Ausgabe 15 Saison 2010 - 2011:Layout 1.qxd - FC Wegberg-Beeck ...

fc.wegberg.beeck.de

Ausgabe 15 Saison 2010 - 2011:Layout 1.qxd - FC Wegberg-Beeck ...

^ìëÖ~ÄÉ=NR

hçëíÉåäçëÉë=bñÉãéä~ê

eÉìíÉ=òì=d~ëíW

sÑ_=eçãÄÉêÖ

p~áëçå=OMNMLOMNN

kotJiáÖ~=J=POK=péáÉäí~Ö

pçååí~Ö=J=NRK=j~á=OMNN=J=NRKMM=rÜê


Guten Tag meine Damen und Herren,

liebe Gäste und Freunde des

FC Wegberg-Beeck !

Zum heutigen Spiel gegen den VfB Homberg möchte ich

Sie recht herzlich im Beecker Waldstadion Willkommen

heißen.

Ein besonderer Gruß gilt natürlich unseren Gästen aus

dem Ruhrpott.

Endlich gibt es wieder ein Heimspiel! Vor fast einem

Monat durften wir uns das letzte Mal vor heimischem Publikum

präsentieren. Damals siegten wir nach einem tollen

Spiel gegen Herne mit 3:1, ein Ergebnis, das wir heute

natürlich auch wieder gerne sehen würden. Denn auch

die Auftritte unserer Mannschaft in Essen (3:1-Sieg) und

in Köln (knappe 0:1-Niederlage) haben in letzter Zeit gezeigt,

welch Potential, aber vor allem auch welch starken

Charakter unsere Mannschaft hat.

Wir können, auch wenn natürlich noch drei Spiele bis zum

Saisonende anstehen, sehr stolz auf unsere Spieler sein,

die, trotz des feststehenden Abstiegs, in jedem Spiel um

jeden Punkt kämpfen.

Dies werden sie mit Sicherheit auch gegen unseren heutigen

Gegner aus Homberg tun. Die Mülheimer Mannschaft

wird uns allerdings wieder alles abverlangen, denn

sie muss unbedingt punkten, um den Klassenerhalt endlich

perfekt zu machen. Und trotz der 0:3-Niederlage zuletzt

gegen die Sportfreunde aus Siegen, ist der VfB die

sechstbeste Rückrundenmannschaft.

Unsere Zweite Mannschaft hat es derzeit nicht so leicht.

Nach der herben klatsche gegen Hertha Walheim, war

das Team von Trainer Dirk Ruhrig zuletzt im Heimspiel

gegen Germania Burgwart auf Wiedergutmachung aus.

Und gegen die, nach wie vor, abstiegsbedrohte Mann-

schaft aus der Eifel sah es zunächst auch sehr gut aus.

Schade, dass es den Jungs unserer Zweiten nicht gelungen

ist, die komfortable 3:0-Führung über die Zeit zu bringen.

Glücklicherweise aber haben wir, nachdem man noch

kurzzeitig zittern musste, nun wohl erst einmal nichts

mehr mit den Abstiegsrängen zu tun und können uns darauf

konzentrieren, die Saison mit ordentlichen Auftritten

zu beenden. Ich bin mir sicher, dass dies Trainer Dirk Ruhrig

und seinen Mannen gelingen wird.

Am vorletzten Wochenende stand ein Highlight unserer

Jugendabteilung auf dem Plan. Der FC Wegberg-Beeck

führte sein traditionelles Mai-Turnier durch und bot den

Zuschauern zum nun schon 36. Mal ein wunderschönes

Fußballwochenende. Ein Turniersieg unserer F1 läutete

das Ganze ein, ehe die zahlreich erschienen Zuschauer

am Samstag das E-Jugendturnier, Highlight des Mai-Turniers,

zu sehen bekamen. Bei hochkarätiger Besetzung

setzte sich dort letzten Endes die Mannschaft vom 1.FC

Nürnberg gegen den Karlsruher SC im Finale durch.

Am Sonntag ging es dann auch gleich mit dem Bambini-

Turnier weiter, das Willich mit tollen Leistungen für sich

entscheiden konnte. Bei diesem erschien im Übrigen auch

Gladbachs Keeper Marc-André ter Stegen, der die Siegerehrung

durchführte und fleißig Autogramme verteilte.

Den Abschluss machte der U8-Jahrgang, bei dem sich Jugendsport

Wenau gegen unsere F2 im Finale durchsetzte

und so den Turniersieg einfuhr.

Alles in allem bekamen die Zuschauer bei glänzendem

Wetter das gesamte Wochenende tollen Jugendfußball zu

sehen, was mir, als Ehrenjugendleiter, besonders große

Freude bereitete.

Helmut Waldhaus

Geschäftsführer

FC Wegberg-Beeck 1920 e.V.

Herausgeber:

FC Wegberg-Beeck 1920 e.V.

Kiefernweg 87-89

41844 Wegberg

Telefon: 02434-9803- 0

Telefax: 02434-9803-11

Internet: www.fc-wegberg-beeck.de

Verantwortlich:

Helmut Waldhaus

Günter Stroinski

Redaktion

Helmut Waldhaus

Tim Tjardes

Romulus Timar

Hinweis:

Nachdruck, auch auszugsweise,

nur mit ausdrücklicher Genehmigung

vom Vorstand des

FC Wegberg-Beeck 1920 e.V.


Hombergs Trainer Günter Abel vor dem Gastspiel beim

FC Wegberg-Beeck:

„Die Wegberger Mannschaft

hat einen klasse Charakter!“

Nach vielen Wochen der Freude gab es zuletzt ungewohnt

lange Gesichter bei unserem heutigen Gast VfB

Homberg. Die Duisburger mussten sich im Heimspiel

gegen die Sportfreunde Siegen 0:3 geschlagen geben

und verpassten eine mögliche Vorentscheidung im Abstiegskampf.

Trotzdem sind die VfB-Verantwortlichen weiter

zuversichtlich. „Hätte mir jemand in der Winterpause

gesagt, dass wir drei Spieltage vor dem Saisonende 34

Punkte und den Klassenerhalt selbst in der Hand haben,

dann hätte ich sofort unterschrieben“, so VfB-Trainer Abel

zur derzeitigen Situation. Doch klar ist auch, dass sich der

VfB in den kommenden Spielen wieder steigern muss. Wir

sprachen vor dem heutigen Spiel in Wegberg-Beeck mit

Ex-Profi Günter Abel.

Herzlich willkommen in Wegberg, Herr Abel! 0:3 hieß

es am vergangenen Wochenende gegen die Sportfreunde

Siegen. Wieso lief es nicht wie gewünscht?

Abel: „Wir haben nie damit gerechnet, dass wir in den

restlichen Saisonspielen ungeschlagen bleiben. Siegen

hat eine sehr gute Partie absolviert und verdient gewon

nen. Wir haben bei den Gegentoren kräftig mitgeholfen,

aber gegen die Siegener kann man verlieren. Das ist kein

Beinbruch.“

Trotzdem ist Ihre Mannschaft noch die sechsbeste Elf

der Rückrunde. Wo liegen die Gründe für den Aufschwung

und wieviele Punkte muss der VfB für den

Klassenerhalt noch holen?

Abel: „Oft hatten wir in der Hinserie unsere Spiele unglücklich

mit einem Tor Unterschied verloren. Dennoch

sind wir als Mannschaft noch enger zusammengerückt

und haben durch unsere Serie jetzt gute Chancen auf den

Klassenerhalt. Nach den letzten Ergebnissen der Konkurrenz

werden 35 Zähler in diesem Jahr aber nicht reichen,

um drin zu bleiben. Daher müssen wir uns an der 40-

Punkte-Marke orientieren.“

Der VfB Homberg hat den Klassenerhalt selbst in der

Hand. Mit dem FC Wegberg-Beeck, dem VfB Speldorf

und Westfalia Herne warten ausschließlich Konkurrenten

aus der unteren Tabellenhälfte. Wie gehen Sie

diese Spiele an?

Abel: „Wir werden genau so

akribisch an die nächsten

Aufgaben gehen wie bislang

auch. Die Mannschaft hat

eine sehr gute Rückrunde gespielt.

Da gibt es keinen

Grund, irgendetwas zu verändern.

Wir stehen wie in

den letzten Wochen unter

Druck und müssen noch ein

paar Punkte einfahren.“

Wie weit sind Sie mit den Günter Abel

Kaderplanungen für die

kommende Spielzeit? Gibt es schon feststehende

Neuzugänge?

Abel: „Wir arbeiten gerade intensiv am Kader für die

nächste Saison. Wir sind finanziell nicht auf Rosen gebettet,

können Spieler nicht mit großen Geldbeträgen locken.

Wir sind bestrebt, unsere Stammspieler zu halten. Die

Neuzugänge müssen bezahlbar sein und vor allem sportlich

und auch menschlich zu uns passen. Aus dem aktuellen

Kader haben bereits Simon Edu, Sunay Acar, Gianni

Giorri und Marc Walenciak ihre Zusage gegeben, auch

weiterhin für den VfB Homberg zu spielen.“

Heute geht es zum FC Wegberg-Beeck. Was ist gefordert,

um diese Partie zu gewinnen?

Abel: „Die Wegberger Mannschaft hat einen klasse Charakter.

Die Spieler wissen schon seit vielen Wochen, dass

ihr Club absteigen wird und trotzdem lassen sie sich nicht

hängen. Auch beim 2:2 im Hinspiel haben sie eine gute

Partie abgeliefert. Da ist von unserer Seite auf jeden Fall

eine bessere Leistung notwendig als gegen Siegen.“

MSPW


Rot-Weiss Essen - Alemannia Aachen II (Fr., 19.30 Uhr)

Sportfreunde Siegen - SSVg. Velbert (Fr., 20.00 Uhr)

VfB Hüls - SV Bergisch Gladbach 09

Spvgg. Erkenschwick - SV Westfalia Rhynern

MSV Duisburg II - ETB Schwarz-Weiß Essen

VfB Speldorf - SC Fortuna Köln

TSV Germania Windeck - SV Schermbeck

FC Wegberg-Beeck - VfB Homberg (alle So., 15.00 Uhr)

spielfrei: SC Westfalia Herne

So geht es weiter mit dem 33. Spieltag am 22. Mai:

SV Schermbeck - Sportfreunde Siegen

SV Westfalia Rhynern - TSV Germania Windeck

SSVg Velbert - FC Wegberg-Beeck

VfB Homberg - VfB Speldorf

MSV Duisburg II - Alemannia Aachen II

ETB Schwarz-Weiß Essen - VfB Hüls

SC Fortuna Köln - SC Westfalia Herne

SV Bergisch Gladbach 09 - SpVgg. Erkenschwick (alle So., 15.00 Uhr)

spielfrei: Rot-Weiss Essen

Das sind die Paarungen des 32. Spieltages

der NRW-Liga am 13./15. Mai:


Unser nächster Auswärtsgegner:

SSVg. Velbert

Nach verpasstem Aufstieg hofft Trainer Frank Schulz auf gelungenen Saison-Endspurt -

SSVg. Velbert hat Rang vier und den DFB-Pokal im Visier

Die SSVg. Velbert, die am nächsten Sonntag (22. Mai) ab 15.00 Uhr den FC Wegberg-Beeck empfängt, wird wohl die

lange Winterpause verfluchen. Zum Ende des Jahres 2010 stand noch Platz vier zu Buche mit nur acht Punkten Rückstand

zur Spitze. Schon im März musste Trainer Frank Schulz jedoch den Aufstieg abschreiben: „Nach unserer Schwächephase

können wir den Aufstieg vergessen.“ Immerhin: Nach vier Niederlagen im Februar und März hat sich die

Mannschaft von Frank Schulz zuletzt wieder gefangen. 17 Punkte aus acht Spielen stehen zu Buche und die Velberter

rangieren damit auf Platz fünf der Tabelle. „Wir wollen am Ende der Saison auf Rang vier stehen und in den kommenden

Wochen unsere gute Saison krönen“, erklärt Mittelfeldspieler Stephan Nachtigall die Ambitionen der Velberter für

den Saison-Endspurt.

Ein besonders wertvolles Ziel haben die Velberter schließlich auch noch in dieser Saison: Das Erreichen des DFB-Pokals.

Nach einem 3:1-Sieg im Halbfinale um den Niederrheinpokal über den Verbandsligisten SC Kapellen-Erft ist die

erste Hauptrunde des DFB-Pokals nur noch einen Schritt entfernt. Es ist der sechste Einzug der SSVg. in das Finale

des Verbandspokals. Bereits 2001, 2003, 2005, 2006 und 2007 stand der Verein im Endspiel. Bei fünf bisherigen Finalteilnahmen

gelangen zwei Siege (2003 gegen Fortuna Düsseldorf und 2006 gegen den Wuppertaler SV Borussia,

jeweils 1:0).

2011 wird der Gegner kein Geringerer als Liga-Primus Rot-Weiss Essen sein. RWE setzte sich im Halbfinale beim Niederrheinligisten

TuRU Düsseldorf 3:2 nach Elfmeterschießen durch. „Mit einem Sieg im Finale würden wir die Saison

vergolden“, so Velberts Trainer Frank Schulz zur Bedeutung dieses Endspiels, das am 26. Mai im Velberter Stadion

„Sonnenblume“ ausgetragen wird. Gegen den Gegner RWE müsste seine Mannschaft im Vergleich zu den Liga-Spielen

gegen die „Roten“ aber noch eine Schippe draufpacken. Einem 2:2 vor eigenem Publikum folgte auswärts eine

empfindliche 1:4-Niederlage. Unterdessen plant die SSVg. Velbert schon die neue Saison und konnte dabei auch einige

wichtige Erfolge erzielen. Trainer Frank Schulz wird auch in der kommenden Saison die sportlichen Geschicke

der Blau-Weißen leiten. Auch die Torjäger Daniel Nigbur und Sebastian Janas konnten für eine weitere Saison an die

Velberter gebunden werden. Janas und Nigbur bilden das erfolgreichste Sturm-Duo in dieser Saison. Zusammen erzielten

sie 28 Treffer. Janas war 16 Mal, Nigbur zwölfmal erfolgreich. Noch besser wäre die Bilanz, wären ihnen nicht

die insgesamt fünf Tore (dreimal Janas, zweimal Nigbur) beim 5:0 gegen den 1. FC Kleve durch den späteren Rückzug

der Niederrheiner in der offiziellen Statistik „verloren“ gegangen. Auch für die nächste Spielzeit sind die Ziele in Velbert

schon ganz klar abgesteckt. Der Verein will erneut ganz oben angreifen. Das Erreichen der Qualifikation für die neue

Regionalliga West ist die eindeutige Vorgabe.

Die SSVg. Velbert und der FC Wegberg-Beeck standen sich bisher siebenmal in einem Liga-Spiel gegenüber. Die Bergischen

konnten dabei vier Siege verbuchen. Nur einmal hatte Wegberg-Beeck das bessere Ende für sich. Außerdem

stehen zwei Unentschieden in der Bilanz. MSPW


Anfahrt zum Stadion zur Sonnenblume in 42549 Velbert

Fahren Sie auf die A52 Rtg. Düsseldorf/ Bei Ausfahrt 10-Kreuz Neersen auf A44 in Richtung Düsseldorf-

Nord/Krefeld/Mönchengladbach-Ost fahren / Bei Gabelung links halten und weiter Richtung A44/ Bei Gabelung links

halten, Schildern nach Düsseldorf-Nord/Krefeld/A44 folgen und A44 nehmen/ Bei Ausfahrt 34-Ratingen-Ost Richtung

Velbert/Ratingen/Wülfrath fahren/ Rechts abbiegen auf Brachter Str./L422 (Schilder nach Velbert/Wülfrath/Rtg.-Homberg)/

Weiter auf L422/ Links abbiegen auf Rohdenhausenerstraße/ Weiter auf L426/ Rechts abbiegen auf Heiligenhauser

Str./L426 (Schilder nach Velbert/B227)/ Rechts abbiegen auf Marsstraße/ rechts auf Jupiterstraße nehmen/ Sie

haben Ihr Ziel erreicht!

Sebastian Janas ist mit 16 Toren bester Torschütze

unseres nächsten

Auswärtsgegners SSVg. Velbert

Torschützenliste NRW-Liga nach dem

8. Mai:

21 Tore:

Daniel Engelbrecht (Alemannia Aachen II)

17 Tore:

Fabian Montabell (Fortuna Köln)

16 Tore:

Sebastian Janas (SSVg. Velbert)

13 Tore:

Dennis Buschening (Westfalia Rhynern)

12 Tore:

Stefan Oerterer (Spvgg. Erkenschwick)

Thomas Pütters (VfB Speldorf)

Daniel Nigbur (SSVg. Velbert)

11 Tore:

Seyit Ersoy (SV Schermbeck)

Denis Pozder (FC Wegberg-Beeck)

10 Tore:

Timo Brauer (Rot-Weiss Essen)

9 Tore:

Michael Erzen (Westfalia Herne)

Mirko Urban (Westfalia Herne)

Dominik Milaszewski (VfB Homberg)

Timur Karagülmez (VfB Hüls)

Emrah Uzun (Sportfreunde Siegen)

8 Tore:

Leon Enzmann (Rot-Weiss Essen)

Suat Tokat (Rot-Weiss Essen)

Dirk Heinzmann (ETB Schwarz-Weiß Essen)

René Lewejohann (Westfalia Herne)

Almir Sogolj (VfB Homberg)

Volkan Okumak (Sportfreunde Siegen)

Johannes Walbaum (FC Wegberg-Beeck)

Salvatore Amirante (TSV Germania Windeck)

Markus Kurth (TSV Germania Windeck)


Namen und Notizen aus der NRW-Liga

Der künftige Kader der Sportfreunde Siegen für die kommende Spielzeit nimmt Konturen an. Mit Serkan Dalman, Florian

Schwarz, Matthew Dallman und Torhüter Maximilian Pauli haben vier Sportfreunde-Spieler ihre auslaufenden

Verträge verlängert. Die Siegener gaben zu Wochenbeginn außerdem die Verpflichtungen von René Lewejohann

und Faysel Khmiri vom Liga-Konkurrenten Westfalia Herne sowie von Masih Saighani (Eintracht Wetzlar) bekannt.

Zuvor standen bereits Jan Peter Stein (Rot-Weiß Hünsborn) und Issa Issa (SG Wattenscheid 09) als Neuzugänge fest.

Mit einem 3:1 (1:0) gegen den ETB Schwarz-Weiß Essen verabschiedete sich Alemannia Aachen II vor 2.000 Zuschauern

vom alten Tivoli-Stadion, das demnächst abgerissen wird. „Ein verdienter Sieg für meine Mannschaft. Der

ETB hat uns alles abverlangt, aber meine Jungs haben den Kampf angenommen“, freute sich Aachens Trainer Ralf

Aussem. In der kommenden Spielzeit wird die Alemannia-Reserve ihre Heimspiele im neuen Tivoli-Stadion austragen.

Für Unmut beim Verein sorgten zahlreiche „Fans“, die den Abschied von der alten Spielstätte zu Sachbeschädigungen

und Diebstählen nutzten. Die Alemannia schrieb in einer Pressemitteilung von einer „Spur der Verwüstung“ und sagte

die für das kommende Wochenende geplante Abschlussparty am alten Tivoli kurzerhand ab.

Rot-Weiss Essen treibt die Kaderplanungen voran. Als erster Neuzugang steht Kevin Grund vom Ligakonkurrenten

MSV Duisburg II fest. Außerdem wurden die Verträge von Benedikt Koep (2012) und Holger Lemke (2013) verlängert.

Wegen einer Erkrankung kann Andrzej Rudy zur Zeit nicht das Training der Sportfreunde Siegen leiten. Das teilte der

Verein mit. „Es gibt weder eine förmliche Entlassung noch eine Freistellung des Trainers. Nach seiner Genesung

folgen mit ihm Gespräche über die weitere Zusammenarbeit“, so die Sportfreunde in einer offiziellen Stellungnahme.

Zuvor hatten Siegener Medien übereinstimmend berichtet, die Vereinsführung habe die Trennung von Rudy beschlossen.

Er besitzt noch einen Vertrag bis 2012. U 23-Trainer Daniel Cartus springt bis zum Saisonende als Cheftrainer

ein. Ob Andrzej Rudy (Vertrag bis 2012) danach zurückkehrt, ist fraglich. Sportchef Lutz Lindemann: „Das weiß ich

nicht.“

Der FC Wegberg-Beeck treibt die Planungen für die neue Spielzeit in der Mittelrheinliga weiter voran. Abwehrspieler

Danny Fäuster kehrt nach Wegberg zurück. Der 22-Jährige kommt von Germania Dürwiß, war bereits bis 2007 für

Beeck am Ball.

MSPW


Zuschauer der NRW-Liga nach dem 8. Mai:

Zuschauerstatistik - NRW-Liga

Verein: Ltzt. Sptg.: Gesamt: HS: Schnitt:

Alemannia Aachen II 2.000 7.795 16 487

Bergisch Gladbach 09 135 5.194 16 325

MSV Duisburg II --- 5.201 15 347

Spvgg. Erkenschwick --- 8.150 15 543

Rot-Weiss Essen 6.057 103.470 15 6.898

ETB SW Essen --- 11.295 15 753

Westfalia Herne --- 10.320 15 688

VfB Homberg 250 6.970 16 436

VfB Hüls --- 6.205 14 443

1. FC Kleve --- 2.500 8 313

Fortuna Köln 621 10.830 15 722

Westfalia Rhynern 350 5.523 15 368

SV Schermbeck 350 6.308 16 394

Sportfreunde Siegen --- 27.711 15 1.847

VfB Speldorf --- 8.803 15 587

SSVg. Velbert 220 8.250 15 550

FC Wegberg-Beeck --- 4.549 14 325

Germania Windeck --- 7.857 14 561

Zuschauer am 6./7./8. Mai: 9.983 Schnitt: 1.248

Zuschauer insgesamt: 246.931 Schnitt nach 264 Spielen: 935

Lecker.... Lecker.....

Immer für die Zweite da!

Maria und Eva

Vielen Dank !!!!!


SC Fortuna Köln - FC Wegberg-Beeck

= 1:0 (0:0)

Unglückliche Niederlage in der Domstadt -

FC verliert 0 zu 1 bei Fortuna Köln

Vor gut 600 Zuschauern konnte der FC im Kölner Süden

die Partie gegen den Tabellendritten lange offen gestalten.

Zwar hatten die Gastgeber etwas mehr Ballbesitz,

Beeck aber stand kompakt in der Abwehr und ließ wenig

zu, kam aber seinerseits auch zu Möglichkeiten.

Nach einer Viertelstunde verpasste Johannes Walbaum

eine Hereingabe von Daniel Klinger nur knapp, die Fortuna

konnte zur Ecke klären. Anschließend zog Dominik

Bischoff einen Freistoß aus 25 Metern über das Tor. Die

erste echte Möglichkeit der Fortuna

dann in Minute 24 – eine

Direktabnahme von Chamdin

Said landete über der Latte.

Hatte die große

Chance, den FC in

Führung zu bringen:

Marc-André

Nimptsch

Unser letztes Spiel:

NRW-Liga, 31. Spieltag

Die Partie die sich viel im Mittelfeld

abspielte blieb weiter offen.

Zweimal Walbaum und einmal

Bischoff ließen Chancen für den

FC liegen. Zwei Minuten vor

dem Pausenpfiff hätte Verteidiger

Marc-André Nimptsch die

Kleeblätter in Führung bringen

müssen – aus sieben Metern

trifft er aber das Spielgerät nicht

richtig.

Auch nach dem Seitenwechsel

war Beeck hellwach. Eine Flanke von Patrick Ajani wurde

von der Kölner Abwehr kurz bevor Johannes Walbaum an

den Ball kam noch zur Ecke geschlagen. In der 54. Minute

musste FC Keeper Sascha Rodemers per Fußabwehr

klären. Zwei Minuten später konnte sich auch

Fortuna Schlussmann Jonas Sela bei einem 20 Meter

Schuss von Dominik Bischoff auszeichnen.

Zwanzig Minuten vor dem Ende forderten die Beecker

dann Elfmeter – Johannes Walbaum wurde zu Fall gebracht,

der Pfiff von Schiedsrichter Cetin Sevinc aus Waltrop

aber blieb aus. Auf der anderen Seite blieb die Pfeife

des Unparteiischen aber nicht stumm. Ein Kölner wurde

kurz vor dem 16-ener gefoult, das Spiel lief weiter und so

entstand auch eine neue Spielsituation.....aber dann pfiff

Sevinc doch das Foul noch und entschied auf Freistoß.

Der Schuss von Benjamin Venekamp wurde durch Daniel

Klinger unglücklich abgefälscht und landete zum 1 zu 0

im Beecker Tor.

Beinahe hätte unsere Mannschaft direkt antworten können.

In der 77. Minute konnte Blerim Rrustemi seinem

Kopfball aus 5 Metern nicht den nötigen Druck geben und

Torwart Sela konnte den Ball halten. In der Schlussphase

tat sich dann auf beiden Seiten nichts mehr. Mit ein bisschen

mehr Glück wäre ein Punkt heute sicher drin gewesen.

Jetzt gilt die volle Konzentration dem Pokalspiel am

Donnerstag gegen den Tus Rheinland Dremmen....und

wer weiß....vielleicht spielen wir in knapp vier Wochen ja

noch einmal gegen Fortuna Köln ?? Deren Auswärtsspiel

im FVM-Pokal bei Germania Windeck wurde übrigens auf

Mittwoch 18 Uhr im Bonner Nordpark vorverlegt.

Aufstellungen:

Statistiken zum Spiel:

Fortuna Köln :

Sela – Schroden – Ende – Venekamp (78. Furucu) – Glaser

(73. Remagen) – Heber – Habl – Said (73. Kruth) –

Montabell – Bartsch - Canizalez

FC Wegberg-Beeck :

Rodemers - Puhl - Ajani - Nimptsch (78. Onwuneme) -

Klinger - Rustemi - Walbaum - Zajas - Bischoff (81. Berkigt)

- Zaanani - Pozder

Tore

1 : 0 Benjamin Venekamp 74. Minute

(Romolus Timar, Kleeblatt online)


VfB Homberg

Torwart:

26 Carpentier, Benjamin 24.05.91

1 Holewa, Danny 01.02.90

25 Jansen, Julien 13.08.89

Abwehr:

5 Dammrath, Andreas 11.06.85

14 Edu, Simon 28.01.82

3 Giorri, Gianni 02.08.80

23 Kwiatkowski, Lukas 17.04.82

4 Michels, Marian 27.07.87

16 Schiek, Tobias 02.02.89

2 Steinke, Markus 17.10.79

Mittelfeld

20 Acar, Sunay 29.08.78

10 Attris, Muhamet Ata 25.11.86

6 Bicic, Emil 24.04.83

17 Bougjdi, El Houcine 19.11.85

7 Dragovic, Nedzad 12.02.85

22 Ünal, Ramazan 06.05.87

8 Walenciak, Marc 15.11.90

Angriff

21 Milaszewski, Dominik 16.08.85

12 Rakowski, Adrian 10.10.89

18 Sogolj, Almir 24.10.83

9 Schmitz, Tobias 02.03.88

Trainer:

Günter Abel, geb. 14. Januar 1966, (wie

zuletzt /seit November 2008)

Zugänge:

Carpentier (Bayer 04 Leverkusen, U 19),

Edu (KFC Uerdingen 05), Holewa (1. FC

Kleve), Jansen (Borussia Mönchengladbach

II), Michels (SuS Dinslaken 09), Milaszewski

(SV Schermbeck), Rakowski

(SSVg. Velbert), Schmitz (SV Budberg),

Sindi (Wuppertaler SV Borussia II), Walenciak

(Rot-Weiß Oberhausen II)

Abgänge:

Acikgöz (VfB Speldorf), Erem, Lazovic,

Luft, Neubert, Sindi, Stojic (alle Ziel unbekannt),

Fazilija (Sportfreunde Hamborn

07), Kuhlmann (Preußen Krefeld),

Liedtke (FC 96 Recklinghausen), Rauhut

(Wuppertaler SV Borussia), Steininger

(VfL Rhede), Terhorst (SV Hönnepel-Niedermörmter),

Trimborn (SV Adler Osterfeld)


Sascha Rodemers

Blerim Rrustemi Dennis Puhl Daniel Klinger George Ndoum Patrick Ajani

Ümit Mert Michael Enache Dominik Bogatzki Pascal Knübben David Zajas

Amin Fadel Dominik Bischoff J. Walbaum

Arian Berkigt

Kelvin Del Villar G. Fleischacker

M.-A. Nimptsch N. Zaanani

Denis Pozder

G. Onwuneme

André Sieberichs Friedel Henßen David Nix Uli Feldberg Matthias Deffur

1

5 2 20 4 3

19 6 17 22

13 21 10 8 14

16

Pascal Friedrich

18

Manuel Memenga

23 24

7 11 15

Tr Co Phy Btr Btr


NRW-Liga Tabelle

Rang Verein Sp Si Un Ni Tore Punkte

1. Rot-Weiss Essen 29 20 7 2 56:23 67

2. Germania Windeck 29 19 5 5 53:31 62

3. Fortuna Köln 29 16 6 7 50:23 54

4. Alemannia Aachen II 30 14 6 10 56:36 48

5. SSVg. Velbert 29 12 10 7 53:37 46

6. ETB SW Essen 29 13 6 10 38:31 45

7. Sportfreunde Siegen 29 12 5 12 46:44 41

8. SV Schermbeck 29 12 2 15 40:44 38

9. MSV Duisburg II 29 10 8 11 34:39 38

10. VfB Speldorf 28 9 10 9 38:37 37

11. VfB Hüls 29 10 6 13 31:43 36

12. VfB Homberg 29 10 4 15 35:42 34

13. Westfalia Herne 30 9 6 15 47:58 33

14. FC Wegberg-Beeck 29 8 9 12 40:51 33

15. Bergisch Gladbach 09 29 8 6 15 29:57 30

16. Westfalia Rhynern 29 7 7 15 38:55 28

17. Spvgg. Erkenschwick 29 4 5 20 28:61 17

18. 1. FC Kleve 0 0 0 0 0:0 0

Die Firma Thiessen bietet viele Leistungen rund um´s

Dach an, z.B.:

- Wartungsservice für alle Dächer und Fassaden

- Beseitigung von Sturmschäden

- Reparaturen am Ziegel- und Flachdach

- Umdecken und Neudecken

- Flachdach- und Steildachsanierungen

- Fassadenverkleidungen

- Einbau und Erneuerung von Dachenflächenfenster

- Dachrinnen in Zink und Kupfer

- Kaminisierung und -verkleidung

- Balkon- und Terassensanierung

und selbstverständlich auch kleinere Reparaturen.


Der letzte Spieltag der NRW-Liga

31. Spieltag

Heimmannschaft Gast Ergebnis (Halbzeit)

SV Schermbeck - Spvgg. Erkenschwick 4:3 (3:1)

Rot-Weiss Essen - Westfalia Herne 3:2 (1:2)

Fortuna Köln - FC Wegberg-Beeck 1:0 (0:0)

Alemannia Aachen II - ETB SW Essen 3:1 (1:0)

Bergisch Gladbach 09 - MSV Duisburg II 1:0 (1:0)

VfB Homberg - Sportfreunde Siegen 0:3 (0:1)

SSVg. Velbert - Germania Windeck 0:2 (0:1)

Westfalia Rhynern - VfB Hüls 1:2 (1:1)

VfB Speldorf spielfrei


FC Wegberg-Beeck II - SG Germania

Burgwart = 3:3 (1:0)

Kurioses Spiel:

FC verspielt innerhalb von 8 Minuten

eine 3 zu 0 Führung

Kam rein, traf und

musste wieder

ausgewechselt

werden:

Daniel Leuker

Am Ende lautete das Ergebnis

gegen Germania Burgwart-

Bergstein 3 zu 3. 16 Minuten

vor Schluss führte unsere

Mannschaft noch 3 zu 0, ehe

dem eingewechselten Yusuf

Duman ein lupenreiner Hattrick

gelang.

"Wer eine Viertelstunde vor

dem Ende zuhause so klar

führt und dann nur einen Punkt

auf seiner Seite hat, für den

fühlt sich dieses Unentschieden

an wie eine Niederlage", war

Beecks Trainer Dirk Ruhrig

nach dem Spiel richtig bedient.

Der FC hatte gut angefangen und erspielte sich schnell

die ersten Möglichkeiten. So traf Christian Koerfer in

der 12. Minute einen Volleyschuss nicht richtig und Sascha

Schopphoven verfehlte in der 22. Minute das Ziel.

Drei Minuten später wurde ein Ball von Christian Peters

kurz vor der Torlinie noch abgeblockt. Nach einer

knappen halben Stunde konnte sich unser Torwart Torben

Fritzsche dann das erste Mal auszeichnen, als er

in höchster Not aus seinem Kasten raus musste und

20 Meter vor dem Tor klären konnte.

Durch einen verwandelten Freistoß von Matthias

Gorka ging Beeck in Minute 38 in Front. Sekunden vor

der Pause vereitelte Fritzsche gegen den allein durchgebrochenen

Michael Strauch den Ausgleich.

Es lief eigentlich alles nach Plan - als Christian Koerfer

mit einem satten Schuss aus 22 Metern kurz nach

Wiederanpfiff das 2 zu 0 erzielen konnte, schien Beeck

die drei angestrebten Punkte im Waldstadion behalten

zu können.

Sieben Wochen nach seinem Schlüsselbeinbruch kam

Daniel Leuker in der 65. Minute für Dominik Bogatzki

ins Team. Mit seiner ersten Ballberührung gelang dem

Stürmer das 3 zu 0. Leider musste er nach einem Foulspiel

kurz vor Schluss erneut angeschlagen ausgewechselt

werden.

Ab der 68. Minute musste Beeck mit 9 Feldspielern

Unsere Zweite

in der Landesliga Staffel 2

auskommen, Sascha Schopphoven sah nach wiederholtem

Foulspiel die Ampelkarte. Bergsteins Trainer Dirk Kalkbrenner

hatte da aber bereits sein Ass aus dem Ärmel gezogen. In

der 57. Minute brachte er Yusuf Duman ins Spiel, der schaffte

es die Partie mit einem Hattrick innerhalb von 8 Minuten (zwischen

der 74. und 82. Minute) noch zu drehen. Dabei sah die

linke Abwehrseite der Beecker gar nicht gut aus.

In der offenen Schlussphase hatten beide Teams noch die

Gelegenheit zum Sieg. Die letzte Chance vergab Beeck in

der 90. Minute als der eingewechselte Paul Koch einen Querpass

etwas unsauber zu Manuel Memenga spielte, sonst

hätte der Beecker Mittelfeldmann das 4 zu 3 erzielt.

Aufstellungen:

FC Wegberg-Beeck 2 :

Fritzsche - Wurzer - San Jose Mendez - Honnes - Peters -

Schopphoven - Friedrich (77. Tholen) - Memenga - Gorka -

Bogatzki (65. Leuker) (87. Koch) - Koerfer

SG Germania Burgwart :

Rüttgers - Weinberger - Ruehlemann - Vogel - Breuer - Bergs

- Hedibüchel - Kaulard (45. Becker) - Blaschyk (57. Duman)

- Strauch - Kall (79. Sendori)


Landesliga Staffel 2 Mittelrhein - 26.Spieltag

13./ 15. Mai 2011

Landesliga Staffel 2 Mittelrhein

Tabelle


F-Jugend: Gesamte F- Jugend im Borussenpark

Ein packendes Spiel, mit Pommes, Würstchen, lecker Eis

durften unsere Erfolgskicker der Beecker F-Jugend im

Borussenstadion erleben! Man konnte den Kindern den

Hochgenuss des Zuschauens ansehen und es wird sicher

unvergesslich sein. Perfekte Plätze, starker 2:0 Sieg

der Borussia gegen Freiburg, bestes Wetter, was mag

man mehr? Den Organisatoren ein herzliches Danke

schön!

B1-Jugend: Klasse gespielt, trotzdem verloren

an versteht die Welt nicht; ein Spiel, das die B1 anhand

unzähliger Torchancen für sich entscheiden hätte müssen,

endet mit einer Niederlage. Für das Heimspiel gegen

den Tabellenführer hatten sich die Beecker viel vorgenommen,

um sich etwas Luft im Abstiegskampf zu verschaffen.

Von Beginn an herrschte Dauerdruck auf das

Tor des 1 FC Köln, was jedoch fehlte, waren eigentlich

nur die Tore. Zur Halbzeit hätte es schon mindestens 4:0

stehen müssen. Wir lassen einfach zu viele hundertprozentige

Torchancen aus. Das Zweikampfverhalten, die

Ballsicherheit, der Ehrgeiz und der unbedingte Siegeswille

der Beecker war einfach perfekt. Die Jungs machten

also alles richtig, außer den Abschluss. Und so kam es,

wie schon die alte Fußballregel besagt, wenn man selber

nicht trifft, macht es eben der Gegner. In der 31 Minute

gelang es den Gästen aus Köln mit ihrem ersten Torschuss

das 1:0 zu erzielen. So ging es auch in die Halbzeitpause.

In Halbzeit zwei das gleiche Bild! Unsere B1

mit Belagerung auf das 1.FC Köln Tor, aber das Tor wollte

nicht fallen. Alle Chancen aufzuzählen würde viel zu

lange dauern. Doch dann konnten die Kölner durch eine

Unachtsamkeit der Abwehr ihre Führung auf 0:2 ausbauen.

Keine zwei Minuten später gelang den Beeckern

nach einer guten Kombination auf der rechten Seite und

durch eine schöne Flanke von Murat Teber das 1:2 durch

Michael Gherman. Leider gelang es unseren Jungs nicht

Bei unserem alljährlichem Mai-Turnier am

vorletzten Wochenende bekamen wir prominenten

Besuch: Gladbach neue Nummer

Eins Marc-André ter Stegen

FC Jugend-News

www.opaudo.de

mehr den Rückstand einzuholen und somit blieb es beim

unverdienten 1:2.

D1-Jugend: Niederlage gegen Grenzwacht

Pannesheide

Nachdem wir in dieser Saison zum 4. mal auf Pannesheide

trafen, konnte der Gegner dieses mal nach 2 Niederlagen

und einem Unentschieden das Spiel endlich für

sich entscheiden. Nach Starken ersten 5 min. von uns,

kam der Gegner immer besser ins Spiel und hatte im ersten

Durchgang 2-3 sehr gute Torchancen. In der 2.

Hälfte konnten wir den Druck erhöhen und kamen ebenfalls

zu sehr guten Chancen. Aber auch bei uns konnten

diese nicht verwertet werden. Durch ein Missverständnis

in der sonst so sicheren Abwehr konnte der Gegner den

Ball aus 8-10 Metern unhaltbar für den Keeper sicher im

Tor unterbringen. Auf Grund zweier unterschiedlichen

Halbzeiten wäre ein Unentschieden sicher gerecht gewesen,

aber so ist es halt im Fußball! Positiv war sicher die

Leistungssteigerung der 2. Halbzeit! Weiter geht’s!!!

F1-Jugend: Niederlage gegen die Sportfreunde

Erneut stand das - jedesmal packende - Derby gegen die

Sportfreunde Uevekoven an. Auch dieses Mal entwickelte

sich ein Spiel zweier Teams auf Augenhöhe, aber dieses

Mal hieß der Sieger Sportfreunde Uevekoven. Während

bei uns die sonst so gewohnte Spielfreude an diesem Tag

zeitweise fehlte und einige individuelle Fehler und Undiszipliniertheiten

zu verzeichnen waren, spielten sich die

Sportfreunde in einen wahren Rausch und behielten verdient

die Punkte.


Kleeblatt-Magazin

Kleeblatt-Magazin

Werbepartner des FC

Kleeblatt-Magazin

Kleeblatt-Magazin

Bitte berücksichtigen Sie bei Ihrem Einkauf unsere

nachfolgend aufgeführten Werbepartner:

Ansprechpartner:

FC Wegberg-Beeck

Geschäftsstelle

Herr Waldhaus

Tel.: 02434/98030

Automobile:

Jakobs Automobile

An Fürthenrode 58-60

52511 Geilenkirchen

Baubeschläge:

Firma

Basi GmbH

Konstantinstr. 387

41238 Mönchengladbach

Brillen/Augenoptik:

Augenoptik Alberty

Inh. Christoph Janßen

Beecker Str. 27

41844 Wegberg

Druckerei:

Impress Media GmbH

Heinz-Nixdorf-Str. 9

41179 Mönchengladbach

Elektronic Partner:

SP: Elektror & Fernsehen

Kazar GBR

Hauptstr. 38

41844 Wegberg

Fußball-Center:

Laola Fussballcenter

Übach-Palenberg

Mönchengladbach

www.laola-fussballcenter.de

Gaststätten/Hotels:

Sternzeit

Friedrich-List-Str. 9-11

41844 Wegberg

Hier könnte Ihre

Werbung stehen!

Hockeypark:

Hockeypark Betriebs GmbH

Am Hockeypark 1

41179 Mönchengladbach

Automobile:

Autozentrum P&A

Monschauer Str. 34

41068 Mönchengladbach

Automobile:

Autopoint

von Gehlen&Reinhardt oHG

August-Horch-Allee 3

41844 Wegberg-RathAnhoven

Baustoffe:

Gebr. Baltes GmbH

Baustoffe-Holz-Fliesen

Siemensweg 50

41844 Wegberg

Bürobedarf:

Firma

Habel Bürotechnik

Sandstr. 58

41189 Mönchengladbach

Elektro:

Elektro Roegels

Klimatechnik

Am Stapp 13

41844 Wegberg

Hier könnte Ihre

Werbung stehen!

Fußball-Center:

Laola Sport + Event

Marketing GmbH

Lürriper Str. 133

41065 Mönchengladbach

Gaststätten/Hotels:

Hotel Restaurant

Kurt Esser

von-Agris-Str. 43

41844 Wegberg

Getränke:

Getränke

Robert Reichert GmbH

Erftstr. 49

41238 Mönchengladbach

Hörakustik:

Kirsten Dröst - Frömel

Hörakustikmeisterin

Beecker Str. 54e

41844 Wegberg

Automobile:

Theo Bähr GmbH

Mercedes-Benz Vertr.

Heinsberger Str. 76

52511 Geilenkirchen

Banken:

Kreissparkasse

Filiale Heinsberg

Dr.-Eberle-Platz 1

41812 Erkelenz

Bedachung:

Firma

Heribert Thiessen

St. Rochusweiler 47

41844 Wegberg

Bürobedarf:

PK Office

Lösungen im Büro der Zukunft

Willicher Damm 121

41066 Mönchengladbach

Elektro:

Firma

Elektro Gellißen

Prämienstr. 79

41844 Wegberg

Energie:

PCC Energie GmbH

Baumstr. 42

47198 Duisburg

Gaststätten/Hotels:

Restaurant

Christos-Theke

Beecker Straße 114

41844 Wegberg

Gaststätten/Hotels:

Hotel Restaurant

H.W. Maydt

Zum Alten Schlagbaum

41844 Wegberg

Heizung/Sanitär/Elektro:

Peeters GmbH & CO. KG

Herrn Peeters

Schelsenweg 28

41238 Mönchengladbach

Immobilien:

hmt Immobilien GmbH

Patersgasse 15

D-52525 Heinsberg

Automobile:

VW

Autohaus Türk GmbH

Erkelenzer Str. 32

41179 Mönchengladbach

Banken:

Volksbank Wegberg

Beecker Str. 55

41844 Wegberg

Brauerei:

Krombacher

Druckerei:

Firma

Reprox Print GmbH

An der Kollenburg

47877 Wegberg

Elektronic Partner:

Media @ Home

Thiemo Schmitz

Lauerstr. 72b

41812 Erkelenz

Fliesenlegermeister:

Fliesenlegermeister

Diebowski & Schäfer GBR

Tüschenbroicher Str. 38

41844 Wegberg

Gaststätten/Hotels:

Hotel Restaurant

Burg Wegberg

Burgstr. 8

41844 Wegberg

Gaststätten/Hotels:

Restaurant

MC Donald`s

Aachener Str. 73

41812 Erkelenz

Heizung- und Sanitär:

Sanitär- u. Heizung

H. PeetersGmbH&CO KG

Schelsenweg 28

41238 Mönchengladbach

Internet:

Admania

Internet GmbH

Konstantinstr. 387

41238 Mönchengladbach


Kleeblatt-Magazin

Kleeblatt-Magazin

Werbepartner des FC

Kleeblatt-Magazin

Kleeblatt-Magazin

Bitte berücksichtigen Sie bei Ihrem Einkauf unsere

nachfolgend aufgeführten Werbepartner:

Kaffeeautomaten:

Caffé Macchina

Dirk Fiedler

In Beecker Bissen 9

41844 Wegberg

Logistik

Overseas Logistic

Services GmbH

Konrad-Zuse-Ring 17

41179 Mönchengladbach

Pflegedienst

“Ihr Pflegepartner”

Margret Hock

Heinsberger Str. 81

41844 Wegberg

Reisebusse:

HD-Reisen

Herbert Drießen

Großer Pley 15

52538 Gangelt-Birgden

Schließsysteme:

Basi Schließsysteme Gmbh

Konstantinstr. 387

41238 Mönchengladbach

Sicherheitstechnik:

A. Wendt GmbH

Sonnenhang 17

50127 Bergheim

Tankstelle:

Tankstelle

Erwin Rex

Beecker Str. 79

41844 Wegberg

Versicherungen:

Rheinland Versicherung

H. P. Meis

Brucknerallee 222

41238 Mönchengladbach

Ansprechpartner:

FC Wegberg-Beeck

Geschäftsstelle

Herr Waldhaus

Tel.: 02434/98030

Hier könnte Ihre

Werbung stehen!

Kieswerk:

J. Jansen KG Kieswerk

Fußbachstraße 31

41844 Wegberg

Lotto/Totto:

Lotto Totto Scholz

Beecker Str. 62 u.

Am Bahnhof

41844 Wegberg

Rasenpartner:

Rasenpartner GmbH

Christoph Schlautmann

In Tetelrath 52

41844 Wegberg

Report:

Report Anzeigenblatt GmbH

Bismarckstraße 63-65

41601 Mönchengladbach

Schreinerei

Schreinerei

Wolfgang Imkamp

Barbarastr.

41844 Wegberg

Sportgeschäft:

Firma

Fair Sport

Gewerbestr. Süd 56

41812 Erkelenz

Teppiche Bodenbeläge:

Teppich Jäger

Bodenbeläge

Ferd.-Porsche-Str. 1

52525 Heinsberg

Waschstrasse:

Waschstrasse

Saubermann

Spielburgweg

41844 Wegberg

Hier könnte Ihre

Werbung stehen!

Ansprechpartner:

FC Wegberg-Beeck

Geschäftsstelle

Herr Waldhaus

Tel.: 02434/98030

Krankenkasse::

Techniker Krankenkasse

Sponsor unserer Jugend

Malermeister:

Bergmann und Laufer

Malerbetriebe

Krankenhausstraße

41844 Wegberg

Reifencenter

R.B. Reifencenter

Krefelder Str. 10

41844 Wegberg

Rohrhandel:

Waro GmbH

Rohrhandel

Lessingstr. 6

41844 Wegberg

Schweisstechnik:

DAST Ausbildungsstätte für

Schweisstechnik

Friedrich-List-Alle 10

41844 Wegberg

Straßenbau:

Blandfort Tief- & Straßenbau

GmbH & Co. KG

Im Gansbruch 27

52441 Linnich

Torsysteme:

MB Torsysteme

Zechenstraße 65

47443 Moers

Werbegestaltung:

Firma

Colorissima Werbung

Krefelder Str. 55

41844 Wegberg

Ansprechpartner:

FC Wegberg-Beeck

Geschäftsstelle

Herr Waldhaus

Tel.: 02434/98030

Hier könnte Ihre

Werbung stehen!

Lagerverwaltung:

Langen Consulting

Engineering GmbH

Konrad-Zuse-Ring 1

41179 Mönchengladbach

Malermeister:

Buchholz Malermeister

Prämienstraße 126

41844 Wegberg

Reisebüro:

Reisebüro Scholz

Beecker Str. 62 u.

Am Bahnhof

41844 Wegberg

Schließsysteme:

Burg GmbH Schlüssel + Schl.

Herrn Hann

Beckerweg 4

65466 Trebur

Security:

Schmitz Security

Breite Straße 58

41236 Mönchengladbach

Straßenbau:

Tellers Straßenbau GmbH

Entenpfuhl 40

52525 Waldfeucht

Trockenausbau:

Gisbertz Trockenausbau

Bernhard Gisbertz

In Houverath 31

41812 Erkelenz

Ziegel- u. Klinkerwerk:

Gillrath Gmbh & Co KG

Ziegel- und Klinkerwerk

Wockerather Weg 38

41812 Erkelenz

Hier könnte Ihre

Werbung stehen!

Ansprechpartner:

FC Wegberg-Beeck

Geschäftsstelle

Herr Waldhaus

Tel.: 02434/98030


Sie haben Wünsche - wir haben Lösungen

ELEKTROINSTALLATION

Rund um Wohnung, Haus und Garten schaffen wir

intelligente Lösungen , die das Leben einfach schöner

machen. Angenehme Beleuchtung, intelligente EIB-

Anlagen, TV-SAT und DVBT Fernsehanlagen,

Alarm- und Sicherungssysteme,

Telefon- und Netzwerkanlagen.

KLIMATECHNIK

Schaffen Sie sich ein Klima, in dem Sie sich wohlfühlen.

Moderne Klimageräte bieten mehr als Kühlen und

Wärmen. Luftreinigungssysteme

schaffen ein angenehmes Klima,

für Allergiker sind sie nahezu

unverzichtbar.

AUS- UND UMBAU

Streß ist das einzige, was Sie mit uns nicht bekommen.

Als Generalunternehmer sind wir jederzeit

kompetenter Ansprechpartner an der Seite des

Bauherrn bei der Koordination

von Handwerker,

Baubetreuung und Kostenermittlung.

WELLNESS

Sie planen Ihr Urlaubsparadies im Garten? Kein

Problem für uns. Wir bauen Schwimmbäder nach

Maß oder Fertigbecken in vielen Varianten. Von der

Beratung bis zum

fertigen Pool, alles

aus einer Hand.

Ihre Wellness-Oase

wird komplett mit

Whirlpools und

Saunen für innen

und aussen aus

unserem Programm.

REGENERATIVE ENERGIEN

Zukunftsweisende Technologie spart Platz, ist sauber,

Heizkosten senkend und oftmals Teil staatlicher

Förderprogramme. Informieren Sie sich über sinnvolle

Alternativen.

• Sole-Wasser-Wärmepumpe:

Wärme aus der Erde sinnvoll nutzen

• Luft-Wärmepumpe: verschiedene

Möglichkeiten zur Nutzung der Aussenluft

• Grundwasser-Wärmepumpe:

Mit Hilfe eines Saug- und eines Schluckbrunnens

die Wärme des Grundwasser nutzen

• Wärmerückgewinnung:

kontrollierte Be/Entlüftungsanlage

• Photovoltaik: Strom aus Sonnenenergie

Der

erste Schritt -

ein Anruf bei uns.

Komplette Abwicklung und Koordination

aller Gewerke als Generalunternehmer

Beratung • Planung • Installation

Am Stapp 13 • 41844 Wegberg

Tel. 0 24 34/69 70 • Fax 0 24 34/2 45 72

Mobil 0172-2678400

elektro.roegels@t-online.de

www.elektro-roegels.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine