Zellbiologie & Imaging - Laborwelt

laborwelt.de

Zellbiologie & Imaging - Laborwelt

Optimale Überwachung

von Laboranlagen

Will Coulter, Perkin Elmer, One Source Business Leader Europe, Beaconsfield, UK

Pharmazeutische, biotechnische und zahlreiche andere Labore sehen sich stetig wachsenden

Herausforderungen gegenüber, wenn es darum geht, die Produktivität zu erhöhen, das

Compliance-Risiko einzugrenzen und zugleich Kosten zu senken, um damit wettbewerbsfähig

oder für ihre Aktionäre attraktiv zu bleiben. Eine Lösung, auf die zahlreiche Labore

zurückgreifen, um diese Ziele zu erreichen, ist die Vergabe des Wartungsmanagements für

Laborgeräte. Wenn Programme zum Anlagen- und Instandhaltungsmanagement professionell

mit den entsprechenden Ressourcen implementiert werden, können Labore von erheblichen

Kostensenkungen und Leistungssteigerungen profitieren.

Einfach ausgedrückt besitzen oder leasen

Labore Anlagen (Geräte, Instrumente oder

Systeme), die aus finanztechnischen Gründen

und wegen der Einhaltung gesetzlicher

Vorschriften abverfolgt werden müssen.

Wenn Ereignisse, wie etwa eine Installation,

vorbeugende Wartung (PM), Reparatur (CM),

Validierung (IQ/OQ/PQ), Laborumzug etc., im

Zusammenhang mit diesen Anlagen eintreten,

müssen diese Ereignisse und ihre Auswirkungen

ebenfalls dokumentiert werden,

um nachvollziehbar zu sein. Zahlreiche Labore

verwirklichen diese Aufgabe mit minimalem

Aufwand in Form von Anlagenregistern und

Gerätelogbüchern. Diese Daten sind jedoch

nicht zentralisiert oder im gesamten Unternehmen

zugänglich. Zudem sind sie häufig

veraltet, dies gilt insbesondere für Anlagenregister.

Schlimmer noch: Einige Labore

riskieren, Auflagen nicht zu erfüllen, wenn sie

den Termin für vorbeugende Wartungen und

Qualifizierungen (OQ) nicht einhalten.

Zahlreiche Softwareunternehmen bieten

eigenständige Softwarepakete an, um La-

Das BioMedizinZentrumDortmund BMZ bietet als Einrichtung des

TechnologieZentrumDortmund optimale Bedingungen für Start-Ups

und junge Unternehmen im Bereich der Life Sciences.

Für die Bereiche Biomedizin, Bioinformatik und Biomikrostrukturtechnik

bietet das BMZ seinen Nutzern folgende Dienstleistungen an:

• Bereitstellung moderner Büro- und Laborinfrastruktur

• Technisches Facility Management

• Unterstützung bei der Geschäftsentwicklung

• Nationales & internationales Networking

• PR & Marketing-Maßnahmen

Innerhalb des BMZ bietet das Zentrum

für Angewandte Proteomik ZAP

in Zusammenarbeit mit den Universitäten

Bochum und Dortmund

State-of-the-art-Technologien in

folgenden Bereichen:

• Quantitative Proteomik

• 2D-DIGE Technologien

• Glykoanalytik

• Protein Biochips

• Biostatistik & Bioinformatik

info@zap-do.de

info@bmz-do.de

Innerhalb des BMZ bietet das Zentrum

für Angewandte Chemische Genomik ZACG

in Zusammenarbeit mit der Universität

Dortmund und des Max-Planck-Instituts

Dortmund Expertise in folgenden Bereichen:

• Antibiotikaforschung

• Biotechnologische Syntheseoptimierung

• Adressierbare mikro- und nano-Arrays

• Membran-Protein-Wechselwirkungen

• Wirkstoffbibliotheken

Blitzlicht Labor-Wartungsmanagement

bore beim Nachhalten dieser Informationen

zu unterstützen. Diese Software lässt sich

unter Umstände sogar mit dem aktuellen

Warenwirtschaftssystem (ERP) der Labore

verknüpfen. Der Einsatz solcher Pakete setzt

erhebliche Investitionen in Ressourcen und

Zeit voraus, um die Gerätedatenbank zu pflegen

und die Serviceaufzeichnungen auf dem

neuesten Stand zu halten. Für einige Labore

ist dieser Aufwand schlichtweg zu hoch,

mit dem Ergebnis, dass die erfassten Daten

unvollständig und damit unbrauchbar sind.

Selbst wenn die entsprechende Software

richtig eingesetzt wird, fehlen den meisten

Unternehmen die Zielstrebigkeit und das

Fachwissen für eine optimale Nutzung der

erfassten Daten.

Eine Lösung, die einerseits diese Problematik

addressiert und andererseits erhebliche

Verbesserungen in der Effizienz und

Nutzung der Geräte mit sich bringt, ist die

Partnerschaft mit einem Dienstleister, der

Geräte verschiedenster Hersteller sowie die

Dienstleistungen anderer Anbieter betreut.

Verglichen mit dem Abschluss zahlreicher

Verträge bei verschiedenen Anbietern bietet

solch ein konsolidiertes Servicemanagement,

bei dem das Labor alle Leistungen

aus einer Hand erhält, aufgrund des geringeren

Verwaltungsaufwandes unmittelbare

Kosteneinsparungen und Leistungsverbesserungen.

PerkinElmer bietet mit seinen

info@zacg-do.de

LABORWElT 9. Jahrgang | Nr. 3/2008 | 31

Kontakt: BMZ · Otto-Hahn-Straße 15 · 44227 Dortmund · Telefon + 49 231 97 42-130 · info@bmz-do.de · www.bmz-do.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine