Salaten gibt hier Streetart den Ton

an. Gäste verrenken sich gerne

den Hals, um die Kunst an der

Decke zu bestaunen – Werke von

Noel, Gogoplata, Dave the Chimp,

Lake, 1010, Eliot, Base 23, Tim

Robot und Czarnobyl. Die Fassade

verschönerten Bimer, Pabo, Herr

von Bias, M:M, Sam, Prost und

Emess. So viel Kreativität an einem

Ort ist selten. Das Essen kann sich

ebenfalls sehen lassen. Abends

besser reservieren.

Tgl. ab 11 Uhr | Wrangelstr. 20 |

Kreuzberg | Tel. 030 61 62 54 13 |

U1 Schlesisches Tor

› Engelbecken

Die gute alpenländische Küche ist

schuld daran, dass unangemeldete

Gäste oftmals keinen Platz mehr

finden. Kalbsgulasch mit Spätzle

und Salat, Schweinsbraten mit

Knödeln und Blaukraut, Leberkäs’

mit Händlmaiersenf und Brez’n

oder für Fleischverächter auch

Gnocchi in Salbeibutter sowie

leckere Kuchen finden reißenden

Absatz. Das Fleisch stammt unter

anderem von Tieren aus artgerechter

Haltung. Gemütliche Wirtshausatmosphäre.

Mo–Fr 17–1, Sa ab 16, So ab 12 Uhr |

Witzlebenstr. 31 | Charlottenburg |

Tel. 030 615 28 10 | www.engelbecken.

de | U2 Sophie-Charlotte-Platz


Ländlicher Luxus: Frühsammers

Glücklicherweise gibt es

in Berlin noch immer

Gastronomen, die sich

nicht um die besten Plätze in

den In-Bezirken raufen, sondern

die Ruhe eines Standortes

„jwd“ – also „janz weit draußen“,

wie die Berliner sagen – zu

schätzen wissen. Sonja und Peter

Frühsammer sind solche Gastronomen.

Ihr Restaurant liegt im

beschaulichen Schmargendorf,

doch vom Bahnhof Zoo sind es

gerade einmal 15 bis 20 Minuten

mit dem Auto bis hierher.

Das Frühsammers befindet

sich in einer ländlichen Villa.

Jetzt im Herbst nimmt man im

eleganten Gastraum Platz, im

Sommer genießt man im Garten

einen der frischen Weißweine,

die Peter Frühsammer mit großem

Engagement zusammengestellt

hat: Um die 800 Gewächse

lagern in seinem Keller. Am

Herd steht Sonja Frühsammer,

eine der wenigen Frauen in

der Spitzengastro nomie. Sie

überzeugt mit einer kreativen

› Esswein

Pfälzer Küche wie sie Alt-Bundeskanzler

Helmut Kohl liebt:

Saumagen mit Kartoffelstampf und

Sauerkraut, als kleine oder große

Portion. Auch Zander mit Gurken-

Senf-Gemüse und Wiener Schnitzel

stehen auf der Speisekarte.

Neben deftigen Speisen lädt das

moderne Ambiente mit dunklen

Holzmöbeln und weißen Wänden

auch zum Weinverkosten ein.

Tgl. ab 12, Küche bis 23.30 Uhr |

Fasanenstr. 40 | Charlottenburg |

Tel. 030 88 92 92 88 | www.essweinberlin.de

| U3, 9 Spichernstraße

› E. T. A. Hoffmann

Wer sich fürs E. T. A. Hoffmann entscheidet,

hat einen genussreichen

Abend vor sich. Küchenchef Thomas

Kurt betont die saisonale Ausrichtung

der Karte. Als Ergänzung

werden Menüs angeboten, die sich

die Gäste selbst zusammenstellen

können – auch vegetarisch. Das

Restaurant gehört seit vielen Jahren

zu den besten der Stadt.

Mi–Mo ab 17, Küche bis 23 Uhr |

Yorckstr. 83, Eingang Hotel

Riehmers Hofgarten | Kreuzberg |

Tel. 78 09 88 09 | www.restaurant-e-t-ahoffmann.de

| U6, 7 Mehringdamm

› Fabrics

yzDas schrille Popart-Design

des neuen Nhow-Hotelrestau-

Promo

und geschmacksintensiven

Küche: geräucherte Mango,

gebeizter Lachs, Kabeljau mit

Kalbskopfvinaigrette. Der Gast

hat die Wahl zwischen dem

Landhausmenü mit Havelzander

im Spitzkohlblatt und

geschmorter Lammschulter

zu Salbeignocchi, er kann sich

aber auch auf „Produkte, die

für sich sprechen“ verlassen:

isländischer Seeigel, gegrilltes

Hereford-Prime-Ribeye, Kalbsnierchen

mit Bohnen. Oder er

wählt das Degustationsmenü,

rants am Osthafen lenkt zunächst

vom Essen ab, aber wenn das

Auge sich gewöhnt hat an den

bunten Stilmix des berühmten

Designers Karim Rashid, rückt

das Essen wieder in den Vordergrund.

Hummer ravioli, Pralinés von

ikarimi-Lachs und weißem Heilbutt

oder französische Maishähnchenbrust

– Chefkoch Patrick Rexhausen

weiß die Gäste gekonnt zu

verwöhnen. Gute Weinauswahl.

Tgl. ab 4.30 Uhr | Stralauer Allee 3 |

Friedrichshain | Tel. 030 29 02 99 41 07

| U1, S5, 7, 75 Warschauer Straße

› Filetstück

Das Restaurant besticht durch

die hohe Qualität der Produkte,

davon kann man sich auch in

der angrenzenden Fleischerei

überzeugen. Verschiedene Lammund

Rindvariationen werden mit

ausgefallenen Beilagen kombiniert,

so etwa mit Baby-Leaf-Spinat oder

ingwer-Limetten-Soße.

Mo–Do 12–23, Fr 12–24, Sa 11-24,

So 18–23 Uhr | Schönhauser Allee 45 |

Prenzlauer Berg | Tel. 48 82 03 04 |

www.filetstueck-berlin.de |

U2 Eberswalder Straße

› Grill Royal

Über das Grill Royal gibt es eigentlich

nur eines zu sagen: Schnell hat

sich das direkt an der Spree gelegene

Restaurant zu einer institution

zwölf kleine Gänge, die einen

Überblick über das aktuelle

Schaffen geben. Übrigens:

yzSonja Frühsammer

wird im aktuellen „Schlemmeratlas“

mit der Auszeichnung

„Die besten Köchinnen 2012“

geehrt, die an die 25 besten

Köchinnen aus fünf Ländern

verliehen wird.

Frühsammers

Di–Fr 12–14.30 und ab 19, Sa ab 19,

Küche bis 22 Uhr | Flinsberger Platz 8 |

Wilmersdorf | Tel. 030 89 73 86 28 |

www.fruehsammers-restaurant.de | S41,

42, 46, Bus 115 Hohenzollerndamm

in Sachen Steak gemausert. Nicht

nur, weil das Fleisch beste Qualität

hat – das Färsenfleisch zum

Beispiel kommt vom Rittergut Temmen

aus dem Biosphärenreservat

Schorfheide –, sondern auch, weil

in den zum Gastraum hin geöffneten

Kühlvitrinen die frischen Steaks

zur Ansicht hängen.

Tgl. ab 18, Küche bis 23.30 Uhr |

Friedrichstr. 105b | Mitte | Tel. 030

28 87 92 88 | www.grillroyal.com | U/S

Friedrichstraße

› Hamy Café

Die Einrichtung ist schlicht, aber

die vietnamesischen Suppen (Pho)

schmecken hervorragend. Am

Tresen vor der offenen Garküche

können Sie zuschauen, wie ihr

Gericht mit viel Koriander, Limettensaft,

Huhn oder Rind zubereitet

wird. Mittags herrscht hier meistens

Hochbetrieb. Ein idealer Ort,

um sich etwa vor dem Besuch des

Freilichtkinos in der Hasenheide

noch ordentlich zu stärken.

Tgl. 12–24 Uhr | Hasenheide 10 |

Kreuzberg | Tel. 030 61 62 59 59 |

www.hamycafe.com |

U7, 8 Hermannplatz

› Hot Spot

Hot Spot steht vor allem für scharfe

Gerichte aus der Region Sichuan.

Die umfangreiche Speisekarte

erfordert Entscheidungsfreude. Au-

Landpartie:

Buchholz in Britz

Im Gutshof Britz, den

Sternekoch Matthias

Buchholz vor nicht langer

Zeit übernahm, wird gehobene

Landhausküche serviert: Kalbsrollbraten

etwa, ganz klassisch,

oder exotischer der gebratene

Saibling im Wasabisud. Buchholz

beherrscht sein Metier,

und das zeigt sich nicht zuletzt

am yzhausgemachten

Eis, einem Markenzeichen im

neuen Gutshof Britz.

Buchholz Gutshof Britz

Tgl. ab 11, warme Küche Stube

ab 12 Uhr, Restaurant Do-So, Mi

Ruhetag | Alt-Britz 81 | Neukölln |

Tel. 030 60 03 46 07 | www.

matthiasbuchholz.net |

U7 Parchimer Allee

berginen nach Fischduft-Art oder

Schweinerippchen süßsauer sind

die Lieblingsspeisen der Gäste.

Ungewöhnlich, aber mittlerweile

von den Gästen sehr geschätzt:

die große und mit Sorgfalt zusammengestellte

Weinkarte.

Tgl. 12–23 Uhr | Eisenzahnstr. 66 |

Wilmersdorf | Tel. 030 89 00 68 78 |

www.restaurant-hotspot.de |

U7 Adenauerplatz

› Kau.Kau

Spezialitäten aus dem Senegal

wie Rindfleisch in Erdnusssoße mit

Kartoffeln und Möhren geben Afrikanern

ein Heimatgefühl. Europäer

sieht man eher selten, aber auch

für sie lohnt sich das preisgünstige

Essen, das mit Bier oder frischem

Minztee serviert wird. yz

Häufig Livemusik aus Afrika.

Tgl. ab 18 Uhr | Hohenstaufenstr. 4 |

Schöneberg | Tel. 0176 86 12 02 49 |

U Nollendorfplatz, Bus 204

Winterfeldtplatz

› Kater Holzig

Das Gebäude, in dem sich „Kater

Holzig“ niedergelassen hat, war

lange eine heruntergekommene

industrieruine. Doch seit das Clubrestaurant

hier residiert, bekommt

man in nettem Ambiente originell

und liebevoll zubereitete Speisen

serviert. Die Küche arbeitet zügig

und kredenzt zum Beispiel Loup

Oktober 2012 | Marco Polo Berliner

57

Stefan Abtmeyer/fish in heaven


Gastronomie

de Mer mit Basilikumschaum,

Maiscremesüppchen mit Blaubeerauge

oder Trüffelbandnudeln

mit Poveraden. Ungewöhnlich:

Das Restaurant befindet sich in

der dritten Etage. Der Weg dorthin

führt über ein mit Graffiti bemaltes

Treppenhaus.

Di–Sa ab 19 Uhr | Michaelkirchstr. 22 |

Mitte | Tel. 030 51 05 21 34 |

www.katerholzig.de |

U8, S5, 7, 75 Jannowitzbrücke

› Leibhaftig

BayerischeTapas sind die Spezialität

des modern gestylten Lokals.

Weißwurst mit süßem Senf, Maultaschen,

Krautsalat oder Obazda

kommen in kleinen Portionen auf

den Tisch, sodass man von vielem

probieren kann. Lecker: Schweinebraten

in Biersoße, dazu schmeckt

das Hausbier namens Wanke, das

im Spreewald gebraut wird. Tipp:

die regelmäßig stattfindenden Bierverkostungen

mit Häppchen!

Mo–Sa 18–24 Uhr | Metzer Str. 30 |

Prenzlauer Berg | Tel. 030 54 81 50 39 |

www.leibhaftig.com | U2 Senefelderplatz

› Lochner

Die helle, schlichte inneneinrichtung

harmoniert mit der schlanken

Gourmetküche. Lammrücken mit

Rotweinschalotten und Lauch-

Kräuter-Crêpes sind ein Gedicht,

ebenso Seeteufel auf Ochsenba-

Willkommen bei

58 Marco Polo Berliner | Oktober 2012

cken-Ravioli mit Blattspinat. Das

fünfgängige Menü gibt es wahlweise

mit (102 Euro) oder ohne Wein

(69 Euro). Rechtzeitig reservieren!

Di–So ab 18 Uhr | Lützowplatz 5 |

Tiergarten | Tel. 030 23 00 52 20 |

www.lochner-restaurant.de |

U Nollendorfplatz

› Manngo

in der vietnamesischen Küche

spielen Nudelsuppen eine herausragende

Rolle. Davon kann man

sich hier aufs Beste überzeugen.

Shrimps in Reispapier mit Erdnusssoße

bilden eine sättigende wie

leckere Vorspeise. Dazu empfiehlt

sich ein frischer Saft aus Orangen,

Kiwis und Äpfeln. Schlichtes,

jedoch gemütliches Ambiente mit

freundlichem Service. yz

Trotz der teuren Lage bleiben die

Preise auf dem Teppich.

Mo–Fr 12–24, Sa 13–24 Uhr |

Mulackstr. 29 | Mitte | Tel. 030

28 04 05 58 | www.manngo.de |

U8 Weinmeisterstraße

› Neugrüns Köche

Viele Familienfeiern finden hier

statt, aber auch Pärchen und

Freunde laben sich an den täglich

wechselnden Vier-Gänge-Menüs.

Roulade von der Harzer Ziege mit

Krautkrapfen, Steckrüben und

Rotweinzwiebeln liegt voll im Trend

gutbürgerlicher Küche mit regiona-

der Hauptstadt-Bäckerei, in der handwerkliche Tradition und Qualität

noch groß geschrieben werden. Besuchen Sie unsere Filialen in Berlins

Szene-Kiez Mitte und Prenzlauer Berg

• Friedrichstraße 200 nahe Checkpoint Charlie

• Grunerstraße 20 im Einkaufcenter Alexa

• Rosenthaler Straße 43-45 am Hackeschen Markt

• oder eine unserer 160 Filialen in Berlin

und lassen Sie sich verwöhnen mit Konditoreiartikeln aus Meisterhand

oder verweilen Sie bei einem frisch zubereiteten Snack und einer

Kaff eespezialität.

Wir freuen uns auf Sie!

Berlin Touristen schnell erreicht!

Jetzt buchen!

Nächster ANzeigeNschluss

Donnerstag, 11. Oktober 2012

Wir beraten sie gern! Telefon: +49 (30) 2327 5324

len und mediterranen Produkten.

Gemütliche, schlichte Einrichtung

mit Holzmöbeln im Berliner Altbau.

Di–Sa ab 18 Uhr | Schönhauser Allee

135a | Prenzlauer Berg | Tel. 030

44 01 20 92 | www.neugruenskoeche.

de | U2, S Schönhauser Allee

› Nu Eatdrinkmanwoman

Modernes, clubartiges Restaurant

mit großen Tischen, an denen

jeweils fast ein Dutzend Gäste

Platz findet. Für ein Essen zu zweit

gibt es aber auch kleine Tischchen.

Die Gäste sitzen auf Hockern,

den Raum schmückt ein riesiger

Manga. Frische Wok-Küche mit

Mittagsmenüs für 7,50 Euro.

Mo–Sa ab12, So ab 15 Uhr |

Schlüterstr. 55 | Charlottenburg |

Tel. 030 88 70 98 11 | www.nu-eat.de |

S5, 7, 75 Savignyplatz

› Ottenthal

Benannt ist das Lokal nach einem

Dorf in Niederösterreich. Die Bratkartoffeln

heißen aus diesem Grund

Röst-Erdäpfel, und Delikatessen

wie frische Hirschpastete oder

Bärlauchcremesuppe mit Nussschöberl

sind auch für Preußen

ein Hochgenuss. Der yz

angeschlossene Weinhandel führt

Tropfen aus allen österreichischen

Anbaugebieten, im Kaffeehaus

gibt’s kleine Braune und mehr.

Der Duft von frischem

Brot, der Sonntagsbraten,

ein Dinner im

Speisesaal unter Kronleuchtern:

In der ehemaligen jüdischen

Mädchenschule in der Auguststraße

hat der „Pauly Saal“

eröffnet. Inspiration sind die

Goldenen 1920er- und frühen

30-er Jahre in Berlin. Neben

Schmorgerichten stehen Spanferkel

von der hauseigenen Rotisserie

oder Innereien-Gerichte

auf der Karte. Viele Produkte

sind aus biologischem Anbau,

Tgl. 17–1 Uhr | Kantstr. 153 |

Charlottenburg | Tel. 030 313 31 62 |

www.ottenthal.de |

S5, 7, 75 Savignyplatz

› Paris-Moskau

in dem alten Fachwerkhaus von

1898, das die Umbauten im

Regierungsviertel nur knapp aber

stolz überlebt hat, mundet seit

vielen Jahren Gourmetküche der

bodenständigen Art, unter anderem

Havelzander auf „Himmel und

Erde“ mit gebratener Blutwurst.

Eine feine, saisonale Karte ist das

Programm der Küche. Leider ist die

Terrasse wegen der Bauarbeiten

am innenministerium bis auf Weiteres

nur eingeschränkt nutzbar.

Mo–Fr 12–15 und tgl. ab 18 Uhr |

Alt-Moabit 141 | Tiergarten |

Tel. 030 394 20 81 | www.parismoskau.de

| U/S Hauptbahnhof

› Relais de Savanne

Viele Berliner mit afrikanischen

Wurzeln kehren hier ein, um in

deutscher Gasthausatmo sphäre

Yamswurzelgemüse, Couscous

oder Perlhuhn à la Togo zu essen.

im Vereinslokal vom Deutsch Togoischen

Freundeskreis gibt es am

Wochenende häufig Livemusik.

Di–Do und So 14–24, Fr/Sa ab 14 Uhr |

Prinzenallee 33 | Wedding | Tel. 030

48 47 93 89 | www.d-tf-berlin.de | Tram

50, M13 Osloer Straße/Prinzenallee

Speisen unter Kronleuchtern:

Pauly Saal

2011 BOX.net, inc.

das verarbeitete Fleisch stammt

von Tieren aus artgerechter

Haltung. Eine besondere Ergänzung

ist das koschere Essen von

Michael Zehden. Er bekocht die

Gäste im „Kosher Classroom“,

den Private-Dining-Räumen.

yzFreitagabends findet

ein traditionelles Sabbat-Dinner

statt, an dem jeder teilnehmen

kann.

Pauly Saal

Bar tgl. ab 11, Restaurant ab 12 Uhr |

Auguststr. 11–13 | Mitte | Tel. 030

33 00 60 70 | www.paulysaal.com |

S1, 2, 25 Oranienburger Straße


Preisklassen

< 15 €

> 15 € bis < 25 €

> 25 € bis < 35 €

VON MORGENS

BiS ABENDS EiN

WAHRER GENUSS:

ESSEN UNTER

FREiEM HiMMEL

Open Air

› Alter Dorfkrug Lübars

yzEiner der schönsten Biergärten

im Berliner Norden. Wanderer

und Radler rasten bei bayrischen

und Berliner Schmankerln – Ziegengemecker

vom nahen Hof inklusive.

Bier vom Fass, Schorle und Brezen

machen die Ausflügler wieder fit für

die Weiterfahrt.

April bis Dezember Di–So 12–22 Uhr |

Alt-Lübars 8 | Reinickendorf |

Tel. 030 92 21 02 30 | www. gasthofalter-dorfkrug.de

| Bus 222 Alt-Lübars

› Clärchens Ballhaus

im Sommer lockt ein lauschiger

Hofgarten zur Rast. Bio-Buletten,

Pizza oder Kuchen servieren die

freundlichen Kellner natürlich so

formvollendet, wie es sich für ein

Ballhaus gehört.

Tgl. ab 10–open end, warme Küche:

12.30–23.30 Uhr | Auguststr. 24 |

Mitte | Tel. 030 282 92 95 | S1, 2, 25

Oranienburger Straße, U8 Rosenthaler

Platz, U6 Oranienburger Tor

› Deckshaus

Auch in Berlin kann man an lauen

Abenden auf schwankenden Planken

sitzen und es sich gut gehen

lassen. „Jeseniky“ heißt der betagte

Heckradschlepper, der im Historischen

Hafen vor Anker gegangen

ist und aus dessen Kombüse

warme Sprotten, Matjes, Buletten,

Bier und Kaffee ihren Weg zu den

Gästen an Deck finden.

Di–So ab 12 Uhr | Märkisches Ufer 1z |

Mitte | Tel. 030 21 79 14 04 | www.

deckshaus.de | U2 Märkisches Museum

› Freischwimmer

im 1932 erbauten ehemaligen

Bootsverleih sitzen heute die Langschläfer

bis in den späten Nachmittag

hinein beim Frühstück. Gut

zu Fuß muss man sein, um das

Bootshaus zu erreichen, dann aber

wird man mit einer idylle belohnt,

die es nicht so oft mitten in der

Stadt gibt. Serviert wird einfache

kalte und warme Küche.

Di–Fr ab 16, Sa, So ab 10 Uhr | Vor

dem Schlesischen Tor 2a, Kreuzberg |

Tel. 030 61 07 43 09 |

www.freischwimmer-berlin.de | Bus 265,

N 65 | U1 Schlesisches Tor | S8, 9, 41,

42, 85 Treptower Park

› Klipper

Hausgeräucherter Lachs oder

Zander passen zum maritimen

Flair auf dem „Klipper“, der vor der

insel der Jugend am Treptower

Park in der Spree ankert. Aus der

Kombüse kommt nicht nur frischer

Fisch, sondern auch gebeizte

Entenbrust. Kaffee und Kuchen

stärken nach einem Spaziergang

im Plänterwald. yzAm

besten sitzen Sie auf der Terrasse

an Deck des Schiffes mit Ausblick

auf die Wasserflug station mit der

feuerroten Cessna.

Tgl. 10–1 Uhr | Bulgarische Str. |

Treptow | Tel. 030 53 21 64 90 |

www.klipper-berlin.de | S Treptower

Park, Bus 166, 167, 265 Rathaus

Treptow

› Kranhauscafé

Auf der Terrasse des industriegebäudes

können Sie prima Rast

machen nach einer Fahrradtour

oder Wanderung entlang der

Spree. Während Lastkähne auf der

Spree zu ihren Füßen vorbeischippern,

mundet am Wochenende

ab 15 Uhr Leckeres vom Grill. Beeindruckend

der raue Fabrikcharme

dieser industriebrache.

Di–So 11–22, im Winter Di–Fr 14–20,

Sa/So 11–20 Uhr | Wilhelminenhofstr.

76-77 (Tor 8) | Schöneweide | Tel. 030

96 51 99 42 | www.kranhauscafe.de |

Tram 27, 63, 67 Rathenaustraße/HTW

› Literaturhaus Berlin

Sobald sich die Sonne am Himmel

zeigt, zieht es die Gäste des Literaturhauses

Berlin in den Garten.

yzEin fast schon mystisches

Refugium in unmittelbarer

Nähe zum Kudamm. Ansonsten

sitzt man im Café der Gründerzeitvilla,

in der der Gast Bistroküche

serviert bekommt, sie wechselt

wöchentlich. Vegetarisches gehört

ebenso dazu wie kalte Vorspeisen,

Käse und ein Kuchenbüfett. Regelmäßig

finden Lesungen statt.

Tgl. 9.30–1, bis 14 Uhr Frühstück, 11.30–

23 warme Küche | Fasanenstr. 23 |

Charlottenburg | Tel. 030 882 54 14 |

www.literaturhaus-berlin.de |

U1 Uhrlandstraße

› Schleusenkrug

Gäste können beim Verzehr von

Spareribs oder Salaten unter

Bäumen den Ausflugsdampfern

auf dem Landwehrkanal beim

mehr oder weniger geschickten

Manövrieren durch die Schleuse

zuschauen. Anstehen vor der Getränke-

und Essenausgabe gehört

bei schönem Wetter dazu. Doch

das Warten lohnt sich: yz

Das Fleisch auf dem Grill hat

Bioqualität.

Tgl. ab 10, im Winter Mo–Fr 11–18,

Sa/So 10–19 Uhr | Müller-Breslau-Str.,

an der Tiergartenschleuse | Tiergarten |

Tel. 313 99 09 | www.schleusenkrug.

de | U/S Zoologischer Garten,

S5, 7, 75 Tiergarten

Tipps für alle Fälle:

Hier sind die besten Adressen

für Informationen und bei Notfällen.

MEDIZIN

› Bereitschaftsdienste

Welche Allgemeinmediziner und

zahnärztlichen Notdienste auch

nachts, an Wochenenden und

Feiertagen Bereitschaft haben,

erfahren Sie hier:

Allgemeinärzte: Tel. 030 31 00 31 |

www.kvberlin.de | Zahnärzte: Tel. 030

89 00 43 33 | www.kzv-berlin.de

in Krisensituationen hilft die Telefonseelsorge

rund um die Uhr

und gebührenfrei.

Tel. 0800 111 01 11 |

www.telefonseelsorge-berlin.de

FINaNZEN

› Sperrnummern

Sollten Sie ihre EC- oder Kreditkarte

oder ihr Handy verloren

haben, können Sie diese telefonisch

sperren lassen.

Amex / Diners Club / EC / Mastercard

/ Visa / Handy: Tel. +49 11 61 16

› Öffnungszeiten Banken

Mo–Fr in der Regel 10–17 Uhr,

Sa teilweise bis 14 Uhr

TrINkGElDEr

› Nette Geste

Trinkgeld zu zahlen ist in

Deutschland freiwillig. Üblich ist

der Bonus für Zufriedenheit in

Restaurant und Hotel, im Taxi,

an Garderoben und beim Friseur.

Die Höhe richtet sich nach Rechnungsbetrag

und Anlass.

im Hotel: Kofferträger: 1-2 €/pro

Gepäckstück, Zimmermädchen:

2-3 €/Tag, Concierge/Rezeption: je

nach erbrachter Extra-Leistung bis

zu 5–10 €. in Restaurant und Taxi:

zwischen 5 und 10 Prozent vom

Rechnungsbetrag. An der Garderobe:

je nach Veranstaltungsort und Anzahl

Impressum

MARCO POLO Berliner ist ein gemeinsames

Produkt von MARCO POLO / MAIRDUMONT

GmbH & Co KG, Berliner Zeitung, tip Berlin /

Berliner Verlag GmbH

Geschäftsführer MAIRDUMONT:

Dr. Stephanie Mair-Huydts, Dr. Thomas

Brinkmann, Dr. Frank Mair, Uwe Zachmann

Geschäftsführer Berliner Verlag:

Michael Braun, Stefan Hilscher

Anzeigenleiter:

Mathias Forkel

Karl-Liebknecht-Str. 29, 10178 Berlin

Anzeigenannahme:

Karla Semmelmann

Tel.: +49 (30) 2327 5324

Mail: marcopolo-berliner@berliner-verlag.com

Vertrieb/Marketing:

Franziska Hoffmann

Tel.: +49 (30) 2327 5817

Mail: marcopolo-berliner@berliner-verlag.com

Realisierung und Produktion:

Raufeld Medien GmbH

Redaktion: Marion Hughes (verantw.),

Cosima Grohmann, Kirsten Niemann

Layout: Anna Trautmann (verantw.),

Ivan Cottrell, Claudia Kahnt

Tel.: +49 (30) 6956650

Mail: info@raufeld.de, www.raufeld.de

Mitarbeit Gastronomie: Hilker GmbH

Druck:

Druckhaus Schöneweide GmbH

Ballinstr. 15 12359 Berlin

Oktober 2012 | Marco Polo Berliner

Auf

einen

Blick

der aufbewahrten Jacken, Mäntel

und Taschen zwischen 0,50 Cent und

2 Euro. Beim Friseur: zwischen 5 und

10 Prozent vom Rechnungsbetrag.

TarIFE

› Bahn und Bus

Berlin ist in die Tarifbereiche

A (innenstadtbereich), B (bis

zur Stadtgrenze ) und C (ab

Stadtgrenze, gilt z.B. auch in

Potsdam) eingeteilt. Fahrkarten

gibt es für zwei Tarifbereiche

(Berlin AB, Berlin BC) oder für

alle drei (Berlin ABC). Kinder

bis Ende 5 Jahre zahlen

nichts, von 6 bis einschl.

14 Jahre gilt Ermäßigungstarif

(1,10 €). Einzelfahrschein

Erwachsene: 2,40 €, er gilt

innerhalb von 2 Stunden in

eine Richtung, umsteigen und

Fahrtunterbrechungen sind

erlaubt. Kurzstrecke: 1,40, mit S-

und U-Bahn drei Stationen, mit

Bus und Bahn 6 Stationen, ohne

umsteigen. 4-Fahrten-Karte:

8,40 €, Tarifteilbereich Berlin AB.

Tageskarte AB: 6,50 €,

BC: 6,80 €, ABC: 7 €. Die Karte

gilt ab Entwertung für beliebig

viele Fahrten bis 3 Uhr des

Folgetages.

www.bvg.de, www.vbb.de

› Taxitarife

Kurzstreckenpauschaltarif: 4 €

für 2 Kilometer, Grundpreis

3,20 € (inkl. 0,20 € für erste

Teilstrecke). Kilometerpreise:

0–7 km: 1,65 €, ab 7 km: 1,28 €,

Schaltstufe(n) /Teilstrecke:

0,20 €, Wartezeit (auch verkehrsbedingt):

25 €/Std., Zuschläge:

ab 5.–8. Person: 1,50 €/ Pers.,

bargeldlose Zahlung (auch

Kreditkarte): 1,50 €, sperrige

Gepäckstücke: 1 € je Einheit,

Einstieg Flughafen Tegel: 0,50 €.

59


Nachtleben

24-Stunden Lieferservice

Sie sind bei Freunden zu Gast doch der Kühlschrank

ist leer? Kein Problem: yz In Berlin gibt es

Lieferservice, die bis Mitternacht oder sogar rund um

die Uhr mit dem Gericht Ihrer Wahl direkt zu Ihren

kommen.

Lieferando

Tel. 030 60 98 85 48 | www.lieferando.de/24h-lieferservice-berlin

Deliver24

Tel. 030 80 49 79 33 | www.deliver24.de

Hierberlin

Tel. 030 64 89 79 88 | www.hierberlin.de > Suche: Bringedienst

Abends Abends in in Berlin Berlin

Speisen im Dunkeln

Ein genussvolles Erlebnis für vier Sinne erwartet

Sie in Berlins erstem Dunkelrestaurant. Wählen

Sie aus verschiedenen Menüs und lassen Sie sich

geschmacklich überraschen. Ein täglich wechselndes

Abendprogramm sorgt für die kulturelle

Abrundung. Um Reservierung wird gebeten.

Nocti Vagus

Tgl. 18–1 Uhr | Saarbrücker Str. 36–38 | Prenzlauer Berg |

Tel. 030 74 74 91 23 | www.noctivagus.com |

U2 Senefelderplatz

Ann-Kathrin John

1

Wild Wild feiern feiern bis bis in in die die Morgenstunden

Morgenstunden

oder oder einen einen ganz ganz besinnlichen besinnlichen Abend Abend

verbringen – in Berlin geht alles

2

Promo

Sterne gucken auf dem

Dach vom Week-End Club

Tanzen über den Dächern Berlins – die 400 Quadratmeter

große Dachterrasse des Week-End Club

macht es möglich. Ein paar Sitzpolster, eine eingesenkte

Bar, sonst nichts – abgesehen natürlich von

der bezaubernden Aussicht. Raum bieten, das war

das Anliegen der Architekten von Robertneun. Wer

sich von so viel Weitläu� gkeit eingeengt fühlt, fährt

einfach in die Lounge des „15th Floor“ oder die

Bar im 12. Stockwerk.

Week-End Club

Dachterrasse tgl. ab 19 Uhr (außer Mo) | Alexanderstr. 7 | Mitte |

Tel. 030 24 63 16 76 | www.week-end-berlin.de |

U/S Alexanderplatz

3

!

Gut zu wissen

Die Tageskarte der

BVG endet um 3 Uhr

des Folgetags und ist

somit keine 24-Stunden-Karte.

Mit einer

einfachen Karte darf

man zudem immer nur

in eine Fahrtrichtung

fahren.

Fotolia


Pixelbube

Fotolia

Bagdad Döner

Berlins Adresse Nummer eins gegen

den nächtlichen Hunger – das

Bistro Bagdad am Club Watergate.

yz 24 Stunden geöffnet!

Bistro Bagdad

Tgl. 0–24 Uhr | Schlesische

Str. 2 | Kreuzberg |

U1 Schlesisches Tor

66

Fotolia

4

Shisha Bars

Dass in Berlin kulturelle Ein� üsse

der gesamten Welt aufeinandertreffen,

lässt sich nicht

zuletzt an den zahlreichen Shisha

Bars erkennen, in denen die aus

dem arabischen Raum stammende

Wasserpfeife angeboten

wird. Mit dem süßlich-fruchtigen

Tabak lockt sie nicht nur Berliner

an, sondern immer mehr auch

Städtebummler, die den Tag ganz

entspannt ausklingen lassen

möchten.

Kater Holzig

Orient Lounge

Tgl. ab 18 Uhr | Oranienstr. 13 |

Kreuzberg | Tel. 030 69 59 97 62 |

www.orient-lounge.com |

U1 Görlitzer Bahnhof

Kleopatra

Tgl. ab 16 Uhr | Chausseestraße 11 |

Mitte | Tel. 030 50 18 18 48 |

www.kleopatra-shishabar.de |

U6 Oranienburger Tor, Naturkundemuseum

Das Kater Holzig, ein Mix aus Kulturtagesstätte

und Nachtclub, gilt

als neuer Hotspot der Partymetropole.

Neben Partys, Konzerten,

Theater, Lounge und Kino werden

im Res taurant „Katerschmaus“

kulinarische Köstlichkeiten serviert.

Kater Holzig

16 Uhr – open end | Katerschmaus Di–Sa ab

19 Uhr | Reservierung Tel. 030 51 05 21 34 |

Michaelkirchstr. 22 | Mitte | Nähere Informationen

zu den Veranstaltungen unter

www.katerholzig.de

7

Von Party zu Party

mit der M10

5

Ungewöhnlich schlafen

In jeder Freitag- und Samstagnacht verwandelt

sich die M10 in eine Art Sammeltaxi

für Berlins Partygänger. Warum? Auf

ihrer 7,8 Kilometer langen Strecke von

Friedrichshain über Prenzlauer Berg bis

Nordbahnhof fährt die „Zehner“ vorbei

an den angesagtesten Bars und Clubs,

etwa dem Watergate, Matrix, Club der

Visionäre, Berghain und den Clubs in der

Kulturbrauerei – manchmal ein echter

„Kä� g voller Narren“.

Eine Schlafmöglichkeit der außergewöhnlichen

Art bietet der Hüttenpalast in Neukölln. In der

ehemaligen Staubsaugerfabrik kann zwischen

Berghütten und Wohnwagen gewählt werden.

MetroTram 10

Tgl. alle 5 bzw. 10 Min. | von S+U Warschauer Straße

bis S Nordbahnhof | Dauer: 30 Min. | www.bvg.de

Jan Brockhaus

Hüttenpalast

Check-in 15–18 Uhr | 45–65 Euro | Hobrechtstr. 66 |

Neukölln | Tel. 030 37 30 58 06 | www.huettenpalast.de |

U7, 8 Hermannplatz

8

Cosima Grohmann

Promo


Brandenburg

Raus Raus

aus Berlin

Vor den Toren Berlins wird es spannend:

Entdecken Sie Brandenburgs Schlösser,

Seen – und natürlich die Spreewaldgurken

Schlösser und Burgen

In prachtvollem Antlitz schmücken zahlreiche preußische Königsschlösser,

Burgen und Festungen Brandenburg und erinnern an den Geist vergangener

Epochen. Neben Sanssouci, Schloss Boitzenburg, Schloss Neuhardenberg

und dem Wasserschloss Rheinsberg zählt das Barockschloss Meseberg (siehe

Foto) – das Gästehaus der deutschen Bundesregierung – zu den bekanntesten.

Am Tag des offenen Schlosses kann es besichtigt werden.

Schloss Meseberg

Meseberger Dorfstr. 29 | Meseberg | Aktuelle Besichtigungstermine erfahren Sie über

Tel. 030 400 00 | www.schloss-meseberg.de | Personalausweis ist bei der Besichtigung

vorzuweisen

Doris Antony/Wikimedia

Fotolia (2)

Womit die Großeltern spielten

Wie wichtig das Spielen für die geistige und soziale Entwicklung

des Menschen ist, erfahren Besucher im Spielzeugmuseum im

Havelland. Es zeigt eine andere „Welt des Spielens“ als die heutige,

elektronisch geprägte, eine, die die Sinne und Gefühle anspricht.

Zu sehen sind Beispiele der deutschen Spielzeugindustrie

aus den vergangenen zwei Jahrhunderten. Die Stadt Brandenburg

an der Havel galt als „Spielzeugstadt“. Von hier reisten viele

Spielzeuge in die Kinderstuben auf der ganzen Welt.

Spielzeugmuseum im Havelland

Mi–Do 11–16, Fr–So 11–17 Uhr | Schulweg 1 | 14728 Kleßen |

Tel. 033235 293 11 | www.spielzeugmuseum-havelland.de

Olaf Tausch/Wikimedia

Name

Für Eisenbahnfreunde

Seit 1990 führt der Berliner Eisenbahnfreunde

e.V. auf dem für den Personenverkehr

ungenutzten südlichen

Streckenabschnitt der Heidekrautbahn

Museumsfahrten durch – teilweise mit

Dampflokomotiven, dem Schienenbus

oder weiteren historischen Fahrzeugen.

Los geht es jeweils ab dem provisorischen

Haltepunkt Märkisches Viertel

am Wilhelmsruher Damm, unweit des

ehemaligen Bahnhofs Berlin-Rosenthal.

Steigen Sie ein in Personenwagen der

Zwanzigerjahre und entdecken Sie historisches

Fahrgefühl auf bequemen Holzbänken

oder gepolsterten Sitzen.

Heidekrautbahn Museum

An der Wildbahn 2a | 16348 Wandlitz |

Tel. 033397 726 56 | www.berlinereisenbahnfreunde.de

| nächste Fahrtage: 3. Oktober

Hamsterzug zum Bauernmarkt, 14. Oktober

Hirschfest im Wildtierpark Groß Schönebeck


Fotolia

Bücher und Bunker

Zu Zeiten der DDR befand sich in Wünsdorf

die „verbotene Stadt“, ein großes Areal,

das dem Militär vorbehalten war. Nach der

Wende verkam das Gelände – bis die Bücherfreunde

einzogen. Heute laden in der

Waldstadt Tausende Bücherschätze aus

Gegenwart und Vergangenheit zum Stöbern

und Kaufen ein. Nach Vorbild des britischen

Hay-on-Wye, einem Ort zwischen Wales und

England, ist hier die „Booktown” entstanden,

eine Stadt voller Bücher. Aber auch, wer sich

für die fast 100-jährige Militärgeschichte des

Standortes interessiert, ist hier richtig: Es

gibt ein Museum sowie Führungen durch gewaltige

Bunkeranlagen. Regelmäßig finden

Veranstaltungen statt.

Bücherstadt Wünsdorf

Mo–Do 10–18 Uhr | Gutenbergstraße 1 | 15806 Zossen/

OT Wünsdorf | Tel. 033702 96 00 | www.buecherstadt.

com | Restaurant und Café vorhanden.

Hans-Peter Waack

Leben wie die Slawen

Birnbaum mit Geschichte

1819 erblickte Theodor Fontane, einer der

bedeutendsten Dichter Deutschlands, in

der brandenburgischen Stadt Neuruppin das

Licht der Welt. Ein paar Kilometer südlicher,

in Ribbeck, besang er in dem Gedicht „Herr

von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland“

einen Birnbaum, dessen Stumpf noch immer

in der alten Dorfkirche besichtigt werden

kann. Auf dem historischen Kirchhof steht

eine Nachpfl anzung des wohl berühmtesten

Birnbaums der Literaturgeschichte.

Ribbeck

Kirche: Tgl. 10–18 Uhr | Evangelische Kirchengemeinde

Ribbeck | Am Birnbaum 2 | Ribbeck | T el. 033237 885 04 |

www.ribbeck-havelland.de | Führung nach Anmeldung

unter Tel. 0172 469 28 04

In der Niederlausitz am westlichen und südlichen Spreewaldrand sind ab der zweiten Hälfte des

9. Jahrhunderts bis ins 10. Jahrhundert hinein etwa 50 ringwallförmige Burganlagen entstanden.

Erbauer waren Angehörige des seit dem 8. Jahrhundert hier ansässigen slawischen Stammes der

Lusizi. In Raddusch ist eine Idealrekonstruktion dieser Anlagen zu besichtigen. Der Durchmesser

der originalen Slawenburg betrug innen 38 und außen 58 Meter. Die Burg war von einem circa

5,5 Meter breiten Sohlgraben umgeben. Durch zwei Tunneltore gelangte man in das Innere des

sieben Meter hohen Walls. Erleben Sie einen Ausflug in die Vergangenheit.

Slawenburg Raddusch

Tgl. 10–18, ab Nov. 10–16 Uhr (Einlass bis 30 Min. vor Schließung) | Zur Slawenburg 1 | 03226 Vetschau |

OT Raddusch | Tel. 035433 555 22 | www.slawenburg-raddusch.de

Detlev Steinberg

Bücherstadt Tourismus GmbH

Jung und

neugierig

Treffpunkt der jungen

internationalenTheaterszene

ist das Theaterfestival

Unid ram, das Anfang

Oktober in Potsdam

stattfi ndet

Bereits zum 19. Mal fi ndet in diesem

Jahr das Internationale Theaterfestival

Unidram in Potsdam statt. Vom

30.10. bis zum 3.11. treffen sich

junge Künstler zum experimentierfreudigen

Theater. Faszinierende

Bilderwelten, verwirrende visuelle

Experimente und das Spiel mit Illusion

und Wirklichkeit sind ein spannender

Kontrast zu provokanten und

eindringlichen politischen Positionierungen.

Mehr als 100 Künstler aus

über zehn Ländern machen die Potsdamer

Schiffbauergasse zu einem

lebendigen Ort des Austausches.

Neben international renommierten

Künstlern wie dem niederländischen

Figurenspieler Neville Tranter mit dem

Stuffed Puppet Theatre, der belgischen

Compagnie Mossoux-Bonté

oder der Schweizer Kraut_Produktion,

werden Gruppen gastieren, die

ihre Inszenierungen zum ersten Mal

in Deutschland zeigen. So sind acht

der 13 eingeladenen Produktionen

deutsche Erstaufführungen. Eröffnet

wird das Festival mit der Koproduktion

„Heute: Kohlhaas“ des belgischen

Agora-Theaters und des in

Bonn beheimateten Theaters Marabu.

Das Festival fi ndet unter der

Schirmherrschaft von Prof. Sabine

Kunst, Ministerin für Wissenschaft,

Forschung und Kultur des Landes

Brandenburg, sowie Jann Jakobs,

Oberbürgermeister der Stadt Potsdam,

statt.

Unidram

30.10.–3.11. | T-Werk, Internationales

Theaterzentrum | Schiffbauergasse 4E |

14467 Potsdam | Tel. 0331 71 91 39 |

www.t-werk.de | 7–14 Euro |

Kartenvorverkauf im T-Werk ab 1.10.

sowie in fast allen Theaterkassen in

Potsdam und im Umland.

Laurent Philippe


In Berlin unterwegs

66 70 Marco Polo Berliner | Xxx April 2012


Filial-Suche

mit einem Klick – auf einen Blick

im Web & als APP!

App

www.reichelt-berlin.de

Lebensmittel – natürlich

von !

Wir sind ein traditionsreiches Unternehmen

mit modernen Supermärkten

in Berlin, die für kulinarischen Genuss

und anspruchsvolles Kochen

stehen. Und zwar seit mehr als

100 Jahren. Wir setzen auf erstklassige

Qualität und exzellenten Service,

auf ein vielfältiges Sortiment und

kompetente freundliche Mitarbeiter.

Bei uns kauft BERLIN !

50x in

BERLIN

im Oktober bei

Xxx 2012 | Rabatt Marco Polo auf Berliner Süßwaren! 67

Rabatt nur gültig gegen Abgabe dieses Coupons. Nicht kombinierbar mit anderen Rabatt-Aktionen.

E Reichelt Verwaltungsgesellschaft mbH, Birkenstraße 4, 15537 Grünheide


Potsdam

Spandau

Tegel

Charlottenburg

Steglitz

Hohenschönhausen

Wedding Prenzlauer Berg

Mitte

Tempelhof

Neukölln

Gropiusstadt

Biesdorf

Waltersdorf

Schwedt

Eiche

Schöneweide

ZUM HIGH-TECH-STANDORT BERLIN.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine