absolventenjahrbuch 2004 - Tag der Elektrotechnik und ...

etit.tag.rwth.aachen.de

absolventenjahrbuch 2004 - Tag der Elektrotechnik und ...

Bericht des Dekans

Unsere Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik befindet sich wie

auch die RWTH Aachen insgesamt weiterhin in einem Prozess der Umstrukturierung

und Profilbildung. Hochschulweite Veränderungen wie beispielsweise

die landesweit im Hochschulkonzept 2010 vorgegebenen Kapazitätskürzungen,

die bevorstehende Einführung von Bachelor/Master-Studiengängen

statt der etablierten Diplomstudiengänge sowie auch die Einführung der neuen

Hochschullehrerbesoldung (W-Besoldung) stellen ständige Herausforderungen

dar. Bereits jetzt zeichnet sich ab, dass es in Zukunft schwieriger

sein wird, Nachfolger auf unsere Lehrstühle zu gewinnen, die in der Industrie

verantwortungsvolle Positionen in Forschung und Entwicklung einnehmen. Es

bleibt zu hoffen, dass es in den neuen Zielvereinbarungen II mit dem MWF

des Landes Nordrhein-Westfalen in pragmatischer und planbarer Weise in die

weiterhin schwierigen kommenden Jahre hineinzugehen.

Nach den Fachbereichswahlen im Sommer 2004 wurde ein neuer Fachbereichsrat

konstituiert. Gleichzeitig habe ich das Amt des Dekans nach 4jähriger

Amtszeit Ende Oktober des Jahres niedergelegt. Zur Wahl stellte

sich unser bisheriger Prodekan Prof. Noll, der einstimmig zum neuen Dekan

gewählt wurde. Die Funktion des Prodekans bekleidet nunmehr Kollege De

Doncker. Die Umstrukturierung des Dekanatsbüros wurde im vergangenen

Jahr abgeschlossen. Auch die Entwicklung unseres internetbasierten Qualitätsmanagementsystems

wurde nicht zuletzt durch das Engagement unseres

Geschäftführers, Dr. Wehr, vorangetrieben und steht kurz vor dem Abschluss.

Um die weitere Profilierung der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

zu schärfen, wurde eine Strukturierung in fünf lehrstuhlübergreifende

Kompetenzfelder vereinbart, nämlich:

- Energie und Umwelt

- Informationstechnische Systeme

- Kommunikationstechnik

- Mikroelektronik und Nanotechnologie

- Medizintechnik

Vorangegangen war zu Beginn des Jahres bereits eine Stellungnahme des FB

6 zum Hochschulkonzept 2010, in der die strukturelle Entwicklung der Fakultät

in den zurückliegenden Jahren und deren positive Auswirkungen, unter

anderem bei den Anfängerzahlen, dargelegt wurde. Damit konnte u.a. die landesweit

vorgegebene Kapazitätskürzung um 10% für den FB 6 abgewendet

werden. In einem Sonderprofessorium im Sommer 2004 wurden dann weitere

JAHRBUCH 2004 BERICHTE

5

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine