Ausgabe 2 / 2011 (PDF - 3 9 MB) - im E-Werk Wels

welsstrom

Ausgabe 2 / 2011 (PDF - 3 9 MB) - im E-Werk Wels

AKTUELL

DAS KUNDENMAGAZIN DER E-WERK WELS AG UND WELS STROM GMBH / 18. JAHRGANG 2 / 2011

E-MOBILITÄT

Das Welser

Stromtankstellen-Netz

Seite 4

E-WERK WELS

Wasserversorgung

zertifiziert

Seite 6/7

SANIERUNG

E-Werk Wels

Solutions zeigt

Kompetenz

Seite 8


EDITORIAL

MAG. ERICH RONDONELL

Vorstand E-Werk Wels AG

Energie zu erzeugen, welche die Ressourcen

der Nachkommen nicht verbraucht

oder gar belastet, darin sieht Dir. Erich Rondonell,

Sprecher des Vorstandes, im großen

EWW-Interview eine der größten Herausforderungen.

Das E-Werk Wels hätte enormes

Know-how anzubieten, vor allem bei

Energieeffizienz und neuen Technologien.

EWW aktuell: Herr Direktor Rondonell,

Sie waren vor kurzem mit einer Delegation

des Stadtsenates der Stadt Wels in

den USA. Welche Bilanz ziehen Sie?

Dir. Rondonell: Eine viel versprechende. Es

geht in Savannah, einer Stadt mit 136.000

Einwohnern im Bundesstaat Georgia, mit

der es seit zwei Jahren einen intensiven

Kontakt gibt, vor allem um den Ausbau der

Clean Energy, also der erneuerbaren Energie.

Wir als E-Werk Wels verstehen darunter

nachhaltige und sichere Energieversorgung,

ohne dass die nächsten Generationen

dafür bezahlen müssen oder belastet

werden. Savannah möchte sich profilieren

und kann unser Know-how sehr gut

gebrauchen. 2012 wird es dort einen großen

Kongress zum Thema Clean Energy

geben, der vom Gründer der Energiesparmesse,

Wolfgang Neumann, mitorganisiert

wird. Der Bürgermeister von Savannah, Dr.

Otis Johnson, meinte: Savannah könnte

AKTUELLES

DIE JÜNGSTEN WERTE DES WELSER WASSERS:

Nitrat: 7,2 Milligramm/Liter

(Grenzwert 50 Milligramm/Liter)

Gesamthärte: 11,0° dH

pH-Wert: 7,86

Pestizide: nicht nachweisbar

„SAVANNAH KÖNNTE DAS WELS DER

VEREINIGTEN STAATEN WERDEN“

das Wels der Vereinigten Staaten werden.

Von außen kann uns ohnehin viel besser

gesagt werden, worauf wir stolz sein können.

EWW aktuell: Worauf können die Welser

stolz sein?

Dir. Rondonell: Hier geschieht in Sachen

Energiesparen und Energieeffizienz viel

mehr als der Bevölkerung bewusst ist – ich

erwähne hier nur ein paar Stichworte wie

Energiesparmesse, Fernwärme aus der

Müllverbrennung (zur Vermeidung fossiler

Energie) und Solarenergie. Ein kleines Beispiel:

Ich habe den Gastgebern in Savannah

ein Foto des beleuchteten Ledererturmes

gezeigt und gesagt, dass wir für dessen

Weihnachtsbeleuchtung nicht mehr

Strom brauchen als für einen Staubsauger.

Da waren sie sprachlos und haben gefragt:

Wie macht ihr das? Und auch hat sie beeindruckt

und begeistert, wie breit wir als

EWW aufgestellt sind. Wir sind nicht nur der

klassische Energieversorger, sondern haben

sehr viel Wissen und Erfahrung in vielen

anderen Bereichen wie Solarenergie,

Telekommunikation oder Gebäudesanierung.

EWW aktuell: Die Gebäudesanierung ist

eine noch sehr junge Sparte, wie läuft

diese?

Dir. Rondonell: Sensationell, darin sehe ich

enormes Potenzial! Wir sprechen dabei

vom technischen Gebäudemanagement,

betrachten das Haus in der Gesamtheit,

treten als Generalunternehmer auf, bieten

Technik, Organisation und Energieeffizienz

an, machen viele Arbeiten selber, den Rest

vergeben wir. Der Kunde bekommt von uns

höchste Kompetenz und alles aus einer

Hand, ob Elektroinstallation, Malerarbeiten

oder ein neues Stiegengeländer. Das rechnet

sich für uns und vor allem für den Kunden:

Er hat eine große Energieeinsparung

von bis zu 50 Prozent. Und als Nebeneffekt,

wenn man so will, ein wunderschönes, neuwertiges

Objekt. Das bedeutet für ihn auch

mehr Wohn- und Lebensfreude.

EWW aktuell: Das Krisenjahr 2009 hat

die E-Werk Wels AG akzeptabel überstanden,

haben Sie resümiert, und 2010?

Dir. Rondonell: 2010 war für uns ein sehr

erfolgreiches Jahr. Der Hauptgrund liegt

wohl in der starken Bindung an unsere Kunden,

das ist das tragende Element. Wenn

viele vom Shareholder Value, vom maximalen

Ertragswert für die Aktionäre reden,

dann reden wir aber vom Customer Value,

vom maximalen Kundennutzen. ■

IMPRESSUM: EWW aktuell, Zeitschrift für die Kunden der E-Werk Wels AG und Wels

Strom GmbH. Eigentümer, Herausgeber, Verleger: Elektrizitätswerk Wels AG (EWW), Stelzhamerstraße

27, 4602 Wels, Postfach 160, Tel. (0 72 42) 493-0, Fax 493-138. Internet:

http://www.eww.at Redaktion: Ing. Johann Reifeneder, Mag. Iris Grassegger, Peter Pichler.

DVR.: 0006815. Gestaltung: MMS Werbeagentur GmbH, Linz. Druck: NÖ Presse haus.

Fotos: E-Werk Wels AG, Wels Strom GmbH, Peter Pichler, it & tel, PantherMedia, Radclub

Wels. Bei Zuschriften wird das Ein verständnis zur Veröffentlichung vorausgesetzt. Die Zeitschrift

wird auf chlorfrei ge bleich tem Papier gedruckt.


WELS STROM

WELSER STROMMIX:

ERNEUERBAR UND ATOMSTROMFREI

Wie jedes Jahr wurde die Stromzusammensetzung

von Wels Strom auch heuer

wieder durch einen zertifizierten, unabhängigen

Sachverständigen geprüft. Folgendes

Ergebnis wurde dabei festgestellt:

Beinahe zwei Drittel des an Endkunden verkauften

Stromes kommen aus umweltfreundlicher

Wasserkraft, ca. zehn Prozent

aus Windkraft, Biomasse und sonstiger

Ökoenergie, ca. 27 Prozent werden über

eine hocheffiziente Kraft-Wärme-Kopplung

mittels Erdgas erzeugt. Selbstverständlich

ist der Strommix wie bisher atomstromfrei.

100 % ÖKOSTROM FÜR WELS

Für die Wels Strom Öko GmbH sieht das Ergebnis

naturgemäß noch besser aus. Dort

werden beinahe 97 Prozent aus den eigenen

Wasserkraftwerken an der Traun erzeugt

und ca. drei Prozent bestehen aus

Windenergie, Biomasse und sonstiger Ökoenergie.


STROMMIX – WELS STROM GMBH FÜR 2011

(Datenbasis 2010)

„ADAM” UND „EVA” UNTER VERTRAG BEI WELS STROM

„Adam” und „Eva”, die ersten Großwindräder

Österreichs, produzieren seit 1996 in

Eberschwang nachhaltig Ökostrom. Nach

15 Jahren und 24 Millionen Kilowattstunden

produziertem Strom ist die Errichtungsförderung

mit Beginn 2011 ausgelaufen.

Wels Strom hat die Gunst der

Stunde nutzen können und die gesamte

künftige Produktion der Windkraft Innviertel

GmbH unter Vertrag genommen. Die

Jahresproduktion von 1,5 Millionen Kilowattstunden,

die einem Strombedarf von

500 Haushalten entspricht, geht somit zur

Gänze an Wels Strom. „Regionale Produktion

von nachhaltigem Ökostrom, in

diesem Fall aus Windkraftanlagen, das

unterstützt die Philosophie unseres Hauses

Wels Strom und entspricht den Anforderungen

unserer Kunden“, so die Geschäftsleitung.

Wels Strom produziert derzeit über 80

Millionen Kilowattstunden Ökostrom aus

eigenen Wasserkraftwerken, der gelieferte

Strom an Kunden besteht zu 74 Prozent

aus erneuerbaren Energieträgern

und ist bereits seit Jahren atomstromfrei.

ÖSTERREICHS ERSTE GROSSWINDRÄDER:

Nachhaltige Ökoenergie für Wels Strom.

www.eww.at

3


WELS STROM

E-MOBILITÄT: DICHTES

STROMTANKSTELLEN-NETZ IN WELS

Wels Strom räumt der umweltfreundlichen

E-Mobilität mit Blick in die Zukunft einen

hohen Stellenwert ein. Unter anderem hat

es sich das Welser Unternehmen zur Aufgabe

gemacht, die Bevölkerung über aktuelle

Trends zu informieren sowie eine

attraktive Infrastruktur für E-Mobilität aufzubauen.

Bereits jetzt stehen acht Stromladestationen

mit insgesamt 40 Ladepunkten

zur Verfügung (siehe Lageplan), weitere

zwei Ladestationen sind in Planung. Egal,

ob Sie mit dem Elektrofahrrad, einem E-Roller

oder gar einem Elektroauto unterwegs

sind, nirgends in der Welser Innenstadt

haben Sie weit bis zur nächsten Ladestation.

Und das Beste daran ist, dass der

Strom aus den Wasserkraftwerken der Wels

Strom stammt und auch ganz und gar gratis

ist! Lediglich ein Anruf per Handy ist

nötig, um die Ladestation freizuschalten.

ATTRAKTIVE FÖRDERUNGEN

FÜR PRIVATKUNDEN

Wenn Sie jetzt noch einen kleinen Anreiz für

den Ankauf eines E-Fahrzeuges brauchen,

holen Sie sich die Förderung der Wels

Strom für E-Fahrräder oder E-Roller:

Förderungen seitens Wels Strom:

Direktzuschuss für den Kauf eines

Elektrofahrrades oder Elektrorollers bei

Umstieg auf Wels Strom Öko GmbH:

■ Zuschuss Elektrofahrrad 100 €

(Strom für 25.000 km bei 40 Cent/100km)

■ Zuschuss Elektroroller 250 €

(Strom für 25.000 km bei 1 Euro/100km)

AND THE WINNER IS ...

Der E-Werk Wels/Wels Strom-Stand bei

der diesjährigen Energiesparmesse war

ein Publikumsmagnet: Zahlreiche Gäste

schauten vorbei, informierten sich aus ers -

ter Hand und erfrischten sich bei Bedarf

an der Wasserbar. Natürlich ließen sich

auch viele Besucher die Gelegenheit

nicht entgehen und nahmen an einem

IHRE STROMTANKSTELLEN IN WELS

STANDORTE STROMTANKSTELLEN

STAND MAI 2011

1

2

3

4

3

Stadtplatz

Stelzhamerstraße

Max Center

Bahnhof

Gewinnspiel teil. Das Glück auf ihrer Seite

hatte dabei Maria Seibold, die sich somit

über ein tolles E-Bike von Wels Strom

freuen konnte. ■

UMWELTFREUNDLICHER GEWINN:

Wels Strom Geschäftsführer Ernst Inführ

und Prokurist Lothar Müller gratulieren der

glücklichen Gewinnerin Frau Maria Seibold.

5

5

6

7

8

7

4

10 2

6 1

8

9

Bauernstraße

Marktplatz

Welldorado*

Welios

9

10

Messe/Welios

Kaiser Josef Platz*

*in Planung


E-WERK WELS

WELSER WASSER:

ZUR RECHTEN ZEIT AM RECHTEN ORT

Gerade in der warmen Jahreszeit bevölkern

wieder viele Läufer, Radfahrer und Spaziergänger

die Welser Naherholungsgebiete.

Und da Bewegung nun mal durstig macht

und trinken besonders bei hohen Temperaturen

überlebenswichtig ist, hat das Wasserwerk

des E-Werkes Wels praktische

Trinkbrunnen entlang beliebter Lauf- und

Radstrecken, Spazierwege und Sehenswürdigkeiten

installiert. Die ersten beiden

Trinkbrunnen, die unter anderem durch

Design, Funktionalität und Robustheit überzeugen,

wurden dabei an der Lauf- und

Radstrecke am Traunuferdamm im Bereich

des Bootshauses der FF Wels sowie in der

Nähe des Trodatstegs aufgestellt. Aufgrund

der großen Beliebtheit kamen im Laufe der

Zeit weitere Standorte dazu:

■ am Hof der Volksschule 5 „Mauth” Wels

im Tierpark der Stadt Wels

■ beim Jugendtreff „GYoungster“ Neustadt

Karpatenstraße 16

im Park am Kalvarienberg

im Burggarten der Stadt Wels

■ am Vorplatz der Volksschule Steinhaus

■ am öffentlichen Spielplatz Steinhaus

Dank der positiven Rückmeldung der

Welser Bevölkerung sind bereits zusätzliche

Standorte in Planung.

DIE TECHNIK:

■ Eine Niro-Säule (150x150x1600 mm) mit

Selbst schlussventil und Durchflussregelung.

■ Eine eingebaute Entleerung am Trinkbrunnen

verhindert das Auffrieren der Leitung

im Winter.

■ Ein Luftpolster im Inneren des Formrohres

verhindert zu starke Erwärmung an besonders

heißen Tagen.

■ Der Trinkbrunnen ist leicht zu installieren,

nahezu wartungsfrei sowie sicher vor Vandalenakten

und benötigt zudem keinen Kanalanschluss.


INFO

Elektrizitätswerk Wels AG

Abt. Wasserwerk

Prok. Ing. Wolfgang Nöstlinger

E-Mail: wolfgang.noestlinger@eww.at

A - 4600 Wels, Alois-Auer-Straße 4

ERFRISCHUNG PUR:

Wasser aus den E-Werk Wels Trinkbrunnen.

ERDGASVERSORGUNG AUCH BEI NETZDIENSTLEISTUNGEN TOP

Dass die E-Werk Wels Erdgasversorgung

ihren Kunden ein verlässlicher wie kompetenter

Partner ist, zeigt sich in vielen

Bereichen. Unter anderem werden ein

hohes Maß an Versorgungssicherheit,

Symbolfoto

faire Preise sowie umfassendes Service

geboten. Darüber hinaus punktet das Unternehmen

aber auch – wie nachfolgende

Beispiele zeigen – mit kundenorientierten

Netzdienstleistungen:

■ Schriftliche Anträge auf Netzzutritt werden

innerhalb von zehn Arbeitstagen beantwortet.

■ Auf schriftliche Ansuchen um Kostenvoranschläge

für die Durchführung von

Arbeiten wird innerhalb von zehn Arbeitstagen

reagiert.

■ Das mit dem Kunden vereinbarte Zeitfenster

von zwei Stunden wird eingehalten

oder einvernehmlich ein Ersatztermin

festgelegt.

■ Ablesung der Messeinrichtung wird

vorangekündigt.

■ Bei Versorgungsunterbrechungen aufgrund

notwendiger Arbeiten werden die

Kunden mindestens fünf Tage vor Beginn

darüber informiert, auch über die Dauer

der Unterbrechung.

■ Endabrechnung nach Beendigung des

Vertragsverhältnisses innerhalb von 15

Arbeitstagen.

■ Bei Störungen an den Erdgasanleitungs

anlagen wird unverzüglich mit der

Behebung begonnen, die erforderlichen

Arbeiten werden ehestmöglich beendet.

■ Gasnotruf-Nummer 128 wird breitenwirksam

veröffentlicht.

PS: Die detaillierten Netzdienstleistungen

finden Sie unter www.eww.at


ÖSTERREICHWEIT EINZIGARTIG:

WASSERVERSO

Dass die E-Werk Wels Wasserversorgung Vorreiter in Sachen Qua -

lität, Sicherheit und Umwelt ist, wurde nun eindrucksvoll bestätigt.

Als erstes Wasserversorgungsunternehmen Österreichs wurde sie

von der Österreichischen Vereinigung für das Gas- und Wasserfach

(ÖVGW) zertifiziert. Den Kunden ist somit garantiert, dass sie mit

der E-Werk Wels Wasserversorgung einen Top-Partner haben.

Um das ÖVGW-Zertifikat zu bekommen,

war für die zwölf Mitarbeiter des Geschäftsbereiches

Trinkwasser in den vergangenen

Monaten ein umfangreiches Programm

angesagt. Zum einen wurde natürlich

im Interesse der Kunden das Tagesgeschäft

erledigt. Zum anderen wurde ein

umfassendes Qualitätsmanagement-Handbuch

erstellt. Dieses so genannte QM-

Handbuch gilt als Grundlage für die Zertifizierung,

enthält es doch zum Beispiel die

gesamte Aufbau- und Ablauforganisation.

„Die E-Werk Wels Wasserversorgung hat

das Audit auf Anhieb erfolgreich bestanden.

Die Auditoren waren beeindruckt,

mit welcher Schnelligkeit und

Qualität wir sämtliche für die

Zertifizierung nötigen Arbeiten

erledigt haben. Das E-

Werk Wels ist somit nunmehr

das österreichweit

erste Wasserversorgungsunternehmen,

das nach

der Qualitätsnorm für Wasserversorgungsunternehmen

ÖVGW PV400 zertifiziert wurde”,

freut sich Prokurist Ing. Wolfgang

Nöstlinger und ergänzt: „Das Audit wird alle

zwei Jahre wiederholt. Damit ist (für unsere

Kunden) gewährleistet, dass diese Qualitäts-Richtlinien

auch gelebt werden.“

VERLÄSSLICHE

„RUND UM DIE UHR”-VERSORGUNG

Rund 80 Prozent der Welser Haushalte werden

von der E-Werk Wels AG mit dem Lebensmittel

Nr. 1 versorgt. Sie bekommen

dadurch nicht nur beste naturreine Trinkwasserqualität

nach Hause geliefert, sondern

können sich auch auf eine sichere

„Rund um die Uhr”-Versorgung durch das

E-Werk Wels verlassen. Dies umso mehr,

als der traditionsreiche Welser (Energie)-

Dienstleister jede Menge Maßnahmen setzt,

um seinen Kunden eine lückenlose Sicherheit

gewährleisten zu können.

VORREITER IN SACHEN SICHERHEIT

Unbemerkt von den Kunden läuft etwa im

Hintergrund eine Vielzahl an Aktivitäten, um

ein Höchstmaß an Sicherheit zu gewährleis -

ten. Unter anderem werden das über 254

Kilometer lange Trinkwasserrohrleitungsnetz,

die Trinkwasserspeicher, die Drucksteigerungsanlagen,

die Schachtbauwerke

sowie die Hausanschlüsse

regelmäßig auf ihre

Dichtheit hin überprüft.

Da bei können die speziell

ausgebildeten Mitarbeiter

dank einer ausgereiften

Technik selbst die

kleinste Undichtheit sofort

wahrnehmen und entsprechende Schritte

einleiten. „Wir sind uns unserer Verantwortung

bewusst und handeln mit höchster

Sorgfalt”, so Berthold Obermair, technischer

Betriebsleiter Wasserversorgung. ■


Wasser ist unser Element

Wasser ist die Grundlage allen Lebens

und weltweit ein knappes und begehrtes

Gut. Auch wenn 72 % der Erdoberfläche

mit Wasser bedeckt sind – nur 2,5 %

davon sind Süßwasserreserven und nur

0,3 % Trinkwasser. Und 6,6 Milliarden

Menschen brauchen täglich sauberes

Wasser zum Überleben.

Entsprechend dynamisch und faszinierend

ist daher unsere Arbeit für die nachhaltige

Sicherung und wirtschaftliche Nut-

zung des wichtigsten Rohstoffes des 21.

Jahrhunderts.

Wir arbeiten für die wertvollste

Ressource der Welt!

Wertvolles Welser Wasser

■ Bestes Trinkwasser aus den Voralpen

■ Höchste Qualität rund um die Uhr

■ Ein echtes Stück Natur zum Trinken

und Genießen

E-WERK WELS

RGUNG ZERTIFIZIERT

Positives Prüfergebnis für die durchgeführte

Eigenüberwachung von Wasserversorgungsanlagen

Gemäß §134 des Wasserrechtsgesetzes

hat der Inhaber einer Wasserversorgungsanlage

diese einschließlich der Schutzgebiete

durch Sachverständige hygienisch

und technisch zu überprüfen. Diese Überprüfung

ist alle fünf Jahre wiederkehrend

durchzuführen.

Bei der E-Werk Wels AG wurde diese

Überprüfung, welche die Instandhaltungsdokumentation,

die Wartung, die Einhaltung

von Fristen und Auflagen von Be -

scheiden der gesamten Wasserversorgungsanlage

beinhaltet, dem unabhängigen,

akkreditierten Lebensmittelprüflabor

Dr. Begert übergeben. Das Ergebnis zeigt,

dass die Eigenüberwachung der Wasserversorgungsanlage

entsprechend den Regeln

der Technik sowie den jeweiligen Bescheiden

erfolgt. Zuverlässigkeit und Sicherheit

haben eben bei der E-Werk Wels

AG oberste Priorität.

STETIGE WEITERENTWICKLUNG

ALS SCHLÜSSEL ZUM ERFOLG

Ohne den unermüdlichen Einsatz unserer

Mitarbeiter und dem klaren Bekenntnis des

Unternehmens zur kontinuierlichen Verbesserung

seiner Prozesse und vor allem

der Nutzung modernster, innovativer und

ERFOLGREICHE ZERTIFIZIERUNG:

Von den Mitarbeitern der E-Werk Wels Wasserversorgung wurde dafür ganze Arbeit geleistet.

umweltschonender Technologie wäre dieser

Erfolg nicht möglich gewesen. Die erstmalige

Zertifizierung zeigt, dass wir uns

stetig weiter entwickeln. Auch künftig wollen

wir vorhandene Verbesserungspotenziale

ausschöpfen und das Managementsystem

noch enger mit der stra tegischen

Konzernsteuerung verknüpfen.

MEILENSTEIN IN DER ENTWICKLUNG

Das Zertifikat gemäß der ÖVGW-Prüfrichtlinie

PV400 stellt in der Geschichte

der Wasserversorgung einen Meilenstein

dar. Das Wasserwerk selbst hat Tradition,

es besteht seit 1966 und stellt sich damals

wie heute in den Dienst seiner Kunden.

INFO

E-Werk Wels Wasserversorgung

Tel.: 0 72 42 / 493-551

Fax: 0 72 42 / 493-546

e-mail: wasserwerk@eww.at

24-Stunden Hotline: Für unser Trinkwasserversorgungsnetz

steht Ihnen 24 Stunden

ein Bereitschaftsdienst zur Verfügung.

Rufen Sie 493-0.

www.eww.at

7


E-WERK WELS

E-WERK WELS SOLUTIONS: HÖCHSTE

KOMPETENZ BEI GENERALSANIERUNG

E-Werk Wels Solutions hat eindrucksvoll seine Kompetenz und sein Knowhow

unter Beweis gestellt. So wurden in der Norikumsiedlung in Asten einige

Gebäude einer ganzheitlichen Generalsanierung unterzogen, die sich sehen

lassen kann. Unter anderem wurde die Energiekennzahl deutlich verbessert.

ZUSTAND VOR DER SANIERUNG:

Die Bausubstanz innen und außen ist bereits in

die Jahre gekommen.

Mitte der 80er Jahre wurde in Asten die so

genannte Norikumsiedlung errichtet. Sie

umfasst eine Reihe von Bauten, die als Eigentumswohnungen

ausgeführt sind. In dieser

Zeit waren andere Maßstäbe für die

Bausubstanz gültig und so fasste Immobilientreuhänder

Steller 2010 den Entschluss,

mit einer Generalsanierung die Wertsicherung

der Objekte voranzutreiben. E-Werk

Wels ging aus dem Bieterverfahren siegreich

hervor und startete im September vergangenen

Jahres mit den ersten Arbeiten

am Standort Margaritenstraße.

MINIMIERUNG

DER ENERGIEVERLUSTE

Deklariertes Ziel war es dabei, die Energieverluste

durch thermische sowie bauliche

Maßnahmen zu minimieren. E-Werk Wels

Solutions fuhr dafür das volle Programm:

Dazu zählten die Anbringung eines vorgehängten

Aluminium-Fassadensystems an

West- und Südseite des Gebäudes, die

Dämmung aller erdberührenden Außen-

wände sowie Dämmmaßnahmen in der

obersten Geschoßdecke und im Keller.

Auch die Loggien wurden einer vollständigen

Überarbeitung unterzogen, die neben

den Dämmarbeiten auch den Austausch

von Haupt- und Nebentüre, die Erneuerung

der Außenfensterbänke, die Belagsanierung

und in großem Ausmaß auch Malerarbeiten

umfasste. Um eine angestrebte Energie-

Einsparung von ca. 30 % zu erreichen, galt

es, die Energiekennzahl von 66 kWh/m 2 und

Jahr auf 45 zu senken.

SANIERUNG VON A BIS Z

Im Zuge der Maßnahmen erhielten auch die

Mülleinhausung und der Gehweg zur Tiefgarage

ein Update. Die Blitzschutzanlage

wurde im Zuge der Sanierung adaptiert und

eine teilweise Erneuerung der Dachentwässerungsanlage

durchgeführt. Natürlich

galt es auch, die Elektroinstallationen im

Haus auf Vordermann zu bringen und

gleichzeitig zu erweitern – dies manifestierte

sich im Austausch der Schalter in den Stiegenhäusern,

der Klingeltableaus und einer

Erneuerung der Bewegungsmelder sowie

der Außenbeleuchtung. Auch die Liftanlagen

wurden von A-Z saniert, teilweise wurde

auch deren Kapazität von vier auf sechs

Personen erhöht.

ANGENEHMES WOHNKLIMA

Zukünftig sorgt eine ausgeklügelte Heizund

Warmwasserbereitung inkl. Drucksteigerungsanlage,

Enthärtungsanlage, Zirkulation,

Regelung, Speicher, Heizverteiler,

Pumpen, Abgleich und Regelarmaturen für

ein angenehmes Wohnklima mit zusätzlichem

Einsparpotenzial. Selbstverständlich

wurden bei dieser Gelegenheit auch alle

Brandschutztüren in den Kellergeschoßen

erneuert. Zum Abschluss des Projektes im

Frühjahr 2011 wurden auch noch die umliegenden

Rasenflächen neu gestaltet.

SCHÖNER WOHNEN:

Die generalsanierten Gebäude punkten auch mit

einer verbesserten Energiekennzahl.

In Summe also ein ganzheitliches Sanierungskonzept,

das mit Akkuratesse und

natürlich just in time abgewickelt werden

konnte.

Für den Projektverantwortlichen Helmut

Krenmair und EWW-Solutionschef Johann

Grassegger ein Beweis für die Leistungsfähigkeit

des Teams im Baumanagement.

Krenmair hebt zusätzlich die gute Zusam -

menarbeit mit den internen und externen

Partnerbetrieben hervor und ergänzt mit

Freude, dass bereits heute Folgeaufträge

für ein weiteres Baulos in Asten eingegangen

sind. ■

INFO

E-Werk Wels Solutions

Stelzhamerstraße 27, 4600 Wels

Tel.: 0 72 42 / 493-159

Fax: 0 72 42 / 493-137

e-mail: info@eww.at


E-WERK WELS

IT & TEL PUNKTET MIT

SERVICE, KUNDENNÄHE & FLEXIBILITÄT

it & tel, der innovative Geschäftsbereich der E-Werk Wels AG, ist seit

über 15 Jahren eine Top-Adresse der IT-Branche. Erfolgsfaktoren

sind ein umfassendes Kundenservice, maßgeschneiderte Konzepte

und Lösungen sowie ein stets aktueller Stand der Technik.

Dass sich it & tel in der dynamischen wie

wettbewerbsintensiven IT-Branche einen

ausgezeichneten Namen erarbeitet hat, hat

viele Gründe. Zum Beispiel hat das Welser

IT-Unternehmen für seine Kunden eine Leis -

tungspalette zusammengestellt, die es in

sich hat: Datenleitungen, Standortvernetzungen,

Serverhousing, Business-Internet,

Services rund um einen modernen IT-Arbeitsplatz,

Hosted Exchange, Datensicherung,

Speicherlösungen, Firewall- und Viren -

schutz, Virtualisierung, Webentwicklung,

Telefonie und mobile Kommunikation sind

dabei nur einige Angebote im breit gestreuten

it & tel-Programm.

INDIVIDUELLE GESAMTKONZEPTE

UND PRAXISNAHE LÖSUNGEN

Kundenorientierung und die Gabe, rasch

auf Veränderungen am Markt reagieren zu

können, zeichnen it & tel ebenfalls bereits

seit mehr als 15 Jahren aus. „Wir holen die

Kunden ab, wo sie sich befinden, und begleiten

sie an ihr Wunschziel”, erklärt DI

Bernhard Peham, Leiter von it & tel. Kundennähe,

Service und Flexibilität sind dabei

die Grundprinzipien von it & tel, im Zentrum

stehen individuelle Gesamtkonzepte und

praxisnahe Lösungen. Das spart Zeit und

Geld und ermöglicht den Kunden, sich voll

und ganz auf ihr eigentliches Kerngeschäft

zu konzentrieren.

IT & TEL GLASFASERNETZ

FÜR BESTE VERBINDUNGEN

Österreichweit und sogar über die Grenzen

hinaus verfügt it & tel zudem über ein eigenes,

leistungsstarkes Glasfasernetz, das

bundesweit alle wesentlichen Knotenpunkte

umfasst und über eine Übertragungsrate

von n mal 10 Gbit/s verfügt.

Durch die redundante Ring-Struktur wird

ein unterbrechungsfreier Betrieb garantiert.

LÖSUNGSORIENTIERT UND FLEXIBEL:

Das it & tel Team ist seinen Kunden ein verlässlicher wie kompetenter Partner.

LEISTUNGSSTARK UND SICHER:

Das it & tel Glasfasernetz gewährleistet eine schnelle und unterbrechungsfreie Datenübertragung.

IT & TEL DATACENTER:

ZERTIFIZIERT NACH ISO 27001

it & tel bietet weiters in seinen Rechenzent -

ren professionelle Stellflächen und Serverschränke

für Geschäftskunden, Provider

und Carrier an. Die DataCenter an den

Stand orten Wels, Linz, Vösendorf sowie

das Green DataCenter Perg gewährleisten

ein sehr hohes Maß an Sicherheit und sind

nach ISO 27001 zertifiziert. Auf insgesamt

1.800 m 2 sorgt it & tel für optimale Sicherheit

unternehmenswichtiger Daten. ■

INFO

www.ITandTEL.at

info@ITandTEL.at

0 72 42/93 96 – 7100

www.eww.at

9


E-WERK WELS

INNOVATIVE MIKROTURBINE SPART

KOSTEN UND SCHONT DIE UMWELT

Wels Strom kann sich über einen Top-Kunden freuen: Das Obst- und

Gemüsedelikatessenunternehmen Machland setzt auf eine Mikroturbine

und kann somit Energiekosten sparen und die Umwelt entlasten.

Wels Strom EnergieSysteme fährt auf Erfolgskurs.

Immer mehr Betriebe vertrauen

der Kompetenz des Welser Unternehmens

und nehmen für die Strom- und Wärmeerzeugung

direkt vor Ort ein „Minikraftwerk”,

eine so genannte Mikroturbine, in Betrieb.

Ein erfolgreiches Beispiel aus der jüngeren

Vergangenheit ist dabei das Obst- und

Gemüsedelikatessenunternehmen Machland.

So wurde in dem Betrieb eine Mikroturbine

installiert, die nun gleich 35 % des

betrieblichen Gesamtstrombedarfs abdeckt

– und damit der betriebswirtschaftlichen Effizienz

zugute kommt und zu einer Reduktion

der CO2-Emissionen beiträgt.

INNOVATIVE TECHNOLOGIE

MACHT´S MÖGLICH

Möglich wird dies durch eine Innovation in

der Konstruktion der Turbine selbst: Der einzige

bewegliche Bauteil – der Rotor mit den

Turbinenschaufeln und dem Generatorläufer

– schwebt nun nahezu verschleißfrei auf

dem pa tentierten Luftlager. Dadurch gibt es

„INNOVATIVES MINIKRAFTWERK“:

35 % des Gesamtstrombedarfs werden abgedeckt

keine Betriebsstoffe wie Schmieröle oder

Kühlwasser, was den Wartungsaufwand

drastisch reduziert. Durch die direkte Nutzung

des Turbinenabgases in der Gasfeuerung

eines Dampfkessels wird der Gesamtwirkungsgrad

auf bis zu 99 % angehoben.

Machland setzt neben der Prozess wärme

FAKTEN

Energieeinsparung: 2.700.000 kWh/Jahr

Kosteneinsparung: 175.000 €/Jahr

Ausgestattet für Notstrombetrieb

für die Produktion auch auf den Betrieb

einer Absorptionskältemaschine. „Zu Beginn

haben wir uns mit dieser Turbinentechnologie

auf den Bereich Klärgasanlagen

konzentriert”, sagt Leopold Berger, Leiter

der Wels Strom EnergieSysteme, und ergänzt:

„Auch Betreiber von Einkaufszent ren

und Hotels setzen sich allerdings immer

häufiger mit dieser Technologie auseinander,

da der vibrationsfreie und wartungsarme

Betrieb der Mikroturbine für diesen

Einsatzbereich wie geschaffen ist.”

AUSGEZEICHNETER BETRIEB

Machland Obst- und Gemüsedelikatessen

GmbH konnte sich dank der Mikroturbine

der Wels Strom EnergieSysteme nicht nur

über saftige Einsparungen freuen, das erfolgreiche

Unternehmen wurde auch ausgezeichnet:

Einerseits gab es den „Landespreis

für Umwelt und Natur”, andererseits

den von Klima-Aktiv verliehenen „best practice

award“. ■

INFO

Wels Strom GmbH

EnergieSysteme

Bauernstraße 2, A-4600 Wels

Tel.: +43 72 42 / 493-423

www.minikraftwerk.at


FREIZEIT

BEKENNEN SIE FARBE?

Farben haben Einfluss auf all unsere Sinne und die Psyche. Diese Tatsache

und viele weitere Informationen zum Thema Farbe verrät Dipl.

Farbberater Hartwig Schöberl im EWW aktuell-Interview.

Gerhard S. lehnt sich gegen die Armlehnen

seines Sofas, sein neues Prachtstück von

HD-Fernseher müde betrachtend. Erst kürzlich

hat er ihn eigenhändig auf der frisch gestrichenen

Wand montiert. Was Gerhard in

diesem Moment nicht weiß: Seine Müdigkeit

resultiert nicht vom TV-Wunder, sondern

von der Farbe, die im Hintergrund des

Fernsehbildes für Anstrengung sorgt. Hartwig

Schöberl, Dipl. Farbberater, hätte ihm sicher

helfen können – denn seit mehr als 30

Jahren berät er Unternehmen, Institutionen

und Privatkunden, wenn es darum geht,

Farbe nicht nur effektvoll, sondern auch zielführend

einzusetzen. EWW aktuell hat bei

dem sympathischen Welser nachgefragt.

EWW aktuell: Herr Schöberl, Sie gelten

als einer der profiliertesten Farbspezialisten

des Landes und sind unbestritten

einer der Vorreiter in Sachen Farbgestaltung

für Arbeits- und Lebensräume.

Wie sind Sie zu Ihrer Profession gekommen?

Hartwig Schöberl: Ich habe dazu Anfang

der 80er Jahre eine dreijährige Ausbildung

bei Dr. Heinrich Frieling gemacht, dem damals

wohl bedeutendsten Farbexperten im

deutschsprachigen Raum. Als Spross einer

Malerdynastie in dritter Generation liegt das

Thema wohl auch in meinen Genen.

EWW aktuell: Wer sich mit Farbe näher

auseinander setzt, der bemerkt zweifelsfrei

den Einfluss, den Farbe auf unser

Leben nimmt. Haben Sie Beispiele für

Einflüsse, mit denen Sie häufig konfrontiert

werden?

Hartwig Schöberl: Licht und Farbe steuern

unseren Puls, Blutdruck, Hormonhaushalt

und den Stoffwechsel. Weiters haben sie

einen Einfluss auf alle unsere Sinne und die

Psyche. Eine der bekanntesten Wirkungen

auf die Sinne ist das durch Farbe veränderte

Temperaturempfinden, das sich um

bis zu 6 Grad Celsius täuschen lässt. Ein

Raum, der vorwiegend in orange-rot gehalten

ist, wird um 2-3 Grad wärmer als die

tatsächliche Temperatur, ein blau-blaugrüner

Raum um 2-3 Grad kälter wahrgenommen.

EWW aktuell: Viele Menschen versuchen

ja mit Farbe den sprichwörtlichen Tapetenwechsel

in ihren Wohnräumen zu

vollziehen. Gibt es hier Richtlinien, die

unbedingt beachtet werden sollten?

Hartwig Schöberl: Da sich die persönliche

Farbbevorzugung im Erwachsenenalter nur

sehr langsam, die körperlichen und geistigen

Reaktionen eigentlich gar nicht verändern,

halte ich nichts von farblichen Modeströmungen

in der Raumgestaltung. Viel

mehr sollte man die eigenen vier Wände

nach den persönlichen Bedürfnissen im jeweiligen

Raum gestalten. Grundsätzlich

empfehle ich Räume, in denen „das Leben

stattfindet“, anregend (gelb-rot) auszurichten,

Entspannungsräume eher beruhigend

(grün-blau, rosa-lavendel) zu gestalten,

wobei wir bei Wandfarben immer von sehr

pastelligen Nuancen reden. Kräftige Akzente

können kleinflächig bei Accessoires

zur Anwendung kommen. Sonst kann es

NICHT NUR GESTALTERISCHES ELEMENT:

Farben beeinflussen auch unsere Sinne.

sein, dass Farben, die zu intensiv oder an

der falschen Stelle eingesetzt wurden,

durchaus auch negative Reaktionen hervorrufen

– wie es in der Einleitung so treffend

geschildert wurde. ■

VORTRAG IM KUNDENZENTRUM

Hartwig Schöberl ist

am 15. September

um 19:00 Uhr zu

Gast im E-Werk

Wels / Wels Strom

Kundenzentrum in

der Pfarrgasse 1: Lassen Sie sich diese

Gelegen heit nicht entgehen und besuchen

Sie seinen interessanten Vortrag.

Da nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen

zur Verfügung steht, wird um recht -

zeitige Anmeldung ersucht:

marketing@eww.at oder

Tel.: 0 72 42/493 – 100.

www.eww.at

11


FREIZEIT

GUTES ESSEN UND MEHR (5):

Zum Stillen Zecher

In unserer Serie über Gastrobetriebe in Wels widmen wir uns diesmal

dem Thema Regionalküche und stellen das in der Theodor-

Körner-Straße gelegene Gasthaus „Zum Stillen Zecher” vor. Hier

kann man überdies – und das empfiehlt sich nach genussreichem

Mahl – auch etwas für die sportive Figur tun: Kegeln.

Zuerst einmal zur Genussseite des Lokals:

In unmittelbarer Nähe zu Stadtplatz und Ring

gelegen, zeichnet sich der Stille Zecher

durch Speisen mit unverkennbar oberösterreichischer

Herkunft aus. Regionalküche ist

hier kein bloßes Modewort oder Lippenbekenntnis,

sondern gelebte Küchenphilosophie.

Speisen wie das beliebte „Bratl aus

der Rein” oder die opulente Schlachtplatte

laden zu umfangreichen Verkostungen ein

– klar, dass hier vorbestellt wird, schließlich

werden diese Köstlichkeiten beim Stillen Zecher

für acht Personen und mehr serviert.

DAS RIESENSCHNITZEL –

EIN HAMMER

Für den Gusto zwischendurch empfiehlt

sich die Jausenkarte. In ihr findet der Genusswillige

feinsten Kartoffelkäse, Kochkäse

oder Liptauer – alles schön garniert und mit

typisch oberösterreichischer Würze. Natürlich

kommen auch die Liebhaber fleischli-

EIN ENGAGIERTES ERFOLGSDUO:

Dagmar und Willi Karlovits vom Stillen Zecher

cher Genüsse voll auf ihre Kosten. Der Autor

empfiehlt hier die Verkostung der Fleischlaibchen,

die – von bodenständigem Kartoffelsalat

begleitet – schon mal Suchtgefahr

auslösen können.

Der Hammer für den großen Hunger kommt

aber zweifelsfrei am Dienstag zum Stillen

Zecher: Das Riesenschnitzel mit Kartoffelsalat

zum äußerst moderaten Preis dürfte

wohl für viele schon eher einer Attraktion

gleichen. Denn hier wird das „Über den Tellerrand

hängen” in höchstem Maß praktiziert.

RUHIGER GASTGARTEN,

ANGENEHME ATMOSPHÄRE

Die Atmosphäre ist sowohl im Lokal als auch

im straßenseitig gelegenen, aber dennoch

ruhigen Gastgarten ungezwungen und lo -

cker, über aktuelle Sportevents wird beim

Stillen Zecher via Großbildleinwand infor-

miert. Die Mitarbeiter im Service erweisen

sich als kompetente Ratgeber, auch bei der

Weinwahl. Und wer auf perfekt gezapftes

und wohl temperiertes Gösser setzt, ist hier

goldrichtig.

NEU AB 17. AUGUST:

KÖSTLICHE MITTAGSMENÜS

In jedem Fall lohnt es sich, einen Blick auf

die Website zu werfen, auf der stets aktuell

die Tages- und Jausenkarte zu finden sind.

Ab 17. August darf man sich im Zecher auch

auf Mittagsmenüs freuen, die dem Gaumen

ein Lächeln entlocken werden (ja, Gaumen

können lächeln – probieren Sie einfach!).

IN DIE VOLLEN ...

... geht’s dann auf einer der vier Kegelbahnen.

Und so manches Kranzerl oder Alle

Neune bilden dann schon mal den Abschluss

eines gelungenen Abends. Schau -

en Sie einfach mal beim Stillen Zecher

vorbei und widmen Sie sich ganz den regionalen

Genüssen.


INFO

ZECHERs FLEISCHPALATSCHINKE

Zutaten: 20 dag Mehl, 2 Eier, ½ Liter Milch, Salz, Fett

Für die Füllung:

500 Gramm Faschiertes, 2 Zwiebeln, Butter, 1 kg geschälte Tomaten,

4 EL Tomatenmark, Salz, Pfeffer, Knoblauch, Oregano, Thymian;

Käse zum Überbacken

Zubereitung: Alle Teigzutaten zu einem glatten Teig verrühren und

Palatschinken in der Pfanne rausbacken.

Zwiebeln in Butter rösten, Faschiertes dazugeben und kurz anbraten.

Tomaten überkochen, schälen und mit dem Faschierten dünsten.

Tomatenmark und Gewürze beimengen.

Palatschinken mit der Fleischsoße füllen, einrollen und mit geriebenem

Käse überbacken.

Guten Appetit wünscht Ihnen Ihr Zecher-Team!

FREIZEIT

Zum Stillen Zecher

Dagmar und Willi Karlovits

Theodor-Körner-Straße 1, 4600 Wels

Tel.: +43 72 42 / 911 759

Mail: office@stillerzecher.at

www.stillerzecher.at

Öffnungszeiten

(neu – gültig ab 17. August):

Di – Sa 10:00 – 24:00 Uhr

Ruhetag: So, Mo und Feiertage

Warme Küche zwischen 11:30 und

13:30 sowie 17:30 und 21:30 Uhr

Sommerspecials im Gastgarten:

Zechers Aperolspritzer & Long Island

www.eww.at

13


FREIZEIT

ZU GEWINNEN:

1 BeerTender

Symbolfoto

1 Fenstersauger

2 Bücher

(„Der alte König in seinem Exil“,

Arno Geiger)

DIE GEWINNER DES

FRÜHLINGS-PREISRÄTSELS

(DIE LÖSUNG WAR:

„ENERGIESPARMESSE”):

1 KÜCHENMASCHINE

FAM. KREIL

Eschenbachstraße, 4600 Wels

1 TRAGBARES STEREO RADIO

GERTRUD FERNER

Wallererstraße, 4600 Wels

JEWEILS 1 KOCHBUCH

BRIGITTE ARTELSMAIR

Rodlbergerstraße, 4600 Thalheim/Wels

WOLFGANG TSCHIRK

Gutenbergstraße, 4600 Wels

GERTRAUD LORIS

Unterhaid 11, 4614 Marchtrenk

HALLO LIEBE EWW-RÄTSELFREUNDE, SO KÖNNEN SIE GEWINNEN:

Schreiben Sie die mit Zahlen gekennzeichneten Buchstaben in der richtigen Reihenfolge

auf eine Postkarte und schicken Sie diese an die E-Werk Wels AG, Marketingabteilung,

4602 Wels, Pfarrgasse 1. Sie können uns das Lösungswort aber auch per E-Mail

zukommen lassen (info@eww.at). Geben Sie dabei neben dem Kennwort „Sommer-

Preisrätsel“ auch Ihren Vor- und Nachnamen sowie die genaue Adresse bekannt. Einsendeschluss

ist der 21. Juli 2011.

wenig

Energie

verbrauchend

Schutzhülleunserer

Erde

Anklang

ökologisch

denkend

Abk. für

"senior"

3,1415...

Anlage zum

Zapfen von

Treibstoff

eine

Million

Volt

Ausruf

der Erwartung

Auszug

aus

Roh-

stoffen

Effizienzmaß

der

Energieumwandlung

2

5

12

vertrauliche

Anrede

KFZ-

Kennz.

für

Melk

Zeichen für

Thallium

Rebensaft

Freude,

Spaß,

Unterhaltung

Beil,

Hacke

Automarke

aus Korea

100 qm

Erholung,

Heilverfahren

3

Stelle,

Position

Planvorgabe

4

Initialen

von

Schweitzer


Auszeit

Länderkürzel

für den

Vatikan

trockenes

Flussbett

in der

Wüste

Internet-

domäne für

Pitcairn

Islands

Domäne

Sri Lankas

Schätzer

11

6

Abk. für

"Wirtschafts-

universität"

Treibstoff

nachfüllen

zu fünfzig

Prozent

Zeichen

für Neon

Komponente

"dienstbarer

Geist"

Mobilfunkstandard

leuchtende

Himmelskörper

Anhänger 10

medizin.

Fachgebiet

Zeichen für

Dezigramm

15

Form der

Energieausbreitung

14

englisch

für

"dieses"

Abk. für

"mitteleuropäische

Zeit"

das Ich

verriegelt

weiblicher

Vorname

Ewigkeiten

beißlustigerMeeresbewohner

Zeichen

für Erbium

arab. Händlerviertel

9

KFZ-

Kennz.

für Linz-

Land

Vorläuferin

der EU

Wasserleitung

ein

Binnenge-

wässer

schaffen,

formen,

konstruieren

1

8

Abk. für

"ad acta"

7

Nutzen,

Gewinn

13

mathem.

vereinfachte

Erdfigur

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15

Geduld ist die Kunst,

nur langsam

wütend zu werden.


BESTENS UNTERWEGS:

Die Welser Nachwuchsfahrer.

RADCLUB WELS: EIN VEREIN

MIT TRADITION UND ZUKUNFT

Der Radclub ARBÖ Wels Gourmetfein ist seit Jahrzehnten einer der

führenden Radsportvereine Österreichs. Dank seiner erfolgreichen

Athleten, guten Nachwuchsarbeit und der von ihm veran stalteten

Rennen sorgt er immer wieder für positive Schlagzeilen.

Der Radclub ARBÖ Wels Gourmetfein, der

auch vom E-Werk Wels unterstützt wird, ist

in der heimischen Radsportszene bestens

verankert. Einen ausgezeichneten Namen

macht sich der Traditionsverein unter anderem

als Ausrichter von Rennen. Neben

Veranstaltungen in Marchtrenk, dem achtteiligen

AVE-Nachwuchscup sowie dem bekannten

Welser Innenstadtkriterium mit (inter)nationalen

Stars zählt auch das Kirschblütenrennen

zu den Highlights im Rennkalender.

Im heurigen Jahr ging der Klassiker

bereits zum 50. Mal über die Bühne und hat

während der Baumblüte in der Scharten bei

Athleten wie tausenden Zusehern einmal

mehr für Begeisterung gesorgt.

NACHWUCHS TRITT KRÄFTIG

IN DIE PEDALE

Besonders stolz ist der Radclub ARBÖ Wels

Gourmetfein aber auch auf den in den vergangenen

Jahren an Anzahl und Leistung

immer besser dastehenden Nachwuchs.

Das aktuelle Welser Nachwuchsteam umfasst

derzeit über 20 junge Fahrer, die auf

die Altersklassen U 13, U 15, U 17 und Juni -

oren aufgeteilt sind (kleines Manko: leider

noch keine Mädchen dabei). Die Nachwuchssportler

sind es dabei gewohnt, beinahe

täglich zu trainieren. Zwei- bis dreimal

wöchentlich wird auch ein gemeinsames

Training unter Leitung des vor drei Jahren

eigens installierten Trainers Andreas Friedl

durchgeführt.

BIS ZU 50 RENNEN PRO SAISON

Großes Augenmerk wird natürlich auch auf

eine optimale Saisonvorbereitung gelegt.

Im Winter stehen etwa Ergometerfahren in

den Räumlichkeiten des E-Werkes Wels,

Kraftkammer, MTB-Ausfahrten und Schilanglaufen

auf der Agenda. Trainingslager in

Italien und Mallorca runden das Programm

ab und erfreuen sich besonders

großer Beliebtheit.

Während der Saison selbst, die sich von

April bis Oktober erstreckt, werden dann

bis zu 50 Rennen in ganz Österreich bestritten.

Das Welser Team – es ist das zahlenstärkste

und auch eines der erfolgreichsten

in Österreich – kann sich dabei national

immer wieder über viele Spitzenplätze und

EIN KLASSIKER:

Das Kirschblütenrennen.

Titel freuen. Zudem gibt es Nominierungen

für das österreichische Nationalteam und

damit Renneinsätze im Ausland.

VEREINSHOMEPAGE UNTER

WWW.RADCLUBWELS.AT

FREIZEIT

Eine Klasse für sich ist auch die Vereinshomepage

unter www.radclubwels.at. Sie

ist stets aktuell und liefert – garniert mit

einer Menge toller Bildern – die neuesten

Berichte aus allen Sparten des Vereins: von

den Stars wie Werner Riebenbauer und der

Elite-Mannschaft bis hin zu den Aktivitäten

der Hobbyfahrer. ■

INFO

RC ARBÖ Wels Gourmetfein

Maria-Theresia-Str. 33, A-4600 Wels

Telefon: 0 72 42 / 210 270

Fax: 0 72 42 / 210 270

office@radclubwels.at

http://www.radclubwels.at

www.eww.at

15


Breitbandtechnologie ohne wenn und aber!

It It It & tel tel steht für bedingungslose Kundenorientierung und modernste Glasfaservernetzung.

Für Für viele Kunden Kunden – sowohl sowohl Privat- Privat- als als auch auch auch Geschäftskunden Geschäftskunden – – im im WWelser

W elser Umfeld bedeutet dies erstklassige V VVerbindungsqualität

erbindungsqualität

bei E-Mail und und Internetdiensten. Auch Auch Netzbetreiber Netzbetreiber wie wie die die Liwest Liwest Kabelmedien Kabelmedien GmbH GmbH vertrauen vertrauen auf auf it it it & & tel.

tel.

Breitbandtechnologie auf der Basis des Glasfasernetzes bedeutet neueste Technologie Te echnologie und u schnellste

TTransferraten

ransferraten

im Down- und Upload.

Erstklassige Infrastruktur und und ein ein kundenorientiertes enorientiertes Te Team

eam vor Ort O sind IHR GARANT für TTOP-Leistung.

OP-Leistung.

Vertrauen V ertrauen Sie der Welser W elser Nummer 1. Vertrauen V ertrauen Sie it & tel – complete concepts.

Modernste Kommunikationstechnologien vom lokalen Bestbieter. Bestbieter Bestbieter.

Zugestellt durch post.at

it & tel - complete concepts l www.ITandTEL.at l info@ITandTEL.at l Tel.-Nr. 07242/9396-7100


Breitbandtechnologie ohne wenn und aber!

It It It & tel tel steht für bedingungslose Kundenorientierung und modernste Glasfaservernetzung.

Für Für viele Kunden Kunden – sowohl sowohl Privat- Privat- als als auch auch auch Geschäftskunden Geschäftskunden – – im im WWelser

W elser Umfeld bedeutet dies erstklassige V VVerbindungsqualität

erbindungsqualität

bei E-Mail und und Internetdiensten. Auch Auch Netzbetreiber Netzbetreiber wie wie die die Liwest Liwest Kabelmedien Kabelmedien GmbH GmbH vertrauen vertrauen auf auf it it it & & tel.

tel.

Breitbandtechnologie auf der Basis des Glasfasernetzes bedeutet neueste Technologie Te echnologie und u schnellste

TTransferraten

ransferraten

im Down- und Upload.

Erstklassige Infrastruktur und und ein ein kundenorientiertes enorientiertes Te Team

eam vor Ort O sind IHR GARANT für TTOP-Leistung.

OP-Leistung.

Vertrauen V ertrauen Sie der Welser W elser Nummer 1. Vertrauen V ertrauen Sie it & tel – complete concepts.

Modernste Kommunikationstechnologien vom lokalen Bestbieter. Bestbieter Bestbieter.

Österreichische Post AG. Info Mail. Entgelt bezahlt.

it & tel - complete concepts l www.ITandTEL.at l info@ITandTEL.at l Tel.-Nr. 07242/9396-7100

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine